Auto-Praxistest-Report: neue Serie "Autos von früher"

Ausgabe 27 mit aktuellem Dacia Logan MCV Stepway und Galant Turbo ECI 1980er

Auto-Praxistest-Report: neue Serie "Autos von früher"

23. August 2017. Siegen (DiaPrw). Die “Badewannne”, der Ford 17 M mit den fließenden Formen, war früher vielen Autofreunden ein Begriff, und den VW Käfer wissen noch die meisten einzuordnen. Bald drängten auch Fahrzeuge aus Japan auf den Markt. “Wie fühlten sich die Autos von vor 20 und über 30 Jahren an?” fragte man sich bei Presseweller ( www.presseweller.de). Deshalb fiel der Entschluss, ab der aktuellen Ausgabe 27 des “Auto-Praxistest-Report” in loser Folge über solche “Oldies” aus langer Eigen- oder Testerfahrung zu berichten. Die seinerzeit flotten Turbos von Mitsubishi machen den Anfang. Unabhängig davon stehen die aktuellen Tests im Focus, dieses Mal der Dacian Logan MCV Stepway Celebration.

Unter dem Motto “Großes Auto, kleiner Preis” stand bei Presseweller der Dacia Logan MCV in der Version Stepway Celebration im Test. Wie geräumig er ist und wie er sich fährt, lässt sich im mehrseitigen bebilderten Bericht im Auto-Praxistest-Report nachlesen. An aktuellen Modellen ist ebenfalls der Kia Sportage mit einem Fahrbericht vertreten. Zum Bereich Auto und Verkehr gibt es einen Beitrag zum leidigen Thema Blinken.

Neu: Autos von früher

Die neue Serie “Autos früher von früher” startet mit einem damals “heißen Gerät”, dem 170 PS (rd. 125 kW) kräftigen Mitsubishi Galant Turbo ECI in älterer und Folge-Ausführung. Die Leser erfahren, wie begeisternd der Galant mit dem Turbo-Ottomotor losging und das Turbofeeling erlebt wurde, eine Wucht! Bei Dieselmotoren schon lange im Einsatz, haben mittlerweile viele Benziner Turbounterstützung durch moderne Ladesysteme, die relativ früh ansprechen und für gutes Drehmoment sorgen.

Pressewellers optisch relaunchter Auto-Praxistest-Report kann ohne Anmeldung über die ebenfalls leicht überarbeitete Webseite “Auto” bei Presseweller als Magazin zum Blättern aufgerufen und frei gelesen werden:

http://www.presseweller.de/Auto/auto.html

Auf der Autoseite finden sich weitere Themen. Ebenfalls beliebt sind die Reisethemen unter “Tourismus” mit Reiseberichten und Tipps.

Zentraler Aufruf: www.presseweller.de

Foto (© DiaPrw): Ausgabe 27 mit “altem” Galant Turbo ECI (o.) und neuem Dacia Logan MCV Stepway.

Hinweis: Bei Interesse an diesen und anderen Einzelfotos bitte anfragen.

Jürgen Weller, Medienbüro DialogPresseweller, führt seit über 30 Jahren praxisnahe Autotests durch, vom Kleinstwagen bis zur Limousine und vom Kombi über SUV und Geländewagen bis zum Sportwagen – veröffentlicht in verschiedenen Printmedien wie seit vielen Jahren im SauerlandKurier und im SiegerlandKurier sowie seit mehren Jahren im Web, unter anderem auch im Blog autodialog.blogspot. Herausgegeben wird der Praxis-Autotest-Report als Blättermagazin, alles ansteuerbar über die Zentralseite “Auto” auf presseweller.de. Zum Portfolio gehören ebenfalls Tourenbeschreibungen und mehr für Fahrradfahrer und Motorbiker sowie Reiseberichte und -themen, im PR-Bereich auch für Kunden.

Kontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller/ Auto
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271 33 46 40
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Quelle: pr-gateway.de

AGAMON Consulting bei BAFA akkreditiert

Berliner Managementberatung ist bei dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle als Beratungsgesellschaft gelistet.

Berlin, 23.08.2017 – Seit kurzem ist die Berliner AGAMON Consulting GmbH, eine auf Risiko- und Compliance Management spezialisierte Beratungsgesellschaft, beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gelistet. Mit dem Nachweis eines nachhaltigen Qualitätsmanagementsystems erlangte die Gesellschaft die Akkreditierung.

Warum ist diese Akkreditierung so bedeutsam?

Das BAFA bietet ein Förderprogramm im Bereich der Unternehmensberatung an. Das neue Programm “Förderung unternehmerischen Know-hows” richtet sich an Unternehmen, die bereits gegründet sind. Hierzu zählen:

– Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)

– Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmern)

– Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom Unternehmensalter (Unternehmen in Schwierigkeiten)

Die Unternehmen müssen ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und der EU-Mittelstandsdefinition für kleine und mittlere Unternehmen entsprechen.

Gefördert werden allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.

Die Bemessungsgrundlage für die Förderung liegt zwischen 3.000 EUR und 4.000 EUR – je nach Standort (alte oder neue Bundesländer) werden zwischen 50% und 80% gefördert, so dass der Förderbetrag zwischen 1.500 EUR und 3.200 EUR liegt.

Beim BAFA akkreditierte Beratungsunternehmen können für ihre Kunden die Förderung beantragen. AGAMON Consulting GmbH bietet diesen Service für ihre Kunde kostenfrei an und übernimmt die Antragstellung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Bei AGAMON Consulting wird die Förderung konkret für die Beratungsleistung “Compliance Audit” angeboten. Nähere Informationen hierzu unter

www.agamon-consulting.de

AGAMON Consulting GmbH ist eine Managementberatungsgesellschaft, die sich auf Risikomanagement und Compliance Management spezialisiert hat. Die Leistungsschwerpunkte liegen in der individuellen Beratung mittelständischer Unternehmen bei Aufbau und Implementierung von Risiko- und Compliance Management Systemen. Daneben bietet AGAMON Consulting die Durchführung von Compliance-Audits, Risiko-Audits sowie Compliance Inhouse Schulungen an. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Berlin sowie einen weiteren Standort in München und ist bundesweit tätig.

