Multi-Channel Management Tool von BRAND HEALTH

Multi-Channel Management Tool von BRAND HEALTH

Durch den Einsatz von Multi-Channel Management Tools können Kommunikationsbudgets effektiv geplant werden. Marian Kommunikationsforschung, eine Unternehmenstochter der Werbeagentur BRAND HEALTHBRAND HEALTH GmbH, und das Marktforschungs- und Beratungs-unternehmen EUMARA haben mit >mcPILOTmcPILOT

Als Verfahren seit Jahren bewährt, als Produkt seit einigen Monaten im Einsatz liefert >mcPILOT

Clustern der Zielgruppen in ComTypes®
Kommunikationspsychologisch validierte Muster im Kommunikationsverhalten der Zielgruppen werden von >mcPILOT

Maßgeschneidertes Multi-Channel Management
Mit >mcPILOT

“Mit >mcPILOT

Für weiterführende Informationen kann ein Whitepaper angefordert und ein unverbindlicher Kennlerntermin vereinbart werden. Des Weiteren verlost BRAND HEALTH bis zum 30.06.2015 zwei kostenfreie >mcPILOT

marian Kommunikationsforschung ist eine Tochter der Werbeagentur BRAND HEALTH GmbH mit Schwerpunkt in der strategischen Kommunikationsforschung. Gegründet 2010 aus dem Research-Department der BRAND HEALTH fokussiert marian Kommunikationsforschung auf Multi-Channeling, Creative Developement/ Campaigning, Issues Management und Zielgruppensegmentierungen.
Das Frankfurter Institut kann auf eine mehr als 20 jährige Erfahrung seiner Mitarbeiter in der nationalen und internationalen Markt- und Kommunikationsforschung zurückgreifen. Geschäftsführer Dr. Walter Reimund, Kommunikationswissenschaftler und Semiotiker; Managing Partner Dr. Guiseppe Gianni. Weitere Strategie-Tools: BrandTracker®, ThemeDector®, Aut-Item-Balancer®, Channelyzer®, DocTypes®.

Bildquelle: marian Kommunikationsforschung

Die Kommunikationsagentur BRAND HEALTH GmbH mit den Geschäftsführern Alfred Ernst und Dr. Giuseppe Gianni bietet die einmalige Kombination von langjähriger Kompetenz in erfolgreicher Pharmakommunikation und dem Verständnis des Pharmamarktes verbunden mit innovativen Lösungen.

Zu den größten Kunden zählen GlaxoSmithKline, Lundbeck und Pfizer.

BRAND HEALTH ist Mitglied des Eurocom Healthcare Communications Network, einem internationalen Netzwerk führender und unabhängiger Healthcare-Agenturen in Europa und den USA, und verfügt über eigene, effiziente Tools zur Marken-, Zielgruppen- und Kanalanalyse subsumiert im Brand HealthCircuit®.

Zum erweiterten Leistungsangebot von BRAND HEALTH gehören Mobile Applications und Social Media (Jambo9 GmbH), Medical Education (meducat) und Kommunikations- und Marktforschung (marian Kommunikationsforschung GmbH).

Sitz der Agentur ist Frankfurt am Main.

Kontakt
BRAND HEALTH GmbH
Rike Funke
Sandweg 94
60316 Frankfurt a.M.
+ 49 175 / 56 63 690
Rike.Funke@brand-health.de
http://www.brand-health.de

Quelle: pr-gateway.de

Lavitus zwiegenähte Haferl-Sandalen, ein Klassiker neu belebt

Wäre es im Sommer nicht eine gute Idee man hätte ein Paar Schuhe die fest und luftig zugleich wären?

Lavitus zwiegenähte Haferl-Sandalen, ein Klassiker neu belebt

Lavitus Haferl-Sandale das handgefertigte Original
Die Marke Lavitus bietet in diesem Sommer eine ideale Lösung an. Die originale zwiegenähte Lavitus Haferl-Sandale. Bei der zwiegenähten Lavitus Haferl-Sandale steht der Gedanke, die Bequemlichkeit und den Komfort eines Haferlschuhs mit der Luftigkeit einer Sandale zu vereinen. An der Ferse ist die Lavitus Haferl-Sandale geschlossen und hat 8 luftige Durchbrüche am Schaft. Diese gliedern sich harmonisch in das Gesamtbild der Sandale ein. Unaufdringlich sorgen die Lüftungsschlitze für ein gutes, angenehmes Fußklima. Der Charakter eines stabilen Haferlschuhes bleibt erhalten und der Fuß kann dennoch atmen. Einer der großen Vorteile der zwiegenähten Lavitus Haferl-Sandale ist, dass sie den Fuß schützt und stützt, fast wie ein komfortabler Halbschuh. Dennoch ist der Fuß gut durchlüftet und heizt sich nicht auf. Durch die Stabilität der zwiegenähten Lavitus Haferl-Sandale ist es möglich auch längere Stecken problemlos zu laufen. Natürlich ist auch die Lavitus Haferl-Sandale, wie alles bei Lavitus zwiegenäht, jedoch ohne Rahmen. Mehr über die zwiegenähte Lavitus Haferl Sandale findet man hier: www.vitalinus.de

Lavitus Haferl Sandale original zwiegenäht
Wer kennt sie nicht die Nachteile einer offenen Sandale. Oft kann man nur kurze Strecken damit laufen. Der Fuß hat keinen rechten Halt. Steine geraten durch die offene Vorderseite unter den Fuß. Durch die dünne Sohle heizen sich die Füße auf heißem Asphalt schnell mit auf. Auf unebenem Gelände tritt man schnell Steine, Wurzeln durch die dünne Sohle und spürt jeden Tritt. Das muss nicht sein.
Die stabile Lavitus Haferl-Sandale ist aus dem traditionellen, zwiegenähten Haferl Schuh entstanden. Das garantiert optimale Passform. Durch die flexibel gehaltene Zwienaht und die angenehme Sprengung zwischen Absatz und Laufsohle ist die zwiegenähte Lavitus Haferl-Sandale auch für längere Strecken geeignet. Eine 6 Stern original Vibram ® Sohle mit leichtem Profil lassen auch Wanderungen im Gelände nicht zur Tortur werden. Spitze Steine oder Wurzeln steckt die Sohle problemlos weg. Auf heißem Asphalt isoliert die Sohle perfekt und lässt keine Hitze durchdringen.
In der Sommer-Saison 2015 gibt es die zwiegenähte Lavitus Haferl Sandale in exklusivem Juchtenleder. Strapazierfähiges Juchtenleder, das in einer Materialstärke von bis zu 2 mm verarbeitet wird, geben dem Fuß in der Haferl-Sandale Halt und Schutz. Dieses starke Material und die zwiegenähte Machart lassen die Lavitus Haferl-Sandale zum idealen Begleiter auf leichten Wanderungen werden. Durch eine kleine, komfortable Schnalle am Rist, lässt sich die zwiegenähte Lavitus Haferl-Sandale perfekt auf den Fuß einstellen. Die zwiegenähte Lavitus Haferl-Sandale verbindet ideal den Wunsch nach Halt und Schutz und optimaler Belüftung an heißen Tagen. Innen ist die zwiegenähte Haferl-Sandale komplett mit vegetabil gegerbtem, atmungsaktivem Futterleder ausgekleidet. Hierin kann man auch gerne barfuß laufen. Weitergehende Informationen erhält man unter: www.vitalinus.de

Zwiegenähte Schuhe aus Deutschland
Wer kennt sie nicht im Sommer. Sandalen. Von den “Jesuslatschen” mit wenigen Riemen gehalten, bis hin zu den hochwertigen, zwiegenähten Modellen von Lavitus. Im Alltag sind oft komplett offene Sandalen nicht zweckmäßig oder gewünscht. Hier steht man vor einem Problem. Möchte man dennoch die Luftigkeit einer Sandale genießen. Der Vitalinus Fashion Tipp für die Herren: Die Diskussion über Sandalen bei Männern ist müßig. Es kommt immer auf die Situation an. Zum einen, wie man sich selbst sieht und fühlt und zum anderen wie man gesehen werden möchte. Barfuß in Flip Flops, Sportsandalen am Strand und in der Freizeit bereiten meist keine (Fashion)- Probleme. Voraussetzung hierfür sind aber saubere und gepflegte Füße! Sandalen im Berufsleben? Eher schwierig. Doch mit der zwiegenähten Lavitus Haferl-Sandale umschifft man diese Klippen. Eines ist aber sicher: Nach wie vor sind Sandalen mit Strümpfen (insbesondere weiße Tennissocken) ein No Go.

