Wie Sie schon jetzt in die EU-Datenschutzgrundverordnung investieren können

Die ISO 27018 und der Datenschutz

Wie Sie schon jetzt in die EU-Datenschutzgrundverordnung investieren können

Die neue Norm ISO 27018 regelt unter anderem, wie Cloud-Anbieter mit personenbezogenen Daten ihrer Kunden umzugehen haben. Im Wesentlichen nimmt sie vorweg, was nach dem zu erwartenden Inkrafttreten der Europäischen Datenschutzgrundverordnung ohnehin rechtlich verpflichtend sein wird. Im Kern geht es um die Anpassung des Datenschutzes an den in der Praxis längst vollzogenen Wandel des Verhaltens der Internetnutzer. Das in die Jahre gekommene alte Datenschutzrecht ging davon aus, dass niemand ein Interesse daran hat, sensible persönliche Daten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Sozialen Medien haben das grundlegend geändert. Ziel der anstehenden Änderungen ist es, den Nutzern der Cloud Dienste die Kontrolle über ihre Daten zu geben.

Jedwede Nutzung oder Weitergabe personenbezogener Daten bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Kunden. Das gilt künftig auch in Fällen, in denen eine Nutzung bislang zulässig war, wenn der Kunde ihr nicht widersprochen hat. Darüber hinaus müssen die Cloud-Anbieter ihre Kunden bei der Wahrnehmung ihrer Datenschutzinteressen aktiv unterstützen. Auf technischer Seite bedeutet dies, dass der Cloud-Anbieter Programme bereitstellen muss, mit denen Endverbraucher ihre Daten ändern oder löschen können. Darüber hinaus unterliegen die Anbieter weitreichenden Informationspflichten. Schon vor Vertragsabschluss müssen Kunden darüber informiert werden, welche Partnerunternehmen Zugang zu den Daten haben und in welchen Staaten die Daten gespeichert und gegebenenfalls verarbeitet werden. Auch alle Verletzungen der Datensicherheit müssen den Kunden unverzüglich mitgeteilt werden. Die Zusammenarbeit der Cloud-Anbieter mit Sicherheitsbehörden wird strikt auf das rechtlich Geforderte beschränkt. Daten dürfen nur herausgegeben werden, wenn es rechtlich zwingend vorgeschrieben ist. Auch darüber müssen die Kunden informiert werden, sofern dies im Einzelfall nicht ausdrücklich gesetzlich untersagt ist.

Zwei wichtige Gründe sprechen dafür, dass sich Unternehmen zertifizieren lassen sollten. Erstens sind die oben beschriebenen Anforderungen weitgehend identisch mit der kommenden Europäischen Datengrundschutzverordnung, es führt also ohnehin kein Weg daran vorbei. Zweitens sind die Kunden durch die aktuellen Diskussionen bezüglich des Datenschutzes sensibilisiert worden, weswegen die Zertifizierung ein wichtiges Auswahlkriterium sein wird. Weitere Informationen zur Umsetzung können über Fachexperten (http://suhling.biz) bezogen werden.

suhling management consulting bietet externe Datenschutzbeauftragung, Managementberatung, Datenschutzaudits, Begleitung zur Zertifizierung und Siegelerteilung durch Implementierung von ISO 9001, ISO 14001, ISO 27001, BDSG und Datenschutzstandards, Integration von Managementsystemen und Auditierung von Managementsystemen.

Kontakt
suhling management consulting – Datenschutz intelligent integriert
Peter Suhling
Nördliche Hauptstraße 1
69469 Weinheim
+49 6201 8725124
info@suhling.biz
http://suhling.biz

Quelle: pr-gateway.de

Marketing und Vertrieb: Erste Adresse in Hamburg für Unternehmensberatung im Mittelstand

Marketing und Vertrieb: Erste Adresse in Hamburg für Unternehmensberatung im Mittelstand

Viele mittelständische Unternehmen sind Branchenführer und “Hidden Champions” in ihrem Bereich. Doch in der breiten Öffentlichkeit ist ihr Name kaum bekannt. Dies kann langfristig ein Nachteil sein, denn Potenziale für das Neukundengeschäft werden somit verschenkt. Der Mittelstand, der eine Unternehmensberatung für Marketing und Vertrieb suchen, finden im Raum Hamburg Hilfe bei UM&K.

“Schwerpunkt unserer Beratungstätigkeit ist die konzeptionelle Erarbeitung und strategische Anwendung des gesamten absatzwirtschaftlichen Instrumentariums”, beschreibt Ralph-J. Knoess, Inhaber der auf Mittelstands-Unternehmensberatung spezialisierten UM&K aus Hamburg seinen Ansatz. “Von der Marktforschung über die Produktentwicklung, über den Vertrieb und Handel bis hin zu allen zielgruppengerichteten Aktivitäten.”

