Panasonic kooperiert mit ScanSource zum Ausbau der Position im "Rugged Handhelds" Markt

Die Zusammenarbeit mit dem Technologieanbieter ScanSource startet ab sofort, um die Position im Markt für Rugged Handhelds zu stärken. Ein Panasonic Handheld-Channel-Programm zur Unterstützung und als Anreiz für Value-Added Reseller wird eingeführt.

Panasonic kooperiert mit ScanSource zum Ausbau der Position im "Rugged Handhelds" Markt

Wiesbaden, 25.01.2018 – Panasonic gibt heute die Zusammenarbeit mit dem weltweiten Technologieanbieter ScanSource bekannt. Die Partnerschaft soll das Wachstum von Panasonic im europäischen Markt für Rugged Handhelds weiter steigern. ScanSource ist langjähriger Partner von Panasonic in den USA und wird mit seiner umfangreichen Erfahrung Panasonic nun auch in Europa unterstützen. Panasonic will dazu unter anderem auf seiner Marktführerschaft auf dem europäischen Markt für robuste Notebooks und Tablets aufbauen.

Zusätzlich zur Zusammenarbeit mit ScanSource startet Panasonic ein dediziertes Handheld-Channel-Programm namens “Edge”. Edge wurde entwickelt, um Value-Added Reseller (VARs) in diesem Bereich zu unterstützen und zu incentivieren. Resellern, die entsprechende Vorgaben erfüllen, bietet das Edge-Programm spezielle Marketing-, Vertriebs- sowie technische Unterstützung.

“Nahezu ein Drittel unseres Rugged-Portfolios widmet sich mittlerweile dem Handheld-Markt”, sagt Kevin Jones, Managing Director, Mobile Solutions Business Division Europe, Panasonic. “Die Zusammenarbeit mit ScanSource unterstreicht unser Engagement in diesem Bereich. Als Technologieführer bringt ScanSource unseren Kunden große Expertise und Zugriff auf zusätzliche Programme und Dienstleistungen. Zusammen mit dem Panasonic TOUGHBOOK Independent Software Vendor (ISV) Programm stärkt ScanSource den Fokus auf Business-Lösungen für verschiedene Branchen. Zusammen können wir ein Paket mit der richtigen Handheld Hardware, professionellen Anwendungen und Support für jede Organisation in jeder Branche in ganz Europa anbieten.”

“Panasonic hat mit den Marken TOUGHBOOK und TOUGHPAD seit Jahren eine herausragende Reputation im Markt für robuste Notebook und Tablets”, sagt Marcus Ollenbuttel, Vice President of Vendor Management bei ScanSource POS and Barcode in Europa. “Wir freuen uns sehr, dass Panasonic seinen Fokus jetzt darauf richtet, seine Position im “Rugged-Handheld” Markt weiter zu verbessern. Mit unserer umfangreichen Expertise und unserem internationalen Channel-Partner-Netzwerk werden wir zusammen mit Panasonic die Reseller dabei unterstützen, die Bedürfnisse ihrer Endkunden zu erfüllen.”

Laut VDC Research verzeichnete Panasonic im Markt “Rugged Handhelds” 2016 eine Jahreswachstumssteigerung von 176%. Ergonomisch designte Geräte, wie die Panasonic TOUGHPAD FZ-F1 und FZ-N1 Handhelds bieten einen einzigartigen angewinkelten Barcode-Scanner, um Nutzer vor Gelenküberlastungen zu schützen und ihre Produktivität zu erhöhen. Sie werden in Bereichen wie Transport und Logistik, Handel sowie Produktion bereits stark nachgefragt.

ScanSource ist weltweit führender Anbieter von Technologieprodukten und -lösungen. Das Unternehmen bietet seinen Channel-Partnern von Europa aus Lieferungen in mehr als 65 Länder, spezialisierte Technologie-Teams, 24-7-Bestellungen und eine Reihe von Value-Added-Services.

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter http://business.panasonic.de/computerloesungen

Bildquelle: Panasonic

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Mit rund 350 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte für reibungslose Abläufe

im Segment der professionellen Broadcast- und Videolösungen. Endanwender aus den Bereichen Remote-Kamerasysteme, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2, können vom exzellenten Preis-Leistungsverhältnis profitieren. Des Weiteren umfasst die VariCam Linie professionelle digitale Videokameras, die echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) bieten. Sie eignet sich ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks und 2-in-1 Geräten, TOUGHPAD Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2016 mit der Marke TOUGHBOOK einen Umsatz-Marktanteil von 67% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2017).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kameralösungen. Endanwender, Systemintegratoren und Distributoren können aus einer Vielzahl an kompletten Produkt- und Komponentenlösungen wählen.

– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom) und Systeme für Einbruchfrüherkennung.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 37,20% (Futuresource, > 5.000 lm (April 2015-März 2016) exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.

Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2017) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,711 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

Gefederte Batteriekontakte als innovative Lösung bei der Übertragung von Strömen

uwe electronic – Spezialist für gefederte Batteriekontakte

Gefederte Batteriekontakte als innovative Lösung bei der Übertragung von Strömen

Gefederter Batteriekontakt für wirtschaftliche Effizienz

Im Alltag nehmen Mobile Devices eine ständig steigende Relevanz ein. Der Energieverbrauch der Geräte nimmt durch komplexer werdende Hard- und Software zu. Eine zuverlässige und sichere Versorgung mit Strom aus Akkus für diese Devices ist eine große Herausforderung und Notwendigkeit. Einen Beitrag zu dieser Entwicklung leisten hochwertige gefederte Batterieladekontakte, die in entsprechenden Ladestationen verbaut werden.

