Alles rund um Google Hotelfinder: Seekda und BE:CON starten Kooperation

(Hamburg, 10. Januar 2012) BE:CON – Agentur für Kommunikation GmbH und die Multi-Vertriebslösung für Hotels seekda GmbH starten eine Vertriebs- und Schulungspartnerschaft für Deutschland. Das Hauptaugenmerk liegt dabei in der Vermarktung und dem Vertrieb des Produktes “seekda Google Connect”. seekda Google Connect verknüpft die hoteleigene Online-Buchungsmaske ohne Umwege mit der innovativen Lösung der Google Travel Ads. In Google-Suchergebnissen, auf Google Maps- und Places-Seiten sowie dem auch in Europa gelaunchten Hotel Finder werden aktuelle Preise, Verfügbarkeiten und Geoinformationen angezeigt. Diese Funktionen sind über das renommierte CRS seekda connect auch für Individualhoteliers zugänglich. seekda connect verlinkt Hotelwebseiten direkt mit Google – ohne Provisionszahlungen durch den Hotelier. Außerdem kann so eine ganze Palette an Hotelangeboten, von einfachen Zimmerbuchungen bis hin zu Pauschalen, dargestellt werden. Für den Hotelbesitzer ist es einfach, das Budget innerhalb eines transparenten Cost-per-Click-Preismodells zu kontrollieren.

Weitere Produkte im Portfolio sind: Dynamic Shop (Buchungsmaske für die eigene Hotelwebseite), Dynamic Shop Mobile (Buchungsmaske für mobile Endgeräte), Facebook Connect (Buchungen via Facebook), Direct Channels (indirekter Vertrieb über Onlinebuchungskanäle der OTAs), GDS/IDS Connect (indirekter Vertrieb über Onlinebuchungskanäle und Reisebüros), PMS Connect (Anbindung an zahlreiche Hotelsoftwarelösungen wie z.B. Protel) und weitere innovative Lösungen für die Hotellerie und den Tourismus.

“Wir freuen uns über die Aufgabe gemeinsam diese innovativen Produkte auf dem deutschen Markt einzuführen. Insbesondere die direkte Anbindung an Google bzw. die Google Travel Ads ist aus unserer Sicht ein Meilenstein im Bereich des Vertriebs. Wir sind von dem Erfolg dieses neuen Vertriebskanals absolut überzeugt”, so Marc O. Benkert, Inhaber und Geschäftsführer von BE:CON. BE:CON betreut seit vielen Jahren zahlreiche Kunden aus der nationalen und internationalen Hotellerie in den Bereichen Kommunikation, Managementberatung und Vertrieb. Insbesondere der Bereich der direkten Buchbarkeit spielt im Bereich der Vermarktung die entscheidende Rolle. Das gilt insbesondere für die Privathotellerie, um sich im Wettbewerb gegenüber den großen Hotelketten zu positionieren.

“Wir sind der Meinung mit der Agentur BE:CON und Herrn Marc O. Benkert einen ausgewiesenen Fachmann gefunden zu haben, der unsere Produkte erfolgreich vermarkten wird. Insbesondere sein Gespür für innovative Vermarktungswege in der Hotellerie sowie das Wissen über die Angebote und Tools von Google, wie beispielsweise den Hotelfinder, lassen uns erwartungsfroh auf eine langfristige Partnerschaft blicken.” sagt Bernhard Rieder, Managing Partner sowie Marketing- und Vertriebsleiter von seekda.

IT-Anwendungen für den e-Commerce entwickeln, die das Leben leichter machen: Diesem Ziel haben sich die IT- und Managementprofis von seekda seit der Gründung der Firma im Jahr 2007 verschrieben. Umgesetzt hat die Firma diese Vision mit der Entwicklung der e-Tourismus-Vertriebslösung seekda Connect, mit der bereits 4.000 Unterkünfte aller Art ihre Leistungen online verkaufen – sowohl auf der eigenen Website als auch auf Portalen und Buchungsplattformen. Darüber hinaus bietet seekda weitere nützliche Tools für B2C im Internet an, darunter den Instant Messenger seekda chat.

