Zu Miss Marple und König Artus

Schnieder Reisen konzipiert neue Motorradreise durch Südengland

Zu Miss Marple und König Artus

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat eine neue Motorradreise durch Südengland ins Programm genommen. Die individuelle Tour folgt den Spuren von Miss Marple und König Artus und führt entlang der Südküste Englands bis in den äußersten Westen der Insel.
Der Reiseveranstalter und Nordeuropa-Spezialist Schnieder Reisen hat für 2016 eine neue Motorradreise durch Südengland ins Programm genommen. Die individuelle Tour führt von Dover entlang der südenglischen Küste bis in den äußersten Westen der Insel.
Die Landschaft von Südengland ist eine wunderbare Kulisse für eine Motorradreise: Steilküsten treffen auf ruhige Buchten, satte Wiesen auf karge Moor- und Heidelandschaften. Auf kleinen Nebenstraßen und in den Nationalparks New Forest, Dartmoor und Exmoor ist Fahrspaß garantiert. Beschauliche Kleinstädte und altehrwürdiges Castles locken zu einem Zischenstopp. In St. Mawes und Denham können die Reisenden auf den Spuren von “Miss Marple” wandern, während in Winchester und Tintagle König Artus Thema ist.
Die 9-tägige Motorradreise “König Artus und Miss Marple: Von Kent nach Cornwall” ist buchbar ab 839 Euro inklusive der Anreise per Fähre ab Calais (mit Motorradtransport), Übernachtungen in Hotels oder Bed-and-Breakfast-Unterkünften mit Frühstück, Kartenmaterial von Südengland und einer Routenbeschreibung.
Nähere Informationen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 – 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Quelle: pr-gateway.de

Das Baltikum und Russland

Schnieder Reisen räumt Sonderrabatt auf geführte Rundreisen durch das Baltikum und Russland ein

Das Baltikum und Russland

Der Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat für ausgewählte Reisen einen verlängerten Frühbucherrabatt bei Buchung bis Ende März eingeräumt. Der Rabatt – je nach Reise in Höhe von 50 oder 75 Euro – greift bei einigen geführten Rundreisen durch das Baltikum und Russland.
Der Hamburger Reiseveranstalter und Baltikum-Spezialist Schnieder Reisen hat auf ausgewählte Reisen durch das Baltikum und Russland einen verlängerten Frühbucherrabatt eingeführt. Je nach Reise reduziert sich der Reisepreis um 50 bzw. 75 Euro.
Auf die Reisen “Das Baltikum und St. Petersburg entdecken” (ab 1.395 Euro), “Auf den Spuren der Zaren” (ab 995 Euro), “Polnische und baltische Juwelen” (ab 1.255 Euro), “Baltische Hauptstädte und Helsinki” (ab 995 Euro) und “Schätze der Ostsee” (ab 1.195 Euro) gewährt der Reiseveranstalter 50 Euro Rabatt. Die Reise “Das Baltikum und Russland erkunden” (ab 1.795 Euro) wird sogar um 75 Euro günstiger.
Es handelt sich um geführte Gruppenreisen, die von einem ortskundigen Reiseleiter begleitet werden. Die Übernachtung in 4-Sterne-Hotels mit Frühstück, das Ausflugs- und Besichtigungsprogramm und die fachkundige Reiseleitung sind stets im Preis enthalten.
Der verlängerte Frühbucherrabatt gilt bei Buchung der Reisen bis zum 31.03.2016.
Die vielen Ordensburgen, die prachtvollen Jugendstilfassaden, eleganten Herrenhäuser und Schlösser, aber auch die Bauten aus der Sowjetzeit spiegeln im Baltikum die wechselvolle Geschichte wider. In Kombination mit Polen, dem südlichen Skandinavien oder auch Russland ist eine Rundreise durch die Region eine facettenreiche Reise auf den Spuren der Geschichte.
Nähere Informationen sowie Katalogbestellungen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 – 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Quelle: pr-gateway.de

Deutschland braucht Zuwanderung

Doch Flüchtlingsdebatte überlagert momentan alles

Von Ansgar Lange +++ Deutschland ist langfristig auf Zuwanderung angewiesen. Davon ist der Personalexperte Michael Zondler, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens centomo http://www.centomo.de, zutiefst überzeugt. Doch zurzeit sei eine sachliche und interessengeleitete Debatte über dieses für die wirtschaftliche Zukunft des Landes so wichtige Thema nicht möglich. “Die Flüchtlingsdebatte überlagert momentan alles. Deutschland hat in der letzten Zeit seine Balance verloren. Zumindest die veröffentlichte Meinung zeigt das Bild eines zerrissenen Landes, das zwischen den Extremen schwankt. Zunächst wurde eine schon fast rauschhafte Willkommenskultur gefeiert. Zuwanderung als Party, als Sommermärchen. Relativ schnell trat die Ernüchterung ein. Nach dem Rausch folgte der Kater. Momentan dominiert bei vielen eine sehr negative Sichtweise. Doch eins ist klar: Jeder durchschnittliche Asylbewerber, der zu uns kommt, ist weder ein syrischer Chefarzt noch ein Krimineller. Der Untergang des Abendlandes steht nicht vor der Tür. Es ist höchste Zeit für eine vernünftige Diskussion. Und wir müssen erkennen: Auch wenn zurzeit sehr viele Menschen aufgrund von Verfolgung und auch aus wirtschaftlichen Gründen zu uns kommen, brauchen wir auf lange Sicht eine kontrollierte Zuwanderung, die sich an den wirtschaftlichen Interessen dieses Landes ausrichtet, so wie es auch in Kanada oder den USA der Fall ist”, sagt Zondler.

