Neuauflage Pflanzenkraft und Kräuterwunder

Neu: Altes Pflanzenwissen wiederentdeckt

Neuauflage Pflanzenkraft und Kräuterwunder

Neuauflage ab März 2018 im Freya-Verlag

Pflanzenkraft und Kräuterwunder

Mit zwölf weisen Frauen durch das Jahr

Im Voralpenraum gibt es sie noch: “Weise Frauen” mit kostbarem, überliefertem Pflanzenwissen, das von ihren Großmüttern an sie weitergegeben wurde. In der Neuauflage des Buches “Pflanzenkraft und Kräuterwunder” von Bettina Louise Haase steht für jeden Monat im Jahreslauf eine dieser weit über die Grenzen ihrer Länder bekannten Kräuterfrauen, die sich durch ihre große Naturverbundenheit auszeichnen. Sie alle berichten über persönliche Rituale im Rhythmus der Jahreszeiten.

In Bild und Wort stellen sich zwölf berühmte Kräuterlehrerinnen vor.

Die meistens von ihnen haben richtungsweisende Bücher verfasst. Eine dieser “besonderen” Kräuterfrauen ist Adelheid Lingg aus dem Allgäu. Sie ist schon seit frühester Kindheit durch ihre Familie in intensivem Kontakt mit der Natur. Aber auch Eva Aschenbrenner, Ursel Bühring oder Susanne Fischer-Rizzi und viele mehr kommen im Buch zu Wort. Jetzt gibt es das beliebte Buch im handlichen Taschenbuchformat.

Die Autorin Bettina Louise Haase studierte Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte in München und absolvierte eine Heilpflanzenausbildung bei Adelheid Lingg. Sie schreibt seit fünfzehn Jahren Reiseberichte aus aller Welt für Tageszeitungen und Zeitschriften in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Ihr Dreh- und Angelpunkt ist jedoch München und Bayern.

Ihr erstes Buch “Auf ins blaue Land”, Zwanzig Reisen nach Bayern, ist 2011 bei BOD erschienen (ISBN: 9783844802269).

Für Abdrucke und Rezensionen stellen wir Ihnen gerne Fotos und Rezensionsexemplare zur Verfügung. Bitte setzen Sie sich zuvor mit dem Redaktionsbüro Bettina Louise Haase in Verbindung:

Kontakt:redaktion@bettina-haase.de, www.bettina-haase.de

Nach erfolgter Rezension bitten wir um einen Beleg. Vielen Dank!

Bettina Louise Haase

Pflanzenkraft und Kräuterwunder

Mit Deutschlands bekanntesten Kräuterfrauen durch das Jahr

Freya-Verlag

ISBN 9783990253335

Redaktionsbüro Bettina Louise Haase

Autorin für Pflanzen, Livestyle. Nachhaltigkeit, Kultur, Reisen, Architektur

Kontakt
Redaktionsbüro Bettina Louise Haase
Bettina Louise Haase
Elisabethstraße 39
80796 München
089/2720212
redaktion@bettina-haase.de
http://www.bettina-haase.de

Quelle: pr-gateway.de

Riverbed stellt Digital Performance Platform und neue Brand Identity vor

Riverbed stellt Digital Performance Platform und neue Brand Identity vor

Die Riverbed Performance Platform vereint Digital Experience, Cloud Networking sowie Cloud Edge-Lösungen und ermöglicht es Unternehmen, neue Wege zu gehen

Riverbeds neuer Auftritt als “Digital Performance Company” spiegelt das starke Momentum des Unternehmens auf dem Markt und die Investitionen in Technologie sowie die Go-to-market-Investitionen wider und unterstreicht Riverbeds Bedeutung in der digitalen Welt

München, 15. März 2018 – Riverbed Technology, die Digital Performance Company, veröffentlicht die Riverbed Digital Platform und stellt zudem seine neue Brand Identity vor. Riverbed stärkt so seine Unternehmensstrategie, um Kunden branchenweit führende Lösungen für bestmögliche Digital Performance und neue Wachstumsmöglichkeiten in einem 30 Milliarden Dollar großen Markt. Den heutigen Ankündigungen ist eine mehrjährige Strategie vorausgegangen, die Riverbed die Führungsrolle im Bereich Digital Performance sichern soll. Zu dieser Strategie gehörten mehrere Übernahmen, die organische Entwicklung von Digital-Performance- und Cloud basierten Features sowie Funktionen und Integrationen mit zahlreichen Lösungen.

“Inzwischen hat sich das Digital Business etabliert und Digital Performance entscheidet über den Unternehmenserfolg. In den letzten Jahren entwickelte Riverbed völlig neue Konzepte, die es ermöglichen, den digitalen Unternehmen von heute moderne IT Infrastrukturen zu bieten”, erklärt Subbu Iyer, SVP and Chief Marketing Officer bei Riverbed. “Das Ergebnis ist die Riverbed Digital Performance Platform, die jede Komponente des Kundengeschäfts durch optimierte Performance verbessert und es Unternehmen ermöglicht, grundlegend umzudenken. Die Plattform und unsere neue Brand Identity als “Digital Performance Company” gibt den Wert und Einfluss passgenau wieder, den Riverbed seinen Kunden, Partnern und Millionen von Menschen weltweit liefert. Mit der Riverbed Performance Platform können wir eine noch größere Öffentlichkeit erreichen. Riverbed erlebt ein starkes Momentum in einem über 30 Milliarden Dollar großen Markt, und wir sind sehr gut aufgestellt, um in der digitalen Welt zu wachsen.”

