Wie möchten Sie wirken?

Ist Charisma angeboren? Nein, denn erfolgreiches Auftreten kann man lernen!

Es gibt Menschen, die mit ihrer faszinierenden Ausstrahlung sofort andere in ihren Bann ziehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Frau oder Mann handelt, ob dick oder dünn, alt oder jung. Dennoch haben nur wenige Menschen von Hause aus diese Gabe, das heißt ohne jedes Training auf andere überzeugend wirken, Erfolg ausstrahlen, kommunikativ sind und eine Situation nahezu immer dominieren, selbst wenn sie diese Absicht gar nicht haben.

“Charisma” stammt aus dem Griechischen und bedeutet “Gnadengabe”. Das Schöne ist, jeder kann ein sympathisches, selbstbewusstes Auftreten erlernen. Jeder kann für sich entscheiden, seine Außenwirkung, sein Auftreten und seinen Sympathiefaktor positiv zu verändern. Voraussetzung dafür ist, dass derjenige es wirklich verändern möchte! Ein paar Punkte sollten jedoch beachtet werden:

Stehen Sie zu Ihren Schwächen
Jeder Mensch hat Schwächen, das ist völlig normal. Denn Perfektion erzeugt eher Aggression und wer will schon perfekt sein? Also: Daran ist nichts Peinliches. Peinlich wird es nämlich erst, wenn man ständig versucht sich zu verstellen. Machen uns Schwächen nicht eher menschlich? Jeder Mensch wirkt direkt sympathischer, wenn er zu seinen Fehlern steht und mit kleinen Patzern offen umgeht, anstatt zu meckern oder die Schuld bei anderen zu suchen. Oft ist plötzlich jemand zur Stelle, der uns dabei aus der Patsche hilft. Mit einem freundlichem Gesicht “Danke” sagen steigert außerdem unseren Selbstwert.
Außerdem mögen Menschen es, wenn man über sich selbst lachen kann. Dahinter steckt ein Mechanismus: Wer über sich selbst lacht, erntet meistens auch einen Lacher der Anderen, und zwar mit ihm und nicht über ihn.

Sie sind gut? Dann sagen Sie es auch! Denn: Bescheidenheit ist keine Zier.
Stehen Sie zu Ihren Stärken. Denn ein gesundes Selbstbewusstsein scheitert häufig daran, dass viele Menschen sich nicht trauen, offen zu ihren Stärken zu stehen. Jeder von uns möchte schließlich für sein Können gelobt und für seine Leistungen respektiert werden. Wer jedoch zu bescheiden reagiert, macht Platz für andere. Insbesondere für denjenigen, der das für sich selbst ausnutzt und uns die Aufmerksamkeit stiehlt! Wer gut ist darf es auch sagen. Also: Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit! Das hat nichts mit Angeberei zu tun, sondern um ein klares Bekenntnis zu den eigenen Fähigkeiten.

Körpersprache wirkt
Die eigene Persönlichkeit drückt sich auch in der Körpersprache aus. Das wir nicht nicht wirken, bzw. kommunizieren, wusste bereits der Kommunikationsforscher Paul Watzlawick. Das Gesagte mit dem Körper unterstreichen – authentisch soll es sein. Sobald ein Dialog stattfindet, ist eine offene Körperhaltung von Vorteil. Die Hände sollten nicht in Hosentaschen oder hinter dem Rücken versteckt werden, sondern für den Gesprächspartner oder das Publikum sichtbar sein.
Verstecken Sie sich nicht hinter dem Rednerpult, denn schnell wird Ihnen keiner mehr zuhören, da das Pult eine Barriere bildet. Besser ist es, den Raum zu dominieren. Wo bekommen Sie die höchste Aufmerksamkeit? In der Mitte und am vorderen Rand des Podests hört das Publikum eher zu, als wenn man sich zu sehr an der Seite bewegt.
Wer wirken möchte, versteckt sich nicht. Wer auf sein Rednerpult verzichtet, erzielt Zuhörzwang. Vorausgesetzt natürlich, er erfüllt den Raum mit Wirkung.
Ohne Blickkontakt geht es nicht. Blicke können wir nutzen, um Distanzen zu überwinden und auch Interesse zu zeigen. Ein direkter, klarer Blick (Achtung: Nicht mit Glotzen verwechseln!) wirkt stets selbstsicher und offen. Lächeln ist ein wichtiger Faktor, wenn man selbstbewusst und sympathisch wirken sowie auftreten möchte. Lächeln bringt unsere Wirkung sowie den Erfolg unserer Kommunikation schlagartig nach vorn. Vorausgesetzt, es ist echt.

