Calyxo Online-Shop: Solar-Carports und Dünnschicht-Module online bestellen

Calyxo Online-Shop: Solar-Carports und Dünnschicht-Module online bestellen

Seit dem 1. Januar 2012 ist der Online-Shop des sächsischen PV-Herstellers Calyxo GmbH unter der Domain http://www.shop.calyxo.com erreichbar. Im Shop können die bewährten CX-Module des Spezialisten für CdTe-Dünnschichttechnologie in Leistungsklassen bis 72,5 Wp online bestellt werden. Pakete mit 44 PV-Modulen sind bereits ab einem Preis von 891 Euro erhältlich.

Unter dem Menüpunkt Angebote präsentiert Calyxo im Online-Shop auch so genannte CX-Kits. Dabei handelt es sich um vorkonfektionierte Photovoltaik-Anlagen, die für den Einsatz an nahezu jedem Standort in Deutschland geeignet sind. Alle Anlagenkomponenten wurden perfekt aufeinander abgestimmt und sorgen so für hohe Solarerträge.

Calyxo bietet unter anderem einen Solar-Carport mit einer installierten Modulleistung von 2,8 kWp als CX-Kit an. Das komplette System bestehend aus dem Carport-Bausatz, CX3-Modulen und einem auf das System zugeschnittenen trafolosen Wechselrichter ist für einen Gesamtpreis von 5990,00 Euro zzgl. MwSt. erhältlich. Dafür bekommt der Kunde einen genehmigungsfreien Solar-Carport mit 2 Stellplätzen und 40 CX-Modulen mit einer Leistung von insgesamt 2,8kWp. Die Anlage erwirtschaftet einen Ertrag von ca. 695 Euro pro Jahr und erreicht dabei eine Rendite von über 5 Prozent.

Neben dem Carport kann der Kunde auch einen Home Grid CX-Kit mit 4,2 kWp Solaranlagenleistung und ein Roof Top Parallel mit 11,1 kWp als perfekt zugeschnittenes und vorkonfektioniertes System ordern. Beim Roof Top Parallel handelt es sich um ein Komplettpaket, das speziell für Flachdächer ausgelegt ist. Hier spielt die CdTe-Dünnschichttechnologie von Calyxo ihre Vorteile aus. Auf sonst notwendige Aufständerungen, um einen optimalen Sonneneinfall zu erreichen kann verzichtet werden. Zudem lassen sich auf diese Art größere Dachflächen mit ästhetisch homogenen PV-Anlagen realisieren. Unter der Bezeichnung Home Grid CX-Kit verbirgt sich bei Calyxo ein Komplettpaket mit allen notwendigen Komponenten zur Realisierung einer Photovoltaikanlage mit 4,2 kWp, welchen den Strombedarf eines vierköpfigen Haushalts abdeckt.

Alle Calyxo CX-Kits werden innerhalb von fünf Tagen kommissioniert und für den Abtransport fertig gestellt. Perfekt aufeinander abgestimmt lassen sie sich schnell und unkompliziert installieren – insbesondere, weil die Basisprofile bereits geschnitten sind. Auch die Anlagen- und Wechselrichterauslegung entfällt, was die Planung erheblich erleichtert und beschleunigt. Die Calyxo CX-Kits sind für eine maximale Gebäudehöhe von 25 m und einer Dachneigung von 3° bis 60° einsatzfähig.
Die Calyxo GmbH – seit Anfang 2011 Eigenständig und auf Expansionskurs!

Die im Jahr 2005 gegründete Calyxo GmbH produziert Dünnschicht-Solarmodule auf Basis einer Cadmiumtellurid-(CdTe-)Technologie. Nach Ablösung des Unternehmens von Q-Cells im Februar 2011 übernahm der ehemalige Technologiegeber Solar Fields die Calyxo GmbH und investiert in eine zweite Produktionslinie mit einer Kapazität von ca. 120MWp,die 2012 in Betrieb genommen wird..Momentan betreibt die Calyxo GmbH am Produktionsstandort Bitterfeld/Wolfen-Thalheim, dem sogenannten Solar-Valley in Sachsen-Anhalt, eine 25 MWp-Produktion. Alle Calyxo-Module sind somit “Made and Developed in Germany”.

Gemeinsam mit der amerikanischen Muttergesellschaft Calyxo USA Inc. wird die Forschung und zügige Weiterentwicklung der Calyxo CdTe-Technologie vorangetrieben. Denn die CdTe-Technologie weist ein enormes Potenzial zur Kostensenkung im Bereich der solaren Stromerzeugung auf. Dünnschicht-Solarzellen lassen sich kostengünstig produzieren und können selbst bei ungünstigen Wetterverhältnissen Sonnenenergie in elektrischen Strom umwandeln. Selbst auf Dachseiten, die nicht direkt nach Süden ausgerichtet sind, lassen sich die Module noch effizient betreiben.

