Nur ein Gerücht: Alles dreht sich um Metatags und Anmeldungen

Nur ein Gerücht: Alles dreht sich um Metatags und Anmeldungen
Google Suchmaschinenoptimierung

Neue Tipps zur Google Suchmaschinenoptimierung von deine-seo.de – Die Seo Agentur in Düsseldorf und Köln – Heute: Gerüchte um die Metatags

Die Agentur für Internetmarketing und Suchmaschinenoptimierung in Düsseldorf und Kön informiert über interessante Themen rund um die bundesweite Suchmaschinenoptimierung, Internetmarketing, Suchmaschinenoptimierung Düsseldorf, Seo Köln und Seo Düsseldorf.

Das bekannteste und gleichzeitig auch mit das gefährlichste von allen Gerüchten, ist die Mär, dass sich bei der Suchmaschinenoptimierung sich alles um die Metatags und die Anmeldungen dreht. Leider wird dieses Gerücht von vielen Webdesignern und Entwicklern geglaubt.

Alles was man machen muss, so glauben manche ist, die Websites mit der richtigen Metatagstruktur und den richtigen Metatags auszustatten wie z.B. keyword, describtion, revist after oder no-cache und andere – und danach die Internetseiten bei den Suchmaschinen anzumelden.

Es gibt tatsächlich einige Webdesigner, die ihren Kunden sagen, sie seien Suchmaschinenexperten, aber dann nicht mehr tun als diesen Schritt.

Das ist aus mehreren Gründen völlig unzureichend, denn die meisten Metatags sind nicht sonderlich wichtig oder werden von den Crawlern überhaupt nicht verwendet.

Auch wenn selbstverständlich die Metatags nicht schaden, werden die Suchmaschinen ohne die Schlüsselwörter im Zusammenhang mit dem Content der Website nicht dass indizieren, was der Seiteninhaber im Inex haben möchte.

Und die Anmeldung der Website bei einer Suchmaschine bedeutet nicht automatisch, dass dann die Website auch indiziert wird.

Weitere nützliche Infos zu den Themen Seo Düseldorf, Suchmaschinenoptimierung Düsseldorf, Internetmarketing, Seo Köln und Google Adwords erhält man auch auf der Internetpräsenz von deine-seo.de.
Das IT Haus Zehnpfennig hilft Ihnen als langjähriges SEO Unternehmen durch seriöse, professionelle Suchmaschinenoptimierung sowie klaren Zielvereinbarungen, Ihre Internetseite erfolgreich bei Google & Co nachhaltig zu platzieren. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung, die wir in den vergangenen Jahren erfolgreich gesammelt haben (SEO Beratung, SEM-Beratung, Seminarbetreuung, Komplettbetreuung).

Ein dauerhaft gewinnbringendes Ranking Ihrer Webseite kann nach unserer Philosophie nur durch Google konforme SEO-Methoden und in gemeinsamer Kommunikation mit Ihnen und der daraus sich ergebende Transparenz umgesetzt werden. Als Mitglied des BVDW und SEO Consultants legen wir besonderen Wert auf eine nachhaltige Suchmaschinenoptimierung.

IT-Haus Zehnpfennig Ltd.
Dirk Zehnpfennig
Königsallee 60 F
40212 Düsseldorf
presse@deine-seo.de
0211/88284316
http://deine-seo.de

Quelle: pr-gateway.de

Schaukel, Kletterturm, Spielturm und mehr

Schaukel, Kletterturm, Spielturm und mehr
Kletterturm

Sie suchen eine sichere Schaukel oder ein Kletterturm in hoher Qualität für den eigenen privaten Garten? In der Welt der Gartenspielgeräte des Onlineshops dein-spielplatz.de findet jeder Kunde sein Holzspielgerät wie die Schaukel, das Kinderspielhaus oder den Spielturm in einer großen Auswahl die man sich ganz individuell zusammen stellen kann. Und dort gibt es auch die passenden Zubehöre, wie den Babyschaukelsitz oder auch den stabilen Erdanker um für die entsprechende Sicherheit beim Toben zu sorgen.

Damit der User bei der großen Auswahl an den verschiedenen Holzspielgeräten den Überblick behalten kann, wurde mit der neuen sauber strukturierten und sehr nutzerfreundlichen Internetseite eine Form gefunden, mit dem der Kunde einfach und bequem die für sich passende Spielanlage selber zusammenstellen kann.