Die Schuhhandelsgesellschaft Vitalinus ist ein traditionsbewusster Familienbetrieb. Im Kataloggeschäft sowie im Onlineshop wird eine kleine Auswahl, ausschließlich von deutschen Herstellern präsentiert. Ein Hauptaugenmerk liegt auf dem Bequemschuhbereich für Damen und Herren, sowie handgefertigte Freizeitschuhen. Altersgerechte Schuhe und Verband /Pflegeschuhe runden das Programm ab. Zusätzlich werden auch die passenden Accessoires und Schuhpflegemittel angeboten. Seit Oktober 2010 hat die Vitalinus- Internetpräsenz ein neues, modernes Erscheinungsbild inklusive Onlineshop und attraktive Sonderangebote. Premium Partner sind Jacoform, Meisi , Trabert,Lavitus,Liromed,Varomed und Völkl Schuhe.

Kontakt
Vitalinus Handelsgesellschaft e. K.
Friedrich Jöst
Rossbergring 73
64354 Reinheim
06162 / 91 99 717
Presse@vitalinus.de
http://vitalinus.de

Quelle: pr-gateway.de

Papenburg: Bunter Kreis in Weiß – Picknick für alle

Kommunikation – Innenstadtbelebung Papenburg:”White Dinner” – Picknick in der Stadt

Papenburg: Bunter Kreis in Weiß - Picknick für alle

“White Dinner” in Papenburg am 29.05.2015 ab 18.30 Uhr am Hauptkanal – “Pack den Picknickkorb, Tisch und Stühle, zieh dich weiß an und los geht die ungewöhnliche Outdoor Party!” – Idee und Entstehung – Bunter Kreis in Weiß – Picknick für alle? Interview mit Geschäftsführer Jan Westphal, Papenburg Tourismus GmbH

Diese Veranstaltung lehnt an die Idee des “WHITE DINNER” , das erstmals in Paris 1988 stattgefunden hat. Das Besondere ein Picknick mit unzählig weiß gekleideten Menschen unter freiem Himmel an außergewöhnlichen städtischen Orten. Innenstadtbelebung, Marketing durch aktive Kommunikation: Unter dem Motto “Gemeinsam sind wir stark – jeder trägt dazu bei” laden die Initiatoren Förderverein Bunter Kreis Nord – West Niedersachsen e.V. und die Papenburg Tourismus GmbH am 29. Mai ab 18:30 Uhr an den Hauptkanal in die Fehnstadt Papenburg ein. Der Förderverein Bunter Kreis Nord-West Niedersachsen e.V. und die Papenburg Tourismus GmbH haben diese Idee aufgegriffen und möchten nun auch die Stadt Papenburg “In Weiß” mit Hilfe aller Beteiligten verwandeln. “Damit das Leben gelingt” – dieser Aufgabe hat sich der Förderverein Bunter Kreis angenommen. Der Bunte Kreis ist nach stationären Aufenthalten für betroffene Familien da, unterstützt und hilft beim Ziel dass das Leben gelingt und die Entwicklungschancen bestmöglich genutzt werden können. Die gemeinsame Idee: Kommunikation fördern, Belebung schaffen und zum Mitmachen auffordern, eine ganze Stadt macht sich auf den Weg zum gemeinsamen Picknickdinner und wächst zusammen. Die Veranstaltung ist kostenlos – lediglich weiße Kleidung ist Teilnahmebedingung. Zum Interview dieser ungewöhnlichen Idee die nun auch in Papenburg stattfindet und bereits in vielen großen Metropolen weltweit fest verankert als “diner en blanc” ist, steht Geschäftsführer Jan Westphal der Papenburg Tourismus GmbH Rede und Antwort.

Was fasziniert Sie an dieser Idee besonders?

“Das Besondere: ein Picknick mit unzählig weiß gekleideten Menschen unter freiem Himmel an einem außergewöhnlichen städtischen Ort. Das Faszinierende, dass alle Teilnehmer zum Erfolg der Veranstaltung durch aktive und kreative Mitgestaltung beitragen und neue Freundschaften, Bekanntschaften und Verbindungen entstehen. Das Ungewöhnliche: Tische, Stühle, Speisen, Deko, Musikinstrumente – und alles was zur gemütlichen Atmosphäre dient, wird selbst von den Teilnehmern mitgebracht und aufgebaut. Der besondere Charme die weiße Ausstrahlung. Die Chance gemeinschaftlich ein ungewöhnliches Erlebnis durch eigenen Aufwand unvergesslich zu gestalten.”, so der Geschäftsführer Jan Westphal der Papenburg Tourismus GmbH.

Wie funktioniert die praktische Umsetzung?

Jan Westphal: Nach dem Motto: “Pack alles ein, nimm dein Schwesterlein und lass uns picknicken!” Auf nach Papenburg, die Fehnstadt mit ihren Kanälen, Treffpunkt am Hauptkanal rechts. Komplett weiße Kleidung ist Pflicht! Einzige Ausnahme: Schuhe können notfalls auch andersfarbig sein. Weiße Tischdecken, Servietten, Deko, Geschirr, etc. sorgen für einen unvergesslichen Auftritt. Das darf auf keinen Fall fehlen:

-Gefüllten Picknickkorb mit vielen Leckereien
-Tisch inklusive Stühle
-Weiße Tischdecke und Geschirr

Weitere wichtige Accessoires – aber keine Pflicht: Kerzen, Blumen, Kissen, etc. Alles weitere ist der Lust und Kreativität überlassen. Zur Veranstaltung werden die mitgebrachten Tische in Reihen aneinander gestellt, sodass eine lange Tafel entsteht. Tischkontakt ist hierbei ausdrücklich erwünscht! Damit das auch in Papenburg klappt, heißt das Motto: lange Tischreihen sind weiß! “Also nicht schüchtern sein und die mitgebrachten Tische bitte OHNE LÜCKE direkt an den nächsten stellen. Dann klappt das auch mit dem Nachbarn: Jeder prostet jedem zu, Tischnachbarn kommen ins Gespräch und mitgebrachte Häppchen werden untereinander ausgetauscht – wunderbar, so soll es sein”, erläutert Jan Westphal begeistert die Idee. Bei der Dekoration sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Kerzen und Tischkerzen sind erlaubt, Grill- und offenes Feuer zum Grillen jedoch nicht!
“Alles was mitgebracht wird, auch wieder mit nach Hause genommen. Auch der kleine Müll möchte nach Hause gebracht werden, das ist ganz einfach und gehört zur Entstehungsgeschichte “, erläutert Jan Westphal die Spielregeln.

