"Rosazea sofort im Griff" von Sylvia Lermann

Praktischer Leitfaden hilft im Kampf gegen Hautprobleme

"Rosazea sofort im Griff" von Sylvia Lermann

Hautprobleme wie Rosazea und die dadurch entstehenden Erscheinungsveränderungen sorgen bei vielen Betroffenen für Scham und dauerhaftes Leiden. Menschen mit Hautkrankheiten trauen sich in manchen Fällen nicht einmal mehr aus dem Haus, falls es nicht unbedingt erforderlich ist. Rosazea bedeutet, dass Betroffene sich ständig mit den chronisch entzündlichen Auswirkungen dieser Krankheit herumschlagen müssen. Die beworbenen Mittel im Supermarkt oder Internet helfen dabei meist wenig bis gar nicht. Sylvia Lermanns Buch enthält erprobte Methoden, um die chronisch entzündlichen Auswirkungen der Hautkrankheit Rosazea schnell unter Kontrolle zu bekommen.

Die Autorin litt selbst unter den Symptomen von Rosazea, recherchierte intensiv und fand nach langer Suche eine Lösung. Sie stellt in ihrem Werk in der Praxis erprobte Methoden vor, die dabei helfen können, die Hautprobleme schnell in den Griff zu bekommen. Sylvia Lermann gibt Ihnen eine leicht umzusetzende praktische Anleitung an die Hand, mit deren Hilfe Sie sich in kürzester Zeit wieder an einer dauerhaft gesunden und schönen Haut erfreuen können. Sie müssen sich nach der Lektüre nicht mehr länger mit nutzlosen Produkten herumschlagen. Lermanns Buch zielt auf eine dauerhafte Lösung des Problems ab. Rosazea sofort in den Griff bekommen, bleibt so nicht länger eine Wunschvorstellung!

“Rosazea sofort im Griff” von Sylvia Lermann ist ab sofort für nur 6,99 Euro als e-Book https://tredition.de/autoren/sylvia-lermann-20550/rosazea-sofort-im-griff-e-book-91411/ ISBN 978-3-7439-1484-1 im tredition Verlag oder alternativ als Taschenbuch für 9,99 Euro unter der ISBN 978-3-7439-1482-7 im allgemeinen Buchhandel zu bestellen. Zum Beispiel über Amazon: https://www.amazon.de/Rosazea-sofort-Griff-Praktische-Anleitung/dp/3743914824/

Die Autorin ist Akademikerin und Inhaberin einer PR-Agentur im B2B Bereich. Sie schreibt täglich beruflich für die Leser von Fachzeitschriften. Da sie bei vielen Themen von Freunden und Bekannten um Rat gefragt wird, entschloss sie sich, ihr Wissen auch mit anderen Menschen zu teilen, um sie auf dem Weg zu einem gesunden und glücklichen Leben zu unterstützen.

Kontakt
Lermann Public Relations
Sylvia Lermann
Enzianstr. 2c
85591 Vaterstetten
08106-300 899
sylvia@lermann-pr.com
http://www.lermann-pr.com

Quelle: pr-gateway.de

PRINTAS Werbekalender versus Onlinewerbung

PRINTAS Werbekalender versus Onlinewerbung

PRINTAS Werbekalender versus Onlinewerbung: Was funktioniert besser?

Ob großes Unternehmen oder kleiner Betrieb, Händler oder Dienstleister – effiziente Werbung ist für jeden Unternehmer einer der wesentlichen Bausteine zum Erfolg. Werbung bedeutet: Neue Kunden gewinnen, Bestandskunden binden, Geschäftspartner von der eigenen Leistung überzeugen. Dafür stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Im digitalen Zeitalter nimmt Onlinewerbung einen großen Bereich ein. Aber bedeutet das zwangsläufig das Aus für klassische Werbemaßnahmen? Keineswegs! Erprobte Werbemittel wie der Monatskalender von PRINTAS sind nach wie vor am Markt erfolgreiche Werbeträger.

Was kann Online-Werbung?

Ein Unternehmen, das auf eine eigene Homepage und den Auftritt in sozialen Netzwerken verzichtet, tut sich schwer. Online-Werbung weckt Aufmerksamkeit, kann nicht nur werben, sondern auch beispielsweise über neue Produkte und Aktionen informieren. Im besten Fall führt die digitale Werbemaßnahme sofort zur Weiterleitung auf die Webseite und zum Kauf. Mit einer hohen Konversionsrate ist gut gemachte Online-Werbung eines der effizientesten Werbemittel. Im ungünstigsten Fall wirkt sie eher nervend und abschreckend. Es gilt also, das rechte Maß zu finden.

Was kann der Monatskalender?

Der Monatskalender kann dagegen auf eine lange Tradition verweisen. Er ist seit jeher ein wichtiges Planungsinstrument. Ursprünglich wurde er hauptsächlich in Speditionen eingesetzt, daher stammt auch der Begriff Speditionskalender. Im modernen Unternehmen erfüllt er nach wie vor seine Aufgabe – er liefert einen schnellen Überblick, informiert zuverlässig über Kalenderwochen und anstehende Feiertage oder sonstige Ereignisse. Auch im nahezu papierfreien Büro hat der Mehrmonatskalender seinen festen Platz. Als Werbekalender aus dem bekannten PRINTAS Kalenderverlag bietet er die Möglichkeit zu einer individuellen Gestaltung. PRINTAS stellt Monatskalender her, die alle individuellen Kundenwünsche berücksichtigen. Verfügbar sind Werbekalender in diversen Größen und Formaten sowie mit Kalendarien für drei bis sieben Monate.

Was ist besser – Werbekalender oder Onlinewerbung?

