Online-Umfrage zur Beitragsentwicklung in der privaten Krankenversicherung

Beitragsoptimierung24: “Mehr Transparenz über Beitragserhöhungen – Faktengrundlage für einen kritischen Dialog mit der Branche”

Ulm, 3. Dezember 2013 – In den letzten Tagen und Wochen haben die Versicherungsgesellschaften ihre Beitragsanpassungen an ihre Kunden verschickt. Für viele Kunden bedeutet das ab Anfang 2014 erneut höhere Ausgaben. Vermutlich sind die Beiträge für die privat Versicherten in den vergangenen zehn Jahren durchschnittlich um ein Drittel schneller gestiegen als die Lebenshaltungskosten. Die Anbieter sind aber nicht verpflichtet, die Beitragserhöhungen vollständig zu veröffentlichen. beitragsoptimierung24 möchte mehr Transparenz herstellen und bittet PKV-Kunden, an einer anonymen Umfrage zur Beitragsentwicklung 2014 teilzunehmen.

Viele PKV-Versicherte erleben ihre persönliche Beitragsentwicklung grundlegend anders, als ihre Versicherung dies in der Öffentlichkeit darstellt – nämlich mit kräftigen Beitragserhöhungen, Jahr für Jahr. Harald Leissl, Gründer von www.beitragsoptimierung24.de: “Da sich Beitragserhöhungen negativ auf das Markenimage auswirken, besteht für die Versicherungen eine Versuchung, der Öffentlichkeit lediglich positive Informationen dazu mitzuteilen. Demgegenüber werden die Informationen über Beitragsanhebungen eher zurückhaltend kommuniziert.” Fragen danach, welche Gesellschaften, welche Tarife und Altersgruppen wie stark von Beitragserhöhungen betroffen sind, ließen sich für den Versicherungsbestand kaum beantworten. Leissl: “Wir möchten mehr Transparenz schaffen. Damit würden wir wichtige Fakten für den Dialog mit der Versicherungsbranche erhalten.”

beitragsoptimierung24 bietet privat Versicherten Hilfe dabei, durch einen Tarifwechsel bei gleichem oder besseren Leistungsniveau Beiträge zu sparen. Das Unternehmen bittet jetzt alle privat Versicherten um die Teilnahme an einer anonymen Umfrage. Dabei geht es darum, ob sie in ihrem Tarif zum 01.01.2014 eine Beitragserhöhung haben und wenn ja, wie hoch diese ausfällt. Denn da für die Ankündigung von Beitragserhöhungen eine Frist von einem Monat gilt, müssen die betreffenden Briefe inzwischen bei den Kunden eingegangen sein.

“Die Versicherer könnten über ihre Beitragserhöhungen lückenlos informieren, sie tun es aber nicht. Die Beitragsentwicklung im Bestand ist eine der Schlüsselfragen für die öffentliche Akzeptanz der PKV. Deshalb wünschen wir uns, mehr Licht ins Dunkel zu bringen.”

Umfrage ist freigeschaltet

Wer die Umfrage von beitragsoptimierung24 beantworten möchte, sollte sich eine Unterlage bereitlegen, aus der er seinen bisherigen Beitrag und den bisherigen Selbstbehalt ablesen kann. Hat der Kunde außerdem aktuell ein Beitragsanpassungsschreiben erhalten, sollte auch dieses zur Hand sein. Auf der Website www.beitragsoptimierung24.de findet sich unter dem Reiter “News” die Nachricht vom 03.12.2013 zur Online-Umfrage über die Beitragsentwicklung in der PKV. In dieser News ist der direkte Link in den Fragebogen enthalten. Hier der Link direkt auf die News, von der es zur Umfrage geht.

Der Teilnehmer gibt keine persönlichen Daten oder Kontaktdaten an, da die Befragung völlig anonym durchgeführt wird. Das Ausfüllen dauert nur wenige Minuten. Die Umfrage ist bis zum 12.12.2013 geöffnet. Es heißt also, zügig teilzunehmen. beitragsoptimierung24 wird die Ergebnisse anschließend den Medien zur Verfügung stellen und auf der Website veröffentlichen.

Kunden von beitragsoptimierung24 erhalten Nachhaltigkeitsgarantie

Kunden, die in der Vergangenheit bei beitragsoptimierung24 einen Tarifwechsel haben machen lassen, profitieren übrigens im Falle einer Beitragserhöhung von der Nachhaltigkeitsgarantie: Sie erhalten kostenfrei eine erneute Tarifüberprüfung. Die Garantie gilt für die auf den Tarifwechsel folgenden fünf Versicherungsjahre. beitragsoptimierung24 schreibt daher aktuell auch seine Kunden an, lädt sie zur Teilnahme an der Umfrage ein und weist sie auf diese Nachhaltigkeitsgarantie hin.

Beitragsoptimierung24.de ist die Website der delegare ag mit Firmensitz in Ulm. Die delegare ag ist ein behördlich zugelassener Versicherungsberater gem. § 34e Gewerbeordnung. Sie ist inhabergeführt und völlig unabhängig tätig. Die delegare ag hat sich ausschließlich darauf spezialisiert, privat Krankenversicherte beim Tarifwechsel zu beraten. Ein Tarifwechsel lohnt sich vor allem für die Kunden, die bereits 10 Jahre und länger bei einer Versicherungsgesellschaft versichert sind. Die Kunden von beitragsoptimierung24.de sparen im Durchschnitt 2.500 Euro pro Jahr. Die Experten von beitragsoptimierung24.de greifen bei ihrer Dienstleistung auf einen langjährigen Erfahrungsschatz sowie auf eine eigene Tarifdatenbank zurück, die ausschließlich an den speziellen Bedürfnissen des Tarifwechsels orientiert ist. Die Datenbank ermöglicht es, Tarifmerkmale zu identifizieren und diese mit in den Zieltarif zu verhandeln, so dass der Kunde am Ende einen oft besseren, mindestens jedoch gleichwertigen Versicherungsschutz bei deutlich geringeren Kosten erhält. Als Honorarberater praktiziert die delegare ag ein erfolgsabhängiges Vergütungsmodell. Erst nach dem Erhalt der Ergebnisdokumentation entscheidet der Kunde, ob er den vorgeschlagenen Tarifwechsel umsetzen will. Deshalb geht er kein Kostenrisiko ein. Zum Thema Vergleich private Krankenversicherungen” schicken wir Ihnen gerne mehr Informationen zu, nehmen Sie heute mit uns Kontakt auf: http://www.beitragsoptimierung24.de/vorteile/

