Gemeinsam in die Zukunft: BMW Niederlassung Frankfurt gratuliert zum 200-jährigen Jubiläum der Senckenberg Gesellschaft.

BMW Niederlassung Frankfurt präsentiert seine aktuellen Elektro-Fahrzeuge.

Gemeinsam in die Zukunft: BMW Niederlassung Frankfurt gratuliert zum 200-jährigen Jubiläum der Senckenberg Gesellschaft.

Frankfurt am Main. Zwei Jahrhunderte im Dienste der Naturforschung – die Senckenberg Gesellschaft feierte am 18. August 2017 unter der Schirmherrschaft des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier sein 200-jähriges Jubiläum. Rund 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft erlebten im Bockenheimer Depot einen unterhaltsamen Festakt mit historischen und zukunftsträchtigen Szenarien. Einen Blick in die Zukunft gewährte die BMW Niederlassung Frankfurt, mit der Präsentation ihrer BMW i und BMW iPerformance Modelle.

“GRENZENLOS. Woher wir kommen und wohin unsere Reise geht” – passender konnte das Motto der offiziellen Jubiläumsfeier der Senckenberg Gesellschaft für dieses Event nicht gewählt werden. Ein würdigender Rückblick in die Naturforschung der Vergangenheit, aber auch ein Blick in die Zukunft mit Gastbeiträgen von prominenten Politikern und Wissenschaftlern sowie ein Science Slam standen im Mittelpunkt des Festaktes. Als Mitwirkende traten u. a. die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann, der Präsident der Leibniz Gemeinschaft, Prof. Dr.-Ing. Matthias Kleiner sowie die Dresden Frankfurt Dance Company auf. Wohin die Reise in der Mobilität geht, demonstrierte der Sponsor der Veranstaltung, die BMW Niederlassung Frankfurt. Das Unternehmen präsentierte auf dem Vorplatz der Bockenheimer Warte seine aktuellen Elektro-Fahrzeuge mit der Antriebstechnologie der Zukunft, den BMW i3 und den BMW i8, die auf begeistertes Interesse bei den Gästen stießen.

“Als eine der führenden Automarken in der Region unterstützen wir gerne die Aktivitäten einer solch bedeutenden Institution wie der Senckenberg Gesellschaft, da wir uns mit dem Naturmuseum eng verbunden fühlen”, erklärte Uwe Holzer, Leiter des BMW Niederlassungsverbunds Mitte. Die BMW Niederlassung Frankfurt ist seit drei Jahren enger Kooperationspartner der Senckenberg Gesellschaft. Zum Jubiläumsakt stellte die Frankfurter Niederlassung einen exklusiven Shuttle-Service für die Gäste der Veranstaltung zur Verfügung. Sie wurden bequem und umweltfreundlich in BMW iPerformance Modellen nach Hause chauffiert.

– BMW i3 (94 Ah) mit reinem Elektroantrieb BMW eDrive:

Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 13,1 – 12,6

CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 0

Reichweite rein elektrisch in km: 300

Alltagsreichweite in km: bis zu 200

– BMW i3 (94 Ah) mit Range Extender:

CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 13 – 12

Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 11,9 – 11,3

Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 0,6

Reichweite rein elektrisch in km: 240

Alltagsreichweite in km: bis zu 330

– BMW i8 mit Plug-in-Hybridantrieb:

Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 2,1

CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 49

Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 11,9

Bildquelle: Senckenberg

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und rund 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjähr 2015 belief sich auf rund 9,22 Mrd. EUR, der Umsatz auf 92,18 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit 122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview

Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Firmenkontakt
BMW Niederlassung Frankfurt
Kathrin Wächter-Diehl
Hanauer Landstraße 255
60314 Frankfurt
069 4036-316
069 4036-315
Kathrin.Waechter-Diehl@bmw.de
http://www.press.bmw.de

Pressekontakt
BMW Group
Bernhard Ederer
Petuelring 130
80809 München
089 382-28556
Bernhard.Ederer@bmwgroup.com
http://www.press.bmw.de

Quelle: pr-gateway.de

Betriebsbedingte Kündigungen bei der Commerzbank?

Arbeitnehmer-Tipps vom Fachanwalt für Arbeitsrecht

Betriebsbedingte Kündigungen bei der Commerzbank?

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Die Commerzbank bietet “großzügige Abfindungen” an. Der Betriebsrat hat der Commerzbank-Leitung “abgerungen, dass betriebsbedingte Kündigungen nur ultima ratio sein dürfen.” So berichtet der Versicherungsbote über den geplanten Abbau tausender Stellen bei der Bank bis 2020 (Artikel vom 14.07.2017). Solche Zitate lassen einen Arbeitsrechtler aufhorchen.