Kontakt
AGAMON Consulting GmbH
Dipl.-Bw. Eckart Achauer
Friedrichstr. 171
10117 Berlin
0049 30 5200 484 94
0049 30 5200 484 95
eckart.achauer@agamon-consulting.de
http://www.agamon-consulting.de

Quelle: pr-gateway.de

Programmerstellung Internet-Marketing-Tag im Handwerk 2017

Volker Geyer und Thomas Issler haben sich in Neckarsulm getroffen

Programmerstellung Internet-Marketing-Tag im Handwerk 2017

Diese Woche haben sich Volker Geyer und Thomas Issler zu einem Arbeitstreffen in Neckarsulm verabredet. Über viele Stunden haben sie die genauen Themen und Details für das Tagesprogramm und begleitende Arbeitsbuch vom Internet-Marketing-Tag im Handwerk, der 2017 in München, Köln und Berlin stattfindet, besprochen und ausgearbeitet.

Die Botschaft des Treffens ist klar: Der Nutzen für die Teilnehmer des dritten Internet-Marketing-Tags im Handwerk wird einmalig sein, da unzählige Live-Sessions mit konkreten praktischen Anwendungen im Netz durchgeführt werden.

Mehr Informationen gibt es unter:

http://internet-marketing-tag-handwerk.de/programmerstellung-2017/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Quelle: pr-gateway.de

taraVRbuilder 2018: Virtuelle Prozessoptimierung mit 3D-Brille

taraVRbuilder 2018: Virtuelle Prozessoptimierung mit 3D-Brille

Mit der neuen Software-Version taraVRbuilder 2018 sorgt die tarakos GmbH dafür, dass die Planung und Verbesserung von Produktions- und Logistikprozessen für die Industrie 4.0 noch schneller und einfacher vorgenommen wird. Neue Perspektiven eröffnet die 3D-Brille Oculus Rift. Zahlreiche neue Features und erweiterte Funktionen werden während der Anwendertage am 8. und 9. November 2017 von tarakos in Magdeburg vorgestellt. Die neue Version ist ab sofort verfügbar.

Der taraVRbuilder verbindet seit langem einen schnellen Aufriss von Virtual Reality-Szenarien aus vorhandenen Grundrissen, Standardbibliotheken und originalen Herstellerobjekten mit einer realistischen Animation. Ohne Vorkenntnisse nehmen Anwender so die Verbesserung vorhandener Logistikumgebungen in Angriff – oder visualisieren die Planung neuer Produktionsabläufe und sichern sie ab. Mit der gerade fertiggestellten Version taraVRbuilder 2018 werden diese Möglichkeiten erheblich erweitert. Dies springt mit dem neuen Startbildschirm ins Auge, der aktuelle Projekte, veränderbare Demoprojekte sowie weiterführende Links, Tutorials und Hilfen als Schnelleinstiege anbietet.

Mit einer neuen Funktion zu Flächenplanung kann der Anwender zunächst maßgenaue Flächen mit Texturen, Farben oder Transparenz definieren. Diese lassen sich nach der Bestückung mit 3D-Objekten als Gesamtheit bewegen. So werden größere Projekte in verschiedene Lager- oder Fertigungsbereiche aufgeteilt, die später beliebig platziert werden können.

Mit zahlreichen Bibliotheken erleichtert der taraVRbuilder 2018 den Anwendern den Aufbau von 3D-Szenarios. Die jeweiligen Flurförderer, Förderbänder mit Verzweigungen, Schmalgangstapler, Regalelemente oder Bearbeitungsstationen, Maschinen und Roboter können für die Bewegungssimulation mit Eigenschaften belegt werden, die über Parameter veränderbar sind. Diese Eigenschaften wurden nun nochmals erweitert und mit höherer “Intelligenz” versehen. Eine Bearbeitungsstation erkennt zum Beispiel die Stapelhöhe eines Gutes, wenn ein größeres auf ein kleineres gestapelt werden soll. Dies vereinfacht die Lagenbildung. Viele weitere Änderungen an Objektdetails erhöhen die Möglichkeiten wie den Komfort der Software, die in der Anwendung noch flexibler und universeller wird.

3D durch die Brille erleben

Fertige Szenarien lassen sich auf verschiedene Arten untersuchen. So können Anwender ein aktuelles Projekt betrachten und dabei mit der Maus den virtuellen Raum durchfliegen. Von diesen Rundflügen können Videos aufgezeichnet werden. Damit lassen sich hochwertige dynamische 3D-Präsentationen perfekt vorbereiten. Zusätzlich kann man mit dem taraVRbuilder 2018 über das Hauptmenü auf die Betrachtung durch eine 3D-Brille umschalten. Danach durchwandert man das Szenario mit einer Oculus Rift Brille und bekommt einen besonders realistischen Eindruck der virtuellen Realität. Durch die Kombination aus einfach animierbarer Virtual Reality und kostengünstiger Visualisierung mit einer 3D-Brille wird der taraVRbuilder 2018 zu einer lohnenswerten Investition für Produktionsplanungsbüros, Logistikdienstleister und Unternehmen.

Anwendertage 2017

Der taraVRbuilder 2018 wird auch auf den taraVRbuilder-Anwendertagen am 8. und 9. November 2017 den Usern in Magdeburg vorgestellt.

