Partnerglück und Familienglück ist wissenschaftlich planbar

Dass dieses Lebensgefühl persönliches Glück bedeutet, von dem viele Singles nur träumen, macht Tim Taylor Mitglieder zu reichen Menschen.

Partnerglück und Familienglück ist wissenschaftlich planbar

Wien, 07.06.2014 – Gibt es geheime Mächte in Sachen Liebe und Ehe? Gibt es einen magischen Einfluss auf das Liebesleben und Partnerglück? Geheime Mächte beeinflussen unser Liebesleben sicher nicht, sagt Dr. Rena Collins von der TTPCG Inc. in den USA. Dr. Collins ist für die Weiterentwicklung des einmaligen Matchingsystems der Tim Taylor Partner Computer Group zuständig. Das Unternehmen hat diese besondere Methode der aussergewöhnlichen Partnervermittlung im Jahr 1982 erfunden und ständig erweitert und verbessert. Forschung für das Liebesglück von Millionen Singles weltweit!

Wissenschaftliche Grundlagen des TTPCG Matching Systems

In das TTPCG Matching System fliessen Erkenntnisse aus Psychologie und Soziologie mit ein. Eine zentrale Rolle spielen Erkenntnisse bekannter namhafter Psychologen. Empirische und psychologische Arbeiten, die die Grundlage des TTPCG Matching prägen, stammen von namhaftenen Diplom Psychologen. Ohne kostenpflichtige Anmeldung kann jeder Interessent zunächst den TTPCG Partnertest durchführen. Der Fragebogen basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und modernen Testverfahren – er legt den Grundstein zum TTPCG Matching und damit für passende Partnervorschläge. Allerdings werden hier der Einfachheit halber nur 50 Fragen auf wissenschaftlicher Basis gestellt. Genau wie bei dem zum Matching im späteren Paarverhalten nötigen Fragebogen mit 100 Fragen basieren beide Fragebogen auf Wissenschaftliche und Empirische Sozialforschung. So bezeichnet man die systematische Erhebung von Daten der Sozialwissenschaften über soziale Tatsachen durch Beobachtung, Befragung, Interview, Experiment oder durch die Sammlung s.g. prozessgenerierter Daten und deren Auswertung. Neben der allgemeinen Soziologie und den speziellen Soziologien (wie beispielsweise die Familien-, Organisations- oder Berufssoziologie) gilt die empirische Sozialforschung als dritter grosser Bereich der Soziologie. Zugleich ist sie eine disziplinübergreifende Erfahrungswissenschaft, da sie anderen Sozialwissenschaften Erhebungsverfahren und Methoden zur Verfügung stellt (z. B. der Politologie in der Wahlforschung; der Volks- und Betriebswirtschaftslehre in der Marktforschung; der Sozialpsychologie mit Experimenten; der Wirtschafts- und Sozialgeschichte mit quantitativen Verfahren), an deren Entwicklung die Soziologie zwar in prominenter, aber nicht ausschliesslicher Weise beteiligt war.

Individuelle Beratung statt anonymer Partnervorschläge

Bei einer Singlebörse, die nur über das Medium Internet operiert, bleibt die persönliche Qualität der Beratung und Information oft auf der Strecke. TTPCG vereint die Vorteile einer klassischen Premium Partnervermittlung mit den Vorteilen des Internet zu einer perfekten Methode in Sachen Partnerglück. Singleberater wie Hubert Peter Wagner oder Premium Fachberater wie Jörg Eisenmann beraten jeden Single informativ und völlig kostenlos. Auch eine Persönlichkeitsanalyse kann vor Ort sofort mit dem Notebook erstellt und passende Partnervorschläge aus 21 Ländern übermittelt werden. Erfahrene Center Manager wie Frau Jutta Bachhuber oder Frau Claudia Otter sorgen bei Bedarf für motivierte Menschen, die als Franchisepartner der TTPCG einsame Singles zu glücklichen und damit überaus reichen Menschen machen.

Sie haben eine Pressemeldung des Journalisten Alois Woinar, Prager Straße 4, A 1210 Wien Floridsdorf gelesen. Vielen Dank dafür!

TTPCM ist ein noch junges Unternehmen. Von der Konzernmutter TTPCG Inc. USA im Jahr 2003 gegründet, startete das Team mit acht Mitarbeitern. Marken schaffen Begehrlichkeiten und fördern so den Umsatz. Mit einem ganzheitlichen Marketingkonzept schaffte das Tim Talor Team die Grundlage für die Marke TTPCG und die Vermarktungsstrategie. Heute sind in vier Ländern 93 Marketingmacher am Werk.

