Erdbeben in Mexiko: Kinder und Mitarbeiter der SOS-Kinderdörfer unverletzt

Erdbeben in Mexiko: Kinder und Mitarbeiter der SOS-Kinderdörfer unverletzt

(Mynewsdesk) Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage hat ein schweres Erdbeben Mexiko erschüttert. Über 220 Menschen starben nach aktuellen Medienberichten. Die aktuelle Lage bleibt unübersichtlich, doch uns erreichen erste Nachrichten von unseren SOS-Mitarbeitern aus Mexiko: Kinder, Familien und Mitarbeiter in den mexikanischen SOS-Kinderdörfern blieben unverletzt. Auch entstanden offenbar keine Schäden in den SOS-Projekten. “SOS Mexiko ist solidarisch mit all den Familien, die durch das Erdbeben betroffen sind”, schreibt SOS Mexiko auf seiner Facebook-Seite.

Das Epizentrum des Bebens mit der Stärke 7,1 lag bei Axochiapan im Bundesstaat Puebla, rund 120 Kilometer südöstlich von Mexiko-Stadt entfernt. In der Region gib es drei SOS-Kinderdörfer: In Tehuacán, der zweitgrößte Stadt in Puebla, sowie in Mexiko City und in Huehuetoca. Als das SOS-Kinderdorf in Mexiko-Stadt vor einigen Jahren erneuert wurde, wurden die Gebäude erdbebensicher errichtet.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/qvwba9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/politik/erdbeben-in-mexiko-kinder-und-mitarbeiter-der-sos-kinderdoerfer-unverletzt-36562

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 560 Kinderdörfern und rund 1.900 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 134 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://www.themenportal.de/politik/erdbeben-in-mexiko-kinder-und-mitarbeiter-der-sos-kinderdoerfer-unverletzt-36562

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/qvwba9

Quelle: pr-gateway.de

Die Rechte der Ryanair-Kunden

ARAG Experten sagen, was die Kunden des Billig-Fliegers jetzt wissen sollten.

Die Rechte der Ryanair-Kunden

Ryanair streicht in den kommenden Wochen voraussichtlich Tausende Flüge. Der Grund: Die Billig-Airline verfügt derzeit nicht über genügend einsatzbereite Flugkapitäne. Zwar mangelt es Ryanair nach eigenen Angaben nicht an Piloten, es gibt aber akute Schwierigkeiten mit der Planung des Jahresurlaubs der Flugzeugführer. Ryanair hat nun eine Liste aller gestrichenen Flüge der kommenden Wochen auf seiner Webseite veröffentlicht. Darüber hinaus sollen sämtliche betroffenen Fluggäste per E-Mail über die Streichungen benachrichtigt werden. Was Fluggäste nun wissen sollten, sagen ARAG Experten.

Die Rechte der betroffenen Passagiere

Betroffene Ryanair-Kunden können nach Angaben des Unternehmens entweder eine Rückerstattung des Flugpreises beantragen oder den ausgefallenen Flug kostenlos durch Ryanair umbuchen lassen. Beides sei problemlos über Online-Formulare möglich, versprach die Airline. Für die Bearbeitung von Rückerstattungen bittet Ryanair um etwa sieben Werktage Geduld. Des Weiteren gelten die EU-Fluggastrechte.

Die EU-Fluggastrechteverordnung

Sie regelt unter anderem, welche Leistungen Fluggäste von der Airline beanspruchen können, wenn ihnen die Beförderung verweigert wird, ihr Flug verspätet ist oder gar nicht stattfindet. Anwendbar ist die Verordnung immer dann, wenn der Flug auf einem Flughafen innerhalb der EU startet oder eine in der EU beheimatete Airline – wie Ryanair – einen europäischen Flughafen anfliegt.

Wird Fluggästen die Beförderung verweigert – zum Beispiel bei Überbuchung – oder wird ihr Flug annulliert, haben sie zunächst Anspruch auf sogenannte Betreuungsleistungen, also auf Verpflegung, kostenlose Telefonate und ggf. auch auf eine Übernachtung. Verspätet sich der Abflug, sind diese Leistungen abhängig von der Länge des gebuchten Fluges und der Dauer der Verspätung. Bei Nichtbeförderung, Annullierung oder einem um mehr als fünf Stunden verspäteten Abflug haben Reisende außerdem das Recht auf eine anderweitige Beförderung zum Zielort. Alternativ können sie sich auch für eine Erstattung des Ticketpreises entscheiden, werden dann aber von der Airline nicht weiter betreut.

Daneben sieht die EU-Verordnung auch pauschale Ausgleichansprüche in Geld vor – und zwar bei Ankunft am Zielflughafen mit mehr als dreistündiger Verspätung, bei Nichtbeförderung und bei einer Annullierung des Flugs, über die nicht mindestens zwei Wochen vorher informiert wurde. Je nach Länge der Flugstrecke können zwischen 250 und 600 Euro beansprucht werden. Allerdings gilt bei einer Annullierung: Streicht die Airline einen Flug aufgrund sogenannter außergewöhnlicher Umstände – zum Beispiel wegen schlechten Wetters – muss sie nicht zahlen.