Kontakt
delegare ag
Harald Leissl
Neue Straße 97 – 99
89073 Ulm
+49-731-20791-0
info@beitragsoptimierung24.de
http://www.beitragsoptimierung24.de

Pressekontakt:
naucke_kommunikation GmbH
Christoph Naucke
Schloßplatz 4a
91217 Hersbruck
+49 9151-90889-20
delegare@naucke.com
http://www.naucke.com

Quelle: pr-gateway.de

51 Prozent der Vegetarier wünschen sich vegetarisch lebenden Partner

Bei der Analyse einer großen deutschen Online-Partnerbörse wurden die Mitglieder nach den Vorlieben bezüglich des Essverhaltens bei der Partnerwahl befragt. Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland) stellt die Ergebnisse der Erhebung vor.

Die Tage werden kürzer und das Wetter lädt zum gemütlichen Daheimbleiben ein. Das Fest der Liebe steht bereits kurz vor der Tür. Doch nicht alle haben schon den richtigen Partner an ihrer Seite. Viele wünschen sich, zu zweit das alte Jahr zu verabschieden oder gemeinsam in das neue Jahr zu starten. Bei der Untersuchung einer deutschen Online-Partnerbörse* wurden über 25.000 Personen, darunter Mischköstler, Vegetarier und Veganer unter die Lupe genommen und nach ihren Vorlieben bei der Partnerwahl befragt. Im Mittelpunkt der Untersuchung stand das Essverhalten des möglichen Partners.

* Pflanzliche Ernährung ist Trumpf *
Die meisten vegetarisch und vegan lebenden Menschen wünschen sich einen Partner, der die eigene Ernährungsweise teilt. 51 Prozent der Vegetarier und sogar 85 Prozent der Veganer könnten sich keine Beziehung vorstellen, in der der Partner ab und zu Fleisch isst. Vegan lebende Menschen gehen hier meist noch einen Schritt weiter und suchen sogar jemanden, der eine rein pflanzliche Ernährung teilt (55 Prozent). Vegetarier und Veganer würden sich Mischköstlern gegenüber vor allem dann offen zeigen, wenn diese sich bereit erklären würden, für die Beziehung auf eine vegan-vegetarische Lebensweise umzusteigen. Zu erklären wäre das damit, dass für Veggies diese Lebensweise zentral für ihr eigenes Selbstbild sei. So sei es verständlich, dass Personen, die diese Einstellung teilen, besonders anziehend wirken.
“Bei mittlerweile über sieben Millionen Vegetariern in Deutschland ist es sehr wahrscheinlich, bei der Partnersuche auf einen Veggie zu treffen. Da ist es gut zu wissen, dass viele dieser Menschen sich von ihrem Partner wünschen, dem Thema offen gegenüberzustehen oder sogar die vegetarisch-vegane Lebensweise für sich selbst auszuprobieren”, so Sebastian Zösch, Geschäftsführer des VEBU (Vegetarierbund Deutschland). “Es ist toll, wenn man mit dem Partner einen Menschen an der Seite hat, der in die Vielfalt der pflanzlichen Küche einführen kann. Allein 50 in diesem Jahr veröffentlichte vegane Kochbücher bieten viele Anregungen und Ideen zum romantischen gemeinsamen Kochen. Viele Mischköstler möchten den vegetarisch oder vegan lebenden zukünftigen Partner vielleicht mit einem veganen Menü überraschen. Anregungen finden Interessierte zum Beispiel bei einem Veggie-Schnupperkurs”, so Zösch weiter.

* Hilfe für Veggies bei der Partnersuche *
Wer nach vegetarisch oder vegan lebenden Singles sucht, findet Hilfe bei spezialisierten Partnerplattformen im Internet. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, neue Veggies kennenzulernen und auf diesem Wege vielleicht auf die große Liebe zu stoßen.

Gleichklang (kostenpflichtig)
Veggie Cafe (kostenfrei)
VeggieCommunity (kostenfrei)
vegetarier24.de (kostenfrei)

* VEBU Regionalgruppen und Veggie-Buddy – Kontakte knüpfen leicht gemacht *
Neben den Möglichkeiten online auf Partnersuche zu gehen, können sich Interessierte an die VEBU-Regionalgruppen wenden. Bei bundesweit rund 130 Regionalgruppen sind schnell Kontakte mit Menschen geknüpft, die eine ähnliche Lebensweise teilen. Darüber hinaus bietet der VEBU bundesweit einen Veggie-Buddy-Service an. Eine weitere Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen. Das Konzept ist denkbar einfach: Jemand möchte erfahren, wie es ist, vegan-vegetarisch zu leben, weiß aber nicht so recht, wie das geht und welche pflanzlichen Alternativen der Markt bietet. Da kommt der Veggie-Buddy (‘Vegetarischer Kumpel’) ins Spiel, der als ‘Pate’ und Mentor agiert. Der Veggie-Buddy-Service ist eine Vernetzungshilfe. Die Veggie-Buddys werden sorgfältig ausgewählt und sind eine bequeme, unkomplizierte Hilfe für viele praktische Alltagsfragen.

* Liebe geht durch den Magen *
Da Liebe bekanntermaßen durch den Magen geht, zeigt der VEBU ein Smoothierezept, passend für die kalte Jahreszeit, geeignet zum innerlichen Aufwärmen.

