Neues Jahr – neue Länder

Neues Jahr - neue Länder

(Mynewsdesk) Die Teilnahme an Freiwilligenprojekten im Ausland, sogenanntes „Volunteering“ hat sich die letzten Jahre stark durchgesetzt und das Interesse, in exotischen Ländern an einem Hilfsprojekt teilzunehmen, ist unter jungen Leuten enorm gewachsen, denn es ist ein Auslandsaufenthalt, der beides kombiniert: Reisen und Helfen. So kann man sich beispielsweise in sozialen Projekten engagieren oder im Tier- und Naturschutz tätig werden. Auf diese Weise erlebt man das jeweilige Land, die Menschen und die Kultur anders als im Pauschalurlaub. Auch das Reisen kommt nicht zu kurz, da im Anschluss an das Projekt die Möglichkeit besteht, eine Individualreise dranzuhängen. So entsteht das „Volunteer and Travel“ Programm.

Aus folgenden Ländern konnte bisher ausgesucht werden: Australien, Neuseeland, Südafrika, Bali, Mauritius, Nepal und Thailand.

Neu dabei sind: Sri Lanka, Peru, Costa Rica und Sansibar.

Die Auswahl ist groß; vom Schildkrötenschutzprojekt bis hin zur Arbeit als Sportlehrer ist für jeden etwas dabei. „Nachhaltig hat man nicht nur etwas Gutes für das Gastland getan, sondern auch durch die Stärkung der Soft Skills und Sprachkenntnisse, eine wertvolle Erfahrung für den beruflichen Weg gewonnen“, sagt Denise, ehemalige Teilnehmerin eines Freiwilligenprojekts in Südafrika. Mit AIFS an der Seite gibt es optimale Beratung durch jahrelange Erfahrung, die richtige Vorbereitung und Hilfe im Notfall. Weitere Informationen gibt es auf der AIFS Website.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AIFS – Educational Travel

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/6d3wgs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/vermischtes/neues-jahr-neue-laender-17958

AIFS ist eine Tochter der American Institute For Foreign Study Group (AIFS), dem weltweit führenden Anbieter im Bereich Educational Travel. Der Hauptsitz ist in Stamford, Connecticut, USA. Neben der Geschäftsstelle in Bonn gibt es weltweit weitere u. a. in Australien, England und Polen sowie eine Zweigniederlassung in Österreich.

Seit der Gründung im Jahr 1964 haben mehr als 1,5 Millionen junge Menschen weltweit an den Programmen von AIFS teilgenommen. Aus dem deutschsprachigen Raum wagen jährlich an die 5.000 Teilnehmer mit uns den Sprung in ein neues Land, um dort Sprachen zu erlernen und neue Kulturen zu erleben.

Wir bereiten junge Menschen umfassend auf den Auslandsaufenthalt vor, buchen die Flüge, unterstützen die Teilnehmer und deren Familien vor ab, während und nach ihrem Auslandsaufenthalt in allen Belangen.

Firmenkontakt
AIFS – Educational Travel
Sybille Schulz
Friedensplatz 1
53111 Bonn
0228 / 957 30-0
sschulz@aifs.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/neues-jahr-neue-laender-17958

Pressekontakt
AIFS – Educational Travel
Sybille Schulz
Friedensplatz 1
53111 Bonn
0228 / 957 30-0
sschulz@aifs.de
http://shortpr.com/6d3wgs

Quelle: pr-gateway.de

HCI Shipping Select XVII: Landgericht Magdeburg verurteilt die Salzlandsparkasse zu Rückabwicklung

Rechtsanwälte AKH-H erstreiten Urteil gegen Salzlandsparkasse

HCI Shipping Select XVII: Landgericht Magdeburg verurteilt die Salzlandsparkasse zu Rückabwicklung

In einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann erstrittenen Urteil vom 22. Dezember 2016 hat die 11. Zivilkammer des Landgerichts Magdeburg die wegen Beratungsfehlern beklagte Salzlandsparkasse zur Rückabwicklung der Schiffsfondsbeteiligung am HCI Shipping Select XVII verurteilt.

Der Sachverhalt der Entscheidung:

Die Kläger, welche bereits langjähriger Kunden der beklagten Bank waren, wurde im Rahmen ihrer Betreuung von zwei Beraterinnen der Salzlandsparkasse, der Schiffsfonds HCI Shipping Select XVII als sichere und risikolose Kapitalanlage empfohlen, welche sich für konservative Anleger und auch zur Altersvorsorge eigne. Bereits das andienen als für dieses Anlageziel geeignet stellte nach Überzeugung des Gerichts, eine Falschberatung dar. Das Gericht führt überzeugend aus, dass eine Investition in Schiffsfonds grundsätzlich eine hochspekulative Anlagemöglichkeit ist, die sich nur für Anleger eigne, welche über erhebliche Erfahrungen mit derartigen Beteiligungen verfügen und zur Altersvorsorge generell ungeeignet sei. Zudem seien die Kläger nicht zutreffend über die von der Beklagten Salzlandsparkasse vereinnahmten Provisionen aufgeklärt worden, indem lediglich das 5% Agio thematisiert wurde. Tatsächlich jedoch hat die beklagte Salzlandsparkasse, wie es bei geschlossenen Fondsbeteiligungen usus ist, über das Agio hinausgehende Vergütungen erhalten.