Der Begriff der außergewöhnlichen Umstände – welcher in der Vorschrift nicht definiert ist – bedeutet, dass die gegebenenfalls zu einem Wegfall der Ausgleichspflicht führenden Umstände außergewöhnlich sind, d.h. nicht dem gewöhnlichen Lauf der Dinge entsprechen, sondern außerhalb dessen liegen, was üblicherweise mit dem Ablauf der Personenbeförderung im Luftverkehr verbunden ist oder verbunden sein kann (BGH, Az.: X ZR 160/12). Die aktuellen Probleme bei Ryanair mit der Planung des Jahresurlaubs der Piloten fällt nach Einschätzung von ARAG Experten allerdings nicht in die Kategorie der außergewöhnlichen Umstände.

Und wenn das Gepäck auf der Strecke bleibt? Für internationale Flüge regelt in diesem Fall das Montrealer Übereinkommen (MÜ) die Ansprüche der Reisenden gegen das Luftfahrtunternehmen. Geht der aufgegebene Koffer verloren oder wird er beschädigt, haftet die Airline verschuldensunabhängig bis zu einem Höchstbetrag von rund 1.220 Euro. Bei Handgepäck muss der Fluggesellschaft nachgewiesen werden, dass sie den Schaden verursacht hat. Sind Koffer und Inhalt mehr wert, sollten Reisende den Wert ihres Gepäcks bereits bei der Aufgabe angeben – gegen eine Extragebühr wird dann im Schadensfall der höhere Wert ersetzt. Trudelt der Koffer verspätet am Urlaubsziel ein, darf der Fluggast bis dahin notwendige Dinge für den Aufenthalt einkaufen. Gegen Vorlage der Quittungen kann er sich die Ausgaben erstatten lassen. Auch dabei gilt die Höchstgrenze von rund 1.220 Euro. Ganz wichtig: Ansprüche müssen laut ARAG Experten unverzüglich schriftlich bei der Fluggesellschaft angemeldet werden – bei Verlust oder Beschädigung innerhalb von sieben Tagen und bei Verspätung innerhalb von 21 Tagen nach Empfang des Gepäcks.

Download des Textes:

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/reise-und-freizeit/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Quelle: pr-gateway.de

Zum Welt-Alzheimertag 2017: Neue Webseite zu Demenz und Migration der Deutschen Alzheimer Gesellschaft online

Zum Welt-Alzheimertag 2017:  Neue Webseite zu Demenz und Migration der Deutschen Alzheimer Gesellschaft online

(Mynewsdesk) Berlin, 20.September 2017. Der Welt-Alzheimertag. 2017 steht in diesem Jahr in Deutschland unter dem Motto „Demenz. Die Vielfalt im Blick“. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) veröffentlicht zu diesem Anlass die neue Webseite  www.demenz-und-migration.de

Demenz hat viele Formen und Gesichter. Meist erkranken Menschen erst im höheren Alter an einer Demenz, manchmal beginnt die Krankheit jedoch schon viel früher, während der Berufstätigkeit. Die Symptome und die Auswirkungen verändern sich im Verlauf der Krankheit. Mit einer neuen Internetseite bietet die DAlzG nun ein Informationsangebot für Familien, die von Demenz betroffen sind und einen Migrationshintergrund haben. Unter  www.demenz-und-migration.de finden sie grundlegende Informationen über Demenz in türkischer, polnischer und russischer Sprache.

Alle in der Beratung und der Altenhilfe Tätigen erhalten auf dieser Seite außerdem Informationen über Migration, Demenz und Kultursensibilität. Schätzungen zufolge leben in Deutschland etwa 108.000 Menschen mit Migrationshintergrund, die eine Demenz haben. Sie und ihre Familien brauchen Beratung, Hilfe und Unterstützung. Daher ist es dringend notwendig, dass sich alle Bereiche der Altenhilfe auch auf die Bedürfnisse und Wünsche dieser Zielgruppe einstellen.

Die neue Webseite ist im Rahmen des Projekts „Demenz und Migration“ entstanden, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

Hintergrund

In Deutschland leben zurzeit 18,5 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund, davon sind über 1,8 Millionen über 65 Jahre alt. Eine Studie des Robert Koch-Institut (2008) kam zu dem Ergebnis, dass Migrantinnen und Migranten ab einem Alter von 55 Jahren höhere Gesundheitsrisiken aufweisen als vergleichbare Gruppen aus der Aufnahmegesellschaft. Dies liegt vor allem daran, dass sie ein höheres Armutsrisiko und einen geringeren sozialen Status haben als andere ältere Menschen. Deshalb „altern“ Menschen mit Migrationshintergrund schneller und ihr Risiko steigt, an einer Demenz zu erkranken.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/frlkcd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/vermischtes/zum-welt-alzheimertag-2017-neue-webseite-zu-demenz-und-migration-der-deutschen-alzheimer-gesellschaft-online-14997

Heute leben in Deutschland etwa 1,6 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60% davon leiden an einer Demenz vom Typ Alzheimer. Die Zahl der Demenzkranken wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist der Bundesverband von derzeit 134 regionalen Alzheimer-Gesellschaften, Angehörigengruppen und Landesverbänden. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Service-Nummer 01803 17 10 17 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) oder 030 – 259 37 95 14 (Festnetztarif).

