Service aus einer Hand: GfK System bietet Avaya-Telefonanlagen in München

Service aus einer Hand: GfK System bietet Avaya-Telefonanlagen in München

Die Arbeitswelt hat sich gewandelt: Komplexe Fragestellungen im betrieblichen Alltag oder Teams an unterschiedlichen Arbeitsorten stellen die Kommunikation im Unternehmen vor neue Herausforderungen. Moderne Telefonanlagen helfen dabei, dass die Kommunikation im unternehmerischen Alltag mit diesen Herausforderungen Schritt hält. In der Region München zählt GfK System zu den führenden Anbietern von Avaya-Telefonanlagen. Das Unternehmen bietet den gesamten Service rund um alles, was “beste Verbindungen” im Betrieb ausmacht.

“Unser Name steht für Leistung, Kompetenz und Zuverlässigkeit. Und das bereits seit 1991″, unterstreicht Christian Godderis, Geschäftsführer der Avaya-Telefonanlagen-Experten aus Oberhaching bei München. “Schon vor über 20 Jahren lag unser Fokus auf Verbindungen im Bereich der Telekommunikation. Daran hat sich bis heute nichts geändert.”

GfK System arbeitet als Reseller für Telefonanlagen mit Avaya zusammen, einem der größten Anbieter in diesem Bereich weltweit. Das Angebot reicht von den Bereichen Plattformen und Infrastruktur über Video- und Conferencing-Lösungen bis hin zu Communication und Messaging.

Unternehmen in und um München, die ihre Telekommunikation mit Avaya-Telefonanlagen auf den neuesten Stand bringen wollen, erhalten zunächst eine kompetente und individuelle Beratung, mit der die jeweiligen betrieblichen Bedürfnisse ermittelt werden. Nächster Schritt des Services von GfK System ist dann das Angebot eines optimal zugeschnittenen Produktpakets. Bei der Integration der entsprechenden Avaya-Telefonanlagen in die Infrastruktur des Kunden steht dann vor allem die Bündelung verschiedener Produkte zu einer ganzheitlichen und verlässlichen Lösung im Vordergrund.

GfK System GmbH aus Oberhaching bei München bietet seit 1991 Leistungen rund um betriebliche Kommunikation an. Ein Spezialgebiet ist Telefonanlagen- Service. Das Unternehmen arbeitet für eine Vielzahl von Kunden, darunter namhafte Unternehmen der Computerindustrie, der pharmazeutischen und der metallverarbeitenden Industrie, der Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie sowie Handels- und Dienstleistungsunternehmen.

Firmenkontakt
GfK System GmbH
Christian Godderis
Bajuwarenring 14
82041 Oberhaching
(089) 666 6790
info@gfk-system.de
http://www.gfk-system.de

Pressekontakt
Agentur PUBLIC EFFECT
Matthias Still
Burchardstr. 19
20095 Hamburg
(040) 2355 4568
info@publiceffect.de
http://www.publiceffect.de

Quelle: pr-gateway.de

Aus ganz klein wird ganz groß.

Nicht immer sind kleine Dinge zu unterschätzen. In Bezug auf das Frühstück mit Kaffee und Brötchen sind die Kleinen die ganz Großen!

Aus ganz klein wird ganz groß.

Unglaublich, welche Wirkung kleinste Dinge in unserem Alltag haben können. So kennt jeder die faszinierende Wirkung von Kaffeeduft am Morgen, produziert von kleinsten Bohnen.
Am Anfang, wenn die Bohne gepflückt wird, ist sie grün und vollkommen ungenießbar. Erst nach dem Rösten hat sie dann die uns bekannte braune Farbe und ihr unverwechselbares Aroma und den geliebten Geschmack.
Das Rösten der Bohne ist eigentlich ein simpler Vorgang: Kaffeebohnen werden auf über 200 Grad Celsius erhitzt, Wasser verdampft dabei aus den Bohnen, es knackt, Reaktionen laufen im Inneren ab und fertig ist die geröstete Kaffeebohne. Hört sich einfach an, dahinter verbirgt sich jedoch ein ungelöstes Rätsel der Lebensmittelchemie, denn trotz intensiver Forschung sind nicht alle Vorgänge beim Kaffeerösten bekannt. Hunderte Reaktionen laufen beim Rösten in der Bohne parallel ab, wenn die Aroma- und Geschmacksstoffe in der Kaffeebohne entstehen und dies macht es so schwierig, die Geheimnisse des Kaffeeröstens komplett zu entschlüsseln.
Kaffee ist für viele Menschen unverzichtbar. So ist es nicht verwunderlich, dass Kaffee hinter Rohöl das zweitwichtigste Handelsgut darstellt.
Ebenso unverzichtbar zu der duftenden Tasse Kaffee sind ofenfrische Backwaren und Brötchen: direkt aus der Backstube, ofenfrisch und herrlich knusprig – so sieht der perfekte Start in den Tag aus!
Auch das Bäckerhandwerk zaubert aus kleinen Zutaten leckere Köstlichkeiten, die mit dem Kaffee um die Wette duften. Backwaren, wie Brötchen, Bretzeln, Croissants oder auch süß Stückchen sind das Produkt aus kleinsten Zutaten.
Die Qualität und der Geschmack begründen sich, ähnlich wie beim Kaffee-Rösten, auf das jeweilige “Handling” der Bäcker. Werden nur ausgewählte Zutaten für die Backwaren und Brötchen verwendet, entstehen herrliche Produkte, die ihres Gleichen suchen.
Aus diesem Grund arbeiten die Morgengold Frühstücksdienste ausschließlich mit ausgesuchten Bäckerei-Betrieben zusammen, die diese Qualität der Backwaren und Brötchen gewährleisten können.
An sieben Tagen in der Woche liefern die www.morgengold.de Frühstücksdienste die geliebten Begleiter zum frischen Kaffee bis an die Haustür. Direkt aus der Backstube, bringen die Service-Fahrer der Morgengold Frühstücksdienste ofenfrische Backwaren und Brötchen direkt an ihren Bestimmungsort. Somit gewährleisten die Morgengold Frühstücksdienste mit kleinstem Aufwand, den großen Genuss beim Frühstück.
Kleinster Aufwand, größte Freude – effektiver kann man den neuen Tag kaum beginnen!

Morgengold bringt Ihnen Brot, Brötchen, Brezeln und vieles mehr ofenfrisch direkt an Ihre Haustür. 1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von selbstständigen Unternehmern, sogenannten Franchise-Nehmern und deren Mitarbeiter, ausgeliefert.

Firmenkontakt
Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Jürgen Rudolph
Hohenzollernstraße 24
70178 Stuttgart
+49 (0) 711 248 97 98
kontakt@morgengold.de
http://www.morgengold.de

Pressekontakt
nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70192 Stuttgart
0711 3058949-0
kontakt@morgengold.de
http://www.nic-media.de

Quelle: pr-gateway.de

Start der Renault Elektromobilitäts Roadshow 2015 in München

Renault Z.E.VOLUTION TOUR 2015 auf dem Corso Leopold

Start der Renault Elektromobilitäts Roadshow 2015 in München

Die Renault Z.E.VOLUTION Tour 2015 startet auf dem Corso Leopold in München und geht von dort über Frankfurt, Köln und Berlin nach Hamburg.

Das Renault Z.E.ERFAHRIUM auf dem Corso Leopold
Standfläche: Leopoldstraße, Höhe Giselastraße
Samstag 16. September 2015 von 16:00 bis 23:00 Uhr
Sonntag 17. September 2015 von 11:00 bis 20:00 Uhr

Die Renault Z.E.VOLUTION Tour geht in München beim Festival Corso Leopold an den Start, das sich unter der Schirmherrschaft von OB Dieter Reiter mit kulturellen und künstlerischen Schwerpunkten der Verschönerung und Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt widmet. Renault leistet mit dem Sponsorenbeitrag für die Nutzung der Standfläche einen wesentlichen Beitrag zur Ausgestaltung des Münchner-Festivals.

