Rauchen stiegert Alzheimer-Risiko

Nichtrauchen senkt Herzinfarktrisiko, Lungenkrebsrisiko, COPD-Gefahren

Nikotinsucht – Die Folgen des Tabakkonsums sind seit längerem klinisch belegt: Rauchen steigert das Herzinfarktrisiko und das Lungenkrebsrisiko. Weniger präsent ist, dass die häufigste Folgeerkrankung des Rauchens die chronisch obstruktive Atemwegserkrankung (COPD) mit gravierenden Folgen ist: Alle 15 min stirbt ein COPD-Patient auf einer Intensivstation.

Nikotinabhängigkeit fördert Alzheimer

Nach Prof. Dr. med. Stefan Andreas, Chefarzt der Lungenfachklinik Immenhausen, Kassel Pneumologische Lehrklinik Universität Göttingen, belegen jetzt weitere Daten, dass Zigarettenraucher außerdem doppelt so häufig an Alzheimer erkranken als Nichtraucher.

Nichtrauchen senkt also das Herzinfarktrisiko, das Lungenkrebsrisiko, die COPD-Gefahren und das Alzheimerrisiko. – Insgesamt ist Rauchen eines der bedeutendsten Gesundheitsrisiken, das sich vermeiden ließe. Eine erfolgreiche Raucherentwöhnung in der Bevölkerung fördert somit nicht nur die Gesundheit und Leistungsfähigkeit sondern hat auch eine spürbare Kostenentlastung des Gesundheitssystems zur Folge.

Mehr Informationen zum Thema Rauchen und Raucherentwöhnung in MEDIZIN ASPEKTE im Artikel Nikotinabhängigkeit fördert Alzheimer – Raucherentwöhnung mit dem Arzt erfolgreicher

MEDIZIN ASPEKTE ist ein monatlich erscheinendes Journal. MEDIZIN ASPEKTE informiert Patienten und Angehörige über Krankheiten und Therapieoptionen. Einen besonderen Fokus bildet die Prävention. Medienschwerpunkte liegen sowohl in der Berichterstattung als auch in den Bereichen Experten.TV, Experten-Interviews, Launch-Talks, Image-Filme sowie Veranstaltungsdokumentationen.

Kontakt:
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241- 955421
info@mcp-wolff.de
http://medizin-aspekte.de

Pressekontakt:
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241-955421
redaktion@medizin-aspekte.de
http://medizin-aspekte.de

Quelle: pr-gateway.de

Gesundheitsvideos veröffentlichen – NeoDoc ruft zum Mitmachen auf

NeoDoc: Gesundheits-Video-Portal für Ihre Gesundheits- und Medizin-Videos

Gesundheitsvideos veröffentlichen - NeoDoc ruft zum Mitmachen auf

Videos mit medizinischem Inhalt können jetzt kostenlos auf NeoDoc publiziert werden. Voraussetzung für die Publikation ist, dass der Uploader auch die Rechte an dem Video/Take besitzt.

NeoDoc ruft zum Mitmachen auf

NeoDoc ruft zum Mitmachen auf: “Veröffentlichen Sie Ihre Filme kostenlos auf NeoDoc. Informieren Sie über Gesundheit, Wellness, Krankheiten, Behandlungen und Erfahrungsberichte!”, motiviert Dr. Joachim Wolff, redaktioneller Leiter von NeoDoc. Aufgefordert zum Mitmachen sind Firmen, Fachkreise, Patienten und deren Angehörige. Zur Zeit stehen bereits Kurzvideos zu mehr als 30 Krankheitsthemen zur Verfügung. NeoDoc ist eine Initiative zur Förderung der nachhaltigen Gesundheitsaufklärung via Gesundheitsvideos.

NeoDoc – Bewegtbild-Kommunikation “Gesundheit + Medizin”

Statistische Daten belegen den kontinuierlichen Anstieg der Nutzung von Bewegtbildern in der Gesundheitskommunikation. Ab sofort bietet NeoDoc ein exklusives, deutschsprachiges Gesundheits-Video-Portal für Ihre Gesundheits- und Medizin-Videos mit kostenlosem Upload an.

Strategische Partnerschaft mit Mehrwert

NeoDoc ist das Portal eines erfahrenen Partners. “Als ausgelagerte Kommunikationssparte von MEDIZIN ASPEKTE können wir auf über fünfzehn Jahre crossmediale Gesundheitskommunikation und auf über fünf Jahre erfolgreiche Experten-Kommunikation mit unserem Experten.TV-Channel zurückblicken”, sagt Dr. Joachim Wolff: “Um den aktuellen Ansprüchen und den Bedürfnissen gesundheitsinteressierter User gerecht zu werden, bietet NeoDoc ein Videoportal ausschließlich für den Bereich Gesundheit und Wellness an.”

Zielgruppengerecht kommunizieren

Zu den Nutzerkreisen von NeoDoc gehören sowohl Patienten und Gesundheitsinteressierte als auch Fachkreisgruppen, z.B. niedergelassene Ärzte, Kliniker, Apotheker, Selbsthilfegruppen. Dr. Joachim Wolff: “Nutzen Sie NeoDoc und erweitern Sie den Nutzerkreis Ihrer Videos.”

Video jetzt uploaden

Hier geht es zum Upload auf NeoDOC.

