Schönheit ist relativ – Zahngesundheit und ein strahlendes Lächeln

Zahngesundheit: schöne Zähne eine Statusfrage?

Schönheit ist relativ - Zahngesundheit und ein strahlendes Lächeln

In Deutschland sind rund 68.500 niedergelassene oder in Praxen angestellte Zahnärzte tätig. Das ergibt eine sehr hohe Versorgungsdichte im Vergleich zu der Bevölkerung von ca. 80 Millionen. Da es keine Niederlassungsbeschränkungen gibt, mehr junge Leute Zahnmedizin studieren und in den Beruf des Zahnarztes drängen als ältere in den Ruhestand treten, wird sich die Zahl der Zahnärzte in Deutschland erhöhen.

Kostenfaktor Zahnmedizin in Deutschland

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im Jahr 2016 rund 13 Milliarden EUR für zahnärztliche Behandlungen der Kassenpatienten ausgegeben. Die Zahlen können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Zahnmedizin nur einen sehr kleinen Kostenfaktor in der gesetzlichen Krankenversicherung ausmacht. Die anderen Gesundheitsbereiche sind wesentlich teurer, sodass die Kosten für zahnmedizinische Behandlung ungefähr 7 % des Gesamtbudgets der gesetzlichen Krankenkassen ausmachen. Die zahnmedizinische Versorgung in Deutschland ist hervorragend. Die Bevölkerung ist aufgeklärt, die Zahnärzte gut ausgebildet und die Zahnarztpraxen sind auf einem hohen technischen Niveau. Regelmäßige Weiterbildungs-, Schulungs- und Seminarveranstaltungen für die Zahnärzte und dem Praxisteam werden von vielen Zahnärzten und Praxen aktiv genutzt und gelebt. Die Zusammenhänge der Zähne und Zahngesundheit wirkt sich auf den gesamten menschlichen Organismus aus, wenn die Schönheit des Kauapparates und des strahlenden Lächelns optisch als erstes in den Fokus rückt, aber in der Praxis als Zweites betrachtet wird.

Zusammenhänge Zahngesundheit und Wohlbefinden – Auswirkungen der Zähne auf den Organismus

Zahnarzt Wolfgang Behrendt ergänzt, dass Zähne nicht die wichtigsten Körperteile im menschlichen Körper sein müssen, aber der Mund gilt als Tor zum Körper. Aus vielen Jahrtausenden der Menschheitsgeschichte ist durch Studien und Ausgrabungen bestätigt, dass die Zähne in der Regel mit Mitte 20 bei vielen Menschen ausgefallen waren. Dies änderte sich erst, als nach der Aufklärung die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Medizin weiter geforscht und verbessert wurden. Hygiene, Körperpflege und im Besonderen die Zahnpflege trugen zum Zahnerhalt langfristig bei, dies waren und sind die Schlüsselfaktoren für lebenslanges Nutzen der eigenen Zähne.

Zahnbrecher – Barbier – Dentist – Zahnarzt

Parallel zur Entwicklung der Humanmedizin wurde erst im 19. Jahrhundert die Behandlung der Zähne nicht mehr als bloßes Handwerk gesehen, sondern Friedrich Wilhelm I, König von Preußen ließ in seiner Medizinal Reform von 1725 festhalten, dass es im speziellen Zahn-Ärzte gäbe. Dennoch verschwand die die Bezeichnung Zahnbrecher erst hundert Jahre später. Bis 1955 existierten die Dentisten, eine Berufsgruppe, die sich aus dem Gewerbe der Barbiere entwickelt hatte und mit den Zahnärzten existierte. Nach der deutschen Reichsgewerbeordnung 1869 durfte jeder das Gewerbe Dentisten ausüben, die Ausbildung war nicht geregelt. Erst ab 1955 musste jeder zugelassene Zahnarzt in Deutschland eine universitäre Ausbildung vorweisen. Im englisch sprachigen Raum heißt der Zahnarzt übersetzt Dentist. Dieser Begriff ist heute in Zeiten der Globalisierung ein international gebrauchter Begriff und wird grenzüberschreitend als Bezeichnung für Zahnarzt verwendet.

In Deutschland ist der freie Beruf des Zahnarztes Friedrich Wilhelm I zu verdanken und spaltete sich als einen eigenständigen Bereich von der allgemeinen Medizin ab.

Gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln sind die Visitenkarte

Zähne sind allerdings heute nicht nur Teile des Kauapparates – sondern ein strahlendes Lächeln gehört zum modernen Leben und funktioniert als Visitenkarte. Wolfgang Behrend gibt zu bedenken, dass In der heutigen Zeit gilt, dass die gesellschaftliche Teilhabe gefährdet ist, wenn der Zahnstatus des Bürgers optisch bedenklich ist. “Das hat im Übrigen nichts damit zu tun, dass schiefe oder fehlende Zähne nicht unbedingt ein medizinisches Problem darstellen müssen. Der Zahnarzt muss im vertrauensvollen und offenen Miteinander mit dem Patienten klären, welche Behandlung angezeigt ist und welche nicht. Vergessen werden darf nicht, dass die gesetzlichen Krankenversicherungen oder aber die privaten Krankenversicherungen nicht für die “Schönheit” ihrer Versicherungsnehmer zuständig sind. Schönheit ist bekanntlich relativ.

Zahnärzte Behrendt und Partner haben ihre Praxen in Berlin und Wittstock. Mit erfahrenen Zahnärzten und dem engagierten Praxisteam bieten Zahnärzte Behrendt und Partner eine Rundum-Zahnversorgung von kostenfreien Regelleistungen über Prophylaxe bis hin zu kompletten Zahnsanierungen inklusive Implantaten und Prothetik. Ziel ihrer Arbeit ist, gemeinsam die jeweils beste Lösung für individuellen Zahnprobleme zu finden. Zahnärzte Behrendt und Partner legen größten Wert auf eine stressfreie Behandlung, höchste Präzision und ästhetische Ergebnisse zählen zur Selbstverständlichkeit. Weitere Informationen unter: http://zahnpraxis-berlin.de

Kontakt
Zahnärzte Behrendt und Partner
Wolfgang Behrendt
Perleberger Str. 3
10559 Berlin
030/ 398 780 75
030/ 398 784 71
info@zahnpraxis-berlin.de
http://zahnpraxis-berlin.de

Quelle: pr-gateway.de

Winterbetten mit Daunen- und Federfüllung von erwinmueller.de

Einzigartiges Schlafklima in kalten Winternächten

Winterbetten mit Daunen- und Federfüllung von erwinmueller.de

Warm, bauschig und weich – Daunen sind die ideale Füllung für Winterbetten, besonders für Menschen, die leicht frieren. Sie sorgen für hohe Atmungsaktivität, optimalen Feuchtigkeitstransport und perfekte Wärmeisolation bei geringem Gewicht. Die Vielzahl von Bettentypen und verschiedenen Daunen- und Federfüllungen machen die Wahl der richtigen Winterdecke jedoch nicht einfach. Worauf es ankommt, erklärt Erwin Müller, seit mehr als 65 Jahren Spezialist für Bettwaren.

Kleine Warenkunde Daunen und Federn

Daunen und Federn haben eine ganz unterschiedliche Struktur und gehören eigenständigen Gattungen an. Daunen sind das untere, hautnahe Federkleid von Wassergeflügel. Sie sind elastisch und weich. Eine Daune sieht aus wie eine Schneeflocke, kann sehr viel Luft speichern und ist deshalb besonders wärmend. Die besten Daunen stammen von Gänsen und großen Enten, wobei Gänsedaunen größer sind und mehr Füllkraft haben. Je kälter das Klima, umso größer sind die Daunen und damit auch ihre Bauschkraft (Volumen).

