Tech Mahindra von AT&T ausgezeichnet als „Outstanding Supplier“

Tech Mahindra von AT&T ausgezeichnet als "Outstanding Supplier"

Wiesbaden, 31. Mai 2013 – Tech Mahindra, ein Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für die Telekommunikationsbranche, wurde von AT&T als exzellenter Lieferant ausgezeichnet. Seine vorzügliche Leistung in der Unterstützung von AT&T-Geschäftspartnern brachte Tech Mahindra den 2013 AT&T Award ein. AT&T ist einer der weltgrößten Anbieter von Daten-, Telefon- und Mobilfunk- sowie Internet- und Videokommunikation.

“Wir sind stolz auf unsere langjährige Tradition, unseren Geschäfts- und Privatkunden beispielslose Produkte und Dienstleistungen präsentieren zu können”, sagt Tim Harden, President Supply Chain and Fleet Operations bei AT&T. “Wir sind größtenteils dank unser außergewöhnlichen Partner wie Tech Mahindra so erfolgreich. Stets gehen sie über die Anforderungen und unsere Erwartungen hinaus und unterstützen uns dabei, auch die unserer Kunden zu übertreffen.”

“Als einziges indisches Unternehmen, das diese Auszeichnung bereits zum dritten Mal gewonnen hat, sind wir Vorreiter in der internationalen Telekommunikationsindustrie und bieten langjährig erprobte Geschäftsmodelle an. Auch unsere innovativen Branchen-Lösungen liefern unseren Kunden einen ausgeprägten Mehrwert”, begründet CP Gurnani, Managing Director von Tech Mahindra, die Verleihung des Awards.

Tech Mahindra ist einer von nur sechs Anbietern, dem der Award anlässlich seines ausgezeichneten Services für AT&T-Kunden im letzten Jahr verliehen wurde. Gewürdigt wurden insbesondere die kreativen Kostenmanagement-Lösungen des Dienstleisters, sein Teamwork und Kundendienst, seine Produkt- und Serviceleistung sowie seine Zukunftsfähigkeit und Zulieferervielfalt.

Tech Mahindra ist ein führender Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für die Telekommunikationsbranche mit einer Mehrheitsbeteiligung von Mahindra & Mahindra Limited.
Tech Mahindra arbeitet weltweit für Anbieter von Telekommunikationsdiensten, Gerätehersteller, Softwareanbieter und Systemintegratoren. Das bewährte Liefermodell, die ausgeprägten IT-Kenntnisse und das jahrelang angeeignete Fachwissen ermöglichen es den Kunden, ihre Renditen auf IT-Investitionen zu maximieren. Das Geschäftsjahr endete zum 31. März 2013 mit einem Umsatz von 1,263 Milliarden US-Dollar und 47.498 Mitarbeitern aus einer einzigartigen Mischung aus Kultur, Fachwissen und fundiertem technologischem Wissen.

Die Tech Mahindra Entwicklungszentren sind ISO 9001:2008, SEI-CMMI Level 5 und BS7799 zertifiziert. Tech Mahindra hat Firmensitze in Großbritannien, den Vereinigten Staaten, Deutschland, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten, Singapur, Indien, Thailand, Taiwan, Malaysia, den Philippinen, Kanada und Australien. Tech Mahindra Ltd ist Teil der Mahindra Group, einem weltweit tätigen Industriekonzern mit 15,9 Mrd. US-Dollar Umsatz und unter den Top-10- Unternehmen aus Indien. Die Geschäftsfelder der Gruppe umfassen Produkte für die Automobilindustrie, Luftfahrt, Komponenten, Landmaschinen, Finanzdienstleistungen, Gastronomie, Informationstechnologie, Logistik, Immobilien und Handelsketten.
Weitere Informationen auf www.techmahindra.com

Kontakt
Tech Mahindra
Amit Kumar Jain
Prinzenallee 7
40549 Düsseldorf
+49 176 1589 2718
akjain@TechMahindra.com
http://www.techmahindra.com

Pressekontakt:
Helmut Weissenbach Public Relations GmbH
Helmut Weissenbach
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067770
techmahindra@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Tipps und Tricks zur Suchmaschinenoptimierung

Ein neuer Blog geht an den Start und hilft Bloggern, Websitebetreibern wie auch Online Shop Betreibern bei der Optimierung der Internetauftritte für Suchmaschinen.

