Lassen Sie sich von Lederjacken24 begeistern

Auswahl, Qualität und Service, die überzeugen

Lassen Sie sich von Lederjacken24 begeistern

Die Lederjacke ist immer wieder ein beliebter “Klassiker” und gehört mittlerweile längst zur Grundausstattung in fast jedem Kleiderschrank. Dabei begleitet sie ihre Trägerinnen und Träger über Jahre hinweg und wird schnell zum unentbehrlichen Lieblingsstück. Ob sportliche Biker-Lederjacke oder edler Blouson, Glatt- oder Veloursleder – für jeden Geschmack und jeden Anlass gibt es die passende Jacke. Wer hochwertige und langlebige Ledermode sucht, sollte diese am besten direkt beim Fachhändler erwerben.
Hier finden Sie ausgesuchte Markenware und kompetente Beratung zu fairen Preisen – die besten Voraussetzungen dafür, dass Sie lange Freude an Ihrem neuen Kleidungsstück haben. Bei Lederjacken24 erwartet Sie online ein großes Sortiment an Lederjacken, -mänteln, -westen, -hosen und -röcken, Flieger- und Motorradlederjacken sowie Lammfell- und Daunenjacken aus Leder. Dabei müssen Sie beim Online-Shopping auf Nichts verzichten: Bei der Auswahl und der Bestimmung Ihrer individuellen Konfektionsgröße stehen Ihnen die Mitarbeiter gerne telefonisch zur Seite.

Besuchen Sie den Online-Shop Lederjacken24 rund um die Uhr und entdecken Sie das vielseitige Angebot an hochwertiger Lederbekleidung. Wenn Sie eine Damen-Lederjacke suchen, haben Sie die Wahl zwischen glattem, angerautem, geknautschtem oder gelacktem Material in Natur- und klassischen Farben oder frischen Variationen in Weiß, Gelb, Rot, Grün oder Violetttönen. Modelle in sportlich-schlichtem Stil, Blousons mit Bündchen, Blazer mit Reverskragen oder Winterjacken und -mäntel mit Fell eröffnen zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und unterstützen Ihren individuellen Kleidungsstil. Natürlich werden auch die Männer bei Lederjacken24 fündig: Gönnen Sie sich doch mal wieder eine robust-kernige und coole Herren-Lederjacke. Gedeckte und dennoch modische Farben wie Schwarz, Braun, Beige oder Bordeauxrot passen ideal zur Jeans, Cord- oder Cargohose und elegantere Modelle aus weich fließendem Leder ergänzen Ihr Businessoutfit ideal. Bildquelle:kein externes Copyright

Gegenstand des Unternehmens ist der Verkauf von Lederbekleidung.
Über 25 Jahre Erfahrung im Verkauf von Lederjacken.
Die Firmengründung 1982 erfolgte als Einzelfirma.
1991 als Studio L Lederbekleidungs GmbH,
1995 in Studio L Mode-Direktvertriebs GmbH.
H. Reising als alleiniger geschäftsführender Gesellschafter.
Gegenstand des Unternehmens ist der Verkauf von Lederbekleidung und Accessoires.
Ab 2004 strategische Neuausrichtung und
Konzentration auf das begonnene Online-Shop-Geschäft: shop.lederjacken24.de.

Firmenphilosophie:
Die beste Kombination aus Preis und Leistung für jeden Kunden.

Studio L Mode-Direktvertriebs GmbH
Straße der Nationen 99, 09113 Chemnitz. Tel./Fax 0371/4505993
E-Mail: service@shop.lederjacken24.de

http://shop.lederjacken24.de

Studio L Mode-Direktvertriebs GmbH
Helmut Reising
Straße der Nationen 99
09113 Chemnitz
0371/4505993
service@shop.lederjacken24.de
http://shop.lederjacken24.de

Quelle: pr-gateway.de

"Gossip ist ein Mittel der psychischen Hygiene"

Der Freiburger Soziologe Sacha Szabo über Klatsch und Tratsch in den Boulevardmedien

"Gossip ist ein Mittel der psychischen Hygiene"

Ist Charlene wirklich schwanger? Sylvie Meis sieht sehr bedrückt aus. Was tragen unsere Spielerfrauen in Brasilien? Sprechen Sie diese Zeilen an? Dann sind sie für Gossip empfänglich. Die Neugierde und manchmal die Schadenfreude die von den unterschiedlichsten Boulevardmedien verbreitet werden, hält Massen von Neugierigen bei der Stange möglichst schnell die neueste Nachricht zu erfahren, in der es wieder menschelt. Klatsch und Tratsch haben schon seit vielen Jahrzehnten Konjunktur und werden zugleich immer wieder abklassifiziert, weil es ja keine richtigen Nachrichten sind. Dennoch bleibt dieses Format bei den Lesern und Zuschauern dauerhaft beliebt. Was ist es, was die Menschen so am Gossip interessiert. Wir sprachen mit dem Freiburger Soziologen Sacha Szabo vom Institut für Theoriekultur, der Alltagskulturen untersucht und diese Frage eigentlich beantworten können sollte.

Herr Szabo, was interessiert die Menschen so an Gossip?

Sacha Szabo: Gossip, kann man gut mit dem deutschen Begriffsdoppel “Klatsch und Tratsch” umschreiben,, still auf der aller allgemeinsten Ebene unsere Neugierde. Der Mensch ist da nicht anders als viele Tiere, als eigentlich die meisten Tiere, er ist neugierig. Neugierde ist lebensnotwendig, denn sie liefert uns Informationen über unsere Umwelt. Über Chancen und Risiken die sich in uns auftun. Nicht zuletzt ist Neugierde auch ein Motor für die Diffusion in neue Lebensräume.

Bleiben wir einmal bei Klatsch und Tratsch.