Experten in Sachen Werbung und Marketing raten zu einer breiten Streuung. Das bedeutet: Möglichst mehrere Varianten kombinieren und nutzen, damit ein hoher Werbe-Effekt eintritt. Der Monatskalender ist ganzjährig im Gebrauch. Damit das Jahr vollständig abgedeckt wird, sollte der Werbekalender spätestens zum Jahresende bei Kunden und Geschäftspartnern eintreffen. Beim Versand bietet es sich an, eine Karte mit persönlichen Wünschen für das kommende Jahr beizulegen. Diesen Vorteil bietet nur ein reales Werbemittel. Wie erfolgreich der PRINTAS-Monatskalender tatsächlich ist, erfahren Unternehmer spätestens, wenn Kunden fragen: Wo bleibt der neue Kalender?

“Werbung, die hängen bleibt” – seit Jahrzehnten ist der PRINTAS Kalenderverlag auf die Herstellung hochwertiger, individueller Monatskalender für Firmenkunden spezialisiert. In seinem Ursprung geht PRINTAS auf den von der Schriftstellerin Irmgard Heilmann 1953 in Hamburg gegründeten Heilmann-Verlag zurück. 1954 erschien hier zum ersten Mal der beliebte und bis heute erscheinende Bildkalender “Hamburg – Rund um die Alster”. Die Entwicklung, Fertigung und der weltweite Vertrieb wurden von Beginn an vom Unternehmensstandort Hamburg aus geleitet und koordiniert.

Durch die Erschließung neuer Märkte und den ständigen Ausbau neuer Konzepte hat sich das Angebot im Lauf der Jahre zunehmend erweitert. Auf dem internationalen Markt für Werbekalender ist PRINTAS ebenfalls fest vertreten: Aktuell liefert PRINTAS in 53 Länder.

Der Dialog mit den Kunden sowie das Streben nach stetiger Verbesserung und Innovation machen den Erfolg von PRINTAS aus. Die Weiterbildung der Mitarbeiter und kontinuierliche Ablauf-Optimierung sind wichtige Bestandteile des Leitbildes. Seit Gründung des Unternehmens pflegt PRINTAS ein überdurchschnittlich hohes Qualitäts- und Serviceniveau.

PRINTAS fertigt ausschließlich in Deutschland und gewährleistet so die Umsetzung der Unternehmensideale und Qualitätsstandards bei jedem Schritt der Produktionskette. PRINTAS steht für Werbung, die hängen bleibt!

Für Rückfragen rufen Sie gern an.

Kontakt
PRINTAS Kalenderverlag GmbH
Dirk Stolzke
Borsteler Chaussee 49
22453 Hamburg
040 – 88 88 84 84
040 – 88 88 84 99
post@printas.com
http://www.printas.com

Quelle: pr-gateway.de

Von der Idee zur Umsetzung: Business Analyse Camp in Wien

Teilnehmer zeigten sich begeistert von der 5. (Un)-Konferenz für Business-Analysten und moderne Problemlöser

Von der Idee zur Umsetzung: Business Analyse Camp in Wien

Innovative Problemlösungsstrategien, kollaborative Ideenentwicklung und -umsetzung und die Zukunft der Business-Analyse waren die Themen des diesjährigen BA Camps. Über 65 TeilnehmerInnen fanden sich dazu vom 11. bis 12. Mai im Springer Schlössl in Wien ein. Unter dem Motto “Ihr habt die Macht: Von der Idee zur Umsetzung” diskutierten sowohl Vortragende als auch die Teilnehmer über Möglichkeiten, Projekte aktiv mitzugestalten und Ideen umzusetzen. Durch die Veranstaltung führte auf traditionell charmante Weise das Organisationspaar Ingrid und Peter Gerstbach.

Ein besonderes Highlight war die Keynote der international bekannten und renommierten Expertin Debra Paul, die in ihrer Keynote “Recognition and Relevance: Two Sides of the BA Story” unter anderem die Forderung stellte, dass Business-Analysten vermehrt auch eine beratende Rolle auf der Portfolio- und Strategie-Ebene einnehmen sollten, um für Unternehmen Wert zu realisieren. Danach folgten drei Expertenworkshops, die gespickt mit vielen Tipps und Tricks aus der eigenen Praxis die Diskussion der TeilnehmerInnen anregte. Die Nachmittagsstunden wurden gemäß dem Open-Space-Prinzip direkt von den TeilnehmerInnen selbst definiert. Dabei wurden zahlreiche Themen eingebracht und wertvolles Wissen sowie Best-Practice-Verfahren ausgetauscht.

Ein weiterer Höhepunkt erwartete die Teilnehmer am Abend des ersten Veranstaltungstages: Das 1. Usability Testessen in Wien. An fünf verschiedenen Stationen stellten Unternehmer und Start-ups ihre Prototypen und Ideen vor, welche die Teilnehmer direkt auf Herz und Nieren prüfen und feedbacken konnten. Sowohl die “Testesser” als auch die getesteten Unternehmen zeigten sich von diesem kurzweiligen Programm begeistert.

Der zweite Tag startete mit einer hochmotivierenden Keynote von Torsten Koerting, der die TeilnehmerInnen dazu ermutigte, ihr eigenes Handeln und ihre Werte zu hinterfragen und mehr Eigeninitiative und Verantwortung zu übernehmen. Dazu passten auch gut die darauffolgenden Expertenworkshops rund um die Themen Entscheidungsfindung, Design Thinking und Anforderungserhebung. Die Open Sessions am Nachmittag wurden genutzt, um die zahlreichen Impulse aufzuarbeiten und miteinander zu teilen.

