Die wichtigsten 7 Stylingregeln zum Weihnachtsfeier-Dresscode

Die wichtigsten 7 Stylingregeln zum Weihnachtsfeier-Dresscode

Die Weihnachtsfeier stellt uns jedes Jahr erneut vor die Frage: Was ziehe ich an? Das falsche Outfit kann ein ganzes Jahr harter Arbeit zunichte machen. Overdressed angezogen zu sein oder zu sexy sendet schnell die falschen Signale. Wirkungsverstärkerin Nicola Schmidt gibt Tipps:

Styling-Tipp Nr. 1: Die Unternehmenskultur bestimmt den Dresscode mit

Wie ist der Umgang im Unternehmen? Ist das Arbeitsklima eher freundschaftlich locker oder gesetzt? Bei einem lockeren Umgang ist in der Regel auch der Dresscode weniger streng. In Firmen, wo das tägliche Miteinander streng nach Etikette umgesetzt wird, geht es auf der Weihnachtsfeier wohl eher gediegen zu. Mit einem schicken Abend-Outfit gehen Sie auf Nummer sicher.

Tauschen Sie sich mit Ihren Kollegen aus, so laufen Sie nicht Gefahr im falschen Look zu erscheinen.

Styling-Tipp Nr. 2: Wie mache ich aus einem Business-Kostüm ein Abend-Outfit?

Ziehen Sie statt der weißen Bluse zum Rock oder Hose eine Seidenbluse an. Der Schnitt und die Farbe dürfen ruhig extravagant sein. Tagsüber verschwindet das besondere Oberteil ja sowieso unter dem Blazer. Nehmen Sie sich stilvolle Ohrringe, eine schicke Kette oder Armreifen mit. Verstärken Sie nach Feierabend Ihr Augen-Make-Up und Lippenstift mit kräftigeren Farben. Ob Sie Ihre Frisur locker hochstecken oder offen tragen, ist Geschmackssache. Wechseln Sie Ihre Alltags-Pumps gegen schicke High-Heels und die große Handtasche gegen eine Clutch. Damit haben Sie aus dem alltäglichen Look ein elegantes Outfit gezaubert.

Oder, wenn im Unternehmen der Dresscode eher leger ist:

Kombinieren Sie zum Beispiel ein Glitzeroberteil mit einer Jeansjacke, Boots und coolen Accessoires dazu. Auch ein schönes Tuch kann ein lässiges Outfit schnell verwandeln. Leger heißt ja nicht unbedingt, dass Jeans und T-Shirt zur Feier gewünscht sind. Vielleicht liegen Sie mit einem Mix aus glamourös und cool genau richtig. Fragen Sie Ihre Kolleginnen, was sie bevorzugt zur Weihnachtsfeier anziehen.

Nichts zum Umziehen mitgenommen?

Macht nichts. Einfach Haltung bewahren und das Beste draus machen. Lachen Sie mit, wenn Kommentare von anderen Kollegen kommen.

Styling-Tipp Nr. 3: Die Location bestimmt auch über den Dresscode

Welches Outfit die beste Wahl ist, richtet sich danach wo gefeiert wird. Manche Unternehmen bieten in der Firma ein Buffet an. Es werden Bierbänke und -tische dazu aufgestellt. Dann ist es empfehlenswert in einem nicht zu schicken Outfit zu erscheinen. Auf Nummer sicher gehen Sie mit Jeans und einer schönen Bluse. Statt High Heils passen hier elegantere Schnürschuhe, Pumps mit kleinerem Absatz oder Ballerinas.

Anders sieht das in einem edlen Restaurant aus. Da kann das kleine “Schwarze” auf jeden Fall am besten punkten.

Styling-Tipp Nr. 4: Nicht zu sexy

Eine Firmenveranstaltung ist eine berufliche Veranstaltung und kein Discobesuch! Die Grenzen verschwimmen schnell zwischen einem Glas Sekt und Spaß. Jedoch sollten Sie sich in Ihrem Outfit wohlfühlen und authentisch wirken. In Kleidung zu schlüpfen, die nicht zu Ihrem Wesen passt, ist auch ein absolutes No-Go! Nabelfreie Oberteile, zu kurze Miniröcke, ein zu tiefer Ausschnitt und zu hohe Absätze ruinieren schnell Ihren Ruf. Es werden an die männlichen Kollegen dadurch falsche Signale gesendet. Gehen Sie lieber auf Nummer sicher und halten sich etwas kleidungsmäßig zurück. Setzen Sie lieber auf Klasse und Eleganz. Das wirkt immer!

