März-Rezept: Kartoffelpuffer ohne Ei

März-Rezept: Kartoffelpuffer ohne Ei

Neben ihres Geschmacks und ihrer vielseitigen und unkomplizierten Verwendung wird die Kartoffel auch ernährungsphysiologisch sehr geschätzt.
Die essbare Knolle hat einen hohen Anteil an Stärke, Vitaminen und Mineralstoffen, was sie zu einem guten Nährstofflieferanten macht.

Kartoffelpuffer mit Apfelmus

Zutaten für 4 Personen:
1 kg mehlig kochende Kartoffeln

1 kleine Möhre

1 TL Haferflocken

40 g Kartoffelstärke

1 TL Salz, Pfeffer, etwas Muskat und Kräuter (z.B. Petersilie oder Schnittlauch)

Sonnenblumenöl zum Ausbacken
Zubereitung:
Kartoffeln und Möhre schälen, abwaschen und abtrocknen. Beides grob raspeln und danach etwa 15 Minuten ruhen lassen.

Kartoffelmasse mit Haferflocken, Stärke, Salz, Pfeffer und Muskat (je nach Geschmack) vermengen. Etwas Fett in der Pfanne heiß werden lassen. Die Hitze des Herdes auf mittlere Temperatur einstellen. Pro Kartoffelpuffer 1-2 Esslöffel Teig in die Pfanne geben und mit dem Löffel zu einem Fladen drücken. Von beiden Seiten goldbraun braten.

Wenn die Puffer fertig sind, einfach in den warmen Backofen auf den Rost legen und warm halten. Wem die Puffer zu fettig sind, kurz von beiden Seiten auf ein Stück Küchenrolle legen.

Apfelmus

1 kg Äpfel süß/sauer

125 ml Wasser oder Apfelsaft

75 g Zucker oder Agavendicksaft

1 TL Zimt

1 TL Vanillezucker

1 Prise Salz

Zubereitung:

Äpfel schälen und grob würfeln. Anschließend mit Wasser und Zucker zum Kochen bringen.

Zimt und Vanillezucker zugeben, Äpfel 30 Minuten weich kochen und zum Schluss pürieren.

Profitipp von Jérôme Eckmeier: “Die Kartoffel enthält nur 70 kcal pro 100 g und hat von allen pflanzlichen Eiweißlieferanten den höchsten Anteil an verwertbarem Eiweiß. Dazu ist das Knollengewächs sehr reich an den Vitaminen B1, B2 und C.”

Druckfähiges Bildmaterial sowie alle Rezepte von Jérôme Eckmeier stehen hier zum Download bereit: https://vebu.de/files/presse/chefkoch.rezepte.zip

Seit Januar 2012 veröffentlicht der Vegetarierbund (VEBU) in Kooperation mit VEBU-Chefkoch Jérôme Eckmeier jeden Monat ein neues, vegetarisches Rezept. Alle Gerichte sind rein pflanzlich, einfach in der Zubereitung und vielfältig einsetzbar. Die monatlich erscheinenden Rezepte eignen sich auch hervorragend zum Sammeln.

Der VEBU ist seit seiner Gründung 1892 eine unabhängige und parteipolitisch neutrale Interessenvertretung der unterschiedlichen vegetarischen Lebensstile. Ziel des Verbandes ist es, den Fleischkonsum in der Gesellschaft deutlich zu senken sowie die vegetarische Lebensweise als attraktive Alternative möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Vegetarierbund Deutschland e.V. (VEBU)
Sebastian Zösch
Glatzer Str. 5
10247 Berlin
presse@vebu.de
030 – 200 50 799
http://www.vebu.de

Quelle: pr-gateway.de

Neuer Standort in Österreich: plentyMarkets beim eDay Salzburg 2012

Der eDay Salzburg am Dienstag, den 13. März 2012 steht ganz im Zeichen des Online-Business und Social Media. In acht Sessions vermitteln Experten alle aktuellen Aspekte der Informationstechnologie.

