Erfolgsstrategien für den Einzelhandel 2018

Kundenorientierte Sortimentsgestaltung im Fokus

Erfolgsstrategien für den Einzelhandel 2018

Das Weihnachtsgeschäft und Jahr 2017 sind gerade vorbei und zum Jahreswechsel verdichten sich wieder die Diskussionen und Überlegungen zu den Trends und der Zukunft im Handel. zentrada, Europas größte unabhängige Beschaffungsplattform von Konsumgütern im Einzelhandel, reflektiert die Entwicklungen und sieht sich in seinem Zukunftsszenario bestätigt.

Wie zu erwarten war, konnten im Weihnachtsgeschäft wieder der Onlinehandel und überraschenderweise auch die größeren Handelsketten, vor allem rund um das Food-Geschäft, profitieren. Zu den Verlierern müssen zumindest in Deutschland die kleinen stationären Händler gezählt werden. Nach Einschätzung von zentrada gibt es aber auch im Onlinehandel eine starke Konzentration, so dass die Masse der kleinen Anbieter und Shops sich eher kanibalisieren als profitieren.

“Das Szenario ist tragisch und wieder gehören die kleinen Händler zu den Verlierer in einem Markt, der Ihnen auch eine Menge Chancen bietet”, beschreibt zentrada CEO Ingo Schloo die Lage des selbständigen Handels.

Während selbst Amazon und Alibaba in den stationären Handel investieren und Non-Food Discounter wie Tedi und Action massiv wachsen, erkennen weder die meisten Einzelhändler noch viele Berater die Trends und Chancen, die heute zum Überleben wichtig sind und Erfolg im Handel beflügeln.

Das Internet hat das Kaufverhalten der Konsumenten nachhaltig beeinflusst, aber wenn man dieses kennt, kann man sich anpassen und diese auch langfristig nutzen.

Die Nachfrage bei wertigeren Artikeln und Warengruppen wandert, wie auch im Weihnachtsgeschäft zu sehen, zunehmend in den Onlinehandel und wird dort durch wenige große Portale bedient. Auf der anderen Seite sieht selbst Amazon die Zukunft des Foodgeschäfts im stationären Handel. Dort werden zudem wohl weiter jede Menge Sortimente des täglichen Bedarfs und Gebrauchs, sowie Aktions- und Saisonwaren angeboten und von Kunden bei akutem Bedarf oder spontan gekauft.

“Aktive Sortimentspolitik” heißt dann auch das Geheimnis von Erfolg und Wachstum in dem heute theoretisch sogar der kleine selbständige Einzelhändler ein paar Vorteile genießt.

Kundenorientierung statt Produktorientierung liefert die Schlagworte zur Abkehr vom stationären Fachhandelskonzept.

Der stationäre Handel lebt von der lokalen Frequenz und muss diese per Sortimentspolitik besser ausschöpfen, akuten Bedürfnisse der Kunden abdecken und Kaufideen vermitteln.

Breitere Sortimente, ergänzende und laufend wechselnde Saison- und Aktionswaren, erhöhen die Kaufwahrscheinlichkeiten und Umsätze. Gerade günstige Artikel sind gefragt und werden offline gekauft.

Der Foodhandel baut Non-Food aus, Non-Food Discounter erobern die Stadtlagen und denken schon über Food nach. Ist der Kunde mal im Laden sind der Sortimentspolitik abseits alter Fachhandelsmodelle keine Grenzen mehr gesetzt.

Im Prinzip ist die Masse der kleinen selbständigen Händler sogar im Vorteil, besitzt sie doch noch immer viele Lauflagen und kennt ihre lokale Kundenstruktur natürlich viel besser als jeder Konzern die lokale Bedürfnisse einzelner Stadtteillagen steuern kann. Je nach Basissortiment bieten günstige Haushaltswaren, Geschenk-, Dekorations- und Heimwerkerartikel, Spiel- und Schreibwaren oder Drogerieartikel viele Umsatzchancen im stationären Geschäft. Auch Fashionboutiquen vermitteln eher Livestyle und Beauty mit entsprechend erweiterten Sortimenten. Die bequeme Bindung an feste Lieferanten ist dafür allerdings ungeeignet und im digitalen Zeitalter auch überholt.

“Die zentrada-Beschaffungsplattformen wurde für diese Marktentwicklung entworfen und ermöglicht schon heute vielen unabhängigen Händlern den einfachen Zugriff auf die Sortimente, mit denen die Großen heute schon wachsen”, erklärt Ingo Schloo das Onlineangebot von zentrada.

400.000 Artikel von über 500 europäischen Top-Lieferanten lassen sich hierfür europaweit und relativ kurzfristig in kleinen Abnahmemengen über eine digitale Plattform und Bestellabwicklung beziehen. Onlinebeschaffung bietet gerade den kleinen Händlern das Instrument um in den Sortimenten schneller, flexibler und kundenorientierter als die Großen zu denken und zu handeln und natürlich wird neben der Ware auch jede Menge Zusatzinformation und Service geliefert.

“Wo der Onlinevertrieb kaum noch helfen kann, bieten neue Sortimentsstrategien und die Vorteile einer Online-Beschaffungsplattform jede Menge Perspektiven auch zur kurzfristigen und stufenweisen Umsetzung”, empfiehlt Martina Schimmel, zentrada Managerin für Deutschland, die Strategie ihren Mitgliedern. “Für 2018 braucht es dafür nur die guten Vorsätze, ein bisschen Mut und unternehmerischen Tatendrang”.

zentrada hat hierzu ein eigenes Dossier eingerichtet: Aktive Sortimentspolitik

“Unabhängige Einzelhändler sind ganz nah am Kunden, aber oft weit weg von den besten Lieferanten”.