Tim Taylor Partner Computer Marketing GmbH
Harry Baker
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
+49.6181.4233882
marketing@partner-computer-group.com
http://www.partner-computer-group.com

TIM TAYLOR PARTNER COMPUTER MARKETING LIMITED
CASSEY YOUNG
69 GREAT HAMPTON STREET
B18 6E BIRMINGHAM
+49.6181.4233882
marketing@partner-computer-group.com
http://www.werbungpcg.blogspot.com/

Quelle: pr-gateway.de

Das Web spricht kölsch: Für die Koeln-Domains geht die Sonne auf

Das Web spricht kölsch: Für die Koeln-Domains geht die Sonne auf

Das Internet wird kölsch….Am 12. Juni 2014 ist es soweit: Für die Koeln-Domains und Cologne-Domains geht die Sonne auf. Inhaber von Markenrechten werden die ersten sein, die die Gelegenheit haben, sich eine der begehrten Koeln-oder Cologne-Domains zu sichern.

Die Koeln-Domains und Cologne-domains sind in vier Phasen registrierbar:

-Sunrise: 12. Juni 2014 – 13. Juli 2014
-Limited Registration: 14. Juli 2014 – 12. August 2014
-Landrush: 26. August 2014 – 04. September 2014
-General Availability: ab 05. September 2014

In der Limited Registration Period sind folgende Institutionen berechtigt, Koeln-Domains zu registrieren:

a) Stadt Köln inkl. ihrer Gesellschaften und Körperschaften, etc.
b) Vereine (eingetragener Verein, altrechtlicher Verein, rechtsfähiger wirtschaftlicher Verein), sowie nicht rechtsfähige Vereine und sonstige Personenvereinigungen, die unter einem Gesamtnamen auftreten, wenn sie aus Köln sind
c) Kölner Gewerkschaften
d) Kölner Ortsvereine politischer Parteien
e) Körperschaften des öffentlichen Rechts, insbesondere staatskirchenrechtlicher Körperschaften des öffentlichen Rechts, Anstalten des öffentlichen Rechts und Stiftungen öffentlichen Rechts aus Köln

Die Registrierung von Koeln- und Cologne-Domains ist für die Berechtigten drei Jahre lang kostenfrei.

Die Domstadt wird zur Domainstadt. Ende August dürfen Durchschnittsverbraucher die ersten Koeln-Domains registrieren: Das Internet spricht kölsch. Jeder kann mitreden-man muß nicht Kölner sein, um eine Koeln-Domain oder Cologne-Domain zu registrieren. Man sollte aber nicht bis Ende August warten, sondern bereits jetzt die gewünschten Domains vor-registrieren, damit die Chancen für den Wunschnamen so groß wie möglich sind. ICANN Registrar Secura bietet bereits jetzt die Möglichkeit der Vor-Registrierung für die Sunrise Period, die Limited Registration Period und die “General Availibilty” an. Die Vor-Registrierung ist kostenfrei, aber verbindlich. Hans-Peter Oswald von dem Kölner Registrar Secura: ” Alle, die an .koeln geglaubt haben, sehen sich jetzt bestätigt. Die Koeln-Domains werden wegen der besonders intensiven Bindung der Kölner an Köln und der großen wirtschaftlichen Bedeutung der Rhein-Metropole ein großer Erfolg werden”.

Mit Koeln-Domains kann sich die Koelner Wirtschaft besser vermarkten. Jeder kann den Inhaber einer Koeln-Domain sofort mit Koeln in Zusammenhang bringen. Zahlreiche domains haben das Wort “Koeln” als Bestandteil. Der Kölner Zoo könnte sich statt Koelnerzoo.de mit der Domain zoo.Koeln im Internet darstellen.Die Präsentation mit der Koeln-Domain ist attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.

Warum Koeln-Domains? Jedem ist die de-Domain bekannt. Eine Internetadresse mit einer de-Domain sieht aus wie zum Beispiel www.domainregistry.de. In Zukunft wird es Koeln-Domains geben. Die Internetadressen werden aussehen wie www.zoo.Koeln.

Herr Müller von der neugegründete Firma Müller aus Koeln möchte sich eine attraktive Internetadresse sichern. Er schaut bei DENIC nach: mueller.de ist nicht mehr frei und auch müller.de ist nicht frei. Herr Müller ist flexibel: Er gibt auch mueller-gmbh.de, muellergmbh.de, müllergmbh.de und müller-gmbh.de ein. Alle Domains sind bereits belegt. Herr Müller sagt sich:”Dann nehme ich eben .com statt .de”. Aber auch das bringt ihn nicht weiter. Bei .com sieht die Lage nicht besser aus.

Jetzt hat Herr Müller eine neue Chance:
Er kann mueller.Koeln
müller.Koeln
mueller-gmbh.Koeln
müller-gmbh.Koeln

registrieren lassen.

Jeder sieht spontan, daß seine Firma aus Koeln kommt.

Wie man an diesen Beispielen sieht, sind auch Domains mit Umlauten und Sonderzeichen bei den Koeln-Domains und Cologne-Domains möglich. Gut zu wissen für alle Privatpersonen und Firmen, die Umlaute oder ß in ihrem Namen führen. Aber auch wichtig für alle, die kölsche Begriffe registrieren wollen. Bekanntermaßen verwendet das Kölsch Umlaute sehr häufig.

