Mit Hypnose Gewicht abnehmen bei Dr. Elmar Basse

Schlank mit Hypnose in der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. Elmar Basse

Gesund abnehmen ist ein Ziel, das sich viele Menschen Jahr für Jahr setzen, weiß der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Leider ist es die Erfahrung nicht weniger von ihnen, so Elmar Basse, dass sich die guten Vorsätze viel zu schnell verflüchtigen. Wer allein auf den Faktor Willensstärke setzt, erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, macht sich das Abnehmen unnötig schwer. Denn die Methode Willenskraft aktiviert, um ein gesundes Körpergewicht zu erreichen, nur den bewussten Willen und den bewussten Verstand.
Diese Vorgehensweise ist natürlich sehr naheliegend, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Heißt es nicht immer wieder, man müsse sich eben zusammenreißen? Der Übergewichtige esse zu viel und er solle sich mal disziplinieren? Wird nicht oft genug an die Willenskraft appelliert, an den Willen, der den Körper beherrschen soll?
Tatsächlich haben die meisten seiner Klienten, so Elmar Basse, bevor sie sich der Hypnose zuwenden, eine Vielzahl von Versuchen unternommen, ihr Gewicht zu reduzieren. Vor der Entscheidung zur Hypnosebehandlung haben sie oft schon ihr Essverhalten umgestellt und mehr Sport getrieben.
Doch zu ihrer eigenen Enttäuschung stellten sich, so Elmar Basse, die Erfolge oft nicht ein oder verflüchtigten sich zu schnell. Der Körper schien ein Eigenleben zu führen, der bewusste Wille schien ihn nicht hinreichend motivieren zu können. Wem das wirklich klar geworden ist, dem ist, so Elmar Basse, nur eine auf den ersten Blick frustrierende Einsicht zuteil geworden. Denn frustrierend ist sie nur, erklärt Elmar Basse, wenn man bei ihr stehen bleibt und in Resignation hinsichtlich des eigenen Körpergewichts verfällt. Die bessere Alternative, die einen Gesundungsprozess in Gang setzen kann, ist es, die Sache zu Ende zu denken: Wenn der bewusste Verstand und der bewusste Willen die Veränderung nicht im gewünschten Maße bewirken können, dann gibt es vielleicht einen anderen Weg? Aber eben nicht einen x-beliebigen, sagt Elmar Basse, sondern einen, der dem Ansatz über das Bewusstsein und den Willen genau entgegengesetzt ist, nämlich den Weg über das Unbewusste.
Hypnose, wie sie Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kann genau dieser Weg für den übergewichtigen Klienten sein, der ihn zum Ziel führt: sein Übergewicht dauerhaft zu reduzieren und sich auf eine gesunde Weise zu ernähren, dabei aber das Essen genießen zu können.
Gern und mit Genuss zu essen stellt keinen Widerspruch zum Abnehmen dar, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, wenn das Unbewusste darauf eingerichtet ist, das Ziel eines gesunden Körpergewichts zu erreichen. Dann nämlich wird der bisher übergewichtige Mensch auf dem Weg über die Hypnose entdecken können, dass er mit Genuss wenig essen möchte und dabei jeden einzelnen Bissen genießt. Er kämpft nicht mehr gegen sein Körpergewicht an, sondern Körper und Geist kooperieren, um ein gesundes Gewicht zu erreichen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.dr-basse.de

Quelle: pr-gateway.de

Die Sehqualität operativ steigern

Grauer Star: ein kleiner Eingriff den eingetrübten Blick

Die Sehqualität operativ steigern

Mit dem Grauen Star wird vieles unscharf und erscheint nun wie mit einem milchigen Schleier überzogen. Die Weltsicht wird grau. Dieses auch als Katarakt bezeichnete oftmals altersbedingte Phänomen, das keine Erkrankung oder klassische Fehlsichtigkeit ist, wird durch eine Eintrübung der Augenlinsen hervorgerufen. Fragen Betroffene ihren Augenarzt nach Arzneimitteln, wird dieser ihnen antworten, dass der Graue Star nicht medikamentös zu behandeln ist. Wieder klare Sicht ermöglicht der Einsatz von Kunstlinsen, die in einer Operation implantiert werden.

