Keine Chance für Tannennadeln und Krümel:

Dirt Devil Staubsauger für den Hausputz nach dem Fest

Keine Chance für Tannennadeln und Krümel:

Neuss, im Januar 2015. Mit dem Tag des Dreikönigsfestes endet am 6. Januar die Weihnachtszeit. Jetzt heißt es, das erste Mal im neuen Jahr richtig Saubermachen. Froh ist, wer beim gründlichen Hausputz nach Weihnachten und Silvesterparty leistungsstarke und energiesparende Staubsauger einsetzen kann. Einen sauberen Start in das neue Jahr bietet die neue Staubsaugergeneration von Dirt Devil. Unabhängige Testinstitute bestätigen deren starke Saugkraft bei gleichzeitig geringem Energieverbrauch. Das beste Beispiel dafür liefert aktuell der beutellose Dirt Devil Rebel 23HE, der sich im ersten großen Staubsauger-Vergleichstest von Chip Online bravorös den Titel des Preis-Leistungssiegers sicherte.

Plätzchenkrümel und Staub nehmen die saugstarken und zugleich energiespa-renden neuen Dirt Devil Staubsauger mühelos auf. Auch Tannennadeln, die beim Abschmücken vom Weihnachtsbaum rieseln und sich nun in den Fugen verstecken, haben keine Chance. Leicht und wendig spielen die Dirt Devil Staubsauger auch in Ecken und Winkeln oder auf Treppen ihre Stärke aus. Dirt Devil ist spezialisiert auf Bodenpflege und Reinigung und bietet Staubsauger mit und ohne Beutel an. Alle Modelle werden in zwei Farb- und Ausstattungsvarianten angeboten: In Polar White und Metal Grey mit Hartbodendüse.

Energiesparend und leistungsstark
Dirt Devil Rebel Staubsauger überzeugen mit einem leistungsstarken Gesamtpa-ket. Wie weitere Ergebnisse aktueller Staubsaugertests unabhängiger Technik-magazine belegen, sind die “Rebellen” von Dirt Devil saugstark und energiespa-rend, einfach und leicht in der Handhabung, überzeugen mit guter Qualität attraktivem Design sowie einem exzellentes Preis-Leistungsverhältnis.

Die Produkte im Überblick:

Bodenstaubsauger / Beutel-Technologie:uvP.
Dirt Devil Rebel 73 HE / HF 109,00 EUR / 139,00 EUR
Dirt Devil Rebel 72 HE / HF99,00 EUR / 109,00 EUR

Bodenstaubsauger / Single-Cyclone-Technologie:
Dirt Devil Rebel 23 HE / HF129,00 EUR / 139,00 EUR
Dirt Devil Rebel 22 HE / HF119,00 EUR / 129,00 EUR

Bodenstaubsauger / Mulitcyclone-Technologie:
Dirt Devil Infinity Rebel 53 HF169,00 EUR
Dirt Devil Infinity Rebel 52 HE / HF139,00 EUR / 149,00 EUR

Weitere Informationen über Dirt Devil finden Sie unter www.dirtdevil.de

Royal Appliance International GmbH ist eine hundertprozentige Tochter des TTI Konzerns (TechTronic Industries Co.Ltd.) und verantwortlich für die Vermarktung der Marken Dirt Devil und VAX auf dem europäischen Markt. TTI ist fokussiert auf die Bereiche Elektrowerkzeuge und Bodenpflege. 2013 erwirtschaftete die TTI Gruppe weltweit einen Umsatz von 4,3 Milliarden USD.

Kontakt
Royal Appliance International GmbH
Verena Krimpmann
Jagenbergstr. 19
41468 Neuss
+49 (0) 2131 6090 2891
vkrimpmann@tti-fc.com
http://www.dirtdevil.de

Quelle: pr-gateway.de

Konfliktmoderation konkret

In 3×3 Tagen zum zertifizierten Konfliktmoderator

Konfliktmoderation konkret

Es ist eine Binsenweisheit, dass Konflikte im Team das Miteinander lähmen. Sie kosten unendlich Kraft, Zeit und Geld. Sie werden im Laufe der Zeit immer schlimmer. Und – jede Führungskraft weiß ein Lied davon zu singen – sie halten sich so hartnäckig, wie Hundedreck am Schuh. Es ist zwar möglich, Konflikte zu ignorieren, helfen wird das freilich nicht. Wünschenswert wäre es eher, sie sofort anzugehen, wenn man sie “riecht”. Jedoch ist das, wie so oft im Leben, leichter gesagt als getan. Selbst für Personalentwickler, Organisationsberater, Change Manager und Teamcoaches ist Konfliktbearbeitung ein schwieriges Terrain.