Die Digitalisierung treibt Innovationen voran und transformiert ganze Branchen. Sie ist in das Zentrum der Geschäftsstrategien gerückt, und Kunden suchen nach Wegen, die digitale Transformation zu gestalten. Dafür setzen sie neue, digitale Services, Systeme, Geschäftsmodelle und Prozesse um. Die Digitalisierung erlebt einen erheblichen Aufschwung, befeuert von technologischen Großtrends wie Cloud, Mobile und Analytics. Laut IDC werden im Jahr 2021 mindestens 50 Prozent des globalen BIP digital erwirtschaftet und das Wachstum durch digitale Angebote, Prozesse und Beziehungen befördert. IDC erwartet zudem, dass die Ausgaben für die digitale Transformation 2021 bei 2,1 Billionen Dollar liegen.

Während das Digitale entscheidend für Unternehmen wird, setzen viele Firmen nach wie vor auf Legacy IT Infrastruktur, die für die digitalen Initiativen von heute und morgen nicht ausgelegt ist. Wie IDC feststellt, werden 60 Prozent der digitalen Transformationsinitiativen nicht skalierbar sein, weil es an strategisch ausgerichteter Architektur fehlt. Wollen Unternehmen in der modernen, digitalisierten Ära mithalten, müssen sie entsprechend auf eine zeitgemäße IT Architektur und ein Next Generation Netzwerk setzen.

“Die digitale Transformation und die digitale Erfahrung werden von Unternehmen auf der ganzen Welt und in allen vertikalen Märkten als entscheidend eingeschätzt. Es ist deshalb nur konsequent, dass die IT Leitung in den Unternehmen auf moderne Architekturen und Plattformen setzen. Sie haben erkannt, dass diese nötig sind, um ihre digitale Strategien erfolgreich zu machen”, erklärt Rohit Mehra, Vice President, Network Infrastrucuture, IDC. “Riverbed nimmt sich dieser Modernisierungs-Initiativen an und hat sein Produktportfolio erweitert, das nun von SD-WAN über Digital Experience Management bis hin zu Cloud Edge reicht. Das Unternehmen nutzt seine Marke und seine Technik-Expertise im Bereich Performance, um diesen Bedarf an “Digitaler Performance” anzugehen. Dies ist ein entscheidender Schritt in einer Zeit, in der Unternehmen die Digitalisierung vorantreiben müssen.”

Kunden aus den verschiedensten Branchen, wie der weltgrößte Container-Reeder Maersk, nutzen Riverbed-Lösungen, um ihre Digitale Performance zu steigern und messbare Unternehmensziele zu erreichen.

“Die Digitalisierung bei Maersk Line war besonders umfassend”, erklärt Andy Laurence, Head of Production Services bei Maersk Transport & Logistics IT Support, Operations and Engineering (IT SOE), der für die IT- Infrastruktur zuständigen Abteilung bei Maersk Line. “Vor fünf Jahren wurden 20 Prozent unseres Umsatzes digital erwirtschaftet. Heute sind es mehr als 90 Prozent. Wir sind bei unserer Digitalisierung bereits weit vorangeschritten. Die skalierbare und stabile Digital Performance Platform von Riverbed hat entschieden dazu beigetragen, unser Business zu beschleunigen und schnell auf die sich wandelnden Geschäftsanforderungen reagieren zu können. Riverbed half uns damit, unsere Ziele bezüglich Cloud und Digitaler Transformation zu erreichen. Die Technologie von Riverbed ist das Fundament der Digital Initiativen anderer Marken der Maersk Groupe, für die wir ebenfalls IT SOE-Support bereitstellen.”

Die Riverbed Digital Performance Platform – eine moderne IT-Architektur für digitalen Unternehmen

Die einheitliche und integrierte Digital Performance Platform ist eine leistungsstarke Kombination aus Lösungen für Digital Experience Management, Cloud Networking und Cloud Edge. Sie stellt damit digitalen Unternehmen eine moderne IT-Architektur zur Verfügung, die ungekannte, operative Flexibilität liefert und sowohl die Business-Performance als auch die unternehmerischen Ergebnisse beschleunigt.

– Cloud Networking: Die umfangreiche Lösung ermöglicht Networking der nächsten Generation und umfasst SD-WAN, Wi-Fi, Anwendungsbeschleunigung und Netzwerk-Transparenz. Riverbed verbindet und vereinfacht damit einerseits die Konnektivität und das Management von LANs, WANs, WLANs. Andererseits stellt Riverbed damit auch umgehend eine sichere und optimierte Cloud-Anbindung zur Verfügung.

– Digital Experience: Verbindet gerätebasiertes Monitoring der Nutzererfahrung, der Anwendungen, der Infrastruktur und des Netzwerks. Dies liefert einen umfassenden Blick auf die digitale Nutzererfahrung.

– Cloud Edge: Zentralisiert die Infrastrukturinseln, um 100 Prozent der Daten zu schützen, die für digitale Unternehmen entscheidend sind. Zudem bietet die Lösung auch für Anwender am Netzwerkrand erstklassige Nutzererfahrung.

Die Riverbed Digital Performance Platform umfasst auch den Premium-Support von Riverbed und seinen Professional Services. Zudem kooperiert Riverbed eng mit führenden Technologie-Anbietern wie Microsoft, AWS, Zscaler, Palo Alto Networks und ServiceNow. Dies treibt die Integration voran und bietet Kunden zusätzlichen Mehrwert.

Weitere Informationen zur Riverbed Digital Performance Platform unter: https://www.riverbed.com/digital-performance/index.html

Der neue Markenauftritt von Riverbed stellt die Digitale Performance ins Zentrum

Riverbed positioniert sich neu als “The Digital Performance Company” und stellt im Rahmen dieser neuen Markenidentität die Digitale Performance in den Mittelpunkt. Diese Neupositionierung spiegelt das Engagement und den Fokus wider, mit denen Riverbed Digital Experience Management, Next-Generation Cloud Networking und Lösungen für das Cloud Edge angeht. Damit unterstreicht das Unternehmen noch deutlicher, welchen Mehrwert und welche Möglichkeiten die Lösungen von Riverbed für den Digital-Bereich bieten. Riverbed stellt heute auch sein neues Logo vor, das diesen zusätzlichen Fokus auf die Digitale Performance widerspiegelt.

