SUBITO baut Vertrieb weiter aus

Seit dem 1. Januar 2012 ist Herr Hanns-René Henke als Account Manager bei der SUBITO AG – online unter http://www.subito.de zu finden – am Firmensitz im hessischen Mörfelden-Walldorf für die strategische Entwicklung neuer Märkte im Umfeld des Forderungsmanagements zuständig. Herr Henke war zuvor über einen Zeitraum von mehr als fünf Jahren bei der weltweit operierenden atradius N.V. in der Position eines Senior Relationship Managers tätig. Er kann als ausgewiesener Experte für das Forderungsmanagement ein erhebliches Know-how und einen reichhaltigen Schatz an Erfahrungen vorweisen. Herr Henke berichtet an Holger Müller, Bereichsleiter Vertrieb und darüber hinaus Mitglied der Geschäftsführung der SUBITO AG.

Stimmen zur personellen Neuverpflichtung

Holger Müller: “Wir sind froh, dass wir mit Hanns-René Henke einen kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter für die SUBITO AG gewinnen konnten. Wir sind überzeugt, dass Herr Henke den Geschäftsbereich Industrie und Inkasso weiter vorantreiben und somit entscheidend zur Gewinnung neuer Marktanteile beitragen wird.”

Hanns-René Henke: “Die breite Produktpalette der SUBITO AG – sowohl im Software-, aber auch im Consultingbereich – und die Kombination der Erfahrungen in beiden Bereichen stellt einen echten Mehrwert für Kunden dar. Ich freue mich auf spannende Aufgaben und die Herausforderungen, die mich erwarten.”

Weitere Verstärkung für den Vertrieb ab Februar

Neben Herrn Hanns-René Henke unterstützt ab dem 1. Februar 2012 ein weiterer Mitarbeiter den Bereich Vertrieb der SUBITO AG. Herr Dennis Krieger wird als Account Manager im Vertriebsteam der SUBITO AG im Bereich Sparkassen tätig sein. Herr Krieger ist mit dem Unternehmen SUBITO bereits bestens vertraut – er wechselt aus dem Consultingbereich in den Vertrieb.
Weitere Informationen erhalten Interessenten bei der Subito AG, Mörfelden-Walldorf, Tel. +49(0) 6105 9702-0 oder http://www.subito.de

Als langjähriger Partner für Finanzdienstleister bietet die Subito AG individualisierbare Kreditmanagement – Software, Forderungsmanagement – Software sowie Inkasso – Software an. Neben der Herstellung von Softwareprodukten bietet das Unternehmen ferner Business – und IT – Consulting, Serviceleistungen in Form von Einführungsberatung, Schulungen sowie Projektmanagement und Migrationsunterstützung. Die Angebote des Unternehmens richten sich in der Hauptsache an Rechenzentren, die Kreditwirtschaft, Versicherungen, Inkassodienstleister und die Industrie.

SUBITO AG
Antje-Karola Volz
Kurhessenstraße 5
64546 Mörfelden-Walldorf
info@subito.de
+49(0) 6105 9702-0
http://www.subito.de

Quelle: pr-gateway.de

SUBITO baut Vertrieb weiter aus

Seit dem 1. Januar 2012 ist Herr Hanns-René Henke als Account Manager bei der SUBITO AG – online unter http://www.subito.de zu finden – am Firmensitz im hessischen Mörfelden-Walldorf für die strategische Entwicklung neuer Märkte im Umfeld des Forderungsmanagements zuständig. Herr Henke war zuvor über einen Zeitraum von mehr als fünf Jahren bei der weltweit operierenden atradius N.V. in der Position eines Senior Relationship Managers tätig. Er kann als ausgewiesener Experte für das Forderungsmanagement ein erhebliches Know-how und einen reichhaltigen Schatz an Erfahrungen vorweisen. Herr Henke berichtet an Holger Müller, Bereichsleiter Vertrieb und darüber hinaus Mitglied der Geschäftsführung der SUBITO AG.

Stimmen zur personellen Neuverpflichtung

Holger Müller: “Wir sind froh, dass wir mit Hanns-René Henke einen kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter für die SUBITO AG gewinnen konnten. Wir sind überzeugt, dass Herr Henke den Geschäftsbereich Industrie und Inkasso weiter vorantreiben und somit entscheidend zur Gewinnung neuer Marktanteile beitragen wird.”

Hanns-René Henke: “Die breite Produktpalette der SUBITO AG – sowohl im Software-, aber auch im Consultingbereich – und die Kombination der Erfahrungen in beiden Bereichen stellt einen echten Mehrwert für Kunden dar. Ich freue mich auf spannende Aufgaben und die Herausforderungen, die mich erwarten.”

