Strategiearbeit meets Kompetenzmanagement

Scheelen AG und Weissman & Cie. kooperieren für ganzheitliche Change-Begleitung

Strategiearbeit meets Kompetenzmanagement

Waldshut-Tiengen, 24.06.2015 – Die strategische Ausrichtung eines Unternehmens zu definieren ist eine Sache, diese Strategie dann auch in den Unternehmensprozessen umzusetzen, eine ganz andere. Um speziell Familienunternehmen hier in Zukunft ganzheitlich unterstützen zu können, sind die Scheelen AG und Weissman & Cie. eine Kooperation eingegangen. Kern der Zusammenarbeit: Der Strategie-Experte Weissman & Cie entwickelt die strategischen Erfolgsfaktoren und ermittelt die nötigen Zukunftskompetenzen, mittels denen das jeweilige Unternehmen Wettbewerbsvorteile im Markt erzielen kann. Die auf Kompetenzmanagement spezialisierte Scheelen AG überträgt dies in Mitarbeiterkompetenzen und schließt mit der passenden Führungskräfte-Entwicklung an.

Kooperation ermöglicht nahtlosen Übergang von der Strategiearbeit zur Personalentwicklung
“Mit der Partnerschaft ermöglichen wir ein ganzheitliches Angebot bei Veränderungsprozessen, insbesondere einen nahtlosen Übergang von der Strategieentwicklung zum Talent Management”, erläutert Frank M. Scheelen, CEO der Scheelen AG. Für die Unternehmen ein wichtiger Punkt. Denn entscheidend für sie ist, was die neue unternehmerische Ausrichtung für die einzelnen Mitarbeiter – speziell für die Führungskräfte – bedeutet. So definiert die Scheelen AG nach Abschluss der Strategieberatung durch Weissman, welche Fähigkeiten, Skills und Verhaltensweisen die Führungskräfte brauchen, um erfolgreich auf dem Markt zu agieren. Zudem misst sie die vorhandenen Führungskompetenzen, leitet den Qualifizierungsbedarf ab und liefert auch die entsprechenden Trainings und Coachings.

Zunehmender Bedarf an der Entwicklung von Zukunftskompetenzen
“Wir sind froh, mit der Scheelen AG einen Partner an der Seite zu haben, der unsere Kunden nach Abschluss unserer Strategiearbeit weiter begleitet. So können diese die erarbeitete neue Unternehmensausrichtung erfolgreich in ihrer Tagesarbeit umsetzen”, sagt Paul Weber, Geschäftsführer von Weissman & Cie. Und Frank Scheelen ergänzt: “Das System “Weissman” und das System “Scheelen” sind perfekt aufeinander abgestimmt. Die Firmenkunden von Weissman und Scheelen können somit künftig vom ganzheitlichen Angebot beider Experten profitieren und insbesondere von der Entwicklung von Kompetenzmodellen und Zukunftskompetenzen. Hier erlebe ich einen zunehmenden Bedarf in den Unternehmen.”

Ihr gemeinsames Beratung- und Qualifizierungskonzept stellen die Scheelen AG und Weissman & Cie. interessierten Unternehmen am 28. September 2015 in Frankfurt/Main vor. Infos unter http://bit.ly/1TNg6J5

Mit der Mission \”Wir fördern menschliches und unternehmerisches Wachstum\” berät die SCHEELEN® AG Unternehmen mit mehreren Tochterunternehmen im In- und Ausland in allen Aspekten der Unternehmenswertsteigerung und begleitet sie von der Definition einer Unternehmens-Vision bis hin zur Implementierung der notwendigen Maßnahmen. Die Kernkompetenzen des Instituts für Managementberatung und Diagnostik mit Sitz in Waldshut-Tiengen liegen dabei in der Kompetenzförderung und der Entwicklung menschlicher Potenziale. Hierzu setzt die SCHEELEN® AG ihre bekannten Diagnosetools INSIGHTS MDI®, ASSESS by SCHEELEN® ein. Zudem entwickelt sie maßgeschneiderte Kompetenzmodelle, mit deren Hilfe Unternehmen sich erfolgreich aufstellen können. Vorstand der SCHEELEN® AG ist Frank M. Scheelen, der sich als Unternehmer, Bestseller-Autor und Vortragsredner einen Namen gemacht hat.

Über die WeissmanGruppe:
Die WeissmanGruppe ist seit 1987 spezialisiert auf die Beratung familiengeführter, mittelständischer Unternehmen. Familienunternehmen unterscheiden sich in einem zentralen Punkt von anderen Organisationsformen. Sie bestehen aus gleich zwei sensiblen Systemen: dem Unternehmen und der Familie. Ob ein Einklang dieser Systeme vorliegt, hat maßgebliche Auswirkungen auf die Strategien und Ziele einer Firma – und auf ihre Überlebensfähigkeit in die nächste Generation. Zur Steigerung der Zukunftsfähigkeit schafft ein Leitbild mit Mission und Vision sowie eine lebendige Unternehmenskultur ein solides Fundament. Die tragenden Säulen in ihrem “Haus zur strategischen Entwicklung von Familienunternehmen” bilden die Strategieentwicklung und -umsetzung, Organisationsentwicklung, Führungskompetenzen sowie Mitarbeiterentwicklung und die Begleitung der Unternehmerfamilie. Bereits über 2.000 Familienunternehmen in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz nutzen das System Weissman erfolgreich. www.weissman.de

Firmenkontakt
SCHEELEN AG
Andrea Papczok
Klettgaustraße 21
79761 Waldshut-Tiengen
07741/96 940
info@scheelen-institut.de
http://www.scheelen-institut.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Petra Walther
Schanzenstraße 23
51063 Köln
0221/95 64 90 570
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Quelle: pr-gateway.de

Alle Infos aus erster Hand: neue Newsletter und Website-Update von Hisense

Alle Infos aus erster Hand: neue Newsletter und Website-Update von Hisense

Düsseldorf, 24. Juni 2015 – Datenblätter, Bilder und mehr – Unter www.hisense.de finden Fachhandelspartner ab sofort noch mehr hilfreiches Material zu den Produkten des Hightech-Unternehmens. Außerdem können sich Websitebesucher mit drei neuen Newslettern über verschiedene Themen rund um Hisense auf dem Laufenden halten.