MEDIZIN ASPEKTE ist ein monatlich erscheinendes Journal. MEDIZIN ASPEKTE informiert Patienten und Angehörige über Krankheiten und Therapieoptionen. Einen besonderen Fokus bildet die Prävention. Medienschwerpunkte liegen sowohl in der Berichterstattung als auch in den Bereichen Experten.TV, Experten-Interviews, Launch-Talks, Image-Filme sowie Veranstaltungsdokumentationen.

Kontakt:
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241- 955421
info@mcp-wolff.de
http://medizin-aspekte.de

Pressekontakt:
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241-955421
redaktion@medizin-aspekte.de
http://medizin-aspekte.de

Quelle: pr-gateway.de

Roland Rube & Ariane Kranz On Air: Come on let’s dance

Ab Oktober 2012 tourt Nik P. durch Deutschland und Österreich

Roland Rube & Ariane Kranz On Air: Come on let

In der Sendung “On Air” mit Roland Rube und Ariane Kranz gibt es ein Wiederhören mit Erfolgsinterpret Nik P.

(audioway.de, nikp-musik.de) Von Nik P. hört man in den letzen Wochen und Monaten viele Erfolgsmeldungen: “Der Fremde”, die Singleauskoppelung aus dem Album “Der Junge mit der Luftgitarre”, landet im Februar 2012 in Deutschland auf Platz 1 der Airplaycharts und war 4 Wochen in Folge auf dem ersten Platz und danach ebenfalls 3 Wochen auf Platz 2 der Radiocharts in Deutschland (konservativ).

Im April 1997 veröffentlichte Nik P. sein erstes Album. Darauf zu hören waren die bis heute bestehende Gassenhauer “Gloria” und “Braungebrannte Haut”. Ein Jahr später folgte das zweite Album mit dem Lied “Ein Stern, der deinen Namen trägt”, das sich 2007 über 1 Million mal verkauft hat und zum Jahrhunderthit des deutschen Schlagers wurde. Im Juli 2012 erschien dann das erste Remix-Album: “Come on let’s dance”. Ein Best of Nik P., auf dem alle großen Hits aus 15 Jahren, neu aufgenommen im Dancefloorsound, zu hören sind. Im August geht Nik P. mit “Come on let’s dance – Best Of Remix” von Anhieb an die Spitze in den österreichischen Longplay-Charts – zum zweiten Mal in Folge nach dem Triumph seines letzten Studioalbums: “Der Junge mit der Luftgitarre”.

Die Vorbereitungen zur “Sonne, Mond und Stern” Tour 2012 sind nun voll im Gange. Am Montag den 08. Oktober bis Mittwoch den 10. finden die letzten finalen Proben statt und dann geht’s los mit dem Tourauftakt in Bitterfeld am 12. Oktober. Nik P. freut sich schon riesig auf die Konzerte und auf seine zahlreichen Fans in Deutschland und Österreich.

Ein neues Album von Nik P. wird es voraussichtlich im November 2012 geben.

(Quelle: audioway.de, nikp-musik.de)

Auf der Internetseite www.audioway.de finden Sie Informationen zu den “On Air” Sendezeiten, Erstausstrahlungen und Wiederholungen.

Roland Rube
audioway
MUSIC & MEDIA
Postfach 620452
10794 Berlin
Germany
+49 (0)30 80205848
www.audioway.de

Das Portfolio von audioway MUSIC & MEDIA beinhaltet unter anderem das Produzieren von Medieninhalten, wie z.B. O-Töne, Interviews und Radio Shows – aktuell das Sendeformat “On Air” mit Roland Rube & Ariane Kranz. In der Radio Show “On Air” werden überwiegend Inhalte aus der Entertainment-Branche präsentiert. In Rundfunk und TV laufen erfolgreiche Themen von audioway, wie z.B. die Titel “Sha-la-lie” sowie “Wenn ich mich verlieb´”, “California Sunshine” und “Sag ihm nicht”.

Kontakt:
audioway MUSIC & MEDIA
Roland Rube
Postfach 620452
10794 Berlin
+49 (0)30 80205848
rolandrube.audioway@freenet.de
http://www.audioway.de

Pressekontakt:
audioway
Roland Rube
Postfach 620452
10794 Berlin
+49 (0)30 80205848
rolandrube.audioway@freenet.de
http://www.audioway.de

Quelle: pr-gateway.de

Endlich ein regionales Kundenbindungs-Programm für mittelständische und kleine Unternehmen …

Viele Unternehmen haben sich in Zeiten der Smartphones, Apps und sozialen Netzwerke sicher schon Gedanken gemacht, wie sie diese Instrumente für sich einsetzen können. Nicht selten scheitert man an den Kosten, denn die Entwicklung einer App geht meist in den fünfstelligen Bereich.

Endlich ein regionales Kundenbindungs-Programm für mittelständische und kleine Unternehmen sowie den Einzelhandel - kostengünstig mit einer App, entwickelt von der THXback GmbH

Gerade Gastronomie-Betriebe müssen sich aufgrund der starken Konkurrenz und Mitbewerbern abgrenzen und neue Wege gehen, um ihre bestehenden Kunden an sich zu binden bzw. neue Kunden zu gewinnen.

Was wäre, wenn regionale Geschäfte und Unternehmen ihre Kunden per App von ihren Leistungen überzeugen und auch noch ein ausgeklügeltes Kundenbindungssystem nutzen könnten und dafür keine Kundenbindungskärtchen mehr drucken müssten?

