Kosten – Kassenleistung oder muss ich privat bezahlen!

Deutschland hat eine gute zahnmedizinische Versorgung – Was ist eine Kassen- oder was ist eine Privatleistung?

Kosten - Kassenleistung oder muss ich privat bezahlen!

Der Zahnarzt hat lange studiert, große Investitionen getätigt und hält einen aufwendigen Praxisbetrieb vor. Seinen anvertrauten Patienten kommt dieses zu Gute. Wie werden Zahnärzte bezahlt? Patienten, die gesetzlich versichert sind, haben das Recht auf Leistungen, die von der Krankenkasse bezahlt werden. Das ist eine Kassenleistung. Um eine umfangreiche Kassenleistung zu erreichen, muss ein Heil- und Kostenplan erstellt werden, den der Zahnarzt bei der Zahnersatzplanung nach medizinischen Regeln zur Verfügung stellt.

Zahnersatzleistungen: Behandlung ursachengerecht, zahnsubstanzschonend, präventionsorientiert

Grundlagen der Zahnersatzleistung sind die Richtlinien. In diesen Richtlinien ist es verbindlich geregelt, dass die Behandlungen ursachengerecht, zahnsubstanzschonend und präventionsorientiert erfolgen sollen. Es gilt der Grundsatz: Zahnerhaltung geht vor Zahnersatz. Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen sind einigermaßen umfassend, z.B. einmal eine Kontrolluntersuchung pro Halbjahr, eine Zahnsteinentfernung einmal pro Jahr, Spritzen, Röntgenaufnahmen, Amalgamfüllungen, einfache Kunststofffüllungen etc..

Mischfinanzierung für welche Leistungen – was bedeutet das?

Der Patient in Deutschland sieht sich einer Mischfinanzierung gegenüber.

Einige Dinge, wie z.B. die professionelle Zahnreinigung, Implantate, einen Eigenanteil beim Zahnersatz, den Austausch z.B. von intakten Füllungen, aufwändige Wurzelbehandlungen oder ästhetische Verfahren, müssen selbst bezahlt werden.

Die Zahnärzte, die eine Kassenzulassung haben, bieten kraft Gesetzes gemäß § 95 Abs. 3 SGB V Kassenleistungen an. Sie müssen auch über Kassenleistungen informieren. Die Zahnärzte behandeln nicht nur, sondern beraten ihre Patienten. Gerade bei Implantaten sollten intensive Diskussionen geführt werden, da der Markt für Implantate unübersichtlich ist und sich schnell verändert, mein Zahnarzt Behrendt. Zahnimplantate sind wegen ihrer Modellvielfalt schwer zu vergleichen. Bis zu 150 Systeme werden in Deutschland verwendet. Sie unterscheiden sich vielfach deutlich im Preis. Ein Implantat ist kein künstlicher Zahn, sondern nur eine künstliche Zahnwurzel. Eine Krone als Zahnersatz muss immer darauf befestigt werden. Was wieviel kostet, muss offen und ausführlich diskutiert werden, damit im vertrauensvollen Miteinander der Patient mit seinem Zahnarzt zu einem vernünftigen und langfristig befriedigenden Ergebnis kommt.

Zahnärzte Behrendt und Partner haben ihre Praxen in Berlin und Wittstock. Mit erfahrenen Zahnärzten und dem engagierten Praxisteam bieten Zahnärzte Behrendt und Partner eine Rundum-Zahnversorgung von kostenfreien Regelleistungen über Prophylaxe bis hin zu kompletten Zahnsanierungen inklusive Implantaten und Prothetik. Ziel ihrer Arbeit ist, gemeinsam die jeweils beste Lösung für individuellen Zahnprobleme zu finden. Zahnärzte Behrendt und Partner legen größten Wert auf eine stressfreie Behandlung, höchste Präzision und ästhetische Ergebnisse zählen zur Selbstverständlichkeit. Weitere Informationen unter: http://zahnpraxis-berlin.de

Kontakt
Zahnärzte Behrendt und Partner
Wolfgang Behrendt
Perleberger Str. 3
10559 Berlin
030/ 398 780 75
030/ 398 784 71
info@zahnpraxis-berlin.de
http://zahnpraxis-berlin.de

Quelle: pr-gateway.de

Lloyd´s Register Deutschland – Auditorentag 2017

Lloyd´s Register Deutschland - Auditorentag 2017

LRQA Auditorentag 2017

Neue Normen effektiv auditieren

Veranstaltung für interne Auditoren

Donnerstag, 30. November 2017

Ort: Raiffeisenstr. 10-16, 51503 Rösrath-Forsbach Veranstaltungsort: Geno Hotel

Auditorentag2017

Direkt zur Anmeldung

Die ersten 2 Jahre nach der Veröffentlichung der ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 sind vorbei. Einige Unternehmen haben die Umstellung bereits erfolgreich gemeistert, viele andere befinden sich im Umstellungsprozess.

Sie haben über den Besuch eines oder mehrerer Trainings Wissen zu den neuen Anforderungen erworben und bereits in Ihrer täglichen Auditoren-Praxis umgesetzt. Nach 2 Jahren ist nun ein guter Zeitpunkt, um Erfahrungen auszutauschen und damit weitere Ideen für Ihre tägliche Arbeit zu erhalten.

Dazu laden wir Sie zu unserem ersten Lloyd´s Register Auditorentag ein. Wir geben Ihnen eine Plattform, am Erfahrungsaustausch aus der Praxis für die Praxis mitzuwirken. Für Fragen, die während Ihrer Auditpraxis zu Auditmethodik und den neuen Anforderungen entstanden sind, können hier Lösungsansätze in der Gruppe gefunden werden. Erfahrene LRQA Trainer und Auditoren stehen dabei unterstützend zur Seite.

Wann?

30.November 2017

09:30 bis 17:00 Uhr

Wo?

Geno Hotel

Raiffeisenstr. 10-16

51503 Rösrath-Forsbach

Inhalte

Folgende Themen werden erarbeitet und diskutiert:

Auditmethodik

Was lief gut und was lief schlecht? – Erfahrungen (Erleichterungen/Probleme) im Rahmen interner Audits gegen die neue Norm sowie entsprechende Maßnahmen

Nutzengewinn durch effektive interne Audits

Unterschied interne/externe Audits

Norminterpretation

Anforderungen bestimmter Normabschnitte

Vorbereitung auf einzelne Normabschnitte

Identifizierung von Auditfragen bzw. Nachweisen

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist auf maximal 50 Personen begrenzt.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die Teilnahmegebühr beträgt 99€ (zzgl. MwSt).