Sacha Szabo: Klatsch und Tratsch, auch wenn diese Begriffe oft zusammen benutzt und, manchmal verwechselt werden, sind keinesfalls das Gleiche. Tratsch ist eher ein belangloses Gespräch über Nebensächlichkeiten. Das aber eine wichtige Funktion erfüllt, es führt nämlich in das Gespräch ein, in dem dann die wirklich wichtigen Informationen ausgetauscht werden. Natürlich kann auch ein Gespräch beim Tratschen, beim Smalltalk verweilen. Dort hat dann das Gespräch die Funktion, den Kontakt zu dem Gegenüber nicht abreissen zu lassen. Die Motivationen können ganz unterschiedliche sein. Aber es geht grundlegend darum, Informationen über das Gegenüber und die Umwelt zu sammeln. Genau das wird im bemühten Gespräch über das Wetter deutlich. Smalltalk ist im Übrigen ein hochkomplexer Akt, bei dem man viel verkehrt machen kann und sei es nur auf die Frage: “Wie geht es Ihnen?” wahrheitsgemäß zu antworten. Die richtige Antwort lautet nämlich immer: “Gut und Ihnen”.

Und Tratsch?

Sacha Szabo: Beim Tratschen werden Informationen über Dritte, die nicht anwesend sind, weitergegeben. Diese können stimmen, müssen aber nicht. Heutzutage spricht man hier gerne vom Lästern. Aber auch die Neugierde ist etwas, das eine Verlockungsprämie für den Tratsch darstellt. In einer Gemeinschaft, nehmen wir eine Dorfgemeinschaft, ist es wichtig was dem einen oder anderen Mitglied widerfahren ist. So beobachtet sich eine Gemeinschaft durch Tratsch selbst. Diese Beobachtung hat zugleich auch den Aspekt der Kontrolle. Tritt nämlich jemand aus dieser Gemeinschaft aus, so wird dies durch Lästern kommentiert um die Integrität der Gemeinschaft aufrechtzuerhalten. Diese Gemeinschaften sind in ihrer Struktur nicht auf sozialen Aufstieg angelegt, sondern vor allem auf Selbsterhalt. Ein Erbe der Ständegesellschaft.

Aber warum gibt es dann soviel Gossip über Promis?

Sacha Szabo: Unsere Wirklichkeit ist nun nicht mehr die des Dorfes, sondern wir leben in einer globalisierten Welt, in der viele Prozesse automatisiert und abstrakt geworden sind. Der Kapitalismus hat kein Gesicht mehr. Deshalb wollen wir ihm so gerne eines geben und sei es eben das von Bill Gates oder Marc Zuckerberg. Für uns als Menschen, die auch gewohnt sind mit menschlichen Beweggründen klarzukommen, ist nun das Wissen über bestimmte Persönlichkeitsmerkmale und Handlungsmuster hoch spannend, weil sie uns helfen uns in einer überkomplexen Wirklichkeit zu orientieren. Wenn wir sehen, dass Angela Merkel beim Wandern sich den Knöchel verstaucht, so wirkt sie menschlich und nicht als Sachverwalterin politischer Prozesse die nur schwer durschaubar sind. Und die Art wie sie mit diesem Missgeschick umgeht, gibt uns dann scheinbar Aufschluss darüber, wie sie mit anderen, vielleicht größeren Problemen, umgehen wird.

Der Boulevard, so hat man den Eindruck, pusht richtiggehend Promis, um sie dann “abzuschießen”

Sacha Szabo: Der Boulevard ist vor allem ein journalistisches Medium und folgt dessen Gesetzen und Dingen die einen Nachrichtenwert versprechen müssen und sich dabei an bestimmte Regeln halten. Eine Nachricht muss aktuell sein, sie muss aber auch Gefühle erzeugen. Genau dies leisten diese Artikel. Jemand wird aus der Gemeinschaft herausgehoben, das erste Gefühl ist Bewunderung. Doch ragt er zu weit heraus, dann entsteht Neid. Also freut man sich über Widrigkeiten bis er fallengelassen wird, dann wandelt sich Schadenfreude irgendwann in Mitgefühl. Es ist eine Art Katharsis, die die Leser bei solch einer Geschichte miterleben und ihre eigenen Erlebnisse in diesen Stellvertretern nochmals nachempfinden und letztlich auch in ihren eigenen Sinnkontext einordnen können. Der Gossip ist ein nicht zu unterschätzendes Mittel der psychischen Hygiene, so wie der Tratsch ein Mittel der sozialen Hygiene ist.

Herr Szabo, vielen Dank für das Gespräch.

Das Institut für Theoriekultur ist einer von Deutschlands führenden Theoriedienstleistern.

Unser Angebot:
Als Wissenschaftler sind wir in der Lage Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt auf eine innovative und einzigartige Weise zu thematisieren.
Ihr Produkt wird plötzlich für das Feuilleton und den Kulturteil interessant.
Über diese Kanäle können Sie ein völlig anderes, anspruchsvolles Kundenmillieu ansprechen.
Sie betreiben mit uns keine herkömliche Werbung sondern Pflege Ihrer Unternehmeskultur.

Unsere Möglichkeiten:
Ausgehend von Ihrem Produkt, Ihrer Marke oder Ihrem Unternehmen umfasst unser Angebot die Erarbeitung von:
Büchern (Monographien und Sammelbände)
Kongressen (Wir organisieren Kongresse und Workshops)
Ausstellungen (Wir kuratieren Ausstellungen)

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von unseren Referenzen überzeugen.

