Einer glücklichen Partnerschaft folgte der Erfolg im Job

Einer glücklichen Partnerschaft folgte der Erfolg im Job

Madrid, 17.06.2017 – Am 20. März 2015 wurde Albert Weiser Mitglied der Tim Taylor Partner Computer Group. Nach seiner Scheidung hatte er keine Lust mehr, an jedem Wochenende nach seiner künftigen Partnerin zu suchen. Beruflich reparierte Albert Elektro-Einkaufswagen für gehbehinderte Kunden. Allerdings werden diese meist von schwergewichtigen Kunden beim Einkaufen genutzt.

Suche nach technischen Daten brachte letztendlich dreifach Glück

Auf seinem Tablet PC suchte Albert Weiser im März 2015 Daten zu einem Motor eines Elektro-Einkaufswagens, den er instandsetzen sollte. Dabei blitzte ihm die Einblendung eines Fotos einer Frau förmlich in seinen Blick. Es war Bannerwerbung der TTPCG. Obwohl Albert misstrauisch war und dieses Bild für ein Model hielt, tippte er seine Daten in das Tim Taylor Kontaktformular. Einige Tage danach meldete sich eine Singleberaterin aus dem Tim Taylor Team bei Albert. Die wichtigste Frage war, gibt es diese Frau und wie kann ich sie kennenlernen?

Das Beratungsgespräch faszinierte Albert

Die Singleberaterin aus dem Tim Taylor Team hatte noch mehr Fotos des weiblichen Mitglieds dabei und den Matching Code von Madison Parker. Allerdings lebte Madison rund 150 Kilometer von Alberts Wohnort entfernt. Zwar zeigte die Singleberaterin dem Interessenten Albert auf ihrem Laptop, dass 198 weibliche Mitglieder in der näheren Umgebung auch passen würden. Aber Albert wollte Madison kennenlernen. Der Matching Code passte auch sehr überein. So entschloss sich Albert, Mitglied bei der Partnervermittlung Tim Taylor Partner Computer Group zu werden.

Albert staunte über einen Zufall

Madison lebte in der Kleinstadt Marietta. Dorthin sollte er einen Elektro-Einkaufswagen liefern. Da kam Albert eine grandiose Idee. Er besorgte Blumen, schmückte das Elektrofahrzeug, parkte seinen Service Wagen in der Nähe und fuhr zur Verabredung mit Madison mit dem geschmückten Elektro-Einkaufswagen. Sie fand die Idee einmalig. Solch eine Idee hatte bisher noch kein Verehrer von Madison eingebracht.

Heirat an Weihnachten

Kurz vor dem Weihnachtsfest heirateten Madison und Albert

Im Oktober 2016 sah Albert wieder eine Bannerwerbung von TTPCG. Dabei ging es um die Chance, Singleberater im Tim Taylor Team zu werden. In der Region, in der Albert für Elektro-Einkaufswagen zuständig war, suchte das Tim Taylor Team Verstärkung. Er musste schmunzeln. Beim Abendessen erzählte er dies seiner Frau. Die sagte spontan, bewerbe dich doch mal. Die Arbeit ist bestimmt angenehmer als bleischwere Batterien für Elektro-Einkaufswagen zu schleppen und einzubauen.

Meinungsverschiedenheit mit dem Chef

Ein paar Tage später hatte Albert wieder einen Disput mit dem neuen Chef, den er vor die Nase gesetzt bekam, obwohl er schon viel länger für die Elektro-Einkaufswagen-Company arbeitete. Da fasste Albert den Entschluss, sich bei TTPCG mal zu bewerben. Er suchte im Netz nach einer Bewerbungsadresse von Tim Taylor und füllte das Kontaktformular aus. Schnell bekam Albert Informationen und es folgte ein Gespräch bei einem Tim Taylor Center Manager. Dieser staunte, wie gut Albert sich über den Ablauf der Vermittlung auskannte. Das Gespräch und die dazugehörige online Präsentation faszinierten Albert. Zwar wollte er alles noch mal überschlafen und mit seiner Frau besprechen, sagte jedoch bereits zu, Franchisenehmer bei der in seinen Augen besten Partnervermittlung der Welt zu werden. Seine Frau fand dies gut. Du wirst auch älter und schwere körperliche Arbeit wird dann immer schwerer.

Im November wurde Albert Franchisenehmer der Taylor Gruppe

Er startete nebenberuflich, um zur Sicherheit das Einkommen aus seinem Hauptberuf zu erhalten. Die Einarbeitung erfolgte, wie bei TTPCG üblich, zu Hause am PC. Albert erzählte schmunzelnd, dass er auch während der Arbeitszeit mehr auf den Tim Taylor Seiten unterwegs war wie auf den Seiten für Daten der Elektro-Einkaufswagen. Noch vor Weihnachten 2016 gewann er Mitglieder für Tim Taylor. Dass seine hohe Provision einige Stunden nach der Kundenzahlung auf seinem Konto gutgeschrieben wurde, faszinierte Albert. Musste er bei seinem bisherigen Arbeitgeber oftmals länger auf seinen Lohn warten. Auch die professionelle Unterstützung, die er vom ersten Tag an erlebte, begeisterte Albert jeden Tag auf das Neue. Im März 2017 sagte Albert den Elektro-Einkaufswagen ade und übt den Beruf des Tim Taylor Singleberaters nun als Hauptberuf aus. In einem bleibt er aber der Elektromobilität treu. Er hat sich ein neues Auto, einen Tesla bestellt, den er sich als erfolgreicher Tim Taylor Singleberater leisten kann.

