Offenheit und Gelassenheit als Key-Learnings

Studierende des MBA08 berichten von ihrer USA-Auslandsstudienreise

Offenheit und Gelassenheit als Key-Learnings

Vom 17. bis 26. Juli 2013 brach der MBA08 zu einer Studienreise nach Kalifornien auf. Ziele waren die Städte San Diego und San Francisco, welche die “innovation hubs” Silicon Valley und San Diego Region beherbergen. An diesen Orten erhielten wir interessante Vorlesungen zu den Themen ‘Marketing und Sales Management’, sowie praktische Einblicke und Tipps von Unternehmern vor Ort. In welchem Land kann man Marketing und Sales auch besser erfahren als in den USA?

Der erste Tag in San Diego…
Nach einem erfolgreichen Anreisetag am Sonntag, den 17. Juli 2013 ging es am darauffolgenden Morgen um 08:30h los. Unser lokaler Begleiter und Organisator Nathan, unterstützt von Clara Tu als Vertreterin der SIBE, begleiteten uns die kompletten zwei Wochen in den USA. Außerdem stand uns eine Professorin von der University of California (UCSD) vor Ort mit Rat und Tat zur Seite und verantwortete zusammen mit mehreren Gastdozenten die Seminare mit dem Fokus auf Marketing.

Nach einer ersten Tour über den Campus der UCSD und einem stärkenden Mittagessen starteten wir am Nachmittag des 18. Juli mit dem Seminar “Principles of Marketing”. Unser erster zusätzlicher Gastdozent zum Thema “Lean Marketing” überraschte uns mit seiner natürlichen Art und war mit seinem lockeren Outfit in T-Shirt und Jeans fast mit einem der Studenten am Campus zu verwechseln. Er ließ uns an seiner Erfolgsgeschichte vom Hobbyinformatiker zum CEO teilhaben und erklärte uns, dass es bei seiner ersten Geschäftsidee vor allem darauf ankam, ein bestehendes Problem selbst beheben zu können. Ebenso interessant war es zu erfahren, wie Hilfe und Startkapital für Start Ups von eigenständigen Organisationen wie den “Angel Investors” vorfinanziert wird.

Am ersten Abend überraschten uns die Organisatoren mit einem Welcome Dinner im Hotel. Nach einem leckeren Drei-Gänge-Menü und einem kurzen Barbesuch mit “Craft Beer” ließ es sich gut schlafen.

Eine vielfältige erste Woche…
Am zweiten Tag brachen wir nach einem leichten Frühstück an der UCSD zum ersten Firmenbesuch in der San Diego Region auf. Mit dem Bus fuhren wir ca. 30 Minuten zu einem Hersteller für neuartige Fahrräder welche für passionierte Jogger konzipiert wurden, die Ihrer Leidenschaft nicht mehr nachgehen können. Das Gerät ist eine Mischung aus Cosstrainer & Fahrrad, welches das Laufgefühl in der Natur weiterhin ermöglicht.

Nachdem wir über die Herausforderungen der Vermarktung eines solchen innovativen Produktes diskutiert haben und eine Proberunde drehen durften, ging es weiter zum universitätseigenen Entrepreneurship Center. Dieses unterstützt Studierende der UCSD bei der Unternehmensgründung sowie Vermarktung der eigenen Ideen.

Am nächsten Tag besuchten wir eine privatwirtschaftende Einrichtung mit öffentlicher Beteiligung in San Diego, welche sich um die Grenzproblematik zwischen México und den USA kümmert.

Des Weiteren schauten wir bei einer Marketing Agentur im Trendviertel San Diegos vorbei, welche nach einigen erfolgreichen Kundenaufträgen von einem Dienstleister für Online-Marketing zu einer ganzheitlichen Beratungsagentur wuchs. Im Regal präsentierten sie ihre Preise für den Besten Arbeitgeber 2010 / 2011 und 2012. Das kreative Großraumbüro war ebenso individuell eingerichtet wie der junge CEO der uns mit einem “Superman”-T-Shirt und Handschlag begrüßte – ganz stilecht zur gleichzeitig stattfindenden COMIC-CON Messe.

Während der täglichen Marketing-Vorlesungen an der UCSD besuchten uns fünf weitere Gastdozenten aus der Region, mit denen wir interessante Gespräche führten. Darunter waren Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft zum Thema Corporate Social Responsibility, Global Pricing, Sales Technique und Entrepreneurship. Alle zusammen konnten uns tolle Einblicke ins Marketing, in den Verkauf, der Preisbildung sowie das Networking in den USA bieten.