MODERATIO hat eine Kompaktausbildung entwickelt, die in nur drei mal drei Tagen, sehr konkretes Know-how zur Konfliktklärung vermittelt. Die Ausbildungsgruppe 2015/16 startet im Juni 2015. Die Ausbildung zum/zur “MODERATIO KonfliktModeratorIn (MKM)”® hat das Ziel, den Absolventen sehr konkret(!) Struktur und Sicherheit zur Konfliktklärung zu vermitteln, solides Handwerkszeug zur Klärung von konfliktären Situationen zwischen zwei Personen sowie in Arbeits- und Projektteams.

Die MODERATIO AKADEMIE wendet sich damit vor allem an Berater und Coaches sowie Facilitator und Moderatoren aber auch interessierte Führungskräfte und Projektleiter.

Die Eckdaten:

– Modul 1: 11.-13.06.2015
– Modul 2: 29.-31.10.2015
– Modul 3: 18.-20.02.2016

Ort: Naturpark Altmühltal (Nähe Ingolstadt/Do.)

Interesse? Bedarf? Lust dabei zu sein? – Mehr unter: http://www.konflikt.moderation.com

MODERATIO® ist eine 1985 gegründete Unternehmensberatung für BusinessModeration mit den Unternehmensbereichen MODERATIO CONSULTING und MODERATIO AKADEMIE und den Standorten Frankfurt, Hamburg, Ingolstadt, Lissabon, Magdeburg, München, Passau und Wien.

MODERATIO CONSULTING berät und moderiert zu Changemanagement und Teamoptimierung von Fragen zur Strategieentwicklung bis zur Konfliktklärung und Unternehmenskulturentwicklung.

MODERATIO AKADEMIE steht für sehr konkretes How-to-do-Training in allen Bereichen professioneller Moderation, sowohl klassische Moderation als auch SixSteps® DigitalModeration.

Kontakt
MODERATIO
Dr. Gerlinde Bühner
Langenbrucker Str. 4
85309 Pörnbach
0049 8446 92030
gerlinde.buehner@moderatio.com
http://www.moderation.com

Quelle: pr-gateway.de

Lkw-Maut in Deutschland: Tarifänderung erfolgreich umgesetzt

Ab heute gelten neue Tarife, die Kosten für Infrastruktur und Luftverschmutzung enthalten

Lkw-Maut in Deutschland: Tarifänderung erfolgreich umgesetzt

Berlin, 1. Januar 2015 – Seit heute 00:00 Uhr gelten die neuen Mauttarife für Lkw ab 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht in Deutschland. Die neuen Tarife wurden in den Wochen vor Weihnachten mit einem Software-Update per Mobilfunk auf rund 820.000 Fahrzeuggeräte verteilt. Die Aktualisierung der rund 3.400 Mautstellen-Terminals und des Internet-Einbuchungssystems wurde anforderungsgemäß drei Tage früher abgeschlossen, damit die Fahrer im manuellen Einbuchungssystem die Tickets für den 1. Januar buchen konnten.

Die neuen Mauttarife setzen sich aus zwei Mautteilsätzen zusammen: einem für die Infrastrukturabgabe und einem für die Kosten der Luftverschmutzung, die die Lkw verursachen. Letzterer ist von der Schadstoffklasse abhängig.

Gleichzeitig wurde ein Mautsatz für schwere Lkw der Schadstoffklasse Euro 6 eingeführt. Für diese modernen Fahrzeuge werden keine Kosten für die Verursachung von Luftverschmutzung berechnet.

