Darf ein Vermieter seinem Mieter wegen der Flüchtlingskrise kündigen?

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Berlin und Essen.

In der letzten Zeit erhalte ich vermehrt Anfragen von Vermietern, die bestehende Mietverhältnisse kündigen wollen, um Flüchtlinge unterzubringen. Die Beantwortung der Frage ist davon abhängig, ob es sich um ein Wohnungsmietverhältnis handelt oder um einen Gewerberaummietvertrag.

Kündigung von Gewerberaummietverhältnissen häufig möglich

Die Kündigung eines Gewerberaummietverhältnisses ist häufig ohne Grund möglich. Ist dies nicht der Fall, können zum Beispiel Fehler bei der Schriftform zu einer vorzeitigen Beendigungsmöglichkeit für den Vermieter führen.

Mietvertrag prüfen

Bei einem Gewerberaummietverhältnis empfiehlt sich zunächst ein Blick in den Mietvertrag. Enthält der Mietvertrag eine ausdrückliche Kündigungsmöglichkeit, bedarf es keines Kündigungsgrundes. Der Vermieter kann dann unter Einhaltung der dort vorgesehenen Kündigungsfrist kündigen.

Unbefristeter Mietvertrag kann ohne ausdrückliche Regelung gekündigt werden

Ein unbefristeter Mietvertrag kann ohne ausdrückliche vertragliche Regelung mit der gesetzlichen Kündigungsfrist gekündigt werden. Sie beträgt im Gewerbemietrecht gemäß § 580a Abs. 2 BGB sechs Monate zum Ende eines Kalendervierteljahres. Voraussetzung ist, dass die Kündigungserklärung der jeweils anderen Vertragspartei spätestens am dritten Werktag eines Quartals zugeht.

Befristeter Mietvertrag ebenfalls häufig wegen Schriftformverstoß vorzeitig kündbar

Ist der Mietvertrag für eine bestimmte Zeit fest eingegangen und ist eine vorherige Kündigung nicht ausdrücklich zugelassen, ergibt sich gleichwohl sehr häufig eine Kündigungsmöglichkeit. Ein zeitlich befristeter Gewerbemietvertrag muss der gesetzlichen Schriftform entsprechen. Falls nicht, ist die Befristung unwirksam. Das Mietverhältnis wird dann wie ein unbefristetes Mietverhältnis behandelt. Dies hat zur Konsequenz, dass der Gewerbemietvertrag nun mit den gesetzlichen Kündigungsfristen von wenigen Monaten ordentlich gekündigt werden kann. Mit einem Angriff auf die Schriftform eines Gewerbemietvertrages kann ein auf lange Jahre fest abgeschlossenes Gewerbemietverhältnis vorzeitig gekündigt werden.

Schriftform des Mietvertrages prüfen

Folgende Gründe können regelmäßig eine Verletzung der Schriftform zur Folge haben:

-Keine vollständige Bezeichnung der Vertragsparteien
-Keine Angabe des Vertretungsverhältnisses
-Fehlende Unterschrift/Unterschriften des Vermieters oder des Mieter
-Keine ausreichende Beschreibung des Vertragsgegenstandes im Mietvertrag (Räume nicht genau bezeichnet)
-Keine ausreichende Beschreibung des Vertragszweckes im Mietvertrag
-Vertragsänderungen, die nicht schriftlich festgehalten werden (mündliche Absprachen)

Fazit: Kündigung von Gewerberaummietverhältnissen wegen der Flüchtlingskrise häufig möglich.

Kündigung von Wohnraummietverhältnisse in der Regel nicht möglich:

Keine Kündigung wegen Eigenbedarf

Der Kündigungsgrund Eigenbedarf setzt gemäß § 573 Abs. 2 Nr. 2 BGB voraus, dass der Vermieter die Wohnung für sich oder für nahe Angehörige benötigt. Das können Familienangehörige oder Angehörige des Haushalts sein. Wenn ein Flüchtling nicht unter diese Kategorie fällt, was regelmäßig nicht der Fall sein wird, scheidet eine Eigenbedarfskündigung aus.

Keine Verwertungskündigung bei Unterbringung von Flüchtlingen

Verwertungskündigungen werden in der Regel ebenfalls ausscheiden. Kündigungsgrund ist hier die Hinderung einer angemessenen wirtschaftlichen Verwertung der Wohnung. Auch wenn Kommunen in der jüngsten Vergangenheit exorbitante Mieten für die Unterbringung von Flüchtlingen zahlten, wird dies Vermietern bei der Begründung einer Verwertungskündigung nicht helfen. Dem steht schon § 573 Abs. 2, 2. Halbsatz BGB entgegen. Danach darf der Vermieter einen Mietvertrag nicht mit der Begründung kündigen, von einem neuen Mieter eine höhere Miete fordern zu können.