Dank der THXback-App ist dies jetzt möglich! Ganz gleich also, ob das Geschäft noch andere Zweigstellen hat oder nur an einem Ort vertreten ist, können alle Beteiligten davon profitieren. Die jeweiligen Bonus-Angebote gelten immer pro Unternehmen und sind nicht untereinander austauschbar. Die Mitarbeiter vor Ort lassen einfach den Kunden mit dessen Smartphone einen Code scannen und müssen keine lästigen Punkte mehr auf eine Karte kleben oder abstempeln.

Die Vorteile für Unternehmen und Einzelhandelsgeschäfte:

– Geringe Investition, geringe Monatspauschale
– Eigene Unternehmensdarstellung
– Marketing-/Unternehmensberatung inklusive
– Aufkleber, Plakate und individualisierte Flyer, um die App bei den Kunden zu bewerben
– Umweltfreundlich, da keine Papier- oder Plastik-Treuekarten mehr
– Übersichtlich, leicht zu handhaben
– Kein Verlust, da auf dem Smartphone, iPhone des Kunden gespeichert
– Kontinuierlicher Kontakt zum Kunden durch News, Rabatte, Gutscheine
– Leichte Handhabung
– Verleiht dem Unternehmen ein innovatives, zukunftsorientiertes Image
– Auch für Kleinstkunden möglich oder Einzelunternehmer möglich.

Die Vorteile für den Kunden:

– Die THXback-App ist für den Nutzer kostenlos.
– Keine verschiedenen Bonuskarten mehr im Portemonnaie
– Leichte Handhabung
– Sehr gute Verwaltung durch persönliche “Steuerung”
– Kennenlernen regionaler Unternehmen sowie deren Angebote, die man sonst nicht gesucht hätte.

Diese zukunftsweisende App richtet sich an alle Unternehmen und Einzelhandelsgeschäfte, die ihre Kundenbindung weiter ausbauen oder modernisieren möchten sowie an alle, die grundsätzliche neue Wege gehen möchten.

Welche Möglichkeiten hat das Unternehmen, das teilnimmt?
Die THXback-App ist eine wunderbare Möglichkeit, innovativ und wegweisend neue Technologien kostengünstig zu nutzen und sich optimal zu präsentieren, denn die teilnehmenden Unternehmen nutzen werbliche Vorlagen, um sich ins rechte Licht zu rücken. Hier sind ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt, denn es können von Texten, Logos oder auch Fotos alles verwendet werden, was zur Verfügung steht – vorausgesetzt, das Unternehmen besitzt die Rechte an dem Material.

Das Bonusprogramm lässt sich für Aktionen zeitlich limitieren, so dass das partizipierende Unternehmen flexibel handeln kann.

So geht Kundenbindung heute!

Weitere Infos zu dieser Chance gibt es bei:

THXback GmbH
Schöffenstühl 10
63755 Alzenau
E-Mail: service@thxback.de
Telefon: 0179-137 10 15

oder unter www.thxback.de.

Einzelhändler haben dank der neu entwickelten App von der THXback GmbH die Möglichkeit, diese App als Kundenbindungskarte/Treuebonuskarte zu nutzen. Sie ersetzt die herkömmliche Treuekarte oder das Bonusheft. Die Kosten sind erheblich geringer als die einer eigenen, entwickelten App. Sie stärkt die regionalen Geschäfte.

Kontakt:
THXback GmbH
Adam Preuß
Schöffenstühl 10
63755 Alzenau
0179-137 10 15
service@thxback.de
http://www.thxback.de

Pressekontakt:
Marketing/PR
Christiane Haase
Uzèsring 45
69198 Schriesheim
06203 954609
christiane.haase@cjhaase.de
http://www.cjhaase.de

Quelle: pr-gateway.de

Zeit sparen mit einer sorgfältig aufbereiteten Fahrzeugummeldung

Zeit sparen mit einer sorgfältig aufbereiteten Fahrzeugummeldung

Nur mit Schlips und Kragen das Fahrzeug ummelden war gestern. Heute gestaltet sich die ganze Aktion etwas aufwendiger. Schon im Bereich der Unterlagen für die Ummeldung und Autoversicherung sind beim Verkehrsamt einige Dinge zu berücksichtigen, damit die Ummeldung nicht der “Reinfall von Schaffhausen” wird. Denn auch die Ummeldung funktioniert nicht nach der Methode. “Da geh ich mal eben hin.” Vielleicht geht es in einigen ländlichen Bezirken etwas schneller. In der Stadt sollte man sich jedoch auf eine längere Wartezeit einstellen. Sehr eindrucksvoll und übersichtlich lässt sich an dem Nummernzähler ablesen, wann man ungefähr sein Fahrzeug ummelden kann.

Wo muss die Fahrzeugummeldung erfolgen?

Das Fahrzeug muss nicht erst am alten Heimatort abgemeldet werden, es kann direkt bei der Zulassungsstelle des neuen Wohnortes mit der neuen Autoversicherung umgemeldet werden. Bevor die Fahrt in eine Sackgasse führt, sollten Sie sich im Internet die Checkliste ansehen oder downloaden und nach dieser Liste die Unterlagen sorgsam zusammenstellen. Die meisten Kfz-Halter vergessen es häufig, aber selbst bei einem Umzug auf die andere Straßenseite muss man vorschriftsmäßig nach der Straßenverkehrsordnung das Fahrzeug ummelden und erhält dann einen neuen Kfz-Schein.