So wird die Maut berechnet: Der Gesamtbetrag ergibt sich aus der Strecke, die ein Fahrzeug oder eine Fahrzeugkombination auf mautpflichtigen Straßen zurücklegt und einem Mautsatz je Kilometer, der die Infrastrukturkosten und die Kosten für die verursachte Luftverschmutzung enthält.
-Der Mautteilsatz für die Infrastrukturkosten unterscheidet zwischen Lkw mit bis zu drei Achsen und Lkw mit vier oder mehr Achsen.
-Der Mautteilsatz der Kosten für die verursachte Luftverschmutzung richtet sich nach der Schadstoffklasse. Jedes Fahrzeug wird aufgrund seiner Schadstoffklasse einer der sechs Kategorien A, B, C, D, E und F zugeordnet. Dabei gilt: Je moderner die Abgastechnik des Lkws ist, desto günstiger wird der Mautteilsatz für die Luftverschmutzung. Fahrzeuge der Schadstoffklasse Euro 6 sind in die Kategorie A eingruppiert und zahlen nur die Infrastrukturkosten.

Die neuen Mauttarife sind im Bundesfernstraßenmautgesetz festgeschrieben. und basieren auf den Erkenntnissen des Wegekostengutachtens, das im März 2014 veröffentlicht wurde.
Weitere Informationen unter www.toll-collect.de

Die Toll Collect GmbH betreibt seit dem 1. Januar 2005 ein satellitengestütztes System zur Erhebung einer streckenbezogenen Maut für Lkw ab 12 Tonnen Gesamtgewicht auf Bundesautobahnen und ausgewählten Abschnitten von Bundesstraßen. Das Mautsystem berücksichtigt bei der Berechnung der Maut sowohl die Schadstoffklasse als auch die Achszahl der Lkw. Es ist ein duales System, das mit einer automatischen und einer manuellen Buchungsvariante sicherstellt, dass alle Lkw-Fahrer aus dem In- und Ausland diskriminierungsfrei das mautpflichtige Straßennetz nutzen können. Seit dem Start des Mautsystems wurden über 25 Milliarden Euro Maut eingenommen. Derzeit sind rund 142.000 deutsche und ausländische Transportunternehmen registriert. Die Toll Collect GmbH hat ihren Sitz in Berlin und beschäftigt rund 520 Mitarbeiter.

Kontakt
Toll Collect GmbH
Claudia Steen
Linkstr. 4
10785 Berlin
030-74077-2200
presse@toll-collect.de
http://www.toll-collect.de

Quelle: pr-gateway.de

Die FineArtReisen Reichweiteninformation für das Jahr 2014

FINEARTREISEN WEB-STATISTIK 2014
(Basis: Analyse der CMS-Zugriffe, Server-Logfile und Alexa TrafficRank)

Die FineArtReisen Web-Statistik zählte 2014 täglich rund 43.650 Leser, welches einen monatlichen Durchschnitt von 1.327.000 Lesern ergibt. In Summe sind dies für 2014 rund 15.925.000 Leser mit insgesamt 119.914.000 aufgerufenen Seiten; das bedeutet im Jahresdurchschnitt 7,5 Seiten pro Leser. Im Jahresverlauf schwankten die monatlichen Leserzahlen zwischen 777.300 und maximal 1.620.400. Die höchsten Leserzahlen wurden zwischen August und Oktober erzielt.

Das schwerpunktmäßige Interesse der Leser von FineArtReisen konzentrierte sich 2014 – neben dem Veranstaltungskalender (die meist gelesene Kategorie mit 20% aller Seitenaufrufe) – auf die Reisewelt (19%) und die Kategorien: Tagesausgabe (8%), Städtetourismus (5%), Infoadressen (4%), Unterkünfte (4%), Reisen & Urlaub (4%), Nachrichten (2%), Rezepte (2%) und Kunst & Kultur (1%).

Geografie
Die geografische Suchstatistik ermittelt das länderspezifische Informationsbedürfnis der Leser von FineArtReisen.

Weltweit
Weltweit wurden in 2014 am häufigsten Informationen über das Reiseland Deutschland gesucht (33%), gefolgt von Reiseinformationen zu den Ländern USA (9%), Italien (5%), Österreich (5%), Kanada (2%), Island (2%), Frankreich (1%), Kroatien (1%), Schweden (1%) und Großbritannien (1%).

Regional
Regional verteilte sich das Informationsinteresse in der Reihenfolge für 2014 wie folgt: Bayern (15%), Hessen (6%), Nordrhein-Westfalen (5%), Baden-Württemberg (3%), Schleswig-Holstein (3%), Rheinland-Pfalz (3%), Tirol (3%), Toskana (2%) und Mecklenburg-Vorpommern (2%).

