DAIKIN: Hohe CO2-Reduktion durch neue Kältemittel möglich

Das Europäische Parlament hat heute neue Regeln für die Verwendung von Kältemitteln in Klimaanlagen, Wärmepumpen, Kühlschränken und Kälteanlagen verabschiedet. Mit der neuen F-Gas-Verordnung, die ab 1.1.2015 in Kraft tritt, will die Europäische Union im Rahmen des europäischen Klimaschutzes zusätzliche 70 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente F-Gas-Emissionen in 2030 einsparen.

DAIKIN: Hohe CO2-Reduktion durch neue Kältemittel möglich

“Wir begrüßen die neuen Regelungen. Dies ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg in eine kohlenstoffarme Wirtschaft. Die CO2-Emissionen, die direkt durch Kältemittel entstehen, haben zwar beispielsweise in Europa nur einen Anteil von etwa 2 % an den Gesamt-Treibhausgasemissionen, sie zeigen jedoch den Schwellenländern, sich auf neue Kältemittel zu konzentrieren”, erklärt Gunther Gamst, Geschäftsführer der Deutschland-Tochter des weltweit führenden Klimaanlagenherstellers DAIKIN. “Für einen nachhaltigen Klimaschutz ist es daher vor allem wichtig, die Energieeffizienz der Anlagen deutlich zu steigern und auf den Einsatz fossiler Energien komplett zu verzichten. Hierfür macht sich DAIKIN stark, denn durch neueste, effiziente Kälte-, Klima- und Wärmepumpentechnik kombiniert mit den passenden Kältemitteln kann der Gesamt-CO2-Ausstoß in Deutschland um mindestens 20 % verringert werden”, so Gunther Gamst.

Der Europäische Rat wird am 14. April über die neuen Regeln abstimmen. Kern der neuen Verordnung ist, dass Kältemittel mit einem hohen Treibhauspotential GWP (Global Warming Potential) von über 2.500 vollständig verboten werden. Der Trend zu umweltfreundlicheren Kältemitteln ist nicht neu. DAIKIN setzt in seinen Systemen seit Jahren Kältemittel mit niedrigem GWP ein. Diese dürfen somit auch in Zukunft weiter verwendet werden. Als einziger Klimaanlagen- und Wärmepumpenhersteller weltweit, entwickelt und produziert DAIKIN selbst Kältemittel und kann sie so ideal auf die Anlagen sowie den jeweiligen Anwendungsfall abstimmen, um die Energieeffizienz der Anlagen weiter zu verbessern. Da Kältemittel die Effizienz einer Anlage erheblich steigern, ist die Wahl des Kältemittels besonders wichtig, um die CO2-Emissionen im Betrieb der Anlage zu senken. Ein Beispiel hierfür ist die neue Luft-Luft-Wärmepumpe Ururu Sarara, die DAIKIN Ende 2012 erstmals mit dem Kältemittel R32 auf dem europäischen Markt eingeführt hat. R32 hat ein geringes Treibhauspotential von 675, das somit um 68 % niedriger ist als das des Vorgänger-Kältemittels. Gleichzeitig weist es im Kühl- sowie auch im Heizbetrieb die besten Leistungsdaten und die niedrigsten Emissionen (indirekt und direkt) über den gesamten Lebenszyklus auf. “Im Bereich Heizung/Kälte/Klima ist es möglich, mit heutiger Technologie mit Hocheffizienz-Kältemitteln den Gesamt-CO2-Ausstoß deutlich zu verringern. Die technischen Lösungen dafür sind heute schon vorhanden und ausgereift – sie müssen nur eingesetzt werden. Ein Muss, um die europäischen Klimaschutzziele zu erreichen”, erklärt Gunther Gamst.
Bildquelle:kein externes Copyright

DAIKIN Airconditioning Germany GmbH
Die DAIKIN Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München wurde 1998 gegründet und vertreibt hochwertige, energieeffiziente Luft-Wasser-Wärmepumpen sowie Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Für den gewerblichen Bereich bietet DAIKIN zudem Produkte für Normal- und Tiefkühlung sowie Lüftungsanlagen und Kaltwassersätze an. Die Deutschland-Tochter der DAIKIN Industries Ltd. (Osaka/Japan) ist mit 145 Mitarbeitern und einem Umsatz von 101,8 Millionen Euro (2012/2013) in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der Split- und VRV-Klimatechnologie. Über 80 % der Geräte für den europäischen Markt werden auch in Europa produziert. In Japan werden sowohl die Elektronik, die Kompressoren als auch die Kältemittel selbst entwickelt und hergestellt. Die im belgischen Oostende etablierte Forschungs- und Entwicklungsabteilung orientiert sich an den länderspezifischen Gegebenheiten in Europa.

DAIKIN Airconditioning Germany GmbH
Carolin Schüßler
Inselkammerstr. 2
82008 Unterhaching
089 – 74 63 08 – 0
info@modemconclusa.de
http://www.daikin.de

modem conclusa gmbh
Maike Schäfer
Jutastr. 5
80636 München
089 – 74 63 08 – 0
info@modemconclusa.de
http://www.modemconclusa.de

Quelle: pr-gateway.de

Schnellentschlossener Kurzurlaub zum Festspielfrühling Rügen

Nächsten Freitag , dem 14.3. um 19.30 Uhr beginnt der Festspielfrühling Rügen mit einem hochklassigen Konzert des Festspielpreisträgers Faure Quartett im Marstall in Putbus .