Bildunterschrift: Der neue taraVRbuilder 2018 erhöht bereits im Startbildschirm die Produktivität durch Schnelleinstige und Hilfsangebote

Über tarakos

Seit 2000 entwickelt und vertreibt die tarakos GmbH Software für virtuelle Realität. Ihren Firmensitz hat sie in der Denkfabrik im Wissenschaftshafen von Magdeburg: Geringe Einstiegskosten für Software und Schulung und die einfache Benutzung an Standard-Rechnern bilden das Alleinstellungsmerkmal der Produktfamilie. Dazu gehören der taraVRbuilder zur Materialflussoptimierung in Fabriken, Förder- und Lageranlagen und taraVRcontrol zur Visualisierung und Verbesserung von Produktionsabläufen, die von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) kontrolliert werden. tarakos betreut Schlüsselkunden direkt und baut in Deutschland und anderen Ländern ein leistungsfähiges Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern auf. Zum Kundenkreis gehören inzwischen namhafte Unternehmen wie VW, Porsche, Trumpf, Daimler, BMW, Knapp, LTW, SSI Schäfer, etc. . Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.tarakos.de

Firmenkontakt
tarakos GmbH
Herbert Beesten
Werner-Heisenberg-Str. 1
39106 Magdeburg
+49 (0) 391 597 495-0
herbert.beesten@tarakos.de
http://www.tarakos.de

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de

Quelle: pr-gateway.de

30 Millionen-Dollar-Investition: Tilray baut zweite Produktionsanlage in Kanada

Nanaimo, British Columbia, 23.08.2017 – Tilray Kanada, weltweit führend in der Erforschung und Entwicklung von medizinischem Cannabis, investiert rund 30 Millionen Dollar in eine zweite Anbau- und Produktionsanlage in Enniskillen, Ontario, Kanada. Zusammen werden die beiden Anlagen von Tilray jährlich bis zu 51 Tonnen Cannabisprodukte herstellen. Damit reagiert Tilray auf die stark wachsende Nachfrage für medizinische Cannabis-Produkte in Kanada und die zunehmende Exportnachfrage in Europa, Australien, Neuseeland und Lateinamerika.

“Dies ist ein weiterer strategischer Meilenstein auf unserem Weg, die führende Marke für medizinisches Cannabis weltweit zu werden”, erklärt Brendan Kennedy, CEO von Tilray. “Zahlreiche Gesetzgeber auf der ganzen Welt erleichtern derzeit den Zugang zu medizinischem Cannabis für schwerkranke Patienten. Unsere Investition in Enniskillen wird es uns erlauben, den global rapide wachsenden Markt für qualitativ hochwertige, streng geprüfte medizinische Cannabis-Produkte zu bedienen.”

Tilray kann weltweit mehr GMP-zertifizierte Cannabisproduke vertreiben

Tilray hat als erstes lizenziertes Unternehmen medizinische Cannabisprodukte aus Nordamerika in die Europäische Union, nach Australien, Neuseeland und Südamerika exportiert. Derzeit sind Tilray-Produkte – ob Blüten, Öle oder Kapseln pharmazeutischer Qualität – in sechs Ländern auf vier Kontinenten erhältlich. Das Unternehmen weitet seinen internationalen Vertrieb erheblich aus und plant, bis Ende 2017 Produkte in fünf weitere Länder zu exportieren.

2016 erhielt Tilray als erster lizenzierter medizinischer Cannabis-Produzent in Nordamerika, die GMP (Gute Herstellungspraxis) -Zertifizierung gemäß den Standards der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA). Der GMP-Standard ist die strengste Auflage, die Hersteller von pharmazeutischen Produkten erfüllen müssen. Regulatoren und Gesundheitsdienstleister können dadurch sicher sein, dass Tilray-Produkte den höchsten Anforderungen genügen.

Modernste Produktionsanlagen

Tilray betreibt in Nanaimo, British Columbia, eine der weltweit anspruchsvollsten, lizenzierten medizinischen Anlagen für den Anbau und die Verarbeitung von medizinischem Cannabis. Die 30-Millionen-Dollar-Anlage besteht seit 2014, und hat 2016 die EU-GMP-Zertifizierung erhalten. Sie hat eine Produktionskapazität von jährlich bis zu acht Tonnen medizinischem Cannabis und beherbergt ein hochmodernes Extraktions- und Forschungzentrum, das auf die Verarbeitung von Cannabisblüten und die Herstellung pharmazeutischer Produkte wie Öle und Kapseln spezialisiert ist. So werden hier Alternativen erforscht, die eine medizinische Anwendung jenseits der Inhalation versprechen.

Die zweite Produktionsanlage, die nun in Enniskillen, Ontario, entsteht, liegt auf einem rund 40 Hektar großen Grundstück mit etwa fünf Hektar an bereits bestehenden Gewächshäusern. Tilray hat sich beim kanadischen Gesundheitsministerium um eine nationale Lizenz beworben, mit der das Unternehmen medizinisches Cannabis in der Anlage in Enniskillen produzieren darf. In der ersten Phase des Projekts wird auf dem Grundstück eine 10 Hektar große Cannabis-Gewächshausanlage mit rund 3700 Quadratmetern Produktionsfläche entstehen. In die Anlage investiert Tilray insgesamt bis zu 30 Millionen Dollar. Sie wird zusammen mit der Tilray-Anlage in Nanaimo bis Ende 2018 eine Produktionskapazität von bis zu 51 Tonnen erreichen.

Zitate

“Dies ist ein weiterer strategischer Meilenstein auf unserem Weg, die führende Marke für medizinisches Cannabis weltweit zu werden. Zahlreiche Gesetzgeber auf der ganzen Welt erleichtern derzeit den Zugang zu medizinischem Cannabis für schwerkranke Patienten. Unsere Investition in Enniskillen wird es uns erlauben, den weltweit rapide wachsenden Markt für qualitativ hochwertige, streng geprüfte medizinische Cannabisprodukte zu bedienen. Die Anlage in Enniskillen ist für Nordamerika strategisch günstig gelegen und hat exzellent ausgebildete landwirtschaftliche Mitarbeiter. Wir freuen uns sehr darauf, künftig dort zu produzieren.” – Brendan Kennedy, Tilray CEO

“Die Entscheidung von Tilray, in eine Anbau- und Produktionsanlage in Enniskillen zu investieren, freut uns sehr. Tilray schafft damit hochwertige Arbeitsplätze in einem rapide wachsenden Wirtschaftssektor . Ontario konnte durch niedrige Steuern, eine Vielzahl qualifizierter Fachkräfte und einen starken landwirtschaftlichen Sektor bei Tilray punkten. Wir freuen uns, Tilray in unserer Provinz begrüßen zu dürfen, und sind gespannt auf die Zusammenarbeit mit ihnen.” – Brad Duguid, Minister für Wirtschaftliches Wachstum und Entwicklung in Ontario