Das zentrada.network bietet seinen gewerblichen Wiederverkäufern einen einfachen Online-Zugang zu über 400.000 gelisteten Sortimentsprodukte, Trend- und Markenartikel sowie Sonderposten aus allen Warengruppen des Konsumgüterhandels an.

Seit 2005 ist zentrada mit eigenen Servicebüros und Marktplätzen in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Niederlande, Polen, Ungarn und einer englischen EU-Version vertreten, Pionier und absoluter Marktführer in der europaweiten Geschäftsabwicklung. Mit der integrierten TradeSafe Bestell- und Zahlungsabwicklungsplattform können auch kleinere Händler vom riesigen Warenangebot und den guten Preisen des europäischen Marktes profitieren, ohne Risiken und ohne dass Sprachkenntnisse notwendig sind.

Seit Anfang 2017 liefert zentrada.Distribution die Waren großer Lieferanten und Handelsmarken auch über sein Logistikzentrum in Würzburg aus.

Die zentrada-Mitgliedschaft und TradeSafe ist zum gewerblichen Großhandelseinkauf dauerhaft kostenfrei. Gegen eine günstige Quartalsgebühr lässt sich die FreeD!-Flatrate zur kostenfreien Lieferung ergänzen.

http://www.zentrada.de

http://www.tradesafe.eu

Firmenkontakt
zentrada Europe GmbH & Co KG
Martina Schimmel
Friedrich-Bergius-Ring 32b
97076 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Pressekontakt
zentrada Europe GmbH & Co KG
Simone Wegert
Friedrich-Bergius Ring 32b
97076 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Quelle: pr-gateway.de

Lebensversicherung: Website hilft, ungeliebte Verträge loszuwerden

Finanzexperte Manuel Wiegmann hat die Website www.ihr-klv-check.de entwickelt. Dort finden Kunden alle Informationen rund um die Rückabwicklung von Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungsverträgen – und die Neuanlage des Vermögens.

Lebensversicherung: Website hilft, ungeliebte Verträge loszuwerden

Manuel Wiegmann hat eine klare Haltung. “Viele Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungsverträge sind für die Kunden nachteilig. Die Gebühren sind hoch, die Policen unflexibel, die Renditen unterdurchschnittlich. Das führt zu Unzufriedenheit und Unsicherheit. Daher wollen wir so vielen Menschen wie möglich de Chance geben, nachteilige Verträge abzustoßen und die freigewordenen Gelder in eine wirkliche gute Police zu stecken”, sagt der Experte, der als Berater für die finanzprofi AG tätig ist. Einer seiner Schwerpunkte: der professionelle, seriöse und effiziente Widerruf von Kapitallebensversicherungs- und Rentenversicherungsverträgen.

“Von den fast 90 Millionen Verträgen in Deutschland sind freilich nicht alle schlecht. Aber es sind bei weitem auch nicht alle gut, und so mancher Vertrag ist sogar rechtswidrig, da die Widerrufsklauseln ungültig sind. Daher ist die Widerrufsfrist bis heute nicht abgelaufen, sodass diese Verträge rückabgewickelt werden können – und die Kunden erhalten nicht nur alle eingezahlten Beiträge zurück, sondern auch alle Gebühren und einen Ausgleich für die Nutzung des Kapitals durch die Gesellschaft. So kommt in diesem Szenario erstaunlich viel Geld zusammen. Geld, das dann wiederum für eine sehr gute Wiederanlage eingesetzt werden kann.”

Manuel Wiegmann hat einen besonderen Service für seine Kunden eingerichtet. Auf der Seite www.ihr-klv-check.de sind alle wichtigen Informationen zusammengefasst, wie die Rückabwicklung eines Vertrages funktioniert. Auch ein ausführliches Video ist hinterlegt. “So wollen wir digital so viel Wissen wie möglich vermitteln, sodass Kunden direkt wissen, welche Möglichkeiten existieren und wie der typische Ablauf ist.” Seit Ende Januar ist die Website online – mit sehr guten Zugriffszahlen. “Das Interesse an dem Konzept ist sehr groß. Die Anleger möchten ihr Geld bestmöglich verwaltet wissen, um sich später finanziell unabhängig machen. Das geht aber nur bei einer wirklich passenden Strukturierung und einem guten Konzept.”

Der Finanzexperte arbeitet für die bestmögliche Abwicklung und Neuanlage mit zwei etablierten Partnern zusammen. Zum einen ist das die Firma ProLife. Diese kauft dem Anleger seinen Vertrag ab und kümmert sich dann um den Rest. ProLife ermittelt genau, welche Summen dem Anleger zustehen. Ebenso im Boot: die Versicherung WWK. “Die WWK wird regelmäßig für ihre sehr gute Arbeit ausgezeichnet, die Vorsorgeprodukte belegen auch immer wieder Spitzenplätze in Rankings. Daher arbeiten wir eng mit der WWK zusammen und nutzen die Möglichkeiten, über die Gesellschaft die Kundengelder langfristig sicher und gewinnorientiert anzulegen”, betont Manuel Wiegmann.

Das kann sich sogar dann lohnen, wenn die Verträge nicht durch den sogenannten Widerrufs-Joker vollständig rückabgewickelt werden können. Es sei besser, das Vermögen einmal neu anzulegen, als sich die nächsten Jahrzehnte über hohe Gebühren und verschwindend geringe Erträge zu ärgern.

