Ultrakompakte Kreditkartenschutzhülle – perfekt auch für unterwegs

Du bist viel unterwegs und deine Kreditkarte ist im Dauereinsatz? Klar, dass dann die Karte vor Kratzern und Knicken geschützt sein muss. Und zwar in einer Schutzhülle, die kompakt und robust ist und am besten noch schick aussieht. Ja, diese Kreditka

Ultrakompakte Kreditkartenschutzhülle - perfekt auch für unterwegs

Der CardTresor von EC-Kartenhülle ist die innovative Lösung für Kreditkarten, Personalausweis und alle anderen gängigen Bankkarten. Die Kartenschutzhülle aus beschichtetem Edelstahl kommt im ultrakompakten und praktischen Maß, passend für jeden Geldbeutel und jede Tasche. Der CardTresor mit zertifiziertem RFID-Ausleseschutz ist dank deutschem Ingenieurs-Know-How nur minimal größer als die Karte selbst. Daher passt die Hülle auch in kleine Geldbeutel, ohne viel Platz einzunehmen. Zudem lässt sich die Kreditkarte durch die praktische, diagonal konstruierte Einschub- und Entnahmeöffnung super leicht und einfach in die Kartenschutzhülle einführen und problemlos und schnell wieder herausholen – ohne lästiges Drehen und Wenden. Dank dem praktischen Maß der Schutzhülle kann sie auch auf Reisen in der Tasche oder im Geldbeutel problemlos verstaut werden. Die Kreditkartenhülle “made in Germany” schützt die Karte und den Magnetstreifen zudem vor typischen mechanischen Beschädigungen wie Kratzern oder Knicken und ist bei ec-kartenhuelle.de online unter http://www.ec-kartenhuelle.de/kartenschutzhuellen/20/cardtresor-kartenhuelle-casual-edelstahl-schwarz?c=5 erhältlich.
Außerdem ist die Kreditkarte durch den RFID-Ausleseschutz perfekt vor einem Datenklau geschützt. So können Sie sich sicher sein, dass die Karte und Daten perfekt geschützt sind und Hakern keine Möglichkeit geben, die Daten auszulesen. Die Kartenhülle aus unmagnetischem Edelstahl gibt es im coolen, gleichzeitig aber auch schicken schwarz-matt und passt deshalb auch optisch nahezu zu jeder Geldbörse. Schlicht, elegant und und vor allem funktional in Form und Größe. EC-Kartenhülle ist immer auf der Suche nach der idealen Lösung für Produkt und Mensch. Mit der innovativen Kartenschutzhülle für Kreditkarten ist es gelungen, eine Hülle zu entwickeln, die schützt, stilsicher ist und dank der perfekten Form in nahezu jede Geldbörse passt.
Egal ob im Geldbeutel oder der Handtasche, der CardTresor Casual von EC-Kartenhülle ist die ideale Kartenschutzhülle für alle gängigen Karten. Überzeugend in Funktionalität und Design auf voller Linie.

Bernd & Markus Karst Innovationen bietet hochwertige Produkte aus Edelstahl im Bereich Geldkarte und Visitenkarte. Die EC-Kartenhülle aus Edelstahl ist das Top-Produkt und europaweit tausendfach im Einsatz. Firmen- wie Privatkunden können den Kartenschutz aus Edelstahl und weitere Innovationen direkt beim Hersteller unter www.ec-kartenhuelle.de bestellen. Für Firmenkunden sind exklusive Lasergravuren auch schon bei kleinen Stückzahlen möglich. Die Produktion ist komplett “Made in Germany”, top Service und schneller Versand inklusive.

Firmenkontakt
BMK Innovationen
Bernd Karst
Untere Weinbergstraße 2
75239 Eisingen
07232 / 809152
info@ec-kartenhuelle.de
http://www.ec-kartenhuelle.de

Pressekontakt
rot grün blau
Jörg Rieger
Bleichstraße 68
75173 Pforzheim
072311332480
presse@rot-gruen-blau.com
http://www.rot-gruen-blau.com

Quelle: pr-gateway.de

Somikon HD-Action-Cam DV-1212 mit 720p-Auflösung, Unterwasser-Gehäuse, IP68

Alle Abenteuer in HD-Videos und Bildern mit bis zu 12 Megapixeln

Somikon HD-Action-Cam DV-1212 mit 720p-Auflösung, Unterwasser-Gehäuse, IP68

Abenteuer in Bild und Ton festhalten: Scharfe HD-Videos von der Motorrad-Tour, Achterbahn-Fahrt & Co. drehen oder Fotos mit bis zu 12 Megapixeln aufnehmen.

Flexibler microSD-Speicher: Mit der HD-Action-Cam von Somikon bis zu 3,5 Stunden Video auf einer 32-GB-Speicherkarte aufnehmen. Ist der Speicher voll, einfach die Karte wechseln und weiter filmen.

Überall dabei dank umfangreichem Montagezubehör für Lenker, Helm, Gürtel u.v.m. Mit dem staub- und wasserdichten Schutzgehäuse sogar auf Tauchgang mit dabei: bis zu 30 Meter tief!

– Action-Cam für Videos in HD-Auflösung und hochauflösende Fotos
– Superweiter 140° Bildwinkel
– Farb-LCD: 5,1 cm (2″) Diagonale
– Eingebautes Mikrofon und Lautsprecher für die Wiedergabe
– Einfache Bedienung über 4 Tasten
– Wasserdicht bis 30 m (mit Unterwasser-Gehäuse) und staubdicht
– Kompatibel zu allen GoPro-Gehäusen sowie zur Video-Bearbeitungs-Software GoPro Studio
– Unterstützte Video-Auflösungen: 1920 x 1080 Pixel (Full HD, interpoliert) bei 15 Bildern/Sek., 1280 x 720 Pixel (HD / 720p) bei 30 B./Sek., 640 x 480 Pixel (VGA) bei 30 B./Sek.
– Loop-Aufnahme: Videolänge 5, 10 oder 15 Minuten
– Unterstützte Foto-Auflösungen: 12 / 10 / 8 / 5 / 3 / 2 / 1,3 MP in je 3 Qualitätsstufen
– Selbstauslöser: 2 oder 10 Sek., 3 Bilder in Folge
– Manuelle Belichtung: -2 bis 2 EV
– Speichermedium: microSD(HC)-Karte bis 32 GB für bis zu 3,5 Stunden Aufnahme (bitte dazu bestellen)
– Anschlüsse: microSD-Karten-Slot, Micro-USB
– Datenausgabe: Micro-USB 2.0
– Verwendung als Webcam möglich, Systemanforderungen: Windows XP/Vista/7/8/8.1/10, OS X
– Stromversorgung: auswechselbarer Li-Ion-Akku (3,7 V, 900 mAh), lädt über Micro-USB (USB-Netzteil bitte dazu bestellen)
– Masse: 61 x 42 x 30 mm, Gewicht: 54 g
– Action-Cam inklusive Akku, Schutzgehäuse, umfangreichem Montagezubehör, USB-Ladekabel und deutscher Anleitung
– Material besteht aus Kunststoff.
– Batterie-/Akkuspannung: 4 Volt

