Einfacher Top Effizienztipp von Luise Berrang, Unterschleißheim

Luise Berrang, Unterschleißheim – Mit einfachen Tipps und kleinen Aktionen, die schnell umgesetzt werden können, verbessert sich die Büroarbeit merklich

Einfacher Top Effizienztipp von Luise Berrang, Unterschleißheim

Für Luise Berrang, den Unternehmercoach aus Leidenschaft, wäre es kein Problem, selbst eine produktive Ordnung in den Büros der Handwerksunternehmen zu schaffen. Dies sollen sie jedoch selbst tun, denn dann bleibt die Ordnung auch da. Nach Aussage der Effizienzexpertin aus Unterschleißheim ist Ordnung die Grundlage für Effizienz. Ohne eine grundlegende Ordnung gibt es kein Erreichen von Zielen.

Häufig haben Handwerkerfirmen keine oder eine nicht ausreichende Organisationsstruktur, was die Büroorganisation angeht. Damit das Etablieren von Ordnung kein Wunschtraum bleibt, gibt Luise Berrang, Unterschleißheim, ihren Lieblingskunden, den Handwerkern, nachstehend einen einfachen Top Effizienz Tipp.

Alle Papiere und Unterlagen, die im Büro herumliegen, erst einmal auf einen Stapel legen. Nun jedes einzelne Blatt Papier in die Hand nehmen und eine Entscheidung treffen: Erstens: Sofort in den Papierkorb oder Zweitens: Ich mache es heute oder Drittens: Ich lege es in die Wiedervorlagemappe auf Termin für nächste Woche.

Diese Wiedervorlagemappen kann man im Handel als Pultordner bestellen. Sie kosten wenig und nützen sehr viel. Es werden zwei Pultordner benötigt. Einen von 1 – 31 für die tägliche Wiedervorlage. Einen von 1 – 12 für die monatliche Wiedervorlage – Beispiel: Herr Müller muss am 19. des Monats angerufen werden, dann wird diese Notiz mit allen Informationen dazu nach der Zahl 19 eingeordnet.

Die Empfehlung von Luise Berrang, Unternehmercoach aus Unterschleißheim, ist, einen Vorgang oder ein Blatt Papier nur einmal in die Hand zu nehmen und eine Entscheidung nach den genannten Kriterien zu treffen. Treu ihrem Motto: “Tu es jetzt, tu es nur einmal”.

Derartige Tipps und noch viel mehr setzt Luise Berrang, Geschäftsführerin von Effizienz Management in Unterschleißheim, während des Effizienztrainings gemeinsam mit ihren Handwerkerkunden in die Praxis um. Erfolgreich und nachhaltig. Schon durch diese eine Effizienzmaßnahme ordnet sich oft das Chaos automatisch und Ziele werden erreicht.

Luise Berrang, Unterschleißheim, lüftet für ihre Kunden das Geheimnis effizienter Arbeit. Deshalb haben die Geschäftsführerin von Effizienz Management und ihre Partner seit über 15 Jahren völlig zu Recht großen Erfolg auf dem hart umkämpften und nicht immer seriösen Markt des Unternehmenscoachings.

“Inhabergeführte Unternehmen und Familienbetriebe sind die Auftraggeber von Effizienz Management. Wir freuen uns, wenn der Kunde, die Arbeit selbst wieder genießt und Spaß daran hat. Es gibt nichts Schöneres, als jemanden den Spaß an seiner Tätigkeit zurückzugeben.” – so die erfahrene Effizienzexpertin Luise Berrang aus Unterschleißheim.

Efficiency Management Ltd. mit Effizienzexpertin Marie-Luise Berrang an der Spitze, lüftet für ihre Kunden das Geheimnis effizienter Arbeit. Deshalb haben die Geschäftsführerin von Efficiency Management Ltd. und ihre Partner, seit über 15 Jahren völlig zu Recht großen Erfolg auf dem hart umkämpften und nicht immer seriösen Markt des Unternehmenscoachings. Inhaber geführte Unternehmen und Familienbetriebe sind die Auftraggeber der Effiiciency Management Ltd. Anfragen werden innerhalb 24 Stunden beantwortet und eine kostenfreie Effizienzanalyse wird auf Wunsch innerhalb einer Woche durchgeführt. Die Effizienzexpertin ist mit ihrem Team in Deutschland, Österreich und Ungarn tätig.

Firmenkontakt
Efficiency Management Ltd.
Luise Berrang
Fastlingerring 192
85716 Unterschlessheim
089 – 317 30 01
089 317 25 12
berrang@effizienz-management.de
http://effizienz-management.de

Pressekontakt
Efficiency Management Ltd.
Rosi Schreiner
Fastlinger Ring 192
85716 Unterschleissheim
089 – 317 30 01
089 317 25 12
berrang@effizienz-management.de
http://www.effizienz-management.de

Quelle: pr-gateway.de

Hotel Investment Portfolio für 107 Mio. Euro: Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG bietet 11 Hotels zum Kauf

– zum Hotelportfolio gehören Hotelimmobilien in Deutschland, Österreich und Tschechien
– Standorte: Hamburg, Schwerin, Zwickau, Graz, Salzburg, Prag
– Gesamtpaket oder Einzelerwerb; Mindestrendite je Hotelobjekt: 5,5% pro Jahr
– ein Eigentümer, ei

Hotel Investment Portfolio für 107 Mio. Euro: Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG bietet 11 Hotels zum Kauf

Die REBA IMMOBILIEN AG (www.reba-immobilien.ch), Immobilienmakler und Hotelmakler aus Susten in der Schweiz mit Standorten in Berlin und Kassel in Deutschland, bietet Hotel-Betreibern und Hotel-Investoren aktuell ein Hotel Investment Portfolio für 107 Mio. Euro zum Kauf an.

“In der Hotelimmobilien-Datenbank der REBA IMMOBILIEN AG befinden sich zudem derzeit über 300 weitere Hotelobjekte zur Pacht oder zum Kauf von Hotels”, so Holger Ballwanz, Vorstand (CMO) der REBA IMMOBILIEN AG.

Hotelimmobilien-Datenbank: http://www.reba-immobilien.ch/hotelimmobilien/

+++ Ansprechpartner für den Kauf und Verkauf von Hotels +++

Holger Ballwanz, Vorstand (CMO)

REBA IMMOBILIEN AG
REBA IMMOBILIEN GmbH
Christburger Straße 2
D-10405 Berlin

Mobil: +49 (0) 177 32 52 040
Tel.: +49 (0) 30 44 677 188
Fax: +49 (0) 30 44 677 399
Internet: http://www.reba-immobilien.ch
E-Mail: dialog@reba-immobilien.ch

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch & http://www.reba-hotelmakler.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
178 Wörter, 1.337 Zeichen mit Leerzeichen

Über die REBA IMMOBILIEN AG:

Die REBA IMMOBILIEN AG ist Immobilienmakler, Hotelmakler und Gastronomiemakler in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate (VAE) und vermittelt ihren Kunden Grundstücke, Häuser, Wohnungen, Villen, Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Im Raum Berlin Brandenburg und Potsdam ist die REBA IMMOBILIEN AG als Hausbaupartner für Einfamilienhäuser, Stadtvillen, Doppelhäuser oder Reihenhäuser, Ferienhäuser, Bürogebäude sowie Gewerbeimmobilien tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG bietet zudem einen umfassenden Service für Immobiliensanierungen an.

REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz hat in Deutschland Repräsentanzen in Berlin sowie in Großalmerode, Laudenbach bei Kassel.

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
dialog@reba-immobilien.ch
http://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Quelle: pr-gateway.de

Die FineArtReisen Reichweiteninformation 2016-09

Mit der Ausgabe 2016-09 übersenden wir Ihnen heute die aktuellen Reichweiteninformationen der Online-Reisezeitung FineArtReisen des vergangenen Monats.

