Schnelles Internet vom Kirchturm aus: Die Wanloer Bürger versorgen sich jetzt selbst – mit einem Hightech-"Bürgernetz" per Funk

Gemeinsam mit der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt realisierte die Firma Lanstream GmbH ein hochmodernes Funknetz auf dem Kirchturm in Mönchengladbach-Wanlo. Der WDR begleitete die Installation.

Schnelles Internet vom Kirchturm aus: Die Wanloer Bürger versorgen sich jetzt selbst - mit einem Hightech-"Bürgernetz" per Funk

Alles Gute kommt von oben – sogar dann, wenn es um schnelles Internet geht. In Wanlo im Süden Mönchengladbachs, wo viele Bürger bisher vergeblich auf einen schnellen Internet-Zugang und die Hilfe der Stadt gewartet haben, suchte eine Bürgerinitiative nach Alternativen, die sich schnell und günstig realisieren lassen. Fündig wurde sie bei der Firma Lanstream mit Sitz in Dormagen, die bereits gut vierzig individuell abgestimmte “Bürgernetze” in vier Bundesländern betreibt. Jetzt empfangen die ersten Wanloer ihre Internetdaten über kleine Richtfunk-Antennen vom Kirchturm aus – und das bis zu zehn Mal schneller als vorher. Neben der Geschwindigkeit haben Lanstream-Bürgernetze zahlreiche weitere Vorteile und sind mit Glasfasernetzen vergleichbar. Der Bedarf scheint groß zu sein: Anfragen kommen mittlerweile aus ganz Deutschland.

Schnelles Internet vom Kirchturm aus, von den Bürgern “selbst organisiert” – ein spannendes Thema, dachte sich auch der WDR und schickte ein Fernsehteam nach Mönchengladbach, um die Installation in St. Mariä Himmelfahrt zu begleiten. Das Projekt aus Wanlo passte hervorragend ins redaktionelle Konzept, denn am 28. August ab 18.20 Uhr ist eine Sondersendung zur Situation der Internet-Versorgung in Nordrhein-Westfalen geplant. Die Wanloer Bürger, die sich für ihren Stadtteil eingesetzt haben, hoffen nun darauf, viele Bilder rund um ihren Kirchturm wiederzuentdecken.

Eingesetzt haben sich die, die notgedrungen für einen schnellen Anschluss “kämpfen” mussten, weil Geschwindigkeiten von 1 bis 2 Mbit pro Sekunde für die heutigen Anforderungen für Freizeit und Beruf nicht mehr ausreichen. Die Notwendigkeit hat auch die Bundesregierung erkannt und eine Erhöhung der Mindestgeschwindigkeit für Breitbandanschlüsse bis zum Jahr 2018 auf 50 Mbit/s beschlossen – wobei Experten bezweifeln, dass dieses untere Limit überhaupt flächendeckend erreicht werden kann.

“Auch wenn vielen in Wanlo das bisherige Netz weiterhin ausreicht, kamen andere über die Jahre regelrecht in Bedrängnis und können nun endlich aufatmen”, erzählt Gottfried Theobald, Geschäftsführer der Lanstream GmbH. “Gerade Menschen mit Home-Office konnten teilweise nicht mehr von zu Hause aus arbeiten und haben tatsächlich darüber nachgedacht, sich einen anderen Wohnort zu suchen. Von denen ging dann auch die Initiative aus – eine Unterstützung durch die Kommune gab es nicht.”

Unterstützung gab es für die engagierten Bürger jedoch von zwei anderen Stellen: Der Kirchenvorstand der Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt erteilte die Zustimmung für die Installation einer koffergroßen Sende- und Empfangseinheit im Kirchturm sowie von vier kleinen Außenantennen, die die Internetsignale in alle Himmelsrichtungen weitersenden – alle so dezent angebracht und optisch auf den Kirchturm abgestimmt, dass auch die Denkmalschutzbehörde ihren Segen gab. Den Empfang in den Haushalten wiederum übernimmt eine ebenso kleine Antenne an der Hauswand oder auf dem Dach, um den Rest kümmert sich das schon bestehende Internet-Netzwerk.

Doch woher bekommt die Lanstream-Technik im Kirchturm ihre Internetsignale, die sie weitersenden kann? “Unsere rheinische Leitstelle steht etwa 18 Kilometer entfernt auf dem 172 Meter hohen Treppenturm im Kraftwerk Niederaußem und ist mit einem Gigabit-Anschluss von der Firma QSC AG verbunden. Von dort aus senden wir blitzschnell, quasi ohne nennenswerte Verzögerung, per Richtfunk zum Kirchturm in Mönchengladbach-Wanlo”, erklärt Gottfried Theobald. Dabei sei der Anschluss mit einem normalen Festnetzanschluss vergleichbar – nur dass die Leistung über Funk und nicht über Glasfaser oder Kupferkabel zur Verfügung gestellt werde. “Die Leistungsfähigkeit der Funknetze hat in den letzten Jahren gewaltig zugenommen. Die technische Weiterentwicklung der Sender und Empfänger ist direkt mit Glasfaser zu vergleichen, was Geschwindigkeiten und Datenmengen betrifft. Kostenmäßig ist die Technik sogar haushoch überlegen.”

Befürchtungen, dass der Transport des Signals vielleicht durch die Witterung gestört werden könnte, entkräftet Gottfried Theobald mit einem Blick auf die Erfahrungen der letzten sechs Jahre: “In der ganzen Zeit hatten wir nur einen einzigen dreistündigen Netzausfall durch starkes Schneetreiben bei einem Netz in Bayern. Die Technik ist wirklich ausgereift und sehr stabil.” Ein zweiter Netzausfall – und damit auch schon der letzte – ging auf einen Fehler bei Straßenbauarbeiten zurück: Ein Bagger hatte das Glasfaserkabel des Hauptanschluss-Lieferanten von Lanstream durchtrennt. Theobald verspricht: “Selbst die Wasserdampfschwaden des Kraftwerks Niederaußem, wo unsere rheinische Leitstelle installiert ist, bewirken keine Beeinträchtigung für unsere Sendeantennen.”

Was aber ist mit der Strahlenbelastung? Bei den Stichworten “WLAN” und “Funk” denken viele Menschen an mögliche gesundheitliche Auswirkungen. Die Lanstream-Technik jedoch sei so strahlungsarm, dass sie sogar im medizinischen Bereich genutzt werden dürfte, erklärt Theobald: “Wir senden nur mit 0,2 Watt, genauso wie alle Geräte im Krankenhaus miteinander kommunizieren. Handys dagegen senden mit etwa 1 Watt und müssen im Krankenhaus eigentlich ausgeschaltet werden.” Trotzdem würden Internetdaten via Lanstream bis zu 50 Kilometer Luftlinie weit transportiert, selbst über 100 Kilometer seien in Labortests realisiert worden.

Dem aktuellen Hype um Internet über Mobilfunk erteilt der Lanstream-Chef eine Absage: “Mobilfunk benötigt 30 Watt und LTE sogar bis zu 1200 Watt, was tatsächlich zu erheblichen Strahlungsbelastungen für alle Teilnehmer führt.” Hinzu komme die weitgehende Unkalkulierbarkeit der Nutzung eines LTE-Netzes: “Die Teilnehmer vor Ort stehen natürlich fest, nicht aber die vorbeifahrenden Nutzer – weshalb es oft starke Schwankungen und Leistungseinbrüche gibt.” So erkläre sich auch die bei LTE-Verträgen festgelegte Volumendrosselung nach Leistungsverbrauch.

Dagegen haben Lanstream-Bürgernetze Priorität im Datenverkehr, denn sie nutzen bevorzugte Business-Breitband-Anbindungen – ohne Datenvolumen-Limit und ohne Drosselung. Vor allem ist die Nutzung nur über eine Anmeldung im Netz möglich, so dass immer sichergestellt ist, dass die versprochene Leistung für die Nutzer zur Verfügung steht und wenn nötig angepasst werden kann. Eine solche Skalierung sei, so Theobald, “bei unseren kleinen Netzen auch relativ einfach und schnell zu bewerkstelligen”. Sein Fazit: “Business-Class surfen, aber nur Economy-Class zahlen – diese Devise ist keine hohle Werbephrase, das wissen mehrere tausend Lanstream-Kunden an gut 40 Standorten in vier Bundesländern. Anfragen erhalten wir inzwischen aus ganz Deutschland.”