Die wertvollste und edelste Daune der Welt ist die Eiderdaune. Die Eiderente ist eine Meerestauchente, die in Island, Skandinavien, Grönland und Kanada unter härtesten Bedingungen lebt. Um Ihre Brut vor der Kälte zu schützen, rupft sie sich den Brustflaum aus und polstert damit das Nest. Wenn die Eiderente nach der Brutzeit das Nest verlässt, können die Daunen von Hand eingesammelt werden. Eiderdaunen haben hervorragende Isolationseigenschaften, sind sehr groß, aber trotzdem leichter und feiner als normale Daunen.

Federn sind der äußere Schutz des Vogelkörpers. Sie haben einen durchgehenden Kiel, von dem Federhärchen abzweigen. Aufgrund ihrer Bauschkraft und Elastizität sind sie ein ideales Füllmaterial für Kissen.

Qualitätsmerkmale, Daunen für Allergiker

Beim Kauf eines Bettes sollte genau auf die Füllung geachtet werden. Meist bestehen Deckenfüllungen aus einer Mischung von Daunen und Federn. Je höher der Daunenanteil, umso wärmer, weicher, leichter und wertvoller ist das Bett. Erwin Müller verwendet nur Daunen und Federn der Klasse I, das ist garantierte Neuware ohne Beimischung von Altware. Verwendet werden wertvolle Eiderdaune, Gänsedaunen aus Schleswig-Holstein, Sibirien, Kanada oder Bayern sowie Daunen und Federn der arktischen Wildgans. Die Kennzeichnung “Downpass” garantiert, dass ausschließlich Daunen und Federn von nicht lebenden Tieren verwendet werden. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass auch Hausstauballergiker nicht auf ein Daunenbett verzichten müssen. “Nomite” Produkte sind speziell für Allergiker geeignet.

Bettentypen für unterschiedlichen Wärmebedarf

Neben der Qualität der Füllung ist der Bettentyp wichtig. Von der leichten Einziehdecke mit Karo-Steppung bis zur Duo-Kassettendecke gibt es für jeden Schlaftyp die richtige Decke, abgestimmt auf das individuelle Wärmebedürfnis.

Bei Kassettendecken verhindern durchlaufende Stege das Verrutschen der Füllung. Je höher die Stege, umso höher ist das Füllgewicht und damit das Wärmerückhaltevermögen. Empfehlenswert für Menschen mit besonders hohem Wärmebedarf sind Duo-Daunenbetten, die aus zwei an den Rändern zusammengenähten Decken bestehen. Das isolierende Luftpolster in der Mitte sorgt für ein ideales Schlafklima.

Körperformdecken sind ergonomisch perfekt auf den Körper angepasst und schmiegen sich flexibel an die Körperkontur an. Sie werden in aufwändiger Manufakturarbeit gefertigt, sind extrem leicht und sorgen für ein perfektes Schlafklima.

Auf die Größe kommt es an

Gerade im Winter ist die Größe der Decke wichtig. Ab einer Körpergröße von 1,75 m empfiehlt

Erwin Müller eine Komfortdecke mit 155 cm Breite und 220 bzw. 240 cm Länge, damit die Füße nicht im Freien liegen.

Service und Beratung

Alle Bettdecken werden für den Kunden individuell produziert, deshalb sind für Erwin Müller Über- und Sondergrößen kein Problem. Neben viel Erfahrung und kompetenter Beratung bietet das Versandhaus auch einen Komplettservice mit Waschen und Reinigen. Auf alle Produkte der Eigenmarke Erwin Müller gibt es 5 Jahre Garantie. Umfangreiche Informationen rund um das Bett sind in der Erwin Müller Bettenfibel zu finden.

Bildquelle: © erwinmueller.de

Die Erwin Müller Versandhaus GmbH aus Buttenwiesen bei Augsburg wurde 1951 als Textilgroßhandel gegründet und ist bis heute ein Familienunternehmen. Seit Gründung wurde das Unternehmen kontinuierlich ausgebaut und gehört mit rund 400 Mitarbeitern zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Innovation und unternehmerisches Gespür waren und sind ausschlaggebend für den Erfolg des Unternehmens. Bereits 1997 eröffnete Erwin Müller einen Onlineshop. Seit 2005 ist das Unternehmen in Österreich, seit 2008 in der Schweiz und seit 2009 international mit einem Onlineshop vertreten. Der Shop wird regelmäßig ausgezeichnet. 2017 und 2013 konnte Erwin Müller den 1. Platz des Deutschen Online-Handels-Awards gewinnen.

Um sich mit seinen Kernkompetenzen noch besser im Markt zu positionieren, erfolgte ab Herbst 2014 eine Umstrukturierung. Unter dem Motto “Ihr Versandhaus für die ganze Familie” steht das Unternehmen auf vier Säulen: “Erwin Müller zu Hause” mit dem bewährten Sortiment für Schlafen, Bad und Wohnen sowie Wäsche & Homewear. “Erwin Müller Tisch & Küche” mit einer großen Auswahl rund um den gedeckten Tisch und die Küchenausstattung für Kochen und Backen. “Erwin Müller Baby & Kind” mit allem rund um Schlafen, Bad und Wohnen sowie Bekleidung für Kinder von 0-10 Jahren. Die “manutextur”, in der im Online-Shop verschiedenste Produkte gewählt und nach Wunsch individuell bestickt oder gelasert werden können.

Firmenkontakt
Erwin Müller Versandhaus GmbH
Franziska Fries
Buttstr. 2
86647 Buttenwiesen
08274-52910
franziska.fries@erwinmueller.de
http://www.erwinmueller.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
089-37416566
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Quelle: pr-gateway.de

Falk Rodig – AfD: Der Zusammenbuch des deutschen Staates

Falk Rodig - AfD: Der Zusammenbuch des deutschen Staates

Der Zusammenbruch des Staates geht weiter – Schulverwaltung weiß nicht, wieviele Kinder zur Schule gehen. Berliner Eltern verzweifeln. Die Berliner Schulen wird jedes Jahr schlechter. Die Kinder lernen immer weniger. Immer wieder fällt Unterricht aus. Deutschen Kinder geraten mehr und mehr in eine Minderheitenposition. Immer mehr “Flüchtlingskinder” ohne ausreichende Deutschkenntnisse machen einen regulären Unterricht unmöglich. So ist es überall in Deutschland. In Berlin ist es aber noch schlimmer.

Im Bezirksparlament von Berlin Lichtenberg (Bezirksverordnetenversammlung BVV) sprachen fünf Mütter vor. In der letzten Sitzung der BVV in der Einwohnerfragestunde erklärten sie, dass es für sie immer schwieriger wird, den Alltag zu organisieren, weil ihre Kinder weit entfernte Schulen besuchen müssen und Geschwister verschiedene Schulen besuchen. Es wird für die Mütter immer schwieriger neben der Arbeit Zeit für die Kinder zu finden.

Die Vertreter der Regierungsparteien reagierten mit weitschweifigen und einbalsamierenden Ausführungen und baten um Verständnis, die keine Hoffnung auf Veränderung weckten. Einzig die AfD sprach die bittere Wahrheit aus: Die Schulverwaltung in Lichtenberg weiß nicht, wieviele Schüler derzeit in Lichtenberg zu Schule gehen. Dies machte AfD-Politiker Falk Rodig, Bezirksverordneter und Mitglied des Schulausschusses öffentlich.

