Bigge Energie setzt sich für junge Sportler ein

Gute Jugendarbeit des SC Olpe kann auch in den nächsten drei Jahren auf Förderung zählen

Bigge Energie setzt sich für junge Sportler ein

Olpe. Sie sprinten schnell, sie springen hoch und geben alles für ihren Lieblingssport beim Skiclub Olpe e.V. Die Kinder und Jugendlichen des Olper Traditionsvereins haben auch 2017 bei zahlreichen und sogar bundesweiten Leichtathletikwettbewerben wieder ihr Bestes gegeben. “Natürlich freuen wir uns riesig über Top-Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften. Aber es ist ebenso schön zu sehen, mit welchem Enthusiasmus und Spaß schon die Kleinen mit dabei sind, wie kürzlich beim Kindersportfest “Fun in Athletics” in Wenden”, so Karl-Heinz Besting, 1. Vorsitzender des SC Olpe.

Die vorbildliche Förderung der kleinen Sportler und das große ehrenamtliche Engagement des Vereins beeindruckt auch Bigge Energie: “Der Spaß an Bewegung aber auch Erfahrungen wie zu gewinnen oder zu verlieren und so etwas wie Teamgeist zu erleben, ich denke das ist für die Entwicklung von Kindern überaus wertvoll”, so Roland Schwarzkopf, Geschäftsführer von Bigge Energie. “Der SC Olpe leistet hierbei für unsere Region wirklich viel und wir unterstützen den Verein sehr gerne bei seiner Arbeit.”

Schon seit einigen Jahren fördert der Energieversorger deshalb den ehrenamtlichen Einsatz des SC Olpe. Jetzt wurde der Vertrag zur Partnerschaft für weitere 3 Jahre neu abgeschlossen. Die beiden Vorsitzenden des SC Olpe Karl-Heinz Besting und Matthias Giese sowie Bigge-Energie-Geschäftsführer Roland Schwarzkopf unterzeichneten den Vertrag und freuen sich gemeinsam auf eine weiterhin erfolgreiche und erlebnisreiche sportliche Zukunft.

Bildquelle: BIGGE ENERGIE

BIGGE ENERGIE

BIGGE ENERGIE ist der heimische Energieversorger für Strom und Erdgas rund um die Bigge. Gleich nebenan, mit zuverlässigem Service vor Ort – ehrlich, bodenständig und zukunftsorientiert – bringt BIGGE ENERGIE Strom und Gas in die Bigge-Region mit ihren Kommunen Attendorn, Drolshagen, Finnentrop, Kirchhundem, Lennestadt, Olpe und Wenden.

www.bigge-energie.de

Firmenkontakt
BIGGE ENERGIE
BIGGE ENERGIE
In der Wüste 8
57462 Olpe
02761 896 – 2700
0 27 61 896-3333
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Pressekontakt
BIGGE ENERGIE
Stefan Köhler
In der Wüste 8
57462 Olpe
0271 770016-16
0271 770016-29
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Quelle: pr-gateway.de

 

Saubere Aktion des MTB Siegerland

Mountainbike-Verein und Freunde machen Wald und Flowtrail in Siegen fit

Saubere Aktion des MTB Siegerland

Siegen. Auf ihren Mountainbikes sind sie begeisterte Könner, ihr Herz schlägt für diesen Radsport. Deshalb zeigen die Mitglieder des Vereins MTB Siegerland auch gerne Einsatz bei der winterlichen Pflege ihrer Lieblingsstrecke, dem Flowtrail am Fischbacherberg in Siegen.

Seit dem 1. November stehen die Räder am Fischbacherberg erst einmal still. “In der Winterpause bis zum 31. März 2018 ist die Strecke aufgrund der jahreszeitlich bedingten schlechten Wetterlage und aus Gründen des Naturschutzes gesperrt. Jetzt sind vor allem Bau- und Ausbesserungsarbeiten angesagt”, erläutert Björn Gunnar Michel vom MTB Siegerland. “Wir richten die Streckenabschnitte wieder her, wo es nötig ist, z. B. die Befestigung der Kurven, damit es im nächsten Frühling wieder sicher runtergeht.”

Heimische Mountainbiker befreien Stadtwald vom Müll

Nicht nur die Strecke selbst wird wieder in Topform gebracht. Auch der Wald profitiert vom Engagement des Vereins und den freiwilligen Helfern, die sich immer samstags um 10 Uhr an der Allensteiner Straße am Startbereich des Flowtrails in Siegen treffen. “Wir haben bei unserer letzten Müllsammelaktion ordentlich was zusammenbekommen. “Leider” muss man fast sagen”, so Sven Jeske, ebenfalls vom MTB Siegerland. “Der Abfall wird hier einfach illegal entsorgt. Jetzt ist der Wald wieder sauber. Der Einsatz hat sich gelohnt.” Gemeinsam wird angepackt, auch von Nicht-Mountainbikern, denen die Idee und die ehrenamtliche Arbeit an der frischen Luft gefällt. Egal ob eine halbe Stunde oder den halben Tag. Alle fleißigen Hände sind samstags willkommen.

Für den Spaß auf dem Mountainbike bietet der Verein übrigens verschiedene Veranstaltungen, auch im Winter, für Nachwuchsradler und alle, die schon lange fest im Sattel sitzen. Die Infos dazu gibt es unter: www.mtbsiegerland.de

Bildquelle: MTB Siegerland

MTB Siegerland e.V.

