Autorin Gabriele Wolf veröffentlicht Leseprobe

Unterägeri/Schweiz im September 2013 Die Autorin Gabriele Wolf stellt Interessenten eine Leseprobe aus Ihrem Buch “Von Mömbris nach Mumbai” kostenfrei zur Verfügung. Abgerufen werden kann die Leseprobe unter http://www.von-moembris-nach-mumbai.info.

Autorin Gabriele Wolf veröffentlicht Leseprobe

Die Leseprobe umfasst die ersten Kapitel des Buchs “Von Mömbris nach Mubai” der Autorin Gabriele Wolf. Beschrieben wird dort Ihr Weg, von einer bayerischen Kleinstadt bis zur indischen Millionenstadt Mumbai. Ihre Leser begleiten Sie auf dieser Reise durch berufliche und private Höhen und Tiefen, entdecken Neues und Altbekanntes und finden sich schnell auf einer Reise zum eigenen Selbst wieder.

Bereits 2010 im Novum Publishing Verlag erschienen, bietet die Autorin mit der Leseprobe jetzt einen erweiterten Auszug aus Ihrem Buch allen Interessierten an. “Ich möchte mit meinem Buch einen Weg beschreiben, wie man sich aus altbekanntem, festgefahrenem und vertrautem lösen kann – um zu sich selbst zu finden. “Von Mömbris nach Mumbai” steht exemplarisch für all die weiten Wege, die jeder Mensch auf dem Weg zum eigenen, erfüllten Leben auf sich nimmt” verrät Gabriele Wolf und ergänzt, wie wichtig das Schreiben auch für Ihre eigene Entwicklung war.

“Bei der Arbeit an meinem Buch habe ich viele Stationen meiner Reise erneut besucht, bin noch einmal durch die verschiedenen emotionalen Momente gegangen.”

Mittlerweile arbeitet und lebt Gabriele Wolf im Schweizer Kanton Zug als Mental Coach. Von hier aus begleitet sie andere Menschen auf der persönlichen Reise zu einem erfüllten, tragfähigen Leben. Klassisches Coaching für Manager steht dabei nicht auf dem Plan, im Mittelpunkt steht die Beratung und Begleitung für ein ausgefülltes Leben im Gleichgewicht.

Weitere Informationen zur Leseprobe sind unter http://www.von-moembris-nach-mumbai.info erhältlich.

Bildrechte: Gabriele Wolf

Gabriele Wolf berät seit 1996 Personen auf dem Weg zu einem erfüllten Leben im Gleichgewicht. Sie bietet Mentaltraining, Coaching und Mentales Erfolgs-Coaching an und ist als Trainerin und NLP-Master ausgebildet. Ihr erstes Buch erschien 2010 im Novum Publishing Verlag.
Gabriele Wolf begleitet Menschen dabei, aus dem Alltag auszubrechen und sich im Alltag neu zu finden, vertraute Pfade zu verlassen und zu neuen Ufern aufzubrechen. Sie setzt dabei auf eine einfühlsame, authentische Beratung und Begleitung.

Kontakt:
Gabriele Wolf
Gabriele Wolf
Zugerstrasse 22
6314 Unterägeri
+41 (0)41-7501109
mail@gabriele-wolf.com
http://www.gabriele-wolf.com

Quelle: pr-gateway.de

Auch im Herbst noch schön

Sprachschule besucht Internationale Gartenschau in Hamburg

Auch im Herbst noch schön

(NL/6365538401) Um die Welt kommt man nicht nur mit den Sprachkursen, die der Verein für berufliche Weiterbildung e.V. in Hamburg anbietet, sondern auch mit der IGS und ihrem Motto “In 80 Tagen um die Welt”. Die Hamburger Computer- und Sprachschule entführt daher die Teilnehmer ihrer PC- und Sprachkurse ins herbstliche Blumenmeer in Hamburg-Wilhelmsburg.

Es ist bekannt, dass unter den Hamburger Sprachschulen der Winterhuder Verein für berufliche Weiterbildung e.V. mehr zu bieten hat als nur Sprach- und Computerkurse. Es ist der Hamburger Sprach- und Computerschule auch ein Anliegen, ihren Teilnehmern und auch allen anderen Interessierten ihre schöne Heimatstadt Hamburg näherzubringen. Dies geschieht bei Stadtführungen, Werksbesichtigungen und auch dem Besuch besonderer Orte in Hamburg.

Dieses Jahr darf natürlich das Event des Jahres in Hamburg nicht fehlen: Die Internationale Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg. Die Hamburger EDV- und Sprachschule lädt daher die Besucher/-innen ihrer PC- und Sprachkurse und auch alle anderen interessierten Hamburger ein, die Gartenschau bei einer fachkundigen Führung kennen zu lernen. Jetzt im Herbst lassen sich im Rahmen der Hamburger Gartenschau auch die Blütenpracht der Heide und viele bunte Schmetterlinge bestaunen.