Zwei Sessions werden jeweils parallel angeboten, sodass Besucher die Themenschwerpunkte ganz nach ihren Interessen wählen können.
Suchmaschinenoptimierung, Social Media Marketing und E-Mail Marketing stehen genauso auf dem Programm wie gratis Online Werbung mit Location Based Services und Mobile-Marketing. Ein ständiger Ausstellungsbereich ergänzt das umfangreiche Informationsangebot.

Auch plentySystems wird mit einem Informationsstand im Ausstellungsbereich vertreten sein und die innovative und leistungsstarke eCommerce Komplettlösung plentyMarkets (http://www.plentymarkets.eu) vorstellen.

“Wir freuen uns darauf, beim eDay Salzburg 2012 teilzunehmen. Seit Anfang des Jahres sind wir für alle österreichischen plentyMarkets Nutzer mit einem eigenen Standort in Salzburg präsent. Da liegt es nahe, uns beim eDay vorzustellen”, so Steffen Griesel, CMO der plentySystems GmbH.

Kontakt in Österreich:

plentySystems GmbH
Martin Rudloff
E-Mail: mr@plentymarkets.eu
Tel: +43 (0) 720 982 047
Jakob-Haringer-Str. 1 | Techno-1
A-5020 Salzburg
Die plentySystems GmbH ist ein führendes Softwarehaus für cleveres eCommerce. Über 60 spezialisierte Mitarbeiter leisten smarte Programmierung und erstklassigen Support für die leistungsstarke und benutzerfreundliche eCommerce Komplettlösung plentyMarkets. Mit plentyMarkets lassen sich alle Prozesse des Onlinehandels komfortabel organisieren, effizient steuern und in Echtzeit verwalten. plentyMarkets wird von mehr als 2.400 Unternehmen für den Onlinehandel genutzt. www.plentymarkets.eu

plentySystems GmbH
Steffen Griesel
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
info@plentysystems.de
+49 (0) 561 – 50 656 300
http://www.plentysystems.de

Quelle: pr-gateway.de

ElectronicSales zieht erste CeBIT-Bilanz

ElectronicSales zieht erste CeBIT-Bilanz
CeBIT 2012 (www.electronicsales.de)

Parsberg / Hannover, 09.03.2011 – Kurz vor dem Ende der CeBIT 2012 zieht ElectronicSales (www.electronicsales.de), Anbieter der Onlineshop-Lösung es:shop, eine positive Messebilanz. In Halle 15 (“Planet Reseller”) zeigt das Parsberger Unternehmen noch bis zum 10. März gemeinsam mit Partnern wie cop software + services, SoftENGINE und Distribution² Technologien, Know-how und Mehrwerte entlang der gesamten E-Commerce-Prozesskette.

Martin Pfisterer, Geschäftsführer der ElectronicSales GmbH:

“Wir können bereits jetzt ganz klar festhalten, dass die CeBIT auch in diesem Jahr durch viele neue Kontakte und Gespräche auf hohem Niveau für uns wieder ein voller Erfolg war. Es ist nicht zuletzt immer wieder das Konzept des Fachhandelsbereichs Planet Reseller mit einem qualifizierten und interessierten Publikum, das zu diesem positiven Ergebnis ganz erheblich beiträgt. Die Besucher am Stand schätzen vor allem die breite E-Commerce-Expertise, die wir als eingespieltes Team gemeinsam mit unseren Partnern der ITK-Branchenlösung aufweisen. Ein wesentlicher Schlüssel zu einem gelungenen Messeauftritt ist aus unserer Sicht aber auch eine professionelle Vor- und Nachbereitung, von der Einladung von Partnern und Kunden bis hin zur anschließenden Pflege neu gewonnener Kontakte. Aspekte, auf die wir bereits seit Jahren ganz bewusst sehr großen Wert legen. Neben dem Planet Reseller haben wir 2012 auch mit einem zusätzlichen Stand im eCommerce Park in Halle 6 Präsenz gezeigt, um auch Kunden über den reinen IT-Fachhandelsbereich hinaus anzusprechen.”