Bildquelle: @ Riverbed

Riverbed®, The Digital Performance Company™, erlaubt es Unternehmen, ihre digitale Performance über sämtliche geschäftlichen Aspekte ihres Unternehmens hinweg zu maximieren und neue Wege zu gehen . Die einheitliche und integrierte Digital Performance Platform™ ist eine leistungsstarke Kombination aus Lösungen für Digital Experience Management, Cloud Networking und Cloud Edge. Sie stellt damit digitalen Unternehmen eine moderne IT-Architektur zur Verfügung, die ungekannte, operative Flexibilität liefert und sowohl die Business-Performance als auch die unternehmerischen Ergebnisse beschleunigt. Riverbed erzielt jährlich mehr als $1 Milliarde Umsatz. Zu den mehr als 30.000 Kunden zählen 98 Prozent der Fortune 100 und 100 Prozent der Forbes Global 100. Weitere Informationen zu Riverbed unter Riverbed.com.

Firmenkontakt
Riverbed
Thando Chasakara
Max-Planck-Straße 8
85609 Aschheim
.
thando.chasakara@riverbed.com
http://www.riverbed.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 34
RiverbedGER@hbi.de
http://www.hbi.de

Quelle: pr-gateway.de

K.LEAN präsentiert TurnMan Lift: Mechanischer 5S-Manipulator mit hydraulischer Hubfunktion

K.LEAN präsentiert TurnMan Lift: Mechanischer 5S-Manipulator mit hydraulischer Hubfunktion

Unter der Marke K.LEAN entwickelt, produziert und vertreibt die Josef Koch GmbH 5S-Produkte für die effiziente Arbeitsplatzorganisation und Prozessoptimierung in Industrie und Handwerk. Mit den TurnMan-Modellen bietet der Spezialhersteller ergonomische, mechanische 5S-Drehwender und -Schweißmanipulatoren für kraftarmes allseitiges Drehen, Wenden und Positionieren von Bauteilen beim Schweißen und Montieren an. Ergänzt wird die Modellreihe nun um den TurnMan Lift mit hydraulischer Hubfunktion. Dieser ist damit die ergonomisch optimierte Erweiterung des 5S-Schweißmanipulators.

Der TurnMan ist von seiner Funktion ein manuell bedienbarer 5S-Drehwender mit Massenschwerpunkt-Verstellung. Per Hand können damit zu bearbeitende Bauteile bis zu einem Gewicht von 300 kg arbeitssicher mit geringstem Kraftaufwand eingespannt und mehrachsig in die ergonomisch optimale Arbeitsposition gedreht werden. Mithilfe des patentierten Federriegel lassen sich Werkstücke im 15-Grad-Raster mühelos und schnell arretieren. Zur Justierung des Massenschwerpunktes dient die händisch zu betätigende Spindelhubachse. Mit dem TurnMan Lift können Bauteile jetzt auch hydraulisch in die vertikal gewünschte Höhe gebracht werden. Durch die darüber verbesserte Zugänglichkeit wird deren Bearbeitung weiter vereinfacht und so die Ergonomie am Arbeitsplatz nochmals gesteigert.

Gegenüber motorbetriebenen Geräten ist der TurnMan Lift nicht nur erheblich preiswerter, sondern auch in der Prozesszeit schneller einsetzbar. Besonders für Ein-Mann-Arbeiten bietet der K.LEAN 5S Drehmanipulator eine maßgebliche Effizienzsteigerung. Geschultes Fachpersonal ist aufgrund der einfachen Bedienung nicht notwendig. Gleichzeitig reduziert das mechanische 5S-Produkt die für Motor-Drehmanipulatoren vorgeschriebenen, umfangreichen Schutzvorkehrungen. Klein- und Mittelserien-Hersteller wie auch Produzenten von Einzelfertigungen können notwendige Investitionen damit jetzt deutlich wirtschaftlicher gestalten.

K.LEAN bietet den TurnMan in den Versionen TurnMan 300 als Schweiß-Drehwender, Schweißdrehtisch und Schweißmanipulator an. Der TurnMan Lift erweitert das Programm um einen hydraulisch höhenverstellbaren 5S-Manipulator. Alle K.LEAN Produkte werden in Deutschland im Technologiepark Stahl in Karlsdorf-Neuthard hergestellt. Die Bestellung erfolgt über den Onlineshop oder über den Fachhandel.

Weitere Informationen unter www.klean.de

Video TurnMan Lift: www.youtube.com/watch?v=d_EHygKiqMo

K.LEAN ist eine Marke der Josef Koch GmbH mit Sitz in Ulm, die ebenfalls den Karlsdorfer-Industriepark in Karlsdorf-Neuthard betreibt. Unter der Marke K.LEAN fertigt und vertreibt das Unternehmen Produkte für die effiziente Arbeitsplatz-Organisation in Industrie und Handwerk, die zur nachhaltigen Prozessoptimierung und der damit verbundenen Kosteneffizienz beitragen. Schwachstellen befinden sich meist im Umfeld der Werkzeug- und Materiallager bzw. deren Bereitstellungen. K.LEAN ermöglicht es Herstellern über seine Produkte somit, insbesondere anfallende Nebenzeiten in ihren 5S- und KVP-Prozessen weiter zu reduzieren.

Kontakt
K.LEAN / Josef Koch GmbH
Mario Koch
Schloßstr. 14
89079 Ulm
0800-553 26 33
shop@klean.de
http://www.klean.de

Quelle: pr-gateway.de

gb consite erweitert Angebot von Adressen und Filialstandorten im Handel auf filialstandorte.de

Deutschlandweite geprüfte Adressinformationen von Filialstandorten

gb consite erweitert Angebot von Adressen und Filialstandorten im Handel auf filialstandorte.de

Oberschleißheim, 15.03.2018 – gb consite, der Spezialist für Geomarketing-Software, erweitert das Angebot von Filialstandort-Daten für verschiedenste Anwendungen im Geomarketing, im Direktmarketing oder für Standortanalysen.