Die CdTe-Dünnschichtmodule von Calyxo entlasten die Umwelt bereits im Fertigungsprozess. Das für die Herstellung des CdTe verwendete Cadmium ist ein Abfallprodukt aus der Minenindustrie, das sonst aufwendig gelagert werden müsste, um Umweltschäden auszuschließen. Die CdTe-Technologie veredelt das Cadmium mit Tellur zu einem wasserunlöslichen Halbleiter, der ein Grundstein der Calyxo-Dünnschichtmodule ist. Das Cadmiumtellurid wird sicher zwischen zwei Glasscheiben eingebunden, um zuverlässig über Jahrzehnte Strom zu erzeugen. Zudem überzeugen die CdTe-Module durch eine unübertroffene Energy-Payback-Time, die bei etwa 1,5 Jahren liegt. Die Energy-Payback-Time bezeichnet den Zeitraum, den ein Produkt benötigt, bis es die für seine Herstellung benötigte Energie wieder erzeugt hat.

Calyxo GmbH
Christoph Mühlenbeck
OT Thalheim / Sonnenallee 1a
06766 Bitterfeld-Wolfen
+49 (0)3494 3689 80-101
www.calyxo.com
calyxo@calyxo.com

Pressekontakt:
Kontaktwerk
Jürgen Koch
Schloßstr. 17a
96253 Untersiemau
j.koch@kontaktwerk.com
09565616235
http://www.kontaktwerk.com

Quelle: pr-gateway.de

Calyxo Online-Shop: Solar-Carports und Dünnschicht-Module online bestellen

Calyxo Online-Shop: Solar-Carports und Dünnschicht-Module online bestellen

Seit dem 1. Januar 2012 ist der Online-Shop des sächsischen PV-Herstellers Calyxo GmbH unter der Domain http://www.shop.calyxo.com erreichbar. Im Shop können die bewährten CX-Module des Spezialisten für CdTe-Dünnschichttechnologie in Leistungsklassen bis 72,5 Wp online bestellt werden. Pakete mit 44 PV-Modulen sind bereits ab einem Preis von 891 Euro erhältlich.

Unter dem Menüpunkt Angebote präsentiert Calyxo im Online-Shop auch so genannte CX-Kits. Dabei handelt es sich um vorkonfektionierte Photovoltaik-Anlagen, die für den Einsatz an nahezu jedem Standort in Deutschland geeignet sind. Alle Anlagenkomponenten wurden perfekt aufeinander abgestimmt und sorgen so für hohe Solarerträge.

Calyxo bietet unter anderem einen Solar-Carport mit einer installierten Modulleistung von 2,8 kWp als CX-Kit an. Das komplette System bestehend aus dem Carport-Bausatz, CX3-Modulen und einem auf das System zugeschnittenen trafolosen Wechselrichter ist für einen Gesamtpreis von 5990,00 Euro zzgl. MwSt. erhältlich. Dafür bekommt der Kunde einen genehmigungsfreien Solar-Carport mit 2 Stellplätzen und 40 CX-Modulen mit einer Leistung von insgesamt 2,8kWp. Die Anlage erwirtschaftet einen Ertrag von ca. 695 Euro pro Jahr und erreicht dabei eine Rendite von über 5 Prozent.

Neben dem Carport kann der Kunde auch einen Home Grid CX-Kit mit 4,2 kWp Solaranlagenleistung und ein Roof Top Parallel mit 11,1 kWp als perfekt zugeschnittenes und vorkonfektioniertes System ordern. Beim Roof Top Parallel handelt es sich um ein Komplettpaket, das speziell für Flachdächer ausgelegt ist. Hier spielt die CdTe-Dünnschichttechnologie von Calyxo ihre Vorteile aus. Auf sonst notwendige Aufständerungen, um einen optimalen Sonneneinfall zu erreichen kann verzichtet werden. Zudem lassen sich auf diese Art größere Dachflächen mit ästhetisch homogenen PV-Anlagen realisieren. Unter der Bezeichnung Home Grid CX-Kit verbirgt sich bei Calyxo ein Komplettpaket mit allen notwendigen Komponenten zur Realisierung einer Photovoltaikanlage mit 4,2 kWp, welchen den Strombedarf eines vierköpfigen Haushalts abdeckt.

Alle Calyxo CX-Kits werden innerhalb von fünf Tagen kommissioniert und für den Abtransport fertig gestellt. Perfekt aufeinander abgestimmt lassen sie sich schnell und unkompliziert installieren – insbesondere, weil die Basisprofile bereits geschnitten sind. Auch die Anlagen- und Wechselrichterauslegung entfällt, was die Planung erheblich erleichtert und beschleunigt. Die Calyxo CX-Kits sind für eine maximale Gebäudehöhe von 25 m und einer Dachneigung von 3° bis 60° einsatzfähig.
Die Calyxo GmbH – seit Anfang 2011 Eigenständig und auf Expansionskurs!

Die im Jahr 2005 gegründete Calyxo GmbH produziert Dünnschicht-Solarmodule auf Basis einer Cadmiumtellurid-(CdTe-)Technologie. Nach Ablösung des Unternehmens von Q-Cells im Februar 2011 übernahm der ehemalige Technologiegeber Solar Fields die Calyxo GmbH und investiert in eine zweite Produktionslinie mit einer Kapazität von ca. 120MWp,die 2012 in Betrieb genommen wird..Momentan betreibt die Calyxo GmbH am Produktionsstandort Bitterfeld/Wolfen-Thalheim, dem sogenannten Solar-Valley in Sachsen-Anhalt, eine 25 MWp-Produktion. Alle Calyxo-Module sind somit “Made and Developed in Germany”.