Styling-Tipp Nr. 5: Abendrobe? Übertreiben Sie nicht

Auch bei sehr festlichen Firmenveranstaltungen erwartet wohl niemand, dass Sie im langen Abendkleid dort erscheinen. Ich selber hatte eine solche Situation mal vor Jahren erlebt, dass zwei Kolleginnen in langer Robe zur Weihnachtsfeier erschienen. Das war einfach nur peinlich. Wenn Sie sich unsicher sind, lieber auf Outfits zurückgreifen, die Sie schnell upgraden können.

Styling-Tipp Nr. 6: Zugenommen? So wirken Sie schlanker

Wo sind an Ihrem Körper Ihre Schokoladenseiten? Betonen Sie diese. Ihre Problemzonen können Sie gut mit Raffungen oder Mustern überspielen. Wenn Sie Shapewear einsetzen möchten, ist es wichtig, dass diese perfekt sitzt. Lassen Sie sich sicherheitshalber im Fachgeschäft beraten. Damit Sie sich wohlfühlen, sollte sie nicht zu eng sein und nicht zu weit.

Styling-Tipp Nr. 7: Danebengegriffen?

Wenn Sie doch zu over- oder underdressed zur Weihnachtsfeier kommen? Wenn Ihr Outfit jedoch perfekt sitzt, werden Sie eine bessere Ausstrahlung haben, als in angemessener Kleidung, die Sie zwickt und kneift. Machen Sie sich bewusst, dass Ihre Kolleginnen sich mindestens genauso viele Gedanken wie Sie zur Kleidung gemacht haben. Viele sind sich auch unsicher, ob sie richtig angezogenen sind. Sie sind nicht allein. Also: Kopf hoch und rein in den Trubel. Genießen Sie einen netten Abend mit Ihren Kollegen und haben Spaß!

Nicola Schmidt ist Querdenkerin und Visionärin. Die kreative Impulsgeberin lebt ihre Werte: Klarheit und Authentizität, sehr hohe Empathie und Ehrlichkeit, Qualität und Wertschätzung sowie Respekt.

Ihr Beruf ist ihre Berufung und hat schon über 800 Menschen als Coach, Referentin und Seminarleiterin ihre Teilnehmer mit ganzheitlichen Konzepten unterstützt. Ihre Konzepte sind maßgeschneidert und direkt in die Praxis umsetzbar.

Die Image-Expertin für Persönlichkeitsmarketing unterstützt auch Sie Ihren einzigartigen Stil zu finden und zu leben. Eine authentische Kommunikation unterstützt Sie in allen Situationen. Moderne Umgangsformen geben Ihnen noch mehr Sicherheit auf dem glatten gesellschaftlichen Parkett.

“Mein Credo lautet: Wirkung, die anzieht! Eine charismatische Persönlichkeit mit Klasse berührt die Menschen sofort.

Lassen Sie uns zusammen Ihren einzigartigen Stil und Image entwickeln, der nur zu Ihrer Persönlichkeit und Werten passt.”

Kontakt:

Nicola Schmidt Image Impulse

Referentin und Rednerin

Image- und Managementtraining/ Vorträge

Willi-Lauf-Allee 2

50858 Köln

Telefon: +49 221.58 98 06 21

Telefax: +49 221.58 98 06 22

Mobil: 0163.33 20 955

contact@image-impulse.com

www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Quelle: pr-gateway.de

Bis Weihnachten den passenden Partner finden

Bis Weihnachten den passenden Partner finden

Donnybrook, Dublin, 03.12.2017 – Wer die Weihnachtstage verliebt gemeinsam mit dem wirklich passenden Partner erleben möchte, muss sich beeilen. Die Zeit drängt. Die Partnervermittlung Tim Taylor Partner Computer Group kann den Traum vom Partnerglück schnell erfüllen. Denn den Tim Taylor Mitgliedern stehen Tools zur Seite, die weltweit keine andere Partnervermittlung oder Singlebörse bieten kann. Die wissenschaftliche Methode hat Tim Taylor Partner Computer Group, kurz TTPCG ®, eingeführt und in 35 Jahren ständig neuesten Erkenntnissen angepasst. Dazu kommt die 24 Stunden Unterstützung aller Mitglieder durch das erfahrene Tim Taylor Customer Team an jedem Tag.