Tilray gehört weltweit zu den führenden Unternehmen im Bereich der Erforschung und Herstellung von medizinischem Cannabis. Das Unternehmen kanadischen Ursprungs hat es sich zur Aufgabe gemacht, Patienten weltweit eine sichere und zuverlässige Behandlung mit medizinischem Cannabis zu ermöglichen. Seit 2014 versorgt Tilray über 20.000 Patienten in Kanada, der Europäischen Union, Australien und Lateinamerika. Hergestellt wird das medizinische Cannabis in einer hochmodernen Produktionsanlage in Kanada, für die Tilray als erster Cannabishersteller in Nordamerika die europäische GMP-Zertifizierung (Good Manufacturing Practice, GMP) erhielt. Tilray hat zu diesem Zweck bereits 30 Millionen Dollar in die Entwicklung und Optimierung des Produktionsprozesses investiert. Mehr als 130 Experten in fünf Ländern arbeiten und forschen bei Tilray zum Wohle der Patienten. Seit diesem Jahr arbeitet die Tilray Deutschland GmbH von Berlin aus an der Erschließung des deutschen Marktes. Zusätzliche Informationen unter tilray.de.

Firmenkontakt
Tilray Deutschland GmbH
Natalie Andrich
Kemperplatz 1
10785 Berlin
030726219692
presse@tilray.de
http://www.tilray.de

Pressekontakt
Brunswick Group GmbH
Nina Jungurt
Taubenstr. 20-22
10117 Berlin
03020673366
njungcurt@brunswickgroup.com
http://www.tilray.de

Quelle: pr-gateway.de

Erstklassige Immobilien in Ligurien zum Schnäppchenpreis

Die Hegner & Möller GmbH Kanzlei für Finanzen und Immobilien bietet ihren deutschen Kunden ein exklusives Immobilienportfolio zum Schnäppchenpreis an der italienischen Riviera – als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung

Erstklassige Immobilien in Ligurien zum Schnäppchenpreis

Berlin, 23.08.2017.

Seit August 2017 bietet die Hegner & Möller GmbH, die sich bislang auf den deutschen Immobilienmarkt mit Schwerpunkt Berlin und Umland beschränkt hat, hoch lukrative Immobilien an der italienischen Riviera an. Die Kaufpreise liegen bis zu 75% unter dem Marktwert. Wer darüber nachdenkt, ein eigenes Ferienhaus oder eine Ferienwohnung an der malerischen Blumenriviera zu erwerben, kommt an den kostengünstigen Angeboten der Hegner & Möller GmbH nicht mehr vorbei. Das aktuelle Portfolio umfasst:

-über 350 Ferienhäuser mit Preisen von 50.000 bis 480.000 EUR

-über 100 Villen mit schönen Gärten und Preisen ab 320.000 EUR

-über 250 Wohnungen mit Preisen von 42.000 bis 290.000 EUR

-über 25 Rustico mit Preisen von 16’000 Euro bis 240.000 EUR

Häuser, Villen, Wohnungen und Rustico in Ligurien zu unschlagbar günstigen Preisen

Die Immobilienexperten haben es sich zur Aufgabe gemacht, die preisgünstigsten Objekte, die aktuell an der Riviera di Ponente im Westen Liguriens zum Verkauf stehen, aufzuspüren und in Deutschland zu vermarkten. Viele Angebote stammen aus nicht veröffentlichten Bankbeständen. Daher werden die meisten Häuser und Wohnungen, die sich im Portfolio der Hegner & Möller GmbH befinden, gar nicht öffentlich ausgeschrieben, sondern exklusiv vermittelt. Die Objekte liegen direkt am Meer, bieten einen herrlichem Meerblick oder befinden sich in idyllischen Dörfern und Städten im Hinterland Liguriens.

Nie waren die Preise für Wohnungen, Villen und Häuser in Ligurien günstiger. Im Vergleich zur Toskana oder zur Cote d’Azur sind die Kaufpreise durchschnittlich 50% niedriger. Die Objekte eignen sich zur Selbstnutzung als Ferienwohnung, oder als Kapitalanlage. Wer doppelt profitieren und das Gewinnpotenzial voll ausschöpfen möchte, nutzt seine Villa oder Wohnung in den Ferien selbst und vermietet die Immobilie das restliche Jahr über an Urlauber. Die Hegner & Möller GmbH kann bei Bedarf mit der Untervermietung / Immobilienverwaltung beauftragt werden.

Kundenservice vor Ort und 100% Rechtssicherheit

Um auch vor Ort einen lückenlosen Kundenservice anbieten zu können, kooperiert die Hegner & Möller GmbH mit dem Partner CasaRiviera, der in Ligurien ansässig ist und Immobilienkäufern in deutscher und italienischer Sprache für alle Belange rund um die Immobilie zur Verfügung steht. Im Unterschied zum Immobilienkauf über italienische Makler können sich deutsche Kunden der Hegner & Möller GmbH darauf verlassen, in ihrer Sprache kompetent und fachlich fundiert beraten zu werden und absolute Rechtssicherheit zu genießen. Die Verträge werden zweisprachig erstellt, in italienischer und deutscher Sprache, die Beurkundungen erfolgen vor einem deutschen Notar. Mit Kaufinteressenten bespricht die Hegner & Möller GmbH ausgiebig die genauen Wünsche und Vorstellungen und sendet ihnen anschließend passende Angebote zu. Sobald ein passendes Objekt gefunden ist, kann eine Objektbesichtigung erfolgen. Die Interessenten werden zum Besichtigungstermin gerne vom Flughafen Nizza abgeholt.

Finanzierung von Immobilien in Ligurien durch Banken in Deutschland

Die Hegner & Möller GmbH hat sich auf dem deutschen Markt nicht nur als Immobilienmakler etabliert, sondern agiert seit über 25 Jahren erfolgreich als Vermittler von Immobiliendarlehen und Baufinanzierungen. Wer seine Traumimmobilie an der italienischen Riviera gefunden hat, jedoch nicht den vollen Kaufpreis aus eigenen Mitteln bestreiten kann, erhält bei der Hegner & Möller GmbH gleich die passende Finanzierung zur Immobilie. Bis zu 70% des Kaufpreises kann über eine Bank in Deutschland in der Regel finanziert werden. So erhalten Immobilienkäufer alle Leistungen aus einer Hand.

