Zu Fuß vom Trierer Dom nach Rom

Multimediaveranstaltung am Sonntag 26.Mai 2013 in der Europahalle Trier (20 Uhr)

Von Mai bis August wanderte der Trierer Kunstmaler Roland Grundheber als Clown Frolando mit Rucksack “Vom Trierer Dom zu Fuß nach Rom”.

Zu Fuß vom Trierer Dom nach Rom

(Trier) Erleben Sie in einer einzigartigen Multimediahow (10 x 4 m Leinwand) die Highlights, Eindrücke, Begegnungen und Entbehrungen der über 1.800 km langen clownesken Fernwanderung.

Freuen Sie sich auf die kabarettistischen Einlagen und Kurzerzählungen des Clowns Frolando, der seine Erlebnisse auch zu einem Erlebnis für Sie werden lässt.

Heiter und besinnlich wird Startenor Thomas Kiessling mit dem Pianisten Klauspeter Bungert diese Reise mit Ihren fantastischen Landschaften musikalisch beschreiben.

Genießen Sie einen “Cocktail” aus wunderschönen Bildern, Gesang, Gefühl und wandern Sie sitzend mit auf alten Römerwegen von Trier über die Alpen nach Rom.

Roland Grundheber ist Kunstmaler und Karikaturist und hat als solcher schon für namhafte Auftraggeber gearbeitet.

Seine Kunst bedient ein breites Spektrum von expressionistischen Großformatbildern, über realistische Tuschezeichnungen bis hin zur Karikaturen und Skizzen (hier ist sein Lieblingsmotiv der Clown, welchen er als Spiegel für das Alltägliche nutzt).

Den Spiegel in seinen Clownskizzen lebt er aber auch selber, denn neben der Malerei ist der Clown in ihm seine zweite Passion. Die in einer der renommiertesten Clownschulen Deutschlands erlernten Instrumente der Clownerie nutzt er um die Menschen mit Frohsinn und Heiterkeit zu bespielen. Situationskomik und Begegnungen mit Menschen bilden den Grundstock.

Neugier und Kreativität sind das Eingangsportal zu Spielwiesen die nicht mit Pessimistmus gedüngt werden.

Als Clown Frolando hat sich Roland Grundheber auf eine ungewöhnliche Reise begeben. Eine Fernwanderung auf alten Römerwegen von der ältesten Stadt Deutschlands (Trier) bis nach Rom. Auf über 1.800 km Fußmarsch durch Deutschland, Österreich und Italien warteten eine Vielzahl spannende Begegnungen und überraschende Begebenheiten.

Die emotionalen Begebenheiten und Geschichten der Reise will Grundheber nun auch an eine Vielzahl von Menschen weiter geben, die nicht die Möglichkeit einer solchen langen Reise (ca. 4 Monate) haben, denn das Teilen mit Anderen ist nicht nur wichtig für unsere Gesellschaft, sondern auch und besonders für den Clown Frolando.

Thomas Kiessling unterrichtetet In den Jahren 1986 bis 1989 an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in den Fächern: Gesang – Ballett – Körperbildung – szenischer Unterricht.

Konzerte und Gastspiele in New York (Carnegie Hall), Wien (Wiener Staatsoper), Salzburg (Salzburger Festspielhaus), Bregenz (Seebühne), Luxemburg, Frankreich, Spanien, Griechenland, Schweiz, Mexiko sind Bestandteile seiner bisherigen Karriere.

Thomas Kiessling wirkte schon in verschiedenen Funk- und Fernsehproduktionen mit. Die Deutsche Grammophon produzierte mit ihm u.a. Entführung aus dem Serail und La Bohme.

Eintrittskarten können erworben werden bei http://www.ticket-regional.de/events_info.php?eventID=65015
Telefon: (0651) 97 90 777

Einlaß: 19.00 Uhr

[Beschreibung]
Roland Grundheber alias Frolando nimmt Sie mit auf seine Reise. Freuen Sie sich auf die kabarettistischen Einlagen und Kurzerzählungen des Clowns, der seine Erlebnisse auch zu einem Erlebnis für Sie werden lässt.
Die Multimediashow begleitet von Startenor Thomas Kiessling und dem Pianisten Klauspeter Bungert. Genießen Sie einen “Cocktail” aus wunderschönen Bildern, Gesang, Gefühl und wandern Sie sitzend mit auf alten Römerwegen von Trier über die Alpen nach Rom.

Kontakt:
Atelier Grundheber
Roland Grundheber
Ehranger Str. 152
54293 Trier
+49 173 329 06 19
info@roland-grundheber.de
http://www.trier-rom.de/

Quelle: pr-gateway.de

"Big Data: Recommendation is the Future of Search"

Interview: Karl-Heinz Land, member of the supervisory board at prudsys AG, talks about the importance of personalisation and real time technologies

"Big Data: Recommendation is the Future of Search"

Karl-Heinz Land has been a member of the supervisory board at prudsys AG since November 2012. The Digital Darwinist & Evangelist is the founder and CEO of neuland and has held various management positions at companies including Oracle, Business Objects, Microstrategy, GrandCentrix and Voice Objects. He now brings his over 25 years of experience in the field of IT and e-commerce to the supervisory board of the realtime analytics specialist, prudsys.
With six months as a member of the supervisory board of the company behind him, he talks about the importance of personalisation and real time technologies in the age of Big Data and increasing digitalisation.