Gut angenommen wurde von den Messebesuchern zudem die strategische Neuausrichtung von ElectronicSales. Im Fokus stehen dabei vermehrt individuelle Shopprojekte inklusive der entsprechenden Beratungs- und Gestaltungsleistungen, die von ElectronicSales aus einer Hand erbracht werden. Diese ermöglichen es Händlern, sich mit ihrer E-Commerce-Filiale vom Wettbewerb abzuheben und eine attraktive Einkaufsumgebung abseits von reinen Standardlösungen für ihre Kunden zu schaffen.
Über ElectronicSales:
Die ElectronicSales GmbH hat sich auf E-Commerce- und Onlineshop-Systeme spezialisiert. Mit dem Webshop es:shop bietet das Unternehmen ein Produkt mit einem breiten Funktionsspektrum, das für gehobene Ansprüche entwickelt wurde. Die in Mietform angebotene Lösung lässt sich flexibel an individuelle Bedürfnisse anpassen. Durch eine benutzerfreundliche Oberfläche können Einstellungen auch ohne besonderes technisches Know-how vorgenommen werden. Zu den Highlights neben den gängigen Shopfunktionen zählen vor allem die umfassenden Marketingmöglichkeiten und Suchoptionen, mit denen sich die Bestellquoten im Shop erhöhen lassen. Shopbetreiber, die gewerbliche Kunden bedienen, können auf Sonderfunktionen wie Genehmigungsworkflow, Rechtemanagement und Kundensortimente zurückgreifen. Auf diese Weise lässt sich die Organisationsstruktur des Kundenunternehmens abbilden und ein optimal gestaltetes Einkaufsportal schaffen.

Die 2004 gegründete ElectronicSales GmbH hat ihren Sitz im bayerischen Parsberg. Das serviceorientierte Unternehmen bietet neben der eigentlichen Shopsoftware mit Beratung, individueller Shopdesign-Erstellung und persönlichem Support auch alle Dienstleistungen rund um den E-Commerce-Bereich komplett aus einer Hand. Zu den Kunden zählen unter anderem zahlreiche Händler und Großhändler aus der IT- und Telekommunikationsbranche. Außerdem nutzen Unternehmen aus den Bereichen PBS (Büroartikel, Schreibwaren), Elektro sowie produzierendes Gewerbe die speziellen Branchenlösungen und Services von ElectronicSales.

Weitere Informationen: www.electronicsales.de

ElectronicSales GmbH
Martin Pfisterer
Wilhelm-Högner-Str. 28
92331 Parsberg
09492-60163-0

http://www.electronicsales.de
presse@electronicsales.de

Pressekontakt:
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
hansel@fx-kommunikation.de
089-6230-3490
http://www.fx-kommunikation.de

Quelle: pr-gateway.de

Fundbüro 2.0 – BringMeBack erreicht Rückführungsquote von 90 %

Mit dem Onlinefundbüro BringMeBack gibt es ab sofort nichts mehr zu verlieren! Köln, 12.03.2012. BringMeBack führt Finder und Verlierer von verlorenen Gegenständen auf innovativer Art und Weise zusammen und erhöht somit die Rückführungsquote auf über 90%. Dazu vertreibt BringMeBack verschiedene Marker wie Aufkleber, Taschenanhänger, Schlüsselanhänger mit denen entsprechende Gegenstände wie Notebook, Handy, Taschen usw. gekennzeichnet … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Quelle: pr-gateway.de

iPhone – iPad und jetzt kommt iSecretary für unser Büro

In Zeiten von iPad und iPhone, sollte es doch auch so etwas wie eine iSekretärin geben. Genau das gibt es jetzt. Wird-erledigt.com http://www.wird-erledigt.com bietet mit echten Menschen, echte Arbeitserleichterung rund ums´ Büro – ganz virtuell und rund um die Uhr. Für viele Unternehmen erstmals die Möglichkeit zu delegieren und zu rationalisieren.