Für Fragen und auch Anmerkungen zu den Themen Schaukel, Kletterturm und Co. steht Ihnen das Team von dein-spielplatz.de selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite.
Als Kompetenzpartner im Bereich Holz im Garten und über 40.000 verkauften Spielgeräten aus Holz, ist dein-spielplatz.de die konsequente Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells. Bei der Entwicklung der Kinderspielgeräte ist es unsere Motivation Ihre Kinder mit innovativen Spielgeräten sinnvoll in ihrer Entwicklung zu fördern. Sie erhalten eine große Auswahl an Kinderspielgeräten für den Garten zu besonders günstigen Preisen und kundenfreundlichen Bedingungen.

In unserem Online-Shop finden Sie eine große Auswahl an
Schaukeln
Kinderspieltürmen
Schaukel-Turm-Kombinationen
Spielturm Anbaumodule aus Holz

für den privaten Bereich und selbstverständlich “Made in Germany”.

Zudem bieten wir verschiedene Sandkästen, bunte Kinderhäuser mit sowie ohne Podest und für die Winterzeit Schlitten / Rodel aus bestem Buchenholz.

Ein Highlight in unserem Online-Shop ist der neue Spielturm Konfigurator, mit dem Sie Ihren ganz individuellen Kinderspielturm nach Ihren eignen Vorstellungen erschaffen können. Alle Spielgeräte können direkt bei uns bestellt werden – telefonisch, per Mail oder Fax. Sie entscheiden dann, ob die Bestellung angeliefert werden soll oder ob Sie das Spielgerät selbst abholen möchten.

dein-spielplatz e.K. Inhaber: Frank Felix Scheffer
Frank Felix Scheffer
Hüttenstrasse 10
59759 Arnsberg
dein-spielplatz@deine-seo.de
0800/5668112
http://deine-seo.de

Quelle: pr-gateway.de

Nach Hilferuf aus Japan: Grüne fordern internationale Hilfe für Fukushima

(ddp direct)Brüssel, 09. März 2012 – Zum Jahrestag der Katastrophe von Fukushima luden die Grünen im Europäischen Parlament den ehemaligen Gouverneur der Präfektur Fukushima, Vertreter japanischer Anti-Atom-NGOs und viele weitere namhafte Expertinnen und Experten zur Konferenz Ein Jahr nach 3/11 ein um über die Folgen der Katastrophe und die heutige Lage in Japan zu beraten. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen/EFA im Europäischen Parlament, Rebecca Harms, erklärt zum Ergebnis der Konferenz:

“Auch ein Jahr nach der Katastrophe ist das havarierte AKW Fukushima nicht unter Kontrolle. In den Ruinen müssen die Reste der geschmolzenen Reaktorkerne weiter durch massive Wassereinspeisung gekühlt werden. Immer wieder steigt die Temperatur sprunghaft. Wie viel Kernbrennstoff noch glimmt, wie viel in den Untergrund durchgeschmolzen ist, wie viel insgesamt freigesetzt wurde, ist nicht bilanziert.

Die Atomruinen sind nur provisorisch stabilisiert. Die Standfestigkeit in unzähligen Nachbeben hängt an einzelnen Pfeilern, die provisorisch eingezogen wurden. Der Dekontaminierungsplan der Regierung ist eine Schimäre. Das Versprechen der Regierung die gesamte Region binnen weniger Jahre vollständig zu dekontaminieren, wird sie kaum erfüllen können.

Je nach Windrichtung steigt die radioaktive Belastung auch in den bewohnten Regionen außerhalb des Sperrgebietes. Die Menschen in der Region Fukushima leben mit einer sehr hohen alltäglichen Strahlenbelastung und fühlen sich mit ihren Sorgen allein gelassen.

Die internationale Gemeinschaft darf der andauernden Katastrophe von Fukushima nicht länger als Zaungast zusehen. Bürger und Politiker wie der ehemalige Gouverneur der Präfektur Fukushima, Eisaku Sato, riefen in Brüssel zu internationaler Hilfe auf. Sie fordern, dass Japan sich öffnet. Sie rufen nach einer unabhängigen internationalen Task Force.