Gemeinsam mit der amerikanischen Muttergesellschaft Calyxo USA Inc. wird die Forschung und zügige Weiterentwicklung der Calyxo CdTe-Technologie vorangetrieben. Denn die CdTe-Technologie weist ein enormes Potenzial zur Kostensenkung im Bereich der solaren Stromerzeugung auf. Dünnschicht-Solarzellen lassen sich kostengünstig produzieren und können selbst bei ungünstigen Wetterverhältnissen Sonnenenergie in elektrischen Strom umwandeln. Selbst auf Dachseiten, die nicht direkt nach Süden ausgerichtet sind, lassen sich die Module noch effizient betreiben.

Die CdTe-Dünnschichtmodule von Calyxo entlasten die Umwelt bereits im Fertigungsprozess. Das für die Herstellung des CdTe verwendete Cadmium ist ein Abfallprodukt aus der Minenindustrie, das sonst aufwendig gelagert werden müsste, um Umweltschäden auszuschließen. Die CdTe-Technologie veredelt das Cadmium mit Tellur zu einem wasserunlöslichen Halbleiter, der ein Grundstein der Calyxo-Dünnschichtmodule ist. Das Cadmiumtellurid wird sicher zwischen zwei Glasscheiben eingebunden, um zuverlässig über Jahrzehnte Strom zu erzeugen. Zudem überzeugen die CdTe-Module durch eine unübertroffene Energy-Payback-Time, die bei etwa 1,5 Jahren liegt. Die Energy-Payback-Time bezeichnet den Zeitraum, den ein Produkt benötigt, bis es die für seine Herstellung benötigte Energie wieder erzeugt hat.

Calyxo GmbH
Christoph Mühlenbeck
OT Thalheim / Sonnenallee 1a
06766 Bitterfeld-Wolfen
+49 (0)3494 3689 80-101
www.calyxo.com
calyxo@calyxo.com

Pressekontakt:
Kontaktwerk
Jürgen Koch
Schloßstr. 17a
96253 Untersiemau
j.koch@kontaktwerk.com
09565616235
http://www.kontaktwerk.com

Quelle: pr-gateway.de

Luxushotels buchen und dafür 150 Euro geschenkt bekommen

Luxushotels buchen und dafür 150 Euro geschenkt bekommen

Luxury Link Hotels and Resorts ist eine amerikanische Webseite, die auf Luxushotels zum günstigen Preis fokussiert ist. Man findet hier eine Fülle namhafter Hotels. Die Firma feiert gerade ihren 15. Geburtstag und zu diesem Anlass gibt es jede Menge günstige Angebote.

First Class & More hat einmal die Probe aufs Exempel gemacht und getestet, wie viel man wirklich sparen kann. Seit vielen Jahren versorgt Alexander Koenig, der Gründer von First Class & More (www.first-class-and-more.de) seine Kunden mit Insider-Tipps für smartes Reisen. Dabei geht es meist darum, wie man Business und First Class zum Economy Class Preis fliegt, wie man den hohen Status bei Airlines und Hotels bekommt und natürlich auch, wie man 5 Sterne Luxushotels und -resorts teilweise schon ab 23 Euro pro Nacht bucht.

Erst vor einer Woche hat Alexander Koenig gezeigt, wie man z. B. im Intercontinental Hotel in Hamburg mit einer Insider-Strategie für 23 Euro die Nacht übernachten kann. Es handelt sich dabei nie um reguläre Aktionen, sondern um Kniffe, mit deren Hilfe man zum Teil wirklich erstaunliche Preise realisieren kann.

Bei Luxury Link Hotels & Resorts sind nicht so viele Kniffe notwendig. Trotzdem hat First Class & More für die neueste Aktion eine Sonderseite erstellt, die auf www.first-class-and-more.de/Sonderaktion für jeden zugänglich ist und auf der Schritt für Schritt beschrieben wird, was zu tun ist.

Wichtig ist, dass man mit Hilfe der verschiedenen Suchfunktionen der Seite die Hotels herausfiltert, die besonders günstig sind und die nicht im Rahmen einer Auktion gehandelt werden. Darunter sind z. B. Rohdiamanten wie das Steenberg Hotel vor den Toren Kapstadts. Dieses Weinguthotel wurde von Conde Naste zum besten Hotel Afrikas gekürt und eigentlich kostet hier eine Nacht 200 bis 400 Euro. Doch mit dem Trick kann man hier schon für ca. 100 Euro nächtigen und genießt diverse Extras.

Auch im Banyan Tree in Bangkok, in einem tollen Palazzo in Venedig, in einem Schloss vor den Toren Roms und an vielen anderen Orten weltweit (insbesondere auch in den USA, der Karibik und Mexiko) kann man sehr günstige Schnäppchen machen.

Mehr Infos auf www.first-class-and-more.de

Über den Anbieter: “Luxusreisen zu günstigen Preisen” ist das Motto von First Class & More, (http://www.first-class-and-more.de), dem Spezialisten für die optimale Ausnutzung von Kundenbindungsprogrammen a la Lufthansa Miles & More in den Bereichen Airlines, Hotels und Autovermietungen. Darüber hinaus liefert First Class & More umfassende Informationen zu den interessantesten Reisezielen weltweit.

