Zehn Tipps für einen unvergesslichen Urlaub an Niedersachsens Nordsee

Zehn Tipps für einen unvergesslichen Urlaub an Niedersachsens Nordsee

Schortens, 24. Januar 2012. Meistens ist es das Meer, das Reisende an die niedersächsische Nordsee lockt. Mit gutem Grund, denn wenn eine Region wie das Wattenmeer als Weltnaturerbe ausgezeichnet wird, muss es schon etwas ganz Besonderes sein. Aber nicht nur die unverfälschte Landschaft mit ihrer Artenvielfalt macht die Faszination aus. Auch das Land hinter den Deichen besitzt seine Reize. Die sieben Ostfriesischen Inseln und 15 Küstenorte haben sich auch in diesem Jahr wieder ganz auf ihre Urlaubsgäste eingestellt. Neues gibt es zu entdecken und Bewährtes gilt es, neu zu erkunden. Gute Tipps haben die sympathischen Bewohner immer für ihre Gäste parat. Die zehn besten garantieren, dass der Urlaub zur schönsten Zeit des Jahres wird:

1. Die grenzenlose Freiheit des Wattenmeers erleben
Oft reicht der Blick im Alltag nicht weiter als vom Bürostuhl bis zum Computerbildschirm. Vielen wird das erst bewusst, wenn sie am Strand stehen und kilometerweit dorthin blicken, wo Meer und Horizont ineinander übergehen. Die Weite des niedersächsischen Wattenmeers kombiniert mit der salzigen Luft, dem rauhen Wind und der wärmenden Sonne lässt Urlauber dieses unvergleichliche Gefühl von Freiheit erleben. Eine schönere Möglichkeit, um Kraft zu tanken, gibt es kaum. Neben dem Naturerlebnis bietet das Weltnaturerbe noch viel mehr: Urlauber können zum Beispiel im Wangerland als “Wattdetektiv” aktiv werden oder der “Lyrik im Watt” lauschen.

2. Das Wattenmeer von Bord aus erkunden …
Kapitän Anton Tapken kann seinen Gästen eine Menge erzählen, wenn er mit seiner “Etta” im Wattenmeer unterwegs ist. Die “Etta” ist das Nordsee-Erlebnisschiff Etta von Dangast, das regelmäßig zu zahlreichen Ausflugsfahrten im Wattenmeer aufbricht. Und weil Wattwandern und Nordseeurlaub einfach zusammengehören, haben Urlauber von August bis Oktober die Möglichkeit, nach ihrer geführten Wanderung zum Arngaster Leuchtturm bequem mit der “Etta” zurückzufahren.

3. … oder sich in Weltnaturerbe-Besucherzentren informieren
Wer die einzigartige Naturlandschaft Wattenmeer besser verstehen möchte, kann das aber nicht nur bei einer Wattwanderung tun, sondern auch in den neuen Weltnaturerbe-Besucherzentren. In Cuxhaven und Wilhelmshaven sind für die Besucher des Weltnaturerbes zwei Anlaufstellen entstanden. Sie bieten wechselnde Ausstellungen und spannende Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene.

4. Die wohltuende Kraft des Meeres genießen
Berühmt für seine Thalasso-Therapie, bei der unter anderem Meerwasser, Algen, Schlick und Salz das körperliche Wohlbefinden fördern, ist Norderney. Damit künftig die ganze Familie die faszinierende Begegnung mit Meerwasser und allem, was die Nordsee sonst zu bieten hat, genießen kann, eröffnet auf der Insel im Sommer 2012 das Familien-Thalasso-Bad. Eine typisch ostfriesische Thalasso-Anwendung bietet das BadeWerk Neuharlingersiel. Hier ist der Schlick-Dampfer unterwegs und verspricht Wellness vom Feinsten: 400 Jahre alter Naturschlick wird auf den Körper aufgetragen. Während der anschließenden Bedampfung verflüssigt er sich und entwickelt seine feine Peelingfunktion.

5. Die Ostfriesischen Inseln erobern
Raus aus dem Alltag und spontan einen Urlaubstag auf Borkum verbringen – das geht mit dem DiMiDo-Familiy-Ticket der AG EMS. Es kann für 45 Euro gelöst werden und gilt am Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag für Eltern oder Großeltern mit maximal zwei Kindern von vier bis elf Jahren. So erfüllt sich in den Schulferien der Traum vom Tag am Strand im Handumdrehen.

6. Das Land von oben entdecken
Möglichkeiten, die Region zwischen Ems und Elbe von oben zu entdecken, gibt es viele. Zum Beispiel bei einem Rundflug mit den Luftflotten der LFH Inselflieger, der OLT Ostfriesische Lufttransport GmbH oder der FLN Frisia Luftverkehr GmbH – ein einmaliges Erlebnis in luftiger Höhe ist garantiert. Aber auch die zahlreichen Leuchttürme ziehen die Besucher immer wieder in ihren Bann. Von Borkum bis Cuxhaven gibt es viele Türme, die höhentauglichen Besuchern einen grandiosen Ausblick bieten. Eine echte Attraktion an der Wurster Nordseeküste – und auch Geheimtipp bei heiratswilligen Paaren – ist der “Kleine Preuße”. Der Leuchtturm erhielt seinen Namen aufgrund der geringen Größe von nur zehn Metern und dem Anstrich in den preußischen Farben schwarz-weiß.

7. Dem “Schietwetter” trotzen
Kein Grund, Trübsal zu blasen, wenn es einmal regnet. Vielfältige Kulturangebote versprechen Abwechslung – zum Beispiel im Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven. Hier eröffnet im Frühjahr 2012 eine neue Dauerausstellung über die Einwanderungsgeschichte von 1685 bis heute.

8. Auf zwei Rädern aktiv sein
Wer im Urlaub am liebsten auf der faulen Haut liegt, findet an der niedersächsischen Nordsee zwar viele gemütliche Plätzchen, versäumt aber jede Menge. So finden Radfahrer herrliche Reviere, um in die Pedale zu treten. In und um Cuxhaven führen mehr als 200 Kilometer Radwege über Deiche, durch Wälder oder die Marschlandschaft. Auf zehn Touren können Urlauber das Nordseeheilbad und seine Umgebung entdecken. Die Tourentipps hält die Stadt kostenlos für ihre Gäste bereit.