Ralph-J. Knoess hat bereits den Mittelstand und zahlreiche namhafte Konzerne aus Hamburg in der Unternehmensberatung betreut. Darunter die Sunseeker Germany AG, die Hanseatic Yachts AG, Human Care GmbH und H. F. & Ph. F. Reemtsma. Darüber hinaus bringt er Erfahrung in der Beratung nationaler

Über UM&K Unternehmensberatung und Interim Management:
Die Unternehmensberatung von Ralph-J. Knoess in Hamburg bietet unternehmerische Qualifikation mit langjähriger Geschäfts- und Personalführungserfahrung. Der Inhaber ist Generalist mit einem Schwerpunkt in den Bereichen Marketing und Vertrieb. Er ist erfahren in der Beratung von KMU sowie nationaler und internationaler Unternehmen auf allen Führungsebenen.

Firmenkontakt
UM&K Unternehmensberatung & Interim Management
Ralph-J. Knoess
Hochallee 67
20149 Hamburg
+49 / 40 / 450 50 55
+49 / 40 / 45 03 86 26
ralphknoess@umk-hh.de
http://www.umk-hh.de

Pressekontakt
Public Effect
Matthias Still
Burchardstr. 19
20095 Hamburg
(040) 23554568
info@publiceffect.de
http://www.PublicEffect.de

Quelle: pr-gateway.de

BREGNER – der "gehobene" Handelsmarkt

BREGNER - der "gehobene" Handelsmarkt

Der Luxusgütermarkt steigert seine weltweiten Umsätze immer mehr. Aus der aktuellen “Luxury Goods Worldwide Market Study” geht hervor, dass im Jahr 2013 der Umsatz um zwei Prozent auf 217 Milliarden Euro gestiegen ist. Um nahezu ein Drittel (28 %) steigt Onlineumsatz mit Luxusartikeln, dies ist weltweit erstmals größer als der gesamte Güterumsatz mit Luxuswaren in Deutschland.

Die in Berlin gegründete Plattform BREGNER – Luxury & Lifestyle trägt seit April 2015 seinen Anteil dieser großen Entwicklung bei. Der Luxus-Onlineshop spezialisiert sich ausschließlich auf die bekanntesten Brands. Aus den Bereichen für Schönheit, Wohnen und Gourmet werden die exklusivsten Produkte auf www.bregner.com präsentiert. Damit zählt BREGNER zu den wenigen Online-Plattformen, die ein großes Spektrum von Luxusgütern aus unterschiedlichsten Kategorien anbietet. Innerhalb weniger Monate etablierte sich das junge Unternehmen auf dem Markt und schreitet in seiner Entwicklung immer weiter voran. Bereits für das nächste Jahr ist eine englisch- und russischsprachige Version des Onlineshops geplant, um die exzellente Möglichkeit, hochwertige Luxusprodukte online zu erwerben, unterschiedlichen Nationen barrierefrei zu gewährleisten.

BREGNER – Luxury & Lifestyle

Kontakt
BREGNER – Luxury & Lifestyle
Tatjana Istomina
Emser Str. 10
10719 Berlin
030/80908198
pr@bregner.com
http://www.bregner.com

Quelle: pr-gateway.de

Jürgen D. Albrecht verstärkt SWITEL

Jürgen D. Albrecht verstärkt SWITEL

Dorsten, im Juli 2015
SWITEL, die junge Telekommunikations-Marke aus der Schweiz, bekommt in Deutschland Verstärkung. Als Key Account Manager übernimmt Jürgen D. Albrecht die Aufgabe, die Vertriebsstruktur von SWITEL und die Marke in Deutschland weiter aus- und aufzubauen.
Mit Jürgen D. Albrecht hat der deutsche SWITEL-Vertriebschef Helmut Oltersdorf einen erfahrenen Vertriebsprofi aus der ITK-Branche zu den Schweizern gelockt. Seine Karriere im Telekommunikationssektor begann Albrecht bereits 1992 bei der damaligen DeTeMobil in Bonn. Den Aufbau des Retail-Kanals leitete er in seiner Zeit bei Acer Computer in Ahrensburg (1995 bis 1999). Als Key Account Manager und Verkaufsleiter war Albrecht bei der Audioline GmbH in Neuss erfolgreich und führte unter anderem 2008 die Marke “amplicomms” ein.
Eine ausgewogene Balance zwischen den verschiedenen Vertriebskanälen im deutschen Markt zu schaffen, ist ein erster Schwerpunkt seiner Aufgabe bei SWITEL. “Mit Jürgen D. Albrecht haben wir nicht nur einen erfahrenen Vertriebsmanager aus der ITK-Branche, sondern auch einen bei den Kunden eng vernetzten Profi für SWITEL gewinnen können”, freut sich Helmut Oltersdorf.

SWITEL ist die jüngste Marke der Schweiz für Telekommunikationsprodukte zu Hause, im Büro und unterwegs. SWITEL ist eine Marke der TELGO AG. SWITEL bedeutet einfach SWISS TELECOMMUNICATION. Die Marke SWITEL startete im Jahr 2001 auf dem Markt mit Festnetz- und Schnurlostelefonen. Kurz nach dem Start wurde SWITEL Nr.1 in ihren Kategorien. Heute sind SWITEL Markenprodukte besonders im Mobilfunkbereich erfolgreich und werden neben dem Schweizer Heimatmarkt in zahlreichen Ländern Europas wie Deutschland, Belgien, Frankreich, Griechenland, Polen und der Türkei angeboten. Weltweit hat SWITEL seit der Gründung mehr als 3 Millionen Telekommunikationsprodukte verkauft.