Frau Bengtson von dem Teegroßhändler Bengtson hat einen anderen Ansatz. Sie will folgende Domains registrieren:
tee.Koeln
teehandlung.Koeln
tee-handlung.Koeln
teehaendler.Koeln
tee-haendler.Koeln
tee-händler.Koeln
teehändler.Koeln
teegrosshaendler.Koeln
teegroßhändler.Koeln
tee-grosshaendler.Koeln
tee-großhändler.Koeln

Jeder, der diese allgemeinen Begriffe im Internet sucht bzw. in den Browser eingibt, soll auf die Firma Bengtson stossen.

Ein guter Grund für die Einführung der neuen Domainendungen durch ICANN ist, daß der existierende Namensraum beschränkt ist. Viele Firmen könnnen unter den bestehenden Domains sich keinen optimalen Namen suchen. Das führt dazu, daß sie auf ihren Webseiten weniger Besucher als möglich bekommen und weniger Umsatz machen. Volkswirtschaftlich gesehen entsteht also durch die bisherige Beschränkung auf wenige Domainendungen weniger Wirtschaftswachstum als möglich wäre.

Vor zehn Jahren hat eine Google-Suche in Bergen(Norwegen) zu den gleichen Ergebnissen geführt als eine Google-Suche in Melbourne (Australien). Das ist längst nicht mehr der Fall. Selbst die Ergebnisse einer Google-Such in Köln werden sich von den Ergebnissen einer Suche in Berlin unterscheiden.

Google und andere Suchmaschinen können die IP-Adressen, von dem eine Suchanfrage kommt, einem Land zuordnen und für dieses Land relevante Ergebnisse auswerfen. Google und andere Suchmaschinen setzten “Cookies” auf die Rechner der Nutzer. Diese “Plätzchen” sind kleine Spione, die den genauen Standort und die Interessen des Nutzers Google melden. Google wirft daher bei Anfragen für den Gemüsehändler aus Kiel inzwischen anderen Ergebnisse aus als für den Metzger in München.

Suchmaschinen arbeiten beim Ranking mit Schlüsselwörter. Bisher waren die Schlüsselwörter nur links vom Punkt in der Domain. Mit der Einführung der neuen Domainendungen sind die Schlüsselwörte auch rechts vom Punkt. Das hat zur Folge: Bei Anfragen in Koeln zu lokalen Themen werden gute Webseiten mit Koeln-Domains vor Webseiten mit De-Domains liegen. Dies gibt Inhabern von Koeln-Domains einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Die Betreiber einer Webseite mit Koeln-Domain können eine Webseite so strukturieren, daß die zurückgegeben Informationen mit Hinblick auf lokale Schwerpunkte Zusatzinformationen enthalten, die auf der nationalen Webseite nicht zu finden sind, wie z.B. Kontaktdaten, Veranstaltungen mit lokalem/regionalem Bezug, Public Relations usw.

Was sind die Zielgruppen der Koeln-Domains?

1.Unternehmen aus Koeln, die “Made in Koeln” intuitiv vermitteln wollen
2.Behörden aus Koeln, die eine kurze Internet-Adresse wünschen
3.Firmen mit einem Schwerpunkt in Koeln, sei es eine Niederlassung oder ein großer Marktanteil.
4.Privatpersonen aus Koeln, die stolz auf ihre Stadt sind und das auch ihre Umwelt wissen lassen wollen
5. Die Cologne-Domains sind unter anderem für Kölner Firmen gedacht, die den Namen Kölns in die Welt hinaustragen und für
internationale Firmen, die in Köln aktiv sind.

Unser Tip: Bevor man es nachher z.B. wegen “Domaindieben” bereut: Am besten seinen Namen sofort sowohl unter .koeln als auch unter .cologne registrieren.

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung. Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt.

Hans-Peter Oswald von domainregistry.de:” Wer als Firma in Koeln tätig ist, sollte das zeigen, weil viele Käufer ‘buy local’ praktizieren und weil bei lokalen Suchanfragen in Google und anderen Suchmaschinen über Themen aus dem Koeln eine Webseite mit .Koeln vor .de oder .com liegen wird, falls die Webseite guten Inhalt bietet.”

Der in Koeln beheimatete ICANN-Registrar Secura bietet Kölnern an, bereits jetzt ihre Namen und Begriffe unter der Koeln-domain vorzuregistrieren: Die Koeln-Domain von Kölnern für Kölner.

Hans-Peter Oswald von domainregistry.de erläutert: “Es ist Zeit, jetzt zu handeln. ‘Et hät noch emmer joot jejange.’Wie wir wissen, gibt es dafür Gegenbeispiele. Für den, der sich zu spät regt, gilt: ‘Wat fott es, es fott.’ “

Marc Müller
http://www.domainregistry.de/Koeln-domains.html
http://www.domainregistry.de/cologne-domains.html

Bildrechte: werner22brigitte Bildquelle:werner22brigitte

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für alle generischen Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher alle generischen Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Quelle: pr-gateway.de

Upgrade your Aktive-Wear!