Anders als viele andere Specials des Vereins ist der Besuch der Internationalen Gartenschau nicht gratis, stattdessen können die Gartenfans die IGS zu einem leicht ermäßigten Preis besuchen. Die Hamburger Sprachschule bietet den Besuch der Gartenschau samt Führung für 19 Euro an. Der Ortstermin in Hamburg-Wilhelmsburg findet statt am Freitag, den 27.09.2013, nachmittags um 15:00, so dass nur wenige Lerneifrige auf ihren PC- oder Sprachkurs verzichten müssen.

Wer die IGS Hamburg noch nicht gesehen hat, kann sich auf der Website der Hamburger Sprachenschule anmelden: http://www.weiterbildung-in-hamburg.de

Der Verein für berufliche Weiterbildung wurde 1998 in Hamburg gegründet und bietet neben den unterschiedlichsten Computerkursen eine Vielzahl an Sprachkursen in mittlerweile 7 Fremdsprachen an: von Englischkursen über Italienischkurse bis hin zu Portugiesisch- und Japanischkursen. Dabei kann jede/-r Teilnehmer/-in ohne weitere Kursgebühren eine Sprachkurs-Flatrate nutzen und beliebig viele Sprachkurse buchen. Außerdem darf in Winterhude jeder Sprach- oder Computerkurs auf Wunsch kostenlos wiederholt werden. Das umfangreiche Angebot an Infotainment beinhaltet u.a. Weinproben, Fotokurse, Besichtigungen u.v.m.

Kontakt:
Verein für berufliche Weiterbildung e.V.
Harald Behrens
Mexikoring 15
22297 Hamburg
040-48509914
behrens@weiterbildung-in-hamburg.de
http://www.weiterbildung-in-hamburg.de

Quelle: pr-gateway.de

Neue geriatrische Station im Marienhospital

Neue geriatrische Station im Marienhospital

(NL/8217643904) Das Marienhospital in Brühl soll eine neue geriatrische Abteilung mit etwa 50 Betten bekommen. Im Gegenzug soll der bisherige Standort in Bornheim-Merten aufgegeben werden. Dies teilte die Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe (GFO) mit. Den Auftrag ein Bau- und Finanzierungskonzept zu erstellen habe die Geschäftsführung des Mertener Krankenhauses bereits vom Aufsichtsrat der GFO erhalten. Allerdings stehe noch die Zustimmung des Landes Nordrheinwestfalen und der Krankenkassen aus.

Mit der Inbetriebnahme der neuen Station ist frühestens Anfang 2015 zu rechnen. Sie soll optimale Bedingungen für die Behandlung älterer Patienten bieten, die an mehreren unterschiedlichen Erkrankungen leiden. Dazu zählen neben Erkrankungen der inneren Organe häufig neurologische und psychiatrische Krankheitsbilder, mit deren Zunahme angesichts der steigenden Lebenserwartung zu rechnen ist und die in dem Krankenhaus von eigenen Abteilungen betreut werden sollen. Diese sektorenübergreifende Zusammenarbeit und die Qualitätssteigerung der medizinischen Versorgung werden im neuen Krankenhausrahmenplan 2015 des Landes Nordrheinwestfalen besonders betont, heißt es von Seiten der Klinikleitung. Am derzeitigen Standort seien diese Anforderungen nicht umsetzbar, weshalb die Akutgeriatrie mit 50 Betten dem Marienhospital in Brühl angegliedert werden soll.

Von der Zusammenlegung der beiden Standorte sollen insbesondere die Patienten profitieren. Da in Brühl diagnostische Verfahren wie beispielsweise Endoskopie, Computertomografie und Magnetresonanztomografie zur Verfügung stehen, die in Merten nicht möglich sind, könnten anstrengende Transporte vermieden werden. Das Ziel sei Medizin, Rehabilitation und Pflege unter einem Dach zu vereinen. Daneben profitiert die Betriebsorganisation von der Zusammenführung, da diese durch die Zentralisierung von Technik, Warenanlieferung, Reinigung und Essensversorgung effizienter gestaltet werden kann. Dadurch soll der Klinikstandort langfristig gehalten und die dortigen Arbeitsplätze erhalten werden. Die bisherigen Arbeitsplätze in Merten seien ebenfalls gesichert, da dort ein neues Altenpflegeheim errichtet wird, das voraussichtlich Ende 2014 den Betrieb aufnehmen wird.