38% unserer Leser suchten ganz individuell ihr Reiseziel über die Funktion der Umkreissuche.

Der Reiseführer Europaregion Tirol war 2014 mit 22% der meistgelesene Reiseführer der Online-Reisezeitung FineArtReisen, gefolgt von den Reiseführern Franken (4%), Saarland und Lothringen (4%), Friesische Inseln (3%), Ostbayern (2%), Weinland Mosel (2%), Allgäu (2%), Mecklenburgische Seenplatte (1%), Queensland (1%) und Polnische Ostseeküste (1%).

Die meist gelesenen Beiträge des Jahres 2014:

– Tatort Eifel – Krimifestival in der Vulkaneifel lockt zum siebten Mal die Krimi-Experten in die Eifel
– Kühle Tipps für heiße Tage: Wandern in den Schluchten des Hunsrücks, im Pfälzerwald und im Westerwald
– Südtiroler Almgeschichten
– Glentleitner Märchentag – Prominente Vorleser zugunsten von Sternstunden e.V. im Freilichtmuseum Glentleiten
– Ein Turm schwimmt auf dem Wasser: Wahrzeichen des Goitzschesees lockt Ausflügler und Erholungssuchende an
– Literaturfest München – Programm
– NEU: STADT-, LAND-, FLUSSWANDERN AUF DEM DONAU-PANORAMAWEG
– Bierzeitung 2013: Bier und Barock aus Ostbayern und Böhmen
– In Kampen geben sich Autoren den Signierstift in die Hand
– Der Wiener Stephansdom – Porträt eines Wahrzeichens

Wie wird FineArtReisen im World Wide Web gefunden?

Die Analyse der aufgerufenen Domainnamen und der ermittelbaren Klickpfade zeigt, dass 38% unserer Leser via Google, 44% via twitter und 8% über sonstige Verlinkungen zu FineArtReisen. Die Analyse der Klickpfade zeigt allerdings auch, dass ca. 90% der FineArtReisen-Leser Browsereinstellungen nutzen um anonym im Internet zu surfen und nur indirekt ermittelt werden können.

Etwas mehr als 50 % der Leser von FineArtReisen lesen die Online-Zeitung zwischen 8 und 17 Uhr. Daraus kann man ableiten, dass FineArtReisen sehr häufig vom Arbeitsplatz aus gelesen wird.

Aufgrund eines kontinuierlichen und erfolgreichen Einsatzes wirkungsvoller SEO-Maßnahmen wird FineArtReisen bei dem Suchbegriff “reisezeitung” und den Suchbegriffen aus den jeweiligen Artikelüberschriften oftmals mehrfach unter den ersten zehn Suchergebnissen gelistet.

Insgesamt sind ca. 119.760 URLs (Internetadressen) von fineartreisen.de in der Google-Datenbank indexiert. Die Klickrate für Suchergebnisse bei Google beträgt für die Online-Reisezeitung kontinuierlich 3 %. Dies ist außerordentlich hoch, da man lediglich mit 0,1 bis 0,2 % rechnen darf. Die Abfrage site:fineartreisen.de liefert 80.900 Suchergebnisse und zusätzlich weist die Google-Datenbank 36.800 Einträge aus, die direkt oder indirekt auf FineArtReisen verweisen (Stand: 01.01.2015).

Leserzahlen
Die FineArtReisen Web-Statistik zählte 2014 täglich rund 43.650 Leser, welches einen monatlichen Durchschnitt von 1.327.000 Lesern ergibt. In Summe sind dies für 2014 rund 15.925.000 Leser mit insgesamt 119.914.000 aufgerufenen Seiten; das bedeutet im Jahresdurchschnitt 7,5 Seiten pro Leser. Im Jahresverlauf schwankten die monatlichen Leserzahlen zwischen 777.300 und maximal 1.620.400. Die höchsten Leserzahlen wurden zwischen August und Oktober erzielt.

Vergleichen Sie selbst mit den verbreiteten Auflagenzahlen unseres Wettbewerbs in Print und Online.

Neben tagesaktueller Reiseberichterstattung erstellt die Online-Reisezeitung FineArtReisen monatlich ein Schwerpunktthema. Für Januar 2015 sind dies die Kulturhauptstädte 2015 Mons (Belgien) und Pilsen (Tschechien).