Gerade in kleineren Unternehmen ist Bürosache immer noch Chefsache. Dabei sollte der Chef vor allem für eines verantwortlich sein – für neuen Umsatz. Stunden um Stunden werden aber immer noch mit unnötigen Kleinarbeiten vergeudet. Unnötig, weil es seit Kurzem möglich ist, auch in den entlegensten Büros stundenweise und extrem günstig, qualifizierte Büromitarbeiter einzustellen, die dem Chaos Herr werden und für höhere Effizienz im Betrieb sorgen. Die virtuellen Sekretärinnen des Serviceanbieters http://www.wird-erledigt.com erledigen Büroarbeiten jeder Art, extrem günstig und rund um die Uhr. Egal ob Diktat, Versand von Mahnungen, Digitalisieren von Daten oder andere Arbeiten.

über 70 deutschsprachigen virtuellen Sekretärinnen und Assistenten arbeiten derzeit für den Anbieter wird-erledigt.com. Das Angebot umfasst alle Dienstleistungen rund um Büro und Office: Diktatservice, Schreibdienste, Telefondienste (Hotlinebetreuung, Firmentelefon, Bestellannahme, Telefonsupport, etc.), Recherche (Internetrecherche, Preisrecherchen, etc.) Marketingdienste (Marktforschung per Telefon und Online, echte Telefonakquise und Telesales, Terminvereinbarungen, etc.), Scannen und Kopieren (Bücher, Fotos, etc.), Digitalisieren (Texte, Bücher, Handschriften, Fotos, Pläne, etc.) 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und immer flexibel, günstig, schnell. Infos unter: http://www.WIRD-ERLEDIGT.com
24 Stunden kostenlose Hotline für DE: 0049(0)221 26 016235 AT: 0043/(0)1 890 13 82

Egal, ob Unternehmer, Freiberufler oder Angestellte. Eine qualifizierte Assistentin oder Sekretärin bedeutet echte Arbeitserleichterung. Bisher musste man Sekretärinnen fix anstellen. Ab sofort delegieren Sie Büroarbeiten und Diktate an eine virtuelle Sekretärin von WIRD-ERLEDIGT.COM!
WIRD-ERLEDIGT ist ein Bürodienstleister, der vom Diktatservice über Recherchearbeiten, bis zu Telefonservicediensten, das gesamte Spektrum der Büroarbeiten abdeckt. Das Unternehmen agiert im gesamten D-A-CH Gebiet.

XPR Service GmbH
Martin Thür
Färbergasse 6-8
8010 Graz
+43 (0)316 – 825 820
www.wird-erledigt.com
office@xpr-service.com

Pressekontakt:
Der Werbetherapeut
Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23/5
1020 Wien
2000@chello.at
0043/133 20 234
http://www.werbetherapeut.com

Quelle: pr-gateway.de

CEMA und IBM CeBIT Live: Erste City Cloud für die Metropolregion Rhein-Neckar

CEMA und IBM CeBIT Live:   Erste City Cloud für die Metropolregion Rhein-Neckar

CeBIT Hannover, 8. März 2012 – Mittelständische Unternehmen aus Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg können zukünftig IT-Services ( http://www.cema.de/IT-Betrieb/index.html ) aus der ersten City Cloud in der Metropolregion Rhein-Neckar beziehen. Anbieter der Cloud Dienste ist der IBM Geschäftspartner CEMA mit Hauptsitz in Mannheim. Den entsprechenden Vertrag für die City Cloud haben CEMA und IBM heute auf der CeBIT 2012 in Hannover unterzeichnet. Auf die Anforderungen des Mittelstandes zugeschnitten, bietet die City Cloud lokal Rechnerkapazitäten, Datenspeicherung und Anwendungen. Das Besondere dabei: CEMA als IT-Dienstleister ( http://www.cema.de/Unternehmen/CEMA_Leistungsueberblick.html ) ist vor Ort, gemeinsam mit dem Kunden, Ansprechpartner für Services und Beratung sind direkt verfügbar.
Thomas Steckenborn, Vorstandsvorsitzender der CEMA AG: ” Die City Cloud macht den Weg frei für Cloud-Konzepte, die mittelständischen Unternehmen echten wirtschaftlichen Mehrwert bieten. Gerade für den Mittelstand können Services aus der Cloud eine echte Entlastung interner Ressourcen darstellen. Zudem tragen sie zu erhöhter Flexibilität bei, die sich positiv auf die Unternehmensentwicklung auswirkt.”