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Friedrichstr. 236

10969 Berlin

Tel.: 030 – 259 37 95 0

Fax: 030 – 259 37 95 29

E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de

www.deutsche-alzheimer.de

Firmenkontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030259379512
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/zum-welt-alzheimertag-2017-neue-webseite-zu-demenz-und-migration-der-deutschen-alzheimer-gesellschaft-online-14

Pressekontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030259379512
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://shortpr.com/frlkcd

Quelle: pr-gateway.de

Neue Veranstaltung für Verantwortliche eines PKW-Fuhrparks

Neue Veranstaltung für Verantwortliche eines PKW-Fuhrparks

Sind E-Mobilität und Carsharing als heutige Trends morgen noch relevant? Wie optimieren Fuhrparkverantwortliche ihre Kosten beim Fahrzeugkauf und -unterhalt? Was gibt es aktuell zu beachten in der Halterhaftung und Halterverantwortung?

Auf der Jahrestagung Fuhrparkmanagement 2017 der AKADEMIE HERKERT beantworten Fachexperten diese Fragen und zeigen, worüber Leiter und Manager eines PKW-Fuhrparks aktuell informiert sein müssen.

Unter Leitung des Fuhrparkexperten Dr. Harro Blumschein bietet die Tagung spannende Vorträge zu den aktuellen Herausforderungen, rechtlichen Grundlagen und Trends im Fuhrparkmanagement. Rechtsanwalt Stefan Kasparek bringt die Teilnehmer in einem kompakten Update auf den aktuellen Stand im Fuhrparkrecht und in der Halterhaftung. Weitere Vorträge aus der Praxis für die Praxis geben interessante Einblicke in das Schadensmanagement und die Kostenoptimierung. Unter dem Motto “Flotten unter Strom” greift Sven Mehringer der DKV Mobility Services Group außerdem das Thema E-Mobilität auf. Abgerundet wird die Tagung durch einen Exkurs in das Mobilitäts- und Reisemanagement für Fuhrparkverantwortliche.

Neben praxisnahen Vorträgen bieten die Netzwerkpausen Raum für Erfahrungsaustausch mit Referenten und Fachkollegen. Zudem können Teilnehmer im persönlichen Ambiente den Experten ihre individuellen Fragen stellen.

Die Jahrestagung Fuhrparkmanagement 2017 findet erstmalig am 16. November 2017 am Hockenheimring statt.

Weitere Informationen zum Tagungsprogramm, den Referenten und die Möglichkeiten zur Anmeldung finden Interessenten unter: www.tagung-fuhrpark.de

Über die AKADEMIE HERKERT

Die AKADEMIE HERKERT ist das Bildungshaus der FORUM VERLAG HERKERT GMBH, die zur Unternehmensgruppe FORUM MEDIA GROUP gehört. Diese wurde vor über 25 Jahren gegründet und ist heute mit 17 Tochtergesellschaften weltweit aktiv.

AKADEMIE HERKERT steht für Qualität, Aktualität und maximalen Praxisbezug – genauso, wie die Praxisliteratur und Arbeitshilfen der FORUM VERLAG HERKERT GMBH.

Firmenkontakt
AKADEMIE HERKERT
Marina Heinisch
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 123
service@akademie-herkert.de
http://www.akademie-herkert.de

Pressekontakt
Forum Verlag Herkert GmbH
Ute Klingner
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 556
presse@forum-media.com
http://www.forum-verlag.com

Quelle: pr-gateway.de

Schmerzen und ihre unsichtbaren Lösungen

Sehr oft liegen die Lösungen in einer unterschiedlichen Betrachtungsweise.

Schmerzen und ihre unsichtbaren Lösungen

Lindenberg, 20. September 2017. Menschen mit unerklärlichen Schmerzen setzen oft in die Alternativmedizin ihre letzte Hoffnung. Die Redaktion ging der Frage nach, warum dem so ist und wieso es immer wieder zu erstaunlichen Lösungen kommt.

Auf der Suche nach Lösungen bei unerklärlichen Schmerzen

Alltag in vielen Naturheilpraxen: ein Patient kommt mit chronischen Schmerzen in die Praxis. Zahlreiche Untersuchungen blieben bisher ohne Befund. Eine medikamentöse Behandlung half vielleicht vorübergehend und die Angst vor Nebenwirkungen ist allgegenwärtig. Nahezu jeder kennt einen solchen Fall. Immer öfter kommt es dann zu scheinbar wundersamen Lösungen für Patienten mit Schmerzen in der Naturheilpraxis. Doch die Naturheilkundler sind deshalb nicht die besseren Therapeuten, wie das oft den Eindruck erweckt. Und seit Jahrhunderten einen verbitterten Streit unter den verschiedenen medizinischen Disziplinen unterhält. Es ist schlicht ein anderer Ansatz, wie ein Beispiel zeigt.

