Die Große Capri-Sonne strahlt für kurze Zeit in zwei fruchtigen Sommersorten

Sommer, Sonne: Capri-Sonne

Die Große Capri-Sonne strahlt für kurze Zeit in zwei fruchtigen Sommersorten

Eppelheim, 9. April 2015. Ab dem 27. April beginnt bei Capri-Sonne die Sommersaison: Dann gibt es den großen Trinkpack in den fruchtig-sommerlichen Geschmacksrichtungen Ananas & Orange und Himbeere & Cranberry – aber nur für kurze Zeit! So kann man den Sommer buchstäblich schon schmecken und sich unabhängig von der aktuellen Wetterlage in Urlaubsstimmung versetzen lassen.

Sommerlaune pur: Möglich machen das die limitierten Sommersorten von Capri-Sonne. Im Zeitraum vom 27. April bis 31. Mai gibt es die Große Capri-Sonne zusätzlich in den beiden fruchtig-sonnigen Sorten Ananas & Orange und Himbeere & Cranberry in limitierter Auflage. Aus gutem Grund, schließlich konnten diese beiden Geschmacksrichtungen im Geschmackstest eindeutig punkten (Quelle: Partner Research 2014). Die Limited Edition begleitet aber nicht nur geschmacklich die schönste Zeit des Jahres, sondern auch optisch: Das frische Packungsdesign vermittelt durch sonnige Strandmotive schon auf den ersten Blick echte Urlaubsstimmung. Auch die beiden Profi-Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sind von den neuen Sommersorten begeistert. Als ausgewiesene Strand-, Sommer- und Sonnen-Expertinnen wissen die beiden, wovon sie sprechen!

Was bei Capri-Sonne immer Saison hat, sind die hohen Qualitätsstandards und natürlich die unverwechselbare Verpackung. Auch die Sommersorten verzichten auf Süßstoffe, künstliche Aromen, Farb- oder Konservierungs-stoffe und sind im praktischen, wiederverschließbaren und pfandfreien 330ml-Trinkpack erhältlich. Nicht nur im Urlaub der ideale Begleiter für unterwegs, der in jede (Strand-)Tasche passt. Weitere Informationen erhalten Sie unter grosse.capri-sonne.de

Über Capri-Sonne:
Capri-Sonne – mehr als 45 Jahre natürlicher Spaß
1969 kam die erste Capri-Sonne im legendären 200ml-Standbodenbeutel mit Trinkhalm auf den Markt. Aktuell ist Capri-Sonne das beliebteste Kindergetränk der Welt und in mehr als 110 Ländern der Erde erhältlich. Bis heute verzichtet Capri-Sonne bei allen fruchthaltigen Sorten auf künstliche Aromen sowie auf Farb- und Konservierungsstoffe. Neben der klassischen Capri-Sonne mit Trinkhalm umfasst das Getränkesortiment die Große Capri-Sonne im 330ml-Standbodenbeutel mit Drehverschluss sowie die Bio-Schorly, eine stille Fruchtsaftschorle in Bio-Qualität im wiederverschließbaren 250ml-Trinkpack. Mit Capri-Sonne FREEZIES, dem typischen Capri-Sonne-Geschmack als Eis, ist Capri-Sonne auch im Eissegment vertreten. FRUIT SNACK verstärkt ab 2015 die Bio-Range der Marke mit einem Bio-Mehrfruchtmus in einer innovativen Verpackung, die zu mehr als 50 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen besteht.

Über die Deutsche SiSi-Werke Betriebs GmbH
Die Deutsche SiSi-Werke Betriebs GmbH mit Sitz in Eppelheim bei Heidelberg ist Inhaberin der Markenrechte von Capri-Sonne in Deutschland und produziert und vermarktet die Capri-Sonne Produktpalette für den deutschen Markt. Zugleich ist das Unternehmen der größte europäische Produzent von Capri-Sonne Produkten.

Firmenkontakt
Deutsche SiSi-Werke Betriebs GmbH
Nur Kesgin
Rudolf-Wild-Straße 107-115
69214 Eppelheim/Heidelberg
06221/799-0
info@capri-sonne.de
http://www.capri-sonne.de/

Pressekontakt
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Katja Wegerich
Rheinuferstraße 9
67061 Ludwigshafen
0621/963600-0
k.wegerich@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Quelle: pr-gateway.de

Anbieter für Medienbeobachtung: Komplett-Paket für 79,- Euro

Agentur PUBLIC EFFECT bringt als erster deutscher Anbieter All-Inclusive-Paket für Clipping-Service auf den Markt

Anbieter für Medienbeobachtung: Komplett-Paket für 79,- Euro

Die PR-Agentur PUBLIC EFFECT bringt als erster Anbieter in Deutschland ein Komplett-Paket für Medienbeobachtung auf den Markt. Kunden zahlen pauschal 79,- Euro. Darin enthalten ist eine Beobachtung und Auswertung von 8.000 deutschen Zeitungen, Zeitschriften, Fachpressetiteln, Radio- und TV-Sendern, Agenturen und Online-Portalen zu einem vorher festgelegten Suchbegriff – zum Beispiel dem Firmennamen eines Kunden. Der Kunde erhält einmal monatlich alle Veröffentlichungen zugesandt, in dem der Suchbegriff vorkommt.