Die FineArtReisen Reichweiteninformation 2016-09

AKTUELLE FINEARTREISEN WEB-STATISTIK
(Basis: Analyse der CMS-Zugriffe, Server-Logfile und Alexa TrafficRank)

Die FineArtReisen Web-Statistik zählt im Tagesdurchschnitt 52.425 Leser, entsprechend einer Reichweite von 1.572.750 Lesern im 30-Tages-Zeitraum mit insgesamt 23.111.456 aufgerufenen Seiten und 3.077.883 gelesenen einzelnen Artikeln. Die durchschnittliche Verweildauer auf der Webseite FineArtReisen.de beträgt 4:32 Minuten pro Tag und 14,7 Seiten pro Leser.

Das schwerpunktmäßige Interesse der Leser von FineArtReisen konzentriert sich aktuell neben der Reisewelt mit 25% aller Seitenaufrufe die meist gelesene Kategorie – auf den Städtetourismus mit 8% und dem Veranstaltungskalender mit 8%, im weiteren folgen die Kategorien Reisen & Urlaub (4%), feine Gastgeber (3%), Nachrichten (3%), Seite 9 (3%), Reiseliteratur (2%), Museum & Ausstellung (2%) und Natur (2%).

Geografie
Die geografische Suchstatistik ermittelt das länderspezifische Informationsbedürfnis der Leser von FineArtReisen.

Weltweit
Weltweit betrachtet werden am häufigsten Informationen über das Reiseland Deutschland gesucht (53%), gefolgt von Reiseinformationen zu den Ländern USA (7%), Italien (6%), Österreich (6%), Island (2%), Schweiz (2%), Kroatien (1%), Tschechien (1%), Australien (1%) und Kanada (1%).

Regional
Regional verteilt sich das Informationsinteresse in der aktuellen Reihenfolge: Bayern (34%), Baden-Württemberg (6%), Schleswig-Holstein (4%), Rheinland-Pfalz (4%), Mecklenburg-Vorpommern (4%), Nordrhein-Westfalen (4%), Hessen (3%), Bremen (3%), Tirol (3%) und der Toskana (3%).

Der Reiseführer Weinland Mosel ist mit 30% der meistgelesene Reiseführer der Online-Reisezeitung FineArtReisen, gefolgt von den Reiseführern Europaregion Tirol (28%), Saarland / Lothringen (18%), Friesische Inseln (7%) dem Bodensee (4%).

MEIST GELESENE ARTIKEL
Aktuell stehen über 14.122 Beiträge im Content-Management-System der Online-Reisezeitung FineArtReisen zum Lesen zur Verfügung. Insgesamt verfügt FineArtReisen über einen Artikelbestand von mehr als 65.346 Beiträgen.
Zu Ihrer Information: Redaktionelle Artikel der FineArtReisen Redaktion bleiben unbefristet im Archiv von FineArtReisen verfügbar. Informationen, die uns aus unterschiedlichsten Quellen erreichen, bleiben seit August 2015 ebenso dauerhaft im direkten Zugriff und Veranstaltungshinweise, die wir von Kulturkurier.de erhalten, werden nach drei Monaten aus dem Zugriff entfernt. Jene Beiträge die sich nicht mehr im direkten Zugriff über das Content-Management-System zu erreichen sind, können über die Archivsuche selektiert werden.

Ein Blick in die Statistik der gelesenen redaktionellen Beiträge (Kochrezepte und Informationen der Redaktion wurde nicht in die Auswertung einbezogen) beweist nach wie vor, dass auch ältere Beiträge im Fokus der Leser von FineArtReisen liegen:

– DuMont Bildatlas Bodensee: Ein Meer an Verlockungen
– Ostfriesische Inseln – Endlose Weiten, Dünen und Tee
– Küchenkunst und Wortgenuss …
– Die Vennbahn im Buchformat
– Literaturfest München veröffentlicht Programm

WIE WIRD FineArtReisen IM WWW GEFUNDEN?
Die Analyse der aufgerufenen Domainnamen und der ermittelbaren Klickpfade zeigt, dass 31% unserer Leser via Google, 40% via twitter, 5% via Facebook und 24% über sonstige Verlinkungen zu FineArtReisen gelangen. Die Analyse der Klickpfade zeigt allerdings auch, dass ca. 90% der FineArtReisen-Leser Browsereinstellungen nutzen um anonym im Internet zu surfen und nur indirekt ermittelt werden können.

Etwas mehr als 50 % der Leser von FineArtReisen lesen die Online-Zeitung zwischen 8 und 18 Uhr. Die lesestärksten Zeiten liegen zwischen 9 und 10 Uhr sowie 17 und 18 Uhr. Daraus kann man ableiten, dass FineArtReisen sehr häufig vom Arbeitsplatz aus gelesen wird.

Aufgrund eines kontinuierlichen und erfolgreichen Einsatzes wirkungsvoller SEO-Maßnahmen wird FineArtReisen bei dem Suchbegriff “reisezeitung” und den Suchbegriffen aus den jeweiligen Artikelüberschriften oftmals mehrfach unter den ersten zehn Suchergebnissen gelistet.

Insgesamt sind ca. 23.655 URLs (Internetadressen) von fineartreisen.de in der Google-Datenbank indexiert. Die Klickrate für Suchergebnisse bei Google beträgt für die Online-Reisezeitung 2,02 %. Dies ist außerordentlich hoch, da man lediglich mit 0,1 bis 0,2 % rechnen darf. Die Abfrage site:fineartreisen.de liefert 73.400 Suchergebnisse und zusätzlich weist die Google-Datenbank 12.000 Einträge aus, die indirekt auf FineArtReisen verweisen (Stand: 01.09.2016).

FineArtReisen im Wettbewerb
Im deutschsprachigen Internet tummeln sich unzählige Webseiten, die sich mit dem Thema Reisen beschäftigen und sich u.a. auch als Magazin betiteln. Meist handelt es sich hierbei um Online-Reisebüros. Nur wenige Reise-Blogs und insgesamt zwei weltweit berichtende Reisezeitungen sind redaktionelle Medien, die mit Print-Medien verglichen werden können.

FineArtReisen veröffentlicht als einziges redaktionelles Medium kostenfrei Presseinformationen als Ganzes. Rahmenbedingungen für die Veröffentlichung sind, dass der verwertbare Text werbe- und angebotsfrei ist und eine Länge von mindestens 2000 Zeichen haben soll. Hierdurch erzielt FineArtReisen seine außerordentliche Informationsdichte.

Im Gegensatz zu anderen Medien oder Journalisten werden Presseinformationen nicht zur Recherche von Reportagen, zur “Themenfindung” oder als Kurzmeldung (“Lückenfüller”) genutzt.

Für Reportagen führt FineArtReisen ausgedehnte Recherchereisen zu den jeweiligen Urlaubszielen selbst durch oder gibt diese in Auftrag.

Leserzahlen
Die FineArtReisen Web-Statistik zählte 2015 täglich rund 30.210 Leser, welches einen monatlichen Durchschnitt von 915.930 Lesern ergibt. In Summe sind dies für 2015 rund 10.991.169 Leser mit insgesamt 93.743.144 aufgerufenen Seiten; das bedeutet im Jahresdurchschnitt 8,5 Seiten pro Leser. Im Jahresverlauf schwankten die monatlichen Leserzahlen zwischen 622.800 und maximal 1.220.100.

FineArtReisen im Wettbewerb
Im deutschsprachigen Internet tummeln sich unzählige Webseiten, die sich mit dem Thema Reisen beschäftigen und sich u.a. auch als Magazin betiteln. Meist handelt es sich hierbei um Online-Reisebüros. Nur wenige Reise-Blogs und insgesamt zwei weltweit berichtende Reisezeitungen sind redaktionelle Medien, die mit Print-Medien verglichen werden können.

FineArtReisen veröffentlicht als einziges redaktionelles Medium kostenfrei Presseinformationen als Ganzes. Rahmenbedingungen für die Veröffentlichung sind, dass der verwertbare Text werbe- und angebotsfrei ist und eine Länge von mindestens 2000 Zeichen haben soll. Hierdurch erzielt FineArtReisen seine außerordentliche Informationsdichte.

Im Gegensatz zu anderen Medien oder Journalisten werden Presseinformationen nicht zur Recherche von Reportagen, zur “Themenfindung” oder als Kurzmeldung (“Lückenfüller”) genutzt.