Der im Sommer 2015 in Siegen gegründete Verein “MTB Siegerland” mit Sitz in Siegen ist die Interessenvertretung für den beliebten Mountainbike-Radsport in der Region. Das Siegerland hat mit seiner waldreichen Mittelgebirgslandschaft das Potenzial, eine der wichtigsten Regionen für das Mountainbiken in Deutschland zu werden. Dabei will der Verein helfen und Möglichkeiten für alle Altersschichten und Könnensstufen schaffen, gerade auch für Kinder, Senioren und Familien. Im Juni 2017 wurde der Flowtrail im Stadtwald auf dem Siegener Fischbacherberg eröffnet. Auf diesem eigens dafür angelegten schmalen Weg fahren Biker aller Könnensstufen mit ihren speziellen Rädern über kleine Sprungschanzen (oder neben diesen vorbei) und durch entsprechend angelegte Steilkurven – und das alles mit Achterbahngefühl ohne starkes Abbremsen, in einem Fluss. Daraus erschließt sich auch der Name: Flow (dt., aus der Psychologie: fließen) und Trail (dt. Pfad).

Die Angebote des Vereins umfassen die Bereiche Enduro / All Mountain, Gravity und Cross Country. Die Ziele sind: Ausschilderung von Premium-Routen im Siegerland, Schaffung eines Flowtrail-Parks, aktive Kinder- und Jugendförderung (Kids on Bike), Aufbau eines Vereinszentrums mit Pumptrack und Fahrtechnik-Übungsgelände, Fahrtechnik- und Werkstatt-Workshops. Für sein ehrenamtliches Engagement freut sich der Verein über alle Unterstützer und Mitmacher.

www.mtbsiegerland.de

Kontakt
MTB Siegerland e.V.
MTB Siegerland
Schlachthausstraße 10
57072 Siegen
0271 770016-16
0271 770016-29
presse@mtbsiegerland.de
http://www.mtbsiegerland.de

Quelle: pr-gateway.de

 

SD-WAN im Fokus

Großes Interesse bei gemeinsamer Infoveranstaltung von becom mit den Technologiepartnern VeloCloud und Fortinet

SD-WAN im Fokus

Wetzlar, 13.12.2017 – “SD-WAN: Netz der Zukunft” – unter diesem Titel hatte der deutsche SD-WAN-Spezialist becom Interessenten und Kunden aus Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung eingeladen.

Vor der historischen Kulisse der Burg Gleiberg in Hessen informierten die Experten des IT-Systemhauses gemeinsam mit den Technologiepartnern VeloCloud und Fortinet darüber, welche Rolle SD-WAN (Software-Defined WAN) bei der Modernisierung von IT-Infrastrukturen spielen kann. Auf der Agenda standen dabei Live-Demos, Präsentationen und praxisnahe Beispiele, bevor die Teilnehmer anschließend die Möglichkeit hatten, die Themen bei intensiven Gesprächen zu vertiefen.

“Neben den Details der konkreten Technologie sowie Einzelheiten zu Sicherheit und Skalierbarkeit waren die Besucher vor allem auch daran interessiert, zu erfahren, welche konkreten Vorteile und Einspareffekte sich durch SD-WAN-Netzwerke erzielen lassen”, sagt Ralf Becker, Geschäftsführer der becom Systemhaus GmbH & CO. KG. “Das große Interesse bestätigt uns darin, das Thema SD-WAN weiterhin mit Nachdruck zu verfolgen. Auch 2018 werden wir Geschäftsführern und IT-Verantwortlichen im Rahmen von Fachmessen und Veranstaltungen Gelegenheit für Information und Erfahrungsaustausch bieten.”

Über die becom Systemhaus GmbH & CO. KG:

becom zählt zu den führenden IT-Systemhäusern in Mittelhessen und ist gleichzeitig einer der größten Internet Provider der Region im Business-Segment. Das 1988 gegründete Unternehmen bietet als Netzwerkspezialist Lösungen rund um Themen wie Internetanschluss, Standortvernetzung, IT-Security, VPN und Cloud Computing. Als Partner des US-Technologieunternehmens VeloCloud beschäftigt sich becom seit 2017 vor allem mit der Planung und Implementierung von SD-WAN-Infrastrukturen (Software-Defined WAN). Das Systemhaus hat seinen Sitz in Wetzlar und betreut Unternehmen, Behörden und Organisationen im gesamten deutschsprachigen Raum.

Weitere Informationen finden sich unter https://www.becom.net

Firmenkontakt
becom Systemhaus GmbH & CO. KG
Elke Baurschmid
Charlotte-Bamberg-Str 6
35578 Wetzlar
+49 6441 96500
baurschmid@becom.net
http://www.becom.net

Pressekontakt
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
hansel@fx-kommunikation.de
http://www.fx-kommunikation.de

Quelle: pr-gateway.de

Neuer Preis für Porträtphotographie

“August-Sander-Preis” zeichnet KünstlerInnen im Alter bis 40 Jahre aus

Neuer Preis für Porträtphotographie

Ein neuer Preis für Portraitphotographie wird ab 2018 alle zwei Jahre ausgelobt. Der mit 5.000,- EUR dotierte “August-Sander-Preis” wird gestiftet von Ulla Bartenbach und Prof. Dr. Kurt Bartenbach in Zusammenarbeit mit der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln.