Europa und gerade Deutschland sollten den Jahrestag nutzen, um Unterstützung anzubieten. Unsere Erfahrungen mit der Energiewende taugen zur Verhinderung einer weiteren Katastrophe der nach Japan exportierte EU-Stresstest nicht. Die Bundesregierung darf international nicht länger schweigen über Fukushima und die eigenen Gründe für den Atomausstieg. Mit der Europäischen Kommission, der Internationalen Atomenergieagentur und auch der Weltgesundheitsorganisation muss über deren Flucht aus der Verantwortung beim Umgang mit den Folgen von Fukushima Klartext geredet werden.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/h5yylz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/nach-hilferuf-aus-japan-gruene-fordern-internationale-hilfe-fuer-fukushima-16572

Europäisches Parlament
Bettina Rid, Pressesprecherin
Rue Wiertz 60 – ASP 08 G 206
B-1047 Brüssel
bettina.rid@rebecca-harms.de
www.rebecca-harms.de

Quelle: pr-gateway.de

Pfingsten in Kroatien

Adria24 hat sich seit 2009 zu einem der größten Reiseunternehmen für Kroatien-Reisen etabliert. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Vermittlung von Unterkünften jeglicher Art in ganz Kroatien stehen wir Ihnen mit unserem Team zur Verfügung. Egal ob Ferienwohnung, Hotel, Camping, Landhäuser oder Privatunterkünfte, Adria24 hat das Richtige für Sie. Bei uns steht neben der individuellen Beratung unserer Kunden ein optimaler Kundenservice an oberster Stelle. Hierzu zählt die zuverlässige Vermittlung ihrer Unterkunft sowie ein günstiger Preis für Ihre Reise. Selbstverständlich gehen wir auch auf individuelle Wünsche ein und setzen diese speziell auf Ihre Reise abgestimmt um.

Unsere Preisgarantie erhalten Sie durch frühzeitige und langjährige Zusammenarbeit mit den örtlichen Hoteliers und Vermietern. Die so gewonnenen Vorteile geben wir zu 100% an unsere Kunden weiter. Zusätzlich erhalten Sie noch weitere Vortiele, wenn Sie beispielsweise den Frühbucherrabatt nutzen: diesen räumen wir Ihnen bei einer kurzfristigen Buchung für Pfingsten ein.

Unsere Partner vor Ort sind über das ganze Land verteilt. Ob Sie nun den Strandurlaub lieben oder lieber Land und Leute in den Bergen erleben und kennenlernen möchten. Ihr ganz individuelles Reiseziel finden Sie an einer Vielzahl von Orten in Kroatien. Dabei können Sie zwischen Ferienunterkünften in dem wunderschönen Istrien, Kvarnar, Dalmatien, Slawonien oder in dem Landesinneren frei wählen.

Auf unserem Portal können Sie neben Ihrer Wunschregion auch Ihre Unterkunftsart frei wählen und sich damit Ihren ganz persönlichen Urlaub zusammenstellen: nutzen Sie unseren Service für die Pfingstage – wir stellen Ihnen Ihren individuellen Pfingsturlaub in Kroatioen zusammen. Lassen Sie sich überzeugen und nutzen Sie die Vorteile, die wir Ihnen bei Adria24 bieten. Viele unserer Gäste haben zum wiederholten Male bei uns ihren Traumurlaub gebucht und genießen Jahr für Jahr unseren umfassenden Kundenservice. Wir möchten auch für Sie der zuverlässige Partner für Ihre Kroatien-Reise werden.

Die Adria24 GmbH zählt zu den größten Reiseunternehmen, die sich auf Kroatien spezialisiert haben. Wir bieten unseren Gästen mehr als 15.000 Unterkunftsmöglichkeiten in ganz Kroatien an. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Vermietung von Unterkünften in Kroatien legen wir höchsten Wert auf gute Beratung und Kundenservice. Mehr als 98% unserer Kunden würden noch einmal ihren Urlaub in Kroatien über uns buchen. Neben gutem Service bieten wir unseren Kunden die günstigsten Preise für alle unsere Unterkünfte an.

Adria24 GmbH
Zlatko Dipalo
Münchener Str.19
82024 Taufkirchen-München
fg@adria24.com
+49 89 746 73 444
http://www.adria24.de

Quelle: pr-gateway.de

Tirol online erleben und rechtzeitig buchen

Das Internet macht vieles möglich. Mit der Hilfe von Webcams können Sie jetzt bereits Ihr nächstes Urlaubsziel erkunden, wie zum Beispiel auf www.tirol-webcams.com, wo Sie Tirol online kennenlernen können und das ganz bequem von zu Hause aus. Planen Sie Ihren Urlaub, in dem Sie sich bereits in der entsprechenden Region umschauen. Dort können Sie die in Frage kommenden Hotels betrachten und auch die Umgebung inspizieren. So beginnt die Vorfreude auf den Urlaub noch viel früher.

