Weihnachtlicher Westerwald: Abtei Marienstatt und Krippenwelt

Vom mystischen Druidenstein zwischen Sieg und Heller übers Nister- ins Wiedtal

Weihnachtlicher Westerwald: Abtei Marienstatt und Krippenwelt

14. Dezember 2015. (DialogPrw). Viele haben das Westerwaldlied noch gelernt, zu dem auch die Zeilen gehören “Oh du schöner Westerwald, über Deine Höhen pfeift der Wind …”. Oh ja, es ist zum Teil eine raue Gegend, in der der Ackerertrag nicht so üppig war. Aber die Menschen sind seit jeher gastfreundlich. Wer im Winter kommt, hat Warmes dabei, um sich einzumummen, weil es auf den Höhen frisch und frostig sein kann. Schon zur Kinderzeit waren wir davon angetan, wie sich die Steineberger Höhe zur Weihnachtszeit im Schneekleid zeigte. Über den mystischen Druidenstein führt uns die Reise über Höhen und durch Dörfer zur Abtei Marienstatt im Tal der Nister sowie zur großen Krippenwelt ins Wiedtal. Alles sehenswert.

Zwischen Sieg- und Hellertal machen wir oberhalb von Herkersdorf kurz Station am Druidenstein. Ein Kreuzweg führt zum großen zerklüfteten ururalten Basaltkegel, der auf der Spitze ein Kreuz trägt. Man vermutet, dass hier einst schon für die Kelten ein besonderer Ort war. Und so rankt sich manche Sage und Geschichte um den Druidenstein. Irgendwie magisch und zur Adventszeit mit diesem “Zauber” passend.

Blühender Weißdorn im Winter
Ist die Westerwälder Landschaft mit Schnee bedeckt, vermittelt sie ein Gefühl von Weite und Einsamkeit. So gerade recht für ausgiebige Winterspaziergänge in klarer Luft. Im Tal der Großen Nister, nahe bei Hachenburg, liegt die Abtei Marienstatt mit dem Zisterzienserkloster. Das Ursprungskloster stand vor Hunderten Jahren bei Kirburg. Das änderte sich aufgrund einer besonderen Begebenheit, die zur Winterzeit passt. Damals soll dem Abt im Traum Maria erschienen sein, die ihn auf einen mitten im Winter blühenden Weißdornstrauch an der Nister hinwies. Dort entstand dann auch wenige Jahre später die neue Abtei. So erzählten es uns früher die Älteren, und es ist – wie noch mehr zur Geschichte und Aktuellem – auch auf der Internetseite der Abtei nachzulesen. Die Anlage, bei der eine uralte Steinbogenbrücke über die Nister führt, kennen wir noch aus der Zeit, als es klostereigene Stallungen gab. Beeindruckend und innerlich berührend war aber ein Besuch der Christmette in der Heiligen Nacht. Glockenklang, Einzug der Mönche, Gesänge, Lieder – eine feierliche Atmosphäre. Auch in diesem Jahr wird in der Heiligen Nacht ab 0 Uhr wieder eine Christmette in der Abtei gefeiert.

Krippen über Krippen
Von Waldbreitbach im Wiedtal hatten wir schon gehört. Der Ort, der sich auch “Krippendorf” nennt, beherbergt neben anderem rund ums Weihnachtsfest ein “Krippenhaus”, bekannt als “Gustels Krippenwelt”. Von Betzdorf/ Sieg sind es rund 63 Kilometer, von Siegen je nach Streckenwahl rund 90. Auf dem Spaziergang von der Kirche über die Wied sehen wir den pyramidenartigen Turm mit vielen Figuren. Auf der Wiese der anderen Uferseite stehen lebensgroße Krippenfiguren, lebt die Weihnachtsgeschichte auf. Wundersam wird es im Haus mit den zahlreichen Krippen vieler Provenienzen, mal größer, mal kleiner. Zum Staunen. Das trifft noch mehr auf die Wurzelkrippe zu. Sie ist riesig. Den Angaben des Krippenbetreibers im Internet nach ist sie 8,50 Meter hoch!, zwölf Meter breit und acht Meter tief. Verarbeitet sind rund 1200 bis 1300 Wurzeln. Danach soll sie in dieser Art “die größte Wurzelkrippe der Welt” sein. Sonderausstellungen ergänzen immer wieder das Gesamtensemble.
Bis zum 20. Januar ist die – eintrittspflichtige – Krippenwelt täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet, danach ist bis zum 2. Februar noch Gelegenheit, sich diese Vielfalt täglich von 14 bis 18 Uhr anzuschauen. Ansonsten ist übrigens ganzjährig samstags-, sonn- und feiertags geöffnet. Zu den aktuellen Öffnungszeiten sollte man sich aber direkt im Internet unter Waldbreitbach oder krippenbauer-hertling.de informieren.
Winterzeit im Westerwald – bei ausreichendem Schnee laufen hier und da auch Lifte – hat uns wieder einmal beeindruckt – entschleunigen und den Erinnerungen an die Advents- und Weihnachtszeit früher Raum geben. Labsal für die Seele. (Jürgen Weller)

Für den mehrtägigen Aufenthalt in der Region bieten sich Hotels, Gasthöfe, Pensionen und Ferienwohnungen an. Mehr dazu erfährt man über die jeweiligen Tourismus- oder Ortsseiten der jeweiligen Gebiete. (Zu Terminen, Öffnungszeiten und sich evtl. geänderten Örtlichkeiten keine Gewähr. Irrtum stets vorbehalten).

Fotohinweis: Krippenszene 2010 auf der Wiese in Waldbreitbach. (Foto: Presseweller)

Zu weiteren Fotos usw. bitte über http://www.presseweller.de anfragen.
Dort kann über die Seite “Magazine, Videos, Blogs” auch ein umfangreicherer Bericht zu diesem Westerwald-Thema abgerufen werden.

Nützliche Links

www.kirchen-sieg.de zu Druidenstein
www.abtei-marienstatt.de zu Abtei Marienstatt
www.waldbreitbach.de zum “Krippendorf” Waldbreitbach
www.krippenbauer-hertling.de zur “Krippenwelt”
www.presseweller.de Reisen, Magazine u. m.

DIALOGPresseweller schreibt und veröffentlicht im journalistischen Bereich seit 1978 Reiseberichte in Printmedien sowie, quasi seit Beginn der Internetmöglichkeiten, online im Web. Schwerpunkt sind nahe per Auto oder Bahn erreichbare Ziele in Deutschland und im nahen Europa, oft auch abseits der Haupt-Tourismusrouten – von Nord- und Ostsee über Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schwarzwald, Bayern bis Österreich, Nordost-Italien und Slowenien. Neu seit einigen Monaten sind das Erstellen und Gestalten der eigenen Magazine Reisebericht-Report und Hotel-Report. Zum Portfolio gehören ebenfalls Autotests sowie im PR-Bereich Texte und Aktionen für Tourismusverbände, Hotels und Resorts.

