Versandhandel und M-Commerce: So verkaufen Sie wirklich mobil statt nur an Tablet User auf dem Sofa

Versandhandel und M-Commerce: So verkaufen Sie wirklich mobil statt nur an Tablet User auf dem Sofa

Der ursprüngliche Gedanke von Mobile Commerce besteht darin, etwas von unterwegs zu kaufen. Dadurch wird die Bedeutung von Apps im “echten” Mobile Commerce für den Versandhandel durchaus relativiert: Das mobile Verkaufen im Versandhandel zeichnet sich eher durch Optimierungen für Smartphone User aus, die nicht zu verwechseln sind mit “Couch Potatoes” die zu Hause Ihr Notebook gegen ein Tablet getauscht haben.

Versandhändler, die mit ihrer Mobile Commerce Stategie nur über die beliebten Shopping Apps auf Tablets verkaufen, nutzen daher das eigentliche Potential von M-Commerce längst nicht aus: Smartphone Benutzer verwenden auf der Suche nach konkreten Produkten ganz einfach Suchmaschinen wie Google in ihrem Webbrowser, anstatt in einem App Store nach einem einzelnen Händler zu suchen. Die Verbraucher wollen im Internet auch Preise unterschiedlicher Versandhändler vergleichen, was zum Verkaufen eine optimierte HTML Oberfläche des Online-Shops statt eine App voraus setzt.

Ein zeitgemäßer mobiler Shop ist folglich auch für die spontane Suche “von unterwegs” ausgelegt: Egal ob mit Google Produktsuche, QR-Code Scan oder sonstigem, ein Versandhändler sollte auch im mobilen Webbrowser verkaufen.

Versandhändlern, die den Zeitaufwand und die Investitionen scheuen, um ihren Shop für das mobile Verkaufen zu erweitern bietet das Hamburger Unternehmen MoVendor eine echte Alternative: Die gleichnamige SaaS Lösung läuft als getrenntes Shop Add-On speziell für den mobilen Verkauf und lässt sich ohne Programmieraufwand zu jedem Online-Shop dazu schalten. Die Einrichtung ist online in kurzer Zeit erledigt, und mobile Webbrowser werden fortan automatisch vom Shop des Versandhändlers auf die optimierte M-Commerce Version weiter geleitet.

Auf der Website unter http://www.movendor.com/versandhandel-mobil-verkaufen.html.de erklärt MoVendor sein faires M-Commerce Provisionsmodell. Die Anmeldung für Versandhändler ermöglicht das kostenlose mobile Verkaufen für einen vollen Testmonat.

Die MoVendor GmbH & Co. KG ist ein inhabergeführtes Hamburger Unternehmen, das Onlinehändlern einen leichten Einstieg in den Mobile Commerce ermöglicht. MoVendor stellt als weltweit erstes Softwarehaus eine reine HTML-basierte Lösung für die Optimierung von Online-Shops für den M-Commerce-Einsatz vor, auf deren Plattform Onlinehändler ihr Sortiment auf sämtlichen Arten mobiler Endgeräte vertreiben können.
Mit dem Angebot einer SaaS Lösung beweist MoVendor Branchen-Know-How. Das angebotene Provisionsmodell verschafft kleinen und mittleren Online-Shops Zugang zum M-Commerce ohne die Hürde von Investitionskosten.

MoVendor GmbH & Co. KG
Christian von Appen
Bernstorffstrasse 120
22767 Hamburg
mail@movendor.com
0049 (0)40 49222770
http://www.movendor.com/versandhandel-mobil-verkaufen.html.de

Quelle: pr-gateway.de

Arzneimittelkauf im Internet: Patientenfreundliche Informationen auf billiger. …

“Erfolgreiches Videomarketing mit VideoCounter.com” erscheint als Kindle-Edition und PDF-E-Book Das neue kostenfreie E-Book “Erfolgreiches Videomarketing mit VideoCounter.com” wendet sich an Online-Marketing-Verantwortliche in Unternehmen, Social-Media-Beauftragte und SEO-Agenturen, die für sich oder ihre Kunden Videos effizient zur Kundenansprache nutzen möchten. Denn auf Videoportalen wie YouTube, Dailymotion, Sevenload, Clipfish, Facebook oder MyVideo, aber auch in Suchmaschinen wie z. … Weiterlesen »

Quelle: pr-gateway.de

Smart Metering soll Mieter beim Energiesparen auf die Sprünge helfen

(ddp direct)Bis 2020 sollen in Europa 80% aller Haushalte mit intelligenten Stromzählern, so genannte Smart Meter, ausgestattet sein. Das sieht eine Regelung des Europäischen Parlaments vor. Parallel dazu hat der deutsche Gesetzgeber bereits für eine Liberalisierung des Messwesens gesorgt. Doch damit nicht genug. Geplant ist zudem, dass Wohnungsvermieter Betriebskosten künftig monatlich abrechnen müssen. Die Zielsetzung: Ein verbesserter Informationsfluss zum individuellen Energieverbrauch soll die Transparenz erhöhen, wodurch man sich nicht zuletzt auch positive Effekte auf das Verbrauchsverhalten erhofft. Die Neuregelungen werfen viele Fragen auf. Dabei geht es um Abrechnungsmodalitäten, aber auch um Datenhoheit und Datenschutz.