Manuel Wiegmann – von der finanzprofi AG

Manuel Wiegmann ist Finanzexperte und Berater für die finanzprofi AG mit Büros und Vertriebsmitarbeitern in ganz Deutschland. Sein Fokus ist die umfassende persönliche Absicherung seiner Mandanten. Für diesen Schutz sorgt er und sein Team mit individuellen und innovativen Konzepten rund um das Thema Finanzen. Nach der Erstellung eines eingehenden, sehr detaillierten Finanzgutachten und die Analyse Ihrer persönlichen finanziellen Situation, werden die Produkte am Markt gewählt, die am besten für das jeweilige Ziel eines Mandanten geeignet sind. So werden ein umfassender Schutz und eine stetige Vermögensentwicklung gewährleistet. Dabei achtet er mit seinem gesamten Team immer auf größtmögliche Transparenz, niedrige Kosten im Bereich der privaten Altersvorsorge, dem Vermögensaufbau, dem Vermögensschutz und auch im Sachversicherungsbereich. Eine besondere Expertise von Manuel Wiegmann ist die professionelle Begleitung von Rückabwicklungen im Bereich der Kapitallebensversicherungen und der geschlossenen Fonds. Auf diese Weise können Kunden ihre Gelder unter bestimmten Bedingungen aus nachteiligen Verträgen zurückerhalten und das Geld sinnvoll und schlau anlegen. Weiter engagiert er sich im Bereich der finanziellen Bildung. Hier sorgt er dafür, dass Menschen ein besseres Verständnis und Wissen im Bereich der Finanzen erhalten. Er gibt mit Leidenschaft sein erworbenes Wissen weiter, und besonders die Bildung von Kindern ist eine Herzensangelegenheit für ihn. Mehr Informationen unter

www.manuel-wiegmann.de

www.ihr-klv-check.de

https://finanzkun.de/berater/manuel-wiegmann/

Firmenkontakt
Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater für die finanzprofi AG
Manuel Wiegmann
Am Lichtbogen 36
45141 Essen
0172 8662406‬
m.wiegmann@finanzprofi-ag.de
http://www.manuel-wiegmann.de

Pressekontakt
Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49 121
41239 Mönchengladbach
0170 5200599
info@pp-text.de
http://www.pp-text.de

Quelle: pr-gateway.de

Low-Code-Anbieter OutSystems wächst 2017 um 63 Prozent

Low-Code-Markt explodiert

Low-Code-Anbieter OutSystems wächst 2017 um 63 Prozent

OutSystems, einer der weltweit führenden Anbieter in der Entwicklung von Low-Code-Plattformen mit Hauptsitz in Atlanta, USA, berichtet, dass die rasant zunehmende Akzeptanz von Low-Code-Frameworks zu einem Rekordwachstum in allen Bereichen des Unternehmens geführt hat. Für das Jahr 2017 verzeichnete OutSystems ein Wachstum der jährlich wiederkehrenden Umsätze von 63 Prozent. Zudem hat das Unternehmen im vergangenen Jahr 275 neue Geschäftskunden und über 50.000 neue Entwickler für sich gewinnen können.

“Unsere Kunden profitieren vom Einsatz unserer Low-Code-Plattform und beschleunigen damit ihre digitalen Transformationsinitiativen”, sagt Paulo Rosado, CEO von OutSystems. “Diese Erfolge treiben die enorme Nachfrage in allen wichtigen Märkten der Welt voran.”

OutSystems kann auf die erfolgreiche Einführung seiner Low-Code-Plattform durch Kunden wie etwa Logitech verweisen, wo innerhalb von 18 Monaten mehr als 80 veraltete Lotus Notes-Applikationen durch OutSystems ersetzt wurden. Auch Unternehmen wie Deloitte und Prudential haben kürzlich auf einer Branchenkonferenz die Leistungsfähigkeit der OutSystems-Plattform demonstriert: Sie präsentierten eine Anwendung, die Technologien wie Künstliche Intelligenz und Internet of Things zur automatisierten Risikoanalyse nutzt.

“Wir sind begeistert, dass unsere Kunden unsere Lösung für eine unglaublich große Bandbreite von digitalen Transformationsprojekten einsetzen”, sagt Pedro Pimenta, Chief Customer Officer bei OutSystems. “Von der Rationalisierung interner Abläufe bis zur Bereitstellung neuer, disruptiver Kundenerfahrungen – unsere Kunden sorgen durch Low-Code-Frameworks für Innovationen.”

Renommierte Branchenanalysten betonen immer wieder, dass der Erfolg der Kunden eine der wichtigsten Stärken von OutSystems ist. Zufriedene Kunden haben OutSystems auch zur Nummer eins der Low-Code-Entwicklungsplattformen gewählt: auf Peer-Review-Websites wie Peer Insights, G2Crowd und TrustRadius. “OutSystems ist eines unserer bestbewerteten Low-Code-Entwicklungsprodukte im Jahr 2017″, sagt Megan Headley, Research Director bei TrustRadius. “Es gab sehr viele positive Bewertungen von den Nutzern auf TrustRadius.”

Highlights aus dem Jahr 2017:

– 63 Prozent Wachstum der jährlich wiederkehrenden Umsätze

– 275 neue Unternehmenskunden und 50.000 neue Entwickler

– Durchführung großer digitaler Transformationsprojekte mit wichtigen Partnern wie Deloitte, Cognizant, KPMG, Tech Mahindra, ATOS, NCS, CTC und Persistent Systems

– Führende Position in vier wichtigen Branchenberichten von Gartner und Forrester

– 60 Produkt-Updates für die mehrfach ausgezeichnete OutSystems Plattform, darunter Low-Code-Innovationen wie visuelles, mobiles Debugging bis hin zu Sicherheitszertifizierungen nach Standards wie ISO und SOC.