Die Lichtenberger Schulverwaltung hat die Daten nicht und hat somit auch keine Möglichkeit zur Datenverarbeitung. Deshalb müssen Kinder weit entfernte Schulen besuchen und deshalb werden Geschwisterkinder nicht an derselben Schule beschult. Das Versagen der Schulverwaltung hat viele Väter. Eine Hauptverantwortung trägt das IT-Dienstleistungszentrum Berlin, kurz ITDZ, in Verantwortung des Rot-Rot-Grünen Senats. Nach Aussagen des Lichtenberger Bezirksstadtrats für Schule und Sport Wilfried Nünthel stellt die Senatsverwaltung derzeit für mehrere Monate keine Daten in einer für die Bezirksverwaltung verwertbaren Form zur Verfügung.

Um selbst Daten über die Kinder zu erheben, hat die Bezirksverwaltung nicht ausreichend Leute. Dies gilt natürlich nur für die deutschen Kinder. Die “Flüchtlingskinder” ließ die Bezirksverwaltung von einem neu eingestellten Mitarbeiter in einer eigenen Excell-Tabelle erfassen.

Deutsche Tageszeitung berichtet politisch unabhängig aus den Bereichen: Politik, Wirtschaft, Sport- und Kultur. Im Bereich Online-News – wird ein Streaming-Video Podcast eingesetzt.

Firmenkontakt
DEUTSCHE TAGESZEITUNG (a Division of Europe Seller Service Ltd.)
Gordian Yovkov
Trayko Kitanchev 26
8000 Burgas
+35956820090
+35956820090
Info@DeutscheTageszeitung.de
http://www.DeutscheTageszeitung.de

Pressekontakt
DEUTSCHE TAGESZEITUNG (a Division of Europe Seller Service Ltd.)
Ivetka Stoichkov
Trayko Kitanchev 26
8000 Burgas
+35956820090
+35956820090
Info@DeutscheTageszeitung.de
http://www.DeutscheTageszeitung.de

Quelle: pr-gateway.de

Euro Fishing: Am Lac d"Or mit Dovetail Games angeln

Hier lassen sich schwerste Welse und Kois fangen

Euro Fishing: Am Lac d"Or mit Dovetail Games angeln

Der Winter naht, aber passionierte Angler müssen wegen des Wetters nicht auf ihr Hobby verzichten. Freunde von Angelsimulationen können sich jetzt in eine der wunderbaren Blockhütten in der sonnigen, französischen Landschaft von Lac d”OR, dem neuesten DLC für Euro Fishing, begeben.

Umgeben von einem malerischen Waldgebiet, beheimatet dieser 25 Hektar große Ort einige der größten Fische von Euro Fishing. Die bisherigen Rekorde des Lac d”Or belegen, dass ein 32 kg schwerer Karpfen, sowie ein 57 kg schwerer Wels unter den gefangenen Monstern waren, die aus der Tiefe gezogen wurden. Spieler können sich diesen Rekorden stellen und noch größere Fische an Land ziehen. Fans von Euro Fishing können jetzt auch das erste Mal Kois fangen. Diese Herausforderung wird das Können der Angler, auf neue und spannende Weise, fordern.

Die entspannte, wildromantische Umgebung mag trügen, denn der Lac d”Or ist ein Test für alle passionierten Angler.

“Wir sind sehr stolz auf das Team und was es mit Lac d”Or erschaffen hat”, sagte der Fishing Business Director von Dovetail Games, Mark Greenway. “Es ist mit seinen Blockhütten und der üppigen Landschaft nicht nur ein fantastischer Urlaubsort – er wird Anglern auch eine große Herausforderung bieten, an die sie sich noch lange erinnern werden. Wir können es nicht erwarten zu sehen, wie sich unsere Angler gegen den Koi schlagen und ob jemand die Rekorde knackt!”

Das “Lac d”or”-DLC ist für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht und kostet 10,99 Euro.

Dovetail Games startete 2013. Das Unternehmen, zunächst als RailSimulator.com Ltd tätig, wurde 2009 gegründet, um das PC-Spiel Train Simulator zu produzieren und zu veröffentlichen. Heute entwickelt Dovetail Games Zug-, Flug- und Angelsimulationsspiele für PC und führende Konsolen. http://www.dovetailgames.com.

Bildquelle: Dovetail Games

Dovetail Games startete 2013. Das Unternehmen, zunächst als RailSimulator.com Ltd tätig, wurde 2009 gegründet, um das PC-Spiel Train Simulator zu produzieren und zu veröffentlichen. Heute entwickelt Dovetail Games Zug-, Flug- und Angelsimulationsspiele für PC und führende Konsolen. http://www.dovetailgames.com

Firmenkontakt
Dovetail Games
Darren Nokes
Chatham Maritime 1
ME4 4NT Chatham, KENT
+44 1634 890026
info@dovetailgames.com
http://www.dovetailgames.com

Pressekontakt
GAUSEMEIER PR
Sabine Gausemeier
Pastor-Epke-Straße 10a
33154 Salzkotten
0170 91 29 601
sabine@gausemeier-pr.de
http://www.gausemeier-pr.de

Quelle: pr-gateway.de

Der Weg zum digitalen Unternehmen: Asseco mit Expertenvortrag auf TAE-Fachtagung

Best Practices für Industrie 4.0

Karlsruhe, 21.11.2017 – Als Industriestandort genießt Deutschland seit jeher einen exzellenten Ruf, dank innovativer Technologie zählt der deutsche Mittelstand international zu den Vorreitern. Mit der zunehmenden Ausbreitung von Industrie 4.0 könnte sich dies nun ändern, denn auch andere Länder wie die USA und Japan haben die Chancen der vernetzten Fertigungsprozesse für sich entdeckt. Damit der Produktionsstandort Deutschland im Bereich der smarten Technologie nicht ins Hintertreffen gerät, gibt die Technische Akademie Esslingen (TAE) heute und morgen im Rahmen ihrer Fachtagung “Industrie 4.0 und das IoT” einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik im Bereich Industrie 4.0 und informiert zu konkreten Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis. Wie unter anderem eine ERP-Lösung bei der Realisierung vernetzter Fertigungsprozesse sowie der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für das digitale Zeitalter unterstützen kann, illustriert dabei der ERPII-Spezialist Asseco Solutions aus Karlsruhe im Rahmen eines Fachvortrags am ersten Veranstaltungstag.

Unter dem Titel “ERP-Nutzen maximieren – Gemeinsam zum digitalen Unternehmen” beschäftigt sich Stefan Grieß, Senior Key Account Manager bei Asseco Solutions, am heutigen 21. November von 16:15 bis 16:45 Uhr mit der Frage, wie Kunden im digitalen Zeitalter den Nutzen durch ihre ERP-Lösung maximieren können. Die Grundlage hierfür bilden beispielsweise eine mittelstandsgerechte Wertschöpfungskette wie auch effizient gestaltete Prozessabläufe. Eine besondere Bedeutung kommt darüber hinaus jedoch auch einer sinnvollen Nutzung der Möglichkeiten und Konzepte aus den Bereichen Digitalisierung und Industrie 4.0 zu. Durch die Analyse und Auswertung von Maschinendaten im ERP-System können Unternehmen beispielsweise die Grundlage schaffen, ihr bisheriges Geschäftsmodell um smarte Informationsservices zu erweitern und damit die Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens im digitalen Zeitalter sicherzustellen.