Mit der Renault Z.E.VOLUTION Tour zeigt und erläutert der französische Hersteller von Mai bis Juli 2015 in fünf deutschen Großstädten seine elektrischen Mobilitätskonzepte. Die Renault Produktreihe Z.E. steht für Zero Emission, Null Emissionen im Fahrbetrieb. Um die vielen allgemeinen Fragen zu den Möglichkeiten des Autofahrens mit elektrischem Antrieb zu beantworten und um die drei vollelektrischen Fahrzeugmodelle der Renault Z.E. Palette zu präsentieren, wird ein mobiles Containermodul mit verglastem Obergeschoss als Renault Z.E.ERFAHRIUM eingesetzt. Dort können Interessenten auf eigene Faust oder im Kontakt mit den Renault Z.E. Spezialisten viel zum Thema Elektromobilität erfahren, an einem Gewinnspiel teilnehmen und einen Renault TWIZY gewinnen, eine Testfahrt erleben oder sich ganz einfach nur das bunte Treiben auf dem Corso Leopold von oben anschauen. Die Renault Z.E.VOLUTION Tour ist crossmedial ausgelegt. Sie wird über die Microsite www.zevolution.de sowie auf www.facebook.com/RenaultZEvolution auch Online durchgeführt.

Das dem Renault Z.E.ERFAHRIUM zugrunde liegende, 15 Tonnen schwere Containermodul mit einer Innenfläche nach Aufbau von rund 40 qm auf 2 Etagen ist eine Sonderanfertigung. Das Modul wurde mit der ersten Renault Z.E.VOLUTION Tour erstmalig im Herbst 2014 für eine Automotive-Roadshow eingesetzt. So unterstreicht Renault den visionären Ansatz der neuen, klimafreundlichen Mobilitätskonzepte. Die Renault Z.E.VOLUTION Tour wird zur Wissensvermittlung vor allem rund um den praktischen Fahrzeugbetrieb von Elektrofahrzeugen in Deutschland beitragen. Die kürzlich erzielte Reichweitensteigerung des Renault ZOE auf 240 Kilometer (1) deckt z. B. die überwiegende Mehrheit der Pendelverkehre ab. Mit einem Elektrobonus in Höhe von 5.000 € für den Zoe (2) fördert Renault zudem die Bereitschaft, auf ein elektrisches Fahrzeug umzusteigen, und setzt sich auch damit für das Ziel der Bundesregierung ein, mit 1 Mio. zugelassener Elektrofahrzeuge bis 2020 einen unverzichtbaren Beitrag zur Erreichung von Klimazielen zu leisten.

Über eine redaktionelle Berücksichtigung würden wir uns freuen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartnerin unserer PR-Agentur.

Die RENAULT RETAIL GROUP ist die in 12 europäischen Ländern vertretene Vertriebsgesellschaft der Renault Gruppe. Als zweitgrößte Automobilvertriebsgruppe Europas bietet die Renault Retail Group auch in Deutschland alle Vorteile einer erfolgreichen Struktur auf internationalem Niveau. Dazu gehören eine kompetente und persönliche Beratung sowie mehrfach ausgezeichnete Serviceleistungen rund um die Fahrzeuge der Marken Renault und Dacia. Die Renault Niederlassung München beschäftigt an zwei Standorten fast 100 Mitarbeitern und 7 Auszubildende.

Firmenkontakt
Renault Retail Group München GmbH
Thomas Zanzinger
Frankfurter Ring 71
80807 München
089 – 3509010
kontakt@renault-muenchen.de
http://www.renault-muenchen.de

Pressekontakt
Federstein GmbH
Julia Auel
Weiherstraße 38
53111 Bonn
0228 – 9095330
0228 – 9095311
julia.auel@federstein.com
http://www.federstein.com

Quelle: pr-gateway.de

Shopsuche als Multimarketing-Tool

EU-Versandapotheke setzt auf Aposearch-Engine von Mauve

Shopsuche als Multimarketing-Tool

Essen, 14. Mai 2015******Der führende Anbieter für Online Apotheken-Versandhandelslösungen, die Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG, hat eine speziell auf die Anforderungen eines Apotheken-Webshops zugeschnittene Shopsuche entwickelt. Der SpeedFinder.de berücksichtigt die Begrifflichkeiten und sprachlichen Besonderheiten der pharmazeutischen Industrie und ist für die Arbeit mit apothekenspezifischen Suchkriterien (PZN, ABDA Artikelinformationen, Nachfolgeartikel) voroptimiert. Dadurch liefert die neue Apotheken-Shopsuche Treffer sowohl bei der Suche über den Medikamentennamen oder die PZN als auch bei der Suche nach Herstellern, Wirkstoffen, Anwendungshinweisen, Darreichungsformen oder Erkrankungen.

Der Branchen-Fokus sowie die Schnelligkeit und die Möglichkeiten, die Conversion Rate zu steigern, überzeugten auch Thomas Hierl von der EU-Versandapotheke auf Anhieb, sodass er den SpeedFinder sofort für die EU-Versandapotheke installieren ließ. “Eine gute Shopsuche ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg eines Shops. Einerseits sollten Shop-Besucher den gewünschten Artikel schnell und einfach finden, sonst verlassen sie sofort wieder den Shop. Andererseits sollte eine gute Shopsuche dem Shop-Betreiber die Möglichkeit bieten, besonders margenträchtige Produkte in den Vordergrund stellen zu können und so die Conversion Rate zu steigern. Der neue SpeedFinder ist durch die konsequente Umsetzung der apothekenspezifischen Anforderungen die ideale Shopsuche für jeden Apotheken-Webshop. Auch lässt er durch seine Möglichkeiten zur individuellen Kampagnensteuerung und -auswertung aus Sicht eines professionellen Apothekenmarketings keine Wünsche offen”.

Bereits nach der Eingabe der ersten drei Buchstaben liefert der SpeedFinder.de die ersten Treffer. Fährt der Shopbesucher mit seiner Mouse über eins der vorgeschlagenen Medikamente, werden in einem Fenster daneben ein Foto des Produktes und die Bezeichnung des Medikaments, die Produktnummer, der aktuelle Preis, eventuelle Preisvorteile und die Ersparnis angezeigt. Neben dem Produktvorschlag stehen zur weiteren sinnvollen Eingrenzung des Suchergebnisses die Bereiche “Hersteller”, “Preis”, “Eigenschaften” oder “Warengruppen” zur Auswahl. Durch die zur Auswahl stehenden Eingrenzungsmöglichkeiten finden Shopbesucher schnell und zielsicher den richtigen Artikel.

Mit dem SpeedFinder lässt sich aber auch über die Shopsuche die Conversion Rate beeinflussen. Eine professionelle Kampagnensteuerung erlaubt eine zielgerichtete Ansprache potenzieller Kunden über spezielle Angebote und Informationen, mit der sich der Umsatz effektiv steigern lässt. Im Backend für die Verwaltung können die Suche konfiguriert und die Kampagnen verwaltet und ausgewertet werden. Über die Kampagnenkonfiguration können die Gültigkeitsdauer und die Anzeigebedingungen (“entspricht Suchwort”, “enthält Suchwort”, “immer anzeigen”) eingestellt, eine Weiterleitung auf andere Webseiten eingerichtet, bestimmte Artikel gepusht, eine Feedbackfunktion eingebunden und eine Auswertung der Kampagne vorgenommen werden.

Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG
Die Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG, 1999 von Christan Mauve gegründet, mit Sitz in Essen und 31 Mitarbeitern, ist laut der Studie \\\\\\\\\\\\\\\”Online Apotheken-Versandhandel 2013\\\\\\\\\\\\\\\” der Marktführer bei Softwarelösungen für den Apotheken-Versandhandel. Beim M-Aposhop Local und M-Aposhop Enterprise handelt es sich um modulare Cloud-basierte Apotheken-Lösungen zur Abwicklung von Versandhandelsaufträgen mit direkter Anbindung an das von Trusted Shops vorzertifizierte Mauve Webshop System. Die speziell auf die Bedürfnisse von Apothekern zugeschnittenen, intuitiv zu bedienenden eCommerce-Lösungen sind einserseits für einen schnellen und einfachen Einstieg in den regionalen Apothekenversand/Botendienst und andererseits durch den hohen Automatisierungsgrad, die modulare Erweiterbarkeit, die Möglichkeiten des Multi-Channel-Vertriebs und Multi-Channel-Marketings für einen professionell betriebenen bundesweiten Versandhandel konzipiert. Die Mauve eigene Virtual Private Cloud garantiert im Rahmen der Webhosting-Architektur eine hohe Verfügbarkeit und Performance der gehosteten Webshops. Zu den Kunden zählen u.a. n-tv-Testsieger EU Versandapotheke, Bodyguard Apotheke, Ayvita, CuraVendi, Almedica, Delmed, Bio-Apo und die Bahnhof Apotheke Kempten.

Kontakt
Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG
Dr. Alfried Große
Laurentiusweg 83
45276 Essen
0201-43791838
presse@mauve.de
http://www.mauve.eu

Quelle: pr-gateway.de

Perioperatives Fast-Track-Programm führte bei Einbeziehung von Masimo PVI zu einer signifikanten Reduzierung der Aufenthaltsdauer, Komplikationen und Kosten

Perioperatives Fast-Track-Programm führte bei Einbeziehung von Masimo PVI zu einer signifikanten Reduzierung der Aufenthaltsdauer, Komplikationen und Kosten

(Mynewsdesk) NEUCHATEL, SWITZERLAND — (Marketwired) — 05/14/15 — Masimo (NASDAQ: MASI) teilte heute mit, dass eine im Journal of the American College of Surgeons veröffentlichte Untersuchung zeigt, dass die Implementierung eines interdisziplinären perioperativen Fast-Track-Protokolls, das ein intraoperatives Flüssigkeitsmanagement mithilfe eines zielgerichteten Algorithmus unter Verwendung von Masimo PVI(R) einbezieht, zu einer signifikanten Reduzierung der Krankenhaustage, Komplikationsraten und Kosten bei Patienten führte, die sich einer offenen und laparoskopischen kolorektalen Chirurgie unterzogen.(1)

Der nichtinvasive PVI von Masimo dient der Messung dynamischer Veränderungen des Perfusionsindex, die während eines oder mehrerer vollständiger Atemzyklen auftreten.

In der retrospektiven Studie zum Fast-Track-Programm am Universitätsklinikum der University of Virginia (UVA) verglichen Dr. Robert Thiele und seine Mitarbeiter die Behandlungsergebnisse bei 109 Patienten, die im Rahmen des neuen Programms behandelt wurden, mit den Daten von 98 konsekutiven Patienten, die vor Implementierung des Programms behandelt wurden. Das Fast-Track-Programm umfasste die Aufnahme eines Kohlenhydratgetränks zwei Stunden vor der Operation, den präoperativen Einsatz multimodaler Analgesika, eine zielgerichtete Therapie mit Anwendung des PVI von Masimo, eine intraoperative, niedrig dosierte rückenmarksnahe Morphinanalgesie, begrenzte intraoperative Verabreichung von Opiaten, intraoperative Ketamin- und Lidocain-Infusionen (bis 48 Stunden nach der Operation), frühe Mobilisierung und orale Aufnahme nach der Operation.

Die Forscher konnten feststellen, dass die im Rahmen des Fast-Track-Programms behandelten Patienten (im Vergleich zur nach Pflegestandard betreuten Gruppe) folgende Merkmale aufwiesen:

* Der Krankenhausaufenthalt verkürzte sich im Durchschnitt um 2,3 Tage (4,6 +/- 3,6 vs 6,8 +/- 4,7, p = 0,0002).

* Reduzierung der durchschnittlichen direkten Kosten ($13.306 vs $20.435, entspricht Einsparungen in Höhe von $777.061 bei einer Gruppe von 109 Patienten und p

* Weniger Wundinfektionen (7,3% vs 20,4%, p = 0,008).

* Geringere Verabreichung von Flüssigkeit (848 mL vs 2733 mL, p

* Niedrigere Menge an Morphinäquivalenten im Krankenhaus (63,7 mg vs 281 mg, p

* Die allgemeine Zufriedenheit stieg vom 26. Perzentil (Prozentrang) auf das 59. Perzentil.

* Das Gefühl der Patienten, den richtigen Zeitpunkt der Entlassung aus dem Krankenhaus erreicht zu haben, stieg vom 41. auf das 99. Perzentil.

* Die Zufriedenheit mit dem Schmerzmanagement stieg vom 43. auf das 98. Perzentil.

* Die Wahrscheinlichkeit einer Weiterempfehlung des Krankenhauses durch die Patienten stieg vom 32. auf das 89. Perzentil.

Die Forscher stellten u.a. fest: “Eine durchschnittliche Verkürzung des Krankenhausaufenthalts um 2,3 Tage entspricht bei 109 Patienten, die im Rahmen des Fast-Track-Protokolls behandelt wurden, einer Gesamtanzahl von 261 Belegungstagen. Berücksichtigt man, dass die durchschnittliche institutionelle Aufenthaltsdauer am Uniklinikum der UVA etwa 5,5 Tage beträgt, folgt daraus, dass das Universitätsklinikum in diesem Zeitraum als direkte Folge des Fast-Track-Protokolls 47,5 zusätzliche Patienten aufnehmen konnte.”

Die Studie kommt zu dem Schluss: “Die Implementierung eines Protokolls für Fast-Track-Programme führte zu einer verbesserten Patientenzufriedenheit und einer signifikanten Reduzierung der Dauer von Krankenhausaufenthalten, Komplikationsraten und der Kosten bei Patienten, die sich einer offenen und laparoskopischen kolorektalen Chirurgie unterzogen. Diese Daten belegen, dass kleine Investitionen im perioperativen Umfeld zu enormen Kosteneinsparungen führen können.”

1 Thiele, R. H., Rea, K. M., Turrentine, F. E., Friel, C. M., Hassinger, T. E., Goudreau, B. J., Umapathi, B. A., Kron, I. L., Sawyer, R. G., Hedrick, T. L.: “Standardization of Care: Impact of an Enhanced Recovery Protocol on Length of Stay, Complications, and Direct Costs after Colorectal Surgery”. In: Journal of the American College of Surgeons (2015), Erscheinungsdatum: 10.1016/j.jamcollsurg.2014.12.042.

Über Masimo Masimo (NASDAQ: MASI) ist international führend in Technologien für die innovative, nicht-invasive Überwachung zur signifikanten Verbesserung der Patientenversorgung — zur Hilfe bei der Lösung “unlösbarer” Probleme. 1995 führte das Unternehmen die erste Pulsoxymetrie bei Bewegung und die Low Perfusion Pulsoxymetrie ein, die als Masimo SET(R) bekannt ist und Fehlalarme praktisch verhinderte und die Fähigkeit der Pulsoxymetrie verbesserte, bei der Erkennung lebensbedrohlicher Ereignisse zu helfen. Mehr als 100 unabhängige und objektive Studien haben gezeigt, dass Masimo SET(R) anderen Pulsoxymetrie-Technologien überlegen ist, selbst unter den größten Herausforderungen im klinischen Geschehen, sogar bei Bewegung des Patienten und niedriger Peripherieperfusion. Im Jahr 2005 brachte Masimo die rainbow SET(R) Pulse CO-Oxymetry(TM) genannte Technologie auf den Markt. Sie erlaubt das nicht-invasive und kontinuierliche Monitoring der Blutbestandteile, die bis dahin nur mit invasiven Verfahren gemessen werden konnten, darunter Gesamthämoglobin (SpHb(R)), Sauerstoffsättigung (SpOC(TM)), Carboxyhämoglobin (SpCO(R)), Methämoglobin (SpMet(R)) und den PVI(R)-Index, zusätzlich zur SpO2-Messung, Pulsfrequenz und dem Perfusionsindex (PI). Weitere Informationen über Masimo und seine Produkte finden Sie unter www.masimo.com. @Masimoinnovates

Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen gemäß der Definition in Artikel 27A des US-Wertpapierhandelsgesetzes von 1933 und Artikel 21E des US-Börsengesetzes von 1934 in Verbindung mit dem US-Gesetz zur Reform der Streitverfahren bei privaten Wertpapieren von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stützen sich auf derzeitige Erwartungen zu zukünftigen Ereignissen, die uns betreffen, und unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die alle nur schwer vorherzusehen sind und von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen und dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse als Folge verschiedener Risikofaktoren wesentlich und nachteilig von den Ergebnissen abweichen, die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken hinsichtlich unserer Annahmen zur Wiederholbarkeit klinischer Studienergebnisse, die mit Masimo PVI erhalten wurden, Risiken hinsichtlich unserer Überzeugung, dass PVI eine benutzerfreundliche und kostengünstige Messung ermöglicht, um zu beurteilen, ob Patienten von einer Flüssigkeitsadministration profitieren werden, Risiken hinsichtlich unserer Annahmen, dass PVI eine personalisierte und zielgerichtete Flüssigkeitstherapie ermöglicht, sowie andere Faktoren, die im Abschnitt “Risikofaktoren” unseres jüngsten Berichts erläutert werden, der bei der Wertpapier- und Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde und der kostenlos auf der Website der SEC unter www.sec.gov bereitsteht. Wir sind zwar der Meinung, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen angemessen sind, wir wissen jedoch nicht, ob unsere Erwartungen sich auch als richtig erweisen werden. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stehen ausdrücklich und in ihrer Gesamtheit unter dem vorstehenden Vorbehalt. Es wird empfohlen, diese zukunftsgerichteten Aussagen mit der notwendigen Vorsicht zu bewerten, da diese lediglich den Stand bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Erklärung widerspiegeln. Wir übernehmen keine Verpflichtung, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen oder die “Risikofaktoren”, die in unserem jüngsten, bei der SEC eingereichten Bericht enthalten sind, zu aktualisieren, zu ändern oder zu erläutern. Dies gilt sowohl infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gründe, sofern wir nicht nach geltendem Wertpapierrecht dazu verpflichtet sind.

Masimo, SET, Signal Extraction Technology, Improving Patient Outcome and Reducing Cost of Care… by Taking Noninvasive Monitoring to New Sites and Applications, rainbow, SpHb, SpOC, SpCO, SpMet und PVI sind Marken oder eingetragene Marken von Masimo.

Pressekontakt:
Mike Drummond
Masimo Corporation
(949) 297-7434
mdrummond@masimo.com

=== Perioperatives Fast-Track-Programm führte bei Einbeziehung von Masimo PVI zu einer signifikanten Reduzierung der Aufenthaltsdauer, Komplikationen und Kosten (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/fb2hrk

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/perioperatives-fast-track-programm-fuehrte-bei-einbeziehung-von-masimo-pvi-zu-einer-signifikanten-reduzierung-der-aufenthaltsdauer-komplikationen-und-kosten

Kontakt
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Quelle: pr-gateway.de

Rubicon sichert sich Kreditfazilität von CPPIB Credit Investments Inc. in Höhe von 50 Mio. USD

Rubicon sichert sich Kreditfazilität von CPPIB Credit Investments Inc. in Höhe von 50 Mio. USD

(Mynewsdesk) TORONTO, ONTARIO — (Marketwired) — 05/14/15 — Die Rubicon Minerals Corporation (TSX: RMX)(NYSE MKT: RBY) (“Rubicon” oder das “Unternehmen”) hat eine Finanzierungsvereinbarung mit CPPIB Credit Investments Inc. (“CPPIB”), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Canada Pension Plan Investment Board, zur Bereitstellung einer gesicherten Kreditfazilität (die “Kreditfazilität”) in Höhe von 50 Mio. USD unterzeichnet. Der Erlös aus dieser Kreditfazilität wird für die Entwicklung des Phoenix Gold-Projekts (das “Projekt”) und die Bereitstellung des erforderlichen Betriebskapitals und der Flexibilität verwendet, um das Projekt während der Anlaufphase bis hin zur wirtschaftlichen Produktion optimal umzusetzen.

“Wir freuen uns, bekanntgeben zu können, dass Canada Pension Plan Investment Board sich entschieden hat, in Rubicon zu investieren”, sagte Michael A. Lalonde, President und CEO von Rubicon. “Diese Finanzierung steht im Einklang mit unserem Ansatz, während und nach der Anlaufphase eine starke Bilanz vorzeigen zu können. Das Verfahren zur Inbetriebnahme der Aufarbeitungsanlage ist weit vorangeschritten. Wir haben bereits damit begonnen, mineralisiertes Gestein mit niedrigem Erzgehalt aufzubereiten. Diese Arbeiten werden im zweiten Halbjahr fortgesetzt, um eine Feinabstimmung des Aufarbeitungskreislaufs vornehmen zu können. Wir befinden uns weiterhin im Zeitplan, um wie geplant Mitte 2015 mit der Goldförderung beginnen zu können.”

Kreditfazilität

Die Kreditfazilität hat eine Laufzeit von 5 Jahren, die am 12. Mai 2020 endet, wobei der gesamte Nominalbetrag an diesem Stichtag rückzahlbar ist. Die Kreditfazilität hat einen jährlichen Zinssatz von 7,5%, der mit Zinseszins vierteljährlich zu entrichten ist. Das Unternehmen hat in Anbetracht der Bewilligung dieser Kreditfazilität 10.000.000 Optionsscheine für CPPIB emittiert. Jeder Optionsschein berechtigt CPPIB, in einem Zeitraum von 5 Jahren nach dem Abschlussdatum eine Stammaktie von Rubicon zu einem Ausübungspreis von 1,715 CAD zu erwerben, was einem Bonus von 30% gegenüber dem volumengewichteten mittleren 5-Tages-Preis der Rubicon-Aktie an der Toronto Stock Exchange zum Abschlussdatum entspricht. Die mit diesen Optionsscheinen erwerbbaren Stammaktien entsprechen ungefähr 2,5% der ausgegebenen und umlaufenden Rubicon-Aktien. Rubicon hat im Rahmen der Kreditfazilität insgesamt 50 Mio. USD erhalten (abzüglich anfallender Gebühren).

Über Rubicon Minerals Corporation

Rubicon Minerals ist ein aufstrebender Goldproduzent, der sich darauf konzentriert, den Unternehmenswert durch die Steigerung des frei verfügbaren Cashflow in risikoarmen Bereichen zu erhöhen. Das Unternehmen handelt verantwortungsvoll, um sich das Vertrauen und die Unterstützung der Bevölkerung vor Ort zu sichern. Rubicon konzentriert sich auf den Abschluss und die Inbetriebnahme seines Phoenix Gold-Projekts in Red Lake in der kanadischen Provinz Ontario. Unter Berücksichtigung der aktuellen Prognosen soll die anfängliche Goldförderung wie geplant bis Mitte 2015 eingeleitet werden. Für das Goldprojekt Phoenix wurden bereits alle Genehmigungen zur Aufnahme des geplanten Förderbetriebs mit 1250 t/Tag erteilt. Darüber hinaus kontrolliert Rubicon im ertragreichen Goldgebiet Red Lake über 260 Quadratkilometer an Liegenschaften, die sich hervorragend für eine Exploration eignen, und Beteiligungen an Liegenschaften mit Mineralvorkommen von ungefähr 900 Quadratkilometern in dem aufstrebenden Long Canyon-Goldbezirk, der im gemeinsamen Grenzgebiet der US-Bundesstaaten Nevada und Utah liegt. Die Aktien von Rubicon sind an der NYSE MKT (RBY) und der Toronto Stock Exchange (RMX) gelistet.