Typisches Beispiel: Schmerzen durch Übersäuerung

Unter Medizinern ist disziplinübergreifend bekannt, dass eine Übersäuerung des Organismus zu Schmerzen führen kann. Der Grund: Gewebeeinlagerungen von überschüssigen Säuren führen zur Entzündungsreaktionen. Der Schmerz ist ein typisches Symptom dafür. In der Regel wird in solchen Verdachtsfällen Urin und Blut im Labor untersucht. Doch sehr häufig sind die Laborparameter unauffällig.

Die Erfahrung zu Ursachen von Schmerzen

Nach den Erfahrungen der Naturheilkundler kann eine Übersäuerung auf vielen verschiedenen Ursachen beruhen. Der Grund: dahinter steckt ein komplexes Regulationssystem, das dafür sorgen muss, dass überschüssige Säuren ausgeschieden werden. Kommt es hier zu Störungen, kann im Ergebnis eine Übersäuerung des Gewebes daraus resultieren. Eine weitere Beobachtung: sehr oft spielen sich diese Regulationsstörungen auf energetische Ebene ab.

Doch diese Beobachtungen werden in der klinischen Medizin nicht berücksichtigt. Schlicht und ergreifend deshalb, weil es dafür keine ausreichenden Forschungsergebnisse gibt. Dementsprechend bleiben diese Betrachtungen außen vor und werden allenfalls in der sogenannten Erfahrungsmedizin beachtet. Dort wiederum beobachtet man ein paradox klingendes Phänomen: je mehr der Organismus die Säuren im Gewebe eingelagert, desto unauffälliger scheinen die Laboruntersuchungen von Urin und Blut zu sein. So jedenfalls schlussfolgert es der Gesundheitsexperte und Autor des Buches ” Vom Schmerz zur Heilung“, der Medizinpublizist Michael Petersen, nach langjähriger Recherche.

Daran erkennt man: es ist alles eine Frage der Betrachtungsweise. Möglicherweise ein Grund dafür, dass sich immer mehr Mediziner diesem Blickwinkel öffnen. Denn letztlich kommt es nicht darauf an, wer Recht hat, sondern dass den Patienten geholfen wird.

Das Spezialportal gesundheit-ratgeber-buecher.de bietet regelmäßig Besprechungen zu Gesundheits-, Persönlichkeits- und Ernährungs-Ratgebern, zu Neuerscheinungen und Neuauflagen. Rezensiert werden Bücher, E-Books und Portale.

Die Redaktion mediportal-online veröffentlicht regelmäßig Meldungen zu Themen der Gesundheit und Medizin im Internet. Hintergrundinformationen, Gesundheitstipps, Informationen aus Forschung und Wissenschaft, ergänzt um hilfreiche Links.

Kontakt
mediportal-online, M+V Medien-und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft(haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@mediportal-online.eu
http://www.gesundheit-ratgeber-buecher.de

Quelle: pr-gateway.de

2. Jahrestagung Automatisierte Rechnungsverarbeitung

End-to-End-Lösungen zur Automatisierung der Kreditorenbuchhaltung mit ABBYY

2. Jahrestagung Automatisierte Rechnungsverarbeitung

München, Deutschland (20. September 2017)

ABBYY, ein führender und globaler Anbieter von Technologien und Lösungen für den effektiven Einsatz von Informationen in Organisationen, präsentiert sich dieses Jahr auf der Jahrestagung Automatisierte Rechnungsverarbeitung. Im Kölner Novotel City Hotel zeigt ABBYY vom 27. – 29. September 2017 neue Ansatzpunkte, wie die Prozesse der Kreditorenbuchhaltung durchgängig automatisiert werden können. Auf der Veranstaltung teilt die ABBYY Europe GmbH Erfahrungen aus Großprojekten zur digitalen Transformation der Kreditorenbuchhaltung und zeigt im Vortrag “End-to-End Prozessautomatisierung in der Kreditorenbuchhaltung” auf, wie die Kosten für die Verarbeitung pro Rechnung nahezu halbiert werden können.

“Die Erfassung und Bearbeitung eingehender Rechnungen bietet immer noch viel Optimierungs- und Einsparungspotenzial. Daten werden zum Teil nach wie vor von Hand erfasst und gebucht.”, sagt der Veranstalter Marcus Evans. “Wir sind froh, mit ABBYY einen führenden Experten für die Prozessautomatisierung in der Kreditorenbuchhaltung als Sponsor gewonnen zu haben und freuen uns auf interessante Einblicke eines erfahrenen Lösungsanbieters.”

In diesem Jahr legt Marcus Evans die Schwerpunkte auf die Standardisierung und Digitalisierung der Rechnungseingangsprozesse. Diskutiert werden Trends wie die zunehmende Rechnungsverarbeitung in der Cloud sowie das Einspeisen von e-Rechnungen in bestehende Prozesse unter Einhaltung der GoBD. Dieselben Themen also, mit denen sich ABBYY täglich in Kundenprojekten auseinandersetzt.

Bei individuellen Beratungsterminen und Live-Demos erläutern ABBYY Experten intelligente Lösungen, mit denen Unternehmen ihre Rechnungen aus verschiedenen Eingangskanälen direkt automatisch erfassen können. Damit erhalten sie augenblicklich Daten in höchster Qualität in ihrem ERP-System, sodass Rechnungen schnell und präzise verarbeitet werden können – bis hin zur Dunkelbuchung. Unternehmen können damit massiv Zeit und Kosten sparen, Risiken minimieren, ihre Geschäftsplanung auf Basis fundierter Berichte verbessern und ihre Effizienz erhöhen.