Firmenkontakt
Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Quelle: pr-gateway.de

Zuora stellt Marketing-Innovator von HP, Yahoo! und Infoblox ein

David Gee zum Chief Marketing Officer ernannt

Zuora stellt Marketing-Innovator von HP, Yahoo! und Infoblox ein

München – 14. Dezember 2015 – Zuora®, der weltweit führende Lösungsanbieter für Abo-Abrechnung, -Commerce und -Finanzen, hat heute die Ernennung von David Gee zum Chief Marketing Officer des Unternehmens bekanntgegeben. Gee hat über 20 Jahre Erfahrung in der Vermarktung innovativer Produkte und Lösungen für Unternehmen und Mobile-Computing und wird bei Zuora das globale Bewusstsein für die Subscription Economy® stärken und das Corporate- und Produktmarketing leiten. Darunter die Bereiche Branding, Corporate Communications, Events und weltweite Programme für Markteinführungen und Demand Generation.

“Die steigende Nachfrage für Abo-Geschäftsmodelle und die Reife der Zuora-Plattform haben eine für dieses Jahrhundert einmalige Marktchance geschaffen”, sagte Zuora CEO Tien Tzuo. “Wir sind bereit für massives Wachstum und David Gee hat das Wissen, die Erfahrung und die Vision, um unser Marketing zu skalieren, unsere Aktivitäten an den Bedürfnissen und Wahrnehmungen des Marktes auszurichten, und für die Subscription Economy zu sprechen.”

Vor Zuora war Gee der Chief Marketing Officer und Executive Vice President of Marketing bei Infoblox. David Gee kam zu Infoblox, als es noch ein Privatunternehmen war, und wurde schnell zu einem unverzichtbaren Teil des Führungsteams, das die Firma an die Börse brachte. Er half dabei, den Umsatz in den ersten drei Jahren nach dem Börsengang zu verdoppeln. Gee baute ein weltweites Marketing-Team auf, verstärkte das Vertriebswachstum und half Infoblox dabei, den Weg für eine ganz neue Kategorie – DDI – zu bereiten, die DNS, DHCP und IP-Adressmanagement umfasste und so den adressierbaren Markt von Infoblox massiv vergrößerte.

Vor seiner Zeit bei Infoblox war Gee als Vice President of Marketing and Enterprise Solutions der webOS Global Business Unit bei HP tätig, wo er die Produktvermarktungsstrategie, die Markteinführungsplanung und Produktvorstellungen leitete. Außerdem war er bei HP Enterprise Services als Vice President of Worldwide Marketing und bei HP Software als Vice President of Marketing tätig. Vor HP arbeitete Gee als Vice President, International, für den Geschäftsbereich Yahoo! Enterprise Solutions, als Vice President der Global iForce-Programme von Sun Microsystems und als Geschäftsführer der NetGen-Gruppe von IBM. Gee hat einen Bachelor-Abschluss in Marketing von der Lancaster University, England, und einen MBA von der Georgetown University.

“Heutzutage muss praktisch jedes Unternehmen und jede Behörde auf der Welt die Reise beginnen und seine/ihre Produkte und Dienstleistungen den Verbrauchern und Firmen als Abo anbieten. Ich glaube, man kann die Bedeutung der Subscription Economy in diesen Geschäfts- und Betriebsmodellen und auch die Bedeutung von Zuora als führender Wegbereiter der Subscription Economy gar nicht genug betonen”, so Gee. “Ich freue mich unglaublich darüber, bei Zuora in das Führungsteam einzusteigen und dem Unternehmen zu helfen, unsere Vision einer Welt mit Abonnentenfokus umzusetzen und mit ihr zu wachsen.”

Zuoras Plattform hilft Unternehmen dabei, die betrieblichen Anforderungen eines Abo-Geschäftsmodells zu bewältigen, darunter Preis- und Paketgestaltung, Abonnentenakquise, Abonnentenbindung und Abo-Geschäftsmetriken. Insights™ liefert Einblicke in das Abonnentenverhalten, das Unternehmen brauchen, um ein mitreißendes Abonnentenerlebnis zu bieten, das den Umsatz steigert und die Kundenabwanderung reduziert.

Weitere Ressourcen
“The Subscription Economy: A Business Transformation” von Tien Tzuo, CEO bei Zuora
SlideShare: “Erfolgreich in die Subscription Economy”

Folgen Sie uns online:
Facebook.com/zuora
@Zuora_Germany
#SubscriptionEconomy

Über Zuora, Inc.
Zuoras Lösung für Relationship Business Management (RBM) hilft Unternehmen unabhängig von der Branche dabei, ihre Produkte und Services in Form von Abos anzubieten, innovative Pay-as-you-go- und Paket-Modelle zu implementieren, nie dagewesene Einblicke in das Abonnentenverhalten zu erhalten, neue Umsatzquellen zu erschließen und Marktsegmente neu zu gestalten, um so einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Neben seinem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt Zuora außerdem über Niederlassungen in Atlanta, Boston, London, Paris, München, Peking, Sydney, Tokio, Amsterdam, Wien, Kopenhagen und Stockholm. Zuora zählt Unternehmen aus allen erdenklichen Branchen zu seinen Kunden, zum Beispiel aus den Sektoren Medien, Reisen, Konsumgüter, Cloud-Services und Telekommunikation. Zu Zuoras Kunden gehören die Financial Times, Schneider Electric, Box, Honeywell, NCR, RTL, lynda.com, The Guardian, YP.com, BlueJeans, Shutterfly, TripAdvisor, Vivint und Trulia.

(Die oben genannten Warenzeichen sind Eigentum der entsprechenden Unternehmen. Keine Aussage in dieser Pressemitteilung ist widersprüchlich auszulegen oder impliziert in irgendeiner Art und Weise die Unterstützung, Zustimmung oder Empfehlung von Zuora oder eines Aspekts dieser Pressemitteilung durch eines dieser Unternehmen.)

Mehr Informationen über Zuora finden Sie auf der offiziellen Website: https://de.zuora.com .

Über Zuora, Inc.
Zuoras Lösung für Relationship Business Management (RBM) hilft Unternehmen unabhängig von der Branche dabei, ihre Produkte und Services in Form von Abos anzubieten, innovative Pay-as-you-go- und Paket-Modelle zu implementieren, nie dagewesene Einblicke in das Abonnentenverhalten zu erhalten, neue Umsatzquellen zu erschließen und Marktsegmente neu zu gestalten, um so einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Neben seinem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt Zuora außerdem über Niederlassungen in Atlanta, Boston, London, Paris, München, Peking, Sydney, Tokio, Amsterdam, Wien, Kopenhagen und Stockholm. Zuora zählt Unternehmen aus allen erdenklichen Branchen zu seinen Kunden, zum Beispiel aus den Sektoren Medien, Reisen, Konsumgüter, Cloud-Services und Telekommunikation. Zu Zuoras Kunden gehören die Financial Times, Schneider Electric, Box, Honeywell, NCR, RTL, lynda.com, The Guardian, YP.com, BlueJeans, Shutterfly, TripAdvisor, Vivint und Trulia.