Wie Stephen Ziegler, der Geschäftsführer des Marienhospitals, sagte, freue man sich darüber, das geriatrische Angebot des Krankenhauses abrunden zu können. Dadurch werde die Behandlung von Begleiterkrankungen alter Menschen wesentlich verbessert. Wenn das Land und die Krankenkassen ihre Zustimmung geben, könne der Neubau am Marienhospital, der momentan errichtet wird, um eine große Station erweitert werden. Dadurch würde Brühl nicht nur zur Anlaufstelle für geriatrische Patienten aus dem Rhein-Erft-Kreis, sondern auch aus Teilen des Rhein-Sieg-Kreises und sogar Köln und Bonn.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Eins zu Null Com GmbH
Christian Schwarz
Godorfer Strasse 13
50997 Köln
4922363317883
cs@eins-zu-null.com
http://www.eins-zu-null.com

Quelle: pr-gateway.de

Klangmassage – mit sanften Klängen zur Entspannung

Klangmassage – mit sanften Klängen zur Entspannung

(NL/7349767174) Bereits lange vor unserer Zeit wurden Klänge eingesetzt, um Menschen in einen anderen Bewusstseinszustand zu bringen und dadurch heilsame Prozesse in Gang zu setzen. Dies ist auch heutzutage noch immer aktuell, denke man nur an Schamanen, die z.B. durch monotone Gesänge das Unterbewusstsein eines Menschen erreichen und dadurch tiefe Entspannung erzeugen können.

Hauptsächlich durch die tibetische Kultur sind uns heutzutage die Klangschalen näher gebracht worden, die durch unterschiedliche Größen und Metalllegierungen die vielfältigsten Klänge hervorbringen können, indem man sanft mit einem Klöppel darauf schlägt.

Genau diese unterschiedlichen Töne, Frequenzen und Obertöne können nun dazu beitragen, dass Körper und Geist vollkommen entspannen und die Seele fliegen kann.

Wie erreichen die Klänge den gestressten Menschen?

Die Klänge und Töne, die über das Ohr aufgenommen werden, verwandeln sich in Nervenimpulse, die dem Hirn Entspannung signalisieren. Treffen die Schallwellen dabei jedoch direkt auf den Körper, so entstehen Vibrationen. Die Schwingungen durchdringen das Körpergewebe und wirken auf der molekularen Ebene. Wir können hier von einem Resonanzeffekt sprechen, der in diesem Fall noch viel wichtiger ist als der Ton selbst, und auch der persönliche Geschmack tritt dadurch vollständig in den Hintergrund.

Klänge und Massage – wie genau wirken diese zusammen?

Der Klient legt sich vollständig bekleidet und so bequem wie möglich hin und schließt die Augen. Der Behandler positioniert die Klangschalen auf die Stellen des Körpers, die behandelt und entspannt werden wollen, zusätzlich können sie auch neben den Körper des Klienten gestellt werden.

Sanft werden nun die Klangschalen angeschlagen und zum Klingen gebracht. Tiefes Summen wechselt sich ab mit Obertönen und verschiedenen hohen und tiefen Klängen. Wenn der Klient es zulässt, kann er jetzt jegliche Anspannung loslassen und den Alltagsstress abstreifen.

Für wen eignet sich die Klang-Massage?

Grundsätzlich ist natürlich jeder Mensch gut bei einer Behandlung durch die Klang-Massage aufgehoben.

Ganz besonders eignet sich diese jedoch für die Menschen, die eine Massage im traditionellen Sinne nicht wollen und auch gern angekleidet bleiben möchten.

Wer das Augenmerk auf die Lösung von Blockaden legt, tut auf jeden Fall gut daran, eine Klang-Massage auszuprobieren, da ja hier auch das Unterbewusstsein sehr nachhaltig erreicht wird.

Und wir wissen ja: Körper, Geist und Seele gehören zusammen! Je ganzheitlicher auf allen Ebenen behandelt wird, desto besser können Stress reduziert und die Selbstheilungskräfte angekurbelt werden. Damit steigt das gesamte Wohlbefinden, und es wird wieder Platz geschaffen für Kreativität und neue Schaffenskraft.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Eins zu Null Com GmbH
Christian Schwarz
Godorfer Strasse 13
50997 Köln
4922363317883
cs@eins-zu-null.com
http://www.eins-zu-null.com

Quelle: pr-gateway.de

Testsieger.de zeichnet die besten Hersteller aus den Bereichen Elektronik & Haushalt aus

Für das besondere Plus an Hygiene und Sicherheit (NL/3465904096) BONN, September 2013. Die beliebte Connect Komplettbadserie von Ideal Standard wurde aktuell um eine Spezialvariante erweitert: Das neue randlose Connect WC kommt ohne den üblicherweise umlaufenden, verdeckten Spülrand im WC-Becken aus, in dem sich leicht Verschmutzungen und Keime sammeln können. Vor allem dort, wo es besonders … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Quelle: pr-gateway.de

BMW sucht Elektrofahrzeug-Nutzer für Forschungsprojekt in Berlin

BMW sucht Elektrofahrzeug-Nutzer für Forschungsprojekt in Berlin

BMW sucht Elektrofahrzeug-Nutzer für Forschungsprojekt in Berlin

(Mynewsdesk) Teilnehmer testen fünf Monate lang den BMW ActiveE. Dabei steht das Zusammenspiel der Fahrzeuge mit dem Energienetz im Fokus.