Preis: CHF 45.95 statt empfohlenem Herstellerpreis von CHF 99.95
Bestell-Nr. NX4277

Zur HD-Action-Cam

Die PEARL Schweiz GmbH wurde 1996 als eigenständiges Unternehmen der PEARL-Gruppe gegründet um speziell auf den Schweizer Markt einzugehen. Das Produktsortiment umfasst vor allem Computer- und Druckerzubehör, Unterhaltungselektronik, Navigationsgeräte, Tablet-PCs, Smartphones und Software sowie zahlreiche Artikel für Haushalt, Wellness, Lifestyle, Sport, Freizeit und Fun. Der Onlineshop www.pearl.ch zählt inzwischen über 15 000 Produkte und ist zusammen mit dem grossen 300-seitigen Katalog, der sechsmal im Jahr erscheint, der Hauptabsatzkanal.
PEARL Schweiz hat bereits über 250 000 zufriedene Stammkunden in der ganzen Schweiz, darunter zahlreiche Firmen, Versicherungen, Schulen und Behörden. In den Factory Outlets in Basel/BS, Egerkingen/SO, Pratteln/BL und Spreitenbach/AG können die Artikel auch direkt erworben werden. Weitere Eröffnungen von Factory Outlets in der ganzen Schweiz sind in Planung.

Kontakt
PEARL Schweiz GmbH
Vanessa Brunner
Grüssenhölzliweg 5
4133 Pratteln
+41 61 826 20 20
info@pearl.ch
http://www.pearl.ch

Quelle: pr-gateway.de

Weltpremiere auf der gamescom: AOC stellt mit seinem ersten VR-Headset ein wahrhaft immersives Display vor

Weltpremiere auf der gamescom: AOC stellt mit seinem ersten VR-Headset ein wahrhaft immersives Display vor

Amsterdam, Niederlande – 23. August 2016 – AOC, eine der weltweit führenden Marken im Display-Markt, präsentierte auf der gamescom, die vom 18. – 21. August in Köln stattfand, sein erstes Virtual-Reality-Head-Mounted-Display (HMD) vor.

Virtual Reality wurde schon oft zum “nächsten großen Ding” erklärt und ist dann kurze Zeit nachdem der Hype seinen Höhepunkt erreicht hatte, kläglich gescheitert. Im Jahr 2016 deuten allerdings alle Zeichen darauf hin, dass diesmal die Entwicklung von Virtual-Reality-Hardware und die ihr zugrundeliegenden Technologien so weit fortgeschritten sind, dass sie sich langfristig etablieren wird. Goldman Sachs hat in einer im Januar 2016 veröffentlichten Studie sogar prognostiziert, dass VR “das Potenzial hat, eine Multi-Milliarden-Industrie hervorzubringen und möglicherweise ebenso umwälzende Wirkungen haben wird wie die Einführung des PCs”1. Die Anwendungsbereiche sind so vielfältig wie die von PCs und Smartphones: neben dem Naheliegenden wie Gaming (und auch Militär) wären das beispielsweise Video-Entertainment, Live-Events, Bildung, Gesundheitsfürsorge, Maschinenbau und sogar Einzelhandel und Immobilien. Sie wollen sich einen Eindruck von Ihrem neuen Zuhause, das Hunderte oder gar tausende Kilometer entfernt liegt, direkt von Ihrer aktuellen Wohnung aus verschaffen? Setzen Sie sich einfach ein VR-Headset auf und schauen Sie sich um … Die Liste möglicher Anwendungen wird mit der fortschreitender Entwicklung der Technik immer länger werden.

Für AOC ist der Eintritt in den HMD-Markt ein ganz natürlicher Schritt, sagt Stefan Sommer, Director Marketing & Business Management EMEA: “Als Tochterunternehmen des weltgrößten Displayherstellers sind wir von AOC bei Entwicklungen im Display-Sektor schon immer ganz vorn gewesen. Ich bin mir sicher, dass unser neues VR-Headset erst der Anfang einer faszinierenden Entwicklung ist und dass sich Kunden von AOC schon in naher Zukunft auf weitere und sogar noch spannendere Produkte freuen können.”

Der Prototyp des neuen AOC VR-Headsets ist auf der gamescom exklusiv in der Game Industry Business Lounge in Halle 2.2, Stand A-040, zu sehen.

1 The Goldman Sachs Group, Inc: Virtual & Augmented Reality: Understanding the Race for the Next Computing Platform

Über AOC
AOC setzt als eine der Top-Monitormarken weltweit mit kreativen Monitor-Konzepten immer wieder signifikante Impulse im Display-Markt. Hohe Qualität, erstklassiger Service, attraktives Design sowie umweltfreundliche und innovative Produkte zu einem fairen Preis sind die Gründe, weshalb immer mehr Verbraucher und Vertriebspartner auf AOC setzen. Die besonders breite Produktpalette an Computer-Displays wurde bereits vielfach ausgezeichnet und konnte im Jahr 2013 über 200 Awards und herausragende Testergebnisse in Europa erzielen. AOC ist ein Tochterunternehmen von TPV Technology Limited, dem weltweit größten Display-Hersteller. Die Firmenzentrale in Amsterdam bedient Märkte in Westeuropa, dem Nahen Osten und Afrika. Eine Niederlassung in Prag ist für Osteuropa und die GUS zuständig. AOC arbeitet mit Hilfe eines Netzwerkes lokaler Verkaufsteams mit allen großen IT-Distributoren und Resellern zusammen.