Zusätzlich zum Preisgeld wird in individueller Abstimmung mit dem/der PreisträgerIn die Möglichkeit einer Ausstellung in der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur gegeben.

Mit der Auslobung des Preises verbindet sich die Idee, junge zeitgenössische künstlerische Ansätze im Sinne der sachlich-konzeptuellen Photographie zu fördern. Teilnahmeberechtigt sind in- und ausländische KünstlerInnen bis 40 Jahre mit dem Schwerpunkt Photographie.

Die Namensgebung des Preises erklärt sich dadurch, dass Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur mit dem August Sander Archiv das weltweit größte Konvolut mit originalen Werken August Sanders (1876-1964) besitzt. Vor dem Hintergrund der bedeutenden Porträtphotographien von August Sander sollen sich die photographischen Werke der BewerberInnen vorrangig auf das Thema des menschlichen Porträts beziehen.

Die Jury setzt sich aus fünf Mitgliedern zusammen: ein/e KuratorIn, ein/e KunsthistorikerIn aus dem wissenschaftlichen Bereich, ein/e KünstlerIn, ein/e VertreterIn der Stifterfamilie sowie ein/e VertreterIn der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur.

Einsendeschluss ist der 28. Februar 2018. Die feierliche Preisvergabe findet im September 2018 in der Photographischen Sammlung statt. Die vollständige Ausschreibung mit allen Wettbewerbsbedingungen kann unter folgender Webadresse abgerufen werden: http://bit.ly/2ylRG2D

Presserückfragen unter 0221 888 95 105

Bildquelle: August Sander Archiv, Köln; VG Bild-Kunst, Bonn 20

Das 1992 von der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn erworbene August Sander Archiv, das neben dem künstlerischen Nachlass auch die Bildrechte von August Sander umfasst, bildet den Grundstein der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur. Es ist das weltweit größte Konvolut mit originalen Werken des Photographen (1876-1964). Mit Blick auf Sanders sachliche und konzeptorientierte Photographie erweiterte sich die Sammlung um weitere seinem Ansatz verwandte Arbeiten anderer historisch wichtiger und zeitgenössischer Künstler. Schwerpunkte bilden so auch die Photographien von Bernd und Hilla Becher, von Karl Blossfeldt, von Jim Dine und vielen mehr. Die Ausstellungen orientieren sich programmatisch am Sammlungsbestand.

Firmenkontakt
Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur
Gabriele Conrath-Scholl
Im Mediapark 7
50670 Köln
022188895300
photographie@sk-kultur.de
http://www.photographie-sk-kultur.de

Pressekontakt
SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn
Ralf Convents
Im Mediapark 7
50670 Köln
022188895105
pr@sk-kultur.de
http://www.sk-kultur.de

Quelle: pr-gateway.de

Angehörige brauchen bessere Beratung – Ergebnisse der Fachtagung Beratung bei Demenz jetzt online

Angehörige brauchen bessere Beratung - Ergebnisse der Fachtagung Beratung bei Demenz jetzt online

(Mynewsdesk) Angehörige von Menschen mit Demenz brauchen frühzeitige und passende Beratung zum Krankheitsbild, zu Entlastungsmöglichkeiten und zu rechtlichen und finanziellen Fragen. Beratungsstellen in ganz Deutschland sind noch nicht ausreichend auf diesen Bedarf eingestellt. Ärztinnen und Ärzte sollten stärker auf Beratungs- und Entlastungsangebote hinweisen. Dies ist das Ergebnis der Fachtagung „Beratung bei Demenz“, die am 30. November 2017 in der Landesvertretung Niedersachsen in Berlin stattgefunden hat. Mehr als 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet nahmen teil. Weil das Interesse noch weitaus größer war, ist die Tagungsdokumentation jetzt hier online abrufbar.

Eine Demenzerkrankung ist für die Angehörigen der Betroffenen sehr belastend. Qualifizierte Beratung und Entlastungsangebote können helfen, werden aber oft zu spät in Anspruch genommen. Dies zeigte Elmar Gräßl von der Universitätsklinik Erlangen anhand verschiedener Forschungen aus den letzten Jahren. „Wenn es uns gelingen würde, Ärzte zu verpflichten, bereits zu Beginn der Diagnosestellung Angehörige über Beratungs- und Entlastungsmöglichkeiten zu informieren, dann würden Angehörige frühzeitiger Hilfe in Anspruch nehmen“, so Gräßl.

In Deutschland gibt es eine große Vielfalt an Beratungsangeboten, unter anderem mobile Beratungen, Schulungen, telefonische Beratung und Hausbesuche. In diesem Bereich arbeiten oft sehr engagierte Beraterinnen und Berater. Einige von ihnen meldeten sich auf der Tagung zu Wort. Dabei wurde aber auch deutlich: Nicht alle Beratungsstellen sind auf das Thema Demenz vorbereitet und können Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen tatsächlich weiter helfen. 

