Panasonic zeigt faszinierenden holografischen "Showstopper" auf der ISE 2018

Auf der ISE 2018 ist das “Showstopper” Live-Event von Panasonic wieder ein optisches Highlight.

Panasonic zeigt faszinierenden holografischen "Showstopper" auf der ISE 2018

Amsterdam/Wiesbaden, 24.01.2018 – Das Panasonic “Showstopper” Live-Event ist über die letzten Jahre zu einer festen Größe auf der ISE geworden. So waren bereits Live-Modeschauen, Mapping-Projektionen auf Sportwagen, 4K-Roboterleinwände und Projektionen von leuchtstarken Laserprojektoren auf fliegende Objekte zu sehen.

Dieses Jahr bilden künstlerische Darsteller, Laserprojektionstechnologie, 3D-Mapping und Tracking zusammen eine einmalige Show. Hierbei verwischen die Grenzen zwischen Live-Performance und digitalen Medien.

“Es wird eine fantastische Mapping-Projektion geben, die mit anderen visuellen Techniken nur schwer umzusetzen ist”, sagt Thomas Vertommen, Panasonic European Product Marketing Manager. “Mit unserer Laserprojektionstechnologie begeistern wir die Menschen, erwecken Objekte zum Leben und bieten fesselnde Erlebnisse.”

Panasonic präsentiert ein Showdesign von Painting with Light und hat sich mit Novaline zusammengetan, die Projektionsflächen aus nahezu unsichtbarem Gewebe liefern. Zusammen mit den lichtstarkem Panasonic 3-Chip DLP™ Laserprojektoren entstehen so sehr helle und realistische Bilder.

Panasonic wird erneut mit Blacktrax und Disguise (d3 technologies) zusammenarbeiten, die die Tracking-Lösung und die Server-Technologie hinter der Live-Show bereitstellen.

Besuchen Sie Panasonic vom 6. bis 9. Februar auf der ISE 2018 im Amsterdam RAI in Halle 1, Stand H20 und erfahren Sie mehr auf der Microsite des Events: http://business.panasonic.de/visuelle-systeme/besuchen-sie-uns-auf-der-ise-2018

Bildquelle: Panasonic

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Mit rund 350 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte für reibungslose Abläufe

im Segment der professionellen Broadcast- und Videolösungen. Endanwender aus den Bereichen Remote-Kamerasysteme, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2, können vom exzellenten Preis-Leistungsverhältnis profitieren. Des Weiteren umfasst die VariCam Linie professionelle digitale Videokameras, die echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) bieten. Sie eignet sich ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks und 2-in-1 Geräten, TOUGHPAD Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2016 mit der Marke TOUGHBOOK einen Umsatz-Marktanteil von 67% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2017).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kameralösungen. Endanwender, Systemintegratoren und Distributoren können aus einer Vielzahl an kompletten Produkt- und Komponentenlösungen wählen.

– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom) und Systeme für Einbruchfrüherkennung.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 37,20% (Futuresource, > 5.000 lm (April 2015-März 2016) exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.

Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2017) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,711 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Hantermann – Der Hotelausstatter revolutioniert Hotelmarkt mit YouBed

Ab sofort Vertriebsrechte für den deutschsprachigen Hotelmarkt

Hantermann - Der Hotelausstatter revolutioniert Hotelmarkt mit YouBed

Guter Schlaf ist DER Schlüssel zum Erfolg für Hotels. Hantermann – Der Hotelausstatter – und YouBed treten jetzt den Beweis an: YouBed ist das erste personalisierbare Hotelbett für den deutschsprachigen Hotelmarkt.

YouBed ist außerdem das einzige Bett der Welt, das einen variablen Härtegrad bietet, ohne die hervorragenden Komforteigenschaften des Taschenfederkerns zu beeinträchtigen. Der Härtegrad lässt sich leicht mit einer Handsteuerung einstellen. Der Benutzer kann zudem verschiedene Komfortzonen des Bettes (Schultern und Hüften) fein einstellen, um einen perfekten Schlafkomfort zu erreichen. Die Hersteller nennen es nicht umsonst “Das bequemste Hotelbett der Welt”. Viele Hotels und unabhängige Studien belegen signifikant positive Auswirkungen auf Kundenzufriedenheit, Auslastung, Zimmerrate und andere wettbewerbsfähige Unternehmenswerte. YouBed macht Hotelgäste zu Botschaftern ihres Hotels.

Mit YouBed besinnt sich das Hotel auf seine Kernkompetenz – den guten Schlaf – und kann daraus auch noch Kapital schlagen: “Sleep Individually Different” etwa ist eine spezielle Zimmerkategorie im Mövenpick mit YouBed, für die der Gast gerne mehr bezahlt als für ein normales Hotelzimmer. Durch höhere Raten sind auch die Leasingkosten kein Thema. In Schweden – dem Heimatland von YouBed – wurden inzwischen 70 Hotels ausgestattet, in ganz Europa sind es um 150 Hotels. Auch im Mittleren und Fernen Osten ist YouBed auf dem Vormarsch.

Dr. Christoph Hantermann: “Für Hotels wird es im zunehmenden Wettbewerb immer wichtiger, sich durch Alleinstellungsmerkmale glaubhaft zu profilieren. Daher sind wir ständig auf der Suche nach Innovationen für unsere Kunden. Mit YouBed bieten wir dem Hotelier überzeugende Argumente für verstärkte Gästebindung, bessere Auslastung und höhere Zimmerraten. Gäste zahlen freiwillig bis zu 18 Euro mehr für eine Übernachtung im YouBed. Da YouBed Zimmer öfter ausgebucht sind, amortisiert sich die Investition binnen kurzer Zeit. Selbst ohne höhere Zimmerrate punktet das Hotel mit neuen und zufriedeneren Gäste, Kundenbindung, besserer PR, u.v.a.m. Erstmalig stellen wir YouBed auf der diesjährigen Intergastra vor, die vom 03.-07.02.2018 in der Messe Stuttgart stattfindet. Interessierte finden uns in Halle 4 am Stand 4D88.”

Weitere Informationen über YouBed gibt es unter: http://www.hantermann.com/exclusive/

Bildquelle: YouBed

Zu den Kernkompetenzen von “Hantermann – Der Hotelausstatter” gehören Betten und Matratzen der Eigenmarken Lyonbed® und Diamond Hills. Andere innovative Betten-Produkte sind Magic Choice®, eine Matratze mit verstellbarem Härtegrad und Das LiftBed®, ein in der Decke versenkbares Einbaubett. Außerdem besitzt Hantermann die Vertriebsrechte für YouBed für den deutschsprachigen Hotelmarkt. Stühle und Tische für Innen und Außen, sowie hochwertige Textilien für die Gastronomie und Hotellerie komplettieren das Angebot.