Weitere Informationen:

Christian Schwarzmann

Landsberger Straße 300

80687 München, Deutschland

Tel.: +49 89 69 33 33 0

Fax: +49 89 69 33 33 300

E-Mail: press_eu@abbyy.com

Web: www.abbyy.com

Pressekontakt:

LEWIS PR

Anna Frank

Karlstr. 64

D – 80335 München

Tel.: +49 89 17 30 19 24

E-Mail: abbyygermany@teamlewis.com

ABBYY Europe GmbH

Action information – ABBYY ist ein führender und globaler Anbieter von Technologien und Lösungen für den effektiven Einsatz von Informationen in Organisationen. Das Unternehmen setzt Maßstäbe für Content Capture sowie für innovative, sprachbasierte Technologien, die sich in den gesamten Informationslebenszyklus integrieren lassen. Durch ABBYY Lösungen lassen sich Geschäftsprozesse optimieren, Risiken mindern, Entscheidungen beschleunigen und Umsätze steigern. ABBYY Technologien werden von einigen der größten internationalen Firmen, öffentlichen Institutionen und Behörden, aber auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Einzelanwendern genutzt. Die ABBYY Europe GmbH ist als Teil der ABBYY Gruppe verantwortlich für Vertrieb und Marketing in Westeuropa. ABBYY unterhält regionale Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, den USA, Kanada, Ukraine, Zypern, Russland, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Australien, Japan und Taiwan. Weitere Informationen finden Sie im Web unter www.ABBYY.com

ABBYY und das ABBYY Logo sind entweder registrierte Warenzeichen oder Warenzeichen von ABBYY Software Ltd. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
ABBYY Europe GmbH
Christian Schwarzmann
Landsberger Straße 300
80687 München
089/1730190
press_eu@abbyy.com
http://www.abbyy.de

Pressekontakt
LEWIS
Anna Frank
Karlstraße 64
80335 München
+49 (0) 89 17301943
abbyygermany@teamlewis.com
http://www.teamlewis.de

Quelle: pr-gateway.de

Der Hidden Champion vom "Technologiehügel"

Technologie von DESKO sorgt weltweit für Sicherheit

Der Hidden Champion vom "Technologiehügel"

Als Hidden Champions, zu Deutsch versteckte Gewinner, werden Unternehmen bezeichnet, die in einem bestimmten Bereich zu den Weltmarktführern gehören, aber dennoch so gut wie unbekannt sind. Eines dieser Unternehmen ist die DESKO GmbH mit Hauptsitz in Bayreuth, dessen Scanner und Tastaturen unter anderem zum Auslesen von Ausweisdokumenten rund um den Globus zum Einsatz kommen.

Wer bereits von den Flughäfen München oder Nürnberg aus geflogen ist, dessen Pass wurde mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal von einem DESKO-Produkt gescannt. Mit seinen Dokumentenlesegeräten ist DESKO Weltmarktführer im Reise- bzw. Airline-/Airport-Bereich. Doch das ist nur eines der Anwendungsbereiche der DESKO-Technologie. Die Produkte können überall dort eingesetzt werden, wo es darum geht, Personendaten rasch zu erfassen, abzugleichen oder Pässe & Co. auf Echtheit zu überprüfen. Polizeibehörden können mit den Scannern von DESKO bei Kontrollen feststellen, welche Person vor ihnen steht. An Grenzübergängen kann mit der Technik geprüft werden, wer ein- und ausreist und ob dessen Dokumente echt oder gefälscht sind. Sicherheitsfirmen oder Betreiber von Hotels sowie von öffentlichen Einrichtungen können damit sicherstellen, dass nur Personen einen Veranstaltungsort, ein Gebäude oder einen bestimmten Bereich betreten, die auch dazu befugt sind. “Diese Aufzählung könnte man noch lange fortsetzen”, sagt Alexander Zahn, der gemeinsam mit seinem Vater Werner Zahn das Unternehmen leitet. Doch das Lesen von Personendaten zu Schutz- und Sicherheitszwecken ist nur ein Aspekt, für den die Geräte genutzt werden. So gebe es auch Unternehmen, die darauf angewiesen sind, ihre Kunden genau zu kennen: zum Beispiel weil sie ihnen etwas Wertvolles anvertrauen, wie Banken bei Krediten oder Vermieter von Leihwagen bei hochpreisigen Autos, so Alexander Zahn. Darüber hinaus seien manche Unternehmen gesetzlich verpflichtet, die Daten ihrer Kunden zu erfassen. Dazu gehören zum Beispiel auch Telekommunikationsunternehmen, die künftig beim Verkauf von Prepaidkarten die Daten der Käufer festhalten müssen.