RUBICON MINERALS CORPORATION

Mike Lalonde, President und CEO

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen und weitere Warnhinweise

Zukunftsorientierte Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die als “zukunftsgerichtete Aussagen” und als “zukunftsgerichtete Informationen” (gemeinsam als “zukunftsgerichtete Aussagen” bezeichnet) im Sinne der Bestimmungen in den kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen gelten. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung umfassen u.a. auch Aussagen zur erwarteten Nutzung des Erlöses aus der Kreditfazilität und zum geplanten Start der anfänglichen Produktion, die Mitte 2015 eingeleitet werden soll.

Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Meinungen und Einschätzungen der Geschäftsführung zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sie stellen den aktuellen Wissensstand der Geschäftsführung dar und basieren auf Daten und Annahmen, die sie als vernünftig erachtet. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen unter anderem auf folgenden Annahmen: die Nachfrage nach Gold und Lagerstätten von unedlen Metallen wird sich wie prognostiziert entwickeln, der Goldpreis bleibt auf einer Höhe, die eine Wirtschaftlichkeit des Phoenix-Goldprojekts gewährleistet; die Pläne zum Betrieb und Kapital werden nicht durch Probleme gestört, wie z.B. mechanische Ausfälle, Stromausfälle, Arbeitnehmerunruhen oder widrige Witterungsbedingungen; Rubicon hält seinen geschätzten Zeitplan für die Entwicklung des Phoenix-Goldprojekts ein; Rubicon wird weiterhin in der Lage sein, ausgebildetes Personal einzustellen und zu halten; die Schätzung zur Erzlagerstätte, die in der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (“PEA”) mit Wirksamkeitsdatum vom 25. Juni 2013 offengelegt wurde (mit Ausgabedatum 28. Februar 2014), realisiert sich; und es treten keine wesentlichen unerwarteten Veränderungen bei den Energie- oder Versorgungskosten oder bei den in der PEA veröffentlichten Kapital- und Betriebskostenschätzungen für die Vorproduktionsphase auf.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und sonstige Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Rubicon wesentlich von künftigen Ergebnissen, Leistungen und Erfolgen abweichen können, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder implizit ausgedrückt werden. Zu diesen Faktoren gehören u.a.: mögliche Abweichungen in der Mineralisierung, dem Erzgehalt oder den Abbauwerten; die tatsächlichen Ergebnisse der derzeitigen Explorationstätigkeiten; die tatsächlichen Ergebnisse von Sanierungsarbeiten; Schlussfolgerungen aus zukünftigen wirtschaftlichen Bewertungen und Studien; Änderungen der Projektparameter mit fortschreitender Verfeinerung der Pläne; Geräteausfälle oder Prozesse, die nicht wie erwartet funktionieren; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie; Verzögerungen und andere Risiken in Zusammenhang mit Bauvorhaben und dem operativen Betrieb; zeitliche Planung und Erhalt der behördlichen Genehmigungen; die Fähigkeit von Rubicon und anderen relevanten Parteien, die behördlichen Bestimmungen einzuhalten; die Verfügbarkeit von Finanzierungen für die geplanten Transaktionen und Programme zu annehmbaren Bedingungen; die Fähigkeit von Drittdienstleistern zur Bereitstellung von zeitgerechten Dienstleistungen zu annehmbaren Bedingungen; Marktlage sowie allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Faktoren.

Die PEA ist vorläufiger Natur, da sie Angaben zu vermuteten Mineralressourcen enthält, die aus geologischer Sicht als zu spekulativ gelten, um wirtschaftlich gesehen als Mineralreserven eingestuft werden zu können. Es besteht keine Sicherheit, dass die PEA realisiert wird. Mineralressourcen, bei denen es sich nicht um Mineralreserven handelt, besitzen keine nachgewiesene Wirtschaftlichkeit. Die Mengen und Erzgehalte der in der PEA angeführten vermuteten Ressourcen sind nicht zuverlässig. Die bisher durchgeführten Explorationen reichen nicht aus, um diese vermuteten Ressourcen als angedeutete oder gemessene Ressourcen zu definieren.

Beachten Sie bitte, dass bestimmte, in dieser Pressemitteilung angegebene Informationen ihrer Natur nach vorläufig sind. Es gibt keine Gewissheit, dass eine potenzielle Grube auch realisiert wird. Eine Entscheidung hinsichtlich des Minenbetriebs, die nicht auf einer Machbarkeitsstudie beruht, welche die wirtschaftliche und technische Machbarkeit des Projekts nachweist, bietet keine angemessene Darstellung der erhöhten Ungewissheit und der spezifischen Risiken, die mit einer derartigen Produktionsentscheidung einhergehen. Obwohl noch keine Produktionsentscheidung getroffen wurde, bestehen dennoch inhärente Risiken im Verlauf der Projektentwicklung und der Projektplanung des Unternehmens, darunter unter anderem: Prognosen zum Goldpreis, Überschreitung der erwarteten Kapitalkosten, Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte, Einhaltung von Umweltauflagen, Angelegenheiten mit den Gemeinden vor Ort, Schätzung der potenziellen Betriebskosten, Abbaukosten, Entwicklungskosten, Untertagebergbau und geotechnische Risiken, Metallgewinnung, Aufbereitungskosten und damit verwandte Angelegenheiten.

Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist Rubicon nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren ? weder infolge von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder Ergebnissen noch aus anderen Gründen. Es besteht keine Gewissheit, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen vorausgesetzten abweichen können. Die Leser werden folglich dazu aufgefordert, zukunftsgerichtete Aussagen mit Vorsicht zu behandeln.

Warnhinweis an US-amerikanische Leser hinsichtlich Schätzungen von angedeuteten und vermuteten Ressourcen

In dieser Pressemitteilung werden eventuell die Begriffe “gemessene”, “angedeutete” und “vermutete” Mineralressourcen verwendet. Das Unternehmen weist Investoren aus den USA darauf hin, dass diese Begriffe von den Canadian Securities Administrators anerkannt und verlangt werden, jedoch von der US-Börsenaufsicht SEC nicht anerkannt werden. Die Schätzungen zu “gemessenen”, “angedeuteten” und “vermuteten” Mineralressourcen sind hinsichtlich ihrer Existenz und Wirtschaftlichkeit ihrer Erschließung mit größerer Unsicherheit behaftet als Schätzungen zu sicheren oder wahrscheinlichen Reserven. Die Schätzungen zu “vermuteten” Ressourcen sind hinsichtlich ihrer Existenz und Wirtschaftlichkeit ihrer Erschließung mit deutlich größerer Unsicherheit behaftet als Schätzungen zu anderen Ressourcenkategorien. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle oder ein Teil der “gemessenen”, “vermuteten” oder “angedeuteten” Mineralressourcen in eine höhere Kategorie eingestuft werden können.

Gemäß den kanadischen Bestimmungen dürfen Schätzungen von “vermuteten Mineralressourcen” außer in wenigen Fällen, z.B. unter bestimmten Umständen in einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung, nicht die Grundlage von Machbarkeits- bzw. vorläufigen Machbarkeitsstudien oder anderen wirtschaftlichen Studien bilden. Die US-Börsenaufsicht SEC erlaubt es Emittenten normalerweise nur über Mineralisierungen zu berichten, die keine “Reserven” darstellen, wenn Tonnagen und Erzgehalte ohne Bezug auf Maßeinheiten angegeben werden. Nach den US-Standards kann eine Mineralisierung nicht als “Reserve” eingestuft werden, wenn nicht festgestellt wurde, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Reservenschätzung wirtschaftlich und rechtmäßig produziert oder abgebaut werden könnte. Investoren aus den USA werden darauf hingewiesen, dass nicht vorausgesetzt werden kann, dass “gemessene”, “vermutete” oder “angedeutete” Ressourcen teilweise oder vollständig vorhanden sind und die wirtschaftlichen oder rechtlichen Voraussetzungen für deren Abbau vorliegen. Die Informationen bezüglich Beschreibungen der Mineralisierungen und Ressourcen in diesem Dokument sind nicht unbedingt mit den Informationen vergleichbar, die US-Unternehmen gemäß den Berichts- und Offenlegungsanforderungen der SEC veröffentlichen.