(Die oben genannten Warenzeichen sind Eigentum der entsprechenden Unternehmen. Keine Aussage in dieser Pressemitteilung ist widersprüchlich auszulegen oder impliziert in irgendeiner Art und Weise die Unterstützung, Zustimmung oder Empfehlung von Zuora oder eines Aspekts dieser Pressemitteilung durch eines dieser Unternehmen.)

Mehr Informationen über Zuora finden Sie auf der offiziellen Website: https://de.zuora.com.

Kontakt
Zuora
Mathias Büttner
Maximilianstraße 13
80539 München
+49 171 9467667
mathias.buettner@zuora.com
https://de.zuora.com

Quelle: pr-gateway.de

Torsten Ziefuss verstärkt Vertriebsaktivitäten bei Universal Robots

Vertriebsleiter Deutschland beim dänischen Pionier für Leichtbaurobotik

Torsten Ziefuss verstärkt Vertriebsaktivitäten bei Universal Robots

Odense, Dänemark – 14. Dezember 2015 – Universal Robots, der dänische Hersteller kollaborierender Leichtbauroboter, hat mit Torsten Ziefuss die Position Vertriebsleiter Deutschland besetzt. Damit berichtet er direkt an Dieter Pletscher, Area Sales Manager DACH bei Universal Robots.

“Die DACH-Region ist für Universal Robots einer der wichtigsten Märkte. Mit unseren kollaborierenden Leichtbaurobotern – UR3, UR5 und UR10 – haben wir nicht nur eine variable Produktpalette geschaffen, sondern ermöglichen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen von Automatisierung zu profitieren. Mit Herrn Ziefuss wollen wir die Vertriebsaktivitäten in Deutschland weiter verstärken, um Leichtbaurobotik vor allem auch kleinen und mittelständischen Unternehmen zugänglich zu machen”, so Dieter Pletscher.

Als Vertriebsleiter Deutschland ist Torsten Ziefuss für den weiteren Ausbau und die Unterstützung der Partner von Universal Robots verantwortlich. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Direktvertriebserfahrung im Maschinen- und Anlagenbau speziell in Fertigungsunternehmen sowie profundes Wissen im Aufbau von Partnernetzwerken. Vor seiner Position bei Universal Robots war Ziefuss Vertriebsleiter Nord bei Montronix und dort für den Bereich Prozessüberwachung und Maschinenschutz zuständig.

“Universal Robots ist ein dynamisches sowie innovatives Unternehmen und gilt heute als Pionier im Bereich Mensch-Roboter-Kollaboration. Gemeinsam mit unseren Vertriebspartnern möchte ich dieses Alleinstellungsmerkmal weiter stärken und sehe sehr großes Potential in unserem Markt. Zukünftig wird die Verbindung von Automation und Robotik mit Industrie 4.0 noch spannender werden. Ich freue mich sehr über diese neue Verantwortung und bin froh, Teil eines ambitionierten und begeisterten Teams zu sein”, sagt Torsten Ziefuss, Vertriebsleiter Deutschland.

Über Universal Robots
Universal Robots wurde im Jahr 2005 von drei Wissenschaftlern gegründet mit dem Ziel, Robotertechnologie allen zugänglich zu machen. Damit schufen sie einzigartige Industrie-Roboter zur Automatisierung und Rationalisierung für alle industriellen Prozesse, die preisgünstig, flexibel und benutzerfreundlich sind. Nach einer erfolgten Risikoanalyse können die Roboterarme ohne oder nur mit minimaler Schutzvorrichtung direkt neben dem Menschen arbeiten.
Das Produktportfolio umfasst die kollaborierenden UR3, UR5 und UR10 Roboterarme, die nach ihren Nutzlasten in Kilogramm benannt sind. Seit die ersten UR-Roboter im Dezember 2008 auf den Markt kamen, hat das Unternehmen ein deutliches Wachstum mit dem benutzerfreundlichen Roboterarmen erfahren und wird jetzt in mehr als 50 Ländern weltweit verkauft. Die durchschnittliche Amortisationszeit für UR-Roboter ist mit nur 195 Tagen die schnellste in der Branche. Der Unternehmenssitz befindet sich in Odense, Dänemark. Zudem verfügt das Unternehmen über Niederlassungen in den USA, Spanien, Deutschland, Singapur und China. Weltweit beschäftigt Universal Robots über 200 Mitarbeiter. Im Juni 2015 wurde der Pionier der Leichtbaurobotik von Teradyne, einem führenden Anbieter von automatischem Test Equipment, übernommen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.universal-robots.com.

Firmenkontakt
Universal Robots
Enrico K. Iversen
Energivej 25
5260 Odense S
+45 89 93 89 89
universalrobots@maisberger.com
http://www.universal-robots.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Alexander Jatscha
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 89 419599-14
universalrobots@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Quelle: pr-gateway.de

TTPCG bietet einmalige Features und Möglichkeiten

Tim Taylor Partner Computer Group ist wahrlich eine besondere Partnervermittlung. Kein anderes Unternehmen bietet solche Möglichkeiten.

TTPCG bietet einmalige Features und Möglichkeiten

Maintal, 14.12.2015 – Die Zukunft liegt in der agilen Netzwerkanwendung, in der die Wirtschaftlichkeit wieder zunimmt und Menschen sich verwirklichen können. Die Schnittstelle zwischen realer und virtueller Welt wird in den nächsten Jahren noch stärker in den Vordergrund treten.

Visionär TTPCG seit 1981

Mit Beginn des neuen Medium Internet Ende der 90er hat sich das Unternehmen an die Planung gemacht, die Vorteile der klassischen Art der Partnervermittlung mit den Vorteilen der online Partnerbörsen perfekt zu verschmelzen. Das ist der aussergewöhnlichen Premium Partnervermittlung TTPCG positiv gelungen. Wenn böse Zungen versuchen würden, dieses Konzept schlechtreden zu wollen, qualifizieren sich solche unsachlichen Schwätzereien als der hilflose Versuch, vorhandene Qualitäten nicht zu akzeptieren. Schliesslich macht TTPCG ein einmaliges Angebot. Wer einen Wettbewerber nennt, der mehr Leistungen für weniger Geld anbieten kann, wird dafür mit einer USA Reise belohnt. Die den Kunden gebotenen Leistungen stellen jede klassische und teure Partnervermittlung in den Schatten und die Preise liegen auf dem Niveau anonymer online Singlebörsen. Durch das besondere Vertriebssystem der TTPCG gibt es im Mitgliederkreis keine Fakeprofile, denn jedes neue Mitglied wird von einem Singleberater informativ beraten und die Datenbank bekommt so authentische Daten.