Firmenkontakt
Hantermann – Der Hotelausstatter
Dr. Christoph Hantermann
Lindigstr. 10-12
63801 Kleinostheim
06027 – 409 848-0
info@hantermann.com
http://www.hantermann.com

Pressekontakt
Silvia Geuker Kommunikation
Silvia Geuker
Kümper 7
48341 Altenberge
02505-9480925
ja@silvia-geuker.de
http://www.silvia-geuker.de

Quelle: pr-gateway.de

Exportsteigerung im Lebensmittelbereich finanzieren

Exportmärkte für Lebensmittelproduzenten werden immer attraktiver

Für produzierende Betriebe aus der Lebensmittelbranche wird der Blick über die Grenzen Deutschlands hinaus immer lohnenswerter. Das zeigt das aktuelle Exportbarometer, das von der Unternehmensberatung Pwc im Auftrag der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) erhoben wird. Der Indikator beruht auf einer regelmäßigen Befragung von 400 Geschäftsführern und Exportleitern aus der Lebensmittelbranche. Im Dezember 2017 stieg der Stimmungsindex im Vergleich zum Vorjahr um fünf Punkte auf 46 Zähler. Die positiven Geschäftserwartungen ziehen sich durch alle Teilbranchen der Lebensmittelindustrie wie Feinkost, Fertiggerichte, Öle, Getränke oder Süßwaren.

Weniger Handelshemmnisse, mehr Exportchancen

Differenzierter zeigt sich der Trend bei der Betrachtung der Zielmärkte: Während die Erwartungen beim Absatz ins EU-Ausland überwiegend konstant verlaufen, ist ein Zuwachs bei den Exporten in Drittländer wie China, Japan, Russland oder die Vereinigten Arabischen Emirate zu verzeichnen. Neue Perspektiven erhoffen sich viele Betriebe aus der Lebensmittelbranche auch beim Export nach Kanada, Südafrika, Südkorea und in die Ukraine. Mit diesen Staaten hat die EU Handelsabkommen geschlossen, die bereits in Kraft getreten sind oder zumindest vorläufig gelten. Gerade im oftmals von Handelshemmnissen belasteten Lebensmittel-Exportgeschäft bringen solche Abkommen wichtige Erleichterungen beim grenzüberschreitenden Handel.

Eine Herausforderung ist der Export in Nicht-EU-Staaten für mittelständische Betriebe, die in der Lebensmittelbranche den Löwenanteil ausmachen. Denn: 95 Prozent der knapp 6.000 Lebensmittelproduzenten haben laut BVE-Unternehmensstatistik weniger als 250 Mitarbeiter. In Unternehmen dieser Größenordnung reicht die personelle Kapazität oftmals nicht aus, um für den Export in Staaten außerhalb der EU eine umfassende Länderexpertise aufzubauen. Gerade wenn es um die Abwicklung der Exportformalitäten geht oder Bonität des Auslandskunden einzuschätzen ist, stehen Mittelstandsbetriebe häufig vor schwierigen Aufgaben – vor allem dann, wenn der Kunde im Ausland ein längeres Zahlungsziel oder eine Finanzierung des Geschäfts wünscht.

Exportfinanzierung für mittelständische Lebensmittelproduzenten

Auf elegante Weise können mittelständische Lebensmittel-Exporteure dieses Problem lösen, indem sie Finetrading als Finanzierungsinstrument einsetzen. Als Muttergesellschaft der Interfin GmbH bietet die DFT Deutsche Finetrading AG eine einfach zu handhabende und bankenunabhängige Finanzierungsmöglichkeit an, die besonders gut für Mittelständler geeignet ist. Die Finanzierung basiert darauf, dass sich der Finetrader als Zwischenhändler einschaltet und die Ware direkt an den eigentlichen Kunden weiterveräußert. Der Zwischenhandel findet lediglich auf der rechtlichen Ebene statt, während die Ware direkt vom Produzenten an den Abnehmer im Ausland geliefert wird. Der Finetrader begleicht die Rechnung des Lieferanten sofort und gewährt beim Weiterverkauf dem Abnehmer ein Zahlungsziel bis zu sechs Monaten.

Beispiel: Ein deutscher Hersteller von Fertiggerichten hat einen Importeur in Südafrika gefunden, der Produkte im Wert von 50.000 Euro ordern will. Allerdings möchte er erst nach vier Monaten zahlen, um so die Zeit bis zum Abverkauf der Waren zwischenzufinanzieren. Würde der Hersteller direkt liefern, müsste er das Bonitätsrisiko in einem für ihn noch unbekannten Wirtschaftsraum eingehen. Der Finetrader hat hingegen seinen Sitz in Deutschland, bezahlt die Rechnung sofort und übernimmt bei der anschließenden Exportfinanzierung über das langfristige Zahlungsziel auch das Ausfallrisiko.

Davon profitieren beide Parteien: Der deutsche Produzent muss sich nicht mit Bonitäts- und Länderrisiken befassen, und der ausländische Exportkunde erhält die Ware mitsamt der passgenauen Finanzierung als Gesamtpaket.

Link zum Exportbarometer: https://www.pwc.de/exportbarometer-dezember2017

Die interFin GmbH ist innerhalb der Haller-Unternehmensgruppe, zu der auch die DFT Deutsche Finetrading AG zählt, auf einfach zu handhabende und schnell verfügbare Finetrading-Finanzierungslinien bis zu 40.000 Euro spezialisiert. Dabei setzt die interFin GmbH auf ein effizientes Online-Finanzierungsmodell, das kleinen und mittelgroßen Unternehmen die schnelle und unkomplizierte Einkaufsfinanzierung ermöglicht.