Nun macht Tim Taylor für Mitglieder den Nikolaus

Vom 04.12.2017 bis zum 08.12.2017 können Mitglieder viel Geld sparen und haben durch ein besonderes TTPCG Modul zur Partner Vorabauswahl mittels Foto Show die reale Chance, bis Weihnachten schon mit dem wirklich passenden Partner glücklich zu werden. Mit dem Tim Taylor Modul “I like you” wird Frust vermieden. Dank der weltweit einmaligen TTPCG ® Vermittlungsmethode stimmt die Chemie. Der Unsicherheitsfaktor “Aussehen” wird durch das Modul “I like you” sozusagen auf Knopfdruck ausgeschaltet. Der Mensch hinter dem aktiven Partnervorschlag ist nicht anonym, sein Aussehen bekannt. So startet Partnerglück sehr schnell.

Wer die einmalige Gelegenheit nutzt, spart viel Geld und wird das vielleicht schönste Weihnachtsfest seines Lebens voller Glück feiern. Ob neues TTPCG ® Mitglied oder bereits bestehendes Mitglied, spielt keine Rolle. Nur schnell sollten Singles sein, die schon an den Weihnachtstagen frisch verliebt das Leben gemeinsam geniessen wollen. Nicht zögern, einfach gratis TTPCG Partnervorschläge anfordern und auf ein glückliches Weihnachtsfest freuen.

Sie haben einen Pressebericht des Autors Cathal O’Reilly care of PARTNER COMPUTER MARKETING LIMITED Donnybrook Dublin Ireland gelesen. Vielen Dank dafür!

TTPCM Ltd. mit Hauptsitz in Irland macht PR mit Blitz und Donner für die Taylor Group ® USA.

Firmenkontakt
c/o TTPCM Germany
Eric Anderson
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
+49.6181.4233882
marketing@ttpcg.us
http://www.partner-computer-group.com/franchise/

Pressekontakt
c/o TTPCM Germany
Karlheinz Möller
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
0152-05285447
karlheinzmoeller100@t-online.de
http://www.taylorgroup.ch

Quelle: pr-gateway.de

Durch Franchising zum Erfolg

Den Begriff Franchise hat jeder schon einmal gehört. Was genau dahinter steckt und wie sie ein erfolgreiches Business Center gründen können, erläutert Frau Rieta de Soet, Geschäftsführerin der GMC Global Management Consultants AG.

Das heutige Franchise beinhaltet die Abtretung von Markenrechten und die Weitergabe von Wissen und Erfahrungen. Beim Franchise-System “vermietet” ein Franchise-Geber seine Geschäftsidee inklusive Name, Marke, Know-how und Marketing. Der Franchise-Nehmer kann so den Weg in die Selbständigkeit wagen und verfügt über eine gewisse Sicherheit, durch die Unterstützung des langjährig erfahrenen Franchise-Gebers.

Auch Rieta de Soet ist ein Fan vom Franchisesystem. Sie vermarktet ihr seit über 25 Jahren bewährtes Geschäftskonzept der GMC Business Center.

Die Vorteile für Franchisenehmer liegen klar auf der Hand, so Rieta de Soet. Die Franchisenehmer erhalten eine einwöchige theoretische Intensivschulung und eine ein- bis zweimonatige praxisnahe Schulung in einem Business Center in der Schweiz oder im Ausland. Dies gewährt einen schnellen Start in die eigene Selbständigkeit mit einer gut eingeführten Marke. Laut Rieta de Soet erhält der Franchisenehmer darüber hinaus ein sehr informatives Franchise Handbuch zum erfolgreichen betreiben eines Business Centers. Somit bewegt sich das Geschäftsrisiko auf einem vergleichsweise geringen Level.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.
IBS GmbH bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen möchten.

