Bigge Energie fördert Olper Nachwuchssportler

Auch in den nächsten drei Jahren darf der SC Olpe auf die Unterstützung von Bigge Energie zählen

Bigge Energie fördert Olper Nachwuchssportler

Olpe. Sie sprinten schnell, sie springen hoch und geben alles für ihren Lieblingssport beim Skiclub Olpe e.V. Die Kinder und Jugendlichen des Olper Traditionsvereins haben auch 2017 bei zahlreichen und sogar bundesweiten Leichtathletikwettbewerben wieder ihr Bestes gegeben. “Natürlich freuen wir uns riesig über Top-Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften. Aber es ist ebenso schön zu sehen, mit welchem Enthusiasmus und Spaß schon die Kleinen mit dabei sind, wie kürzlich beim Kindersportfest “Fun in Athletics” in Wenden”, so Karl-Heinz Besting, 1. Vorsitzender des SC Olpe.

Die vorbildliche Förderung der kleinen Sportler und das große ehrenamtliche Engagement des Vereins beeindruckt auch Bigge Energie: “Der Spaß an Bewegung aber auch Erfahrungen wie zu gewinnen oder zu verlieren und so etwas wie Teamgeist zu erleben, ich denke das ist für die Entwicklung von Kindern überaus wertvoll”, so Roland Schwarzkopf, Geschäftsführer von Bigge Energie. “Der SC Olpe leistet hierbei für unsere Region wirklich viel und wir unterstützen den Verein sehr gerne bei seiner Arbeit.”

Schon seit einigen Jahren fördert der Energieversorger deshalb den ehrenamtlichen Einsatz des SC Olpe. Jetzt wurde der Vertrag zur Partnerschaft für weitere 3 Jahre neu abgeschlossen. Die beiden Vorsitzenden des SC Olpe Karl-Heinz Besting und Matthias Giese sowie Bigge-Energie-Geschäftsführer Roland Schwarzkopf unterzeichneten den Vertrag und freuen sich gemeinsam auf eine weiterhin erfolgreiche und erlebnisreiche sportliche Zukunft.

Bildquelle: BIGGE ENERGIE

BIGGE ENERGIE

BIGGE ENERGIE ist der heimische Energieversorger für Strom und Erdgas rund um die Bigge. Gleich nebenan, mit zuverlässigem Service vor Ort – ehrlich, bodenständig und zukunftsorientiert – bringt BIGGE ENERGIE Strom und Gas in die Bigge-Region mit ihren Kommunen Attendorn, Drolshagen, Finnentrop, Kirchhundem, Lennestadt, Olpe und Wenden.

www.bigge-energie.de

Firmenkontakt
BIGGE ENERGIE
BIGGE ENERGIE
In der Wüste 8
57462 Olpe
02761 896 – 2700
0 27 61 896-3333
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Pressekontakt
BIGGE ENERGIE
Stefan Köhler
In der Wüste 8
57462 Olpe
0271 770016-16
0271 770016-29
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Quelle: pr-gateway.de

Mit VR pay die Welt des bargeldlosen Bezahlens erleben

EuroCIS 2018

Mit VR pay die Welt des bargeldlosen Bezahlens erleben

“Wir machen die aktuellen und künftigen Bezahllösungen für den Point of Sale erlebbar”, erklärt Carlos Gomez-Sáez, Vorsitzender der Geschäftsführung der CardProcess. “Wir zeigen unseren Besuchern, wie smart und einfach der sonst eher lästige Gang des Bezahlens für den Kunden und den Händler sein kann – und wie vielfältig dabei die Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien sind.”

Zur EuroCIS in Düsseldorf präsentiert CardProcess mit seiner Leistungsmarke VR pay in Halle 9 Stand E42 vom 27. Februar bis 1. März 2018 zum Beispiel Lösungen für das kontaktlose Bezahlen, Mehrwertdienste am Terminal sowie Omni-Channel-Lösungen.

Als einer der führenden deutschen Payment-Anbieter und Kompetenzzentrum der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken für den kartengestützten, bargeldlosen Zahlungsverkehr steht CardProcess dem Handel für alle Fragen zu diesem Thema zur Verfügung. “Nach der erfolgreichen Premiere auf der EuroShop 2017 wollen wir den Dialog mit dem Handel in dieser Form weiterführen”, so Carlos Gomez-Sáez. “Es geht darum, genau zuzuhören und die individuellen Anforderungen der Kunden aufzunehmen und umzusetzen.”

Der Handel wird aktuell mit Angeboten für den Zahlungsverkehr überflutet. Das macht es für die Unternehmen kaum einfacher: Nicht alle Anwendungen sind für die eigene Situation in der alltäglichen Praxis umsetzbar und sinnvoll. Benötigt werden vielmehr konkrete Lösungen für spezifische Anforderungen – beispielsweise für Zahlungen mit Kleinstbeträgen, “mobile” Herausforderungen oder Mehrwertdienste.