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd”s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Quelle: pr-gateway.de

Velux mit drei Architects" Darling® Awards prämiert

Hamburg, November 2017. Gleich dreimal konnte sich Dachfensterhersteller Velux bei der diesjährigen Verleihung der “Architects” Darling® Awards” freuen. Die Preisträger der bundesweit größten Architektenbefragung wurden am 9. November bei einer festlichen Gala im Rahmen des “Celler Werktages” gekürt. Velux erhielt dabei Auszeichnungen in Gold für “Dachbelichtung / Tageslichtsysteme” sowie jeweils in Silber für “Beste Objektberatung” und den Jury-Award “Produktinnovation Ausbau” für Velux Modular Skylights (ehemals Modulares Oberlicht-System).

“Das ist ein großer Vertrauensbeweis der Architekten für unsere Produkte und unsere gesamte Mannschaft im Innendienst und Außendienst”, freute sich Stefan Beeg, Leiter Markenkommunikation + Marketing Fachkunden, der den Preis gemeinsam mit seiner Kollegin Sabine Rothschuh entgegennahm. Die Marketing-Managerin der Velux Modular Skylights ergänzte: “Eine schöne Bestätigung, dass wir mit unserem komplett vorgefertigten modularen System eine attraktive Lösung für die Anforderungen an großflächige Tageslichtlösungen entwickelt haben.”

Der “Architects” Darling® Award” kürt jährlich die Lieblinge der Architektur. Basis ist eine von der Heinze Marktforschung realisierte Befragung, bei der dieses Jahr fast 2.000 Architekten und Planer ihre Favoriten unter 200 Marken in 24 Produkt-Kategorien wählten. Weiterhin beurteilten 40 Experten insgesamt 160 Medien und Produkt-Innovationen in 11 Jury-Awards. Dabei ging es um Fragen wie “Mit wem können Architekten und Planer am besten zusammenarbeiten, wer überzeugt durch sein hochqualitatives Angebot?”

Über die VELUX Deutschland GmbH

Die VELUX Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein Unternehmen der internationalen VELUX Gruppe. Der weltweit größte Hersteller von Dachfenstern ist mit mehr als 10.000 Mitarbeitern in rund 40 Ländern vertreten. In Deutschland beschäftigt die VELUX Gruppe in Produktion und Vertrieb nahezu 1.000 Mitarbeiter. Neben Dachfenstern und anspruchsvollen Dachfensterlösungen für geneigte und flache Dächer umfasst die Produktpalette unter anderem Sonnenschutzprodukte, Rollläden und Solarkollektoren sowie Zubehörprodukte für den Fenstereinbau. Automatisierte Lösungen und intelligente Sensorsysteme tragen zu einem angenehmen Raumklima bei und steigern den Wohnkomfort. Solarbetriebene Produkte von VELUX reduzieren den Energieverbrauch und leisten einen Beitrag zum nachhaltigen Bauen und Wohnen. Mit dem Modularen Oberlicht-System bietet das Unternehmen zudem eine Lösung speziell für öffentliche und gewerbliche Gebäude an.

Firmenkontakt
VELUX Deutschland GmbH
Britta Warmbier
Gazellenkamp 168
22527 Hamburg
+49 (040) 5 47 07-4 50
britta.warmbier@velux.com
http://www.velux.de

Pressekontakt
FAKTOR3 AG
Oliver Williges
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
040-679446-109
velux@faktor3.de
http://www.velux.de

Quelle: pr-gateway.de

Jacob Collier und Kii THREE: Alleskönner unter sich

Jacob Collier und Kii THREE: Alleskönner unter sich

Jacob Collier lebt die Vielseitigkeit in seiner Musik: Von Jazz über Folk bis Gospel reicht seine Genre-Bandbreite, auch auf ein Instrument lässt er sich nicht festlegen. Der Musiker, Sänger, Produzent, Arrangeur, Komponist und Multiinstrumentalist braucht daher einen Studio-Monitor, der ihm die Musik exakt so wiedergibt, wie sie ist – und hat sich daher für die Kii THREE von Kii Audio entschieden. Die innovative Active Wave Focusing Technologie dieser kompakten Aktivlautsprecher bietet Collier den Klang großer Regieräume auch in seinem kleinen Home-Studio. Die Kii THREE bilden so mit Jacob Collier eine Allianz der Multitalente.

Sänger, Instrumentalist, Komponist, Arrangeur, Produzent … Jacob Collier vereint viele Talente und Kompetenzen in sich. Der Brite erregt mit seinen Interpretationen bekannter Stücke und seinen eigenen Kompositionen weltweit Aufsehen und beeindruckt mit seinem weitreichenden musikalischen Geschick. Für sein Home-Studio in London entschied sich Collier für die Kii THREE von Kii Audio – Aktivmonitore, die so vielseitig sind wie der Künstler selbst.

Jacob Collier: Multiinstrumentalist mit feinem Gehör

Mit Musik beschäftigt sich Jacob Collier nicht erst, seit er mit seinen Interpretationen bekannter Songs auf YouTube berühmt wurde. Seine Mutter ist eine renommierte Dozentin, Dirigentin und Violinistin. Er selbst errang im Teenageralter Preise für seinen Gesang. Heute erreichen seine Videos mehrere Millionen Aufrufe, seine musikalische Vielseitigkeit begeistert selbst Skeptiker. Die Presse bezeichnete den jungen Briten bereits mehrfach als Wunderkind, der britische Guardian nannte ihn sogar den “neuen Messias des Jazz”. Ein auf diese Weise von klein auf geschultes und in renommierten Studios weltweit erprobtes Gehör braucht wirklich hervorragende Lautsprecher. Colliers Wahl fiel auf die Kii THREE. “Ich war in verschiedenen Studios auf der ganzen Welt und kam in den Genuss ganz unterschiedlicher Lautsprecher-Systeme,” erzählt Collier über seine Monitore. “Nichts klingt so gut wie die Kii THREE.”