Was kann unter einem besonderen magischen Moment erwartet werden?

“Ein unvergesslicher Abend am Hauptkanal in Papenburg unter freiem Himmel, in besonderer Atmosphäre mit Familie, Freunden und Gästen. Der Förderverein Bunter Kreis Nord-West Niedersachsen e.V. und Papenburg Tourismus GmbH begeistert und bewegt das Besondere an dieser Idee. Heute wird oftmals reine Bespaßung vorausgesetzt, die Rufe nach Event und Mainstream geben den Trend vor. Diese Veranstaltung soll vor Augen führen, dass Lebendigkeit einer Stadt mit dem Tun und Handeln aller gemeinschaftlich verbunden ist. Viele Innenstädte spüren den Wandel und unterschiedliche Faktoren machen der Innenstadtlebendigkeit zu schaffen. Die Verantwortlichen des Fördervereins Bunter Kreis werden durch das Thema sozialmedizinische Nachsorge nach stationären Aufenthalten alltäglich mit den Nöten und Belangen rund um Familien und Angehörige konfrontiert. Alleine kann der Förderverein nicht genügend Hilfe und Unterstützung bieten, nur gemeinschaftlich. Durch offene Kommunikation kann Hilfe und Unterstützung eingebracht werden. Damit schließt sich der Kreis und das Leben beginnt in der Gemeinschaft. Bei dieser Veranstaltung tragen alle Teilnehmer zum Erfolg durch aktive und kreative Mitgestaltung bei und gerade das “Ungewöhnliche” wirkt oftmals besonders anziehend”, so der begeisterte Touristiker Jan Westphal. Deshalb einfach Gäste, Tische, Stühle, Speisen, Deko, Musikinstrumente – und alles was zur gemütlichen Atmosphäre beiträgt einpacken, mitbringen und dann genießen! Diese Veranstaltung ist weder kommerziell noch politisch, sondern einfach eine riesengroße Party, auf der jeder jeden kennt bzw. kennenlernt.

Soll nur an Tischen Platz genommen werden oder dürfen es auch Picknickdecken sein?

Jan Westphal hierzu: “Tische haben Vorrang. Damit möglichst viele Teilnehmer am Picknickdinner teilnehmen können, jeder auf Augenhöhe mit dem Tischnachbarn sich austauschen und quatschen kann, findet das “Bunter Kreis in Weiß – Picknick für alle” an Tischen statt. Erfahrungen aus vielen ähnlichen Veranstaltungen bestätigen dies. Wer mit einer Picknickdecke liebäugelt, dem sei gesagt: Tische haben Vorrang. So sind die Spielregeln! Aber der Aufwand lohnt sich – wirklich! Also die Picknickdecken im Schrank lassen, Tisch und Stühle schnappen, die Kuscheldecke zum einkuscheln und los geht es.”

Weiteren Anreiz bietet ein Gewinnspiel: “Tischleindeckdich” – Der schönst gedeckte Tisch, kreativ und originell, mit “Stil in Weiß” wird prämiert. Wie läuft Tischleindeckdich ab?

Geschäftsführer Jan Westphal hierzu: “Alle Teilnehmer kommen, bauen ihren Tisch auf. Jeder soll mit seinen Gästen den mitgebrachten Tisch und die Stühle aneinanderreihen. Pro Tisch gibt es eine Nummer, am Informationstand. Danach folgt “Tischleindeckdich”: Dekoration, Essen, Trinken, schön eingedeckt, Servietten, originelle Sachen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alle können mitmachen, die mitmachen möchten. Die Bekanntgabe der Gewinner “Tischleindeckdich” erfolgt noch am gleichen Abend.”

So ein Picknick steht und fällt mit dem Wetter. Für den Fall der Fälle wo gibt es die Information?

Geschäftsführer Jan Westphal ist sehr optimistisch, aber sollte es unerwarteter- und ungerechterweise während der Veranstaltung doch noch eventuell, möglicherweise und ganz vielleicht zu einem unerwünschten Wetterumschwung kommen – im Sinne von Blitz, Donner und Orkanböen – dann muss das Dinner abgebrochen werden. Wenn es im Vorfeld und während des Startes heftig regnet, dann kann die Veranstaltung leider nicht stattfinden. Hinweis Wetteralarm! – Veröffentlichung auf der Internetseite http://www.bunterkreis.net

“Vorfreude ist die schönste Freude – Gemeinsam freuen wir uns auf einen unvergesslichen Abend und dann fällt der Abschied bekanntlich schwer. Aber man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist. Daher endet das “Bunter Kreis in Weiß – Picknick für alle” um 23 Uhr. Damit dies keiner im Zauber des Abends vergisst, weist das Veranstaltungsteam ab 22:30 Uhr darauf hin. Dann wird es Zeit einzupacken, aufzuräumen und sich auf das nächste Mal zu freuen”, so abschließend Jan Westphal von der Papenburg Tourismus GmbH.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg für den Abend.

V.i.S.d.P.:
Georg Mika
Redakteur
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Bildquelle: Ute Müller,www.nordbild-media.de

Der bunte Kreis ist ein eingetragener Förderverein, der schwerkranken Kindern und ihre Familien unterstützt und im Alltag hilft. Die sozialmedizinische Nachsorgeeinrichtung ist nach stationären Aufenthalten für die Familien da und möchte erreichen, dass das Leben gelingt. Weitere Informationen unter www.bunterkreis.net

Firmenkontakt
Förderverein Bunter Kreis Nord-West Niedersachsen e.V.
Heide Heyen-Strehlau
Breslauer Straße 33
26871 Papenburg
01607993318
mail@bunterkreis.net
http://www.bunterkreis.net

Pressekontakt
Papenburg Tourismus GmbH
Alexandra Weich
Ölmühlenweg 21
26871 Papenburg
0496183960
info@papenburg-tourismus.de
http://www.papenburg-tourismus.de

Quelle: pr-gateway.de

Waze integriert Daten von AMBER Alert Europe, um vermissten und gefährdeten Kindern zu helfen

Durch die Verkehrs- und Navigations-App sind dringende Informationen zum Schutz von Kindern nun in 20 Ländern abrufbereit

Berlin, 27. Mai 2015 – Die community-basierte Verkehrs- und Navigations-App Waze (www.waze.com/de) integriert Daten der AMBER Alert Europe-Initiative auch in Deutschland. So können ab sofort dringende Informationen über vermisste und gefährdete Kinder, die durch die Polizei und andere polizeilichen Behörden bereitgestellt werden, auch über das weltweit größte Netzwerk von Autofahrern verbreitet und geteilt werden. Die Integration des Informationssystems verschafft AMBER Alert Europe damit maximale Reichweite in 20 europäischen Länder, u.a. Frankreich, Deutschland, Italien, Großbritannien, Spanien und die Niederlande.

Das Hauptziel der im März 2013 gegründeten Initiative AMBER Alert Europe ist der bessere Schutz gefährdeter und vermisster Kinder. Das soll unter anderem durch Schulungsmaßnahmen für Polizeibehörden und deren Koordination über die Ländergrenzen hinaus erreicht werden. Über den Zugang zu Technologien wie der von Waze können Bürger schneller und leichter mit der Polizei in Kontakt treten und durch gezielte Hinweise bei der Suche nach vermissten und entführten Kindern helfen. Damit die Persönlichkeitsrechte der Kinder sowie deren Familien jederzeit gewahrt bleiben, stellt AMBER Alert sicher, dass die Verwendung aller Informationen stets den europäischen Datenschutzbestimmungen entspricht. Derzeit verfügen 14 Länder über die AMBER Alert-Systeme; durch die Kooperation mit Waze wird die Organisation nun ihre Arbeit in sechs weiteren Ländern aufnehmen.