CardProcess ist das Kompetenzzentrum der genossenschaftlichen FinanzGruppe für das kartengestützte, bargeldlose Bezahlen und zählt zu den führenden Payment-Anbietern in Deutschland. Es werden die Transaktionen für mehr als vier Millionen Kreditkarten abgewickelt und insgesamt rund eine Milliarde Transaktionen jährlich verarbeitet. Unter der Leistungsmarke VR pay bietet CardProcess ein umfassendes Leistungsportfolio: von Lösungen für den E-Commerce über Kartenakzeptanzen und dem POS-Netzbetrieb bis hin zu Terminals. Weitere Informationen: www.vr-pay.de

Kontakt
CardProcess GmbH
Andrea Kebbel
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
+49 (0) 721 / 1209 – 6813
andrea.kebbel@cardprocess.de
http://www.vr-pay.de

Quelle: pr-gateway.de

Aushängeschild für eine moderne Region

Der neue Vorstand von MTB Siegerland startet durch – mit starken Zielen.

Aushängeschild für eine moderne Region

“Cross Country oder Marathon, All Mountain oder Enduro, Freeride, Downhill – wir wollen den Mountainbikesport hier im Siegerland groß machen”, das kündigte jetzt Frank Hüttemann an, der neue 1. Vorsitzender beim MTB Siegerland e.V. “Ob jung oder jung geblieben, ob Anfänger, Amateur oder Profi: Unser Sport ist für jedermann spannend. Und ganz besonders in einer Region wie dem Siegerland, die ja geradezu dazu einlädt, mit dem Mountainbike erkundet und erlebt zu werden.”

Das Siegerland wird Mountainbike-Region

Mit ihm gemeinsam starten jetzt Marco Butz als 2. Vorsitzender, Kassenwart Thomas Besse und Schriftführerin Andrea Alterauge als neu gewählter Vorstand durch, um aus dem Siegerland eine über die Kreisgrenzen hinaus bekannte Mountainbiking-Region zu machen. “Wir sind da sehr ambitioniert”, erklärt Andrea Alterauge. “Der Flowtrail war ein erster Schritt. Und die Strecke ist klasse geworden. Aber wir machen jetzt weiter und bieten beispielsweise für kleine Mountainbike-Fans Gruppenausfahrten an, bei denen natürlich auch fahrtechnische Kniffe gezeigt werden. Denn wir wollen schließlich möglichst viele für unseren Sport begeistern.”

Ein Sport für alle

Geplant sind zukünftig beispielsweise auch Techniktrainings für die jüngeren Fahrer. “Wenn man sieht, mit welcher Begeisterung die Kleinen da rangehen, spornt uns das als Verein natürlich an, noch mehr draus zu machen”, so Marco Butz. “Im Übrigen: Uns als Region tut das auch gut, abseits von etablierten Vereins-Sportarten wie Fußball, Handball und Turnen neue Alternativen zu bieten. Zumal unser Sport ja nicht an einen Platz oder eine Halle gebunden ist, sondern überall da funktioniert, wo man fahren kann und natürlich auch fahren darf.” So sei es immer wieder überraschend, wen man so mit Radhelmen im Wald treffe. Marco Butz: “Da ist dann genauso ein Azubi darunter wie auch schon mal ein Chefarzt oder ein Unternehmer.” Sie alle schätzen an der Region, dass es gerade fürs Mountainbiken unheimlich viele, spannende Möglichkeiten gebe, den Sport auszuüben. “Unter dem Strich ist das ein weicher Standortfaktor”, macht Marco Butz deutlich.

Die waldreichste Region Deutschlands und ihre Topografie bieten dem Verein damit ein starkes Aushängeschild. Das will der neue Vorstand in Zukunft stärker nutzen, um für den Verein mehr bewegen zu können. “Wir möchten die Menschen für unseren Sport begeistern”, erläutert Thomas Besse. Das Interesse sei vorhanden. “Nicht nur, weil es zahlreiche Fahrradfans in der Region gibt, sondern auch, weil wir sehr viel in der Natur unternehmen. Das Interesse hat man schon daran gesehen, mit wie vielen Menschen wir bei der Umsetzung unseres Flowtrails am Fischbacherberg in Siegen ins Gespräch gekommen sind.”

“Am Ende geht es uns auch darum, den Verein zum Aushängeschild für unsere Region zu machen”, ergänzt Frank Hüttemann. Dank der großen Waldflächen gebe es herausragende Möglichkeiten für diesen Sport. “Und in so einer Umgebung einen starken Verein zu haben, der zeigt, wie toll die Region ist und dass nichts Altmodisches daran ist, gemeinsam im Wald aktiv zu sein, das ist etwas, wovon auch die Region profitiert.” Mehr noch: “Gemeinsam so ein bisschen für ein modernes Siegerland zu stehen, in dem Menschen sehr wohl Möglichkeiten haben, etwas Cooles zu machen, da wollen wir mit dem MTB Siegerland hin. Und jeder ist eingeladen, uns dabei zu helfen. Schließlich sind wir ja nicht nur ein Verein, sondern vor allem eine starke Gemeinschaft.”