Für Reportagen führt FineArtReisen ausgedehnte Recherchereisen zu den jeweiligen Urlaubszielen selbst durch oder gibt diese in Auftrag.

Die FineArtReisen Web-Statistik zählte 2015 einen monatlichen Durchschnitt von 915.930 Lesern. In Summe sind dies für 2015 rund 10.191.960 Leser mit insgesamt 93.743.144 aufgerufenen Seiten. Im Jahresverlauf schwankten die monatlichen Leserzahlen zwischen 622.800 und maximal 1.220.100.

Im Vergleich dazu die offiziellen Jahresauflagen unseres Wettbewerbs gem. der IVW-Zählung:
371.515 – ADAC Reisemagazin
341.889 – GEO Saison
307.965 – Abtenteuer und Reisen
299.855 – Sehnsucht Deutschland
295.897 – Reise & Preise
188.458 – GEO Special
115.169 – Nordis

Neben tagesaktueller Reiseberichterstattung erstellt die Online-Reisezeitung FineArtReisen monatlich einen Reiseführer. Für September 2016 sind dies der Reiseführer Franken.

Die nächsten Reiseführer von FineArtReisen sind wie folgt im Plan:

Sächsische Schweiz – Oktober 2016
Weinland Mosel – November 2016
Breisgau – Dezember 2016
Aarhus (Dänemark) und Pathos (Zypern) – Januar 2017
Neanderland – Februar 2017
Havelland – März 2017
Queensland – April 2017
Ostbelgien – Mai 2017
Britische Kanalinseln – Juni 2017
Gardasee – Juli 2017
Algarve – August 2017
Genfer See – September 2017

Weitere Informationen finden Sie unter http://fineartreisen.de/html/20160901_181925.php

Text: Claudia Zywietz / Armin Rohnen
Frei zur Verwendung unter Angabe der Quelle: armini foto & medien verlag und Nennung der Autoren.
Um die Zusendung eines Belegexemplars und/oder Beleglinks wird gebeten.

Über FineArtReisen – die Reisezeitung im Internet
FineArtReisen.de, herausgegeben von armini foto & medien verlag in Planegg bei München, ist ein innovatives und einzigartiges Zeitungsprojekt im Internet, das aktuelle Veranstaltungshinweise, Nachrichten und Angebote aus der Reisebranche sowie spannende Reisereportagen aus aller Welt präsentiert, die verschiedenste touristische, kulinarische und kulturelle Themen abdecken. Die Redaktion wählt für die Leser von FineArtReisen gezielt nachhaltig nützliche Reiseinformationen aus. Darüber hinaus werden literarische Neuerscheinungen aus den Themenspektrum Reise, Fotografie, Kulinarik sowie Kunst und Kultur vorgestellt. Mit ihrer sehr hohen Informationsdichte und der täglichen Aktualisierung erzielt die Online-Reisezeitung eine große Reichweite. Jeder veröffentlichte Beitrag ist zu jeder Zeit über das FineArtReisen CMS abrufbar. Zeitlich weiter zurückliegende Beiträge werden Jahre später noch recherchiert und gelesen.

Kontakt
FineArtReisen
Armin Rohnen
Thomas-Diewald-Straße 7
82152 Planegg bei München
089 33 98 46 77
nachrichten@fineartreisen.de
http://fineartreisen.de

Quelle: pr-gateway.de

Technologische Elite: Sport-Kopfhörer Jabra Elite Sport ist komplett schnurlos

IFA: Jabra mit komplett schnurlosem Sport-Kopfhörer – 3 Stunden Gesprächszeit und IP 67-Schutzart

Technologische Elite: Sport-Kopfhörer Jabra Elite Sport ist komplett schnurlos

Jabra feiert mit seinem ersten komplett schnurlosen Sport-Kopfhörer auf der IFA Premiere: Das In-Ear Modell verzichtet komplett auf Kabel und ist mit einem klinisch geprüften Herzfrequenzmesser und einem Bewegungssensor technisch hoch ausgereift. Über Bluetooth kommunizieren die beiden Ohrhörer mit mobilen Endgeräten – Android- und iOS – wie Smartphones oder Tablet PCs. Sportler informiert das Jabra Elite Sport über ihr persönliches Fitness-Level in Echtzeit-Sprachansagen. Für klare Musikwiedergabe, Gespräche und zum Filtern störender Hintergrundgeräusche während des Workouts hat Jabra jeweils zwei Mikrofone im rechten und im linken Ohrhörer verbaut. Der Sound-Experte hat den robusten Sport-Kopfhörer nach Schutzart IP 67 resistent gegen Wasser, Stöße und Staub gefertigt. Das Jabra Elite Sport ist ab Mitte November für 249,99 Euro inkl. MwSt. erhältlich.

Jabra bringt mit Elite Sport ihren technisch ausgereiftesten, ersten komplett schnurlosen Sport-Kopfhörer auf den Markt. Zum Auftakt der IFA in Berlin präsentiert der dänische Sound-Experte den Stereo-Kopfhörer mit bis zu drei Stunden erstklassigem Sound bei der Musikwiedergabe und klarer Gesprächsqualität.

Das komplett schnurlose In-Ear-Modell des dänischen Sound-Experten nutzt Bluetooth für die Übertragung von Audiodaten vom mobilen Android-/iOS-Endgerät zu den beiden nur 6,5 Gramm leichten Kopfhörern. Der komplett schnurlose Tragestil bietet Nutzern absolute Freiheit beim Workout. Die Ohrhörer des Jabra Elite Sport lassen sich auch einzeln tragen.

Jabra Elite Sport integriert einen Bewegungssensor und einen klinisch geprüften Herzfrequenzmesser. Der optomechanische Infrarot-Sensor in Miniaturgröße befindet sich im rechten Ohrhörer. Er misst die Herzfrequenz des Nutzers mit über 90-prozentiger Präzision: Dafür strahlt er in das Ohrgewebe und errechnet aus der zurückkommenden Lichtstreuung und der Beschleunigung des Nutzers dessen Herzfrequenz.

Mithilfe der Jabra Sport Life App führen Sportler ausgewählte Fitness-Tests in einem personalisierten Workout durch. Zusätzlich ermittelt der Kopfhörer kontinuierlich und automatisch den VO2-Max-Wert des Nutzers. Nutzer haben ihre Ausdauer so stets im Blick: Informationen wie die Herzfrequenz, die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Strecke oder verbrauchte Kalorien können sie sich über Echtzeit-Sprachansagen mitteilen lassen. Mittels Audio-Coaching optimieren Anwender ihr Sport-Programm gezielt, Infografiken geben Aufschluss über die Fitness vor, während und nach dem Training.

Für präzise Klangwiedergabe von Musik und Gesprächen hat Jabra insgesamt vier Mikrofone verbaut, jeweils zwei im rechten, zwei im linken Ohrhörer. Auf den Mund des Nutzers ist jeweils ein Mikrofon ausgerichtet, das zweite identifiziert Umgebungsgeräusche und filtert diese.

“Wir haben bei Jabra den einmaligen Vorteil, dass wir für die Entwicklung des komplett schnurlosen Sport-Modells Elite Sport auf die Expertise unseres Mutterkonzerns GN Group sowie der Tochterfirma GN ReSound zurückgreifen konnten: Das Fachwissen aller Forschungs- und Entwicklungs-Bereiche trägt demnach zur ausgereiften Technik des komplett schnurlosen Sport-Kopfhörers und zur einmaligen Nutzerfahrung unserer Anwender bei”, sagt Rene Svendsen-Tune, CEO bei Jabra.

Für Sport und Workout hat Jabra den schnurlosen In-Ear-Kopfhörer robust designt: Das komplett schnurlose Sportmodell ist nach Schutzart IP67 resistent gegen Wasser, Schmutz und Stöße. Registrieren Anwender ihr Modell über die Jabra Sport Life App mit aktiv verbundenem Kopfhörer und weisen über den Beleg ihr Kaufdatum nach, bietet Jabra drei Jahre Garantie gegen schweißbedingten Geräteausfall.