Die schönsten Ziele in Tirol online entdecken
Wer in seinem Urlaub Erholung in der Natur sucht, der ist mit Tirol bestens beraten. Hier können Sie in atemberaubender Natur wandern, Rad fahren oder je nach Jahreszeit zahlreiche andere Sportarten ausüben. Besuchen Sie Tirol online und überzeugen Sie sich von der einzigartigen Natur und faszinierenden Sehenswürdigkeiten. Auch auf der Suche nach der passenden Unterkunft, werden Sie eine große Auswahl haben. Sie finden Hotels und Pensionen in allen Kategorien und Preisklassen. Bei der Entscheidung kann hier ebenfalls eine Webcam nützlich sein, denn wenn Sie Ihr Hotel und die Umgebung von Tirol bereits online besucht haben, dann wird es keine negativen Überraschungen bei der Ankunft geben.

Tirol online auf einen Blick
Neben einer einzigartigen Natur gibt es in Tirol auch viele Städte und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Sie werden sich also auf keinen Fall langweilen. Einige der berühmtesten Ausflugsziele sind auch auf den Webcams von Tirol online zu sehen. Tirol ist somit ein beliebtes und empfehlenswertes Reiseziel zu jeder Jahreszeit und für die ganze Familie. Kein Wunder, dass viele Besucher jedes Jahr immer wieder gerne hier hin zurückkehren.

Weiterführender Link zu Tirol online:
http://www.tirol-webcams.com
Mit dem Portal tirol-webcams.com von Thomas Döhler können Sie online Tirol besuchen und erleben. Hier bekommen Sie viele Informationen zu diesem beliebten Reiseziel und können sich live über mehrere Webcams von dieser einzigartigen Landschaft überzeugen.

Thomas Döhler
Thomas Döhler
Jungfernstieg 1
38302 Wolfenbüttel
pressekontakt@crossoverpoint.de
+49 (0) 531 / 390 420 0
http://www.tirol-webcams.com

Quelle: pr-gateway.de

Die größte Karibikinsel mit dem Rad entdecken – Faszinierende Rundreise durch Kuba

Die größte Karibikinsel mit dem Rad entdecken - Faszinierende Rundreise durch Kuba
Einfahrt in Havanna

Karibische Traumstrände, das pulsierende Havanna und das koloniale Trinidad stehen im Mittelpunkt der Kuba-Radrundreise vom 24. November bis 9. Dezember.

Von seiner Faszination hat Kuba bis heute nichts eingebüßt. Grund dafür ist seine wechselhafte Geschichte von spanischen Eroberern, Zuckerbaronen und Revolutionären, die sich im pulsierenden Havanna mit seiner quirligen Altstadt und dem kolonialen Charme der Kleinstadt Trinidad zeigt. Die faszinierende Vielfalt der größten Karibikinsel mit ihrer üppigen Vegetation und abwechslungsreichen Landschaft wird die Radreisenden ebenso in ihren Bann ziehen wie die traumhaften Sandstrände und die lebensfrohen Menschen.

Start und Ziel der Rundfahrt ist Varadero, wo die Teilnehmer neben der Prolog-Tour nach Cardenas die Möglichkeit haben, am weißen Karibikstrand zu entspannen. Von Varadero führt die Route am dritten Tag zur Universitätsstadt Santa Clara. Dort steht ein Besuch des Che-Guevara-Museums auf dem Programm. Dann wartet der etwa 1000 Meter hoch gelegene Pass Topes de Collante darauf, bezwungen zu werden. Der steile Anstieg wird mit einer großartigen Aussicht belohnt. Am Ruhetag in Trinidad locken die malerische, koloniale Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) und ein Bad in der Karibik: Zu den weiteren Etappen der Tour zählen die Fahrt entlang des Naturschutzgebietes Topes de Collantes nach Cienfuegos und die Erkundung der Schweinebucht. Hier landeten im April 1961 die von den USA unterstützten Exilkubaner. Die Hauptstadt Havanna beeindruckt mit ihren imposanten Festungsanlagen, ihrer Kathedrale und der Plaza de Armas.