Bildquelle: MTB Siegerland

MTB Siegerland e.V.

Der im Sommer 2015 in Siegen gegründete Verein “MTB Siegerland” mit Sitz in Siegen ist die Interessenvertretung für den beliebten Mountainbike-Radsport in der Region. Das Siegerland hat mit seiner waldreichen Mittelgebirgslandschaft das Potenzial, eine der wichtigsten Regionen für das Mountainbiken in Deutschland zu werden. Dabei will der Verein helfen und Möglichkeiten für alle Altersschichten und Könnensstufen schaffen, gerade auch für Kinder, Senioren und Familien. Im Juni 2017 wurde der Flowtrail im Stadtwald auf dem Siegener Fischbacherberg eröffnet. Auf diesem eigens dafür angelegten schmalen Weg fahren Biker aller Könnensstufen mit ihren speziellen Rädern über kleine Sprungschanzen (oder neben diesen vorbei) und durch entsprechend angelegte Steilkurven – und das alles mit Achterbahngefühl ohne starkes Abbremsen, in einem Fluss. Daraus erschließt sich auch der Name: Flow (dt., aus der Psychologie: fließen) und Trail (dt. Pfad).

Die Angebote des Vereins umfassen die Bereiche Enduro / All Mountain, Gravity und Cross Country. Die Ziele sind: Ausschilderung von Premium-Routen im Siegerland, Schaffung eines Flowtrail-Parks, aktive Kinder- und Jugendförderung (Kids on Bike), Aufbau eines Vereinszentrums mit Pumptrack und Fahrtechnik-Übungsgelände, Fahrtechnik- und Werkstatt-Workshops. Für sein ehrenamtliches Engagement freut sich der Verein über alle Unterstützer und Mitmacher.

www.mtbsiegerland.de

Kontakt
MTB Siegerland e.V.
MTB Siegerland
Schlachthausstraße 10
57072 Siegen
0271 770016-16
0271 770016-29
presse@mtbsiegerland.de
http://www.mtbsiegerland.de

Quelle: pr-gateway.de

360Grad-Fotodokumentation – eine rundum gute Sache

Ganzheitliche Dokumentation von Arbeitsständen auf dem Bau

360Grad-Fotodokumentation - eine rundum gute Sache

Mängel auf dem Bau. Ein Thema, das häufig zum Streit zwischen den am Bau beteiligten ausführenden Firmen oder Parteien führt. Nutzer eines Mängelmanagementsystems sind hier im Vorteil, da eine lückenlose Dokumentation im Streitfall als Nachweis dient. Einzelmängel werden dabei mit Detailfotos belegt; häufig fehlt aber genau der Ausschnitt oder die Ansicht, die zur Klärung einer Streitfrage nötig wäre. Was tun?

Rainer David, Diplom-Informatiker und Geschäftsführer des Braunschweiger Softwarehauses DOCby.net, setzt auf eine mittlerweile in vielen Projekten erprobte Lösung: die 360GRAD-Fotokokumentation.

Herr David, welche Vorteile bietet die 360Grad-Fotodokumentation?

Die 360GRAD-Doku schließt die Lücke von der Planungsvorgabe zum fertigen Objekt. Mittels Panorama-Kamera und eigens dafür entwickelter APP lassen sich hochauflösende Rundumbilder erzeugen und strukturiert in einer Webanwendung (z. B. DOC.mobile) ablegen. Der Zugriff auf die für verschiedene Projektbeteiligte wichtigen Bildinformationen lässt sich so jederzeit elegant steuern. Zudem unterstützt die neue Anwendung den Nutzer bei der ganzheitlichen Dokumentation von Arbeitsständen (Bau, Industrie, Windkraft, etc.).

Wie kann die 360GRAD-Doku im Streitfall eingesetzt werden?

Wenn Gewerke, Ebenen und Gebäude mit der 360GRAD-Technik dokumentiert werden, gehören z. B. Streitfragen zum Fertigstellungszeitpunkt bestimmter Gewerke der Vergangenheit an. Ebenso entfällt die aufwändige Suche nach bestimmten Fotos mit den gewünschten Details. Durch die Panorama-Rundumsicht auf Gewerke, Ebenen und Gebäude in verschiedenen Bauabschnitten können Mängel jederzeit aufgezeigt oder belegt werden. Gerade in Streitfällen, in denen es um viel Geld geht, können durch die Nutzung der 360GRAD-Doku kostenintensive Gutachten oder Rechtsstreitigkeiten vermieden werden.

Herr David, welche Möglichkeiten hat der Nutzer der 360GRAD-Doku?

Der Nutzer kann jederzeit über eine intuitive Weboberfläche auf die Panoramadokumentation zugreifen. Bei der 360GRAD-Doku erfolgt eine Aufteilung in Ebenen und Gebäude. Somit kann der Nutzer jederzeit aussagekräftige Fotoausschnitte erstellen: das Panorama liefert die Gesamtinformation – den Fotoausschnitt daraus bestimmt der Nutzer, zu jedem Zeitpunkt, an jedem Ort.