Zunächst erschrecken viele Menschen, wenn sie von einer notwendigen Operation hören. Allerdings: Der Eingriff beim Grauen Star dauert nur wenige Minuten, wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, und die eingesetzten Linsen halten lebenslang. Mit 800.000 Eingriffen pro Jahr gehört die Katarakt Operation zu den häufigsten und erfolgreichsten Eingriffen mit geringem Risiko.

Die OP beim Grauen Star: Minuten für ungetrübtes Sehen

Moderne Kunstlinsen sind Implantate, sie werden als Intraokularlinsen bezeichnet. Sie können mehr als nur den Grauschleier zu beseitigen. Neben den monofokalen Standardlinsen mit einer bestimmten Brennweite stehen multifokale Kunstlinsen mit mehr als einer Brennweite zur Verfügung. Der Augenarzt ist so in der Lage, die Linsen auch zur Korrektur weiterer Sehschwächen einzusetzen. Zusammen mit dem Betroffenen wählt er vor der Operation eine passende Linse aus. Manche Patienten brauchen nach dem Einsatz der Multifokallinse keine weiteren Sehhilfen mehr, andere werden von extremen Sehschwächen befreit.

Grauer Star: Mit einer OP kein graues Alterssehen mehr

Der Altersstar ist kein Schicksal mehr, auch im Alter kann das Sehen ungetrübt und frei vom Grauschleier sein. Der Eingriff gehört zur Routine der Augenarztpraxis, so dass viele Augenärzte inzwischen auch sehr erfahren in diesen Operationen sind. Für die Betroffenen bedeutet die Operation Selbstständigkeit, Mobilität und Lebensqualität. Die kurze Operationsdauer des Eingriffs, der ambulant durchgeführt werden kann, spricht ebenfalls für einen solchen Eingriff. Die Möglichkeiten der künstlichen Linsen sind überzeugend. Patienten erhalten eine umfassende Beratung durch den Arzt und müssen sich deshalb keine Sorgen vor der Operation machen.

Bildquelle: © by-studio – Fotolia

Die Operation bei Grauem Star kann in der Regel ambulant durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um einen minimalinvasiven Eingriff, bei dem die Linsenvorderkapsel geöffnet und die Linse meist mithilfe von Ultraschall oder durch einen Femtosekundenlaser zerkleinert und anschließend entfernt bzw. abgesaugt wird. Danach wird eine spezielle Kunstlinse, eine sogenannte Intraokularlinse, in den leeren Kapselsack eingesetzt. Auch die Ausheilung erfolgt in der Regel komplikationslos – die kleine Öffnung verschließt sich von selbst. Katarakt-Operationen sind nach heutigem Standard ein sehr sicherer Eingriff. Dadurch, dass die Kunstlinse individuell angepasst wird, kann eine bestehende Fehlsichtigkeit korrigiert werden.

Kontakt
Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Elke Vogt
Reinhardtstr. 29b
10117 Berlin
030 / 246255-0
030 / 246255-99
mail@webseite.de
http://www.initiativegrauerstar.de