Helga Schneider-Schelte von der Deutsche Alzheimer Gesellschaft fordert daher: „Angehörige müssen rechtzeitig über Beratungsmöglichkeiten informiert sein, das heißt, bereits bei der Diagnosestellung. Und es muss eine bessere Qualifizierung zum Thema Demenz geben – bei allen, die Betroffene und Angehörige beraten.“ 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/zabq8u

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/vermischtes/angehoerige-brauchen-bessere-beratung-ergebnisse-der-fachtagung-beratung-bei-demenz-jetzt-online-67829

Heute leben in Deutschland etwa 1,6 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60% davon leiden an einer Demenz vom Typ Alzheimer. Die Zahl der Demenzkranken wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist der Bundesverband von derzeit 134 regionalen Alzheimer-Gesellschaften, Angehörigengruppen und Landesverbänden. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Service-Nummer 01803 17 10 17 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) oder 030 – 259 37 95 14 (Festnetztarif).

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Friedrichstr. 236

10969 Berlin

Tel.: 030 – 259 37 95 0

Fax: 030 – 259 37 95 29

E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de

www.deutsche-alzheimer.de

Firmenkontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030259379512
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/angehoerige-brauchen-bessere-beratung-ergebnisse-der-fachtagung-beratung-bei-demenz-jetzt-online-67829

Pressekontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030259379512
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://shortpr.com/zabq8u

Quelle: pr-gateway.de

Unterforderung als Chance erkennen

Steffen Becker verrät, wie Unterforderung im Job Menschen weiterbringen kann

Unterforderung als Chance erkennen

Höher, schneller, weiter. “Burn-out” ist schon lange kein Fremdwort und im Businessalltag mittlerweile keine Seltenheit mehr. Aber auch “Bore-outs” sind nicht gerade selten und sollten nicht unterschätzt werden. “Es gibt doch die Aussage “Bitte nicht darum, dass das Leben leicht ist, sondern bitte darum, dass es es wert ist”. Und wenn man sich ständig unterfordert fühlt, verliert das Leben irgendwann seinen Wert. Es kommt zu einem Verlust der Lebenslust”, sagt Steffen Becker, Inspirator, Sparringspartner und Experte für Verlust und Neubeginn. Er hilft Unternehmern dabei, neue Visionen zu entwickeln und Herausforderungen anzugehen.

Ihm zufolge geht es darum, das Beste aus sich und seinem Leben zu machen und die eigenen Möglichkeiten zu nutzen. “Wenn ich jedoch mich nur unterfordert fühle und nicht den Spaß habe, wieder neue Dinge zu erkennen und an meine Grenzen zu gehen, dann bleibe ich auch gedanklich stehen. Und Stillstand ist mit Rückschritt vergleichbar”, fährt Becker fort.

Menschen, die sich im Job unterfordert fühlen, rät er daher, sich etwas Neues zu suchen, wie beispielsweise ein Hobby: “Wenn wir uns im Job unterfordert fühlen, brauchen wir etwas, das uns ergänzt, dass die Eintönigkeit, die in dem einen Bereich vorhanden ist, in einem anderen Bereich ausgleicht.”

Zudem hält Becker es für sinnvoll, sich in wiederholten Situationen der Unterforderung zu überlegen, wie es einem selbst gelingen kann, aus den eigenen Möglichkeiten das Beste zu machen. “Das gelingt uns zum Beispiel, indem wir ganz viele Dinge einfach mit einer positiven Grundeinstellung ausprobieren, schauen, ob sie für uns funktionieren oder nicht”, so der Experte für Verlust und Neubeginn. Dabei auch mal zu scheitern gehöre dazu und spielt ihm zufolge sogar eine wichtige Rolle: “Durch ein Scheitern erkenne ich, wo meine Stärken liegen und in welche Richtung ich mich weiterentwickeln und entfalten kann. Und an diesen Dingen kann ich dann weiterarbeiten. Unterforderung kann uns also auch neue Möglichkeiten eröffnen und uns im Leben weiterbringen.”

Nähere Informationen zu Steffen Becker – fair.lust – und Tipps zum Umgang mit Verlusten oder schwierigen Situationen finden Sie online unter www.steffenbecker.com.

Wenn Dinge nicht ganz nach Plan laufen, setzt er an. Wenn einfach alles schiefgeht oder scheinbar kein Weg mehr aus der Sackgasse herausführt, verhilft Steffen Becker – fair.lust – Menschen dazu, einen anderen Blickwinkel einzunehmen, Mut zu entwickeln, die Dinge anzugehen und Visionen zu verwirklichen.

Beistehen, anpacken, unterstützen. Steffen Becker hat als Unternehmer in seinem Leben auch schon Niederlagen einstecken und den Neustart wagen müssen. Mit seinen Erfahrungen und seiner Expertise als Berater, Inspirator und Sparringspartner begleitet und befähigt er Menschen, Verluste zu akzeptieren, Niederlagen besser wegzustecken und aus den Misserfolgen oder Niederlagen einen positiven Nutzen zu ziehen. Als Speaker spricht er in seinen Vorträgen vor allem über das Thema “fair.lust” und erklärt, wie es möglich ist, den Blickwinkel auf Situationen zu ändern und so physische und psychische Widerstandsfähigkeit zu erlangen.

