NEU: Ausbildung zum MODERATIO® BusinessCoach (MBC)

3×3 Tage Kompakttraining für Einzel- und Zweier-Coaching

NEU: Ausbildung zum MODERATIO® BusinessCoach (MBC)

Die auf Businessmoderation spezialisierte Unternehmensberatung MODERATIO bietet ab 2018 eine Ausbildung zum BusinessCoach an.

Ziel der Ausbildung ist es, dass Sie nach dem ersten Modul grundlegende Coaching-Techniken beherrschen und Coaching-Gespräche führen können. Nach Abschluss des zweiten Moduls haben Sie Ihre Coaching-Kompetenz ausgebaut und zusätzliche Coaching-Tools für Einzelcoachings zur Verfügung. Nach dem dritten Modul können Sie kompetent auch Coaching-Gespräche mit zwei Coachees leiten/moderieren und auch konfliktäre Situationen sicher klären.

Das Besondere an dieser Ausbildung ist das kompakte Ausbildungsdesign mit der Konzentration auf das How-to-do. Die Ausbildung beinhaltet die Coaching-Perspektiven “Selbstcoaching”, “Einzelcoaching” und “Zweiercoaching”. Sie stellt zudem eine Verbindung von Moderation und Business Coaching her. Dies bezieht sich sowohl auf das Selbstverständnis von Moderatoren und Coaches, als auch auf zentrale Arbeitstechniken für Moderation und Coaching. Die Ausbildung legt großen Wert auf das “Können statt nur Kennen!”. Ziel ist es, den TeilnehmerInnen in kurzer Zeit, die Tätigkeit als professioneller Coach zu ermöglichen. Inhalt und Ziel der Ausbildung ist Theorie- und Methodensicherheit für systematisches Einzel- und Zweier-Coaching.

Die Eckdaten:

– Ausbildung bei Josef W. Seifert und Eva Seifert.

– 3×3 Tage Intensivtraining. Gesamtdauer ca. 6 Monate.

– Verbindung von Moderation und Business Coaching: Selbstverständnis, zentrale Kommunikationstechniken …

– Die drei Bausteine der Ausbildung vermitteln das Know-how für dyadisches Coaching (Coaching mit einer Person) und triadisches Coaching (Coaching mit zwei Personen) inkl. Konfliktklärung!

– Die drei Bausteine der Ausbildung greifen nahtlos ineinander zu einem Ganzen.

– Coach the Coach: Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch, begleitend zu den Trainings, Einzelberatung.

– Unterstützung zum Praxistransfer nach jedem Training durch kostenfreies Online-Coaching!

– Gezielte, ergänzende Literaturempfehlungen zu den inhaltlichen Themenschwerpunkten.

– Auf Wunsch: telefonisches Orientierungsgespräch zur Aufnahme in die Ausbildungsgruppe.

– Zertifizierung nach den Richtlinien für MODERATIO® Ausbildungen.

– Abschluss als MODERATIO® BusinessCoach (MBC).

– Start: 1. Februar 2018

Mehr dazu im Internet unter www.MBC.moderatio.com

MODERATIO® ist ein 1987 von Josef W. Seifert gegründetes Beratungsunternehmen für systemische Organisationsberatung und Businessmoderation, mit den Standorten Frankfurt, Ingolstadt, Kiel, Lissabon, Magdeburg, München, Passau und Wien.

Unsere Profession ist die Unterstützung von Menschen, die Verantwortung für das Gelingen von Veränderungsprojekten übernommen haben oder übernehmen werden. Wir unterstützen in der Konzeption, übernehmen die erforderlichen Moderationen und begleiten bedarfsorientiert durch Training, Coaching und Sparring. Die Unterstützung kann auch punktuell sein, in dem wir gezielt nur einen bestimmten Workshop oder eine Großgruppenveranstaltung, ein Event oder eine Expertenrunde für Sie moderieren oder Sie bei Ihrer Moderation unterstützen. Entscheidend für unseren Einsatz ist Ihr konkreter Bedarf, im Rahmen der angestrebten Gesamt-Zielsetzung. Die inhaltliche Expertise des MODERATIO Teams sind die sogenannten “weichen Faktoren” der Organisation; sie reicht von Prozessberatung für Change Projekte und Kulturentwicklung für Organisationen und Teams über Teamcoaching bis hin zur Konfliktklärung und Konfliktmoderation.

Darüber hinaus qualifizieren wir Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis, über die MODERATIO AKADEMIE in offenen Veranstaltungen und INHOUSE Trainings, zu allen Bereichen der Businessmoderation.