Die nächsten Themen von FineArtReisen sind wie folgt im Plan:

Weinland Mosel – Februar 2015
Friesische Inseln – März 2015
Bodensee – April 2015
Loire-Tal – Mai 2015
Ostbayern – Juni 2015
Polnische Ostseeküste – Juli 2015
Westaustralien – August 2015
Allgäu – September 2015
Mecklenburgische-Seenplatte – Oktober 2015
Lappland – November 2015
Graubünden – Dezember 2015
Kulturhauptstaädte 2016 Breslau (Polen) und San Sebastian (Spanien)

Weitere Informationen finden Sie unter http://fineartreisen.de/html/20150101_138710.php

Text: Claudia Zywietz / Armin Rohnen
Frei zur Verwendung unter Angabe der Quelle: armini foto & medien verlag und Nennung der Autoren.
Um die Zusendung eines Belegexemplars und/oder Beleglinks wird gebeten.

Über FineArtReisen – die Reisezeitung im Internet
FineArtReisen.de, herausgegeben von armini foto & medien verlag in Planegg bei München, ist ein innovatives und einzigartiges Zeitungsprojekt im Internet, das aktuelle Veranstaltungshinweise, Nachrichten und Angebote aus der Reisebranche sowie spannende Reisereportagen aus aller Welt präsentiert, die verschiedenste touristische, kulinarische und kulturelle Themen abdecken. Die Redaktion wählt für die Leser von FineArtReisen gezielt nachhaltig nützliche Reiseinformationen aus. Darüber hinaus werden literarische Neuerscheinungen aus den Themenspektrum Reise, Fotografie, Kulinarik sowie Kunst und Kultur vorgestellt. Mit ihrer sehr hohen Informationsdichte und der täglichen Aktualisierung erzielt die Online-Reisezeitung eine große Reichweite. Jeder veröffentlichte Beitrag ist zu jeder Zeit über das FineArtReisen CMS abrufbar. Zeitlich weiter zurückliegende Beiträge werden Jahre später noch recherchiert und gelesen.

Firmenkontakt
FineArtReisen
Armin Rohnen
Thomas-Diewald-Straße 7
82152 Planegg bei München
089 33 98 46 77
nachrichten@fineartreisen.de
http://fineartreisen.de

Pressekontakt
armini foto & medien verlag gbr
Armin Rohnen
Thomas-Diewald-Straße 7
82152 Planegg bei München
089 33 98 46 77
nachrichten@fineartreisen.de
http://fineartreisen.de

Quelle: pr-gateway.de

Zehn Jahre Lkw-Mauterhebung durch Toll Collect

Zuverlässiger Betrieb seit dem Start am 1. Januar 2005
– Mautsystem wichtige Einnahmequelle für den Straßenbau
– Einnahmen von 39 Milliarden Euro für den Bundeshaushalt
– System ist für geplante Ausweitung im Jahr 2015 gerüstet

Zehn Jahre Lkw-Mauterhebung durch Toll Collect

Berlin, 1. Januar 2015 – Toll Collect hat seit dem Start der Lkw-Mautpflicht in Deutschland am 1. Januar 2005 für den Bund insgesamt rund 39 Milliarden Euro eingenommen. Pro Jahr summieren sich die Mauteinnahmen auf rund 4,5 Milliarden Euro. Damit leistet das Mautsystem, das seit genau zehn Jahren stabil und zuverlässig in Betrieb ist, einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung der deutschen Straßen.

Hanns-Karsten Kirchmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Toll Collect GmbH, sagt: “Toll Collect ist ein verlässlicher Dienstleister der Bundesrepublik Deutschland. In den letzten zehn Jahren haben wir zuverlässig und in hoher Qualität tagtäglich die Maut erhoben und abgerechnet. Das erworbene Know-how der Toll Collect-Mitarbeiter ist einmalig. Damit sind wir für die kommenden Aufgaben sehr gut vorbereitet.”

Toll Collect betreibt gemäß den Anforderungen des Auftraggebers das einzige Mautsystem in Europa mit zwei volllastfähigen Erhebungsverfahren: automatisch über Satellitenkommunikation und Mobilfunk sowie manuell an rund 3.400 Mautstellenterminals. Das ermöglicht eine nutzerfreundliche Vielzahl an Bezahloptionen. Aktualisierungen von Strecken- und Tarifdaten erfolgen über Mobilfunk und benötigen daher keine straßenseitige Infrastruktur. Die rund 580 Beschäftigten verfügen über ein einzigartiges Betriebs-Know-how und sind für die Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet.