Neu im Tim Taylor Team Deutschland ist Herr Jules Moreau

Herr Moreau ist seit dem Jahr 2014 im Tim Taylor Team. Er startete in der Region Haute-Normandie in Frankreich. Seine Frau pendelt schon seit 2013 zwischen der Heimat und Stuttgart. Sie ist für einen Autobauer tätig. Frau Moreau nutzte im Dezember 2015 die Chance zum Aufstieg, die ihr vom Arbeitgeber angeboten wurde. Dazu musste sie jedoch den Wohnsitz nach Deutschland verlegen. Was macht der Ehemann in solch einer Situation? Kein Problem, wenn man für TTPCG tätig ist. Herr Jules Moreau startet im kommenden Jahr als Tim Taylor Singleberater in Baden Württemberg. Singles, die sich schnell verlieben möchten, können sich direkt an Herrn Moreau wenden. Julesmoreau11@gmail.com
Sein französischer Akzent passt irgendwie zu seinem Beruf als Singleberater. Und allein schon die wunderbar lyrische romantische melodiöse graziöse französische Sprache ist wie gemacht für die Liebe.

Besondere Features stellt TTPCG 2016 vor

Made for me, lautet die Devise bei Tim Taylor Partner Computer Group ab dem Jahr 2016. Die stärkere Individualisierung im Bereich aussergewöhnliche Partnervermittlung wird wieder ein Meilenstein sein, den dieses Erfolgsunternehmern setzt. Um auch in Europa mehr Nähe für Kunden und Franchisenehmer bieten zu können, befindet sich eine eigenständige Niederlassung der US amerikanischen TTPCG Inc. derzeit im Stadium der Planung. Im gegenwärtigen Stadium der Planung erfolgt die Standortprüfung. Möglicher Standort sollen Irland, Schweiz oder Österreich sein.

Sie haben einen Pressebericht des Journalisten Elbridge Gerry, Augusta, Kennebec County gelesen. Vielen Dank dafür!

TTPCM ist ein noch junges Unternehmen. Von der Konzernmutter TTPCG Inc. USA im Jahr 2003 gegründet, startete das Team mit acht Mitarbeitern. Marken schaffen Begehrlichkeiten und fördern so den Umsatz. Mit einem ganzheitlichen Marketingkonzept schaffte das Tim Talor Team die Grundlage für die Marke TTPCG und die Vermarktungsstrategie. Heute sind in vier Ländern 93 Marketingmacher für TTPCM LLC USA und TTPCM Ltd. Europe am Werk.

Firmenkontakt
Tim Taylor Partner Computer Marketing GmbH
Harry Baker
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
+49.6181.4233882
marketing@partner-computer-group.com
http://www.partner-computer-group.com

Pressekontakt
TIM TAYLOR PARTNER COMPUTER MARKETING LIMITED
CASSEY YOUNG
69 GREAT HAMPTON STREET
63477 BIRMINGHAM
+49.6181.4233882
marketing@partner-computer-group.com
http://www.werbungpcg.blogspot.com/

Quelle: pr-gateway.de

Grippe oder grippaler Infekt

– Der nicht so kleine, feine Unterschied

Grippe oder grippaler Infekt

Wenn die Menschen von einer Grippe reden, meinen sie meist einen grippalen Infekt – zum Glück! Denn ein grippaler Infekt ist nichts anderes als eine durch Viren verursachte akute Infektion der oberen Atemwege. Im Gegensatz zum grippalen Infekt handelt es sich bei der echten Grippe um eine Infektionskrankheit, die durch das Influenzavirus hervorgerufen wird. Die Symptome ähneln dabei zunächst denen einer normalen Erkältung, können aber bedeutend schwerer ausfallen.
Erreger

Ein grippaler Infekt kann durch verschiedenste Krankheitserreger verursacht werden. Jedoch handelt es sich bei diesen meist ausschließlich um Viren. Die Virenfamilien, die am häufigsten einen grippalen Infekt verursachen, sind Rhino-, Adeno- oder Coronaviren. Seltener kann es auch durch eine Infektion durch Bakterien oder sogar Schimmelpilze zu einem Krankheitsausbruch kommen.

Die echte Grippe wird hingegen durch Influenzaviren verursacht. Dabei unterscheidet man die Typen A, B und C. Im Allgemeinen ist eine Infektion mit dem Typ C eher selten und verläuft eher mild. Von größerer Bedeutung sind die Typen A und B, die besonders während der feuchteren und kühleren Monate auftreten. Gerade Typ A kann für den Menschen gefährlich werden, da er sehr häufig mutiert und sowohl beim Menschen als auch bei Pferden, bei Schweinen, bei Katzen und bei Vögeln auftreten kann. Dagegen treten Influenzaviren des Typs B ausschließlich beim Menschen auf und weisen meist einen milden Krankheitsverlauf auf.

Symptome

Häufige Erkältungssymptome sind eine verstopfte Nase, Halsschmerzen, Husten und unter Umständen auch eine leicht erhöhte Körpertemperatur häufige Symptome. Neben diesen üblichen Erkältungssymptomen kann es auch zu sehr hohem Fieber, Bindehautentzündungen und im schlimmsten Fall zu einer Bronchitis kommen.
Die Symptome einer echten Grippe ähneln besonders im Anfangsstadium stark denen einer Erkältung. Im weiteren Krankheitsverlauf fallen diese Symptome jedoch meist sehr viel schwerer aus. Das hängt jedoch auch vom Virustyp und möglichen Zweiterkrankungen ab.

Behandlung

Da die Symptome einer gefährlichen echten Grippe zu Beginn den Anzeichen eines harmlosen grippalen Infekts sehr ähnlich sind, ist es wichtig, beide Erkrankungen deutlich voneinander abzugrenzen. Abhängig von der Art des Erregers und des bisherigen Verlaufs helfen manchmal bereits Hausmittel wie Inhalationen, Wickel, Tees oder Bäder, um eine Infektion einzudämmen und Linderung zu verschaffen. In anderen Fällen müssen spezielle Medikamente verabreicht werden, um eine Besserung herbeizuführen. Ein Arzt kann alle nötigen Tests durchführen, um zunächst den Erreger zu bestimmen und anschließend eine erfolgversprechende Therapie zu verordnen. Besonders wenn die Beschwerden länger als eine Woche andauern, sollten Sie unbedingt einen Termin bei Ihrem Hausarzt machen.

2.891 Zeichen (mit Leerzeichen)

Quelle / vollständiger Artikel:
http://www.gesund-vital-online.de/grippe-oder-grippaler-infekt-der-nicht-so-kleine-feine-unterschied/

Bildmaterial für Print u. od. Online können wir Ihnen auf Wunsch liefern!