Firmenkontakt
interFin GmbH
Dirk Oliver Haller
Am Kanal 2-4
49549 Ladbergen
05485 83009 57
info@interfin.de
http://www.interfin.de

Pressekontakt
interFin GmbH
Luise Lanze
Am Kanal 2-4
49549 Ladbergen
05485 83009 57
info@interfin.de
http://www.interfin.de

Quelle: pr-gateway.de

Sparda-Bank Nürnberg stellt sich neu auf

Nordbayerische Genossenschaftsbank zählt 219.955 Mitglieder – Neue Vertriebsstruktur erfolgreich eingeführt – Erneut Rekordergebnis im Baufinanzierungsgeschäft – Geschäftsfeld mit großem Potenzial: Genossenschaftsfinanzierung

Sparda-Bank Nürnberg stellt sich neu auf

Nürnberg – Die anhaltende Niedrigzinsphase, zunehmende regulatorische Vorgaben, neue Wettbewerber und die Auswirkungen der Digitalisierung – das Jahr 2017 war geprägt von Herausforderungen für die gesamte Bankenbranche. Die Sparda-Bank Nürnberg eG zieht für das vergangene Jahr trotzdem ein positives Fazit. Dies verdeutlichte Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Genossenschaftsbank, bei der diesjährigen Bilanz-Pressekonferenz: “2017 war für die Sparda-Bank Nürnberg ein Jahr des Aufbruchs. Wir haben uns den bestehenden Aufgaben mit viel Engagement gestellt und gestalten damit den Wandel aktiv mit. Unsere neue vertriebliche Ausrichtung sichert die Zukunftsfähigkeit unserer Bank und im erfolgreich gestarteten Geschäftsfeld “Genossenschaftsfinanzierung” sehen wir ein großes Potenzial.” Seit März 2017 ist der Vertrieb in die Kompetenzzentren “Mitgliederbetreuung & -gewinnung”, “Geldanlage & Vorsorge” sowie “Bauen, Wohnen Finanzieren” aufgeteilt. “Unsere Berater sind heute keine Generalisten mehr, sondern Spezialisten für ihr jeweiliges Fachgebiet. Dadurch gewährleisten wir eine noch individuellere Beratung”, erklärt Schindler.

Strategie 2030

Bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder im Zuge der “Strategie 2030″ hat die Sparda-Bank Nürnberg in den vergangenen Monaten wichtige Meilensteine gesetzt: So erhielt das Finanzinstitut im Sommer den Zuschlag, als Beratungs- und Finanzierungspartner das genossenschaftliche Wohnbauprojekt “Spiegelfabrik” mit 54 Wohneinheiten in Fürth zu unterstützen – ein erster Schritt, um sich einen neuen und zukunftsträchtigen Markt zu erschließen. Die Bank macht sich damit für die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in der Region stark. Seit 1. Januar 2018 hat das neue Tochterunternehmen SpardaImmobilienWelt mit sehr individualisierten Service-Angeboten seine Geschäftstätigkeit aufgenommen.

Genossenschaft als starke Gemeinschaft

Die größte Genossenschaftsbank Nordbayerns konnte sich bis Jahresende über 3.826 neue Mitglieder freuen – die Gesamtzahl wuchs damit auf 219.955 (+ 1,8 Prozent). Bis zum 31.12.2017 wechselten insgesamt 10.638 Giro-Neukunden zur Sparda-Bank Nürnberg. Die Entwicklung lag damit unter Vorjahr (12.169 Giro-Neukunden). Stefan Schindler ist dennoch zufrieden: “Knapp drei Viertel unserer Giro-Neukunden wurden erneut durch aktive Empfehlungen unserer Mitglieder gewonnen. Das ist ein Beleg für das Vertrauen unserer Mitglieder und die Stärke unserer Genossenschaft.” Zudem ist das Internet im vergangenen Jahr bei der Sparda-Bank Nürnberg zum Vertriebskanal Nummer eins geworden: 15 Prozent oder 1.550 Neukunden haben ihr Girokonto auf diesem Weg eröffnet. Die Zahl der mobil eröffneten Girokonten stieg um 10 Prozent.

Bilanzsumme 2017

Die Bilanzsumme der Sparda-Bank Nürnberg erhöhte sich um 279,5 Millionen Euro und lag mit 3,879 Milliarden Euro zum 31.12.2017 um 7,8 Prozent über dem Wert des Vorjahres

(2016: 3,599 Milliarden Euro). Stefan Schindler führt dies vor allem auf die immer noch gute Giro-Neukundenentwicklung, die hohen Zuflüsse von Kundeneinlagen sowie den Anstieg bei den Kreditausreichungen zurück.

Starkes Plus bei den Einlagen

Die Sparda-Bank Nürnberg profitierte 2017 – trotz niedriger Zinsen – von einem lebhaften Einlagengeschäft: Die Kundeneinlagen stiegen mit 258,1 Millionen Euro auf 3,5 Milliarden Euro, was einem Plus von 8,0 Prozent entspricht. Schindler: “Unsere Kunden haben auch 2017 wieder hohe Volumina auf Tagesgeld- und Girokonten angelegt, um eine kurzfristige Liquidität sicherzustellen.”

Neuer Höchststand bei den Baufinanzierungen

Die ungebremst hohe Nachfrage nach Baufinanzierungen führte bei der Sparda-Bank Nürnberg zu einem neuen Rekordergebnis in diesem Bereich. Bis Jahresultimo hat die Genossenschaftsbank in Nordbayern Baufinanzierungen mit einem Volumen von 425,0 Millionen Euro genehmigt. Damit stiegen die Neuzusagen im Vergleich zum Vorjahr um 27,5 Millionen Euro oder 6,9 Prozent. “Im Hinblick auf den sehr harten Wettbewerb im Bereich der Immobilienfinanzierungen ist dieses Ergebnis umso positiver zu werten”, so Schindler. Der bilanzielle Privatkreditbestand bewegte sich mit 114,6 Millionen Euro auf Vorjahresniveau (31.12.2016: 114,5 Millionen Euro). Der Gesamtkreditbestand stieg bis Jahresultimo um 138,2 Millionen Euro bzw. 6,1 Prozent auf 2,39 Milliarden Euro (2016: 2,25 Milliarden Euro).

Vermittlungsgeschäft: Gute Entwicklung im Investmentbereich

Der Fondsbestand erreichte bis zum Jahresende einen neuen Höchststand und summierte sich auf 724,1 Millionen Euro (+ 41,3 Millionen Euro). “Unsere Mitglieder bauen für ihre Altersvorsorge zunehmend Investmentanlagen in ihr Portfolio ein”, erläutert der Vorstandsvorsitzende. In den Bereichen Versicherungen und Bausparen machten sich sowohl die vertriebliche Neuausrichtung als auch die anhaltende Niedrigzinsphase bemerkbar. Die beantragte Bausparsumme der Sparda-Bank Nürnberg lag zum Jahresende bei einem Volumen in Höhe von 101,2 Millionen Euro (31.12.2016: 168,6 Millionen Euro). Die an die DEVK vermittelte Versicherungssumme verringerte sich im vergangenen Jahr um 8,7 Millionen Euro auf 21,8 Millionen Euro.