Auf der Mitte 2017 neu geschaffenen Plattform https://www.filialstandorte.de stehen ab sofort die Filial-Adressdaten 19 weiterer Handelsbranchen zur Verfügung.

Anfang 2018 wurde die Kooperation zwischen der Acxiom Deutschland GmbH und gb consite erweitert.

“Wir freuen uns über diesen Vertrauensbeweis und auf die Fortsetzung unserer erfolgreichen und sehr guten partnerschaftlichen Zusammenarbeit”, so Malte Geschwinder, Geschäftsführer der gb consite.

Auf www.filialstandorte.de werden nun auch Auszüge des Datenangebotes der Acxiom Deutschland GmbH, speziell Filialadressen des Einzelhandels sowie Daten des Gesundheitswesens, (Adressen der Ärzte nach Fachrichtungen) angeboten. Neu hinzugekommen sind:

– Betten, Matratzen-Fachmärkte

– Buch-Fachmärkte

– Bürobedarf-Fachmärkte

– Drogerie-Fachmärkte

– Geschenkartikel, Haushaltswaren-Fachmärkte

– Heimtextilien-Fachmärkte

– Möbel-Fachmärkte

– Parfümerie-Fachmärkte

– Schmuck, Juwelier-Fachmärkte

– Schuhe-Fachmärkte

– Sonderposten-Fachmärkte

– Spielwaren-Fachmärkte

– Sport-Artikel-Fachmärkte

– System-Gastronomie-Filialen

– Telekommunikation-Fachmärkte

– Teppiche und Tapeten-Fachmärkte

– Textil, Bekleidung, Fashion-Fachmärkte

– Tierzubehör-Fachmärkte

– Elektro, Unterhaltungselektronik-Fachmärkte

gb consite legt dabei großen Wert auf Adressqualität, Vollständigkeit und Lagegenauigkeit. Eine vollständige Übersicht aller Branchen und Informationen zu den attraktiven Preisen gibt es direkt unter https://www.filialstandorte.de

Über Acxiom Deutschland GmbH

Acxiom ist ein führender Datendienstleister und ermöglicht People-Based Marketing über alle relevanten On- und Offlinekanäle und den Single Customer View. Acxiom macht Daten und Insights einfach und sicher nutzbar, überall dort, wo sie benötigt werden.

Über gb consite GmbH

gb consite ist seit 2007 Anbieter von Daten und Geomarketing-Lösungen. Neben dem Schwerpunkt der Standortanalyse beschäftigt sich das Unternehmen mit (Vertriebs-)Gebietsoptimierungen und Tourenplanungen.

https://www.gbconsite.de

https://www.filialstandorte.de

http://www.acxiom.de/

Firmenkontakt
gb consite GmbH
Michael Terwesten
Mittenheimer Straße 58
85764 Oberschleißheim
49 89 30905297-8
michael.terwesten@gbconsite.de
https://www.filialstandorte.de

Pressekontakt
gb consite GmbH
Alina Erke
Mittenheimer Straße 58
85764 Oberschleißheim
49 89 30905297-5
alina.erke@gbconsite.de
http://www.gbconsite.de

Quelle: pr-gateway.de

Das Dating-Event für Startups, Medienpartner und Investoren: nma-MediaMatch geht in die zweite Runde

Der next media accelerator holt gemeinsam mit den Online Marketing Rockstars 50 internationale Medien-Startups zum OMR Festival nach Hamburg.

Hamburg, 15. März 2018_ Auch dieses Jahr heißt es wieder: “Find your perfect match”. Der next media accelerator (nma) bringt zum zweiten Mal den nma-MediaMatch zum OMR Festival nach Hamburg. Dieses Jahr in Kooperation mit weischer.media, dem SPIEGEL und nextMedia Hamburg. 50 internationale Startups aus 16 Ländern, Top Manager aus der Medien- und Onlinemarketingszene sowie Investoren – alle auf der Suche nach dem idealen Treffer. Vor Ort werden ausgewählte Gründerteams aus den Bereichen Content, Advertising, Technologie und mediennahe Services um potenzielle Medienkunden, Testpartner und Investoren pitchen.

Nachdem der führende unabhängige Medien-Accelerator und die Online Marketing Rockstars das Dating-Format im letzten Jahr erfolgreich gestartet haben, gibt es dieses Jahr eine Fortsetzung: Am 22. und 23. März findet der nma-MediaMatch im Rahmen von Europas führender Digital-Marketing-Konferenz, in Hamburg statt. Das Programm setzt sich aus Elevator-Pitches und Speed-Datings in der MediaMatch-Lounge zusammen. Hier haben Startups die Chance, ihre Produkte im Schnelldurchlauf vorzustellen und mögliche Investoren für sich zu gewinnen.

“Letztes Jahr konnten wir mit unserem Dating-Format einen intensiven Austausch zwischen Gründern, Medienmachern und Investoren ermöglichen. Wir haben sehr viel positives Feedback bekommen. Daran möchten wir dieses Jahr anknüpfen”, hofft Meinolf Ellers, Managing Partner des nma.

Die internationalen Startups des nma-MediaMatch kommen aus ganz Europa – von Estland, Finnland und Belgien über Frankreich und den Niederlanden – aber auch aus Israel, der Türkei und Argentinien. Im Fokus des MediaMatch stehen Themen rund um die Medien- Verlags- und Werbebranche: von Künstlicher Intelligenz bis hin zu Blockchain, von Video-Konzepten bis hin zu E-Sport.