BE:CON – Agentur für Kommunikation GmbH entwickelt auf den drei Grundpfeilern Business, Design und Technologie basierend Lösungen für digitale und klassische Medien. Darüber hinaus legt das Team um Gründer und Geschäftsführer Dipl. Kfm. Marc O. Benkert Wert auf einen hohen Grad an Beratung und Markenentwicklung. Insbesondere im Bereich Hotellerie unterstützt BE:CON zahlreiche Kunden in den Bereichen Kommunikation, Vermarktung, Vertrieb. Der Agenturstandort ist seit der Gründung 2002 die Medienstadt Hamburg.

news good – personal PR services
Carsten Hennig
Hohe Weide 8
20259 Hamburg
+49 40 414311692

http:www.be-con.de
ch@news-good.com

Pressekontakt:
BE:CON Agentur für Kommunikation GmbH
Marc O. Benkert
Jungfrauenthal 17
20148 Hamburg
benkert@be-con.de
+49 (0)40.41 33 09-42
http://www.be-con.de

Quelle: pr-gateway.de

Wenn der Flieger nicht kommt: Was tun bei Verspätungen, Umbuchungen und Ausfällen von Flügen?

Berlin, 10. Januar 2012 – Ein Albtraum: Der Urlaub ist geplant, das Hotel gebucht und die Koffer sind gepackt – aber der Flieger kommt nicht. Wenn sich der Flug verspätet, umgebucht oder sogar annulliert wird, zerplatzt der Traum vom entspannten Urlaub mit der Familie noch vor dem Gate. Was zu tun ist, weiß Dr. Philipp Kadelbach, Rechtsexperte bei flightright (www.flightright.de), dem Verbraucherportal für Fluggastrechte.

Was viele Reisende nicht wissen: Geprellten Flugreisenden stehen konkrete Ansprüche auf Schadensersatz zu. “Verzögern sich Abflug und Ankunft um mehr als drei Stunden, sind Fluggesellschaften zu Entschädigungszahlungen von bis zu 600 Euro verpflichtet”, weiß Philipp Kadelbach. “So kann zum Beispiel eine vierköpfige Familie bis zu 2.400 Euro Ersatz geltend machen. Die Höhe der Ersatzbeträge staffelt sich dabei nach der Länge der Flugstrecke.”

Flugverspätungen sind besonders für Familien eine enorme Geduldsprobe. Nach längerem Warten vor dem Check-in-Schalter sind die Koffer endlich aufgegeben und nun das: Auf dem Weg zum Gate heißt es “Delay”, Verspätung. Wenn die lieben Kleinen dann quengelig werden, ist es leichter gesagt als getan, noch die Ruhe zu bewahren. Da kann es helfen, sich die Wartezeit erst einmal mit einem kleinen Snack im Bistro zu verkürzen. Zudem sollten Reisende ihr Hotel über eine spätere Ankunft informieren. Gut zu wissen: Bei Verzögerungen von mehr als zwei Stunden, haben Passagiere gegenüber der Airline Anspruch auf Verpflegung und zwei kostenfreie Telefonate.

Werden Flüge storniert, sollten Familien dagegen nicht lange warten, sondern sofort handeln. Am besten suchen Reisende umgehend den Ticket-Schalter ihrer Fluggesellschaft auf, um sich über Ersatzflüge zu informieren. Die Airlines sind verpflichtet für eine schnellstmögliche alternative Beförderung zu sorgen. Nicht selten kommen manche Fluggesellschaften dieser Ersatzflugverpflichtung nicht nach. In einer solchen Situation sind Familien gut beraten, sich selbst einen neuen Flug zu suchen und für eine mögliche Rückerstattung der Kosten sämtliche Belege und Rechnungen aufzubewahren. Dabei gilt aber, dass Airlines nur die angemessenen Kosten zurückerstatten müssen.

Generell sind Reisende eher schlecht über ihre Ansprüche gegenüber Airlines informiert. “Dabei haben allein im letzten Jahr Tausende deutsche Flugreisende Ihr Recht auf eine Entschädigungszahlung nicht wahrgenommen, weil sie schlichtweg ihre Rechte nicht kennen”, so der Experte Philipp Kadelbach. “Außerdem rechnen Fluggesellschaften damit, dass ihre Passagiere zeit- und kostenintensive Rechtsverfahren vermeiden wollen. Sie reagieren dann gerne auf Anfragen mit standardisierten Formbriefen oder schikanieren die Fluggäste, indem sie Belegen anfordern, ohne das der Passagier realistische Aussicht auf Entschädigung hat”, kritisiert Kadelbach.