Weitere Verstärkung für den Vertrieb ab Februar

Neben Herrn Hanns-René Henke unterstützt ab dem 1. Februar 2012 ein weiterer Mitarbeiter den Bereich Vertrieb der SUBITO AG. Herr Dennis Krieger wird als Account Manager im Vertriebsteam der SUBITO AG im Bereich Sparkassen tätig sein. Herr Krieger ist mit dem Unternehmen SUBITO bereits bestens vertraut – er wechselt aus dem Consultingbereich in den Vertrieb.
Weitere Informationen erhalten Interessenten bei der Subito AG, Mörfelden-Walldorf, Tel. +49(0) 6105 9702-0 oder http://www.subito.de

Als langjähriger Partner für Finanzdienstleister bietet die Subito AG individualisierbare Kreditmanagement – Software, Forderungsmanagement – Software sowie Inkasso – Software an. Neben der Herstellung von Softwareprodukten bietet das Unternehmen ferner Business – und IT – Consulting, Serviceleistungen in Form von Einführungsberatung, Schulungen sowie Projektmanagement und Migrationsunterstützung. Die Angebote des Unternehmens richten sich in der Hauptsache an Rechenzentren, die Kreditwirtschaft, Versicherungen, Inkassodienstleister und die Industrie.

SUBITO AG
Antje-Karola Volz
Kurhessenstraße 5
64546 Mörfelden-Walldorf
info@subito.de
+49(0) 6105 9702-0
http://www.subito.de

Quelle: pr-gateway.de

OpenText bringt Geschäftsprozesse in die Microsoft-Cloud

München, 31.01.2012 – OpenText? (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC) hat sein weltweites Partnerschaftsabkommen mit Microsoft erweitert. Im Rahmen einer weiter gehenden Unterstützung der Cloud-Initiativen von Microsoft wird die erst vor kurzem ins Leben gerufene Business Process Solutions (BPS) Group von OpenText eine Reihe von Lösungen für Geschäftsprozess- und Case-Management auf der Cloud Computing-Plattform Windows Azure bereitstellen.

OpenText zählt zu den ersten Anbietern von Unternehmenssoftware mit Unterstützung von Windows Azure. Schon vor mehr als drei Jahren hat das Unternehmen den Support seiner Archivierungs- und Records Management-Lösungen für die Plattform bekannt gegeben. Und im vergangenen Jahr erreichte die OpenText M3 Modellierungssuite die Windows Azure-Reife. Durch die erweiterte Zusammenarbeit der beiden Unternehmen erhalten Kunden noch flexiblere Implementierungsoptionen für Anwendungen von OpenText: vollständig in der Cloud, in einem Hybrid-Cloud-Modell oder im eigenen Rechenzentrum.

Durch die jüngste Erweiterung umfasst das Abkommen zwischen Microsoft und OpenText zusätzlich die OpenText BPM- und die Microsoft Cloud-Technologien. Die in diesem Rahmen auf vier Jahre ausgelegten gemeinsamen Aktivitäten in Sachen Technologie und gegenüber Kunden ist Teil der größeren OpenText-Strategie, Kunden eine ganze Bandbreite an Cloud-basierenden Lösungen zusammen mit flexiblen Implementierungsmöglichkeiten anzubieten.

“Wir sind hoch erfreut über die Integration von Windows Azure in die OpenText-Lösungen für Geschäftsprozesse”, betont Walid Abu-Hadba, Corporate Vice President, Developer and Platform Evangelism, Microsoft Corp. “Gemeinsam engagieren sich Microsoft und OpenText für effizientere Geschäftsprozesse und skalierbare Servicelösungen. Diese Ankündigung unterstreicht das gemeinsame Ziel von Microsoft und OpenText, die fortwährenden Innovationen, die die Cloud mit sich bringt, zu nutzen.”

Um die Cloud konkret werden zu lassen, arbeiten OpenText und Microsoft gemeinsam an der Entwicklung branchenspezifischer Applikationen, die auf die Anforderungen der Unternehmen und Anwender in den verschiedenen Industrien wie Finanzdienstleister, Energiewirtschaft, Versorger und Öffentlicher Sektor zugeschnitten sind. Dabei werden die beiden Unternehmen über das Portieren bestehender Applikationen in die Cloud hinausgehen und gemeinsam neue Szenarien erarbeiten. Diese werden das volle Nutzenpotenzial, das in der Elastizität, Verfügbarkeit und dem Verknüpfungsgrad des Cloud-basierenden Computing-Modells liegen, ausschöpfen.

“Hier handelt es sich um ein weiteres Beispiel dafür, wie OpenText und Microsoft kontinuierlich ihre Zusammenarbeit vertiefen und erweitern, und zwar zum Nutzen unserer gemeinsamen Kunden”, erklärt James Latham, Chief Marketing Officer von OpenText. “Die Windows Azure Cloud eröffnet eine Reihe von Möglichkeiten, interessante neue Applikationen zu entwickeln. Gleichzeitig erhalten Kunden zusätzliche Bereitstellungsmöglichkeiten, die zu mehr Effizienz, einfacheren Implementierungen und geringeren Betriebskosten führen werden.”