Als Teil der laufenden Mission – die öffentliche Sicherheit auf der ganzen Welt zu fördern – wird Waze die Aufmerksamkeit der europäischen Bürger in den relevanten Gebieten mit einem einmaligen von der App ausgelösten Alarmton schärfen. AMBER Alert Europe unterscheidet dabei zwischen zwei Warnstufen: Der “National AMBER Alert” meldet, wenn sich ein Kind in akuter Gefahr befindet und wird allen Wazern im betroffenen Land angezeigt. Der “Endangered Children Alert” warnt, wenn ein Kind ernsthaft gefährdet ist und seit weniger als einem Monat als vermisst gilt, und wird nur an Fahrer in einer kleineren, relevanten Region geschickt.

Wazer, die die Waze-App geöffnet haben, bekommen ein Pop-Up-Banner mit allen wichtigen Informationen angezeigt, sobald sie ihr Fahrzeug für länger als 10 Sekunden anhalten. Zu diesen Informationen gehören das Foto des Kindes, Marke und Modell des fraglichen Fahrzeugs sowie ein Link zu weiterführenden Informationen im Internet.

Frank Hoen, Präsident von AMBER Alert Europe, zeigt sich sehr erfreut über die Zusammenarbeit mit Waze. “Jedes zusätzliche Paar Augen, das nach vermissten Kindern in Europa Ausschau hält, vergrößert die Chance, dieses Kind lebend und wohlbehalten wiederzufinden. Wir hoffen, dass andere Unternehmen dem Beispiel von Waze folgen und mehr Bürger zur Wachsamkeit ermutigt werden.”

Di-Ann Eisnor, Head of Growth bei Waze, ergänzt: “Die wesentliche Idee von Waze ist, dass wir gemeinsam Verantwortung übernehmen und zusammenarbeiten. Die Sicherheit der Fahrer, Rücksichtnahme und die Unterstützung der Gemeinschaft liegen uns sehr am Herzen. Da jeden Monat Millionen von Wazern auf Europas Straßen unterwegs sind, können wir einen wertvollen Beitrag zum Schutz von Kindern weltweit leisten.”

Die Integration von AMBER Alerts Europe ist die neuste Initiative und folgt einer Serie internationaler Aktivitäten von Waze zur Verbesserung der Lebensqualität und Sicherheit von Bürgern. Seit Oktober 2014 ist Waze im Rahmen seines “Connected Citizen”-Programms Partnerschaften mit über 30 Regierungsorganisationen und Gemeinden in aller Welt eingegangen, um über die Integration behördlicher, freier Daten zur Stauminderung, der Verbesserung von Straßen und zur Verkürzung der Wartezeiten bis zum Eintreffen der Rettungsdienste beizutragen. Im März 2015 gab Waze bekannt, dass das Unternehmen damit begonnen hat, AMBER Alerts auf Grundlage der vom “National Center for Missing & Exploited Children”® verbreiteten Informationen allen Autofahrern und Fahrern von Öffentlichen Verkehrsmitteln in den Vereinigten Staaten zugänglich zu machen.

Über AMBER Alerts Europe
AMBER Alert Europe wird von polizeilichen Experten für vermisste Kinder, NROs, Polizeibehörden und über 100 Abgeordneten des Europaparlaments genutzt und gefördert. Die Organisation hat 18 Mitglieder in 13 Ländern; davon sind vier Polizeibehörden. Mit über drei Millionen Mitgliedern ist sie die größte Bürgerinitiative innerhalb der Europäischen Union. Weitere Informationen unter http://amberalert.eu

Über Waze
Mithilfe von mobiler Technologie und einer engagierten globalen Nutzer-Community leistet Waze Pionierarbeit bei der sozialen Navigation und definiert die Ansprüche an die heutigen Landkarten neu. Waze ist die Plattform mit dem weltweit größten Netzwerk von Fahrzugführern, die jeden Tag zusammenarbeiten, um Verkehrstaus zu vermeiden und Zeit und Geld zu sparen. Die Waze-App empfiehlt ununterbrochen die schnellsten Routen auf der Basis von Echtzeit-Verkehrsdaten von Millionen von Nutzern. Waze ist einer der umfassendsten Fahrzeugbegleiter-Apps auf dem Markt und bietet u. a. Informationen zu Umleitungen, niedrigsten Benzinpreisen und Angeboten der beliebtesten Marken. Waze ist für iPhone- und Android-Geräte verfügbar.
Weitere Informationen unter www.waze.com/de

Firmenkontakt
Waze
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 0
c.hausel@elementc.de
http://www.waze.com/de

Pressekontakt
ELEMENT C
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 20
c.hausel@elementc.de
http://www.elementc.de

Quelle: pr-gateway.de

Quality Austria: Weltumwelttag 2015 im Zeichen nachhaltiger Veränderungen

Quality Austria: Weltumwelttag 2015 im Zeichen nachhaltiger Veränderungen

Der 5. Juni, der Jahrestag des ersten Weltumweltgipfels von 1972 in Stockholm, wird weltweit als Tag der Umwelt begangen. Die Quality Austria nimmt dies jährlich zum Anlass, um auf aktuelle und wichtige Entwicklungen im Umwelt- und Energiebereich in Österreich hinzuweisen. Neben dem Energieeffizienzgesetz (EEffG) wird auch die Reformierung der Umweltnorm ISO 14001 Veränderungen und Herausforderungen für die österreichischen Unternehmen mit sich bringen. Wichtige Weichenstellungen für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen finden auch durch das geplante “Null-Abfall-Programm” der EU und seitens der Vereinten Nationen statt: So erklärte die UN 2015 zum “Internationalen Jahr des Bodens”.

Ein Jahr für die Umwelt
“2015 ist definitiv ein Jahr, das ganz im Zeichen der Umwelt steht – nicht nur bei der Quality Austria, auch für alle österreichischen Unternehmen sollte die Umwelt im Mittelpunkt stehen. So hat das zu Jahresbeginn in Kraft getretene Energieeffizienzgesetz nachhaltige Veränderungen eingeläutet, was sich bei uns darin widerspiegelt, dass wir eine noch nie dagewesene Nachfrage an umweltspezifischen Ausbildungen verzeichnen. Weiters erwarten wir für September die Veröffentlichung der revidierten ISO 14001″, erläutert Konrad Scheiber, CEO der Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs- und Begutachtungs GmbH. Seitens Quality Austria läuft derzeit auch eine Online-Befragung zum Thema Umwelttrends und -herausforderungen aus betrieblicher Sicht.