Kontakt
TELGO AG
Helmut Oltersdorf
Dülmener Str. 46
46286 Dorsten
02369-209932
h.oltersdorf@telgo.ch
http://www.switel.com

Quelle: pr-gateway.de

Wildes Weiber Wissen

Das wundersame Kräuterjahr. Die Autorin Katharina Waibel gibt in diesem Buch uraltes Wissen von Heilzpflanzen, Wurzeln und Räucherwerk preis. Sie ist überzeugt, dass der Mensch das Wissen über die Natur heute mehr den je benötigt, um die eigene Kraft

Wildes Weiber Wissen

Die Natur ist die große Lehrmeisterin im Leben der Autorin. Ihre Liebe gehört den Pflanzen, den Landschaften und den Menschen dieser Erde. Die Rhythmen der Natur und die Analogien dazu sieht sie im Leben der Menschen als Raum, der Heimat gibt und das hält sie in diesem Buch fest.

Katharina Waibel ist eine erfahrene und heilkräuterkundige Autorin, die die wichtigsten Wildkräuter und deren heilsame Wirkung für den Menschen beschreibt. 56 kunstvolle gestaltete Karten, ein Textbuch und ein separater Pflanzen-Jahresplan führen anschaulich durch die Jahreszeiten und machen deutlich, dass die Zyklen der Natur sich im Lebensrhythmus des Menschen und seines Körpers widerspiegeln.

Auf diese Weise werden uraltes Wissen über Heilpflanzen, Wurzeln, Räucherwerk und deren Anwendung gut verständlich vermittelt. “Auf spielerische Weise kann mit dem Legen und Deuten der Karten den Gesetzmäßigkeiten der Natur und des Körpers nachgespürt werden, um die eigenen inneren Kräfte zu entdecken und zu entwickeln,” so die Autorin Waibel.

Autorin Katharina Waibel

Sie ist eine gebürtige Bregenzerwälderin und verfügt u.a. über eine Ausbildung für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege, Ausbildung für professionelles Deeskalations Management usw.

Sie fasziniert der Neubeginn des Frühlings, die Fülle und der Reichtum des Sommers, das Ernten und Loslassen im Herbst, die Stille und das Abschiednehmen im Winter, mit dem sich der Jahreskreis schließt. Dies versucht sie mit dem Buch “wildes weiber wissen” zu vermitteln.

Katharina Waibels Definition für www:
www – world wide web – welt weites Netz webend
www – weise weitblicken wild warm weich weiblich

Buch besteht aus:
56 Karten, Textbuch und Pflanzenjahresplan
164 Seiten, Euro 24,90 SFr 31,90
ISBN 978-3-99018-129-4
Bucher Verlag Hohenems

Kontakt Anfragen und weitere Infos:
Sieglinde Götze
götze consulting
Tel: +43 5572 21592
Mail: s.goetze@goetze-consulting.at

Verlagsprofil:
Ästhetische Erscheinung, fantasievolle Gestaltung und hochwertige Ausstattung der Bücher hat oberste Prämisse. Sie bilden die Basis für die vielen Auszeichnungen, die der Verlag bereits erhalten hat.
Neben Kunstbuch, Fotografie und Architektur wird in Zukunft das Augenmerk verstärkt auf kreative Sachbücher und Literatur gesetzt.

Verlagsgeschichte:
Der Bucher Verlag besteht in seiner heutigen Gesellschaftsform seit dem 1. August 2006. Er bildet die Nachfolge des bereits 1966 gegründeten Hämmerle Verlags nach Ausscheiden zweier Partner. Als moderner Familienbetrieb setzt er auf Vertrauen und Kontinuität.

Die Anzahl und Vielfalt der jährlich verlegten Titel ist erfreulich und nicht zuletzt auch dem Werbeeffekt verdankt, den die zahlreichen Preise beim Wettbewerb \\\\\\\”Die schönsten Bücher Österreichs\\\\\\\” bewirken.

Diese Preise belegen nicht nur die hohe Qualität der Bücher in der Produktion, die wir dank eigener Druckerei im Hause direkt beaufsichtigen können; sie belegen auch den hohen kreativen und ästhetischen Anspruch, den wir mit einem außerordentlich qualifizierten und umfassenden Netzwerk von Gestaltern, Fotografen und Lithografen jederzeit einlösen können.
Bucher Verlag beschäftigt 12 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
Bucher Verlag
Michelle Bucher
Diepoldsauerstraße 41
6845 Hohenems
+43 5576 7118
m.bucher@bucherverlag.com
http://www.bucherverlag.com

Pressekontakt
götze consulting
Sieglinde Götze
Oberfallenberg 31
6850 Dornbirn
+43-5572-21592
office@goetze-pr.at
http://www.goetze-pr.at

Quelle: pr-gateway.de

Ziegenmilch – die optimale Basis für besondere Pflegeansprüche

Eine kleine Manufaktur im Bregenzerwald produziert mit den wertvollen Inhaltsstoffen der Ziegenmilch neue Pflegeprodukte.