An diesen Verfehlungen ändere auch eine etwaige Übergabe des Emissionsprospektes nichts, da sich die Kläger auf die Ausführungen und Darstellungen “ihrer” Beraterinnen vertrauen durften und diese nicht etwa zu kontrollieren gehabt hätten. Die Risiken wurden im Rahmen der mündlichen Beratung teilweise gar nicht, teilweise nur verharmlosend dargestellt. So erfolgte etwa keine ordnungsgemäße Aufklärung bezüglich des Totalverlustrisikos, durch die Bemerkung, “dass man sich, wenn die Gesellschaft oder die Schiffe in Schieflage oder Insolvenz geraten, als Gläubiger mit den anderen Gläubigern ganz hinten anstellen müsste”, da zugleich von “super Fonds” die “gut gingen” die Rede war. Zudem wurden die Kläger nicht darüber aufgeklärt, dass sie erhaltene Ausschüttungen ggf. wieder zurückzuzahlen haben könnten.

LG Magdeburg entscheidet zugunsten der Kläger auf Rückabwicklung:

Die 11. Zivilkammer des Landgerichts Magdeburg hat der Klage stattgegeben und die Salzlandsparkasse insoweit zur Zahlung von Schadensersatz gegen Abtretung der Ansprüche aus dem Treuhandvertrag mit der Treuhänderin des Fonds verurteilt. Die Beklagte behauptete im Prozess, dass sie keinerlei Beratungsfehler begangen habe, so habe sie, neben einer ordentlichen mündlichen Beratung auch schon durch rechtzeitige Übergabe des Emissionsprospektes die Kläger vollumfänglich aufgeklärt. Der Beweisaufnahme vor dem Landgericht Magdeburg, hielten diese Behauptungen nicht stand. So stand nach der Zeugenvernehmung der damals beratenden Bankberaterinnen der Kläger nach Überzeugung des Gerichts fest, dass die Beratung der Salzlandsparkasse fehlerhaft war.

Ungenügende Risikoaufklärung aber auch unzutreffende Darstellung des Provisionsinteresses der Salzlandsparkasse führt zu obsiegendem Urteil

So konnte mithilfe der Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann auch herausgearbeitet werden, dass die Beratung der Bank eine entsprechend hinreichende Risikoaufklärung nicht geleistet hatte und zudem bereits aufgrund des Zieles der Altersvorsorge das Andienen eines Schiffsfonds pflichtwidrig war. Die im Rahmen der Klageschrift aufgezeigten und im Rahmen der Beratung aufklärungsbedürftigen Risiken der Fondsbeteiligung, wurden nach Überzeugung des Gerichts in der streitgegenständlichen Beratung durch die Beraterinnen wenn überhaupt, so verharmlost dargestellt. Aber auch der Umstand, dass die Salzlandsparkasse pflichtwidrig nicht zutreffend offengelegt hat, wieviel Geld sie selbst an der Empfehlung und Vermittlung des HCI Shipping Select XVII einnehmen würde.

Magdeburger Landgericht verurteilt Salzlandsparkasse antragsgemäß

Die beklagte Salzlandsparkasse wurde daher zum Schadensersatz und zum Ersatz des entgangenen Gewinnes der Kläger, wie beantragt, verurteilt. Steuervorteile hat das Gericht, im Einklang mit der höchstrichterlichen Rechtsprechung, auf den Schadensersatzanspruch der Kläger nicht schadensmindernd angerechnet. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Fazit:

Das überzeugende Urteil ist eine erneute Stärkung wirtschaftlich geschädigter Fonds-Anleger. Die Entscheidung des Landgerichts Magdeburg reiht sich in eine Vielzahl von Urteilen im Zusammenhang mit geschlossenen Fonds-Beteiligungen ein, die die Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann bis hin zum Bundesgerichtshof für ihre Mandanten erstritten hat. Was können betroffene Fondsanleger jetzt tun? Anlegern geschlossener Fonds wird geraten ihre in Betracht kommenden Ansprüche durch einen auf das Bank- und Kapitalanlagerecht spezialisierten Rechtsanwalt überprüfen zu lassen.

Kanzlei für Bankrecht und Kapitalmarktrecht – seit 20 Jahren im Dienste des Verbrauchers

Seit der Gründung im Jahre 1995 hat sich unsere Rechtsanwaltskanzlei im Bereich Kapitalanlagerecht und Bankenrecht spezialisiert. Wir haben an zahlreichen positiven obergerichtliche Urteilen auf dem Gebiet des Kapitalanlagerecht und Bankenrecht mitgewirkt. Eine Vielzahl aktueller Urteile konnten wir aufgrund der anlegerfreundlichen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes gegenüber Banken und Sparkassen hinsichtlich verschwiegener Kickbacks/Provisionen erstreiten. Diese Urteile haben dazu geführt, dass uns viele Gegner bereits außergerichtlich Vergleiche anbieten und wir so zeitnah zufriedenstellende Ergebnisse für unsere Mandanten erzielen können. Wir vertreten seit nunmehr 20 Jahren geschädigte Kapitalanleger aus dem gesamten Bundesgebiet und sind ausschließlich auf Verbraucherseite tätig. Unsere Kanzlei organisiert regelmäßig Informationsveranstaltungen zu diversen Kapitalanlagen und klärt Kapitalanleger über ihre Rechte als Verbraucher auf.