Arbeitgeber bieten Abfindungen grundsätzlich nur an, wenn es sich für sie lohnt: Sie wollen verhindern, dass sich die Mitarbeiter wehren gegen betriebsbedingte Kündigungen und dass man sie verklagt vor dem Arbeitsgericht mit einer Welle von Kündigungsschutzklagen. Für den Arbeitgeber sind Kündigungsschutzklagen riskant: Genießt der Arbeitnehmer starken Kündigungsschutz, weil er beispielsweise einen Grad der Behinderung hat, oder mehrere Unterhaltspflichten, oder ein höheres Alter, hat der Arbeitnehmer regelmäßig gute Chancen, vor dem Arbeitsgericht gegen die Kündigung vorzugehen und sich zurück zu klagen auf seinen alten Arbeitsplatz. In dem Fall kann man auch deutlich höhere Abfindungen verhandeln.

Ob das “großzügige” Abfindungs-Angebot für den Arbeitnehmer wirklich attraktiv ist, kann man erst sagen, nachdem man seinen Kündigungsschutz individuell geprüft hat. Erfahrungsgemäß bieten Arbeitgeber regelmäßig erst einmal geringere Abfindungen an. Jeder Arbeitnehmer sollte sich beraten lassen bei einem erfahrenen Arbeitsrechtler, seinen Kündigungsschutz erfahren und herausfinden, welches Abfindungs-Angebot in seinem Fall angemessen wäre. Wer nämlich einen sicheren Arbeitsplatz hat mit einem starken Kündigungsschutz, der kann auch eine hohe Abfindung erwarten für den Verlust des Arbeitsplatzes!

Haben Sie ein Abfindungs-Angebot erhalten? Wollen Sie wissen, ob die Abfindungshöhe angemessen ist, ob Sie einen starken Kündigungsschutz haben? Gern spreche ich mit Ihnen über Ihr Abfindungs-Angebot, gern sage ich Ihnen, ob es sich aus meiner Sicht lohnt, für eine höhere Abfindung zu kämpfen und welche Strategie dafür am besten ist.

Seien Sie kritisch: Arbeitgeber reden gern über die eigene “Großzügigkeit” beim Arbeitsplatzabbau, man sollte das mit Vorsicht genießen. Bezeichnend ist das vom Versicherungsboten berichtete “Zugeständnis” der Commerzbank, betriebsbedingte Kündigungen werden nur “ultima ratio” sein, also die letztmögliche Lösung. Nur: Das Kündigungsschutzgesetz verpflichtet die Bank bereits dazu! Eine betriebsbedingte Kündigung ist per Gesetz sowieso nur als letztes Mittel erlaubt, wenn mildere Mittel ausfallen, wie beispielsweise eine Versetzung oder eine Änderungskündigung.

Rufen Sie mich gern an in meiner Fachanwalts-Kanzlei für Arbeitsrecht: 030-4000 4999. Sprechen wir über Ihre Kündigung und Ihre Abfindungs-Chancen, in einer kostenlosen und unverbindlichen Ersteinschätzung gebe ich Ihnen gern Auskunft. Mein Team und ich freuen uns auf Ihren Anruf!

Mehr als 18 Jahre Erfahrung als Anwalt im Kündigungsschutz, Vertretung bundesweit:

Rechtsanwalt Alexander Bredereck

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Prenzlauer Allee 189

10405 Berlin

Tel: 030.4000 4999

Fax: 030.4000 4998

Kündigungshotline: 0176.21133283

Fachanwalt Bredereck im Web:

http://kuendigungen-anwalt.de: Website für Kündigung und Abfindung

www.fernsehanwalt.com: Videos zu Kündigung, Abfindung und Arbeitsrecht

www.arbeitsrechtler-in.de: Alles zum Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei

Bredereck & Willkomm

Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Quelle: pr-gateway.de

Karpaltunnelsyndrom: Curpal ebenso wirksam wie Operation

Für Karpaltunnelsyndrom-Patienten blieb bislang nur die Operation. Eine Studie zeigt jetzt, dass eine manuelle Therapie ebenso wirksam ist wie die Operation.

Karpaltunnelsyndrom: Curpal ebenso wirksam wie Operation

Wer am Karpaltunnelsyndrom erkrankte, für den gab es bislang nur die Operation. Jetzt kommt eine prospektive randomisierte Studie zu dem Ergebnis, dass eine manuelle Therapie ebenso wirksam ist wie die OP. In der Studie wurden die Effekte einer chirurgischen Eingriffs mit wöchentlichen manuellen Therapien verglichen. 50 der insgesamt 100 Teilnehmerinnen wurden chirurgisch versorgt, alle hatten mindestens 6 Monate Schmerzen und Gefühlsstörungen im Versorgungsgebiet des Nervus Medianus. Ermittelt wurden die Druckschmerz- die Temperaturschmerz- und die Kälteschmerzschwelle auf einer Skala von 0-10 vor der Therapie sowie drei, sechs, neun und 12 Monate danach.

Der Studie zufolge gaben die manuell versorgten Patientinnen nach 3 Monaten sogar eine geringere Schmerzstärke an als die operierten. Bei den nicht- operierten Patientinnen lag lag die Schwelle des Druckschmerzes nach 3, 6 und 9 Monaten sogar höher als bei den operierten Frauen, sie waren also schmerz-unempfindlicher!