Mr. Land, the topic of Big Data is frequently discussed in the media. What challenges do we face?

“Data are becoming the most significant resource of the digital world. In virtually any area, whether it”s medicine, transport, the finance sector, trade or even social networking, the challenge we face is how to record, meaningfully evaluate and use huge amounts of data. The demands placed on systematic evaluation increase because relevant and high quality analytical data need to be made available to the user and adapted to his requirements as quickly as possible in real time.

In other words, much data is useless if they cannot be utilized for one”s own purposes. Even in business, content tailored to the individual interests of customers is becoming increasingly important. What potential do you see for the future?

“In business it is important that customers receive offers that really interest them, in other words, offers that are personalised. If a customer has to spend ages looking through a jungle of products, whether in an actual physical shop or in an online shop using a smartphone, he usually cuts the shopping short. In my opinion, recommendations will replace searching as the paradigm of the future. The customer gets the right offer immediately, without having to search for it. Recommendations through friends, social networks, intelligently distributed agents or simply by personalising the website, create brand new, previously unconceivable areas of application and solutions within the different channels.”

How can we meet these demands?

“To offer the customer a customised shopping experience with content that adapts and is personalised in real time, many businesses in Germany are already using prudsys solutions, especially in the online sector. This is made possible through self-learning algorithms that react to the behaviour and preferences of the customer in real time. The goal is to further link personalised offers to one another on the different dealer channels in order to serve the customer in the best possible way.
It is conceivable that personalised information will be used in virtually all areas of life in the future. For example, intelligent agents that provide the user with individual suggestions to help in real time decision-making in daily life.”

Thank you for talking to us today, Mr Land.

The interview was conducted by Denise Seifert, prudsys AG.

Bildrechte: prudsys AG

prudsys AG as one of the technology leader for intelligent data analytics concentrates among classic Data Mining on the development and integration of high-quality real-time analytics solutions.
The prudsys Realtime Decisioning Engine (prudsys RDE) is a leading service-oriented solution for real-time analytics, forecasts and intelligent recommendations. The modular structure enables to build a multi-channel global solution which matches the specific requirements. With IREUS the prudsys AG especially offers for small and medium online shops selected features of the prudsys RDE as a software as a services.

The prudsys products are used world-wide. In Germany alone, approximately 50% of the top twenty mail order businesses such as OTTO, Heine, Conrad Electronic, bonprix and Baur and countless other Top 100 mail-order specialists (Source: Versandhausberater – Mail-Order Adviser) such as 3 Pagen/3 Suisse, buch.de and Mexx rely on prudsys solutions.

prudsys AG is the holder of numerous German and international patents. Furthermore, prudsys AG is the organiser of the world’s biggest data mining competition, the DATA MINING CUP.

Kontakt
prudsys AG
Denise Seifert
Zwickauer Strasse 16
09112 Chemnitz
+49 371 27093-0
seifert@prudsys.com
http://www.prudsys.com

Pressekontakt:
wortgold | Agentur für nachhaltige Kommunikation
Frau Sandra Koegel
Stelzendorfer Gutsweg 8
09116 Chemnitz
0157 77711580
service@wortgold.com
http://www.wortgold.com

Quelle: pr-gateway.de

"Big Data: Recommendation ist die Zukunft von Search"

Im Interview: Karl-Heinz Land, Aufsichtsratmitglied der prudsys AG spricht über die Bedeutung von Personalisierung und Echtzeittechnologien.

"Big Data: Recommendation ist die Zukunft von Search"

Seit November 2012 ist Karl-Heinz Land Mitglied des Aufsichtsrats der prudsys AG. Der Digital Darwinist & Evangelist ist Gründer und CEO von neuland und war in verschiedenen Managementpositionen, u. a. bei Oracle, Business Objects, Microstrategy, GrandCentrix und Voice Objects tätig. Nun bringt er seine über 25-jährige Erfahrung im Bereich IT und E-Commerce im Aufsichtsrat des Realtime Analytics-Spezialisten prudsys ein.

Anlässlich seiner ersten sechs Monate als Aufsichtsratmitglied im Unternehmen spricht er über die Bedeutung von Personalisierung und Echtzeittechnologien im Zeitalter von Big Data und zunehmender Digitalisierung.

Herr Land, das Thema Big Data wird in den Medien häufig thematisiert. Vor welchen Herausforderungen stehen wir?

“Daten werden zur bedeutendsten Ressource der digitalen Welt. In nahezu allen Bereichen, sei es Medizin, Verkehrswirtschaft, Finanzsektor, Handel oder auch sozialen Netzwerken stehen wir vor der Herausforderung, eine Vielzahl an Daten zu erfassen, sinnvoll auszuwerten und zu nutzen. Dabei steigen die Anforderungen an die systematische Auswertung, denn relevante und qualitativ hochwertige Analysedaten sollen möglichst schnell in Echtzeit und auf die Anforderungen des Nutzers bezogen zur Verfügung stehen. Viele Datenmengen sind also nutzlos, wenn sie nicht auf eigene Bedürfnisse hin ausgewertet werden können.”

Auch im Handel werden Inhalte, die auf die individuellen Interessen der Kunden zugeschnitten sind, immer bedeutender. Welches Potential sehen Sie für die Zukunft?