Kontakt
Rechtsanwälte Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann
Andreas Frank
Freihofstrasse 6
73730 Esslingen
0711-9308110
a.frank@akh-h.de
http://www.akh-h.de

Quelle: pr-gateway.de

Travelmotion AG übernimmt Golfreisenhotels.de

Schweizer Reiseveranstalter expandiert

Travelmotion AG übernimmt Golfreisenhotels.de

Zürich, 02.01.2017. Das Reiseunternehmen Travelmotion AG übernimmt den seit vielen Jahren erfolgreichen Golfreisespezalisten Golfreisenhotels.de. Die Travelmotion AG mit Sitz in Zürich ist ein international operierender Reiseveranstalter und vertreibt seit über 10 Jahren erfolgreich hochwertige Spezialreisen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Travelmotion-CEO Michael Lambertz: “Mit der Übernahme streben wir einen weiteren Ausbau unserer Marktposition im Bereich der professionell organisierten Golfreisen an. Außerdem werden wir mit dem bisherigen Inhaber von Golfreisenhotels.de, Antonio Marin, zukünftig intensiv zusammenarbeiten. “Antonio wird das Portal Golfreisenhotels.de weiterhin operativ betreuen und uns in verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel im SEO- und Contentmarketing unterstützen.” so Michael Lambertz

Michael Lambertz ist der ehemalige Marketing Vorstand der TUI AG und TUI Travel PLC. Er verantwortete die weltweite Führung aller touristischen TUI Marken. Marin war zuvor für TUI China tätig und führt seit 10 Jahren die touristische Werbeagentur Travel-Emotion. Beide sehen in der Zusammenarbeit viel Zukunftspotenzial: “Unser weiteres Ziel ist es, ein neues Reiseportal für hochwertige Zielgruppen zu entwickeln und im Markt zu etablieren.”

Golfreisenhotels.de ist eine Vertriebsplattform für Golfurlaub. Auf dem Webportal www.Golfreisenhotels.de finden sich jegliche Reiseformen für Individual- und Gruppenreisen.

Die Travelmotion AG mit Sitz in Zürich ist ein international operierender Reiseveranstalter, die sich seit über 10 Jahren auf die Durchführung individueller Reisen im gehobenen Luxussegment spezialisiert hat.

Kontakt
Travelmotion AG
Svenja Polenz
Seefeldstrasse 69
8008 Zürich
+41 43 488 3706
+41 43 488 3500
presse@travelmotion.com
http://www.golfmotion.com

Quelle: pr-gateway.de

Schnee und Matsch: Nasse Füße und Rutschpartie?

Schnee und Matsch: Nasse Füße und Rutschpartie?

Kaum hat das neue Jahr begonnen, fällt Schnee. Nun gibt es hierzulande Regionen, da bleibt er liegen. Und es gibt Gebiete, da wandelt sich die weiße Schneelandschaft bis zum Mittag in matschiges Schmuddelwetter. Sie wollen mit dem Auto zu Ihrem Kunden und ahnen es alle Jahre wieder: Nasse Füße und Rutschpartie ist angesagt. Imagetrainerin Nicola Schmidt gibt Tipps.

Heute morgen lag Schnee. Wie schön! Dummerweise ist das Rheinland eher selten davon betroffen, dass die Schneepracht auch liegen bleibt. Schnell entwickelt sich die weiße Idylle zur Matschpartie, die wenig Spaß auf den Strassen bereitet. Glück für diejenigen, die ihr Auto mit Winterreifen versehen haben. Denn so können wir normal über Strassen fahren, ohne dass wir Gefahr laufen zu rutschen. Ausnahme ist natürlich, wenn Glatteis vorhergesagt wurde.

Allerdings stellte ich heute morgen gegen zehn Uhr fest, dass die meisten Autofahrer auf den geräumten Strassen nicht rechts, sondern in der Strassenmitte fuhren, obwohl auf deren rechter Seite mehr als genug Platz war. Manch einer fuhr sogar ganz links. Geisterfahrer lässt grüßen.

Manche Zeitgenossen fahren dann so derart langsam, dass eine Schnecke im Salat schneller gewesen wäre. Verständlich, wenn es glatt ist. Unverständlich bei geräumten und gestreuten Strassen. Vorsicht ist ja gut und schön, allerdings wird in vielen Fällen übertrieben, oder? Übertriebene Vorsicht führt übrigens auch zu Unfällen.

Zusätzlich ist die Größe der Autos gewachsen, jedoch die Strassenbreite ist immer noch dieselbe, wie vor zehn Jahren. Oft höre ich die Frage: Aus welchen Grund fahren viele Autofahrer so weit links, dass ein anderes Fahrzeug aus der Gegenrichtung anhalten muss, obwohl dieser sogar Vorfahrt hätte? Scheinbar sind die wenigsten Autofahrer in der Lage, die Breite des eigenen Fahrzeugs abzuschätzen. Oder machen sich die Menschen keine Gedanken darüber, dass auch andere die Strasse mitbenutzen?

Schließlich sind wir beim Kunden angekommen und stellen fest, dass der Parkplatz dummerweise nicht geräumt ist und sich aus dem Schnee von heute Morgen einfach nur noch Matsch gebildet hat. Na Klasse! Die hochwertigen Lederschuhe werden sicherlich dadurch versaut.