Ziegenmilch - die optimale Basis für besondere Pflegeansprüche

Schon 8000 Jahre v.Ch. machte sich der Mensch die Ziege zunutze. Hippokrates (460-375 v.Ch. erkannte die Wirkung der Ziegenmilch und verabreichte sie seinen Patienten. Die wohl historisch bekannteste Persönlichkeit, die Ziegenmilch als Jungbrunnen einsetzte, war Königin Cleopatra von Ägypten ( 69 – 30 v.Ch.) Durch regelmäßige Bäder in Ziegenmilch soll sie Ihre Schönheit und ihr jugendliches Äußeres bewahrt haben.

Einer der auf diese alte Weisheit zurückgreift und sie für seine Schönheitsprodukte zunutze macht, ist Ingo Metzler – bekannt für seine Molke-Kosmetik naturhautnah in Egg im Bregenzerwald. Als Zehnjähriger bekam er zum Geburtstag eine trächtige Ziege geschenkt und der Bezug zu diesen Tieren lies ihn nicht mehr los. Zuerst experimentierte er mit Molke. Inzwischen wird seine Molke-Kosmetik weltweit vertrieben. Neu am Markt sind nun Produkte aus der Ziegenmilch.

Anti-Aging-Effekt der Haut mit Naturkosmetik

Ziegen sind nicht nur funktionstüchtige, sondern auch äußerst robuste und gesunde Tiere. Sie werden auf unserem Hof mit Heu gefüttert, das über reichhaltige Inhaltsstoffe verfügt”, so Metzler. Das Heu wird nicht auf der Wiese getrocknet, sondern mit einem ausgeklügeltem System am Heuboden. Die gehaltvollen Nährstoffe bleiben erhalten. Entsprechend ist die Ziegenmilch ein natürlicher Nährstofflieferant für die Haut., der eine zellschützende und zellerneuernde Wirkung nachgesagt wird. Der hohe Gehalt an Vitaminen (A,B1,B2, C und D) sowie der reiche Anteil Mineralstoffen (Calcium, Natrium, Magnesium bzw. Coenzym Q10, sind maßgebend für die gesunde Zellfunktion. Sie ist auch für die Zellerneuerung und die Bindung der freien radikale verantwortlich und sorgt so für einen Anti-Aging-Effekt der Haut. Heutige Forschungen beweisen, dass die in der Ziegenmilch vorhandenen Inhaltsstoffe, dem natürlichen Säureschutzmantel unserer Haut entsprechen. “Unsere naturhautnah Ziegenmilchkosmetik unterstützt den Säureschutzmantel der Haut zu bewahren und wirkt besonders pflegend, auch bei anspruchsvoller Haut!”, ist das Resümee eines begeisterten Landwirts und Kosmetikproduzenten.

Beigabe von hochwertigen Ölen und Pflanzenextrakten

Kombiniert wird diese Milch mit hochwertigen Ölen und wirkungsvollen Pflanzen- und Kräuterextrakten. “Diese ideale Kombination trägt dazu bei, dass die Haut ihre Elastizität und Vitalität bewahrt. Sie sieht natürlich schön aus und führt sich glatt und geschmeidig an”, so Metzler.

Aktuelle Produkte:
Ziegenmilch Duschshampoo
Ziegenmild-Gesichtsfluid

Landwirt, Kosmetikproduzent, Tourismusexperte
1977 von Schwein- auf Ziegenzucht umgestellt
Aufgrund der großen Nachfrage von Ziegenkäse nach Originalrezept der Großmutter wurde von Ingo Metzler eine Hofsennerei und Hofladen gebaut.

1991 Rationalisierungsmaßnahmen und strenge Hygienevorschriften machten Bau einer neuen Hofsennerei notwendig. Bei der Käseproduktion fallen 90 % Molke mit wertvollen Inhaltsstoffen an. Für die Entsorgung viel zu schade. Daher wurden Kosmetikprodukte entwickelt. Aufgrund der großen Nachfrage eine stetige Weiterentwicklung der Kosmetikserie.
Inzwischen wird auch für 15 Unternehmen in Eigenmarken produziert, die weltweit exportiert werden.

Tourismusprojekt:
Mit den ständig notwendigen Zu- und Neubauten wurde auch ein Tourismusprojekt entwickelt.
\\\”NATURHAUTNAH\\\” für dieses Projekt erhielt die Familie Metzler letztes Jahr den Staatspreis für touristische Innovationen.

Auszeichnungen:
Es sprengt den Rahmen, alle Preise und Auszeichnungen hier aufzuzählen – von Auszeichnungen der Käseprodukte, über Kosmetikserie und touristische Auszeichnungen sowie Auszeichnung für Architektur und Innovationen wurde fast jedes Jahr mindestens ein Preis errungen.
Auszug der Auszeichnungen:
Staatspreis für touristische Innovationen
The Alpsaward Österreich
International The Alpsaward unter den besten 30 und einziger landwirtschaftlicher Betrieb
2014: 2 Genusskronen, vier Goldmedaillen und 1 Kasermandl in Gold

Die Familie Metzler mit Ihren Betrieben führt vor, wie Landwirtschaft und der daraus resultierenden Möglichkeiten erfolgreich umgesetzt werden können. Sie sind ein Vorzeigebetrieb für das ganze Land Vorarlberg.