Sie haben einen Pressebericht des Journalisten Björn Staiger aus E 28046 Madrid gelesen. Vielen Dank dafür.

Wir versorgen Medien Vertreter und Interessenten mit News und Informatioen zur Taylor Gruppe der weltweiten Nummer 1 in Sachen Partnervermittlung.

Firmenkontakt
TTPCM Germany Pressestelle
Liane Czerney
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
06181.4233882
marketing@partner-computer-group.com
http://www.partner-computer-group.com/franchise/

Pressekontakt
Tim Taylor Franchise
Lisa Kober
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
06181.4233887
franchise@partner-computer-group.com
http://www.partner-computer-group.com/pressespiegel.htm

Quelle: pr-gateway.de

Olympiasiegerin Kristina Bröring-Sprehe triumphiert im NÜRNBERGER BURG-POKAL – Kira Wulferding startet beim Finale

Bonhomme / Nürnberg. Gleich zwei strahlende Sieger gab es in der heutigen Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL auf Gestüt Bonhomme. Während Kristina Bröring-Sprehe mit ihrer Nachwuchshoffnung Destiny OLD auf 78,024% kam und von Richterin Elke Ebert sogar mit glatten 80% bewertet wurde, standen am Ende bei Kira Wulferding und ihrer Oldenburger Stute Soiree d’Amour 76,610%. Dritter wurde Holga Finken mit dem Hannoveraner Hengst Don Frederic.

Damit bestätigte Kristina Bröring-Sprehe ihre starke Vorstellung aus der Einlaufprüfung, die sie ebenfalls für sich entscheiden konnte. Insgesamt erreichten acht der zwölf gestarteten Paare ein Ergebnis von mehr als 70%, Beleg für die Klasse des Feldes.

Das Ticket für das Finale am Jahresende in Frankfurt erhält allerdings Kira Wulferding. Bröring-Sprehes Destiny OLD nahm bereits beim letzten Finale teil, damals noch unter Sandra Nuxoll. Dadurch ist der achtjährige Wallach von weiteren Finalstarts ausgeschlossen. In der Historie des NÜRNBERGER BURG-POKALs findet dieser nach dem Finale 2015 eingeführte Passus damit erstmals Anwendung.

Als bedeutender Baustein in der Ausbildung junger Dressurpferde ist der 1992 erstmals durchgeführte NÜRNBERGER BURG-POKAL in der Saisonplanung vieler Reiterinnen und Reiter etabliert. Isabell Werth, erfolgreichste Dressurreiterin der Gegenwart, erreichte ihre beiden deutschen Meistertitel am vergangenen Wochenende in Balve mit Emilio, der ebenfalls im Finale um den NÜRNBERGER BURG-POKAL stand.

Initiator der Prüfungsreihe ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands. Der Pferdemann, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung, sieht in diesem Wettbewerb bedeutende Standards gesetzt, die den Sport nachhaltig positiv beeinflussen.

Siegerinterviews und aktuelle Informationen gibt es unter YOUTUBE:

https://www.youtube.com/channel/UChK6rBhOzxbFz8KQvdCutIg/featured?disable_polymer=true

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017

Standorte und Termine

Hagen: Malin Nilsson, Foreign Affair, 74,976%

Mannheim: Matthias Alexander Rath, Foundation, 77,366%

Redefin: Isabel Freese, Fürst Levantino, 77,098%

Lübeck: Marcus Hermes, Abegglen FH, 75,976%

München-Riem: Aikje Fehl, Chilly Jam, 75,610%

Balve: Helen Langehanenberg, Brisbane FE, 74,293%

Berlin / Bonhomme: Kira Wulferding, Soiree d”Amour OLD, 76,610%

Bettenrode: 06.07. – 09.07.

Neu-Anspach / Dressurfestival Wintermühle: 27.07. – 30.07.

Schenefeld: 25.08. – 28.08.

Donaueschingen / CHI Donaueschingen: 14.09. – 17.09.

Nürnberg / Faszination Pferd: 31.10. – 05.11.

Finale Frankfurt: 14.12. – 17.12.