Die smarte Fabrik in der Praxis

Bereits zum zweiten Mal bietet die TAE mit ihrer Fachtagung “Industrie 4.0″ namhaften Konzernen, KMUs und IT-Anbietern ein Diskussionsforum zu Chancen und Herausforderungen der digitalen Zukunft. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten fokussiert sich das umfangreiche Vortragsprogramm auf die einzelnen Facetten der Digitalisierung in der Produktion, wie Umgang mit Daten, Sicherheitsaspekte und Mitarbeiterqualifizierung sowie Augmented Reality und neue Geschäftsmodelle. Aus praktischer Perspektive berichten Unternehmen über bereits umgesetzte Industrie-4.0-Maßnahmen und präsentieren Best Practices ihrer Anwendungsfälle.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zur Fachtagung finden sich hier.

Diese Pressemitteilung ist unter www.applus-erp.de und www.phronesis.de abrufbar.

Asseco Solutions

Bei der Asseco Solutions handelt es sich um den Zusammenschluss technologisch führender ERP-Anbieter aus fünf Nationen. Bereits seit knapp 25 Jahren bietet das Unternehmen als Vorreiter im ERP-Sektor modernste Technologien für den gehobenen Mittelstand. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Branchen wie Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sowie Serienfertigung, Großhandel und Dienstleistung. Seine vollständig webbasierte ERPII-Lösung “APplus” verbindet CRM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow mit klassischem ERP. Dabei zeichnet sie sich durch kostengünstige Administration sowie ergonomische Bedienung aus – nicht zuletzt aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit wurde die Lösung unter anderem bereits mehrfach zum “ERP-System des Jahres” gekürt. Mit zahlreichen Kooperationen im akademischen Bereich legt das Unternehmen einen starken Fokus auf Forschung und Entwicklung und agiert so als einer der Vorreiter für zukunftsweisende Technologien wie Cloud Computing, Mobility und Industrie 4.0. Aktuell setzen über 1.650 Kunden auf die Lösungen des ERP-Anbieters mit Hauptsitz in Karlsruhe; betreut werden diese von mehr als 770 Mitarbeitern an knapp 20 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei und Tschechien sowie Italien und Guatemala. Als Teil der europaweiten Asseco-Gruppe mit über 21.500 Mitarbeitern bietet das Unternehmen seinen Kunden eine ideale Kombination aus lokalem Fokus und globaler Handlungsfähigkeit.

Firmenkontakt
Asseco Solutions
Stephanie Miotto
Amalienbadstr. 41
76227 Karlsruhe
0721/91432-0
Stephanie.Miotto@assecosol.com
http://www.applus-erp.de

Pressekontakt
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Kobelweg 12 1/4
86156 Augsburg
0821 444 800
info@phronesis.de
http://www.phronesis.de

Quelle: pr-gateway.de

Farbiges Lichtermeer und kunstvolle Winterwelt: Rockford in der Festtagssaison

Von November bis Januar bietet die drittgrößte Stadt in Illinois winterliche Events und weihnachtliche Festlichkeit

Farbiges Lichtermeer und kunstvolle Winterwelt: Rockford in der Festtagssaison

Während die Winter- und Weihnachtszeit oft für Gemütlichkeit und Einkehr steht, locken in Rockford, Illinois, zahlreiche Veranstaltungen rund um Thanksgiving, Weihnachten und Neujahr Besucher und Bewohner ins Freie. Rund anderthalb Stunden von der Millionenmetropole Chicago gelegen, präsentiert sich die entspannte Stadt am Rock River auch in der besinnlichen Jahreszeit als Ort vielfältiger Unternehmungslust.

So findet am 25. November 2017, dem Samstag nach Thanksgiving, zwischen 14 und 21 Uhr im Herzen von Rockford zum fünften Mal das “Stroll on State”-Festival statt. Die zentral gelegene State Street wird dafür auf mehreren hundert Metern – darunter auch eine Brücke über den Rock River – gesperrt. 2013 als kleines Stadtteilfest gestartet, besuchten im vergangenen Jahr bereits 75.000 Menschen die Veranstaltung. Größer als je zuvor wird dieses Jahr auch die Feiertagsparade ausfallen, die mit zahlreichen weihnachtlich dekorierten Wagen und Musikzügen ab 15 Uhr einmal über das gesamte Festgelände zieht. Auch ein Benefizlauf über eine Entfernung von fünf Kilometern wird wieder zahlreiche Teilnehmer anlocken. Live-Musik auf drei Bühnen, zahlreiche Essens- und Getränkestände wie der populären “Hot Chocolate Express” sowie die offizielle Entzündung des Weihnachtsbaumes inklusive Feuerwerk ab 18 Uhr runden das Programm ab. Eislaufbahnen, Lagerfeuer und Pferdekutschen sorgen zwischen alldem für eine winterliche Atmosphäre. www.strollonstate.com

Stimmungsvolle Lichterfeste

Weihnachtszeit ist Lichterzeit, das wird in Rockford mehr als deutlich. In faszinierender Weise erleuchten die “Rockford River Lights” vom 25. November 2017 bis Silvester die Ufer des Rock River in der Innenstadt. Die magisch anmutende Illuminierung der Bäume und Pflanzen wird ergänzt durch musikalisch untermalte Shows und teilweise interaktive Installationen, die die Zuschauer sowohl aus der Distanz als auch von Nahem in Staunen versetzen. Ebenso verwandeln zwischen dem 25. November 2017 und dem 7. Januar 2018 zahlreiche Lichteffekte im Rahmen der Ausstellung “All Aglow” die Pflanzen in den Gärten sowie im tropisch warmen Inneren des Nicholas Conservatory & Gardens in eine bezaubernde Farbenwelt. An den drei ersten Wochenenden lädt der festlich beleuchtete “All Aglow Express” jeweils ab 17 Uhr zu Fahrten im historischen Eisenbahnwaggon ein (Reservierung empfohlen). Angrenzend an das Nicholas Conservatory gibt es im Sinnissippi Park mehr als 50 einzigartige Lichtinstallationen auf 50 Hektar idyllischer Grünfläche zu bestaunen. Das “Festival of Lights” begrüßt die Besucher im Dezember 2017 jeweils freitags bis sonntags sowie am 25. Dezember von 17 bis 22 Uhr. www.gorockford.com/things-to-do/river-lights

Spektakuläre Kunstwerke aus Schnee

Freunde schon Schnee und Eis sollten sich bereits jetzt den 17. bis 20. Januar 2018 vormerken. Dann findet im Sinnissippi Park die jährliche “Illinois Snow Sculpting Competition” statt. Der Wettbewerb in Rockford zur Ermittlung der besten Schneeskulpturenkünstler – die Sieger dürfen an den nationalen Meisterschaften teilnehmen – hat eine über 30-jährige Tradition. Teams aus maximal drei Teilnehmern formen beeindruckende und bis zu sechs Meter hohe Skulpturen. Der benötigte Schnee stammt unter anderem vom Rollfeld des nahegelegenen Chicago Rockford International Airport in den Park. Bei freiem Eintritt besuchen regelmäßig bis zu 30.000 Zuschauer diesen außergewöhnlichen Event und lassen sich von der Kreativität der Künstler überzeugen. www.ilsnowsculpting.com

Die Stadt Rockford im Winnebago County, rund 90 Meilen von Chicago entfernt, repräsentiert ein typisches Stück amerikanische Geschichte im Farmland des mittleren Westens. Nicht nur für Besucher von Chicago ist Rockford ein lohnendes Ausflugsziel, als Kontrast zu dieser Kultur- und Architektur-Weltmetropole. Rockford bietet auch eine Reihe von Attraktionen, wie das außergewöhnliche Coronado Theatre. Rockford verfügt über 3.000 Hotelzimmer.