Übrigens: Von der Technik in Mönchengladbach-Wanlo können auch die Internetnutzer der umliegenden Gemeinden profitieren, die ebenfalls bisher auf einen ausreichenden Netzausbau verzichten mussten oder sich eine “privilegierte” Breitband-Anbindung wünschen. Abhängig von den geografischen Gegebenheiten, nach einem Antennentest nach Vereinbarung, können die Mönchengladbacher Stadtteile Wickrathberg, Wickrathhahn, Herrath und Buchholz sowie die Erkelenzer Stadtteile Venrath, Keyenberg, Kuckum, Berverath, Ober- und Unterwestrich in das Lanstream-Bürgernetz eingebunden werden – diese werden dann vom Wanloer Kirchturm aus mitversorgt.

Gerade für die zuletzt genannten Dörfer mit insgesamt 1600 Einwohnern, die in den nächsten Jahren wegen des Braunkohle-Tagebaus zwangsumgesiedelt werden, hebt Theobald die Wichtigkeit eines modernen Netzes hervor: “Hier wurde im Festnetz seit gut einem Jahrzehnt nicht mehr in moderne Internet-Infrastruktur investiert, obwohl diese nachweislich zu besserer Wohn-, Arbeits- und Lebensqualität führt. Den Betroffenen nützt es nichts, wenn sie gesagt bekommen, dass sie erst nach Jahren einen Internetzugang haben, der den heutigen Anforderungen entspricht. Wer aber jetzt schon Daten schnell empfangen und vor allem auch schnell versenden will, der kann sich ohne großen Aufwand ins Wanloer Bürgernetz einklinken.”

Informationen zu Lanstream und den Möglichkeiten zum Aufbau eines Bürgernetzes finden Interessierte im Internet auf www.lanstream.de.

Die Lanstream Gesellschaft für schnelles Internet mbH mit Sitz in Dormagen ist bekannt für ihre innovativen WLAN-Bürgernetze, mit denen Breitband-Anbindungen über moderne Funktechnologie ermöglicht werden. Lanstream-Bürgernetze haben Priorität im Datenverkehr, denn sie nutzen bevorzugte Business-Breitband-Anbindungen der Partner QSC AG und Telekom AG – ohne Datenvolumen-Limit und ohne Drosselung. Bürgernetze sind sehr günstig innerhalb weniger Wochen aufgebaut und von der Leistung her mit Glasfasertechnik vergleichbar. Sie füllen die so genannten “weißen Flecken”, wo herkömmliche Technologien nicht ausreichen oder zu Einschränkungen in der Nutzung führen würden. Lanstream-Bürgernetze sind bereits an gut 40 Standorten in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Niedersachsen und Bayern im Betrieb.

Kontakt
Lanstream Gesellschaft für schnelles Internet mbH
Gottfried Theobald
Tulpenweg 12
41542 Dormagen
02182 / 699 4999
02182 / 699 4969
info@lanstream.de
http://www.lanstream.de

Quelle: pr-gateway.de

SAM AG: Haftung der Vermittler möglich – Verjährungsfrist für Anleger läuft

SAM AG: Haftung der Vermittler möglich – Verjährungsfrist für Anleger läuft, von Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke

SAM AG: Haftung der Vermittler möglich - Verjährungsfrist für Anleger läuft

Die Berliner Rechtsanwaltskanzlei Röhlke hat in jüngster Vergangenheit vermehrt Vermittler von sogenannten Policenaufwertungsmodellen für ihre Mandanten erfolgreich in die Haftung genommen. Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke weist im Zusammenhang mit der SAM AG daraufhin, dass Anleger auch hier Ansprüche gegen die Vermittler prüfen lassen sollten und eine entsprechende Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche Ende 2015 auslaufen könnte. Hintergrund sind die aufsichtsrechtlichen Maßnahmen der Schweizerischen Finanzmarktaufsicht FINMa gegen die SAM AG, die von dem Skandalunternehmen ihren Anlegern Mitte 2012 auch zur Kenntnis gebracht worden.

Drohende Verjährung: Wann beginnt die Verjährung für die betroffenen SAM AG-Anleger?

“Nach dem Deutschen Zivilrecht beginnt die sogenannte kenntnisabhängige Verjährung am Ende des Jahres zu laufen, in welchem man in Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt. Nach Ablauf von 3 Jahren ist dann Verjährung eingetreten. Wenn man sich nun auf den Standpunkt stellt, die Vermittler der SAM AG haften unter dem Gesichtspunkt der Teilnahme an einem verbotenen Einlagengeschäft oder der Vermittlung eines sogenannten Drittstaateneinlagengeschäfts, kann hier eine Kenntnis bereits Mitte 2012 angenommen werden, so dass die Verjährung am 31.12.2015 eingetreten sein könnte,” so Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke.

Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen – Welche Möglichkeiten bestehen für die geschädigte SAM AG-Anleger?

“Durch die weitere Entwicklung bei der SAM AG in Bezug auf die Verjährung kann den betroffenen SAM AG-Anlegern daher der Rat erteilt werden, umgehend juristische Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die Schadenersatzansprüche zu prüfen und dann durchsetzen zu lassen,” meint Rechtsanwalt Röhlke. Der erfahrene Jurist hat bereits vor mehreren Landgerichten und dem Oberlandesgericht (OLG) Braunschweig Vermittler derartiger Policenaufwertungsmodelle erfolgreich für seine Mandanten in die Haftung genommen. Die Gerichte urteilten bei einem Bezug des Kapitalanlagenmodells ins Nicht-EU Ausland regelmäßig dahingehend, dass der Vermittler selbst eine verbotene Handlung begangen hat, nämlich die Vermittlung eines ungenehmigten Drittstaateneinlagengeschäfts.
Policenaufwertungsmodell – Drittstaateneinlagengeschäft: Zusammenhänge und Risiko
Hintergrund derartiger Policenaufwertungmodelle ist häufig ein betrügerisches Geschäftsmodell. Danach kauft eine Firma, vorwiegend mit Sitz in der Schweiz, deutschen Kunden ihre Lebensversicherungspolice ab und verspricht dafür einen Kaufpreis in Höhe eins Vielfachen des aktuellen Rückkaufswertes der Versicherung. Dieser Kaufpreis soll allerdings in Raten über viele Jahre hinweg bezahlt werden. Der Policenaufkäufer wiederum verwertet die Lebensversicherung durch Kündigung und Vereinnahmung des Restkaufpreises sofort, so dass zumindest für die ersten Vertragsjahre eine Zahlung der Kaufpreisraten sicher gestellt ist. Wie allerdings der gesamte Kaufpreis dann gezahlt werden soll, steht völlig in den Sternen.
“Diese Modelle erinnern vielfach an klassische Schneeballsysteme, die nur so lange funktionieren, wie frisches Geld hinein kommt. Allerdings hat die deutsche Finanzdienstleistungsaufsicht BAFin bereits seit 2011 ihre Hinweise zum sogenannten Einlagengeschäft veröffentlicht und auch schon zu dieser Zeit begonnen, derartige Modelle zu verbieten. Ein Verbot dieser Modelle bedeutet üblicherweise die sofortige Insolvenz des Anbieters, da mit dem Verbot eine Rückabwicklungsverfügung einhergeht. Der Anbieter muss dann sämtliche Verträge rückabwickeln, was wirtschaftlich von ihm nicht mehr geleistet werden kann. Für die betroffenen Anleger bedeutet das regelmäßig einen Totalschaden”, erläutert Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke die Risiken und Auswirkungen.

System Policenaufwertung: Welche Verstöße liegen rechtlich vor? Wer kann noch zur Rechenschaft gezogen werden?

Der erfahrene Jurist weist im Weiteren darauf hin, dass möglicherweise noch weitere Anspruchsgegner in Frage kommen. So haben vielfach dubiose Rechtsanwälte bei der Kündigung der Lebensversicherungen geholfen, teilweise auch hierauf spezialisierte Firmen, die seit vielen Jahren am Markt ihr Unwesen treiben. Sofern diese einen Gehilfenbeitrag zur verbotenen Handlung geleistet haben, sei auch hier eine Haftung denkbar. Weitere Ansprüche könnten aus einem nachträglich erklärten Widerruf des Lebensversicherungsvertrags resultieren, der evtl. noch erklärt werden könnte. Hier ist die Rechtsprechung derzeit noch etwas unklar. Das Gleiche gilt für die Frage, ob die Vertragsgestaltung der Policenaufwertungs-Firmen insgesamt nichtig wegen eines Gesetzes Verstoßes ist und die Versicherung dann überhaupt den Rückkaufswert hätte auszahlen dürfen.