Das Thema Smart Metering bringt viel Bewegung in den Markt. Noch ist offen, wohin die Reise geht, so Günter Rehme. Fest stehe jedoch, dass keiner das Rennen alleine gewinnen werde, ergänzt der Leiter des Geschäftsbereichs Wohnungswirtschaft bei der RWE Vertrieb AG. Doch worum geht es eigentlich genau? Das, was vor ein paar Jahren noch undenkbar war, ist heute selbstverständlich: Jedes Auto zeigt dem Fahrer an, wie effizient seine Fahrweise ist. Denn nur wer weiß, was er verbraucht, kann sein Verbrauchsverhalten ändern, sagt Thomas Lerner, Geschäftsführer der ImmoGo. Deswegen will der Gesetzgeber Wohnungseigentümer dazu zu verpflichten, Betriebskosten künftig in deutlich kürzeren Intervallen abzurechnen. Die Wohnungswirtschaft wird sich also darauf einstellen müssen, monatlich abzurechnen und ihre Prozesse neu justieren müssen, erläutert Lerner. Eine der zentralen Fragen, die sich in diesem Zusammenhang insbesondere für Eigentümer großer Wohnungsbestände stellt, lautet deshalb: Wie wird sich die Abrechnung von Betriebskosten verändern?

Hohe Investitionskosten
Sicher ist, dass mit der Installation von Smart-Metering-Systemen und die Einbindung dieser Zähler in ein intelligentes Netz auch hohe Kosten verbunden sind. Hinzu kommt der Umstand, dass es bislang noch keine einheitlichen Standards für die Erfassung der verschiedenen Datenströme bei den einzelnen Energieverbräuchen gibt.

Nicht wenige Marktteilnehmer sprechen deshalb inzwischen davon, dass sich die Wohnungswirtschaft in einem klassischen Investor-Nutzer-Dilemma befindet: Die Vermieter tragen die Kosten und die Mieter haben den Nutzen. Wir gehen fest davon aus, dass eines Tages sogar die tägliche Verbrauchserfassung Pflicht sein wird und Mieter das auch nachfragen werden. Dafür wollen wir gerüstet sein, sagt Gernot Jakobi. Der Vorstand der Wohnbau Bergstraße eG blickt positiv in die Zukunft. Die Maßnahme verstehe man primär als eine Investition, um sich positiv vom Wettbewerb abzuheben. Doch nicht alle Wohnungsunternehmen wollen diesen Weg alleine gehen.

Markt im Umbruch
Durch die Liberalisierung des Messwesens befindet sich der Markt inzwischen komplett im Umbruch. Wir investieren hohe Summen in Technik und IT, um Messdienstleistung kostengünstig und mit hoher Qualität zu erbringen. Außerdem können wir durch technische Vernetzung wichtige Mehrwerte wie optimierte Prozesse und Energiemanagement anbieten. Das spart zusätzlich zur Abrechnungsdienstleistung Energie für die Bewohner und Zeit in der Verwaltung, so Hans-Lothar Schäfer, CEO Techem GmbH. Nebst Messdienstleistern versuchen sich allerdings inzwischen auch Energieversorger und der Telekommunikationssektor als Full-Service-Dienstleister für die Wohnungswirtschaft zu positionieren. Orientierung tut daher Not. Quo Vadis Messdienste heißt es deshalb am 22. Februar 2012 in Berlin. Auf der Fachtagung der BBA Akademie der Immobilienwirtschaft dreht sich alles um Technologien und Dienstleistungsmodelle für die Wohnungswirtschaft.

Informationen zum Tagungsprogramm unter www.bba-campus.de.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/37sf3c

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie-verbraucher/smart-metering-soll-mieter-beim-energiesparen-auf-die-spruenge-helfen-93227
Die BBA Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin, bietet umfassende Aus- und Weiterbildung für die Immobilienbranche. Das Bildungsangebot reicht von der privaten Berufsschule für Immobilienkaufleute über Lehrgänge, Fortbildungsveranstaltungen, Seminare und Fachtagungen bis hin zum Bachelor- und Masterstudiengang. Die Bildungsgänge der BBA sind berufsbegleitend, miteinander verzahnt und auf Wunsch auch als Inhouse-Schulung buchbar. Ihre Dozenten sind ausgewiesene Experten aus der immobilienwirtschaftlichen Praxis und Akademiker mit einer umfangreichen Lehrerfahrung. Um die Zukunftsfähigkeit der Branche zu sichern, unterstützt die BBA Wohnungsunternehmen bei der Personalentwicklung und bei der Förderung ihrer Auszubildenden. Weitere Informationen unter www.bba-campus.de