Wie gestaltet sich so eine Ummeldung?

Wenn sie ein Fremdfahrzeug auf ihren Namen ummelden möchten, ist es ratsam auch den Kaufvertrag dabei zu haben, da einige Ämter besonderen Wert darauf legen.
Sollte Ihre Kombination noch verfügbar sein, besteht auch die Aussicht auf ein Wunschkennzeichen für einen schlanken Betrag von 15 Euro. Eurokennzeichen sind noch keine Pflicht, hier reicht noch das kostengünstigere alte Standard-Kennzeichen. Auf jeden Fall sollten Sie schon mal einen “Lübecker” (50 EUR) bereithalten, denn rund 20 EUR kostet die Anmeldung und schlappe 30 EUR das Kennzeichen, wenn Sie nicht das alte Kennzeichen weiter führen können. Die alten Kennzeichen werden auf dem Verkehrsamt entstempelt und können eventuell noch als Wanddeko herhalten.

Welche Unterlagen werden für die Ummeldung benötigt?

Auf jeden Fall der Kfz-Brief, Kfz-Schein, der Versicherungsschein der Autoversicherung, der Ummeldebogen, Ausweis und Kassenquittung der Ummeldegebühren. Gibt es auch neue Kennzeichen, so müssen diese zwecks Stempel auch abgegeben werden. Befindet sich das Fahrzeug vor der Ummeldung in einem Zustand fehlender TÜV-Plakette, muss vor der Ummeldung auch noch die TÜV-Untersuchung erfolgen. Ohne TÜV gibt es auch keine Ummeldung für das Fahrzeug. Aber auch ohne Ummeldung sollte sich das Fahrzeug in einem verkehrssicheren Zustand mit TÜV-Plakette bewegen, sonst kann es teuer werden.
Wer alle Papiere vorschriftsmäßig dabei hat, für den hat sich dann die Wartezeit gelohnt. Diesen und viele weiter Tipps findet man auch im Lexikon auf kfzversicherungsvergleich.net

KfzVersicherungsvergleich.net – Das große Vergleichsportal für KFZ-Versicherungen, Verkehrsrechtsschutzversicherungen und Motorradversicherungen. Viel Know-How wartet auf die Leser des Portals, das für Kunden wichtige Tipps bereit hält.

Kontakt:
kfzversicherungsvergleich.net
Andre Finzel
Am Schulacker 2
64846 Gross-Zimmern
06071-826438
webpower123@hotmail.de
http://www.kfzversicherungsvergleich.net

Quelle: pr-gateway.de

Roland Rube & Ariane Kranz On Air: Come on let’s dance

Ab Oktober 2012 tourt Nik P. durch Deutschland und Österreich

Roland Rube & Ariane Kranz On Air: Come on let

In der Sendung “On Air” mit Roland Rube und Ariane Kranz gibt es ein Wiederhören mit Erfolgsinterpret Nik P.

(audioway.de, nikp-musik.de) Von Nik P. hört man in den letzen Wochen und Monaten viele Erfolgsmeldungen: “Der Fremde”, die Singleauskoppelung aus dem Album “Der Junge mit der Luftgitarre”, landet im Februar 2012 in Deutschland auf Platz 1 der Airplaycharts und war 4 Wochen in Folge auf dem ersten Platz und danach ebenfalls 3 Wochen auf Platz 2 der Radiocharts in Deutschland (konservativ).

Im April 1997 veröffentlichte Nik P. sein erstes Album. Darauf zu hören waren die bis heute bestehende Gassenhauer “Gloria” und “Braungebrannte Haut”. Ein Jahr später folgte das zweite Album mit dem Lied “Ein Stern, der deinen Namen trägt”, das sich 2007 über 1 Million mal verkauft hat und zum Jahrhunderthit des deutschen Schlagers wurde. Im Juli 2012 erschien dann das erste Remix-Album: “Come on let’s dance”. Ein Best of Nik P., auf dem alle großen Hits aus 15 Jahren, neu aufgenommen im Dancefloorsound, zu hören sind. Im August geht Nik P. mit “Come on let’s dance – Best Of Remix” von Anhieb an die Spitze in den österreichischen Longplay-Charts – zum zweiten Mal in Folge nach dem Triumph seines letzten Studioalbums: “Der Junge mit der Luftgitarre”.

Die Vorbereitungen zur “Sonne, Mond und Stern” Tour 2012 sind nun voll im Gange. Am Montag den 08. Oktober bis Mittwoch den 10. finden die letzten finalen Proben statt und dann geht’s los mit dem Tourauftakt in Bitterfeld am 12. Oktober. Nik P. freut sich schon riesig auf die Konzerte und auf seine zahlreichen Fans in Deutschland und Österreich.

Ein neues Album von Nik P. wird es voraussichtlich im November 2012 geben.

(Quelle: audioway.de, nikp-musik.de)

Auf der Internetseite www.audioway.de finden Sie Informationen zu den “On Air” Sendezeiten, Erstausstrahlungen und Wiederholungen.