Die anhaltende Niedrig- und Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) schlägt sich auch in den Ertragszahlen für das Geschäftsjahr 2017 der Sparda-Bank Nürnberg nieder: Der Zinsüberschuss reduzierte sich um 2,5 Millionen Euro oder 3,8 Prozent auf 64,3 Millionen Euro. Der Provisionsüberschuss lag zum Jahresende bei 8,2 Millionen Euro (2016: 8,6 Millionen Euro). Der Jahresüberschuss bewegte sich mit 8,2 Millionen Euro knapp über dem Vorjahresniveau (+ 0,2 Prozent).

Ausbau der digitalen Angebote

Im Zuge der Digitalisierung hat die Sparda-Bank Nürnberg 2017 mit zwei neuen Services ihre Innovationskraft erneut unter Beweis gestellt: Als bundesweit erste Sparda-Bank setzt sie seit Herbst 2017 auf die Vorteile der digitalen, automatisierten Vermögensverwaltung. Mit “MeinInvest” können Sparer ihre Geldanlagen eigenständig und zeitlich ungebunden über alle mobilen Endgeräte steuern. Seit dem Frühjahr gibt es für Sparda-Bank-Mitglieder mit “SpardaBargeld” zudem die Möglichkeit, in über 100 Einzelhandelsfilialen in Nordbayern kostenfrei Bargeld vom Girokonto per Smartphone abzuheben.

Verantwortung für die Region

2017 hat die Sparda-Bank Nürnberg ihr Engagement für soziale und kulturelle Projekte sowie den Umwelt- und Naturschutz in ganz Nordbayern unvermindert fortgesetzt. Höhepunkt war im vergangenen Jahr die Abschlussveranstaltung des Umweltschutz-Projekts “SpardaKinder-Klima-Gipfel”. Zuvor hatte die Bank im 18-monatigen Projektzeitraum zahlreiche Aktionen für Kinder rund ums Klima realisiert – gemeinsam mit der Stadt Nürnberg, dem Kinder & Jugendmuseum Nürnberg und weiteren Partnern.

Mitarbeiter und Personalpolitik

Zum Jahresende waren insgesamt 373 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Sparda-Bank Nürnberg beschäftigt, davon 45 Auszubildende und drei duale Studenten. Stefan Schindler: “Die Mitarbeiter sind das Herzstück unserer Bank und die Auszubildenden unsere Zukunft. Daher werden wir auch im September 2018 wieder 16 jungen Menschen eine Berufsperspektive mit großem Potenzial bieten.”

Ausblick

Stefan Schindler sieht die Sparda-Bank Nürnberg für die Herausforderungen der Zukunft in Zeiten der Digitalisierung und anhaltender Niedrigzinsphase gut aufgestellt. Durch die erfolgreiche Umsetzung der vertrieblichen Neuausrichtungen prognostiziert er für 2018 in allen Bereichen positive Ertragseffekte. Ebenfalls im Fokus: Ein spürbarer Ausbau der Genossenschaftsfinanzierung. Schindler: “Wir glauben an die Idee der Genossenschaft und möchten, dass noch mehr Menschen in Nordbayern davon profitieren.”

Bildquelle: Sparda-Bank Nürnberg eG

Daten und Fakten zur Sparda-Bank Nürnberg

Die 1930 gegründete Sparda-Bank Nürnberg eG ist die größte genossenschaftliche Bank in Nordbayern und mittlerweile mit 17 Filialen und 7 SB-Centern in der gesamten Region vertreten. Heute ist die Sparda-Bank Nürnberg eG eine Direktbank mit Filialen; das heißt, sie verbindet die Vorteile einer Direktbank (günstige Konditionen und einfache Abwicklung) mit den Vorteilen einer Filialbank (qualifizierte und persönliche Beratung). Das wissen die Kunden zu schätzen: Schon zum 24. Mal in Folge wurden die Sparda-Banken bei der unabhängigen Umfrage “Kundenmonitor Deutschland” von der ServiceBarometer AG zu der Filialbank mit den zufriedensten Kunden gewählt. Die Sparda-Bank Nürnberg hat insgesamt über 215.000 Mitglieder. Viele der neuen Mitglieder gehen auf Empfehlung zufriedener Sparda-Kunden zur Sparda-Bank Nürnberg. Die Bilanzsumme der Bank betrug 2016 rund 3,6 Milliarden Euro.

Firmenkontakt
Sparda-Bank Nürnberg eG
Frank Büttner
Eilgutstraße 9
90443 Nürnberg
0911/2477-321
frank.buettner@sparda-n.de
http://www.sparda-n.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Str. 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Quelle: pr-gateway.de

Landgraf Immobilien Reutlingen- Ortskenntnis und Erfahrung

Landgraf Immobilien Reutlingen- Ortskenntnis und Erfahrung

Seit annähernd 50 Jahren gibt es den Immobilienmakler Landgraf bereit in Reutlingen. Er ist ein alteingesessener und einer der ältesten Immobilienmakler der Region. Für den Sohn des Firmengründers Hans Landgraf, Christoph Landgraf, ein entscheidender Standortvorteil, wenn man den Ort an dem man mit Immobilien arbeitet so gut kennt. Christoph Landgraf ist Diplom-Betriebswirt der Fachrichtung Immobilienwirtschaft, er hat den Beruf also gründlich erlernt und ist seit mehr als 14 Jahren in der Firma.

Der Firmengründer steht den Stammkunden nach wie vor mit seiner langjährigen Erfahrung zur Verfügung. Christoph Landgraf als ausgebildeter Dipl.-Betriebswirt (Immobilienwirtschaft) hat das Erscheinungsbild der Firma modernisiert. Ende vergangenen Jahres beauftragte er die APROS Consulting & Services mit der Weiterentwicklung der Strategie und der Corporate Identity.

Seither gibt es ein neben der modernen Strategie ein neues Logo und eine neue Homepage, die den Besuchern die Navigation einfacher macht. Man kann nun eine auch eine EDV-gestützte Immobilien-Bewertung vornehmen oder durch neue angebotene Objekte einen 360°-Rundgang machen.

Er fühlt sich in seiner Branche sichtlich wohl und er ist erfolgreich und seit 2007 bereits im erweiterten Vorstand der IVD Süd e.V., dem Berufsverband des Immobilienverbandes Deutschland. Die enge Verbundenheit zum Beruf und seinen hohen Qualitätsanspruch im Kundenservice hat auch dazu geführt, dass Landgraf Immobilien, der erste zertifizierte Immobilienmakler in Reutlingen ist. Die Landgrafs haben ihre Prozesse nach der ISO EN 15733 zertifizieren lassen – und aktualisieren sie regelmäßig.