Die Tor führt über gut ausgebaute Straßen. Bei Bedarf kann das Begleitfahrzeug genutzt werden. Gefahren wird in vier Stärkeklassen. So kommen sportlich ambitionierte Radler genauso auf ihre Kosten wie “Genussfahrer”. Die sommerlichen Temperaturen und die beschwingte karibische Lebensart sorgen für eine entspannte Atmosphäre. Die Radrundreise durch Kuba kostet mit Flug ab Düsseldorf oder Zürich nach Varadero, Transfers, 14 Hotel-Übernachtungen mit Frühstück und Galadinner am Abschlussabend pro Person 3225 Euro im Doppelzimmer und 3525 Euro im Einzelzimmer. Ein Angebot von Mallorca Aktiv in Kooperation mit bicycle-holidays Max Hürzeler. Information und Buchung: Mallorca Aktiv, Tel :07033/537587, Fax: 07033/537900, Internet: www.mallorca-aktiv.de, E-Mail: info@mallorca-aktiv.de.
Mallorca Aktiv veranstaltet seit 18 Jahren Radsportferien in vielen Ländern. Das Angebot reicht von Radtraining über Radsportferien bis zu Rundreisen von Mallorca bis Namibia. Zu den Zielgruppen zählen ambitionierte Rennfahrer genauso wie Hobbyfahrer, Biker oder gemütliche Genussfahrer. Die Gäste trainieren wie die Profis oder genießen das intensive Naturerlebnis, die Schönheiten der Landschaften und das angenehme Klima, aber auch die Gastfreundschaft und Geselligkeit im Kreise Gleichgesinnter.
Kontakt: Mallorca Aktiv, Birgit Osuna, Ursprungweg 32, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033 / 537598., Internet: www.mallorca-aktiv.de, E-Mail: info@malloca-aktiv.de

Mallorca Aktiv
Birgit Osuna
Ursprungweg 32
71263 Weil der Stadt
07033/537587

http://www.mallorca-aktiv.de
info@mallorca-aktiv.de

Pressekontakt:
da-pr, Redaktionsbüro für Tourismus und Wirtschaft
Andreas Düppe
Zülpicher Straße 58 d
50674 Köln
presse@da-pr.de
0171.8309531
http://www.da-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

RADIO Reeperbahn sendet für Hamburg-Fans und -Touristen live von der ITB Berlin

RADIO Reeperbahn sendet für Hamburg-Fans und -Touristen live von der ITB Berlin
RADIO Reeperbahn

Hamburg, 9. März 2012 – Eine Messe der Superlative: Mit rund 170.000 Gästen, 160.000 Quadratmetern Messefläche und 11.000 Ausstellern aus mehr als 180 Ländern gilt die ITB Berlin als die bedeutendste Tourismus-Messe der Welt. Erstmals ist RADIO Reeperbahn (http://www.radio-reeperbahn.de), der Sender für Hamburg-Fans und -Touristen, auf der ITB Berlin 2012 am 10. und 11. März direkt vor Ort.

“Die ITB Berlin bietet beste Gelegenheiten, um uns und unsere Hamburger Metropolregion den Gästen auf der weltweit führenden Messe der internationalen Reiseindustrie näher zu bringen”, sagt RADIO Reeperbahn-Initiator Mario Rosendahl. “Die Reeperbahn ist die berühmteste Straße der Welt, und mit unserem Live-Programm aus dem Studio auf dem Hamburg Stand bringen wir den Sound und das Lebensgefühl der sündigen Meile auf die ITB.”

Dass die Reeperbahn das Aushängeschild Hamburgs in der Welt ist, zeigt sich für Rosendahl auch am Erfolg des jungen Senders: “Offiziell sind wir mit RADIO Reeperbahn erst Anfang des Jahres gestartet, und trotzdem haben wir schon einen überwältigenden Zuspruch erhalten. Mehr als 70.000 Hörer haben im vergangenen Monat den Live-Stream eingeschaltet, unsere Redaktion kriegt ständig Feedback von Hamburg-Fans, die sich begeistert über das Programm zeigen, das rund um die Uhr gute Laune verbreitet.”

RADIO Reeperbahn unter dem Dach von Hamburg Tourismus auf der ITB Berlin 2012

Doch nicht nur Hamburg-Fans haben den Radiosender, der über das Internet (http://www.radio-reeperbahn.de/livestream) weltweit an jedem Computer, Smartphone, Internetradio und Media-Center empfangen wird, für sich entdeckt. Der Aufbau der Radiostation auf dem Hamburg Stand (Halle 6.2A/102/104) der ITB Berlin wäre ohne die Zusammenarbeit mit der Hamburg Tourismus GmbH, dem Stadtmarketing der Hansestadt, nur schwer möglich gewesen.