Das Karpaltunnelsyndrom (KTS) ist das häufigste Nervenkompressionssyndrom. Schätzungen zufolge erkranken rund 10% der Bevölkerung im Verlauf des Lebens an einem KTS. Zu den Ursachen für eine Verengung des Karpaltunnels, in dem der Nerv verläuft, gehören Anatomie, mechanische Belastungen des Handgelenks oder Entzündungen. Beim KTS kommt es zu ausstrahlenden Schmerzen und Temperatur-Uberempfindlichkeit infolge einer zentralen Sensibilisierung.

Betroffene, die infolge der Studienerkenntnisse eine Operation vermeiden wollen, können jetzt die manuelle Therapie mithilfe des neuartigen Therapiegeräts curpal® selbst durchführen. curpal® ist ein neues Therapieverfahren des Karpaltunnelsyndroms, mit dem sich durch die Dehnung des Karpaltunnels eine Operation vermeiden lässt. Mittels einer Manschette in Kombination mit einer Handpumpe und einem Manometer therapiert ein zweiminütiger Druck von 180 bis 200 mmHg die Verengung im Karpaltunnel. Bei drei Anwendungen pro Tag sind bereits nach wenigen Wochen deutliche Verbesserungen zu verzeichnen.

Die Manschette des curpal-Systems ist geformt wie der Buchstabe C. Das geniale Prinzip der Behandlung ist, dass die Hand in dieses C gesteckt werden kann. Drückt man nun auf die mitgelieferte Handpumpe, werden ähnlich wie bei einem Blutdruckmessgerät, Luftpolsterkissen, die in dem Handstück von curpal® liegen, aufgeblasen und es entsteht eine federartige Spannung, die den Karpalkanal dehnt. Genau genommen wird dabei das straffe Band über dem Karpalkanal gedehnt und der Karpaltunnel wird erweitert. Durch die Dehnung bekommt der im Karpalkanal verlaufende Nervus medianus mehr Raum, der Druck auf den Nerv nimmt ab und die Symptome des Nervendrucks, wie Kribbeln in den Fingern, Schmerzen in der Nacht oder Taubheit, lassen nach.

Da die sanfte Methode völlig ohne Nebenwirkungen auskommt, kann sie jederzeit angewendet werden und ist selbst für Schwangere geeignet, die ohnehin zumeist nur temporär unter den Beschwerden leiden.

curpal® ist eine Entwicklung der Firma Curmed mit Sitz in Villingen-Schwenningen. Schwerpunkt von Curmed ist die Entwicklung medizintechnischer Lösungen. Mit curpal® ist eine einfache, effiziente und sanfte Behandlungsmethode zur Linderung des Karpaltunnelsyndroms gelungen.

curpal® ist eine Entwicklung der Firma Curmed mit Sitz in Villingen-Schwenningen. Schwerpunkt von Curmed ist die Entwicklung medizintechnischer Lösungen. Mit curpal® ist eine einfache, effiziente und sanfte Behandlungsmethode zur Linderung des Karpaltunnelsyndroms gelungen.

Firmenkontakt
curmed GmbH & Co KG
Wolfgang Breinlinger
Max-Planck-Straße 49
78052 Villingen-Schwenningen
07721 9506-35
info@curmed.info
http://www.curpal.de

Pressekontakt
Imdahl-Institut
Angela Imdahl
Hochturmgasse 17
78628 Rottweil
0741 1755534
info@imdahl-institut.de
http://www.imdahl-institut.de

Quelle: pr-gateway.de

Etiketten aus Steinpapier

Nachhaltige Etiketten mit samtiger Haptik von Etiket Schiller

Etiketten aus Steinpapier

-Etiketten aus Steinpapier: Nachhaltige Zusammensetzung und Herstellung

-Die Etiketten sind zu 100 Prozent zellstofffrei

-Konventionelle Verarbeitung und Gestaltung

Plüderhausen, 21. August 2017. Etiket Schiller erweitert sein Produktportfolio um Etiketten aus Steinpapier. Das nachhaltige Etikettenmaterial besteht zu 80 Prozent aus natürlichem Steinmehl und zu 20 Prozent aus Recycling-PE. Das Etikettenmaterial ist für verschiedene Anwendungsbereiche interessant: für die Kosmetik-, Getränke-, Feinkost-, Bio- und Lebensmittelbranche. Hochwertige und optisch ansprechende Produkte profitieren von der samtigen Haptik der Etiketten.

Umweltschonende Herstellung

Die Etiketten aus Steinpapier zeichnen sich vor allem durch ihre nachhaltige Zusammensetzung und Herstellung aus. Größtenteils besteht das Material aus Steinmehl von Marmor-Abfällen (Calciumcarbonat), das mit Hilfe von recycelter PE-Folie gebunden wird. Für die Herstellung werden kein Wasser, Holz, Säure oder Bleichmittel benötigt und damit wird deutlich weniger Energie aufgewendet als für herkömmliches Papier. Die Etiketten aus Steinpapier sind zu 100 Prozent zellstofffrei – sind aber beschreibbar wie Papier und wasserresistent wie eine Folie.