Gewappnet für 2018

Für das Jahr 2018 bereitet sich OutSystems auf ein noch größeres Wachstum vor. Dafür erweitert das Unternehmen seinen Vorstand und stellt weitere Mitarbeiter ein. Tom Schodorf, ehemaliger Senior Vice President für Vertrieb und Außendienst bei Splunk, und John Kinzer, CFO von HubSpot, sind kürzlich als Vorstandsmitglieder hinzugekommen. Zudem ist Bill Macaitis, ehemaliger CRO/CMO von Slack, nun als Berater für OutSystems tätig.

Im Jahr 2017 wuchs die Mitarbeiterzahl von OutSystems schnell auf mehr als 600 weltweit. Forbes wählte OutSystems auf Basis der Glassdoor-Bewertungen zu einem der besten Cloud Computing-Unternehmen und einem der besten CEOs, für die man arbeiten kann. Dank 55 weiterer neuer Mitarbeiter, die im Januar 2018 begonnen haben, startet OutSystems nun mit mehr als 650 Mitarbeitern in das neue Jahr.

Bildquelle: Copyright: OutSystems

OutSystems mit Hauptsitz in Atlanta, USA, und Europazentrale im niederländischen Utrecht, ist Marktführer im Bereich der Low-Code-Entwicklung. Durch die Low-Code-Entwicklungsplattform von OutSystems können Unternehmen professionelle Geschäftsanwendungen, mobile Apps und Web-Applikationen deutlich schneller bereitstellen: Denn an die Stelle einer manuellen Codierung tritt eine simple Konfiguration. Auch die Investitionen in Setup, Training und Implementierung werden durch die Low-Code-Entwicklungsplattform deutlich reduziert.

2001 in Portugal gegründet, ist OutSystems inzwischen weltweit aktiv, mit über 500 Mitarbeitern in mehr als 40 Ländern – unter anderem in den USA, Südamerika, Europa, Südafrika, Asien und im arabischen Raum. Mit seiner Low-Code-Entwicklungsplattform adressiert OutSystems den Bedarf in Dutzenden verschiedenen Branchen. Zudem ist das Unternehmen nach den internationalen Normen ISO/IEC 27001 sowie ISO 22301 zertifiziert.

Auf die Low-Code-Entwicklungsplattform, die wahlweise in der Cloud, On-Premise oder in einer Hybridumgebung verfügbar ist, vertrauen weltweit mehr als 180 Unternehmen mit mehr als sieben Millionen Anwendern. Neben der Enterprise-Version gibt es auch eine kostenfreie Variante. Über 90.000 App-Downloads und 110.000 Community-Mitglieder unterstreichen die Stellung von OutSystems als Low-Code-Marktführer. Zu den Referenzkunden zählen unter anderem Axa, E.ON, Mercedes-Benz, Vodafone und VW.

Firmenkontakt
OutSystems
Monika den Os
Groenewoudsedijk 61
3528 BG Utrecht
+31 30 3070-357
julia.schreiber@moeller-horcher.de
http://www.outsystems.com

Pressekontakt
Möller Horcher PR
Julia Schreiber
Heubnerstr. 1
09599 Freiberg
037312070915
julia.schreiber@moeller-horcher.de
http://www.moeller-horcher.de

Quelle: pr-gateway.de

Virtuelle Auszubildende für das Kaufmännische Backoffice

Optimo Gruppe stellt einen weiteren Praktikanten ein

Virtuelle Auszubildende für das Kaufmännische Backoffice

Bereits Ende 2017 wurde ein erster virtueller Auszubildender vom DIAKOVERE Annastift Berufsbildungswerk bei der Optimo Gruppe in Hannover als Praktikant für kaufmännische Arbeiten eingestellt. Der Mitarbeiter ist aufgrund seiner gesundheitlichen Situation etwas immobil und arbeitet daher von seinem Homeoffice aus.

“Das ist für den jungen Mann bereits zur Gewohnheit geworden, denn er hat seine gesamte Ausbildungszeit seit fast drei Jahren einschließlich der Prüfungen im Homeoffice absolviert”, erklärt Dr. Joachim von Hein, Ausbildungsleiter bei der Optimo Gruppe und Pressesprecher.

http://www.optimo-unternehmensentwicklung.de/

Für die Examina reisen nicht die Kandidaten zu einem Prüfungsort, sondern umgekehrt, die Prüfer fahren zum Prüfungsteilnehmer und nehmen die schriftlichen und mündlichen Prüfungen vor Ort ab. Alle Unterrichtseinheiten wurden in Form von Fernunterricht per PC vermittelt. Außerdem gibt es persönliche Betreuer vom DIAKOVERE Annastift, die den virtuellen Auszubildenden zur Seite stehen.

Bei der Optimo Gruppe in Hannover hat nun ein zweiter Praktikant begonnen und unterstützt eine Projektgruppe zum Aufbau einer Wissensplattform zum Thema Business Development. Dort sollen sich künftig Mitarbeitende aus Unternehmen, die sich mit dem Thema der Weiterentwicklung von Unternehmen beschäftigen, über neue fachliche Neuerscheinungen (auch in englischer Sprache) zum Thema informieren und sich untereinander austauschen.