Kii THREE: Alleskönner für den Alleskönner

Dabei schätzt das Multitalent die vielseitigen Qualitäten der Lautsprecher von Kii Audio besonders. “Ich wollte eine Abhöre, die linear ist, und lebendig, und glitzert, und voll in den Bässen … Ich liste einfach so ziemlich jede Eigenschaft auf, die man sich von einem Monitor wünschen kann. Ich fand die Kii THREE.” Die kompakten Lautsprecher konnten Collier überzeugen. Durch die Active Wave Focusing Technologie erzeugt die Kii THREE auch im seinem vergleichsweise kleinen Studioraum den Klang großer, wandeingebauter Systeme. Dabei werden die sechs speziell angeordneten Treiber in jeder Box von einem DSP so gesteuert, dass eine gerichtete Wellenfront nach vorne abgestrahlt wird. Störende Reflexionen von der Rückwand, die Klarheit und Präzision der Wiedergabe stören, können so gar nicht erst entstehen. Das gibt dem Musiker Sicherheit beim Produzieren: “Ich kann mich auf sie verlassen.”

Vielseitige Produktionen im eigenen Studio

Eingesetzt werden Colliers Kii THREE in seinem kleinen Produktionsstudio, wo die kompakten Abmessungen ein äußerst relevanter Faktor sind. Die sechs Treiber pro Box stellen sicher, dass auch in diesen beengten Verhältnissen der Klang vollständig zur Entfaltung kommt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Collier Kontrabass aufnimmt oder Gesang, ob er mit Keyboard-Sounds arbeitet oder mit Schlaginstrumenten experimentiert – die Kii THREE gibt ihm jederzeit genau wieder, was er hören muss. “Sie klingen im ganzen Raum ausgewogen. Ich habe keine Ahnung, wie sie das machen, aber es ist toll, so zu arbeiten.”

Kii THREE als individuelles Komplettsystem

Kii Audio bietet zusammen mit den Kii THREE Studio-Monitoren die Kii CONTROL Fernbedienung an, die neben einer komfortablen Steuerung des Systems auch eine Erweiterung der Anschlussmöglichkeiten mitbringt. Für eine optimale Aufstellung gibt es die Kii Stands, deren Oberseiten sich nahtlos in die entsprechenden Aussparungen auf der Gehäuseunterseite der Lautsprecher einfügen. Zur Vermeidung von Resonanzen können die Stative mit Sand gefüllt werden. Eine optische Anpassung an den eigenen Hörraum ist auch problemlos möglich: Gegen Aufpreis stehen neben den Standardlacken Hochglanzweiß und Graphit Seidenmatt Metallic nahezu grenzenlose Farboptionen zur Verfügung – Jacob Collier hat seine Kii THREE in Hot Chili Red Metallic. Im Hochglanz-, Matt- oder Metallic-Finish von hochpräziser Autolackierungs-Technologie aufgetragen, stehen die individuellen Lacke der klanglichen High-End-Qualität der Kii THREE in nichts nach.

Einen kompakten Lautsprecher bauen, der klingt wie ein großes, fest installiertes System – das war das Ziel von Kii Audio bei der Gründung der Firma 2014. Mit der THREE ist dem Unternehmen mit Sitz in Bergisch Gladbach dieses Meisterstück gelungen. Dabei ist das Konzept der THREE nicht die erste kleine Revolution, an der Chef-Entwickler und Kii-Mitgründer Bruno Putzeys maßgeblich beteiligt war: Mit seinen Entwicklungen UcD und Ncore brachte er die Class-D-Verstärkertechnik entscheidend voran. Allen Mitarbeitern gemein ist die Leidenschaft für gute Musik und das Streben nach der absolut perfekten Wiedergabe – diese Philosophie spürt man in jedem Produkt von Kii Audio.

www.kiiaudio.com

Firmenkontakt
Kii Audio GmbH
Christian Reichardt
Drosselweg 45
51467 Bergisch-Gladbach
+49 (0) 2202 – 2356289
cr@kii.audio
http://www.kiiaudio.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911 – 310 910-0
kiiaudio@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Make your drums do more: Yamaha EAD10 als Komplettlösung mit Schlagzeug-Sound in Studio-Qualität für akustische Drums

Make your drums do more: Yamaha EAD10 als Komplettlösung mit Schlagzeug-Sound in Studio-Qualität für akustische Drums

Das akustisch-elektronische Drum-Modul EAD10 verwandelt ein akustisches Schlagzeug mühelos in einen mächtigen Hybriden aus akustischen und elektronischen Drums mit Sample-Sounds und digitalen Effekten in Studioqualität. Es gestattet das Spielen und die Aufnahme von akustischem Schlagzeug zum Playback aus der eigenen Musiksammlung oder zu Tracks von Freunden. Es ist außerdem möglich, diese Performances direkt digital zu teilen. Mit der kostenlosen iOS-App lassen sich Videos des eigenen Spiels drehen, bearbeiten und auf YouTube und soziale Medien hochladen. Das EAD10 erweitert jeden Aspekt des Schlagzeugspiels – wie man übt, aufnimmt und live spielt. Es holt einfach mehr aus einem akustischen Schlagzeug raus.

EAD10 – die Komplettlösung für Drums

Das Yamaha EAD10 besteht aus zwei Teilen: Dem EAD Sensor und dem EAD Modul. Der Sensor wird einfach auf dem Spannring der Bassdrum angebracht und fängt von dieser Position aus das gesamte Schlagzeug ein. Die Bassdrum selbst aktiviert einen Trigger im EAD Sensor, das gesamte Kit wird durch die beiden integrierten Mikrofone abgenommen. Diese Signale werden über zwei Kabel zum EAD Modul übertragen, wo sie mit Effekten bearbeitet werden können. Das Ergebnis ist eine hochwertige Aufnahme des bearbeiteten Klangs, der über Kopfhörer oder eine Beschallungsanlage abgehört oder per USB an einen Laptop oder ein mobiles Endgerät gesendet werden kann.