Downloadzentrale für Infos und Bilder
Schon seit Monaten profitieren Fachhändler auf www.hisense.de von einem Loginbereich, in dem Material zu aktuellen Produkten von Hisense zum Download bereitsteht. Dazu gehören Datenblätter, Bedienungsanleitungen, Energieeffizienzlabel und hochauflösende Bilder. Ab sofort stehen dort nicht nur Infos zu weiteren Modellen zur Verfügung, sondern auch Werbematerialien wie Produktflyer und Kataloge. Damit haben Händler jederzeit eine Fülle hochwertiger Inhalte zur Hand, um Endkunden bestmöglich informieren zu können.

Drei neue Newsletter
Um stets zu wichtigen Entwicklungen rund um das Unternehmen Hisense und seine Produkte auf dem Laufenden zu bleiben, können sich Fachhandelspartner unter http://hisense.de/newsletter-haendler/ auf der Website außerdem ab sofort für einen neuen B2B-Newsletter registrieren. Dieser wird voraussichtlich erstmals Anfang Juli in regelmäßigen Abständen versendet. Damit wissen Händler stets rechtzeitig Bescheid, wenn zum Beispiel eine neue Produktankündigung ansteht oder ein neues Software-Update verfügbar ist. Für Endkunden, die stets über die neuesten TV-, Mobil- und Haushaltsgeräte von Hisense up-to-date bleiben möchten, steht unter www.hisense.de/newsletter/ ein weiterer Newsletter zur Verfügung, dessen Versandstart für Ende Juli angesetzt ist. Abonnenten erfahren auch frühzeitig von interessanten Marketing-Aktionen und erhalten so beispielsweise Neuigkeiten zur Talentförderungsinitiative “Hidden Stars”. Auch ein Schalke-Fan-Newsletter ist in Vorbereitung, der schon jetzt unter www.hisense.de/newsletter-schalke-fan/ abonniert werden kann: Hier werden alle Fans des Bundesligisten FC Schalke 04, seit Sommer 2014 Premium-Partner von Hisense, regelmäßig über gemeinsame Aktionen der beiden Partner informiert.

Andre Lange, Commercial Director bei Hisense Germany: “Mit dem Start der drei Newsletter beginnen wir eine noch differenziertere Kommunikation in Richtung unserer unterschiedlichen Zielgruppen. Der Fachhandel erhält einen Newsletter mit hohem Nutzwert, der ihn maßgeblich unterstützt, den Umsatz mit Markenprodukten von Hisense zu steigern. Verbraucher und Fans des FC Schalke 04 erhalten auf diesem Wege gezielt die für sie relevanten Informationen und werden stärker an die Marke Hisense gebunden.”

Über Hisense
Das 1969 in China gegründete Hightech-Unternehmen Hisense zählt zu den weltweit führenden Herstellern von TVs, Haushaltsgeräten (Kühlschränke, Waschmaschinen, Küchengeräte) sowie Klimaanlagen, Smartphones, Tablets und Unterhaltungselektronik. Hisense investiert kontinuierlich in technologische Forschung und Entwicklung. Mit einem internationalen Team von rund 75.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verwirklicht das Unternehmen seine Vision, eine der führenden Weltmarken zu werden. Hisense verfügt über 16 Produktionsstandorte und elf F&E-Einrichtungen rund um den Globus sowie regionale Vertretungen in Europa, Nordamerika, Australien, Afrika und Südostasien. Aktuell werden die Produkte des Unternehmens in über 130 Ländern angeboten.
Hisense Europe und die deutsche Niederlassung haben ihren Sitz in Düsseldorf. Hier ist auch das europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum angesiedelt. Weitere europäische Niederlassungen gibt es im Vereinigten Königreich, Spanien, Italien und Frankreich. Mehr Informationen auch unter www.hisense.de oder www.hisense.com.

Firmenkontakt
Hisense Germany GmbH
Monika Dugandzic
Heerdter Lohweg 51
40549 Düsseldorf
+49 211 – 54206231
presse@hisense.de
http://www.hisense.de

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
40549 Berlin
+ 49 30 789076 – 0
hisense@united.de
http://www.united.de

Quelle: pr-gateway.de

AOC und AMD FreeSync™ bringen perfekt flüssige Bilder auf Gaming-Monitore

AOC und AMD FreeSync™ bringen perfekt flüssige Bilder auf Gaming-Monitore

Dynamische Bildraten via AMD FreeSync™ verbessern Gaming zu erschwinglichem Preis

Amsterdam, Niederlande – 24. Juni 2015 – AOC, ein führender Hersteller hochwertiger Monitore, präsentiert heute seine zwei ersten Gaming-Monitore mit AMD FreeSync™ – eine Open-Source-Technologie, die dynamische Bildraten ermöglicht. Dank dieser neuen Technologie werden Tearing, Ruckeln und Input-Lag vollkommen eliminiert. Gamer benötigen lediglich eine kompatible AMD-Grafikkarte sowie Treiber und einen AMD FreeSync™-fähigen AOC-Gaming-Monitor, um das flüssigste Gameplay, das sie jemals erlebt haben, zu genießen. Die brandneuen Modelle AOC G2460PF und G2770PF bieten diese spielverbessernden Features ab September 2015. Die unverbindliche Preisempfehlung des AOC G2460PF beträgt 319 Euro. Der Preis des G2770PF steht derzeit noch nicht fest.