OpenText und Microsoft

Viele Unternehmen setzen auf SharePoint, Office, SQL Server, Visio, Lync, Dynamics und die Windows Azure Cloud als Teil ihrer Kerninfrastruktur. Dementsprechend besteht ein großer Bedarf an komplementären Lösungen, welche die Microsoft-Plattform erweitern, veredeln und darauf aufbauen. OpenText deckt diesen Bedarf mit Lösungen für Archivierung, Governance, Dokumentenerfassung, Fax, erweitertes Records Management, Geschäftsprozessmanagement, Case Management etc. (vgl. www.bettertogethercentral.de). Ein Beispiel für die Erweiterung von SharePoint durch die BPM-Anwendungen von OpenText ist in folgendem Video zu sehen: http://www.global360.com/resource-center/video/opentext-bpmdemo

Der Schwerpunkt, den OpenText auf die Entwicklung von Lösungen für die Microsoft-Plattform legt, hat zu einer strategischen Zusammenarbeit mit dem Anbieter geführt. In den vergangenen Jahren konnte OpenText zahlreiche Microsoft-Partnerpreise gewinnen, einschließlich der Auszeichnung 2011 ISV/Software Industry Partner of the Year. OpenText ist Microsoft Gold Certified Partner.

Folgen Sie OpenText auf Twitter unter http://twitter.com/OpenText und auf Facebook unter http://www.facebook.com/opentext.
OpenText

OpenText, ein führender globaler ECM-Anbieter, unterstützt Unternehmen beim Management von geschäftsrelevanten Inhalten und der vollen Erschließung des damit verbundenen Nutzenpotenzials. OpenText verfügt über zwei Jahrzehnte Erfahrung in diesem Bereich und unterstützt 100 Millionen Anwender in 114 Ländern. In Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern bringt OpenText die besten ECM-Experten – die Content Experts? – an einen Tisch, so dass Unternehmen das Wissen ihrer Organisationen erfassen und erhalten, den Markenwert steigern, Prozesse automatisieren, Risiken minimieren, Compliance-Auflagen erfüllen und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können. Weitere Informationen über OpenText sind unter www.opentext.com abrufbar.

Certain statements in this press release may contain words considered forward-looking statements or information under applicable securities laws. These statements are based on OpenText”s current expectations, estimates, forecasts and projections about the operating environment, economies and markets in which the company operates. These statements are subject to important assumptions, risks and uncertainties that are difficult to predict, and the actual outcome may be materially different. OpenText”s assumptions, although considered reasonable by the company at the date of this press release, may prove to be inaccurate and consequently its actual results could differ materially from the expectations set out herein. For additional information with respect to risks and other factors which could occur, see OpenText”s Annual Report on Form 10-K, Quarterly Reports on Form 10-Q and other securities filings with the SEC and other securities regulators. Unless otherwise required by applicable securities laws, OpenText disclaims any intention or obligations to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.

Copyright 1 2012 by OpenText Corporation. OPENTEXT and OPENTEXT BUSINESS PROCESS SOLUTIONS are trademarks or registered trademarks of OpenText Corporation in the United States of America, Canada, the European Union and/or other countries. This list of trademarks is not exhaustive. Other trademarks, registered trademarks, product names, company names, brands and service names mentioned herein are property of OpenText Corporation or other respective owners.

OpenText
Erika Hübbers
Technopark II Neukerferloh, Werner-von-Siemens-Ring 20
85630 Grasbrunn
089 4629 1498
www.opentext.de
erika.huebbers@opentext.com

Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Str. 160
86156 Augsburg
info@phronesis.de
0821 444 800
http://www.phronesis.de

Quelle: pr-gateway.de

OpenText bringt Geschäftsprozesse in die Microsoft-Cloud

München, 31.01.2012 – OpenText? (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC) hat sein weltweites Partnerschaftsabkommen mit Microsoft erweitert. Im Rahmen einer weiter gehenden Unterstützung der Cloud-Initiativen von Microsoft wird die erst vor kurzem ins Leben gerufene Business Process Solutions (BPS) Group von OpenText eine Reihe von Lösungen für Geschäftsprozess- und Case-Management auf der Cloud Computing-Plattform Windows Azure bereitstellen.

OpenText zählt zu den ersten Anbietern von Unternehmenssoftware mit Unterstützung von Windows Azure. Schon vor mehr als drei Jahren hat das Unternehmen den Support seiner Archivierungs- und Records Management-Lösungen für die Plattform bekannt gegeben. Und im vergangenen Jahr erreichte die OpenText M3 Modellierungssuite die Windows Azure-Reife. Durch die erweiterte Zusammenarbeit der beiden Unternehmen erhalten Kunden noch flexiblere Implementierungsoptionen für Anwendungen von OpenText: vollständig in der Cloud, in einem Hybrid-Cloud-Modell oder im eigenen Rechenzentrum.