Die Verbundenheit zu seiner Heimat dokumentiert Christoph Landgraf durch seine Mitgliedschaft in zahlreichen Gremien und Netzwerken der Stadt. Er ist Mitglied der Unternehmerrunde Reutlingen oder im SSV Businessclub, wo er in Kürze auch einen spannenden Vortrag über die Wohnungsmarkt in der Region halten wird.

Der Stadt und der Umgebung Reutlingens eng verbunden und die vielen erfolgreichen Immobilienverkäufe sind das Geheimnis, die den langjährigen Erfolg der Christoph Landgraf Immobilien e.K. Teams auch langfristig sichern werden.

Weitere Informationen: www.landgraf-immo.de

Wir sind Spezialisten mit Erfahrung aus Management und Fachbereichen mit ergänzendem Know-How.

Als Dienstleister können wir Ihre Arbeit durch unsere Services unterstützen.

Know-how und Do-how Idee und Umsetzung

Sie bekommen nicht nur Konzepte. Wir erarbeiten schnell und unbürokratisch gemeinsame, individualisierte Lösungen. Diese planen wir praxisnah, setzen diese um und überprüfen.

Wir verstehen bestehende Grenzen und überwinden diese innovativ aber verträglich.

Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, arbeiten wir weltweit und sind an verschiedenen Standorten.

Wir folgen konsequent der Philosophie – Umsetzbarkeit ist der Schlüssel der Beratung – und lassen uns daran messen.

Firmenkontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Quelle: pr-gateway.de

Global Antimony Market Status and Prospect, Forecast 2018 to 2026

Global Antimony Market Status and Prospect, Forecast 2018 to 2026

Antimony is a chemical element that is available in both metallic and non-metallic forms. The bright silver form of antimony is metallic and is generally made up of a brittle material, while the non-metallic form of antimony is present in the form of grey powder. Antimony is generally a stable element in dry air and does not react with acids and alkalis. Antimony is available freely in nature and can be extracted from ores like valentinite and stibnite. Owing to high reactivity of antimony with chemicals such as sulfur, lead, silver and copper, presence of elemental antimony is relatively low. Moreover, Stibnite ore is the frequently used for extracting antimony. Antimony is primarily used to increase the strength level of lead in ammunitions. Antimony is also widely used in lead acid batteries, flame proofing materials and glass.

Increasing demand for electric vehicles across the globe, coupled with increasing use of flame retardant products in various end-use industries are key factors driving growth of the global antimony market. In addition, increasing use of antimony in PET production, and as a strengthening agent in ammunitions with lead are major factors expected to drive growth of the global antimony market over the forecast period.

Do Inquiry About Report Here: https://marketresearch.biz/report/antimony-market/#inquiry

However, extensive exposure to antimony is a primary cause for health hazards that include skin irritation, lung cancer, and various breathing disorders which is a key factor hampering growth of the global antimony market. Moreover, a number of environmental hazards have also been associated with use of antimony which is also expected to restrain growth of the global antimony market over the forecast period.

The global antimony market report has been segmented on the basis of application, and region. On the basis of region, into North America, Europe, Asia Pacific, Latin America, and Middle East & Africa.

Currently, the market in Asia Pacific dominates the global antimony market in revenue terms owing to presence of large antimony ores in China, coupled with China being the highest producer of antimony across the globe. In addition, use of antimony as a catalyst for production of polyethylene terephthalate, and high adoption of electric vehicles in the country are major factors contributing to growth of the global antimony market. North America is currently the second-highest market due to increasing use of antimony in end-use industries, and rise in number of electric vehicles in the region, followed by Europe, and Middle East and Africa.

Prominent players in the global market include United States Antimony Corp., Atomized Products Group Inc., Nihon Seiko Co., Ltd., Tri-Star Resources plc, American Elements, Mandalay Resources Corp., AMG Advanced Metallurgical Group NV, Hsikwangshan Twinkling Star Antimony Industry Co. Ltd., Belmont Metals Inc., and Shenyang Huachang Antimony Chemical Co. Ltd.

Prudour Pvt. Ltd. ( https://marketresearch.biz) is a specialized market research, analytics, and solutions company, offering strategic and tactical support to clients for making well-informed business decisions. We are a team of dedicated and impassioned individuals, who believe strongly in giving our very best to what we do and we never back down from any challenge. Prudour Pvt. Ltd. offers services such as data mining, information management, and revenue enhancement solutions and suggestions.

Kontakt
MarketResearch.Biz
Krutika Bhoot
Prudour Pvt. Ltd. 420 Lexington Avenue, Suite 300 NY
10170 New York City
+1 347 826 1876
krutika@marketresearch.biz
https://marketresearch.biz/

Quelle: pr-gateway.de

Alkohol im Blut: Hände weg vom Steuer

– Alkohol kann Versicherungsschutz kosten
– Beifahrer: Mitverschulden möglcih
– Rad fahren schützt vor Strafe nicht

Alkohol im Blut: Hände weg vom Steuer

Helau und Alaaf: Die fünfte Jahreszeit hat begonnen und nähert sich langsam ihrem Höhepunkt. Für viele Narren gehört ein guter Schluck genauso zum Fasching wie die gute Laune. Manch einer fühlt sich nach ein, zwei Gläsern immer noch als Herr des Geschehens, doch der Eindruck täuscht. Schon geringe Alkoholmengen genügen, um die Reaktionsfähigkeit drastisch einzuschränken.

Bei Fahrauffälligkeiten – wie dem Fahren von Schlangenlinien oder zu dichtem Auffahren – drohen bereits ab 0,3 Promille ein Fahrverbot, Punkte und ein Bußgeld. Wer mit 0,5 Promille in eine Polizeikontrolle gerät, wird mit mindestens 500 Euro zur Kasse gebeten, darf sich mindestens einen Monat nicht ans Steuer setzen und kassiert zwei Punkte in Flensburg.

Ist ein Autofahrer mit mehr als 1,1 Promille unterwegs, geht der Gesetzgeber automatisch von absoluter Fahruntüchtigkeit aus. Wen die Polizei so antrifft, der muss sich für mindestens sechs Monate von seinem Führerschein verabschieden. Weitere Konsequenzen sind drei Punkte in Flensburg und eine Geldstrafe. Bei solch einer Trunkenheitsfahrt wird der Führerschein entzogen. Um ihn zurückzubekommen, muss bei der Straßenverkehrsbehörde eigens ein Antrag gestellt werden.