Wer zähe Rechtsstreitigkeiten mit der Fluggesellschaft und hohe Anwaltskosten vermeiden möchte, findet schnelle Hilfe auf dem Verbraucherportal flightright (www.flightright.de). Passagiere müssen nur ihre Flugnummer und den Abflugtag in den kostenlosen Entschädigungsrechner eingeben. flightright prüft dann die Rechtsansprüche der Passagiere und setzt diese gegenüber der Fluggesellschaft durch. Nach erfolgreichem Abschluss erhält flightright eine prozentuale Beteiligung von der Entschädigungssumme in Höhe von 25 Prozent zzgl. Mehrwertsteuer.
Über flightright: flightright (www.flightright.de), das Verbraucherportal für Fluggastrechte, startete im Frühjahr 2010. Passagiere haben die Möglichkeit, Entschädigungen für verspätete oder annullierte Flüge direkt über das Portal von flightright einzufordern. flightright beruft sich auf die EU-Verordnung 261/2004. Diese spricht Betroffenen von Flugausfällen und Verspätungen eine Wiedergutmachung durch die Fluggesellschaft zu. Weitere Informationen auf http://www.flightright.com

flightright GmbH
Philipp Kadelbach
Neuendorfstr. 18a
16761 Hennigsdorf
+49 33 02 89 82 81 01

http://www.flightright.de
presse@flightright.de

Pressekontakt:
piâbo medienmanagement GmbH
Nadine Kupfer
Weinmeisterstraße 12
10178 Berlin
presse@flightright.de
030 – 25 76 205 15
http://www.piabo.net

Quelle: pr-gateway.de

Hilton Frankfurt Airport & Hilton Garden Inn Frankfurt Airport: 249 komfortable Waschbecken …

Hilton Frankfurt Airport & Hilton Garden Inn Frankfurt Airport: 249 komfortable Waschbecken + Betten für die großen Gäste

(Hamburg / Frankfurt am Main, 10. Januar 2011) – Eines der aufregendsten Bauprojekte Deutschlands, The SQUAIRE am Frankfurter Flughafen. Die “Immobilie der Mobilität”, wie sie auch genannt wird, besticht durch ihre besondere Lage: über dem ICE-Bahnhof, direkt neben einem der größten Airports Europas auf der einen und der puren Natur des Taunus auf der anderen Seite des länglichen Gebäudes.

Diese Dynamik des Baus und die Größe des Projektes stellten auch die größten Herausforderungen für die Interior Designer dar: durch die zu allen Seiten hin abgerundete Fassade musste JOI-Design die fast 600 Gästezimmer der beiden Hotels auf jeder Etage anders konzipieren, so dass es relativ wenig gleiche Zimmertypen gibt.

Peter Joehnk erklärt: “Mit dieser architektonisch futuristischen Außenhaut an einem Ort so voller Bewegung sah auch das Designkonzept vor, zwei absolute “state-of-the-art” Hotels, ein Hilton und ein Hilton Garden Inn, zu gestalten. Die Mobilität zu thematisieren und gleichzeitig einen Rückzugsort für ruhebedürftige Reisende zu schaffen, führte letztlich zum Gewinn des Designwettbewerbs und dem spannenden, für uns ganz besonderen Auftrag.”

“Im Inneren soll der Gast durch den Einsatz natürlicher Formen und Farben die Möglichkeit haben, zu “entschleunigen”, das laute Verkehrsumfeld hinter sich zu lassen und zur Ruhe zu kommen”, führt Corinna Kretschmar-Joehnk weiter aus. In der hohen Lobby des Hilton Frankfurt Airport setzen große goldene, wie Flügel geschwungene Dächer Akzente und holen die riesige Dimension auf die menschliche Ebene herunter. Die Zimmer strahlen durch die Beigetöne besondere Ruhe aus – Eyecatcher ist der bequeme, modern umgesetzte Ohrensessel, der für wohlige Heimeligkeit sorgt. In der Presidential Suite darf es naturgemäß etwas edler sein: florale Muster, wertige Materialien, Möbelklassiker und Spuren von Gold vermitteln besonderen Komfort, Diskretion und Wertschätzung.

Der Ballsaal wurde zum eigenen Gebäude im Gebäude – die längliche, abgerundete Form stellt eine Reminiszenz an die “Außenhaut” dar und inszeniert gleichzeitig die Lichteffekte perfekt. Ein besonderes Highlight ist auch die exklusive Lounge innerhalb der Executive Etagen.

JOI-Design etabliert mit der Gestaltung des Hilton Frankfurt Airport und Hilton Garden Inn Frankfurt Airport neue Standards in der Hotelgestaltung. Im Fokus steht der emotionale Zugang zum Gast, der die Raumaufteilung, Gestaltung und auch kleinsten Designelemente unterbewusst wahrnimmt. “Design ist längst ein wichtiger Faktor der Markenkommunikation und beim Beispiel von THE SQUAIRE ein internationaler Meilenstein”, so Peter Joehnk.