First Class & More
Alexander Koenig
Iris Blue Building, PO Box 213982
213982 Dubai
firstclassandmore@gmx.de
+971506597811
http://www.first-class-and-more.de

Quelle: pr-gateway.de

Luxushotels buchen und dafür 150 Euro geschenkt bekommen

Luxushotels buchen und dafür 150 Euro geschenkt bekommen

Luxury Link Hotels and Resorts ist eine amerikanische Webseite, die auf Luxushotels zum günstigen Preis fokussiert ist. Man findet hier eine Fülle namhafter Hotels. Die Firma feiert gerade ihren 15. Geburtstag und zu diesem Anlass gibt es jede Menge günstige Angebote.

First Class & More hat einmal die Probe aufs Exempel gemacht und getestet, wie viel man wirklich sparen kann. Seit vielen Jahren versorgt Alexander Koenig, der Gründer von First Class & More (www.first-class-and-more.de) seine Kunden mit Insider-Tipps für smartes Reisen. Dabei geht es meist darum, wie man Business und First Class zum Economy Class Preis fliegt, wie man den hohen Status bei Airlines und Hotels bekommt und natürlich auch, wie man 5 Sterne Luxushotels und -resorts teilweise schon ab 23 Euro pro Nacht bucht.

Erst vor einer Woche hat Alexander Koenig gezeigt, wie man z. B. im Intercontinental Hotel in Hamburg mit einer Insider-Strategie für 23 Euro die Nacht übernachten kann. Es handelt sich dabei nie um reguläre Aktionen, sondern um Kniffe, mit deren Hilfe man zum Teil wirklich erstaunliche Preise realisieren kann.

Bei Luxury Link Hotels & Resorts sind nicht so viele Kniffe notwendig. Trotzdem hat First Class & More für die neueste Aktion eine Sonderseite erstellt, die auf www.first-class-and-more.de/Sonderaktion für jeden zugänglich ist und auf der Schritt für Schritt beschrieben wird, was zu tun ist.

Wichtig ist, dass man mit Hilfe der verschiedenen Suchfunktionen der Seite die Hotels herausfiltert, die besonders günstig sind und die nicht im Rahmen einer Auktion gehandelt werden. Darunter sind z. B. Rohdiamanten wie das Steenberg Hotel vor den Toren Kapstadts. Dieses Weinguthotel wurde von Conde Naste zum besten Hotel Afrikas gekürt und eigentlich kostet hier eine Nacht 200 bis 400 Euro. Doch mit dem Trick kann man hier schon für ca. 100 Euro nächtigen und genießt diverse Extras.

Auch im Banyan Tree in Bangkok, in einem tollen Palazzo in Venedig, in einem Schloss vor den Toren Roms und an vielen anderen Orten weltweit (insbesondere auch in den USA, der Karibik und Mexiko) kann man sehr günstige Schnäppchen machen.

Mehr Infos auf www.first-class-and-more.de

Über den Anbieter: “Luxusreisen zu günstigen Preisen” ist das Motto von First Class & More, (http://www.first-class-and-more.de), dem Spezialisten für die optimale Ausnutzung von Kundenbindungsprogrammen a la Lufthansa Miles & More in den Bereichen Airlines, Hotels und Autovermietungen. Darüber hinaus liefert First Class & More umfassende Informationen zu den interessantesten Reisezielen weltweit.

First Class & More
Alexander Koenig
Iris Blue Building, PO Box 213982
213982 Dubai
firstclassandmore@gmx.de
+971506597811
http://www.first-class-and-more.de

Quelle: pr-gateway.de

Machu Picchu Travel startet Südamerika-Reiseblog

Machu Picchu Travel startet Südamerika-Reiseblog

Der neue Reiseblog über Südamerika, www.suedamerika-reiseblog.de, berichtet auf beschwingte Weise über die südamerikanische Kultur, über Land und Leute, Kulinarisches und natürlich über Reiseziele in Südamerika. Daneben sind hier unzählige Tipps für Reisende zu finden, ob man sich nun auf den touristischen Hauptpfaden bewegt oder auch gerne mal abseits des touristischen Getümmels unterwegs ist. Hier ist für jeden etwas dabei und auch der erfahrene Individualreisende wird hier noch etwas Neues lesen können.

Der Südamerika-Reiseblog geht die Reiseziele mal auf ganz andere Weise an. Vorgestellt werden nämlich nicht nur die bereits jedem Südamerika-Fan bekannten Highlights wie Machu Picchu, die Wasserfälle von Iguazú oder die Gletscher in Patagonien, sondern das, was die UNESCO für schützenswert hält. “Es gibt so viele Orte in Südamerika, wahrlich magische Orte, von denen viele noch nie gehört haben, aber die schon längst unter dem Schutz der UNESCO stehen”, so Michael Stanetschek, Geschäftsführer von Machu Picchu Travel, “und genau diese magischen Orte wollen wir unseren Lesern näher bringen”.