Mineralressourcen

Mineralressourcen, bei denen es sich nicht um Mineralreserven handelt, besitzen keine nachgewiesene Wirtschaftlichkeit. Die Schätzung von Mineralressourcen kann durch Umwelteinflüsse, Genehmigungsverfahren, Gesetze, Ansprüche, Besteuerung, sozio-politische Einflüsse, Marktbedingungen oder andere Aspekte wesentlich beeinflusst werden. Die Mengen und Erzgehalte der in dieser Schätzung angeführten vermuteten Ressourcen sind nicht zuverlässig. Die bisher durchgeführten Explorationen reichen nicht aus, um diese vermuteten Ressourcen als angedeutete oder gemessene Ressourcen einzuordnen. Es kann nicht vorausgesetzt werden, dass die weitere Exploration eine Hochstufung der Ressourcen in die Kategorien “angedeutet” oder “gemessen” ermöglichen wird. Die Einbeziehung vermuteter Mineralressourcen ist geologisch betrachtet zu spekulativ, um diese Ressourcen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu bewerten und als Mineralreserven einstufen zu können. Die Angaben zu den Mineralressourcen in dieser Pressemitteilung beruhen auf den CIM-Standards.

Qualifizierte Personen

Der Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Howard Bird (B.Sc., P.Geo.), Vice President für Exploration, und Mark Ross (B.Sc., P.Geo.), Chief Mine Geologist, für Rubicon durchgelesen und genehmigt. Beide sind qualifizierte Personen gemäß NI 43-101.

Die Toronto Stock Exchange hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Fehlerfreiheit oder Angemessenheit dieser Meldung.

Kontaktinformation:
Rubicon Minerals Corporation
Allan Candelario
Vice President, Investorbeziehungen
+1 (416) 766-2804
ir@rubiconminerals.com
www.rubiconminerals.com

=== Rubicon sichert sich Kreditfazilität von CPPIB Credit Investments Inc. in Höhe von 50 Mio. USD (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/an8nr4

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/rubicon-sichert-sich-kreditfazilitaet-von-cppib-credit-investments-inc-in-hoehe-von-50-mio-usd

Kontakt
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Quelle: pr-gateway.de

Das perfekte Objektiv für die eigene Systemkamera

Tipps für Profi-und Hobbyfotografen

Das perfekte Objektiv für die eigene Systemkamera

Spiegellose Systemkameras liegen hoch im Trend. Schnell wird nach dem Kauf die Frage nach weiteren Objektiven laut. Da stellt sich die Frage, worauf man beim Objektivkauf unbedingt achten muss.

Verschiedene Punkte müssen dabei berücksichtigt werden. Onkel Zoom http://www.onkel-zoom.com verrät, auf was zu achten ist!

Das Budget

Wie viel Geld steht mir zur Verfügung? Vor dem Kauf und der Suche nach einem passenden Objektiv sollte man sich diese nicht ganz unerhebliche Frage stellen und sich einen ungefähren Rahmen vorgeben. Was bringt es, wenn man ein superscharfes Objektiv hat, sich dafür aber verschuldet oder mit der Familie nicht mehr in den Urlaub fahren kann, wo das Objektiv prächtig einsetzbar wäre?

Auch wenn die Vielfalt der Objektive für Systemkameras bei den allermeisten Herstellern noch die Anzahl der DSL-Objektive weit unterschreitet, so stehen doch eine Menge Objektive zur Auswahl. Die Frage nach dem richtigen wird von den Lieblingsmotiven beantwortet.

Eine Frage der Brennweite

Die Frage nach der benötigten Brennweite ist essentiell. Möchte man zum Beispiel Landschaften fotografieren, so ist hierfür ein Weitwinkel optimal. Zwar erzeugen auch Teleobjektive teilweise einen interessanten Look, sind in diesem Bereich der Fotografie doch eher eine Seltenheit. Bei Weitwinkelobjektiven ist die Schärfe bei Offenblende nicht sonderlich beachtenswert, denn man fotografiert meist eh abgeblendet, auf Blende 8-13, wo die Schärfe deutlich zunimmt.

Da jedem meist vorher schon klar ist, welche Brennweiten er einsetzen wird, kommen wir nun zu einem weiteren wichtigen Punkt.

In der Tat ein wichtiges Thema bei Indoor-Aufnahmen und Portrait-Fotografie ist die maximale Offenblende. Kann man auf die Zoomfunktion verzichten, sollte man sich eine Festbrennweite gönnen. Belohnt wird man dabei mit einer fantastischen Schärfe und einer großen Offenblende, die für das Spiel mit einer geringen Schärfentiefe und für rauscharme Bilder prädestiniert ist.

Der Formfaktor

Schlussendlich sollte man sich noch über Größe und Gewicht Gedanken machen. Denn bei den Meisten sind die kompakten Abmaße einer Systemkamera kaufentscheidend. Doch wenn man diese dann mit einem sperrigen Objektiv zunichtemacht, hat man wenig vom kompakten Kamera-Body.

Ideal für das Hosentaschenformat sind sogenannte Pancake-Objektive. Sie sind besonders flach und gehören zu den Festbrennweiten. Demzufolge bringen sie die entsprechenden Vorteile neben der flachen Bauweise mit sich. Besonders für die Reise- und Street-Fotografie eignen sie sich dank Kompaktheit und unauffälligem Auftreten.

Einen Überblick über die besten Objektive für Systemkameras gibt es bei Onkel Zoom http://www.onkel-zoom.com

Onkel Zoom – Das Oberhaupt der Foto- und Videotechnik-Shoppingfamilie.

Ein Synonym für den Austausch, das gemeinsame Einkaufen und Sparen für Foto- & Videografen. Hier findest du die besten Deals für deine Wunschtechnik und das zum Familienpreis.

Onkel Zoom hat für viele Produkte spezielle Gruppenrabatte vereinbart, von denen jedes einzelne Familienmitglied profitiert. Durch den Nachlass bei diesen größeren Stückzahlen, die wir bei Hersteller/Lieferanten bekommen, sparst du bis zu 60% gegenüber dem Normalpreis (UVP)!

Kontakt
Zoom Social Commerce GmbH
Sven Umlauf
Münsterstrasse 330
40470 Düsseldorf
02114369123
umlauf@zoom-sc.com
http://www.onkel-zoom.com

Quelle: pr-gateway.de

Übersetzungen direkt in InDesign sind kein Hexenwerk

Voraussetzung sind DTP-Kenntnisse und das richtige CAT-Tool

Übersetzungen direkt in InDesign sind kein Hexenwerk

Renate Gade, DTP-Spezialistin bei der WIENERS + WIENERS GmbH

Immer mehr Marketing-Abteilungen und Werbeagenturen arbeiten mit Adobe InDesign. Denn das Layout- und Satzprogramm bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Und ansprechend gestaltete Flyer, Imagebroschüren und Produktkataloge entfalten eine besonders verkaufsfördernde Wirkung. Die Globalisierung der Wirtschaft erfordert es, dass die Unternehmen ihr gesamtes Marketing-Material auch in den Sprachen jener Länder produzieren, in denen sie tätig sind.

Da eine in InDesign gestaltete Seite aus unzähligen Textfeldern und Fotos bestehen kann, ist es möglich, eine Broschüre bis ins kleinste Detail zu layouten. Aber gerade dieser gestalterische Vorteil von InDesign bereitet vielen Übersetzern große Kopfschmerzen und führt immer wieder zu einem Scheitern des Projekts. Dabei sind die orthografische oder stilistische Überarbeitung oder die Übersetzung der Texte in InDesign kein Hexenwerk, wenn man die Prozesse kennt, die Regeln beachtet und die richtigen Tools einsetzt.

