Neue Koalition muss Wohlstandsbedeutung der Digitalisierung erkennen

Neue Koalition muss Wohlstandsbedeutung der Digitalisierung erkennen

Aachen/Berlin 12. Januar 2018 – Nach dem heutigen positiven Ergebnis der Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU und SPD ist die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen und damit die Fortführung der Großen Koalition sehr wahrscheinlich.

Das Thema Digitalisierung findet in dem 28seitigen Papier zu den Ergebnissen der Sondierung allerdings nicht die Aufmerksamkeit, die es verdient. “Die Digitalisierung ist eine Revolution und wird unseren Wohlstand in der Zukunft maßgeblich beeinflussen. Die Politik muss endlich lernen, nicht nur auf Entwicklungen zu reagieren, sondern zu agieren. In dem Papier wird der Digitalisierung erneut nur scheibchenweise begegnet, es fehlt jede aktive Digitalstrategie für Deutschland. Im Verlauf möglicher Koalitionsverhandlungen muss sich dies dringend ändern”, so Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverbandes IT-Mittelstand e.V. (BITMi).

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) fordert in seinem Positionspapier “Digitaler Mittelstand 2020″ zu den Bundestagswahlen erhebliche Maßnahmen, um eine erfolgreiche Digitalisierung zu realisieren. Union und SPD berücksichtigen jedoch nur einzelne verteilte Schritte hin zur Digitalisierung.

Positiv ist zu bewerten, dass ganz konkrete Forderungen des BITMi, wie beispielsweise die steuerliche Forschungsförderung, Anreize für Investition in die Digitalisierung von Unternehmen, und zweistellige staatliche Milliarden-Investitionen in den Breitbandausbau einen Platz in dem Ergebnispapier der Sondierungsgespräche fanden.

Es fehlen neben einer Strategie beispielsweise konkrete Maßnahmen, um die digitale Bildung inhaltlich in den Schulen zu verankern. Auch die sehr deutlich anstehende Veränderung der Berufswelt durch die Digitalisierung wird nur vage erfasst.

“Dass der Begriff “Digitalisierung” sich an vielen Stellen des Papiers in relativ unkonkretem Zusammenhang wiederfindet, spiegelt unser Hauptproblem in Deutschland deutlich wider”, so Grün. “Wir brauchen eine zentrale Verantwortlichkeit in Form eines Digitalministers mit entsprechender Expertise, der sich ressortübergreifend den Digitalthemen annimmt und für eine gemeinsame Strategie aller Ministerien sorgt”.

Für die nahe Zukunft ist wichtig, dass man sich dieser Problematik bewusst wird und schon in den Koalitionsverhandlungen das Thema Digitalisierung zentral und mit größter Bedeutung platziert.

Der BITMi setzt sich dafür ein, dass die mittelständische IT-Wirtschaft bei den Koalitionsverhandlungen entsprechend Ihrer großen Bedeutung für die gesamte deutsche Wirtschaft berücksichtigt wird.

Positionspapier BITMi “Digitaler Mittelstand 2020″: https://www.bitmi.de/wp-content/uploads/BITMi-Positionspapier-2017.pdf

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 2.000 IT-Unternehmen und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Firmenkontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Bianca Bockhoff
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
https://www.bitmi.de

Pressekontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Lisa Ehrentraut
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Quelle: pr-gateway.de

Verbraucher beantworten die Vertrauensfrage

Heinz von Heiden wird mit dem Deutschlandtest-Siegel “Höchstes Vertrauen” ausgezeichnet

Verbraucher beantworten die Vertrauensfrage

Isernhagen, 12.01.2018 -Vertrauen ist die kostbarste Währung eines Unternehmens. Vor diesem Hintergrund ist die aktuelle Auszeichnung Heinz von Heidens mit dem Verbraucherurteil “Höchstes Vertrauen” ein sehr schöner Erfolg.

“Wir freuen uns, dass wir dieses höchste Maß an Vertrauen genießen”, sagt Geschäftsführer Dr. Helge Mensching. “Vertrauen ist etwas subjektives und gerade beim Hauskauf unerlässlich. Schön, dass uns dieses Vertrauen entgegengebracht wird.”

Wer sich entschließt, ein Haus zu bauen, muss von der Richtigkeit seiner Entscheidung überzeugt sein. Dazu tragen die Redlichkeit und Wahrhaftigkeit einer Marke unmittelbar bei. Zusammen mit dem Preis- und Qualitätsempfinden bildet das Vertrauen in ein Unternehmen die Grundlage für die weitreichende Entscheidung, den Traum von den eigenen vier Wänden wahr zu machen.

Die Studie “Höchstes Vertrauen” wurde 2017 erstmals durchgeführt und ist die größte Untersuchung zum Kundenvertrauen aus Verbrauchersicht. Zu 1500 Marken aus 136 Branchen wurden 5,4 Millionen Kundenstimmen aus den sozialen Medien in der Zeit zwischen dem 01. Juli 2016 und dem 30. Juni 2017 ausgewertet. Heinz von Heiden hat einen Score von 100,0 erreicht.

Weitere Informationen zur Pressemeldung finden sich unter:

https://www.heinzvonheiden.de/aktuelles/heinz-von-heiden-wird-mit-dem-deutschlandtest-siegel-hoechstes-vertrauen-ausgezeichnet-767/

Über Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands, bis heute wurden bereits 47.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – von der Planung über den Bau und die komplette Ausstattung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 250 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.

Heinz von Heiden ist Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96 sowie Sponsoring-Partner des DEL-Teams Eisbären Berlin.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Quelle: pr-gateway.de

Fachtagung der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: Mehr Information und Unterstützung für türkisch-sprachige Familien nötig

Fachtagung der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: Mehr Information und Unterstützung für türkisch-sprachige Familien nötig

(Mynewsdesk) Berlin, 12. Januar 2018. Menschen mit türkischen Wurzeln und ihre Familien brauchen mehr Informationen über Demenzerkrankungen und mehr Unterstützung für das Leben mit Demenz. Beratungsstellen und Einrichtungen der Altenhilfe in Deutschland sind auf die Bedürfnisse dieser Gruppe noch nicht ausreichend eingestellt. Das wurde im Rahmen der Fachtagung „Demenz – Unterstützung für türkisch-sprachige Familien“ der Deutschen Alzheimer Gesellschaft am 9. Januar in Augsburg deutlich.