Aufgrund der bestehenden juristischen Unsicherheiten einerseits und der drohenden Verjährung andererseits rät Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke, betroffenen SAM AG-Anlegern umgehend juristischen Beistand einzuholen.

V.i.S.d.P.:

Christian-H. Röhlke
Rechtsanwalt
Sofortkontakt Röhlke Rechtsanwälte unter 030.71520671

Röhlke Rechtsanwälte haben ihre Kernkompetenz im Bereich des Kapitalanlagenrechts und der angrenzenden Gebiete des Zivilrechts, insbesondere im Handels- und Gesellschaftsrecht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei Kleinverdienern, denen vermietete Eigentumswohnungen zur Altersvorsorge als \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\”Immobilienrente\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\” schmackhaft gemacht wurden. Ein wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt ist auch das Recht der Handelsvertreter, die Regelungen über Provisionen, Buchauszüge, Wettbewerbsverbote etc.Weitere Information finden Sie unter: www.kanzlei-roehlke.de

Kontakt
Röhlke Rechtsanwälte
Christian-H. Röhlke
Kastanienallee 1
10435 Berlin
0049 (0)30 715 206 71
anwalt@kanzlei-roehlke.de
http://www.kanzlei-roehlke.de

Quelle: pr-gateway.de

BRAZILIAN FOOTWEAR

Auf der GDS – Global Destination for Shoes & Accessories, die zwischen dem 4. und 6. Februar stattfand, präsentierten 26 brasilianische Schuhlabels ihre Neuheiten für Herbst/Winter 2015/16

BRAZILIAN FOOTWEAR

Als Rückmeldung im großen Stil kann man die Teilnahme von 26 brasilianischen Schuhmarken an der GDS – Global Destination for Shoes & Accessories bezeichnen. Die Beteiligung an der Winterausgabe der Messe stellte die erste große Veranstaltung in Deutschland dar, nachdem im Dezember 2014 bekanntgegeben wurde, dass die Bundesrepublik erneut ein Zielmarkt des Unterstützungs- und Förderungsprogramms für Exporte von Schuhen aus Brasilien, BRAZILIAN FOOTWEAR, ist. Die Vereinbarungen und Förderungen umfassen zunächst einen Zeitraum von zwei Jahren und gelten somit für 2015 und 2016.

Im Anschluss an die GDS hat die Vereinigung der brasilianischen Schuhindustrie (Abicalcados) als Leiterin des Programms, welches mit der Unterstützung der brasilianischen Export- und Investment-Förderungsagentur (Apex-Brasil) durchgeführt wurde eine Befragung der Teilnehmer veranlasst. Gemäß dieser Erhebung, lagen die Geschäftsaussichten in der Summe derer, die vor Ort durchgeführt und die, die während der Messe angeschoben wurden, bei mehr als 8,7 Millionen US$ für die kommende Wintersaison.

Über das Geschäftliche hinaus
Die brasilianische Beteiligung an der GDS ging diesmal weit über das klassische Messebusiness hinaus. Während der Veranstaltungstage wurde z.B. ein Export Thinking durchgeführt, eine Neuheit des Export-Förderungsprogramms, welches zudem Aktivitäten zur Förderung des Images, der Weiterbildung für den nationalen Markt und eine Handelsplattform umfasst. Vor der Messe, am 3. Februar, wurde ein Seminar veranstaltet, welches den Herstellern wichtige Informationen über den deutschen Einzelhandel und die Verbraucher lieferte. Die Präsentationen für die brasilianischen Marken wurden von der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf sowie von den Beratungsgesellschaften Oscaribergs und Hey Projects geleitet und hoben u.a. das Wachstum der Onlineverkäufe, den partiellen Rückgang des Einzelhandels in Deutschland und das Älterwerden der Verbraucher hervor. Diese demographische Entwicklung erfordere unter anderem eine Anpassung in den Angeboten und offerierten Kollektionen.

Im Rahmen der Schuhmesse wurde diesmal von Abicalados verstärkt auf Image- und PR-Aktionen gesetzt. So fand z.B. am ersten Messetag im Rahmen des offiziellen GDS Press Walks ein Foto-Termin mit den Marken Anatomic & Co., Kidy, Lolli Queen, Piccadilly und Vizzano auf der GDS Highlight Route statt. Einige brasilianische Schuhmarken nahmen zudem am Mittwoch und Donnerstag um 14:00 Uhr an der BRAZILIAN FOOTWEAR SHOW auf dem Catwalk in Halle 4 teil, mit dabei waren z.B. Anatomic & Co. und Lolli Queen u.v.a.

NEWS & STATEMENTS
Anlässlich der GDS fand eine Europa-Premiere des Kinderschuhherstellers Kidy aus Birigui (SP) statt, welche den Sportschuh Kidy Game vorstellte. Hierbei handelt es sich um einen Kindersneaker, der durch ein einsetzbares elektronisches Gerät in der Lage ist, Spiele auf Tablets, Smartphones, Computern und SmartTV zu kontrollieren.

Rodrigo Esteves Leiter des Außenhandels von Kidy war anlässlich dieser Premiere das erste Mal auf der GDS. Im Anschluss an die Veranstaltung hob er die Kontakte, die er bei der Veranstaltung geknüpft hat, hervor. “Wir wissen, dass die Teilnahme an einer internationalen Messe eine langfristige Aufgabe ist, aber wir haben bereits jetzt viele interessante Kontakte bei dieser ersten Teilnahme knüpfen können”, sagte er.

Die Firma Sapatoterapia aus Franca hat eine große Anzahl von Besuchern empfangen. Der Exportleiter der Firma, Daniel Figueiredo, lobte die neue Aufteilung und Struktur der Messe, die durch die Konzentration auf nur noch drei Segmente – Studio, Highstreet und Pop Up den Besucherfluss erhöht. “Diese Tatsache eröffnete uns neue Verkaufs und Kontaktmöglichkeiten”, hob er hervor.

Zuvor hatte schon die Exportleiterin von Piccadilly, Tatiana Müller, auf den verstärkten Besuch sowohl von neuen als auch bereits vorhandenen Kontakten hingewiesen, die auf vorherigen Events, wie der GDS im März letzten Jahres nicht erschienen waren.

Auf der GDS zeigten die brasilianischen Labels Anatomic & Co, Art\’s Brasil, Beira Rio, Comfortflex, Grendha, Ipanema, Kidy, Lolli Queen, Modare, Moleca, Molekinha, Ortope, Pegada, Piccadilly, Piccadilly for Girls, Ramarim, Renata Mello, Rider, Sapatoterapia, Starzinho, Super Star, Suzana Santos, Vizzano, Wirth, Whoop, , und Zaxy,

Für die kommende Messe vom 29. – 31. Juli planen die Brasilianer weitere Maßnahmen, Events und Highlights für die Frühjahr/Sommersaison 2016.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.brazilianfootwear.com.br

Brazilian Footwear.

The continental mix of races is the spice that makes the country what it is. A young nation, filled with energy, enthusiasm and cultural influences. And it is precisely the synthesis of this variety of people that creates the so famous and charming Brazilian touch.

Everything changes when this touch happens. Soccer, bikinis and shoes were not created here, but went through the magic of Brazilian influence, gaining energy, innovation and authenticity. Today, it is hard to imagine the lawns in stadiums, the sands in Copacabana or the catwalks of major fashion weeks without thinking about the influence of the Brazilian touch upon all of it.

The power of this influence over world consumers and the Brazilian talent to understand all people, precisely because it is a country made by many peoples, is the foundation of the concept “Brazil fits the world”, which appears once again in the Brazilian Footwear programs new campaign.

An idea and an invitation
Inspiration, style, energy and happiness. All this makes up Brazil and also makes the difference in the shoes we manufacture. The new campaign invites consumers to walk accompanied by these distinguishing features, allowing themselves to be involved by them and by the references that inspire them. In each piece, different elements, transiting between the already famous landscapes of Rio de Janeiro, icons of design and architecture, sports and the countrys great natural riches. The visual concepts of the 4 ads come to life in a film where we see each character be involved by the Brazilian touch in its different aspects. Accept the invitation and come walk with us.