Die TeilnehmerInnen waren sich einig, dass sie nicht nur neue Businesskontakte, sondern vor allem einiges an Informationen und Denkanstößen für ihre eigene Arbeit mitgenommen haben. Einer der Teilnehmer dazu: “Ich war zum ersten, aber sicher nicht zum letzten Mal mit dabei. Ich hätte nie gedacht, was in zwei Tagen alles möglich ist und wie sich meine eigene Sicht durch den ungezwungenen Austausch geändert hat.”

Weitere Informationen zum Ablauf und den Referenten finden Sie hier: http://ba-camp.org

Seien Sie beim BA Camp 2018 vom 17.-18.05.2018 in Wien dabei! Sichern Sie sich Ihr Ticket bereits jetzt zum Vorteilspreis auf http://ba-camp.org/anmeldung

Gerstbach Business Analyse, 2010 gegründet von Peter Gerstbach, bietet Leistungen in den Bereichen Beratung, Projektbegleitung, Coaching & Training. Gerstbach Business Analyse ist das erste vom International Institute of Business Analysis (IIBA) akkreditierte Trainingsunternehmen in Österreich. Weitere Informationen auf https://gerstbach.at/

Firmenkontakt
Gerstbach Business Analyse GmbH
Peter Gerstbach
Mühlberg 22
3400 Weidling
+43 2243 23222
office@gerstbach.at
https://gerstbach.at/

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 (0)221 77 88 98-0
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Quelle: pr-gateway.de

Sieg für Isabel Freese und Fürst Levantino im NÜRNBERGER BURG-POKAL beim Pferdesportfestival Redefin

Nürnberg. Diesen Auftritt wird das Publikum in Redefin so schnell nicht vergessen. Isabel Freese und ihr 9jähriger Oldenburger Wallach Fürst Levantino meisterten Lektion für Lektion in der Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL fehlerfrei. Das Paar gewann die Prüfung verdient mit 77,098 Prozent und die Reiterin freute sich riesig über das Finalticket: “Ich bin wieder in Frankfurt dabei”, sagte sie. Bereits zuvor hatte das Duo die Einlaufprüfung des Wettbewerbs gewonnen.

Für Freese doppeltes Glück, denn immerhin hatte die sympathische Pferdefrau 2016 das Jubiläumsfinale im Sattel von Vitalis gewonnen. Auch im vergangenen Jahr hatte die Norwegerin sich mit Fürst Levantino qualifiziert. War aber nicht an den Start gegangen. Jetzt wird für das Finale im Dezember 2017 in Frankfurt trainiert und vielleicht gelingt die Titelverteidigung.

Platz zwei belegte in Redefin Kira Wulferding mit ihrer Nachwuchshoffnung Soiree d´ Amour OLD. Die Stute erhielt immerhin 74,927 Prozent. An dritter Stelle folgte Ronald Lüders im Sattel seiner Nachwuchshoffnung Quantaz mit 71,415 Prozent.

Bereits am kommenden Wochenende steht bei den Lübecker Reitertagen die nächste Etappe an. Danach messen sich die Dressurprofis im Mai noch im Rahmen der Pferd International auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem in einer Qualifikationsprüfung für den NÜRNBERGER BURG-POKAL.

Seit der Premiere 1992 hat sich der NÜRNBERGER BURG-POKAL als bedeutender Faktor in der Ausbildung junger Dressurpferde nachhaltig etabliert. Initiator der Prüfungsreihe ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V.. Der Pferdemann, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung, sieht in diesem Wettbewerb pferdegerechte Standards gesetzt. Nur durch das behutsame Heranführen an höchstes sportliches Niveau und dem partnerschaftlichen Umgang mit dem Pferd sind spätere Höchstleistungen möglich.

Siegerinterviews und aktuelle Informationen gibt es unter YOUTUBE:

https://www.youtube.com/channel/UChK6rBhOzxbFz8KQvdCutIg/featured?disable_polymer=true

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017

Standorte und Termine

Hagen: Malin Nilsson, Foreign Affair, 74,976%

Mannheim: Matthias Alexander Rath, Foundation, 77,366%

Redefin: Isabel Freese, Fürst Levantino, 77,098%

Lübeck: 19.05. – 21.05.

München-Riem / Pferd International: 25.05. – 28.05.

Balve / Deutsche Meisterschaft: 08.06. – 11.06.

Berlin / Bonhomme: 15.06. – 18.06.

Bettenrode: 06.07. – 09.07.

Neu-Anspach / Dressurfestival Wintermühle: 27.07. – 30.07.

Schenefeld: 25.08. – 28.08.

Donaueschingen / CHI Donaueschingen: 14.09. – 17.09.

Nürnberg / Faszination Pferd: 31.10. – 05.11.

Finale Frankfurt: 14.12. – 17.12.

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Quelle: pr-gateway.de

Boxen und ADHS geht das zusammen?

Das ADHS-Training orientiert sich kindgerecht am klassischen Box-Training. “Es geht nicht um technisch sauberes Boxen. Die Kinder sollen sich auspowern!”

Boxen und ADHS geht das zusammen?

Die kleine Hand des Vierjährigen verschwindet in der großen Pranke von Reginald Schulze. Der 1,86 groß und rund 90 Kilogramm schwere Mann, ist nicht zimperlich beim Handshake. “Das spüren die Jungs, und das sollen sie auch.” Das Händeschütteln zur Begrüßung und Verabschiedung ist obligatorisch beim Box-Training für Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), das der Kampf-Sport-Club im südhessischen Bensheim seit einigen Monaten anbietet.