VEBU-Flirtrezept von VEBU-Köchin Marketa Schellenberg:
Ayurvedischer Smoothie mit heißen Gewürzen

Angaben für 4 Gläser (à 150 ml)

80 g Mangold
50 g Wirsingkohl
5 Datteln (wenn möglich in Rohkostqualität)
1 vollreife Kakifrucht
1 EL Sole
300 ml Wasser
1 Limette
Einige Senfkörner
Prise Zimt gemahlen
Prise Kurkuma gemahlen
Prise Pfeffer gemahlen (am besten geeignet: Kubebenpfeffer)
1 cm großes Stück Ingwer
1 cm großes Stück Chillischote
1 EL Agavendicksaft

Zubereitung:
Mangoldblätter und Wirsingblätter gut abspülen und in grobe Stücke schneiden.
Kakifrucht waschen und ebenso in grobe Stücke schneiden.
Kohlblätter und Kakifrucht zusammen mit Datteln, Limettensaft und Gewürzen in einen Hochleistungsmixer geben.
Ingwer abspülen, 1 cm Stück abschneiden und zusammen mit Chillischote in den Mixer geben. Mit klarem Wasser auffüllen.
Mit Sole und Agavendicksaft ergänzen und alles zu einem feinen Smoothie mixen.

* www.gleichklang.de
http://www.vegan.eu/index.php/meldung-komplett/items/vegan_vegetarisch_partnerschaft.html

Der VEBU ist die größte Interessenvertretung vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland. Seit ihrer Gründung 1892 wirkt die Organisation mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit darauf hin, den Fleischkonsum in der Gesellschaft deutlich zu senken sowie die pflanzenbetonte Lebensweise als attraktive Alternative möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Kontakt:
Vegetarierbund Deutschland e.V. (VEBU)
Sebastian Zösch
Genthiner Str. 48
10785 Berlin
030 – 200 50 799
presse@vebu.de
http://www.vebu.de

Quelle: pr-gateway.de

Tierschutzkalender könnte Produktivität am Arbeitsplatz steigern

Niedliche Tierfotos am Arbeitsplatz machen glücklich und steigern die Produktivität, das hat in diesem Jahr ein Psychologe der Hiroshima Universität in Japan herausgefunden. Ein Grund mehr den “Tierretter Kalender 2014″ des Deutschen Tierschutzbüro e.V. zu kaufen. Der Kalender, dessen Verkaufserlös dem Tierschutz zugute kommt, zeigt Fotos von zwölf ganz besonderen Tierrettungen mit Happy End.

Tierschutzkalender könnte Produktivität am Arbeitsplatz steigern

Hiroshi Nittino, Professor für kognitive Psychologie an der Hiroshima Universität in Japan, hat ihn diesem Jahr mit seiner Erkenntnis, dass niedliche Tierbilder am Arbeitsplatz die Konzentration schärfen, weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Bei einer Untersuchung lösten Testpersonen, denen man zuvor Bildern von Tierbabys gezeigt hatte, Aufgaben deutlich schneller, genauer und geschickter.
Niedliches löst positive Emotionen aus, was dazu führt, dass wir mehr auf Details achten, erklärt Nittino das Phänomen. Der Zustand der fokussierten Aufmerksamkeit halte noch über das Betrachten hinaus an und würde somit positive Auswirkung auf unsere Arbeit haben.

“Damit ist der “Tierretter-Kalender 2014″ des Deutschen Tierschutzbüro e.V. nicht nur ein schönes Weihnachtsgeschenk für Tierfreunde, sondern auch für Angestellte oder Kollegen”, findet Stefan Klippstein, Sprecher des Deutschen Tierschutzbüro e.V.. Der vom Deutschen Tierschutzbüro herausgegebene Kalender zeigt zwölf ganz besonders bewegende Tierschicksale und ihr Happy End.
Schon auf dem Titel des Kalenders blickt ein gerettetes Ferkel so anrührend in die Kamera, dass dies bei jedem Betrachter positive Emotionen auslösen muss und sicherlich die ein oder andere Tasse Kaffee im Büro ersetzen kann. Auch auf den zwölf folgenden Kalenderblättern sind niedliche Tierbilder von Hunden, Kaninchen oder Ferkeln zu finden.
“Der Erlös des Kalenders kommt dem Tierretter Projekt des Deutschen Tierschutzbüro e.V. und damit Tieren in Not zugute”, erklärt Stefan Klippstein, “wenn der Kalender gleichzeitig auch noch positive Auswirkungen auf Menschen hat, freut uns das doppelt.”

Ab sofort kann der Tierretter-Kalender im Internet unter: http://www.tierschutzbuero.de/kalender-2014/ bestellt werden. Der Preis beträgt 15 Euro inkl. Porto und Verpackung.

Deutsches Tierschutzbüro e.V. – Wir geben Tieren eine Stimme!

Reduziert auf ihre Funktion als Nahrungsmittellieferant, Messinstrument oder lebende Zielscheibe leiden in Deutschland Millionen Tiere. Unzureichende Rechtsvorschriften und mangelhafter Vollzug führen dazu, dass für jeden Laien offensichtlich, Tierquälerei, ob in der industriellen Massentierhaltung oder in Tierversuchslaboren, Alltag und zudem vollkommen legal ist. Auch grausame und überholte Traditionen wie die Hobbyjagd oder das betäubungslose Schächten haben hierzulande bis heute Bestand.
Das Deutsche Tierschutzbüro e.V. kämpft gegen diese alltägliche Tierqual. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht den Tieren ein Anwalt zu sein, ihnen eine Stimme zu geben und für ihre Rechte zu streiten.
Wir dokumentieren Tierquälerei und machen sie öffentlich, üben mit spektakulären Aktionen und intensiver Medienarbeit Druck auf die verantwortlichen Politiker aus und greift direkt ein, um Tierleben zu retten.
Mit unseren Informations- und Aufklärungskampagnen versuchen wir gerade die Menschen zu erreichen, die sich bislang nur wenig Gedanken über Tierschutz oder die Herkunft tierischer Produkte gemacht haben. Denn nur wenn die Mehrheit der Verbraucher und Wähler sich gegen tierquälerisch erzeugte Produkte entscheidet und bessere Gesetze und strengere Kontrollen fordert, wird sich die Situation der Tiere ändern.
Dass dies schon bald der Fall ist, daran arbeiten wir täglich. Unser Ziel ist es, dass Tierheime und Gnadenhöfe irgendwann leer stehen und unsere Arbeit überflüssig wird.