Das Gesundheitsportal GESUND & VITAL für die ganze Familie. Es bietet Ihnen von Ernährungstipps und Kochrezepten, über Heilpflanzen und Naturkosmetik, bis hin zu Wellness und Therapien viele Informationen zum Thema Gesundheit von A – Z und gesund bleiben. Ständig neue Beiträge sorgen für den aktuellen Bezug zu entstehenden Wellness-Trends und medizinischen Erkenntnissen.

Kontakt
MD-Verlag & XL-Service, Maik Dollar e.K.
Maik Dollar
Braugasse 4
63695 Glauburg
06041 8225100
m.dollar@gesund-vital-online.de
http://www.gesund-vital-online.de

Quelle: pr-gateway.de

Winterurlaub ohne Reue

Auslandsreise-Krankenversicherung verhindert, dass zu den Schmerzen
auch noch die Kosten kommen

Winterurlaub ohne Reue

Tipps für den Alltag

Winterurlaub: Sonne, Schnee und Spaß pur? Die Realität sieht oft anders aus: Jahr für Jahr verunglücken Tausende von Skiläufern auf den Pisten und müssen im Krankenhaus behandelt werden. Unschöne Aussichten, über die niemand gerne nachdenkt. Doch wird ein Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt nötig, zahlt es sich aus Bescheid zu wissen.

Die europäische Versicherungskarte (EHIK) bietet gesetzlich Krankenversicherten die Möglichkeit, sich medizinisch versorgen zu lassen. Mit eingeschlossen ist auch eine Behandlung in der Schweiz, in Liechtenstein, Island, Norwegen, Kroatien und Mazedonien. Wie die Versorgung konkret aussieht, regelt der Leistungskatalog des jeweiligen Urlaubslandes. Sie entsprechen nicht immer deutschen Standards. In manchen Staaten sind wesentlich höhere Zuzahlungen oder Eigenanteile üblich, und natürlich muss der Urlauber immer einen Vertragsarzt aufsuchen.

Wer die Berge herunterwedelt, sich verletzt und ins Krankenhaus kommt, muss, wie die HUK-COBURG mitteilt, oft feststellen, dass die Ärzte in den Wintersportgebieten nur privat behandeln. Schon ein glatter Bruch und ein paar Tage Krankenhausaufenthalt können mehrere tausend Euro kosten. Ereignet sich der Unfall in einem Land, mit dem kein Sozialversicherungsabkommen besteht – zum Beispiel in den USA oder Kanada – muss der Verunglückte ohnehin die gesamte Behandlung selbst bezahlen.
Auch die Bergungskosten auf der Ski-Piste und der Transport ins Krankenhaus summieren sich schnell: Kosten von 800 Euro für einen Krankenwagen bis hin zu mehreren tausend Euro für einen Rettungseinsatz mit dem Hubschrauber sind realistisch. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt diese Kosten nicht.

Anders die Auslandsreise-Krankenversicherung: Sie übernimmt sowohl die Kosten für eine Privatbehandlung als auch die Kosten für den Abtransport von der Piste zum Arzt. Und sollte durch den Unfall ein Krankenrücktransport unumgänglich werden, organisiert sie auch den.

In der privaten Krankenversicherung ist eine Auslandsreise-Krankenversicherung meist mit eingeschlossen. Wer sich vor Reisantritt nicht sicher ist, sollte sich auf jeden Fall bei seiner Krankenversicherung informieren.

Nicht ohne Haftpflichtversicherung
Gefahr lauert noch an anderer Stelle: Wer dem Rausch der Geschwindigkeit verfällt, darüber die Verkehrsregeln der Piste (FIS-Verhaltensregeln) vergisst und einen Unfall verursacht, muss haften. Bei den Geschwindigkeiten, die heute auf Ski-Pisten erreicht werden, kommt es oft zu Verletzungen. Auf den Verursacher können dann Kosten für die Behandlung, das Schmerzensgeld oder den Verdienstausfall des Unfallopfers zukommen. Bleiben schwerwiegende dauerhafte Schäden zurück, werden sogar lebenslange Rentenzahlungen fällig. Ohne private Haftpflichtversicherung muss der Schädiger das alles aus dem eigenen Portemonnaie bezahlen.
Eine fehlende Haftpflichtversicherung hat gerade in letztgenannten Fall für das Opfer ernsthafte Konsequenzen: Reicht das Privatvermögen des Unfallverursachers nicht aus, um die Ansprüche des Geschädigten zu erfüllen, geht letzterer leer aus.
Die Erfahrung zeigt, gerade beim Zurückbleiben dauerhafter Schäden braucht man Geld. Oft muss das Leben komplett umorganisiert, vielleicht sogar Wohnung oder Haus behindertengerecht ausgebaut werden. Im Invaliditätsfall hilft eine private Unfallversicherung. Sie zahlt unabhängig davon, ob das Opfer durch den Unfallverursacher entschädigt wird oder nicht.

Mit über elf Millionen Kunden ist die HUK-COBURG der große Versicherer für private Haushalte mit traditionell preisgünstigen Angeboten von der Kfz-Versicherung über Haftpflicht-, Unfall-, Sach- und Rechtsschutzversicherung bis hin zur privaten Kranken-, der Lebens- sowie der privaten Rentenversicherung. Mit Beitragseinnahmen 2014 von mehr als 6 Mrd. Euro zählt sie zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Traditioneller Schwerpunkt ist die Kfz-Versicherung: Mit über zehn Millionen versicherten Fahrzeugen ist sie der größte deutsche Autoversicherer. In der privaten Haftpflicht- sowie in der Hausratversicherung belegt sie Platz zwei. Die HUK-COBURG mit Sitz in Coburg beschäftigte Ende 2014 insgesamt über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Firmenkontakt
HUK-COBURG Unternehmenskommunikation
Karin Benning
Postfach 18 02
96444 Coburg
09561-96-2084
karin.benning@huk-coburg.de
http://www.huk.de

Pressekontakt
HUK-COBURG Unternehmenskommunikation
Benning Karin
Bahnhofsplatz
96444 Coburg
0 95 61/ 96 20 84
karin.benningl@huk-coburg.de
http://www.huk.de

Quelle: pr-gateway.de

Weihnachts-Rabatt für Möbel aus der Campus-Kollektion: Online-Kunden sparen bei AMD jetzt fünf Prozent

Rabatt-Aktion für Möbel von Campus bei Bestellungen bis zum 24. Dezember

Weihnachts-Rabatt für Möbel aus der Campus-Kollektion: Online-Kunden sparen bei AMD jetzt fünf Prozent

(Mynewsdesk) 14.12.2015, Bad Driburg. Samtig weich, geschwungene Formen ohne ein Gramm zu viel – und ein verführerisch frischer Duft mit leicht holzigem Akzent: Die Rede ist nicht von Deutschlands neuem Topmodel, sondern von den Möbeln aus der Wohnkollektion Campus. Die aus hochwertigem Naturholz gefertigten Schränke, Tische und Stühle gibt es im Online-Shop von AMD Möbel (http://www.amd-moebel.de). Rechtzeitig vor den Feiertagen bietet der Händler seinen Kunden in diesem Jahr einen attraktiven Weihnachts-Rabatt: Mit dem Rabatt-Code CAMPUS15 erhalten Käufer von Campus-Möbeln jetzt fünf Prozent Rabatt. Die Aktion läuft noch bis zum 24. Dezember.Möbel aus NaturholzMit den Massivholz-Möbeln der Campus-Kollektion verbindet AMD stilvolles, modernes Design mit Funktionalität und Tradition. Die einzelnen Elemente lassen sich frei kombinieren: Verschiedene Wohnwände, Sideboards, Tische, Sitzbänke, Regale, Buffets und Anrichten gibt es in den Ausführungen Kernbuche geölt und Wildeiche geölt. Beide Varianten sind aus massivem Holz und in den natürlichen, warmen Farbtönen von Eiche und Buche gehalten.