Fazit: Keine Kündigungsmöglichkeit für private Vermieter wegen der Flüchtlingskrise

4.12.2015

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Mietrecht: www.mietrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Quelle: pr-gateway.de

Eigenbedarfskündigung – unbestimmtes Interesse an einer möglichen späteren Nutzung reicht nicht

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Berlin und Essen, zum Urteil des Bundesgerichtshofs vom 23. September 2015, AZ: VIII ZR 297/14:

Bei einer Kündigung wegen Eigenbedarfs ist grundsätzlich die Angabe der Person, für die die Wohnung benötigt wird, und die Darlegung des Interesses, das diese Person an der Erlangung der Wohnung hat, ausreichend (Bundesgerichtshof, Urteil vom 30. April 2014 – VIII ZR 284/13, NJW 2014, 2102 mwN). Die beim Thema Eigenbedarfskündigung sehr vermieterfreundliche Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs verführt Vermieter zunehmend dazu, es mit der Begründung der Eigenbedarfskündigung und der Darlegung des Nutzungswunsches nicht so genau zu nehmen. In einem aktuellen Urteil hat der Bundesgerichtshof hier eine deutliche Grenze gezogen.

Konkretes Interesse an einer alsbaldigen Eigennutzung erforderlich:

Im vom BGH jüngst entschiedenen Fall hatte der Vermieter die Eigenbedarfskündigung mit einem noch sehr vagen auf die Zukunft bezogenen Nutzungswunsch begründet. Das Amtsgericht hatte seine Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Umzugswunsches der Vermieterin ursprünglich damit begründet, dass die Vermieterin bei ihrer persönlichen Anhörung den Eigenbedarf nur “zaghaft” vorgebracht habe; sie habe auch nicht angeben können, dass sie sich überhaupt Gedanken darüber gemacht habe, warum sie von mehreren Dreizimmerwohnungen in dem Anwesen die Wohnung der Beklagten als ihre künftige Wohnung gewählt habe und hatte deshalb die Räumungsklage der Vermieterin abgewiesen.

Das Berufungsgericht (Landgericht) war dieser Begründung nicht gefolgt und hatte auf die Berufung der Vermieterin hin der Räumungsklage stattgegeben. Der Bundesgerichtshof hat sich im Ergebnis der Auffassung des Amtsgerichts angeschlossen.

Der Bundesgerichtshof: Für eine Kündigung wegen Eigenbedarfs gemäß § 573 Abs. 2 Nr. 2 BGB reicht ein noch unbestimmtes Interesse einer möglichen späteren Nutzung (so genannte Vorratskündigung) nicht aus; vielmehr muss sich der Nutzungswunsch so weit “verdichtet” haben, dass ein konkretes Interesse an einer alsbaldigen Eigennutzung besteht (BGH, Urteil vom 23. September 2015 – VIII ZR 297/14 -, juris).

Außerdem bemängelte der Bundesgerichtshof auch den Umstand, dass das Landgericht trotz beabsichtigter Abweichung in der Beweiswürdigung von der Auffassung des Amtsgerichts die Beweisaufnahme nicht wiederholt hat. Dazu der Bundesgerichtshof: Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs hat das Berufungsgericht einen Zeugen jedoch erneut zu hören, wenn es von der Würdigung des erstinstanzlichen Gerichtes hierzu abweichen will (BGH, Urteil vom 8. Dezember 1999 – VIII ZR 340/98, NJW 2000, 1199 unter II 2 a, Beschluss vom 10. November 2010 – IV ZR 122/09, NJW 2011, 1364 Rn. 6, jeweils mwN).

Das gelte nach Auffassung des Bundesgerichtshofs auch für die Anhörung einer Partei nach § 141 ZPO, insbesondere, wenn es – wie hier – um den Nachweis innerer Tatsachen (Umzugsabsicht) geht, für die eine Parteianhörung regelmäßig geboten ist (vgl. BGH, Urteil vom 6. Juli 1998 – I ZR 32/96, NJW 1999, 363 unter II 2 a zur Parteivernehmung nach § 448 ZPO).

Insgesamt hat der Bundesgerichtshof in dem Urteil eine umfassende Plausibilitätsprüfung (BGH, Urteil vom 23. September 2015 – VIII ZR 297/14 -, juris) vorgenommen.

Fazit:

Eine erfreulich klare Entscheidung des Bundesgerichtshofs, die der Tendenz der Instanzgerichte entgegenwirkt, auch fadenscheinige Argumentationen von Vermietern ungeprüft zu übernehmen.

Fachanwaltstipp Mieter:

Mieter müssen bei einer Eigenbedarfskündigung sämtliche Register ziehen. Zunächst ist zu prüfen, ob die Eigenbedarfskündigung nach dem Mietvertrag überhaupt zulässig ist oder ob Sperrfristen entgegenstehen. Ist die Eingangskündigung danach zulässig, muss die Plausibilität des vorgebrachten Eigennutzungswunsches überprüft werden. Im Prozess müssen sämtliche in diesem Zusammenhang vorgetragenen Tatsachen des Vermieters bestritten werden.