Gefederter Batterieladekontakt hält den Übergangswiderstand so gering wie möglich

Batterieladekontakte sind vielfach einer hohen Zahl an Kontaktierungen ausgesetzt. Damit steht ein entsprechender Verschleiß in Zusammenhang. Jede Art von Kontaktierung, mit Schraubenfeder ebenso wie mit Bügelfederkontakt oder übliche Stecker-Buchsen-Kombinationen unterliegen diesem Phänomen. Der Übergangswiderstand erhöht sich durch diese Abnutzung. Dies führt dazu, dass sich ein Teil der Energie in Wärme umwandelt. Die volle Batteriekapazität verringert sich hierdurch und steht dem Gerät nicht mehr zur Verfügung. Es entsteht ein Widerspruch zwischen tatsächlicher und rechnerischer Batteriespannung. Dies führt mehrfach zu negativer Auswirkung.

– Die genaue Batteriespannung ist für die Restenergie-Anzeige eines Gerätes nicht bekannt.

– Die Darstellung einer Restlaufzeit in Prozent oder die Anzeige eines Ladebalkens sind nicht präzise möglich.

– Im Vergleich zur errechneten Laufzeit verringert sich die Betriebszeit des Gerätes.

– Durch einen höheren Übergangswiderstand werden häufigere Ladezyklen notwendig.

– Eine Verkürzung der Lebensdauer der Batterie ist die Folge.

– Die Qualität der Kontaktierung im Allgemeinen verschlechtert sich.

Sicher ist diese Entwicklung im Laufe eines Produktlebenszyklus als störend einzustufen, die Sicherheitsrelevanz dieser Entwicklung bei Notebooks oder Smartphones ist aber eher niedrig. Deutlich anders zeigt sich die Situation bei sicherheitskritischen Anwendungen der Medizintechnik oder Luft- und Raumfahrt. In diesen Bereichen können mangelhafte Kontaktierung oder fehlerhafte Angaben zur Batteriespannung extrem kritische Auswirkungen bedeuten.

Gefederter Batteriekontakt ist die qualitativ hochwertige Lösung

Der herkömmliche Batterieladekontakt findet im gefederten Batteriekontakt mit seinen zahlreichen Vorteilen eine höherwertige Alternative. Insbesondere, wenn der Batteriekontakt neben der Energieübertragung auch hochfrequente Datenströme übertragen soll. Hierbei gewährleistet diese innovative Technologie eine zuverlässige Übertragungsrate und damit ein hohes Maß an Sicherheit. Seit mehr als zwei Jahrzehnten kommen Federkontakte wegen ihrer hohen Zuverlässigkeit im Bereich des Leiterplattentest zum Einsatz.

Die Technologie der gefederten Kontaktstifte trägt wesentlich zur zuverlässigen Reduzierung des ohmschen Widerstandes an den Batteriekontakten bei. Die immer kleiner werdenden Batterien mit den immer geringeren Abständen zwischen den Kontakten fordern eine deutlich höhere Integrationsdichte. Gefederte Batteriekontakte benötigen einen wesentlich geringeren Kontaktabstand als beispielsweise Federbügelkontakte.

Gefederte Batteriekontakte dienen einem breiten Einsatzspektrum

Die Gesamtlebensdauer von gefederten Batteriekontakten ist mit durchschnittlich einer Million Ladezyklen besonders hoch. Der sehr niedrige Übergangswiderstand von durchschnittlich 3mOhm und einer Streuung von maximal 2mOhm über die gesamte Lebenszeit prädestiniert Batteriekontakte in ihren verschiedenen Ausführungen für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. Eine geeignete Anwendung für Batterieladekontakte ist z.B. die Schnittstelle einer intelligenten Ladeschale, die ergänzend zur Ladefunktion auch die Übertragung hochfrequenter Datenströme übernimmt. Als Roboterschnittstelle gewährt der gefederte Batteriekontakt die Versorgung mit Strom und führt auch die Übertragung von Daten durch. Aber auch in weniger komplexen Anwendungsgebieten, wie zum Beispiel bei elektrischen Zahnbürsten, stellt ein gefederter Batteriekontakt eine haltbare, langlebige und kostengünstige Lösung dar.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie unter: http://www.uweelectronic.de/de/prueftechnologie-kontakttechnologie/batterieladekontakte.html

Die uwe electronic GmbH ist ein international tätiges Systemhaus mit Sitz in Unterhaching bei München. Unsere Kunden reichen vom mittelständischen Betrieb bis hin zu High-Tech-Konzernen in Deutschland und Zentraleuropa. Unsere Produktpalette umfasst Produkte und Lösungen aus den Bereichen Prüftechnik für Elektronik, Temperaturmanagement, Automatisierung und Elektronische Bauelemente. Unsere Kernkompetenz liegt in den Bereichen Federkontakte für das Prüfen von bestückten Leiterplatten, Steckverbinder mit gefederten Kontaktstiften und Temperaturmanagement.