Durch die jüngste Erweiterung umfasst das Abkommen zwischen Microsoft und OpenText zusätzlich die OpenText BPM- und die Microsoft Cloud-Technologien. Die in diesem Rahmen auf vier Jahre ausgelegten gemeinsamen Aktivitäten in Sachen Technologie und gegenüber Kunden ist Teil der größeren OpenText-Strategie, Kunden eine ganze Bandbreite an Cloud-basierenden Lösungen zusammen mit flexiblen Implementierungsmöglichkeiten anzubieten.

“Wir sind hoch erfreut über die Integration von Windows Azure in die OpenText-Lösungen für Geschäftsprozesse”, betont Walid Abu-Hadba, Corporate Vice President, Developer and Platform Evangelism, Microsoft Corp. “Gemeinsam engagieren sich Microsoft und OpenText für effizientere Geschäftsprozesse und skalierbare Servicelösungen. Diese Ankündigung unterstreicht das gemeinsame Ziel von Microsoft und OpenText, die fortwährenden Innovationen, die die Cloud mit sich bringt, zu nutzen.”

Um die Cloud konkret werden zu lassen, arbeiten OpenText und Microsoft gemeinsam an der Entwicklung branchenspezifischer Applikationen, die auf die Anforderungen der Unternehmen und Anwender in den verschiedenen Industrien wie Finanzdienstleister, Energiewirtschaft, Versorger und Öffentlicher Sektor zugeschnitten sind. Dabei werden die beiden Unternehmen über das Portieren bestehender Applikationen in die Cloud hinausgehen und gemeinsam neue Szenarien erarbeiten. Diese werden das volle Nutzenpotenzial, das in der Elastizität, Verfügbarkeit und dem Verknüpfungsgrad des Cloud-basierenden Computing-Modells liegen, ausschöpfen.

“Hier handelt es sich um ein weiteres Beispiel dafür, wie OpenText und Microsoft kontinuierlich ihre Zusammenarbeit vertiefen und erweitern, und zwar zum Nutzen unserer gemeinsamen Kunden”, erklärt James Latham, Chief Marketing Officer von OpenText. “Die Windows Azure Cloud eröffnet eine Reihe von Möglichkeiten, interessante neue Applikationen zu entwickeln. Gleichzeitig erhalten Kunden zusätzliche Bereitstellungsmöglichkeiten, die zu mehr Effizienz, einfacheren Implementierungen und geringeren Betriebskosten führen werden.”

OpenText und Microsoft

Viele Unternehmen setzen auf SharePoint, Office, SQL Server, Visio, Lync, Dynamics und die Windows Azure Cloud als Teil ihrer Kerninfrastruktur. Dementsprechend besteht ein großer Bedarf an komplementären Lösungen, welche die Microsoft-Plattform erweitern, veredeln und darauf aufbauen. OpenText deckt diesen Bedarf mit Lösungen für Archivierung, Governance, Dokumentenerfassung, Fax, erweitertes Records Management, Geschäftsprozessmanagement, Case Management etc. (vgl. www.bettertogethercentral.de). Ein Beispiel für die Erweiterung von SharePoint durch die BPM-Anwendungen von OpenText ist in folgendem Video zu sehen: http://www.global360.com/resource-center/video/opentext-bpmdemo

Der Schwerpunkt, den OpenText auf die Entwicklung von Lösungen für die Microsoft-Plattform legt, hat zu einer strategischen Zusammenarbeit mit dem Anbieter geführt. In den vergangenen Jahren konnte OpenText zahlreiche Microsoft-Partnerpreise gewinnen, einschließlich der Auszeichnung 2011 ISV/Software Industry Partner of the Year. OpenText ist Microsoft Gold Certified Partner.

Folgen Sie OpenText auf Twitter unter http://twitter.com/OpenText und auf Facebook unter http://www.facebook.com/opentext.
OpenText

OpenText, ein führender globaler ECM-Anbieter, unterstützt Unternehmen beim Management von geschäftsrelevanten Inhalten und der vollen Erschließung des damit verbundenen Nutzenpotenzials. OpenText verfügt über zwei Jahrzehnte Erfahrung in diesem Bereich und unterstützt 100 Millionen Anwender in 114 Ländern. In Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern bringt OpenText die besten ECM-Experten – die Content Experts? – an einen Tisch, so dass Unternehmen das Wissen ihrer Organisationen erfassen und erhalten, den Markenwert steigern, Prozesse automatisieren, Risiken minimieren, Compliance-Auflagen erfüllen und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können. Weitere Informationen über OpenText sind unter www.opentext.com abrufbar.