Berlin. Wie können Elektrofahrzeuge zum Gelingen der Energiewende beitragen? Mit dieser Fragestellung setzt sich die BMW Group gemeinsam mit verschiedenen Partnern aus Industrie und Wissenschaft (Fraunhofer Gesellschaft, Technische Universität Chemnitz, Technische Universität Ilmenau, EWE AG, Vattenfall Europe Innovation GmbH und Clean Energy Sourcing GmbH) in einem vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) geförderten Forschungsprojekt auseinander.

In deutsche Stromnetze wird immer mehr Energie aus erneuerbaren Quellen eingespeist. Weil sich Wind und Sonne nicht nach dem aktuellen Strombedarf richten, liegen Energieangebot und Bedarf nicht immer auf gleichem Niveau.

Auf der anderen Seite sollen bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen fahren – eine immense Speicherkapazität. Dabei sind diese Fahrzeuge nur an einem Bruchteil des Tages tatsächlich unterwegs. Den Rest der Zeit sind sie abgestellt, zum Beispiel am Arbeitsplatz oder in der heimischen Garage.

Die Elektrofahrzeuge könnten deshalb durch ihre Speicherkapazität zu einem wichtigen zeitlich flexiblen Stromabnehmer werden. Denn wenn der Ladevorgang auf die Stromspitzen im Netz hin optimiert werden könnte, würde dies die Stromnetze stabilisieren. Der Elektrofahrzeug-Nutzer muss seinen Komfort dadurch nicht einbüßen. Denn ihm ist es in der Regel egal, wann sein Elektrofahrzeug aufgeladen wird. Entscheidend ist, dass das Fahrzeug ausreichend geladen zur Verfügung steht, wenn er die nächste Fahrt beginnt.

Im Projekt wird daher untersucht, wie der Ladevorgang so gestaltet werden kann, dass das Ladevolumen der Fahrzeuge flexibel als so genannte „Regelleistung“ zur Stabilisierung der Stromnetze eingesetzt werden kann, ohne dass der Nutzer dadurch in seiner Mobilität eingeschränkt wird. Das Projekt geht auch der Frage nach, wie der potenzielle Beitrag von Elektrofahrzeugen in den Markt für Regelleistung technisch und wirtschaftlich eingebracht werden kann. Es klärt, welche Anreize gesetzt werden müssen, um möglichst viele Nutzer für ein solches Modell zu gewinnen. Denn je mehr Fahrzeuge gesteuert geladen werden können, desto mehr Flexibilität steht für das Netz zur Verfügung.

Für drei Projektphasen (ab Februar 2014, September 2014 bzw. März 2015) werden jeweils zehn Teilnehmer gesucht, die über einen Zeitraum von fünf Monaten einen BMW ActiveE in Verbindung mit der Beteiligung an dem modellhaften virtuellen Kraftwerk im Alltagsbetrieb nutzen. Für die dritte Phase sollen die Fahrzeuge räumlich konzentriert in einem Straßenzug oder einer Wohnanlage zum Einsatz kommen, um damit auch eine höhere Netzbelastung als „Smart Grid Stresstest“ darstellen zu können.

Der BMW ActiveE wurde von der BMW Group speziell für solche „Lernprojekte“ entwickelt. Mit einer unverkäuflichen Versuchsflotte der über 1000 elektrifizierten BMW 1er Coupés wurden und werden weltweit unterschiedlichste Nutzerstudien und Forschungsprojekte durchgeführt. Dabei werden die Fahrzeuge je nach Fragestellung mit der maßgeschneiderten Technik ausgestattet – Zukunftstechnologie, die noch nicht in der Serie verbaut wird. Die Ergebnisse fließen direkt in die weitere Entwicklung der BMW Elektrofahrzeuge ein.

Das Forschungsprojekt ist Teil des Internationalen Schaufensters Elektromobilität Berlin-Brandenburg http://www.emo-berlin.de/

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie im beiliegenden Video.

Eine Bewerbung zur Teilnahme ist unter www.bmw.de/ActiveE möglich.

Diese Pressemitteilung – wurde via Mynewsdesk versendet – http://www.mynewsdesk.com

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/r0k7zp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/bmw-sucht-elektrofahrzeug-nutzer-fuer-forschungsprojekt-in-berlin-93153

=== BMW sucht Elektrofahrzeug-Nutzer für Forschungsprojekt in Berlin (Bild) ===

Shortlink:
Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/bmw-sucht-elektrofahrzeug-nutzer-fuer-forschungsprojekt-in-berlin

Die BMW Group führt 2013 den BMW i3, das erste rein elektrisch betriebene Großserienfahrzeug der BMW Group ein, der BMW i8 folgt 2014. Um den Erfolg der für die Elektromobilität vollständig neu konzipierten BMW i Fahrzeuge zu gewährleisten, werden seit 2009 mit Testflotten weltweit umfangreiche Erprobungen und Praxistests durchgeführt.

Mit BMW i verfolgt die BMW Group einen ganzheitlichen Ansatz: Mit maßgeschneiderten Fahrzeugkonzepten, Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette und einer ganzen Reihe von ergänzenden Mobilitätsdienstleistungen definiert BMW i das Verständnis von individueller Mobilität neu.