Infos auf der Homepage: http://www.molkeprodukte.com oder http://www.naturhautnah.at
Daten:
Mitarbeiterzahl: 21 davon 80 % Frauen plus Familienmitglieder
alle Mitarbeiter aus der Region – ein geschützter Arbeitsplatz
Landwirtschaft= Urproduktion
14 Kühe, 80 Ziegen und Jungvieh zur Nachzucht
Existenz eines weiteren Familienbetriebes in Wolfurt gesichert durch Abnahme der Ziegenmilch
Tourismus: für 2013 wird die Besucherzahl von 15.000 angestrebt
Umsatzsteigerung: von 2011 auf 2012 26 %
Exportanteil: 60 %
Hauptabnehmer: Deutschland, Schweiz, Norditalien, Spanien, Australien, Finnland und div. Länder in Kleinmengen,

Firmenkontakt
Metzler Käse – Molke GmbH
Ingo Metzler
Bruggen 1025
6863 Egg
+43 5512 3044
metzler@molkeprodukte.com
http://www.naturhautnah.at

Pressekontakt
goetze consultung
Sieglinde Götze
Oberfallenberg 31
6850 Dornbirn
+43 5572 21592
presse@goetze-pr.at
http://www.goetze-consulting.at

Quelle: pr-gateway.de

Planeten-Klangschale Venus – Harmonie und Liebe pur

Planeten-Klangschale Venus - Harmonie und Liebe pur

Planeten-Klangschale Venus – Harmonie und Liebe pur

Planetenschalen sind ausgemessene tibetische Klangschalen, die in Handarbeit hergestellt werden und deren Frequenz und Wirkung bekannt sind. Die Planetenschale Venus ist harmonisierend und schenkt eine liebevolle Energie. Sie ist auch die passende Klangschale für Menschen, die im Sternzeichen Waage oder Stier geboren sind.

Fördern Sie Ihre persönliche Entwicklung mit Hilfe einer Venus-Planetentonschale, denn ihr Prinzip lautet: Alles ist Liebe. Sie ist sehr gut für die Meditation und auch für die Aura-Arbeit geeignet und entfaltet sich mit Klang und Schwingung am besten im Bereich des Brustkorbs und Herzraums bis hin zum so genannten dritten Auge, das auf der Stirn zwischen den Augenbrauen liegt.

Die Venus-Klangschale wirkt liebevoll, ausgleichend, schenkt Harmonie auf allen Ebenen, ist ein Genuss für alle Sinne und verbindet zudem Schönheit und Geist. Venus erinnert uns also daran, dass das Leben schön ist und mit allen Sinnen genossen werden soll.

Die Venus ist nach Sonne und Mond der hellste Stern am Himmel unseres Sonnensystems. Sie ist der zweitnächste Planet zu unserer Sonne und ist 38 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Sie umrundet die Sonne in 225 Tagen. Venus ist ebenso die römische Göttin der Liebe, des erotischen Verlangens und der Schönheit.

Besonders gut eignet sich die Venus-Planetenschale für Menschen mit den Sternzeichen oder Aszendenten Stier oder Waage, da ihre Schwingung die Eigenschaften dieser Tierkreiszeichen unterstützt.

Sternzeichen Stier

Der Stier liebt geordnete Verhältnisse. Er ist ein Realist und immer in der Lage, die Folgen seines Handelns zu überblicken und die volle Verantwortung dafür zu übernehmen. Er handelt nicht überstürzt, denn Gelassenheit ist seine Stärke und er geht keine unnötigen Risiken ein. Er geht systematisch vor mit großer Ausdauer, Gründlichkeit und Geduld. Der Stier hat ein Bedürfnis nach Beständigkeit und Sicherheit und ist gut darin, Vorhandenes zu bewahren und zu ergänzen. Auch ist er zuverlässig, verständnisvoll und gutmütig. Der Stier möchte das Leben mit möglichst allen Sinnen genießen und liebt deshalb auch einen gewissen Komfort, gutes Essen, Kunst, die Natur und die Liebe.

Sternzeichen Waage

Die Waage hat ein ausgeprägtes Bedürfnis nach innerer und äußerer Harmonie. Gegensätze und Konflikte erlebt sie sehr intensiv, deshalb möchte sie versöhnen, Gerechtigkeit schaffen und kann sehr diplomatisch sein. Endgültige Entscheidungen mag sie nicht, da sie Fehler vermeiden will. Die Waage zieht sich immer wieder in sich selbst zurück, um ihr inneres Gleichgewicht wiederherzustellen. Sie ist ein Ästhet, hat Charme, ist selbstkritisch, strebt nach Wissen und ist sehr begabt im Analysieren.

Planetenschalen Venus sind im Online-Shop von Abaton Vibra erhältlich: https://www.sound-spirit.de/shop/c74_Klangschalen_Planetenschalen_Venus.html

Abaton Vibra bedeutet \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\”Schwingungen des Allerheiligsten\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\”. Die schwäbische Firma gibt es bereits seit 1993. Begonnen hat der Firmengründer Frank Plate mit dem Handel von Tibetischen Klangschalen und Planetenklangschalen, was bis heute die Spezialität des Esoterik-Großhandels ist. Gleichzeitig begann er, die Klangmassage mit Planetenschalen zu entwickeln. Sein Wissen darüber gibt er seit 1997 in Seminaren weiter. Christina Plate ist ausgebildete Yogalehrerin (BYV) und Meditationskursleiterin. Seit 2009 unterrichtet sie bei Abaton Vibra u.a. den Einsatz von Planetenklangschalen im Yoga.