Das Steinpapier lässt sich problemlos in den Recyclingkreislauf von Kunststoff integrieren. Beim Verbrennen von Steinpapier entstehen keine giftigen Gase. Unter permanenter Sonneneinstrahlung beginnt das Material sich aufzulösen und zerfällt nach etwa einem Jahr zu Staub. Das Etikettenmaterial eignet sich vor allem für umweltbewusste Unternehmen, die Wert auf eine nachhaltige Verpackung legen.

Anwendungsvorteile: flüssigkeitsresistent, reißfest, beschreibbar

Die Etiketten aus Steinpapier von Etiket Schiller bieten Anwendern verschiedene Vorteile gegenüber Papieretiketten oder PE-Folie. Sie sind resistent gegen Flüssigkeiten und können daher für Anwendungen in Nasszellen verwendet werden. Das Material ist im direkten Vergleich deutlich reißfester als Papier oder Karton. Dabei bleibt das Etikettenmaterial auch im nassen Zustand beschreibbar. Zusätzlicher Vorteil für Anwender: Die Etiketten aus Steinpapier haben einen hohen Weißheitsgrad – auch ohne Bleichmittel.

Konventionelle Verarbeitung und Gestaltung

Die Etiketten aus Steinpapier lassen sich bedrucken wie konventionelles Material. Sie lassen sich mit einer Blind- oder Heißprägung versehen oder mit Relieflack veredeln. Damit bietet Etiket Schiller seinen Kunden vielfältige Möglichkeiten zu einer aufmerksamkeitsstarken Gestaltung ihrer Etiketten. Es sind bereits Auflagen von 500 Stück möglich.

Ganzheitliches Nachhaltigkeitskonzept bei Etiket Schiller

Mit den Etiketten aus Steinpapier verfolgt Etiket Schiller sein umfangreiches Nachhaltigkeitskonzept konsequent weiter. Kunden werden bei dem Etikettenhersteller individuell beraten und erhalten Unterstützung bei der Auswahl umweltschonender Etiketten und deren Gestaltung. Die nachhaltige Unternehmensphilosophie von Etiket Schiller spiegelt sich nicht nur in den Etiketten wieder, sondern auch in deren Trägermaterial aus Glassinepapier. Im Vergleich zu einem PET-Träger hinterlässt das Glassinepapier einen bis zu 46 Prozent kleineren Kohlenstoff-Fußabdruck. Durch umweltschonendes Recycling entsteht aus dem Glassine-Träger wieder neues hochwertiges Recyclingpapier.

Hochauflösende Produktfotos und diesen Text finden Sie zum Download in der digitalen Pressemappe: http://pressemappe.etiket-schiller.panama-pr.de/

Besuchen Sie uns auch auf facebook unter: https://www.facebook.com/EtiketSchillerGmbH

Bildquelle: Etiket Schiller

Die Etiket Schiller GmbH mit Sitz in Plüderhausen zählt zu den führenden Etikettenherstellern in Deutschland. Das 1936 gegründete Familienunternehmen wird von den Geschwistern Susanne Daiber und Gunter Schiller geführt und erzielte 2016 mit 43 Mitarbeitern rund fünf Millionen Euro Jahresumsatz. Etiket Schiller ist Spezialist für die Produktion von Selbstklebe-Etiketten, Kennzeichnungen, Aufklebern und Typenschildern für Industrie, Handwerk und Medizin. Seit 2016 verfolgt das Unternehmen ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept, sowohl für das Unternehmen als auch für die Etiketten, von der Beschaffung bis zur Entsorgung. Etiket Schiller ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

http://www.etiket-schiller.de

Firmenkontakt
Etiket Schiller GmbH
Julia Müller
Heusee 14
73655 Plüderhausen
+49 71 81 – 80 76 84
j.mueller@etiket-schiller.de
http://www.etiket-schiller.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Linnéa Schattling
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
+49.711.664 7597-0
l.schattling@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Yamaoka und Brodmeier gründen neue PR Agentur

Yamaoka und Brodmeier gründen neue PR Agentur

In Hamburg entsteht eine neue PR Agentur: Yamaoka Brodmeier International PR. Die Gründer Tom Yamaoka und Peter Brodmeier beginnen mit einem 10-köpfigen PR Team. Zu den Startkunden zählen PUMA, Wonderbra, Hanes Brands, Suzuki Motorrad Deutschland und Reisereporter.de aus der Madsack Mediengruppe.

Yamaoka betreute früher Reemtsma weltweit, Tchibo, Casio, Sunseeker Yachten und den Heinrich Bauer Verlag.

Brodmeier machte PR für Shell, Shell-Ferrari in der Formel 1, die DTM , Yello Strom, EnBW, Vodafone, und Krombacher. Als auf Medien-Häuser spezialisierter Marketing-Berater arbeite Brodmeier für Axel Springer SE (BILD Gruppe, Welt Gruppe), Bauer Media Group (“TV movie”) und den Olympia-Verlag (“kicker”).

Die neue Agentur spezialisiert sich auf Image- und Strategieentwicklung, sowie auf Produkt- und Marken PR. Yamaoka Brodmeier wird alle dafür relevanten Services anbieten.