Weder Steve Jobs noch Krimineller

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat jüngst zu Recht betont, dass derjenige, der Asylbewerber grundsätzlich für Kriminelle hält, “ohnehin nicht ernst genommen” werden dürfe: “Nicht seriös ist es freilich auch, wenn sogenannte Spitzenkräfte der deutschen Wirtschaft und Politik allen Ernstes glauben machen wollen, der durchschnittliche Flüchtling sei ein neuer Steve Jobs – und der Fachkräftemangel durch den Zustrom schon so gut wie gelöst.”

Moral, Ideologie und die vermeintlich gute Gesinnung sind oft schlechte Ratgeber für gesellschaftliche Debatten. Marc Beise, Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung, wirft in seiner Streitschrift “Wir brauchen die Flüchtlinge!” https://szshop.sueddeutsche.de/Lesen/Streitschrift/Wir-brauchen-die-Fluechtlinge.html bei allem Pathos, dass er bisweilen an den Tag legt, denn auch einen betont ökonomischen Blick auf die neue Zuwanderungswelle. Er hält die deutsche Willkommenskultur international sogar für einen Wettbewerbsvorteil. Das auf Exporte angewiesene Deutschland könne so sein Image als weltoffenes Land festigen. Zwar kosteten Zuwanderer zunächst. Doch langfristig zahlten sie Steuern und Beiträge zur Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Arbeit, Arbeit und nochmals Arbeit sei der Schlüssel zu einer gelingenden Integration. Lange Zeit sei das System darauf ausgerichtet, Asylsuchende vom Arbeitsmarkt fernzuhalten, doch angesichts der schieren Masse an Menschen verbietet sich dies bei Personen mit echter Bleibeperspektive.

Willkommenskultur als Wettbewerbsvorteil

Doch Beise weiß auch, dass Moral nicht ohne Kalkül auskommt. Deutschland brauche ein Einwanderungsrecht. Irgendwann sei eine Grenze der Zuwanderung erreicht und eine Rückkehr “zu einem geordneten Grenzsystem” notwendig. “Ob man diesen Zeitpunkt dann als Obergrenze oder nicht definiert, ist eine rein theoretische Diskussion, die nichts bringt”, sagt Zondler. “Bisher stand ich einem Zuwanderungsrecht eher skeptisch gegenüber, weil man allein mit einem Gesetz noch keine qualifizierten Fachkräfte nach Deutschland “lockt”. Doch mittlerweile ist klar, dass Deutschland ein Einwanderungsland geworden ist. Doch wir müssen die Begriffe wieder sauber unterscheiden. Zum einen müssen wir denjenigen, die wegen Verfolgung zu uns kommen, ein Gastrecht gewähren. Dies kann auch zeitlich befristet sein, bis sich die Verhältnisse in den Herkunftsländern wieder verbessert haben. Hier sind wirtschaftliche Überlegungen nicht vordringlich. Zum anderen müssen wir aber einen genauen Kriterienkatalog festlegen, welche Zuwanderung wir aus demographischen und rein ökonomischen Gründen wir in Zukunft brauchen.”

“Doch machen wir uns nichts vor: Wegen der hohen Dichte an Bürokratie und auch an Steuer- und Sozialabgaben sind wir für viele Zuwanderer kein attraktives Land”, so der centomo-Chef. Und wir müssten endlich etwas in puncto Sprache unternehmen: “Meiner Meinung nach ist es aber vor allem die Sprachbarriere, die zum Beispiel Asiaten verleitet, eher nach Kanada oder in die USA zu gehen statt nach Deutschland. Um hieran etwas zu ändern, müsste – wie in den Niederlanden und skandinavischen Ländern auch – die englische Sprache für uns Deutsche so selbstverständlich sein wie unsere Muttersprache”, meint Zondler.

Das Redaktionsbüro Andreas Schultheis bietet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Ghostwriting, Manuskripte, Redevorlagen etc. für Unternehmen, Verbände, Politiker.

Kontakt
Andreas Schultheis, Text & Redaktion
Andreas Schultheis
Auf den Hüllen 16
57537 Wissen
01714941647
andreas.schultheis@googlemail.com
http://www.xing.com/profile/Andreas_Schultheis2