Triggermodul und Recording-Lösung

Das EAD Modul bietet auch die Option, den akustischen Schlagzeug-Klang mit über 750 bereits integrierten Samples oder bis zu 100 eigenen Sounds zu erweitern und zu layern. Dafür bietet das Modul Eingänge für bis zu sechs Trigger wie Yamaha DT50, die alternativ auch mit zusätzlichen Pads statt mit an den Trommeln angebrachten Sensoren genutzt werden können. Ein Trigger für die Bassdrum ist im EAD Sensor bereits integriert. Beim Anschluss des EAD10 an einen Computer mit entsprechender Software lässt sich der eingerichtete Sound direkt aufzeichnen. So entstehen schnell und problemlos großartige Schlagzeug-Aufnahmen, ohne dass zusätzliche Mikrofone oder weiteres Studio-Equipment benötigt würden.

Jammen, lernen und teilen über kostenlose App

Das Yamaha EAD10 arbeitet perfekt mit der kostenlosen App Rec”n”Share zusammen. Dadurch ist es möglich, Videos von eigenen Performances zu drehen, die anschließend lokal gespeichert und zu sozialen Medien oder YouTube hochgeladen werden können. Zum Lernen und Einstudieren von Stücken kann die Musik in der App in unterschiedlichen Geschwindigkeiten abgespielt und mit einem automatisch generierten Clicktrack versehen werden. Auch ohne die App ist Jammen zur eigenen Lieblingsmusik problemlos möglich: Ein AUX-Eingang bietet die Möglichkeit, MP3-Player oder Smartphones als Wiedergabequelle zu nutzen und somit zu den eigenen Lieblingsstücken zu spielen.

Üben, aufnehmen und live spielen mit Studio-Sound

Das Yamaha EAD10 bietet eine ungeheure Menge an Funktionen und Möglichkeiten in einem enorm kompakten Format:

-Stereo-Mikrofone zur akustischen Aufnahme des Schlagzeugs

-Bassdrum-Trigger

-Modul mit bis zu sechs Trigger-Eingängen und über 750 mitgelieferten Samples

-Effekte und Aufnahmemöglichkeiten

-Vielseitige Übungs- und Jam-Optionen über die App

Damit wird das EAD10 zur perfekten Lösung für alle Anwendungen, vom Einüben neuer Stücke im Proberaum über die Aufnahme eigener Performances bis hin zum Live-Auftritt mit möglichst geringem Aufwand. Yamaha EAD10 – make your drums do more.

Preis und Verfügbarkeit

Das Yamaha EAD10 besteht aus dem EAD Sensor und dem EAD Modul und ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 599,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Yamaha Music Europe GmbH Firmenprofil

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.

de.yamaha.com

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Claus Kruse
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
claus.kruse@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Cashback-System "wee" auf dem Weg zum Global Player

CSU-Ehrenvorsitzender Dr. Stoiber sieht Tölzer Projekt als Exportschlager “Made in Bayern”

Cashback-System "wee" auf dem Weg zum Global Player

Es war eine Atmosphäre wie in den besten Zeiten der CSU, vergleichbar dem traditionellen Aschermittwoch in der Passauer Nibelungenhalle, als Dr. Edmund Stoiber zum Tiroler Schützenmarsch in der Bad Tölzer weeArena Einzug hielt. Standing Ovations der 2.800 Gäste aus 19 Ländern weltweit begleiteten den Key-Note-Speaker (den Link zur Rede finden Sie am Ende dieser Mitteilung) bei der weeConvention, einer Art Jahreshauptversammlung von “Family and Friends” der Schweizer weeConomy AG auf dem Weg zur Bühne. Im Vorfeld informierten CEO Ewald Schmutz und die Vorstände der MPM Group über die ehrgeizigen Ziele, die für 2018 auf der Agenda stehen.

weeConomy-Gründer und Mehrheitsaktionär Cengiz Ehliz, gebürtig aus Bad Tölz, war nach zwei Tagen Non-Stop-Programm in der weeArena überglücklich: “Vor neun Monaten habe ich davon geträumt, in meiner Heimatregion das Cashback-System “wee” einzuführen und mit dem regional bedeutendsten Sportclub, dem EC Bad Tölz, nachhaltig zu verknüpfen.” Innerhalb kürzester Zeit wurde aus dem Traum Realität: Nach aufwändigen Marktrecherchen qualifizierte sich die bayerische Region Oberland gegenüber elf anderen als globale Pilotregion. Bereits heute gilt die Vernetzung von lokalem und regionalem Einzelhandel mit der weltweit ersten weeArena und dessen Vorzeigeklub EC Bad Tölz als multiplizierbare Blaupause für 25 anstehende weeArenen, die nach gleichem Konzept in den nächsten fünf Jahren weltweit folgen sollen. Der Clou dabei, der das Cashback-System einzigartig macht: Konsumenten können die lukrativen Rabatte, die sie beim Kauf in bis zu 1.000 Online-Shops unter wee.com erhalten, nur beim Einzelhandel einsetzen, also beim Bäcker, Metzger, Friseur um die Ecke…. Diese Rabatte werden als “wee” (ein “wee” = ein Euro) auf der weeCard oder der weeApp gesammelt. Und wer noch mehr sparen will: kein Problem – das “wee”-Guthaben kann problemlos auf das eigene Girokonto transferiert werden.

Polit-Ikone Stoiber fand bei seinem Heimspiel in der mehrere Tage und Nächte umgebauten Eishalle, die einem Premium Oktoberfest-Zelt glich, gleich zu Beginn die richtigen Worte zum “wee”-Konzept, mit dem der Einzelhandel gegenüber dem Online-Shopping punktet: “Ich finde die Idee, die hinter der weeConomy steht, nämlich dem kleinen und mittelständisch geprägten Einzelhandel den Übergang in das digitale Zeitalter zu erleichtern, wegweisend und richtig.”