Gott sei Dank fiel mir gerade noch rechtzeitig ein, dass im Handschuhfach Gummigaloschen verstaut waren. Super, denn sie sind das “Allheilmittel” für ein solches Matschwetter. Sie werden einfach über die flachen Lederschuhe übergezogen. So ist das neue Schuhwerk gut gegen Nässe geschützt. Im Gebäude lassen sich diese “Überzieher” wieder zügig ausziehen und passen in jede Tasche. So kann der Termin beginnen.

In diesem Sinne: Ein frohes neues Jahr!

Stimmiger Auftritt für Ihren Erfolg.

—————————————————————————————————————–

Nicola Schmidt ist Wirkungsverstärkerin. Die Imagespezialistin bietet mit einem stimmigen Konzept wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Nicola Schmidt überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung. Sie setzt (Wirkungs-) Impulse. Charismatisches und sicheres Auftreten bilden das Fundament für den geschäftlichen Erfolg auf jedem Parkett. Seminare und Vorträge zum Thema Wirkung bietet Nicola Schmidt bundesweit an.

Nicola Schmidt ist Wirkungsverstärkerin und Stilexpertin. Als Imagetrainerin unterstützt Fach- und Führungskräfte, die durch eine authentische, eindrucksvolle und wirkungsvolle Präsenz den Grundstein für ihren Erfolg legen möchten. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Outfit stecken. Sie begeistert mit viel Praxisnähe und setzt Impulse. Somit gewinnen ihre Kunden noch mehr Ausstrahlung mit klarer Wirkungspräsenz.

Kontakt:

Nicola Schmidt Image Impulse

Referentin und Rednerin

Image- und Managementtraining/ Vorträge

Willi-Lauf-Allee 2

50858 Köln

Telefon: +49 221.58 98 06 21

Telefax: +49 221.58 98 06 22

Mobil: 0163.33 20 955

contact@image-impulse.com

www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Quelle: pr-gateway.de

On the Road

Oder: Was Ihr Auto über Sie aussagt

On the Road

Gehören Sie auch zu den modernen Nomaden, die beruflich ständig unterwegs sind? Für die es normal ist, im Hotel zu übernachten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen und morgen schon wieder auf Achse sind? Meetings, Messen oder auch Kundentermine finden ständig an verschiedenen Orten statt. Jedoch sind nicht alle Orte mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gleich gut erreichbar. Und so steigen viele Menschen ins Auto, um rechtzeitig von A nach B zu kommen. Auf welche Feinheiten kommt es an? Oder ist es egal, wie der Wagen aussieht? Imagetrainerin Nicola Schmidt gibt Aufschluss:

Auch wenn die Benzinpreise zur Zeit recht günstig, steht eine deutliche Erhöhung schon in den Startlöchern. Darauf können die wenigsten Menschen die beruflich viel unterwegs sind, keine Rücksicht nehmen. Schließlich ist sind viele Zielorte schwierig erreichbar. Also weder ein Flughafen in der Nähe oder auch schlechte Bahnverbindungen.

Also rein ins Auto und los! Autofahrer haben immer einen Teil ihres Lebens, nämlich ihr Umfeld, im Auto mit dabei. Wir können uns darin zurückziehen, wie eine Schnecke in ihr Haus, können dort ungestört ein Lied mitsingen, was gerade im Radio läuft und können auch mal, wenn wir parken, in Ruhe telefonieren. Wir breiten uns im Auto aus, ganz anders als zum Beispiel im Flieger oder in der Bahn.

Wie ist der Zustand des Fahrzeugs? Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um ein privates Auto, Firmenwagen oder für eine bestimmte Gelegenheit ein gemietetes Fahrzeug handelt. Vom Zustand des Autos schließen viele Menschen auch auf den Charakter und Arbeitsstil. Das Auto unterzieht sich dem ersten Eindruck, nach dem Motto: So wie das Auto aussieht, so ist der Mensch.

Denn nicht nur das eigene Äußere, sondern auch die Utensilien Ihres Büros und Fahrzeug geben Auskunft über Sorgfalt und Zuverlässigkeit.

Wenn eine Leine auf dem Sitz liegt, wird sicher niemand die Stirn runzeln. Auch nicht wenn die Fußmatte im Winter schmutzig ist. Jedoch ist drauf zu achten, dass der gleiche Winterdreck nicht auch im kommenden Frühling den PKW ziert.

Betrachten Sie Ihr Fahrzeug mal aus der Sicht eines fremden Menschen. Wie wirkt Ihr Fahrzeug auf Sie?

Sind die Sitze voll mit Hundehaaren?

Fahren Sie seit einiger Zeit das Leergut durch Gegend, anstatt es wegzubringen?

Findet sich in den Seitenfächern Bonbonpapier?

Sind die Scheiben durch Hundenasen oder Fingerabdrücke der Kinder verschmiert?

Liegen Dinge offen im Auto herum, die besser unter Verschluss gehalten werden sollten?

Stapeln sich Akten und lose Blätter auf den Sitzen?

Finden sie unter den Sitzen angebrochene Trinkflaschen und Bonbons?

Haben Sie sich bei dem ein oder anderen Punkt wiedererkannt? Dann ist es höchste Zeit, etwas zu ändern. Natürlich erwartet niemand, dass Sie jeden Tag mit einem blinkgewienerten Wagen aufkreuzen. Schließlich haben Sie noch andere zu erledigen, als nur Ihr Auto zu pflegen. Übrigens: Ein Zuviel des Guten kann schnell als “zwanghaften Charakter” ausgelegt werden.