Suchmaschinenoptimierung ist in aller Munde und gehört inzwischen zu den wichtigsten Marketing Maßnahmen, um eine Webseite, einen Online Shop oder gar einen Blog bekannter zu machen und damit mehr Besucher anzuziehen. Egal ob man eine Webpräsenz privat oder professionell betreibt, Ziel ist es immer, eine möglichst große Reichweite zu erreichen. Hierfür müssen allerdings bereits bei der Herstellung der jeweiligen Webpräsenz zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden. Aber auch wenn man bei der Erstellung der Webseite alles beachtet, sollte einige Mühe aufgewendet werden, um die Website auch im World Wide Web bekannter zu machen. All diese Maßnahmen werden durch Aktualisierungen der Algorithmen von Suchmaschinen wie Google erschwert. Anzuraten ist daher immer regelkonforme Maßnahmen zu ergreifen und auf sogenanntes Black Hat SEO zu verzichten. Das bedeutet konkret, dass Webseitenbetreiber Schritte meiden sollten, die von Suchmaschinen als Spam gesehen werden können. Passiert das, werden solche Webauftritte entweder abgestraft oder gänzlich gesperrt werden, sodass ein Auffinden der Webpräsenz über Suchmaschinen nicht mehr möglich ist.

Erfolgreiche und erlaubte Maßnahmen zur Optimierung von Online Shops, Webseiten oder Blogs findet man in dem neuen Blog suchmaschinenoptimierung-blog.eu. Die Betreiber der neuen Plattform widmen sich dem Thema Suchmaschinenoptimierung und bemühen sich allen Lesern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Hilfreich sind vor allem konkrete Tipps. Schließlich unterscheiden sich die Einstellungen und Möglichkeiten von Software zu Software. Die Betreiber von suchmaschinenoptimierung-blog.eu nehmen Bezug auf bestimmte Systeme zur Erstellung von Webseiten oder Online Shops und Varianten an Webseiten, sodass jeder individuelle Tipps für sein Themengebiet finden kann.

Die Autoren von suchmaschinenoptimierung-blog.eu haben sich ganz den Themen SEO, Homepage Gestaltung und Online Shops verschrieben und liefern interessante und informative Aspekte aus der Welt des Webs. Das Team stellt seine langjährige Erfahrung Webnutzern zur Verfügung.

Kontakt:
D. Mlinarevic
Danijel Mlinarevic
Frühlingsaustr. 5
63069 Offenbach
069-83834664
info@suchmaschinenoptimierung-blog.eu
http://www.suchmaschinenoptimierung-blog.eu

Quelle: pr-gateway.de

GUBSE AG verstärkt internationale Präsenz

Der Anbieter für Hotel Management Software aus Deutschland ist auf einer der weltweit größten Technologiemessen für die Hotellerie vertreten. Über 300 Fachaussteller und umfangreiche Weiterbildungsmaßnahmen locken Besucher zur HITEC nach Minneapolis.

GUBSE AG verstärkt internationale Präsenz

Im Zuge der weiteren Expansion baut die GUBSE AG ihre Präsenz im Nordamerikanischen Raum aus. Hier bietet neben der ITB in Berlin die HITEC in Minneapolis eine ideale Plattform, um den Interessenten die innovativen SIHOT Module vorzustellen. Dabei wird die Produktpalette der Hotel Management Software SIHOT stetig erweitert.
“Wir werden die vollständige Produktpalette zeigen, insbesondere SIHOT.Web mit einer Facebook-Integration und den Channelmanager. Die HITEC ist eine internationale Messe und schafft den perfekten Rahmen, um sich ein gutes Bild über die Trends in der Branche machen zu können”, so Jörg P. Berger, Vorstand der GUBSE AG.
Darüber hinaus können sich die Besucher am Stand der GUBSE AG genauer über Module wie SIHOT.POS, SIHOT.RMS, SIHOT.Pre- & Post-Stay, SIHOT.Feedback sowie SIHOT.C&B informieren.

Die GUBSE AG ist vom 24. bis 27. Juni 2013 am Stand 110 auf der HITEC in Minneapolis vertreten. Auf ca. 12.000 Quadratmetern stellen rund 300 Aussteller die aktuellen Innovationen aus dem Technologiebereich vor. Besuchern wird neben einer globalen Networking Plattform ein attraktives Rahmenprogramm geboten. Hierzu zählen informative Vorträge und Seminare zu Themen wie PCI und Cloud Computing.