www.aoc-europe.com

Firmenkontakt
AOC International (Europe) B.V.
Ivilina Boneva
Prins Bernhardplein, 6th floor 200
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Ivilina.Boneva@tpv-tech.com
http://www.aoc-europe.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstraße 19
1097 Berlin
+49 30 789076 – 0
aoc@united.de
http://www.united.de

Quelle: pr-gateway.de

Brocade Analytics Monitoring Plattform ermöglicht nie dagewesenen Einblick in Storage-Netzwerke

Optimierte Leistung durch End-to-End-Visibilität in der gesamten Applikationsumgebung

Brocade Analytics Monitoring Plattform ermöglicht nie dagewesenen Einblick in Storage-Netzwerke

SAN JOSE, Kalifornien -23. August 2016-Brocade (NASDAQ: BRCD) kündigt heute neue Funktionen der Brocade® Analytics Monitoring Plattform an, die Unternehmen durchgängige Transparenz und einen besseren Einblick in die Performance ihrer Applikationen ermöglichen. Dadurch können Anwender die Latenz ihrer Speichernetzwerke um bis zu 70 Prozent senken. Auch leistungsbezogene Probleme können um bis zu 70 Prozent reduziert werden, indem Veränderungen im Leistungsverhalten schnell identifiziert und Problemursachen präzise lokalisiert werden können, noch bevor die Nutzer real betroffen sind.

Unternehmen, die die digitale Transformation durchlaufen, setzen Virtualisierung, Cloud-Technologien und Automation ein, um Applikationen schneller als je zuvor bereitstellen zu können. Allerdings wird das Rechenzentrum auf Grund der wachsenden Leistungserwartung der Endnutzer immer komplexer. Leider mangelt es vielen Unternehmen an den nötigen Tools und der Übersicht, um sich in dieser Komplexität zurechtzufinden und festzustellen, welche Geräte für leistungsbezogene Probleme verantwortlich sind.

Laut Gartner haben “die Größe von Datenblocks, Read/Write-Ratio, Kompressions- und Deduplikations-Ratios sowie die Virtual Machine (VM) Density auf einem Server starken Einfluss auf die Gesamtleistung von Speichergeräten. Diese Parameter unterscheiden sich von Applikation zu Applikation. Architekten müssen diese Parameter evaluieren und genau aufeinander abstimmen, um die Leistung zu optimieren und die Service Level Agreements (SLAs) zu erfüllen. Diese Maßnahmen müssen zudem durchgehend auf Konfigurationsveränderungen überprüft werden. Die Investition in Storage Monitoring Tools, die helfen, diese Metriken in der gesamten Applikationsumgebung zu aggregieren, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.”

“Durch die Brocade Analytics Monitoring Plattform ist es nicht länger notwendig, mehrere Lösungen auf verschiedenen Endgeräten zu implementieren. Die Plattform ermöglicht einen genauen Einblick in die Server-, Storage- und Netzwerk-Performance”, sagt Jack Rondoni, Vice President of Storage Networking bei Brocade. “Mit der Brocade Analytics Monitoring Plattform haben Unternehmen vollständige Übersicht über ihre Infrastruktur, wodurch sie die Ursachen von Leistungsabfällen identifizieren und entsprechend darauf reagieren können, um ihre Applikations-SLAs zu erfüllen.”

Neue Monitoring-Funktionen der Brocade Analytics Plattform
Die Brocade Analytics Monitoring Plattform ist eine speziell angefertigte SAN-Anwendung, die die I/O-Performance auf Applikations- und Device-Ebene misst und das Traffic-Verhalten in Brocade Gen 6- und Gen 5-Fibre-Channel-Netzwerken analysiert. Die Lösung versorgt Administratoren mit dedizierten Informationen, durch die sie die Applikationsleistung verbessern können. Durch die Verwendung der Brocade Fabric Vision™ Technologie ist die Brocade Analytics Monitoring Plattform nicht-invasiv und unterbrechungsfrei zu implementieren und bietet End-to-End-Performance-Daten, um den Zeitaufwand für Störungsbehebungen erheblich zu senken.

Die neuen Funktionen der Brocade Analytics Monitoring Plattform umfassen:
-Größere Flexibilität von Monitoring und Alerting mit Flow Collections. Diese Funktion ermöglicht Nutzern, Monitoring-Levels für Geräte und Applikationen oder andere eindeutig definierte Gruppen von Datenflüssen individuell anzupassen. Die Fähigkeit, logische Gruppen von hochgranularen Flow-Informationen zu erstellen, vereinfacht die Fehlerbehebung, beschleunigt Planungsprozesse und bietet einfache aber dennoch flexible Monitoring-Optionen für Nutzer.
-Verbesserte User-Workflows im Brocade Network Advisor für die Analytics Monitoring Plattform ermöglichen Anwendern, Problemverhalten umgehend zu identifizieren und schnell eine Ursachenanalyse durchzuführen. Ein neuer Investigationsmodus bietet einen intuitiven Einblick in alle Details, die für das Verständnis von komplexem Verhalten und korrelierenden Ereignissen notwendig sind.
-Eine Flow-Filtering-Funktion ermöglicht Nutzern, kritische Informationen selbst in hochkomplexen und virtuellen Umgebungen mit tausenden Geräten und Flows zu ermitteln.
-Individualisierbare Reporting-Funktionen setzen Metriken und Events in Beziehung, fassen Trends für die Verhaltensanalyse zusammen und dokumentieren die Einhaltung von Performance-SLAs.
-Eine neue Datenbankarchitektur in Brocade Network Advisor ermöglicht eine hochdynamische Nutzererfahrung und verbesserte Skalierbarkeit für große Umgebungen.
-Eine neue, nutzerfreundliche Dashboard-Oberfläche und modernes Hardwaredesign.

“Seit wir die Brocade Analytics Monitoring Plattform verwenden, haben wir eine bessere Einsicht in unsere gesamte SAN-Umgebung”, erklärt Jean Luc Aslan, Data Center Architect bei Swisscom. “Dadurch sind wir in der Lage, Probleme besser zu beheben. Die Zeit, die wir für die Fehlerbehebung benötigen, hat sich dadurch von Wochen auf Tage verkürzt.”