“Im Handel ist es wichtig, dass die Kunden Angebote erhalten, die sie wirklich interessieren, also personalisiert sind. Wenn der Kunde erst lang im Produkt-Dschungel suchen muss, sei es im Laden vor Ort, im Onlineshop oder via Smartphone, bricht er meist schnell den Kauf vorzeitig ab. Meiner Ansicht nach werden Recommendations das Search-Paradigma in Zukunft ersetzen. Der Kunde erhält sofort das passende Angebot, ohne lang auf die Suche gehen zu müssen. Recommendations durch Freunde, durch Soziale Netzwerke, durch intelligente verteilte Agenten, oder einfach durch personalisieren der Webseite lassen ganz neue, bisher kaum vorstellbare Anwendungsgebiete und Lösungen innerhalb der verschiedenen Kanäle entstehen.”

Wie lassen sich diese Anforderungen realisieren?

“Um dem Kunden ein individuelles Einkaufserlebnis mit sich in Echtzeit anpassenden, personalisierten Inhalten zu bieten, setzen bereits heute eine Vielzahl an Händlern in Deutschland prudsys-Lösungen ein, vorwiegend im Online-Bereich. Die Realisierung erfolgt durch selbstlernende Algorithmen, die auf das Verhalten und Vorlieben der Kunden in Echtzeit reagieren. Ziel ist es, personalisierte Angebote auf den unterschiedlichen Channels der Händler weiter miteinander zu verknüpfen, um den Kunden optimal zu bedienen. In Zukunft ist die Anwendung von personalisierten Informationen in nahezu allen Lebensbereichen denkbar. Man kann hier von intelligenten Agenten sprechen, die in Echtzeit dem Nutzer individuelle Vorschläge als Entscheidungshilfen im täglichen Leben unterbreiten.”

*geführt wurde das Interview von der Presseabteilung der prudsys AG

Bildrechte: prudsys AG

Die prudsys AG ist einer der Technologieführer im Bereich der intelligenten Datenanalyse und konzentriert sich insbesondere auf die Entwicklung und Integration qualitativ hochwertiger Realtime-Analytics-Verfahren. Die prudsys RDE (prudsys Realtime Decisioning Engine) ist eine der führenden Lösungen für Echtzeit-Analyse, Prognose und intelligente Empfehlung. Ihr modularer Aufbau erlaubt die Kombination einzelner Lösungen zu einer kundenspezifischen und multichannel-fähigen Gesamtlösung. Für mittlere und kleinere Online Shops bietet die prudsys AG ausgewählte Funktionen unter IREUS.net zudem als Software as a Service an.

Die Lösungen des Chemnitzer Unternehmens sind weltweit im Einsatz. Allein in Deutschland vertrauen circa die Hälfte der Top 20 Versandhandelsunternehmen wie OTTO, Heine, Conrad Electronic, bonprix und Baur sowie zahlreiche Versandhändler der Top 100 wie 3 Pagen/3 Suisse, buch.de und Mexx (Quelle: Versandhausberater) auf prudsys.

Die prudsys AG ist Inhaber zahlreicher nationaler sowie internationaler Patente. Darüber hinaus ist die prudsys AG Organisator des weltweit größten Data Mining Wettbewerbes, dem DATA-MINING-CUP.

Ausführliche Informationen finden Sie unter: www.prudsys.com

Kontakt
prudsys AG
Denise Seifert
Zwickauer Strasse 16
09112 Chemnitz
+49 371 27093-0
seifert@prudsys.com
http://www.prudsys.de

Pressekontakt:
wortgold | Agentur für nachhaltige Kommunikation
Frau Sandra Koegel
Stelzendorfer Gutsweg 8
09116 Chemnitz
0157 77711580
service@wortgold.com
http://www.wortgold.com

Quelle: pr-gateway.de

Saucenmanufaktur Hot Mamas sponsert "Big Player" Grillteam

Grillteam “BADEN-BQ” errang vier Auszeichnungen bei Deutscher Grillmeisterschaft 2013 und gehört jetzt zu den “Big Player”-Teams der deutschen Griller

Ein gutes Barbecue – genau das ist der Bereich, wo Fleisch und feurige Saucen untrennbar miteinander verbunden sind. Die wirklich guten Grillmeister-Teams, die regelmäßig in Wettkämpfen ihre Kunst des Grillens zeigen, verwenden viel Zeit bei der Suche nach der für sie ultimativ besten Sauce. Viele von ihnen fanden diese bei den hochwertigen scharfen Chili-Saucen der Saucenmanufaktur Hot Mamas, die sich auf hochwertige BBQ-Grillsaucen und Marinaden sowie die schärfsten Saucen des Universums spezialisiert haben.
In diesem Jahr sponsort Hot Mamas das Grillteam “BADEN-BBQ” von Grillmeister Martin Rubner. Dieses Grillteam mit mehreren Frauen und dem elfjährigen Nils Rubner errang jetzt bei den 18. Deutschen Grillmeisterschaften der Amateure 2013 insgesamt vier Auszeichungen. Damit katapultiert sich das Team aus der Nähe von Karlsruhe in die Spitzenklasse der Meister-Griller von Deutschland. “BADEN-BBQ” errang in der Kategorie “Hohe Rippe mit Beilage” den überraschenden 1. Platz. Den 2. Platz belegten sie in der Kategorie “Chicken mit Beilage”, zwei 3. Plätze in weiteren Kategorien rundeten das Ergebnis ab.
“Wir haben bei Grillevents ein gutes Podium, um unsere Saucen vorzuführen. Gleichzeitig ist es schön, dass die ambitionierten Griller von “BADEN-BBQ” unsere Premium-Saucen “Legends Classic Edition”, “Honig-Senf Grillsauce” sowie unseren Klassiker “Hot Mams No. 2″ nutzten, freut sich Ralf Nowak, Geschäftsführer von Hot Mamas, die für ihre Saucen nur hochwertige Rohstoffe aus kontrolliertem Anbau verwendet.