Nicola Schmidt ist Expertin für Ihren stimmigen Auftritt.
Sie bietet dazu Seminare, Vorträge und Einzelcoachings im deutschsprachigen Raum an. Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften/ Mitarbeitern aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation – verbal und nonverbal – optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der professionelle Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung. Sie setzt Impulse. Denn charismatisches und sicheres Auftreten bilden das Fundament für den geschäftlichen Erfolg auf jedem Parkett.
Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21

Homepage Nicola Schmidt

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für Ihren stimmigen Auftritt!
Ihre Schwerpunktthemen sind die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.

Kontakt:
Image Impulse Image- & Managementtraining
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Quelle: pr-gateway.de

Stilvoll auf Geschäftsreise

Immer erreichbar sein
Viele Zeitgenossen meinen, sie müssten immer erreichbar sein. Selbst im Flugzeug oder auch in der Bahn. Kaum hingesetzt, da wird schon angerufen und lauthals Kleinigkeiten mit dem Partner ausgetauscht (den man vor knapp zwei Stunden noch gesehen hat), wie “Sind die Kinder schon auf?” oder “Ja, der Flieger startet jetzt. Ich melde mich später nochmal.”

Auf Reisen können sie sich etwas entspannen, sich auf ihr Meeting vorbereiten oder in Ruhe die Zeitung lesen. Schade, wenn sie durch schrille, laute Klingeltöne und einer mehrstündigen lauten Unterhaltung hochgeschreckt, bzw. dauerberieselt werden. Ein Zugabteil ist für alle da, deshalb sollte auch nur in ausgewiesenen Zonen diskret telefoniert werden. Im Flugzeug darf das Gerät solange ausgeschaltet sein, bis die Landung vollendet ist. Also, schalten sie ihr Handy ruhig mal aus. Seien sie auch mal nicht erreichbar und genießen sie die Ruhe.
Homepage Nicola Schmidt
Regeln brechen, darf man das?
Wenn sie am Flughafen vom Kunden abgeholt werden und ihnen die Sekretärin zuerst entgegenkommt, gefolgt von dem Kunden. Wen grüßen sie zuerst? Die Sekretärin, weil sie eine Frau ist? Frauen werden doch immer zuerst begrüßt, oder?

In einer privaten Situation, ja, wird die Dame zuerst begrüßt, hier gilt die traditionelle Regel. Doch im Berufsleben ist es mittlerweile – aufgrund der Gleichstellung – Gang und Gebe nach dem Rang zu begrüßen, es wird demnach nicht mehr nach Alter und Geschlecht entschieden. Deshalb gilt als Regel: Der Kunde wird zuerst begrüßt und dann die Sekretärin.

Allerdings gibt es, wie so oft im Leben, Ausnahmesituationen. Nämlich, wie schon geschildert, dass die Sekretärin vorangeht. Natürlich begrüßen sie sie dann zuerst und dann den Kunden. Schließlich wäre es stillos, sie zu ignorieren, um den Kunden zuerst zu begrüßen.

Visitenkarte
Manche Zeitgenossen gehen mit der Visitenkarte um, als ob sie eine Frisbee-Scheibe in der Hand haben. Sie schleudern die Karte mal eben so über den Tisch. Frei nach dem Motto: “Fang!”
Schön, dass es auch die Menschen gibt, die ihre Visitenkarte dem anderen so überreichen, dass der Empfänger sie nicht erst zum Lesen drehen braucht. Das Vertrauen ihres Gegenübers sollte mit Respekt und Wertschätzung honoriert werden.