Neben den UNESCO-Reisezielen gibt es lebhafte Interviews mit Machu Picchu Travel”s Reisebiene Liz, einer Mitarbeiterin in Lima, die wie fast alle Mitarbeiter aus Leidenschaft reist und viele Geheimtipps abzugeben hat. Die Rubrik “Cuisine Latine” wartet mit der Präsentation kulinarischer Hochgenüsse und der jeweiligen Nationalgerichte auf, damit man sich vor Reiseantritt auch schon ein Bild davon machen kann, was einen vor Ort erwartet und was man auf keinen Fall verpassen darf. “Latin Lifestyle” stellt kulturelle Besonderheiten und Unterschiede zur europäischen Kultur vor, die einfach gut zu wissen sind, um nicht gleich in das erste bereitstehende Fettnäpfchen zu stapfen. Unter “Reisetipps” sind wertvolle Tipps zum Reisen in Südamerika zu finden, seien es Informationen zur Touristenpolizei oder was man besser tun oder lassen sollte.

Der Blog hofft auf rege Teilnahme der Blogleser, auf Beiträge und Diskussionen, um zukünftigen Reisenden eine Plattform zur Vorbereitung auf ihre Reise nach Südamerika zu geben und erfahrenen Reisenden einen Ort, um sich auszutauschen.

Der Blog ist direkt unter www.suedamerika-reiseblog.de oder über die Homepage www.machu-picchu-travel.de zu erreichen.

Der Kölner Reiseveranstalter Machu Picchu Travel Südamerika Reisen GmbH ist ein Spezialist für Gruppenreisen und Rundreisen nach Peru, Argentinien, Boliven, Brasilien,Chile, Ecuador und Venezuela sowie Special Interest und Individualreisen nach Südamerika.

Machu Picchu Travel
Wolfgang Schmitz
Moltkestraße 79
50674 Köln
info@mpt-deutschland.de
0221 912 888 0
http://www.machu-picchu-travel.de

Quelle: pr-gateway.de

Machu Picchu Travel startet Südamerika-Reiseblog

Machu Picchu Travel startet Südamerika-Reiseblog

Der neue Reiseblog über Südamerika, www.suedamerika-reiseblog.de, berichtet auf beschwingte Weise über die südamerikanische Kultur, über Land und Leute, Kulinarisches und natürlich über Reiseziele in Südamerika. Daneben sind hier unzählige Tipps für Reisende zu finden, ob man sich nun auf den touristischen Hauptpfaden bewegt oder auch gerne mal abseits des touristischen Getümmels unterwegs ist. Hier ist für jeden etwas dabei und auch der erfahrene Individualreisende wird hier noch etwas Neues lesen können.

Der Südamerika-Reiseblog geht die Reiseziele mal auf ganz andere Weise an. Vorgestellt werden nämlich nicht nur die bereits jedem Südamerika-Fan bekannten Highlights wie Machu Picchu, die Wasserfälle von Iguazú oder die Gletscher in Patagonien, sondern das, was die UNESCO für schützenswert hält. “Es gibt so viele Orte in Südamerika, wahrlich magische Orte, von denen viele noch nie gehört haben, aber die schon längst unter dem Schutz der UNESCO stehen”, so Michael Stanetschek, Geschäftsführer von Machu Picchu Travel, “und genau diese magischen Orte wollen wir unseren Lesern näher bringen”.

Neben den UNESCO-Reisezielen gibt es lebhafte Interviews mit Machu Picchu Travel”s Reisebiene Liz, einer Mitarbeiterin in Lima, die wie fast alle Mitarbeiter aus Leidenschaft reist und viele Geheimtipps abzugeben hat. Die Rubrik “Cuisine Latine” wartet mit der Präsentation kulinarischer Hochgenüsse und der jeweiligen Nationalgerichte auf, damit man sich vor Reiseantritt auch schon ein Bild davon machen kann, was einen vor Ort erwartet und was man auf keinen Fall verpassen darf. “Latin Lifestyle” stellt kulturelle Besonderheiten und Unterschiede zur europäischen Kultur vor, die einfach gut zu wissen sind, um nicht gleich in das erste bereitstehende Fettnäpfchen zu stapfen. Unter “Reisetipps” sind wertvolle Tipps zum Reisen in Südamerika zu finden, seien es Informationen zur Touristenpolizei oder was man besser tun oder lassen sollte.

Der Blog hofft auf rege Teilnahme der Blogleser, auf Beiträge und Diskussionen, um zukünftigen Reisenden eine Plattform zur Vorbereitung auf ihre Reise nach Südamerika zu geben und erfahrenen Reisenden einen Ort, um sich auszutauschen.

Der Blog ist direkt unter www.suedamerika-reiseblog.de oder über die Homepage www.machu-picchu-travel.de zu erreichen.

Der Kölner Reiseveranstalter Machu Picchu Travel Südamerika Reisen GmbH ist ein Spezialist für Gruppenreisen und Rundreisen nach Peru, Argentinien, Boliven, Brasilien,Chile, Ecuador und Venezuela sowie Special Interest und Individualreisen nach Südamerika.

Machu Picchu Travel
Wolfgang Schmitz
Moltkestraße 79
50674 Köln
info@mpt-deutschland.de
0221 912 888 0
http://www.machu-picchu-travel.de

Quelle: pr-gateway.de

Interkontinentale Zimmervermittlung über citybed

Interkontinentale Zimmervermittlung über citybed

Bei citybed (www.citybed.de) handelt es sich um ein Internetportal, welches am 01.01.2012 auf den Markt gebracht wurde, über das sich weltweit schnell und unkompliziert private Unterkünfte buchen lässt.