“Grundgebühr, Suchbegriffgebühr, Kosten für Veröffentlichungen – das Preissystem vieler Clipping-Services ist unübersichtlich und intransparent”, kritisiert Matthias Still, Geschäftsführer des Medienbeobachtung-Anbieters PUBLIC EFFECT. “Wir wollen es unseren Kunden einfach machen”. Für ein Komplettpaket mit allen Leistungen zahlen Kunden pauschal 79,- Euro. In der Medienbeobachtung enthalten sind auch bis zu 10 gefundene Veröffentlichungen pro Monat für den festgelegten Suchbegriff.

Unternehmen, die zu mehreren Suchbegriffen den Service des Medienbeobachtung-Anbieters beauftragen möchten, können das Paket günstig erweitern. Für jeden weiteren Suchbegriff, der beobachtet wird, werden 29,- Euro berechnet. Auch hierin sind wieder alle Leistungen enthalten. So kann eine Medienbeobachtung kostengünstig erweitert werden, zum Beispiel, wenn im Rahmen einer Konkurrenzbeobachtung Berichte über Mitbewerber in der Branche eines Kunden gefunden werden sollen.

Weitere Informationen unter: http://publiceffect.de/leistungen/medienbeobachtung/

Als Agentur liefern wir passende PR-Bausteine (Presseverteiler, Medienbeobachtung, Clipping-Service etc.) für die professionelle PR von Unternehmen und Agenturen. Thematisch konzentrieren wir uns auf die Bereich Gesundheit/Medizin, Bauen/Immobilien und IT/Internet. In den vergangenen 15 Jahren haben wir die Themen und Angebote von mehr als 300 Kunden in die Medien gebracht und dabei für rund 2.500 Veröffentlichungen in den Printmedien (Presse, Fachpresse, Magazine) und auf 4.700 Internet-Seiten (Portale, Social Media, Blogs) gesorgt. Dabei haben wir einen Gegenwert von von rund 5.600.000 Euro für unsere Kunden realisiert.

Kontakt
Agentur Public Effect
Matthias Still
Burchardstr. 19
20095 Hamburg
040-23554568
info@publiceffect.de
http://www.publiceffect.de

Quelle: pr-gateway.de

Clipping Anbieter: Komplett-Paket für 79,- Euro

Agentur PUBLIC EFFECT bringt als erstes Unternehmen All-Inclusive-Service für Medienbeobachtung auf den Markt

Clipping Anbieter: Komplett-Paket für 79,- Euro

Die PR-Agentur PUBLIC EFFECT bringt als erster Anbieter in Deutschland ein Komplett-Paket für Clipping-Service auf den Markt. Kunden zahlen pauschal 79,- Euro. Darin enthalten ist eine Medienbeobachtung von 8.000 deutschen Zeitungen, Zeitschriften, Fachpressetiteln, Radio- und TV-Sendern, Agenturen und Online-Portalen zu einem vorher festgelegten Suchbegriff – zum Beispiel dem Firmennamen eines Kunden. Der Kunde erhält einmal monatlich alle Veröffentlichungen zugesandt, in dem der Suchbegriff vorkommt.

“Grundgebühr, Suchbegriffgebühr, Kosten für Veröffentlichungen – das Preissystem vieler Clipping-Services ist unübersichtlich und intransparent”, kritisiert Matthias Still, Geschäftsführer des Clipping-Anbieters PUBLIC EFFECT. “Wir wollen es unseren Kunden einfach machen”. Für ein Komplettpaket mit allen Leistungen zahlen Kunden pauschal 79,- Euro. In der Medienbeobachtung enthalten sind auch bis zu 10 gefundene Veröffentlichungen pro Monat für den festgelegten Suchbegriff.

Unternehmen, die zu mehreren Suchbegriffen den Service des Clipping-Anbieters beauftragen möchten, können das Paket günstig erweitern. Für jeden weiteren Suchbegriff, der beobachtet wird, werden 29,- Euro berechnet. Auch hierin sind wieder alle Leistungen enthalten. So kann eine Medienbeobachtung kostengünstig erweitert werden, zum Beispiel, wenn im Rahmen einer Konkurrenzbeobachtung Berichte über Mitbewerber in der Branche eines Kunden gefunden werden sollen.

Weitere Informationen unter: http://publiceffect.de/leistungen/medienbeobachtung/

Als Agentur liefern wir passende PR-Bausteine (Presseverteiler, Medienbeobachtung, Clipping-Service etc.) für die professionelle PR von Unternehmen und Agenturen. Thematisch konzentrieren wir uns auf die Bereich Gesundheit/Medizin, Bauen/Immobilien und IT/Internet. In den vergangenen 15 Jahren haben wir die Themen und Angebote von mehr als 300 Kunden in die Medien gebracht und dabei für rund 2.500 Veröffentlichungen in den Printmedien (Presse, Fachpresse, Magazine) und auf 4.700 Internet-Seiten (Portale, Social Media, Blogs) gesorgt. Dabei haben wir einen Gegenwert von von rund 5.600.000 Euro für unsere Kunden realisiert.