Unternehmen, die die Brocade Analytics Monitoring Plattform in Brocade Gen 6 oder Gen 5 Fibre Channel SANs nutzen, sind darüber hinaus in der Lage, VM Insight einzusetzen, um einen einzigartigen, durchgängigen Einblick in die Applikationsleistung einzelner VMs zu erhalten. Brocade plant, VM Insight 2017 als Teil der Fabric Vision Technologie zu veröffentlichen. VM Insight wird es Nutzern ermöglichen, ihre VM-Leistung und die Verfügbarkeit in virtualisierten Rechenzentren zu verbessern. Dabei verwendet VM Insight standardbasiertes VM-Tagging für das Monitoring von VM-Level Applikationsleistungsverhalten. Storage-Administratoren können mit diesen Informationen einen Grundwert für die Applikationsleistung festlegen und Anomalien identifizieren, um die Infrastruktur genau einzustellen und Service-Level-Vorgaben zu erfüllen.

“Die Grenzen zwischen operativen und Business-Applikationen verschwimmen immer mehr. Deshalb ist es wichtig, in der Lage zu sein, Tools einzuführen, die es IT-Unternehmen ermöglichen, tiefgreifende Informationen über jeden Aspekt ihres Rechenzentrums zu erhalten”, sagt Lee Caswell, Vice President, Storage & Availability bei VMware. “Wir freuen uns, dass unser Partnernetzwerk Lösungen bietet, um Kunden darin zu unterstützen. Gemeinsam mit Brocade”s VM Insight erhalten gemeinsame Kunden einen End-to-End-Einblick in die Applikationsleistung einzelner VMs. Das ist eine ideale Ergänzung zu VMware”s Visibilität auf Server- und Storage-Ebene.”

Verfügbarkeit
Die neuen Funktionen der Brocade Analytics Monitoring Plattform werden erstmals präsentiert auf der VMworld 2016 am Brocade Stand #935. Die allgemeine Verfügbarkeit ist für das vierte Quartal 2016 geplant. Auch VM Insight wird auf der VMworld 2016 präsentiert.

Zusätzliche Informationen
-Blog: Enterprises Pursuit of Gold Without Data Insight
-Video: See Through the Complexity with Brocade Analytics Monitoring Platform
Brocade Analytics Monitoring Platform Datenblatt

Brocade (NASDAQ: BRCD) Netzwerklösungen unterstützen weltweit führende Unternehmen bei der Weiterentwicklung Ihrer Netzwerke zu innovativen Business-Plattformen. Mit Lösungen für öffentliche und private Rechenzentren bis hin zur Netzwerk-Edge, führt Brocade die Industrie mit dem Übergang in eine New IP-Netzwerkinfrastruktur, die für heutige, digitale Geschäftsprozesse notwendig ist. (www.brocade.de)
Mehr Informationen zu Brocade finden Sie auf dem Brocade Deutschland Blog sowie täglich auf Twitter sowie speziell zum Thema SDN, NFV und Open Networking auch unter http://www.software-defined-network.com

© 2016 Brocade Communications Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Brocade, Brocade Assurance, das B-Wing-Symbol, ClearLink, DCX, Fabric OS, HyperEdge, ICX, MLX, MyBrocade, OpenScript, VCS, VDX, Vplane und Vyatta sind eingetragene Markenzeichen und Fabric Vision ist ein Markenzeichen von Brocade Communications Systems, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Andere hierin erwähnte Marken, Produkte oder Servicenamen sind oder können Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer sein.

Firmenkontakt
Brocade Communications GmbH
Abigail Watts
London Road .
RG12 2XH Bracknell
+44 0208 432 5174
awatts@Brocade.com
http://www.brocade.de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 / 99 38 87 30
+49 (0)89 / 930 24 45
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Das beste im Urlaub mit der neuen Homepage von Mallorca Fincavermietung

Das beste im Urlaub mit der neuen Homepage von Mallorca Fincavermietung

Ab sofort können die Urlauber auf der neuen Homepage von Mallorca Fincavermietung Ihren Urlaub buchen. Die neue Seite wurde für das Handy und Tablet sowie allen neuen Bildschirmgrößen angepasst und ist somit Top aktuell. Die neue Webseite www.mallorca-fincavermietung.com bietet die schönsten Ferienimmobilien auf der Insel Mallorca im Mittelmeer. Die Seite ist im modernen Design mit allen wichtigen Funktionen für Ihre Suche nach einer entsprechenden Ferienimmobilie. Sofort ist durch Icons ersichtlich, wie viele Personen, Schlafzimmer und Badezimmer vorhanden sind und Ausstattungen wie Pool, Internet und Klimaanlage und vieles mehr sind schnell ersichtlich. Auch die vielen Fotos und die Beschreibung ist übersichtlich für jeden Gast. Wer möchte, kann sich ab sofort auch den Preis für die gewünschte Woche direkt ausrechnen auf der Homepage.

Wer seinen Urlaub auf Mallorca jetzt buchen möchte, kann dies wie gewohnt auf der Seite aussuchen. Ob man eine Finca mieten möchte oder ein Ferienhaus direkt am Strand, dies ist alles natürlich wie gewohnt möglich. Auch die Auswahl an Fincahotels und Landhotels ist auf der Homepage geblieben und alles wird ständig erweitert und erneuert, damit der Urlauber seine passende Unterkunft auf Mallorca finden kann. Ob Sie mit der Familie oder mit Ihren Freunden verreisen möchten, alles ist auf der Homepage zu finden. Eine Ferienimmobilie für 2 Personen bis zu 24 Personen, alles ist möglich. Auf dem Internetportal www.mallorca-fincavermietung.com/mallorca-fincas/ findet der Urlauber eine große Auswahl von Feriendomizilen auf Mallorca. Eine Finca mit viel Ruhe auf dem Land oder mal ein gemütliches Dorfhaus mit der Möglichkeit auch zu Fuß die schönen Dörfer Mallorcas zu erkunden. Ein Ferienhaus in Strandnähe oder eine moderne Villa in erster Meereslinie. Man kann bei Mallorca Fincavermietung eine große Auswahl an Ferienimmobilien finden.