Die Tagung richtete sich an Betroffene, Angehörige und Interessierte. Prof. Dr. Isin Baral Kulaksizoglu, Psychiaterin an der Universitätsklinik in Istanbul erläuterte Symptome, Diagnosestellung und Behandlung von Demenz. Füsun Kocaman, Geschäftsführerin der türkischen Alzheimer-Gesellschaft verdeutlichte anhand vieler Beispiele die Wichtigkeit von Entlastungsangeboten für die Angehörigen. Nimet Saran von ina – interkulturelles Netz Altenhilfe zeigte die rechtlichen und finanziellen Aspekte einer Demenzerkrankung auf und Dr. Jens Schneider von der Alzheimer-Gesellschaft Augsburg informierte über bestehende Unterstützungsangebote.

Um die deutsch-türkische Community zu erreichen, sollten sich alle in der Beratung und Altenhilfe Tätigen für diese Gruppe öffnen und aktiv auf sie zugehen. Ein Weg ist, gemeinsam Angebote in türkischer Sprache zu entwickeln. Besonders erfolgreich sind Angebote an Orten, die der Zielgruppe vertraut sind.

Die Fachtagung fand im Rahmen des Projekts „Demenz und Migration“ der Deutschen Alzheimer Gesellschaft statt. Schätzungen zufolge leben in Deutschland etwa 108.000 Menschen mit Migrationshintergrund, die eine Demenz haben. Sie und ihre Familien brauchen Beratung, Hilfe und Unterstützung. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/xon9m3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/vermischtes/fachtagung-der-deutschen-alzheimer-gesellschaft-mehr-information-und-unterstuetzung-fuer-tuerkisch-sprachige-familien-noetig-63815

Heute leben in Deutschland etwa 1,6 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60 Prozent davon leiden an einer Demenz vom Typ Alzheimer. Die Zahl der Demenzkranken wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist der Bundesverband von derzeit 134 regionalen Alzheimer-Gesellschaften, Angehörigengruppen und Landesverbänden. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Service-Nummer 01803 17 10 17 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) oder 030 – 259 37 95 14 (Festnetztarif).

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Friedrichstr. 236

10969 Berlin

Tel.: 030 – 259 37 95 0

Fax: 030 – 259 37 95 29

E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de

www.deutsche-alzheimer.de

www.demenz-und-migration.de

Firmenkontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030259379512
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/fachtagung-der-deutschen-alzheimer-gesellschaft-mehr-information-und-unterstuetzung-fuer-tuerkisch-sprachige-fa

Pressekontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030259379512
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://shortpr.com/xon9m3

Quelle: pr-gateway.de

Abnehmen mit dem ABC-Programm von 4sigma

Für Typ-2-Diabetiker Chance auf Heilung

Abnehmen mit dem ABC-Programm von 4sigma

Es ist längst kein Geheimnis mehr und durch zahlreiche Studien belegt: Wer auf eine schlanke Linie achtet und bei Bedarf ein paar Kilo verliert, tut viel für sich und seinen Körper. Denn ein gesundes Gewicht senkt nachweislich das Risiko, später z. B an Diabetes mellitus, einem Herz-Kreislauf-Leiden oder an bestimmten Krebsarten zu erkranken. Aber Abnehmen ist nicht nur für Gesunde ein wirksamer Schutz. Ob Diabetiker oder Herz-Patient – eine gezielte, dauerhafte Gewichtsnormalisierung gilt heute neben Medikamenten als wichtigste Maßnahme für eine erfolgreiche Therapie der Erkrankung und zur Optimierung der gesundheitlichen Gesamtsituation.

Gewichtsreduktion: Für Typ-2-Diabetiker eine Chance auf Heilung!

Es verbessert u. a. die Blutzuckerwerte, normalisiert die Blutfette und senkt den Blutdruck – Abnehmen beeinflusst ohne Frage auf vielfältige Weise den körpereigenen Stoffwechsel positiv. Auch wenn Typ-2-Diabetiker mit einer dauerhaften Gewichtsreduktion nachweislich viel zu einem günstigen Verlauf ihrer Erkrankung beitragen können, hieß es bislang “Einmal Diabetes, immer Diabetes!”. Britische Forscher geben nun jedoch Anlass zu der Hoffnung, dass die Zuckerkrankheit doch keine Einbahnstraße, sondern durchaus heilbar ist – durch gezielten, nachhaltigen Abbau überflüssiger Pfunde. In der viel beachteten Studie mit über 300 übergewichtigen Typ-2-Diabetikern setzte die Interventionsgruppe alle blutzucker- und blutdrucksenkenden Medikamente ab und hielt sich zunächst über 3- bis 5 Monate an eine streng kalorienreduzierte Diät mit flüssigen Ersatzmahlzeiten (Formula-Diät). Im Anschluss daran wurden die Probanden schrittweise bei der Rückkehr zu einer gesunden Ernährungsweise nach aktuellen Empfehlungen begleitet. Die Kontrollgruppe erhielt eine Standardtherapie mit Medikamenten. Das Ergebnis: Im Mittel hatte die Interventionsgruppe nach einem Jahr 10 kg Gewicht verloren und 46 % der Teilnehmer erreichten eine Remission des Typ-2-Diabetes, d. h. einen HbA1c-Wert unter 6,5 % – und dies ohne jegliche Diabetesmedikation. In der Kontrollgruppe, die durchschnittlich nur 1 kg abnahm, lag die Remissionsrate bei lediglich 4 %. Fazit: Allein durch Abnehmen könnten viele Typ-2-Diabetiker klinisch gesund werden – laut der Untersuchung stehen die Chancen dafür umso besser, je mehr Kilo sie verlieren:

-bis zu 5 kg: 7% Remission

-5 bis 10 kg: 34% Remission

-10 bis 15kg: 57% Remission

-15 kg und mehr: 86% Remission

Schlanker werden und bleiben: Das ABC-Programm von 4sigma wirkt!

Die obigen Studiendaten verdeutlichen einmal mehr: Abnehmen ist für Typ-2-Diabetiker gut und wichtig. Doch muss es gleich eine strenge Diät sein, die im Alltag nur schwer durchzuhalten ist? Es geht auch anders: Eine erprobte und zugleich gesunde Alternative zu lästigem Kalorienzählen, Verzicht oder teuren Formula-Produkten bietet das an der Universitätsklinik Magdeburg entwickelte “Activ-Body-Control (ABC)-Programm”. Bereits mehrere hundert Teilnehmer, darunter auch Diabetes-Patienten mit oder ohne Insulintherapie, konnten damit nicht nur viel und dauerhaft abnehmen (im Schnitt etwa 13 kg in 6-12 Monaten), sondern auch Blutzucker, Blutdruck und Blutfette verbessern.