Be more relevant – angetrieben durch diesen Leitgedanken berät Yamaoka Public Relations seit über 20 Jahren namhafte Unternehmen aus den Bereichen Lifestyle, Sport, Food & Beverage, Medien und Dienstleistungen.

Marken-PR, Produkt-PR und Social Media sind die Themenschwerpunkte der PR-Agentur. Unser gesamtes Team verfolgt dabei nur ein Ziel: Wir wollen unsere Kunden zu den gefühlten Themenführern machen.

Kontakt
Yamaoka Brodmeier GmbH
Alice de Oliveira
Poststraße 14-16
20354 Hamburg
040/300 326-0
office@yamaoka.de
http://www.yamaoka-brodmeier.de

Quelle: pr-gateway.de

?igniti ist Silber Partner der Meet Magento Association

?igniti ist Silber Partner der Meet Magento Association

(Mynewsdesk) Jena, 21. August 2017 – Die igniti GmbH ist seit kurzem Silber Partner der Meet Magento Association. Mit der Partnerschaft unterstützt die Jenaer Full-Service Digitalagentur die Non-Profit-Organisation für Magento-Händler, -Agenturen und -Entwickler.

Als langjähriger Magento Implementierungsdienstleister verfügt die igniti über ein großes Portfolio an erfolgreich konzipierten und realisierten Onlineshops auf Basis der Open Source und Enterprise Onlineshop-Software Magento 1 und Magento 2. Die Jenaer E-Commerce Spezialisten unterstützen ihre Kunden bereits ab der ersten Idee: von der Strategie und Konzeption über die Kreation und Implementierung bis hin zur Weiterentwicklung des Magento Onlineshops. Auch für die permanente Betreuung im Shop-Management steht die igniti ihren Kunden als kompetenter Partner zur Seite.

Zahlreiche Onlineshop-Projekte konnten die Experten der igniti bereits realisieren, jüngst z.B. den Onlineshop der „Backfreunde“. Auf Basis von Magento 2 wurde der B2C-Onlineshop sowie das B2B-Händlerportal „ RBV Birkmann“ komplett neu konzipiert und technisch überarbeitet.

„Magento ist für unsere Kunden die ideale Lösung, da die Shops dank zahlreicher Features, Updates und Upgrades individuell an die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Wünsche angepasst und erweitert werden können. Wir freuen uns daher, als Teil der Magento-Community den nächsten großen Schritt zu gehen und als Silber Partner unter anderem die Meet Magento Association unterstützen zu können“, so Frank Rub, Geschäftsführer der igniti GmbH.

Die Meet Magento Association (MMA) wurde gegründet, um alle Akteure rund um Magento in ihrem täglichen Business zu unterstützen und miteinander zu vernetzen: Online-Händler, Entwickler, Servicedienstleister und Systemintegratoren. Die MMA erschließt neue Magento-Märkte weltweit und unterstützt Unternehmen in der Implementierung von Cross-Border-Trade-Strategien. Sie ist außerdem Ausrichter der Eventreihe Meet Magento, die inzwischen in über 40 Ländern weltweit organisiert wird und Insider aus dem E-Commerce- und Magento-Umfeld miteinander verbindet sowie Wissen vermittelt.

Im Zuge der Partnerschaft erweitert die igniti ihre Kapazitäten für kommende Projekte und ist in diesem Zusammenhang auf der Suche nach Mitarbeitern in allen Bereichen der Software-Entwicklung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/jjprm9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/igniti-ist-silber-partner-der-meet-magento-association-84569

Über igniti GmbH:

Die Full-Service Digitalagentur aus Jena und Hamburg steht seit 2007 für die Entwicklung innovativer, technischer Lösungen. Dabei setzt die Agentur auf ein Team von 56 Mitarbeitern aus den Bereichen Strategie und Konzeption, Implementierung und Shop-Management. Gemeinsam mit ihren Kunden forciert die igniti GmbH das Ziel, E-Commerce profitabel zu machen.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/igniti-ist-silber-partner-der-meet-magento-association-84569

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/jjprm9

Quelle: pr-gateway.de

Batterien von GS YUASA: Platzsparend, wartungsfrei, auslaufsicher

Hochleistungsfähige YTZ-Batterien von GS YUASA

Batterien von GS YUASA: Platzsparend, wartungsfrei, auslaufsicher

Düsseldorf, August 2017 – Die YTZ-Batterieserie von GS YUASA verwendet als einzige Powersport-Batterie der Welt eine fortschrittliche Blei-Kalzium-Technologie mit erhöhter Plattenkapazität. Als wartungsfreie Hochleistungsbatterie (High Performance Maintenance Free) eignet sie sich u. a. für den Einsatz in Motorrädern, Motorrollern, ATVs und Jet-Skis.

Weltweit führende Erstausstatter verwenden die YTZ-Batterie, da sie viele Vorteile bietet: eine bis zu 30% höhere Kaltstartfähigkeit, bis zu dreimal längere Batterielebensdauer als herkömmliche Batterien, hohe Zuverlässigkeit und maximale Leistungsfähigkeit. Zudem ist sie klein und leicht und lässt sich dank minimalem Platzverbrauch in einer Vielzahl von Winkeln montieren. Die YTZ ist dauerhaft versiegelt und somit auslaufsicher. Während der gesamten Lebensdauer erfordert sie keinerlei Nachfüllen und nur seltenes Laden in regelmäßigen Abständen.