Investor & Public Relations
Alexandra May
Strohschnitterweg 1f
65203 Wiesbaden
office@alexandra-may.com
0611 – 7248944
http://shortpr.com/37sf3c

Quelle: pr-gateway.de

Kurs auf Polen nehmen

Kurs auf Polen nehmen

Mehr als 30 Aussteller aus Polen präsentieren auf der diesjährigen Bootsmesse in Düsseldorf ihr Angebot an Yachten, Booten und Zubehör sowie Dienstleistungen rund um die Themen Freizeit und Wassersport. Mit einem Stand unter dem Schirm der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Polnische Agentur für Information und Auslandsinvestitionen zeigen eigens aus der Region Ostpolen angereisten Unternehmen ihre Neuheiten. Vom 21. bis 29. Januar erleben Bootsmesse-Besucher in Düsseldorf das ganze Spektrum an Möglichkeiten “Made in Poland”: Vom Tretboot bis zur Luxusyacht reicht das Angebot der Ausstellerfirmen. Neben den mittlerweile international anerkannten Produzenten sind auf der diesjährigen Boot auch Newcomer vertreten, die erfolgreich neue Marktnischen besetzen.

Nach den USA belegt Polen den zweiten Platz weltweit hinsichtlich des Produktionsvolumens von Boten bis zu neun Metern Länge. Die polnische Yachtindustrie ist eines der stärksten Wirtschaftszweige des Landes. Entlang der Küstenregion und bis zur Masurischen Seenplatte im Nordosten hat sich in den vergangenen 20 Jahren ein Bootsbaurevier entwickelt, das weit über die Grenzen Europas hinaus Anerkennung genießt. Pro Jahr werden in Polen rund 22.000 Boote und Yachten hergestellt. 60 Prozent der Gesamtproduktion kommen von den marktführenden Unternehmen Galeon, Delphia Yachts, Balt Yacht, Ostroda Yacht Model Art Parker und Slepsk. Insgesamt sind 900 Unternehmen in der polnischen Bootsbaubranche tätig. Sie beschäftigen nahezu 36.000 Mitarbeiter. 95 Prozent der in Polen produzierten Yachten und Boote werden ins Ausland verkauft. Hauptabnehmermärkte sind Westeuropa, Skandinavien, die Mittelmeeranrainer sowie USA und Russland.

Auf Europas führender Bootsmesse präsentiert Polen auch eine weitere Facette: Das Land ist nicht nur Anbieter von Booten und Zubehör, sondern auch ein Zielland mit exzellenten Wassersportregionen entlang der Ostseeküste und der Binnengewässer. Mittlerweile liegen in Polen 60.000 Boote vor Anker. Rund 200.000 Polen verbringen ihren Urlaub am Wasser. Für viele Gäste aus dem Ausland sind Polens Wasserreviere längst kein Geheimtipp mehr. Die ständig ausgebaute Infrastruktur mit Bootsliegeplätzen, Werften, Yachthäfen, Transport- und Übernachtungsmöglichkeiten trägt dazu bei, dass Polens Attraktivität als Wassertourismusziel immer größer wird.

Umfangreiche Beratung und Informationen über die Möglichkeiten von Wirtschaftsaktivitäten mit und in Polen erteilt die Abteilung für Handel und Investitionen des Generalkonsulates der Republik Polen in Köln. Die Abteilung ist mit einem eigenen Stand in der Halle 14, Stand A 39 präsent.

Kurs nehmen auf Polen auf Europas führender Branchenveranstaltung: Internationale Bootsmesse in Düsseldorf, 21.-29. Februar 2012.

Bild: Abteilung für Handel und Investitionen, Generalkonsulat RP / Hersteller
Die Abteilung für Handel und Investitionen wirkt als eine staatliche, nichtkommerzielle Beratungsstelle über den deutschen Markt für polnische Interessenten und über den polnischen Markt für Interessenten aus Deutschland hinsichtlich des weitesten Spektrums bilateraler und multilateraler Wirtschaftsbeziehungen, des Außenhandels und der Investitionen.