Der Ex-Ministerpräsident holte in seiner Rede aus, verwies auf seine Erfahrungen als Aufsichtsrat bei ProSiebenSat.1, Deloitte und dem FC Bayern München, als er über die finanziellen und personellen Anstrengungen sprach, die mit der Revolution der Digitalisierung verbunden sind. Er verglich diese mit der industriellen Revolution des 19. Jahrhunderts. Mit Gespür für die vielen Einzelhändler und kleinen KMUs im Publikum fokussierte der Bundeskanzler-Kandidat von 2002 diesen Aspekt: “…Aber nicht jeder kleine Betrieb hat das Personal und das Geld für die weite Welt des Online-Shoppings. Meistens lohnt es sich für einen Bäcker oder Friseur auch nicht, die ganze Palette der Internet-Dienstleistungen vorzuhalten.” Vierfacher Szenenapplaus des Publikums und “Standing Ovations” unterbrachen seine Rede, die simultan in neun Sprachen für die ausländischen Gäste aus Italien, Schweden, Slowakei, Tschechien, Slowenien, Kroatien, England, Frankreich, Benelux übersetzt wurde. “Aber auch ein kleines Unternehmen im Einzelhandel”, so Stoiber, “muss im Wettbewerb mit den großen Einkaufszentren, den Einzelhandelsketten und den boomenden Internet-Shops mithalten können. Dem unternehmerischen Mittelstand bleibt gar nichts anderes übrig, als sich der digitalen Revolution zu stellen und sie aktiv für ihr Geschäft zu nutzen.”

Der “Altmeister” hatte sichtlich Spaß mit diesem Thema bei dem aufgeschlossenen Publikum, er sprach dann mit freier Rede über Europa zu den Themen Subsidiarität und zur Regulierung des Mittelstandes. Er streifte die europäische Sicherheitspolitik und das Asylrecht, kommentierte den Protektionismus von Donald Trump und gab kurzweilig Ausblick in die notwendige Positionierung von Europa gegenüber China, Südostasien, Russland und den USA. Seine persönliche Botschaft an den Visionär und globalen Unternehmer mit Tölzer Wurzeln: “Sie, Herr Ehliz, und Ihre dynamische Truppe von weeConomy stoßen gezielt in diese Marktlücke hinein, indem sie gerade in kleineren Städten wie Bad Tölz den dortigen Einzelhandel mit ihrem “wee”-System unterstützen. Damit tragen Sie auch zum Erhalt der traditionellen bayerischen Lebensart mit seinen Dorfläden und kleinen Betrieben bei.”

Mit Spannung erwartet wurde auch der Vortrag von weeConomy-CEO Ewald Schmutz aus Kreuzlingen/Schweiz, der über anstehende Kapitalmarkt-Maßnahmen referierte und die anstehende Reformation der Unternehmensstruktur präsentierte. Dies alles im Einklang mit der Unternehmensphilosophie, die beinhaltet, die Mitarbeiter, Vertriebs- und Geschäftspartner rechtzeitig und umfassend über die anstehenden Meilensteine aus erster Hand zu informieren.

“Aktuell stehen wir kurz vor der Freigabe der E-Geld-Lizenz”, verkündetet Schmutz dem applaudierenden Publikum, “das bedeutet Passbording in allen für uns relevanten europäischen Ländern.” Parallel hierzu wird der digitale weeMarktplatz weiter visualisiert und dynamisiert. Das bedeutet konkret: Der Händleraufbau und das Endkundenwachstum erfolgen weiterhin mit oberster Priorität, und zwar Online wie Offline. In Sachen Finanzierung dieser transnationalen Wachstumsstrategie werden laut Schmutz Finanzmittel im dreistelligen CHF-Millionenbereich benötigt. Diese “sollen nach Einführung an der Börse Euronext 2017 durch einen höherklassigen Segmentwechsel und weitere Finanzierungsrunden über die Börse unter Ausnutzung sämtlicher zur Verfügung stehenden Möglichkeiten akquiriert werden.” Der agile Ex-Banker ist sehr zuversichtlich, wenn er abschließt: “Wir sind sehr optimistisch, dass wir unsere Ziele erreichen. Dabei steht ein Ziel immer im Fokus: Mehrwerte für die bestehenden und zukünftigen Aktionäre der wee.com AG zu kreieren und erfolgreich umzusetzen.” Die weeConomy AG gibt sich selbstbewusst auf dem Weg zum Blue Chip in Sachen Mobile Payment!

Zahlreiche Multiplikatoren aus Wirtschaft, Regionalpolitik, Verwaltung, Wissenschaft, Kunst und Kultur waren der Einladung von Ehliz zur weeConvention gefolgt, so auch Kultfußballer Ulf Kirsten mit Sohn Benny, wie auch die aktuellen und ehemaligen Boxer-Champions Shefat Isufi und Levent Cukur mit Sohn Emre.

Es war die Idee von Ehliz einen Tag vor der weeConvention die Tore der weeArena für die Gäste aus dem Oberland zu öffnen: “Wir haben sehr viel Geld in den Umbau der Eishalle in eine funktionierende Kongresshalle investiert”, resümiert der globale Unternehmer, “insofern wollten wir die heimische Bevölkerung teilhaben lassen und uns mit einer Mega-Party bedanken.” Dies ist gelungen: Am Samstag veranstaltete die weeConomy AG tagsüber die Winter Wiesn mit einem Winterdorf outdoor und in der weeArena freuten sich tagsüber gut 1.000 Gäste über den Oberländer Fünfkampf mit traditionell bayerischen Disziplinen wie Holzhacken, Biertragl-Stapeln, Nageln, etc. sowie über Show-Acts wie The Heimatdamisch und den Tölzer Knabenchor. Ab 20.00 Uhr ging dann sprichwörtlich die Post ab. Unter dem Motto “Alpen-Pop trift Tölzer Rock” gaben sich die Lokalmatadoren The Heimatdamisch und DJ Ötzi mit Band die Ehre. 3.000 begeisterte Gäste standen auf den Bänken im Innenraum und auf den Sitzen der Tribüne. Vergleichbares hatten das Oberland und Bad Tölz noch nie gesehen. Fortsetzung folgt mit tollen Events im Sommer 2018.

Bad Tölz und die Region dürfen sich freuen: einerseits auf die Maßnahmen zur Umsetzung als globale Mobile Payment-Region, andererseits auf Delegationen der zunächst 19 “wee”-Länder, die den Piloten bei sich umsetzen möchten und darüber hinaus, die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern, auf ein verstärktes Engagement bei den Tölzer Löwen. Denn je besser das DEL2-Team performed, desto besser auch das Image der weeConomy AG.