300 Sonnentage pro Jahr und besonders mildes Klima

Die Riviera di Ponente befindet sich westlich von Genua und ist bekannt für das besonders milde Klima. Die Region glänzt mit 300 Sonnentagen im Jahr. Bei Temperaturen nicht höher als 28 Grad im Sommer und nicht kälter als 14 bis 16 Grad im Winter hat sich die sogenannte “Riviera delle Palme” (Palmenriviera) und “Riviera dei Fiori” (Blumenriviera) zu einer ganzjährig faszinierenden Feriendestination entwickelt. Selbst an Weihnachten sind 22 Grad keine Seltenheit. Viele verbringen daher mittlerweile den kompletten Winter in dem “mediterranen Jungbrunnen”. Neben den milden Temperaturen schätzen Urlauber und Einheimische vor allem auch die hervorragende Luftqualität, die malerischen Landschaften sowie die idyllischen, sauberen Strände. Dabei ist die Riviera di Ponente näher gelegen als viele andere beliebte Urlaubsziele in Italien oder Frankreich wie beispielsweise Toskana oder Cote d’Azur.

Weiterführende Informationen:

https://hegner-moeller.de/casa-riviera/

Über die Hegner & Möller GmbH:

Die Hegner & Möller GmbH wurde 1991 durch Lutz Hegner und Carsten Möller als Kanzlei für Finanzen und Immobilien gegründet. Sowohl für Privat- als auch Firmenkunden bietet das Unternehmen ein umfassendes Finanzierungsportfolio an: Vom Ratenkredit über die Baufinanzierung bis hin zum Unternehmenskredit. Im Bereich Immobilien erhalten Eigennutzer und Kapitalanleger alle Kompetenzen aus einer Hand: von der Immobilienvermittlung über Kapitalanlagestrategien bis hin zur Hausverwaltung. Wo etablierte Banken in den letzten Jahren das Vertrauen ihrer Kunden aufgrund stark vertriebsgesteuerter statt bedarfsorientierter Beratung verloren haben, konnte die Hegner & Möller GmbH sich seinen Mandanten gegenüber in puncto Kundennähe und individuelle Betreuung profilieren. Eigene Internet-Portale, wie beispielsweise “creditSUN.de” für den Consumer-Bereich oder “Broker-Login.de” für den B2B-Bereich, wurden bereits früh zu einem festen Bestandteil der Vertriebsstrategie. Nicht zuletzt die Spezialisierung auf bestimmte Zielgruppensegmente sowie der stetige Ausbau der Kooperationen im Bereich Finanzierung und Immobilien sind verantwortlich für die über 25-jährige Erfolgsgeschichte der Hegner & Möller GmbH. Heute gehört das Unternehmen in diesen Bereichen zu den führenden Anbietern auf dem deutschen Markt.

Hegner & Möller Firmenkontakt:

Lutz Hegner

Geschäftsführer

Hegner & Möller GmbH

Bornholmer Straße 72

10439 Berlin

Fon: 030 / 2000 399 – 0

Fax: 030 / 2000 399 – 99

info@hegner-moeller.de

www.hegner-moeller.de

Hegner & Möller Pressekontakt:

Christine Barucha

Marketing

Hegner & Möller GmbH

Bornholmer Straße 72

10439 Berlin

Fon: 030 / 2000 399 – 56

Fax: 030 / 2000 399 – 99

marketing@hegner-moeller.de

www.hegner-moeller.de

Die Hegner & Möller GmbH wurde 1991 durch Lutz Hegner und Carsten Möller als Kanzlei für Finanzen und Immobilien gegründet. Sowohl für Privat- als auch Firmenkunden bietet das Unternehmen ein umfassendes Finanzierungsportfolio an: Vom Ratenkredit über die Baufinanzierung bis hin zum Unternehmenskredit. Im Bereich Immobilien erhalten Eigennutzer und Kapitalanleger alle Kompetenzen aus einer Hand: von der Immobilienvermittlung über Kapitalanlagestrategien bis hin zur Hausverwaltung. Wo etablierte Banken in den letzten Jahren das Vertrauen ihrer Kunden aufgrund stark vertriebsgesteuerter statt bedarfsorientierter Beratung verloren haben, konnte die Hegner & Möller GmbH sich seinen Mandanten gegenüber in puncto Kundennähe und individuelle Betreuung profilieren. Eigene Internet-Portale, wie beispielsweise “creditSUN.de” für den Consumer-Bereich oder “Broker-Login.de” für den B2B-Bereich, wurden bereits früh zu einem festen Bestandteil der Vertriebsstrategie. Nicht zuletzt die Spezialisierung auf bestimmte Zielgruppensegmente sowie der stetige Ausbau der Kooperationen im Bereich Finanzierung und Immobilien sind verantwortlich für die über 25-jährige Erfolgsgeschichte der Hegner & Möller GmbH. Heute gehört das Unternehmen in diesen Bereichen zu den führenden Anbietern auf dem deutschen Markt.

Firmenkontakt
Hegner & Möller GmbH
Lutz Hegner
Bornholmer Straße 72
10439 Berlin
03020003990
030200039999
info@hegner-moeller.de
https://hegner-moeller.de/

Pressekontakt
Hegner & Möller GmbH
Christine Barucha
Bornholmer Straße 72
10439 Berlin
030200039956
030200039999
marketing@hegner-moeller.de
https://hegner-moeller.de/

Quelle: pr-gateway.de

Autark-Gruppe zu Gerlachreport: "Geht nur darum, abzukassieren"

Das Finanzunternehmen Autark wurde gezielt von dem vermeintlichen Anlegerschutzportal Gerlachreport.com erpresst. Trotz des Einreichens einwandfreier Unterlagen, die die Qualität der Autark-Investitionen belegen, wurden hohe Summen gefordert.