Das lateinische Wort “campus” bedeutet “Feld”. Die Designer der Möbel-Kollektion haben sich von der freien Natur inspirieren lassen und Ihre Entwürfe mit moderner Technik vervollständigt. Einfache Strukturen aus Naturholz mit sanft gerundeten Übergängen schaffen eine angenehme, natürliche Atmosphäre für den Wohnbereich. Die Schubkästen sind mit dem Softclose-System ausgestattet, Türen verfügen über moderne Dämpfungen. Mit der Campus-Kollektion verbindet AMD erstklassiges Design mit hoher Funktionalität in bester Verarbeitung.

Über AMD Möbel:
Die AMD Möbel Handelsgesellschaft mbH & Co.KG ist ein Unternehmen mit Tradition und ein echter Familienbetrieb. Neben den Ausstellungsflächen in Bad Driburg bietet das Unternehmen im Onlineshop www.amd-moebel.de Massivholzmöbel und Naturholzmöbel verschiedener Hersteller und aus eigener Designwerkstatt. Dabei steht Wohnlichkeit kombiniert mit Funktionalität an oberster Stelle für das Unternehmen. Ob offline oder online, bei AMD Möbel dreht sich alles um den Kundenservice. Als Trusted-Shop bietet das Unternehmen seinen Online-Kunden hohe Sicherheit beim Einkaufen.

Kontakt:
AMD Möbel Handelsgesellschaft mbH & Co. KG
Katharina Uhlig
Am Siedlerplatz 7
33014 Bad Driburg

Telefon: +49 (0)5253 3298
presse@amd-moebel.de
http://www.amd-moebel.de

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/7d9o0z

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/weihnachts-rabatt-fuer-moebel-aus-der-campus-kollektion-online-kunden-sparen-bei-amd-jetzt-fuenf-prozent

=== Campus Möbel-Kollektion (Bild) ===

Möbel aus der Campus-Kollektion: Einfache Strukturen aus Naturholz mit sanft gerundeten Übergängen schaffen eine angenehme, natürliche Atmosphäre für den Wohnbereich.

Shortlink:
http://shortpr.com/lloq9o

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/campus-moebel-kollektion

=== Naturholzböbel von Campus bei AMD (Bild) ===

Die aus hochwertigem Naturholz gefertigten Schränke, Tische und Stühle von Campus gibt es im Online-Shop von AMD Möbel

Shortlink:
http://shortpr.com/to6t50

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/naturholzboebel-von-campus-bei-amd

=== AMD Möbel Handelsgesellschaft mbH & Co. KG (Bild) ===

Logo der AMD Möbel Handelsgesellschaft mbH & Co. KG

Shortlink:
http://shortpr.com/r3eumk

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/amd-moebel-handelsgesellschaft-mbh-co-kg

Die AMD Möbel Handelsgesellschaft mbH & Co.KG ist ein Unternehmen mit Tradition und ein echter Familienbetrieb. Neben den Ausstellungsflächen in Bad Driburg bietet das Unternehmen im Onlineshop www.amd-moebel.de Massivholzmöbel und Naturholzmöbel verschiedener Hersteller und aus eigener Designwerkstatt. Dabei steht Wohnlichkeit kombiniert mit Funktionalität an oberster Stelle für das Unternehmen. Ob offline oder online, bei AMD Möbel dreht sich alles um den Kundenservice. Als Trusted-Shop bietet das Unternehmen seinen Online-Kunden hohe Sicherheit beim Einkaufen.

Firmenkontakt
AMD Möbel Handelsgesellschaft mbH & Co. KG
Katharina Uhlig
Am Siedlerplatz 7
33014 Bad Driburg
+49 (0)5253 3298
presse@amd-moebel.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/weihnachts-rabatt-fuer-moebel-aus-der-campus-kollektion-online-kunden-sparen-bei-amd-jetzt-fuenf-prozent

Pressekontakt
AMD Möbel Handelsgesellschaft mbH & Co. KG
Katharina Uhlig
Am Siedlerplatz 7
33014 Bad Driburg
+49 (0)5253 3298
presse@amd-moebel.de
http://www.amd-moebel.de

Quelle: pr-gateway.de

VOICE fordert EU-Verantwortliche zu maßvollem Datenschutz auf

Kurz vor der Entscheidung über das europäische Datenschutzgesetz hat VOICE Bundesverband der IT Anwender gemeinsam mit dem europäischen CIO-Verband EuroCIO und anderen nationalen IT-Anwenderverbänden einen offenen Brief an die Spitzen von EU-Kommission, Europäischen Rat und führende Bundespolitiker geschrieben. Darin fordern die Interessensvertreter der europäischen IKT-Anwenderunternehmen europäische Datenschutzregeln, die sowohl die Interessen von Bürgern und Verbrauchern nach angemessener Privatspähre wahren als auch die von Unternehmen nach Datenzugänglichkeit beachten. Ohne diese Ausgewogenheit fürchten sie negative Auswirkungen auf ihre Unternehmen und die Gesamtwirtschaft.

Ein kluger und pragmatischer Datenschutz erhält aus Sicht von VOICE und den europäischen IT-Interessensvertretungen Innovationskraft und Reaktionsfähigkeit der Anwenderunternehmen. Der alleinige Fokus auf den Datenschutz der Bürger dagegen behindert Innovationsprozesse, internationale Geschäftstätigkeit und die Zusammenarbeit von Unternehmen – vor allem angesichts der weit weniger strengeren Datenschutzregeln außerhalb Europas. Ein einheitlicher digitaler Europäischer Binnenmarkt wird nicht funktionieren, wenn zum Beispiel eine regionale Behörde oder eine spezifische nationale Interpretation der Regularien internationale Projekte stoppen kann. Die Partnerschaft europäischer und internationaler Unternehmen müsse möglich und berechenbar bleiben.