Kontakt
Agentur Public Effect
Matthias Still
Burchardstr. 19
20095 Hamburg
040-23554568
info@publiceffect.de
http://www.publiceffect.de

Quelle: pr-gateway.de

Hightech aus Hamburg: picalike spielt im Konzert der US-Riesen

Das junge Unternehmen nutzt Technologien wie sonst Google, Facebook und Amazon

Hightech aus Hamburg: picalike spielt im Konzert der US-Riesen

Als erste deutsche Firma setzt die picalike GmbH im kommerziellen Bereich der visuellen Technologie auf sogenannte GPU-Cluster. GPU steht für Graphics Processing Unit, also Prozessoren, die auf die parallele Berechnung spezialisiert sind. Anders als mit herkömmlichen CPUs (Central Processing Units), ist mit GPUs eine wesentlich effizientere Verarbeitung von größeren Datenmengen beim maschinellen Lernen möglich.

Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, eine marktführende Position bzgl. des Einsatzes von GPU-Technologie, bei dem Verstehen von Bildinhalten, einzunehmen. “Natürlich sind wir kein Google”, betont Daniel Raschke, kaufmännischer Geschäftsführer von picalike. “Wir spielen aber in diesem speziellen Bereich auf einem technologisch vergleichbaren Niveau. Nach allem, was wir wissen, sind wir mit unserem Deep Learning Lab und dem kommerziellen Einsatz von GPU-Clustern in Deutschland die Ersten, die ihr Rechenzentrum entsprechend aufgerüstet haben. Damit können wir enorme Datenmengen viel smarter bearbeiten.”

Aus diesem Grund wurde Anfang März begonnen, die Technologie intensiv zu erproben und Mitte des Monats der erste von mehreren GPU-Clustern erfolgreich in Betrieb genommen.
Sebastian Kielmann, technischer Geschäftsführer von picalike, verriet: “Der gezielte Einsatz von GPUs erlaubt nicht nur mehr Daten schneller zu verarbeiten, sondern auch die Forschung im Bereich Deep Learning für das Bildverstehen voranzutreiben. Wir sind in der Lage, durch GPUs leistungsfähigere Algorithmen einzusetzen, um Kunden schnellere und bessere Ergebnisse zu liefern.”

Die 2010 gegründete picalike GmbH aus Hamburg entwickelt und vertreibt leicht zu integrierende Software-Technologien, die auf Basis komplexer Algorithmen die visuelle Suche und Analyse von Bilddateien ermöglichen. Zu den Kunden von picalike zählen primär E-Commerce-Betreiber (B2B), denen picalike Lösungen und Ergänzungen in den Bereichen Search & Recommendation sowie Data Enrichment bietet. www.picalike.com/

Kontakt
picalike GmbH
Jasmin Rehal
Wendenstrasse 130
20537 Hamburg
040-4689517-14
j.rehal@picalike.com
http://www.picalike.com

Quelle: pr-gateway.de

Neues BNI-Unternehmerteam in Kassel bereits erfolgreich

Im ersten Monat vermittelten sich Kasseler Handwerker und Unternehmer gegenseitig
provisionsfrei 85.351 EUR Neugeschäft.

Neues BNI-Unternehmerteam in Kassel bereits erfolgreich

Der Auftakt der Unternehmergruppe Kassel war am 26. Februar 2015. Pünktlich um 7 Uhr früh startete das Gründungstreffen der BNI – Business Network International – Gruppe Herkules. Zur Gründungsveranstaltung kamen 86 Unternehmer verschiedenster Branchen aus der Region zusammen.

“Durchs Reden kommen die Leute zusammen”, so Martin Sundermann, Partnerdirektor für BNI Teams in Kassel. Wer langfristig mit kaufstarken Kunden in Kontakt bleiben möchte, der sucht und pflegt seine Kontakte. Empfehlungen gehören heute zu den interessantesten Möglichkeiten im Vertrieb. Der potentielle Kunde hat seinen Bedarf geäußert und wartet im Idealfall schon auf den Anruf des Unternehmers. Wenn UnternehmerInnen solche Empfehlungen nicht nur durch Zufall erhalten möchten, dann braucht es dazu ein System.

Deshalb treffen sich die Mitglieder jeder BNI-Gruppe einmal wöchentlich zum Netzwerken zur Frühstückszeit. Das definierte Ziel lautet: “Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen”. Damit die Umsatzziele erreicht und die Treffen nicht zum “Kaffeekränzchen” werden, ist der Ablauf klar strukturiert. Jeder Teilnehmer hat 60 Sekunden um sich, sein Gewerk sowie seine Besonderheit zu präsentieren und um seine Wunschkunden zu definieren. Mal sachlich und mit Fakten, mal witzig und bildhaft – so sollen die Geschäftsleute mehr übereinander erfahren, denn die Kenntnis der Stärken und Qualitäten der anderen Mitglieder ist wichtig für die Empfehlung. Für erfolgreich vermittelte Aufträge dankt man dem Empfehlungsgeber vor versammelter Runde. Das Motto lautet “Wer gibt, gewinnt!”