Bildrechte: GUBSE AG

SIHOT ist ein Hotelsoftwareprodukt der GUBSE AG. Das Unternehmen wurde vor 26 Jahren gegründet. Der Vorstand setzt sich aus Dipl.-Inf. Norbert Wernet, Dipl.-Inf. Jörg P. Berger sowie Dipl.-Inf. Jochen Conrad zusammen. Die GUBSE AG beschäftigt momentan über 120 Mitarbeiter.
SIHOT ist im Laufe der Jahre kontinuierlich weiter entwickelt und dabei ständig den neuesten Technologien angepasst worden. Die Hotelsoftware bietet dem Hotelier ein umfassendes Gesamtpaket aus derzeit 28 einzelnen Modulen, welche je nach Anforderung des Kunden zum Einsatz kommen. Um flexibleren, kundenorientierten Anforderungen gerecht zu werden, ist beispielsweise seit einigen Jahren eine individuelle Erweiterung der Datenbank möglich. Durch eine offene Struktur, Modularität und Konfigurierbarkeit ist somit eine individuelle Lösung für den Hotelier garantiert. Auch im Bereich der mobilen Anwendungen ist die Hotelsoftware von SIHOT auf einem zeitgemäßen Stand der Technik. So ist ein Abruf von Listen über ein Smart-Phone für den Hotelier oder der webbasierte Check-In über das Smart-Phone des Hotelgastes bereits möglich. Mit SIHOT.RMS bietet die Hotelsoftware ein Modul für ein effektives Yield-Management. Das umfangreiche Revenue Management Werkzeug unterstützt den Hotelier bei der täglichen Optimierung der Preisgestaltung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.sihot.com

Kontakt
GUBSE AG
Christine Ethell
Bahnhofstrasse 28
66578 Schiffweiler
+49 (0)6821 9646 226
c.ethell@sihot.com
http://www.sihot.com

Pressekontakt:
Agentur Karl & Karl
Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main
+49 (0)6109 – 50 65 35
tk@karl-karl.com
http://www.karl-karl.com

Quelle: pr-gateway.de

Emotionale Managementinformation Executive-Forum von Bissantz & Company in Berlin

Emotionale Managementinformation Executive-Forum von Bissantz & Company in Berlin

Emotionale Managementinformation  Executive-Forum von Bissantz & Company in Berlin

(ddp direct) Wie Business Intelligence mehr als Daten bewegt und Hirn und Herz der Anwender erreicht: darum geht es am 6. Juni 2013 auf dem Executive-Forum von Bissantz & Company im Hotel Waldorf Astoria in Berlin. Als Referenten werden die Rallyefahrerin Jutta Kleinschmidt und der Hirnforscher Prof. Gerhard Roth erwartet, außerdem gibt es Vorträge der Bissantz-Kunden Bechtle, Leica Camera und Porsche. Mehr als 150 Teilnehmer haben bereits zugesagt.

Alle zwei Jahre lädt der Nürnberger Softwarehersteller zum Executive-Forum nach Berlin; angesprochen sind Unternehmer, Aufsichtsräte, Vorstände, Geschäftsführer und Bereichsleiter. Das diesjährige Forum steht unter dem Motto „Emotionale Managementinformation”: Wie rational, wie emotional kann und soll es im Unternehmen und im Controlling zugehen? Welchen Beitrag leistet Business Intelligence (BI) – und wie sind BI-Systeme auszugestalten, um die richtigen Handlungsimpulse zu liefern?

Um diese Fragen zu diskutieren, hat Bissantz zwei prominente Redner eingeladen: die Rallyefahrerin Jutta Kleinschmidt und den Hirnforscher Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth.

Kleinschmidt ist die erste und bis heute einzige Frau, die die Rallye Dakar gewonnen hat. Ihre außergewöhnlichen Erfolge sind auch auf eine exzellente faktenbasierte Vorbereitung zurückzuführen. Hinter ihren intuitiven Entscheidungen, hinter sorgfältiger Analyse und Planung steckte aber stets ihr unbeugsamer Wille. Der ist auch für erfolgreiche Unternehmen ausschlaggebend: Unternehmen existieren nicht ohne Willenskraft, Ehrgeiz, Entschlossenheit und Mut ihres Managements.

Professor Roth ist Neurobiologe und gilt als einer der einflussreichsten Naturwissenschaftler Deutschlands. Er erforscht, was im Gehirn passiert, wenn Muster erkannt und verarbeitet werden, und er untersucht die Grenzen menschlicher Wahrnehmung und die Aufgaben von Emotionen im Denkprozess. In seinem Vortrag auf dem Executive-Forum wird er zeigen, dass es emotionale Regeln für die Informationspräsentation gibt, mit denen das Controlling sein Management motivieren kann, ohne dass die Rationalität dadurch leidet.

Auch drei Kunden von Bissantz & Company kommen zu Wort: Bechtle, Leica Camera und Porsche. Alle drei setzen die BI-Software von Bissantz ein: DeltaMaster. Auf dem Forum werden Referenten aus diesen Unternehmen erläutern, wie mithilfe von DeltaMaster Daten, Berichte und organisatorische Abläufe standardisiert wurden, um Entscheidungsprozesse zu unterstützen – und wie man damit nach einer emotionalen Rationalität strebt.