Certain statements in this press release may contain words considered forward-looking statements or information under applicable securities laws. These statements are based on OpenText”s current expectations, estimates, forecasts and projections about the operating environment, economies and markets in which the company operates. These statements are subject to important assumptions, risks and uncertainties that are difficult to predict, and the actual outcome may be materially different. OpenText”s assumptions, although considered reasonable by the company at the date of this press release, may prove to be inaccurate and consequently its actual results could differ materially from the expectations set out herein. For additional information with respect to risks and other factors which could occur, see OpenText”s Annual Report on Form 10-K, Quarterly Reports on Form 10-Q and other securities filings with the SEC and other securities regulators. Unless otherwise required by applicable securities laws, OpenText disclaims any intention or obligations to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.

Copyright 1 2012 by OpenText Corporation. OPENTEXT and OPENTEXT BUSINESS PROCESS SOLUTIONS are trademarks or registered trademarks of OpenText Corporation in the United States of America, Canada, the European Union and/or other countries. This list of trademarks is not exhaustive. Other trademarks, registered trademarks, product names, company names, brands and service names mentioned herein are property of OpenText Corporation or other respective owners.

OpenText
Erika Hübbers
Technopark II Neukerferloh, Werner-von-Siemens-Ring 20
85630 Grasbrunn
089 4629 1498
www.opentext.de
erika.huebbers@opentext.com

Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Str. 160
86156 Augsburg
info@phronesis.de
0821 444 800
http://www.phronesis.de

Quelle: pr-gateway.de

Reply erweitert sein Cloud-Angebot in Deutschland um Salesforce.com

Berlin, 31.01.2012 Seit Januar 2012 ist die Berliner INVENEX als Full-Service IT-Dienstleister neuer Vertriebspartner der QSC AG. Als einer der führenden Anbieter synchroner DSL-Leitungen für Geschäftskunden, bietet QSC passende Kommunikationslösungen und Dienstleistungen, um Geschäftsprozesse effizienter und kostengünstiger zu gestalten. “Ich denke, wir haben in der QSC AG einen kompetenten Premium-Partner gefunden. Von unserer Vertriebspartnerschaft profitieren … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Quelle: pr-gateway.de

Reply erweitert sein Cloud-Angebot in Deutschland um Salesforce.com

Berlin, 31.01.2012 Seit Januar 2012 ist die Berliner INVENEX als Full-Service IT-Dienstleister neuer Vertriebspartner der QSC AG. Als einer der führenden Anbieter synchroner DSL-Leitungen für Geschäftskunden, bietet QSC passende Kommunikationslösungen und Dienstleistungen, um Geschäftsprozesse effizienter und kostengünstiger zu gestalten. “Ich denke, wir haben in der QSC AG einen kompetenten Premium-Partner gefunden. Von unserer Vertriebspartnerschaft profitieren … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Quelle: pr-gateway.de

QSC ist neuer Kooperationspartner zur Netzvermarktung

QSC ist neuer Kooperationspartner zur Netzvermarktung

Berlin, 31.01.2012

Seit Januar 2012 ist die Berliner INVENEX als Full-Service IT-Dienstleister neuer Vertriebspartner der QSC AG. Als einer der führenden Anbieter synchroner DSL-Leitungen für Geschäftskunden, bietet QSC passende Kommunikationslösungen und Dienstleistungen, um Geschäftsprozesse effizienter und kostengünstiger zu gestalten.

“Ich denke, wir haben in der QSC AG einen kompetenten Premium-Partner gefunden. Von unserer Vertriebspartnerschaft profitieren vor allem unsere Geschäftskunden, da sie zahlreiche Leistungen und Produkte aus nur einer Hand beziehen können. Wir stehen unseren Kunden so als zentraler Ansprechpartner kompetent zur Seite”, erklärt Michael Jeschio, Inhaber der INVENEX die Beweggründe für die Kooperation.

Schnelle Internet-Verbindungen sind heutzutage eine wichtige Basis für Unternehmen praktisch aller Branchen, um eine effektive Kommunikation gewährleisten zu können. Die Breitband DSL-Leitungen der QSC AG richten sich speziell an Geschäftskunden und bieten dafür beste Voraussetzungen: “Wir können nun unseren Geschäftskunden zusätzlich auch DSL-Anschlüsse mit Bandbreiten von 2 bis 100 MBit vermitteln, die alle individuellen Kundenanforderungen abdecken können”, so Michael Jeschio.

Die IP-basierten Sprach- und Mehrwertdienste, wie beispielsweise hochwertige Videokonferenzen, können individuell an den Bedarf von Unternehmen jeder Größe angepasst werden. QSC-Mobile stellt zudem transparente Mobilfunktarife für Unternehmen bereit, die genau auf den jeweiligen Bedarf abgestimmt werden. Somit vermittelt die INVENEX auch im Bereich Internet und Telefonie zukunftsweisende Angebote.