Den Gästen stehen über 6000 Betten in mehr als 50 Ländern zur Verfügung. Durch die große Auswahl an Objekten weltweit lässt sich für jeden Geschmack eine passende Unterkunft finden. Ein kompetentes Buchungsteam ist an 365 Tagen im Jahr zur persönlichen Beratung telefonisch erreichbar. Im heutigen Internetzeitalter ist persönliche Betreuung eine echte Seltenheit und daher ein besonderer Service.

Eine Unterkunft für Jedermann

Citybed bietet für jeden Individualtouristen und Geschäftsreisenden die passende Unterkunft. Im Angebot befinden sich private Gästezimmer, Apartments, Ferienhäuser, Bungalows und Hausboote. Damit verbindet citybed Menschen und Kontinente. Hinter diesem globalen Service steckt ein einfaches Prozedere. Wer über einen Computer und Internetanschluss verfügt, kann nach einer einmaligen Registrierung von den internationalen Zimmerangeboten profitieren. Dabei hat jeder Kunde die Möglichkeit, seine Buchungsanfragen selbst zu verwalten oder an Orten, die er häufiger bereisen möchte, seine favorisierten Gastgeber zu speichern.

Mit citybed können Touristen, Studenten oder auch Geschäftsleute unkompliziert reisen und dabei eine Menge Geld sparen. Die Auswahl preiswerter Unterkünfte ist insbesondere in Großstädten immens und wächst ständig weiter. Dabei sind die Informationen, die zu den jeweiligen Objektangeboten zu finden sind, sehr vorteilhaft und von hohem Nutzen. So geben sie nicht nur die Lage und öffentlichen Verkehrsmittel bekannt, sondern enthalten viele weitere Einzelheiten. Schon bei Ansicht der Zimmer und Appartements ist beispielsweise erkennbar, welche Sprachen der Gastgeber spricht. Dies ist insbesondere für Reisen ins Ausland von großem Vorteil. Auch das Stockwerk, in dem sich das gebuchte Zimmer oder die Wohnung befindet, ist ersichtlich, ferner das Fehlen oder Vorhandensein von Aufzügen. Wer an Allergien leidet, findet hier zusätzliche Informationen, ob und welche Haustiere im Haus des Gastgebers leben.

Ein Bewertungssystem hilft bei der Auswahl von Objekten

Ferner informiert ein Bewertungssystem, das auf fünf Sternen basiert, über die jeweilige Kategorie des Objektes. Die Bewertungen der einzelnen Unterkünfte stammen direkt von den Gästen und spiegeln dadurch die Qualität der Unterkunft sehr gut wider. Dank der persönlichen Bewertungen der Gäste werden die Qualitätsstandards permanent gepflegt und erhalten.

Die weltweite Buchungsmöglichkeit

Citybed arbeitet mit und für Menschen. Das Portal steht weltweit zur Verfügung und bietet sowohl Individualreisenden als auch großen Familien eine faire und preiswerte Unterkunft. Gerne wird citybed auch von Kunden genutzt, die sich beruflich über einen längeren Zeitraum an einem Ort aufhalten müssen. Hier besteht ferner die Möglichkeit, voll eingerichtete Wohnungen zu buchen, in denen eine Selbstversorgung problemlos möglich ist. Selbstverständlich werden in diesen Fällen auch individuelle, interessante Preisnachlässe der einzelnen Gastgeber angeboten.

Ob als vorübergehende, preiswerte Wohnmöglichkeit für Studenten oder Kurzzeitreisen für Touristen, citybed verwaltet ein breit gefächertes Angebot an Gästezimmern und Wohnungen, wobei die Zufriedenheit sowohl seiner Kunden als auch der Gastgeber stets absolute Priorität genießt. Ein faires Miteinander sowie eine persönliche Beratung und freundliche Kommunikation sind Geschäftsstrategien, auf die citybed mit Stolz blicken kann.

Weitere Informationen finden Sie unter www.citybed.de.
Am 30.08.1996 wurde die Vermittlungsagentur für private Unterkünfte enjoy bed & breakfast von dem Inhaber Uwe Hagemann gegründet. Mit der Erfahrung und dem Know-how der letzten 15 Jahre im Bereich der sekundären Beherbergung brachte die Firma am 01.01.2012 das neue Produkt citybed auf den Markt.

citybed
Reiner Sieper
Nollendorfplatz 5 Haus B
10777 Berlin
presse@citybed.de
030-236 236 30
http://www.citybed.de

Quelle: pr-gateway.de

Interkontinentale Zimmervermittlung über citybed

Interkontinentale Zimmervermittlung über citybed

Bei citybed (www.citybed.de) handelt es sich um ein Internetportal, welches am 01.01.2012 auf den Markt gebracht wurde, über das sich weltweit schnell und unkompliziert private Unterkünfte buchen lässt.