Die Verbände empfehlen dem Gesetzgeber deshalb in Sachen EU-Datenschutz ihr Augenmerk auf folgende Elemente zu legen:
Im Artikel 24 des Gesetzentwurfs “Joint Controller” zu klären, wie die Verantwortung zwischen IKT-Anwenderunternehmen und Lieferant geteilt wird. Die Verantwortung muss davon abhängig sein, wer den Prozess der Datenverarbeitung tatsächlich kontrolliert. Zum Beispiel in dem festgelegt wird, dass in einer Public Cloud allein der Provider die Art der Datenverarbeitung bestimmt.
Die Möglichkeiten der Pseudonymisation zu erlauben.
Einen Weg zu ebnen, um einen effizienten, sicheren und integrierten, unbürokratischen Weg der Datenverarbeitung zu erreichen: Typischerweise in dem ein europäischer Zertifizierer garantieren kann, dass ein bestimmter Daten-Service den Datenschutzregeln entspricht (für den Verarbeiter und für den Controller)
Sicherzustellen, dass die gleichen Regeln für alle gelten.

Nur die Zugänglichkeit zu Daten versetzt den Verbänden zufolge ihre Unternehmen in die Lage, ihr Produkte und Prozesse sicher und verlässlich zu managen.

“Wir haben uns zu diesem Brief entschlossen, weil wir der Politik noch einmal ganz deutlich machen möchten, wie wichtig gerade in Zeiten von Digitalisierung und Internet of Things der Zugang zu Daten ist. Wer Anwenderunternehmen diesen Zugang verwehrt oder aus einem überholten Datenschutzverständnis heraus erschwert, schneidet sie von einer der wichtigsten Ressourcen ab, die sie heute genauso nötig brauchen wie Treibstoff, Kapital oder eine gute Verkehrsinfrastruktur”, begründet Dr. Thomas Endres die Aktion.

VOICE – der Bundesverband der IT-Anwender e.V. – ist Interessenvertretung und Netzwerk in einem. Als Verband vertritt VOICE e.V. die Interessen der CIOs, CDOs und IT-Verantwortlichen. Er gibt ihnen gegenüber Politik, IT-Lösungsanbietern und Offentlichkeit eine starke Stimme. VOICE versteht sich als Sprachrohr der Anwenderinteressen. Der Bundesverband entwickelt und vertritt daher Positionen und Einschätzungen zu aktuellen Trends, politischen Initiativen und Vorhaben der IT-Anbieter.
Als Netzwerk bringt VOICE CIOs, CDOs und IT-Verantwortliche führender Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen zusammen. Das Netzwerk bietet seinen Mitgliedern Plattformen für den vertraulichen Austausch und für Meetings mit Entscheidungsträgern im Markt – in Formaten wie Roundtables und Fachworkshops, aber auch virtuell auf einer Online-Plattform.
In beiden Funktionen, Verband und Netzwerk, stellt VOICE die Interessen der Anwenderunternehmen in den Mittelpunkt seiner Arbeit.

Firmenkontakt
VOICE e.V.
Wolfgang Storck
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
+49 (0)30 208496470
voice-info@voice-ev.org
http://www.voice-ev.org

Pressekontakt
Wittcomm
Christoph Witte
Amslerstraße 2 b
80992 München
+49 (0)89 14325552
cwitte@wittcomm.de
http://www.wittcomm.de

Quelle: pr-gateway.de

smoope und scireum kooperieren

Neues aus dem Neckar Valley: scireum und smoope schliessen umfassende Kooperation

smoope und scireum kooperieren

Die scireum GmbH ist bereits seit mehreren Jahren erfolgreich am Markt aktiv und zählt heute über 1000 zufriedene Kunden – vor allem aus dem Elektro-, Sanitär- und PVH-Bereich. Das von den Brüdern Andreas und Michael Haufler gegründete Software-Unternehmen ist auf Handelsinformationssysteme und E-Commerce spezialisiert und bietet gleich mehrere Speziallösungen: OXOMI ist eine Plattform zur Bereitstellung von Produkt- und Marketinginformationen. SellSite ist ein B2B-Shopsystem mit umfangreichen Funktionen für mittelständische Handelsunternehmen. Das neueste Produkt DataHive ist ein Informationssystem, über das Produktdaten durch technische Großhändler verwaltet und durchsucht werden können.

Michael Haufler, Geschäftsführer der scireum GmbH und verantwortlich für den Vertrieb: Als innovatives Unternehmen müssen wir uns den Marktentwicklungen stellen. Smartphones spielen heute eine zentrale Rolle in der Kommunikation unserer Kunden. Durch die Zusammenarbeit mit smoope können wir unseren Kunden hierfür optimale Lösungen zu besonders günstigen Konditionen bieten- darüber freue ich mich sehr.

Die smoope GmbH wurde von Halil Mandal und Eleftherios Hatziioannou gegründet, um den Kundenservice von Unternehmen fit für das mobile Zeitalter zu machen. Fragt man das smoope-Team, gehören lange Warteschleifen und nervige Sprachcomputer schon bald der Vergangenheit an. Durch asynchrone Interaktionen können Service-Mitarbeiter mehrere Kunden parallel bedienen. Auch das Senden/Empfangen von nützlichen Dateien vereinfacht komplexe Service-Prozesse stark. Kunden können mit Unternehmen so kommunizieren, wie sie es privat schon längst tun – nämlich per Messenger. Antworten der Unternehmen werden direkt auf das Smartphone gepusht (Push-Benachrichtigungen). Service to go eben!

Eleftherios Hatziioannou erläutert: Wir haben in den letzten Jahren einen starken Trend Richtung (Instant) Messaging in der privaten Kommunikation erlebt. Unsere Plattform macht dieses Prinzip auch im Business-Kontext nutzbar. In diesem Umfeld müssen jedoch bestimmte Dinge beachtet werden, die andere Messenger bisher nicht bieten: Datenschutz ist ebenso wichtig wie die Integrationsmöglichkeit in bestehende Unternehmensprozesse, z.B. ERP- und CRM-Systeme, etc.

Halil Mandal, der zweite smoope-Gründer fügt hinzu: Für viele scireum-Kunden ist die Kommunikation ein zentrales Thema. Denken Sie beispielsweise an Handwerker, die auf Baustellen unterwegs sind und zwischendurch alltägliche Dinge mit ihren Geschäftspartnern klären müssen. Es lag im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand, ihnen eine einfache Kontaktaufnahme über das Smartphone zu ermöglichen, z.B. um Auskünfte von Fachgroßhändlern und Markenherstellern zu bekommen.

Andreas Haufler, Geschäftsführer und CTO der scireum GmbH, dazu: Die Messaging-Technologie von smoope wird heute bereits von mehr als 200 Unternehmen eingesetzt. Gemeinsam möchten wir nicht nur für Wachstum sorgen, sondern weitere Innovationen entwickeln. So wird es bereits in der ersten Jahreshälfte 2016 neben der Mensch-zu-Mensch Kommunikation auch um Self Services gehen: Kunden können Preise, Verfügbarkeiten, technische Details dann einfach selbst abfragen. Die notwendigen Schnittstellen für derartige automatisierte Abfragen sind bereits in Arbeit.