Über JOI-Design – JOI-Design hat sich spezialisiert auf die Gestaltung von Hotels, Restaurants und SPAs und realisiert die Projekte weltweit. Das Innenarchitektenteam mit Hauptsitz in Hamburg kreiert Konzepte, die eine individuelle Designidee nach außen transportieren und dabei auch funktionieren. Neben einem hohen Anspruch an das Design wird das Ambiente als wesentliches Marketingstatement verstanden, das die Marke unterstützt. Hierbei steht ein holistischer Ansatz im Vordergrund, der auch Projektstudien, Markenauftritte und ganzheitliche CI-Konzepte mit einbezieht. Kunden sind z. B. Hilton, Hilton Garden Inn, Le Méridien, InterContinental, Pullman Hotels, Ritz-Carlton, JW Marriott, Steigenberger Group, Kempinski, Dolce Hotels, Mövenpick, Radisson BLU, Park Inn, Sheraton, Lindner Hotels & Resorts, DVAG, PwC.

news good – personal PR services
Carsten Hennig
Hohe Weide 8
20259 Hamburg
+49 40 414311692

http://www.joi-design.com
ch@news-good.com

Pressekontakt:
JOI-Design GmbH
Nicole Bunzek
Barmbeker Str. 6a
22303 Hamburg
bunzek@JOI-Design.com
040 68 94 21 ? 50
http://www.JOI-Design.com

Quelle: pr-gateway.de

2011 so viele Online-Scheidungen wie nie zuvor

Die Zahl der scheidungswilligen Paare die sich für eine sogenannte Online-Scheidung entschieden haben erreichte im letzten Jahr ein neues Rekordhoch.
Obwohl laut Statistischem Bundesamt die Scheidungsrate seit 2009 leicht rückläufig ist und sich der Trend zu einer längeren Ehedauer weiter fortsetzt (1992 waren Paare im Durchschnitt 11,5 Jahre verheiratet, 2010 waren dies 14,2 Jahre) nimmt die Zahl der Paare die das Angebot ihre Scheidungsverfahren online durchzuführen wahrnehmen stetig zu.
Damit einhergehend steigt auch die Zahl der Anbieter und so liefert die Suchmaschine Google dem der die Suchbegriffe “online” und “Scheidung” eingibt mittlerer Weile über eine halbe Millionen Ergebnisse.

Gerade stieg bei einigen Anbietern die Zahl der Nachfragen stellenweise um ein Vierfaches. Die gemeinsame Zeit während der Feiertage und des Urlaubs sowie die damit verbundenen Erwartungen werden für viele Paare zur Herausforderung und vielen wird plötzlich bewusst, dass in ihrer Beziehung etwas schief läuft. Scheidungsanwälte und entsprechende Internetportale haben zu solchen Zeiten Hochkonjunktur.

Dabei sehen sich die Anbieter in erster Linie für Vermittler, da eine Scheidung nicht einfach per Mausklick vollzogen werden kann. “In Deutschland braucht man noch immer einen Anwalt und muss auch persönlich vor Gericht erscheinen” wie ein erfahrener Anwalt für Familienrecht, selbst seit zehn Jahren Betreiber eines Online-Forums, zu Protokoll gibt.

Wenn sich die Paare einig sind und kein Streit über Unterhalt, Vermögen oder das Sorgerecht für die Kinder besteht entscheiden sich immer mehr für die Online-Variante. Da 80 Prozent zum Zeitpunkt ihres Scheidungsverfahrens bereits seit über einem Jahr getrennt leben und “die meisten Scheidungsverfahren einvernehmlich erfolgen und die Parteien oft eine möglichst schnelle und einfache Abwicklung der Scheidung wünschen”, so der Familien- und Scheidungsrechtler Rechtsanwalt Christian Kieppe, steigt die Zahl der via Internet eingeleiteten Verfahren stetig.

In solchen Fällen kann das Verfahren durch das Internet verkürzt werden. Hier sind die Wege kürzer, sowie Kommunikation und Informationsübermittlung schneller, wodurch das Verfahren weniger langwierig gestaltet. Im Streitfall oder bei Uneinigkeit sollte aber immer noch der konventionelle Weg mit dem Besuch beim Anwalt beschritten werden.

Links zum Thema:
Online Scheidung
Scheidungskosten.com
Das persönliche Gespräch, stete Erreichbarkeit und eine konsequente Ausnutzung modernster Kommunikationsmittel gewährleisten einen über die üblichen Arbeitszeiten hinausgehenden Informationsaustausch, schnelle Reaktionszeiten und überregionales Agieren.

Christian Kieppe
Christian Kieppe
Salzstraße 35
48143 Münster
0251 ? 5 777 5

http://www.rechtsanwalt-kieppe.de
ra.kieppe@t-online.de

Pressekontakt:
Active Websight
Frank Romeike
Hamburger Straße 8
48155 Münster
romeike@active-websight.de
02519874770
http://www.active-websight.de

Quelle: pr-gateway.de

Kein Ende der "Rena"-Katastrophe vor Neuseeland in Sicht – Kakapo.de berichtet darüber.

