Auch die Türkei setzt stark auf Tourismus – Regierung fördert Hotelbau

TOPHOTELPROJECTS: 53 neue Tophotels mit insgesamt 9.400 Zimmern in Planung

Auch die Türkei setzt stark auf Tourismus - Regierung fördert Hotelbau

(Istanbul/Türkei, 31. März 2015) Sechs Prozent mehr Urlauber: Auch in der Türkei steigt die Bedeutung des Tourismus – und bringt damit den Bau neuer Hotels und Resorts auf Touren. Laut TOPHOTELPROJECTS (www.tophotelprojects.com), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, werden derzeit 53 neue Tophotels mit insgesamt 9.400 Zimmern entwickelt.

Unterstützt werden die Investitionen von der Regierung durch die Zuteilung von öffentlichen Grundstücken für private Hotelvorhaben. Die Generaldirektion für Investitionen und Betriebe im Ministerium für Kultur und Tourismus gab Mitte vergangenen Jahres eine Liste von 44 Grundstücken an 22 Standorten bekannt. Dort werden neue Tourismuseinrichtungen verschiedener Art mit einer Kapazität von insgesamt 11.316 Betten geplant. Es handelt sich um Hotels, Motels und Feriendörfer. Die Liste enthält auch Vorschläge für Freizeitkomplexe, die für Tagesausflüge genutzt werden. Einen Schwerpunkt der geplanten Investitionen bilden Hotels mit angeschlossenen Thermalbädern, die auch Heilbehandlungen anbieten. In Yalova am Marmara-Meer entsteht südlich von Istanbul ein Thermalhotel mit 750 Gästebetten. Die Investitionen werden circa 77 Millionen türkische Lira betragen. In Bursa, etwa 200 Kilometer südöstlich von Istanbul, ist der Bau von zwei Golf- und Thermalhotels mit jeweils 420 Betten vorgesehen. Die Gesamtinvestitionen mit den geplanten Grundstückszuteilungen werden auf mehr als 500 Millionen Euro veranschlagt.

Das Interesse an Hotelvorhaben bleibt unabhängig von der staatlichen Förderung groß. Mitte 2014 gab der Chef des Mischkonzerns Altinbas-Holding, Vakkas Altinbas, bekannt, dass sein Unternehmen in Nordzypern mit Investitionen von mindestens 100 Millionen US-Dollar ein Luxushotel errichten will. Die Anlage soll in der Nähe von Girne (Kyrenia) entstehen. Eine endgültige Standortwahl sei noch nicht getroffen worden. Die CVK-Holding will in Luxushotels investieren. Bis 2023 plant die Gruppe die Eröffnung von neun Hotels. Zunächst sollen in Istanbul/Tophane und im ägäischen Ferienort Bodrum zwei neue Hotels errichtet werden.

Die Baufirma Kavanlar Insaat errichtete das Hotel Hampton By Hilton in Kocaeli. Es wird im Mai 2015 in Betrieb gehen. Das Hotel verfügt über 207 Zimmer, vier Konferenzräume und ein Fitness Center. Mit ihr entsteht im Rahmen eines großen Baukomplexes das Einkaufszentrum “Symbol Kocaeli” und das Krankenhaus “Medical Park”. Die Kosten des Gesamtkomplexes auf einer Fläche von 188.420 Quadratmetern belaufen sich auf 250 Millionen US-Dollar.

Der Fokus der Hotelinvestitionen liegt deutlich auf Istanbul: In der euroasiatischen Metropole am Bosporus entstehen 22 neue Tophotels mit insgesamt 4.700 Zimmern. Vier Hotelprojekte werden unter Hilton-Hotelmarken eröffnen. Aber auch Sheraton (Starwood Hotels), Novotel (Accor), Mandarin Oriental, Fairmont und die deutsche Steigenberger Hotel Group investieren in Istanbul.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Quelle: pr-gateway.de

Schreibe einen Kommentar