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Quelle: pr-gateway.de

Rockwell Automation stellt Best Practices zu Industrial Security vor

Führender Automatisierungsanbieter präsentiert Dreistufenplan für die Erstellung eines umfassenden Industrial-Security-Programms

Rockwell Automation stellt Best Practices zu Industrial Security vor

Düsseldorf, 19. Juni 2017 – Die Art und Weise wie Industrieunternehmen heute agieren, wäre vor wenigen Jahrzehnten noch undenkbar gewesen. Die bisher vollständig voneinander getrennten IT- und Produktionssysteme werden mehr und mehr miteinander integriert. Der vermehrte Einsatz von mobilen Geräten, Analysefunktionen sowie der Cloud-Technologie sorgt für mehr Konnektivität und Informationsaustausch. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung der Betriebsabläufe. Gleichzeitig erhöhen sich damit die potenziellen Einfallstore für Sicherheitsrisiken.

Vor diesem Hintergrund hat Rockwell Automation einen Dreistufenplan für den Aufbau eines sicheren industriellen Netzwerks entworfen. Dieses Programm bezieht sowohl die Geschäfts- als auch die Werksebene mit ein, was die potentiell mit Personen, Prozessen und Technologien verbundenen Risiken mindert. Der Dreistufenplan umfasst folgende Schritte:

– Sicherheitsbeurteilung: Durchführung einer unternehmensweiten Beurteilung, um die Risikobereiche und potenzielle Bedrohungen zu erkennen.

– Defense-in-Depth-Sicherheit: Einsatz eines mehrschichtigen Sicherheitskonzepts, das auf mehreren Verteidigungsebenen aufbaut.

– Vertrauenswürdige Lieferanten: Überprüfung der eigenen Automatisierungszulieferer, dass diese bei der Konzeption der Produkte die zentralen Sicherheitsprinzipien erfüllen.

“Wir betrachten Industrial Security als ein mehrstufiges Modell und wollen unseren Kunden eine einheitliche Infrastruktur bereitstellen”, so Ashkan Ashouriha, Solution Architect Integrated Architecture und Connected Enterprise bei Rockwell Automation. “Unsere Strategie berücksichtigt die Verbindungen zwischen Netzwerksicherheit und der physikalischen Sicherheit in Industriebereichen.”

Die Sicherheitsbedrohungen für Industrieunternehmen nehmen stetig zu. Um mit der sich ständig verändernden Bedrohungslage Schritt halten zu können, ist ein ganzheitliches Sicherheitskonzept erforderlich. Mit dem Dreistufenplan hilft Rockwell Automation Unternehmen bei der Entwicklung eines Programms, das geistiges Eigentum, Anlagen, Ressourcen und Mitarbeiter schützt und Wettbewerbsvorteile heute sowie in Zukunft sichert.

Rockwell Automation stellt auf seiner Internetseite ein e-Book zum Download bereit, das den Dreistufenplan detailliert beschreibt.

LISTEN. THINK. SOLVE. und PartnerNetwork sind Marken von Rockwell Automation Inc.

Bildquelle: @ Rockwell Automation

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE, Xing und LinkedIn

Firmenkontakt
Rockwell Automation
Tanja Gehling
Parsevalstraße 11
40468 Düsseldorf
0211 41533 0
rockwellautomation@hbi.de
http://www.rockwellautomation.de

Pressekontakt
HBI GmbH
Alexandra Janetzko
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 32
alexandra_janetzko@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Unangemessene Versetzung: Wann riskiert man die Kündigung?

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Unangemessene Versetzung: Wann riskiert man die Kündigung?

Darf sich ein Arbeitnehmer weigern, wenn man ihn aus Schikane versetzt in eine andere Stadt? Muss er zuerst vor dem Arbeitsgericht klagen und feststellen lassen, dass die Versetzung unangemessen ist? Diese Fragen beschäftigen zurzeit das Bundesarbeitsgericht. (Pressemitteilung des Gerichts vom 14.06.2017).

Eigentlich ist die Sache einfach: Ein Chef verletzt Arbeitsgesetze, wenn er einen Mitarbeiter aus der Firma drängen will und ihn deshalb in eine andere Stadt versetzt. Wenn ein Arbeitnehmer beispielsweise eine Kündigungsschutzklage gewonnen hat und sich zurückgeklagt hat auf seinen Arbeitsplatz, dann ist die darauffolgende Versetzung ans andere Ende Deutschlands erkennbar Schikane: Der Arbeitgeber darf das nicht tun!

Doch wie geht der Arbeitnehmer damit um? Bislang meinte das Bundesarbeitsgericht: Erst muss er gegen seine Versetzung klagen, und zwar “auf Feststellung”, dass die Arbeitsanweisung gegen “billiges Ermessen” verstößt. Man riskierte arbeitsrechtliche Konsequenzen, wenn man sich weigerte, ohne eine solche gerichtliche Feststellung am neuen Arbeitsort zu arbeiten.

Ein Senat des Bundesarbeitsgerichts will das jetzt anders handhaben: Ein Arbeitnehmer soll eine solche Anweisung auch dann ignorieren dürfen, wenn keine dementsprechende rechtskräftige Entscheidung eines Arbeitsgerichts vorliegt.