Ein besonderer Meilenstein unseres Marketing-Unterrichtes war die Computersimulation “PharmaSim” (Planspiel zum Thema Marketing Management) in welchem wir die Möglichkeit hatten einen Markt selbstständig zu kontrollieren und bestehende Produkte unserer fiktiven Firma “Allstar” zu vermarkten. Eingeteilt in Gruppen zu jeweils drei Personen mussten alle Entscheidungen in gemeinsamer Absprache getroffen werden, was nicht immer einfach war. Teamwork war gefragt…

Neben diesem straffen Programm durften auch die Freizeitaktivitäten nicht zu kurz kommen. Jeden Abend fanden sportliche oder kulturelle Events statt z.B. Beachvolleyball am Strand, Schwimmen im Pool oder Barhopping in San Diego. Ein Highlight war die Skybar im Marriot Hotel Gaslamp – die Aussicht ist wärmstens zu empfehlen! Am Sonntag bot uns Nathan eine Stadtführung durch den Hafen und Downtown San Diego an, die einige von uns gern in Anspruch nahmen.

So vergingen die Tage bis Dienstag den 23. Juli in der San Diego Bay Area wie im Flug. Danach hoben wir ab nach San Francisco…

Off to San Francisco and Silicon Valley…
Im Hotel im Silicon Valley angekommen, hatten wir bereits eine Klausur überstanden und alle Marketing Vorlesungen hinter uns gebracht. Eine Ruhepause lag jedoch in weiter Ferne. Das “Silicon Valley” ist weltweit bekannt für seine Start Ups. So sind auch Facebook, Apple und Google entstanden. Dort gab es für uns viel zu sehen und zu erfahren.

Am Mittwoch den 24. Juli starteten wir mit dem Besuch einer Firma – tätig in der Solarbranche. Dort nahm die Hälfte des Kurses an einer sehr regen Diskussion zur zukünftigen Recyclebarkeit von Solarpanels und dem interessanten Geschäftsmodell teil.

Nach dem Mittagessen ging es zu einem Start Up im Zentrum von San Francisco, welches ein interessantes Büro im Keller eines Bürogebäudes in der Nähe des SFO Giants Stadion vorzuweisen hatte. Die Nähe zum Ozean und die Anziehungskraft der Stadt San Francisco brachten uns dazu, gleich an diesem Abend im Zentrum zu verweilen und dort den Hafen “Fisherman’s Wharf”, die Golden Gate Bridge und die berühmten “Cablecars” zu erleben. Danach wagten wir uns zu einem exotischen Abendessen nach China Town – nicht jedoch, ohne vorher warme Pullover und Sonnenbrillen einzukaufen. San Francisco war trotz starker Sonneneinstrahlung mit ca. 16-21 Grad sehr kalt.

Der nächste Tag führte uns zur Stanford University und im Anschluss zu einem Unternehmen mit Fokus auf SEO (Search Engine Optimization). Im Design Center der Stanford University lernten wir die unterschiedliche pädagogische Herangehensweise an amerikanischen Universitäten kennen. Wir trafen einen deutschen Maschinenbau- und Psychologiestudenten, der gerade seine Doktorarbeit verfasste. An diesem Abend Besuchte eine Studentengruppe auch ein Baseballspiel der San Fransisco Giants, die leider chancenlos verloren.

Einen weiteren Höhepunkt unserer Reise bildete ein Besuch eines weltbekannten Fotune-500 Unternehmens, wo uns der Senior VP & Treasurer persönlich begrüßte und sich über 1,5h für uns Zeit nahm. Beindruckend war vor allem seine Offenheit und Gelassenheit, welche den meisten Kaliforniern zu eigen ist und als “Key Learning” in Erinnerung bleiben wird.

Abschließend konnten wir unsere fantastische, sowie anstrengende Reise mit einem Farewell Dinner in einer amerikanischen Brauerei ausklingen lassen. We thank, Owen, Clara and Tina for the awesome organization of the trip!

… und wir von der SIBE danken vielmals den Autoren des Kurses MBA08 für diesen Beitrag! DANKE!
Mehr Fotos von der Auslandsstudienreise gibt es hier!

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg und Berlin – geleitet wird die Hochschule von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat.
Die SIBE steht für erfolgreichen Wissens-Transfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials. Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte.

Mit MBA- und Masterprogrammen (M.A. und M.Sc. im Double-Degree) seit 1994, mit derzeit über 1.074 Studierenden, mehr als 2.262 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE kompetenter Partner für Wachstum, Globalisierung und Weiterqualifizierung.

Kontakt
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Quelle: pr-gateway.de

Schreibe einen Kommentar