Schnellentschlossener Kurzurlaub zum Festspielfrühling Rügen

Bis zum Samstag, dem 23.3. werden insgesamt 15 Konzerte zum Thema der Musik Russlands geboten, zu deren Höhepunkten ein weiteres Konzert im Marstall Putbus am Sonntag, dem 17.3. mit der Starsopranistin Simone Kermes gehört.
Weiterhin sehr hörenswert wird das Abschlusskonzert am Samstag, dem 22.3 in der Nordperdhalle Göhren mit dem David Orlowsky Trio und dem Faure Quartett sein, welches eine Mischung aus Klassik, Jazz und russischer Tanzmusik verspricht .
Wieso also nicht einen Kurzurlaub am Wochenende zur Insel Rügen sozusagen per Last Minute planen?
In Putbus bietet sich das Hotel Goor am Lauterbacher Hafen an. Hier kostet ein Doppelzimmer mit Hafenblick für 2 Personen vom 14.3. bis zum 18.3. incl. Frühstück 270,- EUR. Hotelzimmer hier ansehen.
Wer am Wochenende 21.3. bis 23.3. das Abschlusskonzert in Göhren besuchen möchte und außerdem noch ein Wellness Wochenende einplant, dem empfehlen wir gerne das Akzent Waldhotel. Ein seeseitiges Doppelzimmer für 2 Personen incl. Frühstück und Wellness kostet 280,- EUR
Näheres zum Hotelzimmer finden Sie hier.
Infos zu Konzertkarten finden Sie bei festspiele-mv.de oder Sie kaufen diese direkt an der Tages,- oder Abendkasse.
Außerdem fährt der Festspielbus Rügen des RPNV abends über Göhren, Sellin, Binz, Lauterbach bis nach Putbus.
Für Zimmerreservierungen rufen Sie beim Buchungsportal ruegen-abc.de von 8.00 bis 21.00 Uhr direkt an unter 038306/62606 oder online unter www.ruegen-abc.de
Bildquelle:kein externes Copyright

ruegen-abc.de – Buchungsportal Insel Rügen seit 1998 für Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Pensionen und Hotels – Wir kennen jedes Haus hier auf Rügen

ruegen-abc
Katja Wiesebach
Hauptstrasse 2
18573 Rambin
03830662606
wo.heidel@ruegen-abc.de
http://www.ruegen-abc.de

Quelle: pr-gateway.de

Im Kärntner Gailtal: Camping mit neuem AlpinSpa

Zum 60. Geburtstag von Schluga Camping – Mobilehomes – Apartments

Im Kärntner Gailtal: Camping mit neuem AlpinSpa

März 2014. (Dialog). Auf den brandneuen AlpinSpa mit Hallenbad und Outdoorbereich können sich Gäste bei Schluga – Camping – Mobilehomes – Apartments in Hermagor-Pressegger See im Kärntner Gailtal freuen. Die Eröffnung wird voraussichtlich am 20. April sein. Die Schlugas, die die Anlagen inzwischen in der dritten Generation betreiben, gehen damit auch im Jubiläumsjahr zum 60-jährigen Bestehen den Weg der Neuerungen und Verbesserungen konsequent weiter.

Die Campingplätze im Südwesten Kärntens – Schluga Camping Hermagor und Naturpark Schluga Seecamping am Pressegger See – reihen sich auch dieses Mal wieder in die Auszeichnungen von “Best Campings 2014″ und den “camping.info Award 2014″ ein. Inzwischen von “Norbert III” in dritter Generation betrieben, wird zum 60-jährigen Jubiläum der AlpinSpa einen weiteren Höhepunkt setzen. Mit dem beheizten Hallenbad, inklusive Gegenschwimmanlage, Kräutersauna, Dampfbad, Salzruheraum, Infrarotkabine und finnischer Sauna mit Panoramablick auf die Alpen, Tee-Ecke und Massageräumen haben Gäste noch mehr Möglichkeiten, abwechslungsreiche Tage zu verbringen. Die Anlage Camping Hermagor ist das ganze Jahr geöffnet, der Naturpark Schluga Seecamping am Pressegger See ab 10. Mai. Zum Jubiläum ist jeder 10. Urlaubstag gratis. Abgesehen davon gibt es auch sonstige “Schnäppchen” und Preisaktionen, so für Gäste, die vor 1954 geboren sind, für Stammgäste und für Junioren bis 14 Jahre. Zu den jeweiligen Details sollte man sich informieren.

Im Mobilheim oder Apartment wohnen

Wer bei der Reise nicht den eigenen Caravan am Haken haben oder mit dem Wohnmobil anreisen will, kann trotzdem die Campinganlagen nutzen. Dafür lässt sich zum einen ein Mobilheim mieten, was seit Jahren gerne genutzt wird, zum anderen stehen die Appartements de Luxe**** mit allem Drum und Dran, unter anderem auch mit der großzügigen Panoramasauna, zur Verfügung. Die Mobilheime für bis zu sechs Personen sind komplett eingerichtet, und auf eine überdachte Terrasse kann man sich ebenfalls freuen. .
Zur Campinganlage gehören auch Restaurant, Fitnessstudio, Shop und so vieles mehr, und sogar der Tennisplatz ist gleich nebenan. Immer inklusive sind ohnehin die Lage im südlichen Österreich, nah an der italienischen Grenze, sowie die tägliche Aussicht auf Karnische und Gailtaler Alpen. Auf Ausflügen lässt sich so manches entdecken.
Infos und mehr kann man per Mail anfordern: camping@schluga.com und telefonisch unter (0043/4282) 20 51. Einen umfassenden Überblick gibt die Webseite www.schluga.com. In Facebook findet man Schluga ebenfalls.

Foto: Bei Schluga gibt es viele Möglichkeiten. Außer Camping mit dem eigenen Caravan oder Wohnmobil kann man auch ein Mobilheim oder ein Appartement de Luxe**** mieten. Foto: schluga.com

Download auch über “Medientexte Tourismus” auf http://www.presseweller.de
Dort können auch weitere Fotos angefordert werden.
Bildquelle:kein externes Copyright

Schluga Camping-Mobilehomes-Apartments in Hermagor im Kärntner Gailtal bietet die Plätze Schluga Camping Hermagor als Ganzjahresplatz und Naturpark Schluga Seecamping mit eigenem Strand am Pressegger See. Beide Plätze sind modern mit den verschiedensten Einrichtungen ausgestattet. Gäste können auch ein Mobilheim oder Appartement mieten. 2014 ist Jubiläumsjahr zum 60-jährigen Bestehen. Dazu wird es auch brandneu einen AlpinSPA mit beheiztem Hallenbad und mehr geben.
Das PR- und Medienbüro DialogPresseweller hat neben seinen Reiseberichten seit über 30 Jahren einen seiner Schwerpunkte in Tourismusberatung und -PR-Marketing.