In der Zeit des Praktikums bezahlt die Arbeitgeber für diese virtuellen Praktikanten noch nichts. Wer seine Ausbildung als Kaufmann/-frau für Bürokommunikation usw. erfolgreich abschließt, hat gute Aussichten, in ein normales Arbeitsverhältnis übernommen zu werden, insbesondere wenn Praktika in der Wirtschaft absolviert wurden.

“Wer als Praktikant hier gute Arbeit leistet, schafft er sich seinen Arbeitsplatz selber”, erklärte Martin Ledvinka, Geschäftsführer der Optimo Gruppe. Beispielsweise recherchiert der virtuelle Mitarbeiter in den Social Media und im Internet mögliche Kooperationspartner und Kunden. Je erfolgreicher er dabei ist, desto sicherer ist sein Arbeitsplatz.

Nähere Informationen über die Arbeit mit virtuellen Lehrlingen nicht nur im kaufmännischen Bereich gibt es auf der Homepage des DIAKOVERE Annastift www.diakovere.de oder per Telefon bei Ausbildungsleiter Uwe Gattermann: 0511 8603 681

Martin T. Ledvinka

Beratender Unternehmer aus Langenhagen

Geschäftsmodell-Optimierung, Business Development, Rendite mit sozialer Verantwortung, Erfahrung

Business Development, HEAD OF 1KLANG Mobilitätslösungen (powered bei Projektionisten GmbH) 2017 – Heute

Spezialist für Business Development

Optimo Invest 2016 – Heute

Business Development & Potenzialentwicklung 1996 – Heute

Kontakt
Optimo Invest
Martin Ledvinka
Karl-Kellner-Straße 101
30853 Hannover-Langenhagen
0511-6960 41718 0
0511-6960 41718 9
m.ledvinka@optimo-invest.de
http://www.optimo-invest.de

Quelle: pr-gateway.de

Mikroskopoptik für die Inspektion von Leiterplatten

Infrarottechnologie auf dem Vormarsch

Mikroskopoptik für die Inspektion von Leiterplatten

Durch die zunehmende Miniaturisierung und Dichte elektronischer Bauteile auf Leiterplatten setzen immer mehr Hersteller bei der thermischen Qualitätsprüfung auf Wärmebildkameras zur Temperaturmessung. In kurzer Zeit lässt sich das thermische Verhalten einzelner Bauteile und Komponenten bestimmen, Fehler sowie Schwachstellen werden rechtzeitig identifiziert und vermieden.

Die neu entwickelte Mikroskopoptik für die Infrarotkameras IR 450 und IR 640 ermöglicht die noch genauere und zuverlässigere Temperaturmessung an Leiterplatten. Dabei können sowohl die gesamte Leiterplatte als auch detaillierte Nahbereiche mit einer Auflösung von 28μm fokussiert werden. Der Messabstand zwischen Kamera und Objekt ist zwischen 80 und 100mm variierbar. Die im Lieferumfang enthaltene hochwertige Tischhalterung erlaubt eine einfache, dabei stets präzise Feinjustierung der Kamera.

Für die schnelle Messwerterfassung steht eine lizenzfreie Analysesoftware zur Verfügung. Mit Hilfe einer leistungsfähigen Software können mit der Definition von beliebig vielen Messfenstern die Maximum-, Minimum-, und Mittelwert-Temperaturen ausgegeben sowie Schwellwerte für Alarmsingale programmiert werden.

Die IR 640 kann selbst bei hoher Auflösung von 640 x 480 Pixel eine Videoaufzeichnung mit 32 Bildern pro Sekunde erzeugen. Dies erlaubt auch eine nachträgliche Untersuchung mit Hilfe der Zeitlupenfunktion. Bei geringerer Auflösung können Bildraten bis zu 125 Hz für die Inspektion sehr schneller Prozesse, wie z.B. bei gepulsten Laserdioden, eingestellt werden.

Die IR 450 eignet sich mit einer thermischen Empfindlichkeit von bis zu 40mK (90mK bei Mikroskopoptik) speziell zur Detektion minimaler Temperaturunterschiede. Dies ist vor allem bei der detaillierten Untersuchung von Wärmepfaden unverzichtbar. Dem Nutzer steht bei diesem IR-Kamerasystem weiter die Möglichkeit zur Verfügung, auf verschiedene andere austauschbare und fokussierbare Optiken mit größere Brennweiten zuzugreifen.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.uweelectronic.de/de/temperaturmanagement-2/waermebildkamera.html

Die uwe electronic GmbH ist ein international tätiges Systemhaus mit Sitz in Unterhaching bei München. Unsere Kunden reichen vom mittelständischen Betrieb bis hin zu High-Tech-Konzernen in Deutschland und Zentraleuropa. Unsere Produktpalette umfasst Produkte und Lösungen aus den Bereichen Prüftechnik für Elektronik, Temperaturmanagement, Automatisierung und Elektronische Bauelemente. Unsere Kernkompetenz liegt in den Bereichen Federkontakte für das Prüfen von bestückten Leiterplatten, Steckverbinder mit gefederten Kontaktstiften und Temperaturmanagement.

Kontakt
uwe electronic GmbH
Dominik Gehlen
Inselkammerstrasse 10
82008 Unterhaching
08944119015
info@uweelectronic.de
http://www.uweelectronic.de

Quelle: pr-gateway.de

WERKSVERKAUF – orthopädische Hundebetten vom Hersteller

Direkt bei der deutschen Hundebettenmanufaktur DoggyBed aus Lünen kaufen!