Ziel einer Kundenzufriedenheitsbefragung ist es, zum einen den IST-Zustand der Zufriedenheit mit einem Unternehmen aus Kundensicht http://www.moeller-horcher.de/de/agentur/referenzen.html festzustellen, zum anderen den Handlungsbedarf zu identifizieren und Bereiche zu ermitteln, die verbesserungswürdig sind. Eine solche Kundezufriedenheitsbefragung wird in der Regel alle zwei Jahre durchgeführt – es sei denn, es gäbe in der Zwischenzeit sehr starke Veränderungen bei … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Quelle: pr-gateway.de

S.Pellegrino Kulinarische Auslese: S.Pellegrino und Acqua Panna feiern am 6. Februar in München

Seine herausragenden Verdienste um innovative, erfolgreiche und nachhaltige Konzepte in der Verkehrs-, Messe- und Eventcateringgastronomie überzeugten die Jury Warstein, 5. Januar 2012. Karl-Heinz Stockheim, Inhaber und Firmenchef der Stockheim-Gastronomiegruppe, erhält den Warsteiner Preis 2011 für sein Lebenswerk. Am 6. Februar 2012 wird der Unternehmer in seinem eigenen Betrieb, in der Düsseldorfer “Rheinterrasse”, den Preis aus … Weiterlesen »

Quelle: pr-gateway.de

Peak Solution: 2011 großer Erfolg mit openMDM – Expansion von im asiatischen Markt

Peak Solution: 2011 großer Erfolg mit openMDM - Expansion von im asiatischen Markt

Nürnberg, 10. Januar 2012 – Auch 2011 konnte die Nürnberger Peak Solution GmbH ihre Position als Anbieter von Enterprise-Lösungen für Versuchs- und Messdatenmanagement weiter stärken. Besonders erfolgreich war das Unternehmen auf dem asiatischen Markt. Peak Solution baute die chinesische Niederlassung in Shanghai aus und konnte zwei bedeutende asiatische Neukunden für Planung und Aufbau von Messdatenmanagementlösungen auf Basis von openMDM gewinnen: Tata Motors in Indien und Toyo Corporation in Japan.

In Europa gehört Peak Solution schon seit Jahren zu den erfahrensten Anbietern von kundenindividuellen Versuchs- und Messdatenmanagementlösungen auf Basis von openMDM. Das Portfolio umfasst speziell auf die Belange des jeweiligen Unternehmens abgestimmte Dienstleistungen. Dazu gehören beispielsweise Machbarkeitsbewertungen für den Einsatz von openMDM, die Spezifikation von Anforderungen sowie die Ausarbeitung von Roadmaps und Detailkonzepten. Hierzu kommen fachspezifische Implementierungsleistungen für durchgängige Gesamtlösungen. Im Rahmen der Softwarepflege kümmert sich das Team der Peak Solution auch um den Kundensupport sowie die laufende Weiterentwicklung der Lösungen.

Asiatische Referenzkunden mit Signalwirkung

2011 expandierte Peak Solution nun erfolgreich in asiatische Märkte. Mit Tata Motors und Toyo konnten bedeutende Kunden von den Vorteilen des openMDM-Frameworks überzeugt werden. “Wir sind stolz auf diese beiden Kunden”, gesteht Guido Schneider, Produktmanager Versuchs- und Messdatenmanagement. “Von beiden Referenzkunden geht eine Signalwirkung für die jeweiligen Märkte aus.” Tata Motors ist der größte Automobilhersteller Indiens und Eigentümer der Premium-Marken Jaguar und Land Rover. Das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Entwicklern neuer Antriebstechnologien und Fahrzeugmodelle. In den Entwicklungsabteilungen von Tata Motors sind derzeit über 2 500 Ingenieure beschäftigt.

Toyo ist ein etablierter Anbieter von Messsystemen in Japan. Das Unternehmen bietet integrierte Gesamtlösungen, bestehend aus Hardware und Software, für unterschiedlichste Anwendungsgebiete. In der Automobilindustrie gehören unter anderem Toyota und Honda zu den Kunden von Toyo.

“Sowohl Tata Motors als auch Toyo haben bereits angekündigt, dass sie auch im Jahr 2012 für Ausbau und Weiterentwicklung ihrer Versuchs- und Messdatenmanagementlösungen auf das Fachwissen der Peak Solution zurückgreifen wollen”, sagt Guido Schneider.