Für Hamburg-Liebhaber und -Touristen ist die Reeperbahn das Erkennungsmerkmal der Stadt; ein Sender mit Hamburgs sündigster Meile im Namen bietet sich förmlich an, um das Interesse auf sich zu ziehen. “Mit dem Studio auf der ITB wollen wir den Messe-Besuchern einen Blick hinter die Kulissen von RADIO Reeperbahn ermöglichen. Dadurch, dass wir live von der Messe über die Messe berichten, binden wir ITB-Besucher und -Aussteller direkt in das Programm ein”, sagt Mario Rosendahl, der den Sender als Publikumsmagneten auf der weltweit führenden Tourismusmesse sieht.

RADIO Reeperbahn ist der neue Musiksender für Hamburg-Liebhaber und -Touristen, die in aller Welt verstreut sind. Für unsere Fans senden wir mit RADIO Reeperbahn im World Wide Web ein Programm, das immer gute Laune verbreitet – nicht nur am Wochenende. Bevor wir das Mikrofon einschalten, fragen wir uns “Ist das, was ich sagen will, unterhaltsam?” Falls nein, spielen wir Musik. RADIO Reeperbahn erlaubt einen Blick hinter die Kulissen des Rotlichtmilieus über Stars, Promis und Kiezgrößen, geht dabei aber niemals unter die Gürtellinie.

www.facebook.com/RADIOReeperbahn
www.twitter.com/RADIOReeperbahn
www.radio-reeperbahn.de

RADIO Reeperbahn
Mario Rosendahl
Manhagener Allee 5
22926 Ahrensburg
04102-20 515 20

http://www.radioreeperbahn.de
presse@radio-reeperbahn.de

Pressekontakt:
EYECANSEE® Communications GmbH & Co. KG
Daniel Görs
Manhagener Allee 5
22926 Ahrensburg
info@eyecansee.de
04102 20515 0
http://www.eyecansee.de

Quelle: pr-gateway.de

TU-Campus in El Gouna startet

Am 27. April 2012 nimmt die Außenstelle der TU Berlin im ägyptischen El Gouna ihren Betrieb auf und startet zum Oktober mit drei neuen Masterstudiengängen zu den Themen Energie, Wasser und Stadtentwicklung. Als erste deutsche Universität eröffnet die TU Berlin einen Campus im Ausland, der technisch und rechtlich allen Qualitätskriterien der Bundesrepublik Deutschland entspricht, so dass er den anderen TU-Standorten in Berlin in nichts nachsteht.

Der beispielhafte “Bildungstransfer” ans Rote Meer ist vor allem dem TU-Absolventen und Unternehmer Samih Sawiris zu verdanken. Er war Mitinitiator des Projektes und ermöglichte mit viel Engagement dessen Finanzierung. Im durch Sawiris errichteten Ferienort El Gouna am Roten Meer verwirklichte der Chef des größten Tourismusunternehmens Ägyptens, Orascom Hotels and Development, in einer Non-Profit Public Private Partnership (PPP) die Einrichtung und den Bau der TU-Außenstelle auf 10.000 Quadratmetern.

“Die TU Berlin und die künftigen Studierenden profitieren von dem großen Engagement unseres Absolventen Samih Sawiris. Über unsere Kontakte entstand in den vergangenen Jahren eine starke deutsch-ägyptische Brücke. Gemeinsam haben wir ein beispielhaftes Projekt entwickelt, mit dem wir die hohen Standards deutscher Studiengänge ins Ausland “transferieren” und bei der Qualifizierung von Studierenden oder Berufstätigen in ihren Heimatländern helfen”, kommentiert TU-Präsident Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach.

Zum Wintersemester 2012/2013 starten die drei internationalen weiterbildenden Masterstudiengänge “Energy Engineering”, “Water Engineering” und “Urban Development” in El Gouna mit jeweils maximal 30 Studierenden pro Jahrgang. Studieninteressierte aus aller Welt können sich bis zum 31. Juli 2012 bewerben. Die Studiengebühren betragen 5.000 Euro. In jedem Jahr werden pro Studienprogramm mindestens fünf Stipendien zur Vollfinanzierung der Gebühren für die jeweils besten Bewerberinnen und Bewerber bereitgestellt. Dafür steht eigens ein Stipendienfonds zur Verfügung.