4sigma ist zertifizierter Anbieter des ABC-Programms. Wie es abläuft und wie Sie daran teilnehmen können, erfahren Sie ausführlich auf www.fitheuteundmorgen.de

Coaching von 4sigma: Patienten unterstützen und stärken

Nicht immer gelingt mit einer Gewichtsreduktion die Normalisierung des Zuckerstoffhaushalts – manche Typ-2-Diabetiker sind schlank, haben aber eine genetische Veranlagung für diese Stoffwechselstörung. Der Diabetes mellitus und ihre Therapie verlangt ihnen dann ein hohes Maß an Eigenverantwortung ab: Sie müssen nach der Diagnose zuverlässig und dann tatsächlich meist ein Leben lang Medikamente einnehmen, regelmäßig ihren Arzt aufsuchen, zu Hause bestimmte Selbstkontrollen durchführen, ihren Lebensstil an die neue Situation anpassen und die Krankheit nicht zuletzt psychisch verarbeiten. Die gute Nachricht: Diabetiker können gut mit ihrer Erkrankung leben, wenn sie wissen, auf was es im Umgang mit ihr ankommt. Dieses Wissen und die Fähigkeit, die Erkrankung im Alltag erfolgreich und sicher zu “managen”, vermittelt und stärkt das Patientencoaching von 4sigma. Das 12-monatige Betreuungsprogramm beinhaltet neben einer telefonischen Begleitung durch einen persönlichen Gesundheitsexperten laienverständliches Schulungsmaterial und bei Bedarf telemetrische Monitoringmaßnahmen.

4sigma evaluiert regelmäßig den Erfolg ihres Coachingangebots. Die Ergebnisse zeigen: Die langfristige und bedarfsorientierte Unterstützung von Diabetes-Patienten ist eine Investition, die sich auszahlt. Die begleiteten Patienten profitierten nicht nur hinsichtlich medizinischer Parameter (z. B. HbA1c, Nüchternglucose, Blutdruck) und zeigten eine höhere Therapietreue bei Facharzt- und Selbstkontrollen. Sie gewannen auch an neuer Lebensfreude und Alltagszufriedenheit hinzu.

Mehr zum Patientencoaching der 4sigma unter www.4sigma.de

Über 4sigma:

Die 4sigma ist seit 1995 am Markt für telefonische und telemedizinische Gesundheitsdienstleistungen vertreten. Seit dieser Zeit entwickelt sie durchgängige Konzepte zur strukturierten Patienten- und Versichertenbetreuung und ist damit Vorreiter auf dem Gebiet des Versorgungsmanagements in Deutschland.

Weitere Informationen unter: www.4sigma.de

Kontakt
4sigma GmbH
Dr. Christina Weber
Bajuwarenring 19
82041 Oberhaching
089/950084-446
christina.weber@4sigma.de
http://www.4sigma.de

Quelle: pr-gateway.de

Nebenkostenabrechnung: Was gehört wirklich dazu?

ARAG Experten über die zweite Miete

Nebenkostenabrechnung: Was gehört wirklich dazu?

Etliche Nebenkostenabrechnungen für Mietwohnungen sind nach Einschätzung der ARAG Experten falsch. Das mag daran liegen, dass sich die meisten aller deutschen Mietwohnungen in den Händen von Privatleuten befinden, von denen nur wenige eine professionelle Abrechnungssoftware nutzen. Dabei macht die so genannte zweite Miete derzeit durchschnittlich 34 Prozent der Gesamtmiete aus – Tendenz steigend. Ein genauer Blick auf die Zahlen des Vermieters ist also durchaus lohnenswert.

Was in die Nebenkostenabrechnung gehört

Die Betriebskostenverordnung (BetrKV) kennt so genannte “warme” und “kalte” Nebenkosten. Während unter den ersten Punkt Heizung, Warmwasser sowie die damit verbundenen Kosten etwa für Wartung, Reinigung oder Messungen fallen, umfasst die Liste der kalten Nebenkosten viele Punkte -von der Grundsteuer über die Wasserversorgung und Straßenreinigung bis hin zu Kosten für einen Hausmeister oder eine Gemeinschaftsantenne. Die umfassende Liste des § 2 BetrKV finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz. Diese Nebenkosten werden nach einem bestimmten Verteilerschlüssel auf die Mieter des Hauses umgelegt, etwa nach Kopfzahl oder nach Wohnfläche. Haben die Vertragsparteien im Vertrag nichts anderes vereinbart, werden die Betriebskosten grundsätzlich nach dem Anteil der Wohnfläche umgelegt. Betriebskosten, die verbrauchsabhängig sind, sind nach einem Maßstab umzulegen, der dem unterschiedlichen Verbrauch Rechnung trägt. Für Verwaltungs- und Reparaturkosten hingegen kommt grundsätzlich der Vermieter auf.

Ein Tipp zum Sparen von Steuern

Nebenkosten von der Steuer absetzen? Das geht laut ARAG Experten! Nutzen Sie so genannte “Haushaltsnahe Dienstleistungen” und Handwerkerleistungen aus Ihrer Nebenkostenabrechnung. So sparen Sie Steuern, wenn beispielsweise Hausmeister, Gärtner, Fensterputzer oder Schneeräumer tätig sind. Da wird das Checken der Nebenkosten glatt zum Vergnügen! In der Regel sind es Kosten für Reinigung und Wartung, die abzugsfähig sind. Instandsetzungen und Reparaturen sowie Materialkosten werden nicht berücksichtigt. Die Angaben stehen in der Nebenkostenabrechnung; der Vermieter muss Lohn- und Materialkosten dort getrennt aufführen. Ergeben sich die absetzbaren Kosten nicht aus der Nebenkostenabrechnung, muss der Vermieter Ihnen eine separate Bescheinigung für das Finanzamt ausstellen. 20 Prozent der Lohnkosten für haushaltsnahe Leistungen und Aufwendungen für Handwerker können so jedes Jahr absetzen werden, sogar, wenn der Vermieter die Arbeiten beauftragt hat.

Verträge prüfen

ARAG Experten raten, Mietverträge im Hinblick auf die Nebenkostenregelung genau zu prüfen. Insbesondere in älteren Verträgen sind häufig Nebenkostenpauschalen oder Inklusivmieten vereinbart. Damit sind alle zusätzlichen Betriebskosten abgegolten. Vorsicht heißt es auch bei schwammigen Formulierungen wie “plus die üblichen Betriebskosten”, denn was ist schon üblich? Idealerweise enthält der Mietvertrag den Hinweis auf § 2 der BetrKV, in dem alle Betriebskosten genau aufgelistet sind. Aufwendungen, die über die dort enthaltenen Punkte hinausgehen – wie z.B. Aufwendungen für die Reinigung der Dachrinne oder die Wartung des Blitzableiters – müssen explizit im Vertrag erwähnt werden, sonst ist der Mieter nicht verpflichtet, dafür zu zahlen.