Firmenkontakt
Rockford Area CVB
John Groh
North Main Street 102
61101-1102 Rockford, IL
001-815-9638111
scovey@gorockford.com
http://www.gorockford.com

Pressekontakt
Claasen Communication
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Quelle: pr-gateway.de

Geheime Datensammler auf dem Smartphone enttarnen

MetaMiner enttarnt und blockiert Tracking-Dienste in Apps

Geheime Datensammler auf dem Smartphone enttarnen

Fraunhofer SIT entwickelt im Rahmen des Forums Privatheit ein neues Datenschutz-Tool für mobile Apps – MetaMiner enttarnt und blockiert Tracking-Dienste in Apps, die Verbraucher insgeheim ausspionieren.

Die Verfolgung von Benutzeraktivitäten im Netz, sogenanntes Tracking, ist seit Langem ein bekanntes Datenschutzproblem. Im Hintergrund werden Informationen darüber gesammelt, welche Seiten sich Benutzer im Internet anschauen und welche Interessen sie haben. Für Internetbrowser existieren bereits zahlreiche Lösungen, die dem Nutzer die Tracker sichtbar machen und ihn schützen. Dass dieses Problem allerdings auch bei der Nutzung von Apps auf dem Smartphone besteht, wissen bislang meist nur Experten. Für Endnutzer entwickelt das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Forschungsverbunds Forum Privatheit das Tool MetaMiner. Mit MetaMiner können Nutzer das Tracking durch mobile Apps sichtbar machen und auch unterbinden. Öffentlich vorgestellt wurde das Tool erstmals auf dem Web Monday am 20. November in Darmstadt.

Für einen immer größer werdenden Teil der Internetaktivitäten nutzen Menschen Smartphones. Laut Eurostat surften 2016 bereits acht von zehn Nutzern mit ihrem Smartphone mittels Apps mobil im Internet. Für viele Funktionen von Apps werden Zusatzbibliotheken verwendet, die es ermöglichen, Details über die App-Nutzer zu erfassen. Im besten Fall sind dies Informationen, die die Anbieter zur Verbesserung ihrer Services verwenden. Werbetreibende verwenden die Informationen oft, um Nutzerprofile zu erstellen und so zum Beispiel maßgeschneiderte Werbung einzublenden. Die Zusatzbibliotheken sind jedoch häufig auch Einfallstore für Cyber-Angriffe, da sie oft Sicherheitslücken aufweisen. Welche Apps betroffen sind, konnten Nutzer bislang nicht erkennen. Bestehende Lösungen für PC und Laptop greifen bei mobilen Apps nur bedingt. Radikalere Lösungen auf Basis des sogenannten Rooten des Smartphones setzen die Gewährleistung der Geräte außer Kraft und verhindern gegebenenfalls danach die Beseitigung von Sicherheitslücken wegen eingeschränkter Patchfähigkeit der Firmware.

“Verstecktem Tracking in mobilen Apps wurde bisher nur wenig Beachtung geschenkt, so dass sich App-Nutzer oft nicht bewusst sind, zu welchen Werbenetzen bzw. bösartigen Internetbereichen das Smartphone im Verborgenen Onlineverbindungen aufbaut”, erläutert Hervais Simo Fhom, Projektleiter am Fraunhofer SIT. “Anders als bestehende Tools ist MetaMiner nach den Prinzipien Privacy by Design und Privacy by Default entworfen: Daten werden unmittelbar auf dem Gerät des Endnutzers verarbeitet und interpretiert, ohne Sicherheitskompromisse am Gerät einzugehen. Das Tool ist leicht bedienbar und durch interaktive Visualisierung und klare Grafiken sehr übersichtlich.” Dem Benutzer werden Diagramme und Grafiken angezeigt, auf denen er sehen kann, in welche Apps welche Zusatzbibliotheken für Tracking und Werbung eingebettet sind, wann und mit welchen Drittservern das Smartphone heimlich kommuniziert und wohin diese Daten fließen.

Bisher existiert ein Prototyp des Tools für Android. Die Forscher arbeiten jetzt an weiteren Funktionen, um das Tool in Zukunft Endverbrauchern als App zur Verfügung stellen zu können.

Mehr Informationen zu MetaMiner: www.sit.fraunhofer.de/metaminer

Mehr Informationen zum Forum Privatheit: https://www.forum-privatheit.de

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa. Unter ihrem Dach arbeiten 67 Institute und Forschungseinrichtungen an Standorten in ganz Deutschland. 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeiten das jährliche Forschungsvolumen von mehr als 2,1 Milliarden Euro. Davon fallen über 1,8 Milliarden Euro auf den Leistungsbereich Vertragsforschung. Über 70 Prozent dieses Leistungsbereichs erwirtschaftet die Fraunhofer-Gesellschaft mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich finanzierten Forschungsprojekten. Die internationale Zusammenarbeit wird durch Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien gefördert.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie
Oliver Küch
Rheinstraße 75
64295 Darmstadt
+49 6151 869-213
oliver.kuech@sit.fraunhofer.de
http://www.sit.fraunhofer.de

Quelle: pr-gateway.de

Stammt freigesetzes Ruthenium-106 aus Mayak?

Stammt freigesetzes Ruthenium-106 aus Mayak?

In Russland sind bei einem nicht näher spezifizierten Vorfall im September laut der russischen äusserst hohe Konzentrationen des Isotops Ruthenium-106 freigesetzt worden. Die russische Atomaufsichtsbehörde Rostehnadzor hatte noch vor kurzem behauptet, man habe keine erhöhten Werte registriert. Westeuropäische Messstationen hatten dagegen schon im Oktober einen Fallout gemessen und Russland als Quelle vermutet. Diese Tatsachen-Leugnung erinnert fatal an den Super-Gau von Tschernobyl, über den sich die sowjetische Führung während Wochen ausschwieg. Nun deutet vieles darauf hin, dass das Ruthenium-106 aus der Wiederaufbereitungsanlage in Mayak stammt. Dort wird gerade gross aufgerüstet.

Es gibt keinerlei Gefahr für die Bevölkerung in der Umgebung von Mayak. Die Meldung, wonach es zu Kontaminationen durch Ruthenium-106 gekommen sei, ist nicht exakt. Die Wiederaufbereitung von nuklearen Abfällen läuft normal weiter. Die Emissionen sämtlicher Radionuklide durch die Fabriken in Mayak sind unbedeutend und liegen unter den Grenzwerten, wie sie von der Aufsichtsbehörde Rostehnadzor vorgegeben werden. Das bestätigen unsere Messungen in der Umgebung. So äusserte sich am 18. Oktober nach einem Bericht der in Paris im politischen Exil lebenden Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin Nadezda Kutepova der Direktor der Wiederaufbereitungsanlage in Mayak, M. Pokhlebaev. Er muss es besser gewusst haben, so wie die Föderale Agentur für Atomenergie in Russland, Rosatom. Diese hatte am 11. Oktober versichert, es habe in Mayak weder einen Vorfall noch einen Unfall gegeben. Das Ministerium für öffentliche Sicherheit in der Region Tscheljabinsk, wo sich die atomare Anlage Mayak befindet, vermutete eine Kampagne aus Anlass des 60. Jahrestages des atomaren Unfalls in der Anlage, um an geheime Informationen heranzukommen. Nun meldet der russische Wetterdienst Rosgridromet, dass extreme hohe Konzentrationen des radioaktiven Isotops Ruthenium-106 in Tatarstan an der Wolga und in Südrussland gemessen worden seien. Die höchste Konzentration wurde nach einem Bericht des Guardian in Argayash registriert, einem Dorf im südlichen Ural, wo die natürliche Hintergrundstrahlung um das 986fache übertroffen worden sei. Der Ort liegt 30 Kilometer von der Wiederaufbereitungsanlage Mayak entfernt. Die Messungen seien Ende September gemacht worden, und es sei wahrscheinlich, dass es auch in allen europäischen Ländern zu Kontaminationen gekommen sei. Seit 4. Oktober hatten verschiedene Länder von erhöhten Werten berichtet. Die Quelle war im südlichen Ural vermutet worden, eine Gefahr für die westeuropäische Bevölkerung habe zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Nichts dazugelernt