Upgrade your Aktive-Wear!

Neunkirchen, Juni 2014. Für einen aktiven Lifestyle braucht man leichte, komfortable Materialien mit besonders hohem Nutzwert. Aktive-Wear.de präsentiert hochwertige Work- und Functionwear für Aktive, basierend auf der Cool Plus- und Cool Comfort-Technologie, um die Leistung und die Luftdurchlässigkeit zu verbessern. Ultra-leicht, schnelltrocknend und pflegeleicht. Diese Eigenschaften garantieren maximale Bewegungsfreiheit sowie optimalen Tragekomfort bei Sport und Arbeit.

Neu ins Programm aufgenommen wurden High Performance Poloshirts mit upgrade®-silver-Ausrüstung. Diese hemmt die Vermehrung von Geruchsbaketrien effektiv. Das 170gr schwere Microfasergewebe bietet außerdem einen angenehmes Hautgefühl, ist atmungsaktiv, feuchtigkeitsregulierend und schnelltrocknend. Der gestickte Polokragen und die Ton-in-Ton Knöpfe runden das Gesamtbild positiv ab. Natürlich ist das Modell auch als Damenschnitt erhältlich.

Die HAKRO Kollektion ist außerdem eine hervorragende Basis um die Firmen textil hervorzuheben. Sie besticht durch Qualität und Design, die sich mit den Besten auf dem Markt messen kann. HAKRO punktet mit Funktionen und Details, die für viel Komfort und ein sicheres Tragegefühl sorgen. Alle Premium-Modelle können auf Wunsch bemustert und im eigenen Stick- und Digitaldruckzentrum individuell bereits ab einem Stück veredelt werden. Ganz nebenbei finden man bei aktive-wear.de auch noch weitere Topmarken und viele nützliche Accessoires.

Die Beratungshotline erreichen Sie unter 02735/6199985. Das geschulte Personal beantwortet kompetent alle Fragen zur Bemusterung und Bestickung mit Firmenlogos. Dass soviel Innovation, Ästhetik und Nutzen zum attraktiven Preis angeboten wird, dürfte auch den kühlen Rechner überzeugen.

Bildrechte: Kariban Bildquelle:Kariban

Das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Neunkirchen bietet seit mehr als 22 Jahren Komplettlösungen in den Bereichen Textilhandel und Textildruckzentrum. Durch diese nahezu einmalige Konstellation bietet Textil-ok.de seinen Kunden echten Vorteil-Service zu fairen Preisen und garantiert gleichzeitig hohe Qualität in Design und Produktion. Von der Erarbeitung eines professionellen Layouts über die Bemusterung mit verbindlichem Farbmanagement bis zur termingerechten Lieferung steht “Service” stets an erster Stelle. Ein Team von Werbe-und Textilprofis sowie eine intelligente Online-Kundenplattform garantieren jederzeit optimale Betreuung und Transparenz der laufenden Aufträge. Shops: aktive-wear.de, doc-wear.de, chromoletters.de, textil-ok.de

Textil-ok
Martin Daniel
Hammerstr. 17
57290 Neunkirchen
027356199985
info@hdw-group.com
http://www.hdw-group.com

HDW Haus der Werbung
Martin Daniel
Am Hammergraben 6
57290 Neunkirchen
02735-781546
info@hdw-group.com
http://www.hdw-group.com

Quelle: pr-gateway.de

BENEfit Sales Academy: Mit Ideenverkauf erfolgreicher agieren.

Wer an die Grenzen des Produktverkaufs stösst oder Verkaufspotenziale nicht ausschöpfen kann, muss handeln! BENEfit Sales Academy ermöglicht mit ihrem innovativen und einzigartigen Konzept zur Entwicklung von Beratungs- und Verkaufskompetenzen signifikante Erleichterungen beim Gewinnen von Neukunden oder beim Generieren von Neugeschäften.

BENEfit Sales Academy: Mit Ideenverkauf erfolgreicher agieren.

Wallisellen/Zürich – Das Schweizer BENEfit COACHING NETWORK® ist darauf spezialisiert, den Verkaufserfolg von Mitarbeitern in Unternehmen nachhaltig zu verbessern. Firmenkunden können aus einem fokussierten Angebot wählen – von der individuellen Projektbetreuung (BENEfit Consulting/Training/Coaching) über die webbasierte Kompetenzüberprüfung (BENEfit Assessment Services®) bis hin zum kontinuierlichen Wissensaufbau in der BENEfit Sales Academy®.