Firmenkontakt
Steffen Becker | fair.lust
Steffen Becker
Hohe Str. 27
01069 Dresden
+49 351.27574794
+49 3212.6550474
office@steffenbecker.com
https://www.steffenbecker.com

Pressekontakt
Steffen Becker fair.lust
Steffen Becker
Hohe Str. 27
01069 Dresden
+49 351.27574794
+49 3212.6550474
office@steffenbecker.com
https://www.steffenbecker.com

Quelle: pr-gateway.de

Corporate Health Award 2017

Neumüller Unternehmen zählen damit zu Deutschlands gesündesten Unternehmen

Corporate Health Award 2017

Die Neumüller Unternehmen wurden jetzt für ihr Gesundheitsmanagement mit dem Corporate Health Award (CHA), der bekanntesten und erfolgreichsten Initiative im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement in Deutschland, ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird seit 2009 jährlich vergeben und umfasst inzwischen 13 Branchenkategorien und mehrere Sonderpreiskategorien.

Grundlage für die Erlangung der Auszeichnung bildet das eintägige Corporate Health Audit, bei dem unabhängige Gutachter von EuPD Research Sustainable Management das Gesundheitssystem der Unternehmen/der Einrichtungen anhand genau definierter Kriterien prüfen. Als Basis dient das bereits in über 600 Unternehmen validierte und führende Qualitätsmodell des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Für die Prüfung werden allgemeine Unternehmensdaten wie Mitarbeiterstruktur oder Belastungen und Gefährdungspotenziale berücksichtigt. Im zweiten Schritt werden die vorhandenen Gesundheitsstrukturen identifiziert, mit den relevanten Akteuren und dem Berichtswesen. In der Strategieanalyse wird untersucht, inwieweit dem Gesundheitssystem eine ganzheitliche Strategie zugrunde liegt und die implementierten Maßnahmen einem Controlling unterzogen werden. Abschließend erfasst der Prüfer, für welche Mitarbeiter Maßnahmen angeboten werden und welche Ressourcen das Unternehmen der betrieblichen Gesundheitsförderung bereitstellt. Je nach Abschneiden der Unternehmen erfolgt die Einteilung der Corporate Health Companies in die Prädikats- oder Exzellenzklasse. 2017 haben sich mehr als 300 Unternehmen um den Corporate Health Award beworben. Die Konferenz & Preisverleihung fand am 5. Dezember statt und zog bis zu 350 Unternehmensvertreter und BGM/BGF-Experten in das Kameha Grand Hotel in Bonn.

Die Initiative zielt darauf ab Unternehmen für das Thema betriebliche Gesundheitsförderung zu sensibilisieren und mehr für die Gesundheit in den Unternehmen zu tun. Neumüller erfüllte die gesetzten Anforderungen dabei in überdurchschnittlichem Maße und ging aus dem Qualifizierungsprozess als besonders gesundes mittelständisches Unternehmen hervor, in der Kategorie “Kommunikation / Medien / Dienstleistungen” – Sonderpreis Mittelstand.

Für die Geschäftsleitung ist das Betriebliche Gesundheitsmanagement eine Herzensangelegenheit. Um den sehr hohen Stellenwert des Gesundheitsmanagements zu zeigen, wurde in die Unternehmensphilosophie der Punkt “Wir wollen die Gesundheit unserer Mitarbeiter/-innen erhalten und fördern.” aufgenommen. Zugehörige Verfahren wurden in das Qualitätsmanagement integriert und somit als unternehmerische Prozesse installiert. Dazu gehört für die Neumüller Unternehmensgruppe ein gesunder und sicherer Arbeitsplatz, eine gute Ausstattung der Arbeitsmittel, ein fairer, ehrlicher und vertrauensvoller Umgang mit Mitarbeiter (m/w) und Führungskräften, ein professionelles Diversity Management, eine gute Kommunikation, die Unterstützung der beruflichen Zukunft durch Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Work-Life-Balance.

Um diese Strategie umzusetzen, wurde ein Steuerungskreis geschaffen. In regelmäßig stattfindenden Meetings werden die Wechselwirkungen zwischen Arbeit und Gesundheit thematisiert und analysiert. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Kenntnisse von den gesundheitlichen Belastungen am Arbeitsplatz. Im Rahmen dessen entstand ein eigenes Motto, welches über ein speziell entwickeltes Logo transportiert wird: “take care! Take care – Achten Sie auf sich! – Wir achten auf Sie!” Das Projekt lebt in besonderem Maße von der aktiven Beteiligung aller, um gemeinsam auf eine gesündere Lebens- und Arbeitsweise hinwirken zu können. So sind Information und Kommunikation ein zentraler Bestandteil des Projekts. Die Mitarbeiter (m/w) werden über das firmeninterne Journal informiert. Zudem erhalten sie regelmäßig einen Newsletter mit Gesundheitstipps.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist speziell auf die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Neumüller zugeschnitten. In regelmäßigen Abständen werden Befragungen durchgeführt, um die bisherigen Maßnahmen zu evaluieren und zu erfahren, was benötigt und gewünscht wird. Aus diesen Ideen und Bedürfnissen ist der Neumüller Gesundheitspass entstanden: Dort können die Mitarbeiter der Firmen Neumüller Punkte für ihre gesundheitsfördernden Maßnahmen, wie beispielsweise die Teilnahme an Veranstaltungen zur Rauchentwöhnung oder Stressmanagement oder auch zum Thema Rückenschule, sammeln und werden mit attraktiven Prämien belohnt. Dies soll dazu beitragen, dass sich die Mitarbeiter in Beruf und Freizeit mit der Gesundheitsförderung (noch) intensiver beschäftigen. Zudem soll das Thema Gesundheit langfristig im Fokus der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Neumüller bleiben.