WERKSVERKAUF - orthopädische Hundebetten vom Hersteller

In unserem Werksverkauf finden Sie neben unserem TOP-Seller dem DoggyBed Visko Compact Style, eine Auswahl weiterer DoggyBeds und CatBeds. In unserem Werksverkauf können Sie sich direkt von der DoggyBed® Qualität überzeugen und zu günstigeren Preisen einkaufen. Es lohnt sich.

Das orthopädische Hundebett, Marke DoggyBed, sorgt für einen gesunden und wohltuenden Hunde Schlafplatz. Ihr Hund ruht in hochwertigen orthopädischen Hundebetten, die speziell für die Gesundheitsförderung in unserer Hundebettenmanufaktur entwickelt wurden.

Dies ist bereits für gesunde Hunde wichtig, da bei vielen Hunderassen im Alter Knochenprobleme auftreten. Um diesen Problemen vorzubeugen, empfehlen wir das orthopädische Hundebett, bereits für Welpen und bis in das hohe Alter.

Es gibt tolle Rabatte auf viele Produkte. Bringen Sie Ihren Hund zum Probeliegen mit.

Zahlungen sind bar oder mit EC-Karte möglich.

Jeden 1. Samstag im Monat von 13.00 -18.00 Uhr geöffnet.

Mehr Infos unter: www.doggybed.de

Bildquelle: fotolia

Seit 2007 entwickelt, produziert und vertreibt die DoggyBed Hundebetten Manufaktur aus Lünen/NRW orthopädische Hundebetten, Hundematten und Hundekissen. Diese entlasten mit ihrer speziellen Füllung aus viskoelastischem Schaum Knochen, Muskeln und Gelenke: Das sorgt für schmerzfreien Schlaf – auch bei Arthrose, Übergewicht und Hüftgelenk- oder Ellenbogendysplasie.

Alle Artikel werden per Handarbeit in Deutschland und aus zertifizierten Materialien hergestellt, vorab von Tierärzten geprüft und sorgfältig getestet.

Außerdem bietet DoggyBed seit 2008 Hunde-Wasserbetten und seit 2011 auch medizinische Katzenschlafplätze an. Zusätzlich sind Maßanfertigungen in Sondergrößen möglich.

Kontakt
DoggyBed & CatBed
Uwe Holler
Schützenstr. 32-34
44534 Lünen
02306-206743
02306-979311
info@doggybed.de
http://www.doggybed.de

Quelle: pr-gateway.de

Georgischer Dinnerabend

Georgischer Dinnerabend

Am 16. Februar 2018 lädt Geoline-Berlin die Supper-Club Fans zu einem authentischen georgischen Dinner ein, indem 12 Speisen in Begleitung mit passenden georgischen Weinen serviert werden.

Georgien gilt als Wiege des Weines und hat die abwechslungsreichste Küche im ganzen Kaukasus. Traditionsgemäß werden alle Speisen in einem Gang serviert, damit jeder von jedem Gericht etwas probieren kann.

Der Gastgeber und Gründer von Geoline-Berlin Ilia Basilashvili stammt selbst aus Georgien und möchte die georgische Kultur und die Kulinarik durch verschiedene Events bekannter machen. “Unser Ziel ist es, dass mehr Menschen über Georgien und ihre außergewöhnlich leckere Küche erfahren”, sagt Herr Basilashvili.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit bei der Zubereitung der Speisen wie z. B. Khinkali und Khatchapuri selbst aktiv zu werden und anschließend in entspannter Atmosphäre das Dinner zu genießen.

Das Geoline-Team beantwortet gerne Fragen der Teilnehmer.

Anmeldung bis 15. Februar 2018 unter info@ geoline-berlin.de

Teilnahmekosten: 49,00 EUR sowie 10,00 EUR Getränkepauschale für 4 Stunden

Wann und wo: 16.02.2018 um 19:00 – 23:00 Uhr, Geoline – Nollendorfstr. 16. 10777 Berlin

Ansprechpartner: Ilia Basilashvili

Tel: +49 17660475833

Web: www. geoline-berlin.de

Geoline-Berlin ist ein Start-up, das sich auf den Verkauf und das Marketing georgischer Produkte auf dem deutschen Markt spezialisiert hat. In diesem Rahmen veranstaltet Geoline georgische Dinnerabende, Kochkurse sowie Weinverkostungen. Mehr Infos auf www. geoline-berlin.de

Geoline-Berlin ist ein Start-up, das sich auf den Verkauf und das Marketing georgischer Produkte auf dem deutschen Markt spezialisiert hat. In diesem Rahmen veranstaltet Geoline georgische Dinnerabende, Kochkurse sowie Weinverkostungen.

Mehr Infos auf www. geoline-berlin.de

Kontakt
Geoline
Ilia Basilashvili
Nollendorfstr. 16
10777 Berlin
+49 17660475833
info@geoline-berlin.de
http://www.geoline-berlin.de

Quelle: pr-gateway.de

Trust stellt neue GXT 180 Kusan Pro Gaming Mouse vor

Trust stellt neue GXT 180 Kusan Pro Gaming Mouse vor

Dordrecht, Niederlande (Februar 2018) – Inspiriert durch das legendäre japanische Kusanagi-Schwert haben sich Trust und die Top-FPS-Spieler von Epsilon eSports zusammen getan – und mit der GXT 180 Kusan Pro Gaming Mouse eine aufregende, neue Gaming-Maus entwickelt. Nach intensiven Tests durch das Team von Epsilon steht fest, dass die Materialien und das schlanke, ergonomische Design der Maus alle Ansprüche ambitionierter Gamer erfüllen.