Kontakt
uwe electronic GmbH
Dominik Gehlen
Inselkammerstrasse 10
82008 Unterhaching
08944119015
info@uweelectronic.de
http://www.uweelectronic.de

Quelle: pr-gateway.de

Wann erhalten Niki Kunden ihr Geld für die ungültigen Tickets vom Treuhandkonto

Nach dem erfolgreichen Verkauf der Niki Luftfahrt im Bieterverfahren in Österreich bleibt FairPlane am Ball: Wann und wie kommen Niki Kunden, die auf ihren Tickets sitzenbleiben nun zu ihrem Geld, das durch ein Treuhandkonto gesichert sein soll?

Wann erhalten Niki Kunden ihr Geld für die ungültigen Tickets vom Treuhandkonto

Wien, 25. Januar 2018 – Der erfreuliche Ausgang des erneuten Bieterverfahrens für die Niki Luftfahrt GmbH in Österreich zeigt, dass FairPlane mit seiner Forderung, das Verfahren am Firmensitz in Österreich abzuwickeln, der richtige Weg war. Der Kaufpreis ist von ursprünglich 36,5 Millionen EUR (IAG/Vueling) nun auf 50 Millionen EUR gestiegen. (Quelle: Kurier, 24.01.2018). Diese Summe geht an die Gläubiger von Niki und nicht an die von Air Berlin. Dadurch ist der von FairPlane kritisierte Interessenskonflikt beseitigt, die Niki-Masse deutlich erhöht und auch für Rechtssicherheit gesorgt. Die österreichische Masseverwalterin Dr. Ulla Reisch arbeitet eng mit dem deutschen Masseverwalter Prof. Dr. Flöther zusammen und alle Beschlüsse wurden einstimmig im jeweiligen Gläubigerausschuss bestätigt. Die erfolgreiche Abwicklung des Verkaufs war der erste wichtige und zeitkritische Schritt im Insolvenzverfahren und die leidgeprüften Niki-Mitarbeiter können endlich aufatmen.

Wo bleiben die Informationen über das Treuhandkonto für Niki Buchungen nach der Air Berlin Insolvenz?

Nachdem Air Berlin Insolvenz angemeldet hat, wurde von Air Berlin versichert, dass Niki Tickets weiterhin gefahrlos gebucht werden können, denn Niki stehe wirtschaftlich kerngesund da. Tausende Kunden haben im Vertrauen darauf gebucht. Von Masseverwalter Flöther wurde ein Treuhandkonto kommuniziert, das die nach der Air Berlin- Insolvenz gebuchten Flüge für Niki absichert. Bis heute liegen aber keine genauen Informationen für die Kunden vor. Nach FairPlane Recherchen sind 200.000 direkt gebuchte Tickets betroffen. Anspruch auf eine Zahlung von dem Treuhandkonto haben Kunden, die zwischen 15.08.2017 und 13.12.2017 gebucht haben, mit einem Reiseantritt bis 30.10.2018. “Unsere Kunden sind verunsichert, ob sie nun den Ticketpreis rückerstattet bekommen, oder diesen im Insolvenzverfahren geltend machen müssen. Die Anmeldefrist für Forderungen bei Air Berlin läuft bis 01.02.2018. Allerdings gehen Air Berlin-Kunden aller Voraussicht nach leer aus.”, meint FairPlane Geschäftsführer Andreas Sernetz.

FairPlane im Gläubigerausschuss

Nach dem erfolgreichen Verkauf geht es nun im weiteren Verlauf des Insolvenzverfahrens um die korrekte Abwicklung der Forderungen aber ebenso um die Abwehr von strittigen Forderungen. FairPlane ist Mitglied im Gläubigerausschuss und wird seine Rolle mit großem Augenmerk auf die Passagierrechte aktiv und umfassend wahrnehmen. FairPlane vertritt rund 3.000 NIKI-Kunden mit Forderungen in der Höhe von 1,2 Millionen Euro.

Bildquelle: © tdcat.com 2015

FairPlane – marktführender Anbieter für Fluggastrechte-Services

FairPlane ( www.fairplane.de) gehört zu den führenden Fluggastrechteportalen in Europa und setzt sich als einziger Anbieter sowohl bei Flugverspätungen, -ausfällen und Überbuchungen als auch bei Ticketstornierungen für die Rechte von Flugpassagieren ein. Als Legal Tech Start-Up kombiniert FairPlane modernste IT-Services und europaweite Expertise im Reiserecht durch renommierte Reiserechts-Anwälte wie Prof. Dr. Ronald Schmid. Jeder Flugpassagier kann mit FairPlane seine Entschädigungsansprüche gegenüber Fluglinien ohne Kostenrisiko durchzusetzen. Als europaweit erster Dienstleister bietet FairPlane dem Verbraucher dafür zwei Durchführungswege an: Mit “FairPlane Express” erhält der betroffene Passagier eine Sofortentschädigung nach 24 Stunden. FairPlane übernimmt dabei das gesamte Durchsetzungsrisiko. Mit “FairPlane Standard” wird eine Entschädigung erst im Erfolgsfall ausgezahlt, abzüglich einer Erfolgsprovision von maximal 24,5 Prozent (zzgl. MwSt). Darüber hinaus hilft FairPlane mit TicketRefund ( www.ticketrefund.de) Konsumenten auch dabei, bei nicht angetretenen Flügen bis zu 95 Prozent des Ticketpreises zurück zu erhalten. Das vielfach ausgezeichnete Unternehmen wurde im Jahre 2010 von den Geschäftsführern Andreas Sernetz und Michael Flandorfer in Wien gegründet und unterhält Büros in Deutschland, Spanien und Großbritannien.