Für alle Produkte der schwäbischen Firma Hot Mamas gilt die Maxime: Keine Geschmacksverstärker, Streckmittel oder künstliche Aromen. Einmalig feurig sind die exklusiven Chilisaucen, die der Pforzheimer Ralf Nowak und sein Stuttgarter Partner Klaus Lorenz seit 2007 vertreiben. Als gelernte Köche legen sie besonderen Wert auf handwerklich sorgfältige Produktion.

Kontakt
Hot Mamas GmbH
Ralf Nowak
Bauschlotter Str. 57
75203 Königsbach-Stein
0049 7231 569875-20
info@hotmamas.de
http://www.hotmamas.de

Pressekontakt:
Pressebüro Martin Heinen
Felicitas Gessner
Boxgraben 18
52064 Aachen
0049 241 9128570
f.gessner@pr-heinen.de
http://www.hotmamas.de

Quelle: pr-gateway.de

Die Apple-Erlebniswelt auf der YOU

Vollgepackt mit neuester Technologie: Der Schulbus von mStore macht Station auf Europas größter Jugendmesse

Mai 2013 – Die mobile Filiale von mStore ist – wie schon in den vergangenen Jahren – auch diesmal auf Europas größter Jugendmesse cooler Treffpunkt für alle, die sich für den angesagten Lifestyle mit Apple-Produkten interessieren. Hier finden Jugendliche die neuesten Macs, iPads und jede Menge trendiges Zubehör zum Anfassen, Ausprobieren und Begreifen. Außerdem helfen Experten beim Einstieg in die Apple-Erlebniswelt und nehmen sich viel Zeit für die Fragen der jungen Messebesucher. Der original amerikanische Schulbus von mStore parkt auf der YOU in Halle 21a am Stand 207.

“Die You hat sich längst als Schmelztiegel aller Trends etabliert. Und schon lange ist Apple Trendsetter im Lifestyle- genauso wie im Education-Bereich. Daher engagieren wir uns als Ansprechpartner rund um das Thema Apple auch in diesem Jahr auf der Messe”, so Martin Willmann, Geschäftsführer von mStore. “Wir zeigen Schülern und Studenten, wie effizient und unkompliziert sie Mac und iPad in ihren Alltag integrieren können – ob beim Lernen, Spielen oder Networking. Und natürlich gibt es auch wieder tolle Preise zu gewinnen.”

Die Jugendmesse YOU findet vom 31. Mai bis 02. Juni in Berlin statt.

Weitere Informationen unter: http://www.mstore.de/news/event/you2013

mStore (www.mstore.de) ist Deutschlands größter Apple Premium Reseller mit einem Portfolio von mehr als 15.000 Produkten der IT- und Unterhaltungselektronik. Über 180 von Apple zertifizierte Einkaufsberater bieten kompetenten und individuellen Service in deutschlandweit 17 Filialen. Von Martin Willmann und Martin Dencker vor über 23 Jahren gegründet, lautet das Motto des Full-Service-Anbieters mit Systemhausspezialisierung auf Apple-Produkte “Macs & More – mStore”. Das Mutterhaus M&M:Trading! bietet mit der zertifizierten hauseigenen Technik, einem hochspezialisierten Service und Support die langfristige Betreuung für Apple-Kunden in Sachen Mac, iPod, iPhone und iPads.
Apple Premium Reseller ist eine Auszeichnung, die der kalifornische Hersteller von Macintosh-Computern, iPods, iPhone und iPad nur sehr wenigen ausgewählten Händlern zukommen lässt, die beste Beratungskompetenz und großes technisches Know-how bewiesen haben und durch laufende Trainings auf aktuellem Niveau gehalten werden.

Kontakt
mStore
Christian Klaus
Herderstraße 46-48
22085 Hamburg
+49 (0)40 / 22 74 57-0
c.klaus@profil-marketing.com
http://www.mstore.de

Pressekontakt:
Profil Marketing OHG
Christian Klaus
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
+49.531.387 33 25
c.klaus@profil-marketing.com
http://www.profil-marketing.com

Quelle: pr-gateway.de

Klangvoller Besuch aus Thailand: "Summa cum laude"-Preisträger Siam Sinfonietta in …

Das vielfach ausgezeichnete thailändische Jugendsinfonieorchester gastiert mit hochkarätigem Programm am 30. Juli 2013 im Prinzregententheater

München, 16. Mai 2013 – Mit der Siam Sinfonietta präsentiert sich am 30. Juli eines der zurzeit meist beachteten Nachwuchsorchester der Welt in München. Die mehrfach international ausgezeichneten Jugendsinfoniker aus Thailand gastieren auf ihrer Konzertreise im Münchener Prinzregententheater. Unter der Leitung von Orchestergründer Somtow Sucharitkul stehen in der Aufführung ab 20 Uhr die Symphonie Nr. 1 D-Dur “Der Titan” von Gustav Mahler sowie Werke des Monarchen Seiner Majestät König Bhumibol Adulyadej von Thailand auf dem Programm. Karten sind im Vorverkauf unter www.muenchenmusik.de und www.muenchenticket.de erhältlich.

