Solarkürzung in Deutschland

Sehr geehrter Herr Dr. Rösler,

die FDP war mal eine stolze und fortschrittliche Partei, die in Deutschland wirklich vieles zum Guten verändert hat! Mittlerweile ist Ihre Partei leider zu einem Erfüllungsgehilfen der Großindustrie geworden!

Sie nehmen ganz Deutschland in einer gefährlichen Situation in Geiselhaft, um Ihre bei ca. 3 % dahinsiechende Partei mit einem zündenden Thema über die 5 % Hürde zu hieven!

Ich finde es sehr schade, dass Sie die ordinär-liberalen Grundgedanken von großartigen Alt -FDP – Persönlichkeiten und Granden wie Herrn Hirsch, Frau Renger, um nur einige zu nennen, nicht weiter pflegen!

Die einzige Chance, die ich für die FDP sehe, ist sich von Grund auf neu zu orientieren!

– in Richtung Umweltschutz,
– Internet Liberalität,
– soziales Engagement,
– Gegen Rechts…um nur einige Themen zu nennen

und nicht reduziert auf eine öde Steuersenkungspartei (Gääähn…das kann und will keiner mehr hören, Beenden Sie diese peinliche, unsägliche und ungenierte Klientelpolitik!! (Stichwort “Mövenpick Partei”, Atomlobbyismus, uvm…)

Herr Dr. Rösler, glauben Sie mir, Sie werden bei der nächsten Wahl mit Ihren jetzigen Konzept kläglich scheitern! Es nimmt Ihnen keiner noch irgendwas ernsthaft ab, es glaubt Ihnen einfach keiner mehr! (siehe Umfrage zum “Gauck” Engagement)

Sie sollten ferner bedenken, was Sie da anrichten, wenn Sie mit Herrn Röttgen im “Schweinsgalopp” diese undurchdachte, maßlose und völlig unverhältnismäßige Beschneidung durchpeitschen wollen!

Es werden:

– Tausende Berufliche Existenzen gefährdet,
– ganze Familien in “Hartz IV” getrieben
– Arbeitsplätze zerstört
– Innovation verhindert
– die Binnennachfrage geschwächt…

(“Kühlschränke kaufen keine Kühlschränke”!)…

ein hoffnungsvoller Industriezweig wird mit einem Federstrich in größte Not gebracht.

Im Ausland (z.B. China) schüttelt man nur verständnislos und ungläubig den Kopf darüber, warum diese sogenannte “Bürgerliche Regierung” (ein Hohn und ein Witz ist diese Bezeichnung!) eine ganze Branche (mit bis zu 150 000 Mitarbeitern) mutwillig “plattmachen” will?

Ich hoffe nur für Sie, dass Sie nicht eines Tages von Ihren Kindern gefragt werden:

“Papa Du hast doch gewusst, dass unsere Umwelt gefährdet ist und dass Atomenergie eine Versündigung an der Schöpfung darstellen, wieso hast Du nichts dagegen unternommen?

Mit musikalischen Grüßen
Ihr Werner Thoma
Staatl. gepr. Musiklehrer

Musikstudio Thoma GbR

Im Jahr 1986 kauften Werner und Ines Thoma das alte Schulhaus im Ipsheimer Ortsteil Kaubenheim. Dort eröffneten sie nach erfolgreichem Abschluss des Musikstudiums am Meistersingerkonservatorium Nürnberg im Herbst 1986 ihre Musikschule. Im Jahr 1988 zogen sie mit den Geschäftsräumen in die Windsheimer Pfarrgasse und 2001 in größere Räume in die Krämergasse. 2009 stieg Tochter Eva mit ein und im Jahr 2011 Sohn David.

Musikstudio Thoma GbR
Werner Thoma
Krämergasse 4
91438 Bad Windsheim
musikstudiothoma@gmx.de
09841-5735
http://www.musikstudiothoma.de

Quelle: pr-gateway.de

Billiges Erdgas ist bis zu 30% günstiger (ePreise24.de informiert)

Energieversorger ist auf der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien dabei Der Strom- und Gasanbieter EVITA präsentiert sich in diesem Jahr erstmals auf der SHK, der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien. Der Branchentreff findet vom 07. bis 10. März 2012 in der Messe Essen statt. Spezielle Strom- und Gastarife für … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Quelle: pr-gateway.de