Mautpflichtig sind bislang Lkw ab 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. In diesem Jahr werden weitere 1.100 Kilometer vierspurige Bundestraßen in das System aufgenommen und die Mautpflicht für Lkw ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht eingeführt. Ende 2014 wurde der Mautbetreibervertrag mit der Toll Collect GmbH bis Ende August 2018 verlängert und das Unternehmen mit der Umsetzung der beiden Projekte beauftragt. Insgesamt waren Ende 2014 bei Toll Collect 166.000 Unternehmen mit über einer Million Fahrzeugen registriert, von denen rund 820.000 am automatischen Verfahren über die On-Board Unit teilnehmen.

Wirtschaftlichkeit
Der Betrieb des Mautsystems ist seit 2005 kontinuierlich kostengünstiger geworden. Dank fortlaufender Optimierungen des Systems sanken die Betreiberkosten von rund 19 Prozent 2004/2005 auf durchschnittlich 12 Prozent in den letzten Jahren. Die erzielten Einsparungen kommen dem Auftraggeber über die geringere Betreibervergütung zugute. Für die kommenden Jahre sind weitere Kosteneinsparungen geplant. Die operativen Kosten des Mautsystems liegen mittlerweile deutlich unter den Planansätzen, auf deren Grundlage Toll Collect seinerzeit im Wettbewerb mit anderen Anbietern den Zuschlag erhalten hat.

Qualität und Datenschutz
Die Maut wird auf hohem Niveau erhoben und abgerechnet. Seit 2011 beträgt die vom Auftraggeber gemessene Qualitätsnorm 99,9 Prozent, bis 2010 lag sie bei 99,75 Prozent, im ersten Betriebsjahr bei 99,5 Prozent und damit immer weit über den vertraglich geforderten 99 Prozent. Dank zuverlässiger Prozesse und strenger Datenschutzbestimmungen ist das deutsche Mautsystem bei den in- und ausländischen Transportunternehmen akzeptiert und anerkannt. Das Bundesfernstraßenmautgesetz schreibt eine strikte Zweckbindung und Beschlagnahmefestigkeit aller Daten vor. Auf dieser Basis haben Ingenieure und Datenschützer ein Datenlöschkonzept entwickelt, das inzwischen auch bei anderen Branchen und Unternehmen als beispielgebend anerkannt ist.

Umweltschutz
Das satellitenbasierte Erhebungssystem benötigt keine straßenseitige Infrastruktur. Anpassungen im Mautstreckennetz bedürfen keiner baulichen Maßnahmen entlang der Strecke. Als sogenanntes “Free-flow-System” behindern weder Mauterhebung noch Kontrolle oder Wartung den Verkehrsfluss; Staubildung wird so vermieden. Die Mauterhebung entlastet auf diese Weise die Umwelt. Da die Mautsätze von jeher von Schadstoffklasse und Achszahl abhängig sind, wurden die Fuhrparks im Laufe der Jahre nachhaltig modernisiert. So beträgt heute der Anteil an der Fahrleistung für Fahrzeuge der Schadstoffklassen Euro 5, Euro 6 und EEV 1 rund 90 Prozent. Bei Mautstart lag dieser Anteil unter einem Prozent. Mit anderen Worten: Fahrzeuge mit schlechten Abgaswerten sind heute so gut wie nicht mehr unterwegs. Das gilt für die deutschen Flotten ebenso wie für die ausländischen.

Weitere Informationen unter www.toll-collect.de, www.toll-collect-blog.de, www.youtube/toll-collect.de

Die Toll Collect GmbH betreibt seit dem 1. Januar 2005 ein satellitengestütztes System zur Erhebung einer streckenbezogenen Maut für Lkw ab 12 Tonnen Gesamtgewicht auf Bundesautobahnen und ausgewählten Abschnitten von Bundesstraßen. Das Mautsystem berücksichtigt bei der Berechnung der Maut sowohl die Schadstoffklasse als auch die Achszahl der Lkw. Es ist ein duales System, das mit einer automatischen und einer manuellen Buchungsvariante sicherstellt, dass alle Lkw-Fahrer aus dem In- und Ausland diskriminierungsfrei das mautpflichtige Straßennetz nutzen können. Seit dem Start des Mautsystems wurden über 25 Milliarden Euro Maut eingenommen. Derzeit sind rund 142.000 deutsche und ausländische Transportunternehmen registriert. Die Toll Collect GmbH hat ihren Sitz in Berlin und beschäftigt rund 520 Mitarbeiter.