Peak Solution Shanghai

Um die Expansion in Asien zu unterstützen, stellte sich die chinesische Peak Solution Niederlassung 2011 erstmalig auf der Automotive Testing Expo China in Shanghai vor. Dr. Hans-Jörg Kremer, Geschäftsführer von Peak Solution GmbH, zeigt sich überzeugt: “Sowohl westliche Joint Ventures in China als auch rein chinesische OEMs haben einen großen Bedarf an durchgängigen, standardisierten Abläufen und prozessorientierten Softwarelösungen für die Planung, Durchführung und Auswertung von Versuchen. Mit unserer Niederlassung in Shanghai können wir diesen Bedarf zukünftig noch besser bedienen und sind schneller vor Ort mit Mitarbeitern, die die Anforderungen des chinesischen Marktes bestens kennen.”

(Bild: Peak Solution)

Die Peak Solution unterstützt seit 2005 Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung von IT-Anwendungen im Bereich Messdatenmanagement (MDM) – also für Planung, Beschreibung, Durchführung, Auswertung und Dokumentation von Versuchen und Tests. Die Projektteams der Peak Solution vereinen die notwendige fachliche, methodische und systemtechnische Expertise für die effiziente Umsetzung von Versuchs- und Messdatenmanagementlösungen. Die Mitarbeiter verfügen neben detailliertem Prozess- und Fach-Know-how aus dem Umfeld des Versuchs- und Messdatenmanagements sowie langjähriger Projekterfahrung mit dem openMDM Framework über umfangreiche Kenntnisse auf den Gebieten Anforderungsmanagement, komponenten- bzw. serviceorientierte Architekturprinzipien, modellbasiertes Software-Design, Systementwicklung auf Basis von Java, J2EE, C, C++, C#, Oracle, SQL-Server, Windows und Unix/Linux sowie Systembetrieb und Servicemanagement.

Peak Solution GmbH
Guido Schneider
Lina-Ammon-Str. 22
90471 Nürnberg
+49 911 800927-0
www.peak-solution.de
g.schneider@peak-solution.de

Pressekontakt:
HighTech communications GmbH
Brigitte Basilio
Grasserstraße 1c
80339 München
B.Basilio@htcm.de
+49 89 500778-20
http://www.htcm.de

Quelle: pr-gateway.de

Outokumpu lagert ITK-Infrastruktur an Tieto aus

10. Januar 2012 – Tieto, einer der führenden IT-Dienstleister Europas, und Outokumpu, Hersteller und Lieferant hochwertiger Edelstahlprodukte, gehen eine Partnerschaft über Infrastrukturservices ein. Der auf vier Jahre abgeschlossene Vertrag umfasst sowohl vor Ort beim Kunden als auch zentral bereitgestellte IT-Kapazitäten sowie das Management der ERP-Plattform. Diese Services sind skalierbar und können an die Bedürfnissen des Kunden angepasst werden. Ferner werden rund 20 Arbeitsplätze von Outokumpu zu Tieto verlagert.

Tieto bietet Outokumpu neben der zentralen Steuerung und verbesserten Verfügbarkeit auch Skalierbarkeit, Einhaltung von Best Practices und reduzierte Betriebskosten. Die Dienstleistungen beinhalten die von Tieto entwickelte Lösung SAP Dynamic Landscape, die eine zuverlässige und gleichzeitig kostengünstige Bereitstellung gewährleistet. Die Kapazitäten für die zentralisierte Verarbeitung und Datenspeicherung wird Tieto in seinem energieeffizienten Rechenzentrum in Finnland bereitstellen, während die auf den Fertigungsbereich ausgerichtete Mill-in-the-Box-Lösung die unternehmenskritischen IT-Funktionen des Kunden vor Ort unterstützt.

“Dieser Vertrag bildet den Ausgangspunkt für die angestrebten Verbesserungen unserer heutigen Kern-Infrastruktur. Wir sind überzeugt, mit einem gut geplanten und umgesetzten Übergang auf die Ziellösung nicht nur unsere Performance verbessern, sondern auch die zugehörigen Kosten senken zu können. Mit dem Vertrag stellt uns Tieto seine Erfahrung, bewährten Methoden und Standardverfahren bereit, von denen der gesamte Outokumpu-Konzern profitieren wird”, erklärt Patrik Ekström, CIO bei Outokumpu.

“Wir freuen uns, dass wir mit unseren Infrastrukturservices die Herausforderungen eines wichtigen Kunden lösen und für ihn wesentliche Serviceelemente wie Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Kontinuität, Kosteneffizienz und innovative Kommunikation umsetzen können. Outokumpu durchläuft einen Veränderungsprozess und benötigt IT-Leistungen, die in der Lage sind, sich an die Unternehmensanforderungen anzupassen”, sagt Mikko Pulkkinen, Vice President, Industrial Manufacturing & Services bei Tieto.