Nutzer steuern die Musikwiedergabe sowie die Verwaltung ihrer Anrufe komplett über dezidierte Tasten am linken und rechten Ohrhörer.

In der mitgelieferten mobilen Ladestation lassen sich die In-Ear-Ohrhörer sicher verstauen und unterwegs bequem um weitere 6 Stunden laden. Über die Fast Charge Technologie erhalten Nutzer mit nur fünfzehnminütigem Laden eine zusätzliche Stunde Musikwiedergabe. Die jeweils in drei Größen mitgelieferten EarGels, EarWings und Comply-Ohrstücke aus speziellem Schaumstoff halten die Jabra Elite Sport sicher und bequem im Ohr. Anwender profitieren mit den passenden Ohrstücken von vollerem Bass und passiver Geräuschunterdrückung.

Die Jabra Sport Life App ist eine offene Anwendung. Die mit dem Jabra Elite Sport gemessenen Werte können Nutzer ebenso in Sport-Apps von Drittanbietern wie Endomondo, RunKeeper, Runtastic sowie MapMyFitness und Strava integrieren.

Der komplett schnurlose Sport-Kopfhörer von Jabra ist ab Mitte November für 249,99 Euro inkl. MwSt. erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.jabra.com.de/elitesport

Bildquelle: Jabra

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto “Hear more, do more and be more” ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter und hat 2015 einen Jahresumsatz von 3.229 Mio. DKK erwirtschaftet.

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. Das GN Portfolio umfasst einzigartige Sound-Lösungen für den medizinischen, professionellen und privaten Einsatz, mit denen das Leben besser klingt. Dazu nutzt das Unternehmen seine langjährige Erfahrung aus der Forschung, Studienergebnisse und Know-how im Sound-Bereich. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX gelistet.

Firmenkontakt
Jabra
Sybille Bloech
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
+49 8031 265134
sbloech@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sophia Druwe
Maximilanstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821/45087919
sd@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Quelle: pr-gateway.de

Stimmen der Herzen in Simmern/Hunsrück

Am Sonntag, dem 11. September, ist der SonntagsChor Rheinland-Pfalz um 17:00 Uhr in der Stephanskirche Simmern/Hunsrück zu Gast. Eintritt frei.

Stimmen der Herzen in Simmern/Hunsrück

Am Sonntag, dem 11. September, ist der SonntagsChor Rheinland-Pfalz in der Stephanskirche Simmern zu Gast. Die Sängerinnen und Sänger des landesweiten Auswahlchores geben dort um 17:00 Uhr, gemeinsam mit dem Kinderchor “Kastellauner Kirchturmspatzen”, ein Benefiz-Chorkonzert für Kinder aus Flüchtlingsfamilien in Rheinland-Pfalz. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

“Stimmen der Herzen”, so lautet das Motto 2016, unter dem der SonntagsChor Rheinland-Pfalz im ganzen Bundesland als Konzertpartner der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung, zugunsten der “Initiative Kinderglück” auftritt und Spenden sammelt. Die Konzertveranstaltungen geben die 50 chorerfahrenen Sängerinnen und Sänger des bisher einzigen, wirklich landesweiten Auswahlchores stets gemeinsam mit musikalischen Partnern – Freunden – vor Ort. Am 11. September sind dies die “Kastellauner Kirchturmspatzen” und Kreiskantor Joachim Schreiber.

Chor. Musik. Begeistert.
“Die Akteure wollen den Zuschauern Chormusik in begeisternder und mitreißender Form präsentieren. Primäres Ziel soll an diesem Tag aber natürlich sein, einen wirklich ansprechenden Spendenbeitrag für die ,Initiative Kinderglück’ zu sammeln. Darüber hinaus sehen sich die Sängerinnen und Sänger als Botschafter für das Singen im Chor. Sie wollen anstecken und deutlich zeigen, dass das Chorsingen unendlich viel Spaß macht”, begeistert sich der Schatzmeister des Kreis-Chorverbandes Hunsrück, Hans Jürgen Konrad, für das Benefiz-Konzertprojekt vom SonntagsChor Rheinland-Pfalz. “Der SonntagsChor gehört nach meiner Meinung zu den herausragenden Chören in Rheinland-Pfalz. Die Freude und die Ausstrahlung der Sängerinnen und Sänger und der Chorklang sind immer wieder ein Erlebnis. Wer Musik liebt, sollte sich dieses besondere chormusikalische Erlebnis nicht entgehen lassen.”

Spenden für Flüchtlingskinder in Rheinland-Pfalz
“Die “Initiative Kinderglück” wird auch im Jahr 2016 die Spendenerlöse an Flüchtlingskinder-Projekte in Rheinland-Pfalz weiterleiten”, erklärt SonntagsChor-Manager Werner Mattern das Anliegen der Initiative der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung. Schirmherrin der “Initiative” ist die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz. Für die “Kinderglück”-Sammelaktion 2016, unter dem Aktionsmotto “Kindern ein Zuhause geben”, hat die aus vielen Sendungen des SWR bekannte “Gartenfee” Heike Boomgaarden die Patenschaft übernommen.
Dem SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde – im Verlaufe einer Feierstunde im Juni 2016 – die besondere Anerkennung für die bisher höchste erzielte Spendensumme im Jahr 2015/2016 zuteil.

Das ganze Jahr “on Tour” für die gute Sache
Nach dem Konzert im Hunsrück gibt der Chor noch zwei Konzerte in diesem Jahr: Eines am 25. September in Kaiserslautern und mit seinem letzten Konzert in diesem Jahr, am 23. Oktober in Wöllstein, erweist der SonntagsChor dann auch Rheinhessens zweihundertstem Geburtstag seine Reverenz. Den Jahresabschluss bildet der 5. November. Dann wird sich der SonntagsChor Rheinland-Pfalz um die Erlangung des Prädikats “Meisterchor im Chorverband Rheinland-Pfalz” in Wissen/Sieg bewerben.

Eine stets aktualisierte Übersicht, mit Beschreibungen zu den weiteren Terminen, 2016/2017 vom SonntagsChor Rheinland-Pfalz erhält man auf der Seite http://www.sonntagschor.de oder in der kostenlosen SonntagsChor-App, die für Android, iOS und Windows in den entsprechenden App-Stores zur Verfügung steht.

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz sucht für das Konzertjahr 2017 Sängerinnen und Sänger in allen Stimmregistern, insbesondere Männerstimmen im 1. Tenor sowie für den 1. und 2. Bass. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter http://sonntagschor.de/stimmen-der-herzen-willkommen

Buchungsanfragen/Kontakt/Bewerbungen:
SonntagsChor Rheinland-Pfalz
Werner Mattern
Neckarstraße 31
67117 Limburgerhof
Tel. +49 (0) 6236 46 13 74
E-Mail: chormanagement@sonntagschor.de

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz online:
Webpräsenz: http://fanpage.SonntagsChor.de/aboutus
fb-Fanpage: http://facebook.com/SonntagsChor.RheinlandPfalz
Die Chorevents in Rheinland-Pfalz unter http://cv-chorevents.de

Pressekontakt/Redaktionen:
Dieter Meyer
Am Schlosspark 42
56564 Neuwied
Tel.: +49 (0) 2631 831 26 96
Fax: +49 (0) 2561 959 321 780
E-Mail: presse@sonntagschor.de

Weitere Konzerte und Auftritte 2016/2017
11. Sept. 2016 Simmern/Hunsrück, Benefiz-Chorkonzert
25. Sept. 2016 Kaiserslautern, Benefiz-Chorkonzert
23. Okt. 2016 Wöllstein/Rhh., Benefiz-Chorkonzert
05. Nov. 2016 Wissen/Sieg, Meisterchorsingen im Chorverband Rheinland-Pfalz
04. März 2017 Limburgerhof, Benefiz-Chorkonzert mit Django Reinhardt
26. März Kurtscheid/Wiedtal, Benefiz-Chorkonzert
07. Mai Betzdorf/Sieg, Benefiz-Chorkonzert
16.-18. Juni Berlin, Konzertreise
25. Juni Montabaur/Ww., ChorAktiv-Tag des Chorverbandes Westerwald

CHOR. MUSIK. BEGEISTERT.
Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde im November 2010 – damals als “SWR SonntagsChor” – im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und der Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen. Die rund 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

Musikalisch begleitet der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
Besonders im sozialen Bereich zeigt der “SonntagsChor Rheinland-Pfalz” heute sein Engagement: ob als musikalischer Partner der SWR-Kinderhilfsaktion “Herzenssache” oder als Konzertpartner der “Initiative Kinderglück” der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung. In Zusammenarbeit mit Chören und musikalischen Gästen aus den jeweiligen Kreis-Chorverbänden werden die Benefizkonzerte gestaltet.