Kontakt
Toll Collect GmbH
Claudia Steen
Linkstr. 4
10785 Berlin
030-74077-2200
presse@toll-collect.de
http://www.toll-collect.de

Quelle: pr-gateway.de

Kinderwunsch: Gerinnungsstörung behandeln bei SOGZ in München

Bei unerfülltem Kinderwunsch und Fehlgeburten können Gerinnungsstörungen Ursache sein

Kinderwunsch: Gerinnungsstörung behandeln bei SOGZ in München

Schon lange ist die Vermutung auch wissenschaftlich hinreichend belegt, dass Frauen, bei denen eine Blutgerinnungsstörung vorliegt, überproportional häufiger Fehlgeburten erleiden als Frauen mit einem funktionierenden Gerinnungssystem. Besonders auffällig ist diese Reaktion bei Frauen, die eine “Thrombophilie” aufweisen. Die Thrombophilie bezeichnet eine erhöhte Neigung zur Thrombose in der Folge von veränderten Eigenschaften von Blutplasma, Blutzellen oder den Gefäßwänden. Hervorgerufen werden diese Veränderungen durch den Einnistungsprozess des Embryos. Umso wichtiger ist es aus Sicht von Dr. med. Harald Krebs vom Sonnen Gesundheitszentrum in München, Gerinnungsstörungen zu erkennen und gezielt zu behandeln.

Sonnen Gesundheitszentrum München – Gerinnungsstörungen erkennen und behandeln

Gerade in der Schwangerschaft ist das Gerinnungssystem besonders gefordert. Die Blutungsgefahr wird zurückgesetzt, was wiederum die Gefahr einer Thrombose erhöht. Das Risiko einer Thrombose ist bei einer schwangeren Frau um bis zu sieben Mal höher als bei einer Frau, die nicht schwanger ist. Im Wochenbett steigt dieses Risiko sogar nochmals stark an. Hinzu kommen Risikofaktoren, die eine Thrombose begünstigen. Fehlgeburten können insbesondere dadurch entstehen, dass Thrombosen in der Plazenta, auch Mutterkuchen genannt, zu Infarkten führen, was eine Unterversorgung des Embryos zur Folge haben kann. Über die Plazenta wird der Embryo mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Kommt es zu einer Fehlgeburt, sollten die Ursachen genau untersucht werden. Hierzu kann auch ein Bluttest zur Abklärung einer Gerinnungsstörung gehören.

Dr. med. Krebs, München, über Gerinnungsstörungen in der Schwangerschaft

Die umfassende Beratung über mögliche Gerinnungsstörungen ist nach Auffassung von Dr. med. Harald Krebs gerade bei Frauen mit vorangegangenen Thrombosen oder Fehlgeburten sehr wichtig. Komplikationen in der Schwangerschaft können ihre Ursache in der Blutgerinnung haben. “Und sie können effektiv behandelt werden”, so Dr. med. Harald Krebs vom Sonnen Gesundheitszentrum in München. Eine genaue Untersuchung ist der Ausgangspunkt dieser Behandlung. Beispielsweise können schwangere Frauen auch während der Schwangerschaft mit dem Blutverdünnungsmittel Heparin (in der Regel das moderne niedermolekulare Heparin) behandelt werden. “Welche Therapie auch immer zum Zug kommt – sie muss die Chancen der Schwangerschaft verbessern und zugleich mögliche Komplikationen so gering wie möglich halten”, so Dr. med. Harald Krebs.

Bildquelle: © guukaa – Fotolia.com

Im Sonnengesundheits-Zentrum München befinden sich Ärzte aus verschiedenen fachärztlichen Bereichen. So umfasst das SOGZ in München eine Praxis für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie, eine privatärztliche Gemeinschaftspraxis für Transfusionsmedizin, eine privatärztliche Praxis für Kinder- und Jugendmedizin sowie ein Institut für pädiatrische Forschung und Weiterbildung.