Welche weiteren Vorteile bietet die 360GRAD-Doku?

Ein weiterer Vorteil der 360GRAD-Doku ist, dass der Zugriff auf historische Daten, insbesondere für Dokumentationszwecke, jederzeit möglich ist. Sehr nutzerfreundlich ist, dass für die Aufnahme der 360GRAD-Fotos keine lokale Software erforderlich ist. Im Office erfolgt die Synchronisation der Panoramafotos mittels der App. Diese werden dann auf der Plattform bereitgestellt. Die Häufigkeit der Dokumentationen kann individuell festgelegt werden. Der Zustand der Baustelle kann so jederzeit detailliert überwacht werden. Insgesamt bietet die Panoramadokumentation somit jede Menge Vorteile für den Nutzer.

DOCby.net GmbH

– auf die Energie-, Bau- und Immobilienbranche spezialisiertes Software- und Beratungshaus aus Braunschweig

– Entwicklung, Vermarktung und Vertrieb von internetbasierten und mobilen Softwarelösungen

– zur Dokumentation, Organisation und zum Controlling von komplexen Projekten

Kernprodukte:

– DOC.project: Projektkommunikationssystem DOC.project zur optimierten Kommunikation im Bereich Plan- und Dokumentenmanagement

– DOC.mobile: mobile Anwendung DOC.mobile zur Erfassung und Verarbeitung von Informationen jeglicher Art (Mängelmanagement, Bautagebuch, TDD, SiGeKo etc.)

Firmenkontakt
DOCby.net GmbH
Rainer David
Nordstraße 13
38106 Braunschweig
05 31 / 28 85 39 40
service@docby.net
http://www.docby.net

Pressekontakt
DOCby.net GmbH
Thorsten Gandy
Nordstraße 13
38106 Braunschweig
05 31 / 28 85 39 40
05 31 / 28 85 39 44
service@docby.net
http://www.docby.net

Quelle: pr-gateway.de

Erfolgreiches Marketing und Werbung als Rechtsanwalt

Mandantengewinnung als Rechtsanwalt erfolgreich und zeitgemäß im Internet

Düsseldorf, im Dezember 2017. Marketing und Werbung werden aufgrund stetig steigender Konkurrenz auch als Rechtsanwalt heutzutage immer wichtiger im Rahmen der Mandantengewinnung. Zugleich steigt die Einsicht, dass es neben der Weiterempfehlung von Mandant zu Mandant auch noch eine weitere, sichere Quelle zur Mandantengewinnung geben muss. Eine Quelle, die weniger durch Zufall als vielmehr durch Marketing und Werbung in eigener Sache aktiv gesteuert werden kann. Und auch die rechtlichen Rahmenbedingungen für sachliche Rechtsanwalt Werbung sind im Rahmen der Berufsordnung für Rechtsanwälte inzwischen in vollem Umfang gegeben.

Bleibt nur die Frage zu klären, welches Medium für Marketing und Werbung man als Rechtsanwalt vorziehen sollte? “Besser als auf einer hochwertigen, eigenen Homepage kann man sich Rechtsanwalt außerhalb der Kanzleiräume heutzutage nicht darstellen. Nur eine eigene Homepage bietet den notwendigen Platz sowohl Leistungen aber auch die individuelle Persönlichkeit, die dahinter steht, umfassend darzustellen!” mein Dipl. Kfm. (FH) Alexander Zotz, Geschäftsführer von az online marketing, der sich auf Mandantengewinnung für Rechtsanwälte im Internet spezialisiert hat. Die eigene Homepage ist also immer das Zünglein an der Waage, wenn die Besucher z.B. über Google kommen und gezielt auf der Suche nach einem Rechtsanwalt für ihr Anliegen sind.

Und die Möglichkeiten Besucher auf das eigene Angebot aufmerksam zu machen, sind im Internet groß. Allen voran gilt es die mehreren tausend Suchanfragen bei Google zu nutzen, die für eine mittelgroße Stadt jeden Monat stattfinden. “Rechtsanwalt Stuttgart” oder “Anwalt Hamburg” sind dort die Worte mit denen zukünftige Mandanten nach einer neuen Vertrauensperson in Sachen Rechtsberatung suchen. Ein Rechtsanwalt, der mit seinem Marketing genau dort ansetzt ist fein heraus – denn die Mandanten sind ja schon auf halbem Weg zu ihm. Gezielte Werbung als Rechtsanwalt z.B. bei Google ermöglicht es sogar, Werbung nur im Umkreis der eigenen Stadt zu schalten – für viele Rechtsanwälte ein wichtiger Punkt, da die Tätigkeit oft regional begrenzt ist. Die Königsdisziplin im Internet ist jedoch die Suchmaschinenoptimierung. Hierbei wird versucht, die eigene Homepage inhaltlich und technisch so interessant für Google zu machen, dass diese bei den wichtigen Suchworten ganz oben in der Trefferliste steht. Wer dies als Rechtsanwalt berücksichtigt ist stets gut ausgelastet und kann sich die zukünftigen Mandanten aussuchen.

az online marketing

Dipl. Kfm. (FH) Alexander Zotz unterstützt als freier Online Marketing Berater und zertifizierter Google Adwords Partner zahlreiche Kunden aus den freien Berufen (z.B. Steuerberater, Rechtsanwälte, Ärzte, Berater etc.) sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der gezielten und nachhaltigen Neukundengewinnung über das Internet.