9. Nordisch lecker genießen
Die Nordsee liefert viele Genüsse, aber ohne die Krabbe geht hier fast gar nichts. Krabbenbrot – frisch gepulte Krabben auf Schwarzbrot mit Zitrone, Salz und Pfeffer serviert – lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wer es deftiger mag, probiert das Fischerfrühstück mit Kartoffeln, Speck, Ei und natürlich Krabben. Das steht in fast jedem Gasthaus auf der Karte.

10. “die nordsee” anfordern
Noch mehr Tipps gibt es in der neuesten Ausgabe des Magazins “die nordsee, sieben Inseln – eine Küste”. Die Publikation der Nordsee GmbH bietet Geschichten, Urlaubsangebote und Informationen für die Reiseplanung. Die Beilage “Ankerplätze” stellt Unterkünfte für jedes Budget vor. Das Magazin gibt es kostenlos über www.die-nordsee.de/magazin oder telefonisch unter (0 44 21) 95 60 99-1.

“Auch in diesem Jahr wollen wir nur eins – unseren Gästen einen erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub bieten”, betont Oliver Melchert, Pressesprecher der Nordsee GmbH. “Dank vielfältiger Angebote können Urlauber zu jeder Jahreszeit über richtig entspannen und sich einfach nur wohlfühlen.”

Allgemeine Urlaubsinformationen finden Sie unter: www.die-nordsee.de oder
telefonisch unter (0 44 21) 95 60 99-1

Bildmaterial finden Sie unter: www.die-nordsee.de/presse

Für Nordsee-Fans: Die Nordsee jetzt auch bei Twitter und Facebook:
http://twitter.com/DieNordsee
http://www.facebook.com/DieNordsee

Mit mehr als 22 Millionen Übernachtungen pro Jahr bietet die niedersächsische Nordseeküste für jeden Geschmack das Richtige und bedient dabei die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Urlaubsgäste vom Heimat- oder Naturtourismus bis hin zu Gesundheits- und Sportreisen. Durchatmen in spürbarer Natur. Die Nordsee GmbH besteht aus einem Zusammenschluss von 22 Urlaubsdestinationen aus den sieben Ostfriesischen Inseln und
15 Küstenorten. Darüber hinaus vertritt die Gesellschaft Fähr- und Fluglinien und einige namhafte Hotels entlang der niedersächsischen Nordseeküste. Der Hauptsitz der
Nordsee GmbH ist Schortens in Niedersachsen.

Die Nordsee GmbH
Oliver Melchert
Olympiastraße 1, Gebäude 6
26419 Schortens-Roffhausen
+49 (44 21) 95 60 99 -7
www.die-nordsee.de
presse@die-nordsee.de

Pressekontakt:
ad publica Public Relations GmbH
Nadine Lüer
Van-der-Smissen-Straße 4
22767 Hamburg
nadine.lueer@adpublica.com
+49 (0)40 317 66 339
http://www.adpublica.com

Quelle: pr-gateway.de

Lesenswert und kostenfrei: Cirquent zur Zukunft der IT in der Automobilindustrie

München, den 24. Januar 2012 – Cirquent Berater haben Fachbeiträge zum jetzt erschienenen Branchendossier “IT-Dienstleistungen für eine veränderte Automobilindustrie” geleistet. Das Dossier bietet der Branche wertvolle Informationen zu den neuen Trends und Anforderungen in der Automobilindustrie und wurde vom Marktforschungsunternehmen Lünendonk GmbH in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift automotiveIT veröffentlicht. In ihren Beiträgen erläutern die Cirquent Berater Aspekte neuer Kooperationsformen zwischen OEMs sowie Fragen zukünftiger Mobilitätskonzepte und der hierfür benötigten Systemlandschaften. Das Lünendonk-Branchendossier ist ab sofort kostenfrei erhältlich unter http://luenendonk-shop.de/Luenendonk-Publikationen/Luenendonk-Branchendossier-IT-Dienstleistungen-fuer-eine-veraenderte-Automobilindustrie.html.

Die Automobilindustrie unterliegt derzeit einem dramatischen, strukturellen Wandel. Gekennzeichnet ist dieser durch neue Mobilitäts- und Energiesparkonzepte, Globalisierung, größere Bedeutung von Bord-Elektronik und -IT sowie immer kürzere Produktentwicklungszyklen. Die Branche reagiert auf diese Herausforderungen und investiert massiv in Effizienz und Effektivität ihrer Geschäfts- und IT-Prozesse. Von der Unterstützung der Produktentwicklung bis hin zu Kundenbindungsmaßnahmen wird die Informationstechnik dabei immer mehr zu einem entscheidenden Differenzierungsfaktor.

Produktlebenszyklen in komplexen Kooperationsszenarien

Frank K. Schmidt, Competence Center Manager Innovation & Lifecycle Management bei Cirquent spricht in seinem Beitrag zum Lünendonk-Branchendossier die Herausforderungen neuer Produktentwicklungspartnerschaften an. Anders als bisher ist nicht mehr nur eine Zusammenarbeit von OEMs und Zulieferern, sondern verstärkt auch die Kooperation zwischen Herstellern/OEMs mit branchenfremden Unternehmen, beispielsweise im Bereich Batterietechnik, gefordert. Unter dem Titel “PLM-Collaboration unter OEMs – Paarlauf der Giganten” stellt er Konzepte für die Organisation der Zusammenarbeit zwischen Automobilherstellern vor, die neue Partnerschaften zur Entwicklung gemeinsamer Plattformen und Module eingehen. Aus langjähriger Erfahrung schöpfend, weist der Autor auf die spezifischen Herausforderungen hin, die sich großen, gleichberechtigten Unternehmen mit eigener Unternehmenskultur und Partnernetzwerk in der gemeinsamen Projektarbeit stellen. Zahlreiche organisatorische und rechtliche Fragen müssen geklärt und eine Landschaft von IT-Werkzeugen aufgebaut werden, um ein effizientes Arbeiten über Konzerngrenzen hinweg zu ermöglichen.