Der klassische Verkauf verliert an Wirkung
Eines wird immer klarer: der klassische “transaktionale” Verkauf stösst an seine Grenzen. Das hat viele Ursachen, insbesondere die technologischen Entwicklungen verlangen ein Umdenken. So bietet das Internet den Unternehmen und ihren Einkaufsteams umfassende Möglichkeiten zur Information und Bestellung. Es zählen Preis, Qualität, Service und Schnelligkeit. Hinzu kommen neue Vertriebskanäle und -wege. Social-Media, Links und Likes sind die neue Währung, Konsumenten werden zu Multiplikatoren in Echtzeit, Smartphones zu Vertriebsmitarbeitern. Produkte einfach nur anzubieten – gerade im gehobeneren Vertriebsumfeld – wird immer schwieriger, wenn nicht sogar unmöglich. Hier bietet die BENEfit Sales Academy® mit ihrem innovativen und einzigartigen Konzept zur Entwicklung der Beratungs- und Verkaufskompetenzen zur Erzielung von kundenrelevantem Geschäftsnutzen einen neuen Ansatz.

Pro-aktiver Verkauf erschliesst Potentiale und neues Geschäft
Der neue Typ des Vertriebsmitarbeiters braucht zusätzliches Wissen und andere Verhaltensweisen als bisher. Er muss Informationen recherchieren, die Märkte seiner Kunden beobachten, in der Tiefe informiert sein, für seine Kunden überzeugende Geschäftsideen mit Mehrnutzen entwickeln, den Zugang zu den zuständigen Entscheidern finden und sie für eine Veränderung gewinnen. Anschliessend konkretisierte Konzepte erlauben es dem Verkäufer mit einem Grossauftrag die Verkaufsproduktivität im Vergleich zum herkömmlichen Vorgehen substanziell zu erhöhen. Hans-Rudolf Dervey, Gründer und Managing Partner des BENEfit COACHING NETWORK®: “Nehmen wir zum Beispiel ein Produkt aus dem Massenmarkt, einen multifunktionalen Drucker (Drucken, Scannen, Faxen). Der klassische Verkäufer fokussiert sich auf die Abklärung der funktionalen Bedürfnisse, auf das Herausstreichen der Druckervorteile, auf einen attraktiven Preis und einen schnellen Abschluss. Dem pro-aktiven Ideen-Verkäufer geht es nicht nur um den Drucker. Er spricht mit dem Kunden über die Arbeitsabläufe, Prozesse und Systeme. Er verschafft sich auch ein Bild über die Herausforderungen des Kunden und dessen Strategien. Daraus entwickelt er die Ideen, wie der Kunde die Herausforderungen meistern und die Prozesse rund um die Dokumente-Erstellung und Verwaltung verbessern kann. Über diesen Ansatz des Ideenverkaufs schafft der Verkäufer dem Kunden grossen Mehrwert und sich selber einen Grossauftrag. Das baut Vertrauen auf und macht ihn zum Partner.” Wer etwas verkaufen will, muss heute also nicht nur ein gutes Produkt haben und einen exzellenten Service bieten, er muss eine Idee entwickeln, die echte Vorteile für alle Seiten bietet. Das ist anspruchsvoll. Aber wer diesen Weg gehen will, kann dies mit unseren Methoden und Konzepten erfolgreich tun”, so Dervey.

Trainingsmodule für den neuen Verkäufer
Für Berater, Vertriebsmitarbeiter und Verkäufer, die sich vom klassischen Verkauf hin zum innovativen und pro-aktiven Ideenverkauf entwickeln möchten, bietet die BENEfit Sales Academy® ein vierstufiges, modulares Ausbildungskonzept an. Es reicht von der Neukundengewinnung mittels “Value-Selling”, dem sog. Strategischen Verkaufen über “Mehrwerte überzeugend kommunizieren” bis hin zum auf Durchbruch fokussierten Key-Account-Management. Die Trainingsmodule sind auf den Grundlagen erprobter Methoden aufgebaut und werden durch praxisbezogenen Input aus der reichhaltigen Beratungs- und Coaching-Tätigkeit der BENEfit Coaches ergänzt. In den Verkaufsschulungen erkennen die Teilnehmer ihre Beratungs- bzw. Verkaufseinstellung und den möglichen Veränderungsbedarf. Sie lernen, wie ein Beratungs- und Verkaufsgespräch für die Erzeugung von Verkaufsgelegenheiten konzipiert werden muss und was die dafür nötigen Vorarbeiten sind, um die “Zauberschlüssel” für die Erschließung des Key Account (Bestandskunde, Zielkunde) und des Ansprechpartners zu schaffen.