Fachanwalts-Tipp für Arbeitnehmer: Wer sichergehen will, sollte auch in Zukunft erst einmal gerichtlich feststellen lassen, ob die Versetzung rechtmäßig ist oder nicht. Wer das Risiko eingehen will und daraufsetzt, dass die Versetzung unangemessen ist, wer sich also weigert, umzuziehen und die Kündigung dafür riskiert, der hat in Zukunft bei einer Kündigungsschutzklage unter Umständen bessere Karten, wenn das Bundesarbeitsgericht seine Auffassung ändert. In jedem Fall sollte man sich anwaltlichen Rat einholen, um einschätzen zu können, ob die Versetzung rechtens ist oder nicht. Und man sollte die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts abwarten, bevor man sich einer Anweisung des Arbeitgebers zum Arbeitsort widersetzt.

Wollen Sie sich gegen eine unrechtmäßige Kündigung wehren? Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an: In einer kostenlosen telefonischen Ersteinschätzung gibt er Ihnen Auskunft über die Chancen einer Kündigungsschutzklage und über die Höhe der Abfindung, die in Ihrem Fall realistisch ist.

Erfahrung im Kündigungsschutz, Vertretung bundesweit:

Rechtsanwalt Alexander Bredereck

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Prenzlauer Allee 189

10405 Berlin

Tel: 030.4000 4999

Fax: 030.4000 4998

Kündigungshotline: 0176.21133283

Fachanwalt Bredereck im Web:

http://kuendigungen-anwalt.de: Website für Kündigung und Abfindung

www.fernsehanwalt.com: Videos zu Kündigung, Abfindung und Arbeitsrecht

www.arbeitsrechtler-in.de: Alles zum Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei

Bredereck & Willkomm

Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Quelle: pr-gateway.de

Die FearCon: Ein einzigartiges, schau­rig-schönes Wochenende.

Die FearCon: Ein einzigartiges, schau­rig-schönes Wochenende.

(Mynewsdesk)     Die FearCon Vom 20. bis 22. Oktober 2017 hält die Welt der Schatten und dunklen Gestalten Einzug in das Maritim Bonn.

Erleben Sie ein schaurig-schönes Wochenende!

Wir bieten neben bekannten Darstellern aus aktuellen und vergangenen Horror/Mystery Produktionen, unseren Besuchern ein einzzigartiges und unvergessliches Wochenende.

Mit dem Haunted House entführen wir die Besucher in das Schattenreich. In diesem Horrorlabyrinth sorgen Hydra Forge für Gänsehaut. Wenn man schrille Schreie vernimmt, sind das sicher nicht nur die Mädchen. Wer danach noch nicht genug hat, kann sich mit den Jungs und Mädels von FrightGuys fotografieren lassen. Sie bringen euch Kostüme der besonderen Art mit. Ob mit Samara Morgan, Freddy Krueger, Ash Williams, Harry Warden, Jeeper Creeper, Captain Spaulding oder dem Wolfman, sie haben sie alle im Gepäck.

Für Musical Fans bieten wir etwas ganz Besonderes auf der FearCon. Die Musical Horror Night entführt unsere Besucher, mit einer wundervollen Mischung aus Tanz der Vampire, Rocky Horror Picture Show, Wicked und Phantom der Oper, in die Welt von Horror und Fantasy und das in Original-Kostümen. Präsentiert von Denise Jastraunig, Milan van Waardenburg und Rune Høck Møller, drei talentierte Darsteller, die aktuell gerade selbst Hauptrollen in Großproduktionen in Deutschland inne haben. 

Darüberhinaus bietet die FearCon zwei unvergessliche Partys zum Abschluss des Tages. Mystery, Magie und Schönheit, der Noble Blood – Vampire Ball ist anders als alles, das ihr schon einmal gesehen habt. Wir öffnen die Tore zur Hölle für eine spannende, dunkelromantische Vampirnacht. Auf dem Zombie-Fest wird gefeiert, ob tot oder lebendig – eine Party für alle, die Zombies zum Fressen gern haben.

Alle aufgeführten Attraktionen sind im Eintrittpreis enthalten!

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im FedCon GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/6pieo3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/kultur/die-fearcon-ein-einzigartiges-schau-rig-schoenes-wochenende-19085

Die FedCon GmbH veranstaltet seit 1992 Fanevents in Deutschland mit Stars aus Hollywood. Der bekannteste Event ist der Science Fiction Großevent FedCon, welcher seit 1992 jährlich stattfindet. Weiterhin gibt es die MagicCon, die mit Schauspielern und Programm aus Fantasy und Mystery aufwartet. Darüber hinaus gibt es noch den Halloween Horror Kultevent FearCon und natürlich die große Comic Con Germany in Stuttgart nach dem Vorbild der San Diego Comic Convention.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/kultur/die-fearcon-ein-einzigartiges-schau-rig-schoenes-wochenende-19085

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/6pieo3

Quelle: pr-gateway.de

Neue akademische Perspektiven für ausländische Schüler am Internat Schloss Bieberstein

Speziell für ausländische Schüler bietet die Hermann-Lietz-Schule Schloss Bieberstein in Kooperation mit dem Humboldt-Institut ein ganz besonderes Vorbereitungsjahr zur gymnasialen Oberstufe.