Schluga – Camping-Mobilehomes-Apartments
Norbert Schluga III
Vellach
9620 Hermagor-Pressegger See
0043/4282/ 20 51
camping@schluga.com
http://www.schluga.com

PR-Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271/334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Quelle: pr-gateway.de

CzechTourism Awards 2014

27 Aussteller präsentierten tschechische Urlaubsregionen und -trends auf der ITB

Berlin, 12.3.2014 – Das Tschechische Fremdenverkehrsamt hat während der ITB die CzechTourism Awards 2014 verliehen. Die Auszeichnungen für Tourismuspartner, die sich um die Förderung des Tourismus in der Tschechischen Republik verdient gemacht haben, wurden am CzechTourism Stand (Halle 7.2 b, Stand 102) feierlich übergeben. Die Gewinner in den vier verschiedenen Kategorien lauten wie folgt:

1. Bester Partner Städtetourismus: eeský Krumlov (Krumau)
2. Bester Partner Tourismusregion: Südmähren
3. Bester Partner Reiseveranstalter: Frankenland Reisen
4. Bester Kooperationspartner Unternehmen (Wirtschaft/Verkehr): Skoda Deutschland

Ganz Tschechien auf 262 Quadratmetern
Am 262 Quadratmeter großen CzechTourism-Stand waren zahlreiche Städte und Regionen vertreten. Neben der Hauptstadt Prag präsentierten sich die Städte Budweis, Marienbad, Mladá Boleslav, Teplitz und Pilsen, die europäische Kulturhauptstadt 2015. Informationen über ihr touristisches Angebot haben die Vertreter der Regionen Südböhmen, Südmähren, Liberec, Usti und Karlsbad angeboten. Zu den insgesamt 27 tschechischen Ausstellern am Stand gehörten auch Hotels, Kurgesellschaften, der Flughafen Prag und CzechAirlines. Die meisten Tschechienurlauber wissen, dass Bier das tschechische Nationalgetränk ist. Am Stand von CzechTourism konnte man eines der besten probieren – Pilsener Urquell. Südmähren präsentierte eine Auswahl verschiedener Weine aus der Region. Der tschechische Automobilkonzern Skoda war ebenfalls am Stand vertreten und stellte den neuen Skoda Rapid Spaceback vor.
Bildquelle: 

Über CzechTourism
Deutschland ist der wichtigste Auslandsreisemarkt Tschechiens. Mehr als sechs Millionen Urlauber aus dem Ausland besuchen jedes Jahr Tschechien. Die meisten zieht es in die Hauptstadt Prag. Nirgendwo auf der Welt finden Urlauber so viele kulturhistorische Denkmäler, die in der UNESCO-Liste eingeschrieben sind, wie in der Tschechischen Republik. Das Land bietet neben vielen historischen Städten auch zahlreiche Burgen und Schlösser; Kurorte und Wellnesseinrichtungen, ausgedehnte Wander-, Reit- und Radwege; Golf- und Wintersportmöglichkeiten sowie unberührte Naturschutzparks, wie das Riesengebirge oder die Böhmische Schweiz. Weitere Informationen unter www.czechtourism.com/de.

CzechTourism
Jiří Rosenkranz
Wilhelmstraße 44
10117 Berlin
030 204 4770
berlin@czechtourism.com
http://www.czechtourism.com

ReComPR GmbH
Ron Zippelius
Herderplatz 5
55124 Mainz
+49 6131 21632-13
tschechien@recompr.de
http://www.recompr.de

Quelle: pr-gateway.de

Zum "2. Wanderfrühling" auf die Insel

Rügen in der schönsten Jahreszeit auf Schusters Rappen entdecken und im Parkhotel Rügen entspannen

Zum "2. Wanderfrühling" auf die Insel

Unter dem Motto “Natürlich Romantisch” steht der “2. Wanderfrühling” auf Rügen ganz im Zeichen des Themenjahres zur Romantik in Mecklenburg-Vorpommern. Mitten in der schönsten Jahreszeit, vom 15. bis 25. Mai 2014, können Rügen und die Nachbarinseln Hiddensee und Vilm im Rahmen von über 90 meist kostenlosen Wander- und Aktivangeboten erkundet werden. Dazu gehören fachkundige Führungen durch die Natur- und Kulturlandschaften ebenso wie Wanderungen auf den Spuren berühmter Romantiker wie Caspar David Friedrich oder Rangerführungen durch die Granitz.

Das Parkhotel Rügen bietet Naturfreunden während des gesamten Wanderfrühlings ein komfortables Übernachtungsangebot in zeitgemäßer 4-Sterne-Qualität. Dank der zentralen Lage in der Inselhauptstadt Bergen sind die meisten Wanderstrecken schnell erreicht, und mit den attraktiven Angeboten des Parkhotel Rügen wird auch der Geldbeutel geschont.

Bereits für 58,- EUR pro Person und Nacht im Doppelzimmer ist die entspannte Übernachtung zu haben. Ab einer Aufenthaltsdauer von drei Nächten sind pro Person und Nacht nur 54,- EUR, ab sieben Nächten sogar nur 49,- EUR zu zahlen. Das reichhaltige Frühstück, der kostenfreie Parkplatz und gratis W-LAN Zugang auf dem Zimmer sind jeweils enthalten. Nach ihrer Rückkehr relaxen die müden Wanderer in der Wellnessoase “Alea”, in der sie u.a. Sauna und Dampfbad kostenfrei nutzen können. Bei einem genussvollen Abend mit regionalen Spezialitäten im hauseigenen Restaurant “Orchidee” können sie dann ihre Wandererlebnisse austauschen und die nächsten Tagestouren planen.

Der 2. Wanderfrühling beginnt am 15. Mai mit einer großen Sternwanderung von vier Startpunkten aus zum Nationalpark-Zentrum Königstuhl (Details unter www.ruegen.de/wanderfruehling.html).