Lobeshymnen von den Kritikern
Innerhalb von nur drei Jahren hat sich die 2010 gegründete Siam Sinfonietta in das Herz der Musikliebhaber weltweit gespielt. So wurde das Orchester, dem Nachwuchsmusiker zwischen 12 und 25 Jahre angehören, vergangenes Jahr unter anderem mit dem ersten Preis beim renommierten Summa Cum Laude Jugendmusikfestival in Wien ausgezeichnet. Im Schnitt gibt die Siam Sinfonietta zwei Konzerte pro Monat. Das Repertoire reicht von Werken aus den Epochen der Klassik und Romantik bis hin zu modernen Stücken zeitgenössischer Komponisten aus Asien. Damit soll jungen thailändischen Musikern die ganze Klangbreite der sinfonischen Welt eröffnet und der Weg in eine professionelle Orchesterkarriere geebnet werden. Mit Erfolg: Zahlreiche ältere Mitglieder der Siam Sinfonietta haben inzwischen auch beim Siam Philharmonic Orchestra oder Bangkok Symphony Orchestra mitmusiziert.

Opernmacher als Vater des Erfolgs
Ein hoher Anteil am Renommee von Siam Sinfonietta gebührt ihrem Gründer Somtow Sucharitkul. Der 1952 in Bangkok geborene Komponist und Musiker ist über die Grenzen Thailands hinaus bekannt. In Europa aufgewachsen, gilt der an Eliteuniversitäten wie Eton und Cambridge ausgebildete Sucharitkul mit seiner Empathie, Kreativität und Begeisterungsfähigkeit als ein echter Glücksgriff für talentierte junge Musiker. Die Laufbahn Sucharitkuls begann bereits in den 1970er Jahren: Damals orchestrierte er als einer der Ersten seine Werke mit thailändischen und westlichen Instrumenten. Aktuell genießt Sucharitkul in seiner Heimat besonders als Opernmacher höchste Wertschätzung. Diese gelebte Welt- und Genreoffenheit trägt besonders bei der Förderung junger Talente wahre Früchte, wie nicht zuletzt das Projekt Siam Sinfonietta eindrucksvoll zeigt.

Neben dem Konzert in München wird das thailändische Jugendsinfonieorchester auch im Rahmen der Young Euro Classic am 29. Juli in Berlin zu sehen sein. Eine weitere Station auf der Konzertreise von Siam Sinfonietta ist am 31. Juli 2013 Dresden.

Serviceplan Public Relations

Kontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Tobias Gebhardt
Brienner Str. 45a-d
80333 München
089/20504189
t.gebhardt@serviceplan.com
http://serviceplan-pr.com

Pressekontakt:
mk Advertising . Travel . PR
Monika Blachian
Postfach 34 01 22
80098 München
+49 89 590 439 04
blachian@mkadvertising.de
http://www.muenchenmusik.de

Quelle: pr-gateway.de

Mit mStore mehr Schwung beim Golfen

Der Apple Reseller unterstützt seinen Partner Red Golf beim “Summer Swing: Tag der offenen Tür”

Mai 2013 – Am Sonntag, den 26. Mai, veranstaltet Red Golf, Partner des Apple Premium Resellers mStore, ab 12 Uhr den “Summer Swing” auf der Golfanlage in Moorfleet bei Hamburg. Begleitend zum Schnuppergolfen am Tag der offenen Tür zeigt das mStore-Team den Gästen, wie sie mit iPad, iPhone und Co. den Abschlag verbessern.

Die Experten stellen Apps für die Schwunganalyse, mit Golfregeln und Trainingsvideos vor. Zudem informiert das Team über die aktuellen Trends in Sachen App-fähiges Zubehör für Sport, Haus und Garten. Das sind Geräte, die sich mit iPhone oder iPad über Apps steuern lassen und dabei den Alltag erleichtern. Und wer sich für eine Red-Golf-Clubmitgliedschaft entscheidet, profitiert auch bei mStore: Clubmitglieder erhalten Prozente auf jeden Einkauf beim Apple-Experten.

http://www.mstore.de/news/event/26-05-2013-redgolf-feiert-tag-der-offenen-tur-mit-mstore

mStore (www.mstore.de) ist Deutschlands größter Apple Premium Reseller mit einem Portfolio von mehr als 15.000 Produkten der IT- und Unterhaltungselektronik. Über 180 von Apple zertifizierte Einkaufsberater bieten kompetenten und individuellen Service in deutschlandweit 17 Filialen. Von Martin Willmann und Martin Dencker vor über 23 Jahren gegründet, lautet das Motto des Full-Service-Anbieters mit Systemhausspezialisierung auf Apple-Produkte “Macs & More – mStore”. Das Mutterhaus M&M:Trading! bietet mit der zertifizierten hauseigenen Technik, einem hochspezialisierten Service und Support die langfristige Betreuung für Apple-Kunden in Sachen Mac, iPod, iPhone und iPads.
Apple Premium Reseller ist eine Auszeichnung, die der kalifornische Hersteller von Macintosh-Computern, iPods, iPhone und iPad nur sehr wenigen ausgewählten Händlern zukommen lässt, die beste Beratungskompetenz und großes technisches Know-how bewiesen haben und durch laufende Trainings auf aktuellem Niveau gehalten werden.