Kontakt:
BMW Group
Verena Stewens
Petuelring 130
80788 München
+49-89-382-60816
verena.stewens@bmw.de
http://shortpr.com/r0k7zp

Quelle: pr-gateway.de

Touring-Afrika mit neuem Personal in der Geschäftsführung!

Das Online-Reiseportal Touring Afrika hat neben Gründer und Onlinepionier Johannes Maurath einen weiteren Geschäftsführer!

Touring-Afrika mit neuem Personal in der Geschäftsführung!

Der Touristik-Profi Jan Wittwer komplettiert die Führungsspitze des Afrika-Spezialisten ab sofort und wird sich zunächst um den Bereich Namibia-Reisen sowie das östliche Afrika kümmern. Er bringt langjährige Erfahrungen im Bereich Touroperating und Online-Marketing aus diversen Projekten in der Reiseveranstaltung mit. Bis Dezember 2012 gehörte Jan Wittwer ebenso dem Vorstand der forum anders reisen e.V. an, dem Dachverband für nachhaltigen Tourismus in Deutschland.

Johannes Maurath:”Wir freuen uns ganz besonders, dass wir mit Jan Wittwer einen innovativen Geschäftsführer gewinnen konnten, der so viel Erfahrung genau in unserem Geschäftsfeld mitbringt”

Jan Wittwer: ” Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei dem wohl wichtigsten Afrika-Portal im deutschsprachigen Raum! Es ist eine reizvolle Aufgabe das große Potential von Touring-Afrika noch besser nutzen zu können und unsere hohen Qualitätsstandards in dem dynamischen Umfeld stetig zu verbessern”

Touring Afrika (www.touring-afrika.de) gehört zu den größten Afrika-Portalen im deutschsprachigen Raum. Schon früh nach der Gründung durch Johannes Maurath im Jahr 2005 avancierte die Webseite zu einer der wichtigsten Informationsquellen im Bereich Afrika. Seit 2007 hat sich der Betreiber als Spezialist für Afrika-Reisen auf dem Markt erfolgreich etabliert. Heutzutage ist die Webseite für Reisevorbereitung und Reisebuchungen für das gesamte Afrika für viele unverzichtbar geworden.

Kontakt:
Touring Erlebnisreisen GmbH
Johannes Maurath
Jägerweg 2
77833 Ottersweier
015778793330
info@touring-afrika.de
http://www.touring-afrika.de

Quelle: pr-gateway.de

Weit ankommen, ganz oben – auf 1.900 m

Das Alpinhotel Pacheiner auf der Gerlitzen in Kärnten ist ein Geheimtipp für anspruchsvolle Individualisten Alpinhotel Pacheiner – Sternwarte 16.30 Uhr: Die letzte Gondel verlässt die Gipfelstation der Gerlitzen, die Wanderer verabschieden sich vom Berg. Absolute Ruhe kehrt ein, Natur und Stille übernehmen nun wieder die Regie. Nur ganz oben, auf 1.900 m, erleben Privilegierte, was … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Quelle: pr-gateway.de

Alles auf einen Blick

Alles auf einen Blick

Eröffnung des Alpinhotels Pacheiner: Dezember 2012

Gastgeber
Seit Generationen bewirtschaftet die Familie Pacheiner am Gipfel der Gerlitzen Alpe den weit über die Grenzen hinaus bekannten Alpengasthof. Petra und Franz Pacheiner betreiben seit dem Dezember 2012 neben dem Alpengasthof auch das neu erbaute Alpinhotel.

Lage
Am Gipfel der Gerlitzen auf 1.900 m Seehöhe, im Herzen Kärntens mit atemberaubenden Panorama Ausblick über die österreichische, slowenische und italienische Bergwelt – mit direktem Zugang zu Pisten und Wanderwegen.

Kategorie: Vier Sterne

Hotel, Zimmer, Suiten, Appartements & Ferienwohnungen De Luxe
Die 31 Wohnräume mit insgesamt 72 Betten sind mit Naturmaterialien wie Lärchenholz, Schiefer und Lodenstoffen ausgestattet. Sie bieten großzügigen Wohnkomfort, der einfach gut tut – in einem alpinen Haus mit starkem Charakter. Die klare, reduzierte Architektur setzt moderne Akzente auf Basis ursprünglicher Materialien. Alle Zimmer vereint eine ganz besondere Stärke: der faszinierende unverbaubare Panoramablick aus den Zimmern bzw. von den Terrassen, der sich in der Unendlichkeit der Bergwelt verliert.

Die Wohnräume überzeugen sowohl durch die überdurchschnittliche Qualität der Ausstattung, als auch durch ihre großzügigen Grundrisse (DZ bis 35 m2 / Suiten bis 59 m2 / Appartements bis 79 m2 und Ferienwohnungen de luxe bis 104 m2). Besonders heimelig wird es in den Appartements und Ferienwohnungen, die zusätzlich über offenen Kamin verfügen.