Die neue ISO 14001:2015
Seit 2012 wird die internationale Norm für Umweltmanagement, ISO 14001, einer grundlegenden Reformierung unterzogen. Weltweit sind rund 300.000 Unternehmen nach ISO 14001 zertifiziert, in Österreich sind es über 1.000. Der FDIS (Final Draft International Standard) soll im Juli 2015 veröffentlicht werden, die endgültige Fassung der ISO 14001:2015 wird für September diesen Jahres erwartet. Nennenswerte Änderungen sind einerseits – wie von der ebenfalls in Revision befindlichen ISO 9001 vorgelebt – die einheitliche Normstruktur inklusive Definitionen und Kerntext, um eine einfachere und effizientere Umsetzung und praxisorientiertere Integration in die Geschäftsprozesse zu ermöglichen. Umweltmanagement wird Chefsache. Auch wird die Lebenszyklusbetrachtung von Produkten und Dienstleistungen mehr ins Zentrum der Norm gerückt: Unternehmen müssen nun auch Rohstoffherkunft, Design sowie Produktgebrauch und -entsorgung stärker hinterfragen. “Die Fachexperten der Quality Austria waren schon von Beginn an seit 2012 in die Normenentwicklung eingebunden und kennen daher die Änderungen und möglichen Auswirkungen auf zertifizierte Organisationen aus erster Hand. Dieses Wissen geben wir bereits im Rahmen von eintägigen Seminaren zur ISO 14001 Revision und zukünftig in der Ausbildung zum Umweltbeauftragten und zum Umweltmanager an unsere Kunden weiter”, erklärt Konrad Scheiber.

Weiterer Ausblick EU-2020: Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschonung
Die EU legt im Rahmen des Klima- und Energiepakets unter dem Schlagwort “Circular Economy” den Fokus auf eines wichtigsten Zukunftsthemen für die Mitgliedsstaaten: auf den grundlegenden Umbau von einer Linear- zu einer Kreislaufwirtschaft. Der Fahrplan der Europäischen Kommission zielt darauf ab, Abfall zu vermeiden und Recyclingquoten anzuheben. Aber auch die Ressourcenknappheit sei ein wichtiger Aspekt, betont DI Axel Dick, MSc, Prokurist Business Development Umwelt und Energie bei der Quality Austria: “Importierte Rohstoffe sollen möglichst lange in Europa gehalten und hier auch wiederverwertet werden. Darüber hinaus sind die Steigerung der Energieeffizienz und des Anteils der erneuerbaren Energien sowie eine Reduzierung der Emissionen ein wesentlicher Teil der EU-Roadmap.”

Boden als wichtige Ressource
Von den Vereinten Nationen wurde 2015 zum Jahr des Bodens ausgerufen, um das Thema Bodenschutz und -knappheit mehr in den Fokus zu rücken. Besonders für Österreich stellt diese Thematik eine große Herausforderung dar, wie Axel Dick ausführt: “Wir verbrauchen pro Tag 31 Fußballfelder an Boden, das ist achtmal so viel, wie in der österreichischen Nachhaltigkeitsstrategie festgeschrieben sind. Fruchtbarer Boden ist aufgrund der darin enthaltenen Mikroorganismen etwas sehr Wertvolles – wenn wir diesen verlieren, wird es langfristig in der Landwirtschaft und damit in der Eigenversorgung Probleme geben.” Boden ist aber auch ein sehr wichtiger Kohlendioxid- und Wasserspeicher. Gebundenes Kohlendioxid ist letztendlich Humus, der die Bodenfruchtbarkeit fördert. Böden wirken wie Schwämme, ein Kubikmeter Boden kann bis zu 200 Liter Wasser speichern und ist damit wichtig in der Aufnahme von Niederschlägen und in der Reduktion von Hochwasserrisken. Daher ist auch in diesem Bereich ein nachhaltigerer Umgang gefragt.

Bildquelle: © Franz Pfluegl

Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs- und Begutachtungs GmbH ist der führende Ansprechpartner für System- und Produktzertifizierungen, Begutachtungen und Validierungen, Assessments, Trainings und Personenzertifizierungen und für die Austria Gütezeichen. Grundlage sind weltweit gültige Akkreditierungen beim BMWFW und internationale Zulassungen. Darüber hinaus vergibt das Unternehmen seit 1996 gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium den Staatspreis Unternehmensqualität. Der Leistungskern der Quality Austria liegt in ihrer Kompetenz als nationaler Marktführer für Integrierte Managementsysteme zur Sicherung und Steigerung der Unternehmensqualität. Damit ist die Quality Austria ein wesentlicher Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Österreich und für \\\\\\\”Erfolg mit Qualität\\\\\\\”. Sie kooperiert weltweit mit rund 100 Mitgliederorganisationen und ist nationaler Repräsentant von IQNet (The International Certification Network), EOQ (European Organisation for Quality) und EFQM (European Foundation for Quality Management). Über 12.000 Kunden in knapp 50 Ländern – davon circa 2.000 in Österreich – profitieren von der langjährigen Expertise des international tätigen Unternehmens.

Firmenkontakt
Quality Austria
Axel Dick
Zelinkagasse 10/3
1010 Wien
+43 1 274 87 47 -0
axel.dick@qualityaustria.com
http://www.qualityaustria.com

Pressekontakt
Himmelhoch PR
Doris Lenhardt
Alser Straße 45/6
1080 Wien
+43 (0)650 400 27 81
doris.lenhardt@himmelhoch.at
http://www.himmelhoch.at

Quelle: pr-gateway.de

Kostenfalle Single

lieber früher als später verlieben

Kostenfalle Single

Dass Dates mit Fröschen, die nicht zum Prinzen werden nerven, dass Männer die Frauen beim Kennenlernen einladen sollten, dass unendliche Abende auf Dating-Plattformen Lebenszeit kosten, dies haben die meisten Singles als unweigerlich akzeptiert.
Dass jedoch Paare bei gemeinsamen Urlauben, bei geteilten Wohnungen und Fixkosten und beim Kauf von größeren Lebensmittel-Einheiten Geld sparen, dass wird selten gesehen. Sicher würde nur der Geizkaiser Dagobert Duck auf Partnersuche gehen um Geld zu sparen. Viele Singles haben schlicht keine Zeit oder keine Idee, wie sie schneller zum Ziel kommen und engagieren daher Dienstleister für die Partnersuche.

Wie das funktionieren solle, wird Eva Fischer, LiebesFischerin und Single-Beraterin oft gefragt. “Wir schreiben keine Liebesbriefe” betont sie, “aber wir sorgen auf gängigen Single-Börsen für ein anziehendes Profil und zahlreiche Besucher.” Ihr Erfolgsrezept lautet: Gelegenheit macht Liebe und eine Prise Glück. Wer in kurzer Zeit viele Profile und damit potenzielle Partner prüft, hat rein rechnerisch eine höhere Wahrscheinlichkeit auf einen Liebes-Hauptgewinn.
Ihren Kunden fehle die Zeit oder die Lust, sich der Online-Partnersuche intensiv zu widmen. Oder es gebe Unsicherheiten bei der Herangehensweise, der Börsenauswahl oder bei den Formulierungen. Erlebte Misserfolge wie mangelnde Resonanz oder Absagen schädigen das Selbstwertgefühl und sorgen zusätzlich für verrinnende Wochen und Monate im unfreiwilligen Singleleben.
DieLiebesFischer gehen ganz nüchtern an die Sache heran. Bei einem ausführlichen Telefongespräch werden die Vorstellungen vom Traumpartner abgefragt, alle Fragen geklärt und die Für-und-Widers der verschiedenen Online-Singlebörsen erläutert. Dann wird für den Kunden ein Profil erstellt oder überarbeitet (je nach Umfang der gebuchten Leistung). In kurzer Zeit werden die Partnervorschläge systematisch gesichtet und mit kleinen Fragen das Interesse geprüft. Viele Singlebörsen arbeiten mit erfundenen Personen, sogenannten Fakes, oder mit veralteten Profilen, daher werde zuerst geprüft, ob eine Rückantwort komme.
Das Rezept der LiebesFischer scheint sich zu bewähren: ein gutes Profil kombiniert mit zahlreichen
Kontaktanfragen sorgt für eine Fülle an Interessierten. Der Kunde braucht nur noch entscheiden, mit wem er oder sie den Kontakt fortsetzen möchte. Ganz einfach – nur das Verlieben, das lässt sich noch nicht “outsourcen”.