Die Sängerinnen und Sänger des Konzert- und Leistungschores Rheinland-Pfalz – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter des Chorverbandes und des Landes Rheinland-Pfalz sowie der chorsängerischen Kultur des ganzen Bundeslandes. Das Repertoire des Chores ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im “Crossover” einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen.

Seit 2013 ist der SonntagsChor ein Projekt vom “Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.” und wird unterstützt von der “Lotto Rheinland-Pfalz GmbH”. Der Chor war im Jahr 2014 zum “Deutschen Engagementpreis” nominiert. Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz, der von Mario Siry geleitet wird, feierte im November 2015 seinen fünften Geburtstag.

Der Kinderchor “Kastellauner Kirchturmspatzen” wurde 1995 von Volker Klein als Kinderchor der katholischen Pfarrgemeinde Kastellaun ins Leben gerufen. Durch zahlreiche Auftritte innerhalb und auch außerhalb Kastellauns machten sich die “Kastellauner Kirchturmspatzen” schnell einen Namen und sind seitdem eine feste Einrichtung des Kulturlebens ihrer Region. Eine vornehmliche Aufgabe des Chores ist die Mitwirkung bei der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste an der katholischen Pfarrkirche Kastellaun. Daneben ist der Chor auch in weltlichen Bereichen aktiv und seit 2010 Bestandteil der Chorakademie Kastellaun. Die “Kastellauner Kirchturmspatzen” pflegen ein Repertoire von klassischer und geistlicher Chormusik, Neuen geistlichen Liedern, Volksliedern bis hin zu Pop-, Musical- und Jazzarrangements. Höhepunkte der vergangenen Jahre waren die gemeinsamen Weihnachtskonzerte mit dem Jugendchor “No Limits” und einem sinfonischen Orchester. Einen Schwerpunkt der Chorarbeit bildet die musikalische und szenische Einstudierung von Singspielen, Kindermusicals und anderen Bühnenwerken, die in Zusammenarbeit mit erfahrenen Regisseuren erarbeitet und inszeniert werden. Im A-Chor der “Kastellauner Kirchturmspatzen” singen derzeit 45 Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren. 2013 und 2015 hat der Chor in Saarbrücken den Kinderchorwettbewerb des Saarländischen Rundfunks in seiner Kategorie gewonnen.

Kreiskantor Joachim Schreiber (*1967) stammt aus Osthofen in Rheinhessen. Er studierte Kirchenmusik sowie Orgelliteraturspiel und Improvisation an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg. Zu seinen Lehrern gehören Prof. Hans-Joachim Bartsch, Annegret Grabenhorst und Prof. Matthias Schneider (Orgel), Stefan Göttelmann (Improvisation) und Margret Bauer (Cembalo). Neben dem Studium besuchte er Kurse bei Prof. Ludger Lohmann, Prof. Gaston Litaize, Prof. Jon Laukvik, Prof. Harald Vogel und Alfred Gross. Er ist seit 1995 Kantor an der Stephanskirche in Simmern und im Kirchenkreis Simmern-Trarbach, seit 2007 als Kreiskantor. Von 1997 bis 2002 wirkte er als Dozent für Orgelimprovisation an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg. Seine besonderen künstlerischen Schwerpunkte liegen in der spieltechnischen und klanglichen Erschließung der Alten Musik für Tasteninstrumente sowie in der Beschäftigung mit historischen Orgeln. Seit 2009 ist er Orgelsachverständiger für die südlichen Kirchenkreise der Ev. Landeskirche im Rheinland.

Übersicht der Konzerte und Auftritte 2016/2017
11. Sept. 2016 Simmern/Hunsrück, Benefiz-Chorkonzert
25. Sept. 2016 Kaiserslautern, Benefiz-Chorkonzert
23. Okt. 2016 Wöllstein/Rhh., Benefiz-Chorkonzert
05. Nov. 2016 Wissen/Sieg, Meisterchorsingen im Chorverband Rheinland-Pfalz

04. März 2017 Limburgerhof, Benefiz-Chorkonzert mit Django Reinhardt
26. März 2017 Kurtscheid/Wiedtal, Benefiz-Chorkonzert
07. Mai 2017 Betzdorf/Sieg, Benefiz-Chorkonzert
16.-18. Juni 2017 Berlin, Konzertreise
25. Juni 2017 Montabaur/Ww., ChorAktiv-Tag des Chorverbandes Westerwald
08.-10. Sept. 2017 Studiotage, CD-Produktion
24. Sept. 2017 Otterberg/Westpfalz, Benefiz-Chorkonzert
24. Okt. 2017 Straßburg, Europaparlament
18. Nov. 2017 Walmerod/Ww., Benefiz-Chorkonzert
03. Dez. 2017 Koblenz, Benefiz-Chorkonzert mit Django Reinhardt

CHOR. MUSIK. BEGEISTERT.
Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde im November 2010 – damals als SWR SonntagsChor – im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und der Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen.
Die rund 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

Musikalisch begleitet der SonntagsChor Rheinland-Pfalz bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
Besonders im sozialen Bereich zeigt der SonntagsChor Rheinland-Pfalz heute sein Engagement: ob als musikalischer Partner der SWR-Kinderhilfsaktion Herzenssache oder als Konzertpartner der Initiative Kinderglück der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung. In Zusammenarbeit mit Chören und musikalischen Gästen aus den jeweiligen Kreis-Chorverbänden werden die Benefizkonzerte gestaltet.

Die Sängerinnen und Sänger des rheinland-pfälzischen Konzert- und Leistungschores – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter des Chorverbandes und des Landes Rheinland-Pfalz sowie der chorsängerischen Kultur des ganzen Bundeslandes.
Das Repertoire des Chores ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im Crossover einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen.

Seit 2013 ist der SonntagsChor ein Projekt vom Chorverband Rheinland-Pfalz e.V. und wird unterstützt von der Lotto Rheinland-Pfalz GmbH. Der Chor war im Jahr 2014 zum Deutschen Engagementpreis nominiert. Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz, der von Mario Siry geleitet wird, feierte im November 2015 seinen fünften Geburtstag.

Firmenkontakt
SonntagsChor Rheinland-Pfalz – Konzert- und Leistungschor RLP
Werner Mattern
Neckarstr. 31
67117 Limburgerhof
+49 (0) 6236 46 13 74
presse@SonntagsChor.de
http://sonntagschor.de/

Pressekontakt
die.pressefritzen
Dieter Meyer
Am Schlosspark 42
56564 Neuwied
+49 (0) 2631 831 26 96
kontakt@die.pressefritzen.de
http://die.pressefritzen.de

Quelle: pr-gateway.de

Alles auf einen Blick: Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA öffnet sich allen Finanzdienstleistern

Der auf Kapitalanlage- und Finanznachrichten spezialisierte Informationsdienstleister DFPA erweitert seine Services und relauncht seine Website www.dfpa.info

Alles auf einen Blick: Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA öffnet sich allen Finanzdienstleistern

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA mit Sitz in Hamburg ist ein führender unabhängiger Finanzbranchenbeobachter, der bisher vor allem von den Führungsetagen großer Finanzdienstleister, Kapitalanlage- und Investmentunternehmen genutzt wurde. Die Fachredaktion hinter der DFPA wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den DFPA-Kunden zeitnah und professionell aufbereitet zur Verfügung. Mit diesem Service hat es die von Dr. Dieter E. Jansen gegründete Presseagentur innerhalb von nur drei Jahren geschafft, zur festen Institution für Kapitalanlage- und Finanzdienstleisternachrichten zu werden. In Zeiten von Open Source und der Shareconomy einerseits und der verschärften Beraterhaftung andererseits öffnet sich die DFPA nun allen Beteiligten der Finanzdienstleister- und Kapitalanlage-Branche, denn die Services werden ab sofort kostenfrei auf einer neuen Website (http://www.dfpa.info) als APP (http://www.dfpa.info/dfpa-app.html) und in einem täglichen Newsletter (http://www.dfpa.info/newsletter-24h.html) zur Verfügung gestellt.