Neue akademische Perspektiven für ausländische Schüler am Internat Schloss Bieberstein

Für ausländische Schüler bietet das Vorbereitungsjahr Oberstufe einen passgenauen Zugang zum Abitur, selbst wenn sie keine Vorkenntnisse in Deutsch mitbringen: Die Schülerinnen und Schüler lernen zunächst in einem zehnwöchigen Intensivkurs am Humboldt-Institut in Bad Schussenried ausschließlich Deutsch. Anschließend besuchen sie im Wechsel Schloss Bieberstein und erneut das Humboldt-Institut. In den Ferien wird durchgearbeitet! Am Ende des Programms erreichen Sie mindestens ein Sprachniveau B2. Durch die Teilnahme am E-Phasenunterricht auf Schloss Bieberstein wird der Spracherwerb in besonderer Weise unterstützt und intensiviert. In dem hessischen Oberstufeninternat leben und lernen die Vorbeitungsschüler nämlich gemeinsam mit den regulären Internatsschülern. Sprache und Kultur werden auf Bieberstein im gemeinschaftlichen Miteinander bei Sport, Spiel und Kunst gefestigt. Die Integration in die Klassenverbände und ins Internatsleben hilft ausländischen Schülern nicht nur beim Spracherwerb, sie tauchen in einen intensiven Lebens- und Kommunikationsraum ein. In den Pausen, während der Freizeitgestaltung und natürlich beim Lernen selbst wird durch die praktische Anwendung mit gleichaltrigen Mitschülern ein hohes Sprachverständnis entwickelt. Je nach Vorqualifikation können Teilnehmer zwischen 40, 45 und 50 Wochen Kursdauer wählen. Die Schülerinnen und Schüler sollen im Vorbereitungsjahr nicht nur die deutsche Sprache erlernen, sondern auch die Kultur, Geschichte und alle für das deutsche Abitur notwendigen Grundlagen. Dazu gehören unter anderem auch die Kernfächer Mathematik und Englisch. Vorkenntnisse in Deutsch sind dabei nicht erforderlich, allerdings sollten die Teilnehmer gute Noten in Englisch vorweisen können und in ihrem Heimatland die 9. Klasse absolviert haben. In den Klassen der Einführungsphase legen die Teilnehmer des Vorbereitungsjahres die Grundlagen für ihr erfolgreiches Abitur in Deutschland. Zum Projektstart im Schuljahr 2017/2018 ist die Teilnehmerzahl auf 6 Schüler begrenzt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung finden sich auf der Website www.prep- year.de

Über die Hermann-Lietz-Schule Schloss Bieberstein Die Hermann-Lietz-Schule Schloss Bieberstein ist ein reines Oberstufeninternat in Hessen. Das Internat wurde 1904 durch den Reformpädagogen Hermann Lietz gegründet und beherbergt ca. 100 Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe. Neben 30 Lehrerinnen und Lehrern sorgen 25 weitere Mitarbeiter aus dem hauswirtschaftlich-technischen Bereich für einen spannenden und reibungslosen Internatsalltag. Die Hermann-Lietz-Schule Schloss Bieberstein kooperiert seit vielen Jahren mit dem Humboldt-Institut. Im Schuljahr 2017/2018 startet das Vorbereitungsjahr Oberstufe erstmalig.t.

Firmenkontakt
Hermann-Lietz-Schule Schloss Bieberstein
Michael Meister
Schloss Bieberstein 1
36145 Hofbieber
+49 6657 79 – 0
bieberstein@lietz-schule.de
http://prep-year.de/

Pressekontakt
D.I.E. WEBexperten UG
Enrico Gräfe
Stiftsgasse 21-25
07407 Rudolstadt
03672479853
e.graefe@die-webexperten.de
http://die-webexperten.de

Quelle: pr-gateway.de

Sparks flying at iaf – New ROBEL machines at work

Sparks flying at iaf - New ROBEL machines at work

– Virtual ROBELity: the digital work site acts as a magnet for visitors.

– A perfect 10 for the polished face: ROBEL displays hybrid grinding machines

– 360 degree service: ROBEL extends its service portfolio

Digital means that the work site comes to the railway engineer

The rail calls the maintenance company when irregularities occur. What may sound like science fiction

was experienced by visitors to the exhibition in Münster as a prototype in action: The 68.05i IMS

Intelligent Monitoring System monitors the fishplates round the clock and sends a message direct to

the mobile phone of the person responsible for the installation if there are movements of the fishplates

or the speed is exceeded. Patrolling is no longer necessary, corrections are made early and the line

remains open at all times.

A new way of access in the truest sense of the word opened to trade visitors with the MMS Mobile

Maintenance System: “Virtual ROBELity” makes it possible to visit a work site without the associated

logistic challenges, non-productive time and uncertain weather conditions. Using VR (virtual reality)

glasses, visitors to the iaf were able to follow maintenance tasks on a British MMS, such as replacement

of closure rails, ballast bed rehabilitation and reinstatement of the track geometry.