Der Handschlag ist quasi das erste und letzte Element jeder Trainingseinheit im KSC-Gym. Der feste und sichere Händedruck verdeutlicht körperliche Überlegenheit, steht aber vor allem für eine starke Persönlichkeit und zieht bei jeder Begegnung aufs Neue klare Grenzen. “Die Kinder müssen schon dadurch merken, dass ihr Gegenüber sein Ding konsequent durchzieht”, unterstreicht Schulze die Bedeutung des Rituals. Ist die Zeremonie abgeschlossen, geht es weniger förmlich zu. “Nimmst du mich hoch”, fragt der Vierjährige, nachdem seine Hand sich aus der Umklammerung des KSC-Vorsitzenden gelöst hat. Schulze (63) – graue, kurze Haare, grauer Vollbart, grauer Kapuzenpulli, tiefe Stimme – lächelt sanft. “Das lässt sich einrichten.” Und schon wird der Kleine durch die Luft gewirbelt und landet auf den breiten Schultern des Box-Trainers.

Neben der leistungsorientierten und breitensportlichen Ausrichtung hat der KSC Bensheim, der Box-Club wurde 1999 gegründet, vor mehr als einem Jahr die Sparte Gesundheitssport in sein Programm aufgenommen. Seit Anfang 2016 hat der KSC das Therapeutische Boxen im Portfolio. Dieses Modell, das vor gut zwei Jahrzehnten an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf entwickelt wurde, ist als begleitende Therapieform bei verschiedenen Krankheitsbildern allgemein anerkannt. Das Training kann bei posttraumatischen Belastungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Depressionen oder Burnout zur Anwendung kommen.

Für Reginald Schulze, der mehrere Fortbildungen zu diesem Thema absolviert hat und lizenzierter Trainer für Thera-Boxen ist, war diese neue Methodik das Startsignal, intensiver über die Möglichkeiten nachzudenken, das Box-Training als Teil der Behandlung bei weiteren psychiatrischen Erkrankungen einzusetzen. Gemeinsam mit Nicole Maurer, einer ausgebildeten Physiotherapeutin und KSC-Thera-Box-Trainerin, entwarf der erfahrene Coach in etlichen Monaten einen speziellen Trainingsplan für ADHS-Kinder. Dieses Konzept, das im engen Austausch mit Fachleuten ständig ergänzt wird, hat sich der KSC patentieren lassen. “Das ist unser Baby”, betont Schulze stolz. “Wir sind bundesweit der einzige Verein, der so etwas anbietet.” Das “KSC-Baby” hat Interesse bei anderen Vereinen aus der Umgebung geweckt. Erste Ausbildungs-Lehrgänge für Interesierte die sich zum Box Coach Thera Boxen ADHS lassen wollten wurden vom Bensheimer Boxclub bereits durchgeführt. “Das wird noch zunehmen”, ist Schulze zuversichtlich. Wir möchten unser Baby das Thera Boxen ADHS in ganz Deitschland puplik machen.

Das ADHS-Training orientiert sich kindgerecht am klassischen Box-Training. “Die Kinder sollen sich auspowern, es geht nicht darum technisch sauberes Boxen zu erlernen”, fasst Schulze die Zielrichtung kurz zusammen. Die Übungseinheiten werden in Kleingruppen durchgeführt. Die sechs Burschen, derzeit nehmen nur Jungs am Training teil, im Alter von vier bis zehn Jahren werden von zwei Trainern angeleitet. Das ermöglicht eine effektive individuelle Betreuung. Der Schwerpunkt liegt auf der Schulung der motorischen und kognitiven Fähigkeiten in spielerischer Form. Ein Beispiel: Die Jungs müssen mit ihren Boxhandschuhen den von einem dicken Schutzpanzer eingehüllten Bauch des Trainers bearbeiten, dabei die vorgegeben Anzahl ihrer Schläge laut mitzählen, anschließend eine Runde durch die 500 Quadratmeter große, mit modernen Equipment ausgestatte Trainingshalle rennen und sich wieder in die Reihe einordnen. Eine Übung, die Bewegung (Schlagen) mit einer Konzentrationsleistung (Zählen) verbindet sowie die Einhaltung von Regeln beinhaltet. Die Einheiten sollen Spaß machen, den jungen Sportlern Erfolgserlebnisse bescheren und damit zur Steigerung des Selbstwertgefühl beitragen.

Während der Trainingsarbeit sind die Kinder und die Trainer alleine im Gym. Die Eltern warten draußen vor der Halle. “Ich kann das Box-Training nur empfehlen”, erzählt eine Frau, deren Sohn seit knapp zwei Monaten regelmäßig dabei ist. Ob der Fünfjährige tatsächlich von ADHS betroffen ist, ist noch nicht eindeutig diagnostiziert. Weitere Tests in nächster Zeit sollen darüber endgültig Aufschluss geben. Aggressives Verhalten, das häufig in Handgreiflichkeiten mündet, treten bei dem Jungen im Umgang mit Gleichaltrigen auf. Im Kontakt mit Erwachsenen testet er ständig seine Grenzen aus. “Wenn der Körper ruht. ist der Geist aktiv. Wenn der Geist ruht, ist der Körper aktiv”, schildert die Mutter die Unrast ihres Sprösslings. “Selten ruht mein Sohn ganz.” Momente der inneren Ruhe findet das Kind nach dem fordernden Box-Training. “Danach ist er ausgeglichen.” Es sind Stunden der Erholung – für Kind und Mutter. Andere Sportarten haben diese Wirkung nicht erzielt. “Wir haben viel ausprobiert, das Box-Training ist ideal.” Kinderarzt und Ergotherapeut unterstützen das Boxen. “Die finden das klasse”, berichtet die Frau.