Niesen
Im Zugabteil wurde letztens von Mitreisenden diskutiert, ob man Gesundheit wünschen soll oder nicht. Zumal es ja die “neue” Erkenntnis gibt, dass man Gesundheit nicht mehr sagt, sondern sich stattdessen entschuldigen sollte.

Niesen ist zwar ein unkontrolliertes Körpergeräusch wie das Magenknurren auch, für das wir uns nicht zu entschuldigen brauchen. Normalerweise wird ein Niesen ignoriert, doch wir sind Menschen. Folgen wir doch einmal unseren gesunden Menschenverstand und wünschen dem Niesenden Gesundheit. Je nach Situation reicht auch ein Nicken oder ein Lächeln.

Kleckermonster
Nein, sie bringen ihr Gegenüber nicht in eine unangenehme Situation, wenn sie ihn darauf hinweisen, dass er noch Essensreste im Gesicht hat. Mir fällt dazu immer die Nudel in Loriot”s Gesicht ein.
Egal, ob die Situation geschäftlich oder privater Natur ist, versetzen sie sich mal in die Lage desjenigen. Sie führen eine längere Unterhaltung mit ihrem Gegenüber, haben möglicherweise danach noch andere Termine und niemand sagt ihnen, dass sie ein Stück Petersilie am Mundwinkel kleben haben. Lassen sie den anderen nicht im Regen stehen. Ihr Gegenüber wird es ihnen danken.

Nicola Schmidt ist Expertin für Ihren stimmigen Auftritt.
Sie bietet dazu Seminare, Vorträge und Einzelcoachings im deutschsprachigen Raum an. Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften/ Mitarbeitern aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation – verbal und nonverbal – optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der professionelle Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung. Sie setzt Impulse. Denn charismatisches und sicheres Auftreten bilden das Fundament für den geschäftlichen Erfolg auf jedem Parkett.
Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für Ihren stimmigen Auftritt!
Ihre Schwerpunktthemen sind die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.

Kontakt:
Image Impulse Image- & Managementtraining
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Quelle: pr-gateway.de

Die trendigen Gestaltungselemente für den modernen Garten

Dortmund, 24.08.2014 – Die modernen und trendigen Gestaltungselemente Gabionen, auch Steinkörbe genannt, sind Drahtkörbe, die mit verschiedenen Materialien befüllt werden können. Der Einsatz von Gabionen ist nicht nur optisch ein ansprechendes Element der Gartengestaltung, sondern auch von ökologischem Nutzwert, da die Nischen zwischen den Steinen gerne von verschiedenen Pflanzen- und Tierarten als Lebensraum genutzt werden.

In der Gestaltung moderner Gärten sind Gabionen kaum mehr wegzudenken. Sie können je nach Anforderung sowohl als Zaungabione im Garten nebeneinander oder als Schwerlastkörbe auch übereinander platziert werden. Der Einsatz von Gabionen ist meist eine preislich günstigere Alternative gegenüber der Anwendung von Fertigteilen oder Mauern aus Beton. Durch die unterschiedlichen Drahtstärken, den verschiedenen Größen und Formen sowie durch variable Füllungen, lassen sich individuelle Steinkörbe herstellen.

Die Gabionen werden vor Ort, durch ein Baukastenprinzip schnell und einfach aufgebaut und mit Steinen, Glas oder Holz nach Kundenwunsch befüllt. Sie können auch in fast jede erdenkliche Form gebogen werden. Die aufgelockerten Steinansammlungen in den Gabionen lassen diese optisch leichter wirken, als beispielsweise die Abgrenzung durch eine Mauer und werden daher gern als dekorativer Sichtschutz verwendet. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind zum Beispiel Hangabsicherungen, die Einbettung von Gartenteichen oder der Ausgleich von Höhenunterschieden unterschiedlicher Gartenflächen. Selbst als dekorative Möbel oder solitäre Dekorationselemente sind Gabionen einsetzbar. Dies ist ein willkommener Ausdruck an Individualität, der auch voll im Trend liegt.