So geschieht es auch seit der Gründung der neuen Gruppe Herkules jede Woche Freitag. Auf den ersten Blick ist zu erkennen, was diese erfolgreiche Vereinigung regionaler Geschäftsleute ausmacht: die Vielfalt an Professionen. Von Datenschutzmanagement bis Dachdecker, von Büroeinrichter bis hin zum Inkassounternehmen – kein Beruf überschneidet sich, weder im Unternehmerteam Herkules noch in einem der übrigen 370 Unternehmerteams in D-A-CH. “Das Besondere an Herkules in Kassel ist das Engagement der Mitglieder. Seit der Gründung im Februar wurden 144 Empfehlungen ausgetauscht”, so Martin Sundermann, selber mit der Branche Texte und Öffentlichkeitsarbeit im Team dabei. Seitdem wurde von den Mitgliedern Mehrumsatz von 85.351 EUR durch die Empfehlungen gemeldet, denn BNI ist das einzige Unternehmer-Netzwerk, das Ergebnisse erhebt und ausweist. Jede Empfehlung und der daraus generierte Umsatz werden statistisch festgehalten. Als Besucher anmelden kann man sich unter http://bni-kassel.de/chapter-herkules/

Über BNI
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.100 Unternehmerteams in 60 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Die Zahlen sprechen für sich:
Business Network International (BNI) ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen. In der Region Kassel gibt es drei BNI-Unternehmerteams mit 89 Mitgliedern. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Unternehmernetzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-kassel.de

Bildquelle: @ Gerd Aumeier, Kassel

PR Agentur MeilenSteine, Neu-Eichenberg

Der Autor Ihrer Erfolgsgeschichte.

Online-PR, Presseartikel, Produkt- und Dienstleistungsbeschreibungen und alles, was mittelständische Unternehmen zur erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit brauchen. Dazu gehören auch Websites mit suchmaschinenoptimierten aktuellen Meldungen sowie passendes Online-Marketing.

Kontakt
Agentur MeilenSteine
Martin Sundermann
Kleine Trift 12
37249 Neu-Eichenberg
05542-5025 699
mail@agentur-meilensteine.de
http://www.agentur-meilensteine.de

Quelle: pr-gateway.de

Unternehmensführung 4.0: Heute schon das Richtige getan?

Haufe präsentiert auf den Messen Personal Nord (Hamburg) und Personal Süd (Stuttgart) das gesamte Leistungsspektrum rund um eine mitarbeiterzentrierte Unternehmensführung

Unternehmensführung 4.0: Heute schon das Richtige getan?

Freiburg, 9. April 2015 – Haufe ist überzeugt, dass Mitarbeiter Unternehmen führen. Wenn sie das Richtige tun, sind sie der größte Hebel für nachhaltigen Erfolg. Auf den Messen Personal Nord (Halle A4, Stand C.14) und Personal Süd (Halle 6, Stand J.20) präsentiert Haufe das komplette Leistungsspektrum rund um eine mitarbeiterzentrierte Unternehmensführung: Beratung, Prozessanalysen, Weiterbildung und digitale Arbeitsplatzlösungen. Auf zwei Fachvorträgen am 7. und 19. Mai zeigt Haufe jeweils im Praxisforum 3, wie Unternehmen mit einem individuell anpassbaren “Betriebssystem” unterschiedlichsten Mitarbeiter-Typologien und Organisationsdesigns gerecht werden können.

Im Fokus des Messeauftritts stehen die webbasierten Lösungen umantis Talent Management, Haufe Zeugnis Manager und Haufe Suite sowie die Haufe Personal Office-Familie. An den Messeständen in Halle A4 (Personal Nord) und Halle 6 (Personal Süd) informiert Haufe außerdem über die Angebote der Tochterunternehmen Schäffer-Poeschel und Semigator. Alle Leistungen und Lösungen von Haufe haben das Ziel, die strukturellen Voraussetzungen und den technischen Rahmen zu schaffen, um Mitarbeitern ein eigenverantwortliches unternehmerisches Handeln zu ermöglichen. Mit Hilfe der Software umantis Talent Management zum Beispiel können Mitarbeiter aktiv an der Gestaltung ihrer Entwicklung im Unternehmen mitwirken. Für diesen bisher einzigartigen Bottom-Up-Ansatz zeichnete Frost & Sullivan die Talentmanagement-Lösung von Haufe mit demNew Product Innovation Leadership Award 2014 aus.

Fachvortrag: Das Betriebssystem für Unternehmen
In zwei Fachvorträgen am 07.05.2015 (Personal Nord) und am 19.05.2015 (Personal Süd) stellt Haufe ein neues Konzept, das Betriebssystem für Unternehmen, vor. Die Vorträge haben das Ziel, Unternehmen aufzuzeigen, wie sie mit Hilfe von mitarbeiterzentrierten Management-Systemen und agilen Führungsstrukturen erfolgreich auf kommende Veränderungen reagieren können. Weitere Informationen und kostenlose Eintrittskarten zu den Messen sind erhältlich unter: www.haufe.de/personalmessen. Das Kontingent ist begrenzt.

Personal Nord
Datum: 07.05.2015
Uhrzeit: 14:45 – 15:30 Uhr
Ort: Praxisforum 3, Halle A4
Referent: Christian Severin, Leiter Competence Center Talent Management, Haufe Gruppe

Personal Süd
Datum: 19.05.2015
Uhrzeit: 14:00 – 14:30 Uhr
Ort: Praxisforum 3, Halle 6
Referent: Torsten Bittlingmaier, Geschäftsführer, Haufe Akademie

\”Mitarbeiter führen Unternehmen\”: Als Spezialist für HR-Themen steht Haufe für ein Management, das Mitarbeiter ins Zentrum unternehmerischen Denkens und Handelns stellt. Bereits seit mehreren Jahrzehnten ist Haufe ein bewährter Partner für Personalabteilungen und bietet innovative und verlässliche Lösungen für das HR-Management.