Fahranfänger sollten berücksichtigen: Bis zum 21. Geburtstag beziehungsweise während der Probezeit ist Alkohol am Steuer absolut tabu. Auch Rad fahren und Alkohol passen nicht zusammen: Wer angetrunken einen Unfall verursacht, läuft ab 0,3 Promille ebenfalls Gefahr, seinen Führerschein verlieren. Ab 1,6 Promille muss auch ein Radfahrer mit einem Verfahren rechnen – unabhängig davon, ob er einen Führerschein besitzt.

Nicht mit Versicherungsschutz spielen

Soweit die strafrechtliche Seite. War bei einem Unfall Alkohol im Spiel, kann sich das, wie die HUK-COBURG mitteilt, auch auf den Versicherungsschutz auswirken. Inwiefern hängt vom Blutalkoholspiegel und der individuellen Fahrtüchtigkeit ab. Also davon, ob der Fahrer eine Situation erkannt und angemessen reagiert hat. Wer Schlangenlinien gefahren ist, Autos gerammt hat oder von der Straße abgekommen ist, hat diese Grenze überschritten. Wie viel Alkohol zu Ausfallerscheinungen führt, ist bei jedem verschieden. Im Extremfall genügt ein Glas Sekt.

Lässt sich der Unfall eindeutig auf Alkoholkonsum zurückführen, greift in der Kfz-Haftpflichtversicherung die Trunkenheitsklausel. Sie befreit den Versicherer von seiner Leistungspflicht. Das heißt: Die Versicherung reguliert den Schaden des Opfers, nimmt aber den Unfallverursacher in Regress. Maximal 5.000 Euro kann sie sich vom Schädiger zurückholen.

In der Kasko-Versicherung kann sich der Versicherer auf Leistungsfreiheit berufen und nur einen Teil des Schadens oder gar nichts bezahlen. Bei 1,1 Promille gilt der Alkoholgenuss automatisch als ursächlich. Allerdings genügen auch geringere Mengen, um den Versicherungsschutz ins Wanken zu bringen. Die Gretchenfrage ist und bleibt die Ursächlichkeit für die Karambolage.

Beifahrer mit in der Verantwortung

Auch wer bei seinem alkoholisierten Trinkkumpan ins Auto steigt, muss bei einem Unfall mit Konsequenzen rechnen. Wird der Beifahrer verletzt, können seine Ansprüche gekürzt werden, die er im Normalfall gegen den Verursacher gehabt hätte. Dies gilt zum Beispiel für das Schmerzensgeld. Die Rechtsprechung unterstellt hier, dass ein Beifahrer, der sich zu einem Betrunkenen ins Auto setzt, sich selbst gefährdet und die Verletzungsfolgen dadurch mit verursacht hat.

Selbst am Morgen nach einer fröhlich durchzechten Nacht ist der Alkohol immer noch ein Thema. Schließlich dauert es um die zehn Stunden, bis ein Promille Alkohol im Körper abgebaut wird. Im Zweifelsfall empfiehlt sich der Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel.

Mit weit über elf Millionen Kunden ist die HUK-COBURG der große Versicherer für private Haushalte mit traditionell preisgünstigen Angeboten von der Kfz-Versicherung über Haftpflicht-, Unfall-, Sach- und Rechtsschutzversicherung bis hin zur privaten Kranken-, der Lebens- sowie der privaten Rentenversicherung. Mit Beitragseinnahmen 2016 von fast sieben Mrd. Euro zählt sie zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Traditioneller Schwerpunkt ist die Kfz-Versicherung: Mit 11,2 Millionen versicherten Fahrzeugen ist sie der größte deutsche Autoversicherer. In der privaten Haftpflicht- sowie in der Hausratversicherung belegt sie Platz zwei. Die HUK-COBURG mit Sitz in Coburg beschäftigte Ende 2016 insgesamt über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Firmenkontakt
HUK-COBURG Unternehmenskommunikation
Karin Benning
Bahnhofsplatz –
96444 Coburg
09561-96-2084
karin.benning@huk-coburg.de
http://www.huk.de

Pressekontakt
HUK-COBURG Unternehmenskommunikation
Benning Karin
Bahnhofsplatz –
96444 Coburg
0 95 61/ 96 20 84
karin.benningl@huk-coburg.de
http://www.huk.de

Quelle: pr-gateway.de

Adressen für Fussballvereine im neuen Fussball Adressbuch ePaper unter: fussball-adressbuch.de

Das neue Adressverzeichnis im Fussballbusiness

Adressen für Fussballvereine im neuen Fussball Adressbuch ePaper unter: fussball-adressbuch.de

Das wieder neu aufgelegte Fußball Adressbuch, erschien jetzt vor einigen Tagen in einer ePaper-Version.

Das Fussball Adressbuch ist eine wichtige Quelle für alle Entscheider sowie Lieferanten, Hersteller und Dienstleister aus dem Fussballbusiness.

Noch nie war es so einfach, zu den richtigen Adressen im Fussball zu kommen.

Als Fussball-Blätterkatalog bietet fussball-adressbuch.de landesweit Zugriff auf viele Fussballadressen von Unternehmen.

In den Rubriken Stadion, Fussballbusiness & Vereinsbedarf können die neuesten Produkte und Dienstleistungen der Firmen gefunden werden.

Fussballentscheider (Geschäftsführer, Jugendleiter, Trainer und Funktionäre in Vereinen und Verbänden) findem so z.B. den neuen Dienstleister oder Lieferanten für ihr Fussballbusiness.

“Der Eintragsdienst ist in der Basis-Version komplett kostenlos”, so der Inhaber der Sportagentur – Thorsten Wilcke. Das Fussball Adressbuch – ePaper wird kontinuierlich weiter ausgebaut und Zusatzleistungen sind in Planung.

www.fussball-adressbuch.de – hier finden sie das “Who is Who” der Fussballwelt auf einen Klick.

http://www.fussball-adressbuch.de/ePaper/index.html

Groß geworden mit der Vermarktung von Fussball-Sponsoren plant, betreut und realisiert SPORT2DAY.de als Sportagentur für Fussball-Unternehmen, Sportvereine und Verbände die Themen Sport Adressen Miete & Kauf, Pressemitteilungen / öffentlichkeitsarbeit mit Bezug zur Königssportart.