Das innovative BENEfit On- und Offline-Konzept für mehr Verkaufswirkung
Themenspezifische BENEfit e-Booklets für jedes Trainingsmodul ermöglichen neben einer soliden Vorbereitung ein Lernen nach individuellen Vorlieben und Wünschen. Die Lehrgangsteilnehmer bauen sich kontinuierlich das notwendige Fach- bzw. Sachwissen auf und absolvieren danach online einen Zulassungstest für jedes Modul. Nach dem bestandenen Wissenstest erfolgt die weitere Know-how-Vertiefung durch Teilnahme an den modular konzipierten Vor-Ort Seminaren. “Auch hier gehen wir weg vom klassischen Frontalunterricht und setzen auf Gruppen- und Einzelarbeiten mit Coaching-Unterstützung. Wir erörtern Methoden, Tools und Einsatzmöglichkeiten, passen sie auf die jeweiligen Bedürfnisse an und entwickeln individuelle Pläne und Ziele mit den einzelnen Teilnehmern”, erläutert Hans-Rudolf Dervey.

Dabei können die Teilnehmer der BENEfit Sales Academy® auf die langjährige Praxis der BENEfit Coaches als Top-Manager oder in der Vertriebsberatung für namhafte Grossfirmen bauen. “Theorie und Praxis wird damit zum Nutzen der Teilnehmer an den Vertriebsseminaren erfolgswirksam verbunden.” Sie geben Hilfe zur Selbsthilfe mit der Erfahrung von hunderten Mandaten aus der Beratungszeit seit 1995. Mit den Trainingsmodulen der BENEfit Sales Academy® können Verkäufer, Berater und Vertriebsmitarbeiter ihre Kompetenzen hin zum pro-aktiven Verkauf erfolgreich auf- und ausbauen. Im Rahmen der einzelnen Vertriebsseminare legt man bei BENEfit zudem großen Wert auf die Umsetzung des erlernten Stoffes mittels BENEfit Fallstudien und Praxisfälle der Teilnehmer. “Ideenverkauf ist die Zukunft. Wir vermitteln alles was man für die Entwicklung von überzeugenden Geschäftsideen für Zielkunden benötigt”, unterstreicht Mitinhaber und Salescoach Willy Suter.

Weitere Informationen unter www.benefit.ch/benefit-sales-academy.html Bildquelle:kein externes Copyright

Wenn die Zahlen nicht mehr stimmen, ist der Handlungsbedarf schnell verbessernde Massnahmen einzuleiten offensichtlich. Unter dem üblichen Zeitdruck endet das meist in sogenannte “quick fixes”. Was im Einzelfall möglicherweise richtig erscheint, wird spätestens bei Wiederholungen zu einem systematischen Problem. Hier helfen die Experten vom BENEfit COACHING NETWORK®. Kunden erhalten Zugriff auf einen ganzen Baukasten von bewährten Methoden, Werkzeugen und Trainings, mit denen ihr Unternehmen die Verkaufswirkung im Sinne des “Ideenverkaufs mit System und Strategie” substanziell verbessern kann. Was im Jahr 1995 als kleine GmbH begann, ist über die Jahre zu einem Experten-Netzwerk für die gezielte Verbesserung der “Sales Effectiveness” geworden. Heute besteht das Leistungsspektrum des BENEfit COACHING NETWORK® aus drei Säulen:

– BENEfit Consulting/Training/Coaching für individuelle Projekte (Geschäftskunden)
– BENEfit Assessment Services® zur Kompetenzüberprüfung vor Weiterbildungen oder bei Bewerbungen (Geschäfts- und Privatkunden)
– BENEfit Sales Academy® für Wissensaufbau oder -vertiefungen (Privatkunden
und Geschäftskunden)

BENEfit COACHING NETWORK
Hans-Rudolf Dervey
Glatt Tower
8301 Glattzentrum Wallisellen (Zürich)
+ 41 43 555 0 222
info@benefit.ch
http://www.benefit.ch/

zuhoeren – agentur für kommunikation
Marciel Riemann
Hauptstraße 64
91054 Erlangen
09131 9208630
presse@agentur-zuhoeren.de
http://www.agentur-zuhoeren.de

Quelle: pr-gateway.de

"Hunde dürfen nicht unter der blauen Flagge baden"

7.200 Kilometer am Meer in Dänemark bleiben zum Baden für Hunde

  "Hunde dürfen nicht unter der blauen Flagge baden"

Ahrensburg, im Juni 2014 – “Hunde dürfen nicht unter der blauen Flagge baden” titelte der “nordschleswiger” – Deutsche Tageszeitung in Dänemark – in seiner Ausgabe vom 5. Juni 2014. Dank dieser EU-Richtlinie, nach der Hunde aus hygienischen Gründe an den mit der Blauen Flagge markierten Stränden nicht mehr ins Wasser dürfen, erntete Dänemark von so manchem Hundefreund harsche Kritik. Viele Hundebesitzer, die bislang gerade wegen der Hundefreundlichkeit nach Dänemark kamen, sind verunsichert. “Es sind gerade mal 250 Blaue Flaggen in ganz Dänemark, an denen der Hund jeweils 200 Meter links und rechts davon nicht ins Wasser darf, also 100 Kilometer”, gibt Dänemark-Expertin Birgit Hoffmann Entwarnung. “Es bleiben immer noch rund 7.200 Kilometer, an denen Hunde nach Herzenslust im Wasser toben dürfen.” Mehr Informationen zu den Blauen Flaggen in Dänemark: http://www.blaaflag.dk/indhold/om-blaa-flag/blaa-flag-oversigtskort.aspx
Bildquelle:kein externes Copyright