Darüber hinaus entwickelt Haufe digitale Arbeitsplatzlösungen, die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Wissensarbeit optimal unterstützen. Denn es sind die Beschäftigten, die Unternehmen erfolgreich machen. Diese Überzeugung prägt alle Aktivitäten von Haufe und ist Grundphilosophie für ein einzigartiges integriertes Portfolio aus Software, Inhalten, Weiterbildung und Beratung.

Über fünf Millionen Nutzer in rund 100.000 Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größen arbeiten erfolgreich mit Lösungen von Haufe. Zu den Kunden zählen unter anderem Airbus, Allianz, BMW Group, Carl Zeiss, Deutsche Telekom, EDEKA, Infineon, PricewaterhouseCoopers und Siemens.

Haufe ist neben der Haufe Akademie und Lexware eine Marke der Haufe Gruppe. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freiburg wurde bereits 1951 gegründet und beschäftigt heute rund 1.500 Mitarbeiter im In- und Ausland. Die Unternehmensgruppe konnte im Geschäftsjahr 2014 (Juli 2013 bis Juni 2014) einen Umsatz von über 266 Mio. Euro erzielen (Vorjahr: über 251 Mio. Euro).

Über umantis Talent Management
Die Software umantis Talent Management verbessert drei wesentliche erfolgsrelevante Prozesse in Unternehmen: das Gewinnen der gewünschten Mitarbeiter, das Leisten der richtigen Arbeit und das Entwickeln der persönlichen Kompetenzen.

Firmenkontakt
Haufe
Johannes Eisenberg
Munzinger Straße 9
79111 Freiburg
0761 898 3309
presse@haufe.de
http://www.haufe.de

Pressekontakt
Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation GmbH
Daniela Dlauhy
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089-41959925
haufe@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Quelle: pr-gateway.de

Motivtorten

Mit dem personalisierbaren Fondant-Ausstecher von Personello.com

Motivtorten & Muffins eine persönliche Note verleihen

Homburg, 09.04.2015. Motivtorten verzieren ist ein anhaltender Trend, vor allem unter Hobby-Konditoren/-innen. Mit Hilfe der Dekor-Masse “Fondant” kann sehr außergewöhnliches Backwerk entstehen. Mit dem entsprechenden Zubehör gelingt auch Laien das Gestalten mit der Verziermasse. Einziges Problem: Text oder Namen aus Fondant auf Torten zu bringen gestaltete sich bislang als mühevoll. Die Buchstaben mussten einzeln aus Fondant gestempelt oder herausgeschnitten werden.
Personello.com bietet dazu folgende Lösung: den personalisierten Fondant-Ausstecher. Damit lässt sich aus Fondant ein Aufleger mit Text oder Name prägen und ausstechen. Der mit dem Fondant-Ausstecher hergestellte Aufleger kann auf Fondant-Torten oder Muffins platziert werden. Kreative Anregungen & Hilfreiche Tipps zum Arbeiten mit Fondant gibt es unter: Personello.com/Motivtorten.
Mit dem Fondant-Ausstecher gelingt es jedem, mit einfachen Mitteln Muffins & Motivtorten zu dekorieren. Die selbst gestalteten, einzigartigen Fondant-Aufleger verleihen dem Backwerk z.B. zu Geburtstag, Muttertag, Hochzeit oder Taufe eine ganz persönliche Note.
Vollständige Pressemitteilung und weiteres Bildmaterial

Die Personello GmbH mit Sitz in Homburg/Saar ist seit 2003 ein führender Anbieter hochwertiger personalisierbarer Produkte und Fotogeschenke. Das Portfolio umfasst über 90 verschiedene Produkte, die auf Personello.com vom Kunden selbst gestaltet, und binnen 24 Stunden produziert werden. Das Unternehmen setzt konsequent auf hausinterne Softwareentwicklung und eigene Produktion. Mit 60 Mitarbeitern werden jährlich über 500.000 individuelle Artikel produziert.

Kontakt
Personello GmbH
Christine Haberer
Zum Lokschuppen 1
66424 Homburg
06841 / 979 122
presse@personello.com
http://de.personello.com/presse

Quelle: pr-gateway.de

QSC und Panasonic gemeinsam auf Partnertour

Panasonic präsentiert neues SIP Endgeräte Line-Up auf der QSC Partnertour 2015.

QSC und Panasonic gemeinsam auf Partnertour

Hamburg, 09. April 2015 – Panasonic präsentiert im Rahmen der QSC Partnertour das neue SIP Line-Up, welches momentan aus den Endgeräten KX-TGP600, KX-TPA65 und KX-HDV130 besteht und in den folgenden Monaten um weitere Modelle in den unterschiedlichen Leistungsklassen ergänzt wird.

QSC startet in Kooperation mit Panasonic und Microsoft seine Partnertour. Unter dem Motto “Neun Schritte Voraus – Mit All-IP und Cloud gemeinsam gewinnen” dreht sich in diesem Jahr in fünf Städten Deutschlands alles um moderne Cloud-Lösungen und die Zukunft der Kommunikation im IP-Zeitalter.

Schon seit neun Jahren realisiert QSC mit Hilfe des eigenen Next Generation Networks hochwertige Ende-zu-Ende-Lösungen für Geschäftskunden. So zeigt QSC auf der diesjährigen Partnertour anhand vertriebsorientierter Praxisbeispiele und Live-Demos Wege in die All-IP-Zukunft, egal ob mit ISDN-, IP- oder Cloud-basierten Kommunikationslösungen.