Firmenkontakt
GMC Global Management Consultants AG
Frau Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Pressekontakt
IBS GmbH
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.desoet.ch

Quelle: pr-gateway.de

Unternehmenskauf durch strategische Investoren: alle möglichen Interessenten kennen

Die Experten der Düsseldorfer Transaktionsberatung AVANDIL GMBH wissen aus der Praxis, dass strategische Käufer (Wettbewerber, Kunden, Lieferanten) die vorrangige Käufergruppe im Mittelstand darstellen.

Unternehmenskauf durch strategische Investoren: alle möglichen Interessenten kennen

Ein ehemaliger deutscher Politiker hat für Finanzinvestoren vor vielen Jahren die unfreundliche Bezeichnung der “Heuschrecke” gewählt. Diese Gesellschaften kauften Unternehmen, um sie schnell zu “zerschlagen” und die Filetstücke weiterzuverkaufen, der Rest bleibe abgenagt zurück, so die Botschaft. Die Praxis beweist genau das Gegenteil, nämlich das Finanzinvestoren ihre Beteiligungen regelmäßig sehr lange behalten und durch Investitionen gezielt weiterentwickeln – “aber für viele Unternehmer spielt der “Heuschrecken”-Gedanke beim Unternehmensverkauf immer noch eine Rolle. Sie möchten ihren Betrieb lieber an einen sogenannten strategischen Käufer verkaufen. Das kann ein Wettbewerber sein, aber genauso gut ein Kunde oder Lieferant”, weiß Sergio Nicolas Manjon, Gründer und Geschäftsführer der bundesweit tätigen M&A-Beratung AVANDIL GMBH aus Düsseldorf, die sich auf die Durchführung von Unternehmensverkäufen im Mittelstand spezialisiert hat.

“Wir sehen in unserer Beratungspraxis, dass strategische Käufer die hauptsächliche Käufergruppe im Mittelstand darstellen. Sie möchten durch den Erwerb des Unternehmens ihre eigene Marktposition festigen oder erweitern, Know-how, Produkte und/oder Dienstleistungen zukaufen oder auch Synergien heben, um effizienter und dadurch künftig wettbewerbsfähiger produzieren zu können”, erläutert der Transaktionsexperte. “Zudem teilen Verkäufer und Kaufinteressent oftmals die gleichen unternehmerischen Ideale und Wertvorstellungen, handelt es sich im Mittelstand doch in der Regel um Familienunternehmen, die nicht selten schon seit mehreren Generationen bestehen. Das schafft eine vertrauensvolle Verhandlungsbasis.”

Nichtsdestotrotz, betont Manjon, ist der Unternehmensverkauf an einen strategischen Käufer kein Selbstläufer, das sich im Schnellverfahren abhandeln ließe. “Zwar kennt jeder Unternehmer die Branche und seinen Wettbewerb und weiß sicherlich auch, ob ein Konkurrent oder Geschäftspartner Interesse an dem Betrieb haben könnte, dass dieser vielleicht sogar schon einmal signalisiert hat. Der Inhaber weiß aber nicht, ob dieser Kaufinteressent wirklich der richtige ist. Es gibt knapp vier Millionen Unternehmen in Deutschland und damit in jedem Bereich eine Vielzahl an potenziellen Erwerbern. Die Kunst besteht nun darin, durch gezielte Analysen und höchstvertrauliche Ansprache die wirklich besten Kaufinteressenten zu ermitteln.” Dies sei Aufgabe einer Transaktionsberatung wie der AVANDIL GMBH, die sich auf den Unternehmensverkauf im Mittelstand spezialisiert habe, eine große Zahl an Unternehmen und Unternehmern kenne und gezielt (auch hochpreisige) Wirtschaftsdatenbanken für die Recherche einsetze. “Dabei folgen wir dem Prinzip: Wenn wir alle möglichen Kaufinteressenten kennen, können wir auch keinen vergessen und versetzen den Verkäufer in eine sehr gute Verhandlungsposition.”