Autark-Gruppe zu Gerlachreport: "Geht nur darum, abzukassieren"

Die Seite Gerlachreport.com gibt an, “unabhängigen Schutz für Verbraucher, Investoren und Kapitalanleger” zu bieten. Und so vermelden die allermeisten Artikel auf der Website (vermeintliche) Skandale, Intrigen und Betrügereien – die vom Gerlachreport anvisierten Finanzunternehmen werden auf diese Weise an den Pranger gestellt und mit einer wuchtigen Negativkampagne überzogen.

So auch die Autark-Gruppe: “Die Webseite hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch die Verbreitung von Unwahrheiten und falschen Fakten die Existenz vieler Unternehmen zu zerstören. Das hat auch die Autark hart getroffen”, sagt Stefan Kühn, Vorsitzender des Vorstandes der Berliner Autark Group AG. Das börsennotierte Unternehmen ( www.autark-ag.de) investiert in Sachwerte wie Immobilien, Infrastruktur und Erneuerbare Energien sowie Projekte aus dem Bereich Unterhaltung. Über viele Monate hinweg hat Gerlachreport.com Unwahrheiten über das Unternehmen veröffentlicht und damit die öffentliche Meinung über Autark und das Verhalten von Kunden und Partnern negativ beeinflusst.

“Unsere Anleger und Geschäftspartner haben die völlig falsche Berichterstattung natürlich wahrgenommen und daraus ihre Schlüsse gezogen. Das hat uns besonders geschmerzt, da wir das Unternehmen, das Produktportfolio und die Investmentstrategie in den vergangenen Monaten komplett neu aufgesetzt haben, um Autark in die Zukunft zu führen. Die falschen Berichte haben das ganze Vorhaben torpediert und leider viel Vertrauen gekostet”, betont Stefan Kühn.

Das hatte einen ganz einfachen Hintergrund: Die Autark-Gruppe ist vom Gerlachreport erpresst worden. “Die Macher wussten, dass wir gerade in einer komplexen unternehmerischen Situation steckten und haben die Möglichkeit genutzt, uns gezielt mit Dreck zu bewerfen, um uns zur Zahlung einer nicht unerheblichen Summe zu nötigen. Wir haben in der Folge professionelle, fachlich einwandfreie Unterlagen beigebracht, die die hohe Qualität unseres Unternehmens und aller Investitionen belegen, um dem Gerlachreport unsere Strategie und Substanz aufzuzeigen. Dennoch wurden weiterhin hohe Geldbeträge gefordert”, sagt Stefan Kühn, der insbesondere persönlich gemeinsam mit seiner Familie vom Gerlachreport angegangen worden war. “Der Gerlachreport war und ist also offenbar nicht an einer korrekten Berichterstattung interessiert. Es geht ausschließlich darum, Druck aufzubauen, um Gelder abzukassieren.”

Stefan Kühn hat sich gemeinsam mit den Führungskräften seines Unternehmens dazu entschieden, gar nicht mehr auf die Forderungen zu reagieren. Man wolle einfach mit Menschen wie dem in den USA ansässigen Initiator von Gerlachreport.com, Rainer von Holst, keinerlei Kontakt, da sie nicht damit aufhörten, ihre betrügerische, erpresserische Masche fortzusetzen – und das ohne jede Grundlage.

“Gerlachreport macht das nicht nur bei uns, das wissen wir. Wahrscheinlich wird jedes Unternehmen, das ins lügnerische Visier des Gerlachreports gerät, Opfer dieser Masche und soll erpresst werden. Offenbar basiert das Geschäftsmodell rein auf Erpressung und Betrug und wie man recherchieren kann, befassen sich mehrere Staatsanwaltschaften mit dem Gerlachreport”, fasst Stefan Kühn zusammen. Er hofft, dass dieser Spuk nun ein Ende nimmt und die betroffenen Unternehmen in Ruhe weiter arbeiten können, wie es die Autark tut – ohne sich ständig Lügenberichten und Erpressungsversuchen ausgesetzt zu sehen.

Über die AUTARK-Gruppe

Die AUTARK-Gruppe ist ein Finanzunternehmen mit Sitz in Berlin, das die Gelder seiner Anleger vorrangig in Sachwerte (Immobilien, erneuerbare Energien und Infrastruktur) sowie in Projekte besonders aus dem Bereich Entertainment investiert. Die AUTARK-Gruppe ist die Mutter aller AUTARK-Gesellschaften, zu denen unter anderem die an der Börse Hamburg notierte AUTARK Group AG (ISIN: DE000A0CAYL1; WKN: A0CAYL) gehört. Die Gesellschaft besitzt langjährige Kompetenz an den Kapitalmärkten und auf Produktseite und ist für private und institutionelle Investoren erster Ansprechpartner für innovative, stabile und strategisch sinnvolle Investitionsmöglichkeiten in der Realwirtschaft für dauerhaft stabile Renditen. Weitere Informationen: www.autark-ag.de und www.autark-sachwert.de

Kontakt
AUTARK-Gruppe
Dr. Dimitrios Paparas
Grunewaldstraße 22
12165 Berlin
0800 3775555-0
info@autark-ag.de
http://www.autark-ag.de

Quelle: pr-gateway.de

WINTERRAPSERNTE 2017 – EURALIS

EURALIS Rapssorte ES Imperio erbringt überdurchschnittliche Erträge

WINTERRAPSERNTE 2017 - EURALIS

WINTERRAPSERNTE 2017 – EURALIS

___________________________________________________________________________

Norderstedt, 23.8.2017

Es ist Erntezeit! Während in Süddeutschland bereits Mitte Juli die Rapsernte begann, verzögerten zahlreiche Niederschläge in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern die Ernte bis heute.

Nach ersten Auswertungen ist deutlich: ES Imperio

https://www.euralis.de/produkte/raps/es_imperio/ beweist sein Ertragspotential auch in diesem Jahr in ganz Deutschland dank seiner starken Umweltstabilität. Ernteergebnisse und Sorteninformationen finden Sie hier:

https://www.euralis.de/produkte/raps/es_imperio/ergebnisse_es_imperio/

Volker Hesse – EURALIS Saaten GmbH über die Rapssorte ES Imperio

https://www.youtube.com/watch?v=TdMkEcT__v4

Haben Sie schon die passende Sorte für die Winterrapsaussaat gefunden?