Hauptkerngebiet der Agenturtätigkeit ist jedoch das Eigenprojekt: Fussball Adressbuch & das dazugehörige Webportal: www.fussball-adressbuch.de

Durch die zuverlässige Umsetzung diverser Engagements im Sponsoring & bei unseren Eigenprojekten können die Macher von fussball-adressbuch.de rund um Thorsten Wilcke auf eine Reihe von Partnern und Kunden blicken, wobei DEKRA, 11Freunde, Best Western, Cinemaxx, DEKRA, Desso, Deutsche Fussball Akademie, e*Message, elf90.de, ERHARD SPORT, ERTL, ESB Europäische Sponsoring-Börse, fussballD21, Fussballmarkt, Heyden Securit, IBIS Hotel, IST.de, JAKO, Kick Point, KICKER World, KPMG, LASER LINE, MOLTEN, Nüssli, Polytan, PROTOUCH, Signal Iduna, Sport Böckmann, SPORT1, SPORTFIVE, Sport-Job, STECHERT, Stiftung Jugendfussball, The Performers, trafema.de und die Zächel AG nur einen Auszug aus der Liste der nationalen Referenzen darstellen.

SPORT2DAY.de hat seinen Sitz in Berlin.

Kontakt
sportagentur wilcke
thorsten wilcke
vionvillestr. 12b
12167 berlin
21466522
info@fussball-adressuch.de
http://sport2day.de

Quelle: pr-gateway.de

Ethik Society zeichnet biofruit GmbH aus

Dürener Unternehmen engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet biofruit GmbH aus

Düren / Remshalden, 3. Januar 2018.

Die in Düren ansässige biofruit GmbH wurde jüngst für ihre ethische Unternehmensausrichtung und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Das Unternehmen darf sich künftig als “Member der Ethik Society” ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltiges Wirtschaften beschäftigen.

Neben dem Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte die biofruit GmbH, das führende Unternehmen für die Vermarktung von Premium-Bioprodukten, so auch zu einer politischen und gesellschaftlichen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.

“Wir überwachen vom Saatgut über die Produktion bis hin zur Logistik und zum verpackten oder losen Endprodukt im Lebensmitteleinzelhandel die gesamte Wertschöpfungskette lückenlos und streng. Das Ergebnis: vollständig rückstandsfreie, gesunde Ware, delikat, aromatisch und ansprechend, wie nur die Natur sie hervorbringen kann. Wir sind der Gesundheit und einer bewussten Ernährung verpflichtet. Und wir haben die Aufgabe, Bio als Inbegriff von Verantwortung positiv zu besetzen. Deswegen leben wir Bio im Produkt und im Prozess sowie im persönlichen Commitment gegenüber all unseren Handelspartnern”, erklärt Dirk Salentin, Geschäftsführer der biofruit GmbH. In Sachen Integrität und Ethik wolle er Vorreiter sein und damit anderen ein Beispiel geben. Deswegen wirke er mit seinem Unternehmen gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

“Wir freuen uns, dass wir Dirk Salentin als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können”, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Dirk Salentin habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Ansatz in der Bio-Branche und im Lebensmitteleinzelhandel viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

“Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen”, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation, Renommee und Integrität berät und begleitet.

Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er “eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung” geschaffen hat.

“Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung”, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com Mehr über die biofruit GmbH gibt es unter www.biofruit.de

Bio me. Bio perfekt inszeniert.

biofruit setzt Maßstäbe im Premium-Bio-Segment.

Die biofruit GmbH ist das führende Unternehmen für die Vermarktung von Premium-Bioprodukten: von besten Lebensmitteln aus exklusiver ökologischer Erzeugung. Die biofruit GmbH garantiert, dass spritzig frisches Bio-Obst und Bio-Gemüse mit imposanten Aromen in überwältigender Vielfalt ideal im Handel präsentiert und inszeniert werden kann.

Ein über Jahre entstandenes und intensiv gepflegtes Netzwerk von Handelspartnern und Produzenten, persönliche Kontakte direkt zu den Erzeugern und eine Eigenproduktion stellen sicher, dass die biofruit GmbH qualitativ äußerst hochwertige Ware zu erstaunlich günstigen Beschaffungspreisen anbieten kann. Dies eröffnet den biofruit-Kunden neue Wege: eine überragende Position im Wettbewerb sowie unschlagbare Konditionen im Verkauf an den anspruchsvollen Endkunden.

Die biofruit GmbH überwacht vom Saatgut über die Produktion bis hin zur Logistik und zum verpackten oder losen Endprodukt im Handel die gesamte Wertschöpfungskette lückenlos und streng. Das Ergebnis: vollständig rückstandsfreie, gesunde Ware, delikat, aromatisch und ansprechend, wie nur die Natur sie hervorbringen kann.

Die biofruit-Firmenphilosophie bezieht sich nicht nur auf die Produktqualität und die Sorgfalt in der Überwachung der Wertschöpfung. biofruit-Kunden schätzen auch die Beratungskompetenz von biofruit hinsichtlich Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung. So gelingt, was nicht nur der inhabergeführte mittelständische Lebensmitteleinzelhandel schätzt, sondern auch die großen Supermarktketten wünschen: zukunftssichere Konzepte und deren Umsetzung in der Vermarktung von Premium-Bio-Produkten.

Einzigartig ist das Commitment der biofruit GmbH: höchste Verpflichtung gegenüber Erzeugern und Handelspartnern, individuelle und flexible Lösungen sowie intensives persönliches Engagement. Das Resultat: Premium-Bioprodukte, die neue Maßstäbe setzen, verlässliche Handelsbeziehungen und erfrischende Konzepte für eine hohe Kundenbindung an die biofruit-Eigenmarken sowie höchste Aufmerksamkeit und belebende Kaufanreize für den Konsumenten. Für biofruit ist Verlässlichkeit das oberste Gebot, die sich in einer erlebbaren Sorgfalt ausdrückt – im Umgang mit der Natur, mit Lebensmitteln, mit Handelspartnern und dem Konsumenten, der das beste Bio-Obst und Bio-Gemüse erwerben kann, was auf dem Markt zu bekommen ist – köstlich, fein, edel und verantwortungsbewusst produziert für maximalen Genuss.

Weitere Informationen unter www.biofruit.de

Firmenkontakt
biofruit GmbH
Dirk Salentin
Am Langen Graben 5
52353 Düren
+49 2421 6935417
+49 2421 6935418
info@biofruit.de
http://www.biofruit.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Quelle: pr-gateway.de

Ernaehrung Parkour und spielerische Informationen am 18.03.2018

Wo kommt das leckere Essen her?