Bis die Jungs sich an die Abläufe gewöhnt haben, dauert es einige Übungsstunden. Reginald Schulze ist emphatisch, auf ausufernde Dispute mit seinen Schützlingen, lässt er sich dennoch nicht ein. “Es wird nicht lange diskutiert, es wird gemacht”, lautet sein Credo. Die Atmosphäre im Training ist locker. Es geht spaßig zu, es wird gelacht, die Anweisungen der Trainer werden zügig umgesetzt. Fangspiele sind besonders beliebt, wie eine Umfrage belegt. “Fangen mit den fünf Kniebeugen dazwischen”, wird von einem der Kids favorisiert. “Das ist das Beste”, stimmt ein anderer Junge zu. Ein Dritter findet einfach “alles” gut. Nach jedem Übungsblock wird eine Trinkpause eingelegt. Zeit für die jungen Sportler, sich körperlich zu erholen und neue Konzentration aufzubauen. “Diese Breaks sind wichtig, damit die Jungs sich neu sortieren können”, erläutert Schulze.

Ziel ist es die Kinder aus der ADHS-Thera-Gruppe behutsam in das reguläre Training der KSC-Bambini zu integrieren. Dadurch steigert sich der Umfang von einen Trainingstag pro Woche mit Intensivbetreuung (Schulze: “Mehr lässt sich mit unserm Trainerstab derzeit nicht leisten.”) auf drei wöchentliche Einheiten bei den Bambini-Boxern. Erste Integrationen sind auf diesem Weg bereits erfolgreich abgeschlossen worden.

Nach 60 Minuten ist das Training an diesem Nachmittag. Im Eingangsbereich versammelt sich die komplette Crew zur Abschiedsparade. “Und kommst du nächste Wochen wieder?”, fragt Schulze einen seiner Zöglinge, nachdem alle Hände geschüttelt sind und wuschelt ihm durch das lockige Haar. “Ja klar”, antwortet der Kleine und verlässt die Halle an der Hand seiner Mutter mit einem breiten Strahlen im Gesicht.

Der KSC Bensheim e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, eingetragen beim Amtsgericht Darmstadt (Vereinsregister Nr.82703) und verfolgt keine kommerziellen Interessen. Wir sind Mitglied im Landessportbund Hessen und im Hessischen Boxverband der Dachorganisation für Olympisches Boxen in Hessen.

Unsere Trainer sind alle im Besitz einer gültigen Trainer Lizenz des Landessportbundes und somit als Trainer berechtigt Übungsstunden abzuhalten.

Angelehnt an das MKT Marburger Konzentrationstrainings hat Reginald Schulze, Boxtrainer und 1. Vorsitzender vom KSC Bensheim e.V. und Nicole Maurer Physiotherapeutin, ein spezielles Programm “Therapeutisches Boxen ADHS” entwickelt. Mit der Erfahrung aus 35 Jahren Training mit Kindern und Jugendlichen hat Reginald Schulze, diese bis jetzt einmalige Symbiose zwischen Therapeutischen Boxen ADHS und den Erkenntnissen des MKT konzipiert. Das Programm ist speziell auf die ADHS Symptomatik abgestimmt.

Durch gezielte Übungen mittels Boxtechniken werden insbesondere die Aufmerksamkeit, Konzentration und Gedächtnisleistung von Kindern und Jugendlichen mit ADHS deutlich verbessert. Sie könne sich bei den Boxtechniken körperlich verausgaben lernen aber auch gleichzeitig ihre Konzentrationfähigkeit zu steigen. Das Therapeutischen Boxen ADHS kann mitunter als eine gesunde Ergänzung zur medikamentösen Behandlung angewendet werden.

Kontakt
KSC Bensheim e.V.
Reginald Schulze
Schwanheimer Str. 146
64625 Bensheim
062518291653
ksc-presse@tma-pure.de
http://www.ksc-bensheim.de

Quelle: pr-gateway.de

Öffentlichkeitsarbeit? Brauch ich nicht! Teil 2

Lässt sich das Google-Ranking durch Public Relations beeinflussen?

Öffentlichkeitsarbeit? Brauch ich nicht! Teil 2

Essen, 15. Mai 2017***** Der zweite jetzt auf Youtube veröffentlichte Teil von “Öffentlichkeitsarbeit? Brauch ich nicht!” beschäftigt sich mit der Frage, ob Public Relations das Google-Ranking beeinflussen kann und in welcher Form. “Bei meinen vielen Gesprächen mit kleinen und mittelständischen Unternehmen bin ich immer wieder mit den gleichen Vorbehalten gegen Public Relations konfrontiert worden. Fragt man nach den Gründen, warum keinerlei PR-Aktivitäten stattfinden, erhält man immer wieder die gleiche Antwort: das bringt doch nichts, das ist zu teuer, das ist zu aufwendig, dafür habe ich keine Zeit. Aber das ist die falsche Einstellung. Mit meinen kurzen, knapp dreiminütigen Videos möchte ich diese Vorbehalte aufgreifen und mit Hilfe ausgesuchter PR-Maßnahmen gezielt zerstreuen”, erklärt Kommunikationsberater Dr. Alfried Große.

Neben seinem Youtube-Kanal hat Kommunikationsberater Dr. Alfried Große deshalb jetzt extra auch noch einen Blog eingerichtet (http://oeffentlichkeitsarbeitbrauchichnicht.blogspot.de/), in dem er sich mit den verschiedenen Aspekten auseinandersetzt, die bei immer noch zu vielen Unternehmen zu einer ablehnenden Haltung gegenüber dem Einsatz von gezielter, professioneller Öffentlichkeitsarbeit führen. Im aktuellen Video geht es um die Möglichkeiten, die Online PR-Maßnahmen wie Online-Pressemitteilungen bieten, um das Google-Ranking für Unternehmen und ihre Produkte zu beeinflussen.

prtogo ist der Name für eine Kommunikationsberatung, die kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Selbständigen schnell und preiswert hilft, ihre Produkte und Dienstleistungen in der für sie relevanten Zielgruppe bekannt zu machen.