Schnelleres Internet in vielen Regionen jetzt verfügbar (Schlautipp.de

Energieversorger ist auf der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien dabei Der Strom- und Gasanbieter EVITA präsentiert sich in diesem Jahr erstmals auf der SHK, der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien. Der Branchentreff findet vom 07. bis 10. März 2012 in der Messe Essen statt. Spezielle Strom- und Gastarife für … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Quelle: pr-gateway.de

Artikelserie Mobbing im Arbeitsrecht

Artikelserie Mobbing im Arbeitsrecht

Mobbing ist im Arbeitsrecht ein anerkannter Begriff. Wer gemobbt wird, dem sprechen die Arbeitsgerichte bisweilen fünfstellige Summen als Schadensersatz zu. Obwohl Mobbing arbeitsrechtlich eindeutig verboten ist und Schadensersatzansprüche auslöst, gibt es rund ums Mobbing trotzdem viele Fragen. Die Autoren Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Rechtsanwalt Dr. Attila Fodor beantworten in einer Artikelserie die wichtigsten Fragen zu den Rechten und Pflichten von Arbeitnehmern und Arbeitgebern bei Mobbing.

Heute: 1. Was ist Mobbing?

2. Was ist Bossing? Wo liegt der Unterschied zum Mobbing?
3. Wo liegt der Unterschied zwischen Mobbing und sexueller Belästigung?
4. Welche Ansprüche hat der Arbeitnehmer gegen seinen Arbeitgeber, wenn ihn Kollegen mobben?
5. Welche Ansprüche hat der Arbeitnehmer gegen seine ihn mobbenden Kollegen?
6. Wen sollte der gemobbte Arbeitnehmer verklagten?
7. Welche Voraussetzungen hat ein Schadensersatzanspruch wegen Mobbing? Wann sprechen die Gerichte Schmerzensgeld zu?
8. Wie viel Schmerzensgeld kann der Arbeitnehmer realistischer Weise vor Gericht durchsetzen?

1. Was ist Mobbing?
Mobbing ist nicht im Gesetz definiert. Es gibt keinen Paragrafen und kein Gesetz, das Mobbing ausdrücklich behandelt. Es gibt aber einen durch die Rechtsprechung entwickelten Schadensersatzanspruch wegen der Verletzung des sogenannten allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch Mobbinghandlungen. Die Gerichte sprechen Schadensersatz zu, wenn ein Arbeitnehmer in seinem allgemeinen Persönlichkeitsrecht durch Mobbing eines oder mehrerer Kollegen verletzt wird. In Frage kommen auch eine Verletzung der Gesundheit und daraus folgende Schadensersatzforderungen oder Schadensersatzforderungen wegen einer vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung.

Eine gute Beschreibung von Mobbing stammt vom Landgericht Erfurt:

Mobbing liegt vor, wenn systematische Anfeindungen, Schikanen und Diskriminierungen die berufliche Tätigkeit des Arbeitnehmers nachhaltig beeinträchtigen.

Oder prägnanter: Mobbing ist die systematische Persönlichkeitsrechtsverletzung eines Arbeitnehmers am Arbeitsplatz. Mit anderen Worten: Mobbing ist, wenn jemand am Arbeitsplatz fertig gemacht wird.

Einzelne Handlungen reichen nicht für eine Mobbinghandlung aus. Dies selbst dann nicht aus, wenn etwa die Schikane oder die Beleidigung/Diskriminierung nachteilige Folgen für den betroffenen Arbeitnehmer hat.

Der betroffene Arbeitnehmer muss systematisch fertig gemacht worden sein. Die Kollegen oder ein Kollege müssen den betroffenen Arbeitnehmer durch eine Reihe von Anfeindungen, Schikanen oder Diskriminierungen gezielt schaden wollen.

Beispiele: Die Mitarbeiter sagen dem betroffenen Arbeitnehmer so lange, dass seine Arbeit schlecht ist oder beleidigen oder beschimpfen ihn solange, bis er krank wird oder die Abteilung wechseln will.

Der Arbeitnehmer kann auch dadurch gemobbt werden, in dem der Arbeitgeber oder Vorgesetzte ihm Arbeitsbereiche entzieht und den betroffenen Arbeitnehmer so regelrecht aufs Abstellgleis stellt bzw. ihn beschäftigungslos mach und isoliert (Urteil des Landesarbeitsgerichts Köln vom 12.7.2010, Aktenzeichen: 5 Sa 890/09).