Die komplette Key Note Speech von Dr. Stoiber finden Sie hier:

https://youtu.be/CM7Z6NGgMSs

Bildunterschrift zum Pressefoto:

“Voller Freude in der weeArena Bad Tölz, dem globalen Piloten für Mobile Payment: CSU-Ehrenvorsitzender Dr. Edmund Stoiber und Unternehmer Cengiz Ehliz, Founder weeConomy AG, umrahmt von den “wee”-Assistentinnen, den “Klein-Twins” Juliane und Kristina.”

Medienkontakt:

weeConomy AG

Tilmann Meuser

Mediensprecher/Product Publicity

Events weeArena

c/o CP/CONSULT Consulting Services GmbH

Tel: 0201/890699-15; mobil: 0177/8095117

Mail: meuser@cp-cs.de

PS: Als Service bieten wir Ihnen nutzungsrechtsfreies Bildmaterial (Fotos, Bewegtbild) zum Downloaden an unter http://blog.wee.com/presse/

Weitergehende Informationen:

http://blog.wee.com/weearena/

https://www.facebook.com/weeArenaEvents/?fref=ts

Über eine Veröffentlichung und die Zusendung des entsprechenden Belegs würden wir uns sehr freuen.

Bildquelle: Thomas Effinger

wee – Geld statt Punkte

Cashback-System, Mobile Payment

Kontakt
weeConomy AG
Tilmann Meuser
Burgstraße 8
8280 Kreuzlingen
0177/8095117
meuser@cp-cs.de
http://www.wee.com

Quelle: pr-gateway.de

Valvero Sachwerte GmbH: Goldanlage mit "Doppelairbag" – oder Luftnummer?

Angebot der Valvero Sachwerte GmbH aus Berlin: Goldanlage mit Festzins – Sachdarlehen mit Versicherungsschutz

Valvero Sachwerte GmbH: Goldanlage mit "Doppelairbag" - oder Luftnummer?

Mandanten des Berliner Rechtsanwalts Christian-H. Röhlke berichten über ein merkwürdiges Angebot der in Berlin ansässigen Valvero Sachwerte GmbH. Eine Goldanlage mit 4,5 Prozent Zins soll es sein, bestehend aus einem Sachdarlehen mit Versicherungsschutz. Auf einem Vertriebsflyer des Produktes wird mit einer abgesicherten und versicherten physischen Goldanlage geworben, die insbesondere den “Doppelairbag” einer Vertrauensschadensversicherung gegen Betrug und Veruntreuung aufweise.

Gold als Sachdarlehen mit Sicherheit durch Vesicherungsschutz, guter Verzinsung, Pfandrecht für Eigentümer

Die Anleger sollen dazu bewegt werden, ihr Gold bei der Valvero Sachwerte GmbH einzulagern bzw. abzuliefern, damit diese das Gold als Sachdarlehen entgegennimmt und einen schwunghaften Zwischenhandel betreibt, der sie dazu in die Lage versetzt, dem Anleger eine 4,5 prozentige Verzinsung pro Jahr zusagen zu können. Das Angebot erinnert frappierend an das ähnliche Modell der BWF Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung, meint der Berliner Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke.

“Das Angebot ist nach dem Werbeflyer ein Sachdarlehen gem. § 607 BGB, bei welchem der Anleger Eigentümer des Goldes bleiben soll und gleichzeitig ein Pfandrecht erhalten soll. Dies stelle eine besondere Sicherung im Rahmen einer möglichen Insolvenz der Valvero GmbH dar, da dem Anleger daraus ein Absonderungsanspruch entstehen solle. Die Konstruktion ist mit dem BGB nach unserer Ansicht gerade nicht zu vereinbaren. Man kann kein Pfandrecht an seinen eigenen Sachen bestellen, sondern nur an fremden Sachen. Bei der Gewährung eines Sachdarlehens geht die Sache auch automatisch in das Eigentum des Darlehensnehmers über. Sofern also gemeint sein sollte, dass der Anleger sein Gold-Eigentum an die Valvero GmbH überträgt und dafür ein Pfandrecht erlangen würde, wäre dieses wohl dann nutzlos, wenn die Valvero, wie in dem Flyer versprochen, das Gold durch Zwischenhandel an Industrie und weiterverarbeitendes Gewerbe veräußert. Dann geht das Eigentum ebenso unter wie das Pfandrecht. Dieselben Plausibilitätsbedenken bestanden schon bei dem Angebot der BWF”, berichtet der Berliner Jurist.

Valvero Sachwerte GmbH: Plausibilitätsbedenken – Urteil Landgericht

Umso erstaunlicher, meint Rechtsanwalt Rölhke, dass das Angebot der Valvero Sachwerte GmbH jetzt ausgerechnet von einem Markt Mittler beworben wird, dem genau diese Plausibilitätsbedenken bei der Einräumung eines Sachdarlehens vom Landgericht Nürnberg-Fürth in einem Urteil vom 30.12.2015 bestätigt wurden. In dem Verfahren ging es um die BWF-Verträge, vertrieben von demselben Protagonisten, der gegenüber dem Anleger zu Schadenersatz verurteilt wurde. Begründung: fehlende Plausibilität des Modells.

Zusammenhänge Valvero Sachwerte GmbH – NMH Noble Metal House GmbH – NMH Lindau GmbH

Der Rechtsanwalt weist darauf hin, dass die Valvero Sachwerte GmbH durch Umfirmierung und Sitzverlegung aus der NMH Lindau GmbH hervorgegangen ist, die für das Geschäftsjahr 2014 nur eine Bilanzsumme von 233.109,87 Euro aufwies, bei Verbindlichkeiten von 204.000,00 Euro. Wie dieses kleine Unternehmen in der Lage sein will, die zugesicherten Renditen von 4,5 Prozent pro Jahr zu erzielen, erscheint unklar. Ebenso unklar ist auch die Beziehung der Valvero GmbH zur zwischenzeitlich insolventen NMH Noble Metal House GmbH, bei denen Anleger Medienberichten zufolge ihr verkauftes Gold nicht wieder gesehen haben.

Nach Röhlkes Meinung ist das Angebot der Valvero GmbH nur mit äußerster Vorsicht zu behandeln.