Weitere Informationen finden Sie regelmäßig unter www.comeo.de/fairplane

Firmenkontakt
FairPlane
Prof. Dr. Ronald Schmid
Gutenbergplatz 1
65187 Wiesbaden
+49 (0) 611 94 93 30 19
ronald.schmid@fairplane.de
http://www.fairplane.de

Pressekontakt
COMEO Public Relations
Alexandra Rokossa
Hofmannstraße 7a
81379 München
+49 (089) 74 888 2 – 36
pr@comeo.de
http://www.comeo.de/fairplane

Quelle: pr-gateway.de

Gesunder Schlaf ist der Schlüssel

Innovative Matratzentechnologie steigert Lebensqualität und Wirtschaftlichkeit in Heimen

Gesunder Schlaf ist der Schlüssel

(NL/7001450222) Die Zahlen könnten keine deutlichere Sprache sprechen: Vier von zehn Menschen über 65 Jahren leiden in Deutschland unter massiven Schlafstörungen. Vor allem Senioren mit typischen Alterserkrankungen wie Demenz oder Parkinson sind nachts oft stundenlang wach. Für die Betroffenen selbst, aber auch Pflegekräfte an der Belastungsgrenze eine dramatische Situation. Studien zeigen, dass etwa 70 Prozent der Heimbewohner heute an Demenz leiden. Schlafmangel führt hier zu einem wesentlich höheren Betreuungsaufwand. Hinzu kommt, dass er den Verlauf vieler Erkrankungen verschlimmert. Wer als Parkinson-Patient schlecht schläft, riskiert etwa, zusätzlich an Demenz zu erkranken. Eine neue Technologie hilft Einrichtungen jetzt, ihren Bewohnern gesunden Schlaf zu ermöglichen und gleichzeitig wirtschaftlich zu handeln.

Schlafsituation beeinflusst Lebensqualität, Mitarbeiterzufriedenheit und Wirtschaftlichkeit

Viele Pflegekräfte kennen die Situation: Heimbewohner, die nachts nicht schlafen können, bleiben selten einfach in ihren Betten liegen. Stattdessen irren sie umher und benötigen zusätzliche Betreuung. Senioren, die gut durchschlafen, sind hingegen gesünder, ausgeglichener und zufriedener. Sie sind in der Lage, mit mehr Energie und Selbstverstrauen am Tagesgeschehen teilzunehmen, lassen sich besser aktivieren und verfügen insgesamt über eine höhere Lebensqualität. Auch für die Mitarbeiter bedeutet dies eine große Entlastung. Die besseren Arbeitsbedingungen führen zu weniger Krankschreibungen und Fluktuation. Damit wirkt sich der gesunde Schlaf der Bewohner langfristig auch auf die Wirtschaftlichkeit der Einrichtung aus. Angesichts der Tatsache, dass mehr als zwei Drittel der Heimbewohner an Demenz und somit starken Schlafstörungen leiden, ist es wichtig, Demenz als Lebensform bzw. Lebenszyklus im hohen Alter zu betrachten und auf Lösungen zu setzen, die sowohl Betroffenen als auch Mitarbeitern und Einrichtungsträgern Erleichterung verschaffen.

Erhöhter Betreuungsaufwand durch Schlafstörungen insbesondere bei Demenzpatienten

Gerade Demenzpatienten mit Schlafstörungen stellen Heime vor große Herausforderungen. Eine typische Situation ist die von Bewohner W.: Es ist gegen 22 Uhr und Herr W. ist eigentlich müde. Er war schon den ganzen Tag auf den Beinen und bewegt sich unsicherer je später es wird. Aufgrund seiner Sturzefährdung wird ihm vom Pflegepersonal eine Medikation verabreicht, die leider wenig Wirkung zeigt. Herr W. sorgt weiter für Unruhe im Wohnbereich und steht auch nachdem er zurück ins Bett gebracht wurde, in kurzen Zeitabständen wieder auf. Die zuständigen Pflegekräfte stehen nun vor der Wahl, Seitengitter anzubringen, Herrn W. zu fixieren oder ihn die ganze Nacht unter besondere Aufsicht zu stellen, um einen Sturz sowie andere Gefahren zu vermeiden. Der Stress, dem sowohl Personal als auch Bewohner hier ausgesetzt sind, ließe sich vermeiden, wenn der Patient besser schlafen würde. Dies gilt insbesondere für die vielen Demenzpatienten, die regelmäßig nachts unruhig sind und deren Betreuung dadurch mit einem hohen Personalaufwand verbunden ist.