For ROBEL Managing Director Wolfgang R. Fally, this is the next logical step in strengthening the

company”s customer focus: “All of us have travelled to a work site in the dead of night which then was

postponed at short notice. Using the ROBEL VR glasses, the customer can see the work of interest

under real conditions in the comfort of his office. Currently, there is no site visit that”s more efficient.”

ROBEL is grinding smartly

Who says that precise grinding means heavy work? At the iaf, ROBEL presented grinding machine

prototypes which are only half the weight and can be operated with minimum effort and time due to

their design and new drive solutions.

The 13.49 HSK Hybrid Rail Head Profile Grinding Machine and the 13.63 HWS Hybrid Switch Grinding

Machine work with brushless electric motors which sit directly on the cup wheel and are driven by a

separate mobile Power Pack. Due to the compact design, the grinding machine itself weighs barely

50 kilograms. Furthermore, this solution eliminates wear parts such as toothed belts, gears and ball

bearings and provides a better view of the grinding spot. A newly developed cooling system passes air

downwards over the grindstone, with any sparks moving towards the ballast bed almost without any

dust.

The idea for the KERS drive technology comes from Formula 1 – the ROBEL Supercap stores

the excess energy from the idling grindstone and releases it during grinding for more power.

A smaller mass to be moved, less vibration, a precise grinding surface and one positive side

effect: the constant speed of the Supercap encourages the self-cleaning of the grindstone;

the normally high wear from clogging is noticeably reduced.

The 13.63 HWS is a switch grinding and reprofiling machine with the advantages of hybrid and

KERS technology. Two machines in one means less space and time is required. The changeover

from cup wheel to grinding disc takes less than five minutes. The third component of the ROBEL

grinding task force is the universal 13.45 SKS Rail Head Grinding Machine for rail heads and

switches. The appropriate guide system is fitted direct on site in next to no time; the operator

adjusts the continuously variable spindle feed as required for an optimum grinding result.

The tilt handles are also user-friendly and are available in a right-hand or left-hand version

according to personal preference.

ROBEL Centre of Competence for 360 degree service

In addition to the performance of a new product, a measure of its value is also its service

life and its consistent readiness for use. ROBEL is continuously extending its maintenance

offering with certifications based on the strict European standards to achieve international

service competence so that your investments remain reliably available.

The SNCF approval for the reconditioning and production of wheelsets for French auxiliary

vehicles which was recently obtained supplements existing approvals such as the

Manufacturer-related Product Qualification (HPQ) of DB, the RISAS-RAL UK quality seal

(United Kingdom) and the TransQ qualification for Scandinavia.

The centre of competence for wheelset and bogie reconditioning presented at iaf is the

new heart of the ROBEL 360 degree service concept. ROBEL accompanies its machines

over their whole life from maintenance, repair and re-certification to complete overhaul and

modification as well as training.

ROBEL – Great on Track.

For more than 100 years ROBEL has been producing technologically ambitious rail

engineering solutions. Located in Freilassing, Bavaria the company delivers custom-made

machines, systems and service for the construction and maintenance of rail infrastructure

facilities worldwide.

In addition to a broad range of hand-guided machines and equipment the ROBEL portfolio

covers multifunctional track vehicles as well as mobile maintenance and loading systems for

more safety and effectivity on track.

Extensive service features – from maintenance, inspection and retrofit over spare part

management to revisions and re-certification – accompany ROBEL machines for a lifetime.

Kontakt
ROBEL Bahnbaumaschinen
Sarah Weinberger
Industriestr. 31
83395 Freilassing
08654/609-0
info@robel.info
http://www.robel.info

Quelle: pr-gateway.de

Klaus Beyer besingt sein Hotel am Meer

Klaus Beyer besingt sein Hotel am Meer

Der beliebte Berliner Schlagersänger Klaus Beyer hat schon für den Sommerurlaub die Koffer gepackt. Es geht ins “Hotel am Meer”. Wir erwarten gute Laune, viel Sonnenschein, Samba-Rhythmen, ein prachtvolles blaues Meer, weißen Strand und einen glanzvollen Sommer pur. “Hotel am Meer” ist der kommende Sommerhit von Klaus Beyer.

Klaus Pelizaeus schrieb den tollen Text und die schwungvolle Melodie zu diesem tanzbaren Ohrwurm. Im Refrain wird Klaus von seiner Schwester Marion unterstützt, die für die weiblichen Chorstimmen bei den Aufnahmen im Studio sorgte.

Auf der Single/CD befinden sich eine Radioversion sowie eine Clubversion.(die sich ganz besonders gut zum Feiern und Tanzen eignet). Rhythmus und Sommerfeeling pur!

Klaus Beyer “HOTEL AM MEER”a la tete records (LC 11062)

Wer mehr von Klaus Beyer und seinen unterschiedlichen Lieder hören möchte, dem ist sein aktuelles Album “Mit Dir zum Mond” sehr zu empfehlen.