Die Einsätze im eSport steigen und steigen. Entsprechend wichtig ist eine passgenaue Ausrüstung für Gamer, die sich Wettkämpfen stellen. Die Kusan steht dem Gamer auf dem Spielfeld mit einem hoch präzisen Pixart 3325-Sensor zur Seite, der für hohe Trefferraten sorgt. Zudem lassen sich die sechs reaktionsschnellen Tasten der Maus per Software programmieren: Den Tasten lassen sich so spezifische Aktionen zuweisen, was die Reaktionszeit des Spielers verkürzt und wertvolle Zeit spart.

Gaming-Wettkämpfe haben sich weiterentwickelt: vom privaten Zeitvertreib Einzelner hin zu Veranstaltungen an öffentlichen Orten mit reichlich Zuschauern und entsprechendem Leistungsdruck. Dieser Anforderung wird die GXT 180 Kusan Pro Gaming Mouse dank integriertem Speicherplatz gerecht: Gamer speichern die optimalen Voreinstellungen für jedes Spiel in einem der fünf Gaming-Profile und wechseln so rasch zwischen Games oder Computern hin und her. Ohne hierzu die Maus jedes Mal neu konfigurieren zu müssen und aufgrund des Drucks Gefahr zu laufen, die falschen Settings zu wählen. Praktisch ist auch das 180 Zentimeter lange Gummikabel, das nicht schleift und sich nicht verheddern kann. Die GXT 180 Kusan Pro Gaming Mouse macht sich so zum idealen Begleiter auf jeder LAN-Party oder großem Gaming-Turnier.

Genau wie das sorgfältig abgestimmte Innenleben der Maus, verschafft auch ihr clever gestaltetes Äußeres Spielern spürbare Vorteile. Um auch langläufige Trainingssessions oder hochkarätige Wettbewerbe bequem meistern zu können, haben die Spieler von Epsilon beim Finden des passenden Gewichts und der ergonomischen Handhabung geholfen. Mulden für Handballen und Finger sorgen in Kombination mit der rutschfesten Oberflächenlackierung für optimale Kontrolle in allen Lagen.

Der Formfaktor erlaubt sowohl Rechts-, als auch Linkshändern das Spielen mit der Kusan. Darüber hinaus lässt sich die RGB-Beleuchtung per Software an jede Gaming-Umgebung anpassen. Ganz egal, ob Einsteiger oder Mitglied des Epsilon-Gaming-Mannschaft – die GXT 180 Kusan Pro Gaming Mouse ist für Dich gemacht.

Bildquelle: Trust B.V.

Trust Gaming bietet Gaming-Zubehör für PCs und Konsolen mit starkem Preis-Leistungsverhältnis an – um Gamer zu Champions zu machen. Wir bieten ein reichhaltiges Produktsortiment für alle Anwender. Vom Einsteiger bis hin zum Profi-Gamer. Unsere enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Profis liefert uns das Wissen, dass wir zum Bauen von verlässlichen Peripheriegeräten benötigen. Junge Zocker reizen mit unseren Geräten, die wir für jeden Geldbeutel anbieten, ihr ganzes Können aus.

Firmenkontakt
Trust International B.V.
Emma Niederer
Laan van Barcelona 600
3317 Dordrecht

emma.niederer@trust.com
http://www.trust.com

Pressekontakt
Brand+Image
Timothy Göbel
Von-Eichendorff-Str. 41
86911 Dießen a. A.
08807 9475642
trust@brandandimage.de
http://www.brandandimage.de

Quelle: pr-gateway.de

HELP24 Verbrauchertipp

Landgericht Tübingen: Negativzinsen für Privatkunden rechtswidrig

HELP24 Verbrauchertipp

Banken dürfen unter bestimmten Voraussetzungen keine sogenannten Negativzinsen von Privatkunden verlangen. So lautet eine aktuelle Entscheidung des Landgerichts (LG) Tübingen unter dem Aktenzeichen 4 O 187/17. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg gegen die Volksbank Reutlingen. Frank Mingers vom Verbraucherportal HELP24 ( www.help24.de) wertet dieses Gerichtsurteil als “erhebliche Stärkung des Verbraucherschutzes in Deutschland”.

Die Volksbank Reutlingen hatte im Sommer des Jahres 2017 eine Änderung in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) vorgenommen. So wurde im Preis- und Leistungsverzeichnis eine Klausel eingeführt, wonach Negativzinsen in Höhe von 0,5 Prozent bei mindestens 10.000 Euro Tagesgeld und ab 25.000 Euro Festgeld möglich sein sollten. Nach einer Abmahnung durch die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg wurde die Klausel gestrichen. Da eine Unterlassungserklärung seitens der Bank unbeantwortet blieb, reichte die Verbraucherzentrale Klage ein.

Das Tübinger Landgericht stimmte der Argumentation der Verbraucherschützer zu. Danach seien Sparer gleichzusetzen mit Darlehensgebern. Bankkunden könnten deshalb nicht durch eine Klausel in den AGB dazu verpflichtet werden, Zinsen für ihre Guthaben zu zahlen statt diese zu erhalten. Auf Grundlage dieser Gerichtsentscheidung kann eine Bank somit aus einer verzinsten Geldanlage keine kostenpflichtige Geldverwahrung machen.

Deshalb rät HELP24-Experte Frank Mingers allen Sparern, auch bei anderen Banken, “die umgehende Einleitung rechtlicher Schritte, sobald Negativzinsen bei Tagesgeldkonten und Festgeldkonten verlangt werden”.