* 4 Sterne Hotel in zentraler Lage auf der Insel Rügen
* Beliebt bei Radfahrern und “Störtebeker” Festspielbesuchern
* 154 Zimmer, ausreichend Parkplätze und Tiefgarage
* 1 Rollstuhl- und 1 Behindertengerechtes Zimmer
* Haustiere auf Anfrage
* Keine Kurtaxe
* Gratis W-LAN auf den Zimmern und in den öffentlichen Bereichen Gäste PC im Atrium des Hotels
* Herrliche Sonnenterrasse mit LiegewieseRestaurant & Bar
* Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Solarium, Fitnessraum
* Kosmetiksalon “Alea” mit Massagen und Beautyanwendungen
* Ganzjährig attraktive Arrangements & Angebote

Parkhotel Rügen Betriebs GmbH
Christina Gehm
Stralsunder Chaussee 1
18528 Bergen auf Rügen
03838-815 506
christina.gehm@parkhotel-ruegen.de
http://www.parkhotel-ruegen.de

Quelle: pr-gateway.de

Karrierestart mit Wirtschaft und Fremdsprachen, Auslandssemestern und Praktika SPECIAL FOCUS: …

Kommen Sie jetzt zum Informationsabend der Euro Akademie Lippstadt und der IBS International Business School Lippstadt, NRW, am Mittwoch, 19. März, um 18 Uhr mit anschließender Beratung

Karrierestart mit Wirtschaft und Fremdsprachen, Auslandssemestern und Praktika SPECIAL FOCUS: EVENTMANAGEMENT und HOTEL- und TOURISMUSMANAGEMENT

(NL/3708847784) Die Studienleitung der Euro Akademie (ehemals AMA) und IBS Lippstadt stellt Ihnen am Mittwoch, 19. März 2014, um 18 Uhr aktuelle Studienangebote im Umfeld des Internationalen Managementstudiums (IBS), der Wirtschaft und Managementassistenz und der Fremdsprachen (Euro Akademie), des Bachelorstudiums (BA) sowie dem berufsbegleitenden Studienprogramm Master of Business Administration (MBA) in Lippstadt Bad Waldliesborn vor.

Das Special:

Herr Günter Till, Dozent der IBS International Business School Lippstadt, wird Ihnen einen Einblick in die Studienrichtungen Eventmanagement und Hotel- und Tourismusmanagement geben.

Bei der IBS International Business School Lippstadt handelt es sich um eine private Managementakademie nach angelsächsischem Vorbild, die seit fast 30 Jahren Internationale Betriebswirte (IBS) in verschiedenen Studienrichtungen und Bachelor ausbildet.

An der Euro Akademie Lippstadt http://www.euroakademie.de/de/standorte/lippstadt.html in Lippstadt liegt der inhaltliche Schwerpunkt seit über 40 Jahren auf den Fremdsprachen und dem Auslandsstudium.

Der Informationsabend findet am Mittwoch, 19. März, um 18 Uhr statt.

IBS International Business School Lippstadt

Viele Abiturientinnen und Abiturienten träumen von einer Managementkarriere in einem internationalen Unternehmen. Zweifellos haben diejenigen die besten Chancen, die ihr Studium zügig absolvieren und dabei auch noch möglichst viele Praxis- und Projekterfahrungen sammeln. Ebenso wichtig ist es, mindestens zwei führende Wirtschaftssprachen zu beherrschen, um international mitreden zu können. Speziell auf diese Anforderungen zugeschnitten ist das seit fast 30 Jahren bewährte Angebot der IBS International Business School Lippstadt www.international-business-school.de . Die IBS legt hinsichtlich ihrer Ausbildung die Priorität auf die Praxis.

Hier die Meinung einer IBS-Absolventin:

Meine Studienzeit an der International Business School Lippstadt mit dem Studienschwerpunkt Wirtschaftspsychologie wird mir in sehr guter Erinnerung bleiben. Vor allem die intensive Unterstützung während des gesamten Studiums genauso wie der persönliche Kontakt zu meinen Dozenten waren dafür ausschlaggebend, dass ich mich immer sehr wohl gefühlt habe. Durch das Studium erhielt ich eine fundierte theoretische Ausbildung, die durch eine ausgeprägte Praxisorientierung und einem erfolgreichen Auslandssemester ergänzt wurde. Vielen Dank für diese tolle Erfahrung.”

Das praxisorientierte Internationale Managementstudium mit integriertem Auslandssemester an der IBS International Business School Lippstadt ermöglicht hervorragende Karriereaussichten, ist mit sechs Semestern kurz und intensiv und bietet eine Fremdsprachenausbildung in bis zu sechs Fremdsprachen u. a. auch Chinesisch und Russisch als freiwillige Arbeitsgemeinschaft.

Weiterhin hervorzuheben sind internationale Managementfächer wie Internationales Marketing, Internationale Finanzierung und Internationales Controlling, die intensive Software – Schulung, Einführung in SAP® ERP mit Fallstudien, Kleingruppenarbeit und die persönliche Betreuung durch die Dozenten. Schon während des Studiums lernen die Studenten in Arbeitsgemeinschaften und Projekten Managementaufgaben kennen.

Die Studenten können im Hauptstudium zwischen den sieben Studienrichtungen

General Management
Hotel- und Tourismusmanagement
Medien-, Kultur- und Eventmanagement
Marketingmanagement
Immobilienmanagement
Sportmanagement
Wirtschaftspsychologie und Human Resources

wählen.

Während des sechssemestrigen Managementstudiums an der IBS Lippstadt kann neben dem Internationalen Betriebswirt (IBS) der akademische Grad Bachelor of Arts (Honours) in Business Management der University of Sunderland (UK) erzielt werden. Ein Auslandssemester ist im fünften Semester Pflicht. Es stehen einige ausländische Kooperationspartner zur Verfügung. Das Auslandssemester wird von der IBS organisiert.

Zudem können die Studenten noch die internationalen Handelskammer-Sprachdiplome aus London, Paris und Madrid erreichen sowie den Englischtest TOEIC bzw. Französischtest TFI durchführen. Denn eine sorgfältige Fremdsprachenausbildung ist ein wichtiger Schwerpunkt des Studiums.