Kein Anspruch auf Rechnungskopien

ARAG Experten weisen darauf hin, dass Mieter laut einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) grundsätzlich keinen Anspruch auf eine Zusendung von Fotokopien der Rechnungsbelege haben. Es reicht aus, dass der Vermieter die Rechnungen zur Einsicht und Prüfung bereithält. Etwas anderes gilt ausnahmsweise dann, wenn dem Mieter die Einsichtnahme in den Räumen des Vermieters nicht zugemutet werden kann. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn der Vermieter in einer anderen Stadt wohnt (Az.: VIII ZR 78/05).

Formale Abrechnungs-Vorgaben

Vermieter haben sich bei der Nebenkostenabrechnung an einige formale Vorgaben zu halten. Formfehler können sogar dazu führen, dass der Vermieter am Ende auf den Kosten sitzen bleibt. Grundsätzlich muss die Abrechnung für jeden verständlich sein – und zwar ohne, dass man ein BWL-Studium absolviert hat. Dabei gilt: Je detaillierter die Abrechnung, desto besser ist sie. Wichtig ist zudem auch das Datum der Abrechnung: Sie ist dem Mieter spätestens zum Ablauf des zwölften Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums mitzuteilen.

Vorauszahlungen

Zwar ist es verboten, unangemessen hohe Vorauszahlungen festzulegen. Liegen jedoch keine besonderen Umstände vor, begeht der Vermieter keine Pflichtverletzung beim Vertragsschluss, wenn er mit dem Mieter Vorauszahlungen für Nebenkosten vereinbart, die die Höhe der später anfallenden tatsächlichen Kosten nicht nur geringfügig, sondern auch deutlich unterschreiten. So hat der BGH entschieden (Az.: VIII ZR 195/03). Besondere Umstände können danach zu bejahen sein, wenn der Vermieter dem Mieter bei Vertragsschluss die Angemessenheit der Nebenkosten ausdrücklich zusichert oder diese bewusst zu niedrig bemessen hat, um den Mieter über den Umfang der tatsächlichen Mietbelastung zu täuschen und ihn auf diese Weise zum Abschluss des Mietvertrages zu veranlassen. Nachweisen muss dies allerdings der Mieter.

Vermieter haben Spielraum

Vermieter haben seit Februar 2016 unter Umständen größeren Spielraum bei der Gestaltung der jährlichen Nebenkostenabrechnung. In einem konkreten Fall teilten sich mehrere vermietete Gebäude einer Wohnanlage einen Müllplatz und zwei Heizstationen. Bei der Abrechnung hatte der Eigentümer zunächst die Gesamtkosten nach Wohnfläche auf die Gebäude verteilt und dann auf die einzelnen Mieter umgelegt, diesen Schritt aber nicht nachvollziehbar gemacht. Im Streit um eine Nachzahlung hatten Amts- und Landgericht zugunsten des Mieters entschieden, weil die Abrechnung nicht ordnungsgemäß sei. Der Fall landete beim BGH und muss nun noch einmal verhandelt werden. Grundsätzlich, so der BGH, mussten die Rechenschritte im konkreten Fall nicht genannt werden. Ausreichend sei es, wenn der Vermieter die Gesamtkosten pro Abrechnungseinheit aufführt und diese dann aufteilt. Der BGH hat bereits in anderen Entscheidungen mehrfach betont, dass an die Nebenkostenabrechnung keine zu hohen Anforderungen zu stellen seien (Az.: VIII ZR 93/15).

Download des Textes:

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/heim-und-garten/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Quelle: pr-gateway.de

SLM Solutions zeigt anhand von Praxisbeispielen vielfältige Einsatzmöglichkeiten der Additiven Fertigung auf der NORTEC 2018

SLM Solutions zeigt anhand von Praxisbeispielen vielfältige Einsatzmöglichkeiten der Additiven Fertigung auf der NORTEC 2018

(Mynewsdesk) Die SLM Solutions Group AG, ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, präsentiert auf der NORTEC 2018 die aktuelle Entwicklung der metallbasierten Fertigungstechnologie. Die 3D-Druck Experten aus Lübeck sind als Aussteller in Halle A3, Stand 3115 vom 23. bis 26. Januar dabei und beteiligen sich als Programmgestalter beim messebegleitenden Kongress „ADDITIVE 2018“.

Die NORTEC ist die erste Fachmesse für Produktion im Jahr und einziger Treffpunkt der Produktionskompetenz im norddeutschen Raum. Vom 23. bis 26. Januar 2018 treffen sich Entscheider und Experten aus ganz Deutschland zum 16. Mal auf der NORTEC im Herzen Hamburgs. Als Branchentreff und hochwertige Netzwerkplattform präsentiert die NORTEC alle Stationen der Wertschöpfung in der Produktion. Einen Schwerpunkt legt die Fachmesse auf den Themenbereich Industrie 4.0 im Zusammenspiel mit der Additiven Fertigung. Parallel zur Messe findet die Konferenz „ADDITIVE 2018“ statt, welche über die Produktion der Zukunft informiert.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts von SLM Solutions stehen die neuesten Entwicklungen der Maschinen für die metallbasierte additive Fertigung. Die Besucher erleben an Praxisbespielen wie Bauteile aus Metallpulver im Selective Laser Melting Verfahren schichtweise zu stabilen geometrisch komplexen Strukturen aufgeschmolzen werden und wie diese Verfahren in schlanke wettbewerbsfähige Produktionsprozesse integriert werden können. Am Messestand 3115 in Halle A3 steht eine SLM 125 zur Demonstration und für den intensiven Dialog und Austausch mit den Experten bereit.

Mit dem aktuellen Maschinenpark liefert SLM Solutions viele Verbesserungen und Neuerungen unter anderem im Bereich der Maschinentechnik für die Fertigung sowie der Integrationsfähigkeit und eröffnet dadurch neue Möglichkeiten für den industriellen Einsatz des 3D-Drucks in der Produktion. Auf der messebegleitenden Konferenz „ADDITIVE 2018“ hält am 24. Januar um 13:10 Uhr Hendrick Schonefeld, Leiter Vertrieb EMEA bei SLM Solutions Group AG, einen Vortrag zum Thema „SLM Solutions – innovative Technologieentwicklung für den Einsatz in der industriellen Serienfertigung“. Der Beitrag bietet Entscheidern, technischen Leitern und Einkäufern einen aktuellen Überblick darüber, wie mit dem Selective Laser Melting Verfahren Entwicklungskosten reduziert und zukunftsweisende Anwendungsszenarien durch den Einsatz der neuen Technologien entwickelt werden können.

Wir wollen auf der NORTEC praxisnah aufzeigen, wie Additive Manufacturing zu Innovationen im verarbeitenden Gewerbe beiträgt“, erklärt Stefan Ritt, Vice President – Head of Global Marketing and Communications der SLM Solutions Group AG. „Wir haben mit unserer Technologie in anderen Branchen bereits innovative Produkte mitentwickeln können und sind überzeugt auch in der Industrie weitere Impulse geben zu können.”