Das Executive-Forum ist bereits das vierte dieser Art in Berlin.

Weitere Informationen: www.bissantz.de/executive

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/h9jvv0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/software/emotionale-managementinformation-executive-forum-von-bissantz-company-in-berlin

=== Bissantz & Company (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/6jf0ks

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/bissantz-company

Bissantz & Company, gegründet 1996, ist ein deutsches, inhabergeführtes Softwareunternehmen und spezialisiert auf Lösungen für anspruchsvolle Aufgaben der Datenanalyse, der Planung und des Reporting. Das Hauptprodukt ist DeltaMaster, eine integrierte Business-Intelligence-Software, die alle Nutzergruppen unter einer einheitlichen Oberfläche adressiert, vom professionellen Analysten über den Berichtsempfänger bis zum Budgetplaner. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Automation betriebswirtschaftlicher Analysen. Zudem gilt Bissantz als Vorreiter, was die Gestaltung (Visualisierung) von Berichten und Cockpits angeht.

Kontakt:
Bissantz & Company GmbH
Gerald Butterwegge
Nordring 98
90409 Nürnberg
+49 911 93 55 36 0
gerald.butterwegge@bissantz.de www.bissantz.de

Quelle: pr-gateway.de

Security-Foren 2013 von SECUDE in München, Zürich und Frankfurt – Rundumschutz der Daten, …

“Unsicherheit schützt vor Strafe nicht” – Sicherheitsexperten aus Unternehmen und Behörden stehen Rede und Antwort

Security-Foren 2013 von SECUDE in München, Zürich und Frankfurt - Rundumschutz der Daten, Gerätekontrolle, Online- und Offline-Sicherheit sowie SAP

München / Zürich / Frankfurt, 31.05.2013.- Sicherheitsexperte SECUDE aus Darmstadt lädt 2013 zu den Security-Foren nach München, Zürich und Frankfurt ein. Im Fokus stehen Information Rights Management mit SAP und Microsoft, Mobile Folder Security und Wirtschaftsspionage, Live-Hacking und IT-Recht. Sicherheitsspezialisten aus Industrie und Behörden referieren vor IT-Sicherheitsverantwortlichen aus Unternehmen und Organisationen und stehen für Fragen zur Verfügung.

In München findet das Security-Forum am 05. Juni in der Allianz Arena statt. “Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!” lautet der Vortrag von Rechtsanwalt Dirk Langner von MOOG & Partner, der ebenso auf der Frankfurter Veranstaltung vertreten ist. Alexandra Pollag vom Bayrischen Landesamt für Verfassungsschutz spricht in München über Wirtschaftsspionage und Wirtschaftsschutz.

In Zürich findet das Security-Forum am 19. Juni im Prime Tower, dem höchsten Gebäude der Schweiz statt. Hier referiert Lorenzo Marazzotta von Partner Badertscher Rechtsanwälte zu “Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!” Ein Vertreter vom Nachrichtendienst des Bundes erklärt das Schweizer Präventionsprogramm PROPHYLAX.

Am 27. Juni in Frankfurt in der Villa Kennedy nimmt sich Manfred Ries vom Landesamt für Verfassungsschutz in Hessen das Thema Wirtschaftsspionage und Wirtschaftsschutz vor.

Bei allen Veranstaltungen stellen die Sicherheitsexperten von SECUDE eine neue Lösung für den Bereich Information Rights Management vor, die im Kontext der beiden Welten von SAP und Microsoft steht. Zudem wird es eine Referenz-Präsentation zu den Neuerungen bei der Verzeichnisverschlüsselung geben, und Christoph Wolfert vom Partner SCHUTZWERK verrät, warum eine Firewall nicht der richtige Schutz vor zielgerichteten Angriffen auf Unternehmen ist. Patrick Bockel von Xiting ist dieses Jahr fester Bestandteil der Veranstaltungsreihe und referiert über SAP-Berechtigungen mit Expertenlösungen.

Zwischen den anspruchsvollen Fachvorträgen finden Referenten und Hersteller Zeit für Fragen und Diskussionen mit den Besuchern, die die Gelegenheit nutzen können, direkt mit den Experten zu sprechen und deren Meinung zu ihren konkreten Themen einzuholen. Zu den Foren im Juni können Interessenten sich noch anmelden.