Das Vorgehen der russischen Behörden erinnert fatal an den Super-Gau von Tschernobyl vom 26. April 1986, als das Ausmass der Katastrophe zuerst negiert, dann heruntergespielt und erst, als im Westen schon Gewissheit bestand, schliesslich zugegeben wurden. Und auch wenn sich das Ausmass des jüngsten Vorfalls bei weitem nicht mit jenem von Tschernobyl vergleichen lässt, so wirft die heutige Informationspolitik ein bezeichnendes Schlaglicht auf die herrschende politische Ordnung in einem Land, das Atomkraftwerke und wiederaufbereitete Brennstäbe gleichermassen als Exportschlager erachtet. Ruthenium zählt zu den seltensten Metallen der Erde und wird nur in wenigen industriellen Produkten, namentlich der Elektronik, verbaut. Die Rutheniumisotop 106 entsteht bei der Kernspaltung und findet sich in abgebrannten Brennstäben. Es gilt als krebserregend. Hochrechnungen europäischer Nuklearforschungsinstitute auf Basis von deren eigenen Messungen ergaben eine freigesetzte Menge, die für die lokale Bevölkerung am Ursprungsort nicht zu unterschätzen sei. Über entsprechende Massnahmen zu deren Schutz ist nicht bekannt.

Zwischenfall bei Tests?

Ein Zwischenfall in einen Atomkraftwerk kann als Ursache für die Freisetzung ausgeschlossen werden, denn dann wären auch andere Isotope gemessen worden. Wahrscheinlicher wäre eine Freisetzung in einem medizinischen Zentrum, denn Ruthenium-106 wird zur Bestrahlung von Augenkrankheiten eingesetzt. Am wahrscheinlichsten ist nach den jüngsten Meldungen aus Russland aber ein Unfall in der Aufbereitungsanlage in Mayak. Denn das Radionuklid, das sich in beträchtlichen Mengen in den abgebrannten Brennstäben findet, wird bei der Wiederaufbereitung extrahiert und gelagert. Die dank eines in 15 Jahren aufgebauten Netzwerkes an Informanten auch aus Mayak selbst gewöhnlich gut informierte Nadezda Kutepova, die das Land 2015 verliess, als ihr wegen des Verrates von Betriebsgeheimnissen der Prozess gemacht werden sollte, vermutet einen Zusammenhang mit einer Neuausrichtung der Wiederaufbereitung auf den in Russland am weitesten verbreiteten Reaktortyp VVER1000, von dem am 22. September eine erste Lieferung in einem für Mayak erstmals eingesetzten Transportbehälter TUK 410 eingetroffen sei. Am 25. September könnte es im Rahmen von ersten Tests zur Freisetzung von Ruthenium-106 gekommen sein. Darauf deuteten auch mehrere betriebliche Alarme hin. Im übrigen gelte in Mayak eine jahrzehntealte Regel: Mayak versteckt alle Informationen zu Vorfällen oder Unfällen. Und Mayak kontrolliert sich selbst.

“Nukleare Hinterlassenschaft aufräumen”

Die offiziellen Verlautbarungen könnten – Radio Eriwan lässt grüssen – auch so gelesen werden, dass sich ein verklausuliertes Eingestehen ableiten liesse. Mayak-Direktor Pokhlevaev hatte im erwähnten Interview mit der Nachrichtenagentur uralnews auch gesagt: Die Freisetzung sämtlicher Radionuklide im Jahr 2017, also auch jene der vergangenen Tage, liegt bei nur drei Prozent der Grenzwerte. Die Werte aller radioaktiven Substanzen, inklusive von Ruthenium-106, sind auf einem durchschnittlichen Niveau. Ein geographischer Massstab lässt sich daraus nicht ableiten. Es ist möglich, dass die Aussage, bezieht man sie auf ganz Russland, so gar stimmen mag. Zwei Tage später, am 20. Oktober, räumte Vizegouverner M. Klimov ein, man habe am 25. September Ruthenium-106 gemessen, die Werte seien aber um das 20″000fache unter der Jahresdosis gelegen. Man vermute eine Quelle in einer Entfernung von 1000 Kilometern, wisse aber nicht, wo genau diese liege. Ein Unfall in Mayak käme jedenfalls sehr ungelegen. Denn in Mayak, wo zuvor vor allem Brennstäbe aus militärischen und weniger gebräuchlichen zivilen Reaktoren aufbereitet worden waren, soll bis ins Jahr 2020 alles, was in Russland an abgebrannten Brennstäben anfällt, verarbeitet werden können, um, wie ein Offizieller der Betreiberfirma Rosatom erklärte, den nuklearen Kreislauf zu schliessen und unsere nukleare Hinterlassenschaft aufzuräumen.

Quellen:

https://www.theguardian.com/world/2017/nov/21/russia-radioactivity-986-times-norm-nuclear-accident-claim

https://www.theguardian.com/world/2017/nov/10/nuclear-accident-in-russia-or-kazakhstan-sends-radioactive-cloud-over-europe

http://www.radenviro.ch/de-CH

http://www.world-nuclear-news.org/WR-Russia-set-to-launch-TUK-1410-used-fuel-cask-12051701.html

http://orf.at/stories/2414363/2414368/

https://ura.news/news1052308988

http://uralpress.ru/news/2017/10/20/ozerskiy-mayak-ne-vinovat-v-poyavlenii-v-vozduhe-stran-evropy-ruteniya-106

www.mensch-und-atom.org will aufrütteln, anregen und nachdenklich machen, aber nicht provozieren und skandalisieren zu einem Thema, das uns alle angeht: Atomkraft. Es ist ein Thema, das polarisiert, das Gegner und Befürworter zu Ideologen ihrer Sache macht. Und es ist ein Thema, das Wissende und Unwissende in einer Weise trennt, die gewollte und ungewollte Abhängigkeiten schafft. Vor dem Hintergrund der aktuellen “Energiewende”-Debatten möchten wir einen kritischen Diskussionsbeitrag leisten für all jene, die mehr wissen wollen zum Thema Atomkraft. Und wir möchten einen Beitrag leisten, die tiefen ideologischen Gräben zu überwinden, die Befürworter und Gegner trennen. Denn die Wahrheit wird bei diesem Thema sehr schnell relativ bzw. relativiert, man bewegt sich auf einem Feld, in dem sich Experten, Meinungsmacherinnern, Ideologen, Betroffene, Opfer, Lobbyisten, Politikerinnen und Weltenretter tummeln. Sie alle sollen zu Wort kommen, sie sollen von ihrer Wahrheit erzählen, der Wahrheit des Strahlenopfers ebenso wie jener des Kraftwerkbetreibers, des Befürworters und der Gegnerin. Das zweite Ziel des Buches: die vielen Facetten der Wahrheit zu ergründen – und wie empfänglich wir für jene sind, die es uns bequem machen wollen.