Fachanwaltstipp Vermieter:

Auch wenn der Bundesgerichtshof in dieser Entscheidung noch einmal klargestellt hat, dass die Anforderungen an die formale Begründung der Eigenbedarfskündigung nach wie vor gering sind, empfiehlt es sich bereits in der Kündigung mehr als das Nötigste anzugeben. Zum einen kann man damit einen unnötigen Räumungsprozess und damit Zeitverzug vermeiden, zum anderen zwingen einen die Angaben, sich hinreichend konkret festzulegen. Entsprechende Unsicherheiten in der Beweisaufnahme, wie im vorliegenden Fall, müssen dann nicht befürchtet werden.

18.11.2015

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Mietrecht: www.mietrechtler-in.de

Spezialseite Eigenbedarfskündigung für Vermieter:

Hier erfahren Sie alles rund um die Eigenbedarfskündigung. Wann kann man einem Mieter wegen Eigenbedarfs kündigen? Wann ist eine Eigenbedarfskündigung ausgeschlossen? Wann gelten Sperrfristen? Weiter finden Sie Muster für das Erstellen einer Eigenbedarfskündigung mit ausführlichen Hinweisen. Sie finden auch Muster für eine Räumungsklage und aktuelle Urteile mit Kommentaren von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, zum Thema Eigenbedarfskündigung.

Das alles finden Sie hier: www.eigenbedarfskuendigungen.de

Spezialseite Eigenbedarfskündigung für Mieter:

Hier erfahren Sie alles rund um die Eigenbedarfskündigung. Wie verhält man sich, wenn der Vermieter eine Eigenbedarfskündigung angedroht hat? Wie verhält man sich, wenn der Vermieter eine Eigenbedarfskündigung ausgesprochen hat? Sie finden auch Muster für einen Widerspruch gegen eine Eigenbedarfskündigung. Weiter finden Sie Muster für eine Verteidigungsschrift gegen eine Räumungsklage und aktuelle Urteile mit Kommentaren von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, zum Thema Eigenbedarfskündigung.

Das alles finden Sie hier: www.eigenbedarfskuendigung-anwalt.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Quelle: pr-gateway.de

Goodgame Studios: Kündigungen wegen Leistungsdefiziten oder Betriebsratsgründung?

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen.

Im Internet (z.B. Newsslash, Finanznachrichten.de, Golem.de) wird aktuell darüber spekuliert, ob die Entlassungen von 28 Mitarbeitern der Goodgame Studios mit der angeblich geplanten Gründung eines Betriebsrates in Zusammenhang stehen. Das Unternehmen begründet die Kündigungen seiner Mitarbeiter wohl mit Leistungsdefiziten. Darf ein Unternehmen Mitarbeiter wegen der (geplanten) Gründung eines Betriebsrats entlassen? Darf ein Unternehmen Mitarbeiter wegen Leistungsdefiziten entlassen?

Kündigungen im Zusammenhang mit der geplanten Gründung eines Betriebsrats unzulässig:

Kündigungen von Mitarbeitern wegen der geplanten oder tatsächlich durchgeführten Gründung eines Betriebsrats sind generell unzulässig. Der Arbeitgeber darf weder die Gründung eines Betriebsrats noch dessen Arbeit behindern. Die Kündigung von Mitarbeitern, die einen Betriebsrat gründen wollen, stellt allerdings eine eklatante Behinderung des Betriebsrates dar. Zudem braucht der Arbeitgeber in Unternehmen mit regelmäßig mehr als zehn Mitarbeitern einen vom Kündigungsschutzgesetz anerkannten Kündigungsgrund. Dieser kann niemals im Zusammenhang mit der Gründung eines Betriebsrats gefunden werden. Anerkannt sind lediglich betriebsbedingte, personenbedingte und verhaltensbedingte Gründe.

Kündigungen wegen Leistungsdefiziten in der Praxis nur sehr selten wirksam:

Kündigungen wegen Leistungsdefiziten, bzw. Schlechtleistung sind seitens der Arbeitgeber in der Praxis nur sehr schwer durchsetzbar. Natürlich kann der Arbeitgeber zunächst mit dieser Begründung kündigen. Der Arbeitnehmer muss dann innerhalb von drei Wochen Kündigungsschutzklage vor dem zuständigen Arbeitsgericht erheben. Versäumt er dies, wird die Kündigung wirksam. Wehrt sich der Arbeitnehmer allerdings mit einer Kündigungsschutzklage, muss der Arbeitgeber vor dem Arbeitsgericht seine Kündigung begründen. Wenn er nun den Kündigungsgrund Schlechtleistung (Stichwörter: Minderleistung, Lowperformer) heranziehen will, muss er diese Schlechtleistung darlegen und beweisen. Wenn Mitarbeiter zum Beispiel an einem Fließband stehen und bestimmte Stückzahlen pro Tag produzieren müssen und wenn beispielsweise die Stückzahl durchschnittlich zehn pro Tag und Mitarbeiter ist und ein Mitarbeiter schafft nur zwei Stück pro Tag, dann kann die Schlechtleistung zunächst einmal dargelegt werden. Doch welche Mitarbeiter stehen heutzutage schon am Fließband? Gerade bei intellektuellen Leistungen der Mitarbeiter lässt sich eine Schlechtleistung nur sehr schwer begründen. Hier fällt es schon schwer, die durchschnittliche Leistung zu bestimmen. Was ist ein durchschnittlicher Schriftsatz eines Anwalts? Wie sieht ein durchschnittlicher Zeitungsartikel aus? Selbst wenn dem Arbeitgeber eine Feststellung der Schlechtleistung gelingt, bedeutet dies noch nicht, dass die Kündigung wegen der Schlechtleistung wirksam ist.