Produkte für und mit dem Kunden

Die DESKO GmbH hat ihren Hauptsitz im Industriegebiet des Bayreuther Stadtteils Wolfsbach. Der Standort auf einer Anhöhe direkt an der A9 wird auch als “Technologiehügel” bezeichnet. Und es ist nicht übertrieben, zu sagen: Von hier aus hat das Unternehmen mit seiner Technik die Welt erobert. Denn aktuell sind mehr als eine viertel Million DESKO-Scanner und -Tastaturen in über 100 Ländern im Einsatz. “Wir legen viel Wert auf unser Gütesiegel “Made in Germany”“, sagt Werner Zahn. “Unsere Produkte werden hier in Bayreuth entwickelt und in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Region – darunter Grundig Business Systems – gefertigt. Sie sind hochwertig, einfach in der Handhabung und zeichnen sich auch durch ein ansprechendes und kompaktes Design aus.” Zudem steht DESKO für absolute Kundennähe und Flexibilität. Sollte einmal ein “Standard-Produkt” nicht den Wünschen oder Anforderungen des Kunden entsprechen, werden die technischen Geräte genau auf die speziellen Bedürfnisse der Abnehmer zugeschnitten.

Innovativ mit Auszeichnung

Auch durch seine Innovationskraft zeichnet sich DESKO aus. Ungefähr 75 Prozent des Umsatzes erzielte das Unternehmen im vergangenen Jahr mit Marktneuheiten und der Weiterentwicklung seiner Produkte und gehört damit zu den innovativsten Mittelständlern in Deutschland. Dafür gab es für DESKO dieses Jahr auch das begehrte “TOP 100″-Siegel.

Derzeit beschäftigt DESKO knapp über 50 Mitarbeiter. Der Großteil davon arbeitet am Standort Bayreuth. Um das Geschäft in Asien zu steuern hat das Unternehmen seit 2013 eine Tochtergesellschaft in Singapur. Die amerikanischen Kunden werden bereits seit 2006 von Orlando in Florida aus betreut. Vor kurzem konnte nun auch das neue Firmengebäude am Bayreuther Hauptsitz bezogen werden, wodurch sich die zur Verfügung stehende Fläche verdoppelt. Dafür hat DESKO rund vier Millionen Euro investiert. Im neuen Firmengebäude sind nicht nur Einkauf und Produktionsplanung mit untergekommen, die bisher in einem angemieteten Objekt Platz fanden, sondern auch der Ausbau der Belegschaft auf 70 Mitarbeiter ist mittelfristig angedacht. Bewerbungen von Fachkräften für die Bereiche Softwareentwicklung mit Schwerpunkt Bildverarbeitung und Application Engineering sind deshalb sehr willkommen.

Die DESKO GmbH wurde 1991 von Werner Zahn und Bruno Geyer gegründet. Die Erfolgsgeschichte begann mit der Entwicklung von Tastaturen mit integriertem Magnetstreifenleser für den Bankenbereich. Die Produktpalette und die Anwendungsbereiche wurden in den Folgejahren stetig weiterentwickelt. Seit 2015 ist neben Werner Zahn auch Alexander Zahn als Geschäftsführer tätig. Heute zeigt sich DESKO als technologischer Vorreiter im Bereich der automatisierten Datenübernahme. Durch das anhaltende Firmenwachstum wurde 2003 die DESKO Holding gegründet, unter deren Dach sich, neben dem Hauptsitz in Bayreuth, auch Tochtergesellschaften in den USA und Singapur finden.

Firmenkontakt
Desko GmbH
Jennifer Müller
Gottlieb-Keim-Str. 56
95448 Bayreuth
0921 79279 0
0921 79279 14
info@desko.de
http://www.desko.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH i. A. der DESKO GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 75935 – 59
0921 75935 – 60
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Quelle: pr-gateway.de

Nach Teamwechsel jetzt Fusion – ganz neue WoMa entsteht

Wohnungsbau Mannheim fusioniert mit gleich zwei Immobilienverwaltungen

Nach Teamwechsel jetzt Fusion - ganz neue WoMa entsteht

Mannheim, 20. September 2017. Die WoMa Wohnungsbau Mannheim GmbH hat Ende August die Verschmelzung mit der Bergold Hausverwaltung GmbH und der Viernheimer Immobilienverwaltung Pröpper GmbH gefeiert. Die bisherige Gesellschaft mit beschränkter Haftung wird in den kommenden Wochen durch eine Umfirmierung zu einer AG. Das seit 2015 komplett umstrukturierte Mitarbeiterteam unter Geschäftsführerin Liesa Tompkins vergrößert sich damit auf acht Festangestellte. Das Wachstum ist Zeichen für eine positive Firmenentwicklung und die verbesserte Serviceleistung des Unternehmens.

“Die vielen Umstellungen, die wir im Laufe der letzten Jahre vollzogen haben, waren nötig, um mit der Zeit zu gehen”, sagt Liesa Tompkins, seit März 2016 Geschäftsführerin der WoMa Wohnungsbau Mannheim GmbH. Neueste Änderung in der Historie der 1971 gegründeten Immobilienverwaltung ist die Fusion mit der Bergold Hausverwaltung GmbH aus Mannheim und der Immobilienverwaltung Pröpper GmbH mit Sitz in Viernheim. Ziel der Verschmelzung: mehr Effizienz in allen Bereichen von der Verwaltung bis zur Kundenbetreuung. Gerade für kleinere Immobilienverwaltungen sei der Markt schwierig geworden, erklärt Tompkins. Durch die Fusion hat das Unternehmen nun eine geeignete Größe, um seine Kunden einen Rundum-Service zu bieten und in allen Bereichen der Hausverwaltung kompetent zu vertreten.