Der TU-Campus El Gouna richtet sich als Zweigstelle der TU Berlin vollständig nach der deutschen Hochschulgesetzgebung. Die Programme wurden auf den von den europäischen Bildungsministern 1999 in Bologna beschlossenen Standards für eine universitäre Ausbildung entwickelt.

Die Schwerpunkte der Studiengänge wie auch die geplante Forschungsfokus des Zentralinstitutes El Gouna der TU Berlin liegen auf den besonderen Herausforderungen der Region des Mittleren beziehungsweise Nahen Ostens und Nordafrikas. Das schnelle Wachstum der ägyptischen Bevölkerung (1,3 Millionen Menschen jährlich) erfordert die Erschließung neuer Flächen als Lebensräume. Grundvoraussetzungen hierfür sind eine ausreichende Wasser- und Energieversorgung. Absolventinnen und Absolventen der drei Studiengänge werden besonders gut qualifiziert sein, bei der Gewinnung von Energie aus erneuerbaren Quellen wie Sonne und Wind sowie die Erschließung von Trinkwasser durch Entsalzung und Recycling mitzu-wirken. Die aktuellen Fragen der Gestaltung von ländlichen und urbanen Infrastrukturen werden von der Stadtentwicklung und -planung behandelt.

Der TU-Campus El Gouna wird vom Zentralinstitut El Gouna der TU Berlin verwaltet. Entsprechend der aktuellen Transformationsprozesse in Ägypten und der Region sowie der Ziele des Deutsch-Ägyptischen Kulturabkommens sieht die TU Berlin den Standort auch als eine ständige Vertretung für den kulturellen Dialog zwischen der arabischen Welt und Deutschland.

Mit einem “Tag der offenen Tür” nimmt der Satellitencampus am 27. April 2012 den Betrieb vor Ort auf. Weitere Veranstaltungen auf dem ägyptischen Campus folgen:
– 6. bis 9. Mai 2012: Internationales Symposium “Appropriate Techniques and Technologies for Sustainable Neighbourhoods and Buildings”
– 17. bis 20. Mai 2012: Frühjahrssitzung der DARL
(Konferenz der Deutschen Dekane und Abteilungsleiter Architektur, Raumordnung und Landschaftsplanung) mit Dekanen aus dem Bereich Stadtplanung ägyptischer Universitäten
– Oktober 2012: Feierliche Eröffnung und Studienstart

Weitere Medieninformationen zum Thema finden Sie unter:
www.tu-berlin.de/?id=116716

Informationen über das Projekt: www.campus-elgouna.tu-berlin.de
Informationen über die Studiengänge: www.tu-berlin.de/?id=115270
Fotomaterial zum Download: www.tu-berlin.de/?id=106532

Technische Universität Berlin

TU Berlin, Presse- und Informationsreferat
Stefanie Terp
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
pressestelle@tu-berlin.de
030/314-23922
http://www.tu-berlin.de

Quelle: pr-gateway.de<br

Investment Alternativen im Gespräch mit Jorgo Chatzimarkakis durch, FDP-Mitglied im …

Cmiel: Über Jahre meldete Griechenland geschönte Daten an die EU. Im Herbst 2012 verstrich ein Pleitetermin ereignislos. Im Februar 2012 beschlossen die EU-Regierungen ein zweites Hilfspaket. Einen Tag später meldete das Parlament in Athen deutlich verschlechterte Zahlen. Das sind genügend Gründe, um Fragen an einen deutsch-griechischen Politiker zu stellen.
Gehören in der griechischen Politik Taschenspielertricks zum Repertoire und können Sie als EU-Parlamentarier mit ihren griechischen Kollegen überhaupt noch vertrauensvoll zusammenarbeiten?

Chatzimarkakis: Das politische System bedarf in der Tat dringend einer Erneuerung, inklusive einer neuen Verfassung. Verallgemeinerungen in Bezug auf Griechenland sind aber nicht angebracht. Wir dürfen die Griechen nicht für Fehler ihrer Politiker bestrafen. Es gibt engagierte griechische Parlamentarier, die das Wohl des Volkes ins Zentrum ihres Handels stellen. Mit ihnen arbeite ich sehr vertrauensvoll zusammen.

Cmiel: Warum sollte unter den aktuellen Voraussetzungen ein Investor oder Sparer Griechenland in Zukunft wieder Geld zu verträglichen Zinsen anvertrauen oder gar in Griechenland investieren?