Kontakt:
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Stefan Klippstein
An Groß Sankt Martin 6/206
50667 Köln
0221-20463862
Info@tierschutzbuero.de
http://www.tierschutzbuero.de

Quelle: pr-gateway.de

Digital Signage goes Robotik

Hightech-Robotersystem Advee von friendlyway ermöglicht mobile Verbreitung von Digital Signage-Inhalten und interaktive Moderation auf Veranstaltungen

Digital Signage goes Robotik

(NL/4834578682) München, im November 2013 Digital Signage-Inhalte mobil zur Schau stellen, Interaktivität mit dem Publikum, Printstation und Moderations-Genie in einem? Friendlyway präsentiert die Hightech-Innovation Advee ein mobiler Roboter, der über verschiedenste Kommunikationsmöglichkeiten verfügt. Neben der Anzeige von medialen Inhalten können die Informationen auch an Ort und Stelle ausgedruckt werden. Zudem kann der mobile Gehilfe auch Konferenzen einleiten und moderieren. Unser Advee ist ein Novum im Digital Signage- und Präsentationssegment. Das System eignet sich sowohl für Konferenzen als auch für Messen und Ausstellungen. Advee wurde bereits bei vielen namhaften Unternehmen eingesetzt und hat bereits drei Preise gewonnen als bestes Anzeigemedium am Verkaufsort bei den POPAI Awards 2010, so Klaus Trox, CEO und Gründer von friendlyway.

Der Advee von friendlyway stellt eine außergewöhnliche Hightech-Innovation im Segment der Digital Signage- und Werbetechniken dar. Dank des ausgeklügelten Roboter-Designs, eigenständiger Bewegung sowie intelligenten Audio-Botschaften zieht der Advee rund 80 Prozent der Besucher auf Veranstaltungen in seinen Bann. Mit seinen interaktiven und amüsanten Kommunikationsinhalten schafft er eine neue Ära in der Anzeigemöglichkeit für Werbebotschaften. Ein integrierter Drucker ermöglicht zudem den sofortigen Ausdruck von Informationen.

Der Advee bietet interaktive Inhalte wie Quiz-Promotions, Spiele, Karten, Produktkataloge, Videos, Veranstaltungskalender sowie optionale Flyer-Ausdrucke. Zudem ermöglicht der Advee das Einspielen von Eröffnungsreden oder das Anmoderieren einer Konferenz. Der Advee eignet sich für den Einsatz auf VIP-Bällen, Konferenzen, Ausstellungen sowie Festivals oder Roadshows. Da der Advee auch stationär verfügbar ist, kann er auch permanent, beispielsweise in Museen oder Einkaufscentern installiert werden, als interaktiver Führer durch die Ausstellung oder informatives Digital Signage-System, so Trox.
Der Advee hat bereits erfolgreich namhafte Unternehmen wie Mercedes-Benz, Microsoft, HTC, Cisco auf internationalen Ausstellungen vertreten, wie beispielsweise der MIPIM in Cannes, IMEX in Frankfurt am Main, Autosalon in Bratislava oder AMPER und International Engineering in Brno.

Technische Daten:
– Dimensionen: 1100 x 660 x 1600 mm
– Operations-/Ladezeit: 6 / 8 Stunden
– Intel Core-Technologie (Windows 7)
– Software: ART-Autonomous Robot Technology
– 2x 35 W Lautsprecher
– ELO 19 Zoll-Monitor, 1280×1024, Touchscreen
– Microsoft HD Livecam Cinema-Kamera
– Thermal-Drucker 112 mm

Zudem lässt sich jeder Advee nach den Wünschen des Unternehmens entsprechend des Corporate Designs mit Logos, Stickern oder Werbebotschaften versehen und somit auf Events als Unternehmens-Maskottchen etablieren, so Trox.

Über friendlyway AG
Die friendlyway AG fertigt und vertreibt hochqualitative Display- und Kiosksysteme, Digital Signage Software und komplett ausgestattete Display- und Kiosklösungen und ist führend im Premiumsegment des Marktes. Die Referenzliste von friendlyway umfasst gleichermaßen TOP 500 Unternehmen wie auch kleine und mittelständische Unternehmen. Die friendlyway AG hat Systeme in über 70 Ländern installiert und unterhält ein professionelles Netzwerk von Value Added Resellern und Lösungspartnern weltweit. Mehr Informationen unter www.friendlyway.de

Kontakt:
Profil Marketing OHG
Martin Farjah
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
49 531. 387 33 -22
m.farjah@profil-marketing.com www.profil-marketing.com

Quelle: pr-gateway.de

Alcatel-Lucent und C4B Com For Business AG weiten ihre Zusammenarbeit aus

Alcatel-Lucent und C4B bringen ein gemeinsames UC-Komplettpaket für kleine und mittelständische Unternehmen auf den Markt.

Alcatel-Lucent und C4B Com For Business AG weiten ihre Zusammenarbeit aus

(NL/7933675787) Stuttgart, 3. Dezember 2013 Der Münchner Telekommunikationsspezialist C4B Com For Business AG und Alcatel-Lucent erweitern ihre Zusammenarbeit. Mit einem Bundle, bestehend aus der Telefonanlage OmniPCX Office RCE von Alcatel-Lucent und der Software XPhone Unified Communications von C4B, adressieren beide Firmen kleine und mittelständische Unternehmen mit einer echten UC-Komplettlösung. Damit beweisen beide Hersteller, dass UC-Lösungen bereits für Unternehmen mit zehn Mitarbeitern einfach und kostengünstig zu realisieren sind und diese von den gleichen Vorteilen wie große Konzerne profitieren können.