Suchmaschinenmarketing (SEM) mit Google Adwords (SEA) und professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) gehören ebenso zum umfassenden Leistungsangebot von az online marketing wie die Konzeption und Optimierung von Homepages und Onlineshops. Darüber hinaus berät der erfahrene Marketingexperte in grundlegenden Fragen der optimalen Positionierung, der Zielgruppen- und Wettbewerbsanalyse und mehr.

Als zertifizierter Google Adwords Partner betreut und optimiert er die Adwords Konten seiner Kunden und bietet Seminare sowie Schulungen zum Thema an.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.alexander-zotz.de

Kontakt
az online marketing
Alexander Zotz
Sternstr. 49
40479 Düsseldorf
0211-38737921
0211-38737922
info@alexander-zotz.de
https://www.alexander-zotz.de

Quelle: pr-gateway.de

Die Rechtsanwalt Homepage als zentraler Kanal der Mandantengewinnung

Düsseldorf, im Dezember 2017. Als Rechtsanwalt hat man mehr und mehr mit Wettbewerbern zu kämpfen, da die Anzahl an neu niedergelassenen Rechtsanwälten von Jahr zu Jahr wächst. Somit müssen sich immer mehr Rechtsanwälte einen nahezu gleich großen Kuchen an Mandanten teilen und es wird so zunehmend schwerer an neue Mandaten zu gelangen.

Im Rahmen der Mandantengewinnung spielt die Rechtsanwalt Homepage und das Internet generell aber nach wie vor oft nur eine Nebenrolle. Man setzt weiterhin auf kostspielige Anzeigen z.B. in den lokalen Branchenbüchern oder wartet und hofft dass sich durch Weiterempfehlung das ein oder andere zusätzliche Mandat ergibt. Einige wenige Rechtsanwälte haben die Zeichen der Zeit jedoch erkannt und setzen alles daran, sich mit der eigenen Rechtsanwalt Homepage positiv von der Masse abzuheben und damit bei Google ganz vorne zu stehen. “Die Mühe und Investition wird belohnt, denn wer als Rechtsanwalt bei Google für Suchanfragen aus seiner Stadt oder Region vorne steht, hat normalerweise keine Probleme bei der Mandantengewinnung. Die Zeiten, in denen im gedruckten Branchenbuch gesucht wird, sind vorbei – heute googelt der potentielle Neumandant.” erläutert Online Marketing Berater Alexander Zotz, der sich auf die Mandantengewinnung für Rechtsanwälte über das Internet spezialisiert hat.

Eine Rechtsanwalt Homepage kann mehr leisten als nur eine mehr oder weniger teure Visitenkarte im Web zu sein. Viele Rechtsanwälte nutzen die Möglichkeiten, die das Internet und ihre Homepage bietet nur wenig professionell oder gar nicht, beklagen sich aber zugleich über steigende Konkurrenz und zu wenige neue Mandate.

Um mit der Rechtsanwalt Homepage auch tatsächlich und nachhaltig Mandanten zu gewinnen, ist heutzutage mehr nötig als eine einfache Baukasten-Lösung. Da auch im Internet die Konkurrenz sehr stark ist, gilt es klassische Felder aus dem Marketing wie z.B. Zielgruppen, Positionierung und Kundenansprache professionell zu analysieren und die Rechtsanwalt Homepage konsequent an den bewährten Regeln auszurichten. Abgerundet werden die konzeptionellen Aspekte durch ein zeitgemäßes Erscheinungsbild, sowie eine suchmaschinenfreundliche Programmierung. Im anonymen Internet legen die Besucher großen Wert auf “den, der dahinter steht”. Somit sind professionelle, freundliche Fotos ein must-have für die akquisestarke Rechtsanwalt Homepage. Zunehmend an Bedeutung gewinnen auch spezielle Meinungsportale, auf denen Kunden eine Bewertung hinterlegen können, die wiederum den Interessenten als Orientierung dient. Alles in allem einige Baustellen für die man sich am besten die Unterstützung durch einen externen Internet-Profi sichert.

Der Lohn der Mühen könnte jedoch größer nicht sein: Ein steter und nachhaltiger Zustrom an neuen Mandanten, die kostengünstig über die eigene Rechtsanwalt Homepage gewonnen werden können. Und wer erst an diesem Punkt angelangt ist, braucht sich um das oft lästige und unbeliebte Thema der Mandantengewinnung keine Gedanken mehr machen – die Mandanten kommen dann von ganz allein.

az online marketing

Dipl. Kfm. (FH) Alexander Zotz unterstützt als freier Online Marketing Berater und zertifizierter Google Adwords Partner zahlreiche Kunden aus den freien Berufen (z.B. Steuerberater, Rechtsanwälte, Ärzte, Berater etc.) sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der gezielten und nachhaltigen Neukundengewinnung über das Internet.