Ruckelfreies Gameplay dank AMD FreeSync™
Gaming sollte so flüssig wie möglich sein. Die ultimative Lösung ist die verlustfreie und nahtlose Synchronisation von GPU-Bildrate und Monitoraktualisierungsrate. AMD FreeSync™ ermöglicht dies nun endlich ohne Leistungseinbußen zu einem erschwinglichen Preis. Diese Technologie bietet ein außergewöhnliches Spielerlebnis, ganz ohne das Zerreißen von Bildern, dem sog. Tearing, sowie ohne Ruckeln bei maximalen Bildraten und schnellstmöglicher Mausreaktion.

AMD FreeSync™ benutzt den Industriestandard DisplayPort™ Adaptive-Sync, um die benötigten dynamischen Bildraten zu erreichen. Das bedeutet, dass die Grafikkarte den Monitor exakt dann aktualisiert, wenn ein neues Bild bereitsteht, um es zum Monitor zu senden. Das Ergebnis ist die perfekte Synchronisierung von Grafikkarte und Monitor. Diese neue AMD-Technologie benötigt keine zusätzliche Hardware oder Module und wird als freie Open-Source-Lösung herausgegeben. Dadurch werden Lizenzgebühren, die zu höheren Produktpreisen führen, vermieden.

Essentielle Gaming-Features im AOC G2460PF und G2770PF
Monitore für kompetitives Gaming sind heutzutage ohne eine Bildwiederholrate von 144 Hertz und einer Reaktionszeit von einer Millisekunde nicht mehr denkbar. Der AOC G2460PF und G2770PF unterstützen diese unverzichtbaren Funktionen, während die Negativeffekte Blurring und Tearing komplett eliminiert werden. AOC hat ebenfalls die hauseigene i-Care-Technologie integriert. Dank dieser werden die Augenbelastung sowie die Müdigkeit deutlich reduziert. Außerdem werden User mittels des dynamischen Kontrastes von 80 Millionen zu eins mit einer sehr hohen visuellen Tiefe und Detailreichtum verwöhnt. Damit Gamer ihren Monitor auch auf LAN-Parties in Sicherheit wissen, wenn sie sich mal von ihrem Platz entfernen, sind beide Modelle mit einem Kensington Security Lock ausgestattet. Solche Abwesenheiten von dem eigenen Rechner treten bei leidenschaftlichen Gamern sehr selten auf. Daher ist für sie eine körperschonende Ergonomie äußerst wichtig und wird von AOC dank der komfortsteigernden Höhen- und Neigungseinstellung realisiert.

Weitere Details zum AOC G2770PF: http://aoc-europe.com/en/products/g2770pf
Weitere Details zum AOC G2460PF: http://aoc-europe.com/en/products/g2460pf

Über AOC
AOC setzt als eine der Top-Monitormarken weltweit mit kreativen Monitor-Konzepten immer wieder signifikante Impulse im Display-Markt. Hohe Qualität, erstklassiger Service, attraktives Design sowie umweltfreundliche und innovative Produkte zu einem fairen Preis sind die Gründe, weshalb immer mehr Verbraucher und Vertriebspartner auf AOC setzen. Die besonders breite Produktpalette an Computer-Displays wurde bereits vielfach ausgezeichnet und konnte im Jahr 2013 über 200 Awards und herausragende Testergebnisse in Europa erzielen. AOC ist ein Tochterunternehmen von TPV Technology Limited, dem weltweit größten Display-Hersteller. Die Firmenzentrale in Amsterdam bedient Märkte in Westeuropa, dem Nahen Osten und Afrika. Eine Niederlassung in Prag ist für Osteuropa und die GUS zuständig. AOC arbeitet mit Hilfe eines Netzwerkes lokaler Verkaufsteams mit allen großen IT-Distributoren und Resellern zusammen. www.aoc-europe.com

Firmenkontakt
AOC International (Europe) B.V.
Seden Ayyildiz
Prins Bernhardplein 200, 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046952
aoc@united.de
http://www.aoc-europe.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
1097 Berlin
+49 30 789076 – 0
aoc@united.de
http://www.aoc-europe.com

Quelle: pr-gateway.de

Trotz Querschnittslähmung wieder auf den Beinen

Ekso Bionics auf der 28. Jahrestagung der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegie e. V.

Trotz Querschnittslähmung wieder auf den Beinen

London (UK), 24. Juni 2015 – Im Rahmen der 28. Jahrestagung der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegie e.V. (DMGP) in Kassel stellt Ekso Bionics seinen “anziehbaren” Gehroboter Ekso GT vor (25.-27. Juni). Die Hightech-Orthese, die dank intelligenter Software ganz an die individuellen Bedürfnisse der Patienten angepasst werden kann, hat bereits mehr als 4.000 querschnittsgelähmten Menschen geholfen, aufzustehen und mehr als 10 Millionen Schritte zu laufen.

Unter dem Motto “Querschnittlähmung ohne Trauma?” begrüßt Dr. Marion A. Saur, 2. Vorsitzende der DMGP und Chefärztin des Querschnittgelähmtenzentrums Hessisch Lichtenau, Fachärzte und Paraplegie-Experten aus aller Welt zu einem viertägigen Kongress. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen dabei die vielfältigen Herausforderungen, die eine qualitativ hochwertige, vollständige und erfolgreiche Versorgung von Querschnittspatienten mit sich bringt.

Der bionische Gehroboter Ekso bietet querschnittgelähmten Patienten die Chance, erstmals seit ihrer Verletzung wieder aufzustehen und zu gehen, und ermöglicht ihnen auf diese Weise ein intensives und effektives Gangtraining. Dank verschiedener Gehprogramme und individuell einstellbarer Softwareparameter kann das Exoskelett genau an die jeweiligen Fähigkeiten und Fortschritte des Patienten angepasst werden und ist somit für die Therapie inkomplett bis komplett querschnittsgelähmter Patienten geeignet.