Die unterschiedlichen Ferienobjekte sind auf ganz Mallorca verteilt. In nahezu jeder Region auf Mallorca kann man seine passende Ferienunterkunft finden und buchen. Im Gebirge oder der Inselmitte sowie an allen Küsten. Ob Nord oder Süd, West oder Ost auf Mallorca kann man in allen Regionen seinen Urlaub verbringen. Welche der Regionen die für den Gast die passende ist, entscheidet der Gast für sich selbst. Das ist was Mallorca so einzigartig macht. Mallorca bietet viele Gesichter und ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel eine wunderschöne Insel. Die Homepage www.mallorca-fincavermietung.com bietet dem Feriengast bis zu 1000 Fincas und Ferienhäuser, sowie Landhotels auf der gesamten Insel. Mallorca ist nicht nur Party Insel, nein Mallorca ist eine vielfältige Insel mit viel Ruhe und einzigartigen Küsten mit traumhaften Stränden und kristallklarem Wasser, einer imposanten Steilküste im Tramuntana Gebirge und einer romantischen und typischen Inselmitte mit vielen kleinen Dörfern, wo noch das Mallorca zu finden ist. Mallorca ist einfach die schönste Insel der Welt und Mallorca Fincavermietung – Das Beste im Urlaub.

Das Team von Mallorca Fincavermietung bietet Ihnen ein exklusives Angebot von über 900 Ferien Unterkünften wie Fincas, Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Landhotels und Fincahotels in allen Preisklassen auf Mallorca und Menorca an. Die ausführlichen Beschreibungen mit vielen Fotos machen das Aussuchen leicht. Sie können Ihren Individual Urlaub buchen und wählen zwischen Ferienhäuser mit privaten Pool, einer ruhigen preiswerten Finca, einer Ferienwohnung am Strand oder einem Landhotel mit Flair für Ihren erholsamen Urlaub auf der Insel. Selbstverständlich können Sie auch eine Luxus Villa mit Meerblick mieten oder ein gemütliches Fincahotel. Die große Auswahl von der schönen, typischen und günstigen Finca bis zum modernen exklusiven Luxus Ferienhaus mit privatem Pool machen einfach Spaß beim Auswählen. Schauen Sie auch auf unsere Webseite mit den vielen günstigen Last Minute Sonderangeboten für Ihren preiswerten Urlaub in Spanien.

Kontakt
Casas 1963 S.L.U.
Stefan Suttner
Avenida Alejandro Rosselló 23
07002 Palma de Mallorca
0034 971 800 249
info@mallorca-fincavermietung.com
http://www.mallorca-fincavermietung.com

Quelle: pr-gateway.de

7 klassische Denkfehler beim Thema Web Application Security

Obwohl inzwischen weitgehend bekannt ist, dass Webapplikationen ein beliebtes Einfallstor für Hacker sind, halten sich selbst unter erfahrenen Administratoren hartnäckig einige Fehleinschätzungen. Airlock gibt Tipps, in welchen Bereichen ein Umdenken zu Gunsten der Sicherheit dringend nötig ist.

Annahme 1: Über unsere Webanwendungen erhält man keinen Zugang zu unseren Systemen.

Gerade Webapplikationen bieten Hackern vielfältige Ansatzpunkte zum Datendiebstahl und gehören daher heute zu ihren bevorzugten Angriffszielen. Das ist kein Wunder, da diese Anwendungen per Definition eine elektronische Schnittstelle zu Daten und Transaktionen darstellen. Eines der größten Missverständnisse hierbei ist, dass bei einem erfolgreichen Angriff nur die Daten der Webapplikation selber in Gefahr sind. Allerdings sind alle an die Anwendung angeschlossenen Systeme und Schnittstellen potenziell ebenfalls betroffen. Wirksamen Schutz gegen unerlaubte Datenzugriffe bieten Web Application Firewalls (WAFs) zwischen Anwender und Webanwendung, die nur gültige URLs zulassen und somit Backend-Systeme vor illegalem Zugriff schützen.

Annahme 2: Die Sicherheit von Webanwendungen muss schon bei der Entwicklung sichergestellt werden.

Natürlich lassen Applikationsentwickler Sicherheitsaspekte in die Entwicklung einfließen. Im späteren Einsatz ist die Anwendung ein Bestandteil einer komplexeren IT-Landschaft, auf die der Entwickler keinen Einfluss mehr hat. Hinzu kommt, dass Entwickler auch nur die Risiken berücksichtigen können, die zum Zeitpunkt der Entwicklung bekannt sind.

Annahme 3: Wir verschlüsseln den gesamten Datenverkehr mit SSL (HTTPS) und das reicht.

Das SSL-Netzwerkprotokoll gewährleistet den sicheren Datenverkehr zwischen dem Anwender beziehungsweise Webbrowser und dem Server, nicht die Absicherung des Servers selbst. Auch Hacker nutzen diesen Schutz. So gelangen ihre Angriffe über diesen Weg “sicher” und verschlüsselt bis zum Firmen-Webserver. Um diese Attacken früh genug zu erkennen, müssen SSL-verschlüsselte Verbindungen spätestens an den Unternehmensgrenzen enden – leistungsfähige WAFs verschaffen an diesem Punkt die nötige Kontrolle.

Annahme 4: Unsere Systeme sind immer aktuell gepatcht und wir lassen regelmäßig einen automatischen Scanner laufen, da ist alles auf Grün.

Automatische Scanner liefern einen Überblick über Schwachstellen in einer Unternehmens-IT – die meisten Angriffe auf Webapplikationen erkennen sie jedoch nicht. Trotz eines positiven Scan-Ergebnisses können Hacker unbemerkt in die Webapplikation eingedrungen sein. Um gezielten Datendiebstahl aufzudecken, empfiehlt es sich daher, einen professionellen Penetrationstest durchzuführen.

Annahme 5: Unsere Webapplikationen sind sicher, bei uns ist noch nie etwas passiert.

Laut Gartner sind drei von vier Webanwendungen angreifbar, wobei drei Viertel aller Angriffe sogar direkt auf Webapplikationen zielen. Dabei hinterlassen Hackerzugriffe auf Webanwendungen oft keine Spuren und werden nicht entdeckt, weil die Daten nicht verschwinden oder verändert werden – alle Anwendungen funktionieren normal weiter und es werden auch keine Systemzugriffe verzeichnet. Um auch gegen diese Angriffe gewappnet zu sein, ist ein dynamischer Schutz nötig, der sich an der konkreten Applikation orientiert und nicht an Tausenden (reaktiver, häufig sogar veralteter) Signaturen.

Annahme 6: Bei uns gab es Angriffe, aber es sind keine Daten gestohlen worden.