Unser Außendienstmitarbeiter Johannes Erz stellt Ihnen im folgenden Video die Sorte ES Gaelis vor. Neben einem hohen Ölertrag und ausgeprägter Phomatoleranz hat die Sorte für den Landwirt noch deutlich mehr zu bieten.

Johannes Erz – EURALIS Saaten GmbH über die Rapssorte ES Gaelis

https://www.youtube.com/watch?v=eJCW7YlYnds&feature=youtu.be

Kontakt

EURALIS Saaten GmbH

Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa

Oststraße 122, 22844 Norderstedt

Tel: 040 60 88 77 54, Fax: 040 60 88 77 34

Mobil: 0151 27 65 17 84

E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de

Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe “EURALIS Saaten GmbH” abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH

EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13 % des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.

Weitere Informationen unter www.euralis.de

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 60887754
040 60887711
gesa.christiansen@euralis.de
http://www.euralis.de/

Quelle: pr-gateway.de

Erdbeeren aus dem Ofen

Erdbeeren aus dem Ofen

Düsseldorf, 23. August 2017 – Erdbeeren mit Thymian aus dem Ofen versüßen das Ende der Erdbeersaison. Bevor sich die heimischen Sommerfrüchte für dieses Jahr aus den Supermarktregalen verabschieden, sollten Erdbeerfreunde dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Denn es zeigt, wie vielfältig sich die Früchte kombinieren lassen. Schließlich eignen sie sich nicht nur für Desserts oder zum Backen. Mit Gewürzen wie Thymian, Pfeffer oder Muskatnuss runden Erdbeeren auch Vorspeisen und Hauptgänge hervorragend ab.

Zutaten:

500 g Erdbeeren

5 EL Ahornsirup

Thymian

1 EL Balsamico Essig

Muskatnuss

Eine Bio-Limette

Pinienkerne

500 g Naturjoghurt

Salz und Pfeffer

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und die Früchte auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. In einer Schüssel den Saft und die Zesten einer halben Limette mit dem Ahornsirup und dem Balsamico Essig verrühren, bis sich eine glatte Marinade bildet. Dann etwas Pfeffer und Muskatnuss darüber mahlen und alles nochmal gut vermischen. Die Marinade über die Erdbeeren geben. Ein paar Stiele Thymian mit auf das Backblech legen und alles für 20 Minuten in den Ofen schieben.

In der Zwischenzeit ein paar Pinienkerne in einer Pfanne anrösten. Den Joghurt mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und etwas davon auf einen Teller geben. Die Erdbeeren aus dem Ofen nehmen und auf den Joghurt geben. Die Pinienkerne darüber streuen.

Erdbeeren aus Europa

Obwohl die Erdbeersaison bald vorbei ist, müssen Erdbeerfreunde nicht traurig sein. Denn die ersten Früchte erwarten uns schon im Februar nächsten Jahres. Oftmals sind dann Erdbeeren der Sorte Elsanta in den Supermarktregalen erhältlich, die im sonnigeren Spanien schon reifen konnten.

Bildquelle: @pixabay @robertobarresi

Die markenzeichen Gruppe ist ein unabhängiger Verbund inhabergeführter Kommunikationsagenturen mit Hauptsitz in Frankfurt sowie weiteren Standorten in Düsseldorf und München. Die Gruppe betreut mit über 50 Mitarbeitern Kunden u.a. aus den Bereichen FMCG, Telekommunikation, Energie, Finanzwirtschaft, Tourismus und Food. Geschäftsführer und Gesellschafter der Unternehmen sind Bodo Bimboese, Max Bimboese, Jörg Müller-Dünow, Christian Vogt und Dr. Egon Winter.

Kontakt
markenzeichen GmbH
Imke Cordes
Platz der Ideen 1
40476 Düsseldorf
0211 90980481
imke.cordes@markenzeichen.eu
http://www.markenzeichen.eu

Quelle: pr-gateway.de

Licht aus, Spot an! LG Electronics präsentiert neue Projektoren auf der IFA 2017 in Berlin

Licht aus, Spot an! LG Electronics präsentiert neue Projektoren auf der IFA 2017 in Berlin

SEOUL, 21. August 2017 – Seit sechs aufeinander folgenden Jahren ist LG Electronics bei LED-Projektoren weltweit führend und will seinen Vorsprung auch 2017 mit zwei neuen Projektoren weiter ausbauen. Pünktlich zur IFA in Berlin stellt LG den neuen ProBeam Ultra-Kurzdistanzprojektor “Allegro” (HF85JS) mit Laser-Technologie sowie den LG MiniBeam PH30JG vor.

Der LG Allegro vereint exzellente Full HD Bildqualität und ein kompaktes Kurzdistanz-Design, für ein herausragendes Heimkino-Erlebnis in jedem Raum. Ultra-Kurzdistanz-Projektoren sind besonders komfortabel, da sie nicht viel Platz benötigen und der langwierige Aufbau oder die komplizierte Kabelführung wegfallen. Mit nur 12 cm Abstand zur Wand projiziert der Allegro eine bis zu 100 Zoll (ca. 2,5 Meter) große Bilddiagonale. Er wird einfach auf den Boden oder vorhandene Möbel gestellt – ein zusätzlicher Standfuß ist nicht nötig. Wenn das Popcorn beim nächsten Heimkino-Abend zur Neige geht, wirft also niemand mehr auf dem Weg in die Küche einen störenden Schatten auf die Leinwand.

Der LG Allegro zerstreut alle Zweifel, ob Projektoren in hellen Räumen effektiv eingesetzt werden können: Mit 1.500 ANSI Lumen Helligkeit ist er 1,5 mal heller als sein Ultrakurzdistanz-Vorgänger von LG. Sein Kontrastverhältnis von 150.000:1 stellt sicher, dass Filme und TV-Serien scharf und klar dargestellt werden. Zudem ist die Lichtquelle des neuen Laser-Kurzdistanzprojektors mit 20.000 Stunden Betriebsdauer außerordentlich langlebig. Das stilvolle Gehäuse ist dank der innovativen I-Shaped-Konstruktion besonders schlank und kompakt.