Auf der der QSC Partnertour präsentiert Panasonic sein neues SIP Endgeräte Line-Up. Das SMART DECT SIP-System KX-TGP600, bestehend aus dem Mobilteil KX-TPA60 und der DECT Basisstation, ist die optimale Lösung für eine moderne Business-Kommunikation und bietet Flexibilität und Qualität. Das KX-TGP600 ist einfach einzurichten und zu verwalten und kann auf bis zu acht Endgeräte erweitert werden.

Das SMART DECT SIP-Handset KX-TPA60 verfügt ebenfalls wie das SMART WIRELESS SIP-Terminal KX-TPA65 über ein 1,8 Zoll Farb-LC Display mit Hintergrundbeleuchtung. Handset sowie Terminal bieten leistungsstarke Features wie HD-Breitband-Audio und Full-Duplex Freisprechen, wodurch eine klare Stimmübertragung garantiert ist.

Das SIP-Terminal KX-HDV130 ist wie das KX-TPA65 in den Farben Weiß und Schwarz erhältlich und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im ENTRY-Segment. Das Terminal ist mit einem 2,3 Zoll LC Display mit Hintergrundbeleuchtung ausgestattet und setzt wie die SMART SIP Endgeräte auf HD-Sound mit Breitband-Audio sowie Full-Duplex Freisprechen.

Übersicht der Partnertour-Termine:
21. April in Berlin, Olympiastadion
22. April in Hamburg, Imtech Arena
05. Mai in Köln, RheinEnergie Stadion
06. Mai in Sinsheim, Rhein-Neckar Arena
07. Mai in München, Allianz Arena

Die Registrierung für die obengenannten Standorte erfolgt über folgenden Link:
http://events.qsc.de/partnertour/anmeldung.aspx

Weitere Informationen über Panasonic Produkte finden Sie unter:
http://business.panasonic.de/kommunikations-losungen/

Weitere Presseinformationen erhalten Sie auf:
http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe/

Über QSC
Die QSC AG ist ein umfassender ITK-Dienstleister für den Mittelstand in Deutschland. Ihre Kunden profitieren von einem Komplettangebot aus den Bereichen Telekommunikation, Consulting, Outsourcing und Cloud. Auf der Basis selbst entwickelter Plattformen integriert QSC für ihre Kunden sowohl klassische IT-Applikationen als auch Cloud-Dienste. Dies ermöglicht Unternehmen einen sicheren und auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Weg in die Cloud sowie das “Internet of Things”. Die QSC-eigene Infrastruktur, bestehend aus TÜV- und ISO-zertifizierten Rechenzentren in Deutschland und einem eigenen bundesweiten Sprach-Daten-Netz, bietet zudem höchste Ende-zu-Ende-Sicherheit bei allen Anwendungen. Die Vermarktung erfolgt sowohl im Direktvertrieb als auch über Partner. QSC beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter und ist im TecDAX gelistet.

Bildquelle: Panasonic

Über Panasonic
Die Panasonic Corporation ist Marktführer bei der Entwicklung und Produktion von Technologien und Lösungen für den weltweiten Elektronikmarkt. Sie bedient dabei Kunden des Geschäfts-, Privat-, Mobilitäts- und Verbrauchersegments. Seit seiner Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen auf globaler Ebene und besteht nun aus über 500 konsolidierten Unternehmen auf der ganzen Welt, die in dem am 31. März 2014 abgelaufenen Geschäftsjahr insgesamt einen Nettoumsatz von 7,74 Billionen Yen (57,74 Mrd. Euro) erwirtschafteten. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, abteilungsübergreifend Mehrwert durch Innovationen zu generieren und so einen positiven Beitrag zum Leben seiner Kunden zu leisten. Weitere Informationen zu Panasonic erhalten Sie auf der Unternehmenswebsite http://panasonic.net/.

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
PSCEU ist der europäische Zweig der Panasonic Systems Communications Company, dem globalen B2B-Unternehmensbereich von Panasonic. PSCEU hat es sich zum Ziel gesetzt, den Arbeitsalltag von Unternehmen zu erleichtern und deren Effizienz und Leistungsfähigkeit zu verbessern. Wir unterstützen Unternehmen bei der Erfassung, Verarbeitung und Übermittlung von Bild-, Sprach- und Textdaten. Zu den Produkten zählen PBX-Telefonanlagen, Dokumentdrucker, professionelle Kameras, Projektoren, große Displays und robuste mobile PCs. Mit etwa 500 Mitarbeitern, Konstruktions-Know-How, der Fähigkeit zu globalem Projektmanagement sowie einem ausgedehnten Netzwerk europäischer Partner bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Isabela Romanski
Winsbergring 15
22525 Hamburg
+49 (0) 40 85 49 20 44
sip@eu.panasonic.com
http://www.business.panasonic.de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 993887-30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Drei TRILUX Produkte mit iF Design und Red Dot Awards ausgezeichnet

Drei TRILUX Produkte mit iF Design und Red Dot Awards ausgezeichnet

Hamburg / Arnsberg, April 2015 – Vier Awards für drei Leuchten – das ist das erfolgreiche Ergebnis für den Leuchtenhersteller TRILUX im ersten Quartal des Jahres. Sowohl die Wandleuchte Sanesca LED als auch die Büro-Deckenleuchte Lateralo Ring LED wurden mit dem Red Dot Award 2015 ausgezeichnet. Die 38 international renommierten Designer der Jury prämierten beide Leuchten in der Kategorie “Product Design”. Für die Sanesca LED ist es die zweite Auszeichnung in diesem Jahr: Gemeinsam mit der Wand- und Deckenleuchte Polaron IQ LED, erhielt sie den begehrten iF Design Award 2015 in der Kategorie “Product/Lighting”. Die Juroren beider Awards bezogen Kriterien wie Innovationsgrad, Verarbeitung und Funktionalität in ihre Beurteilung mit ein.