Kontakt
MODERATIO
Josef Seifert
Langenbrucker Straße 4
85309 Pörnbach
+49 8446-92030
josef.seifert@moderatio.com
http://www.moderatio.com

Quelle: pr-gateway.de

FIDAL: Vermögensverwaltung im Zinstief mit Erfahrung

Niedrige Zinsen sind keine unlösbare Herausforderung für die Vermögensverwaltung

FIDAL: Vermögensverwaltung im Zinstief mit Erfahrung

Untätigkeit ist in Zeiten niedriger Zinsen die schlechteste Strategie. Davon ist Dr. Thomas Heidel Leiter Research beim Finanzdienstleistungsinstitut FIDAL überzeugt. “Inflation und Zinstief sind in ihrer Kombination echte Gefahren für Erspartes. Anleger sollten sich gut informieren, mit welchen Anlageformen sie mehr Rendite erwirtschaften können.” Heidel rät angesichts niedriger Zinsen zu einer Dividendenanlagestrategie. “Aktien mit einer starken Dividende sind die Alternative zu Niedrigzinsen”, zeigt sich der erfahrene Finanzexperte überzeugt. So haben sich nach Angaben von Henderson Global Investors die Dividendenzahlungen in den zurückliegenden Jahren mit leichten Schwankungen beständig nach oben entwickelt”. FIDAL kommt zur Bewertung: Die Dividendenausschüttungen von Unternehmen an der Börse liegen derzeit auf Rekordniveau. “Anleger können davon profitieren”, ist Heidel überzeugt.

FIDAL Vermögensverwaltung setzt auf starke Dividendentitel

Nach Einschätzung von Dr. Thomas Heidel ist das Umfeld derzeit höchst attraktiv für dividendenstarke Aktien anstelle von Sparbuch, Anleihen usw. “Dividendentitel verzeichnen weniger starke Schwankungen. Das hat auch eine unternehmens-strategische Ursache”, stellt Heidel heraus. Denn: Dividenden haben Signalwirkung. Kürzungen oder sogar Ausfälle von Dividenden werden unmittelbar vom Markt sanktioniert. Sie nähren Zweifel an der Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Schon deshalb haben in der Regel Konzernspitzen ein großes Interesse daran, Dividenden kontinuierlich zu zahlen. Dr. Heidel empfiehlt Dividendentitel vor allem für den langfristigen Vermögensaufbau. Das hat weitere Hintergründe: Weil Immobilien in vielen Regionen stark überbewertet sind, Staats- und Unternehmensanleihen an Attraktivität eingebüßt haben, ist eine Anlage in Dividendentitel eine Alternative, die in der Vermögensverwaltung eine zunehmende Rolle spielt.

FIDAL: Dividenden tragen zum Vermögensaufbau bei und sichern eine nachhaltige Vermögensverwaltung

Ein Trend zeichnet sich nach Einschätzung der FIDAL Experten beim Thema Dividenden derzeit ab: Sie dienen als Stabilisator in einem Depot. Langfristig betrachtet wird nämlich deutlich, dass Dividenden einen großen Anteil an der Höhe der Rendite von Aktien haben und sich stetiger entwickeln als Unternehmensgewinne. Dividendenaktien weisen im Schnitt geringere Kursschwankungen als andere Aktien auf und leisten damit einen stabilisierenden Beitrag im Depot. Wer auf eine Dividenden-Strategie setzt, ist nach Meinung der Experten vom FIDAL Finanzdienstleistungsinstitut mit US-Aktien gut beraten. In den USA gibt es viele solide finanzstarke Unternehmen, die seit langen Jahren regelmäßig in jedem Quartal nicht nur Dividenden gezahlt, sondern diese auch kontinuierlich gesteigert haben. Die Dividendensicherheit und das Dividendensteigerungspotenzial spielt bei der Dividendenstrategie eine entscheidende Rolle. Zudem zeigen Studien, dass Dividendenausschüttungen auf lange Sicht fast die Hälfte des Erfolgs- einer Aktienanlage ausmachen.

Bildquelle: Eisenhans – Fotolia.com

Mit der FIDAL AG wird die passende Vermögensverwaltung gefunden. Unabhängig und kooperativ. FIDAL AG nutzt ein Expertennetzwerk.

Kontakt
FIDAL Aktiengesellschaft
Thomas Sperlinger
Schumannstraße 45
60325 Frankfurt a. M.
0 800 – 228 700 008
0 180 5 – 535 900
mail@webseite.de
http://www.vermoegensverwaltung-fidal.de/

Quelle: pr-gateway.de