Aufbau der YTZ-Batterie:

(1) Der hitzeversiegelte Gehäusedeckel schützt die Batterie vor Leckagen sowie Korrosion und sorgt für besonders gute Widerstandsfähigkeit und Haltbarkeit. (2) Spezielles aktives Material widersteht Vibrationen und dient dazu, die Lebensdauer der Batterie während der Lagerung zu verlängern und eine verlässliche Kaltstartfähigkeit zu liefern. (3) Das einzigartige Plattendesign und eine erhöhte Anzahl an Platten sorgen für eine maximale Startleistung und hohe Vibrationsfestigkeit. (4) Die AGM-Separatoren (Absorbed Glass Matt) absorbieren das Elektrolyt und machen die Batterie auslaufsicher. Den Wasserverlust verhindert das ventilgeregelte Design, ein Nachfüllen ist nicht erforderlich. (5) Das Polypropylen-Gehäuse (PP) widersteht Benzin und Öl und wurde als Schutz vor Vibrationen und Stößen unter extremen Bedingungen konzipiert.

Mehr Informationen bietet die GS YUASA Webseite http://www.gs-yuasa.de .

GS YUASA ist weltweit führender Hersteller von Batterien sowie Erstausrüster für alle großen Motorradmarken. Jede Batterie ist genauso leistungsstark, hochwertig und zuverlässig wie die Original-Motorradbatterie. Die Hochleistungsbatterien der Typen YTX, YTZ und GYZ werden nur von GS YUASA produziert und sind eingetragene Marken von GS YUASA.

Die YUASA Battery (Europe) GmbH in Düsseldorf wurde 1983 aus der Yuasa Liaison-Office gegründet, die seit 1969 von Düsseldorf aus den Europäischen Markt entwickelt hat. 2017 fand die Umfirmierung zur GS YUASA Battery Germany GmbH statt. Von hier aus erfolgt die Betreuung von 15 Ländern innerhalb Europas. Zu den drei Geschäftsbereichen zählen neben dem Bereich Motorcycle zudem Automotive (Automobil-Starterbatterien) und Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen).

GS YUASA ist offizieller Teampartner von F95 Fortuna Düsseldorf und stattet den Mannschaftsbus mit Batterien aus.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH – Motorcycle
Dirk Neumann
Wanheimer Str. 47
40472 Düsseldorf
+49 (0)211 417900
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Sabrina Linseisen
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Quelle: pr-gateway.de

dmexco: BOOKmyHOSTESS.com stellt Online-Plattform vor

Im Start-up Village in Halle 5.2 erfahren Marketing-Profis, wie sie Messepersonal online suchen und buchen können

dmexco: BOOKmyHOSTESS.com stellt Online-Plattform vor

Auf der diesjährigen dmexco erfahren die Besucher am Messestand von BOOKmyHOSTESS.com, wie sie externes Personal ausschließlich online suchen und buchen können. Im Start-up Village in Halle 5.2 präsentiert das Unternehmen eine Demo seiner Online-Plattform für Hostessen, Models und Promoter. Die internationale Fachmesse für digitales Marketing findet dieses Jahr am 13. und 14. September in Köln statt.

Marketing-Profis in Unternehmen und Event-Agenturen lernen an Hand der Demo alle Anwendungen für Nutzer und Hostessen kennen. Sie erfahren beispielsweise, wie ein registrierter Nutzer auf der Plattform mit wenigen Klicks Hostessen auswählen und dann kostenfrei anfragen kann. Hostessen, die über die Hostessen-App verfügen, antworten innerhalb weniger Minuten auf die Anfragen, und der Nutzer kann die Buchung online abschließen.

“Damit Unternehmen und Agenturen schnell und effizient externe Mitarbeiter finden und buchen, setzt die Online-Plattform auf die Vorteile der Digitalisierung”, ist Adela Kadiric überzeugt, die die Online-Plattform BOOKmyHOSTESS.com gegründet hat. “Auf BOOKmyHOSTESS.com sind alle Schritte online, sodass die Gebühren für die Buchung niedrig sind und die Hostessen ein faires Honorar erhalten. Von der Digitalisierung profitieren also letztendlich alle Beteiligten.”

Bildquelle: dmexco/Koelnmesse

Über BOOKmyHOSTESS.com:

Auf der Online-Plattform BOOKmyHOSTESS.com erfolgen Suche, Auswahl, Anfrage und Buchung von Personal für Messen oder andere Veranstaltungen ausschließlich online. Unternehmen und Agenturen, die externe Mitarbeiter suchen, wählen aus den Profilen die geeignete Hostess aus. Sie fragen diese gebührenfrei an, indem sie ihr mit wenigen Klicks in einem Online-Formular die Anforderungen mitteilen. Die Hostess erhält die Anfrage per App und kann umgehend antworten. Bestätigt sie die Anfrage, können die Unternehmen und Agenturen sie umgehend buchen und wegen der Details zum Einsatz mit ihr Kontakt aufnehmen.