Überprüfen Sie von Zeit zu Zeit die Wirkung Ihres Fahrzeugs, denn es sagt viel über den Besitzer aus.

In diesem Sinne: Ein frohes neues Jahr!

Nicola Schmidt ist Wirkungsverstärkerin und Stilexpertin. Als Imagetrainerin unterstützt Fach- und Führungskräfte, die durch eine authentische, eindrucksvolle und wirkungsvolle Präsenz den Grundstein für ihren Erfolg legen möchten. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Outfit stecken. Sie begeistert mit viel Praxisnähe und setzt Impulse. Somit gewinnen ihre Kunden noch mehr Ausstrahlung mit klarer Wirkungspräsenz.

Kontakt:

Nicola Schmidt Image Impulse

Referentin und Rednerin

Image- und Managementtraining/ Vorträge

Willi-Lauf-Allee 2

50858 Köln

Telefon: +49 221.58 98 06 21

Telefax: +49 221.58 98 06 22

Mobil: 0163.33 20 955

contact@image-impulse.com

www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Quelle: pr-gateway.de

Ist Bewegung ohne Schmerzen erlernbar?

Sporthomotion: Bewegungsanalyse-Zentrum

Ist Bewegung ohne Schmerzen erlernbar?

Kölns Bewegungsanalyse-Zentrum bietet für Sportler große Entwicklungschancen

Bewegung als Universalmedizin, ein alter Hut? Doch trotzdem eine aktuelle Studie nach der anderen immer wieder den enormen Wert von Bewegung belegt, stehen wir in Deutschland häufig wie der berühmte Ochs vorm Berg: Bewegen wir uns denn richtig? Wie sieht sinnvolles Sporttraining aus? Wie schützen sich “normale”, aber gerade auch Leistungssportler am besten vor Verletzungen? Und wie können auch Nicht-Sportler ihre Lebensqualität erhöhen? Themen, welche die moderne Medizin längst aufgreift, ganz fokussiert nun auch in einem Zentrum für Bewegungsanalyse in Köln.

Besonders im leistungsorientierten Sport können viele Verletzungen, speziell die muskulär bedingten, vermieden werden. Auch für andere Sportler ist Prävention ein immer wichtigeres Thema. Und Menschen, die wenig oder keinen Sport betreiben, dafür häufig und lange sitzen, geht es nicht zuletzt um Schmerzlinderung. Diagnose “Rücken”? Die Bewegungsstudie 2016 der Techniker Krankenkasse spricht sogar von der “Rückenrepublik Deutschland”: Haben doch zwei von drei Menschen hierzulande bereits Erfahrung mit Rückenschmerzen.

Es geht um die Prävention von Verletzungen

Prof. Dr. Oliver Tobolski, Professor an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, kann das nur bestätigen. Zusammen mit einem achtköpfigen Team aus Ärzten und Wissenschaftlern analysiert er seit Jahren vorrangig zwei Themengebiete: Die Prävention von Verletzungen sowie die Früherkennung von Störungen des Bewegungsapparates. Darüber hinaus soll verletzten Sportlern eine schnellstmögliche Rückkehr in den Sport ermöglicht werden. “Durch hochtechnisierte Messverfahren kann der Zeitpunkt für den “Return to Sports” optimal bestimmt werden”, weiß der Mediziner.

Tobolski leitet in Köln eine der drei größten sportorthopädischen Praxiskliniken. Hier hat der Experte ein Zentrum für Bewegungsanalyse (Sporthomotion) entwickelt. Oberstes Ziel der dort tätigen Spezialisten ist es, Sportler durch richtige Diagnostik besser, also in der Regel schneller und dynamischer zu machen. Adressaten sind all jene Sportler, die ihre individuelle Sport- und Leistungsfähigkeit optimieren wollen oder müssen.

Aber der Bogen ist noch weiter gespannt. Tobolski, selbst leistungsorientierter Tennisspieler, ist sich sicher:

“Das Thema betrifft auch alle die, die ihren Bewegungsablauf jenseits des Sports harmonisieren wollen. Viele meiner Patienten haben Schmerzen, die ich lindern muss und will. Dafür sind Störungen der Funktionalität frühzeitig zu erkennen und sinnvoll zu behandeln, um die Lebensqualität dieser Menschen unabhängig vom Alter zu erhöhen.”

Genau das ist laut Tobolski heutzutage kein Hexenwerk mehr – gehe es doch schlicht darum, Haltungsbeschwerden professionell zu diagnostizieren sowie das vielfach unsymmetrische Auftrainieren einzelner Muskelgruppen abzustellen.

Der Nachweis funktioneller Ungleichgewichte steht im Zentrum der Diagnostik von Sporthomotion. Funktionelle Beschwerden sind die häufigste Ursache von Schmerzen oder struktureller Schäden des Achsenskelettes. Solche Blockaden oder muskuläre Dysbalancen zu lösen, ist eine technische Herausforderung, die das Bewegungsanalyse-Labor als Bindeglied zwischen Prävention und Therapie löst: Das Ärzteteam kann dezidierte Muskelfunktionsmessungen, Laufbandanalysen, Kraft- und Wirbelsäulenvermessungen ohne Strahlenbelastung durchführen, außerdem professionelle Trainingsberatung vornehmen. Immer mit dem Ziel, Verletzungen gar nicht erst entstehen zu lassen.