Quelle: pr-gateway.de

Hompage vermarkten und Geld für die Vereinskasse generieren

mirando: Sportvereine können mit der passenden Werbung ihre Homepage vermarkten

Hompage vermarkten und Geld für die Vereinskasse generieren

Das Prinzip ist nicht neu: Sie empfehlen jemandem ein Produkt oder werben jemanden für ein Zeitungsabonnement, und das zahlt sich aus: Entweder durch bares Geld oder eine attraktive Prämie. Das gleich Prinzip wie beim Gewinnen von Abonnement-Kunden verfolgt das Konzept “Affiliate Marketing” im Internet, das sich auch für Sportvereine anbietet, die ihren Mitgliedern über eine eigene Homepage ein Informationsangebot unterbreiten. Über 90.000 Sportvereine zählt die Statistik für das Jahr 2014 in Deutschland. Viele davon betreiben eine eigene Website, deren Finanzierung und -pflege so manchen Vorstand umtreibt. Wäre es dann nicht schön, wenn die Finanzierung einfach zum Selbstläufer würde? “Das geht”, sagt mirando, das Netzwerk für Affiliate Marketing, das sich mit einem besonderen Angebot an Sportvereine richtet.

Vereinskasse aufpeppen und Homepage vermarkten

Die Vereinshomepage ist gerade für Sportvereine eine wichtige Dienstleistung für ihre Mitglieder. Wettkämpfe und Trainingszeiten können angekündigt werden, Regularien werden dargestellt und Kontakte wie Ansprechpartner vermittelt. Die eigene Webpräsenz ist aus der Vereinsarbeit nicht mehr wegzudenken und zugleich für Sportvereine ein Kostenfaktor, den es zu refinanzieren gilt. Was liegt also näher, als die Vereinshomepage mit Werbung auszustatten, die direkt der eigentlichen Aufgabe zukommt, nämlich den Sport zu fördern und Sportbegeisterte zusammenzubringen? Der Online Vermarkter mirando vermittelt Sportvereinen hochwertige und vor allem passende Werbekunden, die entweder pro 1000 Einblendungen oder pro Klick auf das Werbebanner abgerechnet werden. Eine Auszahlung kann ab einem Euro Guthaben sofort erfolgen. Vereinen entstehen dadurch keine Kosten und sie entscheiden selbst, wer auf ihrer Seite für was wirbt.

Affiliate Marketing hilft dabei, die eigene Homepage zu vermarkten

Wichtig beim sogenannten Affiliate Marketing, also dem gezielten Einbinden von Werbepartnern auf einer Webpräsenz ist, dass Informationsangebot und Werbepartner gut zueinander passen. Es macht also wenig Sinn, auf der Homepage eines Rudervereins Werbung für Putzmittel einzubinden, Anzeigen von Sportausstattern mit Ruder-Trainingsgeräten dagegen schon. Die Wahrscheinlichkeit, mit der Vereinshomepage Einnahmen zu generieren steigt mit dem inhaltlich passenden Werbebanner, sagen Online-Marketingexperten.

Bildquelle: © Cybrain – Fotolia

Beim Online Vermarkter Mirando findet nahezu jeder Publisher seine passenden Werbemittel. Und das schon seit 2001. Ein besonderes Augenmerk bei der Online Vermarktung von Webseiten liegt bei Mirando immer schon auf der Zielgenauigkeit. Die Mirando-Channels sind mittlerweile derart ausgefeilt, dass in den drei Hauptkategorien Automotive, Finanzen und Familie 24 Sub-Rubriken zur Verfügung stehen, um eine möglichst genaue Ansprache zu erzielen. Insgesamt stehen 150 Automotive Seiten und weitere 300 Webseiten für die Themenbereiche Finanzen und Familie zur Verfügung. Mit der eigenen Webseite Geld verdienen? Mirando ist der verlässliche und erfahrene Vermarkter.