Quelle: pr-gateway.de

Babytragen – inniger Kontakt beim Transport

Unterwegs mit Baby

Babytragen - inniger Kontakt beim Transport

Immer öfter sieht man auf der Straße Eltern, die ihr Kind nah am Körper tragen. Sei es in einem Tragetuch oder einen speziellen Babytrage.
Vor der Jahrtausendwende war dies ein ungewohnter Anblick und hat sich erst im letzten Jahrzehnt wieder vermehrt durchgesetzt. Dabei ist dieses Konzept sehr alt, denn bereits in der Antike haben sich Mütter ihre Kinder auf den Rücken oder den Bauch gebunden.
Laut Forschungen hat das Tragen des Säuglings allerdings sehr viele Vorzüge.
Durch den engen Körperkontakt hat das Kind hat ein Gefühl von Sicherheit, das es im Mutterleib verspürte und so wird das Urvertrauen schon im Säuglingsalter stark geprägt und wirkt sich im späteren Leben positiv auf das Kind- und später den Erwachsenen aus.
Beim Tragen werden die gesamte Muskulatur und die Wirbelsäule des Säuglings gestärkt und bei der richtigen Bindetechnik kann auch die Körperhaltung der Mutter verbessert werden.
Hinzu kommt noch der Vorteil, dass die Mutter beide Hände frei hat, um andere Dinge- wie zum Beispiel den Haushalt- zu erledigen, und das Kind dennoch ständig bei sich hat.
Unterwegs kann das Baby im Tragetuch unter der Jacke getragen werden. Durch die Körperwärme ist das Baby geschützt und die Mutter ist in ihren Bewegungen nicht eingeschränkt. Natürlich kann das Tragetuch auch über die Jacke gebunden werden, doch sollte hier beachtet werden, dass das Kind der Temperatur angemessen gekleidet werden sollte.

Durch die verschiedenen Bindearten des Tragetuches gibt es für jedes Alter die optimale Technik, um den Säugling so an den Körper zu binden, dass es für Mutter und Kind bequem und gesund ist.

Bereits gleich nach der Geburt kann das Tragetuch zum Einsatz kommen.
So wird gleich nach der Geburt das Kind gerne im ” Wickelkreuz” getragen. Dabei ist das Baby aufrecht mit zugewandtem Gesicht an den Brustkörper der Mutter (oder auch des Vaters) gebunden, sodass der Rücken und das Köpfchen fest gestützt sind.
Nicht weniger beliebt ist die sogenannte ” Wiege”. Dabei wird das Tragetuch so gewickelt, dass es vor dem Oberkörper der Mutter wie eine Wiege hängt, in die das Kind hineingelegt wird. Natürlich wird es so gebunden, dass das Kind sicher darinnen liegt und nicht herausfallen kann.
Ist das Kind etwas älter, kann es mit dem Tragetuch seitlich auf die Hüfte der Mutter gebunden werden. Diese Haltung kann sich auch positiv auf die Entwicklung der kindlichen Hüftgelenke auswirken.
Sobald der Säugling das Köpfchen selbstständig halten kann, kann man es mit dem Tragetuch auf dem Rücken tragen, ähnlich wie in einem Rucksack. So ist das Blickfeld für das Kind größer, es hat die Hände frei und bei Bedarf kann es sich noch eng an Mamas Rücken kuscheln.
Oft werden Kinder so bis zu zwei oder auch drei Jahren getragen. Solange Eltern und Kind es möchten, ist es durchaus sinnvoll, das Tragen im Tragetuch nicht aufzugeben.

Tragetücher gibt es in unterschiedlichen Längen. Welches die richtige Länge ist, entscheidet die Körper- und Konfektionsgröße der Trägerin oder der Trägers. Möchten Mutter und Vater ein gemeinsames Tuch benutzen, sollte das Tuch in der Länge des größeren Elternteiles gekauft werden.

Ein gutes Tragetuch zeichnet sich durch die Stoffauswahl aus.
Es beginnt bereits bei der Webtechnik des Stoffes. Es sollte diagonalelastisch gewebt sein, jedoch nicht dehnbar, um so ein Ausleiern zu vermeiden.
Auch die Tuchkanten des Tragetuches sollten robust verarbeitet sein und nicht bereits nach einigen Tagen ausfransen. Sobald die Kanten beginnen zu fransen, verliert der Stoff nach und nach seine Stabilität.
Auch sollte beachtet werden, dass Tragetücher frei von Schadstoffen, fusselfrei und die Farben speichelfest sind, um das Baby keinen unnötigen Risiken auszusetzen.

Die Rückentrage wird seltener gesehen, da sie meistens zum Wandern oder für Ausflüge genutzt wird. Sie sieht aus wie ein großer Rucksack, in die das Kind hineingesetzt wird und dann auf dem Rücken festgeschnallt wird.
Manche Modelle sind für Kinder ab sechs Monaten, empfohlen wird es jedoch erst, sobald das Kind selber stabil sitzen kann.
Auch hier sind einige Merkmale zu beachten, damit Eltern und Kind lange eine Freude an der Rückentrage haben.
Wichtig ist hier, dass das Kind fest und stabil in der Rückentrage sitzt und nicht herausfallen kann, wenn der Vater oder Mutter sich mal bückt oder es steiler bergauf geht.
Auch sollte beachtet werden, dass die Rückentrage einen Sonnenschutz hat, um die empfindliche Kinderhaut vor schädlicher und langer Sonneneinstrahlung zu schützen.

Eine gute Polsterung und weiche Materialien der Rückentrage sind besonders wichtig, damit das Kind sich lange darin wohlfühlt. Sinnvoll ist auch eine weiche Kopf-/ Kinnstütze für den Fall, dass das Kind unterwegs ein Schläfchen hält.