Verschiedene Studien und Untersuchungen haben die klinische Nutzbarkeit des Gehroboters und die Vorteile von Ekso-assistiertem Gangtraining bereits bestätigt. So betont eine Vergleichsstudie der Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannstrost in Halle insbesondere die Benutzerfreundlichkeit (schnelles An- und Ablegen des Roboters) sowie die hohe Anwendbarkeit des Ekso (gleichermaßen geeignet für Para-, Tetra- sowie Hemiplegiker). Weitere Forschungsergebnisse zum Nutzen des Ekso in der Therapie querschnittsgelähmter Patienten wird eine neue europaweite klinische Studie bereits in einigen Monaten liefern. Die Untersuchung, an der neun führende Rehabilitationskliniken u.a. aus Deutschland und der Schweiz teilnehmen, soll unter anderem Auskunft darüber geben, inwiefern Ekso-assistiertes Gangtraining sekundäre Symptome wie etwa neuropathische Schmerzen, Harnwegsinfektionen oder Inkontinenz vermindern kann.

Über Ekso Bionics
Ekso Bionics ist ein Pionier im Bereich der Exoskelette, die es Menschen mit Lähmung der unteren Extremitäten ermöglichen, aufrecht zu stehen und zu gehen und die aktuellen Grenzen ihrer Mobilität zu überwinden. Durch den Einsatz innovativer Technologien entwickelt Ekso Bionics Lösungen, deren Ziel es ist, die menschliche Mobilität und Ausdauer zu erweitern. Der \\\”anziehbare\\\” Gehroboter Ekso wird in führenden Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen weltweit eingesetzt. In Deutschland bieten derzeit 9 Zentren Therapien mit Ekso an.

Der Hauptsitz von Ekso Bionics ist in Richmond, USA. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine Niederlassung in Großbritannien. Weitere Informationen unter www.eksobionics.com

Firmenkontakt
Ekso Bionics
Marcus Nielsen
29th Floor, 1 Canada Square
E14 5DY London
+49 89 55 06 77 74
MNielsen@eksobionics.com
http://www.eksobionics.com

Pressekontakt
Weissenbach PR
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089 5506 7775
ekso@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de/ekso.html

Quelle: pr-gateway.de

Sicher vor Abmahnungen beim Warenverkauf über eBay, Amazon und Co.

Mit Protected Shops jetzt ab monatlich 7,90 EUR* sicher vor Abmahnungen beim Warenhandel über Online-Marktplätze wie eBay, Amazon, Dawanda, Hood, Etsy oder Allyouneed und beim mobilen Verkauf über Shopgate.

Sicher vor Abmahnungen beim Warenverkauf über eBay, Amazon und Co.

München, Juni 2015: Keine Angst vor Abmahnungen beim Verkauf über eBay, Amazon und Co.:

Der Einstieg in den eCommerce ist nicht immer leicht. Deshalb nutzen viele Online-Händler zu Beginn ihrer Karriere Marktplätze wie eBay oder Amazon.

Der Vorteil: Es besteht bereits eine funktionierende technische Infrastruktur. Zusätzlich ist der Online-Marktplatz bei vielen potenziellen Kunden schon bekannt.

Die Schwierigkeit: Beim Warenverkauf über Online-Marktplätze müssen selbstverständlich die gesetzlichen Bestimmungen beachtet werden. Hinzu kommen aber die Vorgaben der jeweiligen Plattformbetreiber.

Die Lösung: Wer AGB, Widerrufsbelehrung und Co. über die Protected Shops GmbH erstellen lässt, hat die Texte nicht nur schnell zur Verfügung, sie werden auch kontinuierlich an Änderungen der Rechtslage oder neue Vorgaben der Marktplatzbetreiber angepasst. Kommt es – widererwartend – dennoch zu einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung, übernimmt Protected Shops die Kosten. Und zwar nicht nur die der Abmahnung, sondern auch die der Rechtsverteidigung bis einschließlich zur ersten gerichtlichen Instanz.

Die Schutzpakete sind ab monatlichen 7,90 EUR* zu haben. Mehr Informationen dazu gibt es hier: http://www.protectedshops.de/unsere-schutzpakete

Anwaltlich geprüfte Rechtstexte für die gängigsten Online-Marktplätze

Die Rechtstexte der Protected Shops GmbH sind anwaltlich geprüft. Über einen umfangreichen aber leicht verständlichen Fragebogen werden sie an das individuelle Geschäftsmodell des Händlers angepasst. AGB, Widerrufsbelehrung und Co. können für die gängigsten Plattformen gebucht werden: Amazon, eBay, Etsy, Dawanda, Hood und Allyouneed (ehemals MeinPaket).
Aber auch den Verkauf über mobile Endgeräte mittels Shopgate sichern wir ab.

Wer expandieren und einen weiteren Marktplatz-Shop eröffnen oder künftig auch mobil verkaufen will, kann sein Basis-Schutzpaket ganz einfach auf ein ebenfalls kostengünstiges Plus-Paket erweitern. Über die Multichannel Bundles können abmahnsichere Rechtstexte sogar für alle europäischen eBay- oder Amazon-Marktplätze generiert werden. Diese Pakete gibt es schon ab monatlich 12,90 EUR*.

Sicher vor Abmahnungen in 3 einfachen Schritten

Die im Online-Handel erforderlichen Rechtstexte wie AGB, Widerrufsbelehrung nebst Muster-Widerrufsformular, Impressum, Datenschutzerklärung und weitere werden über einen Fragebogen in nur wenigen Minuten individuell erstellt und können sofort in den Marktplatz- oder mobilen Shop eingebunden werden. Für eBay-Shops ist sogar eine halb-automatische Aktualisierung bereits bestehender Angebote über eine Schnittstelle möglich. Einfacher geht’s nicht.

*zzgl. MwSt. bei jährlicher Zahlart.