dk-ferien ist auf individuelle Ferienhäuser in Dänemark spezialisiert. Inhaberin Birgit Hoffmann hat das Unternehmen 1996 gegründet. Heute beschäftigt sie zehn MitarbeiterInnen. Die Unternehmerin ist mehrfach im Jahr selbst in Dänemark, um neue Domizile für ihr Programm auszusuchen sowie diese und die bestehenden zu prüfen. dk-ferien ist Mitglied im Deutschen Reiseverband (DRV), bei Futouris e.V. und dem Travel Industry Club (TIC).

dk-ferien
Birgit Hoffmann
Spechtweg 16
22926 Ahrensburg
+49 (0)4102-6 77 20 30
info@dk-ferien.de
http://www.dk-ferien.de

CS Communication, Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Christiane Sohn
Langensiek 1
32257 Bünde
05223-654131
info@cscommunication.de
http://www.facebook.com/CSCommunication

Quelle: pr-gateway.de

"Schausteller üben einen außeralltäglichen Beruf aus"

Der Freiburger Unterhaltungswissenschaftler Sacha Szabo über einen unterschätzten Berufsstand

"Schausteller üben einen außeralltäglichen Beruf aus"

Jetzt beginnt sie wieder, die Zeit der Jahrmärkte und Volksfeste. Vom Frühjahr bis Herbst finden in den Städten Deutschlands wieder die beliebten Auszeiten statt. Von weitem schon sichtbar die Achterbahn und das Riesenrad. Und beim näherkommen steigen dem Besucher der Geruch von gebrannten Mandeln und von Zuckerwatte in die Nase. Das alles wird übertönt von einer Geräuschkulisse aus Popmusik und Freuden-Jauchzern. Was aber erst auf den zweiten Blick deutlich wird, diese zauberhaften Orte werden nur durch die vielen Schausteller überhaupt am Leben gehalten. Oft seit Generationen mit dem Beruf verbunden, sind es die Schausteller die ihr Leben dem Vergnügen anderer gewidmet haben. Dabei ist der Beruf des Schaustellers anspruchsvoll wie kaum ein zweiter: Aufbau, Betrieb, Reparatur des Fahrgeschäfts ist nur eine Seite. Dazu kommen die Kalkulation, die Personalwirtschaft, der Einkauf und das Marketing und dann, sobald es losgeht, stehen die Schausteller auch noch am Steuerpult und rekommandieren nicht selten auch noch selbst das Fahrgeschäft. Wir sprachen mit dem Freiburger Soziologen Sacha Szabo, der seine Doktorarbeit über Jahrmarkt-Attraktionen geschrieben hat, was das Besondere an diesem Menschenschlag ist.

Was ist ein Schausteller?

Sacha Szabo: Ein Schausteller ist ein Dienstleister, der Volksbelustigungen an wechselnden Orten anbietet. Diese Volksbelustigungen können Karussells, Achterbahnen, aber auch Schaubuden oder Verpflegungsstände sein. Oft finden sich verschiedene Geschäfte innerhalb einer Familie. Das was mich fasziniert ist, dass all diese Attraktionen nur einen Zweck haben, nämlich Lust zu bereiten. Es ist ein flüchtiges Gut, mehr ein Gefühl und nichts Bleibendes. Der Fahrgast eines Karussells wird für die Dauer der Fahrt aus seinem Alltag entführt und in eine Welt jenseits des Alltags katapultiert, die frei von Sorgen und Problemen ist. Es ist ein paradiesischer Zustand für die Dauer einer Fahrt.

Gab es eine Blütezeit der Volksfeste und somit auch des Schaustellergewerbes?

Sacha Szabo: Eine Blütezeit waren die goldenen Zwanziger. Dort wurden viele Attraktionen aus Übersee nach Europa verbracht. Der Name des Schaustellerkönigs Hugo Haase ist noch heute legendär. Viele verschiedene Neuheiten existierten nebeneinander. Riesige Karussells, Holzachterbahnen und die ersten Autoskooter. Heutzutage ist die Situation für Schausteller ambivalent. Einerseits werden jedes Jahr neue Besucherrekorde auf den Festen vermeldet, das weckt Begehrlichkeiten von den zuständigen Ämtern die sich mehr Einnahmen erhoffen und so die Gebühren erhöhen, was die Situation der Schausteller nicht gerade einfacher macht und hinzu kommt, dass der einzelne Besucher sein Geld nicht mehr leichtfertig ausgibt.