Firmenkontakt
Igedo Company GmbH & Co.KG
Christina Grell
Stockumer Kirchstrasse 61
40474 Düsseldorf
0211-4396-386
grell@igedo.com
www.brazilianfootwear.com.br

Pressekontakt
Igedo Company
Christina Grell
Messeplatz
40474 Düsseldorf
0211-4396-386
grell@igedo.com
www.igedo.com

Quelle: pr-gateway.de

Zukunft Energie – Rohstoffwirtschaft – Geschichte und Entwicklung

Seminarbeitrag EM Global Service AG & New Energy AG, Liechtenstein

Zukunft Energie - Rohstoffwirtschaft - Geschichte und Entwicklung

Im Rahmen von regelmäßigen Seminar- und Weiterbildungsveranstaltungen in den Räumlichkeiten der New Energy AG, Landstrasse 114 in Triesen im Fürstentum Liechtenstein werden mit eingeladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik, weiteren Interessierten und Mitstreitern, interessante und wirtschaftlich relevante Themen zur Rohstoff- und Energiewirtschaft erarbeitet und diskutiert. Thema der Veranstaltung war die Frage “Zukunft Energie – Rohstoffwirtschaft – Geschichte und Entwicklung”. Als Partner der Net Search AG wurde mit dem Konzept “sun2gold” in den letzten Jahren in Zusammenarbeit zahlreiche Solarkraftwerke an unterschiedlichen europäischen Standorten realisiert. Mit dem Konzept “EcoPlus” wird aktuell in Biokraftwerke investiert. Aus Kuhmist und Gülle wird Strom.
Hintergrund ist die breite öffentliche Diskussion über die weltweite Entwicklung am Rohstoffmarkt, die politischen Veränderungen und das gesellschaftliche Umdenken.

Geschäftsführer Ulrich Bock führt in das Thema ein und zählt auf, welche Energiegefahren heute lauern. “Geschichtlich betrachtet geht es um die Entwicklungen der Energienutzung und der globalen Vermarktung”, so Verwaltungsrat Ulrich Bock.

Energiegeschichte “Schwarzes Gold” – Am Anfang war das Licht, danach Wärme und dann Movement

Der eingeladene Referent erläutert, dass einige Eigenschaften des schwarzen Goldes bereits bekannt waren. Viele weiteren harrten noch der wissenschaftlichen Erforschung, und die technische Entwicklung brauchte noch eine Zeit, damit das Erdöl den Weg fand, wo es heute ist. Hierbei gibt der Referent zu bedenken, dass das Erdöl anfangs auf die einfachste Art und Weise weiterverarbeitet, und das bedeutete, zu Leuchtpetroleum genutzt wurde. Auf dieser Grundlage, die klar in Konkurrenz zu anderen Energieträgern stand, trat die Ölindustrie im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts ihren Siegeszug an. Aber die Erfindung des Verbrennungsmotors machte jedoch das Öl bzw. seine Destillate zu einem Energieträger, für den es keine bekannte Alternative bis dahin gegeben hatte, ein neues Zeitalter begann.

Der Verbrennungsmotor als Machtfaktor

“Als wirtschaftlicher und militärischer Machtfaktor setzt die Entwicklung des Verbrennungsmotors einen markanten Punkt. Der Verbrennungsmotor gilt als eine Entwicklung, die sich seit der Erfindung bis heute weiterhin verstärken sollte”, so Geschäftsführer Ulrich Bock. Im Lauf des 20. Jahrhunderts kamen Mineralölprodukte in neuen und in traditionellen Technologien von der Luftfahrt bis zur Herstellung von Petrolchemikalien zum Einsatz und eroberten sich immer neue Märkte. Die größere Durchsatzleistung und die Ertragssteigerungen der Ölraffinerien führten zu einer beträchtlichen Produktion von Heizöl, das in verschiedenen Bereichen der Kohle mit Erfolg Konkurrenz machte. Alle diese Faktoren bewirkten eine phänomenale Produktionssteigerung des Öls und seines Einsatzes im 20. Jahrhundert und darüber hinaus.

Erdöldestillation – Zerlegung des Rohstoffes – Petroleumzeitalter

Vorindustrielle Nutzung waren die Vorboten der Industrialisierung, die durch den Energielieferanten Erdöl geboren und entwickelt werden konnte, so der Referent, Experte für Rohstoffe. Das Erdöl in seine Bestandteile (Faktionen) zu zerlegen, war bereits seit der Antike bekannt. Die unterschiedlichen Siedepunkte der einzelnen Erdölfraktionen wurden ausgenutzt. Das Interesse bestand zunächst nur im Leuchtöl, besser bekannt unter dem Begriff Petroleum, aus dem Lateinischen. Die Zeit veränderte sich, im Zuge der von England ausgehenden industriellen Revolution begann das Maschinenzeitalter und es entwickelte sich eine rasch nachwachsende Nachfrage nach Mineralölprodukten. Der Wandel von der Agrar- zur Industriegesellschaft war in Europa nicht aufzuhalten. Anschaulich erläutert der Referent die Entwicklung, dass das wirtschaftliche Leben sich vom Lande in die Städte verschob, Bevölkerungswachstum durch hohen Geburtsraten, aber bei weniger Sterberaten durch die Fortschritte in Medizin und Sozialhygiene können belegt werden. Die Welt im Wandel, bedeutete auch, dass mit dem Fabriksystem neue Formen der Organisationen geboren waren. Keine Abhängigkeit von den Jahreszeiten oder Tag-Nacht-Rhythmus, dafür wurden aber billige und einfach zu handhabende Beleuchtungsmittel benötigt.

Jahrtausende genutzte Lichtquellen wie Fackeln, Kerzen und primitive Öllampen genügten den Erfordernissen des beginnenden technisch-industriellen Zeitalters nicht mehr. Sicheres und dazu billige Leuchtmittel musste her. Not macht erfinderisch, weitere Versuche und Entwicklungen durch Forscher, Chemiker gepaart mit Pioniergeist belegen, dass Erdöl der bessere und vor allem billigere Ausgangsstoff für die Leuchtölgewinnung war. Nach den ersten erfolgreichen Erdölbohrungen in den USA konnte die Petroleumlampe ihren Siegeszug um die Welt antreten.

Weitere Ideen hierzu wurden von dem Referenten vorgestellt und bildlich dargestellt. New Energy AG Verwaltungsrat Ulrich Bock bedankt sich, gibt abschließend zu bedenken: “Bis heute gilt, dass für erfolgreiche Energiepolitik eine offene Wirtschaftspolitik, Sicherheit, Abnahmegarantien und eine gesunde Energiepolitik als Voraussetzungen gegeben sein sollten. Fundamente wie Langfristigkeit, Innovation und Exploration tragen zum wirtschaftlichen Frieden und Wachstum bei.”

V.i.S.d.P.:

Ulrich Bock
Verwaltungsrat
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Das Unternehmen EM Global Service AG im Herzen Europas gelegen konzipiert und betreut Rohstoff- und Edelmetallkonzepte. Das Leistungsspektrum der EM Global Service AG umfasst den Erwerb, die Verwahrung und Sicherheit von physischen Edelmetallen für Käufer sowie Eigentümer. Das Unternehmen und die Mitarbeiter bauen auf wirtschaftliche Stabilität und sichern diese mit Zuverlässigkeit und Diskretion in der Vermögensverwahrung. Weitere Informationen unter www.em-global-serevice.li

Kontakt
EM Global Service AG
Ulrich Bock
Landstrasse 114
9495 Triesen
+423 230 31 21
presse@em-global-service.li
http://www.em-global-service.li

Quelle: pr-gateway.de

Percona liefert 24/7 Support-Unterstützung für MongoDB und TokuMX

Percona Erweitert seine Support Dienstleistungen Weiterhin, um einen “One-Stop-Shop” für die Open Source Datenbank Ecosystem zu erschaffen

Percona liefert 24/7 Support-Unterstützung für MongoDB und TokuMX

(Mynewsdesk) DURHAM, NC — (Marketwired) — 07/21/15 — Percona, das Unternehmen, dass Enterprise-Klasse MySQL® und MongoDB® Lösungen und Dienstleistungen liefert, ankündigte heute die sofortige Verfügbarkeit von 24/7, der Enterprise-Klasse support für MongoDB und TokuMX. Der Percona Support Service bietet Unternehmen eine kostengünstige Möglichkeit, um die Anwendungsleistung zu maximieren, während man Datenbank Effizienzen rationalisiert und strafft durch den Gewinn sofortigen Zugriff auf dem am meist-vertrauten Team von Open-Source-Datenbank-Experten in der Branche. Mit dem Zusatz von MongoDB und TokuMX, bietet Percona Support-Unterstützung für das gesamte Open-Source-Datenbank-Ökosystem, einschließlich der gesamten LAMP Stack (Linux, Apache, MySQL und PHP/Python/Perl) und bietet einen einzigen bewährteten Dienstleister-Experte an dem sich Unternehmen wenden können.