Interview zu Mobilität im weiteren Sinn

Der zweite Cirquent Beitrag im über 60-seitigen Branchendossier ist ein Interview mit Hanno Schellenberg, Leiter i-Mobility Manufacturing bei Cirquent. Ausgehend von dem von Cirquent geprägten Begriff “i-Mobility”, der für intelligente Mobilität steht, präsentiert Schellenberg die vielfältigen Aspekte der Mobilität als Lebensgefühl des modernen Konsumenten und nennt Implikationen für die Konzeption und Vermarktung künftiger Produkte. So wird der Erfolg von E-Fahrzeugen auch von Ladestellennetzen, Identifikations- und Bezahlsysteme sowie der Integration in Smart Grids abhängen. Als weiteres Beispiel nennt Schellenberg die kommenden Funktionserweiterungen NFC-fähiger Smartphones im Sinne eines universellen Zahlungsmittels, Ausweises und Mietwagenschlüssels oder der Interaktion mit Fahrzeugelektronik und Telematik. Allen neuen “i-Mobility”-Entwicklungen ist gemeinsam, dass sie völlig neue Kooperationen und übergreifende Datensysteme brauchen. Hier ist die Automobilbranche ganz wesentlich gefordert.

Das Branchendossier “IT-Dienstleistungen für eine veränderte Automobilindustrie” kann kostenlos bezogen werden unter http://luenendonk-shop.de/Luenendonk-Publikationen/Luenendonk-Branchendossier-IT-Dienstleistungen-fuer-eine-veraenderte-Automobilindustrie.html.

Cirquent, ein Unternehmen des japanischen IT-Konzerns NTT Data, bietet 40 Jahre Erfahrung im Consulting entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Banken, Versicherungen, Fertigungs-, Telekommunikations-, Service- und Logistikunternehmen sowie Energieversorger.
Neben der branchenorientierten Strategie- und Prozessberatung gehören Konzeption, Integration und Implementierung von Geschäftsprozesse unterstützenden Technologien sowie Betrieb und Wartung von IT-Systemen zum Portfolio. Zudem bietet Cirquent seinen Kunden als Teil von NTT Data Zugang zu den weltweiten Ressourcen des größten japanischen IT-Dienstleisters.
Renommierte Unternehmen wie BMW Group, Commerzbank, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Munich Re oder RWE schätzen die hohe branchenspezifische Prozess-, Methoden- und Technologiekompetenz von Cirquent. Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen heute in Application Management, Business Intelligence, Business Process Management, Customer Management, Finance Transformation, i-Mobility, Testing und IT-Management.
Cirquent, mit Hauptsitz in München, hat vier weitere Standorte in Deutschland und Niederlassungen in Österreich, der Schweiz und in Großbritannien. Mit rund 1 500 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen 2010 europaweit einen Umsatz von 204 Millionen Euro.

Cirquent gehört seit 2008 zu NTT Data – einer 50 000 Mitarbeiter starken, in 30 Ländern vertretenen Tochtergesellschaft der Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT). Der japanische IT-Konzern hält 72,9 Prozent der Cirquent Anteile. Die BMW Group ist weiterhin mit 25,1 Prozent an Cirquent beteiligt.

Cirquent GmbH
Meike Leopold
Zamdorfer Str. 120
81677 München
+49 89 9936-0
www.cirquent.de
info@cirquent.de

Pressekontakt:
HighTech communications GmbH
Brigitte Basilio
Grasserstraße 1c
80339 München
B.Basilio@htcm.de
+49 89 500778-20
http://www.htcm.de

Quelle: pr-gateway.de

Lesenswert und kostenfrei: Cirquent zur Zukunft der IT in der Automobilindustrie

München, den 24. Januar 2012 – Cirquent Berater haben Fachbeiträge zum jetzt erschienenen Branchendossier “IT-Dienstleistungen für eine veränderte Automobilindustrie” geleistet. Das Dossier bietet der Branche wertvolle Informationen zu den neuen Trends und Anforderungen in der Automobilindustrie und wurde vom Marktforschungsunternehmen Lünendonk GmbH in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift automotiveIT veröffentlicht. In ihren Beiträgen erläutern die Cirquent Berater Aspekte neuer Kooperationsformen zwischen OEMs sowie Fragen zukünftiger Mobilitätskonzepte und der hierfür benötigten Systemlandschaften. Das Lünendonk-Branchendossier ist ab sofort kostenfrei erhältlich unter http://luenendonk-shop.de/Luenendonk-Publikationen/Luenendonk-Branchendossier-IT-Dienstleistungen-fuer-eine-veraenderte-Automobilindustrie.html.

Die Automobilindustrie unterliegt derzeit einem dramatischen, strukturellen Wandel. Gekennzeichnet ist dieser durch neue Mobilitäts- und Energiesparkonzepte, Globalisierung, größere Bedeutung von Bord-Elektronik und -IT sowie immer kürzere Produktentwicklungszyklen. Die Branche reagiert auf diese Herausforderungen und investiert massiv in Effizienz und Effektivität ihrer Geschäfts- und IT-Prozesse. Von der Unterstützung der Produktentwicklung bis hin zu Kundenbindungsmaßnahmen wird die Informationstechnik dabei immer mehr zu einem entscheidenden Differenzierungsfaktor.

Produktlebenszyklen in komplexen Kooperationsszenarien

Frank K. Schmidt, Competence Center Manager Innovation & Lifecycle Management bei Cirquent spricht in seinem Beitrag zum Lünendonk-Branchendossier die Herausforderungen neuer Produktentwicklungspartnerschaften an. Anders als bisher ist nicht mehr nur eine Zusammenarbeit von OEMs und Zulieferern, sondern verstärkt auch die Kooperation zwischen Herstellern/OEMs mit branchenfremden Unternehmen, beispielsweise im Bereich Batterietechnik, gefordert. Unter dem Titel “PLM-Collaboration unter OEMs – Paarlauf der Giganten” stellt er Konzepte für die Organisation der Zusammenarbeit zwischen Automobilherstellern vor, die neue Partnerschaften zur Entwicklung gemeinsamer Plattformen und Module eingehen. Aus langjähriger Erfahrung schöpfend, weist der Autor auf die spezifischen Herausforderungen hin, die sich großen, gleichberechtigten Unternehmen mit eigener Unternehmenskultur und Partnernetzwerk in der gemeinsamen Projektarbeit stellen. Zahlreiche organisatorische und rechtliche Fragen müssen geklärt und eine Landschaft von IT-Werkzeugen aufgebaut werden, um ein effizientes Arbeiten über Konzerngrenzen hinweg zu ermöglichen.