Kontakt
prtogo
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@prtogo.de
http://www.prtogo.de

Quelle: pr-gateway.de

Ringler Research: Unternehmensbeschreibung über die Explorations- und Entwicklungsgesellschaft Nexus Gold Corp. veröffentlicht

Ringler Research: Unternehmensbeschreibung über die Explorations- und Entwicklungsgesellschaft Nexus Gold Corp. veröffentlicht

(Mynewsdesk) Ringler Research: Unternehmensbeschreibung über die Explorations- und Entwicklungsgesellschaft Nexus Gold Corp. veröffentlicht /

Original Research von Ringler Research, eine Marke der Ringler Consulting and Research GmbH

Analyst: Carsten Ringler

Anlass der Studie: Werbemitteilung vom 15.05.2017

Schlusskurs vom 12.05.2017: 0,19 CAD / 0,12€

Branche: Bergbau

ISIN Nummer: CA65341L1040

Wertpapierkennnummer:A2AS8N

Nexus Gold Corp. (“Nexus” oder das “Unternehmen”) (TSXV: NXS) ist erfreut, dass Ringler Research mit dem Coverage des Unternehmens begonnen hat. Eine Unternehmensbeschreibung kann unter dem folgenden Link heruntergeladen werden: http://mining-research.de/nexus-gold-corp

Zitat des Autors Carsten Ringler „Wir berichten in unserer Unternehmensbeschreibung / Research Note über das Explorations- und Entwicklungsunternehmen Nexus Gold. Das Unternehmen entwickelt mit „Bouboulou“ und „Niangouela“ zwei sehr interessante Goldprojekte in Burkina Faso. Insgesamt umfassen die Konzessionsflächen in dem Land derzeit 216,8 Quadratkilometer. Dabei liegt „Niangouela“ nur wenige Kilometervon der „Bissa“ Mine von Nordgold entfernt. Das letzte Bohrprogram lieferte hier bereits erste positive Analyseergebnisse, bei denen auf Teilabschnittslängen Goldmineralisierungen definiert werden konnten.“

Über das Unternehmen:

Nexus Gold Corp. ist eine in Vancouver ansässige Explorations- und Entwicklungsgesellschaft mit Fokus auf Goldprojekten in weltweit führenden Explorations- und Bergbaugebieten. Das Unternehmen entwickelt derzeit zwei aussichtsreiche Projekte im westafrikanischen Burkina Faso.

Nexus Gold ist an der Kanadischen Wertpapierbörse und an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. 

Mehr Informationen zu den Projekten finden Sie unter: http://nexusgoldcorp.com/index.php/en/

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Peter D. Berdusco

President, CEO und Director

Tel. +1 604 558 1919

Mail: info@nexusgoldcorp.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ringler Research

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/dxk9q3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/wirtschaft/ringler-research-unternehmensbeschreibung-ueber-die-explorations-und-entwicklungsgesellschaft-nexus-gold-corp-veroeffentlicht-22333

Ringler Consulting and Research GmbH wurde im Jahr 2014 von Herrn Carsten Ringler gegründet, der die Gesellschaft als Geschäftsführer vertritt. Die Gesellschaft bietet vielfältige

Consulting-Dienstleistungen für Bergbauunternehmen und institutionelle Kapitalmarktteilnehmer.

Zum Angebot gehört unter anderem die Erstellung und Distribution von Research Aktienstudien zu Bergbaugesellschaften.

Ringler Consulting and Research GmbH verfügt über exzellente Kontakte zu Entscheidungsträgern aus diversen Bereichen der Bergbau- und Finanzindustrie wie z.B.

Fondsmanagement, Portfoliomanagement, Handelsabteilungen und Analysten

Family Offices, Vermögensverwaltern und vermögenden Privatanlegern

Geologen, Bergbauingenieuren und zahlreichen CEOs / COOs / CFOS von Bergbaufirmen

Eine steigende Anzahl von Entscheidungsträgern vertraut bereits auf unserer internationales Expertennetzwerk und analytisches Know-How bei der Identifizierung und bankenunabhängigen Bewertung von Bergbaufirmen.

So haben wir ein einzigartiges quantitatives Scoring-Modell (RR-Score) entwickelt, dass mit 65 Kennziffern und Ratios eine Vorselektion der attraktivsten Titeln aus unserer Datenbank bietet, die insgesamt 3.145 Firmen enthält. Mit unserer multidimensionalen Betrachtung und Analyse-Tools des Sektors lassen sich auch LONG/SHORT Handelsstrategien auf Einzeltiteleben via CFDs aufsetzen.

Wir bzw. Investoren aus unserem Netzwerk tätigen selber antizyklische Investments in aussichtsreiche, unterbewertete Firmen aus dem Bergbausektor.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: www.mining-research.de

Firmenkontakt
Ringler Research
Carsten Ringler
Schwalbacher Strasse 14
65307 Bad Schwalbach
+49 172 6918274
c.ringler@gmx.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/ringler-research-unternehmensbeschreibung-ueber-die-explorations-und-entwicklungsgesellschaft-nexus-gold-corp-ve

Pressekontakt
Ringler Research
Carsten Ringler
Schwalbacher Strasse 14
65307 Bad Schwalbach
+49 172 6918274
c.ringler@gmx.de
http://shortpr.com/dxk9q3

Quelle: pr-gateway.de

Neue tragbare Projektorenreihe mit einfacher Anbindung

Panasonic optimiert sein Portfolio tragbarer Hochleistungsprojektoren und verbessert Konnektivität sowie Kompatibilität und reduziert Gesamtbetriebskosten

Neue tragbare Projektorenreihe mit einfacher Anbindung

Wiesbaden, 15.05.2017 – Die neue PT-VZ580 Reihe eignet sich insbesondere für Meeting-Räume in Unternehmen und für Bildungseinrichtungen. Die entsprechenden Modelle bieten eine Vielzahl intelligenter Konnektivitätsoptionen.