Dazu haben die beiden Hersteller fünf Aktionspakete geschnürt. Die Pakete beinhalten jeweils die Basis-Software- und die Schnittstellen-Lizenz von Alcatel-Lucent sowie die XPhone UC-Server-Lizenz inklusive zehn XPhone UC-Office User-Lizenzen. Darüber hinaus ist eine individuelle Konfiguration der Kommunikationslösung möglich, sodass zum Beispiel die Auswahl der Telefone und weiterer Endgeräte flexibel bleibt.

Fachhandel spart über 50 Prozent
Fachhändler, die sich für die Aktionspakete entscheiden, sparen über 50 Prozent im Vergleich zu Standard-Konditionen. Gleichzeitig profitiert der Endkunde von Mehrwert-Diensten wie Präsenzmanagement, Instant Messaging, Bildschirmfreigaben u.v.m.

Kostenlose Live-Demo und Testlizenzen für Partner
Interessierte Fachhändler haben die Möglichkeit, am 12. Dezember 2013 um 10:00 Uhr
an einer Online Live-Demo teilzunehmen, die gemeinsam von Alcatel-Lucent und C4B durchgeführt wird, um sich mit der Lösung und ihren Vorteilen vertraut zu machen. Fachhändler können bei C4B außerdem 90-Tages Testlizenzen von XPhone Unified Communications anfordern und so den vollen Funktionsumfang ausführlich testen.

Starke Verbreitung dank gemeinsamer Distributoren
Alcatel Lucent und C4B können zur Vermarktung des Lösungspaketes auf ein gemeinsames Vertriebsnetz zurückgreifen und so den Fachhandel optimal bedienen. Zu den Distributoren beider Unternehmen gehören Komsa, Itancia, ALSO (ehemals ALSO Actebis). Die Aktionspakete sind ab sofort verfügbar und bis zum 31. März 2014 erhältlich.
Ausführliche Informationen finden Interessenten unter: www.c4b.de/alcatel-lucent

Über C4B Com For Business AG
Die C4B Com For Business AG ist – mit mehr als einer Million installierter Lizenzen – einer der führenden Hersteller von CTI- und Unified-Communications-Software. C4B entwickelt und vermarktet Kommunikationslösungen, die unter dem Markennamen XPhone in Unternehmen aller Größen und Branchen eingesetzt werden. Mit Diensten wie Sprache, Fax, CTI, Presence, Desktop Sharing und Instant Messaging sowie Lösungen für mobile Mitarbeiter verbessert Software von C4B die Interaktion von Unternehmen mit ihren Kunden nachhaltig und sorgt auch unternehmensintern für effiziente Kommunikationsprozesse. Der Vertrieb der Lösungen erfolgt über ein umfassendes Netz qualifizierter Partner, darunter auch namhafte Hersteller wie Siemens, Deutsche Telekom und Swisscom. Mehr über C4B erfahren Sie unter www.c4b.de

Über Alcatel-Lucent
Mit ihren Produkten und Innovationen spielt Alcatel-Lucent weltweit eine führende Rolle in der Telekommunikationsbranche. Das Unternehmen beliefert Diensteanbieter und ihre Kunden, Unternehmen und Behörden mit Lösungen für IP- und Cloud-Netze und mit Breitbandzugangstechnik für Fest- und Mobilfunknetze.
Mithilfe ihrer Forschungssparte Bell Labs treibt Alcatel-Lucent aktiv einen umfassenden Umbau der Netze voran von der Sprachtelefonie zu integrierten Datennetzen für Sprache, Informationen und Bewegtbilder. Bell Labs sind integraler Bestandteil von Alcatel-Lucent und das weltweit führende Forschungsinstitut für Kommunikationstechnologien. Mit zahlreichen bahnbrechenden Innovationen haben sie die Kommunikationsbranche entscheidend geprägt. Die Innovationskraft des Unternehmens wurde vielfach ausgezeichnet: Thomson Reuters listet Alcatel-Lucent als Top 100 Global Innovator. Die MIT Technology Review würdigte Alcatel-Lucent 2012 als eines der 50 innovativsten Unternehmen weltweit. Das Unternehmen erhielt darüber hinaus Auszeichnungen für nachhaltiges Wirtschaften. So weist der Dow Jones Sustainability Index 2013 Alcatel-Lucent als Group Leader für Technology Hardware & Equipment aus. Damit wird der Beitrag des Unternehmens für nachhaltige, bezahlbare und leicht zugängliche Kommunikationstechnik gewürdigt ganz im Sinne der Unternehmensmission, das Potenzial einer vernetzten Welt auszuschöpfen.
Alcatel-Lucent erzielte 2012 einen Umsatz von 14,4 Milliarden Euro, ist in Paris und New York börsennotiert und hat seine Zentrale in Paris.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.alcatel-lucent.com und im Alcatel-Lucent-Firmenblog unter http://www.alcatel-lucent.com/blog. Sie können uns auch gerne auf Twitter folgen: http://twitter.com/Alcatel_Lucent.

Kontakt:
Profil Marketing OHG
Arno Lücht
Plinganserstr. 59
81369 München
089-24 24 16 93
a.luecht@profil-marketing.com www.profil-marketing.com

Quelle: pr-gateway.de

myhotelshop bietet Content Channel Manager für Hotels

Die Experten für Online-Marketing haben den weltweit ersten Content Channel Manager exklusiv für die Hotellerie entwickelt. Somit schafft myhotelshop eine Anbindung an die wichtigsten Metasuchen oder Bewertungsplattformen.

myhotelshop bietet Content Channel Manager für Hotels

Die Relevanz von Content im Netz wird immer wichtiger. Guter Content bedeutet auch für Hotels eine entsprechende Sicht- und Findbarkeit. Damit bildet das Content Marketing eine ideale Grundlage, um den Online Direktvertrieb nachhaltig zu stärken.
“Unseren innovativen Content Channel Manager haben wir vor rund 12 Monaten eingeführt. Momentan nutzen über 200 Hotels die Technologie von myhotelshop. Dazu zählen auch namhafte nationale und internationale Ketten wie beispielsweise Valamar, Seetel oder Intercity Hotels”, so Ullrich Kastner, Geschäftsführer von myhotelshop. Aktuell startet die Zusammenarbeit mit Valamar Hotels & Resorts. Auch die größte kroatische Hotelkette möchte ihre Angebote online bestens vertreten und auffindbar wissen, da diese Präsenz eine immer größere Rolle bei Buchungsentscheidungen spielt und den Direktvertrieb stärkt.