Interview zu Mobilität im weiteren Sinn

Der zweite Cirquent Beitrag im über 60-seitigen Branchendossier ist ein Interview mit Hanno Schellenberg, Leiter i-Mobility Manufacturing bei Cirquent. Ausgehend von dem von Cirquent geprägten Begriff “i-Mobility”, der für intelligente Mobilität steht, präsentiert Schellenberg die vielfältigen Aspekte der Mobilität als Lebensgefühl des modernen Konsumenten und nennt Implikationen für die Konzeption und Vermarktung künftiger Produkte. So wird der Erfolg von E-Fahrzeugen auch von Ladestellennetzen, Identifikations- und Bezahlsysteme sowie der Integration in Smart Grids abhängen. Als weiteres Beispiel nennt Schellenberg die kommenden Funktionserweiterungen NFC-fähiger Smartphones im Sinne eines universellen Zahlungsmittels, Ausweises und Mietwagenschlüssels oder der Interaktion mit Fahrzeugelektronik und Telematik. Allen neuen “i-Mobility”-Entwicklungen ist gemeinsam, dass sie völlig neue Kooperationen und übergreifende Datensysteme brauchen. Hier ist die Automobilbranche ganz wesentlich gefordert.

Das Branchendossier “IT-Dienstleistungen für eine veränderte Automobilindustrie” kann kostenlos bezogen werden unter http://luenendonk-shop.de/Luenendonk-Publikationen/Luenendonk-Branchendossier-IT-Dienstleistungen-fuer-eine-veraenderte-Automobilindustrie.html.

Cirquent, ein Unternehmen des japanischen IT-Konzerns NTT Data, bietet 40 Jahre Erfahrung im Consulting entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Banken, Versicherungen, Fertigungs-, Telekommunikations-, Service- und Logistikunternehmen sowie Energieversorger.
Neben der branchenorientierten Strategie- und Prozessberatung gehören Konzeption, Integration und Implementierung von Geschäftsprozesse unterstützenden Technologien sowie Betrieb und Wartung von IT-Systemen zum Portfolio. Zudem bietet Cirquent seinen Kunden als Teil von NTT Data Zugang zu den weltweiten Ressourcen des größten japanischen IT-Dienstleisters.
Renommierte Unternehmen wie BMW Group, Commerzbank, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Munich Re oder RWE schätzen die hohe branchenspezifische Prozess-, Methoden- und Technologiekompetenz von Cirquent. Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen heute in Application Management, Business Intelligence, Business Process Management, Customer Management, Finance Transformation, i-Mobility, Testing und IT-Management.
Cirquent, mit Hauptsitz in München, hat vier weitere Standorte in Deutschland und Niederlassungen in Österreich, der Schweiz und in Großbritannien. Mit rund 1 500 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen 2010 europaweit einen Umsatz von 204 Millionen Euro.

Cirquent gehört seit 2008 zu NTT Data – einer 50 000 Mitarbeiter starken, in 30 Ländern vertretenen Tochtergesellschaft der Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT). Der japanische IT-Konzern hält 72,9 Prozent der Cirquent Anteile. Die BMW Group ist weiterhin mit 25,1 Prozent an Cirquent beteiligt.

Cirquent GmbH
Meike Leopold
Zamdorfer Str. 120
81677 München
+49 89 9936-0
www.cirquent.de
info@cirquent.de

Pressekontakt:
HighTech communications GmbH
Brigitte Basilio
Grasserstraße 1c
80339 München
B.Basilio@htcm.de
+49 89 500778-20
http://www.htcm.de

Quelle: pr-gateway.de

Net-Publics bietet Unternehmen kostenlose Beratung und Analyse der vorhandenen Backup-Lösung

Mit einer Sonderaktion möchte der Aachener Serviceprovider Net-Publics Heeskens & Heeskens GbR Unternehmen für das Thema Datensicherheit und Online-Backup sensibilisieren. Die Experten für Hosting, Datenschutz und Online-Backup-Lösungen bietet interessierten Unternehmen eine kostenlose Beratung und Analyse der vorhandenen Backup-Lösung an – falls überhaupt eine solche vorhanden ist.

Hintergrund sind die alarmierenden Ergebnisse einer aktuellen Studie der EMC Corporation, die 1.750 Unternehmen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, den BeNeLux-Ländern und Russland nach ihren Datensicherungs- und Wiederherstellungsstrategien befragt hatte. Dabei stellte sich heraus, dass im Jahr 2010 immerhin 54% aller befragten Unternehmen von Datenverlust betroffen gewesen sind.

74 % der IT-Beauftragten waren sich unsicher, ob die Daten bzw. das System vollständig wiederhergestellt werden kann. In 61 % der Fälle waren Hardwarefehler Grund der Ausfälle und Verluste, nicht etwa Naturkatastrophen, Brände oder Sabotage bzw. Fahrlässigkeit. Die Ausfälle verursachten 43 % Produktivitätsabfall bei den Mitarbeitern und zogen große wirtschaftliche Auswirkungen nach sich. 28 % der Firmen verbuchten Einnahmeabfälle.

“Diese Studie zeigt, dass in Zeiten der allumfassenden Digitalisierung nicht vergessen werden darf, dass digital gespeicherte Daten keinesfalls sicherer sind als die Aktenberge im Keller”, sagt Heiko Heeskens, einer der beiden Inhaber von Net-Publics. “Wir möchte die Unternehmen, ob sie nun zu unseren Kunden gehören oder nicht, für das Thema Datensicherheit und Online-Backup sensibilisieren. Deshalb gehen wir kostenlos zu den Unternehmen, schauen uns deren Backup-Lösung an und empfehlen – falls notwendig – eine bessere. Für das Unternehmen entstehen keine Kosten, die Beratung ist unverbindlich. Sollte eine Optimierung oder gar eine Erstanschaffung einer Backup-Lösung notwendig sein, empfehlen wir natürlich unsere Online-Backup-Lösung CORTIS”, so Heiko Heeskens weiter.