Damit ist das Unternehmen mit seinem Betrieblichen Gesundheitsmanagement deutschlandweit führend. “Wir sind sehr stolz darauf, dass unser langjähriges Engagement im BGM durch diese Auszeichnung zusätzliche Anerkennung findet. Kurz nach der Einführung unseres BGMs waren wir bereits 2013 und 2014 Preisträger in der Kategorie Mittelstand. Wir engagieren uns seit vielen Jahren dafür, die Belegschaft nachhaltig zu einer aktiven Lebensweise zu motivieren.”, sagt Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Werner Neumüller, der davon überzeugt ist, dass nur jene Unternehmen, welche die Gesundheit ihrer Belegschaft im ganzheitlichen Sinn fördern, nachhaltig erfolgreich sein werden.

Die Unternehmen Neumüller arbeiten mit mehr als 300 Mitarbeitern (m/w) als Partner der Industrie im Umfeld der Ingenieur- und Personaldienstleistung.

Neumüller ist spezialisiert auf das Research und die Rekrutierung von anspruchsvollen Qualifikationen über die Arbeitnehmerüberlassung – gerne in Premiumsegmenten, die von hoher Nachfrage geprägt sind (v.a. Ingenieure, Betriebswirte, Naturwissenschaftler – je m/w).

Firmenkontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Jens Kuppert
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
kontakt@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Pressekontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Jens Kuppert
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
jk@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Quelle: pr-gateway.de

Neues Seminarprogramm für 2018 der Testo Akademie

Messtechnik lernen, anwenden und verstehen

Neues Seminarprogramm für 2018 der Testo Akademie

Lenzkirch, 13.12.2017 – Das Seminarprogramm für 2018 der Testo Akademie ist erschienen. Neben Thermografie-Seminaren für Einsteiger bis Profis enthält es Praxis-Seminare zu messtechnischen Themen aus der Klima- und Kältetechnik wie Behaglichkeit im Raum oder Hygieneschulung nach VDI 6022 für RLT sowie zu Kalibrier-, Prüfmittelmanagement und Qualifizierung. Neben maßgeschneiderten Inhouse-Seminaren bietet die Akademie erstmals auch ein Seminar zu Druckluftversorgung mit individueller Vor-Ort-Besichtigung der Anlage an.

“Permanent auf dem aktuellen Wissensstand zu sein, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um komplexen Messaufgaben und steigenden Qualitätsanforderungen gerecht zu werden”, erklärt Mathias Haeffner, Leitung Testo Akademie und Vertriebsmarketing. “Technologisch wie auch gesetzlich ändern sich die Anforderungen kontinuierlich. Daher beinhalten unsere Seminare aktuelle aber auch grundlegende Themen, die wir praxisorientiert für Handwerker und Dienstleister der SHK-Branche sowie Qualitätsverantwortliche aus der Industrie aufbereiten. Dabei decken wir von der Klima- und Kältetechnik über Thermografie bis hin zum Kalibrier-, Prüfmittelmanagement und Qualifizierung das gesamte messtechnische Spektrum ab.”

Neue Praxisseminare und Zertifikate

Ein besonderes Highlight ist das neue Praxisseminar zu Druckluftversorgung mit individueller Vor-Ort-Besichtigung der Anlage durch einen Testo Messtechnik-Experten. Im Seminar wird anschließend ein Maßnahmenkatalog gemeinsam erarbeiten, um die Effizienz des Druckluftsystems zu steigern. 2 Neu im Programm aufgenommen sind auch die Seminare der Tochtergesellschaft Testo Industrial Services GmbH. Themenschwerpunkte sind Prüfmittelmanagement, Kalibrierung sowie Validierung und Qualifizierung wie unter anderem GMP-Basis- und Aufbauseminare, Praxisworkshops zu GMP-gerechter Kalibrierung für Pharmazeuten oder Reinraumqualifizierung.

Für den Bereich Thermografie bietet die Testo Akademie Seminare für Einsteiger bis Profis mit verschiedenen Anforderungen an. Dabei ist auch ein Abschluss zum Sachverständigen für Bau- und Elektrothermografie oder Thermografie an Photovoltaik-Anlagen in Kooperation mit dem TÜV Rheinland möglich. Wichtiger Aspekt für viele Teilnehmer von Testo Thermografie-Seminaren ist die Anrechnung von Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste für die Förderprogramme des Bundes.

Individuelle Inhouse-Seminare für Unternehmen

Lernen verändert und ist gleichzeitig die Chance für nachhaltige Weiterentwicklung von Unternehmen. Das Fort- und Weiterbildungskonzept der Testo Akademie zielt klar auf die Stabilisierung und Förderung von Fachkompetenz. Für Unternehmen bietet die Akademie deshalb maßgeschneiderte Seminarlösungen an, die mehrere Mitarbeiter oder ganze Teams zu messtechnischen Themen weiterbilden möchten. Durch eine individuelle Abstimmung der Themeninhalte kann das Seminar zielführend nach deren Bedürfnissen gestaltet werden. So wird ein nachhaltiger Lernerfolg und Praxisnähe erreicht.