Aber auch Patienten nach Verletzungen nutzen die Expertise: Die Frage, wann ein Gelenk nach einer Verletzung mit operativer oder konservativer Behandlung wieder vollständig belastbar ist, ist heute mit Hilfe neuer Messtechniken gezielt zu beantworten. Erweiterungen in Form von Ernährungsberatung und dezidierter Leistungsdiagnostik mit Blick auf den Sportbereich sind für 2017 geplant.

“Neben Schmerzlinderung und Lebensqualitätserhöhung ist mein Ziel”, fasst Oliver Tobolski zusammen, “meine Patienten in die Lage zu versetzen, Verletzungen vorzubeugen, Trainingspausen zu vermeiden und insgesamt zur Erhöhung von Lebensqualität beizutragen. Dafür müssen wir funktionelle Beschwerden frühzeitig aufdecken und durch spezielle Trainingsmaßnahmen behandeln.”

SPORTHOMOTION richtet sich an Sportler, die ihre individuelle Sport- und Leistungsfähigkeit optimieren wollen.

Das Angebot:

– Körperachsenvermessung

– Laufanalyse: Beinachsenvermessung, Fußdruckmessung

– Muskelkraftmessung

– Lichtoptische Wirbelsäulenvermessung

– Sportartspezifische Trainingsplanerstellung

Das Ziel:

– Früherkennung von Störungen des Bewegungsapparates

– Verletzungsprophylaxe

– Return to Sports

SPORTHOMOTION bietet ein Rundum-Paket, von der Haltungsdiagnostik über die individuelle Trainingsplanung und -steuerung bis hin zur Beratung von Leistungs- und leistungsorientierten Sportlern.

Kontakt
MVZ SPORTHOMEDIC Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Prof. Dr. med. Oliver Tobolski
Bonner Straße 207
50968 Köln
(0221) 39 80 79 8-0
(0221) 39 80 79 8-99
info@sporthomedic.de
http://www.sporthomedic.de

Quelle: pr-gateway.de

Zum Valentinstag: Liebe schenken mit den Unisex-Schmuckstücken von NOMINATION ITALY

Zum Valentinstag: Liebe schenken mit den Unisex-Schmuckstücken von NOMINATION ITALY

Am 14. Februar schlagen Herzen wieder höher, denn es ist Valentinstag. Und damit dieser Tag besonders in Erinnerung bleibt, sollten sich Liebende etwas Langlebiges schenken, das nicht verwelken kann oder die Kalorienbilanz ins Ungleichgewicht bringt. Die Schmuckprofis aus Italien treffen mit ihren kreativen Schmuckkollektionen voll ins Schwarze und ins verliebte Herz. Denn ob filigran, elegant oder pompös – für jeden Geschmack gibt es die richtige Schmucklinie, die lebenslang glücklich macht.

Unvergänglichkeit, Individualität und Werthaftigkeit – kein anderes Geschenk symbolisiert die Liebe zueinander so vielfältig wie Schmuck. Das wusste auch Paolo Gensini und entwarf 1987 mit dem Composable ein Armband, das hochwertig und erschwinglich zugleich war. Und schon damals wurde das Unisex-Schmuckstück gerne von Verliebten verschenkt – mit den Initialen des jeweils anderen. Dabei ist es kinderleicht zu individualisieren und deshalb besonders bei den Fashionistas aus aller Welt beliebt.

Do it yourself: Der clevere DIY-Federmechanismus des Composables ermöglicht schier unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Denn jeder Link, der insgesamt 10.000 verschiedenen Elemente, kann ganz einfach eingesetzt oder ausgetauscht werden. Zusätzliches Plus: Kein komplizierter Verschluss stört die Morgenroutine. Das Unisex-Armband ist dehnbar, lässt sich kinderleicht überstreifen und wird auch in der größten Hektik nicht vergessen. Ein geniales Schmuckstück, das praktisch und wandelbar zugleich ist, denn es wächst mit seinem Träger und passt sich seiner Persönlichkeit immer an. Daher symbolisiert es nicht nur die Unternehmens-DNA von Nomination, sondern bringt Schmuckfans aus aller Welt dazu, ihre Geschichte zu erzählen.

All you need is love

…und Schmuck von Nomination Italy. Übrigens: Die Kollektionen Angel, MyCherie, Flair, Bella sowie das Composable werden alle in Florenz von Paolo und seinem Team mit viel Amore zum Detail hergestellt. Denn Liebe ist nicht nur das schönste Gefühl, das Menschen miteinander vereint, sondern zugleich auch die essenzielle Motivation für NOMINATION ITALY. So ist jedes Schmuckstück ein Unikat, das seine Reise nicht irgendwo, sondern direkt aus dem Herzen Italiens startet. Besonderer Schmuck, hundertprozentig made in Italy.

Jetzt Facebook-Fan werden und nichts verpassen:

https://www.facebook.com/nomination.italy.fanpage/?fref=ts

Unkompliziert stöbern im Online-Shop:

https://www.nomination.com/de-de/

Nomination ist weltweiter Marktführer in der Sparte Gold- und Edelstahlschmuck. Das Unternehmen mit Sitz in Florenz, Italien, ist seit Mitte 2015 auch in Deutschland mit einer Niederlassung vertreten. Deutscher Firmensitz ist München. Die Marke expandiert in über 50 Länder und ist weltweit mit über 70 Eigenmarkengeschäften sowie mehr als 5.000 unabhängigen Einzelhändlern vertreten. Der Hauptsitz und viele Produktionsstätten befinden sich in Florenz. So werden nicht nur die anerkannte Florentiner Goldschmiedetraditionen mit handwerklicher Kunst und moderner Tradition kombiniert, sondern auch die hohen Standards der Branche sichergestellt.