Für jedes Unternehmen eine professionelle Prävention vor Datenverlust lebenswichtig. Dies sind sich viele nicht bewusst. Net-Publics ist hier nicht nur Dienstleister, sondern auch Berater.
Die Net-Publics GbR wird von den Brüdern Hanno und Heiko Heeskens geführt. Durch einen freundlichen, zuverlässigen und kundennahen Service steht das Unternehmen im Ruf eines Premium Service Providers. Seit der Gründung am 1.1.2000 werden durch innovative Produkte und zuverlässigen Service Jahr um Jahr das Vertrauen von vielen neuen Kunden gewonnen. Die Net-Publics GbR ist in der Domstadt Aachen ansässig. Mit dem Rechenzentrum von Level(3) in Düsseldorf wurde ein Standort der höchsten Qualität ausgewählt, um den Kunden bestmögliche Anbindung zu bieten.

Net-Publics Heeskens & Heeskens GbR
Hanno Heeskens
Krantzstraße 7
52070 Aachen
+49 241 53808990

http://www.net-publics.de
info@net-publics.de

Pressekontakt:
conpublica
Frank Bärmann
Suestrastraße 87
52538 Selfkant
baermann@conpublica.de
02456-508073
http://www.conpublica.de

Quelle: pr-gateway.de

Net-Publics bietet Unternehmen kostenlose Beratung und Analyse der vorhandenen Backup-Lösung

Mit einer Sonderaktion möchte der Aachener Serviceprovider Net-Publics Heeskens & Heeskens GbR Unternehmen für das Thema Datensicherheit und Online-Backup sensibilisieren. Die Experten für Hosting, Datenschutz und Online-Backup-Lösungen bietet interessierten Unternehmen eine kostenlose Beratung und Analyse der vorhandenen Backup-Lösung an – falls überhaupt eine solche vorhanden ist.

Hintergrund sind die alarmierenden Ergebnisse einer aktuellen Studie der EMC Corporation, die 1.750 Unternehmen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, den BeNeLux-Ländern und Russland nach ihren Datensicherungs- und Wiederherstellungsstrategien befragt hatte. Dabei stellte sich heraus, dass im Jahr 2010 immerhin 54% aller befragten Unternehmen von Datenverlust betroffen gewesen sind.

74 % der IT-Beauftragten waren sich unsicher, ob die Daten bzw. das System vollständig wiederhergestellt werden kann. In 61 % der Fälle waren Hardwarefehler Grund der Ausfälle und Verluste, nicht etwa Naturkatastrophen, Brände oder Sabotage bzw. Fahrlässigkeit. Die Ausfälle verursachten 43 % Produktivitätsabfall bei den Mitarbeitern und zogen große wirtschaftliche Auswirkungen nach sich. 28 % der Firmen verbuchten Einnahmeabfälle.

“Diese Studie zeigt, dass in Zeiten der allumfassenden Digitalisierung nicht vergessen werden darf, dass digital gespeicherte Daten keinesfalls sicherer sind als die Aktenberge im Keller”, sagt Heiko Heeskens, einer der beiden Inhaber von Net-Publics. “Wir möchte die Unternehmen, ob sie nun zu unseren Kunden gehören oder nicht, für das Thema Datensicherheit und Online-Backup sensibilisieren. Deshalb gehen wir kostenlos zu den Unternehmen, schauen uns deren Backup-Lösung an und empfehlen – falls notwendig – eine bessere. Für das Unternehmen entstehen keine Kosten, die Beratung ist unverbindlich. Sollte eine Optimierung oder gar eine Erstanschaffung einer Backup-Lösung notwendig sein, empfehlen wir natürlich unsere Online-Backup-Lösung CORTIS”, so Heiko Heeskens weiter.

Für jedes Unternehmen eine professionelle Prävention vor Datenverlust lebenswichtig. Dies sind sich viele nicht bewusst. Net-Publics ist hier nicht nur Dienstleister, sondern auch Berater.
Die Net-Publics GbR wird von den Brüdern Hanno und Heiko Heeskens geführt. Durch einen freundlichen, zuverlässigen und kundennahen Service steht das Unternehmen im Ruf eines Premium Service Providers. Seit der Gründung am 1.1.2000 werden durch innovative Produkte und zuverlässigen Service Jahr um Jahr das Vertrauen von vielen neuen Kunden gewonnen. Die Net-Publics GbR ist in der Domstadt Aachen ansässig. Mit dem Rechenzentrum von Level(3) in Düsseldorf wurde ein Standort der höchsten Qualität ausgewählt, um den Kunden bestmögliche Anbindung zu bieten.

Net-Publics Heeskens & Heeskens GbR
Hanno Heeskens
Krantzstraße 7
52070 Aachen
+49 241 53808990

http://www.net-publics.de
info@net-publics.de

Pressekontakt:
conpublica
Frank Bärmann
Suestrastraße 87
52538 Selfkant
baermann@conpublica.de
02456-508073
http://www.conpublica.de

Quelle: pr-gateway.de

Mit Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung zum geschäftlichen Erfolg

Mit Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung zum geschäftlichen Erfolg

Mit professioneller Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung und diversen weiteren Leistungen bietet das saarländische Unternehmen Internet-Marketing-Agentur seinen Kunden die Möglichkeit, ihre Internetpräsenz verkaufsfördernd optimieren zu lassen. Zusätzlich verfügt sie als Agenturpartner des renommierten Software-Herstellers econda GmbH mit dem Shop Monitor über ein ideales Werkzeug zur umfassenden Analyse und Optimierung von Online-Shops.