Den Gästen stehen über 6000 Betten in mehr als 50 Ländern zur Verfügung. Durch die große Auswahl an Objekten weltweit lässt sich für jeden Geschmack eine passende Unterkunft finden. Ein kompetentes Buchungsteam ist an 365 Tagen im Jahr zur persönlichen Beratung telefonisch erreichbar. Im heutigen Internetzeitalter ist persönliche Betreuung eine echte Seltenheit und daher ein besonderer Service.

Eine Unterkunft für Jedermann

Citybed bietet für jeden Individualtouristen und Geschäftsreisenden die passende Unterkunft. Im Angebot befinden sich private Gästezimmer, Apartments, Ferienhäuser, Bungalows und Hausboote. Damit verbindet citybed Menschen und Kontinente. Hinter diesem globalen Service steckt ein einfaches Prozedere. Wer über einen Computer und Internetanschluss verfügt, kann nach einer einmaligen Registrierung von den internationalen Zimmerangeboten profitieren. Dabei hat jeder Kunde die Möglichkeit, seine Buchungsanfragen selbst zu verwalten oder an Orten, die er häufiger bereisen möchte, seine favorisierten Gastgeber zu speichern.

Mit citybed können Touristen, Studenten oder auch Geschäftsleute unkompliziert reisen und dabei eine Menge Geld sparen. Die Auswahl preiswerter Unterkünfte ist insbesondere in Großstädten immens und wächst ständig weiter. Dabei sind die Informationen, die zu den jeweiligen Objektangeboten zu finden sind, sehr vorteilhaft und von hohem Nutzen. So geben sie nicht nur die Lage und öffentlichen Verkehrsmittel bekannt, sondern enthalten viele weitere Einzelheiten. Schon bei Ansicht der Zimmer und Appartements ist beispielsweise erkennbar, welche Sprachen der Gastgeber spricht. Dies ist insbesondere für Reisen ins Ausland von großem Vorteil. Auch das Stockwerk, in dem sich das gebuchte Zimmer oder die Wohnung befindet, ist ersichtlich, ferner das Fehlen oder Vorhandensein von Aufzügen. Wer an Allergien leidet, findet hier zusätzliche Informationen, ob und welche Haustiere im Haus des Gastgebers leben.

Ein Bewertungssystem hilft bei der Auswahl von Objekten

Ferner informiert ein Bewertungssystem, das auf fünf Sternen basiert, über die jeweilige Kategorie des Objektes. Die Bewertungen der einzelnen Unterkünfte stammen direkt von den Gästen und spiegeln dadurch die Qualität der Unterkunft sehr gut wider. Dank der persönlichen Bewertungen der Gäste werden die Qualitätsstandards permanent gepflegt und erhalten.

Die weltweite Buchungsmöglichkeit

Citybed arbeitet mit und für Menschen. Das Portal steht weltweit zur Verfügung und bietet sowohl Individualreisenden als auch großen Familien eine faire und preiswerte Unterkunft. Gerne wird citybed auch von Kunden genutzt, die sich beruflich über einen längeren Zeitraum an einem Ort aufhalten müssen. Hier besteht ferner die Möglichkeit, voll eingerichtete Wohnungen zu buchen, in denen eine Selbstversorgung problemlos möglich ist. Selbstverständlich werden in diesen Fällen auch individuelle, interessante Preisnachlässe der einzelnen Gastgeber angeboten.

Ob als vorübergehende, preiswerte Wohnmöglichkeit für Studenten oder Kurzzeitreisen für Touristen, citybed verwaltet ein breit gefächertes Angebot an Gästezimmern und Wohnungen, wobei die Zufriedenheit sowohl seiner Kunden als auch der Gastgeber stets absolute Priorität genießt. Ein faires Miteinander sowie eine persönliche Beratung und freundliche Kommunikation sind Geschäftsstrategien, auf die citybed mit Stolz blicken kann.

Weitere Informationen finden Sie unter www.citybed.de.
Am 30.08.1996 wurde die Vermittlungsagentur für private Unterkünfte enjoy bed & breakfast von dem Inhaber Uwe Hagemann gegründet. Mit der Erfahrung und dem Know-how der letzten 15 Jahre im Bereich der sekundären Beherbergung brachte die Firma am 01.01.2012 das neue Produkt citybed auf den Markt.

citybed
Reiner Sieper
Nollendorfplatz 5 Haus B
10777 Berlin
presse@citybed.de
030-236 236 30
http://www.citybed.de

Quelle: pr-gateway.de

Auf dem Jakobsweg durch Spanien

Jedes Jahr begeben sich tausende von Wanderern und Pilgern auf den Jakobsweg – das Ziel: Santiago de Compostela. Nach dem Apostel Jakobus benannt stellt der Jakobsweg seit hunderten von Jahren eine Herausforderung dar und ist deswegen nicht nur bei Pilgern, sondern auch bei Wanderern sehr beliebt. Die verschiedenen Pilgerpfade beginnen teilweise schon in der Tschechischen Republik und auch in Deutschland, jedoch braucht es viel Zeit um die gesamte Strecke bis nach Spanien zu wandern. Viele Wanderer beginnen ihre Wanderung aus Zeitgründen daher lieber direkt in Spanien.