Thomas Steckenborn unterzeichnete auf der CeBIT 2012 in Hannover zusammen mit Bernd Schierholz, Direktor Mittelstandsgeschäft und Partnership Solution Center der IBM Deutschland, den Vertrag für die erste City Cloud in der Metropolregion Rhein-Neckar. Als lokaler Ansprechpartner steht die CEMA vor allem mittelständischen Unternehmen als Berater, Betreuer und Betreiber der IT zur Seite. Der IBM Wachstumspartner CEMA in Mannheim unterhält ein hochverfügbares Rechenzentrum nach deutschem Sicherheitsstandard, in der die IBM Technologie für die City Cloud beheimatet ist. Auf Basis dieser IBM Infrastrukur bietet CEMA Lösungen wie Online Backup und Mobile Device Management an. In der Metropolregion Rhein-Neckar betreut CEMA rund 200 mittelständische Unternehmen, von denen schon mehr als 30 % IT-Services aus der CEMA Cloud beziehen.
Dank der City Cloud können mittelständische Unternehmen aus der Metropolregion Rhein-Neckar zukünftig auf große Teile der eigenen IT-Infrastruktur verzichten und sich so auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Rechnerkapazitäten, Datenspeicherung und Anwendungen werden bedarfsorientiert aus der City Cloud geliefert und nach Verbrauch bezahlt. So sichern sich mittelständische Unternehmen jederzeit den Zugriff auf modernste Technologien und Anwendungen, ohne dafür eigene IT-Ressourcen bereitstellen zu müssen.
“Die Partnerschaft von CEMA und IBM bildet ein solides Fundament für die City Cloud und garantieren auch auf lange Sicht einen sicheren und dauer-haften Betrieb der Cloud-Services”, sagt Bernd Schierholz, Direktor Mittel-standsgeschäft und Partnership Solution Center der IBM Deutschland. “Unser Ziel ist der kontinuierliche Ausbau des City Cloud-Konzeptes in ganz Deutschland, um bald schon flächendeckend lokale Cloud-Dienste und Datenspeicherung nach deutschem Recht anbieten zu können.”

Die CEMA ist einer der führenden mittelständigen IT-Dienstleister in Deutschland mit 8 Standorten. Gegründet wurde die CEMA 1990. Zu dieser Zeit nahm der Wandel der Großrechner-Architektur zur
PC-Netzwerk-Architektur seinen Lauf. Quasi “seit der ersten Stunde” hat sich die CEMA auf IT-Netzwerke und IT-Infrastruktur spezialisiert.

CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie
Karen Weber
Dynamostr. 17
68165 Mannheim
presse@cema.de
0621 33 98-0
http:// www.cema.de

Quelle: pr-gateway.de

30 Prozent können bei den Stromkosten gespart werden, darüber informiert epreise24.de

Suntech Headquarter China Schaffhausen, Schweiz – 12. März 2012 – Suntech Power Holdings Co., Ltd. (NYSE: STP), der weltweit größte Hersteller von Photovoltaikmodulen, meldet einen neuen Weltrekord. Suntechs Pluto Zelltechnologie erreichte einen Wirkungsgrad von 20,3 Prozent für eine Solarzelle für die handelsübliche P-Typ Silizium-Wafer eingesetzt wurden. Suntechs Team für Forschung und Entwicklung (R&D) erzielte diesen … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Quelle: pr-gateway.de