Technologische Lösung für gesunden Schlaf trotz Alterserkrankungen

Tatsächlich könnte die Situation in vielen Heimen auch ganz anders aussehen. Schlafstörungen und der somit erhöhte Betreuungsaufwand ließen sich mit einer Demenzmatratze durchaus vermeiden, erklärt Marion Saller vom Institut für Innovationen im Gesundheitswesen und angewandte Pflegeforschung. Die Pflegeexpertin bezieht sich dabei auf bewährte Therapiematratzen mit sogenannter MiS Micro-Stimulation. Die Systeme bestehen aus zwei Komponenten: einer Unterfederung mit flexibler Liegefläche aus Flügelfedern sowie einer dazu passenden Matratze aus atmungsaktivem, antibakteriellem Polyuret¬hanschaumstoff. Die MiS-Systeme verwandeln Mikrobewegungen, sogar Atembewegungen, automatisch in mikrofeine Gegenbewegungen. Dadurch gewinnen Demenzpatienten an Orientierung. Sie fühlen sich geborgen, schlafen besser ein und kommen schneller wieder zur Ruhe, wenn sie nachts doch einmal wach werden. Auch Patienten mit Parkinson, chronischen Schmerzen oder Dekubitus profitieren von der Technologie. Versteifungen und Schmerzen werden durch die Spezialmatratzen vermieden. Bestehende Wundgeschwüre heilen aus und treten bei guter Pflege auch nicht wieder auf. Neben dem hervorragenden Liegegefühl zeichnen sich die Matratzen zudem dadurch aus, dass sie langlebig, einfach zu reinigen, wiedereinsatzfähig und wartungsfrei sind.

Dänische Heime bestätigen Wirksamkeit

Experten wie Marion Saller hoffen deshalb, dass die MiS Micro-Stimulation Systeme in deutschen Pflegeheimen möglichst bald zum Standard gehören. Die Praxis zeigt: Immer mehr Träger nicht nur hierzulande, sondern auch in Dänemark setzen auf technologische Lösungen. Micro-Stimulation hat sich hier bereits bewährt. Eine Studie aus dänischen Gemeinde Rudersdal, Lyngby-Taarbæk, Gladsaxe und Gentofte: Bei Kugelstuhl, GSM-Technik und Bettalarm gibt es noch Kritik und Vorbehalte. Empfohlen werden indes Demenzmatratzen. Ein Ergebnis, das Pflegeforscherin Saller nicht überrascht: Schon länger weisen Forschungsberichte darauf hin, dass sich aktivierende Pflege durch regenerativen Schlaf und ausreichend Bewegung signifikant auf den Gesundheitszustand und das Wohlbefinden von Heimbewohnern auswirkt. Das entlastet nicht zuletzt das Pflegepersonal und spart Kosten für andere Therapiemaßnahmen.

Entscheidung für Wirtschaftlichkeit und Lebensqualität

Durch verschiedene Optionen zur Finanzierung, wie Leasing oder Miete, sind die neuen Spezialmatratzen auch für Einrichtungen interessant, die wirtschaftlich handeln müssen und Ressourcen sparen wollen. Dieter Meer vom GDA Pflegehaus Hannover-Ricklingen bestätigt: Wir würden die Matratzen auf jeden Fall weiterempfehlen. Gerade bei Menschen, die an Demenz leiden, viel liegen müssen oder aufgrund weiterer Beschwerden nachts schlecht schlafen können.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Thomashilfen
Cornelia Jens
Walkmühlenstraße 1
27432 Bremervörde
0476188643
cornelia.jens@thomashilfen.de
http://

Pressekontakt
Thomashilfen
Cornelia Jens
Walkmühlenstraße 1
27432 Bremervörde
0476188643
cornelia.jens@thomashilfen.de
http://www.thomashilfen.de

Quelle: pr-gateway.de

Guter Schlaf – Neue Wege in der Pflege

GDA Pflegehaus Hannover-Ricklingen erhält 4 Sterne für den guten Schlaf der Bewohner

Guter Schlaf - Neue Wege in der Pflege

(NL/5495222704) Eine Auszeichnung der besonderen Art wurde vor kurzem dem GDA Pflegehaus in Hannover-Ricklingen verliehen. Die bekannte Pflegeeinrichtung wurde auf die Thevo-Liste aufgenommen und schmückt seinen Eingangsbereich nun mit einer silbernen Tafel, die das Haus mit vier roten Sternen auszeichnet. Die Thevo-Liste ist ein Verzeichnis für Heime, die sich besonders um das Thema Liegen und Schlafen der Bewohner kümmern. Denn guter Schlaf und gute Lagerung von immobilen Patienten ist noch immer nicht selbstverständlich.

Das GDA Pflegehaus in Hannover-Ricklingen hat sich zum Ziel gesetzt, eine fachlich fundierte, ganzheitliche, individuelle Pflege zu leisten. Das gesetzte Ziel gilt in jedem Bereich, so auch beim Liegen und Schlafen der Bewohner. Ein Engagement, welches die Senioren zu schätzen wissen. Druckstellen, die durch falsche Lagerung von Bewohnern entstehen, stellen ein akutes Problem unserer Zeit dar.

Die Ausrüstung mit Therapie-Matratzen ist eine wirkliche Investition in die Lebensqualität der Bewohner, erklärt Dietrich Meer, Direktor vom GDA in Hannover. Seit einiger Zeit schon setzen wir die Therapie-Matratzen, die ohne Elektronik und Motor auskommen, in unserer Einrichtung ein. Die Matratzen dienen nicht nur zur Therapie, sondern verhelfen Menschen zu einem besseren erholsamen Schlaf. so der Direktor weiter.

Und wie funktioniert so etwas?