Über next media accelerator

Der 2015 in Hamburg gegründete next media accelerator fördert mediennahe Startups aus ganz Europa mit einem sechsmonatigen Intensivprogramm und bis zu 50.000 Euro. Teilnehmende Teams profitieren dabei vom großen nma-Netzwerk und direkten Kontakten zu den führenden Unternehmen der Medien- und Werbebranche. Der nma wurde von der dpa initiiert. Die Gesellschafter sind unter anderem Axel Springer Digital Ventures GmbH, dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, Spiegel Futur Zwei GmbH, Weischer.Media GmbH & Co. KG und Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG.

Weitere Informationen unter: http://www.nma.vc/

Firmenkontakt
next media accelerator GmbH
Meinolf Ellers
Eifflerstraße 43
22769 Hamburg
+49 151 1219 6126
mediamatch@nma.vc
http://www.nma.vc/

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
http://www.elementc.de

Quelle: pr-gateway.de

Lunchio erhält Millionen-Investment

für Digitalisierung der Essensmarke

Lunchio erhält Millionen-Investment

Berlin, 06. März 2018 – Die Berliner Lunchio GmbH hat erfolgreich eine siebenstellige Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das Investoren-Konsortium setzt sich zusammen aus den Neu-Investoren, dem von der IBB Beteiligungsgesellschaft gemanagten VC Fonds Kreativwirtschaft, dem Verlags- und Medienhaus Müller Medien (u.a. Gelbe Seiten), MGO Digital Ventures sowie den bestehenden Investoren HORECA.digital, ein Unternehmen der METRO AG, und der Dr. Max Iann Invest GmbH. Das frische Kapital soll vor allem in die Kundenakquise und die weitere Produktentwicklung fließen.

Lunchio ist Vorreiter bei der Digitalisierung steuerfreier Mitarbeiter-Benefits. Das Unternehmen wurde 2015 gegründet und nahm u.a. als eines der ersten Startups am METRO Accelerator powered by Techstars teil. Komplettiert wird der Kreis der Investoren durch die weiteren Altgesellschafter Techstars und R/GA.

Mit Digitalen Essensmarken von Lunchio erhalten Mitarbeiter einen steuerfreien Zuschuss für die Mittagspause, den sie überall per Smartphone einlösen können. Während klassische Papiermarken nur eingeschränkt bei ausgewählten Akzeptanzstellen eingelöst werden können, funktionieren Digitale Essensmarken von Lunchio deutschlandweit in jedem Restaurant, Imbiss, Supermarkt oder Cafe – Mitarbeiter haben somit die freie Auswahl, wo sie essen oder einkaufen möchten. Dazu fotografiert der Mitarbeiter den Beleg einfach per Smartphone-App. Lunchio prüft diesen anschließend auf Richtlinienkonformität und archiviert ihn revisionssicher. Die Erstattung erfolgt dann verbrauchsgenau direkt über die Lohnabrechnung.

Geschäftsführer Jan Saupe: “Lunchio etabliert zeitgemäße, digitale Produkte in einem seit 40 Jahren unveränderten Milliardenmarkt. Viele Unternehmen wünschen sich moderne Möglichkeiten, um Mitarbeiter zusätzlich zu motivieren und entscheiden sich bei der Suche nach digitalen Lösungen für Lunchio. Personalabteilungen profitieren von unserem Full-Service-Versprechen, Mitarbeiter freuen sich über die Akzeptanzstellenfreiheit sowie das einfache Handling und das Finanzamt schätzt die richtlinienkonforme Erstattung auf Belegebene. Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Investoren, diesen spannenden Markt um gute Produkte mit Mehrwerten für Unternehmen, Mitarbeiter und Finanzverwaltungen zu bereichern.”

“Lunchio operiert in einem globalen und zukunftsträchtigen Markt mit hohem Disruptionspotential für digitale Geschäftsmodelle. Wir sehen hier ein enormes Wachstumspotential und freuen uns, unser Portfolio um ein weiteres vielversprechendes Berliner Start-Up zu erweitern”, kommentiert Anvita Mudkani, Investmentmanagerin VC Fonds bei der IBB Beteiligungsgesellschaft.”

Dr. Max Iann, Geschäftsführer der Dr. Max Iann Invest GmbH ergänzt: “Ich freue mich, das Unternehmen weiterhin zu unterstützen und die nächste Stufe der Entwicklung zu begleiten. Insbesondere für mittelständische Unternehmen sehe ich in der angebotenen Dienstleistung große Chancen, die sich bietenden Vorteile der Digitalisierung zu nutzen und Mitarbeiter zu binden.”

Die Lunchio GmbH ist ein Start-up-Unternehmen aus Berlin, das mit dem Konzept der digitalen Essensmarken Arbeitgebern ein effektives Instrument zur Lohnoptimierung, Entgelterhöhung und Mitarbeitermotiviation in die Hand gibt.

Kontakt
Lunchio GmbH
Jan Saupe
Alexandrinenstraße 2-3
10969 Berlin
0800 724 1300
presse@lunchio.de
http://www.lunchio.de

Quelle: pr-gateway.de

Mitarbeiter delegieren – gewusst wie

Leadership-ID-Experte Joachim Simon gibt Tipps, wie Führungskräfte mehr Zeit gewinnen für die wirklich wichtigen Dinge

Mitarbeiter delegieren - gewusst wie

Braunschweig. Wer eine Führungsrolle innehat, kennt das Dilemma: Statt seinen Mitarbeitern zu erklären, wie sie eine Aufgabe übernehmen können, hat man es lieber selbst gemacht. “Als Folge verbringen Führungskräfte zu viel Zeit mit Dingen, die nicht wirklich wertschöpfend sind”, erklärt Joachim Simon, der als Leadership-Experte weiß, dass das Thema Delegation in die Bereiche Selbstführung und Selbstmanagement fällt. Hier gibt er Führungskräften Tipps, wie sie mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge gewinnen können.