Alle wichtigen News auf einen Blick – für bessere Beratung und weniger Haftungsrisiko

Unter dem Claim “Der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche. Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Aktuell, vollständig, unabhängig.” erweitern die Finanzmarkt-Experten aus Hamburg ihr Dienstleistungsangebot noch einmal deutlich. Das Angebot steht erstmals allen Beratern, Vermittlern und Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten kostenlos zur Verfügung.

“Die DFPA wurde bislang vor allem von den Key Playern der Finanzdienstleistungsbranche und deren Chefetagen genutzt. Wir möchten aber allen Marktteilnehmern den kompletten Zugang zu sämtlichen Informationen und Nachrichten bieten, die für Finanzdienstleister relevant sind – und so bessere Entscheidungen und Beratungen ermöglichen”, erklärt DFPA-Gründer Dr. Jansen. Der Branchenkenner und Gründer der Cash. Medien AG und ehemalige Herausgeber des Cash. Magazins kennt die Bedürfnisse und Belange der Berater und Vermittler wie kein anderer und erklärt, warum die Öffnung der DFPA für sämtliche Akteure im Markt der logische und richtige Schritt ist: “Als einzige Nachrichtenagentur speziell für Finanzdienstleister- und Kapitalanlagenews haben wir auch eine Verantwortung gegenüber dem Markt. Die Anfragen der letzten Jahre zeigen, dass eine zentrale und frei zugängliche Quelle für Finanzdienstleister, die sich sämtlichen außerbörslichen Assetklassen widmet, am Markt fehlt und massiv nachgefragt wird. Diese Lücke schließt nun die Deutsche Finanz Presse Agentur durch die Umstellung vom bisherigen kostenpflichtigen Abonnementsystem auf ein offenes Angebot. Ein wichtiger Schritt für die Professionalisierung der Branche, in der es leider immer noch Informationsdefizite gibt.”

Einfaches Handling – egal, ob am Rechner, am Smartphone oder per App und Newsletter

Mit dem aktuellen Relaunch und der Umstellung des Angebotes auf alle Marktteilnehmer setzt die DFPA zudem ein Zeichen in Sachen Nutzerfreundlichkeit. Statt Besucher der Webseite im täglichen Nachrichtenfluss untergehen zu lassen, besticht die Webseite durch ein übersichtliches Design, bei dem die Nutzer die wirklich relevanten Informationen auf einem Blick vorfinden. Das Angebot ist für die mobilen Anwendungen optimiert, den Finanzmarktprofis steht neben dem eigentlichen Webseiten-Angebot auch eine speziell entwickelte App zur Verfügung, über die sie die wichtigsten Informationen im Sekundentakt abrufen können.

Abgerundet wird das Angebot der DFPA durch einen täglichen Newsletter, der die entscheidenden Nachrichten der letzten 24 Stunden anteasert – auf diese Weise bleiben Finanzmarkt-Profis immer auf dem Laufenden, auch wenn sie keine Zeit haben, ständig und überall die jeweils neuesten Informationen in Gänze abzufragen. Die vielfältigen digitalen Werbe- und Kommunikationsformen ermöglicht es Partnern, ihre Botschaft optimal in Szene zu setzen. “Mit der Öffnung und dem Relaunch bieten wir Bestands- wie Neukunden und Kooperationspartnern auch ein tolles Werbeumfeld und viele Wege der redaktionellen Zusammenarbeit. Von digital über mobile bis hin zum Content Marketing – die DFPA ist die erste Anlaufstelle im Internet für Nutzer wie Werbetreibende, die in der Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche aktiv sind”, resümiert Dr. Jansen.

Über die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA:

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA (www.dfpa.info) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Finanzdienstleister, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA zur Verfügung.

Die von Dr. Jansen 2012 gegründete DFPA ist der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz- und Investmentbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der DFPA 2016 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen Reichweite und Nutzerzahlen, was interessante Werbemöglichkeiten nicht nur für Finanzdienstleister, Banken, Vertriebe und Initiatoren ermöglicht, sondern auch für Unternehmen ist, die eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe ansprechen möchten.

Alle Informationen und Kontakt auf www.dfpa.info sowie per E-Mail an Rainer O. Molitor (r.molitor@dfpa.info). DFPA Mediadaten und Werbung: http://www.dfpa.info/werbung-media.html

Medienkontakt:

Public Relations und Marketing Agentur
Görs Communications
Königstraße 1
22767 Hamburg
info@goers-communications.de
www.goers-communications.de

Über die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA:

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA (www.dfpa.info) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Finanzdienstleister, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA zur Verfügung.

Die von Dr. Jansen 2012 gegründete DFPA ist der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz- und Investmentbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der DFPA 2016 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen Reichweite und Nutzerzahlen, was interessante Werbemöglichkeiten nicht nur für Finanzdienstleister, Banken, Vertriebe und Initiatoren ermöglicht, sondern auch für Unternehmen ist, die eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe ansprechen möchten. Alle Informationen und Kontakt auf www.dfpa.info sowie per E-Mail an Rainer O. Molitor (r.molitor@dfpa.info).

DFPA Mediadaten und Werbung: http://www.dfpa.info/werbung-media.html

Firmenkontakt
DFPA Deutsche Finanz Presse Agentur GmbH
Rainer O. Molitor
Alsterdorfer Straße 245
22297 Hamburg
040 5079 6760
info@dfpa.info
http://www.dfpa.info

Pressekontakt
Görs Communications – Immobilien und Finanzen PR Content Marketing Agentur
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
040 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Quelle: pr-gateway.de

18-Volt-Klasse: neue Knabber und Scheren

FEIN baut 18-Volt-Akku-Programm für Metall aus

18-Volt-Klasse: neue Knabber und Scheren

FEIN, der Spezialist für Elektrowerkzeuge für die Metallbearbeitung, bringt drei neue 18-Volt-Maschinen für die Blechbearbeitung auf den Markt. Der Akku-Knabber, die Akku-Blechschere sowie die Akku-Schlitzschere von FEIN sind ab September 2016 erhältlich und ersetzen die Modelle mit 14,4 Volt. Die neuen Blechbearbeitungslösungen ergänzen das umfangreiche FEIN Akku-Programm.

Kompakte Anwendungslösungen zur Blechbearbeitung
FEIN bietet seit 1927 professionelle und wirtschaftliche Lösungen für die Blechbearbeitung an. Die neuen Akku-Maschinen sind mit einer weiterentwickelten Elektronik und einstellbaren Drehzahlen ausgestattet. Die neuen FEIN Produkte zur Blechbearbeitung zeichnen sich durch eine robuste und kompakte Bauweise aus und lassen sich sehr exakt und präzise führen. Sie eignen sich zum Schneiden und Trennen von Stahlplatten, Well- und Trapezblechen sowie Rohren und Profilen.

FEIN Akku-Knabber: kurvengängig und kompakt
Der kompakte und wendige FEIN Knabber kommt zum Einsatz, wenn Trapez-, Well- und Tafelbleche oder Profile schnell und ohne Verformung getrennt werden sollen oder präzise Ausschnitte gefordert sind. Er arbeitet mit einem stanzenden Verfahren und erzielt so eine Schnittgeschwindigkeit von 1,9 Meter pro Minute. Damit bewältigt er Materialdicken bis 1,6 Millimeter – auch an schwer zugänglichen Stellen. Stempel und Matrize lassen sich dank des QuickIN-Schnellspannsystems schnell und werkzeuglos auswechseln. Ebenfalls werkzeuglos lässt sich die Schneidrichtung um bis zu 360 Grad ändern. Der FEIN Akku-Knabber wird im Metallbau, in Schlossereien, im Dach- und Fassadenbau sowie im Schaltschrankbau verwendet.