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SLM Solutions

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/x4ms8c

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-zeigt-anhand-von-praxisbeispielen-vielfaeltige-einsatzmoeglichkeiten-der-additiven-fertigung-auf-der-nortec-2018-48001

Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Seit dem 21. März 2016 ist die Aktie im TecDAX gelistet. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting) sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 360 Mitarbeiter in Deutschland, den USA, Singapur, Russland, Indien und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt.

http://www.slm-solutions.com

Firmenkontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-zeigt-anhand-von-praxisbeispielen-vielfaeltige-einsatzmoeglichkeiten-der-additiven-fertigung-auf-der-

Pressekontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://shortpr.com/x4ms8c

Quelle: pr-gateway.de

Haartransplantation in der Türkei mit Elithairtransplant?

Profis in Sachen Haartransplantationen

Haartransplantation in der Türkei mit Elithairtransplant?

Warum eine Haartransplantation in der Türkei ?

Haartransplantationen werden in den letzten Jahren als schönheitschirurgischer Eingriff immer beliebter. Stars wie John Travolta, Elton John, der Fußballer Wayne Rooney oder auch Jürgen Klopp haben bei ihrer Haarpracht durchaus etwas nachgeholfen. Im Übrigen sind Haartransplantationen heute keine reine Männerdomäne mehr. Auch Frauen können sich helfen lassen, wenn die Haare zum Beispiel nach einer Schwangerschaft immer dünner werden.

Haartransplantationen sind aber nicht nur den Stars und Sternchen oder Leuten mit ausreichend “Kleingeld” vorbehalten. Denn in der Türkei sind exzellente Haartransplantationen zum Beispiel bei Elithairtransplant zu einem äußerst erschwinglichen Preis zu haben.

Darum sollten Sie eine Haartransplantation in der Türkei vornehmen lassen – Elithairtransplant und Dr. Balwi haben sich ausschließlich auf Haartransplantationen spezialisiert. Hier einige Infos dazu

Tourismus, hauptsächlich der Gesundheitstourismus, bilden schon seit Jahren einen der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in der Türkei. Monatlich reisen circa 5000 Menschen in das Land, um eine Haartransplantation vornehmen zu lassen. Insbesondere Istanbul, wo auch Elithairtransplant zu finden ist, hat sich zu einer Metropole für Haartransplantationen entwickelt.

Tatsächlich ist es so, dass die Türkei schon als die ersten Haartransplantationen vorgenommen wurden, Pionierarbeit in diesem Bereich geleistet hat. Dadurch ist das Land heute führend in diesem Bereich.

In den hochmodernen Kliniken wird mit den modernsten Geräten

und mit den fortschrittlichsten Techniken gearbeitet. Zudem finden sich in der Türkei die meisten Spezialisten auf dem Gebiet der Haartransplantationen. Auch Dr. Abdulaziz Balwi, der Chirurg von Elithairtransplant , ist einer dieser Spezialisten und eine absolute Koryphäe auf diesem Gebiet. Er und sein Team waren an der Entwicklung der FUE-Technik beteiligt, und waren auch die Ersten, die den Mikromotor eingesetzt haben.

Lässt man also eine Haartransplantation in der Türkei genauer gesagt in

Istanbul vornehmen, kann man sich absolut sicher sein, dass diese von fachkundigem Personal in einem modernen Krankenhaus durchgeführt wird.

Die Klinik Istinye Üniversitesi Hastanesi, mit der Elithairtranplant exklusiv zusammen- arbeitet ist hochmodern und mit internationalen Zertifikaten wie dem JCI-Siegel zertifiziert.

Ein weiteres unschlagbares Argument, das für eine Haartransplantation in der Türkei spricht, ist natürlich der Preis. Die Kosten belaufen sich nur etwa auf ein Fünftel

von dem, was zum Beispiel in Deutschland fällig wird. Ein kleines Beispiel: Bei einem Eingriff, bei dem 4000 Grafts (Haarwurzeln) eingesetzt werden, können in Deutschland Kosten von bis zu 16.000 EURuro zusammen kommen. In der Türkei bei Elithairtransplant kostet der Eingriff gerade mal 2.000 Euro.

Der niedrige Preis ist unter anderem dadurch möglich, dass in der Türkei die Lebenshaltungskosten wesentlich günstiger sind als in Deutschland. Die Löhne und Gehälter sind wesentlich niedriger. Dementsprechend sind zum Beispiel Lebensmittel, Arznei oder eben Dienstleistungen wie eine Haartransplantation sehr viel günstiger zu haben als in Deutschland.

Eine kleine Anmerkung: Im Preis für die Haartransplantation ist in der Regel der Flug nach Istanbul nicht enthalten. Dieser ist aber schon für relativ kleines Geld zu haben. Ansonsten wird die Reise komplett durchorganisiert, so dass Sie sich um wirklich nichts weiter kümmern müssen.

Der Preis ist aber nicht der einzige Unterschied – Haartransplantation mit Elithairtransplant

Eine weitere Komponente die eine Haartransplantation in der Türkei wirklich einmalig macht, ist die Betreuung durch Elithairtransplant . Patienten beziehungsweise Kunden werden zum Beispiel bei Elithairtransplant direkt am Flughafen von einem Fahrer abgeholt. Die Unterbringung erfolgt im Vier-Sterne Hotel Nidya Hotel Ensyurt, einer wirklich äußerst luxuriösen Unterkunft mit einem erstklassigen Service.

Auch vor Sprachbarrieren müssen Sie keine Angst haben. Während des kompletten Aufenthalts steht Ihnen ein Dolmetscher zur Seite.

Auch die Betreuung während des Eingriffs selbst ist erstklassig. Während der Pause zwischen den zwei Eingriffen (Entnahme aus dem Spenderbereich/Einsetzen der Grafts in den Empfängerbereich) bekommen Sie eine Mahlzeit aus dem hauseigenen Restaurant (!) der Klinik Istinye Üniversitesi Hastanesi. Selbstverständlich gibt es auch Getränke. Diese werden sogar während des Eingriffs gereicht, wenn Sie etwas zu trinken möchten. Daneben gibt es in den Behandlungsräumen einen Fernseher und freies W-Lan, da unter Umständen der Eingriff etwas länger dauern kann, und Ihnen ja nicht langweilig werden soll.