Bildquelle: HELP24

HELP24 zählt zu den führenden Verbraucherportalen in Deutschland mit der Fokussierung auf Finanzen und Versicherungen. Dank der Kooperation mit dem Rechtsdienstleister HASSO24 und eines bewährten sowie funktionierenden Netzwerks versierter und erfahrener RechtsanwältInnen trägt HELP24 ganz allgemein zur Stärkung der Verbraucherrechte in Deutschland bei und kämpft mit besten Erfolgsaussichten für die Durchsetzung finanzieller Ansprüche in unzähligen Einzelfällen.

Firmenkontakt
HELP24
Frank Mingers
Rüttenscheider Straße 14
45128 Essen
0201-2790600-14
0201-2790600-15
f.mingers@help24.de
http://www.help24.de

Pressekontakt
Simons Team
Heinz-Josef Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
0171-3177157
hajo@simons-team.de
http://www.ex-prezz.de

Quelle: pr-gateway.de

Einfach und sicher zur EU-DSGVO Konformität

Ein neues Regelwerk wird in kürzester Zeit viele Unternehmen unter Zugzwang setzen.

Einfach und sicher zur EU-DSGVO Konformität

Ab dem 25. Mai 2018 tritt unmittelbar in allen EU-Staaten die EU-DSGVO in Kraft, eine umfassende Rechtsgrundlage zur Verarbeitung personenbezogener Daten. Und an diese gilt es sich besser zu halten, sonst drohen Sanktionen und hohe Bußgelder. Durch die neuen Vorgaben und Pflichten der EU-DSGVO sollen vor allem Grundrechte und Grundfreiheiten natürlicher Personen geschützt werden. Die neue Verordnung betrifft Unternehmen jeder Größe, die mit Daten von Personen arbeiten.

Es wurde allerdings auch Zeit: Die bisher geltenden Datenschutz-Regelungen stammen aus dem Jahr 1995 und sind schon lange nicht mehr zeitgemäß. Viel zu stark hat sich die Arbeit mit Nutzerdaten im Laufe der Entwicklung des Internets vervielfacht. Jetzt soll – mit einem einheitlichen Datenschutzrecht innerhalb der EU – Ordnung in die Unklarheit mit dem Umgang von personenbezogenen Daten einkehren. Doch das ist einfacher gesagt, als umgesetzt: Denn das Regelwerk ist sehr komplex und umfangreich.

Experten der spot consulting GmbH haben sich mit genau dieser neuen Verordnung im Detail auseinandergesetzt und dabei eine Guideline entwickelt, die auf den neusten Richtlinien und Erfahrungswerten basiert. Diese zeigt anhand übersichtlicher Darstellungen, konkreter Informationen und Handlungsempfehlungen, wie Unternehmen vorgehen müssen, um die gewünschte EU-DSGVO-Konformität zu erreichen. Vor allem bietet die spot consulting GmbH methodische Unterstützung und Beratung in den verschiedenen Bereichen der neuen Datenschutzverordnung an. Nach der Dokumentation und Analyse des momentanen Datenschutz-Stands eines Unternehmens, wird spot consulting bei Bedarf auf eventuelle Lücken oder auf Verbesserungs- und Ausbaumöglichkeiten hinweisen.

Wesentliche Elemente des bisherigen Bundesdatenschutzgesetzes sind im Kern noch enthalten. Grundsätze wie Rechtmäßigkeit, Zweckbindung, Richtigkeit, Datenminimierung und weitere, bleiben weiterhin bestehen. Dennoch wird es ein paar Änderungen geben, die es in Zukunft zu beachten gilt: Zu den alten Regelungen kommen beispielsweise Neuerungen zu Rechten der Datenübertragbarkeit und des Vergessenwerdens hinzu. Der neuen Verordnung zufolge ist eine Dokumentation und Erstellung einer Übersicht aller Verfahren, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, erforderlich. Verantwortliche Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie geeignete technische und organisatorische Maßnahmen (TOMs) eingeleitet haben, um Datenschutz und Datensicherheit zu gewährleisten. Zudem wurden die Betroffenenrechte verfeinert, die Notwendigkeit von Risikoanalysen eingeführt und einige weitere Vorschriften getroffen. Verstoßen Unternehmen gegen die EU-DSGVO wird das in Zukunft teuer sein, denn die Höhe des Bußgeldes kann auf bis zu 4% des Gesamtumsatzes festgelegt werden.

Die Tage bis Mai 2018 sind gezählt. Die Anpassung auf die neue Verordnung sollte sorgfältig und pünktlich passieren, denn eine verspätete Einführung kann Unternehmen teuer zu stehen kommen. Die Experten der spot consulting GmbH können hierbei kompetente Partner sein, die mit viel Erfahrung und aktuellem Wissen, kleinen als auch großen Unternehmen bei dieser herausfordernden Umstellung unterstützend und beratend zur Seite stehen.

Die spot.consulting GmbH ist ein modernes IT-Beratungsunternehmen mit Firmensitz in der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Die Beratungsangebote fokussieren sich auf die Bereiche Strategie- und Managementberatung, Technologieberatung, Prozessberatung und Innovationsmanagement.

Firmenkontakt
spot.consulting GmbH
Julian Schunter
Rheinstraße 99.3
64295 Darmstadt
0151 64103671
julian.schunter@spotconsulting.de
http://www.spotconsulting.de

Pressekontakt
spot.consulting GmbH
Julian Schunter
Rheinstraße 99.3
64295 Darmstadt
0151 64103671
julian-schunter@web.de
http://www.spotconsulting.de

Quelle: pr-gateway.de