Kontakt
Mensch und Atom
Urs Fitze
Neugasse 30
9000 St. Gallen
+41716711073
seegrund@yahoo.com
http://www.mensch-und-atom.org

Quelle: pr-gateway.de

LINDA APOTHEKEN ÜBERZEUGEN DURCH SERVICE UND KUNDENORIENTIERUNG

LINDA WIRD ERNEUT FÜR DIE SERVICE-QUALITÄT SOWIE DAS HÖCHSTE KUNDENVERTRAUEN VON TESTBILD UND WIRTSCHAFTSWOCHE AUSGEZEICHNET.

LINDA APOTHEKEN ÜBERZEUGEN DURCH SERVICE UND KUNDENORIENTIERUNG

Köln, 21.11.2017 – Bereits zum vierten Mal verleiht die WirtschaftsWoche LINDA das begehrte Siegel “Höchstes Kundenvertrauen”. Auch TEST Bild zeichnet die Apothekenkooperation LINDA Apotheken zum zweiten Mal in Folge mit der “Besten Service-Qualität” aus.

Ein größeres Lob als Kundenvertrauen kann es für ein Unternehmen nicht geben. Bereits zum vierten Mal verdient sich LINDA in der Kategorie Apothekenkooperationen Platz 1 und erhält erneut das begehrte Siegel “Höchstes Kundenvertrauen”. Hier rangiert LINDA im Gesamtranking direkt hinter namhaften Gewinnern anderer Branchen wie Samsung, EDEKA oder REWE. Auf der Basis von 273.132 Kundenurteilen zu den 972 ausgewählten Unternehmen aus 77 Branchen wurde das Vertrauenranking erstellt. Der für LINDA ermittelte Kundenvertrauensindex von 73,2 Prozent bedeutet, dass 73,2 Prozent der Kunden der Marke LINDA vertrauen. Ein überzeugender Wert, der die professionelle pharmazeutische Beratung und die enge Kundenbindung in den LINDA Apotheken vor Ort bestätigt. “Wir freuen uns sehr über die Wertschätzung und das entgegengebrachte Vertrauen der Kunden der LINDA Apotheken”, erklärt Vanessa Bandke, Leitung Marketing & Kommunikation der LINDA AG. “Es ist für jede einzelne LINDA Apotheke eine Bestätigung, dass unser Serviceversprechen und die hohe pharmazeutische Beratungskompetenz beim Verbraucher ankommen. Wir werden auch weiterhin höchsten Einsatz für unsere Kunden zeigen”, so Bandke weiter.

LINDA besticht durch fachliche Kompetenz und Kundenorientierung

Zum zweiten Mal in Folge werden LINDA Apotheken auch mit der renommierten TEST Bild Auszeichnung “Beste Service-Qualität” geehrt und so dem eigenen Anspruch bester Servicequalität gerecht. Um den Kundenservice zu messen, hat TEST Bild in Kooperation mit dem bekannten Statistik-Unternehmen Statista in einer der größten Kundenbefragungen Deutschlands rund 22.700 Personen befragt und die Servicequalität ermittelt. Neben dem Siegel der “Besten Service-Qualität 2017/2018″ besticht LINDA in besonderem Maße in zwei Einzelkategorien: “Fachliche Kompetenz” und “Kundenorientierung”. Da LINDA in diesen Bereichen sehr hohe Bewertungen erhalten hat, wurde LINDA sogar mit zwei Extra-Auszeichnungen geehrt.

LINDA Aktion “Überraschung! Mit Geschenkideen von LINDA”

Apothekenkunden sollten die Vorweihnachtszeit und die große LINDA Aktion unter dem Motto “Überraschung! Mit Geschenkideen von LINDA” nutzen, die noch bis zum 23. Dezember in allen teilnehmenden LINDA Apotheken läuft. In teilnehmenden LINDA Apotheken werden zahlreiche Angebote, Vorteile, Chancen, Tipps und Inspirationen rund um das Weihnachtsfest gemacht. Dabei werden Kunden mit den passenden Aktionsprodukten umfassend beraten, um die Gesundheit und das Wohlbefinden auch in den kalten Wintermonaten hoch zu halten. Mit attraktiven Mitgabeartikeln, zusätzlichen PAYBACK Punkten, einem Online-Kinder-Adventskalender auf linda.de und einem großen Weihnachtsgewinnspiel mit 24 tollen Preisen ist für Jeden etwas dabei!

Bildquelle: TEST Bild/WirtschaftsWoche/LINDA AG

Zu LINDA Apotheken / LINDA AG

Die LINDA Apotheken sind ein qualitätsorientierter Zusammenschluss eigenständiger Apotheker, die den kommunikativen Vorteil der Dachmarke “LINDA” im Dialog mit der Öffentlichkeit und den Kunden nutzen. Die LINDA Apotheken stehen für Qualität, verbraucherorientiertes Marketing und besondere Kundennähe. Mit rund 1.100 angeschlossenen Apotheken ist LINDA die deutschlandweit größte und bekannteste Premium-Apothekendachmarke selbstständiger Apotheker und Marktführer in ihrem Segment (1). Dies bestätigen die Ergebnisse verschiedener unabhängiger, repräsentativer Studien renommierter Institutionen: Mehr als 60 Prozent der Bevölkerung kennt die LINDA Apotheken (2). LINDA Apotheken verfügen über die beste Beratung (3), einen ausgezeichneten Service (3),(4) und den besten Markenauftritt (5),(6),(7), das höchste Vertrauen (8) und das beste Kundenmarketing (9). Die Qualitätsdachmarke LINDA wurde 2017 mit dem 1.Platz/Gold des German Brand Awards ausgezeichnet.

Darüber hinaus zeichnete die Zeitschrift FOCUS-MONEY die LINDA Apotheken für die “höchste Weiterempfehlung” von Kunden aus (10). In der Favoritenstudie der Sempora Consulting GmbH belegt LINDA zudem den ersten Platz in der Kategorie ‘Freiwahlkonzepte’ (11). Die LINDA AG ist Eigentümerin der Apothekendachmarke LINDA Apotheken. Sie setzt sich für eine zukunftsorientierte Positionierung der selbstständigen inhabergeführten Apotheken, unter besonderer Wahrung derer Eigenständigkeit und Unabhängigkeit, ein. Sitz der LINDA AG ist Köln.