Für den Komfort der Eltern sind breite und weich gepolsterte Gurte wichtig, damit die Träger nicht einschneiden und den Wanderspaß dämpfen.

Eine andere Alternative zum Tragetuch ist die Babytrage, oder auch Hüft- oder Bauchtrage genannt, eine Möglichkeit, das Kind am Körper zu tragen. Die Entscheidung, ob Tragetuch oder Babytrage, muss jeder für sich entscheiden und ausprobieren, was einem mehr liegt.
Manchen sagt die Babytrage mehr zu, weil sie diese nicht kompliziert um den Körper wickeln und knoten müssen, wie es beim Tragetuch der Fall ist. Sie wird wie ein Rucksack auf den Brustkörper geschnallt und schon ist das Baby geborgen und sicher untergebracht. Natürlich muss man hier zuerst die Gurtlängen einstellen. Will der Partner dieselbe Hüfttrage benutzen, muss man die Gurte dementsprechend öfter ausrichten.
Wie auch das Tragetuch darf die Bauchtrage gleich nach der Geburt eingesetzt werden.

Beim Kauf des geeigneten Modells ist einiges zu beachten, damit weder die Gesundheit der Mutter- oder auch der Vaters- noch die des Säuglings gefährdet werden.

Sehr wichtig ist, dass der Blick des Säuglings in einer Trage nie nach vorne gerichtet ist, sondern es immer mit dem Gesicht der Mutter oder dem Vater zugewandt ist.
Bis mindestens sechs Monaten wird empfohlen, Face-to-face zu tragen. Denn so lernt das Kind die Mimik der Eltern, was wichtig für die eigene Entwicklung ist.
Auch ist so eine Reizüberflutung ausgeschlossen und das Baby bleibt ausgeglichener und ruhiger, weil es dann nicht zu viele neue Reize verarbeiten muss- was sich oft in einem wahren “Schreikonzert” äußert.

Ein anderer wichtiger Punkt ist, dass das Baby seine natürliche Köperhaltung, die sogenannte M-Haltung, auch in der Babytrage beibehalten sollte: Wirbelsäule leicht gekrümmt, die Beinchen in Hockstellung bis etwa zum Nabel angezogen. So bilden Po und Beine ein großes M, die Hüfte wird nach vorne geschoben und eine Fehlstellung der Hüfte wird vermieden.

Das Köpfchen des Säuglings muss in jedem Fall fest gestützt werden und nicht locker baumeln dürfen.
Je nach Modell muss man einen extra Einsatz für Neugeborene dazukaufen.
Bei manchen Modellen ist dieser Einsatz in Form eines verlängerten Rückens bereits integriert.
Kann das Kind das das Köpfchen selber stabil halten, muss das Rückenteil nicht mehr so hoch geschlossen werden.

Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass die Babytrage aus schadstofffreien Materialien besteht und auch die Farbe speichelecht ist.

Für die Mutter ist es wichtig, dass die Träger und Gurte breit und gepolstert sind, damit sie nicht einschneiden. Auch sollten die Gurte einfach zu erreichen und zu schließen sein, denn es ist ja nicht immer jemand da, der eine Schnalle auf dem Rücken schließen kann. Zusätzlich ist es von Vorteil, wenn die Träger schnell und einfach verstellt werden können, wenn sich beide Elternteile abwechseln möchten.
Die Träger sollten nicht von den Schultern rutschen können, damit die Sicherheit des Säuglings gewährleistet bleibt.
Dazu gibt es entweder einen extra Gurt, der die beiden Träger zusammenhält, oder die Träger sind in X-Form gemacht und werden überkreuzt angezogen. Dies ist je nach Modell unterschiedlich.
Lesen Sie hier mehr
http://babytragen.liza-kinderwelt.de/

Eine Infoseite für Eltern mit Kind – Thema Babytrage. Produktvorschläge, Ratgeber für viele Fragen im täglichen Leben mit den Babytragen und Babytragetüchern.

Kontakt
Kuckling
Norbert Kuckling
Johann-Awater-Str. 7
46446 Emmerich
02822-977744
mail@leben-mit-zwillingen.de
http://babytragen.liza-kinderwelt.de

Quelle: pr-gateway.de

Der Balearen-Tag "Diada de les Illes Balears" bietet den Mallorcabesuchern ein umfangreiches Programm an

Fünf Tage lang kulinarische Kostproben, Folkloretänze und Kunsthandwerkermärkte besuchen.

Der Balearen-Tag "Diada de les Illes Balears" bietet den Mallorcabesuchern ein umfangreiches Programm an