Die Serie umfasst sechs Geräte, die jetzt bis zu 5.000 Lumen Helligkeit liefern. Darüber hinaus erhalten die Modelle widerstandsfähige Luftfilter, die zweimal gereinigt werden können, bevor sie ersetzt werden müssen. Das verdoppelt die Lebensdauer der Filter auf bis zu 14.000 Stunden.

Mit der neuen “Plug & Share”-Funktion übertragen Nutzer ihre Inhalte kabellos und ohne sich um eine Netzwerkverbindung kümmern zu müssen. Der Projektor überträgt dazu in einem ersten Schritt alle benötigten Konfigurationsdateien auf einen USB-Stick. Wird dieser in ein Notebook eingesteckt, startet automatisch ein Tool auf dem PC, mit dem Anwender unkompliziert eine Verbindung per WLAN zum Projektor aufbauen können.

Der neue DIGITAL LINK Modus mit hoher Reichweite ermöglicht jetzt noch flexiblere Installationen. Entfernungen von bis zu 150 Metern, die deutlich über den maximalen Längen herkömmlicher HDMI-Verdrahtungen liegen, sind jetzt mittels LAN-Kabeln kein Problem mehr.

“Unsere portablen Projektoren bieten mehr Anbindungsmöglichkeiten als jemals zuvor”, sagt Eduard Gajdek, Produktmanager bei Panasonic. “Einige Modelle bieten einen neuen USB-Anschluss mit Stromversorgung, der Media Sticks wie Google´s Chromecast™ oder den Amazon Fire Stick unterstützt. Nutzer haben jetzt noch mehr Optionen, ihre Inhalte schnell zu präsentieren.”

Die PT-VZ580 Reihe ist ab Juni 2017 erhältlich.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme

Bildquelle: Panasonic

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme.

– Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2015 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 66% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 59% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2016).

– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.

– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.

– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 474 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2016) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,553 Billionen Yen/56,794 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

aquaTurm beweist Energieeffizienz mit Lösung von econ solutions

Weltweit erstes Null-Energie-Hochhaus und energieeffizientestes Designhotel eröffnet

aquaTurm beweist Energieeffizienz mit Lösung von econ solutions

In Radolfzell wurde das weltweit erste Null-Energie-Hochhaus und energieeffizienteste Designhotel aquaTurm eröffnet. Für das wissenschaftliche Energiemonitoring setzen die Betreiber auf die Energie Controlling Lösung econ von econ solutions.

Nach achtjähriger Bauzeit hat das Designhotel aquaTurm in Radolfzell am Bodensee jetzt eröffnet. Der ehemalige Wasserturm verbindet Nachhaltigkeit und Komfort auf höchstem Niveau: Das Gebäude versorgt sich zu 100% aus erneuerbaren Energien mittels Hydrothermie, Photovoltaik, Solarthermie, Windkraft und Regenwassernutzung. Um gleichzeitig den Energieverbrauch so weit wie möglich zu reduzieren, kommen zahlreiche innovative Technologien und Sonderanfertigungen zum Einsatz, z.B. das weltweit erste Solar beheizte Panorama Dampfbad, das weltweit erste fünf-fach verglaste Fenstersystem und der weltweit sparsamste beheizte Wasserhahn.

Energiemonitoring mit econ

Der aquaTurm wird durch das Bundesministerium für Umwelt, der KfW und dem Umweltbundesamt gefördert. Voraussetzung für die Förderung war ein Nachweis über die Erreichung der energetischen Ziele. Hierfür setzen die Betreiber das Energie Controlling System econ des Energiespezialisten econ solutions ein. Es liefert die Grundlage für die wissenschaftliche Begleitung und Vermessung des Gebäudes, die energetische Dokumentation sowie die Optimierung des Gebäudebetriebs. “Flexibel im Ausbau und einfach in der Installation und Nutzung hat uns die Lösung von econ solutions sofort überzeugt. Das System liefert die benötigten Daten und Auswertungen auf die komfortabelste Art und Weise”, erklärt Norman Räffle, Architekt und Facility Manager.

Das econ System umfasst verschiedene Zähler für unterschiedliche Medien, Datenlogger, und die Auswertungssoftware econ3. Das Energie- und Leistungsmessgerät econ sens3 misst detailliert und zeitgenau die zentralen Parameter der elektrischen Energie wie Wirk-, Blind- und Scheinleistung sowie Strom und Spannung. Außerdem kommen Messgeräte für Wasser, Temperatur und Wärmemenge zum Einsatz. Die Daten aller Sensoren werden im Datenlogger econ unit gebündelt. Von hier gehen sie an die webbasierte Auswertungssoftware econ3, die daraus individuell aufbereitete Analysen und Berichte erstellt und alle wichtigen Leistungskennzahlen liefert. Dank einfacher, praxiserprobter Benutzerführung ist die Software econ3 intuitiv bedienbar.

Bildquelle: aquaTurm/AIR Architektur- u. Ingenieurbüro Räffle

econ solutions bietet Lösungen für effektives betriebliches Energiemanagement für Industrie & Gewerbe, Maschinen- & Anlagenbau sowie Energieversorger & Energiedienstleister. Mehr als 400 Unternehmen setzen die Lösungen bereits erfolgreich ein, z.B. BASF, Continental, ebm-papst, TRUMPF Werkzeugmaschinen, Unilever, ZF TRW oder die aniMedica Group.