Am Tag nach dem Eingriff, also dem Abreisetag, bringt der Fahrer sie nach einer kurzen Kontrolluntersuchung in der Klinik, wo auch der Verband entfernt wird, zurück zum Flughafen. Sie müssen sich also noch nicht mal um den Transfer kümmern. Nach dem Eingriff steht Ihnen das Team von Elithairtransplant 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche telefonisch bei Fragen zu Verfügung. Elithairtransplant

Übrigens: Eine Haartransplantation kann auch sehr gut mit einem Urlaub in Istanbul verbunden werden, wobei die Mehrkosten dann von Ihnen getragen werden müssen.

Elithairtransplant ® hat sich ausschließlich auf die Behandlungsformen von Haarausfall spezialisiert. Haartransplantationen, Haarpigmentierungen und PRP Behandlungen gehören zur Alltagsaufgabe.

Firmenkontakt
Elithairtranslant ®
R. Pavia
Karl-Marx-Straße 254
12057 Berlin
+49 1579 2354200
contact@elithairtransplant.com
https://elithairtransplant.com/german/

Pressekontakt
Elithairtranslant
R. Pavia
Karl-Marx-Straße 254
12057 Berlin
+49 1579 2354200
contact@elithairtransplant.com
https://elithairtransplant.com/german/

Quelle: pr-gateway.de

Vorsicht vor falschen Infrarotheizung Testsiegern

Vorsicht vor falschen Infrarotheizung Testsiegern

(Mynewsdesk) Heizen mit modernen und sparsamen, dazu ökologisch unbedenklichen Infrarot-Heizsystemen wird für Anwender in privaten wie auch in gewerblichen Gebäuden immer interessanter. Zu der seit Jahren zunehmenden Attraktivität von Infrarot-Heizungen trägt nicht nur die bemerkenswert günstige Ökobilanz, sondern auch die steigende Umweltbelastung durch Feinstaub und die daraus resultierende Gesundheitsproblematik wesentlich bei. Im Gegensatz zu herkömmlichen Konvektionsheizungen gibt es bei Infrarot-Heizungen keinerlei thermisch bedingte Luftverwirbelungen mit ungewollter Verteilung von Pollen und anderen Feinstaub-Partikeln in den beheizten Räumen. Dieser Umstand macht sich besonders bei Allergikern gesundheitlich positiv bemerkbar.

Der Trick mit dem Testsieger

Doch gerade in diesem aufstrebenden Markt ist es für Verbraucher schwer gute Infrarotheizungen zu finden. Die Behauptung „Testsieger“ zu sein, ist zwar nach dem UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) untersagt, dies hindert aber “Schwarze Schafe” nicht, zumindest damit zu werben, einen Testsieger nennen zu können. So landen ahnungslose Mitmenschen nach Eingabe der Suchbegriffe “Infrarotheizung Testsieger“ auf Webseiten in der Hoffnung dort die besten Produkte der Branche zu finden.

Mit teils illegalen Methoden wird vordergründig versucht, Firmen- und Produktnamen mit entsprechendem Kontext in den großen Internet-Suchmaschinen besser, also weiter vorne zu platzieren. Ziel dieser Seiten ist, die Besucher in Onlineshops zu leiten. Im Gegenzug erhalten die Seitenbetreiber Provisionen von den Shops.

Die fundierten Kenntnisse über das “Suchmaschinen-Ranking“ entscheidet über den Markterfolg. Für eine gute Platzierung ist jeder Trick recht.

Die Praxis ist schwer zu unterbinden

Die Betreiber der Suchmaschinen wie GOOGLE oder YAHOO prüfen nicht, die Inhalte der Seiten, es würde auch am Fachwissen fehlen. Vielmehr gelangen gerade die Seiten nach oben, denen es gelingt viele Besucher anzulocken und zu einem Kauf zu bringen.

Die Betreiber der Seiten erwecken den Eindruck, sich bestens mit Infrarotheizungen auszukennen, haben aber in der Regel kein Fachwissen. Sie empfehlen die Produkte, von denen Sie sich den größten Profit versprechen. Leider ist dies oft bei minderwertige Produkten der Fall.

Fakt ist, dass es bis heute keine fachlich anerkannten oder zumindest kontrolliert durchgeführte Tests für Infrarot-Heizungen seitens neutraler Institute gibt. Einen Testsieger kann es also definitiv nicht geben. Webseiten und Portale, die behaupten Testsieger im Angebot zu haben spiegeln falsche Tatsachen vor. Dies ist eine bewusste Irreführung von Interessenten und Kunden mit dem Ziel, sich unrechtmäßig Wettbewerbs-Vorteile zu verschaffen. Leider erwecken die meisten Seiten zwar den Eindruck, Testsieger anzubieten, formulieren aber so vorsichtig, dass eine Abmahnung nicht möglich ist. Es gibt keine Möglichkeit, diese selbsternannten “ Infrarotheizung Testsieger“ zu kontrollieren und dem Treiben ein Ende zu bereiten.

Gutes Geschäft mit minderwertigen Produkten

Die auf den Seiten angepriesenen Heizungen lassen selten Rückschlüsse auf die Qualität ihres Innenlebens zu. Es handelt sich nahezu immer um im fernen Ausland billig eingekaufte Produkte, die mit falschen Behauptungen und haltlosen Versprechen zu weit überhöhten Preisen vermarktet werden.

Viele der Heizungen weisen häufig eklatante technische Mängel auf, sind sehr schlecht verarbeitet und tragen kein TÜV-Siegel. Der Strahlungswirkungsgrad ist meist sehr gering, somit handelt es sich oft genaugenommen um Konvektionsheizung. Deren Verbrauch ist deutlich höher als der von Infrarotheizungen.

Die Verwendung billiger Materialien oder falsche Kombinationen von verschiedenen Stoffen führen im besten Fall zu störenden, knackenden Geräuschen. Schlimmer sind Geruchsentwicklungen und sogar Schmorbrände. Bisher gibt es keine Untersuchungen über die Gesundheitsgefahr der Emissionen, Brände sind natürlich generell lebensgefährlich.

Hier bekommen Verbraucher korrekte Informationen

Wer als Verbraucher bei der Anschaffung eines Infrarot-Heizsystems sicher gehen möchte, ein namhaftes, TÜV-geprüftes Produkt zu erwerben, sollte sich in geeigneter Fachpresse (wie www.fachschriften.de) informieren oder sich an an die IG Infrarot wenden (http://www.ig-infrared.com/de/). Deren Mitglieder stehen für, verantwortungsvolles Heizen und grundsätzlich umweltbewusstes Handeln. Aus diesem Grund informiert und berät die IG Infrarot fachlich qualifiziert und neutral über effiziente Gebäudekonzepte mit Infrarotheizungen, auch in Verbindung mit Photovoltaik-Anlagen, intelligenten Steuerungssystemen und Stromspeichern.