Ebenfalls wichtig ist es laut dem AVANDIL-Gründer und -Geschäftsführer, dass die Vertraulichkeit aller Informationen zu jeder Phase des Transaktionsprozesses gewahrt bleibt. Zwar wolle sich der potenzielle Käufer natürlich ein so genaues Bild wie möglich von dem Unternehmen machen, aber gleichzeitig sollten die “Kronjuwelen” eines Unternehmens, beispielsweise Patente, Verträge oder besondere Kunden- und Lieferantenbeziehungen erst sehr spät offen gelegt werden – “nämlich dann, wenn kein Risiko mehr besteht, dass ein Kaufinteressent doch noch abspringt und diese wirklich relevanten Informationen zu eigenen Zwecken weiter verwendet”, betont Manjon. Die Absicherung im Rahmen einer sehr stringenten und strafbewehrten Vertraulichkeitsvereinbarung könne so weit reichen, dass manche Dokumente erst beim rechtssicheren Vollzug des Unternehmensverkaufs (Closing) weitergegeben würden.

Zudem weist Sergio Nicolas Manjon darauf hin, dass auch die Unternehmensübertragung an einen strategischen Käufer Zeit benötige, nicht nur wegen der Suche. “Käufer wünschen oftmals Kontinuität in der Begleitung, sodass der Verkäufer eine Übergangszeit einplanen sollte, um den neuen Inhaber einzuführen. Daher lautet unser Rat aus der Erfahrung mit vielen Unternehmensverkäufen: mit der Planung frühzeitig beginnen, steigert die Chancen eines erfolgreichen Unternehmensverkaufs.”

Über AVANDIL

Die AVANDIL GMBH ist mit 20 Mitarbeitern eine deutschlandweite Spezialistin für den Unternehmensverkauf von klein- und mittelständischen Unternehmen. Sie berät auf Verkäuferseite Unternehmer, die ihr Unternehmen verkaufen möchten und dafür am Markt einen Käufer suchen, häufig im Rahmen von Nachfolgeregelungen. Eine intensive Käufersuche und die Verhandlungsführung bis zum Kaufvertrag bilden den Mittelpunkt in einem speziell auf Mittelständler zugeschnittenen Verkaufsprozess. Gründer und Geschäftsführer Sergio Nicolas Manjon sieht den Schlüssel zum Erfolg im Ansatz seiner Berater, durch sehr persönliche Betreuung bei allen Beteiligten Vertrauen und Prozesssicherheit beim Unternehmensverkauf zu vermitteln und so die richtigen Entscheidungen herbeizuführen. Mit ihrem Hauptsitz in Düsseldorf und Büros an weiteren Wirtschaftsstandorten ist AVANDIL bundesweit und international aktiv. AVANDIL ist Mitglied im BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater und im BM&A Bundesverband Mergers & Acquisitions. Weitere Informationen und Erfolgsberichte: www.avandil.com

Kontakt
AVANDIL GmbH
Sergio Nicolas Manjon
Burgunderstraße 27
40549 Düsseldorf
+49 (0)211 247 908 – 43
presse@avandil.com
http://www.avandil.com

Quelle: pr-gateway.de

Partnervermittlung: Singles zuverlässige Unterstützung bieten

Auf was sollten Kunden achten, wenn sie sich an eine Partnervermittlung wenden? Im Fokus stehen persönliche Begleitung und Sicherheit. darauf setzt Partnervermittlung PV-Exklusiv (www.pv-exklusiv.de).

Partnervermittlung: Singles zuverlässige Unterstützung bieten

Wer sich an eine Partnervermittlung wendet, hat letztlich nur ein Ziel: Er möchte einen Partner finden. Möglicherweise fällt es einer Person schwer, jemanden kennenzulernen, weil sie durch berufliche und/oder familiäre Verpflichtungen stark eingebunden ist; vielleicht möchte ein Single auch nicht auf eine Zufallsbekanntschaft aus Restaurant oder Sportverein bei der Planung der weiteren Zukunft setzen. “Diese Menschen brauchen dann wirklich zuverlässige Unterstützung. Wenn sie zu lange vergeblich auf der Suche sind, kann sich dies negativ auf die Psyche auswirken, Frustration und sogar Depressionen können dann die Folge. Daher ist es entscheidend, dass sich Menschen auf Partnersuche wirklich darauf verlassen können, dass eine Agentur in ihrem Sinne für sie arbeitet und das tut, was wirklich wichtig ist”, sagt Nicole Reddig, Gründerin und Geschäftsführerin der Partnervermittlung PV-Exklusiv ( www.pv-exklusiv.de). Das Unternehmen mit Büros in Düsseldorf und Mönchengladbach ist im gesamten deutschsprachigen Raum aktiv und bringt seit vielen Jahren erfolgreich Menschen mit Niveau zusammen – für eine gemeinsame Zukunft.