Institut für Theoriekultur
Institut für Theoriekultur
In der Breige 19
79189 Bad Krozingen
0160 / 917-900-95
kontakt@institut-theoriekultur.de
http://www.institut-theoriekultur.de

Quelle: pr-gateway.de

Deutschlands größtes Hotel kommt per "Bus"

Estrel Berlin geht mit “Gourmet Liner” auf bundesweite Roadshow

Deutschlands größtes Hotel kommt per "Bus"

Eine originelle und mehrtägige Roadshow führt das Sales-Team von Deutschlands größtem Hotel, dem Estrel Berlin, diesen Juni quer durch Deutschland. “20 Jahre Estrel Hotel Berlin” sind Anlass, um in insgesamt 13 Städten Meeting- und Eventplaner zu einer exklusiven und kulinarischen Sightseeing-Tour durch die eigene Stadt einzuladen. Zusammen mit dem “Gourmet Liner”, Deutschlands ersten VIP-Restaurant-Bus, fährt die Vertriebs-mannschaft des Estrel unter anderem Hamburg, Düsseldorf, Köln, Hannover, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg, München sowie Leipzig an.

An Board der rollenden Event-Location laden Tische und Ledersitze im Lounge-Stil sowie eine Bar zum Networking ein. Herzstück des mobilen Restaurants ist eine professionelle Gastronomieküche, in der die Gäste dem Koch über die Schulter blicken können und die es ermöglicht, die Kunden des Estrel standort-unabhängig und erstklassig zu bewirten. Während der Städtetouren informieren die Sales Manager über neue Projekte und anstehende Highlights aus Europas größtem Convention-, Entertainment- & Hotel-Komplex. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Unternehmen und Agenturen, die Tagungen, Kongresse, Messen oder Gala-Events im Estrel Berlin veranstalten.

Bildrechte: Bertold Fabricius Bildquelle:Bertold Fabricius

“Tagen, Wohnen, Entertainment – Alles unter einem Dach”: So lautet das Motto des Estrel Berlin, Europas größtem Convention-, Entertainment- & Hotel-Komplex. Bestehend aus einem multifunktionalen Convention Center, dem 4-Sterne plus Hotel – das mit 1.125 Zimmern zugleich Deutschlands größtes Hotel ist – sowie dem Entertainment-Programm im Festival Center hat sich das Estrel mit seinem Konzept längst national und international einen Namen gemacht.

KMC Kommunikations- und Mediencenter GmbH
Miranda Meier
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-22125
presse@estrel.com
http://www.estrel.com

Estrel Berlin
Miranda Meier
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-22125
presse@estrel.com
http://www.estrel.com

Quelle: pr-gateway.de

"Mallorca ohne Ballermann ist wie Hamburg ohne St. Pauli"

Der Soziologe Sacha Szabo, der ein Buch über den Ballermann schrieb, über die aktuellen am Strand von Palma de Mallorca

"Mallorca ohne Ballermann ist wie Hamburg ohne St. Pauli"

Seit Wochen herrscht Aufruhr in Deutschland. Der Ballermann soll geschlossen werden. Mallorca versucht dem Partytreiben Herr zu werden. So lauten die Überschriften. Was ist dran an diesen Nachrichten? Wir sprachen mit jemandem der es genau wissen muss. Dr. Sacha Szabo vom Institut für Theoriekultur hat eine wissenschaftliche Analyse des Ballermanns als Buch veröffentlicht. Wir sprachen mit ihm.

Zuerst eine Frage, was ist los auf Mallorca?

Sacha Szabo: Das frage ich mich auch. Der Ballermann ist nicht, was viele denken, ein einzelnes Lokal oder ein Ort. Es ist ein – ich würde sagen Phänomen – das auf Mallorca am Balneario 6 seinen Ursprung nahm. Ich würde es als eine Art Karneval beschreiben, nur dass dieser Karneval das ganze Jahr ist.

Was ist dann auf Mallorca?

Sacha Szabo: Auf Mallorca, genauer in Playa de Palme gibt es ein Viertel, eigentlich sind es eher zwei Straßen, die sogenannte Schinkenstraße und die Bierstraße und mehrere Clubs, wie das Oberbayern, das RIU Palace und vor allem der Megapark, die man gemeinhin zeigt, wenn man vom Ballermann spricht. Ursprünglich sprach man gar nicht vom Ballermann, sondern von “Malle”. In den neunziger Jahren wurde dann die umgangssprachliche Bezeichnung für die Strandbuden, nämlich aus Balneario wurde Ballermann, weil man sich dort einen reinballerte, von Andre Engelhardt als Marke eingetragen und langsam aufgebaut. Man schaffte mit dem Film von Tom Gerhard den Durchbruch, so dass heute Ballermann für ein bestimmtes Lebensgefühl, für ein bestimmtes Phänomen steht.

Sie sprachen davon, dass Ballermann Karneval das ganze Jahr sei.

Sacha Szabo: Was sich zeigt wenn man diese Partykultur untersucht ist, dass diese aus vier Grundelementen besteht, die für den Kulturwissenschaftler Michael Bachtin den Karneval auszeichnen. Das sind die Verkehrung, die Mesalliance, die Profanation und die Exzentrizität. Übersetzt bedeutet das, dass im Karneval die “normalen” Dinge in ihr Gegenteil verwandelt werden. Der Narr ist König. Der Karneval ist ein Erlebnis, das sich grundlegend vom alltäglichen unterscheidet. Im Karneval vermischen sich Stände und Schichten, alle verbrüdern sich und heilige Dinge werden für diese Zeit parodiert. Alles Motive, die wir so auch auf Mallorca wiederfinden.

Verbrüderung, Auszeit vom Alltag ok, aber wo werden “geheiligte” Dinge parodiert?

Sacha Szabo: Das hatte mich auch sehr stark verblüfft. Aber tatsächlich finden sich überall religiöse Zitate. Angefangen von Rosenkränzen als Modeacessoire und Heiligenbildchen als Armbänder fällt vor allem eines auf, dass nämlich das Gebäude des Megaparks einer Art Kirchenruine nachempfunden ist. Nur dass in den Spitzbogenfenstern nun Hopfen und Malz gepriesen werden. Wenn man so will, korrespondiert diese Ruine mit der Kathedrale von Palma.