Kontakt
mStore
Christian Klaus
Herderstraße 46-48
22085 Hamburg
+49 (0)40 / 22 74 57-0
c.klaus@profil-marketing.com
http://www.mstore.de

Pressekontakt:
Profil Marketing OHG
Christian Klaus
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
+49.531.387 33 25
c.klaus@profil-marketing.com
http://www.profil-marketing.com

Quelle: pr-gateway.de<br

Die Paratus AMC GmbH und die Finanzierung von vermeintlichen "Schrottimmobilien" – …

Die Paratus AMC GmbH, früher noch GMAC-RFC Bank GmbH, hat in einer Vielzahl von Fällen Immobilien fremdfinanziert, die von vielen Darlehensnehmern als “Schrottimmobilien” bezeichnet werden. Viele Kapitalanleger fühlen sich daher durch den Erwerb geschädigt.

Die Paratus AMC GmbH und die Finanzierung von vermeintlichen "Schrottimmobilien" - eine verwobene Geschichte!

Was hat die Paratus AMC GmbH mit diesen Immobilienfinanzierungen zu tun?

Die Eurokrise, der Bankencrash und die unsicheren Renten verstärken die Verunsicherung und wecken gleichzeitig den Wunsch, finanziell vorsorgen zu wollen. Wer folgt da nicht dem Ruf: “Möchten Sie Steuern sparen? Wir kennen eine prima Möglichkeit für Sie!” Mittels solcher sogenannter Cold Calls (unerbetene Anrufe) köderten Vertriebsgesellschaften von vielen Bauträgern potentielle Kapitalanleger und stellten Ihnen die Möglichkeit des Steuersparmodells Eigentumswohnung vor.

Doch wie kann es sein, dass sich eine Arzthelferin und ihr Ehemann, der Lagerist, mit einem monatlichen Gesamtnettoeinkommen gerade einmal 3.000,00 EUR neben der eigenen Miete, dem Auto und dem Ratenkredit fürs Wohnzimmer eine Eigentumswohnung zu einem Kaufpreis von 190.000,00 EUR leisten konnten?

Hier kommen die Banken ins Spiel, die in Zusammenarbeit mit Finanzierungsvermittlern und/oder Immobilienvertriebsgesellschaften eine 100%-ige Fremdfinanzierung ermöglichen. Zu einer dieser Banken, die in zahlreichen Fällen diese Kapitalanlagen fremdfinanziert hat, gehörte die GMAC-RFC Bank GmbH. Diese benannte sich später in GMAC-RFC Servicing GmbH um und heißt nach einer weiteren Umfirmierung jetzt Paratus AMC GmbH.

Der in den Rechtsgebieten Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Rechtsanwalt Dr. Schulte der Kanzlei Dr. Schulte und Partner kennt die Paratus AMC GmbH und ihr Geschäftsgebaren aus zahlreichen Mandaten. Er kennt auch die Hintergründe genau:

“Grund für das massive Auftreten der GMAC RFC Bank GmbH als Immobilienfinanzierer im Bundesgebiet war das historisch niedrige Zinsniveau, das nach dem Platzen der DOT-COM-Blase zur Jahrtausendwende herrschte. Hinzu kamen ab dem Jahr 2004 bankaufsichtsrechtliche Lockerungen, die zu einer vermehrten Kreditvergabe durch ausländische Institute führten. Diese Institute konnten die vergebenen Darlehen bündeln, abtreten und weiter veräußern. Hierfür wurden entsprechende Refinanzierungsgesellschaften geschaffen.”

An dem Finanzierungssystem waren mehrere Gesellschaften beteiligt. Die Hintergründe sind komplex. Die Zusammenarbeit der Gesellschaften ist kompliziert und schwierig nachvollziehbar. Doch eines steht fest und ist nicht von der Hand zu weisen: Hunderte Kapitalanleger fühlen sich durch die Aufnahme des Darlehens bei der GMAC-RFC Bank GmbH finanziell überfordert und fürchten den finanziellen Ruin.

Wieso bekommt ein Otto Normalverdiener einen so hohen Kredit?

Ein Markteintritt gelang der Bank nur unter der Prämisse, auch Kunden mit weniger guter Bonität als Darlehensnehmer zu akzeptieren. Ein gesichertes Einkommen zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Darlehensvertrages reichte wohl meist aus. Zahlreiche Darlehensnehmer erhielten ein Darlehen wohl selbst ohne vorhandenes Eigenkapital. Das höhere Risiko musste die jetzige Paratus AMC GmbH auch gar nicht unbedingt selber tragen, da sie die einzelnen Darlehen bündelte und weiterverkaufte.

Häufig kannte niemand bei der Bank den einzelnen Darlehensnehmer persönlich und seine Einkommensverhältnisse waren nur aus einer Selbstauskunft ersichtlich, die vielfach von den Vertriebsgesellschaften der Bauträger aufbereitet wurde und lediglich von den Erwerbern unterschrieben wurde. Die gesamte Abwicklung des Darlehensantrags wurde ebenfalls häufig durch Dritte betrieben.

Selbst für die Sicherheiten der Bank, d. h. die von den Erwerbern zu finanzierenden Objekte hat sich die Paratus AMC GmbH wohl nicht immer sonderlich intensiv interessiert. Anscheinend wurde wohl das ein oder andere finanzierte Objekte auch nur mal im Wege eines sogenannten “drive by”, also “im Vorbeifahren” begutachtet.