Die IBS ist von der CERTQUA, Bonn, nach DIN EN ISO 9001:2011 und DIN EN ISO 29990 QM zertifiziert. Es sind BAföG, Bildungskredit und Studienfinanzierung möglich.

Der nächste Studienbeginn ist Anfang Oktober 2014.

Euro Akademie Lippstadt

An der Euro Akademie Lippstadt (ehemals AMA Academy for Management Assistants) http://www.euroakademie.de/de/standorte/lippstadt.html in Lippstadt liegt der inhaltliche Schwerpunkt seit über 40 Jahren auf den Fremdsprachen und dem Auslandsstudium.

Neben den primären Fremdsprachen Englisch, Französisch und Spanisch stehen z. B. auch Chinesisch und Russisch als Arbeitsgemeinschaft zur Wahl. Hinzu kommt die Vermittlung von IT-Kenntnissen und ökonomischen sowie betriebswirtschaftlichem Wissen. Die Absolventen erhalten nicht selten bereits vor dem Abschluss mehrere Stellenangebote.

Die Ausbildung bereitet hervorragend auf das Berufsleben vor. Ich bin mir sicher, hätte ich nicht dort gelernt, wäre ich jetzt nicht da, wo ich bin, berichtet eine Absolventin aus Erfahrung.

Durch die internationalen Verflechtungen der Unternehmen kommen viele Geschäftspartner aus anderen Ländern und Kulturkreisen. Die Managementassistentin ist als Co-Managerin die erste Koordinationsstelle für diese internationalen Geschäftsverbindungen. Zu ihren Aufgaben gehört es, die Visitenkarte” des Unternehmens abzugeben, das vernetzte Office zu managen und Meetings zu organisieren. Sie benötigt deshalb eine hohe Qualifikation im kommunikativen, sozialen und persönlichen Bereich sowie gute Fremdsprachenkenntnisse.

Das Studienprogramm der Euro Akademie Lippstadt dauert maximal sechs Semester, davon vier Semester Lippstadt und zwei Semester im Ausland. Es können in den ersten vier Semestern in Lippstadt Handelskammerdiplome der LCCI, CCIP und COCIM, das bsb- und das ESA-Diplom – sowie der TOEIC bzw. der TFI Zertifikat erreicht werden.

Es stehen die folgenden Ausbildungs- und Studienrichtungen zur Verfügung:

Internationales Management
Hotel- und Tourismusmanagement
Medien-, Kultur- und Eventmanagement
Marketingmanagement
Sportmanagement
Personalmanagement

Auslandssemester bei Kooperationspartnern in Großbritannien, Frankreich oder Spanien gehören ab dem fünften Semester zum Studienprogramm. Euro-Akademie – Studenten können zusätzlich durch ein Vollzeitstudium im fünften und sechsten Semester bei den Partnern in Großbritannien oder Irland den akademischen Grad Bachelor of Arts erreichen. Einigen Absolventen wurde dort bereits der Bachelor of Arts (Hons) mit Auszeichnung verliehen. Dies spiegelt die hervorragende Fremdsprachenausbildung an der Euro Akademie wider.

Die Euro Akademie (ehemals AMA) ist von der CERTQUA, Bonn, nach DIN EN ISO 9001:2011 und DIN EN ISO 29990 QM zertifiziert. Es sind BAföG, Bildungskredit und Studienfinanzierung möglich.

Der nächste Studienbeginn ist Anfang Oktober 2014.

Kontakt für Interessenten:

Dr. Matthias Zünkler
Im Eichholz 10
59556 Lippstadt

fon: 49 (2941) – 9444 – 44
fax: 49 (2941) – 9444 – 99

mail: info@ibs-lippstadt.de info@ama-lippstadt.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

IBS International Business School
Matthias Zünkler
Im Eichholz 10
59556 Lippstadt
029444444
info@ibs-lippstadt.de www.international-business-school.de

Quelle: pr-gateway.de

Lateinamerikanische Klänge in der Saunalandschaft

Ellen Kamrad vermittelte den chilenischen Gitarristen für klangvolle Wellness-Stunden im H2O Badeparadies in Remscheid.

Lateinamerikanische Klänge in der Saunalandschaft

Der Valentinstag ist für viele Frischverliebte und glückliche Paare ein Tag ganz im Zeichen der Liebe und Sinnlichkeit.

Gemeinsame Stunden, ein verwöhnendes Programm und ein vorzügliches Abendessen sind die Zutaten für diesen besonderen Tag. Für besonders bezaubernde Stimmung sorgte Manuel Torres am Valentinstag im H2O Badeparadies in Remscheid.

Der chilenische Gitarrist, den Ellen Kamrad über ihre Eventagentur vermittelt, ist bekannt dafür, bei jedem Anlass den richtigen Ton zu treffen. So sorgte er mit gefühlvollen Klängen des südamerikanischen Kontinents am Valentinstag für ein romantisches Highlight: Nach einem entspannenden Wellness-Tag im H2O Badeparadies mit Ganzkörpermassage und einem exklusiven 3-Gänge-Menü war sein Auftritt der krönende Abschluss eines rundum gelungenen Valentinstags. Am Kaminrondell nahm Manuel Torres die Paare auf eine stimmungsvolle Reise mit lateinamerikanischen Klängen mit. Mit viel Feingefühl und den sanften Klängen eines Boleros oder eines Rumbas begeisterte Torres die Zuhörer an diesem Valentinstag.

Regelmäßige Auftritte von Manuel Torres im Mediterana in Köln bestätigen zusätzlich die musikalische und entspannende Wirkung seines Gitarrenspiels in einer Saunalandschaft. Damit bestätigt sich die kreative Eventgestaltung von Ellen Kamrad. Die Eventmanagerin setzt besondere Akzente bei jedem Event. Mit viel Engagement und überraschenden Ideen gelingt es Ellen Kamrad, auch Ihre Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis zu machen.