Nun will aber Mallorca den Ballermann eindämmen.

Sacha Szabo: Auf Mallorca geschieht etwas, das man aus vielen deutschen Städten kennt: Gentrifizierung. Das anfänglich wilde unbeschwerte, das viele suchten, wird eingedämmt, kommerzialisiert und mit Regeln eingefasst. Das dient letztlich dazu, den Gewinn zu maximieren und die Risiken besser zu kalkulieren. Was verloren geht ist die ursprüngliche Energie. Natürlich wird argumentiert, dass man diesen exzessiven Partyurlaub nicht will. Aber ehrlich, ich war nun einige Male dort. Dort am Balneario 6 ist weniger los als am Isarufer. Natürlich ist manchmal ein Rekorder laut und ein paar wenige betrinken sich, aber das hat man in jedem deutschen Park auch. Der Ballermann auf Mallorca ist schon längst ein Mythos. Was viele auch vergessen, der Ballermann ist nicht auf Mallorca beschränkt. Aber Mallorca ohne Ballermann ist wie Hamburg ohne St. Pauli.

Herr Szabo, vielen Dank für das Gespräch.
Bildquelle:kein externes Copyright

Das Institut für Theoriekultur ist einer von Deutschlands führenden Theoriedienstleistern.

Unser Angebot:
Als Wissenschaftler sind wir in der Lage Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt auf eine innovative und einzigartige Weise zu thematisieren.
Ihr Produkt wird plötzlich für das Feuilleton und den Kulturteil interessant.
Über diese Kanäle können Sie ein völlig anderes, anspruchsvolles Kundenmillieu ansprechen.
Sie betreiben mit uns keine herkömliche Werbung sondern Pflege Ihrer Unternehmeskultur.

Unsere Möglichkeiten:
Ausgehend von Ihrem Produkt, Ihrer Marke oder Ihrem Unternehmen umfasst unser Angebot die Erarbeitung von:
Büchern (Monographien und Sammelbände)
Kongressen (Wir organisieren Kongresse und Workshops)
Ausstellungen (Wir kuratieren Ausstellungen)

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von unseren Referenzen überzeugen.

Institut für Theoriekultur
Institut für Theoriekultur
In der Breige 19
79189 Bad Krozingen
0160 / 917-900-95
kontakt@institut-theoriekultur.de
http://www.institut-theoriekultur.de

Quelle: pr-gateway.de

Blattwende-Gerät begeistert Behinderte

Endlich wieder lesen können – ohne Hände!

Blattwende-Gerät begeistert Behinderte

Anlässlich eines Seminars bei der Rheuma-Liga Niedersachsen führte Dr. Joachim von Hein (www.jvhein.de) aus Hannover das Seiten-Umblätter-Gerät MyTurny vor. Mit einem leichten Druck auf einen Blasebalg, der auch mit dem Mund oder auch per Sprachsteuerung ausgelöst werden könnte, setzte er das Gerät vor den Augen der Seminarteilnehmer in Gang.
In langsamer Arbeitsweise schwenkte daraufhin ein Metallarm über das Buch, erfasste mit einem Haftstreifen die nächste Seite und blätterte sie um. Mit einem etwas längeren Druck auf den Blasebalg kann auch ganz einfach wieder zurückgeblättert werden. Wer sich das einmal in einem Video anschauen möchte, klicke einfach auf http://www.myturny.com/dlc/videos/presentation_de.mpg
Gerade für Menschen nach einem Schlaganfall, mit ALS oder Rheuma in den Händen ist das eine wertvolle Lebenshilfe, denn sonst hätte immer eine Betreuungskraft daneben stehen und die Seiten umblättern müssen. Das Blattwendegerät gibt den Betroffenen ein Stückchen Selbstständigkeit zurück und entlastet das Pflegepersonal. Es gibt dafür auch einen fahrbaren Fuß, mit dessen Hilfe auch bettlägerige Menschen, Unfallopfer oder Querschnittsgelähmte wieder selbstständig lesen können.
Für Contergan-geschädigte Menschen sei das Gerät ein wahrer Segen, erklärte Seminardozent Dr. von Hein.
“Mit ihren kurzen Ärmchen können sie kein Buch halten, geschweige denn umblättern. Sie sind überglücklich, wenn sie endlich wieder selbstständig lesen können. Das Gerät ist daher für viele Menschen mit Behinderungen an den Armen ein wahrer Segen.”
Beim Vorliegen der medizinischen Voraussetzungen kann dafür ein Arzt ein Rezept ausstellen und die Krankenkassen übernehmen die Kosten. Das Gerät besitzt eine reguläre Hilfsmittel-Nummer.
Das Blattwendegerät gibt es auch für dickere Bücher bis 6 cm oder als Standgerät für Patienten, die nur über Kopf lesen könnten.
Zwar gäbe es heute eReader und Tablets, aber deren Bedienung sei für viele Behinderte sehr schwierig.
Nähere Informationen sind unter http://www.myturny.com/de zu erhalten oder bei Stefani Rauh, Brentanostr. 27, 30625 Hannover, 0511 340 530 s.rauh@myturny.com
Bildquelle:kein externes Copyright