Kontakt
Abaton Vibra
Frank Plate
Jahnstrasse 40
70771 Leinfelden-Echterdingen
0711-701356
info@abaton-vibra.de
http://www.sound-spirit.de

Quelle: pr-gateway.de

Online-Crowdinvesting auf einem neuen Level: Sicherheit und Usability stehen hoch im Kurs

queoflow setzt für die Macher von Seedmatch und Econeers die Crowd-Investment-Plattform mezzany.com um – das erste Portal dieser Art in Deutschland.

Im Mai startete die digitale Wertpapier-Vertriebsplattform mezzany.com und ermöglicht professionellen sowie privaten Investoren nun Zugang zu interessanten Wertpapier- Emissionen von jungen Wachstumsunternehmen und Großprojekten. Die Plattform des in Deutschland bisher einzigartigen Dienstes wurde gemeinsam mit dem Kunden konzipiert und von queoflow umgesetzt.

Das moderne Bauprojekt “Glockengießerei Franz Weeren” in Berlin-Neukölln markiert den Launch der Seite und ist das erste von vielen Crowd-Investments des Portals. Immobilienprojekte sollen zukünftig jedoch nur einen Teil des Portfolios ausmachen. Ab einem Betrag von 1000 Euro können Wertpapiere auf mezzany.com online gezeichnet werden, mit Aussicht auf doppelte Renditechance durch Festverzinsung plus Erfolgsbeteiligung.

Die Herausforderung für queoflow lag in der technischen Konzeption und Implementierung der WpHG-konformen Registrierungs- und Zeichnungsprozesse für die verschiedenen Nutzergruppen. Die privaten und professionellen Anleger durchlaufen die Nutzerauthentifizierung mittels Videoident-Verfahren oder klassisch per Post-Ident. Der umfangreiche Authentifizierungs- und Zeichnungsprozess wurde für die Anwender übersichtlich und verständlich gestaltet. Im Hintergrund mussten jedoch die Schnittstellen weiterer Dienstleister angebunden werden, beispielsweise zu IDnow. Ein weiterer Schwerpunkt in der Arbeit von queoflow lag in der Beratung rund um die geplante Weiterentwicklung zur Vertriebsplattform für Crowdbonds.

Die Plattform der Mezzany GmbH bringt Crowdinvesting ins Netz und läutet damit ein neues Zeitalter ein. queoflow konnte diesen Weg durch individuelle Softwarelösungen ebnen und Teil eines einzigartigen Projektes werden. In der Vergangenheit setzte queoflow bereits die beiden Crowdfunding-Portale des Kunden – seedmatch.de und econeers.de – erfolgreich um. Das jüngste Projekt mezzany.com war somit ein konsequenter Schritt in der spannenden Zusammenarbeit der beiden Dresdner Unternehmen.

queoflow ist ein in Dresden ansässiger Dienstleister für Individual-Softwarelösungen und IT-Consulting. Unsere Lösungen sprechen alle Branchen und Bereiche an, in denen standardisierbare Prozesse ablaufen und Management-Entscheidungen unterstützt werden müssen. Auf Basis der agilen Softwareentwicklung bieten wir zeitnah umsetzbare Lösungen, die abteilungsspezifische Prozessabläufe optimieren, Zeit sparen und Ressourcen effektiv einsetzen. Unsere Lösungen setzen wir u.a. erfolgreich bei der Volkswagen AG, der MIBRAG, der Hanseyachts AG, der CitiFirst und der Société Générale ein.

Kontakt
queo GmbH
Johanna Darbritz
Tharandterstr. 13
01159 Dresden
+49 351 21 30 38 0
presse@queo-group.com
http://www.queoflow.com

Quelle: pr-gateway.de

Photovoltaik und Hitze

Bei diesem Wetter wird einem klar, wie viel Energie die Sonne uns jährlich auf der Erde zur Verfügung stellt. Im Sommer in Deutschland kommen mehr als 1.200 kWh/m² Strahlung auf der Erdoberfläche an.

Photovoltaik und Hitze

Bei hohen Lufttemperaturen und starker Sonneneinstrahlung verringert sich der Wirkungsgrad von Photovoltaikmodulen um bis zu 10 %. Durch die Überhitzung der Module können sie nicht mehr optimal Strom produzieren.

Deshalb sollte schon bei der Ausführung und Montage auf eine entsprechende Hinterlüftung geachtet werden, ansonsten können die hohen Temperaturen die Photovoltaikmodule negativ beeinflussen. Denn Photovoltaikmodule produzieren weniger Strom, wenn die Module überhitzt sind. Wichtig ist hierbei der Temperaturkoeffizient der auf den Moduldatenblättern ausgewiesen ist. Er gibt an, wie viel Prozent Leistung bei der Erhöhung der Umgebungstemperatur um 1 Grad verloren gehen kann. Der Leistungsverlust liegt bei kristallinen Modulen bei ca. 0,5 %/°C. Dünnschichtmodule sind hier weniger empfindlich.