Ein guter Startpunkt für die wochenlange Wanderung ist die Stadt Puente La Reina im Nordosten Spaniens. Fast 700 Kilometer von Santiago de Compostela entfernt brauchen selbst trainierte Wanderer mehrere Wochen um ihr Ziel zu erreichen. Wer Zeit und Lust hat, wird nicht enttäuscht werden. Der Pilgerpfad schlängelt sich durch Spaniens malerische Landschaft, vorbei an kleinen Dörfern und alten Kirchen und macht vor allem im Frühling, wenn die Temperaturen warm und angenehm sind, das Wandern zu einer wahren Freude. Informationen zu Spaniens Kleinstädten können sie auf http://www.spanien-chef.de finden.

Falls man lieber von einer näher gelegenen Stadt starten möchte, empfiehlt sich Oviedo, im Norden Spaniens. Oviedo liegt zirka 300 Kilometer von Santiago de Compostela entfernt und führt Wanderer längere Zeit an Spaniens Küste entlang. Wer sich also gerne entlang des Wassers bewegt oder zwischenzeitlich vielleicht auch mal ein paar Tage am Strand entspannen möchte (zum Beispiel in Navia) dem sei dieser Teil des Jakobswegs ans Herz gelegt.

Natürlich ist es auch möglich unmittelbar in der Nähe von Santiago de Compostela zu starten. Wenn es einem vor allem um das Erlebnis der spanischen Natur und Landschaft geht, reicht es 60 Kilometer vor Santiago de Compostela zu anzufangen und nur zwei bis drei Tage mit Wandern zu verbringen. Das Erlebnis, für Wochen auf dem Pfad zu wandern, der schon vor hunderten von Jahren von Pilgern begangen wurde, entgeht einem dadurch allerdings. Ob man nun den Jakobsweg an der spanischen Grenze oder gar in Deutschland beginnt oder erst kurz vor Santiago de Compostela entscheidet letztendlich jeder für sich. Eine wundervolle Wanderung wird es allemal.

http://www.spanien-chef.de ist ein Online-Portal zum Thema Spanien. Es finden sich unter anderem Reisetipps sowie Wissenswertes zu Spaniens Kultur.

Bastian Send
Bastian Send
Helenenstr. 11
51377 Leverkusen
webmaster@spanien-chef.de
0214-2307216
http://www.spanien-chef.de

Quelle: pr-gateway.de

Auf dem Jakobsweg durch Spanien

Jedes Jahr begeben sich tausende von Wanderern und Pilgern auf den Jakobsweg – das Ziel: Santiago de Compostela. Nach dem Apostel Jakobus benannt stellt der Jakobsweg seit hunderten von Jahren eine Herausforderung dar und ist deswegen nicht nur bei Pilgern, sondern auch bei Wanderern sehr beliebt. Die verschiedenen Pilgerpfade beginnen teilweise schon in der Tschechischen Republik und auch in Deutschland, jedoch braucht es viel Zeit um die gesamte Strecke bis nach Spanien zu wandern. Viele Wanderer beginnen ihre Wanderung aus Zeitgründen daher lieber direkt in Spanien.

Ein guter Startpunkt für die wochenlange Wanderung ist die Stadt Puente La Reina im Nordosten Spaniens. Fast 700 Kilometer von Santiago de Compostela entfernt brauchen selbst trainierte Wanderer mehrere Wochen um ihr Ziel zu erreichen. Wer Zeit und Lust hat, wird nicht enttäuscht werden. Der Pilgerpfad schlängelt sich durch Spaniens malerische Landschaft, vorbei an kleinen Dörfern und alten Kirchen und macht vor allem im Frühling, wenn die Temperaturen warm und angenehm sind, das Wandern zu einer wahren Freude. Informationen zu Spaniens Kleinstädten können sie auf http://www.spanien-chef.de finden.

Falls man lieber von einer näher gelegenen Stadt starten möchte, empfiehlt sich Oviedo, im Norden Spaniens. Oviedo liegt zirka 300 Kilometer von Santiago de Compostela entfernt und führt Wanderer längere Zeit an Spaniens Küste entlang. Wer sich also gerne entlang des Wassers bewegt oder zwischenzeitlich vielleicht auch mal ein paar Tage am Strand entspannen möchte (zum Beispiel in Navia) dem sei dieser Teil des Jakobswegs ans Herz gelegt.

Natürlich ist es auch möglich unmittelbar in der Nähe von Santiago de Compostela zu starten. Wenn es einem vor allem um das Erlebnis der spanischen Natur und Landschaft geht, reicht es 60 Kilometer vor Santiago de Compostela zu anzufangen und nur zwei bis drei Tage mit Wandern zu verbringen. Das Erlebnis, für Wochen auf dem Pfad zu wandern, der schon vor hunderten von Jahren von Pilgern begangen wurde, entgeht einem dadurch allerdings. Ob man nun den Jakobsweg an der spanischen Grenze oder gar in Deutschland beginnt oder erst kurz vor Santiago de Compostela entscheidet letztendlich jeder für sich. Eine wundervolle Wanderung wird es allemal.

http://www.spanien-chef.de ist ein Online-Portal zum Thema Spanien. Es finden sich unter anderem Reisetipps sowie Wissenswertes zu Spaniens Kultur.

Bastian Send
Bastian Send
Helenenstr. 11
51377 Leverkusen
webmaster@spanien-chef.de
0214-2307216
http://www.spanien-chef.de

Quelle: pr-gateway.de