Bildquelle: © Yangx2 | Dreamstime.com – Daisy And Donald Duck

DieLiebesFischer sind Ihr unabhängiger Experte und Dienstleister für Ihre Partnersuche.
Wir suchen mit dem Profil der Partnersuchenden auf allen gängigen Partnervermittlungen und Singlebörsen. DieLiebesFischer erstellen oder optimieren die Online-Präsenz der Singles, sortieren die Vorschläge vor und testen mit kleinen Flirtbotschaften das Interesse beim Gegenüber.
DieLiebesFischer sind ein Projekt von Eva Fischer, Singleberaterin und Autorin von \”Das grosse Single-Handbuch\”.

Kontakt
DieLiebesFischer.com
Antonio Rossi
Plankengasse 1, Top 11
1010 Wien
+43-699-15999327
presse1@dieliebesfischer.com
http://www.DieLiebesFischer.com

Quelle: pr-gateway.de

Franchise Direkt: Neue Rangliste der Global Top100 Franchise-Unternehmen

Größtes Online-Portal für Franchise-und Lizenzkonzepte stellt neues weltweites Ranking der Franchise-Branche vor – Burger King trotz Skandal in Deutschland noch immer Nummer 4 in der Welt

Franchise Direkt: Neue Rangliste der Global Top100 Franchise-Unternehmen

Dublin / Berlin. Franchise Direct, das weltweit größte Onlineportal für Franchise-und Lizenzkonzepte, stellt seine Rangliste “Global Top100 Franchise-Unternehmen” vor. Berücksichtigt werden in dem Ranking vor allem wirtschaftliche Kennzahlen wie die Anzahl der Niederlassungen, die Expansion in neue Märkte und Länder sowie die Finanzsituation. Einzug in die Bewertung halten aber auch Faktoren wie Leistungen des Franchise-Gebers für seine Franchise-Nehmer sowie Aspekte der Nachhaltigkeit und des gesellschaftlich-sozialen Engagements. “Das Ranking der “Global Top100 Franchise-Unternehmen” spiegelt damit wider, wie gut sich einzelne Franchise-Systeme auf aktuelle Herausforderungen und neue Trends einstellen”, erklärt Karin Weinzierl, die für das deutsche Portal “Franchise Direkt” der internationalen Franchise-Direct-Portal-Familie verantwortlich zeichnet und die jetzt das neue Ranking der Öffentlichkeit vorgestellt hat.

“In der Franchise-Industrie wird es nie langweilig, immer gibt es etwas Neues – und jedes Jahr wieder beweisen die erfolgreichen Franchise-Unternehmen, dass sie sich unerschrocken den Herausforderungen der sich verändernden Märkte stellen können”, erklärt Weinzierl. Sie betont, dass das Ranking international erhoben und erstellt wird und deswegen einzelne Trends oder aktuelle Ereignisse, die nur einzelne Länder betreffen, nur sehr bedingt Auswirkungen auf die globale Beurteilung haben. Besonders deutlich wird dies am Beispiel Burger King. Die Fast-Food-Kette belegt unverändert Rang 4 unter den “Global Top100 Franchise-Unternehmen” – trotz der Probleme im letzten Jahr in Deutschland. “Bei weltweit 13.000 Niederlassungen fallen die deutschen Standorte nur wenig ins Gewicht”, so Weinzierl. In diesem Zusammenhang erwähnt sie auch die Fusion mit dem kanadischen Franchise-Unternehmen Tim Hortons – in der Rangliste der “Global Top100 Franchise-Unternehmen” auf Platz 22. Auch wenn es bis dato keine Tim-Hortons-Filiale in Europa gebe, so entstehe durch diesen Zusammenschluss dennoch ein neues Schwergewicht auf dem weltweiten Franchise-Markt.

Bei den Spitzenpositionen gibt es im Vergleich zur Rangliste aus dem Jahr 2014 keine Veränderungen. Wie bereits im Vorjahr sind die Fastfood-Giganten Subway, McDonalds und KFC auf den ersten drei Platzierungen zu finden. “Damit haben vor allem amerikanische Systeme die Nase vorn”, betont Weinzierl und erklärt: “Um den Sprung in die Top100-Rangliste zu schaffen, reicht es nicht, mit seinem Konzept nur auf einem Markt Erfolg zu haben, wie bereits das Beispiel der weltweiten Burger-King-Niederlassungen beweist.

“Franchise Direct versteht sich als internationale Plattform und hat bei der Ausarbeitung der Rangliste darauf geachtet, auch europäische Franchise-Geber, die eine bestimmte Größe erreicht haben, in der Rangliste mit zu berücksichtigen. Zwar ist es nach wie vor wahrscheinlicher, dass ein amerikanischer Franchise-Geber den Sprung auf den europäischen Markt wagt, aber mittlerweile gibt es auch viele europäische Firmen, die sich auf dem weltweiten Markt etablieren konnten”, so Weinzierl.

Den Spitzenplatz unter den europäischen Franchise-Gebern in der Top-100-Rangliste konnte sich in diesem Jahr die französische Supermarkt-Kette Groupe Casino sichern. Mit mehr als 14.000 Niederlassungen schaffte es das Geschäftskonzept in diesem Jahr immerhin auf Rang 10. Auch der französische Kosmetikhersteller Yves Rocher auf Rang 54 und “Vom Fass”, der deutsche Spezialist für Spirituosen und feine Essig- und Ölsorten auf Platz 77 beweisen, dass mit dem richtigen Konzept eine erfolgreiche Expansion auf weltweiter Ebene auch für europäische Franchise-Geber möglich ist.

In diesem Zusammenhang verweist Weinzierl auch auf die diesjährigen Neuzugänge im Franchise-Ranking. Das spanische Gastronomie-Franchise 100 Montaditos sei zum Beispiel in diesem Jahr erstmals dabei und gleich auf Rang 70 eingestiegen. Bereits vor 15 Jahren in der Küstenregion im Südwesten Spaniens gegründet, gebe es heute Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Kolumbien, Chile, Portugal und Italien.

Das vollständige Ranking gibt es in englischer Sprache online unter www.franchisedirect.com/top100globalfranchises/, wer sich für die Methodik des Rankings interessiert, findet weitere Informationen auf Deutsch unter www.franchisedirekt.com/information/methodik/?r=4829.

Franchise Direct wurde 1998 gegründet und ist innerhalb der Franchise-Industrie einer der Vorreiter auf dem Gebiet der Online-Leadgenerierung. Mit mittlerweile über 15 Jahren Markterfahrung ist Franchise Direct heute weltweit das größte Onlineportal für Franchise-und Lizenzkonzepte. Heute besteht das Netzwerk aus insgesamt 13 Webseiten in verschiedenen Sprachen, die auf folgende Zielmärkte ausgerichtet sind: Nordamerika, Lateinamerika, Europa, Afrika und Asien. Durch dieses weitgreifende Netzwerk ist es Franchise Direct möglich, Kontakte zwischen Franchise-Gebern und Franchise-Nehmern auf der ganzen Welt herzustellen. Kein anderes Netzwerk kann eine vergleichbare Reichweite anbieten. Das deutsche Portal ist unter www.franchisedirekt.com zu erreichen.