Die Protected Shops GmbH zählt zu den führenden Anbietern in der Rechtstexterstellung und unterstützt Online-Händler bei der rechtssicheren Gestaltung ihrer Webpräsenzen. Mit einem fragebogengestützten Rechtstextgenerator ist Protected Shops ein Pionier in der dynamischen und automatisierten Erstellung und Aktualisierung von juristischen Dokumenten wie AGB, Widerrufsbelehrung, Impressum und vielem mehr. Dabei kann nicht nur der Verkauf über den eigenen Onlineshop, sondern auch über Online-Marktplätze wie Amazon, eBay, Yatego, DaWanda, Allyouneed (ehemals MeinPaket), Shopgate oder Etsy mit den anwaltlich überprüften Rechtstexten abgesichert werden. Daneben bietet Protected Shops ausgereifte Schnittstellen zu vielen gängigen Shopsystemen. Weit über 9.000 Onlineshops nutzen bereits den Service von Protected Shops und sind dadurch stets abmahnfrei, sorgenfrei und sicher.

Kontakt
Protected Shops GmbH
Markus Kluge
Theresienhöhe 26
80339 München
+49 (0) 89 72989050
presse@protectedshops.de
http://www.protectedshops.de

Quelle: pr-gateway.de

Klares Bekenntnis zum Schuhfachhandel: BIRKENSTOCK setzt in Österreich künftig auf einen eigenen Außendienst.

Michael Bachmayer neuer Regional Manager Austria.

Klares Bekenntnis zum Schuhfachhandel: BIRKENSTOCK setzt in Österreich künftig auf einen eigenen Außendienst.

Neustadt (Wied), 24. Juni 2015 – Nach der erfolgreichen Einführung neuer Außendienststrukturen in Deutschland setzt BIRKENSTOCK jetzt auch im Nachbarland Österreich auf einen eigenen Außendienst. Ab 1. Juli 2015 zeichnet Michael Bachmayer in der neu geschaffenen Position des Regional Manager Austria für die Betreuung des Schuhfachhandels in der Alpenrepublik verantwortlich. Die Zusammenarbeit mit dem bisherigen österreichischen Partner, der Fuschlberger GmbH & Co. KG, endet am 30. Juni 2015.

“Mit diesem Schritt wollen wir den Service und die Warenversorgung in Österreich erheblich verbessern”, sagt Oliver Reichert, CEO der BIRKENSTOCK Group. “Gleichzeitig wollen wir unsere Marktpräsenz ausbauen. Wir sehen für den österreichischen Markt großes Potenzial. Das gilt nicht nur für unsere Sandalen, sondern auch für unsere geschlossenen Schuhe und die Kinderschuhe. Dabei setzen wir vor allem auf Kooperationen mit dem Schuhfachhandel.” Die Schaffung eines Außendienstes für Österreich ist Teil einer umfassenden Marktoffensive, mit der BIRKENSTOCK weltweit stärker an die Märkte heranrückt. So wurden auch in Hongkong, Brasilien und Spanien eigene Vertriebsgesellschaften gegründet, weitere werden folgen.

“Wir haben in den letzten drei Jahren sehr viele Neuerungen umgesetzt”, sagt Markus Bensberg, CEO der BIRKENSTOCK Group. “So haben wir unsere Kollektion stark gestrafft und komplett auf die Dachmarke BIRKENSTOCK ausgerichtet. Wir haben darüber hinaus sehr viel in die Entwicklung neuer Produkte und in das Marketing investiert. Zudem bieten wir dem Handel umfangreiche Unterstützung bei seinen Verkaufsaktivitäten. Von der Einführung eines Außendienstes versprechen wir uns, dass diese positiven Veränderungen jetzt auch im österreichischen Handel in der Breite ankommen und damit auch für die Endkunden sichtbar werden.”
Michael Bachmayer kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Der im oberösterreichischen Schärding aufgewachsene Vertriebsprofi kommt vom Komfortschuhhersteller Rohde, wo er seit Anfang 2013 als Schuhhandelsvertreter aktiv war. Zuvor war er beim Schuhimporteur Grohmann im Vertrieb tätig. Michael Bachmayer berichtet direkt an Randolf Friedel, Area Manager DACH.

Michael Bachmayer tritt seine Position rechtzeitig zum Start der Orderphase für die Frühjahr/Sommer-Kollektion 2016 an. Mit der Einführung eines Außendienstes baut BIRKENSTOCK auch die Präsenz auf den Orderveranstaltungen aus. Die neue Kollektion ist auf folgenden Orderveranstaltungen zu sehen:

9./10. August 2015: Schuh Austria, Salzburg
18.-20. August 2015: Shoes & Bags Vororder, Salzburg
22.-24. August 2015: Shoes & Bags Vororder, Wien
27. August 2015: Schuhmesse Klagenfurt
15./16. September 2015: Shoes & Bags Hauptorder, Salzburg

Daneben steht Michael Bachmayer dem Handel natürlich auch für Einzeltermine am POS zur Verfügung. Kontaktdaten für Terminvereinbarungen:
E-Mail: michael.bachmayer@birkenstock.com
Mobil: +43 676 84 1234 364

Über BIRKENSTOCK
BIRKENSTOCK gehört mit einer Markenbekanntheit von über 80 Prozent zu den Top Five der Global Footwear Brands. Mit rund 3.000 Mitarbeitern ist das traditionsreiche Familienunternehmen in sechster Generation zugleich einer der größten Arbeitgeber der deutschen Schuhindustrie. Die historischen Wurzeln des Schuhherstellers lassen sich bis ins Jahr 1774 zurückverfolgen. BIRKENSTOCK hat nicht nur das Fußbett erfunden, sondern auch das Wort “Fußbett”. Spätestens seit Anfang der 70er Jahre ist BIRKENSTOCK ein Global Player: Die in Deutschland produzierten Sandalen werden in 90 Ländern der Welt auf allen fünf Kontinenten verkauft. Daneben verfügt BIRKENSTOCK über ein wachsendes Sortiment an geschlossenen Schuhen und Kinderschuhen sowie Berufsschuhen und Spezialprodukten für den Orthopädiefachhandel. Konzernsitz ist Neustadt (Wied). In Deutschland ist BIRKENSTOCK an sieben Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und Sachsen vertreten. In den USA sowie in Brasilien, Hongkong und Spanien verfügt das Unternehmen über eigene Vertriebsgesellschaften.
Weitere Informationen unter www.birkenstock.com.