Suchmaschinenmarketing (SEM) mit Google Adwords (SEA) und professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) gehören ebenso zum umfassenden Leistungsangebot von az online marketing wie die Konzeption und Optimierung von Homepages und Onlineshops. Darüber hinaus berät der erfahrene Marketingexperte in grundlegenden Fragen der optimalen Positionierung, der Zielgruppen- und Wettbewerbsanalyse und mehr.

Als zertifizierter Google Adwords Partner betreut und optimiert er die Adwords Konten seiner Kunden und bietet Seminare sowie Schulungen zum Thema an.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.alexander-zotz.de

Kontakt
az online marketing
Alexander Zotz
Sternstr. 49
40479 Düsseldorf
0211-38737921
0211-38737922
info@alexander-zotz.de
https://www.alexander-zotz.de

Quelle: pr-gateway.de

Plunet erreicht 2017 ein starkes Personalwachstum

Plunet erreicht 2017 ein starkes Personalwachstum

Die personelle Erweiterung in den Büros Berlin und Würzburg betrifft die Bereiche Entwicklung, Business Development, HR, Marketing und Buchhaltung. Damit reagiert Plunet auf stetige Neukundengewinne und eine hohe Nachfrage an ein effizientes System zur Planung, Steuerung und Abwicklung von Übersetzungs- und Lokalisierungsprojekten.

Dynamik in der Schnittstellenentwicklung

Mit Joshua Smolka wächst das API-Team in Würzburg um einen weiteren jungen Fachmann. Der studierte Informatiker ist für die einwandfreie Umsetzung von API-Anforderungen der Übersetzungsmanagement-Software Plunet BusinessManager verantwortlich. Die API bietet Kunden die Möglichkeit, auch eigene bidirektionale Anwendungen und Erweiterungen zu Plunet BusinessManager zu entwickeln. Damit unterstreicht Plunet seine Flexibilität bezüglich unterschiedlicher Workflows von Kunden sowie den Fokus auf die Kompatibilität seines Kernprodukts mit anderen Systemen.

Internationalisierung des Vertriebs

Gleich zwei Neuzugänge verstärken seit Mitte des Jahres das Business Development mit ihrer internationalen Beratungs- und Vertriebsexpertise. Tuong Vi Bui studierte Wirtschaft mit Schwerpunkt Ostasien und Europa in Deutschland, Schweden und China und sammelte relevante Berufserfahrungen in Südostasien. Diese setzt sie nun bei der Akquise und Betreuung asiatischer sowie europäischer Kunden in Deutsch, Englisch, Vietnamesisch und Chinesisch um.

Seine Tätigkeit als Business Development Manager für die diplomatische Vertretung der Region Flandern führte den Belgier Simon van Renterghem erst nach Berlin und dann zu Plunet. Der studierte Sprach- und Wirtschaftswissenschaftler berät Interessenten auf Messen und Konferenzen in fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Niederländisch, Französisch und Russisch) und führt regelmäßig Webinare für Neu- sowie Bestandskunden durch.

Personalzuwachs dank HR-Ausbau

Auch im Bereich Human Resources hat sich Plunet vergrößert. Christoph Heydenbluths beruflicher Weg führte nach seinem Psychologiestudium erst zum internationalen Personaldienstleister Hays und seit Mitte des Jahres zu Plunet. Als HR Manager zeichnet er neben dem Recruiting und Personalmarketing auch für die interne Mitarbeiterentwicklung verantwortlich. Mit den erfolgreichen Neueinstellungen dieses Jahres hat sich diese Personalie für Plunet bereits ausgezahlt.

2018: Fokus auf Innovationskraft

Neben den oben genannten Abteilungserweiterungen sind auch die Bereiche Marketing – Awazeh Khoshnam (Content) und Kira Chow (Design) – sowie die Buchhaltung, mit Ricarda Moses, um versierte Fachkräfte gewachsen.

Plunet setzt mit der kontinuierlichen Erweiterung des Teams aus erfahrenen und kreativen Mitarbeitern auf neue inhaltliche und technische Impulse für das Jahr 2018. Diese werden sich zweifellos auf die Gesamtentwicklung des internationalen Unternehmens auswirken und so seine führende Marktposition und Innovationskraft festigen.

Die Plunet GmbH, mit Niederlassungen in Würzburg, Berlin und New York, entwickelt und vertreibt die Business- und Translation Management Software “Plunet BusinessManager”, eine der weltweit führenden Managementlösungen für die Übersetzungs- und Lokalisierungsbranche. Auf einer webbasierten Plattform bietet Plunet das perfekte Werkzeug für Business-, Workflow- und Dokumentenmanagement – integriert Übersetzungssoftware, Finanzbuchhaltungssysteme sowie bestehende Systemlandschaften – für Übersetzungsagenturen und Sprachendienste. Individuelle Unternehmensabläufe und Strukturen werden durch die vielfältigen Plunet-Funktionen und Erweiterungen sowie eine intelligente Prozessautomatisierung flexibel unterstützt. Die Grundfunktionen beinhalten unter anderem: Angebots-, Auftrags- und Rechnungsmanagement – inklusive umfassender Finanzreports, flexibles Job- und Workflowmanagement sowie Termin-, Dokumenten- und Customer Relationship Management.