Roland Rube
audioway
MUSIC & MEDIA
Postfach 620452
10794 Berlin
Germany
+49 (0)30 80205848
www.audioway.de

Das Portfolio von audioway MUSIC & MEDIA beinhaltet unter anderem das Produzieren von Medieninhalten, wie z.B. O-Töne, Interviews und Radio Shows – aktuell das Sendeformat “On Air” mit Roland Rube & Ariane Kranz. In der Radio Show “On Air” werden überwiegend Inhalte aus der Entertainment-Branche präsentiert. In Rundfunk und TV laufen erfolgreiche Themen von audioway, wie z.B. die Titel “Sha-la-lie” sowie “Wenn ich mich verlieb´”, “California Sunshine” und “Sag ihm nicht”.

Kontakt:
audioway MUSIC & MEDIA
Roland Rube
Postfach 620452
10794 Berlin
+49 (0)30 80205848
rolandrube.audioway@freenet.de
http://www.audioway.de

Pressekontakt:
audioway
Roland Rube
Postfach 620452
10794 Berlin
+49 (0)30 80205848
rolandrube.audioway@freenet.de
http://www.audioway.de

Quelle: pr-gateway.de

Fuhrparkverband empfiehlt die Kampagne "Runter vom Gas!"

Sicherheit von Firmenwagennutzern ist ein wichtiges Anliegen aller Fuhrparkverantwortlichen

Fuhrparkverantwortliche wollen, dass Mitarbeiter sicher unterwegs sind. Die Aufklärung zu Risiken ist notwendig. Der Fuhrparkverband unterstützt die Kampagne “Runter vom Gas!” des BMVBS und DVR und empfiehlt allen Fuhrparkverantwortlichen die Informationen der Kampagne in die Arbeit einzubeziehen. Ein aktueller Kinospot der Kampagne ist ab sofort auch über den Videokanal des Verbandes auf Youtube zu sehen (Videokanal: Fuhrparkverband).

Mit Beginn der Herbstes ist es sinnvoll, Firmenwagennutzer zu sensibilisieren. Gerade zur Erntezeit kommt es auf Landstraßen oft zu gefährlichen Situationen oder Unfällen, wenn Auto- oder Motorradfahrer langsamere Maschinen in riskanten Manövern, unübersichtlichen Kurven oder bei schlechter Sicht überholen. Die Verkehrssicherheitskampagne “Runter vom Gas” setzt hier an und stattet landwirtschaftliche Maschinen bundesweit mit auffälligen Aufklebern und eindringlichen Botschaften aus.

“Ich bin langsam. Der Gegenverkehr nicht!”: Diese und andere Botschaften sprechen die anderen Verkehrsteilnehmer direkt an und sensibilisieren für die Unfallgefahr. “Wir platzieren die Botschaften genau dort, wo die Gefahr besteht”, unterstreicht Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, das Aktionsziel. “Wir fordern die Verkehrsteilnehmer auf, über ihr Verhalten nachzudenken und die bevorstehende Gefahr rechtzeitig zu erkennen.”

Während der Ernte und zu Herbstbeginn steigt auch die Gefahr durch rutschige Fahrbahnen und schlechte Witterungsverhältnisse. Die Aktion soll auch insgesamt für mehr partnerschaftliches Miteinander, gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme unter den Verkehrsteilnehmern sorgen.”

Die Verkehrssicherheitskampagne “Runter vom Gas” setzt mit dieser Kooperation einen weiteren Schwerpunkt auf das “Risiko Landstraße”. Seit Jahren sind dort rund 60 Prozent der im Straßenverkehr Getöteten zu beklagen. Informationen unter www.runter-vom-gas.de.

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement wurde im Oktober 2010 als Initiative von Fuhrparkverantwortlichen gegründet. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die Fuhrparks zwischen 5 und 3.000 Fahrzeugen betreiben. Mitglieder sind unter anderem Unternehmen wie Axel Springer Services & Immobilien GmbH, Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, KPMG AG, CANCOM IT, KAEFER Isoliertechnik, Siemens Enterprise Communica¬tions GmbH oder Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH.

Vorstandsmitglieder des Verbandes sind Marc-Oliver Prinzing (Vorsitzender), Bernd Kullmann (Fuhrparkleiter Ideal Versicherung), Guido Krings (Fuhrparkleiter Siemens-Enterprise) und Dieter Grün (Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze). Geschäftsführer des Verbandes ist Axel Schäfer. Der Sitz des Verbandes und der Geschäftsstelle ist Mannheim.

Kontakt:
Bundesverband Fuhrparkmanagement
Axel Schäfer, Geschäftsführer
Augustaanlage 57
68165 Mannheim
0621-76 21 63 53
presse@fuhrparkverband.de
http://www.fuhrparkverband.de

Pressekontakt:
eckpunkte Kommunikationsberatung
Wolfgang Eck
Bahnhofstraße 23
35781 Weilburg
06471-5073440
wolfgang.eck@eckpunkte.com
http://www.eckpunkte.com

Quelle: pr-gateway.de

VMF Restwertindikator: Gebrauchtwagenpreise geben weiter nach

Wert in den letzten 12 Monaten um zwei Prozentpunkte gefallen / Restwerte
wieder unter Druck / 180.000 Fahrzeuge nur für die Statistik drücken Preise

VMF Restwertindikator: Gebrauchtwagenpreise geben weiter nach

Bad Homburg, im September 2012. Die Preise bei Gebrauchtfahrzeugen gehen weiter zurück. Der durchschnittliche Wiederverkaufswert liegt derzeit bei 37,6 Prozent der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) der Hersteller. Das zeigt der VMF-Restwert-Indikator im ersten Halbjahr 2012. “Mitte letzten Jahres waren wir wieder Richtung 40 Prozent unterwegs. Die Wellenbewegung geht seitdem nahezu kontinuierlich nach unten”, sagt Michael Velte, Vorstandsvorsitzender des VMF und Geschäftsführer der Deutschen Leasing Fleet. Pro Fahrzeug würde man heute circa 520 Euro weniger erzielen. Im Trend für die nächsten sechs Monate geht der VMF von einer weiteren leichten Abwärtstendenz aus. “Wenn Hersteller und Händler Schwierigkeiten im Absatz haben, steigen die Eigenzulassungen und werden die Preise gesenkt”, so Veltes Begründung.