Security-Forum München Mittwoch, 05. Juni 2013
Security-Forum Zürich Mittwoch, 19. Juni 2013
Security-Forum Frankfurt Donnerstag, 27. Juni 2013

SECUDE ist ein innovativer, weltweit tätiger Anbieter von IT-Datenschutz-Lösungen. Das Unternehmen wurde 1996 aus einer Zusammenarbeit zwischen der SAP AG und dem Fraunhofer Institut in Deutschland gegründet, um Sicherheitssoftware zu entwickeln. Anfang 2011 verkaufte SECUDE den Geschäftsbereich Application Security an die SAP AG, um sich auf die Kernkompetenz Endpoint Security zu konzentrieren. SECUDE unterstützt Kunden dabei, sensible Daten vor Verlust und Diebstahl zu schützen und den Auflagen zu unterschiedlichen Gesetzen und Industrierichtlinien zu entsprechen.

Seit Ende 2011 ist SECUDE im Rahmen des SAP PartnerEdge-VaR-Programm™ Vertriebspartner der SAP Deutschland AG & Co. KG und seit 2012 auch Vertriebspartner der SAP (Schweiz) AG. Als SAP Value-added-Reseller (VaR) bietet SECUDE seinen Kunden, neben dem eigenen Produktportfolio den Verkauf von Lizenzen sowie Beratung und Implementierung von SAP NetWeaver Single Sign-On direkt an. Heute beschäftigt SECUDE über 100 erfahrene und qualifizierte Mitarbeiter und besitzt das Vertrauen einer großen Zahl von Unternehmen, die in der Fortune-500-Gruppe gelistet sind, darunter viele DAX-Unternehmen. SECUDE hat Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien. www.secude.com

Kontakt
SECUDE GmbH
Holger Hinzmann
Rheinstraße 97
64295 Darmstadt
+49.6151.82897-0
info@secude.com
http://www.secude.com

Pressekontakt:
faltmann PR | Öffentlichkeitsarbeit für IT-Unternehmen
Sabine Faltmann
Theaterstraße 15
52062 Aachen
+49.241.43 53 74 84
secude@faltmann-pr.de
http://www.faltmann-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Datamax-ONeil übernimmt das Thermodrucker-Geschäft von Source Technologies und ergänzt sein …

Die Übernahme ist Bestandteil der langfristigen Strategie für externes Wachstum von Datamax-ONeil zur Vergrößerung seines Marktanteils und Konsolidierung seiner Position auf dem internationalen Markt für automatische Identifizierung

(ddp direct) ORLANDO, FL — (Marketwired) — 05/31/13 — Datamax-ONeil, ein internationaler Anbieter von Lösungen für Etiketten- und Belegdrucker, hat den Geschäftszweig für Thermodrucker von Source Technologies übernommen. Source Technologies ist ein führender Anbieter von Lösungen für Spezialdrucker mit Sitz in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina. Source Technologies wurde 1986 gegründet und konzentriert sich auf sichere MICR-Druckerlösungen. Das Unternehmen wird auch nach dem Besitzwechsel ein starker Marktakteur bleiben. Einzelheiten zu dieser Übernahme wurden nicht mitgeteilt.

“Mit der Aufnahme dieser neuen Produkte in unser vorhandenes Portfolio mit leistungsstarken stationären Druckern können wir und unsere internationalen Vertriebspartner die Wettbewerbsfähigkeit steigern und einen größeren Marktanteil erreichen”, erklärte Paul Sindoni, Präsident von Datamax-ONeil. “Diese Übernahme bildet einen weiteren Schritt in unserer Strategie, uns auf dem internationalen Markt als eines der führenden Technologie-Unternehmen zu positionieren und belegt unser permanentes Engagement, in der Branche und unserer Partner-Community nachhaltig zu wachsen.”

Die Sparte Thermodrucker von Source Technologies wird in einer zweimonatigen Übergangsphase vollständig in Datamax-ONeil integriert und die Drucker werden unter der Marke Datamax-ONeil vertrieben. Das in Florida ansässige Ingenieursteam von Source Technologies wird in Zukunft in der Niederlassung von Datamax-ONeil in Orlando (Florida) tätig sein.

Die hochmodernen Drucker stehen für über 3 Jahre intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit, erforderten bedeutende Investitionen seitens des Unternehmens und hatten 12 vorläufige Patente zum Ergebnis. Alle Drucker der ST Performance-Serie sind darauf ausgerichtet, die Druckersprache PCL5e zu verwenden, die als Branchenstandard die Integration erleichtert und Probleme infolge markenspezifischer Sprachen vermeidet. Die kostengünstigen Drucker sind bedienungsfreundlich, zuverlässig und leistungsstark.