Eine Überhitzung der Photovoltaikmodule kann zum Beispiel durch mehr Abstand zwischen Modulen und Dach oder Untergrund vermieden werden. Bei normaler Nutzung kann hier ein Abstand von 10 cm eingehalten werden. Durch den Abstand zwischen Modul und Dachhaut entsteht ein Kamineffekt der die warme Luft nach oben bringt und dort entweichen kann. Die steigende warme Luft “saugt” frische Luft von unten an. Auch eine separate Kühlung der Module ist möglich, diese ist sehr energieeffizient, allerdings oft nicht wirtschaftlich.
Aufbau einer Solarzelle
Wie funktioniert eine Photovoltaikzelle?

Die Leistung der Photovoltaikzelle ist abhängig von der Anzahl der Lichtteilchen (Photonen) in der Sonnenstrahlung. Die Photonen werden in dem Halbleitermaterial (Silizium in Lochgitterstruktur) aufgenommen und setzen ein bewegliches Elektron frei, die zur elektrischen Spannung benötigt wird. Diese Umwandlung, auch Photoeffekt genannt, macht die Nutzung von Sonnenenergie in Strom erst möglich. Da sich bei Hitze das Silizium ausdehnt, werden auch die Bandlücken der Lochgitterstruktur der Photovoltaikzelle ausgedehnt und so können sich die Elektronen schwerer lösen.
Sind nun Photovoltaik-Module in wärmeren Regionen z.B. der Sahara nicht einsetzbar?

Die Photovoltaik-Module haben in wärmeren Regionen zwar höhere Verluste durch die Wärme, allerdings wird dies durch andere Faktoren überwogen. Die jährliche Globalstrahlung ist in der Sahara mit 2.500 kWh/m² deutlich höher als in München 1.280 kWh/m². Auch die Anzahl der jährlichen Sonnenstunden ist in der Sahara (4.300 Stunden) deutlich höher als in München (1.800 Stunden). Durch die häufigere und intensivere Sonnenstrahlung in der Sahara oder südlichen und wärmeren Regionen können Photovoltaikanlagen auch hier eingesetzt werden.

Das Ingenieurbüro Kehl bietet Fachplanungen in den Bereichen Photovoltaik und Solarthermie an. Der Leistungsumfang beinhaltet Beratung, Planung, Unterstützung bei der Finanzierung (Wirtschaftlichkeit und Förderung), Mitwirkung bei der Vergabe des Auftrags und Begleitung bei der Realisierung.

Kontakt
Ingenieurbüro Kehl
Lena Kehl
Volkartstraße 72
80636 München
089/ 23154830
kehl@ing-kehl.de
http://www.ing-kehl.de

Quelle: pr-gateway.de

Ein geschichtsträchtiges Jubiläum in Frankfurt: Goethe und Marianne von Willemer in der Gerbermühle

Hier flirtete vor 200 Jahren Johann Wolfgang von Goethe mit Marianne von Willemer. Heute ist die Gerbermühle mit Restaurant, Sommergarten und Hotel ein lauschiger Lieblingsplatz von Frankfurtern und Touristen zwischen Eleganz und Romantik;

Ein geschichtsträchtiges Jubiläum in Frankfurt: Goethe und Marianne von Willemer in der Gerbermühle

Durch Goethe wurde sie bekannt: die Gerbermühle in Frankfurt. Wo sich vor 200 Jahren zwischen dem Dichterfürsten und Marianne von Willemer eine tiefe Zuneigung entwickelte, genießen nun Gäste aus aller Welt den Komfort des eleganten Domizils und die romantische Lage direkt am Mainufer mit Blick auf die Frankfurter Skyline. Aktuell erneut als Frankfurts beliebteste Open Air-Location ausgezeichnet, präsentiert sich die Gerbermühle mit Restaurant, Sommergarten und Hotel heute so idyllisch und inspirierend wie damals bei der Begegnung zwischen Goethe und Marianne. Um auf den Spuren des Geheimrats die schönsten Plätze Frankfurts zu entdecken, stellt die Gerbermühle ihren Gästen während der Sommermonate E-Bikes zur Verfügung,

Goethe in der Gerbermühle
Die Geschichte des einstigen Lehnguts am linken Mainufer geht bis in das 14. Jahrhundert zurück. Erst als Getreidemühle, später als Gerberei genutzt, pachtete der Frankfurter Bankier Johann Jakob von Willemer 1785 das Anwesen und baute es zur Sommerresidenz um. Ab 1814 war Johann Wolfgang von Goethe dort mehrfach zu Gast und lernte dabei Willemers Ziehtochter und spätere Ehefrau Marianne kennen. Zwischen beiden entwickelte sich eine innige Beziehung. Die zärtliche Gefühle für Marianne fanden ihren künstlerischen Ausdruck in dem Gedicht “Gingko Biloba”, das Goethe in der Sammlung West-Östlicher Diwan veröffentlichte. Im Sommer 1815 verbrachte Goethe fast einen Monat in der Gerbermühle und feierte dort am 28. August seinen 66. Geburtstag. Dieser prominente Besuch machte die Gerbermühle weit über Frankfurt hinaus bekannt.