Der Autor, Dr. Joachim von Hein aus Hannover, schreibt schon seit seiner Schulzeit Texte für Zeitungen. Seit 1987 ist er selbstständiger Unternehmensberater für psychologische PR- Personal- und Marketingfragen. Es gibt über 40 eigenständige Veröffentlichungen von ihm und mehrere 100 Artikel.
Das Schreiben hat er bei einer kleinen norddeutschen Tageszeitung gelernt. Jetzt betreibt er eine eigene PR-Agentur und produziert auch Video-Kurzfilme. Seine Besonderheit ist, dass er seine Texte und Fotos verkauft (ohne Copyright). Seine Kunden dürfen daher seine Texte immer wieder umformulieren und aktualisieren. Seine Beratungsarbeit kann mit der so genannten “BAFA-Förderung” mit 50% oder sogar 75 % bezuschusst werden.
Dr. Joachim von Hein, Fiedelerstr. 46, 30519 Hannover 0511-85 64 143 info@jvhein.de www.Perso-Blog.de

PR-Beratung und -Seminare
Dr. Joachim von Hein
Fiedelerstr. 46
30519 Hannover
05118564143
info@jvhein.de
http://www.Perso-Blog.de

Unternehmensberatung Dr. von Hein
Dr. Joachim von Hein
Fiedelerstr. 46
30519 Hannover
05118564143
info@jvhein.de
http://www.Perso-Blog.de

Quelle: pr-gateway.de

Groffmann Arendt: die neue Fachanwaltskanzlei in Haslach

Groffmann Arendt: die neue Fachanwaltskanzlei in Haslach

Mit Groffmann Arendt eröffnet Anfang Juni am Rand der Innenstadt in Haslach eine Fachanwaltskanzlei fürs Kinzigtal. Die neue Gesellschaft ist von Ivana Groffmann und Markus Arendt gegründet worden und verfügt neben dem Hauptsitz in Haslach (Eisenbahnstraße 7) zusätzlich über eine Zweigniederlassung in Offenburg. Der Schwerpunkt der neuen Kanzlei wird in den Bereichen Familienrecht, Arbeits- und Gesellschaftsrecht sowie Erbrecht liegen.

Die neue Kanzlei in Haslach wird von Ivana Groffmann geleitet werden, seit 2009 Fachanwältin für Familienrecht. “Unser Ziel ist es, mit juristischer Fachkompetenz den Menschen im Kinzigtal zu helfen”, sagt Groffmann. “Bislang gibt es Fachanwaltskanzleien vor allem in den großen Kreisstädten. Mit unserem neuen Standort in Haslach sind wir einfach näher bei unseren Mandanten.”

Für den Offenburger Rechtsanwalt Markus Arendt ist der neue Standort in Haslach die Fortführung der bisherigen Philosophie: Mit der seit mehr als 60 Jahren bestehenden Kanzlei Morstadt Arendt in Offenburg sowie der auf grenzüberschreitende Rechtsfragen spezialisierten Kanzlei Lelarge Arendt (Straßburg und Offenburg) und der jetzt gegründeten Fachanwaltskanzlei Groffmann Arendt ist in den vergangenen Jahren ein leistungsstarkes Kanzleinetzwerk mit unterschiedlichen Schwerpunkten entstanden. “Das deutsche Recht ist so komplex, dass man sich als Anwalt im Sinne seiner Mandanten spezialisieren muss”, sagt Markus Arendt. “Am Stammsitz in Offenburg arbeiten wir traditionell für zahlreiche mittelständische Unternehmen und mit Schwerpunkten im Handels-, Arbeits- und Gesellschaftsrecht. Dazu aber gibt es in der Gruppe Spezialisten für Bau- und Immobilienrecht, für Erbrecht und Familienrecht und eine Reihe weiterer Rechtsgebiete.”

Die Eröffnung der neuen Kanzlei ist für Donnerstag, den 5. Juni geplant.
Bildquelle:kein externes Copyright

Fachanwaltskanzlei

Groffmann Arendt Anwaltspartnerschaft
Ivana Groffmann
Alte Eisenbahnstraße 7
77716 Haslach
0781/9907595
info@groffmann-arendt.de
http://www.groffmann-arendt.de

Tietge GmbH
Ulf Tietge
Wilhelmstraße 31
77654 Offenburg
0781/9197050
ut@tietge.com
http://www.tietge.com

Quelle: pr-gateway.de

Kostenlos Websites erstellen

Zeta Software stattet Zeta Producer Home für private Anwender mit deutlich mehr Funktionen aus

Kostenlos Websites erstellen

Göppingen, 05.06.2014 – Mehr Möglichkeiten für private Anwender: Zeta Software hat die kostenlose Home-Version des Desktop-Content-Management-Systems Zeta Producer deutlich aufgewertet. Bisherige Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl der Seiten pro Website entfallen. Anwender können Projekte in beliebigem Umfang erstellen.

Zusätzlich enthält die Home-Version nun einige Funktionen, die bislang kostenpflichtigen Varianten wie Zeta Producer Express oder Business vorbehalten waren. Dazu zählen beispielsweise die Möglichkeiten, Formulare zu erstellen oder RSS-Feeds zu generieren. Mehr als verdoppelt wurde zudem auch die Zahl der verfügbaren Layout-Varianten: Nutzer der kostenlosen Version können nun aus über 50 unterschiedlichen Layouts wählen.

“Wir möchten privaten Usern mit Zeta Producer eine Software zur Verfügung stellen, die alle typischen Anforderungen für die Homepage-Gestaltung abdeckt”, sagt Mario Gönitzer, Geschäftsführer der Zeta Software GmbH. “Der Wunsch nach einer Aufwertung der Home-Version wurde von Anwendern immer wieder an uns herangetragen. Mit dem neuesten Update haben wir uns nun entschieden, diese Version funktional deutlich anzuheben. Sie liegt nun auf einem vergleichbaren Niveau wie die rund 200 Euro teure Express-Version für gewerbliche Kunden.”