Am 1. März jedes Jahr wird auf den Baleareninseln der Gedenktag ” Diada de les Illes Balears” gefeiert.
Ein vielfältiges Programm lockt die Besucher besonders in die Inselhauptstadt Palma.
Bereits am Freitag den 26.Februar werden in den Abendstunden verschiedene Stände aufgebaut, die zu Kostproben balearischer Gerichte einladen.
An den Folgetagen können verschiedene Kunsthandwerkermärkte besucht werden.
Der Hauptfesttag ist der 1. März, an dem bereits morgens der Umzug der Schwellköpfe stattfindet und tagsüber balearische und festlandspanische Gerichte angeboten werden. Am Abend werden Folkloretänze auf dem bekannten Paseo del Borne angeboten.
Da viele Strassen im Zentrum gesperrt sind empfiehlt es sich für die Besucher ihr Auto am Stadtrand zu parken und mit dem Bus ins Stadtzentrum zu fahren.
Unterkünfte mit freien Kapazitäten während der Festtage werden von der Ferienvermietungsagentur Top Villas Mallorca angeboten.
In den Wintermonaten liegen die Mietpreise für Feriendomizile auf Mallorca sehr niedrig, sodass der Urlauber weniger als die Hälfte für eine Übernachtung im Vergleich zu den Sommermonaten Juli und August bezahlt.
Ferienwohnungen direkt am Meer oder idyllische Fincas im Landesinneren werden in den Zeiten ausserhalb der Saison auch nur für wenige Tage angeboten ,während in den Sommermonaten Mai bis Oktober ein Mindestbuchungszeitraum von einer Woche eingehalten werden muss.
Eine vielfältige Angebotspalette bietet der Ferienspezialist Top Villas Mallorca für Mallorca an.
Kurzfristig können Ferienwohnungen und Häuser angemietet werden, sodass dem schlechten Wetter in Deutschland für ein verlängertes Wochenende entflohen werden kann.
Dies lohnt sich bei einer kurzen Flugzeit von ca. 2 Flugstunden ab Deutschland für viele Mallorcaliebhaber auch nur für ein paar Tage.

Vermittlungsagentur für private Ferienobjekte auf
Mallorca

Kontakt
Top Villas Mallorca
Janine Klein
c.mariners 1,1º
07400 Alcudia
0034 971 546227
jk@top-villas-mallorca.com
http://top-villas-mallorca.com

Quelle: pr-gateway.de

Top-Campingqualität an der Costa Brava

Gästezahlen aus Deutschland wachsen weiter / DCC-Europapreis 2016 in Platin für Las Dunas in Sant Pere Pescador

Top-Campingqualität an der Costa Brava

Als erster spanischer Campingplatz überhaupt ist jetzt Las Dunas in Sant Pere Pescador auf der Messe Reise + Camping Essen mit dem Europapreis in Platin des Deutschen Camping-Clubs (DCC) ausgezeichnet worden. Damit würdigt der DCC die überragende Qualität des von Frederic Sune geführten und von seinem Vater Josep und ihm seit 1968 aufgebauten Campingplatzes am langen Sandstrand der Bucht von Roses an der nördlichen Costa Brava. Las Dunas mit seinen 1.800 großzügigen Parzellen, rund 100 Mietbungalows und sehr umfangreichen Serviceeinrichtungen zählt seit langem zu den Favoriten der deutschen Camper in Katalonien, die etwa 45 Prozent der Gäste auf dem Platz ausmachen. 2015 hatten die Las Dunas-Betreiber ihre komplett neu gestaltete Badelandschaft für Kinder und Erwachsene mit 2.000 Quadratmetern Wasserfläche und fünf Rutschen eingeweiht, außerdem eine neue Bar-Terrasse, ein Spa mit 21 Plätzen und schnelles Internet in allen Bungalows.
Bereits auf der Stuttgarter CMT im Januar zeichnete der ADAC neben Las Dunas auch die Plätze Les Medes (Estartit), La Ballena Alegre, Anfora und Aquarius (Sant Pere Pescador), El Delfín Verde (Torroella de Montgrí), Laguna (Castello d’
Empuries), Cypsela Resort (Pals) und Mas San Josep (Santa Cristina d’ Aro) mit dem Preis “Best Camping 2016″ aus. Miquel Gotanegra, Präsident der Vereinigung Campings de Girona, zu der 75 meist im Vier- und Fünfsterne-Bereich angesiedelte Plätze mit einer Beherbergungskapazität von fast 120.000 Schlafmöglichkeiten gehören, sieht die Auszeichnungen als “erneuten Beweis für die hohe Urlaubsqualität unserer Region, die über eine Vielfalt verfügt, die andere Destinationen einfach nicht haben”.

Mehr und mehr erkennen dies Campingtouristen aus ganz Europa. Nach sieben schwierigen Jahren stiegen 2015 erstmals die Übernachtungszahlen auf breiter Front um drei Prozent. Der wichtige Quellmarkt Deutschland wächst schon seit drei Jahren wieder und legte auch 2015 mit vier Prozent mehr Gästen überdurchschnitlich zu. Jeder vierte Campingtourist an der Costa Brava kommt inzwischen (wieder) aus Alemania. Sie alle schätzen die hohe Qualität des Angebotes – allein in den beiden vergangenen Jahren haben die Platzbetreiber mehr als 28 Millionen Euro in die Anlagen investiert.