Kontakt
Birkenstock GmbH & Co. KG
Jochen Gutzy
BIRKENSTOCK Campus
53577 Neustadt/Wied
+49 2683 9359 1241
jgutzy@birkenstock-group.com
http://www.birkenstock.com

Quelle: pr-gateway.de

Skandale in der Kinder- und Jugendhilfe diskreditieren deren fachliche Leistungen

VPK-Bundesverband fordert mehr Qualität und die Sicherstellung qualitativer Aufsicht

Skandale in der Kinder- und Jugendhilfe diskreditieren deren fachliche Leistungen

Berlin. Die Kinder- und Jugendhilfe wird erneut von Skandalen erschüttert, bei denen der Schutzauftrag gegenüber Kindern und Jugendlichen gröblich verletzt wurde. Der VPK-Bundesverband ist tief betroffen darüber, dass kindliche Bedürfnisse nach Schutz, Zuwendung und Fürsorge in einzelnen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in eklatanter Weise verletzt wurden.

“Die Vorfälle sind geeignet, die fachlichen Anstrengungen wie auch die sehr engagierte Arbeit von vielen Kollegen und Kolleginnen in der Kinder- und Jugendhilfe insgesamt zu diskreditieren”, so Martin Adam, Präsident des VPK-Bundesverbandes als Vertreter von privaten Trägern in der Kinder- und Jugendhilfe. “Es ist eine Schande für die in der Regel sehr professionell arbeitenden Träger, dass es dennoch immer wieder einige wenige Einrichtungen gibt, in denen schutzbedürftigen Kindern und Jugendlichen seelischer und körperlicher Schaden zugefügt wird. Einrichtungen wie auch Mitarbeitende, die zu solchen Handlungen fähig sind, haben in der Kinder- und Jugendhilfe nichts zu suchen”, so Martin Adam weiter.

Alle Experten in der Kinder- und Jugendhilfe seien aufgerufen, Vorschläge zu unterbreiten, die sicherstellen, dass solche Skandale zukünftig mit noch größerer Wahrscheinlichkeit vermieden werden können, selbst wenn sie letztlich nie ganz auszuschließen seien. Es bedürfe einer kritischen Bilanz, wie ein derart folgenschweres Missverhalten von Fachkräften ausgehen konnte, ohne dass dieses rechtzeitig aufgedeckt wurde.

“Der VPK-Bundesverband ist kontinuierlich damit befasst, die Qualität der Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe weiter zu verbessern. Dabei wird der Verband von der Überzeugung getragen, dass eine unzureichende Qualität immer ein wesentliches Einfallstor für eine wie auch immer geartete schlechte Leistung ist. Aktuell erarbeitet der VPK neue Qualitätskriterien, an denen sich die Einrichtungen verpflichtend orientieren sollen. Ziel ist unter anderem, dass in den Ablaufstrukturen von Einrichtungen der Schutz von jungen Menschen mit deren konsequenter Einbeziehung umfassend sichergestellt wird”, erklärt Adam.

Einrichtungen sind in Verbänden in der Regel freiwillig als Mitglieder organisiert und nutzen ihre Beratungs-, Vertretungs- und Informationsfunktion. Direkten Zugriff mit Prüfrecht haben nur die Heimaufsichten in den Bundesländern, die in den Landesjugendämtern angesiedelt sind und die den Einrichtungen auch die Betriebserlaubnis erteilen. “Die Heimaufsichten benötigen zur Sicherstellung ihrer umfassenden Beratungs- und Prüfungsverpflichtungen allerdings auch eine ausreichende personelle Ausstattung. Der VPK hat aus seiner Arbeit heraus die Wahrnehmung, dass in Folge von Einsparungen in den Ländern die Personalausstattungen nicht überall der Aufgabe angemessen waren und sind. Nur eine tatsächlich wahrgenommene, qualitativ gute Beratung und Aufsicht durch die Heimaufsichten und die belegenden Jugendämter auf Grundlage von regelmäßigen Besuchen und Gesprächen mit den Trägern wie auch den Betreuten kann zumindest weitgehend sicherstellen, dass Skandale zum Nachteil von schutzbedürftigen jungen Menschen die absolute Ausnahme bleiben – ganz auszuschließen sind sie leider niemals”, so Adam abschließend.

Die Kinder- und Jugendhilfe habe die originäre Aufgabe, Kinder und Jugendliche vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen. Der VPK-Bundesverband begrüße und unterstütze mit seinen Mitgliedern alle Maßnahmen, die zu einer weiteren Verbesserung des Schutzes von jungen Menschen in Einrichtungen beitragen.

Weitere Informationen über den VPK-Bundesverband, dessen Engagement und für die Kinder- und Jugendhilfe sowie die privaten freien Träger gibt es unter www.vpk.de.

Der VPK-Bundesverband ist der einzige bundesweite Dachverband für private Träger in der Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe. Mitglieder sind Landes- und Fachverbände sowie Vereine, Verbände und sonstige Körperschaften, die auf Grundlage des Sozialgesetzbuches verschiedene Dienstleistungen in der Kinder- und Jugendhilfe erbringen. Der VPK versteht sich in erster Linie als ein interessengeleiteter gemeinnütziger Verband zur Unterstützung der im VPK zusammengeschlossenen privaten Träger der Kinder- und Jugendhilfe und wird für deren Vertretung gegenüber Politik und Gesellschaft aktiv. Der Verband ist von seinem Selbstverständnis her leistungs-, qualitäts- und kostenorientiert und in verschiedenen übergreifenden Gremien aktiv vertreten. Er wird in allgemeinen und grundsätzlichen Fragestellungen der Kinder- und Jugendhilfe initiativ, verfasst Stellungnahmen, unterhält eine Internetseite und gibt die Fachzeitschrift “Blickpunkt Jugendhilfe” heraus.