Generalkonsulat der Republik Polen, Abteilung für Handel und Investitionen
Zbigniew Burdzy
An der Alteburger Mühle 6
50968 Köln
0221349911
www.cologne.trade.gov.pl
info.koeln@wirtschaft-polen.de

Pressekontakt:
km 2 Public Relations
Karin Morawietz
Matthias-Claudius-Str. 28 B
41564 Kaarst
morawietz@km2-pr.com
021313680411
http://www.km2-pr.com

Quelle: pr-gateway.de<br

Das Praxis-Studium zum PR-Fachwirt

Die Akte Christian Wulff wird immer komplexer: Nun gerät auch noch sein ehemaliger Pressesprecher Olaf Glaeseker ins Visier der Staatsanwaltschaft .
All diese Verstrickungen um den Bundespräsidenten sind ein aktuelles Beispiel für schlechte PR. Natürlich brauchen auch Unternehmen gute PR. Wie man das richtig macht und sich auf den Informations- und Meinungsmärkten durchsetzt, lehrt der berufsbegleitende Wochenendstudiengang zum PR-Fachwirt der Düsseldorfer Akademie für Marketing- Kommunikation e.V.
An 26 Praxis-Wochenenden werden alle relevanten Inhalte vermittelt: Vom Schreiben von Pressemitteilungen über Krisen-PR bis zur Organisation einer Pressekonferenz.

Info-Abend: Donnerstag, 26. Januar 2012, 19 Uhr, DAMK Graf-Adolf-Straße 61, 40210 Düsseldorf.
Informationen und Anmeldung:www.damk.de,
info@damk.de, 0211 37 39 00
Über die Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation e.V.: Die DAMK ist die größte Weiterbildungs-Institution in ihrem Bereich im Regierungsbezirk Düsseldorf. Seit 1987 wurden mehr als 3.000 Young Professionals weitergebildet in den Bereichen Medien, Marketing, Werbung und Kommunikation.
www.damk.de
Tel. 0211 37 39 00

DAMK Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation e.V.
Horst Harguth
Graf-Adolf-Straße 61
40210 Düsseldorf
harguth@damk.de
01735289990
http://damk.de

Quelle: pr-gateway.de

2. Internationales Blaustein-See Klassiker Festival

Eschweiler. Das Seezentrum und die Seebühne des Blaustein-Sees in Eschweiler werden in diesem Jahr wieder die Eröffnung der Oldtimer- und Open-Air-Saison mit dem 2. Internationalen Blaustein-See Klassiker Festival erleben. Nach dem Erfolg der Premierenveranstaltung mit rund 120 Autos und Motorrädern wurde das Konzept des marken-offenen Treffens am 6. Mai 2012 weiter entwickelt. Das Festival bleibt mehr als nur ein Oldtimer-Treffen: der Blaustein-See, das neu gestaltete See-Zentrum mit Bühne im Wasser, Oldtimertreffen, Fahrzeugprämierung, Oldtimerausfahrt, Kofferraum-Flohmarkt, Live-Musik und ein stilechtes “Fahrerlager-Kaffee” laden ab 10 Uhr zu einem abwechslungsreichen Tag rund um die automobilen Klassiker ein.

Bis 18 Uhr feiern Publikum und Oldtimerfahrer die Saison-Eröffnung in der einzigartigen Atmosphäre des See-Zentrums am Ufer des Blaustein-Sees. Höhepunkte werden die nachmittägliche Ausfahrt durch das Indeland und die Siegerehrung des Schönheitswettbewerbs sein. Nur Fahrer und Beifahrer der teilnehmenden Oldtimer sind bei der Wahl des schönsten Blechkleides stimmberechtigt. Bis auf sein eigenes Fahrzeug darf der aktive Oldtimerfreund seine vier Favoriten wählen. In folgenden Kategorien wird gewertet:

1) Automobile Schönheiten bis 1945,
2) Wirtschaftswunder-Kinder (bis 1959),
3) Festival Stars der 60er,
4) Festival Stars der 70er.

Der Oldtimer mit der absolut höchsten Stimmzahl wird Gesamtsieger und erhält die Auszeichnung “Der Stern der Seebühne 2011 (Best of Show)”.

Für die stilgerechte musikalische Unterhaltung wird ein Live-Programm mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern sorgen.

“Der Auftakterfolg hat uns ermutigt, das Festival zu wiederholen. Wir gehen davon aus, dass das gestraffte Programm und der Wechsel auf den Sonntag die Attraktivität des Saisonauftaktes weiter steigern. Wir möchten den Besitzern schöner Old- und Youngtimer jeglicher Coleur die einzigartige Möglichkeit bieten, ihre Schätzchen in der ganz besonderen Atmosphäre an der Seebühne des Blaustein-See zu präsentieren”, freut sich Organisator Udo Freialdenhofen.

Für Teilnehmer und Besucher ist das 2. Int. Blaustein-See Klassiker Festival kostenlos.

Deutsche Oldtimer-Reisen ist das individuelle Angebot für den mobilen Oldtimerfreund. Denn wir sind gerne unterwegs. Besonders im Oldtimer. Und dies bereits seit mehr als 15 Jahren. Unter unserem Motto “Fahr dich glücklich” bieten wir abwechslungseiche HistoTouren in wunderbare Feriengebiete an.