Die Ferienwohnungen de luxe können auf Wunsch auch auf Basis “Selbstversorger” gemietet werden. Selbstverständlich stehen aber auch in diesem Fall sämtliche infrastrukturelle Angebte (Gipfelwellness Bereich, Fitnessraum etc.) zur Verfügung.

Österreichs erstes Hotel mit eigener Sternwarte auf 1.900 m
Die Lage hoch oben auf 1.900 m Seehöhe und die Witterungsverhältnisse auf der Gerlitzen sind ideal, um einen Blick zu den Sternen zu werfen. Kühle klare Nächte bilden die Basis für Sternstunden der besonderen Art. Bereits in den 1930iger Jahren wurde deshalb auf der Gerlitzen ein Observatorium errichtet, das heute noch von der Grazer Universität wissenschaftlich genutzt wird. Dieses Observatorium gab den Impuls, Österreichs größte private Sternwarte auf dem Dach des Hotels zu errichten und zu betreiben. Sie steht den Hotelgästen aber auch externen Gästen zur Verfügung. Angeboten werden unter professioneller Leitung Natur- und Sonnenbeobachtungen am Tag sowie Ausblicke in die tiefe Welt des Sternenhimmels in der Nacht.

Gipfelwellness
Auch im Gipfelwellness-Bereich lautet die einfache Formel: Panoramablick – kombiniert mit qualitativ höchstwertiger Ausstattung der Infrastruktur. Die bodentiefe Verglasung der finnischen Sauna, die auch als Bio-Sauna genutzt werden kann, öffnet den Blick über die mächtige Kette der Julischen Alpen. Das großzügige Dampfbad und der Panorama-Liegebereich bieten genügend Freiraum zum Entspannen. Besonders beliebt nach dem Ausdampfen ist das Durchatmen auf der Almliegewiese, wo die Frischluftdusche die Lungen weitet und den gesamten Organismus verwöhnt. Grund dafür ist das gesunde Höhenreizklima auf 1.900 m Seehöhe. Nicht umsonst wurde die Gerlitzen bereits 1928 mit einer der ersten Seilbahnen Österreichs als Höhenluftkurort erschlossen.
Eine besondere Attraktion erwartet die Gäste des Alpinhotels mit Beginn der Sommersaison 2014: Ein 14 Meter langer Infinity-Pool wird das Schwimmen ins scheinbare Nichts ermöglichen. Besonders wirkungsvoll ist das Indoor-Training im hochalpinen Fitnessraum auf 1.900 m Seehöhe.

Kulinarik
Seit 1933 wird im Pacheiner auf der Gerlitzen gekocht. Kulinarische Gegenwart und Zukunft basieren auf einer langen Tradition. Der Schwerpunkt des Verwöhnprogramms liegt naturgemäß in der regionalen Kärntner Küche, die liebevoll durch das saisonale Angebot des gesamten Alpe-Adria-Raums ergänzt wird. Gekocht wird nach überlieferten Werten und Methoden, ohne jedoch auf die moderne und individuelle Interpretation zu vergessen. Was die Küche verlässt, ist hausgemacht und Handarbeit. Die Speisen werden im Restaurant genossen, das mit einer bodentiefen Verglasung die Bergwelt von draußen zum ständigen Begleiter macht. Als Abwechslung zum täglich gebotenen Verwöhnprogramm werden Fondue- & Ripperl Abende in den urigen Räumen des angeschlossenen Alpengasthofs veranstaltet.

Ski-In & Ski-Out und Bully-Rodeln
Die exponierte Lage am Gipfel der Gerlitzen macht das möglich, was ein Hotel nur in den seltensten Fällen bieten kann: Das Privileg, mit Garantie als Allererster auf den frisch präparierten Pisten in Richtung Tal abfahren zu können. Erleichtert wird der kurze Weg vom Bett direkt auf die Piste durch einen stufenlosen Skistall. Am Abend sorgt das legendäre Bully-Rodeln für Abwechslung am Berg. Mit der Rodel geht”s kilometerlang bergab, mit dem Pistenbully wieder gemütlich hinauf zum Hotel.

Basecamp für Modell- und Gleitschirmflieger
Der Alpengasthof Pacheiner hat sich bis weit über die Grenzen einen sehr guten Ruf als Stützpunkt für Modell- und Gleitschirmflieger erarbeitet. Ideale Wind- und Thermikverhältnisse bieten die besten Voraussetzungen für Höhenflüge- und das direkt vor der Hoteltür. Ein eigener Werkstätten- und Abstellraum rundet das Angebot ab.

Freizeitaktivitäten
Die Gerlitzen bietet sowohl im Sommer als auch im Winter exzellente Freizeit- und Sportangebote. 60 Pistenkilometer, 6 Rundwanderwege, Nordic Walking Trails, ein Fun-Park, urige Almhütten und die Kärntner Seenwelt stehen den Bergurlaubern zur Verfügung.