“Wir sind eine ganz neue WoMa”, so Tompkins weiter. Insgesamt 2.000 Wohneinheiten betreut die Immobilienverwaltung aktuell. Darunter fallen Gebäude in Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen, Viernheim, Lampertheim und Schwetzingen. Eingeläutet hat diese positive Entwicklung ein Wechsel in der Firmenstruktur. 2016 wurde die “alte” WoMa von einem neuen Mitarbeiterteam übernommen. Von den anfänglich zwei hat sich die Zahl der Festangestellten auf acht erhöht.

Schritt in die Zukunft geglückt

“Wir haben es geschafft, das Unternehmen in die Moderne zu führen und mit der Zeit zu gehen”, erörtert Liesa Tompkins. Einige Schritte, wie die seit 2016 bestehende Mitgliedschaft im Verband der Immobilienverwalter Baden-Württemberg e. V., wurden bereits unternommen, weitere sollen noch folgen. Dabei spielt auch das Thema Digitalisierung eine Rolle. Oberstes Ziel ist es, schnell auf die Anforderungen des Marktes zu reagieren und dabei auch technisch mit hohen Standards zu arbeiten. Liesa Tompkins: “Die Digitalisierung und die fortlaufende Schulung der Mitarbeiter ist die eine Seite, die die “neue” WoMa definiert – die andere besteht in der Versorgung unserer Kunden, deren Zufriedenheit höchste Priorität für uns hat. Wir möchten uns auch in Zukunft weiterentwickeln und diesem Standard treu bleiben.”

Bildquelle: @WoMa

Die WoMa Wohnungsbau Mannheim GmbH mit Sitz in Mannheim wurde 1971 gegründet. Im Jahr 2015 hat die Mannheimer Beteiligungsgesellschaft Windfall Invest GmbH die WoMa zu 100 Prozent übernommen. Im August 2017 fusionierte die WoMa mit der Bergold Hausverwaltung GmbH und der Immobilienverwaltung Pröpper GmbH. Im 4. Quartal 2017 soll nun die Umfirmierung in eine AG erfolgen. Zurzeit verwaltet die WoMa rund 2.000 Einheiten an Wohn- und Gewerbeimmobilien im gesamten Rhein-Neckar-Gebiet.

Firmenkontakt
WoMa Wohnungsbau Mannheim AG
Liesa Tompkins
Lameystraße 36
68165 Mannheim
+49 (621) 20910
+49 (6 21) 103745
info@woma-ag.de
http://www.woma-ag.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-58787-33
06221-58787-39
annette.weber@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Quelle: pr-gateway.de

Gerda GUBERLET-Zerbes Geburtstagstipp!

Gourmet – Orientalische Küche

Gerda GUBERLET-Zerbes Geburtstagstipp!

(NL/2674796052) Gerda Gutberlet-Zerbe zaubert raffinierte orientalische Suppen aus tausend und einer Nacht.

Hier kommen die Gourmets auf ihre Kosten. Die Rezepte sind raffiniert gezaubert und der orientalischen Küche angepasst.

Das 10. Scheherazadebuch in dieser Reihe ist im Buchhandel angekommen.

Viele verschiedene Autoren beteiligen sich nacheinander an diesem Großprojekt, die auf einer Idee von der Autorin Jutta Schütz basiert. In der Einleitung erzählt die Autorin Schütz (in jedem Buch zu finden) kurz die Geschichte von Scheherazade. Sie basiert auf einer alten persischen Märchensammlung mit dem Namen Hezâr Afsâna, Tausend Mythen.

Anschließend kommen die Rezepte des Autors.

Mit ihren Gerüchen von Safran, Cayennepfeffer, Zimt, Kurkuma und Koriander ist die orientalische Küche ein wahres Feuerwerk für unsere Sinne.

Auch hier in Deutschland hat die orientalische Küche viele Anhänger gefunden. Die große Vielzahl an unterschiedlichen Gewürzen und Geschmacksrichtungen sorgt für große Abwechslung auf dem Speiseplan.

Buchdaten:

Scheherazades Suppen

Gutberlet-Zerbe, Gerda

ISBN 978-3-7347-6368-7

Verlag: Books on Demand – 3,99

Das Buch ist auch als E-Books käuflich auf dem download-Portal von itunes.apple.com, verfügbar, sowie auch auf dem iPhone, iPad oder iPod touch (Überall im Handel erhältlich, auch in den USA, Kanada und Australien).

Die in Hessen / DOM-Stadt FULDA geborene Autorin Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe wohnt heute in Giesen (Hildesheim/Niedersachsen). Ihre Bücher sind Mutmach-Bücher!

Gutberlet-Zerbe ist seit 2006 als freischaffende Autorin tätig.

Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005, Tätigkeit als “Mutmacherin für Menschen mit Depressionen” Video: www.hilfe-depressionen.de/video/ zur Antistigmatisierung und Enttabuisierung 2009 2011, DGPPN-Antistigma-Preis-Bewerbung 2010 (ansehen), Einladung 2011 zum DGPPN Kongress, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach (Zertifikat), Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer (Zertifikat), MENTAL-COACH (insbesondere für Menschen mit Depressionen)

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht © 2017 Gerda Gutberlet-Zerbe enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe ist 1951 in Fulda/Hessen geboren. Seit 2006 ist sie als freischaffende Autorin tätig und seit 2005 als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen da (Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005 2011, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach Zertifikat, Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer Zertifikat). Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg – der sich manchmal auch erst in “Zeit-Warte-Zeiten” vollendet findet.. ENKELMANN-Instituts-Seminare machen eine ganz besondere Weiterentwicklung für Führungskräfte der besonderen Art und Weise möglich: SIEGER verknüpfen nachvollziehbare Faktoren systematisch miteinander – dabei ist es nicht notwendig das BESTE zu haben, sondern das positiv BESTE aus und zu allen Gelegenheiten zu machen, um die Zukunft unserer Welt besser zu machen, als wir sie bei unserer Geburt angetroffen haben.

Pressekontakt:

Gerda Gutberlet-Zerbe

Ostertor

31180 Giesen

Telefon: 05121-77320

www.gutberlet-zerbe.de

www.mutmacherin-depressionen.de

www.hilfe-depressionen.de

www.AWPSG.com

Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://

Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://www.hilfe-depressionen.de

Quelle: pr-gateway.de

How TripAdvisor and AirBnB Have Drastically Changed Hotels

Hotels are making tweaks and changes to existing business models in order to stave off incursions from new competitors such as AirBnB and TripAdvisor

How TripAdvisor and AirBnB Have Drastically Changed Hotels

It”s no secret that tech-based hospitality platforms such as TripAdvisor and AirBnB are seeing great success, causing increasingly significant amounts of concern among the owners and operators of the world”s largest hotel brands.

In fact, AirBnB for example has been projected by experts to pull in as much as $3.5 billion by the year 2020, as AirBnB”s number of available listings continues increasing by leaps and bounds in markets that range from New Zealand to Kansas. That”s not to say that the overall global outlook for hotels hasn”t been increasingly rosy as well. Dubai, one of the most glamorous and active travel locales on the planet, is a great example. In 2007, the city had 32,616 hotel and resort rooms. As we get into the later months of 2017, Dubai is preparing to reach a 134,000 room milestone.

So, the big story in the travel industry is not that AirBnB is outright replacing hotels as the mode of choice for travelers looking to book accommodations, but rather that hotels are continuing to grow, while making tweaks and changes to their existing business models designed to stave off incursions from these new competitors, which in addition to AirBnB include TripAdvisor, an aggregate review website that can also be used to book travel.

The biggest response to AirBnB and the rise of the sharing economy, at least in the hospitality industry, has been the drive to create the so-called Millennial hotel, which can attract the new generation of dominant traveler that now wields the most wealth in the hospitality sector. This trend has seen the largest hotel groups on the face of the planet launching hip new spinoff brands aimed specifically at appearing trendy and locally-grown, all in a direct attempt to pull in more business from Millennials.

The ways that hotels are changing to accommodate this demographic are diverse and wide-ranging. Some strive to incorporate an interior feel that conveys an experience that is unique to the area in which the hotel is located, catering to the Millennial preference for locality and authenticity. Others are seeking to entice them with tech advances, instilling rooms with smart technology that allows them to control everything from the lighting to the television to room temperature with applications that they can download on their devices and smart phones.

Some hotels are appealing to Millennials who consider themselves foodies, or restaurant patrons that are knowledgeable about the culinary arts and great food. Some hotels are inviting mega star chefs into their restaurants while others are focusing on farm to fork menus that have a heavy emphasis on organic foods.

The one constant, however, is chance. Hotels that have for years focused on luxuries and consistent service are now thinking outside the box, innovating and changing long-standing business models as part of efforts to evolve and not be left behind by the new industry threats.

Let´s take a look at 3 hotel projects targeting milennials:

Canopy by Hilton London City

Guests will be able to walk to London”s buzzing East End in under 20 minutes [READ MORE…]

Moxy Hotel Plaza Muenchen

The Moxy Hotel will be excellent for price conscious, modern travelers. The hotel will offer high-speed WiFi as well as an open-lobby area [READ MORE…]

Radisson Red Hotel Glasgow

The Radisson Red will comprise a stylish “Redeli” restaurant and a “Oui” bar; a gallery; more than 100sqm of meeting space; a gym; and 78 parking spaces [READ MORE…]

More information about Hotel Projects can be found on TOPHOTELPROJECTS, the specialized service provider in the exchange of cutting-edge information of hotel construction in the international hospitality industry.

With +16,000 registered contacts, the TOPHOTELPROJECTS online database supports hotel suppliers to find new leads in the international hospitality industry.

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS
Gonzalo Escriña
Jeersdorfer Weg 20 20
27356 Rotenburg
+54 11 5235 8064
escrina.g@tophotelmedia.com
https://tophotel.news/

Quelle: pr-gateway.de