Informationen zum Künstler Manuel Torres finden Sie hier:
http://www.ellenkamrad.de/kuenstler/manuel-torres-gitarrist.html Bildquelle:kein externes Copyright

Ellen Kamrad bietet maßgeschneiderten Full-Service für Veranstaltungen aller Art. Das Portfolio erstreckt sich von der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen über Künstlermanagement bis zur Vermittlung von Eventdienstleistern. Ellen Kamrad unterstützt unter anderem kleine und mittelständische Firmen bei der Planung und Organisation Ihrer Seminare und Meetings, Tagungen und Konferenzen sowie Jubiläen und Feiern. Weiterhin ist sie als Projektleiterin für verschiedene Veranstaltungsagenturen und -dienstleister tätig. Ihr Credo: Aus dem noch so kleinsten Event mit ausgefallenen Ideen ein unvergessliches Erlebnis zaubern, und so zufriedene, glückliche Gesichter erzeugen. Die Diplom-Eventmanagerin (IST) verfügt über eine zehnjährige Erfahrung in der Veranstaltungsbranche; so war sie unter anderem für Dekonzept – Köln, und für die TUI Group tätig.

Menschen Emotionen Erlebnisse Eventmanagement
Ellen Kamrad
Maler-Bock-Gässchen 2
50678 Köln
01777751188
ellen@ellenkamrad.de
http://www.ellenkamrad.de

Quelle: pr-gateway.de

"Hilfe zum selbstbestimmten Sterben muss straffrei bleiben"

10 Leitsätze für Selbstbestimmung am Lebensende von breitem Bündnis am Mittwoch in Berlin vorgestellt – gegen die geplante Kriminalisierung von Suizidhilfe in Deutschland

Über zwei Drittel der Bevölkerung wünschen sich bei schwerster Erkrankung die Möglichkeit, auch mit ärztlicher Hilfe ihr Leiden abkürzen zu können. Tatsächlich findet sich aber heute kaum ein Mediziner, der darüber überhaupt nur zu sprechen bereit ist. Diese für viele Menschen äußerst problematische Situation soll zukünftig noch verschärft werden. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat gefordert, jede Form “organisierter” Suizidhilfe zu verbieten. Ein im Februar aus Unionskreisen angekündigter Gesetzesentwurf sieht vor, sogar Suizidhilfe durch einzelne Ärzte strafbar zu machen. Das darf nach Auffassung eines breiten Bündnisses humanistischer Organisationen nicht hingenommen werden. Sie fordern, die derzeit geltende Straffreiheit der Suizidhilfe in keiner Weise einzuschränken. Suizidhilfe ist bei einem freiwillensfähigen Patienten bisher keine Straftat, weder bei Einzelpersonen noch bei Sterbebegleitung, die von Vereinen organisiert wird.

“Wir wollen Politik, Ärzte und Öffentlichkeit davon überzeugen, dass neue Verbote der falsche Weg sind”, sagte Ingrid Matthäus-Maier, Koordinatorin des neuen Bündnisses, bei der Vorstellung der Leitsätze am Mittwoch in Berlin. “Verschärfte Strafgesetze lösen keinesfalls die tatsächlichen Probleme, die die Selbstbestimmung am Lebensende und ein Sterben in Würde hierzulande verhindern.” Die nun vorgestellten Leitsätze werden von

– Humanistischer Verband Deutschlands
– Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben
– Giordano-Bruno-Stiftung
– Humanistische Union
– Dachverband Freier Weltanschauungsgemeinschaften
– Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten
– Bund für Geistesfreiheit Bayern

getragen. Die Leitsätze unterstreichen das vom Grundgesetz geschützte Recht auf Autonomie und Gewissensfreiheit und sie fordern die Politik auf, dem Willen und den tatsächlichen Bedürfnissen des Einzelnen klaren Vorrang zu garantieren.

Gita Neumann vom Humanistischen Verband warnte bei der Vorstellung der Leitsätze vor Folgen einer Kriminalisierung: “Ein Strafbarkeitsparagraph als Damoklesschwert führt nur zu neuer Tabuisierung und Sprachlosigkeit. Suizidgefährdete oder sterbewillige Patienten werden sich noch weniger trauen, sich mit existenziellen Nöten an einen Arzt ihres Vertrauens zu wenden. Im Ergebnis wird ihr Gedankenkreis immer enger, es kommt zu einsamen und auch furchtbaren Suiziden.” Erst der respektvolle Umgang mit diesen Menschen eröffne oft Türen, um Alternativen überhaupt vorzustellen. Denn vielen seien die Möglichkeiten der Palliativversorgung, der Patientenverfügung oder auch der hospizlichen Besuchsdienste noch unbekannt. “Es gibt keinen Gegensatz zwischen palliativ-medizinischer Hilfe einerseits und der Zulässigkeit organisierter Suizidbeihilfe, und er sollte vor allem nicht künstlich konstruiert werden”, unterstrich Johann-Albrecht Haupt von der Humanistischen Union bei der Vorstellung der Leitsätze im Haus der Bundespressekonferenz.

Elke Baezner, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben, betonte abschließend: “Menschen, die ihren Leidenszustand nicht mehr mit ihren persönlichen Wertvorstellungen in Einklang bringen können, sollen ohne Bevormundung durch Außenstehende oder moralische Schuldzuweisungen Andersdenkender ihren Leidens- und Sterbeprozess eigenverantwortlich abkürzen können. Kompetente, fachlich qualifizierte Hilfe zur Ermöglichung selbstbestimmten Sterbens muss straffrei bleiben.”

Die 10 Leitsätze lauten:

1. Die Beihilfe zur Selbsttötung (Suizidbeihilfe) ist in Deutschland straffrei (oder “keine Straftat”), wenn der Entschluss zur Selbsttötung freiverantwortlich ist. Wer hingegen Suizidbeihilfe leistet, wenn der Tatentschluss des Suizidenten aus einer krankhaften Störung entspringt, macht sich nach geltendem Strafrecht wegen Tötung strafbar.