Kontakt Datamax-ONeil Chip Glisson Leiter für Marketingkommunikation Tel.: 407-523-5562 Fax: 407-523-5668 cglisson@datamax-oneil.com

Kontakt Datamax-ONeil
Chip Glisson
Leiter für Marketingkommunikation
Tel.: 407-523-5562
Fax: 407-523-5668
cglisson@datamax-oneil.com

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Quelle: pr-gateway.de

VMF: Tipps rund um Fuhrparkmanagement

Erfahrung erlebbar machen / Die wichtigsten Themen mit einem Klick

VMF: Tipps rund um Fuhrparkmanagement

Von A wie Ausschreibung über C wie Car Policy und M wie Mietwagenmanagement bis W wie Winterurlaub mit dem Firmenwagen – Fuhrparkmanagement ist ein hochkomplexes Arbeitsfeld. Um Fuhrparkmanagern kompakte Hilfestellung zu bieten, hat der Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften e. V. (VMF) ein Dossier erarbeitet und zu den wichtigsten Themen der Branche nützliche Tipps zusammengestellt. Ab sofort ist die Sammlung auf der Homepage des VMF zur kostenlosen Nutzung freigegeben. “Wir wollten die Erfahrung unserer Experten erlebbar machen”, sagt Michael Velte, Vorstandvorsitzender des VMF und Geschäftsführer der Deutschen Leasing Fleet GmbH.

Der VMF als Verband und “Kompetenzzentrum für Fuhrparkmanagement” hat sich zur Aufgabe gemacht, qualitative wie zukunftsichernde Fuhrpark- und Branchenstandards zu setzten. Aus der langjährigen Erfahrung der VMF-Mitglieder entstand ein Sammelwerk zu den wichtigsten – aktuell sind es fast 40 – Fuhrparkmanagement-Themen, die mit wichtigen Tipps, Werkzeugen oder Links angereichert sind. “Die VMF-Fuhrparktipps enthalten Praxisinformationen, die in das jeweilige Themengebiet einführen. Sie unterstützen die Manager bei der wirtschaftlichen Flottenverwaltung”, erklärt Velte.

Von A bis Z
Für A wie Ausschreibungen bietet der VMF beispielsweise eine Standardvorlage an, die hilft, bis zu 30 Prozent der Zeit für einen Ausschreibungsprozess einzusparen. Unter C wie Car Policy wird der Nutzen, die Voraussetzungen und die Vorteile einer Dienstwagenregelung erläutert. In M wie Mietwagenmanagement wird aufgezeigt, wie mit Hilfe von Mietwagen der Fuhrpark flexibilisiert und Überkapazitäten abgebaut werden können. Für die Urlaubszeit finden Fuhrparkinteressierte unter W wie Winterurlaub mit dem Firmenwagen eine Liste, wie Pannen und Schäden im Winterurlaub vorgebeugt werden können. “Die Liste ist umfangreich, aber sicherlich noch nicht vollständig”, sagt Velte. Der VMF möchte die Sammlung laufend erweitern. Dazu hat er alle Nutzer aufgerufen, Themen zu melden, die ggf. noch nicht enthalten sind.

Einheitliche Begriffe
Die VMF-Fuhrparktipps ergänzen und erweitern die erarbeiteten Begriffsstandards zum Fuhrparkmanagement. “Viele Begriffe wurden unterschiedlich interpretiert und es gab immer wieder Verwirrung und Missverständnisse. Daher hatte der VMF vor einigen Jahren für die am häufigsten genannten Begriffe eine einheitliche Definition erarbeitet”, so Velte. Ziel war eine größere Klarheit in die Fuhrparksprache.

Insgesamt fünf Fuhrpark- und Branchenstandards wurden bereits vom VMF mit in- und externen Experten erfolgreich am Markt etabliert. Zu den qualitativen Standards gehören “Die faire Fahrzeugbewertung VMF”, “Die Faire Fahrzeugrücknahme VMF”, die “Standard-Fuhrparkausschreibung”, sowie “VMF Service Plus, der automatisierte Managementprozess für Wartung und Inspektion von Leasingfahrzeugen.”

Bildrechte: Deutsche Leasing Fleet

Der VMF, der Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften, fokussiert sich auf Qualitäts- und Zukunftssicherung. Er versteht sich als Kompetenzzentrum für Fuhrparkmanagement. Ihm gehören acht herstellerunabhängige Flottenleasinggesellschaften mit hoher Marktbedeutung und langjähriger Erfahrung an. Mit ihrer gemeinsamen Arbeit setzen sie Branchenstandards, um dem Flottenbetreiber Sicherheit und Transparenz beim Management seines Fuhrparks zu bieten. Der neueste Branchenstandard ist “VMF Service Plus – der automatisierte Prozess für Wartung & Inspektion.”