Die Behandlung mit einem schroffen Ton oder durch schofelige Behandlung kann grundsätzlich zwar Mobbing darstellen, wenn der Betroffene Arbeitnehmer dadurch nachweisbar Nachteile erleidet. Um einen Schadensersatz wirksam vor Gericht durchsetzen zu können, verlangen die Gerichte allerdings regelmäßig “handfesteres”:

– Beleidigungen
– Entzug von Arbeitsaufgaben
– unberechtigte Hausverbote
– Herausdrängen aus dem Arbeitsverhältnis
– Gezielte Arbeitsüberlastung.

Ärger am Arbeitsplatz, der aus sporadischen oder punktuellen Konfliktsituationen entsteht, kann durch die Gerichte als “noch sozialadäquates Verhalten” und damit nicht als Mobbing angesehen werden (so etwa in Landesarbeitsgericht Köln, Urteil vom 25.3.2010, Aktenzeichen: 7 Sa 1127/09). Bei situationsbedingtem Streit, Ärger oder Bösartigkeit fehlt es für Mobbing meistens am systematischen Fertigmachen eines Arbeitnehmers.

Zur kompletten Serie gehen Sie bitte auf www.arbeitsrechtler-in.de/mobbing-in-berlin.html.

27.10.2011

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Rechtsanwalt Dr. Attila Fodor, Berlin

Bredereck Willkomm Rechtsanwälte

Berlin-Charlottenburg: Kurfürstendamm 216 (Ecke Fasanenstraße), 10719 Berlin
(U-Bahnhof Uhlandstraße, S- und U-Bahnhof Zoologischer Garten)
Berlin-Mitte: Palais am Festungsgraben, 10117 Berlin, Zufahrt über Straße Unter den Linden
(S- und U-Bahnhof Friedrichstraße)
Berlin-Marzahn Zweigstelle: Marzahner Promenade 28, 12679 Berlin
(S-Bahnhof Marzahn)

Potsdam: Friedrich-Ebert-Straße 33, 14469 Potsdam

Tel. (030) 4 000 4 999
Mail: Fachanwalt@Arbeitsrechtler-in.de

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Bredereck Willkomm Rechtsanwälte für Arbeitnehmer:

-Vertretung in Kündigungsschutzprozessen
-Vertretung bei Statusklagen (Feststellung der Arbeitnehmereigenschaft für sogenannte “Scheinselbständige” )
-Vertretung bei Streitigkeiten über Arbeitsentgelt
-Vorbereitung und Beratung bei Aufhebungsverträgen
-Beratung zu Abmahnungen und zum Vorgehen bei Erhalt einer unberechtigten Abmahnung
-Beratung zu Arbeitsverträgen
-Beratung und Vertretung bei innerbetrieblichem Mobbing oder Bossing
-Beratung zu Versetzung und Änderungskündigung
-Beratung und Vertretung in Zeugnisstreitigkeiten
-Vertretung deutschlandweit bei allen Prozessen vor den Arbeitsgerichten, den Landesarbeitsgerichten und dem Bundesarbeitsgericht

Bredereck Willkomm Rechtsanwälte für Arbeitgeber:

-Gestaltung von Arbeitsverträgen
-Überarbeitung von Arbeitsverträgen
-Handlungsanleitungen für den Umgang mit Arbeitsverträgen
-Vorbereitung von Kündigungen, Vertretung im Kündigungsschutzprozess
-Vorbereitung und Beratung von Aufhebungsverträgen
-Beratung zu Abmahnungen und zum gerichtsfesten Verfassen von Abmahnungen
-Beratung des Arbeitgebers bei innerbetrieblichem Mobbing, oder Mobbingvorwürfen des Arbeitnehmers
-Beratung zum Direktionsrecht (Weisungsrecht) und zu Versetzung, Änderungskündigung
-Beratung und Vertragsgestaltung zum Schutz der Betriebsgeheimnisse
-Beratung zu (nachvertraglichen) Wettbewerbsverboten
-Vertretung deutschlandweit bei allen Prozessen vor den Arbeitsgerichten, den Landesarbeitsgerichten und dem Bundesarbeitsgericht
-Beratung bei Verhandlungen mit dem Betriebsrat
-Beratung bei Verhandlungen mit dem Personalrat
-Betriebsverfassungsfragen und Mitbestimmungsrechte
-Beratung und Begleitung bei der Verhandlung von Sozialplänen, Interessenausgleichen, Betriebsvereinbarungen, Dienstvereinbarungen
-Schlichtung
-Vertretung im Verfahren vor den Einigungsstellen
-Begleitung und Beratung bei Betriebsratswahlen im Unternehmen
-Gestaltung und Beratung bei Abschluss von Verträgen mit freiberuflichen Mitarbeitern
-Gestaltung von Handelsvertreterverträgen, Begleitung bei der Verhandlung von Handelsvertreterverträgen
-Kündigung von Handelsvertreterverträgen

Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
fachanwalt@arbeitsrechtler-in.de
030 4000 4999
http://www.arbeitsrechtler-in.de

Quelle: pr-gateway.de

Einfache E-Mail Newsletter mit VTC CRM und dem MailChimp Connector

Mit dem MailChimp Connector integrierte Different Solutions einen der renommiertesten E-Mail Marketing Kampagnen Anbieter und stattete das VTC CRM nun mit einem echten E-Mail Marketing Profiwerkzeug aus. Dadurch ist eine viel einfachere und bessere Handhabung sowie Auswertung von E-Mail Marketing Kampagnen möglich.

Das klassische Kampagnen Modul, das auch im Standardumfang von vtiger CRM enthalten ist, wurde nicht für den Versand von vielen E-Mails entwickelt. Zwar ist ein E-Mail Versand möglich, jedoch werden diese in der Regel nicht über verifizierte E-Mail Provider versendet. Somit besteht schnell die Gefahr als “Spammer” gebrandmarkt zu werden. E-Mails, die Sie über das MailChimp Modul verschicken möchten, werden über vertrauenswürdige Server versendet (whitelist). Diese Mails werden von allen seriösen E-Mail Anbietern akzeptiert und ausgeliefert.

MailChimp bietet zudem eine Vielzahl an Statistiken an, um E-Mail Kampagnen besser auswerten zu können. Das besondere daran ist, die Auswertungen der Kampagnen, welche die Aktionen der Empfänger beinhalten, werden direkt in das VTC CRM importiert und sind dort abrufbar. So können Anhand dieser Daten problemlos mehrstufige E-Mail Kampagnen aus dem VTC CRM heraus erstellt und versendet werden.
Auch die sehr gute Integration von Social Media und Google Analytics bringt Vorteile gegenüber dem normalen Kampagnen Modul von vtiger CRM.

Mehr zu MailChimp: MailChimp (http://mailchimp.com/) ist einer der größten und renommiertesten E-Mail Marketing Kampagnen Anbieter im Web und gleichzeitig einer der am schnellsten wachsenden. Fast jeden Monat werden neue Features von MailChimp zur Verfügung gestellt und können sofort ohne Aufpreis von allen Kunden genutzt werden. Über eine kostenlose Anmeldung besteht die Möglichkeit 12.000 Mails an maximal 2.000 Empfänger pro Monat gebührenfrei zu versenden(Stand 27.02.2012). Genauere Angaben zum Angebot und den Preisen von MailChimp finden sich unter: http://mailchimp.com/pricing/ Zudem bietet MailChimp einige nützliche Third-Party Anwendungen, wie beispielsweise eine iPhone App und ein Template Designer für Mac OS X.

Das Unternehmen Different Solutions mit Sitz in Waldkraiburg ist spezialisiert auf individuelle Lösungen mit Open-Source-Systemen. Das Portfolio beinhaltet die komplette Beratung und kompetente Umsetzung von Customer-Relationship-Management (CRM) Projekten auf Basis von VTIGER CRM. Aber als Full-Service-Open-Source-Dienstleister bietet Different Solutions weitaus mehr und stellt auf einem eigenen hosting network die Systeme “on demand” zur Verfügung, bietet Cloud-Lösungen an, sowie eine eigene Weiterentwicklung des vtiger CRM, das VTC. Dies unterstreicht die konsequente Orientierung an Effizienz, Flexibilität und Verlässlichkeit im Sinne des Kunden. Zusätzlich sieht Different Solutions Fachschulungen und Supportleistungen als obligatorischen Bestandteil einer ganzheitlichen Realisierung. Different Solutions gewährleistet Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum jederzeit die optimale Betreuung.

Different Solutions GmbH
Martin Henke
Berliner Straße 9
84478 Waldkraiburg
presse@different-solutions.com
+49(0)8638 8856-0
http://www.different-solutions.com

Quelle: pr-gateway.de

VTC bietet einen Social Media Connector für Xing und LinkedIn

VTC von Different Solutions beinhaltet nun einen Social Media Connector für die sozialen Netzwerke Xing und LinkedIn.