Unser Ziel ist es, unsere Gäste bei unseren Oldtimerreisen zu verwöhnen: mit prächtigen Landschaften, mit zauberhaften Routen, mit einfühlsamen Premium-Service, mit ausgesuchten Hotels und guter, regional geprägter Küche. Ein kurzweiliges und landschaftstypisches Rahmen- und Reiseprogramm ist bei Deutsche Oldtimer-Reisen ebenso selbstverständlich wie kleine, exklusive Reisegruppen von gleichgesinnten Oldtimerliebhabern.

Deutsche Oldtimer-Reisen
Udo Freialdenhofen
Englerthstr. 7
52249 Eschweiler
info@deutsche-oldtimer-reisen.de
02403-9610790
http://www.deutsche-oldtimer-reisen.de

Quelle: pr-gateway.de

Neuer Katalog von Conrad: Business 2012 Band 1 von 2

Neuer Katalog von Conrad: Business 2012 Band 1 von 2

Im neuen Technik-Nachschlagewerk von Conrad finden Geschäftskunden wieder eine große Auswahl an Technikprodukten, die das Business noch effizienter machen.
Im neuen Band 1 liegt der Schwerpunkt mit mehr als 2.300 Seiten in den Bereichen Bauelemente, Messtechnik, Automation, Werkstatt und Kabel. Dazu kommen Neuheiten in den Bereichen Gebäudetechnik, Computer/IT und Empfangstechnik – auf über 330 Seiten. Den neuen Business-Katalog gibt es ab Ende Januar 2012 auch als Download für die iPad-App.

Neben der großen Produktvielfalt gibt es auf den “News & Wissen”-Seiten wertvolle Informationen und Fakten zu neuesten Technologien und Trends, die hilfreich bei der Auswahl und dem Einsatz der Produkte sind.

Zusammen mit dem Band 2 2011/12 stehen auf insgesamt über 5.500 Seiten mehr als 220.000 Artikel für den professionellen Einsatz zur Verfügung. Das komplette Angebot ist auch jederzeit bequem und tagesaktuell im Business-Onlineshop unter www.conrad.biz abzurufen oder über die deutschlandweit 25 Filialen zu beziehen.

Neue Technik-Trends sind z. B.:

? digitale Mikroskopkameras mit Autofokus

? neue Stereomikroskop-Systeme von Leica

? die ersten PentouchTVs

Conrad Exklusivmarken feiern Jubiläum

VOLTCRAFT®
das bedeutet 30 Jahre Erfahrung und Kompetenz auf dem Gebiet der Mess- und Ladetechnik sowie der Strom- und Spannungsversorgung. Ab sofort gibt es drei Jahre Hersteller-Garantie auf alle VOLTCRAFT® -Produkte. Im Jubiläumsjahr gibt es jeden Monat ein besonderes Produktangebot – z. B. Top-Neuheiten oder bewährte Produkte im Set zum Vorteilspreis.

Conrad energy
steht seit mehr als 10 Jahren für mobile, leistungsstarke und zuverlässige Energie-versorgung – von der Primärzelle bis zur neuesten Akku-Technologie. Zum Jubiläum gibt es über das Jahr interessante Set-Angebote und Aktionsprodukte.

Conrad Service: kundenorientiert, flexibel und effizient

Auch im neuen Katalog gibt es einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Serviceleistungen in den bundesweit 25 Verkaufsfilialen, im Versandhandel und dem Business-Onlineshop – angefangen von der kostenlosen 24-Stunden-Regellieferung über das 14-tägige-Rückgaberecht, die 48-Monate-Langzeitgarantie bis hin zum Kalibrier-, Leiterplatten- und Beschaffungsservice sowie der Technischen Beratungs-Hotline.

Conrad – der Multichannel-Anbieter für Elektronik und Technik
Vieles, was das Leben bequemer, effizienter und schöner macht, gibt es bei Conrad. Als Ideengeber für die ganze Welt der Technik ist Conrad eine Inspiration für alle, die sich beruflich oder privat mit Elektronik und Technik beschäftigen.
Für Business-Kunden, Endverbraucher und Spezialisten ist das Unternehmen ein starker und innovativer Partner, auf dessen Qualität und Service immer Verlass ist.

Conrad Electronic SE
Christina Bauroth
Klaus-Conrad-Str. 1
92240 Hirschau
09622-300

http://www.conrad.biz
christina.bauroth@conrad.de

Pressekontakt:
MainConsulting Public Relations GmbH
Margit Dellian
Kennedyallee 119a
60596 Frankfurt
m.dellian@mainconsulting.de
069-63198250
http://www.mainconsulting.de