Zeta Producer kann unter www.zeta-producer.com heruntergeladen werden. Die Software ermöglicht die einfache Erstellung und Pflege von Websites. Dank moderner Layout-Vorlagen und integrierter Profi-Funktionen können auch Anwender ohne Vorkenntnisse oder Programmiererfahrung in wenigen Schritten professionelle Seiten erstellen, hochladen und ihre Inhalte selbst pflegen. Texte und Bilder werden einfach per Doppelklick eingefügt und können mit der Maus via Drag & Drop beliebig platziert werden. Durch die LiveView-Bearbeitung sind Änderungen im sofort im Editor sichtbar.

Die einzelnen Layouts sind jeweils in unterschiedlichen Varianten verfügbar und eignen sich so für verschiedenste Themen und Website-Konzepte. Auch Bilder und Videos sowie Social-Media-Portale wie Facebook oder Twitter lassen sich leicht einbinden. Neben der ansprechenden Optik steht das wichtige Thema Suchmaschinenoptimierung im Vordergrund. Über einfach verständliche Dialoge können ohne HTML-Kenntnisse wichtige Metadaten wie Description und Title eingegeben werden.

Systemvoraussetzungen:
Zeta Producer läuft auf Windows-Rechnern (Windows 8, 7 oder Vista) mit mindestens 150 MB freiem Festplattenplatz. An den Webserver werden keine besonderen Anforderungen gestellt.

Lizenzen und Verfügbarkeit:
Zeta Producer ist über die Herstellerwebsite www.zeta-producer.com/de verfügbar. Private Anwender können die Variante “Home” kostenlos nutzen. Für gewerbliche Nutzer, die Zeta Producer professionell einsetzen, stehen unterschiedliche Lizenzen zu einmaligen Kosten ab 179,- Euro zzgl. MwSt. zur Auswahl. Alle Einzelheiten zum Lizenzmodell finden sich unter www.zeta-producer.com/de/shop. Bildquelle:kein externes Copyright

Über Zeta Software:
Die Zeta Software GmbH hat sich auf die Entwicklung von technisch anspruchsvollen, aber gleichzeitig einfach bedienbaren Softwarelösungen für Unternehmen sowie damit verbundene IT-Dienstleistungen spezialisiert. Zu den Geschäftsfeldern zählen unter anderem Intranet-Konzepte, Individuallösungen und Schnittstellen, die Entwicklung von Apps sowie Suchmaschinenoptimierung (SEO). Mit der Software Zeta Producer wird ein Desktop Content Management System angeboten, mit dem Firmen und Agenturen auch ohne spezielle Vorkenntnisse in kurzer Zeit professionelle Websites erstellen können. Die Zeta Software GmbH hat ihren Sitz im baden-württembergischen Göppingen und beschäftigt derzeit zehn Mitarbeiter.
Web: www.zeta-producer.com

Zeta Software GmbH
Mario Gönitzer
Manfred-Wörner-Straße 115
73037 Göppingen
+49 (0) 71 61 / 9 88 97-0
mario.goenitzer@zeta-software.de
http://www.zeta-producer.com

FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
hansel@fx-kommunikation.de
http://www.fx-kommunikation.de

Quelle: pr-gateway.de

Log Monitor von Monitis erleichtert das Monitoring von Servern und Anwendungen

Neues Feature ermöglicht Überwachung jeglicher Logfiles

Log Monitor von Monitis erleichtert das Monitoring von Servern und Anwendungen

Göppingen, 03.06.2014 – Der Monitoring-Spezialist Monitis erweitert seine All-in-One Monitoring-Lösung mit dem neuen Feature Log Monitor. Damit können Anwender jegliche Art von Logfiles überwachen. Gerade beim Monitoring von Servern und Anwendungen eröffnet Log Monitor Benutzern zusätzliche Möglichkeiten. Die neue Funktionalität erleichtert darüber hinaus die Fehlersuche und -beseitigung: Änderungen in den Log-Daten, die die Performance einer Website negativ beeinträchtigen können, lassen sich schneller und einfacher identifizieren.

Herkömmliches Monitoring von Logfiles ist meist proprietär aufgebaut. Der neue Log Monitor von Monitis befreit Anwender von den damit verbundenen Einschränkungen. Alle im System befindlichen Logfiles lassen sich damit überwachen – egal, um welche Anwendung es sich handelt oder ob es ein Systemlog ist und natürlich auch jede beliebige .txt-Datei, die für das Datamining genutzt wird.

Mit Log Monitor erstellen Anwender eigene Benachrichtigungsregeln und passen diese an ihre täglichen Geschäftserfordernisse an. Auf diese Weise lassen sich wiederkehrende Muster sehr schnell erkennen – in der Praxis eine sehr hilfreiche Unterstützung, da Monitoring in der Regel sehr große Datenmengen erzeugt. Logfiles können dadurch proaktiv im Hinblick auf Fehlermeldungen, Verbindungs- und DNS-Fehler, potenzielle Angriffe und kriminelle Aktivitäten sowie viele weitere Aspekte beobachtet werden.

“Der neue Log Monitor erweitert nicht einfach nur die Funktionsvielfalt unserer Lösung, sondern kann Systemadministratoren das Leben auch ein gutes Stück einfacher machen”, sagt Mikayel Vardanyan, Director of Operations bei Monitis. “Das Feature hilft unseren Anwendern dabei, ihre Geschäftsmodelle effektiv zu schützen und optimal zu unterstützen. Wir sind überzeugt davon, dass diese Vorteile für sich selbst sprechen.” Bildquelle:kein externes Copyright

Über Monitis
Monitis bietet Cloud-basierte Monitoring-Systeme, die sich innerhalb weniger Minuten konfigurieren lassen. Mehr als 200.000 Anwender in 150 Ländern setzen Monitis ein, um damit die Funktionalität von mehr als 300.000 Websites, Servern und Anwendungen zu überwachen. Neben den kostenpflichtigen Diensten bietet Monitis mit Monitor.Us ein kostenfreies Einstiegspaket an.