Mit ihrem stark intensivierten Promotionsprogramm, mit Messeauftritten von Stuttgart über Essen und Brüssel bis nach Utrecht, Medienarbeit, siebensprachiger Website und eigenem Blog ist es den Katalanen gelungen, den Negativtrend früherer Jahre wieder umzudrehen. Für die erfolgreiche Vermarktung der Region zwischen Mittelmeer und Pyrenäen gab”s 2015 eine ganze Reihe von Auszeichnungen in der Heimat, darunter den begehrten “Premio Gi Xiquet Sabater” vom Tourismus-Patronat der Provinz Girona. Seit Beginn des Jahres gibt es auch einen neuen Campingführer, der erstmals nach den wichtigsten Aktivitäten gegliedert ist, welche die einzelnen Plätze anbieten. 29 von ihnen widmen sich zum Beispiel als Schwerpunkt dem Urlaub mit der Familie, elf dem Wassersport, zehn dem Naturtourismus, neun dem Radfahren, fünf dem Kulturtourismus, je zwei den Themen Wein und Wellness, einer dem Thema Golf. Auch Glamping, die Kombination aus Glamour und Camping, ist an der Costa Brava schwer angesagt. Mit ihrem neuen Führer sehen sich die Betriebe von “Campings de Girona” einmal mehr als Avantgarde weit über Spanien hinaus.

Für die nächsten Monate am Beginn der Saison 2016 stehen schon jetzt eine Menge Highlights im Veranstaltungsprogramm, die sich mit erholsamem Campingurlaub kombinieren lassen. Am 23. April steigen überall in Katalonien die Feierlichkeiten zu Ehren des “Nationalpatrons” San Jordi. Einen Tag später beginnen in der Altstadt von Girona die Dreharbeiten für die nächste Staffel der US-amerikanischen Fantasy-Serie “Game of Thrones”. Campinggäste und Fans der Serie können dabei zwei Wochen lang rings um die Kathedrale, das einstige Judenviertel und die Arabischen Bäder den Schauspielern über die Schulter schauen. Im Mai beginnen die beiden neuen Tourismus-Programme “Vias Bravas” und “Vias Verdes”. Dabei geht es darum, den Badetourismus und Schwimmen im Meer mit interessanten Sportaktivitäten im Hinterland zu verbinden, zum Beispiel mit Triathlon, Mountainbiking in der Wildnis der Garrotxa und der Pyrenäen oder Fahrradtouren auf ehemaligen Bahnstrecken. – Weitere Informationen:
www.campingsingirona.com
www.viesbraves.com
www.viesverdes.cat

Camping-Vereinigung an der Costa Brava und im Hinterland in den Ausläufern der Pyrenäen

Firmenkontakt
Càmpings de Girona
Ferran Sellabona
Bonastruc de Porta 15
17001 Girona
972.215.534
gerencia@campingsingirona.com
http://www.campingsingirona.com

Pressekontakt
xenos-comm e.K.
Thomas Brandl
Häfnerhaslacher Straße 27
74343 Sachsenheim
07046 / 880850
thomas.brandl@xenos-comm.de
http://www.xenos-comm.de

Quelle: pr-gateway.de

Brustkrebs durch Paradontitis?

Brustkrebs durch Paradontitis?

Frauen, die nach den Wechseljahren an Paradontitis erkranken, wiesen ein deutlich erhöhtes Risiko auf, an Brustkrebs zu erkranken. Dies zeigt eine neue US Studie. Betroffen sind vorallem Frauen, die in der Vergangenheit geraucht haben. Das Team um Jo Freudenheim von der Universität Buffalo untersuchte insgesamt 73.737 Frauen jenseits der Menopause.

Dabei erkrankten 2.124 Frauen während einer Beobachtungszeit von 6,7 Jahren an einem Mammakarzinom. Dabei wiesen Frauen, die in den vergangenen 20 Jahren das Rauchen aufgegeben hatten, ein 36-mal höheres Brustkrebsrisiko auf. Um 32 Prozent erhöht war das Risiko bei Raucherinnen mit Paradontitis. Bei Frauen die hingegen noch nie geraucht haben, lag das Risiko bei lediglich 6 Prozent.

Die Mundflora von Rauchern und Nichtrauchern ist signifikant verschieden und Paradontitis führt dazu, dass immer wieder Bakterien in den Kreislauf gelangen können. Ob dies allerdings auch die Entwicklung eines Mammakarzinoms fördert, ist letztlich noch nicht vollständig geklärt. Deutliche Hinweise darauf bestehen allerdings.