In seinen Coachings und Trainings erlebt Joachim Simon sehr oft, dass Führungskräfte zu wenig delegieren: “Meiner Erfahrung nach liegt das zum einen daran, dass vielen gar nicht bewusst ist, dass sie mit Führung und strategischen Themen ihr Geld verdienen. Zum anderen herrscht noch weitgehend die Meinung, dass Delegieren einen hohen Mehraufwand bedeutet und man die Aufgabe schneller selbst erledigt hat”, führt Simon weiter aus. Außerdem wissen aus seiner Sicht viele Führungskräfte nicht, wie sie das Delegieren in ihrem Alltag am besten einplanen und umsetzen können.

Die Lösung: In drei Schritten zum Delegationsprofi

1. Delegationspotenziale erkennen

“Definieren Sie die Hauptziele Ihres Bereichs bzw. Ihres Teams und überlegen Sie, wie Ihre Arbeit diese Ziele unterstützt. Womit erzielen Sie persönlich die höchste Wertschöpfung? Benennen Sie als nächstes die drei wichtigsten Dinge, die Sie tun und dann die drei unwichtigsten”, empfiehlt der Leadership-Experte. Die eher unwichtigen Dinge eignen sich ideal dafür, von anderen erledigt zu werden. Unwichtig bedeutet hier allerdings nicht, so Simon, dass die Sache per se für den Kunden oder das Unternehmen unwichtig ist – sondern dass sie besser bei jemand anderem aufgehoben ist. Deshalb sollen Führungskräfte auch nur delegieren, wenn es strategisch fürs Unternehmen und die Mitarbeiterentwicklung sinnvoll ist und nicht etwa, weil man eine Aufgabe nicht mag.

2. Zeitersparnis visualisieren

“Delegieren kostet Zeit – keine Frage. Allerdings lassen sich mit beispielsweise einem Tag für das Zeigen, Anlernen und Kontrollieren einer Tätigkeit 10 Tage pro Jahr hinzugewinnen”, erklärt Simon eine simple Rechnung, die Führungskräften so nicht bewusst ist. Vor allem bei täglichen Routineaufgaben ist das Potenzial enorm. “In meinen Coachings ergeben sich oft Potenziale von 30 Tagen und mehr für Führung und die wirklich wertschöpfenden Dinge – nur durch Delegation”, hebt der Experte für Selbstführung und Selbstmanagement hervor.

3. Delegieren strukturieren

“Delegation will geplant sein, das steht außer Frage. Werden Sie sich darüber klar, was Sie delegieren wollen, welche Erwartungen Sie mit dem Delegieren verbinden, welche Unterstützung Sie dabei anbieten können, welche Schwierigkeiten auftreten könnten und wie Sie die Fortschritte messen können. Das gibt Struktur und hilft, Delegation zu planen”, ergänzt Joachim Simon.

Mit diesen drei Schritten wird es Führungskräften leichter fallen, Aufgaben zu delegieren und mehr Zeit für wirklich wichtige Dinge zu bekommen.

Wer mehr über Joachim Simon, das Thema Delegieren von Aufgaben und das Verbessern seines Selbstmanagements erfahren möchte, findet unter www.joachimsimon.info nähere Informationen.

Joachim Simon ist Leadership-Experte und Führungskräfteentwickler mit dem Ziel, Führungskräften ihre Leadership-ID – ihre Stärke, ihr Potenzial und ihre Wirkung auf die eigene Rolle sowie auf andere – bewusst zu machen und weiter zu entwickeln. Mittlerweile hat Joachim Simon mit tausenden Führungskräften aus den Branchen IT, Automotive, Chemie, Finanzen und Handel zusammengearbeitet. Seinen Kunden bietet er Coachings, Beratung sowie Trainings, die mit absolutem Praxisbezug und messbaren Ergebnissen Klarheit verschaffen und die nächsten Schritte definieren. Sein Wissen gibt er im Rahmen seiner Leadership-ID Online-Academy sowie im Rahmen von Trainings, Coachings und Vorträgen und in zahlreichen Fachpublikationen weiter.

Kontakt
Joachim Simon – Leadership ID
Joachim Simon
Kattowitzer Str. 16
38126 Braunschweig
+49 531 356 24-86
+49 531 356 24-87
info@joachimsimon.info
http://www.joachimsimon.info

Quelle: pr-gateway.de

Neues Bilder Update bei TTPCG

Neues Bilder Update bei TTPCG

Donnybrook, Dublin, 15.03.2018 – Blick in die Augen, das Fenster der Seele. Dazu zeigt die Körpersprache deutlich, wie es einem Menschen geht. Besser, als ein Mensch es durch eigene Worte je ausdrücken kann. Das gilt auch für Blicke auf Fotos von Menschen. Die weltweit einmalig aufgestellte Partnervermittlung Tim Taylor Partner Computer Group hat ein einmaliges Bildersystem in das Marktsegment der Partnervermittlungen im Jahr 2017 eingebracht.

Weisheiten treffen nicht immer zu

Eine alte Weisheit lautet: “Beurteile einen Menschen nie nach dem Äusseren, sondern nach seinem Charakter. Denn es ist wie mit den Früchten: Die Schale wirft man weg und das Innere geniesst man.”

Um sein Partnerglück zu finden, trifft diese alte Weisheit zumindest nicht zur engen Auswahl eines möglichen Partners zu. Aus Studien ist bekannt, dass das Aussehen eines Menschen zuerst entscheidet, ob der Partnersuchende das Wesen des anderen Partnersuchenden überhaupt näher beleuchten wird.