In der heutigen Zeit sehen sich Unternehmen mit diversen Voraussetzungen konfrontiert, die erfüllt sein sollten, um mit ihren Produkten und Dienstleistungen im Internet auch erfolgreich zu sein. So reicht es schon lange nicht mehr aus, lediglich eine eigene Webseite zu betreiben, wenn diese nicht auch schnell und leicht von potenziellen Kunden über Google und andere Suchmaschinen gefunden wird. Hier setzt das vielseitige Leistungsangebot der Internet-Marketing-Agentur, kurz IMA, an.
Die 2007 in Saarbrücken gegründete Full-Service Werbeagentur für Online-Marketing hat sich vor allem auf die Bereiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) spezialisiert und sorgt so dafür, dass ihre Kunden die Möglichkeiten, die eine eigene Homepage ihnen bietet, effizient voll ausschöpfen können.
Ein wichtiges Kriterium für den Erfolg eines Unternehmens ist, dass es bei Google und anderen führenden Suchdiensten optimal platziert sein sollte, um von seiner Zielgruppe direkt gefunden werden zu können. Dementsprechend sorgt die Internet-Marketing-Agentur durch professionelle Suchmaschinenoptimierung für ein verbessertes Ranking der Webseiten ihrer Kunden in den kostenlosen Suchergebnissen der Suchmaschinen und so für eine deutliche Steigerung der Zahl der qualifizierten Besucher auf der Internet-Seite ihrer Kunden. Die vielfältigen diesbezüglichen Leistungen der IMA beginnen bereits mit einer gratis SEO-Analyse. In deren Rahmen wird der Online-Auftritt des jeweiligen Kunden im Hinblick auf seine Suchmaschinentauglichkeit analysiert und daraus konkrete Verbesserungsvorschläge zur Onpage-Optimierung der Webseite entwickelt. So kann die IMA eine auf den jeweiligen Kunden individuell abgestimmte, adäquate SEO-Strategie ausarbeiten und setzt diese auf Wunsch auch komplett um. Dabei wird diese Optimierung als ein laufender Prozess verstanden, der seitens der IMA ständig auf seinen Erfolg hin kontrolliert wird. Der Kunde kann diese Entwicklung nicht nur an der steigenden Zahl von Neukunden, sondern auch leicht anhand eines monatlichen, schriftlichen Berichts zu erreichten Platzierungen, Backlinks-Entwicklungen usw. nachvollziehen.
Eine weitere, wichtige Voraussetzung, um mit seinem Unternehmen online erfolgreich zu sein, besteht in einem wirkungsvollen Suchmaschinenwerbung, die dazu beiträgt, dass die Seite des jeweiligen Unternehmens von potenziellen Kunden auch leicht und schnell gefunden wird. Diese Art der Internetwerbung nutzt kompakte Online-Anzeigen, die einen Link zur Webseite des Kunden enthalten. Diese Werbeflächen werden neben den normalen Suchergebnissen oder wahlweise auch nur auf themenbezogenen Webseiten angezeigt, wenn ein Internet-Benutzer nach bestimmten, vorher vom Kunden festgelegten Begriffen sucht. Auf diese Weise kann der Werbende seine Zielgruppe sehr treffsicher ansprechen und Streuungsverluste können minimiert werden. Der bedeutendste Anbieter solcher Werbeplätze ist Google mit seinem AdWords Programm. Auch hier bietet die IMA ihren Kunden und Interessenten eine kostenlose und unverbindliche Analyse von deren AdWords-Kampagne an und zeigt ihnen so auf, wie sie die Effizienz ihres Google AdWords-Kontos steigern und dabei sogar noch Kosten einsparen können. Auf Basis dieser Analyse entwickelt die IMA Verbesserungsansätze und setzt diese auf Wunsch des jeweiligen Kunden auch um. Mit Hilfe eines speziellen Statistik-Tools lassen sich weiterhin sowohl laufende als auch abgeschlossene Kampagnen genau auswerten. Daneben bietet eine Google AdWords-Anzeige gegenüber klassischen Werbeformen den Vorteil, dass sie zunächst kostenlos ist. Kosten für den Werbenden entstehen nur dann, wenn ein Internetnutzer auch tatsächlich auf die Anzeige klickt und seine Webseite besucht. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass die Anzeige nur solange geschaltet wird bis ein vorher festgelegtes Budget aufgebraucht ist. Auf diese Weise wird auch volle Kostenkontrolle gewährleistet.
Als Agenturpartner der econda GmbH, unter den Top 5 der Web-Analyse Anbieter im IdealObserver Ranking 2011, bietet die Internet-Marketing-Agentur ihren Kunden auch ein leistungsstarkes Web-Shop-Controlling an. So verfügt sie mit dem econda Shop Monitor über eine High-End Web-Analyse Lösung zur umfassenden Analyse und Optimierung von Online-Shops. Auf diese Weise können sämtliche wichtigen Fragen des täglichen Bedarfs von Online-Versandhändlern anschaulich beantwortet werden, denn der econda Shop Monitor kann problemlos bei jedem beliebigen Shopsystem genutzt werden. Darüber hinaus zeichnet er sich durch sein modernes Interface und seine vielfältigen Ausgabekanäle aus. So hat man die wichtigsten Analysen immer im Blick und kann auf Grundlage dieser Daten schnell auf die aktuellen Gegebenheiten reagieren.

Neben ihren Kernkompetenzen Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung bietet die IMA darüber hinaus noch eine Reihe weiterer Dienstleistungen im Bereich Online-Marketing an. Interessenten und Kunden können sich unter www.internet-marketing-agentur.com einen vollständigen Überblick über die vielseitigen Leistungsangebote des saarländischen Unternehmens verschaffen und sich umfassend informieren.
Als auf Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung spezialisierte Werbeagentur bietet die Internet Marketing Agentur ein aufgefächertes Angebot zum Thema Online-Marketing mit zielorientierter Kundenansprache und Web-Analyse.

Internet Marketing Agentur
Achim Dräger
Untertürkheimer Straße 24
66117 Saarbrücken
info@internet-marketing-agentur.com
0681-9292880
http://www.internet-marketing-agentur.com

Quelle: pr-gateway.de

Mit Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung zum geschäftlichen Erfolg

Mit Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung zum geschäftlichen Erfolg

Mit professioneller Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung und diversen weiteren Leistungen bietet das saarländische Unternehmen Internet-Marketing-Agentur seinen Kunden die Möglichkeit, ihre Internetpräsenz verkaufsfördernd optimieren zu lassen. Zusätzlich verfügt sie als Agenturpartner des renommierten Software-Herstellers econda GmbH mit dem Shop Monitor über ein ideales Werkzeug zur umfassenden Analyse und Optimierung von Online-Shops.