Doch auf was sollten Kunden achten, wenn sie sich an eine Partnervermittlung wenden? Im Fokus steht eine enge persönliche und vertrauensvolle Beziehung zwischen den Beratern und den Klienten. “Darauf sollten Kunden von Beginn an pochen. Ein Berater kann nur in ihrem Sinne arbeiten, wenn er seinen Kunden wirklich gut kennt. Das bedeutet: Will eine Partnervermittlung kein persönliches Gespräch führen, stimmt etwas nicht. Der Kunde sollte dann genau nachfragen, wie die Vermittlung funktionieren soll, wenn der Kontakt eigentlich anonym ist”, betont der bekannte und erfahrene Berater Markus Poniewas. “Wir unterstützen keine “virtuellen” Bekanntschaften. Für uns zählt allein die echte Beziehung zwischen Menschen, denn nur diese beschert langfristig Glück, Zufriedenheit und Gesundheit. Deshalb müssen wir unsere Kunden gut kennen, damit Mann und Frau wirklich zusammen passen. Wer einen Partner sucht, muss zielgerichtet suchen und ebenso zielgerichtet von uns angesprochen werden. Das gelingt nicht, wenn man nur von Online-Profilen ausgeht und nicht weiß, was hinter der Person steckt.”

Die PV-Exklusiv-Berater prüfen Ernsthaftigkeit und Wahrheit der Angaben und nehmen niemanden in die Kartei auf, bei dem sie nicht wissen, ob er aufrichtig ist. Deshalb kennen die Berater alle Kunden, unter denen sich Ärzte, Professoren, Rechtsanwälte, Unternehmer, Ingenieure, Juristen, Steuerberater, Architekten, Notare, Physiker und zahlreiche weitere Persönlichkeiten in führenden Positionen finden. Für die Experten bedeutet das: “Wir besuchen jeden Kunden in seinem eigenen Umfeld und reisen dafür quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Und wir arbeiten so lange für den Kunden, bis er den richtigen Partner durch uns gefunden hat. Wir begrenzen die Suche nicht zeitlich, unser Anspruch ist die Qualität. Der Auftrag ist für uns erst beendet, wenn zwei Menschen zusammengefunden haben”, sagt Markus Poniewas.

Ein weiterer Aspekt für Kunden ist die gebotene Sicherheit. Gerade eine Partnervermittlung wie PV-Exklusiv, die mit zum Teil sehr renommierten Persönlichkeiten zusammenarbeitet, legt darauf größten Wert. “Wir verhindern durch unsere Tätigkeit, dass unsere Kunden an die “falschen Leute” geraten, die beispielsweise nur wirtschaftliche Interessen haben, ihren Marktwert testen wollen oder andere Probleme haben, die einer vertrauensvollen Partnerschaft im Wege stehen. Daher machen wir keine diskreten Details öffentlich, und die Kontaktaufnahme ist nur über uns nach vorheriger Freigabe möglich. Dadurch bewahren wir unsere Kunden vor Enttäuschungen und gewährleisten eine zügige Vermittlung”, sagt Nicole Reddig.

Über PV-Exklusiv

Die PV-Exklusiv GmbH ist eine im Raum Düsseldorf ansässige und in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätige Partnervermittlung, die sich auf gehobenes Klientel und echte Persönlichkeiten spezialisiert hat: Akademiker, Unternehmer, leitende Angestellte und Menschen mit hohem Niveau stehen im Fokus der seit vielen Jahren erfolgreich am Markt tätigen Partnervermittlung, die von Nicole Reddig geführt wird. PV-Exklusiv begleitet Kunden individuell und persönlich bis zur erfolgreichen Vermittlung, die in der Regel innerhalb von drei Monaten realisiert werden kann. Nicole Reddig und die Berater von PV-Exklusiv unterstützen prinzipiell keine “virtuellen” Bekanntschaften. Für sie zählt allein die echte Beziehung zwischen Menschen, denn nur diese beschert langfristig Glück, Zufriedenheit und Gesundheit. Deshalb arbeitet die renommierte Partnervermittlung ausschließlich mit persönlichen Kontakten. Alle Kunden sind den Beratern bekannt, sodass sie die Menschen bestmöglich, ausgehend von ihren Eigenschaften und Wünschen, zusammenbringen können. Weitere Informationen: www.pv-exklusiv.de