In vielen Kleinigkeiten ist der Geist des Dichters und Denkers bis heute in der Gerbermühle spürbar. Stilecht kann in Suiten gewohnt werden, benannt nach Persönlichkeiten, die sein Leben bereichert haben: die Junior Suite Charlotte, die Skyline-Suite Johann-Jakob oder die Maisonette-Suite Marianne. Goethes Vorliebe für gepflegte Tischkultur und Konversation bei bestem Essen und Trinken findet ihre zeitgemäße Interpretation in der anspruchsvollen Gastronomie. Anstelle des Veltliner Honigs, den Marianne von Willemer seinerzeit Goethe nach Weimar liefern ließ, gibt es heute Honig von eigenen Bienenstöcken als Souvenir im Shop, zum Frühstück für die Hotelgäste und verarbeitet in den Speisen des Restaurants.

Alte Werte verbunden mit zeitgemäßem Design
Der Verdienst, das historische Erbe der Gerbermühle in die Gegenwart transferiert zu haben, gebührt den Gründern der Gekko Group Micky Rosen und Alex Urseanu. Mit Respekt unterzogen die beiden Visionäre der Frankfurter Hotel- und Gastronomielandschaft das Anwesen einer tiefgreifenden Modernisierung und eleganten Erweiterung. Der Hotelanbau greift die historische Architektur auf und verschmilzt mit ihr zu einer Einheit. Im Innern prägt Design mit Anspruch auf Exklusivität und Innovation das Hotel mit seinen 18 individuell gestalteten Zimmern und Suiten. Im Restaurant gelingt es, durch authentische Materialien und klare Linien die einstige Gutshofatmosphäre wiederaufleben zu lassen. Die sieben Meter hohe Turmbar mit ihren Wänden aus Naturstein, den dunklen Ledersesseln und dem ragenden Dachgeschoss steht unter Denkmalschutz. Gastgeber sind Stephan Prinz und Patron Jörg Ludwig, Feinschmeckern wohlbekannt als kreativer Küchenchef, ehemals im Design Hotels Roomers sowie davor in der Sansibar auf Sylt. Jörg Ludwig steht für eine Küche, die wie das ganze Haus traditionelle Werte und zeitgemäßen Anspruch vollkommen verbindet. Die Karte präsentiert manches Lokalgericht wie seine mehrfach ausgezeichnete “Grüne Soße” sowie Apfelwein von der Apfelweinkelterei Stier.

Auf Goethes Spuren
Von der Gerbermühle ist die Frankfurter Innenstadt schnell erreichbar. Der Radweg entlang des Mains verbindet das Hotel in einer Viertelstunde Fahrzeit mit der City. E-Bikes stehen zum Verleih bereit, mit denen Hotelgäste die Geburtsstadt Goethes umweltfreundlich und komfortabel zugleich erkunden können. Eine romantische Alternative bietet das Schiff. Die Anlegestelle befindet sich direkt vor der Gerbermühle und bringt die Gäste in kurzer Zeit an den “Eisernen Steg”. Zu Fuß erreicht man die Frankfurter Altstadt mit dem Römer und Goethe Geburtshaus mit angeschlossenem Museum. Von hier startet ein 11 km langer Rundweg durch Frankfurt, der alte und neue Sehenswürdigkeiten rund um Goethe verknüpft. Die Gerbermühle ist Teil dieses Wanderwegs.

Hotelpreise und E-Bike Verleih
Die Übernachtung in der Gerbermühle wird ab 94 Euro im Design Zimmer und ab 179 Euro in einer der Goethe-Suiten angeboten. Enthalten ist ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. E-Bikes können für 20 Euro je Bike das gesamte Wochenende von Freitag bis Sonntag ausgeliehen werden.

Informationen und Buchung unter www.gerbermuehle.de

Bildquelle: Gekko Group

Die Gekko Group hat sich dank der visionären Projekte von Micky Rosen & Alex Urseanu zu einer echten Marke in der Frankfurter Hotellerie und Gastronomie entwickelt. Das Rezept: Individueller Lifestyle auf höchstem Niveau. Das Portfolio aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Eventflächen grenzt sich in Konzeption, Gestaltung und Zielgruppe voneinander ab – sie alle vereint die Liebe zu Hotels und Service. Zur Gekko Group gehören in Frankfurt das als Hotelimmobilie des Jahres 2010 ausgezeichnete Design Hotel Roomers, die Design Hotels The Pure und Gerbermühle, das Bristol Hotel, die Gekkos Bar, der Club Kane & Abel sowie das Restaurant moriki in den Deutsche Bank-Türmen. Zum Jahresende 2015 und im neuen Jahr 2016 eröffnen drei neue Hotelprojekte in Berlin, Baden-Baden und München.

Firmenkontakt
Gekko Group
Julia Hepp
Niddastraße 63
60329 Frankfurt
+49 (0)69 9 04 30 68 0
julia@gekko-management.com
http://www.gekko-group.de

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
+49 (0)6035 917 469
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de

Quelle: pr-gateway.de