Zwar könnte man der GMAC-RFC Bank GmbH grundsätzlich zugutehalten, dass eine Bank die von ihr zu besichernden Immobilien regelmäßig im reinen Eigeninteresse prüft (die sog. interne Beleihungswertermittlung) und deshalb, höchstrichterlich bestätigt, nicht im Kundeninteresse handelt. Die Folgen einer Verwertung der Immobilie durch die Bank, bspw. durch eine Zwangsvollstreckung, wenn der Bankkunde seinen Verpflichtungen aus dem Darlehensvertrag wegen finanzieller Überforderung nicht mehr nachkommen kann, treffen aber auch diesen. Er würde bei einem geringen Versteigerungs- oder Verkaufserlös auf einer großen Restschuld sitzen bleiben. Vielfach bleibt dem überschuldeten Kreditnehmer dann nur noch der Gedanke an eine Privatinsolvenz.

Welche Verantwortung trägt die Paratus AMC GmbH?

Die Paratus AMC GmbH hätte nach Ansicht vieler Erwerber anhand der Situation der tatsächlichen Mieteinnahmen der Objekte erkennen können und müssen, dass der Großteil der als Kapitalanlage finanzierten Objekte zu einem anhand der resultierenden Rendite nicht realistischen – um nicht zu sagen: ggf. rechtlich relevanten und weit überhöhten – Kaufpreis verkauft wurden, der weit entfernt vom eigentlichen Verkehrswert der Kapitalanlage-Immobilien war. Von wirtschaftlicher Bedeutung für die Bank war es vermeintlich aber, große Darlehensvolumina auf dem deutschen Markt zu setzen.

Die Paratus AMC GmbH scheint bei der Darlehensvergabe selbst erhebliche Risiken eingegangen zu sein. Die Berichte der Kapitalanleger lassen auf eine Vielzahl geplatzter GMAC-RFC-Finanzierungen schließen. Die Refinanzierungsanleihen haben wohl massive Verluste zu verzeichnen.

Es ist zu vermuten, dass die Kapitaldienstfähigkeit der Kunden vielmehr nach der einfachen Faustformel berechnet wurde, wonach ein Eigennutzer bis zum neunfachen seines Jahreseinkommens, ein Kapitalanleger noch bis zum siebenfachen seines Jahreseinkommens als Darlehen erhält.

Ob die Darlehensverträge einzelner Erwerber juristisch angreifbar sind weil die Bank eine Überhöhung des Kaufpreises erkennen konnte oder die Paratus AMC GmbH als Rechtsnachfolger der GMAC-RFC Bank GmbH, bzw. der GMAC-RFC Servicing GmbH wegen zurechenbarer Falschberatungen beim Zustandekommen der Verträge sogar zur Rückabwicklung verpflichtet werden kann, muss im jeweiligen Einzelfall geklärt werden.

Betroffene und Ratsuchende sollten sie sich daher an einen fachkundigen Rechtsanwalt wenden, der auf Grund jahrelanger Berufserfahrung im Bank- und Kapitalmarktrecht fachlich spezialisiert ist.

V.i.S.d.P.

Kim Oliver Klevenhagen
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Sofortkontakt Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte unter 030-715 206

Die Kanzlei ist seit 1995 schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Kapitalanlagen- und Bankenrechts sowie auf dem Gebiet des Verbraucherschutzes tätig und vertritt bundesweit die Interessen einzelner Anleger. Die Kanzlei verfügt über zwei Büros in Berlin und eine Zweigstelle in München.

Ergänzende Absenderangaben mit allen Kanzleistandorten finden Sie im Impressum auf unserer Internetseite www.dr-schulte.de

Kontakt:
Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte
Dr. Thomas Schulte
Friedrichstrasse 133
10117 Berlin
+49 (0) 30 71520670
dr.schulte@dr-schulte.de
http://www.dr-schulte.de

Quelle: pr-gateway.de

Noch bis 1. Juli bewerben für den "KitaStar" 2013

Noch bis 1. Juli bewerben für den "KitaStar" 2013

“Deutschland beste Kitas” gesucht: Kindertagesstätten, die auf hohem pädagogischen Niveau arbeiten und ihre Qualität nachhaltig sichern, können sich für den Pädagogik-Innovationspreis “KitaStar” bewerben. Die auslobende element-i-Bildungsstiftung verlängerte jetzt die Teilnahmefrist bis zum 1. Juli 2013. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 6.500 Euro sowie Sachpreisen dotiert und wird im Rahmen des bundesweiten Bildungskongresses “Invest in Future” am 14./15. Oktober in Stuttgart verliehen. Weitere Informationen zum “KitaStar” unter: www.invest-in-future.de.

Stuttgart (eos) – “Studien belegen, dass viele Kindertagesstätten in Deutschland hervorragende Arbeit leisten. Vielfach nutzen sie bereits Maßnahmen und Instrumente zur Qualitätssicherung, um eine hohe pädagogische Qualität zuverlässig zu gewährleisten und weiter zu entwickeln”, sagt Meike Betz von der element-i-Bildungsstiftung in Stuttgart. “Mit der Auslobung des Pädagogik-Preises “KitaStar” möchten wir solche guten Beispiele publik machen.” Wer sich als eine der besten Kitas Deutschlands um den “KitaStar” 2013 bewerben möchte, findet weitere Informationen sowie den Bewerbungsbogen unter “KitaStar” auf www.invest-in-future.de. Auf vielfachen Wunsch verlängerte die Ausloberin jetzt die Einreichfrist für die Bewerbungsunterlagen auf den 1. Juli 2013.