Die Support Ankündigung folgt Perconas Erwerb auf Tokutek, das die Verteilung der Tokutek Distribution der MongoDB® beinhaltete, machen Percona zum ersten Anbieter von beiderseits MySQL und MongoDB-Software, Support und -Lösungen. Wie andere Support-Distleistungen von Percona, die Support-Unterstützung für MongoDB und TokuMX ermöglicht es Unternehmen, jederzeit direkt mit Percona`s Support-Experten zu sprechen, um z.Bsp.: Datenbank- und Server-Instabilität zu beheben, Datenwiederherstellung zu initiieren, die Datenbank-Leistung zu optimieren, sich mit Ausfall Probleme zu befassen und proaktive Systemüberwachung und Benachrichtigung sicherzustellen. Percona bietet auch Support-Unterstützung weitgehend für On-Premise, Cloud und Hybrid Bereitstellungen und Entwicklungen.

Von mehr als 3.000 Unternehmen vertraut, mit branchenführenden Erneuerungsaufträge von mehr als 90 Prozent, bietet Percona flexibel, einfach zu verstehende Preisgestaltung, um jedes Projekt und Budget Anforderung anzupassen. Für weitere Informationen über Percona Support für MongoDB und TokuMX, besuchen Sie die Percona Webseite.

Quotes

Akif Arsoy, Vice President of Engineering and Product Development, Sahibinden “Percona hat einen unvergleichbaren Ruf für tiefe technische Kompetenz und schnellen, freundlichen Kunden-Service. Nun, da Percona Support-Unterstützung für MongoDB anbietet, freuen wir uns darauf von einer Lösung profitiert zu können, die eine optimale Leistung unserer Datenbankinfrastruktur versichert, ohne das es große Kosten unseres IT-Budgets verschlingt.”

Peter Zaitsev, Co-founder und CEO von Percona “Optimale Datenbankleistung ist wichtiger als je zuvor, dennoch verlässt sich IT zunehmend auf mehrere Datenbanklösungen als vorher, zwingend damit viele Unternehmen mehrere, teuere und top-level Datenbankadministratoren einzustellen– wenn diese überhaubt zu finden sind und beizubehalten sein können. Der Zusatz von Support für MongoDB und TokuMX bedeutet dass Unternehmen nun Zugang zu einen einzigen, preiswerten, Support Experten-Quelle über die gesamte Open-Source-Datenbankinfrastruktur haben.”

Über Percona

Mit mehr als 3.000 Kunden weltweit, ist Percona das einzige Unternehmen dass enterprise-Klasse Lösungen liefert sowohl für MySQL als auch für MongoDB über traditionelle und Cloud-basierten Plattformen. Das Unternehmen bietet Software, Support, Consulting und Managed Services, zu einigen der größten und bekanntesten Marken im Internet, wie beispielsweise Cisco Systems, Time Warner Cable, Alcatel-Lucent, Groupon, und BBC, sowie für viele kleinere Unternehmen, die Anwendungsleistung maximieren möchten, während der rationalisierung von Datenbankeffizienz. Gut etabliert als Vordenker, Percona Experten Autor Inhalt für die Percona Data Performance Blog. Die beliebten Percona Live conferences-Konferenzen bringen Teilnehmer und geehrte Referenten aus der ganzen Welt zusammen. Für weitere Informationen, besuchen Sie www.percona.com.

Percona®, XtraBackup®, TokuDB® und Fractal Tree® sind eingetragene Marken der Percona LLC oder ihrer Tochtergesellschaften. Alle anderen eingetragenen und nicht eingetragenen Marken in diesem Dokument sind das alleinige Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Unternehmensinformation

Presse Kontakte
Brigit Valencia
Für Percona
(360) 597-4516
bdbvalencia@gmail.com

=== Percona liefert 24/7 Support-Unterstützung für MongoDB und TokuMX (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/w8uiom

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/percona-liefert-24-7-support-unterstuetzung-fuer-mongodb-und-tokumx

Kontakt
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Quelle: pr-gateway.de

Schüleraustausch USA Stipendien

Schüleraustausch USA Stipendien

(Mynewsdesk) Zur Förderung des kulturellen Austausches vergibt die AIFS Foundation für das Schuljahr 2016/17 das Sir Cyril Taylor Vollstipendium für ein High School Schuljahr in Amerika. Das Stipendium, das den Namen des Gründers von AIFS trägt, hat einen Wert von 10.400 Euro. Ein Schüleraustausch erweitert den persönlichen Horizont des Teilnehmers, fördert die Toleranz, Neugierde und Aufgeschlossenheit.

AIFS in Bonn wählt in Kooperation mit der AIFS Foundation in den USA den Stipendiaten/die Stipendiatin aus. Die Bewerbung erfolgt online auf unserer Website, wo außerdem weitere Informationen zu nötigen Voraussetzungen zu finden sind.

Zusätzlich vergibt AIFS in Kooperation mit dem Deutschen Fachverband High School e.V. (DFH) ein Stipendium für einen High School Aufenthalt in Amerika für das Schuljahr 2016/17, ebenfalls im Wert von 10.400 Euro.
Die Bewerbung erfolgt ausschließlich auf der Website www.dfh.org

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AIFS.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/r4p8qx

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/schueleraustausch-usa-stipendien-43410

AIFS ist eine Tochter der American Institute For Foreign Study Group (AIFS), dem weltweit führenden Anbieter im Bereich Educational Travel. Der Hauptsitz ist in Stamford, Connecticut, USA. Neben der Geschäftsstelle in Bonn gibt es weltweit weitere u. a. in Australien, England und Polen sowie eine Zweigniederlassung in Österreich.

Seit der Gründung im Jahr 1964 haben mehr als 1,5 Millionen junge Menschen weltweit an den Programmen von AIFS teilgenommen. Aus dem deutschsprachigen Raum wagen jährlich an die 5.000 Teilnehmer mit uns den Sprung in ein neues Land, um dort Sprachen zu erlernen und neue Kulturen zu erleben.

Wir bereiten junge Menschen umfassend auf den Auslandsaufenthalt vor, buchen die Flüge, unterstützen die Teilnehmer und deren Familien vor ab, während und nach ihrem Auslandsaufenthalt in allen Belangen.

Kontakt
AIFS
Sybille Schulz
Friedensplatz 1
53111 Bonn
0228 / 957 30-0
sschulz@aifs.de
http://shortpr.com/r4p8qx

Quelle: pr-gateway.de

Politiker-Karikaturen von Peter Zahrt

Karikatur Bilder – Politik, Politiker, Menschen und Natur

Politiker-Karikaturen von Peter Zahrt

Die Freidenker Galerie zeigt einen neuen Freidenker. Peter Zahrt (Zahrt-Bitter) stellt seine Karikaturen von Politikern und anderen Menschen jetzt in der von Rainer Ostendorf gegründeten Kunstgalerie aus.

Peter Zahrt ist nun der fünfte Künstler, der mit einem Gastbeitrag in der Freidenker Galerie zu sehen ist. Seine Karikaturen von Angela Merkel, Guido Westerwelle, Silvio Berlusconi, Karl Lauterbach, Gesine Schwan, Ronald Pofalla und vielen anderen bekannten Persönlichkeiten sind sehenswert. Auch zum Thema „Mensch und Natur“ hat Peter Zahrt Karikaturen gemalt. Seine Ölbilder setzen sich kritisch mit Umwelt und Gesellschaft auseinander. Wer Karikaturen und Satire mag, der ist in dieser neuen Kunstausstellung genau richtig. Der Besuch lohnt sich! Hier mehr: http://www.freidenker-galerie.de/peter-zahrt-karikatur-bilder-politiker-menschen/

Die Freidenker Galerie zeigt Bilder mit philosophischen Sprüchen zum Nachdenken und Schmunzeln

Kontakt
Freidenker Galerie
Rainer Ostendorf
Bierstr. 22/23
49074 Osnabrück
0541 67363136
ostendorf@freidenker-galerie.de
http://www.freidenker-galerie.de

Quelle: pr-gateway.de

Kleines Tool mit großer Wirkung!

vDesignRuleCheck – velian’s zweites Goal

Kleines Tool mit großer Wirkung!