Die Partnervermittlung TTPCG berücksichtigt das Aussehen und das Wesen

Mit dem im Jahr 2017 eingeführten Tim Taylor Modul “I like you” werden Enttäuschungen wegen des Aussehens beim ersten Rendezvous vermieden. Das Modul “I like you” bietet den Tim Taylor Mitgliedern den Service einer Vorabauswahl mittels digitalisierter Bildershow. Das Modul “I like you” kann zum Tim Taylor “Exklusiv Erfolgsprogramm” direkt beim zertifizierten TTPCG Singleberater hinzu gebucht, oder auch online gebucht werden. Als weltweit einmaligen Service stellt “I like you” sicher, dass es zu keinen Enttäuschungen wegen des Aussehens des vorgeschlagenen Partners kommen kann.

Im März 2018 startet TTPCG “period of the picture show update”

Eine neue Software erlaubt es genau zu messen, wie lange ein Tim Taylor Mitglied seinen Blick auf den einzelnen Bildern der Bildershow lässt. Dauert das Betrachten länger an, gilt dies als Indikator dafür, dass Gefallen am angefragten Tim Taylor Mitglied besteht. Die Daten der digitalen Bildershow werden direkt an das Matching System übertragen und finden bei der Erstellung der aktiven Partnervorschläge ab sofort Berücksichtigung. Auch diese technische Innovation zeigt, wie sehr es auf die Tim Taylor Partner Computer Group zutrifft “Future for today”.

Sie haben einen Pressebericht des Autors Cathal O’Reilly care of PARTNER COMPUTER MARKETING LIMITED Donnybrook Dublin Ireland gelesen. Vielen Dank dafür!

TTPCM Ltd. mit Hauptsitz in Irland macht PR mit Blitz und Donner für die Taylor Group ® USA.

Firmenkontakt
c/o TTPCM Germany
Eric Anderson
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
+49.6181.4233882
marketing@ttpcg.us
http://www.partner-computer-group.com/franchise/

Pressekontakt
c/o TTPCM Germany
Karlheinz Möller
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
0152-05285447
karlheinzmoeller100@t-online.de
http://www.taylorgroup.ch

Quelle: pr-gateway.de

Axis Communications und die wibutler GmbH verkünden Technologie-Partnerschaft

Mit wenigen Klicks zum sicheren Smart Home

Das Potenzial von Smart Home ist zwar in aller Munde, jedoch gibt es bei der Umsetzung noch Schwierigkeiten. So ist die Integration einzelner Bereiche in eine Plattform oftmals noch zu komplex oder für einzelne Gewerke überhaupt noch nicht umsetzbar. Besonders der Bereich Videoüberwachung wurde bisher außen vor gelassen. Axis Communications und die wibutler GmbH eröffnen gemeinsam neue Wege und ermöglichen nun die Verbindung von Gebäudeautomation und Sicherheitstechnik. Das Angebot hat vor allem Handwerker und Privatanwender im Blick, die von einer unkomplizierten und einfachen Installation profitieren.

Die Smart Home-Lösung wibutler vernetzt Produkte unterschiedlicher Kommunikationstandards und Hersteller und ermöglicht die Steuerung des Smart Homes per Knopfdruck, per Sprachbefehl oder per App. So sind Szenarien von der kontrollierten Wohnraumlüftung, über die Heizungsregelung, bis hin zur intelligenten Lichtgestaltung problemlos möglich. Im Moment umfasst die verfügbare Produktpalette der wibutler-Plattform vor allem Angebote aus dem Bereich der klassischen Haustechnik (Sanitär, Heizung, Belüftung und Elektro) und zielt sowohl auf das installierende Handwerk als die Bedürfnisse der Endanwender ab.

Die Zusammenarbeit zwischen Axis Communications und wibutler basiert auf dem gemeinsamen Anspruch die eigenen Produkte und Lösungen für den Nutzer möglichst einfach und intuitiv zu gestalten. So zeichnet sich die wibutler-Plattform vor allem durch eine simple Installation und Bedienung aus. Die ersten Schritte der noch jungen Partnerschaft betreffen vorwiegend den Technologie-Bereich. Dies bedeutet, dass geplant ist, die IP-basierten Produkte und Lösungen aus dem Videosicherheits- und Audiobereich von Axis in die Plattform von wibutler einzubinden.

wibutler erhielt Axis ADP-Partnerstatus

Seit kurzem ist die wibutler GmbH auch ADP-Partner von Axis. Die Teilnahme am sogenannten Axis Application Development Partner-Programm unterstützt wibutler bei der Optimierung der Integration der Axis Produkte und Lösungen in die Plattform.

Im Bereich der Videoüberwachung ist Axis nicht nur Marktführer, sondern auch Vordenker. Ob im Einzel- oder Großhandel, in Flughäfen oder an der Autobahn – die Netzwerkvideoprodukte des schwedischen Unternehmens sind überall im öffentlichen Raum zu finden und sorgen weltweit für mehr Sicherheit.

“Die Zusammenarbeit mit wibutler eröffnet uns neue Möglichkeiten, unsere Produktpalette auch dem Endanwender für sein intelligentes Zuhause zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig Partnern wie beispielsweise Fertighausherstellern oder auch Fachgroßhändlern eine gewerkeübergreifende Lösung anzubieten. Wir freuen uns sehr, hier einen kompetenten Partner gefunden zu haben, für den die gleichen Werte gelten wie für uns: den Komfort für den Endanwender durch bedienfreundliche und innovative Produkte zu garantieren”, so Tanja Hilpert, Director Sales Middle Europe bei Axis Communications.

“Die Partnerschaft mit Axis verbindet die Welt der Sicherheitstechnologie mit der Welt der Gebäudeautomation. Wir sind in unserer Branche bekannt als Vorreiter von innovativer, anwenderfreundlicher Technik. Aus diesem Grund passen die Axis Produkte perfekt in unsere Plattform. Wir gehen hier einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft”, erklärt Michael Jüdiges, Geschäftsführer der wibutler GmbH.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.

Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.

Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.

Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Quelle: pr-gateway.de

Mit iProcurement intelligent in die Zukunft starten

WIEN | RESEARCH TRIANGLE PARK, NC – 13. März 2018 – JAGGAER, der weltweit größte, unabhängige Anbieter von branchenübergreifenden Procurement Lösungen, vertieft seine Kooperation mit Kloepfel iProcurement. Kloepfel iProcurement entwickelt und implementiert intelligente Analytics und Controlling-Lösungen für das Supply Chain Management. Das Know-How aus Beratungsprojekten der Kloepfel Group haben sie in ihrer Lösung iProcurement integriert und generieren damit Vorschläge zur Kostenreduktion unter Verwendung von Artifical Intelligence. Hier mehr erfahren

“Wir geben unseren Kunden mit iProcurement ein schnell implementiertes Tool in die Hand, das für Anwender einfach zu bedienen ist und konsolidierte Zahlen zur Verfügung stellt. Durch die Anreicherung von externen Daten mit Hilfe der JAGGAER Lösung, werden nicht nur Erkenntnisse aus den eigenen Daten gewonnen, sondern diese auch erweitert”, ist Christopher Messina , Geschäftsführer von Kloepfel iProcurement überzeugt.

Im Rahmen der Kooperation mit Kloepfel iProcurement wird den Kunden nicht nur das Potenzial der Kosteneinsparung an sich aufgezeigt. Mit der Implementierung der digitalen JAGGAER Lösung und dem Wissen der Kloepfel Group im Hintergrund, können Einkaufsprozesse intelligent optimiert, Beschaffungskosten stark reduziert und Produktionskosten erheblich gesenkt werden. Arbeitet ein Unternehmen bereits mit der JAGGAER Lösung, liefert das innovative, auf Algorithmen basierende iProcurement die passenden Reportings und Prognosemodelle. Um diverse Module erweiterbar, sowohl auf JAGGAER als auch auf der Kloepfel iProcurement Seite, ermöglicht dieses Zusammenspiel dem Kunden eine transparentere Gestaltung von Einkaufsverhandlungen, eine bessere Steuerung der Lieferantenkonditionen sowie die Real-Time-Erkenntnis zu den unterschiedlichsten Einsparungspotentialen auf Lieferanten- und Artikelebene.

“Die Zusammenarbeit mit Kloepfel iProcurement, ermöglicht es unseren Kunden ein einzigartiges Analytics-System auf Basis der von JAGGAER gesammelten Daten zu erhalten. Mit der JAGGAER eLösung hat unser Kunde von jetzt an automatisch eine Gratis-Lizenz für iProcurement inklusive- eine Kooperation, die einen enormen Mehrwert für den Kunden darstellt”, meint Thomas Dieringer, Managing Director bei JAGGAER.

Gegenseitiges voneinander Lernen und das Erfüllen der Bedürfnisse unserer Kunden, steht für beide Unternehmen an oberster Stelle. Dies führt dazu, dass Kunden in Zukunft noch schneller, bessere Entscheidungen treffen können, um so einfacher Kosten und Ressourcen zu sparen. Jeder JAGGAER Direct Kunde erhält nun eine iProcurement-Lizenz gratis und kann damit bestehende Daten analysieren. Weitere iProcurement-User können über JAGGAER bezogen werden. Die JAGGAER Lösung inklusive iProcurement ist leicht zu bedienen und ermöglicht eine einfache Anbindung an alle bestehenden Kundensysteme, was wiederum eine rasche und sofort anwendbare Implementierung sicherstellt.

Hier mehr erfahren

Lesen Sie unseren Blog JAGGAER.com/blog/ und folgen Sie uns auf Twitter @JaggaerPro.

Über Kloepfel iProcurement:

Als Teil der internationalen Kloepfel Group digitalisiert Kloepfel iProcurement die komplette Prozesskette Ihrer Beschaffung mit pragmatischen und intuitiven Standardlösungen. Dazu bieten sie als erster ganzheitlicher Digitalisierungsberater und Lösungsanbieter entsprechende Technologien, Beratung, Coachings und Seminare für den Einkauf aus einer Hand an. Kloepfel iProcurement versteht sich als Partner, um für und mit den Kunden, neue digitale Wege zu bestreiten. Mit ihrer Kernkompetenz im Bereich Business Analytics und Business Intelligence gestalten sie Ihre Beschaffungsprozesse mit. Dabei etablieren sie innovative Einkaufs- und Controlling-Lösungen, begleiten Ihren digitalen Wandel und steigern Ihre Effizienz und Transparenz

Über JAGGAER: Die globale Spend Management-Lösung für den direkten und indirekten Einkauf

JAGGAER bietet die weltweit umfassendste Spend Management-Lösung. Das Unternehmen betreut mehr als 1.850 Kunden, die mit einem Netzwerk von 3,7 Millionen Lieferanten in 70 Ländern verbunden sind, und unterhält Niederlassungen in ganz Europa, Großbritannien, Nord- und Südamerika, Australien, Asien und dem Nahen Osten. Die SaaS-basierten Source-to-Pay-Lösungen (S2P) ermöglichen effiziente Geschäftsbeziehungen zwischen Einkäufern und Lieferanten und decken alle relevanten Einkaufsprozesse – von der Spend-Analyse bis zu Sourcing, über Supply Chain Management (SCM), Vertrags- und Lieferantenmanagement (SRM) – digital ab. Nach über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit treibt JAGGAER heute das Thema Spend Management als Innovationsführer voran. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. JAGGAER besitzt mit insgesamt 38 Patenten mehr als andere vergleichbare Unternehmen. Im Jahr 2017 fusionierte JAGGAER mit POOL4TOOL, dem führenden Lösungsspezialisten für Direct Procurement und erweiterte dadurch das Produktportfolio. | www.JAGGAER.com

Kontakt
JAGGAER
Ines Melcher
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+4318049080
imelcher@jaggaer.com
http://www.jaggaer.de

Quelle: pr-gateway.de