Die Produktpalette umfasst die Software econ3, das Strom- und Leistungsmessgerät econ sens3 sowie weitere Komponenten für die automatisierte Energiedatenerfassung, zudem Dienstleistungen wie die technische Beratung und Begleitung zur Systemauslegung und -einführung. Alle Produkte sind herstellerunabhängig und flexibel einsetzbar. Dank schneller Installation und intuitiver Bedienung sorgen sie für eine steile Lernkurve und Ergebnisse innerhalb kürzester Zeit.

econ solutions mit Sitz in Straubenhardt wurde 2010 als Tochter der international tätigen POLYRACK TECH-GROUP ( www.polyrack.com) gegründet.

Firmenkontakt
econ solutions GmbH
Mike Zündel
Heinrich-Hertz-Str. 25
75334 Straubenhardt
+49 7082 7919-200
+49 7082 7919-230
presse@econ-solutions.de
http://www.econ-solutions.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559170
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Quelle: pr-gateway.de

Tidal, Deezer, Dolby Vision und Hybrid Log-Gamma: Yamaha bringt klangvolle Musik und spektakuläre Bilder in die MusicCast-Welt

Tidal, Deezer, Dolby Vision und Hybrid Log-Gamma: Yamaha bringt klangvolle Musik und spektakuläre Bilder in die MusicCast-Welt

Rellingen, 15. Mai 2017 – Mit dem Multiroom-System MusicCast bringt Yamaha Musik in jeden Raum des Hauses – bald auch von Tidal und Deezer. Schon jetzt kann neben allen angeschlossenen Zuspielern wie CD-Spieler, Blu-ray-Player und Spielekonsole auch die eigene Song-Bibliothek von Computer oder NAS wiedergegeben werden. Darüber hinaus unterstützen alle MusicCast-Geräte bereits Bluetooth, Apple Airplay und die Streaming-Dienste Spotify, Napster, Quboz und JUKE. Mit Tidal und Deezer kommen zwei weitere hochwertige Services für unbegrenzten Musikgenuss hinzu.

Tidal, Deezer, Dolby Vision & HLG für RX-V81/RX-A60 Serien, CX-A5100

Für die bestehende Generation von Mehrkanal-Receivern mit den Serien RX-V81 und RX-A60 sowie für den 11.2-Vorverstärker CX-A5100 wird es noch in diesem Jahr Firmware-Updates geben. Im Herbst 2017 macht Yamaha alle Modelle von RX-V681 und RX-A860 aufwärts sowie den CX-A5100 kompatibel zu Tidal und Deezer. Ende 2017 erscheinen für all diese Geräte Aktualisierungen, die für atemberaubende Bilderwelten sorgen: Mit Dolby Vision und Hybrid Log-Gamma werden dann zusätzlich zu HDR zwei weitere Videostandards für hohen Dynamikumfang unterstützt.

Firmware-Updates für aktuelle Mehrkanal-Receiver

Selbstverständlich sind Tidal, Deezer, Dolby Vision und Hybrid Log-Gamma nicht nur den Vorjahres-Modellen vorbehalten. Auch die aktuelle Generation der Mehrkanal-Receiver ermöglicht Musik-Streaming per Tidal sowie Deezer und bringt brillante Bilderwelten mit Dolby Vision oder Hybrid Log-Gamma ins Heimkino. Für die RX-V83 Serie sowie die AVENTAGE Modelle RX-A670 und RX-A870 hat Yamaha bereits die Firmware-Updates mit Unterstützung für Tidal und Deezer veröffentlicht. Die noch folgenden AVENTAGE Receiver sind ab Werk mit den beiden Streaming-Diensten kompatibel. Die Aktualisierungen für die Videostandards Dolby Vision und Hybrid Log Gamma erscheinen für alle aktuellen Receiver im Herbst 2017.

Tidal und Deezer für Soundbars, Restio, MusicCast-Lautsprecher und mehr

Neben bestehenden und kommenden Mehrkanal-Receivern bringt Yamaha Tidal und Deezer auch in die komplette MusicCast-Welt. Unter anderem unterstützt der “MusicCast Add” WXAD-10 ab 1. Juni 2017 die beiden Streaming-Dienste. Damit macht er neben Spotify, Napster, Quboz und JUKE auch Tidal und Deezer auf jedem beliebigen Gerät mit Audio-Eingang verfügbar – ebenso wie Apple Airplay und Musik per Bluetooth, Netzwerk oder Yamaha MusicCast. Auch die Besitzer aktueller Soundbars, Restio-Systeme, MusicCast-Lautsprecher und vieler anderer Produkte von Yamaha dürfen sich freuen:

Bereits am 11. Mai 2017 erschienen Firmware-Updates mit Unterstützung für Tidal und Deezer für YSP-5600, YSP-2700, YSP-1600, SRT-1500 und YAS-306.

Am 1. Juni 2017 folgen die entsprechenden Updates für WXAD-10, ISX-80, MCR-N670/870, WX-010, WX-030 und ISX-18D.

Im Juli 2017 sind schließlich R-N402D, R-N602, NX-N500, MCR-N470/570, WXA-50 und WXC-50 an der Reihe.

Damit stehen in der Yamaha MusicCast-Welt alle gängigen Streaming-Services und wichtigen Videostandards zur Verfügung – für das umfassendste Multiroom-Erlebnis aller Zeiten.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.

www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
michael.geise@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 979 220 -80
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Quelle: pr-gateway.de