Die Online-Plattform hat Adela Kadiric 2013 gegründet, nachdem sie selbst viele Jahre als Hostess tätig war und auch Erfahrungen mit der Suche nach Messepersonal sammeln konnte. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Köln.

Firmenkontakt
BOOKmyHOSTESS.com
Adela Kadiric
Ottostraße 7
50859 Köln
+49 15202964261
info@bookmyhostess.com
http://www.bookmyhostess.com

Pressekontakt
bk – b2b public relations
Brigitte Knittlmayer
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
+49 211 569 22 44
knittlmayer@t-online.de
http://www.bk-b2b-pr.com

Quelle: pr-gateway.de

Wandercoaching!? … Was ist das denn?

Wandercoaching!? ... Was ist das denn?

Es wird geschrieben, dass Buddha täglich eine Gehmediation praktizierte, selbst nach seiner Erleuchtung. Hierbei handelt es sich um eine grundlegende Praxis der Achtsamkeit, die dazu verhelfen kann, physische, mentale und spirituelle Gesundheit aufrecht zu erhalten.

Im Wandercoaching wird dieser Ansatz aufgenommen. Auf leichten bis mittelschweren Wegen wird in der Natur und in der Bewegung auf die individuellen Themen des Coachees eingegangen.

Die Methode ist nicht nur etwas für Menschen, die gerne wandern und die Erholung in der Natur finden. Auch der gestressten Städter oder der vielleicht unsportlich gewordene “Sofasitzer” kann zu ganz neuen Erkenntnissen gelangen. Eine Stunde im Stadtpark kann schon ausreichen. Durch die positiven Einflüsse von Landschaft und Witterung kommt Mann oder Frau (wieder) in Beziehung zu sich selbst. Natürliche Gegebenheiten wie umgestürzte Bäume oder die Beschaffenheit des Weges helfen als Metapher, persönliche Hindernisse oder neue Handlungsoptionen zu Lebens-Themen zu erkennen.

Der Coach ist hierbei erfahrener Begleiter und Wanderführer. Er sucht den Weg aus, hört zu, lenkt – wenn nötig – das Gespräch und gibt den externen Natur-Einflüssen genügend Raum. Anders als beim Arbeiten im räumlichen Setting, also in der Praxis, wo der Coach in der Regel Hinweise gibt und Impulse setzt, soll der Coachee mit seiner Unterstützung in der und durch die Natur aktiviert werden. Wandercoaching ist eine fundamental praktische Angelegenheit – aber es steckt eine fundierte Theorie dahinter. Grundlage sind integrative Konzepte und drei Säulen, die sich an den Wegen der Heilung orientieren.

– Natur und Bewegung(Erlebnisaktivierung)

– Austausch mit dem Coach (Solidaritätserfahrung)

– Coaching – Elemente (Erkenntnisgewinnung)

Ein praktisches Beispiel hierzu, erst kürzlich erlebt bzw. mir selber wiederfahren:

Es war Sonntag, ich war müde und irgendwie auch schlecht gelaunt. Die letzten Wochen waren anstrengend gewesen. Viele dienstliche Termine und die quirlige Familie haben ganz schön geschlaucht. Irgendwie habe ich meine eigenen Regeln und Konzepte aus den Augen verloren. Die letzte Wanderung, Auszeit in der Natur, war schon einige Zeit her, Bewegung in den vergangenen Tagen eher Fehlanzeige.

Ich habe deshalb an diesem Tag ganz bewusst Stopp gesagt, bin mit einem befreundeten Kollegen und Coach im nahen Bergischen Land gewandert.

Schon nach gut 30 Minuten kam mein inneres Programmkino zur Ruhe. Mein Kollege hat mich in dieser Zeit ganz bewusst in Ruhe gelassen, wir haben kaum gesprochen. Nach und nach spürte ich die Landschaft und erfuhr die Umwelt, die Witterung. Dann plötzlich, der Weg teilte sich und kein Wegweiser weit und breit zu sehen. Ja super! Also eine 50% Chance den richtigen zu nehmen oder im Dschungel von Deutschland …… Tja, nachdem wir also erfolgreich den falschen Weg eingeschlagen hatten (bei der geführten Coaching-Wanderung kennt der Coach selbstverständlich den Weg), war der erste Gedanke, zur Abzweigung zurückzugehen (goldene Wanderregel). An diesem Tag sagte ich jedoch nein, ich wollte ganz bewusst nicht zurückgehen. Es ging also weiter, und der Weg hörte schließlich ganz auf. Jetzt wurde es noch beschwerlicher und der gemütliche Sonntagsspaziergang artete zur sportlichen Aktivität aus.

Von Ärger aber keine Spur. Dafür war gar keine Puste vorhanden. Ganz im Gegenteil, der Kopf war klar, keine Gedanken, nur ich, die Umwelt und mein Körper (selbst meinen Wanderpartner nahm ich kaum noch zur Kenntnis). Irgendwann fanden wir natürlich an anderer Stelle auf den Weg zurück. Ich war stolz, hatte etwas geschafft, bin meinen Weg weitergegangen und war letztendlich erfolgreich gewesen.