Derlei wirkungsvolle Gesamtkonzepte mit allen Komponenten namhafter Hersteller werden beispielsweise auch von der Riedlinger Firma HALLER Energiefreiheit GmbH angeboten. Hier kann sich jeder Interessent kostenlos beraten lassen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im HALLER Infrarot GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/gpqiph

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/wissenschaft/vorsicht-vor-falschen-infrarotheizung-testsiegern-82329

Die HALLER Infrarot GmbH ist ein süddeutsches High-Tech-Unternehmen, das sich auf innovative und umweltfreundliche Infrarot-Heizsysteme spezialisiert hat. Hinter den Präzisionsprodukten von HALLER steht die ausgewiesene technologische und kommerzielle Expertise von zwei süddeutschen Unternehmern mit langjähriger Erfahrung mit innovativer Heiz- und Umwelttechnik. Für ihre evolutionären Infrarot-Heizsysteme garantiert die HALLER Infrarot GmbH höchste Qualität und fortlaufende Weiterentwicklung auf der Basis der aktuellsten technologischen Standards. Alle HALLERHeizsysteme werden auf der Schwäbischen Alb gefertigt.

Neben technologischer Exzellenz und umfassendem Service für ihre Kunden hat die HALLER Infrarot GmbH in ihren Unternehmenszielen auch ihre ökologische Vision fest verankert. Die Infrarotheizungen von HALLER gehören durch ihre Energie- und Kosteneffizienz zu den saubersten, günstigsten und umweltfreundlichsten Heizungsangeboten auf dem Markt. In Verbindung mit einer dezentralen Energieversorgung aus regenerativen Quellen ermöglichen sie weitgehende Energiefreiheit und damit den nachhaltigen Schutz unserer natürlichen Ressourcen.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/vorsicht-vor-falschen-infrarotheizung-testsiegern-82329

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/gpqiph

Quelle: pr-gateway.de

VR-Radio IRX-500 digitaler WLAN-HiFi-Tuner

IRX-500 – Musikalische Vielfalt genießen

VR-Radio IRX-500 digitaler WLAN-HiFi-Tuner

Die HiFi-Anlage erweitern: Grenzenloses Musikvergnügen per Digitalradio, Internetradio,

Netzwerk-Streaming und UKW-Empfang erleben.

Musikalische Vielfalt genießen: Über 30.000 Internet-Stationen und Podcasts stehen zur

Verfügung. Dank DAB-Empfang hört man Lieblings-Radiosender in bester Qualität – ohne

Rauschen! Und wenn es den bevorzugten Sender nicht digital gibt, wechselt man einfach zum

klassischen UKW-Empfang.

Musik groß rausbringen: Von Smartphone und Netzwerk-fähigen Audiogeräten lassen sich die

Songs kabellos per WLAN übertragen. So hört man seine Lieblingsmusik mit dem raumfüllenden

Klang der Sound-Anlage.

Im Nu eingerichtet: Einfach den Tuner von VR-Radio per Audio-Kabel mit der bestehenden Anlage

verbinden – fertig! Dank automatischem Suchlauf hört man die Sender immer in bester Qualität. Im

modernen Design fügt sich der Tuner elegant ins Gesamtbild der Anlage ein.

Jetzt gibt”s was auf die Ohren: Einfach den Kopfhörer mit Klinkenstecker anschließen und schon

hört man seine Lieblingssender, ohne andere zu stören.

Vielseitige Funktionen: Das beleuchtete LCD-Display zeigt Senderinformationen, Musiktitel, Datum

und Uhrzeit an. Bis zu 10 digitale und 10 analoge Sender können gespeichert werden, so dass

man seine Lieblingssender schnell wieder findet.

Holt einen sanft aus dem Schlaf: Die komfortable Weckfunktion mit 2 einstellbaren Zeiten weckt

wahlweise per Tonsignal, Melodie oder mit dem favorisierten Radiosender. So wird das Aufstehen

angenehmer.

-HiFi-Radio-Tuner IRX-500 zum Anschluss an eine Stereo-Anlage

-Große Sendervielfalt dank Empfang per Internet, UKW und DAB/DAB+

-Senderverwaltung: Sortierung nach Top 20, Genre, Land, Favoriten u.v.m.

-Frequenzbereich DAB: 170 – 240 MHz, UKW: 87,5 – 108 MHz

-Einfache Sendersuche: manuell und per Auto-Scan

-20 Senderspeicher: jeweils 10 für digitale und analoge Sender

-Musik-Streaming über Netzwerk, DLNA- und UPnP-fähig, unterstützte Formate: MP3,

-WMA, WAV, AAC

-Musik-Ausgabe per Anschluss an HiFi-Anlage und per Kopfhörer (bitte dazu bestellen)

-Equalizer: Normal, Mittig, Jazz, Rock, Soundtrack, Klassik, Pop, Nachrichten

-Großes, vollgrafisches Farb-TFT-Display mit 6 cm / 2,4″ Diagonale und dimmbarer

-Beleuchtung: zeigt Sendernamen, Titelinformationen, Uhrzeit, Datum, Wetterprognose,

-Finanznews u.v.m.

-Anzeige in Farbe oder Monochrom

-Radiowecker mit 2 Weckzeiten, wecken per Ton, Melodie, Radio (Internet oder UKW)

-Einstellbare Schlummer-Funktion: erneuter Weckton nach 5/10/20/30/60/90/120 Minuten

-Countdown-Funktion: individuell einstellbar bis 99 Minuten, bei Ablauf akustisches Signal

-Schlaf-Timer für automatische Abschaltung, 180/150/120/90/60/30/15 Minuten wählbar

-Einstellbarer Energiespar-Modus: wechselt bei Inaktivität oder fehlendem Signal

-automatisch in den Stand-by-Modus nach 5/15/30 Minuten

-WiFi-kompatibel: unterstützt WLAN IEEE 802.11b/g/n

-Kostenlose App “AirMusic Control” für iOS und Android, erhältlich im App Store und bei

-Google Play, für Fernbedienung, Musik-Streaming, Aufzeichnen von Sprachnachrichten

-Einfache Bedienung direkt am Gerät über 9 Tasten: Ein/Aus, Stand-by, Menü, Speicher,

-Wählen, vor, zurück, leiser/hoch, lauter/runter

-Integrierte Teleskop-Antenne mit Kipp-Gelenk, Länge: 13 – 48 cm

-Anschlüsse: 3,5-mm-Klinkenbuchse, Line-in, Hohlstecker-Buchse (Stromversorgung)

-Stromversorgung Radio: 230 Volt (Netzteil mit Hohlstecker, Kabellänge: 150 cm),

-Fernbedienung: 2 Batterien Typ AAA / Micro (bitte dazu bestellen)

-Maße Radio: 121 x 75 x 60 mm, Fernbedienung: 148 x 40 x 20 mm

-Gewicht Radio: 200 g, Fernbedienung (ohne Batterien): 40 g

-Radio-Tuner inklusive Netzteil, Antenne, Fernbedienung, 3,5-mm-Audiokabel (Klinkenstecker auf Klinkenstecker) und deutscher Anleitung

Preis: 69,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 129,90 EUR

Bestell-Nr. ZX-1685-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-ZX1685-1232.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.

Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Quelle: pr-gateway.de

Erbe und Glück: Magazin Prinzip Apfelbaum gibt Rat

Was macht ein erfülltes Leben aus?

Erbe und Glück: Magazin Prinzip Apfelbaum gibt Rat

Berlin, 12. Januar 2018 – Das Glück finden und ein erfülltes Leben führen. Wer will das nicht? Ein Patentrezept gibt es dafür leider nicht. Aber man kann durchaus etwas tun, für”s Glück. Anderen eine Freude machen, zum Beispiel, ein Ehrenamt im Ruhestand übernehmen oder etwas Bleibendes schaffen und eigene Werte mit dem Erbe weitergeben. Den vielen Facetten des Glück widmet sich die erste Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum. Magazin über das, was bleibt.

Features regen das Nachdenken über Glück und Erbe an

Alle, die im Alter das Glück suchen und sich Gedanken darüber machen, welches Erbe sie der Welt hinterlassen wollen, finden Rat und Anregungen auf magazin.mein-erbe-tut-gutes.de/magazine/prinzip-apfelbaum-was-bleibt-ausgabe-1-glueck/. Die aktuelle Ausgabe des kostenlosen Online-Magazins bietet unter anderem Antworten auf die Fragen, warum Schenken glücklich macht, und wie man durch die Rückschau auf sein Leben Zufriedenheit gewinnen kann.

Christine Westermann spricht über Abschiede, Glück und Erbe

Christine Westermann spricht im Interview über das Abschiednehmen, Glück und das, was bleibt. Ihr Erbe möchte die Journalistin und Autorin schon zu Lebzeiten unter die Leute verteilen: “Wenn Geld oder anderes jetzt gebraucht wird, warum soll ich damit warten, bis ich tot bin?” Was einmal von ihr bleiben wird, weiß sie nicht. “Mir sagen manchmal bei Lesungen sehr junge Frauen: Ich möchte gern mal so werden wie Sie. Ich bekomme rote Ohren und freue mich ungemein. Weil offensichtlich etwas von mir nach außen strahlt, was anderen Mut macht und Zuversicht gibt.”

Ratgeber mit vielen Tipps zu Erbe und Ehrenamt

Prinzip Apfelbaum bietet aber mehr als Denkanstöße. Im stetig wachsenden Ratgeber-Teil liefert das Online-Magazin auf www.das-prinzip-apfelbaum.de viele Antworten auf wichtige Fragen zu Erbe und Ehrenamt. Und das praxisnah. In Ausgabe 1 erfahren Leserinnen und Leser, wie der Weg ins Ehrenamt im Ruhestand glückt und wie man sein Testament gestalten sollte, um mit seinem Erbe einen gemeinnützigen Zweck zu bedenken. Zudem gibt eine Erbrechtsanwältin Einblick in ihren Beratungsalltag. Im Interview über “Das Glück der letzten Entscheidung” erklärt sie, warum man nicht zu lange warten sollte, um seinen Nachlass zu regeln.

Zweite Ausgabe zum Thema Familie erscheint im März 2018

Die aktuelle Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum zum Thema Glück ist ab sofort kostenfrei verfügbar.

magazin.mein-erbe-tut-gutes.de/magazine/prinzip-apfelbaum-was-bleibt-ausgabe-1-glueck/.

Nummer 2 erscheint im März 2018. Dann wird das Thema Familie im Fokus stehen. Wer keine Ausgabe des Online-Magazins verpassen möchte, abonniert den Newsletter.

Über das Magazin “Prinzip Apfelbaum. Magazin über das, was bleibt”

Die eigenen Werte weitergeben und Bleibendes schaffen, das immer wieder Früchte trägt. Die Initiative “Mein Erbe tut Gutes” nennt das: Prinzip Apfelbaum. Im Online-Magazin der Initiative aus 23 gemeinnützigen Organisationen und Stiftungen dreht sich alles um die Frage “Was bleibt?”. Prinzip Apfelbaum denkt offen nach über das Leben und den Tod, fragt kluge Menschen nach ihren Erfahrungen und Ideen und spart nicht mit Anregungen für eine bewusste Gestaltung der Zeit, die uns allen noch bleibt. Das Online-Magazin erscheint unter www.das-prinzip-apfelbaum.de kostenlos sechs Mal im Jahr. Es schenkt Frauen und Männern im besten Alter schöne Lesemomente: spannende Porträts und Interviews, anregende Essays und jede Menge Tipps und gute Ratschläge.

Über die Initiative “Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum”

Die Initiative “Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum” – eine im Herbst 2013 gegründete Initiative von 23 gemeinnützigen Organisationen und Stiftungen – möchte Menschen bei ihrem Vorhaben unterstützen, mit dem Erbe auch die eigenen Werte weiterzugeben und “Das Prinzip Apfelbaum” einer breiten Öffentlichkeit als Ausdruck einer grundsätzlichen Haltung näherzubringen. Die repräsentative GfK-Studie “Gemeinnütziges Vererben in Deutschland” zeigt: Bereits jeder Zehnte der über 60-Jährigen kann sich vorstellen, einen Teil seines Nachlasses auch einem guten Zweck zukommen zu lassen, bei den Kinderlosen sogar jeder Dritte.

Bildnachweis:

© Initiative “Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum” unter Verwendung von Carl De Keyzer / Magnum Photos / Agentur Focus

Die Initiative “Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum” möchte Menschen bei ihrem Vorhaben unterstützen, mit ihrem Erbe Gutes zu bewirken. Wir bieten grundlegende Informationen und Orientierung, wie man mit einem Testament die Arbeit gemeinnütziger Organisationen wirkungsvoll unterstützen kann. Für individuelle Fragen vermitteln wir die richtigen Ansprechpartner. Und wir zeigen, wie Erbschaften und Vermächtnisse die erfolgreiche Arbeit gemeinnütziger Organisationen nachhaltig sichern.

Firmenkontakt
Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum”
Corinna Dietrich
Oranienstraße 185
10999 Berlin
(030) 29 77 24 34
presse@mein-erbe-tut-gutes.de
http://www.mein-erbe-tut-gutes.de

Pressekontakt
Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum”
Corinna Dietrich
Oranienstraße 185
10999 Berlin
(030) 29 77 24 34
m.neuendorf@dot-gruppe.com
http://www.mein-erbe-tut-gutes.de

Quelle: pr-gateway.de