Einige Highlights im Winter
Direkt vor der Hoteleingangstür beginnen die ersten der insgesamt 60 Pistenkilometer. 15 Gondel-, Sessel- und Schleppliftbahnen bieten ambitionierten Skifahrern genau so reizvolle Möglichkeiten wie Familien oder Wiedereinsteigern.
Wer sich seine Wege lieber abseits der Pisten sucht, entdeckt die Gipfelregion beim Schneeschuhwandern oder nutzt als Langläufer die gespurten Loipen, in die man beim Feuerberglift einsteigen kann.

Einige Highlights im Sommer
Das Wegenetz umfasst insgesamt 150 km markierte Wanderwege, insgesamt 6 Rundwanderwege verschiedener Länge warten darauf, entdeckt zu werden. Als ständigen Begleiter finden Gäste urige Hütten entlang der Routen.
Die Gerlitzen bietet im Bereich der Mittelstation/Kanzelhöhe auf 1440 m Seehöhe mehrere Nordic Walking Trails für das Gesundheits- und Fitnesstrainig sowie zur Förderung der optimalen Fettverbrennung.
75 km markierte Radwege finden Biker entlang der drei angebotenen Radtouren. Eine besondere Variante für gemütliche Biker bietet die Möglichkeit, vom Hotel aus ins Tal zu fahren, hier beispielsweise den Ossiacher See zu umrunden und mit der Gondelbahn zurück zum Alpinhotel.
Der Funpark bei der Mittelstation: Mit Pistenflitzern (“alpin-taugliche” Go-Karts) die Moserabfahrt bis zur Mittelstation fahren oder mit kleinen Elektro-Karts auf einem eigenen Parcours die ersten Fahrversuche unternehmen.

Kultur am Berg
Der asiatische Garten von Johannes Matthiessen an der Westflanke der Blumenalm – der nach dem großen Erdbeben in China im Jahr 2008 gestaltet wurde. Das “Berg-Reich”, das bewegte Wege von Stein zu Stein anbietet und mit seinen Ornamenten die Schöpfungsgeschichte des Berges erzählt.
Der steinerne Tisch (jahrzehntelang der Platz der Jäger und SennerInnen), das Sonnenobservatorium Kanzelhöhe oder der Hexenfelsen

Anreise
Mit dem Auto:
> Von München/Salzburg kommend: Auf der A10, der Tauernautobahn in Richtung Villach (I, SLO). Letzte Ausfahrt vor dem Autobahnknoten Villach “Ossiacher See”. Weiter auf der Bundesstraße Richtung Treffen, weiter Richtung Arriach. Über die Gerlitzengipfelstraße (12 km) bis auf den Gipfel der Gerlitzen (Im Winter ist die Auffahrt bis 20.00 gesichert, Winterausrüstung und Schneeketten empfohlen)
München – Gerlitzen: 330 km
> Von Wien/Graz kommend: Auf der A2, der Südautobahn in Richtung Villach (I, SLO). Beim Autobahnknoten Villach Richtung Salzburg fahren, danach die nächste Autobahnabfahrt “Ossiacher See” nehmen. Weiter wie oben. Wien – Gerlitzen: 380 km

Weitere Informationen
Alpinhotel Pacheiner, Pölling 20, 9520 Gerlitzen, Kärnten, Österreich, Tel. 0043 4248 2888,
E-Mail: info@pacheiner.at, Internet: www.pacheiner.at

Pressekontakt
MAROUNDPARTNER GmbH Werbung und Public Relations, Vesna Tornjanski und Nicole Oehl, Tel. 089-547118-0 Durchwahl -19 bzw. -40, Lutzstrasse 2, D-80687 München, Fax 089-54711810, eMail: vtornjanski@maropublic.com, nio@maropublic.com

Bildrechte: © Kärnten Werbung Gerdl

MAROundPARTNER ist eine Agentur für ganzheitliche Kommunikation. Die Branchenschwerpunkte liegen
in den Bereichen Touristik, Hotellerie, Wellness, Kosmetik und Sport. Leistungsschwerpunkte sind die Bereiche Werbung, Public Relations und Online-Marketing.

Kontakt
MAROundPARTNER GmbH
Heidi Wahr
Lutzstraße 2
80687 München
089-54711812
hw@maropublic.com
http://www.maroundpartner.com

Pressekontakt:
MAROundPARTNER GmbH Der Spezialist für Touristik-PR in D, A und CH
Heidi Wahr
Lutzstraße 2
80687 München
089-54711812
hw@maropublic.com
http://www.maroundpartner.com

Quelle: pr-gateway.de

Faszination Hundeschlittenreisen: huskytrack präsentiert Reisehandbuch 2014/15

Hier zeugt jede Seite von besonderer Leidenschaft: Im neuen Reisehandbuch 2014/2015 wartet huskytrack, der Spezialist für Hundeschlittenreisen in Skandinavien, mit einzigartigen neuen Reiseangeboten, Portraits, umfangreichen Berichten sowie Insider-Tipps und Tricks rund um das Thema Reisen mit dem Hundeschlitten auf.