FEIN Akku-Schlitzschere: hohe Schneidgeschwindigkeit ohne Späne
Die Schlitzschere von FEIN eignet sich zum Trennen oder Ausschneiden von Blechen, Rohren und Profilen. Die Vorteile der Schlitzschere sind die Schnelligkeit und Genauigkeit des Schnitts. Dabei produziert sie einen Spiralspan und verhindert, dass kleine Blechstücke in das Werkstück fallen. So entstehen außerdem weder Rost noch Geräusche. Die FEIN Schlitzschere ermöglicht verzugsfreie Ab- und Ausschnitte mit Materialstärken bis zwei Millimeter und erreicht eine Schnittgeschwindigkeit von bis zu zehn Meter pro Minute. Der offene Schneidkopf schafft eine uneingeschränkte Sicht auf die Schnittlinie. Sie wird im Trockenbau, bei der Elektroinstallation und für Karosseriearbeiten verwendet. Darüber hinaus kommt das leistungsstarke Elektrowerkzeug bei der Montage von Heizungen, Klimaanlagen und Lüftungen zum Einsatz.

FEIN Akku Blechschere: handlich und schnell
Die FEIN Akku-Blechschere eignet sich zum Schneiden und Besäumen von dünnen sowie in Form gebrachten Blechen und sie arbeitet effizient und ohne Materialverlust. Sie erreicht eine Schnittgeschwindigkeit von bis zu acht Meter pro Minute in Bleche bis zu vier Millimeter. Aufgrund ihrer schlanken Bauweise ist sie auch bei längeren Arbeitseinsätzen gut handhabbar. Das integrierte Vierfach-Wendemesser sorgt für saubere und gratfreie Schnitte bei geringen Betriebskosten. Typische Einsatzbereiche sind im Metallbau, in Spengler-, Flaschner- und Schlossereien sowie in den Bereichen Heizung, Klima und Lüftung.

FEIN Akku-Technologie: besonders langlebig und sicher
Die Lithium-Ionen-Akkus der FEIN Knabber und Scheren sind aufgrund der eigens entwickelten SafetyCell Technology besonders langlebig. Akku und Elektrowerkzeug werden dank der separaten Kommunikationsleitung vor Überlastung, Überhitzung und Tiefentladung geschützt. Die FEIN Akku-Zellen sind hochstromfähig und halten daher auch kurzfristigen Stromspitzen stand. Die verbleibende Kapazität des Akkus wird über eine Ladestandsanzeige kommuniziert.

FEIN Elektrowerkzeuge für die Blechbearbeitung sind im Fachhandel erhältlich. Bezugsquellen unter: https://www.fein.de/de_de/haendlersuche

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download im FEIN Presseportal: https://www.fein.de/presse

Besuchen Sie auch den FEIN Newsroom unter https://www.fein.de/newsroom

Bildquelle: C. & E. FEIN GmbH

Das Unternehmen:
Das erste Elektrowerkzeug der Welt ist eine Erfindung der Firma C. & E. Fein GmbH. Wilhelm Emil Fein gründete 1867 das Unternehmen. 1895 wurde von FEIN mit der elektrischen Handbohrmaschine das erste Elektrowerkzeug erfunden. Heute ist das Traditionsunternehmen eine Elektrowerkzeugmanufaktur mit Weltruf. Der schwäbische Premiumhersteller entwickelt und produziert Anwendungslösungen für die Marktsegmente Metall, Ausbau und Automobil und ist der Spezialist für professionelle und extrem zuverlässige Elektrowerkzeuge für Industrie und Handwerk. FEIN verfügt über mehr als 800 aktive Schutzrechte, darunter circa 500 Patente beziehungsweise Patentanmeldungen. Über 19 internationale Tochtergesellschaften und mehr als 50 Vertretungen vertreibt FEIN Produkte weltweit. Die Marke FEIN steht seit über 140 Jahren für Anwendungslösungen und Premium-Qualität.
https://www.fein.de

Firmenkontakt
C. & E. Fein GmbH
Marc Angelmahr
Hans-Fein-Straße 81
73529 Schwäbisch Gmünd-Bargau
07173 183-412
marc.angelmahr@fein.de
https://www.fein.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 664759721
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Hybrid-Wechselwochen. Schon heute bereit für Morgen.

Mit einer integrierten Kampagne bewirbt Saatchi & Saatchi die “Hybrid-Wechselwochen”: Vom 1.9.-31.10. möchte Toyota die Menschen verstärkt von der Hybrid-Antriebstechnologie begeistern.

Hybrid-Wechselwochen. Schon heute bereit für Morgen.

Düsseldorf, 01. September 2016 – Jeder spricht gegenwärtig über die Blaue Plakette, Dieselgate, die Abgasnorm Euro 6 und die Feinstaubbelastung in den Städten. Den dahinter stehenden gesellschaftlichen Trend zu wachsendem Umweltbewusstsein und nachhaltigen Mobilitätsformen greift die aktuelle Kampagne von Saatchi & Saatchi für Toyota Deutschland auf.

Bewusst überspitzt stellt ein TV-Spot dar, dass wir in einer hochmodernen Welt leben, aber viele von uns noch veraltete Technologien benutzen, wenn es um den Antrieb unseres Autos geht. Der Spot ist ab sofort auf allen reichweitenstarken Sendern zu sehen. Er soll in erster Linie Interesse für die Hybrid-Technologie wecken und die Menschen auf die anderen Plattformen aufmerksam machen, wo sie dann dezidierte Informationen rund um Toyota Hybrid, die Technologie und die Modellvielfalt finden. Entsprechend gestaltete Anzeigen sind in reichweitenstarken Titeln – wie Spiegel, Stern, Focus, Bild oder AutoBild – zu sehen, daneben gibt es Radio-Spots, Online-Ads und ein PoS-Paket. Auch die Website (www.toyota.de/hybrid) lässt beim Verbraucher keine Frage offen.

“Wir machen Lust auf modernste Technologie, zeigen die Vorteile eines Hybridantriebs und räumen mit falschem Halbwissen auf”, sagt Rene Menzel, Managing Director bei Saatchi & Saatchi Düsseldorf. Information stehe deshalb im Vordergrund der Kampagne. Immer gehe es darum, Toyota Hybrid als innovative Antriebstechnologie zu zeigen, die schon heute massentauglich die Lösung für die Mobilität von morgen bietet. Und wer sich während der “Hybrid-Wechselwochen” für ein Hybridfahrzeug aus der Fahrzeugrange von Toyota entscheidet, dem winkt sogar eine Prämie in Höhe von 3.000 EUR.

Saatchi & Saatchi kreiert bereits seit 31 Jahren globale Kommunikationsstrategien für Toyota. Zu den in Deutschland entwickelten Kampagnen zählen mehrere Arbeiten mit den Schauspielern Jan-Josef Liefers und Axel Prahl, Launch-Kampagnen sowie die Aygo x-cite-Kampagne mit dem DJ Robin Schulz.

Credits:

Toyota Deutschland GmbH
Sevilay Gökkaya
Niels Klamma
Mareike Felten

Saatchi & Saatchi Düsseldorf
Alexander Reiss (Executive Creative Director)
Torsten Pollmann (Group Creative Director)
Tanja Dringenberg (Copywriter)
Ingmar Krannich (Creative Director)
Torsten Altmann (Creative Director)
Günter Glass (Senior Art Director)

René Menzel (Managing Director)
Dirk Otto (Management Supervisor)
Anna Berg (Account Manager)

Michael M. Maschke (Head of TV Production)
Bettina Tetens (Senior Art Buying)

Produktion:
Chamaeleon Digital Vision GmbH

Musik Produktion:
Studio Funk GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Über Saatchi & Saatchi
Saatchi & Saatchi Deutschland ist die Kreativagentur, die Marken wie Toyota, Pampers, Voltaren, Bion, Seven Seas, Lexus, Vorwerk und Telekom über alle Touchpoints hinweg betreut und mit relevantem Content und starken Ideen ihr Geschäft vorantreibt.