Über Tieto
Tieto zählt zu den führenden Dienstleistern für IT-Services und Product Engineering in Europa. Mehr als 18.000 Experten in 30 Ländern weltweit beraten namhafte Unternehmen und realisieren gemeinsam mit ihnen individuelle Lösungen. Dabei erhöhen sie nachhaltig die Effizienz in Integration, Entwicklung und Betrieb für Kunden in den Branchen Automobil, Energie, Gesundheit, Fertigung, Papier- und Verpackung sowie Telekommunikation. Durch smarte Produkte, digitale Services und mobile Lösungen erschließt das Unternehmen seinen Kunden neue Umsatzmöglichkeiten, steigert die Kundenzufriedenheit, optimiert den Vertrieb und gestaltet Social Media inspirierte Arbeitsplätze der Zukunft.
www.tieto.de
www.tieto.com

Über Outokumpu
Outokumpu ist einer der weltweit führenden Hersteller von nichtrostenden Edelstählen mit mehr als 7.500 Mitarbeitern in über 30 Ländern. Die Muttergesellschaft Outokumpu Oyj mit Hauptsitz in Espoo, Finnland, umfasst ein engmaschiges Netz von Service-Centern auf den wichtigsten Märkten sowie zahlreichen Vertriebs- und Servicestützpunkten weltweit. Diese Service-Center ermöglichen eine hohe Flexibilität, was Liefertermine und Produktabmessungen betrifft. Outokumpu ist richtungsweisend in Forschung, Entwicklung und Technologie mit starker Basis in Deutschland.
Mit rund 170 Mitarbeitern ist die Outokumpu GmbH auf 54.000 Quadratmetern in Willich seit 1989 Hauptstandort der deutschen Verkaufsniederlassung. Das Lieferprogramm beinhaltet alle kalt- und warmgewalzten Flachprodukte, vom Präzisionsband bis zum Quartoblech, über Langprodukte wie Knüppel und Stabstähle bis hin zu Rohren und Fittings. Viele dieser Produkte sind aus dem Service-Center in Willich oder aus Werkslägern kurzfristig lieferbar. Spaltbänder, Fixmaßbleche und oberflächenveredelte Bleche werden nach Kundenwunsch aus dem Service-Center in Willich geliefert, große Mengen direkt vom Werk aus; unterstützt durch ein kompetentes Logistikmanagementsystem.
www.outokumpu.de
www.outokumpu.com

Tieto Deutschland GmbH
Rolf Lindenberg, Pressesprecher Tieto Deutschland
Kehrwieder 10
20457 Hamburg
+49 6196 7660-12025
www.tieto.de
rolf.lindenberg@tieto.com

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Martina Eder
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
martina.eder@maisberger.com
+49 89 41 95 99 -69
http://www.maisberger.com

Quelle: pr-gateway.de

Imhülsen-Zeit – der Lösungsanbieter im Bereich des Zeiterfassungsmanagements auch 2012 wieder …

Imhülsen-Zeit - der Lösungsanbieter im Bereich des Zeiterfassungsmanagements auch 2012 wieder DiKOM-Aussteller

Seit Jahrzehnten gehören die hochwertigen, modular skalierbaren ZEUS Software-Komponenten zu den Kernkompetenzen im Portfolio des Unternehmens Imhülsen-Zeit aus Isernhagen. Themenschwerpunkte im Jahr 2012 bilden: Einsatz von Modulen für Bereitschaftszeiten, Dienstreisebeantragung/Reisekostenabrechnung, Kosten- und Leistungsrechnung, Integration aller gängigen Lohn- und Gehaltsprogramme, Einbinden von Zutrittskontroll- und elektronischen Schließanlagen unter Berücksichtigung der technischen Möglichkeiten vor Ort.

Auf der diesjährigen DIKOM Nord in Hannover, die am 07. und 08. Februar im Congress Centrum Hannover (HCC) stattfindet, ist Imhülsen-Zeit mit seinen Spezialisten Mike Dederding, Karl Lickfers und Hagen Storost vertreten. Die dortigen Themenschwerpunkte sind: ZEUS Zeitwirtschaft, ZEUS WebServices, ZEUS Kosten- und Leistungserfassung (KLE), ZEUS Personaleinsatzplanung, ZEUS Zutrittskontrolle, ZEUSkeyless (digitale Schließanlagen) und Schnittstellen zu allen gängigen Personalabrechnungsprogrammen.