Röhlke Rechtsanwälte haben ihre Kernkompetenz im Bereich des Kapitalanlagenrechts und der angrenzenden Gebiete des Zivilrechts, insbesondere im Handels- und Gesellschaftsrecht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei Kleinverdienern, denen vermietete Eigentumswohnungen zur Altersvorsorge als Immobilienrente schmackhaft gemacht wurden. Ein wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt ist auch das Recht der Handelsvertreter, die Regelungen über Provisionen, Buchauszüge, Wettbewerbsverbote etc.Weitere Information finden Sie unter: www.kanzlei-roehlke.de

Kontakt
Röhlke Rechtsanwälte
Christian-H. Röhlke
Kastanienallee 1
10435 Berlin
0049 (0)30 715 206 71
anwalt@kanzlei-roehlke.de
http://www.kanzlei-roehlke.de

Quelle: pr-gateway.de

Partnerschaft von JAGGAER und Chainalytics verbessert die Transformation von Logistikprozessen

Wien | Research Triangle Park, NC | Atlanta, GA – 14. November 2017 – JAGGAER, der Anbieter der umfassendsten Source-to-Pay-Lösung für den direkten und indirekten Einkauf, und Chainalytics, ein globaler Leader in den Bereichen Supply Chain Consulting, Analytics und Market Intelligence, geben ihre Partnerschaft bekannt.

Das Ziel der Zusammenarbeit im Rahmen des JAGGAER Select Partner Programms ist es, die Logistikprozesse der gemeinsamen Kunden aus der Transportwirtschaft zu transformieren. So können die Möglichkeiten aus der Supply Chain- und Transportindustrie-Expertise von Chainalytics und des JAGGAER Advanced Sourcing Optimizer (ASO), der führenden Lösung für komplexe Ausschreibungen und Einkaufsstrategien, optimal genutzt werden.

“Die Partnerschaft unterstützt unsere Mission, unseren Kunden die richtigen Lösungen und Insights zu liefern, um auch bei den komplexesten Herausforderungen in der Supply Chain agil zu bleiben. Die ASO-Lösung wird ihnen aufgrund der besseren und automatisierten Beschaffung sowie der höheren Transparenz helfen, ihren Wertbeitrag und die nötigen Savings zu sichern und die richtigen Spediteure für ihr Liefernetzwerk zu identifizieren”, sagt Kevin Zweier, Vice President Transportation Practice bei Chainalytics. “Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit JAGGAER als Technologiepartner und die Nutzung der ASO-Lösung, um herausragende Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen.”

“Chainalytics ist ein typisches Beispiel, wie unsere Partner die Power der JAGGAER Sourcing Lösung nutzen, um ihr Geschäft auszubauen. Ihre Expertise in der Supply Chain-Strategie speziell im Transportumfeld stärkt unseren Logistik-Zweig und hilft unseren Kunden, ihren Logistikprozess mit intelligenten Empfehlungen des Analytics- und Market Intelligence-Experten anzureichern. Gemeinsam mit Chainalytics können wir unser Partner-Netzwerk und die Ressourcen ausweiten, die wir unseren Kunden bieten”, sagt Robert Bonavito, CEO von JAGGAER.

Über Chainalytics: Bright Minds. Better Methods. Best Outcomes.

Chainalytics beschleunigt die faktenbasierte Transformation für Supply Chain-Leader rund um den Globus, darunter 18 der von Gartner identifizierten Top 25-Supply Chains. Mit unserer einzigartigen Leidenschaft arbeiten wir für unsere Vision: Wir helfen Führungskräften dabei, den maximalen Wert aus ihren Supply Chains herauszuholen. Wir verbinden Top Supply Chain-Expertise mit bewährten Methoden und proprietären Marktinformationen, um praktisch nutzbare Insights und messbare Ergebnisse zu liefern. Mit Niederlassungen in Nordamerika, Europa und dem asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum betreut Chainalytics Unternehmen weltweit. Entdecken Sie jetzt die führenden Experten im Supply Chain Management. www.Chainalytics.com

JAGGAER bietet die weltweit umfassendste Spend Management-Lösung für das globale Zusammenspiel zwischen Unternehmen und ihren Lieferanten. Nach über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit treibt JAGGAER heute das Thema Spend Management als Innovationsführer voran. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. JAGGAER bietet ein globales Netzwerk mit über 900 Kunden und 2,5 Millionen angebundenen Lieferanten. Die SaaS-basierten Source to Pay-Lösungen (S2P) ermöglichen effiziente Geschäftsbeziehungen zwischen Einkäufern und Lieferanten und decken alle relevanten Einkaufsprozesse – von der Spend-Analyse bis zu Sourcing, über Supply Chain Management (SCM), Vertrags- und Lieferantenmanagement (SRM) – digital ab. JAGGAER besitzt mit insgesamt 38 Patenten mehr als vergleichbare Unternehmen. Im Jahr 2017 fusionierte JAGGAER mit POOL4TOOL, dem führenden Lösungsspezialisten für Direct Procurement.

www.JAGGAER.com | www.pool4tool.com

Kontakt
JAGGAER
Michaela Wild
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+4318049080
mwild@jaggaer.com
http://p4t.info/presse

Quelle: pr-gateway.de

Stress-Tool RELIEF by SCHEELEN®: Persönliche Stressmuster im Blick

SCHEELEN® AG stellt Stressinstrument auf Konferenz zum Corporate Health Award vor

Stress-Tool RELIEF by SCHEELEN®: Persönliche Stressmuster im Blick

Waldshut-Tiengen, 20.11.2017 – “Mach Dir keinen Stress!” Was so leicht dahingesagt ist, ist für fast die Hälfte der Deutschen ein echtes Problem – gerade im digitalen Zeitalter mit seinem ständigen Lerndruck. Wie die aktuelle Stress-Studie der Techniker Krankenkasse zeigt, bilden hohe Ansprüche an sich selbst neben den job-bezogenen Herausforderungen die größten Stressauslöser in unserer Gesellschaft. Dass beides unmittelbar zusammengehört und persönliche Stressmuster somit unbedingt beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) beachtet werden müssen, darauf macht die SCHEELEN® AG als Vorreiter für einen ganzheitlichen Lösungs-Ansatz seit Langem aufmerksam. Ihre Lösung: das Stressanalyse-Tool RELIEF by SCHEELEN®. Auf einer der renommiertesten BGM-Veranstaltungen, der Konferenz zum Corporate Health Award am 5. Dezember 2017 in Bonn, stellt Frank M. Scheelen, CEO der SCHEELEN® AG, das mehrfach ausgezeichnete Instrument in einem Workshop vor.