Braunschweig, 21.07.2013. Schon die erste Eigenentwicklung der velian GmbH wurde mit dem Prädikat der Initiative Mittelstand “Best of 2015″ ausgezeichnet. Mit mit zweiten Produkt “vDesignRuleCheck” unterstreicht die Braunschweiger Softwareentwicklungsfirma einmal mehr ihre Expertise zum umfangreichen Thema des Produktlebenszyklus Managements und Industrie 4.0.

Wie bei dem Produktdebüt “vQATeam-Suite” sorgt velian’s neuste Entwicklung “vDesignRuleCheck” für mehr Effizienz durch sofortige Fehlerminimierung, und dadurch für mehr Wirtschaftlichkeit. Produktionsplaner, Konstrukteure usw. haben die Möglichkeit ihre Ausgabedateien im Rahmen des Produktentwicklungs-Zyklus (z.B. aus dem Siemens Process Designer / Tecnomatix) schnell und effektiv auf mögliche Attribut-Verletzungen überprüfen. Diese Regeln sind frei konfigurierbar und auf den Produktentwicklungsprozess anpassbar. Die regelmässige Überprüfung von Produktdaten steigert nicht nur die Qualität, sondern verringert die Turnaroundzeiten für die zu liefernden Datenpakete.

“Wir setzen unseren Weg im Bereich Product Lifecycle Management unbeirrt fort.” so Christian Nolte, Geschäftsführer der velian GmbH. “Wir haben die gesammelten Fachkenntnisse der letzten Jahre auf unsere erst kürzlich veröffentlichten Eigenprodukte erfolgreich übertragen. Und das war erst der Anfang. Es gibt viele Produkte die sich bereits am Ende der Planungsphase befinden.” Mit “vDesignRuleCheck” setzt die velian GmbH einen weiteren Meilenstein in Ihrer achtjährigen Firmengeschichte.

Die velian GmbH ist ein in Braunschweig ansässiges IT-Unternehmen, dass sich auf die Entwicklung kundenspezifischer Softwareanwendungen und agilem Projektmanagement fokussiert hat. Die Firma ist hauptsächlich für Klientel aus der Industrie und Mittelstandsunternehmen tätig.

Kontakt
velian GmbH
Andre Fedorow
Frankfurter Strasse 4
38122 Braunschweig
+49 531 22 43 489 0
info@velian.de
http://www.velian.de

Quelle: pr-gateway.de

Heiße Tipps für den Sommerurlaub auf Mallorca

Heiße Tipps für den Sommerurlaub auf Mallorca

(Mynewsdesk) In der Haupsaison sind Tipps abseits des Massentrubels heiß begehrt. Das Magazin MALLORCAS SCHÖNE SEITEN verrät Insidertipps, die es in sich haben.

STRÄNDE

An vielen Stränden liegt man im Juli und August dicht gedrängt. Doch es gibt noch romantische Strände und Buchten, wo selbst dann noch wenig los ist:

Cala Mitjana, Ostküste
Die tief ins Land gezogene, in einen Pinienwald eingebettete Bucht bietet feinsten Strand. Auch bei Wind ruhiges Wasser und viel Ruhe, denn der halbstündige Fußweg schreckt viele ab. Kein Service! Anfahrt: Auf der Hauptstraße in S’Horta beim Schild Cala Sa Nau rechts abbiegen, nach 1,3 km beim nächsten Schild links, nach knapp 2 km an einer Weggabelung das Auto abstellen und nach knapp 100 m den Weg Camí Mitjana zum Strand.

Cala Tuent, Westküste
Die Alternative zur beliebten Cala Sa Calobra. Umgeben von einer malerischen Landschaft, Kiesstrand mit glasklarem Wasser. Das oberhalb gelegene Restaurant lohnt sich wegen der mallorquinischen Küche und der spektakulären Aussicht. Anfahrt: Über die MA-10, zwischen Sóller und dem Kloster Lluc auf die serpentinenreiche MA-2141, 2 km vor Sa Calobra links abbiegen und weitere 4 km zum Strand. Restaurant: Es Vergeret ? 971 517 105

Cala SIllot, Nordküste
Der kleine Kiesstrand auf der Halbinsel La Victoria (nicht zu verwechseln mit dem Sandstrand S’Illot an der Ostküste bei Sa Coma) ist noch ein Geheimtipp. In einem Naturpark mit Picknickplätzen und dem Fischlokal „S’Illot“ gelegen, ist er ideal für einen Tagesausflug oder als lohnenswerter Abschluss einer Wanderung auf den Puig Atalaya. Ein paar Schritte oberhalb vom Strand wartet schon die Paella mit Blick über die Bucht. Die Picknickplätze werden vor allem sonntags von einheimischen Familien frequentiert. Anfahrt: Von Alcudia Richtung La Victoria. Restaurant: S’Illot ? 971 897 218 Parkplatz, Picknickplätze, kein Service (aber dafür ist ja ein schönes uriges Lokal da).

Playa St. Elm
Der Sandstrand ist eine lebendige Bühne für Ballspiele, Sandburgenbauen oder Tretbootfahren. Im Sommer gut besucht. Die Fußgängerzone mit Geschäften, Cafés und Restaurants ist vom Strand gut erreichbar. Wer lieber für sich alleine ist, hat von der Fußgängerzone aus Zugang zu kleinen Sandstränden. Mehrere Restaurants für mittags und abends sind fußläufig im Ort und in der benachbarten Felsbucht Cala Cornills zu erreichen. Anfahrt: Von der Straße von Andratx nach Port d’Andratx rechts nach Sant Elm abbiegen.  Restaurants: Flexas, Cala Conills und andere

Cala Llamp
Eine der schönsten Felsbuchten im Südwesten. Die von Villen gesäumte Felsbucht besticht durch klares türkisblaues Wasser und wird vor allem an Wochenenden gern von Einheimischen genutzt. Selbst im Sommer ist hier im Vergleich zu den meisten anderen Stränden ausgesprochen wenig los. Im Beachclub kann man sich Liegen leihen, Drinks bringen lassen, den Meerwasserpool benutzen und gut frühstücken, lunchen oder dinieren – letzteres mit romantischem Abendrot. Anfahrt: Vom Dorf Andratx nach Port d’Andratx und gleich am ersten Kreisverkehr vor dem Ortseingang die dritte Ausfahrt zur Cala Llamp. Kein Sandstrand! Beachclub: ? 971 671 094

RESTAURANTS

Klar, dass gute Restaurants in der Hauptreisezeit meist ausgebucht sind. Ohne Reservierung geht hier gar nichts. Besonders begehrt sind natürlich Restaurants mit tollem Meerblick, hier ein paar Beispiele:

Cala Nova, Sant Agustin bei Palma
Vielleicht nicht so schick wie die Lokale im Nobelhafen Port Portals, aber dafür authentisch, und preislich günstiger ist der kleine Hafen Calanova in San Augustì, nahe Palma. Die ansässige Segelschule hat royale Geschichte geschrieben, denn hier lernten schon Felipe, seine Schwestern und alle königlichen Enkelkinder den Umgang mit Wind, Wellen und Booten. Das Restaurant Calanova des Segelclubs betreibt Alfonso Robledo, Präsident des Restaurantverbandes von Mallorca. Kein Wunder, dass Robledo weiß, was Gäste wünschen. Darunter auch die königliche Familie, denn nach den Kursen speise man häufig auch in seinem Lokal, heißt es. Direkt am Wasser sitzend oder im verglasten Inneren genießt man natürlich vorrangig Feines aus dem Meer wie jede Art von Fischgerichten, Bacalao in grüner Sauce mit Gambas und Muscheln, Mal-lorca-Tunfisch vom Grill oder Chipirones mit Landspiegeleiern. Aber auch für die Paella ist das Lokal bekannt – in puncto Qualität und Darreichungsform. Da sich viele nicht für eine Paella entscheiden können, serviert man auf Wunsch quasi zwei beziehungsweise drei in einer, wofür Spezial-Paella-Pfannen angefertigt wurden. Am beliebtesten sind die Schwarze Paella mit Meeresfrüchten und Tintenfischtinte, die Fleisch-Paella mit Pilzen und Foie und die Fisch- und Meeresfrüchte-Paella. Apropos: Die Bi-Paella reicht locker für drei, die Tri-Paella für vier Personen. Nur schade, wenn dann kein Platz mehr für das Dessert ist – die Apfeltarte und Zitronenmeringue sind sensationell! Besonders sympathisch ist auch der Service und die gesamte authentische Atmosphäre. ? 971 700 238 So bis Do 9:00 – 18:00, Fr und Sa 9:00 – 23:00, im Sommer täglich geöffnet, C/. Joan Miró 327, Facebook: Restaurante Calanova