myhotelshop stellt seinen Hotels während der Zusammenarbeit eine Ranking Analyse zu Verfügung. Bei 95% der kooperierenden Hotels konnten bereits nach drei Monaten deutliche Verbesserungen des jeweiligen Rankings auf den wichtigsten Reisewebseiten festgestellt werden. 2014 wird der Content Channel Manager zudem alle namhaften deutschen Reiseveranstalter über eine eigene Schnittstelle zum Giata Realtime Katalog beliefern.
Somit können Hoteliers mit Hilfe des Content Managers von myhotelshop alle relevanten Online-Dienste aktuell halten und mit wenig Aufwand die eigene Online-Präsenz sowie das Direktgeschäft weiter nachhaltig stärken. www.myhotelshop.de

Bildrechte: myhotelshop

Die myhotelshop GmbH wurde im Jahr 2012 durch Ullrich Kastner gegründet. Der erfahrene Experte für Onlinemarketing in der Hotellerie war bei namhaften Hotelgruppen wie Best Western, Hilton, Accor und Starwood tätig. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und arbeitete nach seinem Karrierestart in der Hotellerie in Führungspositionen für ab-in-den-urlaub.de, Tripadvisor und Trivago. Ullrich Kastner hatte bereits vor einigen Jahren die Idee, eine Plattform zu schaffen, über die Hotels zu attraktiven Konditionen ihren Direktvertrieb mit nützlichen Produkten selbst in die Hand nehmen können. myhotelshop bietet Hotelkunden unterschiedliche Dienstleistungen. Neben einem Content Channel Manager für aktuelle Online-Dienste gibt es für Hoteliers ein attraktives E-Mail Marketing Tool. Darüber hinaus verfügt myhotelshop über ein Social Media Monitoring Tool zur umfassenden Übersicht von abgegebenen Bewertungen oder Informationen rund um das Hotel. Spezialisierte Workshops für Hoteliers ergänzen das Angebot. Zu den Partnern von myhotelshop gehören unter anderem weg.de, Opodo, Holidayckeck, L’tur, Neckermann, trivago oder Swoodoo. www.myhotelshop.de

Kontakt
myhotelshop GmbH
Ullrich Kastner
Riemannstraße 33
04107 Leipzig
+49 341 392 816 751
info@myhotelshop.de
http://www.myhotelshop.de

Pressekontakt:
Agentur Karl & Karl
Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main
+49 (0)178 – 18 44 946
tk@karl-karl.com
http://www.karl-karl.com

Quelle: pr-gateway.de

DAA Wirtschaftsakademie: BACHELORplus besucht die Partnerhochschule

Business, Wandern und Fisch and Chips: eine Woche in Lancaster

DAA Wirtschaftsakademie: BACHELORplus besucht die Partnerhochschule

Um ihren künftigen Studienort kennenzulernen fuhr die Klasse 01 des Studiengangs BACHELORplus der DAA Wirtschaftsakademie im Herbst nach Lancaster. Im Norden Englands gelegen ist Lancaster am besten vom Flughafen Manchester International zu erreichen. Vom Flughafen aus ist es mit dem Zug etwa eine Stunde und es fahren regelmäßig Züge dorthin.
Nach dem Einchecken im Hotel und einer ersten kurzen Erkundung der Stadt wurden die Studierenden am ersten Abend von Marion Yates, Head of International Office, University of Cumbria mit einer Einladung zum Abendessen herzlich begrüßt. Auf dem Menü stand natürlich, neben allerlei anderen Speisen, das in England typische Gericht Fish and Chips.
Der nächste Tag begann mit einer Campusführung, bei der nicht nur das Alexandra House, das Gebäude für den Studiengang Business Management, sondern auch alle anderen wichtigen universitären Einrichtungen wie die Mensa (the View), die Campus-eigenen Wohnheime und die Sporteinrichtungen auf dem Programm standen. Im Anschluss daran hatte das International Office für die Studierenden einen Vertreter der Studentenvereinigung (UCSU – University of Cumbria Students Union) eingeladen, wie auch den Chef der Immobilienfirma Yellow Door Lets, die ihre Häuser ausschließlich an Studenten vermietet. So wurden die Studierenden darüber informiert, wie die UCSU die Belange der Studierenden vertritt und dass man über die Vereinigung auch zahlreichen Gruppen beitreten oder an sozialen Projekten mitwirken kann. Mit Yellow Door Lets wurde prompt für den Freitag ein Besichtigungstermin vereinbart.
Der Nachmittag ging mit einem Besuch des Lancaster Castles weiter. Die Geschichte des Schlosses geht bis auf die Besiedlung durch die Römer zurück. Das Schloss steht Besuchern erst seit einem Jahr offen, denn vor zwei Jahren wurde es noch als Gefängnis benutzt. Zudem befinden sich darin Gerichtssäle, die noch heute in Gebrauch sind. Die Führung war geprägt von schwarzem Humor, diversen Schauergeschichten und endete damit, dass die Bachelors in einer finsteren Zelle eingesperrt wurden. Doch der Willen der Studierenden das Lancaster-Nachtleben zu erkunden war stärker als jede Festungsmauer – und, wie sich zeigte, kann man in Lancaster jede Nacht zu einer Party-Nacht machen.
Mit dem Bus ging es am nächsten Morgen ins Lake District, zunächst in das malerische Örtchen Ambleside und von dort aus auf eine Wandertour in die Berge, bei der die DAA-ler mit einer Gruppe internationaler MBA-Studenten zusammentraf.
Um den internationalen Studierenden die englische Kultur näher zu bringen stand die Wanderung in Zusammenhang mit den poetischen Werken William Wordsworths (1770-1850), der als einer berühmtesten englischen Dichter gilt und im Lake District gewirkt und gelebt hat. Leider spielte das Wetter nicht mit, sodass der sonst wahrhaft beeindruckende Blick auf Mount Rydal über Rydal Waters und die, von Wordsworth sooft als majestätisch beschriebene, Landschaft im Regen und Dunst verschwand. Abgerundet wurde die Wanderung mit einer überdachten Bootsfahrt über Lake Windemere.
Zwar waren alle nass bis auf die Knochen geworden, aber wer in England studieren will, dem darf ein bisschen Wasser vom Himmel (und auch das nächtliche feiern) nichts ausmachen. So waren am nächsten Morgen nicht nur alle pünktlich zum Besuch des Seminars Global Business Perspectives anwesend, sondern konnten dieser und auch der danach stattfindenden Veranstaltung Stategic Analysis gut folgen und eigene Beiträge mit einbringen. Am Abend lud die Uni die Studierenden zu einer Abschiedsfeier in The View (Mensa) zu Getränken und natürlich auch zu Fisch and Chips ein.
Zu guter Letzt stand vor der Rückreise noch die Besichtigung einiger Studentenunterkünfte auf dem Programm. So hatten die Studierenden während ihres Aufenthalts neben Yellow Door Lets noch den Anbieter City Block entdeckt und auch mit dieser Firma einen Termin vereinbart. City Block bietet moderne sehr zentral gelegene Wohneinheiten für Studenten, während Yellow Doors Lets typisch englische Häuser, ebenfalls zentral gelegen, vermittelt.
Insgesamt war man sich einig, dass die Klassenfahrt ein voller Erfolg war, da die Studierenden einen Einblick in das zukünftige Studium in England gewinnen und viele Fragen klären konnten. Inzwischen wurden sogar die ersten Mietverträge sowohl bei City Block, als auch bei Yellow Door Lets unterschrieben.