Weitere Informationen unter www.vpk.de.

Firmenkontakt
Bundesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe e.V. (VPK)
Werner Schipmann
Michaelkirchstr. 13
10179 Berlin
+49 30 89625237
schipmann@vpk.de
http://www.vpk.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
0171 / 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Quelle: pr-gateway.de

Fachkräftemangel Altenpflege erfolgreich beim COMPRIX-Award

Die Healthcare-Initiative punktet bei der Jury mit Strategie und einer kreativen digitalen Kampagne

Fachkräftemangel Altenpflege erfolgreich beim COMPRIX-Award

Die Mitarbeiter in den Pflege-Berufen spüren es täglich: Der akute Fachkräftemangel stellt die Branche vor dramatische Herausforderungen. Der Grund dafür ist die demografische Entwicklung, die die Zahl der Pflegebedürftigen deutlich ansteigen lässt, während die Zahl potenzieller Fachkräfte im Healthcare-Bereich sinkt. Wie lässt sich die Zukunft der Altenpflege sichern? Die Altenpflege braucht frische Impulse, um die Hürden der Zukunft erfolgreich zu meistern. Dafür macht sich die Initiative Fachkräftemangel Altenpflege stark. Das Team rund um Initiator Frank Hüttemann zeigt, wie strategisches Employer Branding die Reputation der Altenpflege steigern und dem Fachkräftemangel entgegenwirken kann. Das Engagement, die überzeugende digitale Kampagne und die starke Strategie der Initiative wurden jetzt mit dem COMPRIX-Healthcare-Award ausgezeichnet.

Die Haltung macht den Unterschied
Der begehrte, bundesweit ausgeschriebene COMPRIX-Award gilt als bedeutendster Preis in den Bereichen Pharma und Healthcare. Er zeichnet innovative Kommunikation und besondere Leistungen im Gesundheitswesen aus – mit dem Ziel, die Qualität im Healthcare-Bereich nachhaltig zu verbessern. “Es ist uns wichtig zu zeigen, dass Pflege-Einrichtungen die Wertschätzung der Branche durch gezielte Markenführung und die Positionierung als starker Arbeitgeber selbst steigern können. In Zeiten des Fachkräftemangels ist es wichtiger denn je, sich scharf zu profilieren, Haltung zu zeigen und seine Leistung klar zu vertreten – nur so wird man auf dem Markt entsprechend stark wahrgenommen. Umso mehr freue ich mich über die Auszeichnung als Finalist beim COMPRIX”, so Frank Hüttemann.

Nur knapp hinter den Vereinten Nationen platziert
Als “Digitale Kampagne mit sozialem Hintergrund” punktete die Einreichung bei der COMPRIX-Jury mit der Durchführung und Auswertung der großen Online-Studie “Fachkräftemangel Altenpflege”, der Entwicklung von nachhaltigen Strategien für die Fachkräftegewinnung und -sicherung und einem ausgefeilten Social-Media-Konzept. Die Kampagne verbreitete sich schnell und mit durchschlagendem Erfolg in allen wichtigen, digitalen Kanälen. Mit 70.000 Aufrufen auf YouTube, 69.000 Followern auf Twitter und 40.000 Likes auf Facebook sowie der stark besuchten Website bildet Fachkräftemangel Altenpflege eine einflussreiche, virale Kampagne.

Beeindruckend sind die vielen qualitativ starken Bewerbungen beim diesjährigen COMPRIX-Award. “Wir sind stolz darauf, dass wir uns mit Fachkräftemangel Altenpflege als Finalist gegenüber der starken Konkurrenz durchsetzen konnten. Nur die Kampagne der Vereinten Nationen (UNO) lag am Ende noch vor unserer Initiative. Dem Award-Sieger gratuliere ich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich”, freut sich Frank Hüttemann. Als Finalist wird die Einreichung von Fachkräftemangel Altenpflege im COMPRIX-Jahrbuch 2015 zu sehen sein.

Bildquelle: (c) Fachkräftemangel Altenpflege

Fachkräftemangel Altenpflege
Dem Fachkräftemangel in der Altenpflege mit gezieltem Employer Branding und strategischer Markenführung entgegenwirken: Die Initiative \\\”Fachkräftemangel Altenpflege\\\” steht für erfolgreiche, marktorientierte Beratung in der Altenpflege. Die Experten unterstützen Einrichtungen darin, sich als erfolgreicher Dienstleister in der Altenpflege zu positionieren – intern und extern. Damit Pflegeeinrichtungen für ihre Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen attraktiv sind.
www.fachkraeftemangel-altenpflege.de

Kontakt
Fachkräftemangel Altenpflege
Yvonne Cron
Schlachthausstraße 10
57072 Siegen
0271 / 77 00 16 – 26
y.cron@psv-marketing.de
http://fachkraeftemangel-altenpflege.de/

Quelle: pr-gateway.de

Tropical Islands erweitert Mobile Homes Park

Ab dem 01. Juli stehen den Gästen von Tropical Islands insgesamt 83 Mobile Homes zur Verfügung. Zu den im letzten Jahr errichteten 23 mobilen Häusern sind nun 60 weitere hinzugekommen.

Tropical Islands erweitert Mobile Homes Park

Somit wächst Brandenburgs erster Mobile Homes Park im Spreewald, um auch zukünftig der hohen Auslastung gerecht zu werden.