Die speziell auf diese Bedürfnisse zugeschnittene Therapie-Matratze bei Schmerz sieht äußerlich aus wie eine herkömmliche Matratze. Sie ist so konzipiert, dass der Betroffene wunderbar weich und soft auf der Therapie-Matratze liegt. Die integrierte Micro-Stimulation unterstützt durch minimale Impulse während des Schlafes die Wahrnehmung und die Eigenbewegung. Dadurch wird der Betroffene zu weiteren Bewegungen angeregt und kann weder zu hart noch zu weich liegen. Seine Restmobilität wird nicht eingeschränkt, sondern positiv stimuliert und gefördert.

Dieses kommt besonders unseren Schmerz- wie auch unseren dementiell veränderten Bewohnern zu gute. In unserem speziellen Demenzbereich, wo einige Bewohner unter einer Tag-Nacht Umkehr litten und dementsprechend in der Nacht unruhig waren, konnten sie mit Hilfe der Demenz-Matratze sogar wieder durchschlafen.

Unsere Bewohner sind sehr zufrieden erzählt Pflegedienstleiterin Frau Larissa Zwick: Die Spezialmatratzen sind eine Zusatzoption, die nicht allen Bewohnern, sondern gezielt jenen angeboten werden, für die es wirklich Sinn macht. Für uns ist das Wohlbefinden sehr wichtig. Neben der liebevollen Pflege und Betreuung durch unsere engagierten Mitarbeiter bieten uns die Therapie-Matratzen die Möglichkeit, die Lebensqualität der Bewohner zu steigern. freut sich David Barron der Pflegefachkraft auf dem Demenzbereich ist, während der Auszeichnung.

Doch nicht nur unsere Bewohner vom GDA Pflegehaus profitieren von den Therapie-Matratzen. Auch unseren Mitarbeitern können wir so bestmögliche Arbeitsbedingungen bieten, denn nur mit einem kompetenten und motivierten Team kann diese hohe Qualität der täglichen

Versorgung gewährleistet werden.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Thevo-Liste
Cornelia Jens
Walkmühlenstraße 1
27432 Bremervörde
04761/88643
cornelia.jens@thevo-liste.de
http://

Pressekontakt
Thevo-Liste
Cornelia Jens
Walkmühlenstraße 1
27432 Bremervörde
04761/88643
cornelia.jens@thevo-liste.de
http://www.thevo-liste.de

Quelle: pr-gateway.de

QlikDevGroup and Sense Deep Dive Announce "Guru Day" for Qlik Experts

International event scheduled for mid-February in London

QlikDevGroup and Sense Deep Dive Announce "Guru Day" for Qlik Experts

Leipzig, 25.01.2018: The Qlik Developer Group (QlikDevGroup) – a leader independent, international technical forum for Qlik expert developers, presents the 1st annual Qlik “Guru Day” on February 15th at “The Light” House of Friends Auditorium in Euston, London.

“Guru Day” provides Qlik developers with the opportunity to learn best practices, innovative deployment scenarios, and tips and tricks for maximizing the value of the Qlik Analytics platform through several highly focused technology presentations.

This event is co-sponsored by Sense Deep Dive – an international further education curriculum provider formed jointly by Qlik Elite Solution Provider akquinet and Qlik Implementation Partner TIQ Solutions in late 2017. Under the leadership of Qlik luminaries Konrad Mattheis (akquinet) and Ralf Becher (TIQ Solutions) Sense Deep Dive provides training content specifically addressing the global community of advanced Qlik Sense developers.

Following the February “Guru Day” session, Sense Deep Dive will also host the 3 day “Don”t Stay at the Surface, Follow us into the Deep” training event from March 16th-18th at Lingfield Park Resort near Gatwick Airport. Further information about this event can be found at http://www.sensedeepdive.com

About akquinet AG

akquinet AG is a privately held, internationally active and steadily growing IT consultancy firm of over 800 associates with corporate headquarters in Hamburg and subsidiary branches in Germany, Poland and Austria. From a broad technological foundation, akquinet helps companies make their IT processes faster, simpler and more secure. The company specialises in the implementation of ERP and BI systems and the development of custom software solutions utilizing the Java, SAP, QlikView, Qlik Sense and Microsoft platforms. Vertical focus includes mechanical and systems engineering, insurance, public sector, the social economy and logistics with many years of experience and certified solution offerings in these areas. akquinet also operates TÜV-IT-certified computing centres in Hamburg, Itzehoe and Norderstedt on an integrated basis and is a Microsoft Gold Partner, SAP Partner and an Elite Solution Provider for QlikView and Qlik Sense.

About TIQ Solutions GmbH

TIQ Solutions is a vendor independent provider of consulting and development services in the field of data management. We offer custom-made, sustainable solutions for our customers in the areas of big data, business intelligence and advanced analytics. Our solutions not only help meet today”s requirements but are oriented toward future needs as well. We help you make better decisions utilizing your data assets and help your organization take the lead in your industry.

Firmenkontakt
akquinet /TIQ Solutions
Alexander Nagler
Gabelsbergerstrasse 9
07749 Jena
+49 3641 32787-22
alexander.nagler@akquinet.de
http://www.akquinet.com

Pressekontakt
Marketing & PR on demand
Andrea Fischedick
Brahmsstrasse 7
63225 Langen
061032021885
fischedick@mupod.de
http://www.mupod.de

Quelle: pr-gateway.de

QlikDevGroup präsentiert ersten "Guru Day" für Qlik-Experten

Sense Deep Dive sponsert internationales Event in London

QlikDevGroup präsentiert ersten "Guru Day" für Qlik-Experten

Leipzig, 25.01.2018: Die Qlik Developer Group (QlikDevGroup) – ein internationales und herstellerunabhängiges Forum für Qlik-Entwickler mit technologischem Fokus – präsentiert am 15.02.2018 in London den ersten Qlik Guru Day. Veranstaltungsort ist das Auditorium The Light im Friends House.