Kontakt
PV-Exklusiv GmbH
Nicole Reddig
Im Eschert 123 A
47877 Willich
0211 9934640-0
info@pv-exklusiv.de
http://www.pv-exklusiv.de

Quelle: pr-gateway.de

Veneers für Patienten aus Rastatt

Zahnärztin Lale Acanal-Lozankovski ist Expertin für ästhetischen Zahnersatz

Veneers für Patienten aus Rastatt

RASTATT. Erfolgreiche Stars und Sternchen haben heutzutage meist eine Gemeinsamkeit: ein strahlendes Lächeln und ein perfektes Gebiss. Schauspieler, Sänger und andere berühmte Persönlichkeiten stehen regelmäßig im Rampenlicht und finden sich daher häufig nicht nur im Fernsehen, sondern auch in Zeitschriften und auf Online-Portalen wieder. Wer im Rampenlicht steht, muss sich besonders um sein Äußeres kümmern. Dabei spielen gepflegte und strahlend weiße Zähne eine große Rolle – und das nicht nur in Hochglanzmagazinen, sondern auch im Alltag von “Otto Normalverbraucher”: Ungepflegte und verfärbte Zähne beeinflussen zwangsläufig den ersten Eindruck beim Gegenüber.

Veneers als dauerhafte Lösung in der Praxis G11 (Region Rastatt)

Zahnärztin Lale Acanal-Lozankovski aus Baden-Baden ist Expertin für ästhetischen Zahnersatz und rät ihren Patientinnen und Patienten aus Baden-Baden und Rastatt beim Wunsch nach einer dauerhaften Lösung zu Veneers. In ihrer Praxis G11, die sie gemeinsam mit Dr. med. dent. Novica Lozankovski führt, bietet sie verschiedene Optionen an. Eines haben alle Varianten gemeinsam: Moderne Techniken lassen kleine Makel dauerhaft verschwinden.

Zahnärztin Lale Acanal-Lozankovski: Veneers sind die Lösung für unschöne Zähne

Zahnprobleme und verfärbte Zähne sind in der Gesellschaft weit verbreitet. Der Trend geht jedoch immer mehr zu natürlichen und ästhetischen Lösungen, die optische Fehler korrigieren und im Optimalfall auch noch Vorteile für die Gesundheit mit sich bringen. Lale Acanal-Lozankovski, niedergelassene Zahnärztin aus der Kurstadt Baden-Baden weiß, was ein neues Aussehen bewirken kann: “Wenn lästige Lücken verschwunden oder Verfärbungen nicht mehr sichtbar sind, beginnt für die Patienten gefühlt ein neues Leben”, schildert sie. “Die Kunst besteht darin, ein natürliches und dazu noch perfektes Lächeln zu zaubern. Unsere Erfahrung mit dem Einsatz von Veneers ist dabei sehr hilfreich. Verschiedene Form- und Farbvarianten der Veneers müssen richtig gewählt und eingesetzt werden”, berichtet die Fachärztin für ästhetischen Zahnersatz. Zahlreichen Patienten aus Baden-Baden und Rastatt konnte die Zahnärztin mit Veneers bereits zu einem schöneren Lächeln verhelfen.

Bildquelle: © sebra – Fotolia.com

Die beiden Fachzahnärzte Dr. med. dent. Novica Lozankovski und Lale Acanal-Lozankovski verfügen neben der Praxis auch über ein zahntechnisches Labor. Sie haben sich auf Zahnimplantate, Zahnersatz sowie auf Veneers spezialisiert.

Kontakt
G11 Zahnmedizin & Oralchirurgie
Dr. med. dent. Novica Lozankovski
Gernbacher Str. 11
76530 Baden-Baden
07221 – 31343
07221 – 31347
mail@webseite.de
http://www.g11-baden-baden.de/

Quelle: pr-gateway.de