In der heutigen Zeit sehen sich Unternehmen mit diversen Voraussetzungen konfrontiert, die erfüllt sein sollten, um mit ihren Produkten und Dienstleistungen im Internet auch erfolgreich zu sein. So reicht es schon lange nicht mehr aus, lediglich eine eigene Webseite zu betreiben, wenn diese nicht auch schnell und leicht von potenziellen Kunden über Google und andere Suchmaschinen gefunden wird. Hier setzt das vielseitige Leistungsangebot der Internet-Marketing-Agentur, kurz IMA, an.
Die 2007 in Saarbrücken gegründete Full-Service Werbeagentur für Online-Marketing hat sich vor allem auf die Bereiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) spezialisiert und sorgt so dafür, dass ihre Kunden die Möglichkeiten, die eine eigene Homepage ihnen bietet, effizient voll ausschöpfen können.
Ein wichtiges Kriterium für den Erfolg eines Unternehmens ist, dass es bei Google und anderen führenden Suchdiensten optimal platziert sein sollte, um von seiner Zielgruppe direkt gefunden werden zu können. Dementsprechend sorgt die Internet-Marketing-Agentur durch professionelle Suchmaschinenoptimierung für ein verbessertes Ranking der Webseiten ihrer Kunden in den kostenlosen Suchergebnissen der Suchmaschinen und so für eine deutliche Steigerung der Zahl der qualifizierten Besucher auf der Internet-Seite ihrer Kunden. Die vielfältigen diesbezüglichen Leistungen der IMA beginnen bereits mit einer gratis SEO-Analyse. In deren Rahmen wird der Online-Auftritt des jeweiligen Kunden im Hinblick auf seine Suchmaschinentauglichkeit analysiert und daraus konkrete Verbesserungsvorschläge zur Onpage-Optimierung der Webseite entwickelt. So kann die IMA eine auf den jeweiligen Kunden individuell abgestimmte, adäquate SEO-Strategie ausarbeiten und setzt diese auf Wunsch auch komplett um. Dabei wird diese Optimierung als ein laufender Prozess verstanden, der seitens der IMA ständig auf seinen Erfolg hin kontrolliert wird. Der Kunde kann diese Entwicklung nicht nur an der steigenden Zahl von Neukunden, sondern auch leicht anhand eines monatlichen, schriftlichen Berichts zu erreichten Platzierungen, Backlinks-Entwicklungen usw. nachvollziehen.
Eine weitere, wichtige Voraussetzung, um mit seinem Unternehmen online erfolgreich zu sein, besteht in einem wirkungsvollen Suchmaschinenwerbung, die dazu beiträgt, dass die Seite des jeweiligen Unternehmens von potenziellen Kunden auch leicht und schnell gefunden wird. Diese Art der Internetwerbung nutzt kompakte Online-Anzeigen, die einen Link zur Webseite des Kunden enthalten. Diese Werbeflächen werden neben den normalen Suchergebnissen oder wahlweise auch nur auf themenbezogenen Webseiten angezeigt, wenn ein Internet-Benutzer nach bestimmten, vorher vom Kunden festgelegten Begriffen sucht. Auf diese Weise kann der Werbende seine Zielgruppe sehr treffsicher ansprechen und Streuungsverluste können minimiert werden. Der bedeutendste Anbieter solcher Werbeplätze ist Google mit seinem AdWords Programm. Auch hier bietet die IMA ihren Kunden und Interessenten eine kostenlose und unverbindliche Analyse von deren AdWords-Kampagne an und zeigt ihnen so auf, wie sie die Effizienz ihres Google AdWords-Kontos steigern und dabei sogar noch Kosten einsparen können. Auf Basis dieser Analyse entwickelt die IMA Verbesserungsansätze und setzt diese auf Wunsch des jeweiligen Kunden auch um. Mit Hilfe eines speziellen Statistik-Tools lassen sich weiterhin sowohl laufende als auch abgeschlossene Kampagnen genau auswerten. Daneben bietet eine Google AdWords-Anzeige gegenüber klassischen Werbeformen den Vorteil, dass sie zunächst kostenlos ist. Kosten für den Werbenden entstehen nur dann, wenn ein Internetnutzer auch tatsächlich auf die Anzeige klickt und seine Webseite besucht. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass die Anzeige nur solange geschaltet wird bis ein vorher festgelegtes Budget aufgebraucht ist. Auf diese Weise wird auch volle Kostenkontrolle gewährleistet.
Als Agenturpartner der econda GmbH, unter den Top 5 der Web-Analyse Anbieter im IdealObserver Ranking 2011, bietet die Internet-Marketing-Agentur ihren Kunden auch ein leistungsstarkes Web-Shop-Controlling an. So verfügt sie mit dem econda Shop Monitor über eine High-End Web-Analyse Lösung zur umfassenden Analyse und Optimierung von Online-Shops. Auf diese Weise können sämtliche wichtigen Fragen des täglichen Bedarfs von Online-Versandhändlern anschaulich beantwortet werden, denn der econda Shop Monitor kann problemlos bei jedem beliebigen Shopsystem genutzt werden. Darüber hinaus zeichnet er sich durch sein modernes Interface und seine vielfältigen Ausgabekanäle aus. So hat man die wichtigsten Analysen immer im Blick und kann auf Grundlage dieser Daten schnell auf die aktuellen Gegebenheiten reagieren.

Neben ihren Kernkompetenzen Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung bietet die IMA darüber hinaus noch eine Reihe weiterer Dienstleistungen im Bereich Online-Marketing an. Interessenten und Kunden können sich unter www.internet-marketing-agentur.com einen vollständigen Überblick über die vielseitigen Leistungsangebote des saarländischen Unternehmens verschaffen und sich umfassend informieren.
Als auf Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung spezialisierte Werbeagentur bietet die Internet Marketing Agentur ein aufgefächertes Angebot zum Thema Online-Marketing mit zielorientierter Kundenansprache und Web-Analyse.