(1) Platz 1 “Beste Apothekenkooperation”, u.a. Kategorie überregionale, GH-orientierte Kooperationen, Kooperations-Award PharmaRundschau 2012, 2013, 2014, 2015; inspirato Industry Award 2017, Platz 1 Apothekenkooperationen, “Zukunft Apotheke 2017″; (2) Marktforschungsergebnis unter Verbrauchern 2015; targeted! Marketing Research & Consulting, Frankfurt a.M.; (3) Testsieger “Apothekenkooperationen Beratung & Service” 9/2012 & 09/2014 und 10/2016, DtGV (Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH) und N24; DtGV-Service-Award 2017, “Beratung vor Ort” im Segment Gesundheit, DtGV (Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH) und N24; Platz 2 “Beste Servicequalität” 2016/2017 in der Kategorie Lebensmittel & Gesundheit, stat. Einzelhandel: Apotheke, Platz 3 “Beste Servicequalität” 2017/2018 in der Kategorie Apotheke, stat. Einzelhandel, TEST Bild; (4) Nr. 1 der Apotheken-Kooperationen, Studie “Service-Champions” 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017, Service Value GmbH und DIE WELT; (5) Sempora-Studie 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016; Sempora Consulting GmbH; (6)Goldmedaille in der Kategorie “Marketing”, coop-Studie 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, Apotheken Management- Institut; Platz 1 “Beste Marketingunterstützung” & “Zukunftsfähigkeit”, Apotheken Management Institut, Coop Study 2017; (7) “Gold”-Auszeichnung für “LINDA” sowie Prädikat “Special Mention” für “greenLINDA”, German Brand Award 2017; Auszeichnung zur “Marke des Jahrhunderts” in der Produktgattung Apotheke, Markenpreis des Verlags Deutsche Standards Editionen GmbH, 2012, 2015 & 2016; (8) Nr. 1 der Apothekenkooperationen, Auszeichnung “Höchstes Kundenvertrauen” 2014, 2015, 2016 & 2017, Service Value GmbH, WirtschaftsWoche Ausgabe 40/2014, 47/2015, 48/2016 & 41/2017; (9) Auszeichnung für das “Beste Kundenmarketing”, Inspirato Pharma Marketing Award 2015; (10)Branchensieger “Von Kunden empfohlen, höchste Weiterempfehlung” FOCUS-MONEY in Zusammenarbeit mit der Service Value GmbH, Ausgabe 27/17; Gesamtwertung “sehr gut”/Auszeichnung “Fairster Apothekenverbund”, 2014, 2015, 2016, FOCUS-MONEY in Zusammenarbeit mit der Service Value GmbH, Ausgabe 36/2014, im Test 11 Apothekenverbünde, Ausgabe 36/2015, im Test 11 Apothekenverbünde, Ausgabe 36/2016, im Test 10 Apothekenverbünde; (11) Platz eins für das beste Freiwahlkonzept, Favoritenstudie der Sempora Consulting GmbH, 2016.

Kontakt
LINDA AG
Vanessa Bandke
Emil-Hoffmann-Str. 1a
50996 Köln
02236848780
bandke@linda-ag.de
http://www.linda.de

Quelle: pr-gateway.de

Speisenwerft bei Tim Mälzer zum Caterer des Jahres ausgezeichnet

Speisenwerft bei Tim Mälzer zum Caterer des Jahres ausgezeichnet

>>> Speisenwerft bei Tim Mälzer setzt sich gegen starke Konkurrenz durch und holt den Rolling Pin Award

>>> Die Rolling Pin Awards gehören zu den größten Auszeichnungen der Gastroszene in Deutschland

>>> Catering wird oft als Königsdisziplin der Gastronomie bezeichnet

>>> Bestätigung der exzellenten Arbeit der letzten 12 Monate

Hamburg – In einem festlichen Rahmen wurden am 23. Oktober die Rolling Pin Awards 2017 im

Fairmont Hotel Vierjahreszeiten verliehen. Vor rund 200 geladenen Spitzenvertretern der Gastronomie und Hotellerie, führte Rolling Pin Herausgeber Jürgen Pichler amüsant, kurzweilig und mit seinem Grazer Charme durch den Abend. Von den insgesamt 14 Kategorien war die Speisenwerft bei Tim Mälzer als

Caterer des Jahres nominiert. Die Konkurrenz war mit dem Erfinder des Partyservice Käfer, München und dem 155 mitarbeiterstarken Traditionsunternehmen Broich Catering aus Düsseldorf denkbar stark.

Umso größer die Freude bei Jan Bröcker (36) und seinem Companion Franz Gerstenlauer (49), als der

Caterer des Jahres 2017 auf die Bühne gebeten wird. Zuvor hatte Laudator, Markus Pfarrhofer (Nannerl Salzburg) das Catering als die Königsdisziplin der Gastronomie bezeichnet, denn, so die Begründung:

“Jeden Abend im eigenen Haus zu spielen ist einfacher, als jeden Tag aufs neue ein Auswärtsspiel gewinnen zu müssen.” Genau vor dieser Herausforderung steht Jan Bröcker und sein Team und hat auch

deswegen “Kein Catering gleicht dem anderen” zum Credo der Speisenwerft bei Tim Mälzer gemacht.

Die Speisenwerft bei Tim Mälzer war dieses Jahr zum ersten mal für die “Oscars der Gastronomie” nominiert. In den Jahren zuvor konnten sich etablierte und alteingesessene Unternehmen durchsetzen, alleine Branchenprimus Kofler & Kompanie konnte den Preis bereits dreimal gewinnen. Verständlich daher die große Freude bei Jan Bröcker nach der Verleihung “Wir wussten, dass wir gute Chancen hatten, den Award gleich im ersten Anlauf nach Hause zu holen, aber wir haben alle bis zum Schluß gezittert.” Sein Partner Franz Gerstenlauer ergänzt: “Dieser Award ist gerade in unserem siebten Jahr nach Firmengründung ein sehr schöne Auszeichnung für unsere Arbeit und das ganze Team.”

Für Tim Mälzer, der an der Verleihung leider nicht teilnehmen konnte, ist der Rolling Pin Award die Bestätigung, mit seiner Beteiligung an der Speisenwerft vor fast genau drei Jahren alles richtig gemacht zu haben. So wird das Unternehmen mit seinen 15 festen Mitarbeitern nicht nur den Umsatz bis zum Jahresende auf rund drei Millionen Euro steigern, sondern die hohe Qualität und Kreativität weiter ausbauen können.

Exemplarisch für diese Entwicklung steht der ECHO Musikpreis, für den Jan Bröcker und sein Team in

diesem Jahr – zum dritten mal in Folge – rund 5.000 Gäste der Aftershow mit einem Streefood inspirierten Konzept unter dem Motto “Mashup your Food – Omas Rezepte neu abgemischt” bis in die frühen Morgenstunden verköstigte. Für Furore sorgte die Premiere des gesetzten Pre-Show Dinners für 2.000 Gäste, wo die Speisenwerft bei Tim Mälzer eindrucksvoll Professionalität und Können auf höchstem Niveau unter Beweis stellen konnte.

Bildquelle: Martin Behle, Metro AG

Das Unternehmen wird 2010 von den Köchen Franz Gerstenlauer (49) und Jan Bröcker (36) gegründet. Unter dem Firmencredo “Kein Catering gleicht dem anderen” arbeitet die Speisenwerft seit 2012 verstärkt mit Tim Mälzer zusammen: Die Platin Lounge beim letzten Bundesliga-Dino HSV wird bis heute gemeinsam

bespielt. Beim Wacken Open Air 2013 und 2014 sowie einigen weiteren Events wird zusammen gekocht. Kurz – die Chemie stimmt. Ende 2014 wird dann der konsequente Schritt gegangen und Tim Mälzer steigt bei der Speisenwerft als Gesellschafter ein. Die Speisenwerft heißt nun Speisenwerft bei Tim Mälzer.

Zu den bekanntesten und wichtigsten Kunden und Events gehören der HSV (seit 2012), die AIDA Prima (seit 2016), der ECHO Musikpreis (seit 2015), die Architekten Herzog & de Meuron (Anläßlich der Eröffnung der Elbphilharmonie 2017 in der Hamburger Fischauktionshalle), das ATP Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum (seit 2007). Rund 400 Events und Projekte werden mit 15 festangestellten Mitarbeitern pro Jahr realisiert. Dabei reicht der Umfang von der exklusiven Hochzeitsfeier im privaten Rahmen bis hin zum Großevent wie die z.B. die Feier zur Jungfernfahrt der AIDA Prima für rund 5.000 Gäste.

Kontakt
Speisenwerft bei Tim Mälzer GmbH
Jan Bröcker
Industriestrasse 6a
24558 Henstedt-Ulzburg
+49 41 93 50 20 480
mail@speisenwerft.de
http://www.speisenwerft.de

Quelle: pr-gateway.de