Mehr Informationen zum Studienangebot der DAA Wirtschaftsakademie gibt es im Internet unter: DAA Wirtschaftsakademie oder telefonisch: 0211/179373-0.

Die DAA Wirtschaftsakademie ist eine staatlich anerkannte Fachschule für Wirtschaft in privater Trägerschaft des Instituts für Weiterbildung und Wirtschaft e.V. Seit Jahrzehnten bereitet sie Kaufleute auf Führungspositionen in Unternehmen und Verwaltung vor.
Die DAA Wirtschaftsakademie bietet den Studiengang zum staatlich geprüften Betriebswirt in Düsseldorf und Essen sowie den Studiengang BACHELORplus in Düsseldorf an.

Kontakt:
DAA Wirtschaftsakademie
Yvonne Klose
Konrad-Adenauer-Platz 9
40210 Düsseldorf
0211/17937313
yvonne.klose@daa-wirtschaftsakademie.de
http://www.daa-wirtschaftsakademie.de

Quelle: pr-gateway.de

PraxismanagerIn IHK für die Zahnarztpraxis

6-tägiger Fachkurs mit IHK Lehrgangszertifikat

PraxismanagerIn IHK für die Zahnarztpraxis

Der 6-tägige Fachkurs zur “Praxismanager/in mit IHK Lehrgangszertifikat” richtet sich an zahnärztliches Fachpersonal, ZMF, ZMV, DH, Zahnärzte/innen, Mitarbeiter/innen in Zahnarztpraxen und mitarbeitende Ehepartner, die eine höhere Qualifikation erreichen und als Praxismanager/in leitende Verantwortung übernehmen möchten.

Sie erwerben vertiefende Kenntnisse für verantwortliche Tätigkeiten in der Zahnarztpraxis mit dem Ziel den/die Praxisinhaber/in bei der Verwirklichung der Praxisziele zu unterstützen. Sie lernen unternehmerisch zu denken und Personal- und Managementaufgaben zum wirtschaftlichen Erfolg der Praxis zu übernehmen.
Mit dem erworbenen Wissen dieser Fachkursausbildung, Ihrem Können und Wollen eröffnen sich neue Perspektiven in Ihrer täglichen Arbeit. Sprechen Sie Ihren Arbeitgeber an, ob er Sie hierbei unterstützt.

Lerninhalte:
– Grundlagen der Betriebswirtschaft
– Praxisorganisation
– Qualitätsmanagement
– Kommunikation
– Personalmanagement
– Rechtsvorschriften
– Praxis-EDV-Anwendungen
– Hygienemanagement
– Praxismarketing
– Dokumentationsmanagement

Die Ausbildung zur Praxismanagerin findet an 6 Tagen in unserer Fortbildungsakademie Karlsruhe und in Dresden statt. Sichern Sie sich jetzt schon Ihren Platz !!

Ausführliche, weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.dfa-heilwesen.de oder telefonisch unter 0721-6271000. Gerne informieren wir Sie über mögliche Fördermittel.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Arzt- und Zahnarztpraxen Fachkurse und Workshops in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt:
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen®
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Quelle: pr-gateway.de

Jetzt auch in Deutschland: International anerkannte Englischqualifikation für Berufstätige im …

Die ersten medizinischen Englisch-Tests werden im Januar 2014 in Berlin, München und Oldenburg angeboten. Anmeldeschluss ist der 18.12.2013

Der renommierte “Occupational English Test for healthcare professionals” (OET) wird von “Cambridge Boxhill Language Assessment” jetzt auch in Deutschland angeboten. Der OET ist besonders für Berufstätige im medizinischen Bereich geeignet, die im englischsprachigen Ausland arbeiten möchten. Mit diesem speziellen Test können die Kandidaten ihre Englisch- und Kommunikationskenntnisse nachweisen – und das international anerkannt.