Der Arbeitnehmer kann sich nämlich damit entlasten, dass er darlegt, dass ihm eine bessere Leistung, als die erbrachte auch bei Aufbietung sämtlicher Kräfte und größtem Engagement nicht möglich war. Der Arbeitnehmer muss hierfür darlegen, dass er quasi alles gegeben hat, um die durchschnittliche Leistung zu erreichen und dass ihm dies trotz erheblicher Kraftanstrengung nicht gelungen ist. Schafft der Arbeitnehmer eine solche Darlegung, ist die Kündigung ebenfalls unwirksam. Dann war es nämlich der Fehler des Arbeitgebers, dass er diesen Mitarbeiter eingestellt hat.

Fazit: Eine Kündigung wegen Schlechtleistung ist zwar nicht grundsätzlich unzulässig, wie etwa die Kündigung wegen der Gründung eines Betriebsrats. Sie ist in der Praxis aber nahezu ausgeschlossen, weil sie nicht umsetzbar ist. Der Arbeitgeber muss befürchten, dass der Arbeitnehmer eine Kündigungsschutzklage einreicht und sich auf diese Weise zurück ins Unternehmen klagt oder aber eine erhebliche Abfindung kassiert.

Fachanwaltstipp Arbeitgeber:

Halten Sie sich an die gesetzlich vorgegebenen Kündigungsgründe. Je exotischer der Kündigungsgrund, umso eher laufen Sie Gefahr, vor dem Arbeitsgericht zu verlieren. Die Behinderung der Arbeit eines Betriebsrats kann für Arbeitgeber schwerwiegende Folgen, bis hin zur Strafbarkeit haben.

Fachanwaltstipp Arbeitnehmer:

Wenn Sie eine Kündigung hat erhalten, wird der Arbeitgeber in der Regel keinen Kündigungsgrund in dem Kündigungsschreiben aufführen. Sie müssen innerhalb von drei Wochen Kündigungsschutzklage beim zuständigen Arbeitsgericht erheben. Nur bei rechtzeitiger Erhebung der Kündigungsschutzklage können sie ihren Arbeitsplatz retten oder eine Abfindung (Regelsatz ein halbes Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr, bei kurzen Beschäftigungsverhältnissen deutlich höher) erzielen.

Unser Angebot:

Wir beraten und vertreten Arbeitnehmer und Arbeitgeber deutschlandweit im Zusammenhang mit dem geplanten Ausspruch oder einer erhaltenen Kündigung. Unter 030/40004999 können Sie einen zunächst unverbindlichen telefonischen Beratungstermin mit Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck vereinbaren.

2.12.2015

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Spezialseite Kündigungsschutzklage für Arbeitnehmer: Hier können Sie prüfen, welche Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall bestehen und wie die Aussichten sind, mit einer Kündigungsschutzklage entweder den Bestand des Arbeitsverhältnisses zu sichern oder eine gute Abfindung zu erzielen. Sie finden Formulare für eine Kündigungsschutzklage mit Ausfüllhinweisen. Es folgt eine ausführliche Darstellung des Ablaufs des Kündigungsschutzverfahrens mit Praxistipps für das Verhalten vor dem Arbeitsgericht. Des Weiteren finden Sie ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen. Sie können zudem auf Muster für Widersprüche gegen Sperrzeitanordnungen der Bundesagentur für Arbeit und Kostenbeispiele zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für Ihre Kündigung zum Preis von 50 € zuzüglich MwSt.

Das alles hier: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de

Spezialseite Kündigung für Arbeitgeber: Hier finden Sie umfassende Informationen über Ihre Möglichkeiten, einen Arbeitnehmer zu kündigen. Wann besteht Kündigungsschutz? Sie finden Musterkündigungen mit Ausfüllhinweise. Daneben gibt es umfassende Informationen zur Betriebsratsanhörung und ein Musterformular mit Ausfüllhinweisen. Wir stellen den Ablauf des Kündigungsschutzprozesses dar und geben Beispiele für einen gelungenen Vortrag im Verfahren zu den jeweiligen Kündigungsgründen. Des Weiteren können Sie auf ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für die von Ihnen vorbereitete Kündigung zum Preis von 250 € zuzüglich MwSt.