Faszination Hundeschlittenreisen: huskytrack präsentiert Reisehandbuch 2014/15

“Wer einmal mit knirschenden Kufen des Hundeschlittens über die unendlich weiten zugefrorenen Seen und Flüsse vor unbeschreiblichen Bergpanoramen geflogen ist, der wird infiziert mit dem Nordfieber und kommt sicher immer wieder. Man kann das gar nicht in Worte fassen, das muss man einfach erlebt haben”, schwärmt huskytrack-Geschäftsführer Jens Freudenberg. “Das ist eine Leidenschaft, die einen nie wieder loslässt.”

Eine Ode an Skandinavien und Reisen mit dem Hundeschlitten

Und jede Seite des neuen huskytrack-Reisehandbuchs scheint diese Leidenschaft widerzuspiegeln. Auf 147 Seiten werden hier nicht nur Reiseangebote, sondern auch zahlreiche interessante und nützliche Zusatzinformationen zu Reisen mit dem Hundeschlitten in Skandinavien gereicht. Informationen, so liebevoll zusammengetragen, wie es nur ein bekennender Skandinavien-Fan zu schreiben imstande ist. Hier werden Hundeschlittenkennels portraitiert und ausführliche Berichte über die Region Inari, einer verwunschenen, größtenteils menschenleeren Wildnislandschaft im finnischen Teil Lapplands, über die Entwicklung von Huskies von knuddeligen Welpen zu nie müde werdenden Schlittenhunden und das Outdoor College in Norwegen, einem Schulprojekt für deutsche Schüler, geboten.

Drei neue, spektakuläre Reiseziele

Doch das Juwel des neuen Reisehandbuchs 2014/15 sind ohne Zweifel die drei neuen Reiseziele im Portfolio von huskytrack: Huskyschlitten-Abenteuer, die den begeisterten Outdoor-Fan in die atemberaubenden und unberührten Landschaften Schwedisch Lapplands und der finnisch-russischen Grenzregion Karelien entführen.
“Hier können die Abenteuerlustigen nicht nur traumhafte Natur erleben, sondern auch einen einzigartigen Einblick in die Geschichte, Kultur und Tradition dieser einmaligen Region und ihrer Einwohner gewinnen, der sie ihr Leben lang begleiten wird”, verspricht Jens Freudenberg. “Wir sind sehr stolz und froh, dass wir unseren Gästen in der nächsten Saison wieder einmal so ein aufregendes Programm bieten können. Denn wir verfolgen das Credo, die kostbarste Zeit unserer Gäste auch zu ihrer glücklichsten zu machen.”

Zum kostenlosen Download, als e-Book oder Druckversion erhältlich

Das neue Reisehandbuch 2014/15 ist ab sofort im Internet unter http://www.flipr.ch/flip_books/view/278ab0a5f7daeb1624bf75a72cc30119d35d7691 als e-Book zum Durchblättern hinterlegt. Alternativ kann es auch unter https://www.huskytrack.de/files/RHB_2014_Web.pdf heruntergeladen oder als kostenfreie Druckversion bestellt werden.

Alle weiteren Informationen zu huskytrack sind auf https://www.huskytrack.de erhältlich.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
370 Wörter, 3.011 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/huskytrack

Über huskytrack

huskytrack ist ein Marke der scandtrack touristik GmbH, einem Spezialreiseveranstalter für Reisen nach Skandinavien und in den Norden. Seit 2005 wird unter dem Namen huskytrack eines der größten Reiseprogramme an Hundeschlittenreisen veranstaltet und im deutschsprachigen Raum vermarktet.

Das Angebot an Hundeschlittenreisen hat umfangreiche Facetten und umfasst von der Schnuppertour mit Aufenthalt auf einer Huskyfarm, über Tagestouren, bis hin zu Hundeschlittentouren von Hütte zu Hütte mit Expeditionscharakter alles was dieses Thema zu bieten hat. Diese umfassenden Reisevarianten hat huskytrack erstmalig auf dem deutschsprachigen Markt im “Reisehandbuch Hundeschlitten” zusammengefasst, welches auf der Internetpräsenz von huskytrack online betrachtet oder als kostenfreie Printausgabe bestellt werden kann.

huskytrack bietet Abenteuerurlaub, organisiert von Experten, die aus persönlicher Erfahrung wissen, worüber sie sprechen und was sie tun. Daher können die Anfragen der Gäste jederzeit schnell und präzise beantwortet werden.

Weitere Informationen über huskytrack sowie zu den aktuellen Reiseangeboten sind im Internet unter http://www.huskytrack.de abrufbar.

Kontakt
huskytrack
Jens Freudenberg
Sperberstraße 25
16556 Borgsdorf
+49 (0) 3303 29 73 123
info@huskytrack.de
http://www.huskytrack.de

Pressekontakt:
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de / http://www.pr-agentur-tourismus.de

Quelle: pr-gateway.de