37 Millionen Kfz wechselten laut Kraftfahrtbundesamt zwischen Januar und August 2012 den Halter. Es wurden also etwa 3,4 Prozent mehr gebrauchte Pkw verkauft, als ein Jahr zuvor. “Am deutschen Kfz-Markt herrscht eine Rabattschlacht”, sagt Velte. Davor hätte bereits auch das deutsche Kfz-Gewerbe gewarnt. Es gäbe zu viele Eigenzulassungen von Händlern und Herstellern.-Als “junge Gebrauchtwagen” überschwemmen diese eigentlichen Neuwagen mit hohen Nachlässen den Markt und schwächen das Preisniveau sowohl für Neuwagen als auch für Gebrauchtwagen, so auch für Leasing-Rückläufer. Unter dem Strich seien ein Drittel der 540.000 bis Juli 2012 alleine von der Automobilindustrie selbst zugelassenen Vorführ- und Dienstwagen, also 180.000 Fahrzeuge, nur für die Marktanteil-Statistik zugelassen worden. “Auf Dauer diesen Überdruck zu verursachen führt den Markt in eine Katastrophe”, kritisiert auch Robert Rademacher, Präsident des Zentralverbandes Deutsches Kraftgewerbe anlässlich der Messe Automechanika im September in Frankfurt. Hinzu kommen unsichere Finanzmärkte mit schwierigen Wirtschaftsverhältnissen in den wichtigen Exportmärkten wie Spanien, Italien oder Frankreich. Die dortigen schlechten Verkaufszahlen drücken laut VMF ebenfalls die Preise.

Bei einem durchschnittlichen Neuwagenpreis von 26.000 Euro hat ein gebrauchtes Fahrzeuge derzeit noch einen Restwert von 9.776 Euro, dagegen wären vor 12 Monaten im Durchschnitt 10.296 Euro erzielt worden, denn jeder Prozentpunkt des Restwertindex macht eine mögliche Differenz von 260 Euro aus. Bei großen Fuhrparks bei denen 100 Fahrzeuge oder mehr im Jahr ausgewechselt werden, entsteht schnell eine sechsstellige Differenz. “Die Kalkulationsgrundlage ändert sich langsam, aber kontinuierlich. Je mehr Fahrzeuge ein Unternehmen hat, desto größer ist die Gefahr, dass die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen negativ beeinflusst werden.”, so Velte. Der VMF-Restwertindikator hilft Unternehmen den Werteverlauf des Gebrauchtwagenmarktes im Blick zu behalten.

Der VMF, der Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften, fokussiert sich auf Qualitäts- und Zukunftssicherung. Er versteht sich als Kompetenzzentrum für Fuhrparkmanagement. Ihm gehören neun herstellerunabhängige Flottenleasinggesellschaften mit hoher Marktbedeutung und langjähriger Erfahrung an. Mit ihrer gemeinsamen Arbeit setzen sie Branchenstandards, um dem Flottenbetreiber, Sicherheit und Transparenz beim Management seines Fuhrparks zu bieten.

Weitere verifizierte Informationen zu allen Fragen des Flottenleasing, Fuhrparkmanagement und zum Markt finden Sie unter www.vmf-fuhrparkmanagement.de.

Kontakt:
VMF – Verband markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften e. V.
Lea Schrod
Frölingstraße 15-31
61352 Bad Homburg v.d.H.
06 172 – 88 23 97
info@vmf-fuhrparkmanagement.de
http://www.vmf-fuhrparkmanagement.de

Pressekontakt:
eckpunkte Kommunikationsberatung
Wolfgang Eck
Bahnhofstraße 23
35781 Weilburg
06471-5073440
wolfgang.eck@eckpunkte.com
http://www.eckpunkte.com

Quelle: pr-gateway.de

Skiurlaub – auch für Familien problemlos möglich

Urlaub mit Kindern muss gut geplant sein. Sonst kommt der Erholungsfaktor zu kurz. Immer mehr Unternehmen bieten spezielle Touren für Familien mit Kind an.

Skiurlaub - auch für Familien problemlos möglich

Vorbei sind die Zeiten in denen nur Studenten oder junge Erwachsene problemlos in den Skiurlaub verreisen konnten. Sportbegeisterte Familien haben es nicht leicht bei der Urlaubsplanung. Deshalb werden mittlerweile vermehrt auch Skireisen speziell für Familien angeboten.

Für sportbegeisterte Familien gibt es beispielsweise das Kleinwalsertal in Österreich. Eingebettet in die Skigebiete Kanzelwand, Fellhorn, Ifen, Walmendingerhorn und Heuberg erstreckt sich das Skigebiet Kleinwalsertal über das gesamte Tal. Schnee, Spaß und Erholung für jeden ist hier garantiert!