Die Firma ABSE Stys aus Dortmund hat im Spätsommer diesen Jahres den Slogan: “Es wird gabioniert” in das Ruhrgebiet gebracht. www.gabioniert.de
Lassen Sie sich begeistern und besuchen Sie die Experten der ABSE Stys GmbH in Dortmund. Terminabsprache unter Telefon: 0231-891091.

Die ABSE Stys GmbH ist ein Natursteinlieferant und Baustoffrecyclingbetrieb mit hochwertigen Produkten. Der Naturstein- und Gabionenhandel ist einer der großen Teilbereiche des Unternehmens. Nach anerkannten Qualitätsstandards setzen sie ein Zeichen für umweltbewusstes und ressourcenschonendes Arbeiten. Groß- und Endkunden sowie kleine und mittelständische Unternehmen in den unterschiedlichen Branchen wie z.B. dem Garten- und Landschaftsbau, werden von der ABSE Stys GmbH bei jedem Projekt gut beraten und in allen Fragen unterstützt.

Die ABSE Stys GmbH ist ein Natursteinlieferant und Baustoffrecyclingbetrieb mit hochwertigen Produkten. Der Naturstein- und Gabionenhandel ist einer der großen Teilbereiche des Unternehmens. Nach anerkannten Qualitätsstandards setzen sie ein Zeichen für umweltbewusstes und ressourcenschonendes Arbeiten. Groß- und Endkunden sowie kleine und mittelständische Unternehmen in den unterschiedlichen Branchen wie z.B. dem Garten- und Landschaftsbau, werden von der ABSE Stys GmbH bei jedem Projekt gut beraten und in allen Fragen unterstützt.

Firmenkontakt
ABSE Stys GmbH
Herr Thomas Stys
Im Karrenberg 36
44329 Dortmund
0231-891091
tstys@abse-stys.de
http://www.abse-stys.de

Pressekontakt
artcon Kommunikation
Annette Straehler
Herderweg 3
59399 Olfen
02595387651
straehler@artcon-medien.de
http://www.artcon-medien.de

Quelle: pr-gateway.de

 

Westernturnier auf der Circle L Ranch

Wenden, 23. August 2014 – Vom 29. bis 31. August wetteifern auf der Circle L Ranch zahlreiche Quarter Horse Fans um die Titel der DQHA Nord Futurity und der Landesmeisterschaft der Regionalgruppen Niedersachsen und Schleswig-Holstein. 120 Pferd-Reiterkombinationen zeigen in beiden Shows in 700 Starts ihre Leistungen.

Die Turnierbesucher erleben am Sonntag ab 10.00 Uhr in den Jungpferdeprüfungen, den sog. Futurities für Fohlen und Pferde bis zu sechs Jahren, den besten Nachwuchs norddeutscher Deckhengste an der Hand und unter dem Sattel in den bekannten Westernreit-Disziplinen. Anschließend kämpfen in den Maturities ihre älteren Kollegen im Alter zwischen sechs und neun Jahren um Titel und Preisgelder.

Eine weitere, für Norddeutschland einzigartige Attraktion, ist die Circle L Futurity, in der ausschließlich Nachkommen von Deckhengsten der Circle L Ranch starten.

Die Halter- und Performance-Vorstellungen sind vor allem auch für Besucher interessant, die sich mit dem Gedanken tragen, ihre Stute von einem im sog. SSA-Programm einbezahlten Hengst decken zu lassen, weil sie hier genau beobachten können, wie sich der Nachwuchs präsentiert.

12.000 Euro Geld- und Sachpreise

“Ganz herzlich möchte ich mich bei unseren Sponsoren bedanken, die in diesem Jahr besonders spendabel waren. Der Pleasure Futurity Sieger gewinnt einen Trophy Sattel von Vey Quarter Horses im Wert von 3.000 Euro”, berichtet Circle L Chef Volker Laves.