Das Seminarprogramm für 2018 der Testo Akademie ist online auf www.testo.de/akademie oder in gedruckter Form erhältlich. Interessenten fordern das neue Seminarprogramm gratis an bei: Testo Akademie, Testo-Str. 1, 79853 Lenzkirch, Tel. 07653 681-700, E-Mail: akademie@testo.de

Testo ist ein Hersteller von portablen und stationären Messinstrumenten für Klima, Umwelt, Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie sowie Emissionskontrolle.

Firmenkontakt
Testo SE & Co. KGaA
Testo SE & Co. KGaA
Testo-Straße 1
79853 Lenzkirch
07653 681700
vertrieb@testo.de
http://www.testo.com/de-DE

Pressekontakt
Testo SE & Co. KGaA
Elke Schmid
Testo-Straße 1
79853 Lenzkirch
07653 681 8266
eschmid@testo.de
http://www.testo.com/de-DE

Quelle: pr-gateway.de

Zugänge sichern, Sicherheit stärken

Suprema Systems: CoreStation, der performante Safety Access Controller für das zukunftssichere biometrische Türsteuerungsmanagement

Zugänge sichern, Sicherheit stärken

(NL/1229348744) Düsseldorf, 13. Dezember 2017 Mit der innovativen CoreStation bringt Suprema, der Weltmarkführer für Biometrie, Zutrittskontrolle, Identitätsmanagement und Sicherheits-technologien, einen smarten auf Biometriedaten basierenden Safety-Access-Controller auf den Markt. Durch die hohen Sicherheitsmerkmale einer biometrischen Zugangskontrolle ist die neue Suprema CoreStation einem herkömmlichen zentralen Zugangskontrollsystems überlegen. Die Suprema CoreStation wurde für den Mittelstand und die Großindustrie entwickelt und greift über das Ethernet auf bis zu 132 Access Points mit der Sicherheitsplattform BioStar 2 performant zu. Daten von aktuellen, digitalen wie auch veralteten Wiegand Lesegeräte werden eingelesen und mit den hinterlegten biometrischen Vorlagen verglichen. Der Safety Access Controller von Suprema kann so auf alle Leistungsmerkmale der Biostar 2 Plattform zugreifen und baut auf das aktuelle Open Supervised Device Protocol (OSDP /RS-485). Die CoreStation kann gleichzeitig bis zu 500.000 User mit der hohen Fingerabdruck-Lese-Geschwindigkeit von bis zu 400.000 Fingerabdrücken pro Sekunde verarbeiten.

Mittlere bis große Unternehmen sind auf den flexiblen und bedarfsgerechten Zugang von Mitarbeitern, Lieferanten oder auch Zeitarbeitern angewiesen. Das bedeutet für sie manchmal: unterschiedliche Arbeitszeiten und Zugangsberechtigungen an verschiedenen Standorten. Typische Beispiele für diese Arbeitsplätze sind Beschäftigungen bei Serverfarmen, Supermärkten, Elektronikfachmärkten, Banken, Behörden, Krankenhäusern sowie Hotel-, Freizeit- und Seniorenanlagen etc.

Mit der Erweiterung des Zugangskontroll-Portfolios von Suprema durch die CoreStation, unseres intelligenten biometrischen Safety-Access-Controllers, haben unsere Kunden mehr Auswahl und Flexibilität bei der Gestaltung ihrer Sicherheitssysteme “, sagt Werner Roest, Geschäftsführer bei der Suprema Systems Deutschland GmbH. Dazu kommt, so Roest: …dass die CoreStation zusätzlich intelligente Controller-Funktionalitäten bereitstellt und neben dem Fingerabdruck-Abgleich ebenso für die sichere Speicherung biometrischer Daten an einem geschützten Speicherplatz sorgt.

Dabei steht Vielseitigkeit im Vordergrund. Der Leistungsumfang der CoreStation erlaubt es, dass ältere bestehende Wiegandt Lesegeräte eingebunden, oder komplett neue digitale Installationen eingesetzt werden können. Mit dem Erweiterungsmodul für andere Peripheriegeräte, seiner umfangreichen Leserkompatibilität und seinen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten eignet sich die CoreStation als perfekte Zugangskontroll-Lösung sowohl für den Ersatz in bestehende Systeme als auch dank des modernen OSDP 2.0 Standards für den Aufbau eines neuen umfassenden Sicherheitskonzepts für Zugangskontrollen und Zeitmanagement”, fügt Wojtek Korba, Verkaufsleiter für die DACH-Region bei Suprema Systems, an.

Darüber hinaus bietet die CoreStation durch die sichere TLS 1.2-Kommunikation und 256-Bit (AES-256) Daten-Verschlüsselung umfangreiche Datensicherheits-Features.

Dazu erfüllen die biometrischen Technologien der neuen CoreStation wesentliche Anforderungen für größere Access Control-Anwendungen mit zentraler Topologie. Die zentrale Positionierung der CoreStation als Safety Access Controller im Netzwerk erhöht wirksam den Schutz des Systems selbst und sichert die Daten wirksam vor dem Zugriff von Dritten, so Roest. Die CoreStation ist die performante Safety Access Lösung für die sichere Steuerung und den effizienten Schutz von biometrischen Personendaten und wertvoller Anlagen und Vermögenswerte eines jeden Unternehmens. Sie ist der Schlüssel und wichtiger Bestandteil für die wirksame Umsetzung eines Sicherheitskonzepts, das wichtige Grundforderungen der Datenschutz Grundordnung (DSGO) erfüllt, ergänzt Roest, die CoreStation macht Unternehmen fit für Sicherheitsstandards des nächsten Jahrzehnts!