Das Problem ist, dass elektronischer Datendiebstahl meist nicht von normalen Anwendungszugriffen zu unterscheiden ist. Somit kann das Unternehmen nicht wissen, ob und wie lange schon jemand Daten über eine Schwachstelle elektronisch kopiert hat – diese Art des Angriffs hinterlässt schließlich keinerlei Spuren. Am wirksamsten ist daher der proaktive Schutz der Systeme mit Security-Lösungen mit mehreren Sicherheitsstufen. Der wichtigste Filter ist die Authentisierungsabfrage an den Benutzer, die den Anwendungen vorgelagert ist. Sie stellt sicher, dass nur Befugte Zugang erhalten und überhaupt mit dem Applikationsserver interagieren dürfen.

Annahme 7: Wir nutzen bereits einen Reverse-Proxy-Server und setzen die besten und teuersten Firewalls ein, sogar zwei verschiedene hintereinander.

Netzwerk-Firewalls prüfen möglichst in Echtzeit den Datenverkehr zum Webserver beziehungsweise die Signaturen und Protokolle der Nutzeranfragen an den Server. Die Firewall erkennt hauptsächlich einfache Angriffe mit vordefinierten Signaturen. Um die meist getarnten Hackerangriffe zu identifizieren, müsste eine Firewall mindestens zusätzlich auf den verschlüsselten Datenverkehr zugreifen können. Dies ist meist nicht der Fall.

Die 1984 gegründete Ergon Informatik AG ist führend in der Herstellung von individuellen Softwarelösungen und Softwareprodukten. Die Basis für den Erfolg: 240 hoch qualifizierte IT-Spezialisten, die dank herausragendem Know-how neue Technologietrends antizipieren und mit innovativen Lösungen Wettbewerbsvorteile sicherstellen. Ergon realisiert hauptsächlich Großprojekte im B2B-Bereich.

Die Airlock Suite kombiniert die Themen Filterung und Authentisierung in einer abgestimmten Gesamtlösung, die in punkto Usability und Services Maßstäbe setzt. Das Security-Produkt Airlock ist seit dem Jahr 2002 am Markt und heute bei über 350 Kunden weltweit im Einsatz. Weitere Informationen unter www.airlock.com

Firmenkontakt
Ergon Informatik AG (PR-Agentur)
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
+49 (0) 89 211 871 36
ergon@schwartzpr.de
https://www.airlock.com/de/home/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
+49 (0) 89 211 871 36
sk@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Quelle: pr-gateway.de

Tim Taylor-Franchise-Partner werden

Tim Taylor-Franchise-Partner werden

Selbstständig und zugleich mit den Namen der starken Marken TTPCG und Tim Taylor Partner Computer Group agieren – das Franchise-System von TTPCG macht es möglich. Es bietet die aussergewöhnliche Chance, von einem sehr guten Image und einem sehr hohen Bekanntheitsgrad der aussergewöhnlichen Partnervermittlung zu profitieren und so das eigene unternehmerisches Risiko so klein wie möglich und den Gewinn so gross wie möglich zu halten. Denn eine Franchisepartnerschaft mit TTPCG ist eine angenehme und langfristige Zusammenarbeit, die von der intensiven Unterstützung der Tim Taylor Center Manager und Tim Taylor Singleberater lebt.

Franchise-Partner im Tim Taylor Team werden, bietet viele Vorteile

Partner im weltweiten Tim Taylor Team zu sein, hat entscheidende Vorteile für Tim Taylor Center Manager und Tim Taylor Singleberater. Beide können auf ein einmaliges Angebot in Sachen Partnervermittlung zugreifen. Die finanziellen Konditionen für Singles auf Partnersuche sind günstig und decken jede Preisvorstellung künftiger Mitglieder perfekt ab. Dazu steht den Tim Taylor Franchisepartnern ein vielseitiges Marketingsystem zur Verfügung, um schnell in regionalen Vertriebsgebieten Fuss zu fassen und den Umsatz nachhaltig zu optimieren. Franchisenehmer bei Tim Taylor profitieren von der Markenbekanntheit der Tim Taylor Partner Computer Group. Diese geht auf die hochwertigen Dienstleistungen sowie professionelle Beratungsprozesse zurück. Schnellzahler erhalten hochwertige Bonusprämien. Tim Taylor gilt als Erfinder des US-amerikanischen Bonussystems. Einmalig weltweit ist die Unterstützung, die gleichermassen Franchisepartner und Mitglieder der aussergewöhnlichen Partnervermittlung Tim Taylor erleben, durch eigene Customer Teams, die täglich an 24 Stunden erfolgt. Natürlich immer in der jeweiligen Landessprache.

Die gesamte Qualität des Tim Taylor Franchisesystem ist hervorragend

Mehrfach wurde Tim Taylor nach Prüfung des Wirtschaftsportals Franchise Vergleich Franchise Company of the Year.
Das wundert auch nicht. Denn gute Konzepte brauchen eine intensive Überprüfung niemals zu scheuen. Neben den Marktverhältnissen und all den wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen ist beim Thema Franchise Partnerschaft eines sehr wichtig: Es kommt auf eine aufrichtige und ehrliche Partnerschaft an.

Dazu sagt Ellen Bathel, Tim Taylor Franchise Partnerin seit 2009 (Zitat):

“Das Tim Taylor Franchise System ist ein erfolgreiches System, das sich dem Wandel der Marktgegebenheiten immer schnell anpasst. Das alles nur, um Ziele erlebbar zu machen. Ein Ziel, das viele Millionen Singles weltweit Tag und Nacht vor Augen haben: Eine von Harmonie geprägte Partnerschaft mit dem Menschen an der Seite, der perfekt zum eigenen Wesen passt. Dafür sind wir da: Das Tim Taylor Team, ein Team in einem der fortschrittlichsten Unternehmen der Welt, einem Unternehmen, das niemals schläft. Und dieses System lebt von den Erfahrungswerten eines jeden Einzelnen, natürlich auch von dessen Engagement. Tim Taylor ist ein perfekter Franchisegeber. Es kommt dann auf den Einsatz eines Einzelnen an, was der daraus macht.”