Das alles hier: www.arbeitgeberanwalt-kuendigung.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Quelle: pr-gateway.de

Freunde und Verwandte mit selbstgestalteten Weihnachtskarten überraschen

Jedes Jahr im Dezember kurz vor Weihnachten, wenn die passenden Geschenke für die Familie und Freunde gefunden sind, geht es darum, diese ansprechend zu verpacken und mit einer ansprechenden Weihnachtskarte zu versehen. Wer dabei nicht auf Lösungen von der Stange und die immer gleichen Karten aus dem Handel zurückgreifen möchte, der ist auf der Webseite http://www.ausdrucken.eu genau richtig. Hier gibt es nicht nur eine große Auswahl an Kalendern, Stundenplänen und Ausmalbildern, sondern eben auch Karten zu verschiedenen Anlässen, die selbst gestaltet und kostenlos ausgedruckt werden können.

Für eine individuelle Weihnachtskarte wird einfach eine der zahlreichen Motivvorlagen auf http://www.ausdrucken.eu/druck/karten/weihnachtskarten.php ausgewählt und mit persönlichen Grüßen in der gewünschten Schriftart versehen. Derart individualisiert und nach eigenen Vorstellungen gestaltet, wird die Weihnachtskarte dann ganz einfach am eigenen Computer zu Hause ausgedruckt. Auf diese Weise bekommt jedes Geschenk noch einmal eine ganz persönliche Note und sorgt so für noch mehr Freude bei dem Beschenkten.

Selbst wer noch kein passendes Geschenk gefunden hat, ist auf http://www.ausdrucken.eu goldrichtig. Hier gibt es nämlich auch attraktive Vorlagen für Geschenkgutscheine. Die individuelle Gestaltung ist dabei ebenso einfach wie bei den Weihnachtskarten: aus der Vielzahl der Weihnachtsmotive das passende auswählen, mit persönlichen Worten versehen und ganz bequem am Schreibtisch kostenlos ausdrucken.

Es lohnt sich also auf jeden Fall, auch vor dem Fest einmal bei ausdrucken.eu reinzuschauen. Seine Lieben mit selbst gestalteten Weihnachtskarten und individuellen Geschenkgutscheinen zu überraschen bringt nicht nur bei den Beschenkten, sondern auch beim Schenkenden selbst jede Menge Weihnachtsfreude.

Auf unserer Domain bieten wir unseren Besuchern eine Vielzahl von Vorlagen zum Ausdrucken. Wichtig sind Drucker und Papier – dann kann es schon losgehen. Die aktuellen Rubriken werden ständig erweiter.
Alles, was man auf ausdrucken.eu entdeckt und als PDF ausdrucken kann ist absolut kostenlos: ohne Anmeldung oder irgendwelche Preisgabe von Daten.

Firmenkontakt
Ausdrucken
Renate Brummer
Ravensburger Ring 70
81243 München
089 – 140 46 47
mail@ausdrucken.eu
http://www.ausdrucken.eu

Pressekontakt
Ausdrucken.eu
Renate Brummer
Ravensburger Ring 70
81243 München
089 – 140 46 47
mail@ausdrucken.eu
http://www.ausdrucken.eu

Quelle: pr-gateway.de

Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz: Unterstützung für Ronald McDonald Haus Berlin Wedding im Advent

Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz:  Unterstützung für Ronald McDonald Haus Berlin Wedding im Advent

13. Dezember 2015 – Gerade die Adventszeit ist für Familien, die ein Kind verloren haben, besonders schwer. Um den Schmerz gemeinsam zu teilen, finden am zweiten Sonntag im Dezember auf der ganzen Welt Lichtergottesdienste zum Andenken an die verstorbenen Kinder statt. Hierzu lädt das Ronald McDonalds Haus Berlin Wedding jedes Jahr Familien ein, die ein Kind verloren haben. “Das Park Inn am Alexanderplatz kooperiert bereits seit mehreren Jahren mit dem Ronald McDonalds Haus Berlin Wedding. In diesem Jahr übernachten sieben Familien bei uns in zwei Suiten und sechs Hotelzimmern. Es ist uns wichtig, dass die Familien in der Marienkirche dabei sein können – deshalb unterstützen wir hier sehr gerne”, erklärt Jürgen Gangl, General Manager des Park Inn Berlin Alexanderplatz.

“Der Lichtergottesdienst in der Marienkirche ist eine ganz besondere Andacht für all die viel zu früh verstorbenen Kinder auf der Welt. Viele Familien kommen der Einladung nach und reisen von weit her an, um ihren kleinen Engeln mit einem Lichtlein zu gedenken. Das ist ein ganz besonderer Moment. Das Park Inn ermöglicht unseren Familien seit mehreren Jahren eine Übernachtung. Darüber sind wir sehr glücklich. Damit helfen sie den Familien, dass dieser Tag trotz des schweren Verlustes als ein “schöner” Tag in Erinnerung bleibt. Vielen herzlichen Dank dafür”, erklärt Cindy Gill, Leiterin des Ronald McDonald-Hauses Berlin Wedding. Interessierte Leserinnen und Leser finden weitere Informationen unter www.parkinn-berlin.de .