Die Veranstaltung bietet Qlik-Entwicklern die Möglichkeit, sich im Rahmen technisch orientierter Vorträge über Best Practices, innovative Einsatzszenarien sowie Tipps und Tricks für die optimale Nutzung der Qlik-Analytics-Plattform zu informieren. Schwerpunkte bilden die Themen Visualisierungen, Qlik-Erweiterungen einschließlich Visualisierungen in Websites (Web Mashups) und Qliks Vision für die Zukunft.

Gesponsert wird der Guru Day unter anderem von Sense Deep Dive – einem Ende 2017 gestarteten internationalen Weiterbildungsformat des Qlik-Elite-Solution-Providers akquinet und des Qlik-Implementierungspartners TIQ Solutions, das unter der Leitung der Qlik Luminaries Konrad Mattheis (akquinet) und Ralf Becher (TIQ Solutions) speziell für fortgeschrittene Qlik-Sense-Entwickler konzipiert wurde. Die nächste Auflage der dreitägigen Fortbildung unter dem Motto “Don”t stay at the surface, follow us into the deep” findet vom 16. bis 18.03.2018 im Lingfield Park Resort in London statt. Weitere Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten sind unter www.sensedeepdive.com abrufbar.

Die akquinet AG ist ein international tätiges, kontinuierlich wachsendes IT-Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg. Technologieübergreifend hilft sie Unternehmen dabei, ihre IT-Prozesse schneller, einfacher und sicherer zu gestalten. Schwerpunkte sind die Einführung von ERP- und BI-Systemen sowie die Individualentwicklung von Softwarelösungen in den Bereichen Java, SAP, QlikView, Qlik Sense sowie Microsoft. Über 800 Spezialisten sind in der Zentrale sowie in Niederlassungen in Deutschland, Polen und Österreich tätig. Im Maschinen- und Anlagenbau, im Versicherungsbereich, dem öffentlichen Sektor, in der Sozialwirtschaft und der Logistik verfügt AKQUINET über langjährige Branchenexpertise und zertifizierte Lösungen. Ihre TÜV-IT-zertifizierten Rechenzentren in Hamburg, Itzehoe und Norderstedt betreibt AKQUINET als Integrationsbetriebe. AKQUINET ist Microsoft Gold-Partner, SAP Partner sowie Elite Solution Provider für QlikView und Qlik Sense. Die akquinet AG ist ein nicht-börsennotiertes und unabhängiges Unternehmen. Mehr unter www.akquinet.de

TIQ Solutions bietet herstellerunabhängige Beratungs- und Entwicklungsleistungen im Datenmanagement an. In unseren Kernbereichen Big Data, Business Intelligence und Advanced Analytics verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz und unterstützen unsere Kunden von der Anforderungsanalyse über die Entwicklung bis hin zur Inbetriebnahme und Betriebsführung ihrer IT-Lösung. Mehr unter www.tiq-solutions.de/

Firmenkontakt
akquinet/Tiq
Alexander Nagler
Gabelsbergerstrasse 9
07749 Jena
+49 3641 32787-22
alexander.nagler@akquinet.de
http://www.akquinet.de

Pressekontakt
Marketing & PR on demand
Andrea Fischedick
Brahmsstrasse 7
63225 Langen
061032021885
fischedick@mupod.de
http://www.mupod.de

Quelle: pr-gateway.de

Winterferien in der Erlebniswelt Feengrotten

Attraktive Angebote für die ganze Familie

Winterferien in der Erlebniswelt Feengrotten

Die Feengrotten sind für die kommende Saison gerüstet. Nach Erledigung der umfangreichen Bauarbeiten und dem letzten Frühjahrsputz unter Tage, haben die Schaugrotten ab dem 01. Februar 2018 wieder täglich ihre Pforten geöffnet. Kurz darauf beginnen die Thüringer Winterferien. Für Eltern und Großeltern die perfekte Zeit für einen Ausflug mit Kindern und Enkeln.

So finden in den Ferientagen besondere Führungen durch die Schaugrotten statt. Täglich 15:00 Uhr startet für mit Mützchen und Mäntelchen ausgestattete Vier- bis Neunjährige eine kindgerechte “Zwergentour” durch die farbenreiche Untertagewelt. Hier entdecken sie die schillernden Tropfsteine und Grottenseen und erfahren wie die Feengrotten zu ihrem Namen gekommen sind.

Für größere Kinder ab 10 Jahren werden donnerstags und samstags um 16:00 Uhr spezielle Themenführungen angeboten. Die “Taschenlampentour” führt die Besucher auf die Spuren der ersten Erkundung der Feengrotten vor über 100 Jahren. Auf teils unbeleuchteten Strecken ist der Rundgang ein besonderes Erlebnis und lässt die verschiedenen Gesteine in einem ganz neuen Licht erscheinen. Bei der “Bergmannstour” geht es als Grubenjunge mit Umhang und Zipfelmütze verkleidet auf Zeitreise durch das ehemalige Bergwerk “Jeremias Glück”. Dabei weiß der Gästeführer viel Interessantes von der Arbeit im mittelalterlichen Bergbau und dem Leben der Bergleute zur damaligen Zeit zu berichten.