Die begleitenden Ärzte sind DR. MED. HARALD KREBS, M.SC., DR. MED. MICHAEL SIGL-KRAETZIG und DR. MED. GERD BECKER.

Firmenkontakt
SONNEN-GESUNDHEITSZENTRUM MÜNCHEN
Dr. med. Harald Krebs
Sonnenstr. 27
80331 München
+49 89 1894666-0
+49 89 1894666-11
fragen@medifragen.de
http://www.sogz.de

Pressekontakt
SONNEN-GESUNDHEITSZENTRUM
Dr. Harald Krebs
Sonnenstraße 27
80331 München
+49 89 1894666-0
+49 89 1894666-11
fragen@medifragen.de
http://www.sogz.de

Quelle: pr-gateway.de

Roland Rube und Ariane Kranz On Air mit Wigald Boning

Die Selbstanzeige

Roland Rube und Ariane Kranz On Air mit Wigald Boning

On Air mit Roland Rube und Ariane Kranz ist TV-Moderator und Komiker Wigald Boning, der im Berliner “Schlosspark Theater” für das Stück “Die Selbstanzeige” (Original von Francis Veber, Übersetzung von Dieter Hallervorden) auf der Bühne steht. In der Regie von Thomas Schendel spielen ebenso: Thomas Koschwitz, Astrid Kohrs, Anne Rathsfeld, Oliver Nitsche, Elze Gudaviciute und Harald Heinz.

(Schlosspark Theater) Was tun, wenn man arbeitslos ist und keinen Cent auf der Bank hat? Francois Pignon hat eine Antwort: Natürlich eine Steuerprüfung veranlassen. Er will sich bei all den Freunden, die ihn vergessen haben, und bei seiner Frau, die ihn verlassen hat, wieder in Erinnerung rufen. Die Steuerprüfung wird ihn in ihren Augen interessant machen: Hat er vielleicht ein (finanzielles) Geheimnis? Doch woher soll Pignon den Finanzbeamten für sein Spiel nehmen? Und welchen Vorteil sollte ihm eine vorgetäuschte Steuerhinterziehung bringen? All das erfährt man in dieser Komödie. Denn was wirklich zählt, ist nicht, reich zu sein. Was zählt, ist der Glaube der Anderen, dass man reich ist.

Wigald Boning: “… Ich habe in meinem Leben schon alles Mögliche gemacht – aber Theater habe ich noch nie gespielt. Seit vielen Jahren jedoch war mir klar: Sollte ich jemals die Chance haben, in einem schönen Stück mit einer zu mir passenden Rolle mitzuwirken: Ich bin dabei, hurra … !”

Auch sein Bühnenpartner Thomas Koschwitz, als prominenter TV- und Radio-Moderator ebenfalls Medien-Profi, betritt mit der Rolle des Finanzbeamten Maurice Toulouse Neuland: “Das ist für mich ein großartiges Abenteuer. Ich verehre Dieter Hallervorden als Schauspieler und Theaterunternehmer …”

(Quelle: Schlosspark Theater, schlossparktheater.de)

Auf der Internetseite www.audioway.de finden Sie Informationen zu den “On Air”-Sendezeiten, Erstausstrahlungen und Wiederholungen.

audioway
MUSIC & MEDIA
Roland Rube & Ariane Kranz
Postfach 150107
10663 Berlin
Germany
+49 (0)30 80205848
www.audioway.de

Das Portfolio von audioway MUSIC & MEDIA beinhaltet unter anderem das Produzieren von Medieninhalten, wie z.B. O-Töne, Interviews und Radio Shows – aktuell das Sendeformat “On Air” mit Roland Rube & Ariane Kranz. In der Radio Show “On Air” werden überwiegend Inhalte aus der Entertainmentbranche präsentiert. In Rundfunk und TV laufen erfolgreiche Themen von audioway, wie z.B. die Titel “Sha-la-lie” sowie “Wenn ich mich verlieb”, “California Sunshine” und “Sag ihm nicht”.

Kontakt
audioway MUSIC & MEDIA
Roland Rube
Postfach 150107
10663 Berlin
+49 (0)30 80205848
rolandrube.audioway@freenet.de
http://www.audioway.de

Quelle: pr-gateway.de