Weitere verifizierte Informationen zu allen Fragen des Flottenleasing, Fuhrparkmanagement und zum Markt finden Sie unter www.vmf-fuhrparkmanagement.de.

Kontakt
VMF – Verband markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften e. V.
Lea Schrod
Frölingstraße 15-31
61352 Bad Homburg v.d.H.
06 172 – 88 23 97
info@vmf-fuhrparkmanagement.de
http://www.vmf-fuhrparkmanagement.de

Pressekontakt:
eckpunkte Kommunikationsberatung
Wolfgang Eck
Bahnhofstraße 23
35781 Weilburg
06471-5073440
wolfgang.eck@eckpunkte.com
http://www.eckpunkte.com

Quelle: pr-gateway.de

Meldungen zu Medizin und Gesundheit kostenlos publizieren

Mit dem eJournal MEDIZIN ASPEKTE Leser der Sparte “Gesundheit und Wellness” gezielt erreichen

Pressemeldungen für Gesundheit, Wellness und Medizin sind eine Möglichkeit, auf News und Produkte aufmerksam zu machen. Bei der Wahl der Portale ist die Ansprache der richtigen Zielgruppe entscheidend. MEDIZIN ASPEKTE, ein eJournal für alle Gesundheitsinteressenten, bietet Firmen die Möglichkeit, Pressemeldungen kostenlos zu veröffentlichen. “Mit unserem Service erreichen Sie Leser, die affin sind für Themen aus Medizin, Gesundheit und Wellness”, so Martina Wolff, Geschäftsführerin des Verlags MCP Wolff GmbH in Worms. Außer MEDIZIN ASPEKTE gibt der Verlag auch die eJournale ARZT ASPEKTE und ONKOLOGIE ASPEKTE heraus. Neu ist das Videoportal “NeoDoc“, das sich als Gesundheitsmediathek versteht und VIDEOS ZU GESUNDHEIT & MEDIZIN ein kostenloses Forum bietet.

Pressemeldungen zu Medizin und Gesundheit kostenlos publizieren:
– www.medizin-aspekte.de Rubrik: “Service/Pressemeldung”

MEDIZIN ASPEKTE ist ein monatlich erscheinendes Journal. MEDIZIN ASPEKTE informiert Patienten und Angehörige über Krankheiten und Therapieoptionen. Einen besonderen Fokus bildet die Prävention. Medienschwerpunkte liegen sowohl in der Berichterstattung als auch in den Bereichen Experten.TV, Experten-Interviews, Launch-Talks, Image-Filme sowie Veranstaltungsdokumentationen.

Kontakt
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241- 955421
info@mcp-wolff.de
http://medizin-aspekte.de

Pressekontakt:
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241-955421
redaktion@medizin-aspekte.de
http://medizin-aspekte.de

Quelle: pr-gateway.de

Tech Mahindra von AT&T ausgezeichnet als „Outstanding Supplier“

Tech Mahindra von AT&T ausgezeichnet als "Outstanding Supplier"

Wiesbaden, 31. Mai 2013 – Tech Mahindra, ein Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für die Telekommunikationsbranche, wurde von AT&T als exzellenter Lieferant ausgezeichnet. Seine vorzügliche Leistung in der Unterstützung von AT&T-Geschäftspartnern brachte Tech Mahindra den 2013 AT&T Award ein. AT&T ist einer der weltgrößten Anbieter von Daten-, Telefon- und Mobilfunk- sowie Internet- und Videokommunikation.

“Wir sind stolz auf unsere langjährige Tradition, unseren Geschäfts- und Privatkunden beispielslose Produkte und Dienstleistungen präsentieren zu können”, sagt Tim Harden, President Supply Chain and Fleet Operations bei AT&T. “Wir sind größtenteils dank unser außergewöhnlichen Partner wie Tech Mahindra so erfolgreich. Stets gehen sie über die Anforderungen und unsere Erwartungen hinaus und unterstützen uns dabei, auch die unserer Kunden zu übertreffen.”

“Als einziges indisches Unternehmen, das diese Auszeichnung bereits zum dritten Mal gewonnen hat, sind wir Vorreiter in der internationalen Telekommunikationsindustrie und bieten langjährig erprobte Geschäftsmodelle an. Auch unsere innovativen Branchen-Lösungen liefern unseren Kunden einen ausgeprägten Mehrwert”, begründet CP Gurnani, Managing Director von Tech Mahindra, die Verleihung des Awards.