Firmenkontakt
McGarry Internet Ltd (t/a Franchise Direct)
Karin Weinzierl
Unit 106 / The Capel Building / Capel Street
Dublin 7
0800 6644678 oder 00353 1 889
00353 1 872 7472
karin.weinzierl@franchisedirect.com
http://www.franchisedirekt.com

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Quelle: pr-gateway.de

Ulrike Knauer: "Heiße Gedanken sorgen für Umsatz"

Wer an Sex denkt, wirkt anziehender, emotionaler und kann mit mehr Nähe verhandeln

Ulrike Knauer: "Heiße Gedanken sorgen für Umsatz"

Innsbruck. Verkaufen gilt vielen nicht als besonders erotisch. Dass Verkaufen und Verhandeln aber durchaus erotisch sein kann, beweist die Innsbrucker Verkaufsexpertin Ulrike Knauer mit einem Experiment: Jedes Mal, wenn sie vor einem Gespräch intensiv an Sex gedacht hat – nicht mit dem jeweiligen Gesprächspartner, sondern dem eigenen Freund – war das folgende Gespräch viel sympathischer, emotionaler, intensiver und vor allem vertrauter. Die Abschlusschancen stiegen. Auch weibliche Seminarteilnehmer und Coachees, die von Ulrike Knauer in Sachen Kommunikation und Vertrieb trainiert worden sind, probierten den Effekt aus: mit Erfolg.

“Die Wirkung war verblüffend”, berichtet Ulrike Knauer. “Sowohl bei einstündigen Gesprächen mit teilweise intensiven Verhandlungen als auch in Zweiminuten-Talks an der Kasse konnte der Effekt nachgewiesen werden.” Das einzige, was die Damen gemacht haben vor jedem Gespräch, war, intensiv an Sex zu denken und das männliche Gegenüber anzuschauen, bevor sie mit ihm ins Gespräch kamen. Das Ergebnis: Die Männer änderten komplett ihr Verhalten, lächelten, waren freundlicher, charmant und sympathisch. “Flirtmodus statt Dominanzgehabe” fasst Knauer den Effekt zusammen und betont, dass außer den “heißen Gedanken” nichts verändert wurde auf Seiten der Damen. Weder an den getätigten Aussagen noch an Kleidung oder Gestik sei im Rahmen des Versuches etwas im Vergleich zu früheren Gesprächen verändert worden. Gedanken an Sex und Erotik sorgen also von sich aus für eine bessere Stimmung und verändern die eigene Ausstrahlung positiv.

Den Grund sieht die Expertin für Spitzenverkauf in den Ergebnissen der modernen Hirnforschung, genauer gesagt im limbischen System. Frauen, die an Sex denken, würden automatisch von Männern als sympathischer wahrgenommen. Die nämlich nähmen unbewusst die positiven Signale auf. “Die gedachten Signale, nicht die ausgesprochenen Worte”, verdeutlicht Knauer, schließlich sei das bei Frauen ja nicht immer dasselbe.

Da Verkaufen weitgehend von einer funktionierenden Beziehungsebene abhängt, dürften die Ergebnisse dieses Experimentes für weibliche Verkäuferinnen eine echte Geheimwaffe darstellen. “Wo kaufe ich, wenn nicht dort, wo Vertrauen und Nähe entsteht”, fragt die Verkaufstrainerin und mehrfache Buchautorin. Und neben der verbesserten Wirkung auf andere prophezeit sie auch mehr Spaß an zukünftigen Verkaufsgesprächen. Schließlich seien Gedanken an Sex ja motivierend. Verkaufen dürfe und solle auch Spaß machen.

Die schlechte Nachricht: Der Effekt funktioniert nur bei Frauen im Gespräch mit Männern. Umgekehrt lösen Männer, die an Sex und Erotik denken, eher unangenehme Gefühle bei Frauen aus, wenn zwischen beiden nicht schon eine Beziehung besteht.

Mehr über die Verkaufs- und Verhandlungsexpertin Ulrike Knauer, ihre Vorträge und Trainings sowie die Themen emotionales Verkaufen und Kundenbeziehung gibt es unter
www.ulrikeknauer.com.

Professioneller Spitzenverkauf bedeutet, über Emotionen zu verkaufen. Dafür steht Ulrike Knauer. Besonders geschätzt wird sie bei ihren Kunden für ihre authentische, ehrliche und direkte Art sowie ihre hohe Professionalität. Basis dafür ist unter anderem ihr beruflicher Erfahrungsschatz im internationalen Marktaufbau, den sie für die englische Post “Royal Mail” als Geschäftsführerin in sieben Ländern erfolgreich verantwortet hat, sowie ihr erfolgreiches Engagement als Direktorin bei der Berlitz Sprachschulen GmbH und als Key Account Managerin bei der Sixt Autovermietung GmbH & Co KG.

Heute lebt die mehrfache Autorin (u. a. “Was Top Verkäufer auszeichnet – Vertriebserfolg mit Ethik statt Abzocke”) in Österreich. Intuition ist für sie ein wesentlicher Punkt bei einem Top-Verkäufer. Ulrike Knauer zeigt, was der Kunde denkt. Selbstbewusstsein und Kompetenz gehören dazu, um auf Augenhöhe mit den Top 500 Unternehmen weltweit zu sprechen. Praktisch und praxisorientiert zeigt sie Führungskräften und Mitarbeitern – gerne auch in englischer Sprache – wie dies möglich wird. Und das mit viel Herzlichkeit, psychologischem Know-how, Wertschätzung und Empathie, den wichtigsten Hauptfaktoren, um im Verkauf eine Abschlussquote von über 90 Prozent zu erreichen. Eine Quote, die Ulrike Knauer in Ihrer langjährigen Tätigkeit in der Praxis regelmäßig erreicht und bewiesen hat.

Weitere Informationen unter www.ulrikeknauer.com.

Firmenkontakt
Knauer Training
Ulrike Knauer
Grabenweg 68
6020 Innsbruck
+43-512-279269-0
trainer@ulrikeknauer.com
http://www.ulrikeknauer.com

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Quelle: pr-gateway.de

Content Marketing im Zeitalter der Medienexplosion

Intelligentes Tera-Content-Management als Schlüssel gezielter Kundenansprache

Content Marketing im Zeitalter der Medienexplosion

Rohrbach/Ilm: 27.05.2015 – Das Thema “Next Generation Content Management” durchzieht als roter Faden die Teradata Connect am 10.06.2015 in London. Neben renommierten Global Playern u.a. aus Retail, Fashion und IT, ist auch der Marketing-Softwarehersteller Contentserv aufgefordert, den Besuchern Lösungen für effizientes und intelligentes Multichannel Management der nächsten Generation aufzuzeigen.

Armin Dressler, Verwaltungsrat der Contentserv AG, beleuchtet in seinem Vortrag “Tera-Content – how our customers manage the content explosion”, worauf es beim Next Generation Content Management ankommt.

Relevanter Inhalt für den einzelnen Kunden als entscheidender Erfolgsfaktor

Konsistenter, relevanter Content gewinnt immer mehr an Bedeutung. Der Konsument von heute durchläuft vom Erstkontakt bis zum Kauf eine individuelle Käuferreise – die sogenannte Customer Journey. An jeder Station seiner Reise stellt der Kunde ganz individuelle Anforderungen an den vorgefundenen Inhalt und die Informationsdichte. Dabei müssen übergreifende Datenkonsistenz und eine kanaladäquate Aufbereitung gewährleistet sein, um den Interessenten beim Kanalwechsel nicht wieder zu verlieren.