Dezent und äußerst flexibel: Sanesca LED
Zusammen mit dem Industriedesign-Büro DECK5 entwickelten die Arnsberger Lichtexperten diese leistungsfähige Lichtlösung für den Gesundheitsbereich, die sich mit ihrer zurückhaltenden Formensprache gleichzeitig ansprechend und dezent in die Umgebung einfügt. Die Leuchte überzeugt aber nicht nur optisch: Die ausgefeilte Lichttechnik vereint indirekt strahlendes Licht mit direkt strahlendem Leselicht, ohne dabei den Patienten im Nachbarbett zu blenden.

Minimalistische Scheibe mit großartiger Lichtleistung: Lateralo Ring LED
Das Mitglied der schon 2014 mehrfach preisgekrönten Büroleuchten-Familie Lateralo, besticht durch ihre transparente, minimalistische Scheibe, mit der sie sich harmonisch in jedes architektonische Umfeld einfügt. Dabei gewährleistet sie ein hohes Maß an planerischer Freiheit mit zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten. Die optimierte Verteilung des indirekten und direkten Lichtanteils sorgt mit ausgewogener Leuchtdichte für eine komfortable Lichtatmosphäre. Die gesamte Lateralo-Familie wurde in Zusammenarbeit mit Designer Hartmut S. Engel entwickelt.

Perfekte Anpassung an jede Raumsituation: Polaron IQ LED
Bereits die zweite Auszeichnung in diesem Jahr erhielt die vielseitige Polaron IQ LED von TRILUX. Ihr filigranes rundes Lichtprofil lässt sich dank des cleveren modularen Aufbaus perfekt an jede Raumsituation anpassen. Die als Einbau-, Halbeinbau-, Anbau- oder Pendelleuchte einsetzbare Polaron IQ LED wurde gemeinsam mit Sieger Design konzipiert und gewann bereits den German Design Award 2015 im Segment “Excellent Product Design”.

Weitere Infos zu den ausgezeichneten Leuchten gibt es auf www.trilux.com/awards, zum Red Dot Award auf www.red-dot.de und zum iF Design Award auf www.ifdesign.de.

Über TRILUX

TRILUX – SIMPLIFY YOUR LIGHT steht für den einfachsten und sichersten Weg zu einer maßgeschneiderten, energieeffizienten und zukunftsfähigen Lichtlösung. Im dynamischen und zunehmend komplexer werdenden Lichtmarkt erhält der Kunde die beste Beratung, eine optimale Orientierung und das perfekte Licht. Um diesen Anspruch sicherzustellen, greift TRILUX auf ein breites Portfolio an Technologien sowie leistungsfähigen Partnern der TRILUX Gruppe zurück und kombiniert Einzelkomponenten zu maßgeschneiderten Komplettlösungen – immer perfekt auf die Kundenbedürfnisse und das Einsatzgebiet abgestimmt. So lassen sich auch komplexe und umfangreiche Projekte schnell und einfach aus einer Hand realisieren. Im Sinne von “SIMPLIFY YOUR LIGHT” stehen dabei neben der Qualität und Kosteneffizienz immer die Planungs-, Installations- und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen für den Kunden im Vordergrund.

Die TRILUX Gruppe betreibt neun Produktionsstandorte in Europa und Asien sowie 26 Tochtergesellschaften weltweit. Zum Geschäftsbereich Licht gehören TRILUX, TRILUX Medical, Oktalite und Zalux, zum Bereich Elektronik zählen BAG, ICT und watt24. In Deutschland unterhält TRILUX neun regionale Kompetenzcenter. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mehr als 5.000 Mitarbeiter, Sitz der Unternehmenszentrale ist Arnsberg.

Weitere Informationen unter www.trilux.com.

Kontakt
TRILUX
Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32.3 01-6 33
Vivian.Hollmann@trilux.com
http://www.trilux.com

Quelle: pr-gateway.de

R

Leistungsstarke Lösung zur Infrastrukturüberwachung analysiert
Netzwerke ohne die Performance zu beeinträchtigen

R&M und Virtual Instruments heben Infrastrukturmanagement auf ein neues Level

Wetzikon, London, 9. April 2015 – R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige und leistungsstarke Netzwerkinfrastruktur hat eine Partnerschaft mit Virtual Instruments bekannt gegeben, dem führenden Unternehmen im Bereich des Infrastructure Performance Management (IPM) für physische und virtuelle Umgebungen und den Bereich des Cloud-Computing. Als neue Überwachungsplattform hat R&M heute seine Total Network Visibility-Lösung vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen holistischen Ansatz zur Gewährleistung der Netzwerksichtbarkeit, bei dem passive Traffic Access Points (TAPs) nahtlos in das automatisierte Infrastrukturmanagement-System R&MinteliPhy integriert werden.