Die Kooperation trägt bereits erste Früchte. So konnten bereits in kürzester Zeit diverse Pilotprojekte gestartet und Kunden gewonnen werden. Die beiden Partnerunternehmen blicken deshalb mit großer Vorfreude auf das neue Jahr.

Erfahren Sie mehr: Alle wichtigen Infos auf einen Blick

smoope entwickelt Software für mobile Kundendialoge. Mehr als 200 Unternehmen setzen bereits auf die innovative Messaging-Lösung aus Stuttgart. Service to go is the way to go!

Kontakt
smoope GmbH
Eleftherios Hatziioannou
Pischekstr. 68
70184 Stuttgart
071194540948
lefti@smoope.com
http://www.smoope.com

Quelle: pr-gateway.de

Standortaufbau, Personal, Geschäftsentwicklung: Avison Young Deutschland zieht positive Jahresbilanz 2015

Standortaufbau, Personal, Geschäftsentwicklung:  Avison Young Deutschland zieht positive Jahresbilanz 2015

Das internationale Immobilienberatungsunternehmen Avison Young zieht für das ablaufende Geschäftsjahr 2015 eine äußerst positive Bilanz für den deutschen Markt. So ist es dem Unternehmen gelungen, innerhalb von rund einem Jahr mit der Avison Young – Germany GmbH eine Landesgesellschaft aufzubauen, die bis heute vier starke Standorte an den wichtigsten Immobilien- und Investment-Märkten Frankfurt, München, Hamburg und Düsseldorf zählt. Udo Stöckl, Principal und Geschäftsführer von Avison Young Deutschland: “Standortaufbau, Personal, Geschäftsentwicklung – hinter uns liegt ein extrem forderndes, aber auch sehr erfolgreiches Jahr 2015, in dem wir die Herausforderungen des Markteintritts konsequent gemeistert haben. Insgesamt sind damit gute Grundlagen geschaffen, um im Wettbewerb der Immobiliendienstleister innerhalb der nächsten drei Jahre die Top 5 der überregionalen Anbieter angreifen zu können.” 2016 will das Unternehmen vor allem seine Präsenz weiter ausbauen und das Geschäft als Full-Service-Broker in allen Nutzungsklassen vorantreiben. Das Unternehmen aus Kanada war erst im Dezember 2014 in den deutschen Markt eingetreten – als erstes Land Kontinentaleuropas.

Seitdem hat das Unternehmen, das von Corporate Finance und Leasing über Asset-Management und Facility-Management bis hin zu Eigentümervertretung alle Bereiche moderner Immobilienservices anbietet, weitere Büros in München, Düsseldorf und Hamburg aufgebaut und mit hochkarätigen Immobilienprofis besetzt. Bis Jahresende zählt das Avison Young Team in Deutschland standortübergreifend mehr als 30 Mitarbeiter und ist damit im wettbewerbsintensiven Umfeld stark aufgestellt. Udo Stöckl weiter: “Wir setzen im Recruiting auf dynamisches und erfahrenes Personal, das unseren globalen Expansionskurs vorantreiben will und den Spirit von Avison Young teilt: nämlich den Drive einer inhabergeführten Firma, gepaart mit dem Netzwerk eines internationalen Konzerns.” In den nächsten Monaten soll die Personalbasis in ganzer Breite vor allem für die Bereiche Leasing und Investment ausgebaut werden.

Markteintritt in Berlin in Prüfung

Aktuell erwägt Avison Young darüber hinaus die Eröffnung eines eigenen Büros in der Hauptstadt Berlin. Mit dem neuen Standort hätte Avison Young sein vorläufiges Präsenz-Ziel im deutschen Markt erreicht. Udo Stöckl: “Eine Entscheidung fällt in den ersten Monaten 2016. Unser Ziel ist es, in den Teilmärkten unserer Büros rasch zu den führenden Wettbewerbern aufzuschließen und Marktanteile zu gewinnen.”

Erfreulicher Track-Record im Investment

Besonders erfolgreich im Startjahr war Avison Young Deutschland im Bereich Investment. So konnte das Unternehmen für seine Auftraggeber mehrere Transaktionen mit Investment- und Finanzierungsdienstleistungen begleiten, hauptsächlich im Bereich Einzelhandel. Erst kürzlich schloss die Investment-Abteilung beispielsweise den Verkauf eines Ärztehauses in München-Pasing ab.

Weiterer Ausbau geplant

2016 sollen außerdem weitere Segmente sukzessive verstärkt werden, wie zum Beispiel in den Bereichen Research, Bewertung oder Asset-Management. Auch in der Nutzungsklasse Logistik sieht Avison Young für 2016 Wachstumspotenzial und will sein Engagement hier deshalb weiter ausbauen. Udo Stöckl: “Wir spüren derzeit enorme Nachfrage nach unseren Lösungen in allen Asset-Klassen, auch seitens globaler Kunden aus unserem weltweiten Netzwerk. Unser Ziel ist es, unseren Kunden das volle Serviceportfolio bieten zu können und dabei Synergien optimal zu nutzen.”

Bildquelle: FOTO: Avison Young

Avison Young ist das schnellstwachsende Immobilienberatungsunternehmen der Welt. Das Headquarter sitzt in Toronto, Kanada. Avison Young ist als globales Unternehmen aufgestellt, das gemeinschaftlich von seinen Partnern (Principals) geführt wird. Gegründet im Jahr 1978, beschäftigt die Firma mittlerweile insgesamt 2.100 Mitarbeiter in 71 Büros weltweit und bietet wertschöpfende, kundenorientierte Dienstleistungen in den Bereichen Investment, Vermietung, Beratung, Management, Finanzierung und Verwaltung für Eigentümer und Nutzer von Büro-, Einzelhandels-, Logistik- oder wohnwirtschaftlich genutzten Immobilien.

Avison Young ist Gewinner des Canada”s Best Managed Companies-Programms in den Jahren 2011 und 2012 und hat sich auch 2013 für den Status als “Best Managed Company” qualifiziert.

Follow Avison Young on Twitter:

Neuigkeiten aus der Branche, Pressemeldungen und Marktreports: www.twitter.com/avisonyoung

Börsennotierungen und Deals: www.twitter.com/AYListingsDeals

Follow Avison Young Bloggers: http://blog.avisonyoung.com

Follow Avison Young on LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/avison-young-commercial-real-estate

Follow Avison Young on YouTube: www.youtube.com/user/AvisonYoungRE

Firmenkontakt
Avison Young
Udo Stöckl
Neue Mainzer Strasse 28
60311 Frankfurt
069 – 962 443 111
b.adelhardt@public-star.de
http://www.avisonyoung.com

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Benno Adelhardt
Bierstadter Str. 9a
65189 Wiesbaden
0611-395395
b.adelhardt@public-star.de
http://wwww.public-star.de

Quelle: pr-gateway.de