Ansprechpartner:
INVENEX
Julia Heller
Eisenzahnstr. 14
10709 Berlin

Tel: +49(30)6098520-25

Web: www.invenex.de | Presse
Email: j.heller@invenex.de

Mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung von datenbankbasierten Web-Applikationen und einem umfangreichen Leistungs- und Produktangebot versteht sich die Berliner INVENEX als kundenorientierter Full-Service IT-Dienstleister. Die INVENEX liefert ihren Kunden seit 2005 kompetent und zuverlässig individuelle Lösungen in den Bereichen Webentwicklung, Webdesign, Online-Shops, Suchmaschinenoptimierung und Texterstellung auf höchstem Niveau.

INVENEX
Julia Heller
Eisenzahnstraße. 14
10709 Berlin
j.heller@invenex.de
+49 (30) 60 985 20-25
http://www.invenex.de

Quelle: pr-gateway.de

QSC ist neuer Kooperationspartner zur Netzvermarktung

QSC ist neuer Kooperationspartner zur Netzvermarktung

Berlin, 31.01.2012

Seit Januar 2012 ist die Berliner INVENEX als Full-Service IT-Dienstleister neuer Vertriebspartner der QSC AG. Als einer der führenden Anbieter synchroner DSL-Leitungen für Geschäftskunden, bietet QSC passende Kommunikationslösungen und Dienstleistungen, um Geschäftsprozesse effizienter und kostengünstiger zu gestalten.

“Ich denke, wir haben in der QSC AG einen kompetenten Premium-Partner gefunden. Von unserer Vertriebspartnerschaft profitieren vor allem unsere Geschäftskunden, da sie zahlreiche Leistungen und Produkte aus nur einer Hand beziehen können. Wir stehen unseren Kunden so als zentraler Ansprechpartner kompetent zur Seite”, erklärt Michael Jeschio, Inhaber der INVENEX die Beweggründe für die Kooperation.

Schnelle Internet-Verbindungen sind heutzutage eine wichtige Basis für Unternehmen praktisch aller Branchen, um eine effektive Kommunikation gewährleisten zu können. Die Breitband DSL-Leitungen der QSC AG richten sich speziell an Geschäftskunden und bieten dafür beste Voraussetzungen: “Wir können nun unseren Geschäftskunden zusätzlich auch DSL-Anschlüsse mit Bandbreiten von 2 bis 100 MBit vermitteln, die alle individuellen Kundenanforderungen abdecken können”, so Michael Jeschio.

Die IP-basierten Sprach- und Mehrwertdienste, wie beispielsweise hochwertige Videokonferenzen, können individuell an den Bedarf von Unternehmen jeder Größe angepasst werden. QSC-Mobile stellt zudem transparente Mobilfunktarife für Unternehmen bereit, die genau auf den jeweiligen Bedarf abgestimmt werden. Somit vermittelt die INVENEX auch im Bereich Internet und Telefonie zukunftsweisende Angebote.

Ansprechpartner:
INVENEX
Julia Heller
Eisenzahnstr. 14
10709 Berlin

Tel: +49(30)6098520-25

Web: www.invenex.de | Presse
Email: j.heller@invenex.de

Mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung von datenbankbasierten Web-Applikationen und einem umfangreichen Leistungs- und Produktangebot versteht sich die Berliner INVENEX als kundenorientierter Full-Service IT-Dienstleister. Die INVENEX liefert ihren Kunden seit 2005 kompetent und zuverlässig individuelle Lösungen in den Bereichen Webentwicklung, Webdesign, Online-Shops, Suchmaschinenoptimierung und Texterstellung auf höchstem Niveau.

INVENEX
Julia Heller
Eisenzahnstraße. 14
10709 Berlin
j.heller@invenex.de
+49 (30) 60 985 20-25
http://www.invenex.de

Quelle: pr-gateway.de

shuccle Books nutzen oder auf iBooks warten?

shuccle Books nutzen oder auf iBooks warten?

Hamburg, den 31. Januar 2012 – Seit dem 19. 1. 2012 ist in den USA das iBook 2 im Markt. Es bietet Autoren eine Plattform zum Erstellen von digitalen Buchinhalten. In Deutschland hat der Verband “Bildungsmedien” ein entsprechendes Buch als “Preview-Version” für die bevorstehende didacta (14. bis 18. Febr., Hannover) angekündigt. Seit gut einem Jahr stehen hingegen in Deutschland shuccle Books für jedermann kostenlos und anonym nutzbar im Web.

shuccle Books haben den Vorteil, dass sie sofort anonym, kostenfrei nutzbar sind. Wer auf der shuccle Seite www.shuccle.de mit dem Book “My Books” startet, ist mit zwei Klicks bereits im Book-Editor. Wer schreiben, lesen kann, gestaltet sein Book als ob er z. B. ein Word-Dokument erstellt. Es steht alles sofort mit eigener Web-Adresse live im Web. Grafiken, Bilder, Videos können hochgeladen, vorhandene Texte können kopiert werden.