Bildquelle: @ Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz

Über das Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz:

Das Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz liegt direkt gegenüber dem Berliner Fernsehturm und ist mit 150 Metern das höchste Gebäude der Hauptstadt. Das modern designte Vier-Sterne-Superior-Hotel verfügt auf 37 Etagen über 1012 Gästezimmer verschiedener Kategorien sowie Suiten und bietet einen atemberaubenden Blick auf Berlin. Für Entspannung und Erholung sorgt ein Wellnessbereich mit Sauna, Massage, Fitnessgeräten und einer Health-Bar. Zu den besonderen Einrichtungen des Hauptstadt-Hotels gehören die Gastronomiewelt “Spagos”, wo Speisen im euro-kalifornischen Stil in einer offenen Showküche zubereitet werden, eine Dachterrasse in der 40. Etage sowie das Forum für zeitgenössische Kunst “art place berlin” mit ständig wechselnden Ausstellungen. Typisch berlinerisch mit lokalen Gerichten und Brandenburger Spezialitäten geht es in der “Zille-Stube” zu. Das “Humbold”s Restaurant” bietet verschiedene nationale und internationale Spezialitätenbuffets. Für Tagungen verfügt das Business-Hotel über elf variable Veranstaltungsräume mit Tageslicht – inklusive einem Ballsaal für bis zu 350 Personen. Ein öffentliches Parkhaus, optimale Anbindung an alle öffentlichen Verkehrsmittel sowie Busparkplätze garantieren den Gästen kurze Wege.

Firmenkontakt
Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz
Elke Albert
Alexanderplatz 7
10178 Berlin
+49 30 2389 0
+49 30 2389 4304
Elke.Albert@parkinn-berlin.com
http://www.parkinn-berlin.de

Pressekontakt
[know:bodies] gesellschaft für integrierte kommunikation und bildungsberatung mbh
Dr. Astrid Nelke
Sophie-Charlotten-Str. 103
14059 Berlin
01777037412
0307032668
nelke@knowbodies.de
http://www.knowbodies.de

Quelle: pr-gateway.de

Eifersucht mit Hypnose behandeln bei Dr. Elmar Basse

Eifersucht kann mit klinischer Hypnose erfolgreich behandelt werden bei Dr. Elmar Basse

Eifersucht kann ein besonders hilfreicher Weg sein, um von Eifersucht frei zu werden, sagt Dr. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn mit Hypnose kann auf die Kräfte des Unbewussten zugegriffen werden, die sonst oft unzugänglich bleiben. Viele der an Eifersucht leidenden Menschen haben, bevor sie sich zur Hypnose entscheiden, oft schon andere Wege probiert. Der Hypnosetherapeut Elmar Basse erläutert dazu, dass wir es ja sonst in unserem Leben auch meist so machen, dass wir mit einem uns belastenden Problem erst mal in Eigenregie fertig zu werden versuchen.
Bei der Eifersucht ist es allerdings laut dem Hypnosetherapeuten Elmar Basse so, dass wir mit dem uns beschäftigenden Problem in der Regel nicht “allein” sind. Es zeichnet die Eifersucht vor einer Reihe anderer Probleme laut Elmar Basse aus, dass hier zumeist andere Menschen, zumeist die Partner, involviert sind und sie dies häufig auch spüren.
Das aber bedeutet laut dem Hypnosetherapeuten Elmar Basse, dass nicht nur das Problemverhalten, sondern auch die Problemlösung meist sozial gesucht wird. Elmar Basse bietet ja nicht nur klinische Hypnosetherapie in seiner Praxis an, sondern auch Paartherapie und weiß daher, dass viele an Eifersucht leidende Menschen die Idee haben, das Problem gemeinsam mit dem Partner zu behandeln.
Das kann prinzipiell auch ein sinnvoller Ansatz sein, sagt Elmar Basse. Zumindest diagnostisch ist es interessant, herauszufinden, wie die Betroffenen die Problematik beschreiben. Es vermag den Blick zu öffnen, enthebt aber nicht der Entscheidung über den richtigen Behandlungsansatz. Denn nicht immer liegt die Problematik so, dass sie nur auf der Systemebene zu behandeln ist. Sicherlich, so Elmar Basse, trägt auch der von der Eifersucht des Partners betroffene Mensch irgendetwas zu der Symptomatik bei, insofern er ja zumindest auf eine bestimmte, individuelle Weise auf die Eifersucht reagiert. Er gibt dem Eifersüchtigen somit laut dem Hypnosetherapeuten Elmar Basse eine Art “Feedback”, welches dieser wiederum als Anlass für sein weiteres Vorgehen nutzen kann.
Bei einer nicht geringen Zahl von Menschen liegt das Eifersuchtsproblem aber in ihnen selbst, so Elmar Basse. Die betroffenen Partner können mit ihm mehr oder minder erfolgreich umzugehen versuchen, aber mehr im Sinne eines “Managements” des Problems, nicht in demjenigen einer wirklichen Heilung. Denn um eifersüchtig zu sein, braucht es in der Regel bestimmte Persönlichkeitseigenschaften des “Problemträgers”, nämlich einen starken inneren und äußeren Kontrolldrang, welchen der eifersüchtige Mensch eben meist nicht nur in Paarbeziehungen auslebt, sondern auch in seinem übrigen Leben, auch wenn es ihm dort oftmals weniger Probleme bereitet.
In der Hypnose, wie Elmar Basse sie in seiner Praxis für Hypnose Hamburg seit vielen Jahren anwendet, können die inneren, in dem Betroffenen selbst liegenden Bedingungen der Eifersucht angegangen werden.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.dr-basse.de