Ohne eine entsprechende Software muss der gesamte Text Textfeld für Textfeld in ein Word-Dokument übertragen werden, um übersetzt werden zu können. Danach müssen die übersetzten Absätze einzeln wieder in InDesign übernommen werden. Abgesehen vom hohen Zeitaufwand besteht dabei immer die Gefahr, dass bei den vielen Copy-and-paste-Handgriffen Textteile abgeschnitten oder vergessen werden.

Seit der Version CS4 verfügt Adobe InDesign über die Möglichkeit, die Daten im IDML-Format (IDML = InDesign Markup Language) zu exportieren. Dieses Dateiformat kann vom CAT-Tool (CAT = Computer-aided Translation) SDL Trados Studio eingelesen und bearbeitet werden, wenn es vorher korrekt exportiert wurde. Das Layout wird bei der Übersetzung beibehalten. Der Einsatz von SDL Trados und das Erfassen der Texte im Translation-Memory-System gewährleisten zudem die Einheitlichkeit der Übersetzungen.

Gleichwohl bedarf es noch einiger Vorarbeiten. Um dem Übersetzer seine Arbeit zu erleichtern, ist es sinnvoll, dass der zu übersetzende Satz innerhalb eines Segments (im Sinne eines Textbausteins) im CAT-Tool erscheint. Zu diesem Zweck müssen die IDML-Dateien so bearbeitet werden, dass sie möglichst wenig Fehlerquellen enthalten.

So sind die vom Kunden manuell gesetzten Trennstriche, Tabulatoren und Hard Returns in der Übersetzung nicht hilfreich und können komplett gelöscht werden.

Musterseiten, Ebenen und Montageflächen, die nicht zu übersetzende Texte enthalten, werden gesperrt. Unter Umständen müssen die Texte dazu erst auf eine Ebene verschoben werden, die dann gesperrt werden kann.

Generell sollten alle Ebenen, die nicht übersetzt werden sollen, gesperrt werden. Auf diese Weise werden die IDML-Dateien, die in der Regel mehrere aktive Ebenen enthalten, in ihrer Größe möglichst klein gehalten.

Wurden den Texten in einer Datei verschiedene Sprachen zugewiesen, kann die Zielsprache nach der Übersetzung nicht zugewiesen werden. Das führt zu falschen Trennungen, die ebenfalls vor dem Import in Trados korrigiert werden müssen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Kontrolle des Spacing. Sowohl Headlines als auch Fließtext können zu Gestaltungszwecken spationiert sein. Die Informationen zur Spationierung sollten notiert werden, damit das Spacing nach der Übersetzung wieder übernommen werden kann. Auch Absatzformate können nach der Übersetzung wieder eingelesen werden und weisen das gewünschte Spacing auf.

Verwendet der Kunde keine Standardschriften, kann es zu einem Übersatz kommen. Dieser wird nicht angezeigt, da er nicht mehr in die Textbox passt. Bevor der Übersatz gelöscht wird, sollte das PDF-Dokument des Kunden daraufhin kontrolliert werden, ob dieser Text tatsächlich übersetzt werden soll oder der Kunde vergessen hat, ihn zu löschen!

Probleme können auch die Funktionen Änderungsverfolgung, Notizen und Aufgaben, die seit Kurzem in InDesign zur Verfügung stehen, beim Import in das CAT-Tool bereiten. Es kommt vor, dass Texte fehlen, Texte der Notizen ebenfalls im CAT-Tool erscheinen oder die IDML-Datei zu einer Fehlermeldung in Trados führt.

Tauchen bei einer Datei Probleme auf, empfiehlt es sich, erst einmal die Schritte Änderungen annehmen und danach Änderungsverfolgung deaktivieren durchzuführen. Wurden Notizen für die Bearbeitung in InDesign angelegt, können diese Bearbeitungshinweise anstelle des Textes im Textrahmen erscheinen. Diese Notizen können gelöscht werden, da sie für die Übersetzung nicht relevant sind. Eine Fehlermeldung beim Öffnen der Datei in InDesign, die mit der Funktion Aufgaben angelegt wurde, kann ignoriert werden.

Ist die Übersetzung abgeschlossen, sollten die Texte noch einmal sorgfältig auf doppelte Wortabstände, die sprachspezifischen Richtlinien (z. B. im Französischen Wortzwischenraum vor : ; ! ?) und das Spacing überprüft werden. Nach Abschluss aller Arbeiten erhält der Kunde die übersetzten Broschüren im gewünschten Layout zurück und hat sich und seinem Grafiker Zeit, Nerven und Kosten erspart.

Die WIENERS+WIENERS GmbH mit Sitz in Ahrensburg bei Hamburg wurde 1990 gegründet und beschäftigt heute über 50 Mitarbeiter sowie weltweit mehr als 900 freie Übersetzer und Lektoren. Das Leistungsspektrum deckt die Bereiche Übersetzen, Adaptieren und Korrigieren von Texten aus Werbung, Wirtschaft, Recht, Wissenschaft und Technik ab. Die handverlesenen muttersprachlichen Übersetzer gewährleisten schnelle Übersetzungen jeglicher Texte in über 70 Sprachen. Internationale Übersetzungsstandards und ein hauseigenes Lektorat mit 17 Sprachexperten für deutsche und englische Texte garantieren allerhöchste Qualität der erbrachten Leistungen. Zu den Kunden zählen nicht nur die meisten führenden deutschen Werbeagenturen, sondern auch zahlreiche Großunternehmen aus Industrie und Wirtschaft sowie über 2.000 kleine und mittelständische Firmen.

Firmenkontakt
Wieners+Wieners GmbH
Tina Berns
An der Strusbek 12b
22926 Ahrensburg
+49 4102 235-0
info@wienersundwieners.de
http://www.wienersundwieners.de

Pressekontakt
GBS-Die PublicityExperten
Dr. Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@publicity-experte.de
http://www.publicity-experte.de

Quelle: pr-gateway.de

Ein Tool, viele Kanäle – nur drei Schritte

Steinach/St. Gallen im Januar 2014 Das neue Tool Sometoo stellt für Online Marketer und Social Media Manager eine echte Arbeitserleichterung dar. Robert Nabenhauer von Nabenhauer Consultings berichtet über die Möglichkeiten, die sich über dieses Tool eröffnen.

Das Tool Sometoo macht es möglich: Gleichzeitig vier der wichtigen Social Media Plattformen über eine Oberfläche ansteuern. Posts planen, Antworten überblicken und beantworten. Zu den angebotenen Kanälen gehören Twitter, Facebook, XING und LinkedIn. Um über alle vier Kanäle gleichzeitig eine Nachricht zu verschicken, sind in Sometoo nur drei Schritte notwendig.
Im ersten Schritt muss nach Neuanmeldung auf www.sometoo.de die Verbindung mit den Netzwerken hergestellt werden. “Das geht schnell, im Grunde dauert das keine fünf Minuten, dann sind alle vier Netzwerke aktiviert und können parallel mit neuen Nachrichten versorgt werden” beschreibt Robert Nabenhauer diese Funktion. “Anschließend können Sie direkt Nachrichten losschicken, auch terminieren und damit gezielt Informationskanäle zum richtigen Zeitpunkt bedienen, ist möglich” sagt Coach und Autor Robert Nabenhauer. Für ihn steht die möglichst einfache, zeitsparende Nutzung von Social Media Kanälen im Vordergrund. “Gerade im Mittelstand oder bei Einzelunternehmen ist schlicht keine Zeit da, um aufwendiges Social Media Monitoring zu betreiben” beschreibt Robert Nabenhauer die Notwendigkeit von zeitsparenden Tools im Online Marketing. Einfacher sei es, möglichst zentral und parallel verschiedene Portale sowohl mit Informationen zu bestücken als auch sie zu überwachen. So kann der einzelne Unternehmer passend auf Diskussionen reagieren, ohne bei vier verschiedenen Business-Portalen die Übersicht zu verlieren. Diese Überwachung der Diskussionen und die zeitnahe, persönliche Beantwortung sich daraus ergebener Fragen ist der dritte Schritt, der für Social Media Kommunikation notwendig wird. Alles kann direkt aus dem Tool heraus angegangen werden.
Für einfaches, zeit- und kostensparendes Online Marketing sieht Robert Nabenhauer Tools wie Sometoo auf dem Vormarsch, um Unternehmer oder die für das Marketing Beauftragten langfristig zu entlasten. “In meinen Coachings besprechen wir vor allem, welche Aufgaben ein Unternehmer hat. In der Regel bedeutet das, das große Ganze im Auge zu behalten, statt sich in zahlreichen Routineaufgaben zu verzetteln. Das bedeutet auch, dass möglichst Aufgaben automatisiert werden sollten. Mit Sometoo ist das möglich. In diesem Feld gibt es einige weitere hilfreiche Tools und Lösungen, um Unternehmer und Führungskräfte zu entlasten. Gleichzeitig bleibt das wichtige Marketing-Feld unter ihrer Oberaufsicht” fasst Robert Nabenhauer die Notwendigkeit von Automatisierungen im Unternehmen zusammen.