Tech Mahindra ist einer von nur sechs Anbietern, dem der Award anlässlich seines ausgezeichneten Services für AT&T-Kunden im letzten Jahr verliehen wurde. Gewürdigt wurden insbesondere die kreativen Kostenmanagement-Lösungen des Dienstleisters, sein Teamwork und Kundendienst, seine Produkt- und Serviceleistung sowie seine Zukunftsfähigkeit und Zulieferervielfalt.

Tech Mahindra ist ein führender Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für die Telekommunikationsbranche mit einer Mehrheitsbeteiligung von Mahindra & Mahindra Limited.
Tech Mahindra arbeitet weltweit für Anbieter von Telekommunikationsdiensten, Gerätehersteller, Softwareanbieter und Systemintegratoren. Das bewährte Liefermodell, die ausgeprägten IT-Kenntnisse und das jahrelang angeeignete Fachwissen ermöglichen es den Kunden, ihre Renditen auf IT-Investitionen zu maximieren. Das Geschäftsjahr endete zum 31. März 2013 mit einem Umsatz von 1,263 Milliarden US-Dollar und 47.498 Mitarbeitern aus einer einzigartigen Mischung aus Kultur, Fachwissen und fundiertem technologischem Wissen.

Die Tech Mahindra Entwicklungszentren sind ISO 9001:2008, SEI-CMMI Level 5 und BS7799 zertifiziert. Tech Mahindra hat Firmensitze in Großbritannien, den Vereinigten Staaten, Deutschland, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten, Singapur, Indien, Thailand, Taiwan, Malaysia, den Philippinen, Kanada und Australien. Tech Mahindra Ltd ist Teil der Mahindra Group, einem weltweit tätigen Industriekonzern mit 15,9 Mrd. US-Dollar Umsatz und unter den Top-10- Unternehmen aus Indien. Die Geschäftsfelder der Gruppe umfassen Produkte für die Automobilindustrie, Luftfahrt, Komponenten, Landmaschinen, Finanzdienstleistungen, Gastronomie, Informationstechnologie, Logistik, Immobilien und Handelsketten.
Weitere Informationen auf www.techmahindra.com

Kontakt
Tech Mahindra
Amit Kumar Jain
Prinzenallee 7
40549 Düsseldorf
+49 176 1589 2718
akjain@TechMahindra.com
http://www.techmahindra.com

Pressekontakt:
Helmut Weissenbach Public Relations GmbH
Helmut Weissenbach
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067770
techmahindra@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Schlaganfall vermeiden – Vorboten kennen und ernst nehmen

Auch Kinder können einen Schlaganfall erleiden.

Schlaganfall vermeiden - Vorboten kennen und ernst nehmen

Der Exprofi-Boxer Axel Schulz hat zum Thema Schlaganfall aus eigener Erfahrung viel zu sagen: “Ein Schlaganfall kann jeden treffen. Auch Kinder können einen Schlaganfall erleiden.” Daher liegt ihm die Aufklärung über erste Symptome als Vorboten eines Schlaganfalls besonders am Herzen.

Erste Symptome eines Schlaganfalls

Wichtig ist für Axel Schulz, Risikofaktoren und erste Symptome eines Schlaganfalls, wie eine pelzige Zunge, Lähmungserscheinungen in den Gliedmaßen, Schwindel oder Sehstörungen, ernst zu nehmen und sofort den Notarzt zu rufen. Denn nur wer innerhalb kurzer Zeit richtig behandelt wird, hat gute Chancen, geheilt zu werden. Axel Schulz ist engagierter Botschafter der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe und unterstützt als Schirmherr zusammen mit Profi-Fußballer Michael Ballack die Kampagne “Rote Karte dem Schlaganfall”

Riskofaktoren einen Schlaganfall zu erleiden
– Diabetes
– Bluthochdruck
– Rauchen
– hoher Cholesterinspiegel
– Herzrythmusstörung (Vorhofflimmern)

Mehr über Maßnahmen zur Vorbeugung des Schlaganfalls finden Sie in MEDIZIN ASPEKTE im Artikel “Aktion Rote Karte dem Schlaganfall – dem Schlaganfall vorbeugen”

MEDIZIN ASPEKTE ist ein monatlich erscheinendes Journal. MEDIZIN ASPEKTE informiert Patienten und Angehörige über Krankheiten und Therapieoptionen. Einen besonderen Fokus bildet die Prävention. Medienschwerpunkte liegen sowohl in der Berichterstattung als auch in den Bereichen Experten.TV, Experten-Interviews, Launch-Talks, Image-Filme sowie Veranstaltungsdokumentationen.

Kontakt
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241- 955421
info@mcp-wolff.de
http://medizin-aspekte.de

Pressekontakt:
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241-955421
redaktion@medizin-aspekte.de
http://medizin-aspekte.de

Quelle: pr-gateway.de