Suntech setzt Weltrekord mit 20,3 Prozent Effizienz von Pluto Zelltechnologie

Suntech setzt Weltrekord mit 20,3 Prozent Effizienz von Pluto Zelltechnologie
Suntech Headquarter China

Schaffhausen, Schweiz – 12. März 2012 – Suntech Power Holdings Co., Ltd. (NYSE: STP), der weltweit größte Hersteller von Photovoltaikmodulen, meldet einen neuen Weltrekord. Suntechs Pluto Zelltechnologie erreichte einen Wirkungsgrad von 20,3 Prozent für eine Solarzelle für die handelsübliche P-Typ Silizium-Wafer eingesetzt wurden.

Suntechs Team für Forschung und Entwicklung (R&D) erzielte diesen Rekord in Zusammenarbeit mit der University of New South Wales. Dieser Durchbruch unterstreicht erneut Suntechs Einsatz und Investitionen in die Forschung und Entwicklung, damit fortschrittliche Solartechnologien für jedermann erschwinglich und rentable wird.

“Dieser technologische Durchbruch ist ein weiterer Meilenstein bei unseren Anstrengungen, die Effizienz von Solarzellen zu steigern damit Solarenergie im Wettbewerb mit fossilen Brennstoffen bestehen kann”, erklärt Dr. Stuart Wenham, Chief Technology Officer bei Suntech und Director der School of Photovoltaic and Renewable Energy Engineering (SPREE) der University of New South Wales. “Technologische Weiterentwicklung gehört zu den wichtigsten Unternehmensgrundsätzen von Suntech. Als technologischer Marktführer beschäftigen wir über 400 Spezialisten im Bereich Forschung und Entwicklung, die rund um die Welt – unter anderem auch in Australien – daran arbeiten, wie man Solarenergie noch effizienter nutzen kann.”

Das unabhängige Solar Energy Research Institute of Singapore hat die 20,3 Prozent Effizienz der verbesserten Pluto Zelltechnologie verifiziert. Damit hat sich die Pluto-Technologie seit der ersten Generation mit 19,6 Prozent Zelleffizienz rasant weiterentwickelt. Die Forscher gehen davon aus, in den nächsten sechs bis zwölf Monaten 21 Prozent Zelleffizienz zu erreichen.

Eines der Schlüsselelemente zur Verbesserung der Pluto Zelltechnologie, ist das Einbeziehen von ähnlichen Hocheffizienz-Charakteristika der PERL Zelltechnologie, die ebenfalls einen Rekord hält, in den regulären Herstellungsprozess für Pluto Zellen. Diese verbessern das Design der Zellrückseiten von herkömmlichen Pluto Zellen. Dazu werden vor allem die Nahtstellen zwischen Metall und Silicon reduziert und die Flächen, die nicht von diesem Kontakt betroffen sind gut passiviert. Zusätzlich hat Suntech Prozessänderungen eingeführt, die den Einsatz von hohen Temperaturen minimieren, sodass die Prozesse für hohe Effizienz bei gewöhnlichen, handelsüblichen Wafern eingesetzt werden können.
Nachdem Suntech Solarmodule mit hocheffizienter Pluto Zelltechnologie bereits im letzten sowie laufenden Jahr in großen Mengen verkauft wurden, arbeitet das Unternehmen nun daran, auch die neuen Entwicklungen kommerziell umzusetzen.

Vor kurzen gab das Forschungsteam der Swinburne University of Technology einen weiteren gemeinsam mit Suntech aufgestellten Rekord bekannt – die Entwicklung der weltweiten leistungsstärksten nanoplasmonische Breitbandsolarzelle.