Quelle: pr-gateway.de

Die Hundeschule von Sacha Thommen macht freundliche Hunde

Die Hundeschule von Sacha Thommen macht freundliche Hunde

Hundeschule ohne Stress

Eine erfolgreiche Hundeerziehung in einer Hundeschule hängt entscheidend von der Rangordnung und Bindung ab.
Die Ausbildung der Hundeschule geht auf die Urinstinkte des Hundes zurück. Zusammen mit dem Besitzer schult Sacha Thommen das tägliche Zusammenleben in der Hundeschule und festigt so die Bindung und die Stabilität
des Rudels Familie. Ob zu Hause in der gewohnten Umgebung oder im Freien, entscheidet die Situation. Die Hundeschule von Sacha Thommen stellt mit den Besitzern gemeinsam ein für den
Hund passendes Trainingsprogramm
zusammen und erklärt selbstverständlich jeden einzelnen Schritt. Probleme
werden im alltäglichen und gewohnten Umfeld gelöst. Ausbildungsziele der Hundeschule:
Ein freundliches und
friedliches Zusammenleben – ohne
Spannungen; den Hund alltagstauglich
machen; den Hund überall hin
mitnehmen zu können, ohne Stress.
Die Hundeschule von Sacha Thommen macht freundliche Hunde. Mit der fundierten Ausbildung von Sacha Thommen in Offenburg bei “die mobilen Hundetrainer” und der langjährigen Erfahrung gelingt es ihm, aus Problemhunden wieder ruhige und stressfreie Begleiter zu machen.

Hundeschule Sacha Thommen
Sacha Thommen
Schulhausstrasse 13
4524 Günsberg
info@mobiler-hundecoach.ch
+41 079 775 32 19
http://mobiler-hundecoach.ch

Quelle: pr-gateway.de

Neuauflage der VeggieWorld in Wiesbaden

Neuauflage der VeggieWorld in Wiesbaden

Nach dem großartigen Erfolg der ersten Messe vor einem Jahr findet die Neuauflage der VeggieWorld, der deutschen Messe für nachhaltiges Genießen, vom 24. bis 26. Februar 2012 wieder in Wiesbaden in den Rhein-Main-Hallen statt. Über 20.000 Vegetarier, Veganer und Rohköstler hatten diese Premiere im Februar besucht und haben diese Messe damit vom Start weg zu den wenigen wirklich neuen erfolgreichen Messestarts des Jahres gemacht. Der Superlative nicht genug, allein 7 Fernsehsender haben von dieser neuen Messe berichtet. In alle größeren Zeitungen und Zeitschriften wurde das Thema aufgegriffen. Ganz Deutschland schien auf diese Messe gewartet zu haben. Das ist es, wovon jeder Veranstalter träumt, wenn er eine neue Messe ankündigt. Jetzt arbeiten VEBU und Messegesellschaft daran, diese Erfolgsbilanz fortzusetzen. Zumindest auf der Ausstellerseite zeichnet sich ab, dass dies bereits gelungen ist. Obwohl die Messe in eine um 30% größere Halle gewechselt ist, war die Fläche bereits in ganz kurzer Zeit ausverkauft. Alle wirklich wichtigen Firmen der Branche sind in Wiesbaden präsent. Und die, die fehlen, haben offensichtlich kein Interesse an einem direkten Kundenkontakt. Ausnahme sind hier natürlich die vielen kleinen Firmen, die einfach kein Geld und Personal für eine Messebeteiligung haben. Der Leser kann jetzt ja einmal prüfen, welches ihm bekannte Unternehmen zu den diesen Abstinenzlern gehört und nur am Umsatz und weniger am Gespräch mit dem Konsumenten interessiert ist.
Unabhängig davon wird Wiesbaden im nächsten Jahr wieder für die Firmen, die sich an der VeggieWorld beteiligen, ein riesiger Testmarkt werden. Sie alle erfahren sofort, ob ein Produkt schmeckt bzw. wo noch Änderungsbedarf besteht. Denn auf der VeggieWorld können die Besucher wieder unendlich viele Produktneuheiten rund um die fleischlose Verköstigung kennenlernen. Wir dürfen gespannt sein, was Apostel-Kräuter, Boma-lecithin GmbH, Desofi, Dr. Goerg, Just Natural, Keimling, Pure Raw, Vita Verde, Vegetalia, VitaSchoen und die vielen anderen Aussteller auf der Messe präsentieren werden. Aktuell stehen 8 Firmen auf der Warteliste, die sich zu spät gemeldet haben und in Ermangelung der Fläche nicht zugelassen werden können. Der Veranstalter prüft gerade, ob eine Zulassung im Rahmen der PARACELSUS MESSE, der größten Gesundheitsmesse in Deutschland, die angrenzend an die VeggieWorld ebenfalls zeitgleich stattfindet, möglich ist. Auch wenn es dieses Jahr nicht funktionieren sollte, so steht fest, dass schon im nächsten Jahr auch diesen Firmen eine Ausstellungsmöglichkeit geboten werden soll.
Auch auf der Besucherseite tut sich schon was. Auf Facebook gibt es eine Monat für Monat steigende Zahl von Freunden, die die VeggieWorld und andere Themen diskutieren. Und die Besucherbefragung hat auf der letzen Messe gezeigt, dass über 90% aller Besucher wieder kommen wollen. Das wäre natürlich traumhaft. Was den Besucherzuspruch angeht, so kann natürlich erst nach der Messe eine Bilanz gezogen werden, dennoch sind VEBU und Veranstalter zuversichtlich wieder volle Hallen vorfinden zu können. Was wird sonst noch geboten? Wie bei der ersten Veranstaltung gibt es wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm auf der VeggieWorld-Bühne. Der Bestseller-Autor Rüdiger Dahlke wurde eingeladen und stellt sein neues Buch Peace-Food vor. Dr. Markus Keller soll die Gelegenheit bekommen, Strategien zur Senkung des Fleischkonsums aufzuzeigen. Und Prof. Mark Posts wurde eingeladen, zum aktuellen Stand des in-vitro-Fleisch Stellung zu beziehen. Nach der letzten großartigen Koch-Show mit Starkoch Attila Hildmann wird auf der nächten Messe Küchenchef Jérôme Eckmeier das Publikum in einer Live-Kochshow mit kulinarischen Hochgenüssen bezaubern. Daneben sollen eingeladene Redner zu Spezialthemen wie Tierschutz (Mahi Klosterhalfen), zu Religion (Dr. Rainer Hagencord), Politik (Dr. Dr. Martin Balluch und zum Erfolgsgeheimnis von vegetarischen Unternehmen (Bernd Drosihn, Peter Zodrow und Norbert Walter ihre Meinungen und Überzeugungen äußern. Das erste internationale Veggietag-Treffen vereint die Aktiven der Kampagne. Auch die Auszeichnungen “Kochbuch des Jahres” und “Innovationspreis 2012″ werden die Attraktivität der Messe spürbar erhöhen. Abgerundet wird die Messe zudem durch das Musikfestival Greentunes (www.greentunes.de). Es gibt viele Gründe Wiesbaden zu besuchen. Auch wenn die Messlatte wegen des grandiosen Erfolges der Premiere sehr hoch gesetzt ist, so sind sich VEBU und MCO sicher, keine Besucher zu enttäuschen. Das Gegenteil wird der der Fall sein. Wo sonst bekommen Kunden in Deutschland ein so ein breites Informationsangebot und so viele neue Produkte zu sehen.