Kontakt
Saatchi & Saatchi
Ricarda Rassow
Louis-Pasteur-Platz 3
40211 Düsseldorf
49 (0) 211 1781 343
ricarda.rassow@saatchi.de
http://www.saatchi.de

Quelle: pr-gateway.de

TTIP-Verhandlungen fortsetzen!

Wirtschaft nicht dem Wahlkampf opfern

Angesichts der jüngsten Aussagen von Bundeswirtschaftsminister Gabriel und anderer Politiker, die die Verhandlungen zu TTIP als “faktisch gescheitert” bezeichnen, fordert der Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft vehement eine Fortsetzung der TTIP-Verhandlungen mit den USA.

“Es kann nicht sein”, so die Vorstandsmitglieder Michael Schumann und Rene Leibold, “dass hier die Interessen der deutschen und europäischen Wirtschaft ebenso wie der amerikanischen Wirtschaft auf dem Altar von Wahlkämpfen geopfert werden.”

Für den internationalen Bereich legt Michael Schumann noch nach: “Während in Asien und anderswo Hürden abgebaut werden, müssen sich unsere Unternehmen von irrationalen Wahlkampf-Manövern in Geiselhaft nehmen lassen. Ein Unding.” Und Rene Leibold ergänzt: “Man kann ja über TTIP und vor allem über die Art und Weise der Konstruktion des Abkommens aus gutem Grund verschiedene Meinungen haben. Aber jetzt den positiven Kern, nämlich die Förderung von wirtschaftlichen Freiheiten und den Abbau von Bürokratiehürden, zum Spielball von Profilierungsinteressen zu machen, gefährdet am Ende die Stabilität unserer Wirtschaft und nicht zuletzt Arbeitsplätze.”

Daher plädiert der BWA dafür, die Verhandlungen dringend fortzusetzen und sich “die gebotene Mühe” zu machen, mit Blick auf die Zukunft zu vernünftigen Ergebnissen zu kommen. Die scheinbar komfortable Situation, die der derzeitige Steuerüberschuss für die deutsche Volkswirtschaft suggeriere, dürfe nicht darüber hinwegtäuschen, dass gerade die deutsche Exportabhängigkeit schnell an Stärke verliere, wenn die Märkte nicht “so offen wie möglich” seien. “Wir schaden uns selbst am meisten, wenn wir hier nicht konsequent weitermachen”, so Schumann und Leibold abschließend.

Der Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft e. V. (BWA) wurde im Jahr 2003 gegründet und ist auf Bundes- und Landesebene wie auch in regionalen Internationalen Wirtschaftsclubs organisiert und in über 70 Ländern vertreten. Er vereint Führungskräfte aus Wissenschaft, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben, die für eine Ökosoziale Marktwirtschaft eintreten. Der Verband vertritt dabei die Überzeugung “Wirtschaft – das sind wir alle!” – versteht die Menschen in Deutschland also als das Wertschöpfungssystem des Landes, das es auf verschiedenen Ebenen zu fördern gilt.
Der BWA bringt Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik in einen Dialog, mit dem Ziel gemeinsam Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein in der Gesellschaft zu stärken. Besondere Kompetenz hat sich der BWA im Bereich Außenwirtschaft erworben. Den Mitgliedern steht ein kostenfreier Rechercheservice Außenwirtschaft zur Verfügung. Ferner können sie mit Experten eines Netzwerks von Außenwirtschaftsberatern, dem unter anderem erfahrene Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer, Steuer- und Personalberater sowie Unternehmensberater angehören, in Kontakt gebracht werden. So bietet der BWA Kontakte und Informationen aus erster Hand in fast allen Regionen der Welt. Regelmäßige Fachveranstaltungen und Außenwirtschaftsreisen jenseits der ausgetretenen Außenhandelspfade komplettieren diesen Service.

Kontakt
Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA)
René Leibold
Kurfürstendamm 22
10719 Berlin
+49 30 700 11 43 0
+49 30 700 11 43 20
presse@bwa-deutschland.de
http://www.bwa-deutschland.de

Quelle: pr-gateway.de

devolo GigaGate feiert Premiere auf der IFA 2016. Neue WLAN-Bridge für das Gigabit-Zeitalter

Premiere auf der IFA 2016: Die Aachener devolo AG präsentiert mit dem neuen GigaGate eine WLAN-Bridge zur Vernetzung aller internetfähigen Multimedia-Geräte. Das Starter Paket des devolo GigaGate besteht aus einer Base, die an den Router angeschlosse

devolo GigaGate feiert Premiere auf der IFA 2016. Neue WLAN-Bridge für das Gigabit-Zeitalter

Gigabit-Speed im Wohnzimmer
Smart-TVs, Streaming-Boxen wie Apple TV® oder Amazon Fire TV®, Sky Receiver ®, Audio-Receiver und Gaming-Konsolen: Eine blitzschnelle Internetverbindung ist die Basis für modernes Home-Entertainment. Leider steht der neue Router häufig nicht in der Multimedia-Ecke und das WLAN-Signal ist nicht stark genug, um Streaming-Angebote oder Online-Games ruckelfrei zu genießen. Mit dem GigaGate bringt devolo eine WLAN-Bridge als All-in-one-Lösung auf den Markt, um alle Geräte des hauseigenen Multimediacenters mit Highspeed-Internet zu versorgen.

Einfache Einrichtung und Gigabit-Performance
Die Base des GigaGate Starter Pakets wird per Ethernetkabel direkt mit dem Router verbunden. Der GigaGate-Satellite wird anschließend in der Multimedia-Ecke platziert. Jetzt bauen die beiden GigaGate-Komponenten mittels selbstausrichtender Antennen automatisch vier simultane WLAN-Verbindungen im 5 GHz-Bereich auf. Mittels dieser Technik wird die Bandbreite zwischen GigaGate-Base und -Satellite maximiert. Die Übertragungsrate des devolo GigaGate beträgt bis zu 2 Gbit/s.

devolo GigaGate – Für das schnellste Home-Entertainment
Der Satellite des GigaGate bietet ein Maximum an Verbindungsmöglichkeiten: Ein Gigabit-Port, vier Multimedia-Ports und schnelles WLAN n. Mit dem GigaGate können Nutzer das volle Multimedia-Potenzial schneller Gigabit-Internetanschlüsse genießen: 4K-UHD-Videostreaming, Hi-Res-Audio, Gaming und schneller Zugriff auf die NAS.

Preise und Verfügbarkeit
Das devolo GigaGate wird Anfang 2017 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229,90 Euro im Handel und Online erhältlich sein.

devolo Pressetermine auf der IFA 2016
Journalisten können jetzt einen Termin mit dem devolo Presseteam vereinbaren. Senden Sie dazu bitte eine E-Mail an devolo@rtfm-pr.de. Telefonisch erreichen Sie uns unter 0911 979 220-80. devolo freut sich auf Ihren Besuch in Halle 6.2, Stand 128.

Über devolo Consumer Business
devolo Consumer Business bietet innovative wie einfache Lösungen für das moderne, vernetzte Zuhause.

Mit dLAN® Powerline ist devolo das weltweit führende Unternehmen für die Übertragung von Internetsignalen über die hausinterne Stromleitung. Die praktischen Adapter lassen sich ohne Vorkenntnisse installieren und ermöglichen vollen Internetempfang in jedem Raum. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 30 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg.

devolo Home Control ist das einfache Smart Home. Die neue Produktwelt umfasst ein umfangreiches Produktportfolio von Sensoren und Aktoren mit dem jedes Zuhause im Handumdrehen zum Smart Home wird. Gesteuert wird devolo Home Control einfach über mydevolo.com oder per intuitiver App – für mehr Komfort, mehr Sicherheit und zum Energiesparen.

Über devolo
Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung. devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49 (0) 241-18279-0
+49 (0) 241-18279-299
presse@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Marco Albert
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 979 220 -80
+49(0)911-979220-90
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Quelle: pr-gateway.de