Wenn Sie Interesse an einer beruflichen Veränderung haben, freut sich das Tim Taylor Franchise Team darauf, Sie kennenzulernen. Der Einstieg in die besondere Welt der Partnervermittlung TTPCG ist auch nebenberuflich möglich. Mehr Info finden Sie auf der Seite
http://www.partner-computer-group.com/franchise/

Herausgeber dieser Pressemitteilung ist das Portal Franchise-Vergleich

Kontakt
franchise-vergleich com
Thomas Dr. Komarek
Place de la Bourse 1
69002 Lyon
+1 132 39271884
kontakt@franchise-vergleich.com
http://www.franchise-vergleich.com

Quelle: pr-gateway.de

Unternehmensexistenz bedroht: smart things verteidigt Markenrechte gegenüber Samsung

Unternehmensexistenz bedroht: smart things verteidigt Markenrechte gegenüber Samsung

Die smart things solutions GmbH, Weßling bei München, verteidigt in einer markenrechtlichen Auseinandersetzung ihre smart things Marke gegenüber der Samsung Electronics GmbH. Die Produkte der Marke smart things werden weltweit unter anderem eingesetzt für Home-Automation-Lösungen auf Basis des Apple iPads. Da Samsung Electronics zu einem späteren Zeitpunkt die Marke “Samsung SmartThings” für die EU angemeldet hat und es seitdem zu Verwechslungen kommt, hat smart things gegen Samsung Deutschland Klage auf Unterlassung eingereicht. Das Verfahren wird am 10. November 2016 vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf verhandelt.

smart things vertreibt seit 2012 unter der EU-Marke smart things Zubehör für Apple Produkte. Kern der smart things-Produktpalette sind Wandhalterungen und Unterputz-Stromversorgungen für alle Apple iPad-Modelle. Diese werden weltweit bei Home-Automation-Lösungen als Bedienzentrale eingesetzt. smart things Energy-Meter zur Messung und Auswertung des Stromverbrauchs ergänzen das Produktangebot für die Gebäudeautomatisierung, das künftig noch weiter ausgebaut wird.

Thomas Detemple, Geschäftsführer von smart things: “Die Markennutzung durch Samsung ist für uns eine Katastrophe: Durch die inhaltliche Überschneidung mit der von Samsung beworbenen “SmartThings”-Plattform für Home-Automation sind wir von unseren Kunden bereits auf die Markenverwendung durch Samsung angesprochen worden. Um eine weitere Verwirrung im Markt zu vermeiden, haben wir Gespräche mit Samsung-Vertretern geführt. Nachdem diese zu keiner Lösung führten, schlagen wir nun den gerichtlichen Weg ein”.

Samsung Electronics Deutschland hat im Gegenzug die Löschung der EU-Marke der smart things beantragt. Dazu Thomas Detemple: “In diesem Zusammenhang frage ich mich, was eine Markenanmeldung überhaupt wert ist, wenn eine Marke von einem Großunternehmen einfach genutzt werden kann und uns als Mittelständler nur der gerichtliche Weg bleibt, um unsere Geschäftsgrundlage nicht zu verlieren. Der Name unseres Unternehmens ist für uns Programm und wir haben viel Energie in den Aufbau der Marke gesteckt: smart things verfolgt das Ziel, innovative Produkte mit hohem Anspruch an Funktionalität und Design zu entwickeln. Die Marke ist für uns somit essenziell. Wenn wir uns jetzt umbenennen müssten, wäre das sehr kostspielig und würde im Grunde das Ende unseres Unternehmens bedeuten.”

Die smart things solutions GmbH ist Teil der TQ-Group, einem Verbund von Technologieunternehmen mit insgesamt knapp 1.400 Mitarbeitern und 13 Standorten in Deutschland, der Schweiz und China.

Interviews mit Thomas Detemple, Geschäftsführer smart things solutions GmbH, auf der IFA Berlin (2. – 7. September 2016) vermittelt gerne Petra Zimmermann, petra.zimmermann@tq-group.com.

.

Kontakt
smart things solutions GmbH
Petra Zimmermann
Schulstraße 29
82234 Weßling
+49 8153 9308-245
petra.zimmermann@tq-group.com
http://www.smart-things.com

Quelle: pr-gateway.de

Lösung von Protection One und Axis Communications

Smart Video Protect: Kleine Unternehmen profitieren von professioneller Cloud-Lösung

Smart Video Protect ist eine Cloud-basierte Sicherheitslösung für Unternehmen ohne eigene IT- oder Gebäudemanagement-Abteilung. Protection One stellt die führende Videotechnik von Axis zur Verfügung und übernimmt die technische Verantwortung inklusive der Installation, Wartung und Updates der Kameras. Im Alarmfall reagiert die Notruf- und Serviceleitstelle sekundenschnell und spricht den Täter über eine auditive Fernüberwachung direkt an. “Die Kombination aus moderner Videotechnik vor Ort, geschultem Wachpersonal im Hintergrund und direkter Ansprache war bisher in dieser Qualität und diesem Umfang für kleinere Unternehmen nicht realisierbar. Wir freuen uns, jetzt gemeinsam mit Protection One für diese Zielgruppe eine passende Sicherheitslösung anbieten zu können”, erklärt Marco Pompili, Senior Business Development Manager bei Axis Communications.

Unschlagbare Kombination
Die meisten Alarmzentralen arbeiten hauptsächlich mit Einbruchmeldeanlagen, die nur ein Signal senden, sobald eine Tür oder ein Fenster unerlaubt geöffnet wird. Da die Polizei nur dann eingreift, wenn eine persönliche Überprüfung stattgefunden hat, muss in diesem Fall ein Wachmann den Alarm vor Ort verifizieren. Daher bieten Einbruchmeldeanlagen alleine statt ausreichendem Schutz nur begrenzte Sicherheit. “Die Verknüpfung mit Videoüberwachung ermöglicht eine sofortige visuelle Verifizierung des Alarms aus der Ferne durch unsere permanent besetzte Notruf- und Serviceleitstelle. Im Vergleich zu Wachdiensten, die Einbruchsituationen nur zeitverzögert überprüfen können, zeigt die auditive Fernüberwachung inklusive unmittelbarer Täteransprache eine hohe Wirksamkeit”, ergänzt Swen Peine, Technischer Leiter bei Protection One. In manchen Fällen reicht sogar eine Videoüberwachungsanlage ohne Einbruchmeldeanlage aus, um schnell und passend auf die jeweilige Gefahrensituation reagieren zu können. Das Paket ist darüber hinaus flexibel nutzbar und dient selbstverständlich auch dazu, Beweisbilder zu sichern und damit die spätere Aufklärungsarbeit der Polizei zu unterstützen.