Weiter Informationen zur VeggieWorld: www.veggieworld.de

Veranstalter:
MCO GmbH
Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
Tel.: 0211 – 38 600 0
Fax: 0211 – 38 600 60
Url: www.mco-online.com

Wir sprechen Ihre Sprache

Die Welt verlangt immer stärker nach Informationen und neuen Ideen. Jeden Tag. Und immer schneller. Dieser Wettbewerb entscheidet darüber, wer überlebt. Märkte wachsen zusammen, alte lösen sich auf, neue entstehen. Globalisierung ist kein Trend mehr, sondern Realität. Die MCO stellt sich dieser Herausforderung. In Partnerschaft mit Verbänden und Institutionen beweisen wir seit Jahren, dass wir diesen Kampf gewinnen können und so schaffen wir es auch immer wieder, unsere Kunden erfolgreich ins Ziel zu bringen. Auf unseren Messen, den Kongressen oder im Internet. Kompetenz, Innovationsfähigkeit und Teamwork, gepaart mit Zuverlässigkeit und Engagement – das sind die Zutaten für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Für uns als Messeveranstalter bedeutet das: Flexibilität im Denken und Handeln sowie Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Entwicklungen. Unser Erfolgsgeheimnis: Präzise Konzepte, strategische Arbeitsweise und partnerschaftlicher Umgang mit Kunden und Mitarbeitern/innen. Das heißt aber auch: offener, fairer und vertrauensvoller Dialog.

Kurz: Bei MCO steht der Kunde im Mittelpunkt. Hier sehen wir auch den entscheidenden Unterschied zu großen Organisationen. Als privatrechtliches, inhabergeführtes Unternehmen können wir eben nur durch Kompetenz, Kreativität, Flexibilität und Engagement bestehen. Diese Assets und der hohe Anspruch an die Qualität der einzelnen Aktivitäten und Maßnahmen sind es aber, die unseren Erfolg sichern. Profitieren Sie davon, wenn es um Ihre nächste Veranstaltung geht. Rufen Sie uns an! Ein Gespräch ist durch nichts zu ersetzen. Basis des Erfolges ist der persönliche Kontakt! Auf Messen und Kongressen ebenso wie in der Zusammenarbeit mit uns.

Also:

Wann sehen wir uns?