2. Es besteht keine Notwendigkeit, an dieser geltenden Rechtslage etwas zu ändern.

3. Nicht urteilsfähige Suizidenten bedürfen keiner Hilfe zur Selbsttötung, sondern fachärztlicher Behandlung. Palliativmedizinische Fähigkeiten und hospizliche Betreuung müssen weiter gelernt und ausgebaut werden, damit sie allen Patienten zur Verfügung stehen, die diese benötigen.

4. Es gibt aber Patienten, für die palliative Leistungen und hospizliche Betreuung keine Optionen sind, weil diese entweder am Krankheitsverlauf und den damit verbundenen Beeinträchtigungen nichts ändern können oder weil diese Angebote von den Patienten abgelehnt werden.

5. Die Menschen müssen darauf vertrauen dürfen, dass die legale passive und indirekte Sterbehilfe nach ihrem geäußerten oder mutmaßlichen Willen oder nach ihrer Patientenverfügung überall praktiziert wird. Es darf nicht sein, dass Menschen sich das Leben nehmen, weil sie heute immer noch Angst haben müssen, dass am Lebensende gegen ihren Willen ein Leidensweg künstlich verlängert wird.

6. Urteilsfähige Erwachsene sollten also in Zukunft ausreichende Unterstützung bei einem selbstbestimmten Lebensende erhalten. Voraussetzung muss immer sein, dass die Suizidenten selbst ihren bevorstehenden letzten Lebensweg in Kenntnis der Angebote von palliativer oder hospizlicher Versorgung als für sie unerträglich oder nicht lebenswert einstufen.

7. Die Lebenswertbestimmung darf auch in Zukunft niemandem außer den betroffenen Menschen selbst zustehen! Das gebieten die Artikel 1 und 2 des Grundgesetzes.

8. Es ist daher begrüßenswert, dass viele Landesärztekammern den Vorschlag der Bundesärztekammer des strikten standesrechtlichen Verbots der Suizidbeihilfe nicht übernommen haben.

9. Das Recht der Ärzte, nach eigenem Gewissen und ihrem ärztlichen Ethos Suizidwilligen zu helfen, steht unter dem Schutz der Verfassung und darf nicht eingeschränkt werden. Sie sind jedoch selbstverständlich nicht verpflichtet, diese Hilfe zu leisten.

10. Die Achtung der Menschenwürde gebietet, dass in den hier genannten Fällen eines freiverantwortlichen Suizids die Menschen in ihrer existentiellen Not nicht auch noch ihre Selbstbestimmung verlieren und in grausame oder gar Dritte gefährdende Suizide getrieben werden.

Mehr auf www.dghs.de und www.mein-ende-gehoert-mir.de Bildquelle: 

DGHS – Mein Weg. Mein Wille.

Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben, kurz DGHS, ist die bundesweit älteste und größte Patientenschutzorganisation in Deutschland. Sie versteht sich seit ihrer Gründung im Jahr 1980 als Bürger- und Menschenrechtsbewegung zur Durchsetzung des Patientenwillens und des Selbstbestimmungsrechts des Einzelnen. Ziel ihrer Arbeit ist, dass Artikel 1 GG, die unantastbare Würde des Menschen, auch im Sterben gewahrt bleibt.

Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V.
Wega Wetzel
Kronenstr. 4
10117 Berlin
030-21222337-22
presse@dghs.de
http://www.dghs.de

Quelle: pr-gateway.de

bentob erweitert die meovis Digital Signage Software (Version 4)

Zahlreiche neue Funktionen und Erweiterungen für die meovis Digital Signage Software bieten dem Nutzer Vereinfachungen und einen Mehrwert

bentob erweitert die meovis Digital Signage Software (Version 4)

Langenargen 12.03.2014 – der am Bodensee ansässige Digital Signage Softwarehersteller bentob it media erweitert seine bereits seit mehreren Jahren erfolgreich bei Kunden eingesetzte Digital Signage Software meovis.

Die webbasierte Digital Signage Software meovis ist vollständig über Browser bedienbar, wird innerhalb des Kundennetzwerkes betrieben und fügt sich somit sehr schnell und einfach in bestehende IT-Infrastrukturen ein.

In der neuen Version 4 der Digital Signage Software meovis sind die Erfahrungen aus den letzten Jahren sowie zahlreiche Kundenwünsche eingeflossen.

Die Hauptänderungen sind unter anderem:

neues Design der Bedienoberfläche (verbesserte Usability)
sehr detailliertes Rechtemanagement System bis auf Medienebene
Sicherungsfunktion / Backupfunktion für Kampagnen
Playlisten Vorschaufunktion
Erweiterung der TV-DVB Einbindung
verbesserte Kommunikation zwischen Client und Server (unter anderem zeitgesteuerter Kampagnentransfer)

Neben den bereits seit der ersten Version integrierten Funktionen zur Darstellung der Medien in frei definierbaren Bildschirmbereichen, eine Displayübersicht mit aktuell laufenden Inhalten runden weiterhin die Funktionen zur zeitgesteuerten Darstellung (sekundengenau) von Medien wie Video, Bilderfolgen (über 80 Formate), Lauftexte, RSS-Nachrichten, Wettervorhersagen, PDF, PPT, Websites inklusive HTML5, Welcome-Board, TV-DVB und weitere Medientypen die professionelle Digital Signage Software ab.

Die meovis Software ist als Kaufversion erhältlich wodurch keine monatlichen Kosten für Lizenzen anfallen.
Das meovis Starter-Paket eignet sich für Standalone-Installationen mit einem Display zum Beispiel als Werbedisplay im Schaufenster, zur Besucherbegrüßung im Eingangsbereich oder als Informationsdisplay für Kunden und Mitarbeiter.
Mit der Premium Lizenz können mehrere Bildschirme über Netzwerk auch filialübergreifend und dezentral angesteuert werden.
Dabei spielt die Größe der Displays keine Rolle. Die Software meovis zeigt Präsentationen vom kleinen Einzeldisplay bis zur Videowand über mehrere Bildschirme an und skaliert die Inhalte dabei automatisch, angepasst auf die jeweilige Auflösung der Bildschirme.

Das modular aufgebaute System lässt sich jederzeit erweitern und ausbauen wodurch das System zukunftssicher bleibt.