Damit die Kleinen nicht so weit durch den Schnee laufen müssen und direkt mit dem Abenteuer beginnen können liegen Unterkünfte wie die “Villa Bonanza” direkt an der Skipiste inklusive Lift direkt vor der Haustür – aus dem Bett und auf die Piste!

Mit dem Skipass können sechs verschiedene Skigebiete genutzt werden. Für eine altersgerechte Unterhaltung ist gesorgt, so können Kinder leicht auf der Burmi Piste das Skifahren erlernen und bekommen gleichzeitig noch die wichtigsten Verhaltensregeln auf Skipisten kindgerecht beigebracht. Auch für die Elternteile wird gesorgt bei einem Guiding im Skigebiet um so die Umgebung besser kennen zu lernen und echte Geheimtipps zu entdecken.

Mehr Informationen zu einem Skiurlaub für Familie mit Kind finden Sie auf der Homepage: http://www.simsalabim-reisen.de

Simsalabim Reisen: Euer Spezialist für Outdoor, Fun- und Trendsport Reisen in ganz Europa. Individuelle Gruppenreise heißt das Schlagwort und charakterisiert unsere Angebote am besten. Alle Reisen und Sportarten werden von motivierten Reiseleitern, Teamern und professionellen Guides begleitet.

Kontakt:
Simsalabim Reisen; GbR Borchert und Orlowski
Jörg Orlowski
Schwinningstr. 86
52076 Aachen
02408955868
mail@simsalabim-reisen.de
http://www.simsalabim-reisen.de

Quelle: pr-gateway.de

Gehirn-Training mit Jonglierbällen

Das Werfen und Fangen mit 3 Bällen ist schnell erlernbar und trainiert das Gehirn

Gehirn-Training mit Jonglierbällen

Balance ist ein existentielles menschliches Bedürfnis. Das zumindest behaupten Ärzte und Wissenschaftler. Balance, Lockerheit und/oder Ausgeglichenheit trifft man in den heutigen, hektischeren Zeiten immer seltener, obwohl es unserer Gesundheit und unserem allgemeinen Wohlbefinden gut täte. Bestes Balance-Training für Jung und Alt ist zum Beispiel das Jonglieren. Das Jonglieren bzw. Jonglieren-Lernen mit Bällen ist nicht nur gut für das Gehirn und gesundheitsfördernd, sondern kann auch schneller und einfacher erlernt werden, als viele glauben. Mit Hilfe des Jonglier-Lernsystems REHORULI® (www.jonglier-fix.de) können insbesondere Anfänger in verblüffend kurzer Zeit das Jonglieren mit 3 Bällen lernen. Erfinder dieses Jonglier-Lernsystems ist der in München lebende Motivator, Moderator & Jonglator Stephan Ehlers. Sein Bestseller-Buch “REHORULI® – Jonglieren lernen mit Erfolgsgarantie” ist in mehreren Sprachen erschienen. Stephan Ehlers ist gefragter Vortragsredner und Trainer bei namhaften Firmen und Organisationen sowie Buchautor mehrerer Jonglierbücher, Video-CD-ROMs und DVDs. Nachfolgend eine Übersicht seiner Termine und Aktivitäten:

Jonglierkurs für Anfänger auf der Bühne des GOP Varieté-Theaters

Jongliertrainer Stephan Ehlers ist Profijongleur und Motivationstrainer und bringt absoluten Anfängern einmal im Monat auf der Bühne des GOP Varieté-Theaters München das Jonglieren mit 3 Bällen bei. Im März diesen Jahres gelang ihm mit seinem Trainerteam im Auditorium der BMW Welt das Kunststück, 261 Jonglieranfängern gleichzeitig (!) in nur 30 Min. unter notarieller Aufsicht das Jonglieren beizubringen. Folgende Kurs-Termine auf der Bühne des GOP Varieté München werden angeboten:

20. Oktober 2012, 10. November 2012, 15. Dezember 2012, 19. Januar 2013
Ort: GOP Varieté Theater, Maximillianstr. 47, 80538 München

Der Kurs ist nur buchbar mit anschließendem Showbesuch um 17 Uhr! Kinder von 8-14 Jahren zahlen nur 10,00 EUR, Erwachsene zahlen 20,00 EUR – Weitere Informationen und Buchung unter (089) 210 288 444 oder Web: variete.de.

Lernen und Bewegung – Wie Jonglierbälle beim Lernen wirksam eingesetzt werden können
Vortrag: Donnerstag, 22. November 2012 – Beginn: 20:00 Uhr
Neue Erkenntnisse der Hirnforschung zeigen, dass Bewegung während des Lernprozesses überaus wirksam für den Lernerfolg ist. Warum das so ist und wie das geht, ist Thema des spannenden und »bewegten« Vortrags des Trainers und Jongleurs Stephan Ehlers. Sie erfahren in Theorie und Praxis, wie Lernen funktioniert und erleben, welche Lernerfolge mit einem kleinen Jonglierball möglich sind.