Quelle: pr-gateway.de

Stiftung PSD L(i)ebensWert spendet sozialen Projekten aus dem Saarland 35.500 Euro

Bei der Scheckübergabe am 11. Dezember 2015 in Saarbrücken erhielten 15 soziale Projekte aus dem Saarland Spenden der Stiftung PSD L(i)ebensWert im Gesamtwert von 35.500 Euro.

Stiftung PSD L(i)ebensWert spendet sozialen Projekten  aus dem Saarland 35.500 Euro

Zwei Mal im Jahr vergibt der ehrenamtliche Spendenbeirat der Stiftung PSD L(i)ebensWert 25.000 Euro an soziale Projekte im Saarland. Bei der Scheckübergabe am Freitag, 11. Dezember, konnten sich neun Vereine und Einrichtungen über eine finanzielle Unterstützung freuen: die Lebenshilfe Saarbrücken (Projekt “Musik bewegt”, 1.000 Euro), die Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle für Abhängigkeitserkrankungen des Caritasverbandes für Saarbrücken und Umgebung e.V. (Arbeit mit Angehörigen von Suchtkranken, 1.500 Euro), die Behinderten- und Rehabilitationssportgruppe BRS Gersweiler (Projekt “Gemeinsam Sport”, 2.000 Euro), die Beratungs-stelle Nele (Projekt “Echte Schätze”, 3.000 Euro), Hunkapi – Verein zur Förderung der Mensch-Tier-Beziehung e.V. (Kauf eines neuen Therapiepferdes, 3.000 Euro), das Diakonische Werk an der Saar (Therapeutisches Gärtnern, 3.500 Euro), die denkwerkstadt saarbrü-cken e.V. (Projekt “Gutes Ankommen im Saarland – Integration in ein neues Zuhause”, 5.500 Euro) und 2. Chance Saarland e.V. (Projekt “Tanz & Toleranz – Dance Explosion”, 5.500 Euro).

Preisträger des Online-Wettbewerbs “gemeinsam engagiert”

Bei der Scheckübergabe in der Geschäftsstelle der PSD Bank Rhein-NeckarSaar eG erhielten sechs weitere gemeinnützige Organisationen Spenden in Höhe von 10.500 Euro. Sie hatten für ihre Projekte beim Online-Wettbewerb “gemeinsam engagiert” die meisten Stimmen des Internetpublikums, der Jury oder der Mitarbeiter erhalten.

In der “gemeinsam engagiert”-Publikumswertung gingen 500 Euro an die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung – Ortsverein Sulzbach-tal / Fischbachtal. Die mit je 2.000 Euro dotierten Jury-Förderpreise erhalten Nele – Verein gegen sexuelle Ausbeutung von Mädchen e.V., die Homburger Tafel e.V., der Landesjugendring Saar e.V. und der Verein Kleeblatt Saar e.V. Der von den Mitarbeitern der PSD Bank vergebene Förderpreis in Höhe von 2.000 Euro kommt dem “Inklusiven Sportangebot” des Saarländischen Schwesternverbandes – Wohnen für Kinder und Jugendliche zugute.

Hintergrund: Der Online-Wettbewerb “gemeinsam engagiert”

Beim Spendenwettbewerb “gemeinsam engagiert” der Stiftung PSD L(i)ebensWert waren gemeinnützige soziale Projekte aufgerufen, sich online um eine Förderung zu bewerben. Über die Vergabe der Spenden konnten die Internetnutzer mitbestimmen. Insgesamt hatten sich 107 Projekte aus Baden-Württemberg, Südbaden und dem Saarland an dem Wettbewerb beteiligt, 30 von ihnen erhalten nun Spenden in Höhe von insgesamt 50.000 Euro. Davon gehen 10.500 Euro an die sechs Gewinner aus dem Saarland.

Weitere Infos unter www.psd-gemeinsam-engagiert.de.

Kurzportrait PSD Bank RheinNeckarSaar eG

Die PSD Bank RheinNeckarSaar eG ist eine beratende Direktbank mit Sitz in Stuttgart und Geschäftsstellen in Saarbrücken und Freiburg. Sie betreut ca. 111.000 Privatkunden zwischen Bodensee und Luxemburger Grenze. Mit einer Bilanzsumme von 1,9 Milliarden Euro gehört sie zu den Top 100 Genossenschaftsbanken in Deutschland.