Cambridge English Language Assessement und das australische Box Hill Institute bieten seit 2013 als “Cambridge Boxhill Language Assessment” den “Occupational English Test” auch außerhalb Australiens an. Der OET wurde Ende der 80er Jahre an der University of Melbourne im Auftrag der australischen Regierung entwickelt. Ziel war es, die sprachliche Qualifikation von potenziellen Einwanderern auch im medizinischen Bereich prüfen zu können. Der Test wird etwa von der australischen Einwanderungsbehörde DIAC (Australian Department of Immigration and Citizenship) und der Regulierungsbehörde für Berufe im Gesundheitswesen in Australien (Australian Health Practitioner Regulation Agency) anerkannt.

Der OET bietet eine aussagekräftige und zuverlässige Bewertung der vier Sprachfertigkeiten Hör- und Leseverständnis sowie Schreiben und Sprechen an. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Kommunikation zu medizinischen und allen die Gesundheit betreffenden Bereiche. “Dieser Test ist auf medizinisches Personal perfekt abgestimmt, denn er konzentriert sich nicht nur auf die medizinische Fachsprache im Allgemeinen, sondern er bietet die Möglichkeit, sich in zwölf unterschiedlichen Disziplinen zu qualifizieren und seine Sprachfertigkeit im medizinischen Alltag zu belegen”, sagt Manuela Richter von Cambridge English in Berlin.

Die Prüfungen werden zunächst in Berlin, München und Oldenburg (Holstein) abgenommen. Der OET wird in den folgenden Fachbereichen angeboten:

1. Dentistry/Zahnmedizin
2. Dietetics/Ernährungslehre/Ökotrophologie
3. Medicine/Medizin
4. Nursing/Krankenpflege
5. Occupational Therapy/Ergotherapie
6. Optometry/Optometrie
7. Pharmacy/Pharmazie
8. Physiotherapy/Physiotherapie
9. Podiatry/Podiatrie
10. Radiography/Radiographie
11. Speech Pathology/Logopädie
12. Veterinary Science/Veterinärmedizin

Anmeldeschluss für den ersten Test im Januar 2014 ist der 18. Dezember 2013.
Mehr Informationen unter: www.occupationalenglishtest.org.

Über Cambridge English Language Assessment

Cambridge English Language Assessment, eine Abteilung der Universität Cambridge, ist seit nunmehr 100 Jahren eine der führenden Institutionen für Prüfungen von Englisch als Fremdsprache. Die Institution bietet eine Reihe von Englischprüfungen für unterschiedliche Altersgruppen, in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und für verschiedene Zwecke an.
Seitdem 1913 die erste Prüfung “Cambridge English: Proficiency” abgehalten wurde, hat sich Cambridge English Language Assessment zu einer der führenden Prüfungsinstitutionen weltweit entwickelt. In über 2.700 Prüfungszentren in 130 Ländern legen jährlich über vier Millionen Kandidaten eine Cambridge-English-Prüfung ab. Diese Nachweise qualifizierter Englischkenntnisse werden von mehr als 13.000 Institutionen weltweit anerkannt und geschätzt – von Hochschulen, Unternehmen wie Siemens, Daimler oder der Deutschen Bank sowie Institutionen wie der französischen Armee.

Kontakt
Cambridge English Language Assessment Regionalbüro
Manuela Richter
Düppelstr. 31
12163 Berlin
0049-30-70096930
manuela.richter@cambridgeesol.de
http://www.CambridgeEnglish.org/DE

Pressekontakt:
Cambridge English Language Assessment
Manuela Richter
Düppelstr. 31
12163 Berlin
030-70096930
manuela.richter@cambridgeesol.de
http://www.CambridgeEnglish.org/DE

Quelle: pr-gateway.de

kaiblinger+partner erhalten Internationalen Deutschen Trainingspreis

Zweifache Auszeichnung für das Kompetenz-Zentrum für Führung und Vertrieb

kaiblinger+partner erhalten Internationalen Deutschen Trainingspreis

Im Rahmen der Zukunft Personal 2013 in Köln, Europas größter Fachmesse für Personalmanagement, fand die Preisverleihung für den internationalen Deutschen Trainingspreis statt. kaiblinger+partner aus Wien, das Kompetenz-Zentrum für Führung und Vertrieb, war vor Ort als doppelt nominiertes Unternehmen auf dem Stand des BDVT mit zwei eigenen Messeständen vertreten.
Im feierlichen Ambiente der Früh Lounge mit Blick auf den Kölner Dom erhielten kaiblinger+partner – http://www.kaiblinger-partner.com – zwei Preise. Die beiden Trainingsprojekte des Wiener Unternehmens wurden in der Kategorie “Verkauf, Vertrieb, Kundenorientierung und Marketing” jeweils mit Bronze ausgezeichnet. kaiblinger+partner sind somit zum sechsten Mal Preisträger des Internationalen Deutschen Trainingspreises.

Für kaiblinger+partner standen bei beiden Projekten vor allem die Faktoren Kundenzufriedenheit sowie konkrete Ergebnisse im Fokus. Karl Kaiblinger, Geschäftsführer von kaiblinger+partner, ist stolz, nun insgesamt zum fünften und sechsten Mal den Internationalen Deutschen Trainingspreis erhalten zu haben: “Wir sehen es als unsere primäre Aufgabe, für unsere Kunden die “best practices” – also weltweit bewährte Methoden – individuell aufzubereiten und zuzuschneiden und somit optimale Ergebnisse zu sichern. Diese beiden Auszeichnungen beweisen, dass wir auf dem richtigen Wege sind”, so Kaiblinger weiter.
Bisher ist es keinem anderen österreichischen Unternehmen gelungen, für den Internationalen Deutschen Trainingspreis so oft nominiert sowie auch ausgezeichnet werden.

Consulting und Training für Unternehmen aller Größen und Branchen im deutschsprachigen Raum.
Consulting und Training für west-/mitteleuropäische Unternehmen in der CEE/SEE Region, Russland und der Türkei.
Spezialisierung auf die Fachbereiche: Vertrieb und Führung

Kontakt:
kaiblinger+partner
Nadine Nadlinger
Böcklinstraße 78/25
1020 Wien
0043 (0)1 512 51 12
n.nadlinger@kaiblinger-partner.com
http://www.kaiblinger-partner.com

Quelle: pr-gateway.de