Fotosafari im zauberhaften südlichen Afrika, jetzt neue Fotosafaris bei Afari

Fotosafaris 2014 durch Botswana, Tansania und Sambia – Erleben Sie außergewöhnliche Fotoreisen mit professionellen südafrikanischen Top-Fotografen und einzigartigen Tiersichtungen.

Fotosafari im zauberhaften südlichen Afrika, jetzt neue Fotosafaris bei Afari

Sei es an den üppigen Flussauen oder an den Wasserstellen in den Steppen und Savannen, die Begegnung mit der fabelhaften Tier- und Pflanzenwelt Sambias ist auf dieser Fotosafari zu jeder Zeit und ausgesprochen facettenreich erlebbar. Afari bietet aktuell im Juni und November 2014 unter der Rubrik Fotoreisen in Afrika, für Sambia speziell die Expedition South Luangwa – Fotoabenteuer Kaingo mit Pirschfahrten und Ansitzfotografie und den Nsefu Nationalpark an. Näheres finden Sie unter Fotoreisen in Sambia.

Keinesfalls minder Beeindruckendes bietet die auch ab September bis Dezember startenden Fotosafaris in Tansania, die unter dem Motto WILDER SÜDEN TANSANIAS Fly-in-Safari, Fotoabenteuer Ruaha National Park – Kombitrip Selous Game Reserve steht. Ziel dieser ungewöhnlichen Expedition ist der südliche Teil Tansanias, genauer gesagt, der Ruaha- Nationalpark, welcher speziell durch seine beispiellose Löwenpopulation besticht. An dem in Trockenzeiten ziemlich ausgetrockneten Ruaha-River biete(t)n sich dem ambitionierten Hobbyfotografen äußerst spektakuläre Nahaufnahmen von Krokodilen und Nilpferden – Schnappschüsse während der Fotosafari aus nächster Nähe. Auch den Freunden der Vogelwelt hat diese Fotosafari einiges zu bieten. Gefiederte Exoten wie Palmengeier, Scherenschnabel, Bienenfresser, Scharlachspinte und Schlangenhalsvogel geben sich an den raren Wasserstellen ein farbenfrohes Stelldichein. Schon allein deshalb werden die Fotoreisen von Afari immer zu einem einzigartigen Erlebnis http://www.afari.de/fotosafari-in-afrika/
Begleitet werden dieses unvergessliche Abenteuer durch die erfahrene Organisatorin und Fotografin Judith Gawehn und weiteren Profifotografen, welche die Teilnehmer zielsicher zu den spannendsten Motiven jeder Afari Fotosafari lotsen werden.

Eine Fotosafari in Botswana, dem dünn besiedelten Land zwischen Kalahari-Wüste und Okavango – Delta, bietet nicht nur, aber ganz speziell, außerordentliche Motive von Elefantenherden, die im Tierparadies Chope-Nationalpark sich zuhauf dem Objektiv präsentieren. Auf dieser sehr individuellen Fotosafari können Sie sich den am Flusslauf labenden Dickhäutern per Spezial-Foto-Boot nähern und eindrucksvolle Bilder dieser majestätischen Tiere aus einem speziellen Sichtwinkel schießen. Auch Löwen- und Büffelherden können von der Bootsperspektive aus eindrucksvoll eingefangen werden.

Das Okavango- Delta ist ein erklärtes El Dorado für Kenner der Vogelwelt. Durch ein spezielles Training für Flugaufnahmen werden auch Hobbyfotografen hochwertige Schnappschüsse von dieser Fotosafari mit nach Hause nehmen können. Afari startet zur Botswana Flusssafari mit Fotoboot http://www.afari.de/fotoreisen-durch-botswana/ ins Okavango Delta-Tierparadies Chobe Nationalpark im Mai, Juli und Oktober 2014.

Verbunden durch eine tiefe Liebe zur Natur und zum afrikanischen Busch hat sich unser Afari Team aus deutschen und südafrikanischen Profifotografen zusammengefunden.
Für die sorgfältige Planung der Logistik und Abläufe der Fotoreisen und Workshops nutzen wir unsere intensiven Reiseerfahrungen sowie die akademischen Qualifikationen in Nature Conservation und Wildlife Management.
All unsere Afari Fotografen sind professionell auf dem Gebiet tätig und haben eine riesige Erfahrung mit dem Ökosystem, das wir bereisen. Zusätzlich steht bei den Safaris immer ein hervorragend ausgebildeter Fahrer und einheimischer Guide zur Verfügung, begleitet durch einen erfahrenen Spuren- und Fährtenleser.
Mit der deutschen Reise- und Fotoleitung ist stets ein kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen und Anliegen zur Stelle.

Kontakt:
Afari | Fotosafaris & Fotoreisen
Judith Gawehn
Am Ebersbrink 6
31840 Hess. Oldendorf
+49 (0) 171 – 784 68 15
info@afari-photo.com
http://www.afari.de

Quelle: pr-gateway.de

Schreibe einen Kommentar