Wir haben im Anschluss über dieses Ereignis gesprochen. Als erfahrener Coach nahm mein Kollege das zum Anlass, über meinen aktuellen Weg im Alltag zu sprechen. Ich habe tatsächlich gespürt, wie gut mir diese Auszeit, die Einflüsse der Natur und das reflektierende Gespräch getan haben. Die Wanderung hat mir Antworten gegeben, meine Sinne geschärft und geholfen, den Stress abzubauen. Die Natur hat als Drehbuch und Kulisse zugleich bildhaftes Verstehen ermöglicht, mich innerlich geordnet und über meine veränderte Stimmung kreatives Potential geweckt.

Stefan Knoll, ist Mitglied im Netzwerk Bewegendes Coaching ( https://www.bewegendes-coaching.de/ ) und nutzt wie alle anderen Mitglieder beim Coaching ganz bewusst die Bewegung und insbesondere das Gehen als wirksames Mittel und in vielfältiger Form: Wandern, Laufen, Spazieren.

Kontakt

Netzwerk Bewegendes Coaching

Stefan Knoll

Unterbüscherhof 57

42799 Leichlingen (Rheinland)

Tel.: 01577/1206769

E-Mail: info@der-personaler.com

Web: http://www.der-personaler.com

Personalmanagement & Personalentwicklung

Moderne Personalarbeit geht heutzutage über Gehaltskostenabrechnung und Urlaubstagezählung hinaus und bedeutet weitaus mehr als Rationalisierung oder Outplacement. Sie zeichnet sich vor allem durch eine abgestimmte Steuerung komplexer Prozesse in einem sich ständig wandelnden ökonomischen und sozialen Umfeld aus. Ihre Entscheidungen und ihr Handeln prägen die Kultur und den Erfolg von Unternehmen.

Die fachliche und persönliche (Weiter-)Entwicklung ist eine Lebensaufgabe jedes Einzelnen. Es gilt, den Anforderungen des beruflichen und privaten Alltags zu begegnen und dabei sich selbst und seine Bedürfnisse nicht aus den Augen zu verlieren. Unternehmen, die diesen Prozess begleiten und fördern, erwerben nicht nur gute Mitarbeiter, sie schaffen auch ein Umfeld, in dem sich Menschen wohlfühlen und ihre Stärken gezielt einbringen können.

Auf diesem Weg begleite und unterstütze ich Sie – ob als Unternehmen oder auch privat – mit individuellen Lösungen & persönlichem Engagement.

Ihr Personaler

Kontakt
Der Personaler
Stefan Knoll
Unterbüscherhof 57
42799 Leichlingen
015771206769
info@der-personaler.com
http://www.der-personaler.com/kontakt/kontakt.htm

Quelle: pr-gateway.de

Einsteiger Seminar für die zahnärztliche Abrechnung – Jetzt noch einen Seminarplatz 2017 sichern

Basis-Workshop in Köln, Dresden, Karlsruhe und München

Einsteiger Seminar für die zahnärztliche Abrechnung -  Jetzt noch einen Seminarplatz 2017 sichern

Der 3-tägige Basis-Workshop zur zahnärztlichen Abrechnung von der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen richtet sich an zahnärztliches Fachpersonal, ZMF, Praxismanager/innen, Praxisinhaber/innen, Assistenten/innen, Auszubildende, Wiedereinsteiger, Quereinsteiger und mitarbeitende Ehepartner in Zahnarztpraxen, die sich in die Abrechnung einarbeiten oder ihre Grundlagen auffrischen möchten. Für den Workshop sind Grundkenntnisse in der zahnärztlichen Terminologie erwünscht. Abrechnungskenntnisse sind allerdings nicht erforderlich.

Lernziel

Dieser intensive und praxisnahe Kompaktkurs hilft Ihnen die Gebührennummern zur zahnärztlichen Abrechnung richtig zu interpretieren und somit sicher und ohne Honorarverlust zu liquidieren. Es geht Schritt für Schritt durch die Gebührennummern. An Fallbeispielen wird gezeigt, wie Sie optimal, ohne Honorarverlust in Anlehnung der Gesetzesbestimmungen richtig abrechnen. Der Workshop beinhaltet viele praktische Beispiele, Behandlungskomplexe, Checklisten, Begründungen, Mustertexte, Textbausteine und vieles mehr. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber, ob er Sie hierbei unterstützt.

Die Themenschwerpunkte des Workshops sind Dokumentation, BEMA, Festzuschüsse, GOZ im Detail, Abrechnungskomplexe, Implantologie und Krankenversicherung.

Ausführliche Seminarinformationen erhalten Sie auf der Homepage der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen https://www.dfa-heilwesen.de/zahnarztpraxis/basis-workshop-abrechnung-fuer-einsteiger/

Die Seminarleitung informiert Sie gerne ausführlich zu diesen und zu weiteren Fortbildungen und Fachkursen u.a. mit IHK Lehrgangszertifikat, staatlichen Fördermöglichkeiten, u.v.m.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Quelle: pr-gateway.de