Firmenkontakt
Plunet GmbH
Daniel Rejtö
Dresdener Straße 15
10999 Berlin
+49 30 3229713 40
marketing@plunet.com
Daniel.Rejtoe@plunet.com
http://www.plunet.com

Pressekontakt
Plunet GmbH
Awazeh Khoshnam
Dresdener Straße 15
10999 Berlin
+49 30 3229713 40
marketing@plunet.com
awazeh.khoshnam@plunet.com
http://www.plunet.com

Quelle: pr-gateway.de

"Behütete Kindheit in dunkler Zeit" von Adam Fischer

"Behütete Kindheit in dunkler Zeit" von Adam Fischer

“ES BRAUCHT EIN GANZES DORF, UM EIN KIND ZU ERZIEHEN”

(AFRIKANISCHES SPRICHWORT)

Wie erlebte ein Kind seine Kindheit in einem kleinen Dorf auf dem Lande? Was empfand es als amerikanische Panzer heranrollten? Leserinnen und Lesern erschließt sich hier eine Welt wie sie über Jahrhunderte in den Dorfgemeinschaften der Vorkriegszeit bestanden hatte und wie sie sich durch die historischen Bedingungen veränderte.

Eingebettet, nicht nur in eine Großfamilie, sondern in ein ganzes Dorf, das ebenfalls eine soziale Funktion hatte, wuchs Autor Adam Fischer auf. Er wurde sechs Wochen nach Beginn des zweiten Weltkrieges geboren. Heute kommt es ihm so vor, als habe er in zwei verschiedenen Welten gelebt. Das Buch ist ein autobiografischer Bericht seiner ersten 14 Lebensjahre. Es stellt den starken Kontrast heraus, zwischen einem Kinderleben auf dem Lande vor 70 Jahren und heute. Auf der einen Seite wird ausführlich und tiefgehend Licht auf das alltägliche Leben auf dem Hof geworfen, das für die Kinder damals selbstverständlich war, auf der anderen der Blick auf die Schatten gelenkt, die sich in ihren Alltag mischen mussten.

Bereits im frühen Alter wurde das Kind Adam Fischer durch zahlreiche Erlebnisse berührt, die es nicht einordnen konnte und die heute gemeinhin als Weltschmerz beschrieben werden könnten.

311 Seiten

Paperback: 978-3-96051-865-5 | 14,99 €

Hardcover: 978-3-96051-866-2 | 19,99 €

e-Book: 978-3-96051-867-9 | 6,99 €

ÜBER DEN AUTOR

Adam Fischer wurde im Jahr 1939 in Aua, Kreis Hersfeld, in eine protestantisch geprägte, bäuerliche Großfamilie hineingeboren. Im Zuge einer schweren Erkrankung war er gezwungen, seine berufliche Tätigkeit im Alter von 51 Jahren aufzugeben. Seine bereits in der

Kindheit geweckte Neigung zur Malerei findet heute ihre Erfüllung.

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der Kamphausen Media GmbH.

* Die Kamphausen Media GmbH mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@tao.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Quelle: pr-gateway.de

Felix Burda Award verlängert Ausschreibungsfrist. Bewerbungen nimmt die Felix Burda Stiftung noch bis 8.Januar 2018 entgegen.

Felix Burda Award verlängert Ausschreibungsfrist. Bewerbungen nimmt die Felix Burda Stiftung noch bis 8.Januar 2018 entgegen.

(Mynewsdesk) München, 18.12.2017 – Die Felix Burda Stiftung verleiht am Sonntag, den 13. Mai 2018 zum 16. Mal die Felix Burda Awards. Bewerbungen werden noch bis 8.Januar 2018 entgegengenommen. Nominierte profitieren von der Teilnahme.

Als Nominierter und Preisträger des Felix Burda Award profitiert man gleich mehrfach: Von der Teilnahme an der glamourösen Gala, vom Preisgeld und vor allem von der Aufmerksamkeit! Denn Betriebsmediziner und Personalverantwortliche aus KMUs und Großunternehmen, Mediziner und Wissenschaftler, sowie engagierte Privatpersonen und Krankenkassen erhalten nicht nur die Würdigung der rund 320 Gäste im Saal.

Vielmehr ist es die mediale Reichweite, die so wertvoll ist: Über 2,2 Milliarden Kontakte generiert die Berichterstattung über dieses Ereignis in bundesweiten Print-, Radio-, TV- und Online-Medien. 