Kontakt
Mirando GmbH & Co. KG
Frank Schramm
Rotdornweg 6
52355 Düren
02421 / 781079
02421 / 781319
mail@webseite.de
http://www.mirando.de

Quelle: pr-gateway.de

Osteoporose: Vorbeugen, Erkennen, Therapieren in Mainz

Regelmäßige Untersuchungen mit Knochendichtemessung helfen Osteoporose rechtzeitig zu erkennen

Osteoporose: Vorbeugen, Erkennen, Therapieren in Mainz

Die Ursachen, die eine Osteoporose verursachen können, sind unterschiedlich. Insbesondere der Hormonmangel (Östrogen) nach den Wechseljahren der Frau oder auch Medikamente wie Kortison können verantwortlich dafür sein, dass die Knochen brüchig werden. Keine Frage, Osteoporose ist eine Volkskrankheit, von der vor allem Frauen, aber auch Männer leiden, 80 Prozent der Osteoporose Patienten sind Frauen. Nach einer Erhebung der Weltgesundheitsorganisation WHU ist Osteoporose eine der zehn häufigsten Krankheiten der Welt. Allein in Deutschland leiden rund acht Millionen Menschen unter Osteoporose. “Risikofaktoren wie einseitige, mineralstoffarme Ernährung, Rauchen, Alkoholgenuss verstärken den natürlichen Knochenabbau, der in der Regel ab dem 30. Lebensjahr einsetzt”, so Prof. Dr. Christian Wüster, niedergelassener Osteologe und Endokrinologe in Mainz. Aber auch Untergewicht und mangelnde Bewegung würden die Alterskrankheit begünstigen.

Prof. Dr. Christian Wüster, Endokrinologe in Mainz, über Osteoporose Risikofaktoren

Bis es tatsächlich zu einem Knochenbruch kommt, vergehen nicht selten Jahrzehnte. Die Krankheit verläuft schleichend und nicht selten völlig schmerzlos. Bis zu einem Knochenbruch sollte man es jedoch nicht kommen lassen. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen ab Mitte / Ende 40 in der Praxis für Endokrinologie von Prof. Dr. Christian Wüster in Mainz helfen, die Krankheit frühzeitig zu erkennen. “Je früher wir den Knochenschwund erkennen, umso konsequenter und erfolgreicher kann Osteoporose therapiert werden”, so Prof. Wüster. Der Krankheitsverlauf kann stark verlangsamt, wenn nicht sogar gestoppt werden. Neben einer auf den einzelnen Patienten abgestimmten medikamentösen Behandlung kann jeder Mensch Maßnahmen ergreifen, die gut sind für die Knochen:
– Kalziumreiche Ernährung, das vor allem in grünem Gemüse steckt.
– Bewegung hilft der Muskulatur und den Knochen. Vitamin D hilft dem Körper bei der Aufnahme von Kalzium, deshalb ist Sonnenlicht für uns so wichtig.
– Tabakkonsum, Alkohol, Bewegungsmangel und Fehlhaltungen sollten unbedingt vermieden werden.

Bildquelle: © eranicle – Fotolia

Ihr Endokrinologe in Mainz. Prof. Dr. med. Christian Wüster beschäftigt sich mit allen Disziplinen der Endokrinologie: Schilddrüse, Hirnanhangsdrüse (Hypophyse), Knochenstoffwechsel und hier besonders mit der Osteoporose. Haben Sie Fragen zur Knochendichte? In der Praxis befindet sich u.a. ein modernstes Gerät zur Messung der Knochendichte. Osteoporose ist heute keine Krankheit, die man hinnehmen sollte, sondern die sehr gut geheilt werden kann. Prof. Dr. med. Christian Wüster ist auch zuständig bei Hashimoto, Schilddrüsenunterfunktion und Schilddrüsenüberfunktion, sowie Hormonen und Stoffwechsel im Allgemeinen.

Firmenkontakt
Prof. Dr. med. Christian Wüster / Endokrinologe
Prof. Dr. med. Christian Wüster
Wallstraße 3-5
55122 Mainz
06131 / 588 48-0
mail@webseite.de
http://www.prof-wuester.de

Pressekontakt
Prof. Dr. med. Christian Wüster
Prof. Dr. med. Christian Wüster
Wallstraße 3-5
55122 Mainz
06131 / 588 48-0
pm@medifragen.de
http://www.prof-wuester.de

Quelle: pr-gateway.de