Bildquelle: Urheber: Knut Wiarda – fotolia.com

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de

Quelle: pr-gateway.de

Starbesuch: Rosalie Thomass zu Gast in Bad Aibling, 11.3.2016

Filmpreisträgerin stellt “Grüße aus Fukushima” im Aibvision vor

Starbesuch: Rosalie Thomass zu Gast in Bad Aibling, 11.3.2016

Mit Grüße aus Fukushima hat das Team des Sensationserfolgs Kirschblüten – Hanami (2008) erstmals wieder zusammengefunden: Autorin und Regisseurin Doris Dörrie, die Produzenten Harry Kügler und Molly von Fürstenberg und der Verleiher Benjamin Herrmann.
Mit ihrem neuen Kinofilm ist es der Ausnahmeregisseurin und -autorin Doris Dörrie einmal
mehr gelungen, eine universell-poetische Geschichte vom Leben und Loslassen zu erzählen. Erstmals entstand einer ihrer Spielfilme komplett in Japan und komplett in eindrucksvollem Schwarzweiß. Die Hauptrollen in Grüße aus Fukushima haben Rosalie Thomass, die für ihre Rolle als Beste Darstellerin mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet wurde, und Kaori Momoi (Die Geisha) übernommen.
Die Geschichte zweier Frauen, die mit völlig verschiedenen Background und gefangen in der eigenen Vergangenheit gemeinsam lernen, sich von ihren persönlichen Erinnerungen zu befreien, gedreht am Ort einer Dreifach-Katastrophe mit Laiendarstellern und den Menschen, die dort auch heute noch leben. Auch für Kaori Momoi, die in Japan sehr berühmt ist, war von Anfang an klar, dass sie bei einem solch spannenden Filmprojekt dabei sein wollte. “Sie war wild entschlossen von der ersten Minute an”, erzählt Doris Dörrie zu diesem Besetzungsglück. Die weitere Besetzung besteht zum großen Teil aus Laiendarstellern, wie Moshe Cohen, einer der amerikanischen Begründer der NGO von “Clowns ohne Grenzen”, der seit vielen Jahren um die Welt reist von einem Katastrophengebiet zum anderen. Diese NGO hat es sich zum Ziel gesetzt, durch Clown-Auftritte und Clown-Workshops einen Moment der Leichtigkeit in Regionen der Welt zu bringen, in denen das Leben gerade sehr schwer ist.
Regie: Doris Dörrie, mit Rosalie Thomass, Kaori Momoi, Aya Irizuki, FSK 12, 108 Min.
Im Verleih von Majestic
Publikumsgespräch um 19:30 Uhr vor der 20 Uhr Vorstellung im Aibvision.

Bildquelle: Szenenbild: Majestic

Das Aibvision Filmtheater hebt sich von den oft etwas tristen Massen-Multiplexen bezüglich des Einrichtungsstiles, der Gemütlichkeit oder durch den generellen Verzicht auf Produktwerbung ab.
Pressekontakt: soulkino, Andrea Hailer

Firmenkontakt
Aibvision Filmtheater
Robert Siersch
Bahnhofstraße 15
83043 Bad Aibling
080613 76 36
info@kino-aibling.de
http://www.Aibvision.de

Pressekontakt
soulkino
Andrea Hailer
Kufsteiner 52
83075 Bad Feilnbach
08061937939
08061937942
marketing@soulkino.de
http://www.soulkino.de

Quelle: pr-gateway.de

Starbesuch: Rosalie Thomass zu Gast im Park-Kino Bad Reichenhall, 11.3.2016

Filmpreisträgerin stellt “Grüße aus Fukushima” vor

Starbesuch: Rosalie Thomass zu Gast im Park-Kino Bad Reichenhall, 11.3.2016

Mit Grüße aus Fukushima hat das Team des Sensationserfolgs Kirschblüten – Hanami (2008) erstmals wieder zusammengefunden: Autorin und Regisseurin Doris Dörrie, die Produzenten Harry Kügler und Molly von Fürstenberg und der Verleiher Benjamin Herrmann.
Mit ihrem neuen Kinofilm ist es der Ausnahmeregisseurin und -autorin Doris Dörrie einmal
mehr gelungen, eine universell-poetische Geschichte vom Leben und Loslassen zu erzählen. Erstmals entstand einer ihrer Spielfilme komplett in Japan und komplett in eindrucksvollem Schwarzweiß. Die Hauptrollen in Grüße aus Fukushima haben Rosalie Thomass, die für ihre Rolle als Beste Darstellerin mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet wurde, und Kaori Momoi (Die Geisha) übernommen.
Die Geschichte zweier Frauen, die mit völlig verschiedenen Background und gefangen in der eigenen Vergangenheit gemeinsam lernen, sich von ihren persönlichen Erinnerungen zu befreien, gedreht am Ort einer Dreifach-Katastrophe mit Laiendarstellern und den Menschen, die dort auch heute noch leben. Auch für Kaori Momoi, die in Japan sehr berühmt ist, war von Anfang an klar, dass sie bei einem solch spannenden Filmprojekt dabei sein wollte. “Sie war wild entschlossen von der ersten Minute an”, erzählt Doris Dörrie zu diesem Besetzungsglück. Die weitere Besetzung besteht zum großen Teil aus Laiendarstellern, wie Moshe Cohen, einer der amerikanischen Begründer der NGO von “Clowns ohne Grenzen”, der seit vielen Jahren um die Welt reist von einem Katastrophengebiet zum anderen. Diese NGO hat es sich zum Ziel gesetzt, durch Clown-Auftritte und Clown-Workshops einen Moment der Leichtigkeit in Regionen der Welt zu bringen, in denen das Leben gerade sehr schwer ist.
Regie: Doris Dörrie, mit Rosalie Thomass, Kaori Momoi, Aya Irizuki, FSK 12, 108 Min.
Im Verleih von Majestic
Publikumsgespräch nach der 20 Uhr Vorstellung.

Preisgekrönte Bad Reichenhaller Kinotradition seit 1951!