Lila Portals, Portals Nous
Köstlich an der Küste speisen und dazu einen traumhaften Blick genießen – das kann man im neuen Restaurant „Lila Portals“ oberhalb vom schönen Strand von Port Portals, den man über eine Treppe direkt erreichen kann. Aus einer vorher eher schlichten Bar entstand dieses neue schicke Refugium für all jene, die das Flair von Portals etwas dezenter und ruhiger schätzen, weit weg von lärmenden, vorbeibrausenden Protzkarossen, wie an der Hafenzeile üblich. Gegessen wird gehobenkreativ mediterran mit überraschenden Effekten. Etwa die leckeren kreolischen Chorizo-Würstchen mit pikant-rauchigem Chili-Chutney auf Weißkohl, Thai-Nudeln mit Gambas und Pilzen, ein Steinbutt-Garnelen-Duo mit Meerfenchelschaum oder zarte Milchlammkeule mit Erbsenpüree und Falafel-Bällchen. Mittags gibt es günstige Menüs (15 Euro für zwei, 19 Euro für drei Gänge) sowie kleine Gerichte und ganztägig Tapas. ? 971 676 894 täglich 12:00 – 23:00, 

Mar Blau, Port dAndratx
Der Meerblick bei Sonnenuntergang ist fantastisch. Die Küche ebenso. Muschel a la marinera, Fisch in Salzkruste, Paella – alles erste Klasse zu fairen Preisen, wenn man den meerblick miteinbezieht. ? 971 238 764

Bens dAvall, Soller-Deia
Seit über 40 Jahren betreibt die Familie Vicens das Bens d’Avall an der malerischen Küste zwischen Deià und Sóller. Frische Produkte, größtenteils von der Insel, werden dort zu fantastischen Menüs verarbeitet. Wenn man die vielgängigen Menüs mit manchmal über 350 Zutaten dann auf der Terrasse mit Traumblick aufs Meer verspeist und von Catalina samt ihrem Service-Team perfekt umsorgt wird, wähnt man sich wahrlich im siebten Genießerhimmel. Seit einiger Zeit ist auch die nächste Generation schon mit im Boot, denn an der Seite von Vater Benet steht Sohn Jaume, der kongenial die Mallorca-affine Küche seines Vaters ergänzt. Beide kreieren nun zusammen mit ihrem Team die genussreichen Speisen. ? 971 632 381 Nov. bis März nur zeitweise geöffnet, Ctra. Sóller-Deià, Urban. Costa Deià, www.benetvicens.com

Ponderosa Beach, Can Picafort
Es ist DIE perfekte Sommer-Location: Am nördlichen Teil des Strandes von Can Picafort sitzt man wassernah auf den großen Terrassen des Lokals mit den Füßen im täglich gereinigten Sand. Das Traditionslokal ihrer Großeltern wandelten die drei Geschwister Ramis in ein trendig-szenig-legeres Beach-Lokal mit Vintage- und Neohippie-Look, inklusive einiger Stände, wo man Beach-Klamotten oder nette Accessoires kaufen kann. Neben dem Ambiente, in dem es sich bei guten Cocktails wunderbar chillen lässt, überzeugt auch das Essen. Z. B. Chipirones, Ceviche, Salate, Muscheln, Lammkarree, Fisch oder Paella. Auch die Musik sorgt für die große Beliebtheit, denn die besten DJs der Szene legen am Wochenende auf.  ? 971 184 118 Mai bis Ende Oktober 9:00 – 20:00, Ses Casetes des Capellans s/n, www.ponderosabeach.com

Das Hochglanzmagazin MALLORCAS SCHOENE SEITEN zeigt auf 248 Seiten die schönsten Seiten der Insel, wo selbst langjährige Inselkenner staunen. 

Das Besondere daran: vollkommen ohne störende Werbung!

Entdecken Sie eine kulinarische Vielfalt von der einfachen Fischerkneipe bis zum Sternerestaurant, außergewöhnliche Locations wie das Restaurant im ehemaligen Steinbruch mit traditioneller mallorquinischer Küche im dreißig Meter hohen Bergwerksstollen, wo auch Hochzeiten mit über tausend Gästen gefeiert werden. Die wunderbar zarte Lammschulter oder das saftige Spanferkel im urigen Berggasthof bei Alaró mit Panoramablick über die Insel. Den tagesfrischen Fisch im Salzmantel gegart in der ersten Reihe im Hafen von Port dAndratx. Oder das exklusive Candelightdinner im Bens dAvall bei Deia 100 Meter über dem Meer mit Blick über die Steilküste Mallorcas und einem Sonnenuntergang, der an Romantik nicht zu überbieten ist. Der Kreativität in Sachen Gastronomie ist auf Mallorca keine Grenzen gesetzt und Köche wie Restaurantbetreiber überbieten sich gegenseitig mit immer ausgefalleneren Ideen. Genauso die vielen Eventlocations, die jedes Fest zu einem unvergeßlichen Erlebsnis machen wie Feier für hunderte Gäste in dem 700 Jahre alten Weingut oder die Hochzeit im Pavillon von Son Marroig, der Residenz von Erzherzog Ludwig Salvator. Dies alles und noch vieles mehr hat Wahlmallorquiner Stefan Loiperdinger auf 248 Seiten mit großartigen Fotos und vollkommen ohne Werbung spannend zusammen gefaßt. Knapp 100 Restaurants und Beachclubs wurden getestet, 50 Geschäfte von der Modeboutique bis zu Interior, Antiquitäten und mallorquinischen Produkten sind ebenso beschrieben wie außergewöhnliche Erlebnis-Tipps von der Weinprobe bei Jazzmusik, der Exkursion zu den Mönchsgeiern oder mallorquinisch kochen wie im Mittelalter und Wanderrouten mit grandiosen Panoramablicken über Land und Meer.

Die Leser schwärmen von dem Magazin höchsten Tönen. Erhältlich für 14,80 € im Zeitschriftenhandel an den Flughäfen und unter

www.mallorcas-schoene-seiten.de

Verwendung der Bilder und Texte, auch auszugsweise, honorarfrei nur in Verbindung mit Nennung der webadresse www.mallorcas-schoene-seiten.de

Fertige Stories inkl. Bildmaterial auf Anfrage

Stefan Loiperdinger, 0049 171 620 47 27
redaktion@mallorcas-schoene-seiten.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Mallorcas schöne Seiten.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ujsysy

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/heisse-tipps-fuer-den-sommerurlaub-auf-mallorca-63948

Hochwertiges Magazin über Mallorca mit 248 Seiten, exzellenten Fotos, fundiert recherchiert. Strände, Ausflüge, Freizeit, Kultur, Restaurants, Beachclubs, Shopping, Wassersport, Golf, Fincas, Hotels und mehr.

Vollkommen ohne Werbung! Verkauf über Presse an den Flughäfen und unter

www.mallorcas-schoene-seiten.de

Kontakt:

Stefan Loiperdinger

0049 171 620 4727
redaktion@mallorcas-schoene-seiten.de

Kontakt
Mallorcas schöne Seiten
Stefan Loiperdinger
Bavariafilmplatz 3
82031 Grünwald
00491716204727
redaktion@mallorcas-schoene-seiten.de
http://shortpr.com/ujsysy

Quelle: pr-gateway.de

QTS 4.2 – Firmware-Upgrade für QNAP NAS

QTS 4.2 - Firmware-Upgrade für QNAP NAS

München, Taipeh, 21. Juli 2015 – QNAP Systems, Inc. stellt ab sofort die neue Firmware QTS 4.2 für seine Turbo NAS bereit. Der NAS-Experte hat sein Betriebssystem für Nutzer aus dem Home- und Unternehmensbereich optimiert: QTS 4.2 verfügt unter anderem über eine neu gestaltete Benutzeroberfläche, verbesserte Funktionen zur Cloud-Sicherung sowie eine höhere Datensicherheit. Die neue Version QTS 4.2 Beta ist ab sofort für ausgewählte NAS-Modelle von QNAP verfügbar.