Kontakt
Plus PR
Aline Pelzer
Unter Goldschmied 6
50667 Köln
0221-934644-17
(0) 2 21 – 93 46 44 5
a.pelzer@pluspr.de
http://www.nomination.de

Quelle: pr-gateway.de

Albromet sponsert Profi-Biathleten Matthias Bischl

Zäh, gleitfähig, erfolgreich und leistungsbereit

Albromet sponsert Profi-Biathleten Matthias Bischl

Ob die Muskeln von Profi-Biathlet Matthias Bischl so belastbar, biegsam und hart sind, wie die Aluminiumbronze von Albromet ist nicht bekannt. Was beide eint, ist ihr Erfolg, ihre Zähigkeit, ihr Gleitfähigkeit und ausgezeichnete Leistungsbereitschaft. “Darum haben wir uns als Unternehmen dafür entschieden, Matthias Bischl auf dem Weg seiner Profi-Karriere als Biathlet zu begleiten und als Sponsor zu unterstützen”, sagt Peter Lang, Geschäftsführer von Albromet.

Bei der letzten Europameisterschaft war er mehrmals unter den besten sechs platziert. Als Mitglied des B-Kaders und der Leistungsgruppe 1a ist der Sportsoldat erst kürzlich nach konstant guten Leistungen in den erweiterten A-Kader des Deutschen Ski-Verbandes aufgestiegen. Der 28jährige Obersöcheringer, der sich selbst als heimatverbunden, ehrgeizig und loyal bezeichnet, hat bereits an mehreren Weltcups teilgenommen und geht auch am 5. Januar 2017 in Oberhof im Thüringer Wald an den Start. Für diese erfolgreiche Entwicklung braucht es mehr als Talent und ein Gespür für Schnee, sondern Können, Ausdauer, Disziplin und absolute Leistungsbereitschaft was für Peter Lang den Ausschlag gab, auf diesen Sportler zu setzen. “Wir freuen uns auf ambitionierte Wettkämpfe und schöne Erfolge und nehmen den Sportsgeist von Matthias Bischl gern als Motivation in unser Team und unser Alltagsgeschäft mit”, sagt Lang.

Die Firma ALBROMET (kurz für Aluminiumbronze und Metalle) wurde am 1.Juli 1994 von Rudolf Fürmetz, Friedrich Hübner und Peter Lang gegründet, Geschäftsführer ist Herr Peter Lang. Am Unternehmenssitz in Geretsried sind derzeit rund 25 Mitarbeiter beschäftigt. Heute ist ALBROMET in Deutschland und Europa führender Anbieter für high-end Aluminiumbronzen und Kupferlegierungen. Auch die CNC-Bearbeitung und Rohrbiegewerkzeuge aus diesen Werkstoffen zählen zum Angebot des Geretsrieder Unternehmens. Seit 1998 ist das Qualitätsmanagement der Firma ALBROMET nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Der Einsatz von Handelsvertretern in Deutschland, Österreich, Italien, Tschechien, Frankreich und der Schweiz garantiert den Kunden optimalen Service durch fachkundige Ansprechpartner vor Ort.

Firmenkontakt
Albromet GmbH
Peter Lang
Sudetenstraße 51
82538 Geretsried
+49 (0) 81 71 – 88 76
lang@albromet.de
http://www.albromet.de

Pressekontakt
Krämer & Strack. Public Relations & Content.
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
+49 (0) 80 42-97 47 63
ilona.kraemer@kus-pr.de
http://www.kus-public-relations-content.de

Quelle: pr-gateway.de

Unternehmensgruppe Aschendorff übernimmt Mehrheit an der qualitytraffic GmbH

Münster, Westf. / Bielefeld – Die Unternehmensgruppe Aschendorff in Münster hat eine Mehrheitsbeteiligung an der Online Marketing Agentur qualitytraffic GmbH mit Sitz in Bielefeld erworben. Mit der Beteiligung erweitert das Medienunternehmen seine Aktivitäten im Bereich von Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen um einen ganzheitlichen Beratungsansatz für Online Marketing.

Aschendorff setzt dabei zukünftig auf das aktuell 35-köpfige Expertenteam von qualitytraffic, das sich neben seinen Schwerpunkten im Suchmaschinenmarketing und Programmatic Advertising auch auf weitere Marketingdisziplinen wie Social Media Advertising und E-Mail-Marketing spezialisiert hat. Der Aufbau eines weiteren Agenturstandortes in Münster ist in der Umsetzung.

“Die Leistungen der qualitytraffic GmbH stellen eine optimale Erweiterung unseres Portfolios dar und ermöglichen uns, unsere Kunden noch besser bei der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen. Mit unserer Beteiligung gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt zum Ausbau unseres Digitalgeschäfts”, so Dr. Benedikt Hüffer, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Aschendorff, zur strategischen Zielsetzung.

“Mit der Unternehmensgruppe Aschendorff als starkem Partner setzen wir gemeinsam auf Expansion. Das Engagement Aschendorffs gibt uns Rückenwind für unsere weitere Unternehmensentwicklung”, so Thorsten Piening, Gründer und Geschäftsführer der qualitytraffic GmbH.