Firmenkontakt
Park-Kino Bad Reichenhall
Josef Loibl
Salzburger Straße 2
83435 Bad Reichenhall
086512715
info@park-kino.de
http://www.park-kino.de

Pressekontakt
soulkino
Andrea Hailer
Kufsteiner 52
83075 Bad Feilnbach
08061937939
08061937942
marketing@soulkino.de
http://www.soulkino.de

Quelle: pr-gateway.de

Unilever Food Solutions: Klassiker neu interpretieren

Unilever Food Solutions: Klassiker neu interpretieren

Seit mehr als 2.000 Jahren erfreut sich Spargel größter Beliebtheit, ist das edle Gemüse doch nicht nur besonders lecker, sondern auch gesund. Spargel immer wieder neu zu interpretieren, ist die anspruchsvolle Aufgabe des Kochs. Dabei ist Spargel schon seit Langem nicht mehr ausschließlich in der Individualgastronomie ein großes Thema, sondern auch für Banketts und Caterings interessant. Denn Gerichte mit dem beliebten Gemüse sind für Gastronomen ein lukratives Geschäft. Mit der Lukull Sauce Hollandaise unterstützt Unilever Food Solutions Küchenprofis seit 30 Jahren in der Spargel-Saison.

Die Lukull Sauce Hollandaise ist zum sofortigen Einsatz geeignet, dabei erwärmbar und kochstabil. “Im Ofen oder unter dem Salamander können die Kollegen ihre Gerichte mit der Lukull Sauce Hollandaise zum idealen Bräunungsgrad gratinieren”, sagt Rene-Noel Schiemer aus der Culinary Fachberatung bei Unilever Food Solutions. “Je nach Geschmack lässt sich das Produkt mit Zitronensaft, Kräutern oder Fruchtpürees individuell abwandeln.”

Der Klassiker der Spargel-Gerichte mit Sauce Hollandaise und Schinken findet sich zur Saison auf fast jeder Karte. Inspiration für ausgefallenere Varianten kommen von der Culinary Fachberatung: “Spargel als Tapas gereicht, auf dem Burger oder zusammen mit Burgunderschinken und Rucola in der Pita sind tolle Möglichkeiten, sowohl Stammgäste als auch neue Gäste auf sein Angebot aufmerksam zu machen”, so Schiemer.

Rezeptbeispiele rund um den Spargel und die Sauce Hollandaise sowie allerlei Wissenswertes hat Unilever Food Solutions in einem Magazin und auf der Website www.dasgrossestechen.de zusammengetragen. Zusätzlich sorgen auf der Microsite multimediale Games und Gewinnspiele für Abwechslung.

Weitere Informationen unter www.unileverfoodsolutions.de, beim Unilever Food Solutions Serviceteam unter 08 00 / 8 32 46 36 (gebührenfrei), per Mail an serviceteam@unileverfoodsolutions.de oder direkt beim nächsten Außendienstmitarbeiter vor Ort.

Unilever Food Solutions, der Foodservice Bereich von Unilever, ist eines der weltweit führenden Foodservice Unternehmen. Das Unternehmen bietet kundenorientierte Lösungen für die Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. In Deutschland ist der Foodservice-Bereich ein wichtiges Standbein von Unilever.

Von Köchen inspiriert!

Unilever Foodsolutions steht für Know-How und Verständnis der Kochprozesse. Das Wissen und Können, Leckeres und Schmackhaftes zuzubereiten zeichnet unsere Mitarbeiter aus. Kundenvertrauen gewinnen und Respekt zollen sind wichtige Grundsätze unseres Unternehmens. Das Unternehmen versteht sich als Anbieter von pragmatischen Lösungen, die von Köchen inspiriert sind!

Unilever Foodsolutions hat im Convenience- und Außer-Haus-Markt eine herausragende Position in den Segmenten Saucen, Bouillons und Suppen. Weitere wichtige Produktgruppen des Sortiments sind Würzmittel, Salatkomponenten, Nahrungsfette und -öle, Beilagen sowie Desserts und Tiefkühlkost. Starke Marken wie Knorr, Lukull, Pfanni, Brunch, Bertolli, Carte D\\\\\\\\\\\\\\\’Or und Mondamin stehen für höchste Qualität und umfassenden Service.

Das Unternehmen verfügt über die größte Außendienst-Organisation im deutschen Foodservice-Markt. Etwa 235 Mitarbeiter beraten die Kunden vor Ort und unterstützen diese bei ihren Verkaufsaktivitäten und Aktionen. Die Culinary Fachberatung steht ihnen dabei zur Seite: Spitzenköche, die die Kunden bei der Produktwahl, Anwendung und Zubereitung von Speisen fachgerecht beraten. Sie denken täglich darüber nach, wie sie Produkte verbessern und Arbeitsabläufe vereinfachen können. Die Culinary Fachberatung arbeitet eng, kompetent und professionell mit den Küchenchefs aller Sparten der Branche und ihren Berufsverbänden zusammen.

Darüber hinaus findet der Kundendialog über eine kostenlose Kundenhotline und das Telebusiness-Team statt. Auch unsere Newsletter mit Informationen zu neuen Produkten bieten hervorragende Kommunikationsmöglichkeiten.

Firmenkontakt
Unilever Food Solutions
Alexandra Ferrari
Knorrstrasse 1
74074 Heilbronn
07131/501-0
unileverfoodsolutions@highfood.de
http://www.unileverfoodsolutions.de

Pressekontakt
High Food Public Relations
Carina Jürgens
Neue Gröningerstrasse 10
20457 Hamburg
040/3037399-0
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de/kontakt-und-impressum/

Quelle: pr-gateway.de