Fortschrittliche Entwicklungen in der Zell- und Modultechnologie kennzeichnen Suntechs Erfolg als führendes Unternehmen für Innovationen in der Solartechnologie. Der letzte Durchbruch spiegelt das Ergebnis einer effektiven Zusammenarbeit zwischen Suntech und Forschungsinstituten weltweit, mit dem Ziel, innovative Technologien zu kommerzialisieren. Suntech wird diese Kooperationen fortsetzen und durch die im Jahr 2011 gegründete Suntech R&D Australia Pty Ltd, wo sich Forschungsprojekte mit der Umsetzung von fortschrittlichen Zelltechnologien in Produktionsprozesse beschäftigen, sogar noch erweitern.

Suntech wurde vor kurzem von mehreren anerkannten Institutionen für seine Innovationen ausgezeichnet: Der MIT Technology Review würdigt Suntech als eines von den 50 innovativsten Unternehmen weltweit; Fast Company nannte Suntech vor kurzem unter den Top 10 der innovativsten Unternehmen Chinas; und EuPD zeichnete Suntech mit dem “Top Brand PV” Siegel, einem weltweit anerkannter Preis, aus. Im Dezember 2011 prämierte PV Tech Suntechs kristalline Silizium Solarmodule als das innovativste Solarprodukt von 2011.

Weitere Details zum aktuellen technologischen Durchbruch finden Sie auch hier.

Weitere Informationen zu Suntechs Einsatz bei der Entwicklung fortschrittlicher Solartechnologie gibt es auch im Suntech Connect Blog sowie als regelmäßige Updates über Twitter unter @Suntech_Connect
Über Suntech
Suntech Power Holdings Co., Ltd. (NYSE: STP) stellt hochwertige, leistungsstarke Solarmodule für Hausdächer, gewerbliche Immobilien, landwirtschaftliche Betriebe und Großkraftwerke her. Mit regionalen Zentralen in China, der Schweiz und den USA und einer Gigawatt-Produktion hat Suntech bereits über 20 Millionen Solarmodule an tausende von Kunden in mehr als 80 Ländern geliefert. Suntechs bahnbrechende Forschung und Entwicklung bringt innovative Produkte hervor, die sich durch hohen Kundennutzen auszeichnen und Solarenergie gegenüber fossilen Energien immer attraktiver machen (Netzparität). Unser langfristiges Ziel ist es, die sauberste und ergiebigste Energiequelle der Natur allen Menschen verfügbar zu machen.

Weitere Informationen zu unseren Produkten und unserem Unternehmen finden Sie unter www.suntech-power.com.

Zukunftsorientierte Aussagen:

Diese Pressemeldung enthält zukunftsorientierte Aussagen im Sinne des Absatz 27A des Securities Act von 1933 in der geänderten Fassung, des Absatz 21E des Securities Exchange Act von 1934 in der geänderten Fassung und des U.S. Private Securites Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsorientierten Aussagen können anhand der Wörter “werden”, “erwarten”, “prognostizieren”, “planen”, “glauben”, vorhaben”, “annehmen”, “Zukunft” und ähnlichen Statements identifiziert werden. Sie beziehen sich außerdem auf die Passagen zur Fähigkeit von Suntech, die Testverfahren und Qualitätssicherung seiner Photovoltaikmodule zu beschleunigen sowie auf die Produktion der qualitativ hochwertigsten und zuverlässigsten Solarmodule branchenweit. Diese zukunftsorientierten Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheiten, wie auch Annahmen, die, falls sie nicht vollständig eintreffen oder sich als falsch erweisen, dazu führen könnten, dass unsere Ergebnisse in materieller Hinsicht von den in den zukunftsorientierten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen. Weitere Informationen über diese und andere Risiken liegen der U.S. Securities and Exchange Commission vor und wurden zusammen mit dem Jahresbericht im 20-F-Formular eingereicht. Alle zukunftsorientierten Aussagen in dieser Pressemeldung basieren auf Informationen, die zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung standen, und Suntech übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsorientierten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse zu aktualisieren.