Infoquelle: Büro Klaus Beyer

Mehr Infos zu Klaus Beyer gibt es im Web unter: klausbeyer.com

Bildquelle: Büro Klaus Beyer

Die HPS Entertainment und Sperbysmusikplantage ist der Spezialist für die komplette Online-Promotion im Internet. Seit 2006 arbeiten wir erfolgreich in der Unterhaltungsbranche und machen Webwerbung für Künstler und Veranstaltungen. In diesem Rahmen veröffentlichen wir journalistische Pressetexte im Internet auf Presseportalen und Musikplattformen, in Auftrag und Eigenregie. Wir bewerben für Sie Ihre neue CD (Album oder Single) und Ihre Veranstaltung. Egal ob Rockfestival, Schützenfest oder Schlagerparty – wir bewerben jede Art von Veranstaltung im Netz. Ob Rock, Pop, Schlager, Volksmusik, Popschlager, Deutschpop, Deutschrock, Jazz, Reggae oder andere Musikrichtungen – wir machen Ihre Veranstaltung oder Ihr musikalisches Produkt im Internet breitflächig bekannt. Darüber hinaus gehört auch die Bemusterung von neuen Liedern bei einer großen Anzahl von Webradios, sowie lokalen Radiosendern im Deutschsprachigen Raum zu unseren Dienstleistungen. Wir vermitteln Ihnen erstklassige Künstler für Ihr Event in Deutschland.

Kontakt
HPS-Entertainment & Sperbysmusikplantage
Hans Peter Sperber
Weisestr 55
12049 Berlin
030/65911004
hps-win@gmx.net
http://sperbysmusikplantage.over-blog.com

Quelle: pr-gateway.de

Personalzuwachs bei der good healthcare group: gleich zwei neue Projektleiter

Personalzuwachs bei der good healthcare group: gleich zwei neue Projektleiter

Berlin, 19.06.2017: Mathias Furch und Dr. Michael Willenbrock sind seit Mai bei der +49 med, einem member der good healthcare group, als Projektleiter tätig. Furch wird neben den Patientenbetreuungsprogrammen auch Vertriebsprojekte unterstützen. Dr. Willenbrock wird vor allem in Projekten der Arztbetreuung eingesetzt. Die Einstellung der beiden neuen Projektleiter beweist erneut: Die good healthcare group wächst zielsicher weiter.

Wolfgang Höfers, Geschäftsführer der +49 med: “Mit Mathias Furch konnten wir für den wachsenden Bereich der Patientenbetreuung einen kompetenten Ansprechpartner mit viel Erfahrung aus dem Gesundheitswesen gewinnen. Dr. Michael Willenbrock wiederum verfügt über umfassende naturwissenschaftliche Kenntnisse, die gerade im Bereich der Arztbetreuung von besonderer Relevanz sind. Mit diesem geballten Sachverstand können die beiden unsere Projektteams optimal leiten. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit.”

Mathias Furch und Dr. Michael Willenbrock führen künftig ausgewählte Projekte der +49 med strategisch und entwickeln diese weiter. Damit werden sie das Projektleiterteam unter Nadja Kaldasch, Leitung der Dialogmanufaktur, unterstützen. In ihrer Funktion werden sie eine wichtige Schnittstelle zwischen der Dialogmanufaktur und den Auftraggebern der +49 med bilden – und für die disziplinarische und fachliche Führung der jeweiligen Projektmitarbeiter verantwortlich sein.

Furch ist examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger und hat ein Studium im Bereich Pflegewissenschaft/Pflegemanagement abgeschlossen. Danach war er mehrere Jahre als Bereichsleiter diverser Intensivstationen in Berlin tätig, wo er als Mitglied der Krankenhausleitung zuletzt mehr als 700 stationäre Betten verantwortete.

Dr. Willenbrock war nach seinem Studium der Biochemie und Molekularbiologie mit Schwerpunkt molekulare Onkologie zunächst in der Forschung an der Universität zu Kiel tätig. Er promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin zu seinen am Helmholtz-Institut Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin in Berlin durchgeführten Forschungsarbeiten und arbeitete dort anschließend als postdoktoraler Wissenschaftler.

Bildunterschrift v.l.n.r.: Mathias Furch und Dr. Michael Willenbrock

Die Pressemitteilung finden Sie auch unter: https://www.plus49.de/presse/

Bildquelle: +49 med GmbH

Die +49 med mit Sitz in Berlin versteht sich als Dialogmanufaktur der Pharma- und Biotechbranche, der Medizintechnik sowie der Krankenkassen. Als member der good healthcare group ist sie – gemeinsam mit der +49 service sowie in//touch – Teil eines hoch qualifizierten Netzwerks, das maßgeschneiderte Verkaufskonzepte für die Healthcare-Branche umsetzt. Von der Strategieentwicklung über die individuelle Beratung von Ärzten bis hin zu einer umfassenden Patientenbetreuung auf mehreren Kanälen – einzigartige Leistung und Menschlichkeit gehen hier Hand in Hand.