Weitere Futurity-Sponsoren sind Seaside Quarter Horses, die Hufschmiede Schauzu, Double R Quarter Horses, Krüger Fotografie, Familie Nowak und BTK Steuerberater sowie natürlich die Circle L Saddlery und Circle L Ranch, so dass insgesamt ein Geld- und Sachpreise im Wert von 12.000 Euro ausgeschüttet werden.

DQHA Nord Landesmeisterschaft erstmals mit getrennter Wertung

Erstmals werden die heiß begehrten Landesmeistertitel für Open-, Amateur- und Youth-Reiter getrennt für die Regionen Niedersachsen und Schleswig-Holstein vergeben. “Aufgrund dieser Neuregelung haben sich erfreulich viele Teilnehmer zum Mitreiten entschlossen. Und auch wir Veranstalter freuen uns darauf, pro Show jeweils zwei Landesmeister mit Medaillen zu ehren”, berichtet Volker Laves.

Das Turnier ist die letzte Veranstaltung aus der vierteiligen Serie für den Circle L Year Award, in dem der beste Open-Reiter einen Sattel der Circle L Saddlery im Wert von 2.500 Euro gewinnt. Der punktreichste Amateur kann einen 12.300-Euro teuren Böckmann Western Professional Pferdeanhänger ein Jahr lang nutzen und der beste Jugendliche erhält ein hochwertiges Mountain Bike, gesponsert vom Hufbeschlagschmied Bartels.

Reining- und Rinderklassen

Am Samstag Spätnachmittag beginnt der große Reining-Block, in dem alle Reiner sowohl in Landesmeisterschafts- als auch Futurity- und Maturity-Prüfungen ihr Können zeigen
Letztes Highlight am Sonntagnachmittag sind die Rinderklassen Cutting- und Working Cowhorse (Futurity und Maturity) sowie die vom Rinderspezialisten Helfried Kurzacz gesponserte AQHA Sonderklasse Ranch Sorting für Open- und Amateurreiter.

Ausführliche Infos, Zeitplan und Starterzahlen auf
www.circle-l.de

Die Ausschreibung, Zeitplan und das erste Show Summary ist auf der Homepage der Circle L Ranch veröffentlicht. Dort finden Westernreiter und Quarter Horse Freunde auch umfangreiche Informationen zu allen weiteren Veranstaltungen, der Quarter Horse Zucht und zu den Angeboten im Sattelshop der Circle L Saddlery.

Bildrechte:

Profil
Die Circle L Ranch von Volker und Kirsten Laves wurde 1983 in Wenden im Landkreis Nienburg gegründet und gehört zu den ältesten und erfolgreichsten Zucht- und Ausbildungsbetrieben der für American Quarter Horses und das Westernreiten. Volker Laves (Pferdewirtschaftsmeister Zucht und Haltung Trainer A, Professional Horseman der AQHA) stellt seit vielen Jahren Turnierpferde in Halter- und Performance-Klassen vor.
Das Gestüt ist spezialisiert auf vielseitige und hübsche Quarter Horses (Wiescamp-Skipper W) vom Fohlen bis zum Freizeit-& Turnierpferd. Ihre wichtigste Eigenschaften Ruhe und Ausgeglichenheit sowie weiche, athletische Bewegungen machen sie zum idealen Allaround-Pferd für die ganze Familie sowohl in der Freizeit als auch im Turniereinsatz.
Der Circle L Westernstore & Saddlery bietet hochqualitätive deutsche und US-Waren für den Westernreitsport verbunden mit kompetenter Beratung von Reitern für Reiter. Das Angebot reich vom schlichten Freizeitsattel über aktuelle Trainingszäume bis zum reich punzierten Turniersattel der US-Spitzenqualität; Kunden finden Hufnägel ebenso wie Pferdeprflegeprodukte und praxisgerechte Freizeit-aktuelle Turnierbekleidung für jedes Alter.

Firmenkontakt
Circle L Ranch & Saddlery
Herr Volker Laves
Heidberg 21
31638 Wenden (Kreis Nienburg/Weser)
0 50 26 / 3 94
info@circle-l.de
http://www.circle-l.de

Pressekontakt
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040 672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Quelle: pr-gateway.de