Chatzimarkakis: Griechenland wird ja nicht untergehen. Das Land hat bisher noch jede Krise überstanden. Sobald ein wirklicher Neuanfang durchgeführt wurde, und dazu gehören weitreichende Reformen in Politik, Wirtschaft und Verwaltung, kann Griechenland, das dann international in “Hellas” umbenannt worden sein sollte, durchstarten. Nach einer solchen Stunde Null ist auch höheres Wachstum zu erwarten. Konkret hat Griechenland enormes Potential im Bereich der erneuerbaren Energien. Von Griechenland aus kann der gesamte Balkan versorgt werden. Bei entsprechender Investition in die Hafenkapazitäten kann Griechenland zu einem “Super-Hub” werden und ganz Europa versorgen. Griechen sind fleißig, engagiert, kreativ und sehr businessorientiert. Wer jetzt nicht investiert und die Chancen der Krise erkennt, der verpasst das Momentum.

Cmiel: Ihre Position als Liberaler und Grieche überrascht: Sie wollen Griechenland im Euro halten. Wiederholen wir nicht einen ökonomischen Fehler mit einem erneut “nur” politisch begründeten Argument?

Chatzimarkakis: Bisher wurde nur mit Austeritätspolitik gearbeitet. Natürlich wird so die Wirtschaft abgewürgt und die Krise im Schockzustand verlängert. Die derzeitige Politik der Troika erinnert an die Weimarer Zeit, als mit dem Young-Plan die Demokratie ruiniert wurde – ebenso wie die Wirtschaft. Griechenland kommt nur mit Wachstum aus der Krise. Deshalb habe ich bereits 2011 einen “Herkules-Plan” gefordert, um in strategischen Bereichen der griechischen Wirtschaft zu investieren.

Cmiel: Die meisten Politiker argumentieren, man könne die Folgen der Pleite eines Mitgliedsstaates nicht kalkulieren. Daher wird das Land weiter künstlich zahlungsfähig gehalten und bestehende Schulden werden bedient. Wäre es für die Griechen nicht besser, endlich die Haushaltspleite zu erklären und den Staat auf neue Füße zu stellen?

Chatzimarkakis: Die Folgen bei einer Staatspleite sind nicht absehbar, das Risiko ist für die Eurozone insgesamt nicht kalkulierbar. US-Notenbank-Chef Ben Bernanke hat kürzlich gesagt, dass er wenn er gewusst hätte, welche Folgen die Pleite der Lehmann Brothers hatte, genau das verhindert hätte. Für die Griechen macht es zurzeit keinen Unterschied, ob sie offiziell pleite sind oder weiter die Sparpolitik der Troika umsetzen müssen. Das griechische Volk leidet in beiden Fällen sehr stark. Für die EU und die Eurozone ist es aber eine strategische Frage von höchster Bedeutung. So erklärt sich auch der Zweck der Griechenlandhilfe.

Cmiel: Machen Sie uns Mut: Was tun Sie und andere Politiker im EU-Parlament oder anderswo, um einen tatsächlichen Neuanfang im Land zu fördern?

Chatzimarkakis: Ich setze mich für einen wirklichen Neuanfang des Landes ein. Griechenland braucht einen “Big Bang”. Notwendig dazu ist eine Reform der Verwaltung, ist sie doch die Basis des griechischen Staates. Hier hat sich gerade in Brüssel der Iolaos-Verein gegründet, er besteht aus EU-Beamten der Kommission, die hochqualifiziert sind und dem Land im Kontext der Technical Assistance bei einer Reform helfen wollen. In einem weiteren Schritt braucht Griechenland eine Reform des politischen Systems.

Im Gespräch mit Jorgo Chatzimarkakis: Thorsten Cmiel, Chefredakteur Investment Alternativen.

http://www.investment-alternativen.de/jorgo-chatzimarkakis-wer-jetzt-nicht-investiert-der-verpasst-das-momentum/
Investment Alternativen bietet relevante Informationen für den aktiven Investor, für die erfolgreiche Eigenanlage und eine zielgenauere Produktauswahl. Schwerpunkt sind dabei Instrumente zur aktiven Eigenanlage und Alternative Investments.

Investment Alternativen
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030 30 30 80 89 0

http://www.investment-alternativen.de/
gaertner@quadriga-communication.de

Pressekontakt:
Quadriga Communication GmbH
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
gaertner@quadriga-communication.de
030-30308089-0
http://www.quadriga-communication.de

Quelle: pr-gateway.de