Für seine Kunden bietet das 2012 von Thomas-Marco Steinle und Dr. Anno Diekmann gegründete Unternehmen +49 med neue Vertriebs- und Dialogformen an. Sämtliche Mitarbeiter fungieren als Multi-Channel-Manager: In dieser Funktion unterstützen sie die Auftraggeber der +49 med bei deren Zielgruppenansprache. Ärzte, Apotheker, Klinikpersonal und Patienten sind erstmalig völlig frei wählbar zu erreichen: per Audio- oder Videotelefonie, App oder Social Media – je nach Präferenz der Zielgruppe. Die Hälfte der Multi- Channel-Manager sind Krankenschwestern, die in Adhärenz- und Compliance-Programmen über 20.000 chronische Patienten betreuen. Die nach § 75 AMG qualifizierten Pharmareferenten führen für zahlreiche Hersteller einen hochwertigen Dialog mit Ärzten und Apothekern. Geschäftsführer der +49 med sind Dr. Anno Diekmann und Wolfgang Höfers.

Die konsequente Nutzung aller zur Verfügung stehenden technischen Ansprachemöglichkeiten gestattet einen weiteren innovativen Vertriebsansatz. Der Dialogdienstleister offeriert deutschlandweit einen hybriden Tandem-Außendienst: Klassischer Außendienst wird mit den weiterführenden, dialogorientierten Serviceleistungen kombiniert.

Mehr Informationen: www.plus49.de

Kontakt
+49 med GmbH
Katrin Burghardt
Europaplatz 2
10557 Berlin
+49 (0) 30 – 338 49 49 49
pr@plus49.de
http://www.plus49.de/

Quelle: pr-gateway.de

"Sehnsucht in der Endlosschleife" der Sommerhit von Denise Blum

"Sehnsucht in der Endlosschleife" der Sommerhit von Denise Blum

Der Sommerhit von Denise Blum aus dem Debütalbum ” So will ich leben”. Wer kennt sie nicht, die Sehnsucht der Liebe. Es zu sehr gewollt, den anderen damit überrollt zu haben und jetzt nach einen Plan B zu suchen. Dieses schwungvolle Lied handelt genau davon. Die authentische Brandenburger Sängerin Denise Blum präsentiert uns ein weiteres wundervolles Erfolgsstück. Ungewollt wird jeder Schlager begeisterte in die Sehnsucht der Endlosschleife gezogen. Die lebensbejahende Denise Blum zaubert mit ihrer Stimme uns einen Hit, der ins Ohr geht.

Denise Blum ist “Die Nachwuchssängerin” aus dem schönen Land Brandenburg, die nicht nur durch ihre Natürlichkeit, ihrer Herzlichkeit, ihrem strahlenden Lächeln sondern auch mit ihrem gesanglichen Können bei den Liveauftritten besticht.

Der Komponist Hannes Marold und die Texterin Erika Hagler, haben hier einen Song geschaffen der zum Mitsingen einlädt und die Beine beflügeln lässt. Die Gitarrenriffs von Manuel Lopez geben dem Ganzen das gewisse Etwas. In Zusammenarbeit mit der Sängerin und dem Produzenten Rene Prasky wird uns ein weiterer hitverdächtiger Titel aus dem Debütalbum “So will ich leben” aus dem Hause Bogner Records präsentiert.

Mehr Informationen zu Denise Blum finden sie im Web unter: www.denise-blum.de und auf Facebook

Bild und Infoquelle: Büro Denise Blum

Label und Vertrieb: Bogner Records

Produzent: Rene Prasky

LC: 08947

Bildquelle: Büro Denise Blum

Die HPS Entertainment und Sperbysmusikplantage ist der Spezialist für die komplette Online-Promotion im Internet. Seit 2006 arbeiten wir erfolgreich in der Unterhaltungsbranche und machen Webwerbung für Künstler und Veranstaltungen. In diesem Rahmen veröffentlichen wir journalistische Pressetexte im Internet auf Presseportalen und Musikplattformen, in Auftrag und Eigenregie. Wir bewerben für Sie Ihre neue CD (Album oder Single) und Ihre Veranstaltung. Egal ob Rockfestival, Schützenfest oder Schlagerparty – wir bewerben jede Art von Veranstaltung im Netz. Ob Rock, Pop, Schlager, Volksmusik, Popschlager, Deutschpop, Deutschrock, Jazz, Reggae oder andere Musikrichtungen – wir machen Ihre Veranstaltung oder Ihr musikalisches Produkt im Internet breitflächig bekannt. Darüber hinaus gehört auch die Bemusterung von neuen Liedern bei einer großen Anzahl von Webradios, sowie lokalen Radiosendern im Deutschsprachigen Raum zu unseren Dienstleistungen. Wir vermitteln Ihnen erstklassige Künstler für Ihr Event in Deutschland.

Kontakt
HPS-Entertainment & Sperbysmusikplantage
Hans Peter Sperber
Weisestr 55
12049 Berlin
030/65911004
hps-win@gmx.net
http://sperbysmusikplantage.over-blog.com

Quelle: pr-gateway.de