Mit der Einbindung der sozialen Medien in das VTC-CRM schließt Different Solutions eine Lücke, die inzwischen ein geforderter Standard der Kunden ist. Durch die Integration der beiden Netzwerke für Beruf, Geschäft und Karriere in das VTC-CRM, können Profile von Leads, Contacts und Accounts sofort aufgerufen werden. Hierfür muss nicht einmal das CRM-Browserfenster verlassen werden. Es lässt sich durch einen einfachen Klick feststellen, ob ein passendes Profil in einem der beiden Netzwerke vorhanden ist.

Mit den angezeigten Profilen können fehlende Daten wie z.B. Anschriften, Geburtstage oder sogar Referenzen ganz einfach durch die sozialen Netzwerken in Erfahrung gebracht werden. Somit entfällt die aufwendige Recherche im Internet und die Pflege der Kundendaten vereinfacht sich enorm.

Mehr: http://www.different-solutions.com und http://www.vtiger.de
Das Unternehmen Different Solutions mit Sitz in Waldkraiburg ist spezialisiert auf individuelle Lösungen mit Open-Source-Systemen. Das Portfolio beinhaltet die komplette Beratung und kompetente Umsetzung von Customer-Relationship-Management (CRM) Projekten auf Basis von VTIGER CRM. Aber als Full-Service-Open-Source-Dienstleister bietet Different Solutions weitaus mehr und stellt auf einem eigenen hosting network die Systeme “on demand” zur Verfügung, bietet Cloud-Lösungen an, sowie eine eigene Weiterentwicklung des vtiger CRM, das VTC. Dies unterstreicht die konsequente Orientierung an Effizienz, Flexibilität und Verlässlichkeit im Sinne des Kunden. Zusätzlich sieht Different Solutions Fachschulungen und Supportleistungen als obligatorischen Bestandteil einer ganzheitlichen Realisierung. Different Solutions gewährleistet Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum jederzeit die optimale Betreuung.

Different Solutions GmbH
Martin Henke
Berliner Straße 27
84478 Waldkraiburg
presse@different-solutions.com
+49(0)8638 8856-0
http://www.different-solutions.com

Quelle: pr-gateway.de

Neues MBA-Programm an der CBS

Pressemitteilung

Im September startet das MBA-Programm International Management der Cologne Business School (CBS) als Vollzeitstudiengang und in einer berufsbegleitenden Version.

Beide Varianten wurden von der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) erfolgreich akkreditiert.

“Mit International Management bietet die CBS ein modernes Management-Studium an, das sich auch an Absolventen eines Erststudiums richtet, das nicht betriebswirtschaftlich geprägt war”, fasst Programmdirektor Dr. Alexander Westenbaum das Konzept des Studiengangs zusammen.

Zulassungsvoraussetzung sind ein akademischer Erstabschluss in einem Bachelor-, Magister- oder Diplomstudiengang sowie erste Berufserfahrung. Die Studieninhalte sind so ausgerichtet, dass auch fachfremde Akademiker wirtschaftswissenschaftliches Know how erwerben und ihr bisher erreichtes Fachwissen mit fundierten Management-Kenntnissen ergänzen können.

Eine Bewerbung ist ab sofort möglich. Termine für ein ausführliches Beratungsgespräch können per Telefon unter der Rufnummer 0221 / 93 18 09 31 oder per E-Mail an die Adresse info@cbs-edu.de vereinbart werden.

Die CBS ist eine staatlich anerkannte und international ausgerichtete Wirtschaftshochschule, die betriebswirtschaftliche Bachelor- und Masterprogramme mit zahlreichen Spezialisierungsmöglichkeiten anbietet, wobei die meisten Studiengänge in englischer Sprache gelehrt werden.

Die CBS ist eine staatlich anerkannte und international ausgerichtete Wirtschaftshochschule, die betriebswirtschaftliche Bachelor- und Masterprogramme mit zahlreichen Spezialisierungsmöglichkeiten anbietet, wobei die meisten Studiengänge in englischer Sprache gelehrt werden.

Cologne Business School
Fritz Tänzer
Hardefuststraße 1
50677 Köln
f.taenzer@cbs-edu.de
0221 93180926
http://www.cbs-edu.de

Quelle: pr-gateway.de