Ort: Gasteig München,
Rosenheimer Straße 5 – EG, Raum 0115, 81667 München

Kostenfreies Video-Lernprogramm für das Jonglieren-Lernen im Internet abrufbar

Ein interessantes Online-Tool zum Jonglieren-Lernen findet man im Internet bei www.jonglier-fix.de. Kinder, Erwachsene und Senioren mit Webanschluss haben dort die Möglichkeit, das Jonglier-Lernsystem REHORULI® kennenzulernen und kostenfrei zu nutzen. Man kann sich entweder die Wurf- und Fangübungen zu einem selbst bestimmten Zeitpunkt (stündlich, täglich, an bestimmten Wochentagen, wöchentlich, usw.), per Mail schicken lassen. Oder man registriert sich online für den Direktzugriff und kann dann alle 34 REHORULI®-Übungen sofort nutzen. Zu jeder Übung wird eine Grafik-Animation, eine Texterläuterung sowie ein Video gezeigt. Dabei hat man die Wahl zwischen drei Sprachen (deutsch, englisch, französisch) und fünf verschiedenen Videoformaten (Flash Videoplayer, RealPlayer, Windows Media Player, DiVX, QuickTimeVideo). Wer es gleich ausprobieren möchte, wählt jonglier-fix.de. Jonglierballtricks mit 1, 2, 3 und 4 Bällen (für Anfänger und Fortgeschrittene) findet man im Web bei jonglierschule.de

Jonglieren lernen ab 50 – Jonglierkurs für Anfänger in der Volkshochschule
Jonglieren wird gegen Stress und zur Kräftigung der Sehmuskulatur empfohlen. Es verlangt eine Konzentration, die als heilsam gilt und die sonst durch Meditation oder im Taijiquan trainiert wird. Kurzum: Jonglieren fördert nicht nur Kreativität und Wahrnehmung, sondern verschafft einen spielerischen Zugang zur inneren Leichtigkeit. Beim Jonglieren wird Unsicherheit Schritt für Schritt in Sicherheit verwandelt. Der Unterricht erfolgt nach der REHORULI®-Lernmethode. Begonnen wird mit einfachen, sanften Wurf und Fangübungen… zunächst mit einem Ball, dann mit zwei Bällen. Am Ende lernen die Teilnehmer/innen drei Bälle nacheinander zu werfen und zu fangen. Das Training wird von zertifizierten REHORULI®-Jongliertrainer durchgeführt.
Volkshochschule, Lindwurmstr. 127 /Rückgebäude, 4 x Mittwochs 16:30 – 18:00 Uhr – 17.10.2012 – 14.11.2012, 28,00 EUR – Ermäßigung mit Senior-Card möglich. Max. 14 Teilnehmer
Trafo, Nymphenburger Str. 171a, 4 x Freitags 16:00 – 17:30 Uhr – 09.11.2012 – 30.11.2012, 28,00 EUR – Ermäßigung mit Senior-Card möglich. Max. 14 Teilnehmer

Information und Anmeldung für die Jonglierkurse der Volkshochschule rund um die Uhr im Internet: www.mvhs.de oder Montags, Dienstags 9.00 bis 13.00 Uhr, Mittwochs, Donnerstags 14.00 bis 19.00 Uhr telefonisch: (0 89) 4 80 06-62 39 –

Stephan Ehlers hatte 1998 eine Idee für ein Jonglier-Lernsystem, das absoluten Anfängern in verblüffend kurzer Zeit das Werfen und Fangen mit drei Bällen ermöglichen sollte. Gemeinsam mit seiner Frau Gabriele entwickelte er REHORULI® zum mittlerweile erfolgreichsten und meist genutzten Jonglier-Lernsystem in Deutschland. 2003 lernten beim ersten öffentlichen REHORULI®-Weltrekordversuch 54 Anfänger in 60 Minuten gleichzeitig das Jonglieren mit drei Bällen. Die aktuelle Bestmarke liegt zur Zeit bei 264 Anfängern, die in nur 30 Minuten (!) mit REHORULI® das Werfen und Fangen mit drei Bällen gelernt haben.

2005 erschien die erste Ausgabe des Buches “REHORULI® – Jonglieren lernen mit Erfolgsgarantie”, das mittlerweile auch in englisch, französich, italienisch und russisch erhältlich ist. Alle 34 Wurf- und Fangübungen des Jonglier-Lernsystems REHORULI® sind außerdem im Internet unter www.jonglier-fix.de kostenfrei für jedermann abrufbar.

Darüber hinaus bieten Gabriele und Stephan Ehlers das Jonglieren-Lernen überaus erfolgreich in verschieden Eventformaten an (mit oder ohne Vortrag – mit oder ohne Moderation – für internationale Führungskräfte in englisch oder französisch – als Teamevent oder um Motivation und Begeisterung erlebbar zu machen). Zahlreiche Unternehmen von A wie adidas bis Z wie Zurich Versicherungen gehören zu den Auftraggebern. Seit 2006 bieten Gabriele und Stephan Ehlers Train-the-Trainer-Workshops 2 x im Jahr an, um ihr Wissen an andere Trainer/Weiterbildner weiterzugeben. Zur Zeit gibt es 35 zertifizierte REHORULI®-Trainer in Deutschland, Österreich, Schweiz und Niederlande.

Weitere Videos: www.youtube.com/user/jonglator

Kontakt:
Jonglierschule REHORULI
Stephan Ehlers
Lannerstr. 5
80638 München
089 17 11 70 36
stephan.ehlers@rehoruli.de
http://www.rehoruli.de

Pressekontakt:
FQL – Kommunikationsmanaagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg
Gabriele Ehlers
Lannerstr. 5
80638 München
089 17 11 70 36
ge@fql.de
http://www.fql.de

Quelle: pr-gateway.de