Digitalisierung fordert Motivation und Sinnhaftigkeit im eigenen Tun einmal mehr heraus

“Im Zuge der Digitalisierung kommt es einmal mehr darauf an, nicht zu verallgemeinern – denn manche Menschen lieben “always on”, andere stört das enorm -, sondern auf die ganz persönlichen Stressfaktoren der Mitarbeiter zu achten. Welche inneren Glaubenssätze treiben diesen Mitarbeiter an? Welche Ansprüche hat er an sich selbst und wie sehr lässt er sich beispielsweise von der Technologie “unter Druck setzen”? Und vor allem: Wird die eigene Arbeit bei all den digitalen Veränderungen noch als sinnvoll erachtet? Oder empfindet sich der individuelle Mensch mehr als Dienstleister der Technologie, entfremdet sich vom Sinn seiner Tätigkeit? Wie wirkt sich das auf Engagement und auch Leistungsbereitschaft aus? In unserem geprüften Testverfahren nehmen wir all diese Aspekte unter die Lupe”, erläutert Frank M. Scheelen. Dabei werden individuelle Faktoren wie etwa die stress- und konfliktsteigernden Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster der einzelnen Mitarbeiter erfasst, aber auch deren gesundheitsförderliche Ressourcen: die Resilienzfaktoren und die Fähigkeit, Strategien zu entwickeln, um den beruflichen Anforderungen stressfrei begegnen zu können.

RELIEF by SCHEELEN® erfüllt die Arbeitsschutz-Auflagen in Sachen psychischer Belastungen

RELIEF (Abkürzung für Resilience & Resources Energetic Level Individual Evaluating Feedback) untersucht aber auch, welche organisatorischen Faktoren im Unternehmen Stress auslösen und erfüllt so die Auflagen der vom Arbeitsschutz geforderten “Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen”. Neben einer ausführlichen Analyse in Form eines Auswertungsreports liefert das Tool konkrete Handlungsempfehlungen. Diese versetzen die Firmen in die Lage, Maßnahmen einzuleiten, um stressbedingten Beschwerden ihrer Mitarbeiter vorzubeugen. “Wenn die Unternehmen wissen, welche Stressoren vorliegen und wie sie diesen positiv entgegenwirken können, ist ihnen auch möglich, die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu sichern. Und das ist letztlich entscheidend”, schließt Frank M. Scheelen.

Karten für den Workshop der Konferenz, Corporate Health Award, 5.12.2017, Bonn: http://www.corporate-health-award.de/der-ch-award/konferenz-preisverleihung/registrierung/

Weitere Pressemeldungen zum Thema:

-Stresspräventions-Tool RELIEF by SCHEELEN®: “Empfohlene Maßnahme 2017″

http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Stresspraeventions-Tool-RELIEF-Empfohlene-Massnahme-2017

-RELIEF Stressprävention by SCHEELEN® mit Innovationspreis-IT ausgezeichnet

http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/RELIEF-Stresspraevention-by-Scheelen-mit-Innovationspreis-IT-ausgezeichnet

-”Alle Unternehmen müssen jetzt handeln!” – Mit Diagnostiktool RELIEF by SCHEELEN® werden sie der Verordnung zur Gefährdungsbeurteilung gerecht

http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Alle-Unternehmen-muessen-jetzt-handeln-Mit-RELIEF-werden-sie-der-Verordnung-zur-Gefaehrdungsbeurteilung-gerecht

Mit der Mission “Wir fördern menschliches und unternehmerisches Wachstum” berät die SCHEELEN® AG Unternehmen mit mehreren Tochterunternehmen im In- und Ausland internationale Firmen in allen Aspekten der Unternehmenswertsteigerung und begleitet sie von der Definition einer Unternehmens-Vision bis hin zur Implementierung der notwendigen Maßnahmen. Die Kernkompetenzen des Instituts für Managementberatung und Diagnostik mit Sitz in Waldshut-Tiengen liegen dabei in der Kompetenzförderung und der Entwicklung menschlicher Potenziale. Hierzu setzt die SCHEELEN® AG ihre renommierten Diagnosetools INSIGHTS MDI®, ASSESS by SCHEELEN® und RELIEF ein. Zudem entwickelt sie maßgeschneiderte Kompetenzmodelle, mit deren Hilfe Unternehmen sich erfolgreich aufstellen können. Vorstand der SCHEELEN® AG ist Frank M. Scheelen, der sich als Bestseller-Autor und Speaker für die Themen “Zukunftsbusiness” und “Kompetenzmanagement” einen Namen gemacht hat.

Firmenkontakt
SCHEELEN AG
Ann-Kathrin Fritz
Klettgaustraße 21
79761 Waldshut-Tiengen
07741/96 940
info@scheelen-institut.de
http://www.scheelen-institut.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Petra Walther
EuroNova III, Zollstockgürtel 61
51063 Köln
0221/168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Quelle: pr-gateway.de

Die Rurtalbahn aus Düren, bucht Trainings bei der ProConception.

Die Rurtalbahn aus Düren, bucht Trainings bei der ProConception.

Nideggen/Düren, November 2017 – Die Rurtalbahn GmbH ist ein in Düren ansässiges mittelständisches Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen. Seit der Unternehmensgründung im Jahre 2003 positioniert sich die Rurtalbahn mit ehrgeizigen Zielen und Projekten.

Kundenorientierung ist für die Rurtalbahn ein wichtiges Ziel, deshalb investiert die Rurtalbahn auch in ihre Mitarbeiter. Die Trainings und Coachings von ProConception unterstützen die Vorhaben der Rurtalbahn, so der Geschäftsführer und Mastertrainer der ProConception, A. Peter Kunzweiler.

ProConception: “Erfolge durch Begeisterung”

Wertsteigernd und offensiv für mittelständische Unternehmen:

Wir sind die strategischen und operativen Sparringspartner für alle Belange des Vertriebs und der Unternehmensführung

Kontakt
ProConception GmbH & Co. KG
A. Peter Kunzweiler
Auf dem Hilkenrath 20
52385 Nideggen
02427 90980
kunzweiler@proconception.net
http://www.proconception.net

Quelle: pr-gateway.de