Suntech Power
Björn Emde
Bayerstrasse 71-73
80335 München
+49-89-544599926

http://www.suntech-power.com
bjoern.emde@suntech-power.com

Pressekontakt:
GlobalCom PR-Network
Wibke Sonderkamp
Münchener Str. 14
85748 Garching / München
wibke@gcpr.net
089 360363-40
http://www.gcpr.de

Quelle: pr-gateway.de

And the FIT Health & Wellness Award 2012 goes to…

And the FIT Health & Wellness Award 2012 goes to...

Während in Hollywood vor einigen Tagen noch die Oscars verliehen wurden, hieß es gestern Abend in Berlin auf der ITB: Der FIT Health & Wellness Award 2012 geht an… Der Frankfurter Spezialveranstalter für gesundes Reisen verleiht den Preis in drei Kategorien. Zum “Best Health & Spa Resort” wird in diesem Jahr das Hotel Európa Fit in Ungarn gekürt. Das Kairali Ayurveda Health Resort im südindischen Kerala erhält den Preis “Best Ayurveda Resort”. Als “Best Medical Wellness & Beauty Hotel” konnte das Abano Grand Hotel in Italien überzeugen.

Bereits zum dritten Mal verleiht FIT Reisen auf der ITB Berlin seine Auszeichnung an Häuser aus seinem Portfolio, die bei den Gästen besonders gut abschneiden. Bei der Wahl der Gewinner stützt sich FIT Reisen auf die Hotel-Bewertungen seiner Kunden, die der Veranstalter kontinuierlich im Rahmen der Qualitätssicherung erfasst. Dabei werden Kriterien wie Hotelausstattung, Servicequalität sowie Wellness- und Gesundheitsangebote ausgewertet.

“Gesundheitsreisen sind im hohen Maße Vertrauenssache. Nur wer den Gästen ein schlüssiges Konzept, eine fachkundige Begleitung und hohen Servicestandard bietet, kann in diesem Segment überzeugen”, erläutert FIT-Geschäftsführerin Claudia Wagner. “Die Resorts, die wir in diesem Jahr auszeichnen, haben nicht nur uns, sondern auch unsere Gäste auf ganzer Linie mit ihren vertrauenswürdigen, innovativen Angeboten überzeugt. Mit dem FIT Award möchten wir dieses Engagement honorieren.”

Die bisherigen Sieger waren:
Best Health & Spa Resort: 2010 artepuri® hotel meerSinn Binz, Rügen, 2011 Danubius Health Spa Resort Hévíz Bad Hévíz, Ungarn
Best Ayurveda Resort: 2010 Barberyn Reef Ayurveda Resort Beruwela, Sri Lanka, 2011 Somatheeram Ayurvedic Health Resort Kerala, Indien
Best Medical Wellness & Beauty Hotel: 2010 Hotel Terme Bristol Buja Abano Terme, Italien, 2011 SHA Wellness Clinic Altea, Spanien

Wellness- und Gesundheitsreisen vom Spezialisten. \”Sich wohlfühlen und gesund bleiben!\”: Unter diesem Motto stehen alle Reiseprogramme von FIT Reisen. Die Angebots-Palette umfasst über 1.000 Angebote in 32 Ländern und bedient alle Facetten des gesunden Urlaubs – von Ayurveda und Thalasso über Heilkuren bis zu Beauty, Wellness, Selfness und Wellbeing. Ernährung und Fasten sind ebenso Schwerpunkte wie \”FIT & aktiv\”-Reisen oder eine romantischen Auszeit zu Zweit.

FIT Gesellschaft für gesundes Reisen mbH
Dr. Nils Asmussen
Ravensteinstraße 2
60385 Frankfurt
069 40 58 850

http://www.fitreisen.de
kontakt@fitreisen.de

Pressekontakt:
C&C Contact & Creation GmbH
Kristina Tauer
Paul Ehrlich-Str. 27
60596 Frankfurt
fitreisen@cc-pr.com
069 96366845
http://www.cc-pr.com

Quelle: pr-gateway.de