Kurz, shuccle bietet alles, was im Web 2.0 als neuester Stand geboten wird, ohne dass ein Web-Master konsultiert werden muss.

In shuccle Books stehen viele zusätzliche Tools für Lernzwecke zur Verfügung. So können mit dem “Puzzle-Pilot” Lückentexte im Handumdrehen erstellt werden. Oder es werden passend zum Lernerfolg Zertifikate als Urkunden ausgestellt und vieles mehr.
Der kreative Kopf hinter shuccle, der Erfinderunternehmer H.D. Kreft hat nicht nur an die Book-Autoren gedacht, er hat sich auch Gedanken zur Nutzung des shuccle Kernels durch mittelständische Firmen gemacht. Als Ergebnis ist die shuccle Software transportabel konzipiert. D. h. mittelständische Firmen können auf ihrem Server shuccle unter ihrer Domain-Adresse als ihre eigenständige Software laufen lassen.

Kreft dazu: “Mit dem dezentralen Einsatz von shuccle bieten wir eine völlig neuartige Form des Findens im Web. Jeder Contenteinsteller gibt seine individuellen Keywords für seine Produkte auf seinem Server vor. Gibt ein Nutzer auf einem beliebigen Server A die Keywords für eine Produktsuche ein, wird die auf dem Server C vorliegende Produktbeschreibung definitiv gefunden.”
Mit dieser Lösung bietet sich shuccle nicht nur für Lehrbücher an, es können ebenso gut Produktbeschreibungen, Ersatzteillisten und vieles mehr in den lokal gesicherten Daten einer Firma (bei Freigabe) gefunden werden.

Diese Verknüpfung zwischen dezentral laufender Kernel-Software und einer Suche, die sich über sämtliche Server hinweg erstreckt, dürfte einmalig sein und steht diametral zum Apple-Konzept. Dort liegen die Daten sämtlich auf dem Apple-Server. Beim shuccle Konzept hingegen verbleiben die wertvollen Firmendaten auf dem lokalen Server beim Dateninhaber.

Kreft: “Deutschen Firmen bietet sich mit diesem Konzept die einmalige Gelegenheit, dem Markt eine flexible, offene Lösung als Alternative zu den zentralen US-Konzepten zu präsentieren.”

Die shuccle Lösung kann unter www.shuccle.de anonym und kostenfrei genutzt werden.
Über shuccle
shuccle ist eine neue Web-Applikation, die Menschen dabei hilft, dass Suchen und Gefunden-Werden im Web treffsicherer, genauer und transparenter wird. Das Besondere an shuccle ist, dass Menschen ihre “Suchmaschinen-Optimierung” durch die Eingabe von Keywords selbst gestalten. Sie müssen dazu weder Maschinen-Algorithmen kennen noch Web-Spezialisten konsultieren. In shuccle steuern die Menschen den Lauf der Suchmaschinen und bestimmen so, wie ihre ins Web gestellten Inhalten gefunden werden. Die erfolgreiche Suche in shuccle kann auch das Ranking in den herkömmlichen Suchmaschinen verbessern.

Hans-Diedrich Kreft ist der kreative und strategische Kopf hinter shuccle und Vorstand der shuccle AG. Das Streben des passionierten und engagierten, vielfach ausgezeichneten Erfinderunternehmers ist von einer Vision getrieben: Für ihn ist das Wissensniveau des individuellen Menschen die eigentliche Quelle des gesamtgesellschaftlichen Wohlstands. Hierzu hat H.-D. Kreft neue, ökonomische Zusammenhänge unter Nutzung naturwissenschaftlicher Methoden entdeckt. Bei der Entwicklung von shuccle stand der Gedanke der universellen, barrierefreien Wissensvermittlung Pate (www.humatics.de). Hierzu war eine Voraussetzung, dass der Mensch mit seinen Intentionen im Web eine Repräsentanz bekommt. Das ist mit Suchen, Finden, Werben konkret geworden.

shuccle AG
Dipl.-Ing. H.-D. Kreft
Postfach 1226
21452 Reinbek
0321 5733843

http://www.shuccle.de
info@shuccle.de

Pressekontakt:
prtogo
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
info@prtogo.de
0201-8419594
http://www.prtogo.de

Quelle: pr-gateway.de

shuccle Books nutzen oder auf iBooks warten?

shuccle Books nutzen oder auf iBooks warten?