Einfache Anwendung
Die erfassten Videodaten werden lokal in der Kamera (SD-Karte mit 64 GB) gespeichert und können vier bis sechs Tage abgerufen werden. Die IP-Kameras bauen selbstständig eine verschlüsselte Internetverbindung auf und Protection One stellt die Bilder in einem Webportal zur Verfügung. Auf die Live-Bilder kann auch über eine App mit Smartphone oder Tablet geschützt zugegriffen werden. So ist der Sicherheitsverantwortliche des Unternehmens in der Lage, von jedem beliebigen Standort aus auf die Bilder zuzugreifen. Dafür muss er sich lediglich im Webportal einloggen und mit der Kamera verbinden.

Zusätzlich ist eine Erweiterung der Datenspeichermöglichkeit realisierbar: “Secure Memory” beinhaltet den Transfer aufgenommener Videos in ein sicheres Hochleistungsrechenzentrum in Frankfurt am Main. Damit kann ein noch größerer Ausfallschutz sowie eine umfangreiche Speicherkapazität gewährleistet werden.

Das schafft eine um ein vielfaches höhere Sicherheit der Daten. Geschieht die Speicherung lokal auf einem passwortgeschützten Rekorder, spricht sich der Code nicht selten unter den Mitarbeitern herum, so dass irgendwann ein großer Personenkreis Zugriff auf die Bilder haben könnte. Oft vernachlässigen es Betreiber, Sicherheits- und Firmware-Updates zu installieren und öffnen damit dem Datendiebstahl Tür und Tor. Protection One übernimmt die komplette Wartung inklusive der Software und bietet auf Wunsch eine besonders hohe Datensicherheit über ein Rechenzentrum.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.100 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Quelle: pr-gateway.de

CHALLENGE YOUR BALANCE

Mit der MFT Challenge Disc® 2.0 intelligentes Koordinationstraining erleben

CHALLENGE YOUR BALANCE

Optimale Performance – maximaler Erfolg! Für Top-Athleten unerlässlich, führt das Koordinationstraining im Amateurbereich häufig ein Schattendasein. Dabei eignet es sich hervorragend, um die Leistung zu steigern. Denn die räumliche, zeitliche und kräftemäßige Kontrolle jeder einzelnen Bewegung ist entscheidend. Wie wir im Training von koordinativen Inhalten profitieren können, erklärt Physiotherapeut und Athletiktrainer Oliver Schmidtlein: “Über ein Koordinationstraining können sogenannte Kompensationen – also gekoppelte Bewegungen, die ungünstig oder überflüssig für den eigentlichen Bewegungsauftrag sind – abgestellt werden. Der Bewegungsablauf wird dadurch optimiert und ökonomischer ausgeführt.”

Das smarte Balance-Board bündelt koordinative Übungen in einem einzigartigen Trainingsprogramm

Und so funktioniert die neue MFT Challenge Disc® 2.0: Mit beiden Füßen auf die Disc stellen und schon kann es losgehen. Fünf unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ermöglichen einen einfachen Einstieg. Bis zum höchsten Level bietet das intelligente Wackelbrett im Zusammenspiel mit einer App verschiedene Trainingsmodi, Wettkämpfe und Spiele – dabei geht es stets um die Elemente Gleichgewicht und Balancefähigkeit. Eine Rankingliste ermöglicht es außerdem, die Ergebnisse zu vergleichen. Oliver Schmidtlein: “Die klassischen Wackelbretter sind jedem bekannt. Bei der Challenge Disc 2.0 überzeugt die direkte Feedbackfunktion und das Trainingsprogramm per App. Sie bietet etwas völlig Neues im Bereich des koordinativen Trainings.”

Welche Technik steckt in der neuen MFT Challenge Disc® 2.0

Ein dreidimensionaler Neigungssensor unterhalb der Disc registriert jede noch so kleine und feine Gewichtsverlagerung oder Veränderung der Körperposition. Diese Informationen werden via Bluetooth in Echtzeit an die zugehörige App auf einen Desktop-PC oder ein mobiles Endgerät übermittelt. Dadurch erhält der Trainierende ein unmittelbares Feedback über die Präzision seiner Bewegungen und damit sein Trainingsergebnis, seinen Trainingsfortschritt sowie -erfolg. Das multifunktionale Sport- und Fitnessgerät analysiert die Balancefähigkeit und wird in Verbindung mit der kostenlosen App zum persönlichen Koordinationstrainer. Der patentierte Übungsmechanismus motiviert zum Training und gibt einen Überblick zur koordinativen Leistungsentwicklung.

Die MFT Challenge Disc® 2.0 en Detail

Lieferumfang:
1x MFT Challenge Disc 2.0, (ø=44mm, H= 7,5 cm, 4,4 kg), Gebrauchsanleitung, MFT Coordi Trainings-Therapiesoftware zum kostenlosen Download im App Store, Google Play Store oder unter: www.mft-company.com/download-support

Systemanforderungen:
Bluetoothfähiges Endgerät ab BT 4.0 Low Energy LE / iPad ab IOS 6 / MAC OSX ab 10.7 / Android ab 4.3 / Windows ab 8.1

Trainingsumfang:
Warm-up
Self-Check / Balancetest
5 Level Training-/Therapieprogramm
6 Trainingsspiele

Die MFT Challenge Disc® 2.0 ist portabel.
Sie ist ab sofort auf www.mftshop24.com erhältlich.
UVP: 279,00 EUR

Bildquelle: TST Trend Sport Trading

TST Trend Sport Trading GmbH – Seit über 15 Jahren behaupten sich die hochwertigen, patentierten Produkte der Marke MFT auf dem deutschen und internationalen Markt für Trainingsgeräte. Auf dem Gebiet des Körperstabilisationstrainings ist MFT der Marktführer. Die im burgenländischen Großhöflein ansässige und hinter der Marke operierende TST Trend Sport Trading GmbH setzt auf heimische Qualität, alle MFT-Produkte sind “Made in Austria”. Informationen rund um MFT, alle Produkte, Videos und kostenlose Trainingsprogramme zum Download gibt es im Internet unter www.mft-company.com, www.youtube.com/mftdisc und www.facebook.com/MFT.Bodyteamwork.

Firmenkontakt
TST Trend Sport Trading GmbH
Ewald Aigner
Steinbruchweg 4
7051 Grosshöflein
+43-2682-61090
office@tst-trendsport.at
http://www.mft-company.com/

Pressekontakt
kiecom GmbH
Markus Mann
Rosental 10
80331 München
089-2323620
mann@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Quelle: pr-gateway.de