Zahlreiche Zusatzmodule wie zum Beispiel das Raumbuchungssystem erweitern die meovis Digital Signage Software zu einem vollständigen digitalen Leitsystem / digitalem Wegeleitsystem mit Anbindung von Foyerschildern, Etagenschildern und digitalen Türschildern.
Das interaktive Digital Signage Zusatzmodul erlaubt die Erstellung von interaktiven Anwendungen ohne Programmierkenntnisse, wodurch zum Beispiel sehr einfach und schnell eine Kiosklösung mit interaktiver Präsentation von Produkten oder ein Informationsterminal zur interaktiven Darstellung von Informationen für Besucher realisiert werden kann.

Als besonderen Bonus gewährt der Hersteller bis Ende April 2014 einen Neukundenrabatt in Höhe von 10%. Wechsler von einer anderen Digital Signage Software (Nachweis erforderlich) erhalten bis Ende April 2014 sogar 20% Rabatt (nicht kombinierbar) auf die Verkaufspreise.

Weitere Informationen auf der Produktwebseite: http://www.meovis.de

Die Firma bentob it media GmbH mit Sitz am Bodensee ist im Bereich der Software Entwicklung tätig. Das 1997 gegründete, inhabergeführte Unternehmen realisiert Digital Signage Lösungen für namhafte Unternehmen in ganz Europa. Die Digital Signage Software meovis ist seit Jahren am Markt erfolgreich bei vielen Kunden im Einsatz und erlaubt es den Benutzern über eine webbasierte Bedienoberfläche sehr einfach und schnell Medien auf Bildschirmen zeitgesteuert darzustellen. Als Komplettanbieter im Bereich Digital Signage werden neben der Digital Signage Software meovis auch die notwendige Hardware inkl. Montage sowie die Erstellung von Inhalten nach Kundenwunsch angeboten.

bentob it media GmbH
Tobias Briel
Flurweg 3
88085 Langenargen
07543 91 31 55
info@meovis.de www.meovis.de

Quelle: pr-gateway.de

INSPIRATION: Die E-Commerce-Plattform für Geodaten

– Land Hessen vermarktet Geodaten online
– E-Commerce-Plattform überzeugt durch maximale Qualität

Mit dem Produkt INSPIRATION hat getit gemeinsam mit dem Partner Ubisense für die Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation (HVBG) einen besonderen Online-Shop mit G2B- und G2C-Schwerpunkt entwickelt: Die anspruchsvolle E-Commerce-Plattform bietet tagesaktuell amtliche Geobasisdaten für unterschiedlichste Kundensegmente, wie etwa gewerbliche Kunden, öffentliche Verwaltungen, Vermessungsstellen aber auch Privatkunden. Als integrative Lösung für das Land Hessen ist INSPIRATION deutschlandweit einzig in der Verbindung von Vertriebs- und Produktionsprozessen von amtlichen Geodaten. Dabei vereinfacht und optimiert INSPIRATION die integrierten Prozesse deutlich.

Qualität durch Standardisierung und Automatisierung

Die vorhandene Intershop-Enfinity Shop-Komponente wurde für INSPIRATION zunächst auf eine aktuellere Softwareversion migriert. Zusätzlich hat getit sämtliche Schnittstellen zur Unterstützung des Standards “GeoInfoDok 6″ angepasst und erfüllt damit die Norm der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland für die Bereitstellung der Daten des Liegenschaftskatasters und der Landesvermessung. Über diese Schnittstellen werden Rasterdaten und georeferenzierte Sachdaten bereitgestellt, die auf Anforderung durch das Shopsystem im Geodatensystem produziert werden. Durch automatisiert testbare Prozesse wird ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau der E-Commerce-Lösung durch getit gesichert. “Wir sind überzeugt von dem Produkt INSPIRATION. Durch getits hohen Qualitätsanspruch und hervorragend technisches Know-how können wir unsere Geodatenbestände über eine belastbare und zukunftsfähige E-Commerce-Plattform vermarkten”, erklärt Uwe Mattler, Projektverantwortlicher bei der HVBG.

Intelligente Geschäftsprozessoptimierung

Als Musterlösung ermöglicht INSPIRATION eine Optimierung aller system- und kundenseitigen geodatenbasierten Geschäftsprozesse: Der Verwaltungsaufwand wird minimiert, der Zeiteinsatz reduziert und die Qualität maximiert. Damit überzeugt INSPIRATION und belegt, dass auch eine nicht alltägliche Produktpalette mit der passenden E-Commerce-Lösung erfolgreich vermarktet werden kann. Christoph Hecker, getit-Geschäftsführer, lobt: “Dank unserer hochqualifizierten Experten in den unterschiedlichen Bereichen des E-Commerce konnten wir auch diesen außergewöhnlichen Online-Shop bestmöglich umsetzen und leisten auch weiterhin den laufenden Support. Das Ergebnis spricht für getit.” Bildquelle: 

Über die getit GmbH
getit, die Agentur für E-Commerce, ist einer der führenden Dienstleister in der Entwicklung und Optimierung von leistungsstarken E-Commerce-Plattformen und webbasierten Geschäftsprozessen. Ob Beratung, Analyse, Konzeption, Architektur, Implementierung, Gestaltung, Pflege oder Support und Betrieb – getit berät und betreut internationale Unternehmen in allen Phasen ihrer E-Commerce-Vorhaben, um nachhaltige Erfolgssteigerungen zu erzielen, die messbar sind. Dafür decken über 120 hochqualifizierte Berater aus verschiedenen Disziplinen an den Standorten Dortmund und Lausanne das breite Spektrum der Dienstleistungen im E-Commerce ab. Namhafte Kunden wie Deichmann, RWE, bofrost*, MEDION und Christ Juweliere & Uhrmacher vertrauen seit Jahren auf die Expertise von getit.

getit GmbH
Neriman Cetinkaya
Emil-Figge-Straße
44227 Dortmund
0231-9742-7893
neriman.cetinkaya@getit.de
http://www.getit.de

Quelle: pr-gateway.de