Viele Preisträger werden sich dieser Bedeutung erst im Nachhinein bewusst, wenn sie Feedback auf ihre Auszeichnung erhalten und sich nun Türen für neue Kooperationen öffnen oder gar Fördergelder genehmigt und Investoren gefunden werden.

In drei Kategorien kann man sich daher noch bis 8.1.2018 für den Felix Burda Award im nächsten Jahr bewerben. Eine unabhängige Expertenjury ermittelt die Nominierten und Preisträger in den Kategorien „Engagement des Jahres“, „Betriebliche Prävention“ und „Medizin & Wissenschaft“.

Wieder können sich in dieser letzten Kategorie auch Projekte aus dem europäischen Ausland bewerben, deren Erkenntnisse einen positiven Nutzen für die Darmkrebsvorsorge in Deutschland haben. Diese Bewerbungen können auch in englischer Sprache eingereicht werden.

Ausschreibungsunterlagen und Teilnahmebedingungen: www.felix-burda-award.de.

Die Einreichungen sind kostenfrei.

Der Felix Burda Award 2017 wird präsentiert von BMW.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/2oe3g3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/food-trends/felix-burda-award-verlaengert-ausschreibungsfrist-bewerbungen-nimmt-die-felix-burda-stiftung-noch-bis-8-januar-2018-entgegen-92978

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Außerdem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas kontinuierlich durch Deutschland und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.   

www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://www.themenportal.de/food-trends/felix-burda-award-verlaengert-ausschreibungsfrist-bewerbungen-nimmt-die-felix-burda-stiftung-noch-bis-8-januar-

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://shortpr.com/2oe3g3

Quelle: pr-gateway.de

edpep für Top Hotel STAR Award nominiert

Top-Hotel-Leser wählen die besten Produkte der Hotellerie

edpep für Top Hotel STAR Award nominiert

Saarbrücken, 18. Dezember 2017 – Einmal jährlich verleiht die Redaktion des Fachmagazins Top Hotel den sogenannten STAR Award. Nachdem edpep sich für die Finalrunde der besten drei in der Kategorie “IT” qualifiziert hat, entscheidet jetzt ein Voting. Die Leser der Fachzeitschrift, aber auch alle anderen Interessierten wählen mit ihrer Stimme das jeweils beste Produkt aus 14 Kategorien, das die Auszeichnung STAR Award verdient.

Ausschlaggebend für die Aufnahme in die Endausscheidung war vor allem die Tatsache, dass die Personaleinsatzplanungs-Software edpep die gesamte Komplexität der Hotellerie- und Gastronomie-Branche in Sachen unterschiedlicher Vertragsarten, Zuschlagsregelungen, spontaner Teamerweiterungen, etc., flexibel abdecken kann. Schon heute setzen zahlreiche renommierte Betriebe die Lösung ein, um einerseits bei den Einsatzplänen ihrer Mitarbeiter nicht den Überblick zu verlieren und anderseits sicher zu sein, dass die gesetzlichen Anforderungen, beispielsweise das MiLoG, eingehalten werden.

edpep

Christof Kurz, Geschäftsbereichsleiter Lösungen für Steuerberater und KMU: “Seit jeher ist die Personaleinsatzplanung im Hotelgewerbe eine sehr komplexe, aber auch extrem wichtige Aufgabe. Es ist unerlässlich, dass die Verantwortlichen bei Engpässen oder in Ausnahmesituationen schnell agieren können und unsere Cloudlösung bietet an dieser Stelle eine optimale Hilfestellung.”

Mit edpep lassen sich zudem Verwaltungsaufwände erheblich reduzieren, da die Mitarbeiter nach vorher definierten Regelungen nahezu im “Self-Service” Arbeitszeiten erfassen, Urlaubsanträge einreichen und Aufgaben erledigen können. Am Ende der Workflow-Kette lassen sich zudem valide Daten zur Erstellung der Entgeltabrechnungen an die Lohnabrechnung übergeben. Ferner sorgt das Hochsicherheitsrechenzentrum, in dem die Cloudlösung betrieben wird, für maximale Datensicherheit und dies ganz ohne eigene Investition in die Hardware.

“Für uns ist es ausgesprochen wichtig, mit der Zeit zu gehen – besser noch, ihr einen Schritt voraus zu sein”, führt Zeljko Katavic, Leiter Entwicklung von edpep, aus. “So liegt unser Fokus nicht nur auf der gesetzlich korrekten und technisch besten Ausführung, sondern vor allem auch auf der Anwenderfreundlichkeit. Manager und Mitarbeiter sollen die Anwendung gleichermaßen gern nutzen, denn nur so schafft das System echte Effekte.”

Jetzt voten

Jetzt steht edpep für den Top Hotel STAR Award zur Wahl. Ab sofort können Leser, Anwender oder Kenner der Hotel-Szene voten. Auf http://www.tophotel.de/staraward.html können sie ihre Stimme abgegeben. Unter allen Teilnehmern wird ein exklusives Wochenende für zwei Personen in einem Wellnesshotel verlost.

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud “Made in Germany”, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Quelle: pr-gateway.de