Heute mehr Glühwein und gebrannte Mandeln als Spiele und Karussell: sind aus den Schaustellern Gastronomen geworden.

Sacha Szabo: Es gab immer Großgastronomen und Schausteller, das Oktoberfest ist ja von diesem Spannungsverhältnis geprägt. Dort gehört beides zusammen. Wobei es innerhalb der Schausteller, auch innerhalb der Schaustellerfamilien gab es immer welche, die ihr Auskommen mit Verpflegungsständen suchten, um so ihr Angebot zu diversifizieren. Aber ein Volksfest ohne Attraktionen ist bloß ein Besäufnis. Die Fahrgeschäfte als Vergnügungsanlagen gehören mit zu dem außeralltäglichen Erlebnis eines Volksfestbesuchs.

Welches Ansehen hatten die Schausteller? Standen sie als fahrendes Volk ganz unten auf der gesellschaftlichen Leiter?

Sacha Szabo: Die Bezeichnung “Fahrendes Volk” benutzt man eigentlich nicht mehr und ist auch eher abwertend. Die Schausteller bezeichnen sich eher “auf der Reise”. Schausteller waren und sind immer eigentlich eher mittelständische Dienstleister. Die Nicht-Sesshaftigkeit hatte etwas obskur-magisches. Einerseits war es eine gern gesehene Abwechslung, andererseits stellte es die eigene Lebensweise auch in Frage, als da eine Alternative vorgestellt wurde. So wurden eben negative Konnotationen mit diesem Begriff verbunden. Zum sogenannten “Fahrenden Volk” gehören etwa auch die “Komödianten”. Diese haben ihren Ursprung eher als Artisten und Gaukler, wie dies Margit Ramus in einem Aufsatz ausführte. Teilweise hat sich das heute vermischt, wobei immer noch beide Gruppen auch für sich allein präsent sind. Als Beispiel: Ein Akrobat in der Fußgängerzone kann ein Komödiant sein, ist aber mit Sicherheit kein Schausteller.

Was sagen Sie zum Thema immaterielles Kulturerbe?

Sacha Szabo: Als Soziologe finde ich den Stand der Schausteller sehr außergewöhnlich. Es sind Familien, oft noch Großfamilien, eigentlich richtige Clans, die auch eng zusammenhalten. Das ist im Zeitalter der Vereinzelung schon eine Erwähnung wert. Vor allem aber ist die Tätigkeit des Schaustellers die eines Generalisten. Er kann alles was er braucht relativ gut. Er kann verschiedene handwerkliche Tätigkeiten, wie Schweißen oder Elektrizität. Er kann Marketing, Buchhaltung, er muss rekommandieren und noch sein Personal anleiten. Das ist schon bemerkenswert in einer Gesellschaft wo die Tendenz immer mehr zu Spezialisten geht.
Was es bedeutet, dass dieser Berufsstand besonders geschützt werden soll, das kann ich nicht beurteilen. Selbst wenn es ein findiger Marketingschachzug ist, was nicht abwegig ist. Denn wir sahen ja die Kreativität der Schausteller bestimmte Facetten des Alltags für ihre Zwecke zu nutzen, dann halte ich diesen Schachzug für legitim.

Zum Schluss noch ein letzte Frage: Was fasziniert Sie persönlich an diesem Gewerbe?

Sacha Szabo: Es mag nicht wissenschaftlich sein hier die Objektivität zu verlassen, aber mich faszinieren Schausteller. Schausteller üben einen außeralltäglichen Beruf aus. Für mich sind die Schausteller eine Kaste, die die Pforte in ein Paradies jenseits des Alltags offenhält und eine Welt ohne Feste ist eine unerträgliche.

Vielen Dank für das Gespräch.
Bildquelle:kein externes Copyright

Das Institut für Theoriekultur ist einer von Deutschlands führenden Theoriedienstleistern.

Unser Angebot:
Als Wissenschaftler sind wir in der Lage Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt auf eine innovative und einzigartige Weise zu thematisieren.
Ihr Produkt wird plötzlich für das Feuilleton und den Kulturteil interessant.
Über diese Kanäle können Sie ein völlig anderes, anspruchsvolles Kundenmillieu ansprechen.
Sie betreiben mit uns keine herkömliche Werbung sondern Pflege Ihrer Unternehmeskultur.

Unsere Möglichkeiten:
Ausgehend von Ihrem Produkt, Ihrer Marke oder Ihrem Unternehmen umfasst unser Angebot die Erarbeitung von:
Büchern (Monographien und Sammelbände)
Kongressen (Wir organisieren Kongresse und Workshops)
Ausstellungen (Wir kuratieren Ausstellungen)

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von unseren Referenzen überzeugen.

Institut für Theoriekultur
Institut für Theoriekultur
In der Breige 19
79189 Bad Krozingen
0160 / 917-900-95
kontakt@institut-theoriekultur.de
http://www.institut-theoriekultur.de

Quelle: pr-gateway.de