Monitis wurde 2006 gegründet und 2011 von der GFI-Software-Gruppe übernommen. Seit 2013 ist Monitis eine TeamViewer-Marke. Die TeamViewer GmbH gehört ebenfalls zur GFI-Software-Gruppe. Monitis unterhält Niederlassungen in Armenien, USA und Deutschland.

Weitere Informationen unter:
www.monitis.com
www.monitor.us

Monitis
Axel Schmidt
Kuhnbergstr. 16
73037 Göppingen
+49 (0) 7161 60692 395
axel.schmidt@monitis.com
http://www.monitis.com

FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
hansel@fx-kommunikation.de
http://www.fx-kommunikation.de

Quelle: pr-gateway.de

1st Central erhält "Highly Commended" Award von Celent

Nijmegen, 02.06.2014 – 1st Central, führender Spezialist für Kfz-Versicherungen, hat im Rahmen der Celent Model Insurer Awards die Auszeichnung “Highly Commended” des Analysten- und Beratungsunternehmens Celent erhalten. Mit den Awards werden herausragende Technologie-Initiativen innerhalb der Versicherungsbranche ausgezeichnet, die darauf abzielen, Kundenanforderungen besser zu erfüllen.

Die Auszeichnung hebt 1st Central als “Model Insurer” hervor, der die neueste Technologie einsetzt, um die geschäftlichen Kommunikationsprozesse zu optimieren.

Dazu Pete Johnson, Group Chief Information Officer bei 1st Central Insurance:

“Wir sind stolz darauf, die “Highly Commended” Auszeichnung von Celent zu erhalten. Wir wenden bei 1st Central sehr viel Zeit dafür auf, unseren Kunden zuzuhören, um dadurch sicherzustellen, dass wir mit ihnen auf die Art und Weise kommunizieren, die für sie am einfachsten und bequemsten ist. Wir freuen uns riesig darüber, dass die Effektivität unserer neuen Dokumenten-Architektur derart gewürdigt wird.”

1st Central hat diese Auszeichnung im Nachklang der Implementierung von erheblichen technischen Verbesserungen am zentralen Policy-Verwaltungssystem erhalten, die innerhalb von nur vier Wochen umgesetzt wurden. Mithilfe von ITP, der Lösung für Dokumentenerstellung von Aia Software, stellt das neue System nicht nur sicher, dass Kunden von 1st Central effizienten Service erhalten, sondern es ist auch möglich, Änderungen an Dokumenten schneller vorzunehmen. Die benötigte Zeitspanne dafür verringert sich von Tagen auf Stunden. Gleichzeitig sorgt die Lösung durch einfach und komfortabel nutzbare Templates für mehr Flexibilität beim Erstellen globaler Dokumente.

Andrew Oldham, Account Manager bei Aia Software, sagt:

“1st Central stand auf unserer Liste weit oben, als wir darüber nachgedacht haben, welcher unserer Kunden letztendlich für den “Highly Commended Award” von Celent im Bereich “Model Insurer: Implementation and Best Practices” in Frage kommt. Eine ITP-Lösung für 1st Central innerhalb eines solch kurzen Zeitrahmens bereitzustellen, war verständlicherweise eine Herausforderung. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir es geschafft haben, innerhalb der 4-Wochen-Frist zu bleiben.”

Karen Monks, Analyst Celent Insurance Practice und Autorin der Studie Model Insurer 2014:

“Celent beglückwünscht 1st Central zu der “Highly Commended” Auszeichnung im Celent Model Insurer Programm. Unter den vielen Nominierten in diesem Jahr steht 1st Central beispielhaft für Best Practices bei der Implementierung seines Multi-Channel-Kundenkommunikations-Projekts.”

Über 1st Central
1st Central ist ein Firmenname, der von den Unternehmen der First Central Group (im Folgenden Gruppe) verwendet wird, gegründet von Ken Acott, Pat Tilley, Peter Creed und Mike Leonard als Anbieter von Online-Kfz-Versicherungen. 1st Central Insurance konnte seit der Gründung 2008 mit inzwischen rund 300.000 Kunden und einer Million Policen ein exponentielles Wachstum verzeichnen. 1st Central wurde mit dem Gatwick Diamond Business Employer of the Year Award 2014 ausgezeichnet und hat ein Vier-Sterne-Rating von dem unabhängigen Finanz-Analystenunternehmen Defaqto erhalten.

Im Rahmen von Geschäftsinvestitionen in den Jahren 2011 und 2012 hat 1st Central sein Management-Team mit anerkannten Branchenexperten verstärkt. Außerdem wurde eine skalierbare Plattform zur Policy-Administration eingebunden, die auf weiteres Wachstum ausgelegt ist; es wurde fortschrittliche Fraud-Detection-Technologie integriert und ein ausgeklügeltes End-to-End-Managementsystem für die Schadensabwicklung eingerichtet. Die Gruppe ist jetzt als erfolgreicher Marktführer im Kfz-Versicherungssegment etabliert und bereit dafür, die nächste Phase von nachhaltigem Wachstum und Expansion zu starten.

Über Celent
Celent ist ein Marktforschungs- und Beratungsunternehmen, das sich auf die Anwendung von Informationstechnologie in der globalen Finanzdienstleistungswirtschaft spezialisiert hat. Das Analysten-Team von Celent ist vertikal nach einzelnen Sparten der Finanzbranche organisiert: Banken, Wertpapiere & Investments sowie Versicherungen. Diese Analysten erstellen monatlich Reports für die Celent-Mitglieder und sind für sich daraus ergebende, weiterführende Analysen verfügbar.

Über Aia
Aia Software, 1988 gegründet, ist der weltweit agierende Entwickler und Anbieter der Dokumenten-Plattform ITP, der führenden Lösung für Kundenkommunikations-Management. Die flexible und zuverlässige Software erstellt Dokumente, erhöht die Produktivität und gibt Mitarbeitern zusätzliche Möglichkeiten. ITP wird derzeit weltweit von mehr als 1.000 Organisationen in vielen verschiedenen Ländern eingesetzt.