Klassische Werbebotschaften sind im Content Marketing fehl am Platz. Häufig sind daher Fachabteilungen mit tiefem Produkt-, Branchen- und Anwendungswissen als Content-Lieferanten gefragt. Es stellt jedoch eine enorme Herausforderung dar, die Vielzahl der beteiligten Content-Ersteller, die individuellen Anforderungen der Zielgruppen und die vielen Kanäle zu koordinieren. Kommen zudem variierende regionale Anforderungen auch aus dem internationalen Marketing hinzu, steigt die Komplexität in ungeahnte Ausmaße. Es wird notwendig wiederkehrende Prozesse rund um Content-Erstellung, -Aufbereitung und -Distribution weitgehend zu automatisieren.

Schlüssel zum Unternehmenserfolg: Systemgestütztes zentrales Marketing Management

Armin Dressler zeigt in seinem Vortrag auf, wie zum Beispiel Unternehmen aus Retail und Finanzen systemgestützt das tägliche Doing ebenso wie komplexe, neue Content-Anforderungen bewältigen und hochkreative Prozesse messbar gestalten. Zentrale Marketing-Bereiche nehmen hierbei mehrere Rollen gleichzeitig ein: Als moderne Prozessmanager, Redaktionsbüros und Zentraldienstleister steuern sie das Wissen dezentraler Experten zu Branchen, Zielgruppen, Anwendungen und regionalen Besonderheiten ein.

Teradata Marketing Analytics für nachhaltige Wettbewerbsvorteile

Der Einsatz einer zentralen Content Engine macht eine systematische Analyse des “Return on Content” messbar: Welche Inhalte waren an einer “Conversion” beteiligt? Welche haben zu einem Abbruch der Customer Journey, dem sogenannten “Churn” geführt? Wie wertvoll ist welcher Inhalt? Bei welchen Kosten? Wie verhält es sich differenziert betrachtet nach Zielgruppen, Regionen oder Kommunikationskanälen? Wiederverwendung oder Neugestaltung? Konsistenz oder Vielfalt? Diese Fragen lassen sich systematisch auswerten, wenn Marketeers und sogenannte “Data Scientists” eng vernetzt zusammenarbeiten.

Wie sich Content Marketing, Analyse- und Optimierungspower effizient vernetzen lassen, zeigt sich in der Partnerschaft von Teradata und Contentserv. Besucher der Teradata Connect können sich hier anmelden, um mehr zu erfahren: http://marketing.teradata.com/Connect/Register/

Bildquelle: adam smigielski

Über die CONTENTSERV AG
Contentserv ist führender Anbieter für ganzheitlich integrierte Enterprise Marketing Information Management-Lösungen zur webbasierten, hoch automatisierten Organisation und Umsetzung von Marketing- und Medienprozessen im Multichannel Marketing. Über 300.000 Anwender in über 89 Ländern setzen CONTENTSERV bereits im täglichen Doing ein. Darunter Kunden wie Miele, Siemens, Texas Instruments, LG Electronics, Merck, Vaillant, BMW. Das LNC Market Performance Wheel bewertet Contentserv als hervorragende Lösung – insbesondere auch für Produkt- und Mediendatenmanagement. Content Erstellung und Publikations- und Planungsprozesse werden mit Contentserv gestrafft und so enorme Kosten- und Zeiteinsparungen erzielt. Für schnelle und konsistente Kommunikation in alle Kanäle – Online wie Offline.

Firmenkontakt
CONTENTSERV GmbH
Sandra Skultety
Werner-von-Siemens-Str. 1
85296 Rohrbach / Ilm
+49 8442 92 53 800
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
http://www.contentserv.com

Pressekontakt
CONTENTSERV GmbH – ein Unternehmen der CONTENTSERV AG
Sandra Skultety
Werner-von-Siemens-Str. 1
85296 Rohrbach / Ilm
+49 8442 92 53 800
+49 8442 2044
pr@contentserv.com
http://www.contentserv.com

Quelle: pr-gateway.de

Penthouse ab sofort im Handel

Layla Sin, US Penthouse Pet of the Year, ziert erstes Cover des neu gestalteten Erotik- und Lifestyle-Magazins

Penthouse ab sofort im Handel

Delmenhorst, Mai 2015. Relaunch des Penthouse: Am 22. Mai 2015 ist die neue deutschsprachige Ausgabe des beliebten Erotik- und Lifestyle-Magazins erschienen. Die Borgmeier Media Gruppe GmbH bringt die Printausgabe pünktlich zum 50. Geburtstag des Penthouse zurück in den Zeitschriftenhandel. Neben der Bildsprache hat das Delmenhorster Unternehmen auch das Design überarbeitet. “Mit unserer Ausgabe haben wir einen zeitgemäßen Printtitel mit modernem und hochwertigem Layout geschaffen”, erklärt Carsten Borgmeier, Geschäftsführer von Borgmeier Media. “Dabei setzen wir auf anspruchsvolle erotische Bilderstrecken renommierter Fotografen. Aber natürlich kommen auch Lifestyle-Themen nicht zu kurz.”

Das erste Cover des neu gestalteten Magazins ziert das “US Penthouse Pet of the Year” Layla Sin. Einblicke hinter die Kulissen gewährt auch der international bekannte Schauspieler Mehmet Kurtulus. Daneben berichtet die erste Ausgabe von Borgmeier und Kooperationspartner Lehmann Offset Druck beispielsweise über Luxuscabrios von Bentley, Yachten, Sugarbabes und -Daddys oder MMA-Cagefights. “Wir haben einen wirklich abwechslungsreichen Penthouse entwickelt – mit Ratgeberthemen zum Fremdgehen, Lifestyle-Gadgets und natürlich auch einer gehörigen Portion Erotik”, verdeutlicht Borgmeier. “Als Herausgeber bin ich stolz, einen würdigen Relaunch der großen Marke Penthouse vollzogen zu haben.” Künftig können sich die Leser alle zwei Monate auf eine neue Ausgabe des Männermagazins freuen. Der nächste Penthouse erscheint am 16. Juli 2015.

Die Borgmeier Media Gruppe wurde 1985 von Geschäftsführer und Alleingesellschafter Carsten Borgmeier in Delmenhorst gegründet. Die Agenturgruppe vereint verschiedene Geschäftsbereiche unter ihrem Dach: Publikation von Zeitungen, Magazinen und Büchern, Corporate Publishing, Public Relations, Grafik- und Webdesign, Online-Marketing und Suchmaschinenoptimierung sowie klassische Werbung, Eventmanagement und TV-Nachrichten durch den agentureigenen TV-Nachrichtendienst NonstopNews. Die Borgmeier Media Gruppe GmbH ist zudem Mitveranstalter der Erotik- und Lifestylemesse VENUS und Herausgeber des Branchentitels Sign. Zurzeit beschäftigt das Unternehmen insgesamt 243 Mitarbeiter an den Standorten Delmenhorst, Lilienthal und Hamburg. Weitere Informationen liefert die Webseite www.borgmeier.de.

Firmenkontakt
BORGMEIER MEDIA GRUPPE GMBH
Carsten Borgmeier
Lange Str. 112
27749 Delmenhorst
04221 – 93450
04221-17789
info@borgmeier.de
http://www.borgmeier.de/

Pressekontakt
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Daniel Engelhardt
Lange Str. 112
27749 Delmenhorst
04221 – 93450
04221-17789
info@borgmeier.de
http://www.borgmeier.de/

Quelle: pr-gateway.de