Die element-i-Bildungsstiftung vergibt die mit insgesamt 6.500 Euro sowie Sachpreisen dotierte Auszeichnung “KitaStar” in den Kategorien Gold, Silber und Bronze. Verliehen wird der Preis während der festlichen Abendveranstaltung des Kongresses “Invest in Future” (14. / 15. Oktober 2013) in Stuttgart. Einrichtungen, die in die engere Auswahl kommen, erhalten Besuch vor Ort. Eine Expertinnen- und Expertenjury, der unter anderem die renommierte Kita-Qualitätsforscherin Professorin Susanne Viernickel von der Alice Salomon Hochschule in Berlin angehört, entscheidet anschließend über die Platzvergabe.

Bildrechte: element-i Bildungsstiftung

Das Konzept-e Netzwerk ist seit seiner Gründung 1988 kompetenter Partner für Kommunen und Unternehmen in Bildungs- und Sozialfragen. Der Aufbau und Betrieb öffentlicher und betriebsnaher Kindertagesstätten mit hohem Qualitäts- und Bildungsstandard sowie deren Organisationsentwicklung sind die wichtigsten Geschäftsfelder. Heute gehören zum Netzwerk 30 Kitas, zwei Grundschulen, zwei Freie Duale Fachschulen für Erzieherinnen und Erzieher sowie die Entwicklung von Konzepten zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege. Der Anspruch einer qualitativ hochwertigen Bildung und Betreuung ist in der eigenen element-i-Pädagogik formuliert. Um diese Bildung und Betreuung allen Kindern zu ermöglichen, wurde 2011 die element-i-Bildungsstiftung ins Leben gerufen.

Das Konzept-e Netzwerk beschäftigt bundesweit 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu ihm gehören die Trägervereine Kind e.V. Stuttgart, Kind und Beruf e.V., Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH und die Konzept-e für Schulen gGmbH

Das Konzept-e Netzwerk veranstaltet jährlich den Kongress Invest in Future, der die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die zeitgemäße Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern von 0 bis 10 Jahren in den Fokus nimmt. Er findet das nächste Mal am 14. und 15. Oktober 2013 in Stuttgart statt.

Kontakt
Konzept-e für Bildung und Betreuung gGmbH
Birgit Hamm
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-39
birgit.hamm@konzept-e.de
http://www.konzept-e.de

Pressekontakt:
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Quelle: pr-gateway.de

Malen nach Zahlen begeistert schon seit Jahrzehnten Kinder und Erwachsene, die ihre …

Ursprünglich für Kinder konzipiert, ist Malen nach Zahlen heute längst auch bei Teenagern und Erwachsenen ein Hit. Besonders Anfänger, die einen ersten Einblick in die Malerei gewinnen möchten, probieren sich gerne als erstes an Malen nach Zahlen aus.

Malen nach Zahlen begeistert schon seit Jahrzehnten Kinder und Erwachsene, die ihre künstlerische Ader ausleben möchten.

Das Prinzip dieser Maltechnik ist so einfach wie genial und ermöglicht es auch Hobbykünstlern ohne jegliche Erfahrung, schon nach kurzer Zeit ein Bild fertigzustellen. Alles was man dazu braucht sind ein Pinsel, einige Farbtuben und eine auf Karton gedruckte Vorlage. Die Flächen der Vorlage sind mit Zahlen gekennzeichnet, die angeben mit welcher Farbe sie ausgemalt werden sollen. Je nach Schwierigkeitsgrad sind diese Flächen größer oder kleiner gestaltet, so dass Malen nach Zahlen sowohl für Kinder im Vorschulalter als auch für Teenager oder Erwachsene geeignet ist.
Am Besten sucht man sich für den Anfang ein recht einfaches Motiv aus, das keine allzu kleinen Flächen besitzt und bei dem man nicht viele Farben zum Ausmalen benötigt. Je mehr Erfahrung und Selbstbewusstsein der Künstler sammelt, umso schwierigere Motive kann er sich vornehmen. So findet man immer wieder eine neue Herausforderung und verliert nie die Lust am Malen. Wer sich schon etwas mehr zutraut, der kann sich auch an Kopien berühmter Gemälde versuchen, wie zum Beispiel der Mona Lisa oder van Goghs Nachtcafé. Die Vorlagen sind so präzise und detailliert, dass das fertige Bild auf den ersten Blick gar nicht von einem handgemalten Gemälde zu unterscheiden ist.

Die FT Shops GmbH bietet in ihrem Onlineshop www.malspass24.com zahlreiche Artikel rund um das Thema Künstlerbedarf von namenhaften Markenherstellern zu attraktiven Preisen an. Das umfangreiche Angebot der FT Shops GmbH umfasst neben den üblichen Artikeln wie Acryl-, Aquarell- und Ölfarben sowie Leinwänden und dem sonstigem Zubehör vor allem Artikel der berühmten Künstler Bob Ross und Gary Jenkins. Das kompetente Team von malspass24 unterstützt seine Kunden stets hilfsbereit mit qualifizierter Beratung per Telefon oder via Email.

Kontakt:
FT Shops GmbH
Jahn Nietzke
Eugen-Ensslin-Str.3
77694 Kehl
07851-64725441
info@malspass24.com
http://www.malspass24.com

Quelle: pr-gateway.de