Auf bis zu 39 Quadratmetern ist je nach Mobile Home Platz für zwei bis sechs Gäste. Die neuen Häuser bieten ein bis zwei Schlafzimmer, einen Wohnbereich mit ausziehbarer Schlafcouch, zwei Bäder und eine Küchenzeile. Diese enthält eine umfangreiche Ausstattung mit Küchengeräten wie einer Spülmaschine, einem keramischen Kochfeld, einem Kühl- und Gefrierschrank, einer Mikrowelle oder einen 3-in-1-Dampfgarer, einer Sitzecke, einem TV für den täglichen Komfort; auch ein kostenfreies W-LAN ist verfügbar.

Die 26 bis 29 Quadratmeter große Holzterrasse lädt mit ihren Gartenmöbeln und einem Elektrogrill dazu ein, Urlaubsabende gemütlich und entspannt ausklingen zu lassen. Damit auch an kühleren Tagen die Urlaubsstimmung nicht getrübt wird, verfügen die Mobilheime über eine Heizung, sodass eine ganzjährige Nutzung möglich ist.

Die Mobile Homes sind ab 152 Euro pro Nacht buchbar. Die Mindestdauer für die Buchung der Häuser beträgt zwei Nächte. Bei allen Mobile Homes sind sowohl der Eintritt ins Tropical Islands als auch die Verbrauchskosten, Endreinigung und Bettwäsche im Mietpreis enthalten.

Vier der neuen Häuser sind barrierefrei zugänglich. Ein Highlight stellen die zehn Luxus-Mobilheime dar. Diese warten mit einer komfortablen Ausstattung auf und sind für zwei Personen geeignet. Ganz besondere Entspannung bietet hier die Infrarotsauna, die direkt im Haus in einem der zwei Bäder integriert wurde.

Mit ihrer Holzfassade fügen sich die neuen Häuser in die Umgebung des Kiefernwaldes und zwischen den bereits vorhandenen Mobile Homes in die Natur des Spreewaldes ein. 30 der neuen Häuser wurden, wie die bereits vorhandenen Mobilheime, von der Firma Louisiane aus Frankreich gefertigt. Des Weiteren sind nun 30 Mobile Homes von der Firma Arcabo aus den Niederlanden hinzugekommen.

Brandenburgs erster Mobile Homes Park befindet sich neben dem Campingplatz inmitten des Kiefernwaldes auf dem Gelände von Tropical Islands. Damit liegen zahlreiche Freizeitmöglichkeiten in der direkten Umgebung. Die Tropical Islands Halle ist zu Fuß oder mit dem Shuttlebus innerhalb weniger Minuten erreichbar. Outdoor-Sportfans finden direkt auf dem Campingplatz und im nahegelegenen Spreewald vielfältige Angebote. Bei regnerischem Wetter bietet in Kürze auch ein Sport-Shelter auf dem Campingplatz Raum für viele Indoor-Spiel- und Sportaktivitäten. Des Weiteren sind die Metropole Berlin und auch Dresden schnell und einfach per Bahn und Auto erreichbar.

Tropical Islands ist ein Urlaubsresort in Krausnick, ca. 60 Kilometer südlich von Berlin. In der größten freitragenden Halle der Welt befinden sich Pool-Landschaften, ein Regenwald, eine Sauna-Landschaft und Übernachtungsmöglichkeiten.

Kontakt
Tropical Island Holding GmbH
Janet Schulz
Tropical-Islands-Allee 1
15910 Krausnick-Groß Wasserburg
035477 – 60 50 40
presse@tropical-islands.de
http://www.tropical-islands.de

Quelle: pr-gateway.de

Voran in schwarz

Schornsteinfeger-Innung in Berlin unterstützt als erste Handwerkervertretung in Deutschland den CSD

Voran in schwarz

(Berlin) – Als erste Handwerker-Innung unterstützt die Schornsteinfeger-Innung in Berlin in diesem Jahr offiziell den Christopher Street Day (CSD) am 27.6.2015. “Die Schornsteinfeger-Innung in Berlin hat beschlossen, durch die Unterstützung des CSD ein deutlich sichtbares Zeichen für Toleranz und Akzeptanz zu setzen”, erklärt Landesinnungsmeister Heiko Kirmis. “Indem wir als erste Handwerkervertretung Berlins auf diese Weise Stellung beziehen, wollen wir auch die übrigen Handwerke ermuntern, sich dieser Haltung anzuschließen.”

Bildquelle: Schornsteinfeger-Innung Berlin

Die Schornsteinfeger-Innung in Berlin ist die Fachorganisation für das Schornsteinfeger-Handwerk in Berlin. Wir sind eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und haben insbesondere die Aufgabe, die gemeinsamen gewerblichen Interessen unserer Mitglieder zu fördern. Dazu gehört die Vertretung der berufspolitischen Interessen ebenso wie z.B. Angelegenheiten der Aus- und Weiterbildung. Im Rahmen unseres Aufgabengebiets sind wir Ansprechpartner staatlicher Stellen und Behörden sowie sonstiger handwerklicher Organisationen.
Ansprechpartner sind wir v.a. aber für unsere Mitgliedsbetriebe, denen wir zahlreiche Leistungen kostenfrei oder deutlich kostenreduziert zur Verfügung stellen; über unsere Partner bieten wir Sonderkonditionen z.B. beim Waren- und Materialeinkauf, beim Autokauf oder im Mobilfunkbereich. Im Versicherungswesen bieten wir maßgeschneiderte Verträge zu Mitgliedskonditionen.
Mitglied der Innung kann jeder Schornsteinfegermeister werden, der mit dem Schornsteinfegerhandwerk in die Handwerksrolle bei der Handwerkskammer Berlin eingetragen ist.

Firmenkontakt
Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Berlin
Heiko Kirmis
Westfälische Straße 87
10709 Berlin
030 8609820
info@schornsteinfeger-berlin.de
http://www.schornsteinfeger-berlin.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Neue Promenade 7
10178 Berlin
030 48496407
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Quelle: pr-gateway.de