Die HD TAP Module von R&M beinhalten passive Glasfaser-Splitter, die eine identische Kopie eines optischen Signals bereitstellen. Sobald sich das optische Signal out-of-band befindet und mit einer VirtualWisdom Probe verbunden ist, kann es ohne Beeinträchtigung der laufenden Anwendungen in Echtzeit analysiert werden – und hilft somit Verfügbarkeit und Performance der Applikationen zu gewährleisten. Als Teil der HD-Systemfamilie ist das HD TAP Modul uneingeschränkt kompatibel mit der Infrastruktur-Hardware von R&M, denn es handelt sich um Standardmodule zur einfachen und passiven Überwachung einer Netzwerkverbindung ohne Latenz oder Paketverlust. Die TAPs sind für den Anschluss an Überwachungs- und Analysekomponenten vorgesehen, zum Beispiel Empfänger und Analyse-Hardware und -Software. Das am TAP angeschlossene Überwachungsgerät erhält den gesamten Verkehr in Echtzeit, so als wäre es in die Leitung geschaltet, einschliesslich der Fehler auf Layer 1 und Layer 2.

“Die von Virtual Instruments angebotene Managementsoftware für die Infrastruktur von Rechenzentren, die den Verkehr innerhalb des Netzwerks in Echtzeit überwacht und Übersichten in einer benutzerfreundlichen Anzeige liefert, ist für diese Aufgabe ideal geeignet. Erstmalig werden das automatisierte Infrastrukturmanagement und die automatisierte Verwaltung der Infrastrukturleistung in einer einzigen Lösung vereint,” erläutert Dr. Thomas Wellinger, Market Manager Data Center bei R&M. “Somit können Systeme kosteneffizient und fehlerfrei verwaltet und analysiert werden.”

“Gemeinsam bieten wir eine integrierte Lösung für das präzise und kostengünstige Überwachen und Verwalten der Infrastrukturleistung in Echtzeit,” sagt Chris James, Director of EMEA Marketing bei Virtual Instruments. “Die Integration der Total Network Visibility-Plattform von R&M mit unserer VirtualWisdom-Lösung bietet den Anwendern die Möglichkeit zur genauen Überwachung ihrer Netzwerke in Echtzeit und zur Erkennung aller Abweichungen zu einem sehr frühen Zeitpunkt, ohne dass unnötig aufwändige Systeme eingesetzt werden müssen.”

Über R&M
Reichle & De-Massari AG (R&M) entwickelt und produziert passive Verkabelungslösungen für Kommunikationsnetze. Mit hochwertigen Produkten aus den Bereichen Kupfer und Lichtwellenleiter hat sich R&M den Ruf eines marktführenden Qualitätsunternehmens erworben. Das Unternehmen hat in mehr als 30 Ländern eigene Vertriebsorganisationen aufgebaut. Rund 70% des Umsatzes von R&M werden im Ausland erzielt. 2014 betrug der Umsatz CHF 211,7 Mio. Mehr als 5% des Umsatzes werden jedes Jahr in Forschung und Entwicklung investiert. R&M zählt zu den 500 grössten Unternehmen der Schweiz und beschäftigt derzeit weltweit über 800 Mitarbeitende. Die Gesellschaft befindet sich zu 100 Prozent im Besitz von Martin und Peter Reichle und wird als unabhängiges Familienunternehmen geführt. Weitere Informationen finden Sie unter www.rdm.com.

Über Virtual Instruments
Virtual Instruments ist der führende Anbieter im Bereich des Infrastruktur-Performance-Managements und liefert Lösungen, mit denen Kunden die kombinierte Leistung ihrer Anwendungen und Infrastruktur erhöhen können. Die Plattform VirtualWisdom gewährleistet umfassende Sichtbarkeit der Leistung, Intaktheit und Auslastung einer IT-Infrastruktur, so dass die Kunden die Leistung ihrer missionskritischen Anwendungen in physischen und virtuellen Umgebungen und im Bereich des Cloud-Computing garantieren können. Mit den Lösungen von Virtual Instruments müssen die Kunden nicht mehr durch Fehlersuche reagieren, sondern können aktiv die Leistung steuern und die Kosten optimieren. Das Unternehmen wurde im Juni 2008 im kalifornischen San Jose gegründet und verfügt über Vetriebs- und Engineeringstandorte in den USA, in Europa, im Nahen Osten, in Asien und im Asien-Pazifik-Raum. Im Internet ist Virtual Instruments unter http://www.virtualinstruments.com vertreten.

Als unabhängiges Schweizer Familienunternehmen verfügt die Reichle & De-Massari AG (R&M) über 50 Jahre Erfahrung im Informations- und Kommunikationstechnologiemarkt. R&M entwickelt und produziert passive Verkabelungslösungen für hochwertige Kommunikationsnetze (Layer 1). Das Unternehmen leistet weltweit mit Kupfer- und Glasfasersystemen einen ent-scheidenden Beitrag zur Betriebssicherheit in der Sprach-, Daten- und Videoübertragung.

Kontakt
Reichle & De-Massari AG
René Eichenberger
Binzstrasse 32
8620 Wetzikon
+41449338285
rene.eichenberger@rdm.com
http://www.rdm.com

Quelle: pr-gateway.de