Für ihre Konditionen und Produkte wurde die PSD Bank RheinNeckarSaar eG mehrfach ausgezeichnet, u.a. für das \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\”Beste Girokonto in der Region Baden-Württemberg und Saarland\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\” (Handelsblatt), \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\”Sehr günstige Zinskonditionen\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\” (Finanztest) und ihren \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\”Sehr guten Kundenservice\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\” (ServiceAtlas Banken 2011).

Firmenkontakt
PSD Bank RheinNeckarSaar eG
Matthias Brändle
Deckerstraße 37-39
70372 Stuttgart
0711/90050-1206
Matthias.Braendle@psd-rns.de
http://www.psd-rheinneckarsaar.de

Pressekontakt
Redensart – Agentur für Public Relations
Alexandra Raetzer
Bozener Str.2
66119 Saarbrücken
0681-5846708
redensart-pr@email.de
http://www.redensart-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Baugrundstücke am offenen Meer Insel Rügen Ostsee ohne Bauträgerbindung ohne Courtage

Baugrundstücke Ostsee Insel Rügen am offenen Meer ohne Bauträgerbindung ohne Courtage

Baugrundstücke am offenen Meer Insel Rügen Ostsee ohne Bauträgerbindung ohne Courtage

Weihnachten kommt nächstes Jahr wieder aber dieses Angebot nicht !
Baugrundstücke am offenen Meer – mit der Möglichkeit ein Ferienhaus zu bauen – Ohne Bauträgerbindung – Ohne Courtage.
Weihnachten kommt nächstes Jahr wieder – dieses Angebot aber nicht !
Hier sollten Sie nicht länger warten.
Die wohl letzten Baugrundstücke am Meer mit der Möglichkeit ein Feirenhaus zu bauen.
Ufergrundstücke – die Baugrundstücke in der ersten Reihe können bis zum Ufer erworben werden.
Baugrundstücke am offenen Meer Insel Rügen Glowe.Entscheidung mit Weitblick.Unendlich viel Licht Sonne und Weite.
Das Tor zum BADEPARADIES. 9 Km entlos weiter weisser flacher Badestrand.52 Wochen Urlaub am schönsten Fleck der Erde.Die meisten Sonnenstrahlen in ganz Deutschland !
Ostsee Insel Rügen Bestlage am Meer.
Baugrundstücke ohne Bauträgerbindung direkt am offenen Meer.
Das Higlight des Jahres.Baugrundstücke in unverbaubarer Lage am Meer.
Ostsee Insel Rügen Baugrundstücke ohne Bauträgerbindung direkt am offenen Meer
Baugrundstücke direkt am offenen Meer Insel Rügen Glowe.Das Leben ist zu kurz um weiter auf steigende Zinsen zu warten.
Premium Lage! Exklusive Immobilien Kapitalanlage. Die Baugrundstücke in der ersten Reihe können bis zum Ufer erworben werden.
Baugrundstücke direkt am offenen Meer BESTLAGE
Baugrundstücke in unverbaubarer Lage direkt am offenen Meer bebaubar mit einem Reethaus Strandhaus oder Bungalow.
Als Ferienhaus oder zum Dauerwohnen. Baugrundstücke auch ohne Baubindung möglich.Verkaufsstart! Worauf warten Sie noch?
Näher kommen Sie nicht mehr ans Meer. Glowe hat eine gute Infrastruktur. Zwei Bäckereien, Einkaufsmarkt. Getränkemarkt. Geschäfte Andenkenläden.Am besten vereinbart man sofort einen Besichtigungstermin in Glowe Hauptstr. 24.Man sollte nicht länger auf steigende Zinsen warten.Reethäuser mit Kamin am offenen Meer bieten eine solide Dauerrendite.Auf Wunsch vermieten und verwalten die “Rügenspezialisten” Ferienhäuser mit besonderer Sorgfalt. Egal ob Rasenpflege, Unkrautjäten, Winterdienst, Gästebetreuung.Sie sind der Kümmerer und sorgen für einen Werterhalt.Nur für einige Wenige hält das Leben einen Logenplatz bereit.Die Zukunft des Wohnens erleben.Um diese Lage wird man Sie beneiden.Wohnkultur der Zukunft ist intelligent und smpathisch.Und das Meer zum greifen nah.
Wir haben die besten Lagen – und das seit 20 Jahren.Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin. Auch am Wochenende möglich.
Die wohl beste Entscheidung die Sie je getroffen haben.

Sonneninsel Rügen
Immobilienvertriebs GmbH
Wir haben die besten Lagen !
www.immoblienfranchise.info
www.duenenresidenz-juliusruh-loft.de
www.leuchtturm-ruegen-strand-loft.de
www.ostseeparadies.de
www.ruegen-events.de

Kontakt
Sonneninsel Rügen GmbH
Horst Stricker
Hauptstr. 24
18551 Glowe
01715662049
info@ostseeparadies.de
http://www.ostseeparadies.de

Quelle: pr-gateway.de