Ernaehrung Parkour und spielerische Informationen am 18.03.2018

Kooperationsprojekt mit dem Arbeitskreis Gesunde Gemeinde Eningen trägt Früchte. “La Cantina” zeigt Kindern und Eltern der Region, wo Lebensmittel herkommen und wie das Essen vorbereitet wird.

Sie beliefern öffentliche Schulen und Kindergärten in Eningen, Reutlingen und Umgebung täglich mit frisch gekochtem Essen. Für die Kinder ist es schon selbstverständlich, täglich frisches Essen auf dem Tisch zu haben. Doch was, woher kommt und welcher Aufwand dahinter steckt, wissen die wenigsten. Deshalb lädt “La Cantina” in der Arbachtalstraße in Eningen am 18. März 2018 Kinder mit Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen aus Eningen und weiterer Umgebung, also auch Reutlingen, Tübingen oder Pfullingen, zu einem Blick hinter die Kulissen ein.

Gutes Essen ist essentiell für die gute Leistungsfähigkeit des Menschen. Das wissen die Macher von “La Cantina” natürlich und jedem von uns ist das schon auch bewusst. Nur wo kommt es her und wie wird es organisiert täglich ein gutes Essen auf den Tisch zu bringen? Vielleicht hilft es, sich einen Eindruck bei den Profis zu machen.

Das Kooperationsprojekt der “La Cantina” mit dem Arbeitskreises Gesunde Gemeinde Eningen Vorsitzenden Dr. Barbara Dürr und Volker Feyerabend zum Thema gesunde Kinder-Ernährung, ist das Ziel aller Beteiligten. Die richtige Einstellung und Wissen mit Spaß zu vermitteln soll die Veranstaltung unterstützen. Das Thema Ernaehrung wird im Arbeitskreis hoch gehandelt und wurde 2017 auf den Weg gebracht. Vorträge oder Workshops an der VHS gehören seither regelmäßig ins Programm.

Einige Kindergärten, Pusteblume, Johannes Kiga, Glückskäfer, Bruckberg oder Tommental, haben in der Vergangenheit schon Ausflüge in die Kantine in der Arbachtalstraße gemacht und haben sich angeschaut, wo das tägliche Essen denn herkommt. Aus Dank für die gute Verpflegung haben sie dem Küchenteam Ständchen gesungen oder selbst gemalte Bilder mitgebracht. Diese direkte herzliche, persönliche Beziehung ist für beide Seiten gut und wertvoll. Soll bei den Kindern doch das Bewusstsein für gute Ernährung geschärft werden. Eine Mission, der sich auch die Mitarbeiter von “La Cantina” verschrieben haben – nicht zuletzt aufgrund des tollen Feedbacks.

Diese Erfahrungen und der Ansatz des Arbeitskreises Gesunde Gemeinde Eningen, das Thema gesunde Ernaehrung in den Köpfen der Öffentlichkeit zu verankern, haben schließlich den Grundstein zu dem Event am 18. März gelegt. Es wird ein Sonntag zwischen 11.00 und 15.00 Uhr sein. Also eine gute Gelegenheit das Datum für einen Familienausflug in die Arbachtalstraße zu nutzen, eine Kleinigkeit zu Essen und die Köche und das Team von “La Cantina” und Partnern kennenzulernen.

Es werden Spezialisten aus den Bereichen Ernährungsberatung und Herstellung vor Ort sein und ihr Wissen den interessierten Besuchern weiter geben. Für die Kinder wird es Möglichkeiten geben, selbst aktiv zu sein. An verschiedenen Stationen kann an Einzelstationen ein “Ernährungsführerschein” gemacht werden und sich informiert werden. Den jungen Menschen soll es auf jeden Fall nicht langweilig sein.

Auch Kinderanimation mit Kinderschminken oder Ballonkünstler werden im Angebot sein. Fachlich wird es am angebotenen Vortrag. Hier werden die verschiedenen Produkte, ihr Ursprung oder auch Nachhaltigkeit für junge Zuhörer anschaulich “zubereitet”.

Das Team von Özlem und Murat Hosgör kocht täglich frische saisonale Produkte für ihre Kundschaft, die auch den Mittagstisch in der Arbachtalstraße gern nutzt. Bioprodukte werden dabei berücksichtigt. Auf Qualität wird stark geachtet. Obst und Gemüse gibt es direkt vom Großmarkt Stuttgart.

Bei der Betreuung der Einrichtungen gibt es einen flexiblen Ansatz, bei dem auch auf Wünsche der Kinder und Eltern eingegangen wird. Und bei der Arbeit wird streng nach den DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) Richtlinien vorgegangen. Diese Richtlinien für Schulen und Kindergarten schreiben vor, wie ein Speiseplan aussehen kann.

Erst kürzlich hat der Dienstleister eine weitere Zertifizierung für Hygiene- und Qualitätsmanagement bekommen. “Hygiene ist uns sehr wichtig. Ebenso arbeiten wir ständig an der Verbesserung unserer Prozesse. Zusätzlich haben wir nun auch die EU-Zulassung für Großküchen erfolgreich abgeschlossen.” Murat Hosgör legt großen Wert auf die Nachhaltigkeit. Der Erfolg seit 2011 gibt ihm und “La Cantina” recht.

Wer mehr über das Thema Ernaehrung erfahren möchte, ist am 18. März 2017 herzlich eingeladen, in der Arbachtalstraße 6 (Eingang Mühleweg) in Eningen vorbeizukommen. Zwischen 11.00 und 15.00 Uhr – mit Kindervortrag gegen 14.00 Uhr – können wertvolle Informationen gesammelt und die ein oder andere neue Erkenntnis gewonnen werden.

Weitere Informationen: www.lacantina-eningen.de

Bildquelle: @ Monkey Business / Fotolia

La Cantina, Ihre öffentliche Kantine in Eningen unter Achalm. Ob Mittagessen, ein kleiner Salat, Kaffee und Kuchen oder ein kleiner Snack zwischendurch, wählen Sie aus unserem großen Angebot an verschiedenen Speisen. Für Vegetarier hält die La Cantina Köstlichkeiten auf rein pflanzlicher Basis bereit.

Firmenkontakt
La Cantina
Murat Hosgör
Arbachtalstraße 6
72800 Eningen
071219885846
071219092428
info@APROS-Consulting.com
https://www.lacantina-eningen.de/

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Quelle: pr-gateway.de