Aia Deutschland GmbH
Claudia Meessen
Louisenstr. 104c
61348 Bad Homburg v.d.H.
Tel.: +49-(0)21152-391422
info@aiasoftware.com
http://www.aiasoftware.com

FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
hansel@fx-kommunikation.de
http://www.fx-kommunikation.de

Quelle: pr-gateway.de

Wissensdatenbank lexiCan Business 5

Neue Version des Windows-Wiki verwaltet Rechte effizienter mit Active-Directory-Anbindung und bietet komfortable Web-Veröffentlichung

Wissensdatenbank lexiCan Business 5

Darmstadt, 27.05.2014 – vetafab Software präsentiert die neue Version 5 der lexiCan Business Edition. Die lexiCan-Plattform (www.lexican.de) verbindet das bekannte Wiki-Prinzip mit den Vorteilen einer Windows-Anwendung. Die ab sofort verfügbare Version 5 bietet neue Funktionen und Features, die Administratoren und Nutzern die Arbeit weiter erleichtern.

Active-Directory-Anbindung: Berechtigungsstrukturen übernehmen

In Version 5 lässt sich die Administrationsoberfläche der Lösung jetzt erstmals direkt an den Verzeichnisdienst Active Directory anbinden. Auf diese Weise können die dort für die jeweilige Organisation angelegten Rollen- und Rechte-Strukturen nahtlos auch in lexiCan Business Edition verwendet werden. Für IT-Verantwortliche und Administratoren eine erhebliche Entlastung und Zeitersparnis, da keine zusätzlichen Nutzer und Rechte mehr in lexiCan erstellt und gepflegt werden müssen.

Mehr Sicherheit und Übersicht bei der Versionierung

Ebenfalls neu ist die Versionierung von Artikeln. So können Nutzer die Bearbeitungsstufen von Artikeln leicht nachvollziehen. Bei Bedarf werden ältere Artikelversionen mit wenigen Klicks wiederhergestellt.

Inhalte komfortabel unter Windows erstellen und direkt im Web publizieren

Mit dem Modul lexiCan +WEB lassen sich die unter Windows komfortabel erstellten Wiki-Inhalte direkt für den Webbrowser veröffentlichen. Beim Facelift der Webansicht wurde besonderer Wert auf schnörkellose Funktionalität und klares Design gelegt. So bietet lexiCan eine der einfachsten Möglichkeiten, um auch umfangreiche Inhalte strukturiert – mit vollausgebauter Gliederungsfunktion- zu veröffentlichen.

Besser editieren: Neuerungen bei der Artikelerstellung

Weiter verbessert wurde auch das Herzstück der Artikelerstellung in lexiCan, der Editor. In Version 5 der Business Edition sorgt eine optional einschaltbare Silbentrennung für optimalen Textfluss und Seitenaufbau. Interessant für Unternehmen und Organisationen, die Informationen in mehreren Sprachen verwalten möchten: Mit erweiterten Ländereinstellungen steht die Rechtschreibprüfung nun für zusätzliche Sprachen zur Verfügung. Die jeweiligen Einstellungen können auch individuell für einzelne Artikel vorgenommen werden.

Preise und Verfügbarkeit:
lexiCan 5 Business Edition ist ab sofort verfügbar und kann unter http://www.lexican.de/Products/BusinessEdition.aspx getestet und bestellt werden. Die Basis-Lizenz für Admin und Server kostet 199,- Euro. Lizenzen für Benutzer und Leser sind sowohl im Named- als auch im Concurrent-User-Modell verfügbar. Im Named-User-Modell fallen pro zusätzlicher Lese-Lizenz 39,- Euro und für Editoren 99,- Euro an. Die Lizenzpreise im Concurrent-User-Modell betragen 139,- Euro pro gleichzeitigem Benutzer beziehungsweise 59,- Euro pro gleichzeitigem Leser (alle Preisangaben jeweils zzgl. MwSt.).

Lizenzen verstehen sich als Einmalzahlungen ohne laufende Kosten. Updates innerhalb desselben Haupt-Release sind inklusive. Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows 7/8/8.1/Server 2003, 2008, 2012 (alle 32- und 64-bit).

Angebot für Bestandskunden: Bestehende Kunden der lexiCan Business Edition erhalten beim Wechsel auf die neue Version 5 einen Rabatt in Höhe von 50 % auf die regulären Lizenzkosten.

Private Anwender: Für private Anwender, die lexiCan als (nicht-netzwerkfähige) Einzellösung einsetzen möchten, bietet vetafab Software die lexiCan Pro Edition zum Preis von 39,90 Euro inkl. MwSt. an. Bildquelle:kein externes Copyright

Über lexiCan:
lexiCan ist eine universell einsetzbare Wissensdatenbank, die nach dem Prinzip einer Wiki-Anwendung funktioniert. Inhalte lassen sich leicht einpflegen, miteinander verbinden und per Volltextsuche jederzeit wiederfinden. Das System eignet sich sowohl für private als auch professionelle Anwender und ermöglicht den einfachen Aufbau eines umfangreichen Wissensmanagements. lexiCan wurde von der vetafab Software GmbH mit Sitz in Darmstadt entwickelt, die zusätzlich auch ergänzende Trainings- und Beratungsleistungen für Unternehmen anbietet. http://www.lexican.de

vetafab Software GmbH
Günther Eufinger
Herrmann-Steinhäuser-Str. 43-47
63065 Offenbach am Main
+49-(0)69-8509-6978
info@lexican.de
http://www.lexican.de

FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
hansel@fx-kommunikation.de
http://www.fx-kommunikation.de

Quelle: pr-gateway.de