“Imhülsen-Zeit liefert Zeit- und Zutrittskomponenten intelligent und konsequent zukunftsweisend. “So verschaffen wir öffentlichem Dienst, Industrie und Handel den Einstieg in hochprofessionelle Lösungen oder ergänzen bestehende Lösungen, um individuelle Möglichkeiten”, so Hagen Storost -Account Manager Sales bei Imhülsen-Zeit.

Weitere Informationen über Imhülsen Zeit finden sich auf http://www.imhuelsen.de
Als innovatives, inhabergeführtes Unternehmen – seit 1913 – profitiert Imhülsen-Zeit vom enormen Erfahrungsschatz, der unter dem Dach der ISGUS Unternehmensgruppe befindlichen IT-Spezial-Unternehmen. Imhülsen-Zeit ist auf ZEUS Zeitwirtschaft mit WebServices, Kosten- und Leistungserfassung (KLE), Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrollen und Keyless (digitale Schließanlagen) hoch spezialisiert. Die ISGUS Unternehmensgruppe liefert diese modularen Komponenten des Produktes “ZEUS” seit Jahrzehnten auf allerhöchster technischer Basis.

Imhülsen Zeit / J. Wilhelm Imhülsen
Hagen Storost
Am Walde 8
30916 Isernhagen
H.Storost@imhuelsen.de
+49 (0)511 ? 61687-27
http://www.imhuelsen.de

Quelle: pr-gateway.de

Smartfunk – die günstigsten Prepaid-Tarife auf einen Blick

München, 10. Januar 2012 – Wer einen günstigen Prepaid-Tarif für sein Handy oder Smartphone sucht, ist beim großen Prepaid-Vergleich von Smartfunk genau richtig. Monatlich veröffentlicht smartfunk.de die günstigsten Prepaid-Tarife, die nach unterschiedlichen Kriterien bewertet werden.

Ein wichtiges Bewertungskriterium ist zum Beispiel der Preis der zubuchbaren Internetflatrate, da Smartphones und mobiles Internet immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Zu jedem Prepaidkarten-Angebot bietet Smartfunk eine eigene Informationsseite, auf der sich Interessierte noch einmal genauer über den jeweilige Prepaid-Anbieter informieren können. Mobile-News auf Smartfunk.de

Neben unseren Vergleichsseiten finden Technik- und Mobilfunk-Interessierte auf smartfunk.de stets aktuelle News und Trends zu den Themen Smartphones, iPhones, Tablets und Internet. Wer zum Beispiel mehr darüber erfahren möchte, was es mit dem neuen Gefühlserkennungssystem von Samsung auf sich hat oder wissen möchte, wie das neue Samsung Galaxy S3 aussehen wird, der findet dazu das Neuste auf smartfunk.de.

Smartfunk-Testsieger in diesem Monat: SimTim

Auch diesem Monat hat sich im großen Prepaid-Vergleich von Smartfunk ein Testsieger herauskristallisiert: der 7,5 Cent Tarif von http://SimTim.de Nur 7,5 Cent/Min. zahlt der Kunde in alle deutschen Netze, für die SMS werden ebenfalls nur 7,5 Cent berechnet. Mit einem Gesamtvorteil von ingesamt 65 Euro (55 Euro Startguthaben + 10 Euro bei Rufnummernmitnahme) bei einem Kartenpreis von nur 9,95 Euro hat SimTim in puncto Starterpaket klar die Nase vorn.
Weiterer Pluspunkt für SimTim ist, dass man bei diesem Anbieter selbst entscheiden kann, ob man das Guthaben manuell oder automatisch aufladen will. Eine günstige Internet Flatrate für Smartphone-User (200 MB für nur 7,50 Euro/Monat) rundet dieses Angebot ab.

Mehr Informationen gibt es unter http://www.smartfunk.de

Über AnalyticaA

AnalyticaA ist Dienstleister für performanceorientiertes Online-Marketing mit Schwerpunkt auf Suchmaschinenmarketing SEM und Affiliate-Marketing. Die Performance-Agentur wurde im Juli 2009 gegründet und betreut über 25 Kunden. Sie ist somit eine der am schnellsten wachsenden Online-Agenturen Deutschlands. Zum permanenten Kundenkreis zählen nationale wie internationale Kunden aus den Branchen Fashion, Retail, Travel, Finance, Telecommunication und weitere.

http://AnalyticaA.com

AnalyticaA Performance Marketing GmbH
Christian Steiner
Sonnenstr. 20
80331 München
csteiner@analyticaa.com
+49-89-381535350
http://AnalyticaA.com

Quelle: pr-gateway.de