QNAP hat seine NAS-Firmware auf Version QTS 4.2 aktualisiert. Der Hersteller hochleistungsfähiger NAS-Server hat Sicherheitsmechanismen wie die zweistufige Verifizierung und Freigabeordnerverschlüsselung sowie Sofortbenachrichtigungen an Mobilgeräte und VPN-Server mit L2TP-/IPsec-Unterstützung ergänzt. Gleichzeitig sorgt das neue Design der Software für geringere Ladezeiten und eine verbesserte Nutzererfahrung.
“Von QTS 4.2 können sowohl Unternehmen als auch Privatanwender profitieren, da QNAP als führender NAS-Hersteller neueste Technologien, etwa in puncto Sicherheit, integriert”, sagt Mathias Fürlinger, Business Development Bereichsleiter DACH bei QNAP.

Multimedia erleben

Mit QTS 4.2 wird das QNAP NAS zum Multizonen-Multimediasystem: Nutzer steuern Medienstreaming zentral an verschiedene HDMI-, DLNA- und Chromecast-, Apple TV- sowie Bluetooth- und USB-Geräte.
Die Anwendung Photo Station verfügt nach dem Firmware-Upgrade über verschiedene Galerie- und Verwaltungsmodi sowie verbesserte Freigabemechanismen. Darüber hinaus unterstützt die QNAP Video Station ab sofort die Online-Untertitelsuche – HD Station integriert mehrere Sprachen und zusätzliche Apps wie Skype, Libre Office und Plex Home Theater.
Den Storage Manager hat QNAP um ein praktisches Snapshot-Tool für Volume/LUN-Sicherung und -Wiederherstellung erweitert. Nutzer profitieren durch SSD-Cache-Beschleunigung, JBOD-Gehäuse-Roaming und umfassender Cloud-Sicherung von gesteigerter Betriebseffizienz und -leistung.

Flexibel auf dem NAS virtualisieren mit QNAP-Anwendungen

QNAP führt mit QTS 4.2 durch die Aufrüstung der Virtualization Station eine branchenführende hybride Virtualisierungslösung ein: Diese übernimmt softwaredefinierte Netzwerkkonzepte und bietet zusätzliche Vorteile für flexible und kosteneffiziente Vernetzung. In der neuen Container Station sind die Virtualisierungstechnologien LXC und Docker integriert, sodass Nutzer mehrere isolierte Linux-Systeme auf einem QNAP NAS bedienen und Apps von der Docker Hub herunterladen können.
Über die direkt eingegliederte Bedienfunktion in QNAPs File Station können Anwender Dateien vom NAS über öffentliche Cloud-Dienste wie Google Drive, Dropbox, Microsoft OneDrive, Box, Yandex Disk und Amazon Cloud Drive austauschen. Zudem lassen sich Freigabeordner mittels FTP, CIFS/SMB und WebDAV per Fernzugriff von einem externen auf ein lokales NAS übertragen. Darüber hinaus unterstützt File Station über QTS 4.2 Online-Vorschauen von Google Docs- und Office-Dateien und verfügt über erweiterte Freigabeoptionen.

NAS-Verwaltung mit myQNAPcloud

Die Anwendung myQNAPcloud bietet QNAP Nutzern ein neues Dashboard zur zentralen Verwaltung mehrerer NAS. Zudem ermöglicht die App die Anzeige von Dateivorschauen über Google Docs und Office Online sowie das Hochladen von Dateien durch einfaches drag-and-drop. Zusätzliche Sicherheit für die Dateifreigabe per Cloud erhalten Nutzer mit der myQNAPcloud-ID-Steuerung sowie durch den Kauf von myQNAPcloud-SSL-Zertifikaten.

Verfügbarkeit

QTS 4.2 Beta ist ab sofort für folgende QNAP NAS-Modelle verfügbar:

– 24-Bay: SS-EC2479U-SAS-RP, TS-EC2480U-RP, TVS-EC2480U-SAS-RP
– 18-Bay: SS-EC1879U-SAS-RP
– 16-Bay: TVS-EC1680U-SAS-RP, TS-EC1680U-RP, TS-EC1679U-SAS-RP, TS-EC1679U-RP, TS-1679U-RP
– 12-Bay: SS-EC1279U-SAS-RP, TVS-EC1280U-SAS-RP, TVS-1271U-RP, TS-EC1280U-RP, TS-EC1279U-SAS-RP, TS-EC1279U-RP, TS-1279U-RP, TS-1270U-RP,TS-1269U-RP, TS-1253U-RP, TS-1253U
– 10-Bay: TS-1079 Pro, TVS-EC1080+, TVS-EC1080, TS-EC1080 Pro
– 8-Bay: TVS-EC880, TVS-871U-RP, TVS-871, TVS-870, TVS-863+, TVS-863, TS-EC880U-RP, TS-EC880 Pro, TS-EC879U-RP, TS-879U-RP, TS-879 Pro, TS-870U-RP, TS-870 Pro, TS-870, TS-869U-RP,, TS-869L, TS-869 Pro, TS-859U-RP+, TS-859U-RP, TS-859 Pro+, TS-859 Pro, TS-853U-RP, TS-853U, TS-853S Pro, TS-853 Pro, TS-851, SS-839 Pro
– 6-Bay: TVS-671, TVS-670, TVS-663, TS-670 Pro, TS-670, TS-669L, TS-669 Pro, TS-659 Pro+, TS-659 Pro II, TS-659 Pro, TS-653 Pro, TS-651, TS-639 Pro
– 5-Bay: TS-569L, TS-569 Pro, TS-563, TS-559 Pro+, TS-559 Pro II, TS-559 Pro
– 4-Bay: TVS-471U-RP, TVS-471U, TVS-471, TVS-470, TVS-463, TS-470U-SP, TS-470U-RP, TS-470 Pro, TS-470, TS-469U-SP, TS-469U-RP, TS-469L, TS-469 Pro, TS-459U-RP+/SP+, TS-459U-RP/SP, TS-459 Pro+, TS-459 Pro II, TS-459 Pro, TS-453U-RP, TS-453U, TS-453S Pro, TS-453mini, TS-453 Pro, TS-451U, TS-451S, TS-451, TS-439U-RP/SP, TS-439 Pro II+, TS-439 Pro II, TS-439 Pro, TS-431U, TS-431+, TS-431, TS-421U, TS-421, TS-420U, TS-420-D, TS-420, TS-419U+, TS-419U II, TS-419U, TS-419P+, TS-419P II, TS-419P, TS-412U, TS-412, TS-410U, TS-410, SS-439 Pro, IS-400 Pro
– 2-Bay: TS-269L, TS-269H, TS-269 Pro, TS-259 Pro+, TS-259 Pro, TS-253 Pro, TS-251C, TS-251, TS-239H, TS-239 Pro II+, TS-239 Pro II, TS-239 Pro, TS-231+, TS-231, TS-221, TS-220, TS-219P+, TS-219P II, TS-219P, TS-219, TS-212P, TS-212-E, TS-212, TS-210, HS-251, HS-210
– 1-Bay: TS-131, TS-121, TS-120, TS-119P+, TS-119P II, TS-119, TS-112P, TS-112, TS-110

Einzelheiten im Funktionsumfang können sich ändern oder sind möglicherweise nicht für alle Geräte verfügbar.
Weitere Informationen zu neuen Produkten und dem vollständigen Turbo NAS-Produktsortiment von QNAP sowie zu Händlern finden Sie unter www.qnap.com.

Bildquelle: QNAP

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen, NVR-Videoüberwachungslösungen und Digital Signage. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de
http://forum.qnapclub.de

Firmenkontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Sankt-Martin-Str. 53-55
81669 München
+49 (0)89/38156- 2992
qnap@epr-online.de
http://www.qnap.com

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Julia Kiefer, Cornelie Elsässer
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
+49 (0)821/4508-7912
jk@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Quelle: pr-gateway.de