Unternehmensgruppe Aschendorff

Die Unternehmensgruppe Aschendorff ist ein Medienunternehmen mit Sitz in Münster, das neben Büchern, Anzeigenblättern und Magazinen mit der Zeitungsgruppe Münster (Westfälische Nachrichten, Münstersche Zeitung) die auflagenstärkste Tageszeitungsgruppe im Münsterland verlegt. Regionale Radioangebote runden das Medienangebot ab. Das durch den Weltverband WAN-IFRA als eine der weltbesten Druckereien ausgezeichnete Aschendorff Druckzentrum stellt neben dem Druck und Versand der eigenen Zeitungstitel auch die hochwertige Produktion von Druckaufträgen für seine Kunden sicher. Ergänzt werden die gedruckten Zeitungstitel durch reichweitenstarke News-Portale und -Apps. Der Geschäftsbereich Aschendorff Digital befasst sich mit der Entwicklung und Vermarktung dieser digitalen Newsprodukte, weiterer digitaler Marketinglösungen sowie der Beteiligung an digitalen Unternehmen.

qualitytraffic GmbH

Die 2011 in Bielefeld gegründete Online Marketing Agentur qualitytraffic GmbH zählt zu den führenden Agenturen für Suchmaschinenmarketing und Programmatic Advertising in Westfalen und veranstaltet mit der OMKB (Online Marketing Konferenz Bielefeld) außerdem eines der größten Events der Branche. Gründer und Geschäftsführer ist Thorsten Piening, der seit vielen Jahren als Unternehmer, Referent und Dozent im Online Marketing aktiv ist.

Kontakt
Aschendorff Medien GmbH & Co. KG
Thorsten Falger
An der Hansalinie 1
48163 Münster
0251 6905873
thorsten.falger@aschendorff.de
http://www.aschendorff.de/

Quelle: pr-gateway.de

 

Eingang mit Charakter

Haustüren aus Holz – individuell, energieeffizient und sicher!

Eingang mit Charakter

“Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance”, heißt es. Das gilt auch beim Haus, und hier ganz besonders für die Eingangstür. Charakter und Stil zeigt, wer seine Besucher mit einer hochwertigen Haustür aus Holz empfängt. Denn Türen aus diesem natürlichen Werkstoff lassen sich ganz individuell gestalten. Mit unverwechselbarer Maserung sind sie immer ein Unikat. Und nicht nur das: Holzhaustüren verbinden höchste ästhetische Ansprüche mit komfortablen Funktionen, hervorragender Wärmedämmung und hohen Sicherheitsstandards.

Gestalten nach Lust und Laune

Haustüren aus Holz lassen sich jedem Stil anpassen: Ist die Architektur klassisch-gediegen, traditionsbewusst, ländlich-rustikal oder klar und modern? Auch regionale Unterschiede bestimmen das Design. So passen zur norddeutschen Architektur mit ihren Klinker- und Backsteinfassaden andere Türen als zur typischen Bauweise in Süddeutschland. Doch wie auch immer die Türe gestaltet ist: Mit Holz liegt man in jedem Fall richtig. Der nachwachsende Werkstoff hilft Kosten sparen, denn Holz ist von Natur aus hoch wärmedämmend. Und die heutigen Energiespartüren sorgen umso mehr dafür, dass die Wärme im Haus bleibt. Für Niedrigenergie- und Passivhäuser sind Holzhaustüren deshalb bestens geeignet.

Schutz vor Lärm und Einbruch

Massivholztüren bieten außerdem einen hervorragenden Schallschutz, der durch spezielle Abdichtungen noch verbessert werden kann. Das stabile Material schützt auch vor ungebetenen Gästen, insbesondere wenn die Türe mit zusätzlichen Sicherheitspaketen wie einbruchhemmenden Schlössern und Spezialbändern ausgestattet ist. Gute Holzhaustüren werden heute mit einem Stahlkern gefertigt. Auch das bietet Sicherheit bei Einbruchversuchen und es verhindert gleichzeitig, dass sich das Türblatt verzieht.

“Besitzern älterer Häuser ist der Tausch der Haustüre unbedingt zu empfehlen”, rät Heinz Blumenstein vom Bundesverband ProHolzfenster e.V. “Hinter modernen Holzhaustüren schläft es sich sicherer und ruhiger – und man kann mit den neuen Energiespartüren sehr viel Heizkosten einsparen.” Weitere Informationen und ein Fachbetriebsverzeichnis gibt es unter: www.proholzfenster.de

Bildquelle: Siegenführ/ProHolzfenster

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) gründete sich 1994 (damals unter der Bezeichnung Initiative ProHolzfenster e.V.). Mitglieder sind Fensterhersteller, Zulieferfirmen, Architekten und Planer, die vom hochwertigen Produkt Holzfenster und Holz-Alu-Fenster überzeugt sind. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, über die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs Holz im Fenster- und Türenbau zu informieren.

Firmenkontakt
Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Heinz Blumenstein
Zimmerstraße 79-80
10117 Berlin
06621 / 91 48 96
ingrid.erne@friends-media-group.de
http://www.proholzfenster.de

Pressekontakt
Friends PR
Ingrid Erne
Zeuggasse 7
86150 Augsburg
0821 / 4209995
ingrid.erne@friends-media-group.de
http://www.friends-media-group.de

Quelle: pr-gateway.de