Über Suprema:

Suprema ist ein Weltmarkführer für Biometrie und Sicherheitstechnologien. Durch die Kombination einzigartiger biometrischer Algorithmen mit überlegener Technik entwickelt Suprema verlässliche und marktbeherrschende Produkte. Das umfassende Produktportfolio von Suprema umfasst biometrische Zutrittskontrollsysteme, Zeiterfassungsgeräte, Fingerabdruck- / Live-Scanner und integrierte Fingerabdruckmodule.

Suprema verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz und ist in mehr als 133 Ländern der Welt präsent. Darüber hinaus war Suprema das erste Biometrie-Unternehmen, das an der koreanischen Börse notiert wurde.

www.supremainc.com

Firmenkontakt
Suprema Systems GmbH
Alexander von Merzljak
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
49 211 13 86 62 63
amerzljak@inter-link.de
http://

Pressekontakt
Suprema Systems GmbH
Alexander von Merzljak
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
49 211 13 86 62 63
amerzljak@inter-link.de
http://www.supremainc.com

Quelle: pr-gateway.de

Change ist nicht gleich Change

Change-Experte Rainer Krumm in der aktuellen rathausconsult über Change Management im öffentlichen Sektor

Change ist nicht gleich Change

Digitalisierung birgt nicht nur für private Unternehmen große Herausforderungen, sondern auch für den öffentlichen Sektor. Prinzipiell gilt zwar für alle Change Prozesse, dass eine gründliche Auftragsklärung essenziell ist und Ziele, Umfang und Anforderungen geklärt werden müssen. Dennoch gibt es Rainer Krumm zufolge doch Unterschiede in der Durchführung von Veränderungen in privatwirtschaftlichen Unternehmen und dem öffentlichen Sektor. Als Managementtrainer, Experte für Change und Change Management sowie als Inhaber der axiocon GmbH berät er Unternehmen bei wichtigen Veränderungsprozessen in den Bereichen Personal- und Organisationsentwicklung.

“Im öffentlichen Sektor haben wir durchaus andere Mechaniken und Anreizsysteme, die hier anders greifen”, erzählt Krumm in der aktuellen Ausgabe des kommunalen Fachmagazins rathausconsult. In dem Magazin spricht der Experte über den menschlichen Faktor bei Change Management und über den Wandel in der Verwaltung.

So seien Veränderungen im Vergleich zu privatwirtschaftlichen Unternehmen langsamer und langwieriger. “Sobald das System aber in Bewegung gerät, läuft die Veränderung mit einer Präzision des Uhrwerks und ist unterm Strich gleich schnell, wenn nicht sogar schneller als in privatwirtschaftlichen Unternehmen”, erzählt Krumm im Interview mit dem Magazin weiter. Ihm zufolge sprinten Unternehmen oft voller Dynamik los, legen aber immer wieder Pausen ein, zum Beispiel weil Kundenprojekten mehr Priorität eingeräumt wird. Doch gerade bei komplexen Veränderungen ist Kontinuität gefragt.

Man darf nicht erwarten, “dass man die Komplexität überhaupt komplett managen könne”, lautet daher sein Tipp für den Umgang mit wichtigen Veränderungsprozessen. Denn: “Wer die Erkenntnis hat und auch zulässt, ist schon den wichtigsten Schritt gegangen”, so Krumm in dem Artikel in der rathausconsult weiter. Wichtig sei es außerdem, die Entscheidungsprozesse in den Organisationen zu dezentralisieren, da das Management allein in der Regel die Komplexität nicht beherrschen könne. Stattdessen bedarf es “aktiver und informierter Mitarbeiter, die vor Ort schnell und situativ Entscheidungen treffen können und treffen. Dies hat aber viel mit Informationstransparenz, Machtverlust und Fehlertoleranz zu tun. Und genau hier sehe ich noch sehr großen Bedarf im öffentlichen Sektor”, so Krumm abschließend.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier

Nähere Informationen zu Rainer Krumm und axiocon finden Sie unter www.axiocon.de.

Lesen Sie den vollständigen Artikel mit Interview in der 2017-4 Ausgabe der rathausconsult.

axiocon sind die Spezialisten für Personalentwicklung, die Experten für Organisationsentwicklung und Impulsgeber für Change. Geschäftsführer Rainer Krumm sorgt zusammen mit seinem Team für die Weiterentwicklung und Werteentwicklung von Mitarbeitern, denn axiocon sieht Menschen als den Motor eines jeden Unternehmens. Da Firmen auch in Zukunft nachhaltig aufgestellt sein sollen, gehört erfolgreiche Organisationsentwicklung ebenso zum Leistungsportfolio wie die Umsetzung von Change Prozessen, damit jeder Mitarbeiter die notwendige Veränderung verstehen und aktiv mitgestalten kann. Zu den Wirkungsfeldern der axiocon GmbH gehören Führung, Team und Vertrieb.

Kontakt
axiocon GmbH
Rainer Krumm
Eywiesenstr. 6
88212 Ravensburg
004975136344731
rainer.krumm@axiocon.de
http://www.axiocon.de

Quelle: pr-gateway.de