MCO Marketing Communication Organisation GmbH
Torsten Fuhrberg
Elisabethstr. 14
40217 Düsseldorf
info@mco-online.com
0211 – 38 600 0
http://www.mco-online.com

Quelle: pr-gateway.de

Exklusiv für Europa: JACK LINK’s enthüllt Geheimnis um seine exotische Hähnchensnack-Innovation

Exklusiv für Europa: JACK LINK

Berlin, 20. Januar 2012 – “Einzigartiges Fleisch, einzigartiger Geschmack!” -Hähnchenfleisch-Fans lieben das weiße Fleisch für seine besonders zarte Konsistenz und den saftigen Geschmack. Die anhaltend hohe Nachfrage im Chicken-Segment bedient der Fleischsnack-Hersteller JACK LINK’s ab Februar mit einer weiteren Snack-Innovation. Lange ging es wie ein virales Flüstern durch das Internet -jetzt ist es enthüllt: Der Produktneuling heißt: “JACK LINK’s Chicken Bites Curry”.

Mit einer einzigartigen Mixtur aus einer Vielfalt exotischer und individuell komponierter Gewürze entführen die Chicken Bites Curry in indischorientalische Geschmackswelten.

Harald Schnalke, Marketing Direktor bei JACK LINK’s Europe: “Nach der überaus positiven Resonanz auf unseren ersten Hähnchenfleischsnack “Chicken Bites
Flamin’Buffalo Style” haben wir jetzt erneut die Verbraucher in Europa sprechen lassen und das Neuprodukt 100%ig nach europäischem Geschmack kreiert.”

Mit Erfolg: Repräsentative Tests vergaben Bestnoten für das Geschmackserlebnis: Die Geschmacksrichtung “Curry” ist hierzulande gelernt und schmeichelt dem
europäischen Gaumen. Gelobt wurden auch das appetitliche Produktdesign und die einladende Verpackung.

Mit der Markteinführung der JACK LINK’s Chicken Bites Curry knüpft der Weltmarktführer für authentisch amerikanische Fleischsnacks weiter an den Trend zum gesünderen Snacken an. Bei nur 3% Fett und hohen Anteilen an natürlichem Eiweiß liefern die mundgerechten Stücke zarten, luftgetrockneten Hähnchenbrustfilets
wertvolle Energie.

Gemeinsam mit den Rindfleisch-Bestsellern JACK LINK’s Beef Jerky und JACK LINK’s Beef Steak Bites sind die Chicken Bites ideale Begleiter für Sport, Outdoor-Aktivitäten und eine bewusste Ernährung. Handlich verpackt, temperaturresistent und ungekühlt haltbar erweisen sich die authentischen
Nummer-1-Fleischsnacks aus den USA als unkomplizierte Zwischensnacks.

Weitere Informationen rund um das Fleischvergnügen von JACK LINK’s finden sich auf www.JackLinks.info und www.facebook.com/Jack.Links.eu

Produktinformationen:

Jack Link”s Beef Steak Bites Original und Teriyaki

25 Gramm Beutel: 1,79 EUR UVP
75 Gramm Beutel: 4,29 EUR UVP
Für 100 g Beef Steak Bites werden 240 g bestes Hüftsteak in kleine Stücke geschnitten, gewürzt, gegart und anschließend langsam getrocknet. Beef Steak Bites enthalten nur 4 % Fett, kaum Cholesterin und viel Protein.

Jack Link”s Beef Jerky Original und Sweet & Hot

25 Gramm Beutel: 1,79 EUR UVP
75 Gramm Beutel: 4,29 EUR UVP
Für 100 g Beef Jerky werden 260 g pures Rindfleisch auf traditionelle Art mariniert, gegart und getrocknet. Beef Jerky hat nur 3 % Fett, viel Protein und wenig Cholesterin.

JACK LINK’s Chicken Bites Flamin’Buffalo Style und Curry

25 Gramm Beutel: 1,79 EUR UVP
75 Gramm Beutel: 4,29 EUR UVP
Für 100g Chicken Bites werden 250g ausgewähltes, zartes Hähnchenbrustfleisch in mundgerechte Stücke geschnitten, erlesen gewürzt, schonend gegart und getrocknet. Auch Chicken Bites glänzen mit nur 5 % Fett, viel Protein und wenig Cholesterin.

Jack Link”s ist weltweit der größte Produzent von Fleischsnacks. Das familiengeführte Unternehmen hat seinen Hauptsitz in den USA und ist eines der
erfolgreichsten und am rasantesten wachsenden Unternehmen in dieser Sparte.
Jack Link”s bietet auf internationalen Märkten ein breites Produktportfolio an und arbeitet eng mit einer Vielzahl von Handelspartnern aus den Bereichen
Großhandel, Verbrauchermärkten sowie Lebensmitteleinzelhandel zusammen.
Weltweit beschäftigt das Unternehmen mit Hauptsitz in Minong/Wisconsin mehr als 1.500 Mitarbeiter. Von der im Januar 2008 eröffneten Europazentrale in Berlin werden sämtliche europäischen Aktivitäten gesteuert.

Jack Link’s Europe GmbH
Harald Schnalke
Rankestr. 5/6
10789 Berlin
marketing@jacklinks.info
+49 30 219626700
http://www.jacklinks.info

Quelle: pr-gateway.de