Im Erlebnismuseum Grottoneum können sich die Kinder auf ein neues Angebot freuen: die “Vorlese-Stunde”. Von Montag, dem 05. bis Freitag, dem 09. Februar 2018 findet das spannende Lese-Abenteuer täglich 9:30 Uhr für Familien mit Kindern im Vorschul- und Grundschulaler statt. Zu Beginn erleben sie bei einer Kurzführung ein faszinierendes Licht- und Musikspiel im schönsten Teil der Schaugrotten – dem Märchendom. Danach geht es im Erlebnismuseum Grottoneum weiter mit spannenden Geschichten aus der Welt der Feen, Trolle und Bergleute, heimischen Sagen und Märchen. Zum Abschluss kann das Museum auf eigene Faust erkundet werden.

Für Kinder bietet sich in den Ferien auch ein Aufenthalt im Heilstollen an. Bei einer “Kinderstunde” kann man die wohltuende Atmosphäre unter Tage nutzen und die Zeit mit seinem Kind ganz intensiv genießen. Während der einstündigen Inhalation können die Kleinen auf einer Liege Platz nehmen oder frei im Heilstollen umhergehen. Eine leichte Bewegung macht den Aufenthalt so nicht nur kurzweiliger, sondern fördert zugleich die Wirkung der Inhalation. Die Kinderstunde wird Dienstag bis Sonntag täglich von 16:15 – 17:15 Uhr angeboten.

Aufgrund der begrenzten Plätze, empfiehlt sich für alle Angebote eine telefonische Reservierung unter 0 36 71 – 55 04 0. Weitere Informationen unter www.feengrotten.de

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Quelle: pr-gateway.de

AUTHENTIC by ELLA DON

Eine Vernissage der anderen Art

AUTHENTIC by ELLA DON

Authentizität

Substantiv [die] Authentic by ELLA DON

ECHTHEIT

Unter diesem Motto beginnt am 25.01.2018 in der Nürnberger SIN – Bar die Vernissage der Performance Artistin und Fotografin ELLA DON aus Fürth.

BURN THE BAD MINDFUCKING PAST IN YOUR HEAD ist dabei das Credo – und hier werden keine wunderschönen Bilder von schönen Menschen in süßen Posen und niedlichen wie auch fröhlichen Anspielungen auf das Leben gezeigt, damit sich andere daran erfreuen können!

ELLA DON bringt mit Ihrer unnachahmlichen Art Fotografien auf Leinwand Canvas, die im Stil der Antithetik einfach den normalen Wahnsinn des realistischen Blicks auf eine Generation, in der alles gewonnen oder verloren werden kann, festhalten.

Laut der Künstlerin zu betrachten mit der richtigen Einstellung und positivem Mindfuck-Programming. WOW! ELLA DON ist eben kein Kind der Traurigkeit, sie mag es nur Echter.

“ES KÖNNEN AUCH VEGANE FLEISCHFRESSER SEIN, DIE MEINEN APPETIT ANREGEN

Wir funktionieren nicht nach dem Prinzip wie es jeder will. Man sollte es frei entscheiden können. Man sollte auch keine Einschränkungen haben. Jeder ist seines Glückes Schmidt. Wie man so schön sagen würde. Es kann nicht jemanden geben der einfach sagen kann, was du zu tun hast. Du musst es selber wissen.

Selbst wenn du behauptest, du wärst der schlimmste Mensch auf Erden und es würden dir Hörner aus dem Pimmel wachsen, wärst du niemals der, der du dir einbildest, zu sein. Was soll also der ganze Dreck. Weg damit. Und weiter geht’s.

Nackt ist nicht gleich Nackt. Man muss der Nackten Wahrheit mal ins Auge sehen. Lass dich nicht gehen. Und du musst auch nicht immer zu deinem Körper stehen. Denn der Geist hält dich bei Laune. Wer weiß schon was kommt. Leb doch einfach…”

ELLA DON

ELLA DON formt starke Kampagnen und Kommunikation, dabei nutzt sie Ihr jahrelanges Know-How um es überlegt dort zu platzieren und Marken gekonnt zu inszenieren.

Sie nutzt ihr kreatives Wissen um Werbung, Informationen oder Audio direkt an den Kunden zu bringen. Ob Großflächenplakate die ins Auge springen oder Videos die zum teilen auffordern sollen. Jedes Ihrer Anliegen ist bei ihr in professionellen Händen. ELLA DON kümmert sich um Ihr Image. Und unterstützt Sie in soliden wie auch kreativen Lösungen.

Ihr starker Partner, der sich Ihren Aufgaben und Anliegen mit Leidenschaft stellt – von der Beratung und Konzeption über die Kampagnenplanung bis hin zur Umsetzung. ELLA DON schaffen Lösungen, die Ihre Interessenten mit all Ihren Sinnen aufnehmen werden.

Setzten Sie einen anderen und effektiveren Maßstab an Kommunikation und Reichweite Ihres Unternehmens.

Kontakt
ELLA DON MEDIA
Inga Merling
Schwabacher Strasse 61
90763 Fürth
(+49) 911/27 51 54 6
elladon@247concepts.de
http://www.elladon.com

Quelle: pr-gateway.de