Nabenhauer Consulting entstand aus der Vision von Gründer Robert Nabenhauer und beschreitet neue Wege in der Beratung. Im Fokus steht die Beratung von Unternehmen, die sich mit umfassenden Konzepten und neuen Wegen für ihren unternehmerischen Erfolg auseinander setzen wollen. Robert Nabenhauer hat sich bereits vielfach als erfolgreicher Buchautor und Unternehmer einen Namen gemacht.

Kontakt:
Nabenhauer Consulting GmbH
Robert Nabenhauer
Weidenhofstr. 22
9323 Steinach
01805 – 55833 1
presse@nabenhauer-consulting.com
http://www.nabenhauer-consulting.com

Quelle: pr-gateway.de

Inländische Fonds professionell bewertet durch Kraus Finanz

Steinach/St. Gallen im Mai 2015 Kraus Finanz bewertet inländische Fonds und liefert die Ersteinschätzung zu Wiederverkaufsmöglichkeiten und Sicherheit.

Inländische Fonds professionell bewertet durch Kraus Finanz

Inhaber Joachim Kraus bietet mit seinen über 30 Jahren Berufserfahrung auf http://www.fondsgutachter.de ein standardisiertes Kurz-Gutachten für 250,-EUR zzgl. Mehrwertsteuer an.
Entstanden sei die Idee der Fondsgutachten, nachdem sich in über 30 Jahren Berufserfahrung die Nachfrage nach einem standardisierten Verfahren stetig erhöht habe, sagt der Inhaber Joachim Kraus. “Die Lebenssituationen ändern sich heute schneller und stärker als früher. Gemeinsam entwickelte Finanzstrategien müssen bei Trennung und Scheidung neu bewertet werden.” Zu den häufigen Gründen für ein Fondsgutachten zählen außerdem: Erbschaftsregelung und Erbschaftsfall sowie Verkaufswünsche, um über liquide Mittel zu verfügen.
Über die Webseite http://www.fondsgutachter.de kann ein einfaches Fondsgutachten gegen 250,-EUR zzgl. Mehrwertsteuer angefordert werden. Ziel ist es, Geschlossene Immobilienfonds objektiv zu bewerten. Besonders im Falle einer Erbschaftsregelung macht es Sinn, vorhandenes Fondsvermögen detailliert zu bewerten, um etwaigen Streitigkeiten der Erben vorzubeugen. Für den Auftraggeber ist die Beauftragung sehr einfach. Es werden nur der letzten Geschäftsbericht und das Emissionsprospekt benötigt. Das Gutachten wird auf einfacher Basis erstellt und liefert den Fonds-Inhabern verständliche Daten vom unabhängigen Finanzdienstleister. Da auf dem Zweitmarkt von geschlossenen Fonds in der Regel keine guten Ergebnisse für den Verkäufer erzielt werden, hilft das Fondsgutachten den tatsächlichen Wert des geschlossenen Fonds zu ermitteln und bei Verkauf über den Zweitmarkt auf Augenhöhe zu verhandeln. Tiefer gehende Gutachten liefert Joachim Kraus auf Wunsch gemäß Beauftragung.
“Die Idee war ja schon da – und dann fehlte uns aber noch der letzte Anstoß, um das Projekt nach vorn zu bringen und unseren Kunden künftig diesen Service zu bieten” verrät Finanzexperte Joachim Kraus. Aus diesem Zweck absolvierte er bei der Nabenhauer Consulting ein Tagescoaching und ließ sich über neue Marketingweg informieren. “Aktuelle Zahlen haben wir noch nicht. Aber das Gefühl nach dem Coaching war wirklich großartig: Endlich ein Ansprechpartner für neue Ideen, der diese auf Machbarkeit prüft und ehrliches Feedback gibt!” Joachim Kraus nimmt außerdem am Unternehmertreff in Frankfurt teil, der ebenfalls von der Nabenhauer Consulting Unternehmensberatung betreut und vom Inhaber Robert Nabenhauer persönlich geleitet wird.
Nabenhauer Consulting begleitet Unternehmer dabei, neue Strategien für Marketing und Vertrieb zu erarbeiten. Der Fokus liegt auf der möglichst kostengünstigen Umsetzung mithilfe von digitalen Kommunikationswegen. “30 Jahre Berufserfahrung in der Finanzbranche, aber auf dem Tagescoaching habe ich doch ab und an die Augen aufgerissen. Es gibt so viele Möglichkeiten, die ich bisher für zu schwierig hielt. Nabenhauer Consulting hat mir ganz klar gezeigt: Da geht noch mehr!” freut sich Joachim Kraus. Ähnliches kann er über seine Teilnahme am Unternehmertreff in Frankfurt berichten. Hier sei der kollegiale Austausch unter Gleichgesinnten sehr wichtig. Robert Nabenhauer dazu: “Unternehmer sind recht eingeschränkt in den Austauschmöglichkeiten. Mit seinem potenziellen Mitbewerber lässt sich schließlich nur schwer über neue Produktideen sprechen! Der Unternehmertreff hat einen Sonderstatus. Hier treffen sich nur ausgewählte Unternehmer, alle Ideen und Konzepte bleiben in der Gruppe.” Damit sei der Austausch gewährleistet. Die Unternehmertreffen finden an festgelegten Terminen in verschiedenen Städten statt. Robert Nabenhauer sorgt als Veranstalter für gemischte Gruppen mit verschiedenen Branchen und begleitet die Unternehmertreffen auch fachlich. “Es sind bereits einige Kooperationen und Joint Ventures auf diesen Treffen entstanden und die Dynamik zur Konzeptentwicklung sind wirklich großartig”führt er dazu aus.
Tagescoachings wie das von Joachim Kraus und sein Produkt http://www.Fondsgutachten.de gehören zum Tagesgeschäft der Nabenhauer Consulting. Zum Konzept der Unternehmensberatung zählt auch, dass Klienten jederzeit im üblichen Umfang weitere Fragen stellen können und sämtliche, auf lange Erfahrung basierende Unterlagen durch Robert Nabenhauer ausgehändigt bekommen. Die volle Erfahrung und ein offenes Ohr für weitere Anliegen sind den Klienten der Nabenhauer Consulting damit sicher. Projekte wie das Fondsgutachten.de

Nabenhauer Consulting entstand aus der Vision von Gründer Robert Nabenhauer und beschreitet neue Wege in der Beratung. Im Fokus steht die Beratung von Unternehmen, die sich mit umfassenden Konzepten und neuen Wegen für ihren unternehmerischen Erfolg auseinander setzen wollen. Robert Nabenhauer hat sich bereits vielfach als erfolgreicher Buchautor und Unternehmer einen Namen gemacht.

Kontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Weidenhofstr. 22
9323 Steinach
+41 (0) 8 44 – 00 01 55
presse@nabenhauer-consulting.com
http://www.nabenhauer-consulting.com

Quelle: pr-gateway.de