Der LG Allegro überzeugt durch seine Anschlussvielfalt und die Möglichkeit, drahtlose Lautsprecher und Kopfhörer mit dem Projektor zu verbinden. Seine 4-Ecken-Trapezkorrektur korrigiert sowohl horizontale als auch vertikale Verzerrungen, was den Allegro deutlich flexibler bei der Aufstellung macht. Zusätzlich bietet er das preisgekrönte webOS Smart TV-System von LG, das unkomplizierten Zugriff auf eine Vielzahl von Streamingdiensten bietet.

Der neue LG MiniBeam ist ein unglaublich einfach zu bedienender mobiler Projektor und wird ebenfalls erstmals auf der IFA 2017 zu sehen sein. Der HD-Projektor kann dank seines eingebauten Akkus bis zu vier Stunden ohne Steckdose betrieben werden – ausreichend Leistung also für zwei Hollywood-Blockbuster oder ein Bundesliga Spitzenspiel während des Camping-Ausflugs, auf der Veranda oder im Hotelzimmer. Durch die praktische Multi-Angle-Projektionstechnologie kann der LG MiniBeam um 70 Grad nach oben gerichtet werden, um sein Bild auch ohne Stativ hoch an die Wand oder sogar an die Decke zu projizieren.

Der LG MiniBeam Projektor bietet grenzenlose Freiheit in einem kompakten Gehäuse. Über eine USB-Typ-C-Verbindung können Laptops, Smartphones und andere Quellen zur Wiedergabe angeschlossen werden. Gleichzeitig lädt er über diese Verbindung seinen 9.000 mAh großen Akku auf. Der LG MiniBeam kann eine Tonspur via Bluetooth an zahlreiche andere Geräte weiterleiten, wie drahtlose Lausprecher, Smartphones oder sogar das Audiosystem eines Autos.

“Wir sind sehr stolz auf unsere Marktführerschaft im Bereich der mobilen LED-Projektoren”, sagt Jang Ik-hwan, Geschäftsführer der IT-Business-Abteilung bei LG Electronics. “Die Projektoren, die wir dieses Jahr auf der IFA vorstellen, bieten den Kunden ein immersives, außergewöhnliches Heimkino-Erlebnis, das gleichermaßen komfortabel und zuverlässig ist und jede Menge Spaß macht.”

Besucher des LG Standes in der IFA-Halle 18 können sich vom 1. bis 6. September selbst von den besonderen Qualitäten des neuen Projektoren-Lineups von LG überzeugen.

Über LG Electronics, Inc.

LG Electronics, Inc. (KSE: 066570.KS) ist ein global führender Anbieter und technologischer Impulsgeber in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobilkommunikation und Haushaltsgeräte. Mit 125 Niederlassungen auf der ganzen Welt und 77.000 Mitarbeitern erzielte LG im Geschäftsjahr 2016 einen Konzernumsatz von 47,9 Milliarden US-Dollar (55,4 Billionen Koreanische WON). LG besteht aus vier Business Units – Home Entertainment, Mobile Communication, Home Appliances & Air Solution und Vehicle Components – und ist einer der international führenden Hersteller von Flachbildfernsehern, Mobilgeräten, Klimageräten, Waschmaschinen und Kühlschränken. LG Electronics ist ENERGY STAR Partner des Jahres 2016. Weitere Informationen zu LG Electronics finden Sie unter www.LGnewsroom.com

Über LG Electronics Deutschland GmbH

Der koreanische Technologiekonzern LG Electronics ist seit 1976 auf dem deutschen Markt aktiv. Das Unternehmen mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt hat seine Aktivitäten seitdem kontinuierlich ausgebaut und ist aktuell in sieben Geschäftsbereichen tätig: Home Entertainment, Mobile Communications, Information System Products, Home Appliances, Air Conditioning, Lighting und Solar. In den vergangenen Jahren konnte der Innovationstreiber immer wieder Preise und Auszeichnungen für seine richtungsweisenden Produkte entgegennehmen. Wichtige Neuerungen wie flexible Displays oder gebogene Batterien gehen dabei aus der Zusammenarbeit spezialisierter Unternehmen innerhalb der LG-Gruppe hervor. Neuentwicklungen orientieren sich gemäß dem Markenversprechen “Life”s Good” dabei stets an den Bedürfnissen der Nutzer und dienen nie dem Selbstzweck. Sein Markenversprechen untermauert LG auch durch gesellschaftliches Engagement mit selbst durchgeführten Aktionen oder in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. Weitere Informationen finden Sie unter www.lg.com

Über LG Electronics Information System Products

LG Electronics Information System Products (ISP) liefert als führender Anbieter seit über zwanzig Jahren Lösungen, um Menschen effizient mit Computern arbeiten zu lassen. Zwei von drei in Deutschland verkauften optischen Laufwerken stammen beispielsweise von LG. Im Display-Bereich setzt LG Maßstäbe bei der Entwicklung und Fertigung modernster Monitore und LED-Projektoren. Die optimale Verbindung von attraktivem Design, perfekter Ergonomie und höchster Bildqualität steht bei der Produktentwicklung von Monitoren an erster Stelle. Nach dieser Philosophie entwickelten die Ingenieure von LG technologische Meilensteine wie die farbtreuen LG IPS-Panel, atemberaubende 21:9-Monitore der LG UltraWideTM Serie und die LG UltraFineTM Displays, die mit ihrer 5K-Auflösung im Consumer- und B2B-Bereich völlig neue kreative Möglichkeiten eröffnen.

Firmenkontakt
LG Electronics Deutschland GmbH
Klaus Petri
Alfred-Herrhausen-Allee 3-5
65760 Eschborn
0 61 96/ 5821 – 0
lg-isp@rtfm-pr.de
http://presse.lge.de/

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
0911/979220-90
lg-isp@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Quelle: pr-gateway.de