Internet Marketing Agentur
Achim Dräger
Untertürkheimer Straße 24
66117 Saarbrücken
info@internet-marketing-agentur.com
0681-9292880
http://www.internet-marketing-agentur.com

Quelle: pr-gateway.de

Miet24 findet starken Partner in der Postbank

Miet24 findet starken Partner in der Postbank

Auf Miet24.de kann man einfach alles mieten: den Bohrhammer für das ‘Do-It-Yourself’-Renovierungsprojekt, den aufregenden Sportwagen oder die private Yacht für den Traumurlaub im Mittelmeer – auch höherpreisige Mietartikel gehören zu den 1,8 Mio. Angeboten, die Miet24 bereit hält. Die breite Palette an Mietobjekten trifft alle Bedürfnisse und erfüllt kleine wie auch große Wünsche. Mit neuem Partner vereinfacht das Portal jetzt auch deren Finanzierung.

Ab 1. Februar 2012 erweitert die Miet24 GmbH durch Kooperation mit der Postbank AG ihren Service für Mieter und Vermieter. Das Portal verknüpft seine preisrelevanten Mietofferten und Erlebnisgutscheine mit den attraktiven Kreditangeboten der Postbank. Auf eine bequeme Ratenzahlung wird nun direkt in der Mietanfrage preisintensiver Objekte hingewiesen – per Mausklick gelangen interessierte Kunden direkt zu den Privatkrediten der Postbank.

“Unseren Service stetig zu erweitern, heißt für uns, neben dem Ausbau unseres Vermieterpools, nach Möglichkeit auch Abläufe für unsere Kunden und Vermieter zu verbessern”, erläutert Robert R. Bukvic, Geschäftsführer der Miet24 GmbH. “Das Konzept ‘Mieten statt Kaufen’ soll unter anderem auch unmöglich erscheinende Wünsche möglich machen. Mit Integration der günstigen Raten- und Kreditangebote der Postbank AG auf dem Portal der Miet24 GmbH rücken wir sie auch gleich in greifbare Nähe.”

Über Miet24:
Die Miet24 GmbH wurde im Jahr 2004 gegründet und hat ihren Sitz in Berlin. Mit 1,8 Mio. Angeboten in 22 Haupt- und mehr als 2000 Unterkategorien ist Miet24 einer der weltweit größten Marktplätze für Mietartikel im Internet. Mieter nutzen den Marktplatz kostenlos. Für Vermieter erschließt sich durch Miet24 ein zusätzlicher und moderner Vertriebskanal. Ziel ist es, ein stetig wachsendes Angebot von Mietartikeln in einem Portal zusammenzufassen.

Miet24 GmbH
David Milovanovi?
Kurfürstendamm 125a
10711 Berlin
+49 (0) 1805 – 05 11 50*

http://www.miet24.de
presse@miet24.de

Pressekontakt:
Miet24.de
Daniela Laass
Kurfürstendamm 125 a
10711 Berlin
daniela.laass@miet24.de
+49 (0)30 /77 90 771-33
http://www.miet24.de/presse

Quelle: pr-gateway.de

Miet24 findet starken Partner in der Postbank

Miet24 findet starken Partner in der Postbank

Auf Miet24.de kann man einfach alles mieten: den Bohrhammer für das ‘Do-It-Yourself’-Renovierungsprojekt, den aufregenden Sportwagen oder die private Yacht für den Traumurlaub im Mittelmeer – auch höherpreisige Mietartikel gehören zu den 1,8 Mio. Angeboten, die Miet24 bereit hält. Die breite Palette an Mietobjekten trifft alle Bedürfnisse und erfüllt kleine wie auch große Wünsche. Mit neuem Partner vereinfacht das Portal jetzt auch deren Finanzierung.

Ab 1. Februar 2012 erweitert die Miet24 GmbH durch Kooperation mit der Postbank AG ihren Service für Mieter und Vermieter. Das Portal verknüpft seine preisrelevanten Mietofferten und Erlebnisgutscheine mit den attraktiven Kreditangeboten der Postbank. Auf eine bequeme Ratenzahlung wird nun direkt in der Mietanfrage preisintensiver Objekte hingewiesen – per Mausklick gelangen interessierte Kunden direkt zu den Privatkrediten der Postbank.

“Unseren Service stetig zu erweitern, heißt für uns, neben dem Ausbau unseres Vermieterpools, nach Möglichkeit auch Abläufe für unsere Kunden und Vermieter zu verbessern”, erläutert Robert R. Bukvic, Geschäftsführer der Miet24 GmbH. “Das Konzept ‘Mieten statt Kaufen’ soll unter anderem auch unmöglich erscheinende Wünsche möglich machen. Mit Integration der günstigen Raten- und Kreditangebote der Postbank AG auf dem Portal der Miet24 GmbH rücken wir sie auch gleich in greifbare Nähe.”

Über Miet24:
Die Miet24 GmbH wurde im Jahr 2004 gegründet und hat ihren Sitz in Berlin. Mit 1,8 Mio. Angeboten in 22 Haupt- und mehr als 2000 Unterkategorien ist Miet24 einer der weltweit größten Marktplätze für Mietartikel im Internet. Mieter nutzen den Marktplatz kostenlos. Für Vermieter erschließt sich durch Miet24 ein zusätzlicher und moderner Vertriebskanal. Ziel ist es, ein stetig wachsendes Angebot von Mietartikeln in einem Portal zusammenzufassen.

Miet24 GmbH
David Milovanovi?
Kurfürstendamm 125a
10711 Berlin
+49 (0) 1805 – 05 11 50*

http://www.miet24.de
presse@miet24.de

Pressekontakt:
Miet24.de
Daniela Laass
Kurfürstendamm 125 a
10711 Berlin
daniela.laass@miet24.de
+49 (0)30 /77 90 771-33
http://www.miet24.de/presse

Quelle: pr-gateway.de

UNI.DE auf Google+

Von den über 930.000 Personen, die in Deutschland im Jahr 2010 eine selbständige Tätigkeit aufgenommen haben, entschieden sich mehr als 15 Prozent für eine Gründung im Bereich Handel. Dieser Trend führt in der Gründerszene dazu, dass sich ein verstärktes Interesse an Geschäftskonzepten entwickelt hat, die sich durch ein besonders vorteilhaftes Chancen-/Risiken-Profil auszeichnen. Im Online-Handel zeichnet … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Quelle: pr-gateway.de