Hamburg, den 31. Januar 2012 – Seit dem 19. 1. 2012 ist in den USA das iBook 2 im Markt. Es bietet Autoren eine Plattform zum Erstellen von digitalen Buchinhalten. In Deutschland hat der Verband “Bildungsmedien” ein entsprechendes Buch als “Preview-Version” für die bevorstehende didacta (14. bis 18. Febr., Hannover) angekündigt. Seit gut einem Jahr stehen hingegen in Deutschland shuccle Books für jedermann kostenlos und anonym nutzbar im Web.

shuccle Books haben den Vorteil, dass sie sofort anonym, kostenfrei nutzbar sind. Wer auf der shuccle Seite www.shuccle.de mit dem Book “My Books” startet, ist mit zwei Klicks bereits im Book-Editor. Wer schreiben, lesen kann, gestaltet sein Book als ob er z. B. ein Word-Dokument erstellt. Es steht alles sofort mit eigener Web-Adresse live im Web. Grafiken, Bilder, Videos können hochgeladen, vorhandene Texte können kopiert werden.

Kurz, shuccle bietet alles, was im Web 2.0 als neuester Stand geboten wird, ohne dass ein Web-Master konsultiert werden muss.

In shuccle Books stehen viele zusätzliche Tools für Lernzwecke zur Verfügung. So können mit dem “Puzzle-Pilot” Lückentexte im Handumdrehen erstellt werden. Oder es werden passend zum Lernerfolg Zertifikate als Urkunden ausgestellt und vieles mehr.
Der kreative Kopf hinter shuccle, der Erfinderunternehmer H.D. Kreft hat nicht nur an die Book-Autoren gedacht, er hat sich auch Gedanken zur Nutzung des shuccle Kernels durch mittelständische Firmen gemacht. Als Ergebnis ist die shuccle Software transportabel konzipiert. D. h. mittelständische Firmen können auf ihrem Server shuccle unter ihrer Domain-Adresse als ihre eigenständige Software laufen lassen.

Kreft dazu: “Mit dem dezentralen Einsatz von shuccle bieten wir eine völlig neuartige Form des Findens im Web. Jeder Contenteinsteller gibt seine individuellen Keywords für seine Produkte auf seinem Server vor. Gibt ein Nutzer auf einem beliebigen Server A die Keywords für eine Produktsuche ein, wird die auf dem Server C vorliegende Produktbeschreibung definitiv gefunden.”
Mit dieser Lösung bietet sich shuccle nicht nur für Lehrbücher an, es können ebenso gut Produktbeschreibungen, Ersatzteillisten und vieles mehr in den lokal gesicherten Daten einer Firma (bei Freigabe) gefunden werden.

Diese Verknüpfung zwischen dezentral laufender Kernel-Software und einer Suche, die sich über sämtliche Server hinweg erstreckt, dürfte einmalig sein und steht diametral zum Apple-Konzept. Dort liegen die Daten sämtlich auf dem Apple-Server. Beim shuccle Konzept hingegen verbleiben die wertvollen Firmendaten auf dem lokalen Server beim Dateninhaber.

Kreft: “Deutschen Firmen bietet sich mit diesem Konzept die einmalige Gelegenheit, dem Markt eine flexible, offene Lösung als Alternative zu den zentralen US-Konzepten zu präsentieren.”

Die shuccle Lösung kann unter www.shuccle.de anonym und kostenfrei genutzt werden.
Über shuccle
shuccle ist eine neue Web-Applikation, die Menschen dabei hilft, dass Suchen und Gefunden-Werden im Web treffsicherer, genauer und transparenter wird. Das Besondere an shuccle ist, dass Menschen ihre “Suchmaschinen-Optimierung” durch die Eingabe von Keywords selbst gestalten. Sie müssen dazu weder Maschinen-Algorithmen kennen noch Web-Spezialisten konsultieren. In shuccle steuern die Menschen den Lauf der Suchmaschinen und bestimmen so, wie ihre ins Web gestellten Inhalten gefunden werden. Die erfolgreiche Suche in shuccle kann auch das Ranking in den herkömmlichen Suchmaschinen verbessern.

Hans-Diedrich Kreft ist der kreative und strategische Kopf hinter shuccle und Vorstand der shuccle AG. Das Streben des passionierten und engagierten, vielfach ausgezeichneten Erfinderunternehmers ist von einer Vision getrieben: Für ihn ist das Wissensniveau des individuellen Menschen die eigentliche Quelle des gesamtgesellschaftlichen Wohlstands. Hierzu hat H.-D. Kreft neue, ökonomische Zusammenhänge unter Nutzung naturwissenschaftlicher Methoden entdeckt. Bei der Entwicklung von shuccle stand der Gedanke der universellen, barrierefreien Wissensvermittlung Pate (www.humatics.de). Hierzu war eine Voraussetzung, dass der Mensch mit seinen Intentionen im Web eine Repräsentanz bekommt. Das ist mit Suchen, Finden, Werben konkret geworden.

shuccle AG
Dipl.-Ing. H.-D. Kreft
Postfach 1226
21452 Reinbek
0321 5733843

http://www.shuccle.de
info@shuccle.de

Pressekontakt:
prtogo
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
info@prtogo.de
0201-8419594
http://www.prtogo.de

Quelle: pr-gateway.de